Das US-Militär tötete den iranischen General Qasem Soleimani in der Nacht auf Freitag mit einer MQ-9 Reaper-Drohne nahe dem internationalen Flughafen von Bagdad.

Nach der Tötung des iranischen Generals Ghassem Soleimani durch die US-Luftwaffe in Bagdad erreichten PI-NEWS zwei konträre Texte. Aus Gründen der Ausgewogenheit veröffentlichen wir nachfolgend beide Meinungen, versehen am Ende mit einer PI-NEWS-Umfrage „War die Tötung Soleimanis durch das US-Militär richtig?“.


Text 1: Volltreffer!

Von SARAH GOLDMANN | Die “al-Quds-Brigaden“ sind eine Eliteeinheit der iranischen Revolutionsgarden (Pasdaran) für exterritoriale Operationen. Dazu gehört die Eroberung Jerusalems (daher ihr Name), die Zerstörung Israels, die Tötung amerikanischer Staatsbüger, aber auch die Auskundschaftung und Vorbereitung von Terror-Zielen, zum Beispiel in Deutschland. Zuletzt wurden sie geführt von General Ghassem Soleimani, der heute Morgen durch einen amerikanischen Raketen-Präzisionsschlag ums Leben kam. Er hatte sich in der Nähe des irakischen Flughafens in Bagdad (!) aufgehalten. Die jüngste Eskalation zwischen dem Iran und den USA bis zu diesem Zeitpunkt lässt sich so zusammenfassen:

Am vergangenen Wochenende [bombardierte] die US-Armee die irakische Miliz Kataib Hisbollah […]. Washington beschuldigte die Milizen, mehrfach amerikanische Soldaten und US-Bürger im Irak angegriffen zu haben.

Als Reaktion auf den Angriff waren am Dienstag Hunderte Demonstranten in Bagdads besonders gesicherte Grüne Zone eingedrungen, um die US-Botschaft zu stürmen. Mehrere Wachhäuschen wurden in Brand gesetzt, Mauern beschmiert und Brandsätze geworfen. Sicherheitskräfte drängten die Demonstranten jedoch zurück, bevor sie auf das Botschaftsgelände gelangen konnten.

Damit trafen sie allerdings den Nerv der Amerikaner, deren Botschaft in Teheran 1979 vom Regime besetzt wurde, die Diplomaten und Angestellten wurden damals als Geiseln genommen. Heute Morgen erfolgte die amerikanische Reaktion:

Die USA haben nach eigenen Angaben den Raketenangriff im Irak ausgeführt, bei dem einer der höchsten iranischen Generäle getötet worden war. Das US-Verteidigungsministerium teilte am späten Donnerstagabend (Ortszeit) mit, der Angriff sei auf Anweisung von Präsident Donald Trump erfolgt, um weitere Attacken auf amerikanische Kräfte in der Region zu verhindern. Der General und die Al-Kuds-Brigaden seien verantwortlich für den Tod von Hunderten Amerikanern und Verbündeten.

Der demokratische (!) Vorsitzende des Geheimdienstausschusses im US-Repräsentantenhaus, Adam Schiff, meinte, der nun getötete Kommandeur der iranischen Al-Kuds-Brigaden, Ghassem Soleimani, sei für „unvorstellbare Gewalt“ verantwortlich gewesen, und die Welt sei ohne ihn besser dran. Aber: die US-Truppen müssten nun gegen „die nahezu unvermeidliche Eskalation“ geschützt werden.

Das mussten sie wohl auch schon vorher. Die wütende Reaktion im Iran zeigt, dass Trump das Regime an einer empfindlichen Stelle getroffen hat: Irans geistliches Oberhaupt Ayatollah Ali Chamenei schwor Rache für den tödlichen US-Raketenangriff. Er ließ eine dreitägige Staatstrauer für seinen General ausrufen. Volltreffer!


Text 2: Was haben die USA im Irak noch verloren? Gar nichts!

Von KEWIL | Die USA haben gerade einen hohen iranischen General im Irak per Raketen getötet, weil die amerikanische Botschaft in Bagdad tagelang belagert worden war von einer wütenden Menge, die wütend war, weil die USA fünf Ziele im Irak und Syrien per Luftschlag angegriffen hatten, da ein militärischer Subunternehmer von einer angeblichen Hisbollah-Rakete nahe Kirkuk getötet worden war am 27. Dezember 2019. Und die flog, weil und weil und weil und weil… Wie lange schon und wie lange noch?

Was haben die USA seit ihrer dubiosen Invasion 2003 gegen das Saddam-Regime erreicht? Weniger als nichts. Die USA haben im Irak keine Freunde mehr, schreiben jetzt auch amerikanische Blätter. Einen Sieg gibt es nicht, nur noch mehr Niederlagen, Blut, Tote und Ruinen.

Und die permanenten Lügen hat man auch satt. Alles Böse soll aus dem Iran kommen, hinter jeder Rakete die Hisbollah stecken? Das glaubt doch außer der frisierten Springer-Presse nicht mal mehr jeder Propagandist der Atlantik-Brücke, geschweige denn ein einziger Moslem von Marokko bis Malaysia. Die USA haben sämtliche Sympathien beim Volk zwischen Euphrat und Tigris und drumherum verloren.

Bei der völkerrechtswidrigen, mit unverfrorenen Lügen getriggerten Invasion in den Irak wussten damals weder das Pentagon noch Präsident Bush irgendetwas von Sunniten und Schiiten oder anderen wichtigen Gruppen und Strömungen. Man ballerte ohne Details halt mal los.

Seit dem Start der Operation „Iraqi Freedom“ 2003 – was für ein Hohn, dieses Wort – haben nach diversen Schätzungen über eine Million Menschen dort ins Gras gebissen und über 3 Billionen Dollar wurden buchstäblich verpulvert.

Ja, der verbrecherische Saddam Hussein ist weg, aber hätte der Diktator auch eine Million Menschen umgebracht? Eher nicht. Das bringt offensichtlich nur eine mustergültige Demokratie fertig, die sich anmaßt, die ganze Welt zu regieren und überall hinein zu bomben, auch tausende Kilometer von Washington entfernt.

Hätten die USA nicht jahrzehntelang reihenweise mit ihrer freien Wirtschaft friedliche Siege in der ganzen Welt, auch in Nahost, ohne das Militär feiern können? Auch die Iraner sind doch kein zementierter Ayatollah-Block. Große Teile der Geschäftswelt und der Jugend in Teheran sehnten sich nach dem attraktiven, kapitalistischen amerikanischen Modell, vor Präsident Trump auf Einflüsterungen des „tiefen Staats“ hin mit seinen dämlichen Boykotten anfing. Und jetzt muss er die US-Botschaft in Bagdad, die so groß wie der Vatikan-Staat ist, mit noch mehr Militär schützen.

Toller Erfolg. Trump kann sich doch im Wahljahr gar keinen Krieg mit dem Iran leisten. Und andererseits macht er sich zum Sklaven von eigenen dreisten Sprüchen und Drohungen.

Die Devise kann nur lauten, militärisch raus aus Nahost, aus Afghanistan, dem Irak und so weiter. Schluss mit Interventionen. Da gibt es politisch keinen Blumentopf mehr zu gewinnen. Und das gilt übrigens auch für die moribunde Merkel-Koalition in Berlin.


PI-NEWS-Umfrage

War die Tötung Soleimanis durch das US-Militär richtig?

View Results

Loading ... Loading ...
image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

207 KOMMENTARE

  1. Trump – und Nethanjahu – lauern jetzt auf den iranischen Gegenschlag. Ist der groß genug dann ist der Kriegsgrund gegeben um mit dem großen Hammer die iranischen Atomanlagen zu zerstören.

  2. Der Iran will die Atombombe und die Trägerraketen.
    Er steht kurz vor diesem Ziel.

    Dann wird es ernst mit der Vernichtung Israels als Ziel.

    Israel und die USA werden versuchen die Atomwaffenfähigkeit des Irans zu verhindern.

    Deshalb wird es Krieg geben.

    Im Nahost.

    Bald.

  3. Ich wollte keine Umfrage. Dieser iranische General interessiert mich nicht. Mein Text sagt, der ganze 17-jährige Irak-Krieg ist ein einziges Desaster, das sofort beendet gehört. DAS ist meine Meinung.

  4. Hallo KEWIL,
    frag‘ mal die Kurden, was sie von dieser Aktion halten.
    Trump hat, wie immer, genau das Richtige getan. Hut ab!

  5. nein nicht gut.
    die Amerikaner
    müssten die andere Wange
    auch noch
    hinhalten.
    steht in der Bibel.

  6. Es war eine eindeutige Ansage bzw. Warnung.
    Da der General vermutlich inkognito im Irak war, hieß die Nachricht, dass man jeden überall und immer findet und nach Belieben ausschalten kann.

  7. Sowohl in Text1 als auch in Text2 ist vieles drin, dem ich zustimmen kann. Klar war der Einmarsch in den Irak totaler Blödsinn, da muss ich Kewil recht geben. Aber andererseits, was hat der Iran im Irak zu suchen, da will er nur seine Machtspielchen durchziehen. Und da ist er nicht zimperlich. Und was das Völkerrecht anbelangt, da ist er noch weniger zimperlich. Wie war denn das mit der Besetzung der US-Botschaft in Teheran damals. Da wurden die USA ja so was von gedemütigt. Denen hätte ich damals schon einen Denkzettel verpasst, ging wohl aber geopolitisch nicht und der gute Jimmy Carter war ja eher ein Weichei.
    Ob es richtig war, das weiß im Endeffekt keiner, aber hochverdient hat es der General, möge er jetzt mit seinen 72 Jungfrauen glücklich werden, Donald hat ihm doch nur zu seinem Glück verholfen.

  8. Diejenigen zu fragen, welche direkt davon betroffen sind, die Iraner, wäre sinnvoller, als diese unbedarfte köterrasse und Umweltsäue, welchen der VERstand hirngewaschen worden ist.
    Ich habe dazu jedenfalls mit nein gestimmt, denn ich hatte schon einmal das Vergnügen mit US-Bomben Bekanntschaft gemacht zu haben, als am 6. April 1945 mein Elternhaus von einer solchen Fliegerbombe eingeebnet worden war und ich bis heute darunter zu leiden habe.
    So weiß ich nun , dass ich unter 2/3 HIRNGEWASCHENEN zu leben habe

  9. 1. Es ist immer dumm, eine US-amerikanische Botschaft anzugreifen

    2. Noch dümmer ist es jedoch, sich tags darauf als Drahtzieher in Bagdad aufzuhalten!

    Der Schlag war konsequent und folgerichtig!

    Wie hätte Merkel reagiert, würde die deutsche Botschaft attackiert? Sie hätte dem Iran 5 Milliarden Euro gegeben!

  10. Es ist so einfach!

    Die amerikanische Botschaft in Bagdad wird angegriffen, egal was Amerika in Irak zu suchen hat, und was hat ein iranischer General bitte in Bagdad zu suchen? Völlig okay und rechtlich einwandfrei.

    Man sollte noch hinzufügen, dass Mulatte, der unter gefälschten Angaben den amerikanischen Präsidenten Thron unrechtmäßiger Weise innehatte, genauso gehandelt hätte.

    Der Mann war übrigens ein berühmtes Photoshop Wunder. Je nach Ziel Gruppe von weiß nach dunkel schwarz gefärbt..

  11. Manfred24 3. Januar 2020 at 16:31
    Der Iran will die Atombombe und die Trägerraketen.
    Er steht kurz vor diesem Ziel.

    Dann wird es ernst mit der Vernichtung Israels als Ziel.

    Israel und die USA werden versuchen die Atomwaffenfähigkeit des Irans zu verhindern.

    Deshalb wird es Krieg geben.

    Im Nahost.

    Bald.
    __________
    Heißt für uns unterm Strich –
    noch mehr Kriegsflüchtlinge.

    Bald.

  12. … ob die Liquidierung Soleimanis auf diese Art und Weise klug war, vermag ich nicht zu beurteilen!
    Eines ist jedoch unbestritten: verdient hat er es allemal!
    So etwas erledigt z.B. Russland auf „leisen Sohlen“. Amerikaner dagegen zeigen immer noch ein krankhaftes Geltungsbewusstsein, sich in aller Welt als „stark“ beweisen zu müssen und ziehen damit einen ganzen Rattenschwanz an unbeteiligten Ländern mit ins Chaos und Verderben!

  13. Mr. Trump und Mr. Pompeo haben richtig gehandelt.
    Es geht darum Israel zu beschützen. Ich hoffe nur Trump hat sich mit Putin und Xi vorher abgestimmt. Das kleine deutsche Außenministerchen ist unwichtig. Den nimmt eh‘ keiner mehr ernst.
    Nethanjahu ist gestärkt aus den Wahlen hervorgegangen, selbst die Opposition unterstützt ihn weil es um das Land geht.
    Klar ist auch daß Merkels Gäste hier losschlagen werden.

  14. Wenn der Iran könnte; vernichtet er die ganze Welt. Mohammeds Teuflischer-Plan würde dann sein Finale finden. Das große Land mit Trump muss dagegen halten, für die Welt, für die Juden, für die Christen und der Säkularen Welt.

  15. Leider wird es bei der Antwort des Iran keinen unserer ach so mutigen Politiker treffen, sondern wie immer unschuldige Zivilisten.
    Sch…spiel.

  16. Ein positiver Nebeneffekt eines Krieges im Irak / Iran und einer Verschärfung der Lage in Libyien (Türkische Offensive) könnte sein, dass dann wieder Hundertstausende nach Germoney wandern.

    Das mag sich erst einmal seltsam anhören. Jedoch muss man bedenken, dass weiterhin Jahr für Jahr zwischen 150.000 und 200.000 illegale kampfbereite junge Männer aus Afrika und dem Nahen Osten nach Deutschland invadieren. Nur nimmt davon niemand mehr Kenntnis. Die Mainstream- und GEZ-Medien vermeiden dieses Thema natürlich ganz bewußt. Aber es gibt auch keine Bilder von in Richtung Deutschland maschierender Araberhorden, es gibt keine Turnhallen mehr, die mit Merkels Fachkräften gefüllt sind. Und so denkt der Schlafmichel: es ist alles paletti und die Hetzer de AfD phantasieren irgendein Problem herbei, das es gar nicht gibt.

    Wenn jedoch wieder Hunderttausende kommen, Merkel erneut versagt und alle persönlcih mit Selfies begrüßen möchte, sich die Turnhallen füllen, die Polizei wie Statisten an der deutschen Grenze herumlungern, dann könnte das der AfD und dem patriotischen Lager weiteren Zuspruch bringen, um endlich die Grenzen dauerhaft dich zu machen und die Asylpolitik radikal zu revidieren. Die deutsche Politik braucht ein Schockerlebnis – sonst werden wir sterben, ohne dass es die breite Masse mitbekommt.

  17. kewil
    Mein Text sagt, der ganze 17-jährige Irak-Krieg ist ein einziges Desaster, das sofort beendet gehört. DAS ist meine Meinung.“
    **************
    Aha, geht das per Knopfdruck? Was sagen die All Kotz Brigade dazu?

  18. Den Angriff auf die Botschaft der USA verstehen die Amerikaner als Angriff auf ihr Land.
    Die Tötung des Generals war eine unmissverständliche, letzte Warnung, die vom Iran aber leider nicht verstanden werden kann.
    Nach drei Tagen Staatstrauer – spätestens- wird der Iran irgendwelche amerikanischen Einrichtungen oder Schiffe im Golf angreifen.
    Wenn die USA dann den NATO-Verteidigungsfall ausrufen, sind wir auch mit drin und ich bin gespannt, wie sich die Türkei als NATO-Mitglied dann verhält.
    Es gibt bezüglich Syrien ja auch die Türkei-Russland-Iran-Koalition.
    Alles sehr verzwickt da unten.
    Aber wir haben ja den weltbesten Außenmini-ster.
    Und unser Oberster Religionsführer pflegt ja auch gute Kontakte zum Mullah-Regime.
    Zur Not unsere Geheimdiplomatin Claudia Fatimah Roth Kopftuch aufsetzen und runterfliegen.

  19. Mir wäre der Tod vom Hisbollah Führer Hassan Nasrallah oder Hamas Führer Ismael Haniah zwar lieber gewesen, aber dem Mullah Arsch weine ich auch keine Träne hinterher.

  20. Heiko Maas und Frank-Walter Fischfilet wurden heute früh im Blumenladen gesichtet, um einen Kranz für die getötete Mullah Ratte zu kaufen.

    Der Iran hätte schon viel viel weiter sein können, die Menschen dort sind nicht dumm (im Gegensatz zu den Musels). Ihr unbändiger Judenhass und ihr unfähiges Militär werfen das Land jedoch immer wieder und wieder zurück. Schade.

  21. Was die Amerikaner, Europäer und die Israelis wollen, ist völlig sekudär.
    Hinter dem Iran stehen China und Russland!
    Das sind die beiden Länder, die sagen wo es lang geht.

    Wenn der Iran clever ist, bitte er China und Russland um Hilfe und lässt dort von beiden ein paar Divisionen stationieren.
    Dann können es die Schwätzer und Kriegstreiber aus USA es ja mal versuchen!

  22. Ein Topterrorist weniger der für vielfaches Leid verantwortlich ist.
    So haben die Amerikaner zukünftiges Leid verhindert.
    Eine richtige Entscheidung für eine freie und menschliche Welt.

    Der Tod des iranischen Topterroristen ist ein Wendepunkt
    Nach der Tötung von Al-Kuds-Chef Qassem Soleimani durch die USA stellt sich die Frage: Stürzt die Region nun ins Chaos, gar in einen neuen Krieg – oder ist der Niedergang des iranischen Regimes eingeläutet? Dem Westen bietet sich eine enorme Chance.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article204736164/Iran-Der-Tod-von-Al-Kuds-Chef-Soleimani-ist-ein-Wendepunkt.html

  23. Trump ist nicht Busch oder Obama, für Trump zählt das amerikanische Volk, deren Werte und seine Freiheit. Was er macht ist klare Kante. Er zettelt nicht so wie seine Vorgänger ein verlogenen Krieg an, setzt klare Zeichen und Grenzen. Nur bis dahin und nicht weiter. Deutschland sollte darauf achten genau das zu respektieren. Wenn das so weiter geht hier in Deutschland werden wir die Amis wieder brauchen. Und nicht nur die Herrschaften, auch die bösen Briten, die bösen Russen und letztendlich auch die Franzosen wenn die den Marcon in die Wüste geschickt haben.

  24. Der iranische General hat auch mit dem IS-Gesockse, den Kopfabschneidern, in Syrien und im Irak aufgeräumt.

  25. Entweder bomben wir den Iran weg,
    oder wir bekommen das nächste Nordkorea…
    Und Israel wird es,zu recht,niemals zulassen,daß
    sich A-Bomben, in Reichweite zum Staatsgebiet befinden.
    Was gerade abgeht,ist halt Vorgeplänkel,die Würfel sind
    schon längst gefallen!

  26. CreditSwiss 3. Januar 2020 at 17:09
    —————————————–
    „Soleimani, der abstoßendste und blutrünstigste Terrorist der Welt, der im Auftrag der Mullahs Leid und Unheil über die Menschheit brachte, war ein Feind unserer Zivilisation. Er stand für den unerträglichen Gedanken, dass Mörder sicherer und unantastbarer leben, je mehr Menschen sie (mit staatlichem Rückhalt) ermorden.“

    Das ist wohl ein Unterschied zu einem amerikanischen Außenminister!
    Der Text oben stammt nicht von einem Trump-Freund, sondern vom Chefredakteur der „BILD“.

  27. Eurabier 3. Januar 2020 at 16:47

    Wie hätte Merkel reagiert, würde die deutsche Botschaft attackiert? Sie hätte dem Iran 5 Milliarden Euro gegeben!

    Sie hätte 5 Milliarden für den Kampf gegen Rechts frei gemacht.

  28. Kreuzritter HH 3. Januar 2020 at 16:59

    Aber es gibt auch keine Bilder von in Richtung Deutschland maschierender Araberhorden, es gibt keine Turnhallen mehr, die mit Merkels Fachkräften gefüllt sind.
    ————
    Turnhallen und Baumärkte sind out.
    Ein Teil von den Asylanten hockt jetzt in der Neubausiedlung „Oberbillwerder“ im ehem. Landschaftsschutzgebiet. Das hieß früher mal „Mittlerer Landweg“ an der S2/S21. Alles vom Feinsten mit 3x-Isoverglasung.
    Da packt einen nur noch die Wut.

  29. francomacorisano 3. Januar 2020 at 17:13
    Die linken Mainstream-Medien berichte gerfamed über internen Streit in der AfD.
    Der letzte Bundesparteitag hat -zum Leidwesen der linken Presse- ein Signal der Einheit ausgesandt. Dies nehmen sich hoffentlich auch die Landesverbände zu Herzen.

  30. Bravo Herr Trump. Ich kann es kaum erwarten, bis sie die Schächte ihrer Bomber öffnen!

  31. Ich glaube, daß egal was wir tun oder nicht tun, das Problem nicht mehr aus der Welt zu schaffen ist, friedlich schon gar nicht.
    Das Problem weltweit ist nach dem Kommunismus nur die Religion des Friedens und…
    natürlich die Dummheit.
    Lassen wir die Religion des Friedens gewähren ist bald überall Libanon. Qualvolle Jahrzehnte unserer Auslöschung stehen bevor.
    Packen wir die Sache aber hart an, dann wird es lange Zeit sehr blutig, eventuell schaffen wir das aber auch gar nicht, weil die islamische Bombe droht. Also sollten wir vielleicht schnell und ausgesucht aggressiver gegen alle die vorgehen, die die Bombe jetzt anstreben und ihre Ohren der Welt Meinung verschließen , Stand 1.1.2020?
    Auch das gibt viel viel Ärger, aber vielleicht schafft uns das die ersehnte Ruhe bzw den Respekt aller „Boko harams“ dieser Welt.
    Der letzte Punkt ist natürlich Bildung. Es besteht die Aussicht, daß die, die etwas in der Birne haben, wahrscheinlich nicht Köpfe abschneiden werden, bzw sich nicht dazu verleiten lassen rumzuballern.
    Ich weiß, grau ist alle Theorie….

  32. Der Angriff auf die amerikanische Botschaft war ein Angriff auf amerikanisches Hoheitsgebiet.
    Der Militärschlag gegen die iranischen Drahtzieher war daher folgerichtig.

    Die Schnelligkeit und Präzision der Intervention lässt für die Mullahs in Zukunft kaum Zweifel offen, mit was sie zu rechnen haben. Genau die Antwort, die diese „Herrschaften“ benötigen!

  33. Wir können das Verhalten der USA sicher nicht beeinflussen und „so stark“ wie wir sind auch nicht das des Iran.
    Deutschland sollte ein Ziel haben:
    1.) Für die nächsten 100 Jahre jedem Gutmenschentum, jeder Utopie, der Trottel-Ideologie abschwören.
    2.) Die derzeitige Politik- und Medien-Kaste sollte abtreten wegen erwiesener Unfähigkeit.
    3.) Mit neuem Person eine realistische und schonungslose Bestandsaufnahme.
    4.) Mit diesem Bestand sollten wir das beste für unser Land machen, was eben noch möglich ist.
    5.) Und das wars dann auch. Keine linken Ideologien mehr!

    Also: Was die USA und der Iran dort machen, ist deren Sache. Das geht uns nichts an. Was uns was angeht, wie wir uns selbst schützen.

  34. Töten mit Drohnen ohne Todes-Urteil eines ordentlichen Gerichts ist ein Kriegsverbrechen.
    Obama und George W. Bush sind Kriegsverbrecher, sie haben 10.000ende töten lassen, jetzt gehört Trump auch zu diesem „erlauchten“ Kreis!
    Der Westen diskreditiert sich moralisch immer mehr.
    Wenn Putin eine Mörder/Terroristen in Berlin vom Fahrrad schießen lässt, gibt es einen Aufschrei und Sanktionen.
    Wo ist der Unterschied?

  35. Mit Millionen jungen Mohammedanermännern im eigenen Land,ist nicht gut Kirschen essen!

  36. @francomacorisano 3. Januar 2020 at 17:13
    Wenn es nur in einem einzelnen Landsverband ist, ist es nicht so schlimm. Außerdem ist die AfD im Norden sowieso so schwach. Mal sehen, was alles noch passieren muss, bis sich das ändert?

  37. @ erich-m 3. Januar 2020 at 17:24

    Das ist mir so etwas von egal. Gegen Moslems ist jedes Mittel legal und geeignet. Scheiß auf Menschenrechte und Gesetze. Wir sind im Krieg. Einfach weg mit denen, egal wie!

  38. erich-m 3. Januar 2020 at 17:09
    Was die Amerikaner, Europäer und die Israelis wollen, ist völlig sekudär.
    Hinter dem Iran stehen China und Russland!
    Das sind die beiden Länder, die sagen wo es lang geht.“
    ******************
    Genau, und da müssen die Amerikaner daneben stehen, salutieren und das Maul halten…..?
    Man kann Trump s Verachtung für Europa immer besser verstehen.

  39. Fairmann 3. Januar 2020 at 17:04

    … Wenn die USA dann den NATO-Verteidigungsfall ausrufen, sind wir auch mit drin und ich bin gespannt, wie sich die Türkei als NATO-Mitglied dann verhält.
    ————
    Mit was sollen wir denn angreifen? Ist doch alles kaputt.
    Ich glaube eher daß die Iraner/Iraker (ist mir egal) hier in Deutschland auf unser wehrloses Land einschlagen und 87% der Bevölkerung findet das auch noch gut. Die TV-Sender sind bereits am hetzen vs. Trump was das Zeug hält.
    Bei BILD schwebt immer noch der Geist von Axel Springer durch die Redaktionsstuben. Die können – oder genauer formuliert – : dürfen aus ihrer Haut nicht raus. Sonst spricht die Witwe hier oben bei uns ein Machtwort und Julian knickt ein.
    Hier steht oben angetackert daß pi ein pro-USA-Forum ist und daran sollte man sich halten.

  40. Was hat der oberste Militärführer des Iran im Irak zu suchen ? Beide Länder sind eigentlich bis auf die Knochen verfeindet da sie unterschiedlichen Religionen angehören. Zwar alles unter dem Deckmantel Islam aber Schiiten und Sunniten können einfach nicht miteinander. Von daher glaube ich das da von Seiten Iran im Irak weitere Teufeleien ausheckt wurden/werden. Wer weiß was die US Geheimdienste wissen was wir nicht wissen. Von daher war es eigentlich gut den führenden Militärkopf des Iran zu neutralisieren. Es sollte dabei immer berücksichtigt sein dass der Iran die Bombe haben will um Israel und den zionistischen Westen auszulöschen.

  41. Wer als Soldat soviel Blut an den Händen hat wie dieser ‚General‘ darf sich nicht wundern wenn er bestimmungsgemäß von der Welt kommt.

  42. Ich bin auch der Meinung, nur ein Krieg hält den Iran noch von
    der Atombombe fern, denn wenn der Iran die Bombe hat, zweifle
    ich keine Sekunde daran, dass er sie gegen Israel einsetzt.
    Dieses religiös-fanatische, unberechenbare Unrechtsregime bedroht
    die ganze Welt. Von daher mach es Freude, Trump nicht nur
    wegen dieser Tat, seine Politik zu unterstützen.
    Aber ich sehe schon wieder die dummen, schweinischen Trump-Hasser
    Ihre Messer wetzen. Wenn das der Steinbeißer, das Holocaust-Männlein und
    die stinkende Hexe tun, ärgert mich das gar nicht, die legen dadurch
    nur Ihre Verratspolitik offen. Wenn aber der Vollidiot Michel seine Fresse
    gegen Trump aufmacht, könnte ich über solche Indoktrination und Dummheit
    nur noch kotzen !

  43. Nun werden erneut viele Menschen (auch US-Amerikaner) für die Interessen Israels sterben dürfen.

  44. Der Westen gehört in kein einziges Land der muslimischen Welt.
    Dieser bekloppte Busch u. die blitzgescheite Merkel waren die ersten Im Irak mit der MP auf der Schulter.
    Weder in Mali, noch Senegal – noch in keinem einzigen muslimischen Land gehört die Bundeswehr.
    Probleme werden mit Kopf gelöst, nicht mit der MP – siehe Trumpsche Methode…AKK ist völlig versaut….
    Der Islam bringt sich selber um, ganz schön in Ruhe lassen.
    Aus der jetzigen Situation herauszukommen – ist schon nicht so einfach….

  45. @kewil 3. Januar 2020 at 16:33
    Unter anderem deshalb wurde Trump ja gewählt, weil viele Amerikaner sich nicht mehr dauernd in irgendwelche Kriege hineinziehen lassen wollen, mit denen sie nichts zu tun haben.
    Aber wenn die Amerikaner den Nahen Osten verlassen, was passiert dann dort. Kommt jemand anders und nimmt deren Stelle ein? Wer wäre das?
    Auch das gleiche bei Europa. Wenn die Amerikaner Europa verlassen, was passiert dann hier? Ich würde sagen, die Baltischen Staaten, Weißrussland und die Ukraine wären wieder „Verbündete“ von Russland. Polen würde sich eher mit China verbünden, als sich erobern zu lassen.
    Jedenfalls auf die alternden und sterbenden „Europäer“ kann man in Bezug auf Sicherheit sicherlich nicht setzen.

  46. OT
    Während Trump sich über die angebliche Lappalie der Brandschatzung einer US-Botschaft aufregt, Kewill die bedingungslose Kapitulation Trumps und Räumung des Nahen Ostens durch die USA fordert, knöpft sich die BRD-Systempresse dem „Blackfacing“ eines Kaffeeherstellers vor. Diese Kaffeefirma wirbt in ihrem Logo mit traditionellen Mohrenköpfen, genauso wie etliche andere italienische und deutsche Unternehmen oder wie die Holländer die mit den Mohrenköpfen „Zwarte Piet“ Sankt Nikolaus feiern. Ihre Kunden und die holländische Nation freuen sich über diese harmlose Traditionspflege.
    SZ-Brotschreiber und Schmierfinken Michael Brenner und Michelle Engert veranlasst dies zur Anstiftung eines Boykotts dieser Firma. Demnächst verlangt die SZ die Ächtung der Niederlande und den NEXIT. Und das wäre gut so.
    https://www.sueddeutsche.de/kultur/lucaffe-logo-rassismus-blackfacing-1.4742615

  47. erich-m 3. Januar 2020 at 17:24
    Töten mit Drohnen ohne Todes-Urteil eines ordentlichen Gerichts ist ein Kriegsverbrechen.“
    ******************
    Der Gangster hat bewiesen, daß er die USA per Brigaden im Iraq angreift. Das ist eine Kriegserklärung, insofern SIND die USA im Krieg, speziell mit diesem Herren General des Terrors.

  48. Aus allgemeinen Erwägungen komme ich sehr schnell zu dem Schluss, dass es hoffnungslos ist, Frieden und Demokratie in die Region hineinbomben zu wollen. Dieser Meinung war ich auch schon vor dem ersten Irak-Krieg. Das ist eine „Failed Region“. Hussein, Gaddafi und Assad waren sicher das geringere Übel gegenüber den späteren Zuständen. Hätte man ihnen die Hand gereicht, wären ihnen möglicherweise Fortschritte zu einer Zivilisation gelungen. Ansätze zu einer Säkularisierung und Bildungs- und Gesundheitssystem waren ja vorhanden.

    Ausserdem sind die Verhältnisse viel zu komplex, um sich ein Bild zu machen. Jedenfalls muss man viel tiefer graben als bis zum Gegensatz zwischen Sunniten und Schiiten, nämlich den regionalen, weltlichen und geistlichen Anführern bis hinunter zu Stammes- und Dorffürsten, die täglich neue, auch überraschende Allianzen eingehen und wieder verlassen.

    Eine Ursachensetzung durch den Westen mit willkürlich gezogenen Grenzen kann zwar nicht völlig von der Hand gewiesen werden, ist aber nicht zu ändern und kann heute als Teilaspekt nicht mehr entscheidungsrelevant sein.

    Daraus folgt, dass sich alle heraushalten müssten, auch wenn vielleicht noch eine Million oder mehr in den Sand beissen würden.

    Wäre da nicht Israel, das – wenn nötig – unterstützt und beschützt werden muss, selbstverständlich auch militärisch, wenn es das wünscht. Das gilt auch für Deutschland.

    So weit die Überlegungen meines bescheidenen Verstands. Die muss ich aber mit einer ärgerlichen Geste vom Tisch räumen, weil all dieses Bla-Bla die wesentlichen Antriebe völlig ausgeklammert hat. Geld, Rohstoffe, Pipelines, Verkehrswege, Stützpunkte sind die wahren Kriterien. Die Welt ist mal wieder in einer kritischen Phase, es wird zu einer Art Shoot-Out kommen. Die grösste Gefahr geht meiner Meinung nach aktuell von der Türkei aus.

    Zurück zur Ausgangsfrage: es müssen hier die Regeln des Strassenkampfs angewendet werden. Entweder ich gehe einem Konflikt aus dem Wege, oder ich muss möglichst überraschend mit grösstmöglicher Wirkung zuschlagen, so dass keine Antwort möglich ist. Wir leben wohl in einer „Failed World“.

  49. Mit geringsten Mitteln den größten Effekt.
    Richtig!
    Als nächstes das Mullah- Regime.
    Moslems, die glauben und darauf hinarbeiten, ihren
    sogenannten Steinzeitglauben mit Gewalt und Terror
    verbreiten zu können und gemäß dem Koran das Recht
    besitzen, Andersgläubige zu töten, gehören samt und sonders
    unschädlich gemacht, zum Schutze einer fried-
    liebenden Menschheit, wie und wo auch immer.

  50. erich-m 3. Januar 2020 at 17:24
    „Wenn Putin eine Mörder/Terroristen in Berlin vom Fahrrad schießen lässt, gibt es einen Aufschrei und Sanktionen.
    Wo ist der Unterschied?“
    9 weitere Tote!

  51. Lieber Kewil!
    Du schreibst:
    „Die USA haben sämtliche Sympathien beim Volk zwischen Euphrat und Tigris und drumherum verloren.“
    Du irrst Dich! Sie haben als „Ungläubige“ nie irgendwelche Sympathien gehabt und werden sie als Kufar genau wie Du und ich nie haben. Das einzige was Mohammedaner verstehen ist brutale Gewalt, wie sie von ihnen selbst ausgeübt wird. Den Rest kannst Du im Koran nachlesen.

  52. Ich gebe Kewil voll recht und ergänze das noch in dem ich ihm auf die Frage antworte was die USA mit dem Irakkrieg 2003 erreicht haben. Das Ergebnis sieht man jeden Tag auf unseren Straßen, PI News berichtet jeden Tag davon. Also es kann doch hier auf PI News fast keiner mehr die Aktion von den USA gut finden, geschweige denn gut finden, wenn die USA und Israel jetzt noch einen Krieg gegen den Iran vom Zaun brechen. Glaubt hier irgendjemand noch man könnte in Syrien, dem Irak und dem Iran eine Demokratie wie hier in Deutschland a la CDU und SPD errichten? Ja ich weiß die Regierung von CDU und SPD sind alles andere als gut, war ja nur ein Beispiel. Was glaubt ihr wen vor allem die Auswirkungen treffen werden, wer die meisten Flüchtlinge infolge dieses Krieges aufnehmen darf. Die Flüchtlingsströme entstehen schon allein deswegen, weil die ja nun leicht sagen können hier ist ein Krieg, wir müssen flüchten.
    Und dann noch hier die Vergötterung von Trump und Netanjahu, und vor allem wenn man Netanjahu kritisiert ist man ein Antisemit. Ich kritisiere die Politik Israels und mir ist es egal ob man mich als Antisemit bezeichnet. Dem Trump und dem Netanjahu gehen Deutschland am A… vorbei, die machen zuerst mal Politik zum Vorteil ihrer Länder. Es ist wohl richtig, daß wir hier in Deutschland so jemanden brauchen wie Trump, aber wäre das dann den USA, Israel und den anderen Ländern recht?

  53. Hat es unserer Raute die Sprache in den letzten Tagen verschlagen?
    Oder hat sie schon ausgezittert?

  54. kewil 3. Januar 2020 at 16:33
    Ich wollte keine Umfrage. Dieser iranische General interessiert mich nicht. Mein Text sagt, der ganze 17-jährige Irak-Krieg ist ein einziges Desaster, das sofort beendet gehört. DAS ist meine Meinung.
    —————————–

    Kewil, glaube mal, das hat auch Trump gesagt! Nur, „raus“ leichter gesagt als getan. Er hat das Desaster von seinen unfähigen Vorgängern geerbt. Geht er zu schnell raus wie er es unlängst in Syrien versuchte, wirft man ihm Verrat an den Verbündeten vor. Schlägt er zurück, wie es sich gehört, wird er von allen linken Medien und Politikern als kriegslüstern diffamiert. In dem Schlamassel ist nichts zu gewinnen!

  55. Habe mit „weiß nicht“ gestimmt. Meine Frage:
    Wieviele Zivilisten fielen dem amerikan. Hobel
    auch noch zur Späne? Um das tote iranische
    Monster trauere ich allerdings nicht.

    Wenn Trump Merkel wegbomben würde, wieviele
    Deutsche drumherum würden fallen? Welchen
    Preis müßten wir dafür an die USA zahlen? Ob
    politisch oder privat, niemals darf man seinen
    Freunden/Partnern völlig vertrauen!

  56. Eben im Zeitzeichen im WDR3 „Völkischer Beobachter“. Natürlich wird die AfD damit in Verbindung gebracht. Jetzt wissen wieder alle: die AfD ist völkisch und damit Nazi.
    Wieder mal ganz gefickt eingeschädelt vom WDR.

  57. Christ95 3. Januar 2020 at 17:56
    Ich gebe Kewil voll recht und ergänze das noch in dem ich ihm auf die Frage antworte was die USA mit dem Irakkrieg 2003 erreicht haben. Das Ergebnis sieht man jeden Tag auf unseren Straßen, PI News berichtet jeden Tag davon. Also es kann doch hier auf PI
    ——————————————————————–
    Das ist wieder ein Thema für die Cowboy‘ s mit dem lockeren Colt.
    Die Schießen auch immer sofort, jedes Problem wird mit den Colt gelöst, nachdenken kommt dann erst in 4 Wochen wieder.

  58. Typisch mein freund Trump !
    Erst Ballern und dan fragen !
    Ganz nach meinen geschmack !
    Langfristig geht es eh nicht anders !
    Der Musel gibt keinen ruhe !
    Ergo !
    Zeige ihm wo der Hammer hängt !

  59. Der Hegemon bestimmt nach wie vor das Geschehen in der Resourcen-Region Nahost.

    Die USA werden diese Strategie weiterführen, egal wer Präsident ist. Das Öl wird vom Hegemon kontrolliert.

    Interessant finde ich aber dass das militärische Vorgehen nunmehr mehr sehr zaghaft zulangen.

    Die Aussichten dort sind beileibe nicht rosig, so wie es aussieht.

    Buntewehr: Fertig machen zum nächsten Hilfssheriff-Einsatz ! Abmarsch !

  60. Habe gevotet ich weiß nicht. Und nach dem lesen der Kommentare weiß ich immer noch nicht.

    Man hätte sich in solche Länder niemals einmischen dürfen.

  61. Nach Jeremia 49 wird der Iran (Elam) radioaktiv verseucht und komplett vernichtet werden. Trump macht nur das, was Gott ihm in den Sinn gibt. Bravo.

  62. Ich würde mich nicht mit den Israelis anlegen……wenn der Iran sich wirklich wagt das zu tun…..ich glaube dann kommen die mit dem ganz grossen radierer

  63. Und der Globus muss neu katalogisiert werden…..
    Vllt. Ist dann endlich mal Ruhe im karton

  64. Trump, Pompeo, Esper (der Verteidigungsminister, eine beeindruckende Biographie, ihm kann AKK nicht mal ansatzweise das Wasser reichen) werden schon wissen was sie machen.
    Den Moslems wurde das Maul gestopft.

  65. Die Exekution per Drohne ist völkerrechtlich-juristisch eine schwierige Angelegenheit.
    Aber es ist eben auch einfache Sprache, die dort noch gut verstanden wird.
    Hoffentlich.

  66. BlinderWaechter 3. Januar 2020 at 17:32
    Was hat der oberste Militärführer des Iran im Irak zu suchen ? Beide Länder sind eigentlich bis auf die Knochen verfeindet da sie unterschiedlichen Religionen angehören. Zwar alles unter dem Deckmantel Islam aber Schiiten und Sunniten können einfach nicht miteinander.
    […]

    Nicht zu vergessen, im irakischen Mossul die weltweit älteste christliche Gemeinde, die es überhaupt gab und die 2003 von Bush faktisch an die Mohammedaner verraten wurde.
    Was der IS dort für barbarische Bestialitäten verübte, will ich lieber nicht wissen.

  67. Ich denke, dass es auch im 21. Jahrhundert einen großen Opfergang geben wird. Der wird uns blühen, so oder so. Mit Klimademos, Stuhlkreisen und A-Kriechen lassen sich solche Teufel nicht aus der Welt schaffen. Vor allem wachsen Millionen neue Teufel nach. Irre verstehen nur eins, Gewalt und Härte. Das hält sie zumindest eine zeitlang in Zaum.

    Meint eigentlich irgendwer, die Menschheit wäre heute zivilisierter als vor hundert Jahren? Ich meine: Nein. Wie auch. Menschen sind Tiere. Es wird immer einen Anteil an Psychopathen wie diesen Soleimani geben, die für Terror sorgen. Diesen ist wirklich nur mit Härte zu begegnen oder meint irgendwer, außer linksgrüne Spinner, solche Tiere wären therapierbar?

  68. eule54 3. Januar 2020 at 18:14

    Hat zufällig jemand die Koordinaten des Aufenthaltortes vom obersten iranischen Eier-Toller zur Hand?

    Darüber würde sich der Programmierer der zuständigen US-Einheit für Cruise-Missiles bestimmt sehr freuen!
    ……………………………………………………………………………….
    Keine Sorge ich habe ihm die Koordinaten gerade eben zugeschickt.
    Ähm…..oh je…..Mist……..das waren die falschen…..
    also die vom Grünen-Parteitag……..ich bin aber auch ein Tollpatsch…. 😀

  69. Gold ist seitdem gestiegen und das nicht unerheblich, kostete das Kilo Gold vor dem Luftschlag 44.995 Euro so ist es danach auf 45.802 Euro gestiegen.

    Reaktionen: «Das ist ein bedeutender Game Changer»

    Was bedeutet der tödliche Angriff der USA gegen Al-Quds-Chef Soleimani in Bagdad? Reaktionen von Experten, Medien und Politikern.

    https://www.bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/hat-amerika-gerade-einen-krieg-ausgeloest/story/12572700?fbclid

    Es zeigt auch die Naivität und Dummheit der Trump „Gegner“:

    Pelosi bestätigt Angriff «ohne Absprache mit dem Kongress»

    ➡ Nancy Pelosi, demokratische Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, bestätigt in der Nacht zum Freitag in einer Stellungnahme, der Angriff sei «ohne Absprache mit dem Kongress» erfolgt. «Die höchste Priorität der US-Führung ist, das Leben von Amerikanern und deren Interessen zu schützen», erklärte Pelosi demnach. Das Leben von US-Einsatzkräften und Diplomaten dürfe nicht weiter durch «provokative und unverhältnismässige» Handlungen gefährdet werden, warnte die Frontfrau der Demokraten. Der Luftangriff könne zu einer weiteren «gefährlichen Eskalation der Gewalt» führen.

    ➡ Auch der Vorsitzende des Aussenausschusses im Repräsentantenhaus, Eliot Engel, teilte am späten Donnerstagabend mit, dass der Angriff in Bagdad «ohne Hinweis oder Beratung mit dem Kongress» erfolgt sei. Soleimani sei für «unermessliche Gewalt» verantwortlich gewesen und habe «Blut von Amerikanern an seinen Händen» gehabt, erklärte Engel. Aber eine Militäraktion «dieser Schwere» voranzutreiben, ohne den Kongress einzubinden, werfe «ernsthafte rechtliche Probleme» auf. Dies sei ein «Affront» gegen die Machtbefugnisse des Kongresses.

    ➡ Der Präsident benötige keine Zustimmung des US-Kongresses, um auf Angriffe gegen die US-Streitkräfte zu reagieren oder solche zu verhindern. Damit reagierte der Republikaner unter anderem auf Kritik der Demokraten, Trump hätte nicht ohne die Zustimmung des Kongresses handeln dürfen. «Einige sind so von ihrem Hass auf Trump geblendet, dass sie behaupten, er habe etwas Unrechtmässiges getan. Das ist verrückt», twitterte Rubio.

    Der einflussreiche republikanische Senator Lindsey Graham, ein Parteifreund Trumps, erklärte ebenfalls auf Twitter, der Präsident habe «kühn» gehandelt.

    Lob bekommt Trump auch von seinem einstigen Sicherheitsberater John Bolton, der nun auf einen Regimewechsel im Iran hofft. «Gratulation für alle, die an der Eliminierung Qassim Soleimanis beteiligt waren. Lange in der Mache, war dies ein entscheidender Schlag gegen die bösartige, weltweit aktive Quds-Miliz des Iran. Ich hoffe, das dies der erste Schritt ist zu einem Regimewechsel in Teheran.»

    «Trumps Vorgehen macht die Welt sicherer für Amerikaner»

  70. Fairmann 3. Januar 2020 at 18:37
    Die Exekution per Drohne ist völkerrechtlich-juristisch eine schwierige Angelegenheit.
    Aber es ist eben auch einfache Sprache, die dort noch gut verstanden wird.
    Hoffentlich.

    Ist aus meiner Sicht zwiespältig zu sehen wie privater Waffenbesitz und das damit verbundene Recht auf Selbstverteidigung auf eigenem Grund und Boden – alleine schon die Gewissheit, dass bei vielen die 9mm im Nachtschrank liegt, kann wahre Wunder hinsichtlich der Einbruchsstatistik bewirken – die gleiche 9mm in den Händen eines gestörten Psychopathen ist wahrlich nichts gutes.

    Nach den Erfahrungen, die man inzwischen auch im einst so beschaulichen Deutschland tagtäglich mit der mohammedanischen und afrikanischen (Un)Kultur machen darf, sind mir die Drohnenangriffe wesentlich lieber als das ständige und unsinnige Aufbringen von Verständnis für diese Kulturen.

  71. Die Mullahs bedrohen uns Alle, den Westen, den Nahen Osten und auch ihr eigenes Volk. Jeder kann jederzeit ihr Opfer werden, deshalb ist es richtig und wichtig, dem Einhalt zu gebieten. Leider nörgeln die Europäer nun wieder nur herum, ergreifen aber nie selbst die Initiative. Freiheit ist kein Naturgesetz!

  72. Fest steht für mich, wenn ich mal darauf verzichte, in grösseren Zusammenhängen zu denken (oder denken zu wollen), dass solche mit technologischer Übermacht ausgeführten Schläge, genau wie Drohnen-Anschläge, ein Gefühl von Ohnmacht verursachen. Und Ohnmacht schafft Hass. Und der Hass kann heutzutage zu jedem nach Hause kommen. Nicht nur auf den Weihnachtsmarkt.

    Deshalb sage ich nach einigem Nachdenken, der (An-) Schlag war ein Fehler. Israel muss gegebenenfalls auf andere Weise geholfen werden.

  73. Ich fordere jetzt Merkel und die linken Gutmenschen-Journalisten auf, Kraft eigenen Willens das zu stoppen! Sie können es doch! Einfach die Empörungsmaschinerie anwerfen und alle Länder der Welt hört auf die moralische Instanz Deutschland.

  74. Dieses Thema ist Weltpolitik und von erheblicher Bedeutung.
    Endlich geht es nicht mehr nur um Einmann, eine vergewaltigte und ermordete Tramperin oder eine gruppenvergewaltigte 16 jährige, die ins Flüchtlingsheim ging, um zu feiern.
    Alles schreckliche Ereignisse, aber nicht von so entscheidender Bedeutung wie die internationale Politik.
    Aber Deutschland ist mit dem Brand in einem Affenhaus oder der Randale in einem Stadtteil von Leipzig oder einem misslungenen Kinderlied beschäftigt.
    Bald heißt es, Hose runterlassen: Eier oder Vulva?

  75. @lorbas 3. Januar 2020 at 18:50
    Ich bin kein Experte für die USA. Aber meiner Meinung nach hat ein US-Präsident im Ausland mehr alleinige Macht als im Inland. Das andere wichtige Ding, wo er wirklich Einfluss hat, ist die Ernennung der Richter des Supreme Courts, die auf Jahrzehnte die Politik in den USA bestimmen.

  76. „Witzig“ wird es ja auch, wenn es in Buntland zu Stellvertreterkriegen zwischen verschiedenen ethnischen Gruppen kommt. Da helfen dann Lichterketten der Gutmenschen. Oder sind die dann auch wenn Feinstaubbelastung verboten?

  77. Watschel
    3. Januar 2020 at 18:47
    eule54 3. Januar 2020 at 18:14

    Hat zufällig jemand die Koordinaten des Aufenthaltortes vom obersten iranischen Eier-Toller zur Hand?

    Darüber würde sich der Programmierer der zuständigen US-Einheit für Cruise-Missiles bestimmt sehr freuen!
    ……………………………………………………………………………….
    Keine Sorge ich habe ihm die Koordinaten gerade eben zugeschickt.
    Ähm…..oh je…..Mist……..das waren die falschen…..
    also die vom Grünen-Parteitag……..ich bin aber auch ein Tollpatsch…. 🙂
    ++++

    Gut, dass es solche Tollpatsche wie Dich gibt! 🙂

    Hast Du auch noch die Koordinaten vom Sozen-Hauptquartier?
    Vielleicht wenn unsere Zonenmastgans dort gerade zu Besuch ist? 😉

  78. Wenn es Krieg gibt und der Nahe Osten brennt, macht Merkel vielleicht noch mal 4 Jahre. Das ist ja dann eine Sondersituation und das innenpolitische Desaster tritt in den Hintergrund.

    Die erforderlichen Ausgaben rechtfertigen natürlich auch Steuererhöhungen.
    Aus dem Migranten, heute Klimaflüchtling, wird dann ein richtiger Kriegsflüchtling, egal wo er herkommt.

    Besser wird’s nicht.

  79. @Fairmann 3. Januar 2020 at 19:03
    Deutschland sollte sich vor allem mal um das eigene Land kümmern, und Weltpolitik Weltpolitik sein lassen. Dazu sind wir sowieso nicht fähig. Weder geistig, noch psychisch oder militärisch.
    Einfach mal das eigene Land und das eigene Volk schützen überfordert diese Regierung heute schon.

  80. Immer dann, wenn sich die „Rechtgläubigen“ gegen die Ungläubigen gestellt haben gab es kräftige Ohrfeigen für diese. Ob 6-Tage-Krieg, ob Desertstorm oder Nordafrika.
    Auf Wolke 7 da könnt Ihr sie besuchen. Hussein, Gaddafi, Nasser und all diese Kreaturen.

    Dem Iran sollte man dringend abraten, sich mit Israel anzulegen. Dann wird aus einem Allahu Akbar sehr schnell ein Auweia Kackbar.

    Übrigens. Dem Iran ist es trotz jahrelangem Krieg nicht gelungen den Irak in die Knie zu zwingen.
    Der Ami benötigte nur wenige Tage hierfür. Also Obacht ihr „Rechtgläubigen“……

  81. Wenn es Krieg gibt und der Nahe Osten brennt, macht Merkel vielleicht noch mal 4 Jahre. Das ist ja dann eine Sondersituation und das innenpolitische Desaster tritt in den Hintergrund.

    Die erforderlichen Ausgaben rechtfertigen natürlich auch Steuererhöhungen.

    Aus dem Migranten, heute Klimaflüchtling, wird dann ein richtiger Kriegsflüchtling, egal wo er herkommt.

    Besser wird’s nicht.

  82. Marschflugkörper sind jedenfalls ein gutes Rezept gegen terroristische Islamisten!

    Da geht so schnell nichts drüber! 🙂

  83. NieWieder 3. Januar 2020 at 19:10

    Deutschland sollte sich vor allem mal um das eigene Land kümmern, und Weltpolitik Weltpolitik sein lassen. Dazu sind wir sowieso nicht fähig. Weder geistig, noch psychisch oder militärisch.
    […]

    Gibt es großflächigen Krieg im Nahen Osten, findet der auch auf Deutschlands Strassen statt.
    In keinem Land leben so viele Türken, Kurden, Afghanen, Libanesen und Iraner so eng beieinander wie hier.
    Die werden sich dann auch hierzulande gegenseitig an die Gurgel gehen.

  84. Wichtig ist doch nur daß Trump sich vorab mit Xi und Putin sorgfältig abgestimmt hat.
    Die hässliche Demokraten-Hexe Pelosi ist unwichtig. Mr.Pompeo und Mr. Mark Esper scheinen nicht so emotionell zu reagieren.
    Es ist klar daß es auch bald uns losgeht.

  85. BlinderWaechter 3. Januar 2020 at 17:32
    Was hat der oberste Militärführer des Iran im Irak zu suchen ? Beide Länder sind eigentlich bis auf die Knochen verfeindet da sie unterschiedlichen Religionen angehören. Zwar alles unter dem Deckmantel Islam aber Schiiten und Sunniten können einfach nicht miteinander. Von daher glaube ich das da von Seiten Iran im Irak weitere Teufeleien ausheckt wurden/werden. Wer weiß was die US Geheimdienste wissen was wir nicht wissen. Von daher war es eigentlich gut den führenden Militärkopf des Iran zu neutralisieren. Es sollte dabei immer berücksichtigt sein dass der Iran die Bombe haben will um Israel und den zionistischen Westen auszulöschen.
    —————
    Das mit den Sunniten und Schiiten dachte ich auch mal.
    Tatsächlich verhält es sich aber anders und man könnte sogar von zwei schiitischen Ländern sprechen:
    „Etwa 97 % der Bevölkerung sind muslimisch. Über 60 % sind Schiiten und zwischen 32 und 37 % Sunniten“

    Und die Atombombe werden sie so schnell nicht in Israel einsetzen. Das wollen sie ja schließlich erobern.
    Sie werden die USA mit der Atombombe oder gleich mehreren von der Ostküste her angreifen und den Fallout über das ganze Land ziehen lassen. Das ist meine Theorie.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Irak#Religion

  86. meilo7 3. Januar 2020 at 19:10
    Übrigens. Dem Iran ist es trotz jahrelangem Krieg nicht gelungen den Irak in die Knie zu zwingen.
    Der Ami benötigte nur wenige Tage hierfür. Also Obacht ihr „Rechtgläubigen“……

    Im irakisch-iranischen Krieg spielten die USA Irak und Iran ständig gegeneinander aus mit dem Ziel, beide Staaten in jeder Hinsicht auszubluten. Gewann der Iran vorübergehend die Oberhand, dann bekam der Irak amerikanische Aufklärungsergebnisse, die den Irak in Vorteil setzten. Gewann dann der Irak temporär die Oberhand, gab es keine oder falsche Aufklärungsergebnisse. Diesen Krieg sollte keine Seite gewinnen.

    Nach dem amerikanischen „Sieg“ fing der Guerillakampf im Irak an und hat bis heute kein echtes Ende gefunden.

    Als Kommentar zur allgemeinen Diskussion: Es spielt keine wesentliche Rolle, wie man den getöteten General ethisch und anderweitig einschätzt. Wichtig für uns Deutsche sind die möglichen Folgen des Geschehens für unser Volk. Ein Krieg im Nahen Osten kann für uns auf vielfältige Art gefährlich werden.

  87. Maria-Bernhardine 3. Januar 2020 at 18:02; Das wär ne gute Aktion, ich bezweifle aber, dass dabei auch nur ein einziger Deutscher sein Leben lassen würde, dafür jede Menge Anti-Deutscher und da muss ich leider sagen, je mehr desto besser. Oder welches Mitglied der Regierigen oder Gebrauchtparteienabgeordneten kann man denn ernsthaft als Deutschen bezeichnen, in dem Sinne, dass er Politik für uns Deutsche macht? Und welchen Preis, wenn wir das, was wir an die Krake EU bezahlen müssen, zukünftig an Amerika zahlen, dass sie uns von dem ganzen Kommunistenpack erlöst haben, dann wär das gut angelegtes Geld.

  88. @Das_Sanfte_Lamm 3. Januar 2020 at 19:14
    Das meine ich eben: Sich um das eigene Land kümmern. Um die Sicherheit des Landes und seines Volkes vor äußeren und inneren Gefahren.
    Das wäre an sich die Aufgabe einer Regierung. Aber in diesem Land natürlich nicht.
    Wenn es dann noch mehr Tote auf deutschen Straßen gibt, ist sicherlich Trump und die AfD Schuld. Oder doch Putin und Orban? Oder die Briten und die Polen?
    Das muss noch geklärt werden. Aber niemals die unfähige deutsche Regierung. So was zu sagen, ist „Nazi“.

  89. ist zwar schon eine ganze weile her, aber die Einschätzung hat was für sich.

    ……………………………………………………..Übrigens. Dem Iran ist es trotz jahrelangem Krieg nicht gelungen den Irak in die Knie zu zwingen.
    Der Ami benötigte nur wenige Tage hierfür. Also Obacht ihr „Rechtgläubigen“……

  90. Blitz und weg war dieser Mullah
    sitzt jetzt bei seiner Trulla
    72 Jungfrauen waren ihm verheißen
    doch zur Hölle mit dem Himmel
    die Damen allesamt nur Geißen
    und viel zu klein sein P…antoffel

    Nein, man soll keine Witze machen, aber der Typ hat echt genug Leute auf dem Gewissen gehabt.

  91. Als Kommentar zur allgemeinen Diskussion: Es spielt keine wesentliche Rolle, wie man den getöteten General ethisch und anderweitig einschätzt. Wichtig für uns Deutsche sind die möglichen Folgen des Geschehens für unser Volk. Ein Krieg im Nahen Osten kann für uns auf vielfältige Art gefährlich werden.
    —-
    So sehe ich das auch aber Subjekt M./87% aller Wähler lassen die hier einfach rein ohne irgendwelche Kontrolle.

  92. kewil 3. Januar 2020 at 16:33

    Ich wollte keine Umfrage. Dieser iranische General interessiert mich nicht. Mein Text sagt, der ganze 17-jährige Irak-Krieg ist ein einziges Desaster, das sofort beendet gehört. DAS ist meine Meinung.

    Ich habe auch nicht abgestimmt. Ich weiß nicht, was „richtig“ und was „falsch“ ist in so einem Kontext. Allerdings was logisch ist und was nicht. Das ganze Durcheinander hat weitreichendere Konsequenzen und irgendwo ohne Lösung abziehen macht es genausoviel schlimmer wie ohne blassen Schimmer überhaupt erst reinzugehen. Logisch wäre nur eins: Alle Moslems aus dem Westen rausschmeißen, alle Christen und andere von Moslems verfolgten „Ungläubigen“ aufnehmen, Türkei raus aus der NATO und Israel rein, und dann abziehen (bis dahin braucht man die Militärs um die Flüchtlinge vor den Bestien zu retten). Wenn danach dann noch einer aufmuckt und aus irgendeinem Grund der Rauch aufgeht, dann gibt es eine Lösung, denn man ist nicht mehr erpreßbar. Alles das wird natürlich nicht geschehen, denn wann ist Politik schon mal logisch.

  93. accomplished 3. Januar 2020 at 19:32

    ist zwar schon eine ganze weile her, aber die Einschätzung hat was für sich.

    ……………………………………………………..Übrigens. Dem Iran ist es trotz jahrelangem Krieg nicht gelungen den Irak in die Knie zu zwingen.
    Der Ami benötigte nur wenige Tage hierfür. Also Obacht ihr „Rechtgläubigen“……
    —————————————————————-
    Das ist ja kein Wunder, denn die Amis hatten in diesem Konflikt beide seiten munter mit Waffen und Munition versorgt und zwar so dass kein militärisches Ungleichgewicht entstehen würde.

  94. Bayrischer Freigeist
    3. Januar 2020 at 19:53
    Einer von Millionen weniger. Schlechte Quote.
    ++++

    Irgendwie muss man schließlich anfangen!
    Die Quoten werden sicherlich noch besser! 🙂

  95. Mit Ajatollahs, Mullahs und anderen Terroristen, muß man in ihrer Sprache sprechen. Diese Sprache heißt Gewalt. Eine andere Sprache verstehen sie nicht. Zum Glück spricht Trump diese Sprache. Man stelle sich Merkel oder Maaß vor, wie sie mit den Islam-Terroristen verhandeln.

  96. @gonger 3. Januar 2020 at 20:04
    Zum Glück gibt es keine Täterbeschreibung. Das könnte sonst nur die „Umweltsau-Omas“ unnötig beunruhigen.
    Da die Täter wohl „polizeibekannt“ sind, werden sie auch so gefunden.

  97. @ Das_Sanfte_Lamm 3. Januar 2020 at 19:14

    Gibt es großflächigen Krieg im Nahen Osten, findet der auch auf Deutschlands Strassen statt.
    In keinem Land leben so viele Türken, Kurden, Afghanen, Libanesen und Iraner so eng beieinander wie hier.
    Die werden sich dann auch hierzulande gegenseitig an die Gurgel gehen.

    DAS wäre ein Szenario, das uns einerseits von vielen Taugenichtsen befreien würde, und das andererseits vielen Schlafschafen die Augen öffnen könnte. Könnte, wohlgemerkt…

  98. Wenn die Amerikaner so ganz aus Versehen eine Hellfire Rakete ins Kanzleramt lenken würden, dann hielte sich meine Empörung in Grenzen. Ich würde ihnen das schnell vergeben 🙂

  99. +++ Bisher von keinem #Bundesland umgesetzt! #GeordneteRückkehrGesetz offenbart sich als Luftnummer +++

    Aus einer Mitteilung des RND geht hervor, dass die 16 Bundesländer bisher keinen Gebrauch vom sogenannten „Geordnete-Rückkehr-Gesetz“ gemacht haben. Lediglich zwei Bundesländer – Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern – planen in Zukunft die Umsetzung des im August in Kraft getretenen Gesetzes, das die #Abschiebung ausreisepflichtiger Ausländer erleichtern sollte.

    Bereits im Frühjahr 2019 hat die #AfD im #Bundestag die einprogrammierte Nichtdurchsetzbarkeit dieses Gesetzes angeprangert. Die #Bundesregierung betreibt hiermit lediglich Symptomdoktorei, anstatt die wirklichen Ursachen anzugehen und die illegale #Migration nach #Deutschland wirksam zu bekämpfen. Wie nun deutlich sichtbar, ist das Gesetz das Papier nicht wert, auf dem es geschrieben ist, sondern erweist sich immer mehr als Gesetz zur Verhinderung von #Abschiebungen.

    [1] https://www.rnd.de/politik/geordnete-ruckkehr-gesetz-bisher-nicht-von-landern-genutzt-XKRAO4J5TDB3O4NGK6YOFO32CQ.html

    [2] https://www.afd.de/weidel-gauland-geordnete-rueckkehr-gesetz-ist-fuer-bundesinnenminister-seehofer-ein-desaster/

  100. Trump hat doch recht und beweist Eier in der Hose zu haben…ein Angriff auf die USA kann bei diesen unterentwickelten Musels nur bedeuten mit der einzigen Sprache die diese Spacken verstehen zu antworten..und vor allem diesen Drecksäcken das Gefühl zu geben das sie nirgends sicher sind ist mehr als Gold wert..die Botschaft das sie überall aufgespürt und eliminiert werden können sollte angekommen sein. Und ganz nebenbei ist das Sache der USA, auch hier bei pi scheinen sich sehr viele „Moralapostel“ zu tummeln die meinem einem souveränen Land Ratschläge geben zu müssen.

  101. ThomasEausF 3. Januar 2020 at 19:21

    Und die Atombombe werden sie so schnell nicht in Israel einsetzen. Das wollen sie ja schließlich erobern. Sie werden die USA mit der Atombombe oder gleich mehreren von der Ostküste her angreifen und den Fallout über das ganze Land ziehen lassen. Das ist meine Theorie.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Irak#Religion
    ————-
    Hmmm woher nur kommt mir diese „Theorie“ bekannt vor? Ach ja richtig: Der kalte „Krieg“. Da wurde auch jeder Seite unterstellt, sie wolle die andere Seite….. dabei ist allen Beteiligten klar, daß sich der Einsatz von Nuklearwaffen nicht „lohnen“ wird. Aus vielen Gründen. Egal, ob religiös „fanatisch“ oder aus Machtgier oder sonstwie: Das ist alles nur Theaterdonner, um einzuschüchtern oder sich wie hier per Horroszenario die „Freigabe und Absolution“ der „freien, aufgeklärten Völker“ (hüstel) geben zu lassen, „drauf zu hauen“, so rein „präventiv“. Es irakt mal wieder kräftig.

  102. Dieses Jahr sind Wahlen in den VSA, da muss Trump den Lobbyisten der Waffenindustrie schon mal was abliefern. Die sind jetzt völlig verarmt seit Obambi nicht mehr Krieg spielen kann. 😉 Ich denke das er jetzt mit den Muskeln spielen muss, dieser General ist nebensächlich. Hauptsache die Aktien und Dividenden der Grosskonzerne und Banken steigen und man kann sich Schürf-und Bohrrechte sichern. Konsequenzen für Europa, Asien und Afrika sind egal, der lachende Dritte reibt sich die Hände.

    PS.: Mir wäre lieber gewesen, er hätte die Raute und ihren Hofstaat wegebombt.

  103. @gamerlol 3. Januar 2020 at 21:10
    ———————————————

    Allerdings ist diese Seite proamerikanisch und proisraelisch. Demnach tummeln sich hier eine Menge an Kommentatoren, die sich mit der Sache auskennen. Dagegen im deutschen Mainstream kommen Trump oder Bibi nicht besonders gut weg. Und die SPD-Medien heute sind dem Iran durchaus zugetan. So einfach wie Sie es schreiben, so einfach ist das wohl nicht.

  104. @ VivaEspaña 3. Januar 2020 at 16:51
    „Einmann(R) …mit Messer bewaffnet,…a Villejuif“

    a ville juif. nicht banlieu. > google ville juif. klingelts ?

  105. @ alexandros 3. Januar 2020 at 17:28
    „…Senderchef Tom Buhrow…entschuldigte er sich mehrmals …“

    wie auch hier schon mehrfach zurechtgewiesen wurde,
    kann sich ein schuldiger gegenueber den beschuldigten
    nicht selbst gegenueber den beschuldigten von schuld frei erklaeren.

    er hat diese um entschuldigung/verzeihung/vergebung seiner schuld zu bitten,
    und deren entscheidung undiskutiert wie ein ehrenmann zu akzeptieren.

    „fritz honka entschuldigte sich mehrfach bei den hinterbliebenen,
    ohne deren entscheidung – oder eine gerichtsentscheidung – abzuwarten“

  106. @ lorbas 3. Januar 2020 at 20:49
    @ Kreuzritter HH 20:37
    “ wurde die Rakete von deutschem Boden aus gelenkt. Ramstein.“

    noch, denn die us streitkraefte ziehen verstaendlicherweise gut begruendet
    zumindest teilweise nach polen bzw ins baltikum/ggf ukraine um.

    zur freude der „amis raus aus vietnam/ho-ho-ho tschi-minh/fff-huepfer“
    und zum missfallen des finanzamtes, jobcenters und handwerks in ramstein.

  107. über 3 Billionen Dollar wurden buchstäblich verpulvert.
    Hätten die USA nicht jahrzehntelang reihenweise mit ihrer freien Wirtschaft friedliche Siege in der ganzen Welt, auch in Nahost, ohne das Militär feiern können?

    Beide haben recht. Ich bin froh, daß General Ghassem Soleimani liquidiert wurde.

    Selbstverständlich hätten die USA jahrzehntelang reihenweise mit ihrer freien Wirtschaft friedliche Siege in der ganzen Welt, auch in Nahost, ohne das Militär feiern können, aber dann hätte die US-Rüstungsindustrie nicht ihre Riesengewinne einfahren und die politische Macht ausüben können.

    Der Irakkrieg wurde wegen der zu verpulvernden Billionen Dollar geführt. Steht alles in den verschiedenen Statements des Project for The New American Century, seit 1997. John Bolton ist einer, wenn nicht der letzte Kriegshetzer, der bis ins Zentrum der Präsidentenmacht kam, aus diesen Kreisen.
    https://militarist-monitor.org/profile/project_for_the_new_american_century/

    Die Neo-Cons, also die Neo-Konservativen heißen deshalb so, weil sie alle zeit ihres Lebens Demokraten waren. Als sie sahen, daß Bill Clinton es nicht bringt – der war wohl zu sehr mit Monica Lewinsky beschäftigt -, traten sie zu den Republikanern über und machten da ihre Lobby-Arbeit. Ein jeder von ihnen war Lobbyist mindestens einer Rüstungsfirma.

    Bitte lest Euch die Informationen im Link durch. Das sind die Kreise, die Donald Trump jetzt aus dem Amt treiben wollen. Und man kann eines sagen: Wenn die Demokraten sich nun schon wieder auf Donald Trump stürzen, weil er ohne Kongreßbeschluß einen der schlimmsten Terroristen des Iran wegputzen lies, dann kann Donald Trump nichts falsch gemacht haben.
    ———
    Der Irakkrieg wurde nicht für Israel geführt, im Gegenteil. Jeder Krieg in der Region, jeder schadet Israel. Hochrangige israelische Militärs waren Anfang 2003 in den USA, um im Pentagon ihre Bedenken vorzutragen. Man hst sie stundenlang im Vorzimmer warten lassen, sie angeblich vergessen!

    Um in Würde abzutreten aus der Region müßten die USA vor allem mit Rußland Abkommen schließen. Stattdessen verhängen sie gegen Rußland Sanktionen. Daran verdienen die Rüstungsfirmen der USA mit ihren Lobbyisten, den Neo-Cons.

  108. Der Iran ist formal hoch gerüstet, aber de facto pleite. Die Mullahs pfeifen auf dem letzten Loch und haben praktisch die gesamte Jugend unter 26 Jahren – und das ist inzwischen etwa ? der iranischen Bevölkerung von knapp 82 Mio. Einwohnern – gegen sich. Warum? Weil diese überwiegend ohne Einkommen, da arbeitslos ist. Die alte Garde der Mullahs wartet insgeheim zitternd, aber selber zunehmend ungläubiger werdend, auf die Wiederkehr des verheißenen 12. Imams und wird deshalb alles daran setzen, dieses fantasierte Idol des mohammedanischen Höllenkults mittels einer eigenen A-Bombe aus seiner Hölle zu sprengen, um danach Israel und die ganze ungläubige Welt zu zerstören.
    Ich bin mittlerweile davon überzeugt, daß die abgehalfterten iranischen Mullahs das über kurz oder lang in einem letzen Aufbäumen versuchen werden. Aber ich bin noch weit überzeugter und voller Hoffnung, daß Israel und/oder die USA diesen Baukran-Fetischisten in ihre grüne Halal-Suppe spucken werden…
    Ein danach auf den Knochen des Mullah-Regimes wieder entstehendes freies Persien könnte ein Segen für die ganze Welt und selbst für Israel werden.
    Schau ’n mer mal…

    Don Andres

  109. Schwer, sich darüber eine klare Meinung zu bilden ,wenn man alle Infos nur wieder von den Staatsmedien „aufgearbeitet“ bekommt.

    Ich halte Trump übrigens lange nicht für den „Idioten“ zu dem er von unseren Qualitätsmedien mit großem Erfolg in der Öffentlichkeit gemacht wurde.
    In Deutschland ist mittlerweile sogar jeder der es nicht mal zu einer eigenen Wohnung geschafft hat, schlauer als der „dumme “ Donald Trump . Was ich Recht erstaunlich finde .
    Es ist schon eine riesen Leistung von Presse, Funk und Fernsehen. Ich habe noch nie etwas positives über ihn gehört . Und das kann eigentlich nicht sein.

    Mit der AFD ist das übrigens das gleiche.
    Schon erstaunlich was Medien in den Köpfen so bewirken.

  110. DieStaatsmacht 3. Januar 2020 at 18:11
    Der Hegemon bestimmt nach wie vor das Geschehen in der Resourcen-Region Nahost.

    Die USA werden diese Strategie weiterführen, egal wer Präsident ist. Das Öl wird vom Hegemon kontrolliert.“
    *************
    Lächerlich! USA braucht dank genug eigener Förderung keinen Tropfen Öl von dort!
    Im übrigen wer profitierte im Falle die“ Hegemon Theorie “ ist richtig, auch davon?!

  111. US-Militär-Aktion Trump saß bei Klopsen und Eis, als die Welt vom Tod
    des Terror-Generals erfuhr
    Das Protokoll des US-Luftschlags

    (…)Die Waffe, die Soleimani ausschaltete: Eine unbemannte Hochpräzisions-Drohne (Typ: General Atomics MQ-9), Spitzname „Reaper“ – zu deutsch „Sensenmann“.

    Beteiligt an der Operation waren neben den US-Behörden auch israelische Geheimdienste, berichtet die „Washington Post“. Noch in der Nacht lässt Israel ein Skigebiet an der Grenze zu Syrien sperren?…

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/iran-terror-general-durch-drohne-der-usa-getoetet-das-protokoll-des-luftschlags-67082740.bild.html (Video)

  112. Laut Harald Lesch (mal „lesch iran“ auf YT suchen) ist der Iran inzwischen sehr dicht daran, Atomraketen zu bauen, die Europa und insbesondere auch uns hier in Deutschland erreichen können.
    Da mußte und muß dringend was geschehen, denn eine solche völlig neuartige und unbekannte atomare Bedrohung durch die Mullahs darf man nicht zulassen.
    Und natürlich durfte das, was geschieht, nicht etwa Appeasement mit dem Nuklearabkommen sein, wie Lesch und Merkel das gern hätten. Denn darüber hätten die Mullahs gelacht, und es hätte sie immer nur noch stärker und stärker gemacht.

  113. Der Yankee ist eine raumfremde Macht. er hat dort an sich nichts verloren. soweit ist Kewil zuzustimmen.
    Andererseits, darf man irgendwelche Irren, die an einen Wüstendämon glauben und nach dem Gestammel eines bekifften Beduinenräubers nicht nur glauben, einen Staat führen, sondern auch noch Menschen ihre geisteskranke Ideologie aufzwingen zu können, keinerlei Spielraum lassen.
    Solange sie sich untereinander metzeln und es ihre Folklore ist, ihre eigenen Staatsbürger an Baukränen aufzuknüpfen ist das deren Sache. es steht jedem Volk frei, sich eine andere Regierung zu beschaffen, wenn ihm die derzeitige nicht gefällt. Wenn sie in ihrem Wahnsinn aber anfangen, ihre dreckigen Pranken nach den Nachbarn auszustrecken, dann gehören ihnen diese abgeschlagen.
    Wer soll das denn machen? Die dekadenten und verweichlichten Europäer vielleicht?
    Es ist ja nichts und niemand da, der in der Lage und Willens wäre, freche Lemurier handzahm zu machen außer den Amis. Die Europäer behandeln ja jedes Shithole, als wäre es Unseresgleichen!
    Deshalb müssen wir dankbar sein, wenn die USA Geld investieren und so eine hypertrophe Bestie zu ihren Jungfrauen versammeln, womit man ihr ohnedies die größte Freude macht!

  114. Habe mir mal die Biographie des getöteten iranischen Generals angeschaut.
    Davon ausgehend, dass die gelieferten Informationen des aktuellen Wikipedia-Eintrags richtig seien, scheint mir das dann eher eine unkluge Aktion der US-Amerikaner.

    Mir scheint durchaus, dass die Ereignisse im Iran seit 1979 eine politische Blaupause für Deutschland seien, vor welchem Interessenshintergrund auch immer. Allerdings in der sunnitischen Version. Und die scheint mir sehr viel kritischer als die schiitische.

    Schon die Aktion der Amis, Saddam Hussein „aus dem Spiel“ zu nehmen, war ein außenpolitischer Irrsinn, der zur langfristigen Destabilisierung der gesamten Region führen musste.
    Sich ein sicheres Urteil zu bilden: unmöglich ohne Informationen, die gewöhnlich nur in Geheimdienstkreisen kursieren mögen.

    Zugegeben mögen die Mullahs bis heute von dem Bild Persiens und der Perser profitieren, das während der Zeit ihres politischen Gegners, des Schah, gebildet wurde.

  115. Zugegeben, die USA haben in Nahost – abgesehen von der Unterstützung Israels – keine klare Strategie und ließen sich z.B. in Syrien von Erdogan am Nasenring durch die Manege ziehen. Der Sturz Saddam Husseins war ein Fehler, wie der Versuch des Sturzes von Assad ein Fehler war und wie der Sturz von Gadaffi ein Fehler war. Man kann nicht Despoten vernichten, wenn man keine Alternative hat. Die USA haben alles, was sie mit Händen aufgebaut haben in Nahost und Nordafrika mit dem Arsch wieder umgestoßen.

    Aber:

    die Tötung von des iranischen Terror-Generals war richtig und der Zeitpunkt war der Richtige!

    1. Der Iran unterwandert schon seit dem Sturz Saddam Husseins den Irak und ist dort informelle Besatzungsmacht. Allein aus dem Grund musste der Hauptstrippenzieher als klares Warnzeichen an das iranische Regime eliminiert werden. Nicht von ungefähr gab es nach dem Tod des Terror-Generals im Irak Jubel-Demonstrationen mit irakischer Flagge.

    2. Nach dem neuerlichen Embargo hat der Iran eine staatliche und eine Terrorpolitik der Nadelstiche in der Ölregion gestartet mit klarer Zielrichtung auf die Erdölförderung, Erdölproduktion und die Handelsrouten. Das sollte auch uns in Europa nicht egal sein. Dies kommt einer Kriegserklärung an diverse Staaten gleich und diese Angriffe wurden bisher erst verbal gerügt. Diese Form der Kriegsführung wäre ohnehin mit zunehmenden innenpolitischen Spannungen weiter eskaliert.

    3. Der Iran hat sich verkalkuliert und allein auf seine Entschlossenheit und Gerissenheit verlassen. Es war töricht, die eigenen Verbündeten auf die amerikanische Botschaft zu hetzen und den dafür verantwortlichen Terror-General auch noch nach Bagdad reisen zu lassen. Es war angesichts der eigenen Geiselnahmen in der amerikanischen Botschaft in Teheran anzunehmen, dass bei dieser aktuellen Gemengelage im Irak alle roten Linien gegenüber der USA überschritten worden ist. Allein Größenwahn und komplette Verblendung durch eigenen Hass kann in der iranischen Führung dazu geführt haben, dass dies nicht einkalkuliert worden ist.

    Die Symbolik ist unverkennbar: Keine Angriffe auf US-Botschaften mehr, keine weitere schiitische Unterminierung des Iraks und dafür steht der Ort der Hinrichtung und die Funktionen und Namen der Hingerichteten. Für mich zeigt der Ablauf ganz klar, dass die USA eine aktuelle Entscheidung getroffen haben, deren Auslöser nur allein der Iran sein kann, der allzu dreist und selbstsicher auftrat. Dafür spricht die nachträgliche Entsendung eines großen Truppenkontingents und die Tatsache, dass die USA den Terror-General sicherlich auch schon bei anderer Gelegenheit hätten eliminieren können. Sie haben es aber jetzt und in Bagdad getan.

  116. Die Waffe, die Soleimani ausschaltete: Eine unbemannte Hochpräzisions-Drohne (Typ: General Atomics MQ-9), Spitzname „Reaper“ – zu deutsch „Sensenmann“.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/iran-terror-general-durch-drohne-der-usa-getoetet-das-protokoll-des-luftschlags-67082740.bild.html

    Gesteuert wird der „fliegende Sensenmann“ per Satellitenverbindung. Je nach Einsatzgebiet spielt der US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz dabei mehr oder weniger eine Schlüsselrolle, zumindest als Relaisstation für die Weiterleitung von Videos oder Lenkbefehlen aus den USA.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article204744082/Iran-Konflikt-Koenigin-der-Killerdrohnen-toetete-General-Soleimani.html

  117. @ eule54 3. Januar 2020 at 19:14
    Marschflugkörper sind jedenfalls ein gutes Rezept gegen terroristische Islamisten!

    —–

    … ja, schade dass es die Drohnen nicht schon vor 1400 Jahren gab! Damit hätte man den Mohammed, bevor er Unheil über die Welt gebracht hätte, ganz schnell zu seinem finsteren Mondgott Allah befördern können! Jetzt wuchert seine blutige Fascho-Ideologie wie ein Krebsgeschwür durch die Welt!
    Normalerweise bekämpft man Krebsgeschwüre erfolgreich damit, indem man sie aus den Körpern rigoros herausschneidet und für immer entsorgt!

  118. Ich habe früher auch die USA verdammt, ich denke das habe ich aus dem Elternhaus mitbekommen. Nun die Sozialisten hatten den Krieg verloren und dieser Stachel steckt in meinem Elternhaus noch drin aber auch dort findet ein Wandel statt.
    Wir in der Wohlstandswelt sollten schon sehr genau überlegen weshalb wir den Wohlstand haben und ob nicht die verhassten Kriege der USA uns diesen ermöglichten bzw. sicherten. Es ist das typische sozialistische Denken, alles haben wollen aber nichts geben und in einer Gerechtigkeitsblase andere dafür zu rügen dass sie den Arsch für sie hinhalten. Das gilt im Übrigen auch für die verquere Einstellung der Europäischen Kirchen.
    So sollte man sich schon fragen was wäre wenn die US-Amerikaner das was sie taten nicht getan hätten und tun würden. Ginge es uns dann so gut wie es uns geht oder gegangen ist . Gegangen ist seit die roten Socken inklusive die Kirchen wieder in alte Verhaltensmuster zurückkehren.
    Fakt ist die Welt ist das Fegefeuer, der Mensch von Natur aus Gut und Schlecht in einem . Das was die Sozen die Kirchen usw. uns weißmachen wollen ist eine Traumwelt und hat mit der Realität nichts zu tun.
    Resümee, die USA machen aus ihrem Blickwinkel heraus alles richtig und die kritiker sollten sich fragen ob die Welt eine bessere wäre wenn die USA sich nach ihrem Gusto verhalten würden. Wer weiß vielleicht kommt ja die Zeit in der ein Kewil schreibt „gut das uns die USA ein zweitesmal vor dem Sozialismus/Islamismus gerettet haben. Denn eines ist sicher der Deutsche Bürger ist nicht in der Lage, ohne die USA, sich von dem zu befreien was eben auf ihn zurauscht. Das dritte Reich sollte uns Mahnung genug sein!

  119. Zallaqa 4. Januar 2020 at 03:44

    Zugegeben, die USA haben in Nahost – abgesehen von der Unterstützung Israels – keine klare Strategie und ließen sich z.B. in Syrien von Erdogan am Nasenring durch die Manege ziehen. Der Sturz Saddam Husseins war ein Fehler, wie der Versuch des Sturzes von Assad ein Fehler war und wie der Sturz von Gadaffi ein Fehler war. Man kann nicht Despoten vernichten, wenn man keine Alternative hat. Die USA haben alles, was sie mit Händen aufgebaut haben in Nahost und Nordafrika mit dem Arsch wieder umgestoßen.

    ——————————————————————————————————

    Ich bin immer wieder erstaunt darüber wie welche ohne fundiertes Hintergrundwissen, ich gehe davon aus dass Sie Ihr Wissen angelesen haben aber nicht in der Realität erlebt haben. Hinzu kommt das jeder das liest was er gerne lesen möchte, bedeutet in sein persönliches Weltbild passt. Das sich die Dinge relativ schnell ändern können hat man natürlich nicht auf dem Schirm. Komisch nur das Erdogan aufgeführt wird und nicht gleichzeitig darüber nachgedacht wird das Erdogan ein Wechselspielchen durchzog das eigentlich so nicht vorhersehbar ist.
    Auch die US-Amerikanische Führung weiß nicht alles, hat keine Glaskugel und unterliegt so auch dem ständigen Wandel was eben zu der einen oder anderen vielleicht unlogischen Handlungen führt.
    Was wäre wenn Saddam nicht beseitigt worden wäre? Tipp Iran.

  120. … er starb für Allah. 72 vom Propheten handverlesene Jungfrauen warten im Jenseits auf ihn. Viagra gibt’s tonnenweise umsonst. Geile Religion.

  121. Augstein Spiegel:

    Es wurde ein iranischer Widerstandskämpfer ermordet…..

    Ich:

    Jeder Baum der für den Spiegel stirbt, ist umsonst gestorben!

  122. @Marion Schweizer 4. Januar 2020 at 06:24
    ——————————————————-
    Da haben Sie recht, ich möchte Ihnen unbedingt zustimmen. Denn ein wenig finde ich mich in Ihrem Text wieder, war früher oft vorschnell mit einem Urteil gegen Amerika, also die USA. Und leider auch gegen Israel. Wenn man dann mit eigenen Augen sieht und seinen Verstand öffnet. Engel sind freilich auch die westlichen Staaten nicht; doch müsste ich mich zwischen Iran oder den USA entscheiden – ich wüsste, wo ich hingehörte. Die westliche Zivilisation begeht schlimme Fehler, aber wenigstens hat sie die Freiheit, diese zu korrigieren und daraus zu lernen. In der Diktatur wie bei den Mullahs oder in Nordkorea – da ist nichts mit Freiheit und Korrektur. Die Freiheit des Westens ist ein hohes Gut. Die Zivilisation des Westen hat Gutes über die Welt gebracht – Licht und Schatten gehören zusammen. Islamische oder sozialistische Diktatur gegen westliche Freiheit. Ich entscheide mich von Herzen für die Freiheit. Seitdem verstehe ich die USA und Israel viel besser. Es ist unser Zivilisationsbogen, wir müssen ihn bewahren und ja, auch verbessern (aber nicht abschaffen wollen, wie bestimmte Kreise aus Kirche und Gesellschaft dies gerade verkünden).

  123. „Ein Staat der sich nicht an Gesetze hält ist nicht mehr als eine Räuberbande!“
    Ich glaube das ist von Friedrich Schiller.

    Je grösser ein Staat um so mehr hat er sich an Recht und Gesetz zu halten, eine Supermacht im besonderen, oder es ist keine „Supermacht“, sondern ein Ganovenstaat.
    Diese Aktion gibt Kim Jong Un in Nordkorea vollkommen recht, nur mit der Bombe ist man vor dem „grossen Satan“ sicher.
    Der Nordkoreaner ist kein Verrückter, sondern ein volkommen realistischer, klar denkender Politiker.

  124. Steinmeier trauert um einen „Aktivisten“. Drei Tage lang. Das tut er auch aus diplomatischen Gründen.

  125. @StopMerkelregime 4. Januar 2020 at 09:11
    „Augstein Spiegel:
    Es wurde ein iranischer Widerstandskämpfer ermordet…..“
    ————————————————————————
    Da ich Spiegel & Co. schon lange nicht mehr lese; das haben die wirklich so geschrieben, das kann doch wohl nicht wahr sein, sind die denn völlig bekloppt! Der saubere Herr Terrorgeneral hat so richtig Menschenleben auf dem Gewissen, aber für den heutigen Spiegel ist Stalin wahrscheinlich ein demokratischer Jesusengel. Ich fasse es nicht. Was ist nur aus dem Spiegel geworden.

  126. @ Ben Shalom
    Vielen Dank für die Worte und das Verständnis fürs das ins gesamte.
    Das was Sie schrieben würde ich sofort unterschreiben.

  127. @erich-m 4. Januar 2020 at 09:24
    „Diese Aktion gibt Kim Jong Un in Nordkorea vollkommen recht, nur mit der Bombe ist man vor dem „grossen Satan“ sicher.
    Der Nordkoreaner ist kein Verrückter, sondern ein volkommen realistischer, klar denkender Politiker.“
    ———————————————————–
    Dann geh doch rüber!
    😉

  128. Ilhan Omar ist ziemlich verärgert: Wir haben gerade den weltweit führenden islamischen Terroristen getötet

    Die demokratische Kongressabgeordnete Ilhan Omar ist empört, dass die Vereinigten Staaten den weltweit führenden islamischen Terroristen, den iranischen General Qassem Soleimani, getötet haben.

    In ihrem Twitter-Feed verurteilt Omar Präsident Trump für die Genehmigung des Drohnenangriffs, verurteilt jedoch weder Soleimani noch eine seiner Aktionen. Soleimani ist für den Mord und das Verstümmeln von Tausenden Amerikanern verantwortlich.

    Omar sympathisiert seit langem mit Terroristen. Sie weigerte sich, die Hamas, eine vom Iran finanzierte Terrororganisation, die Hisbollah, einen Vertreter des Iran, zu verurteilen, und bat einen Richter, einem somalischen Mann, der sich dem Islamischen Staat verpflichtet hatte, Nachsicht zu erweisen.

    In Bezug auf die Erlaubnis des Kongresses planten Soleimani unmittelbar bevorstehende Angriffe auf Amerikaner im Nahen Osten. Präsident Trump ergriff Verteidigungsmaßnahmen, um sie zu verhindern.

    https://townhall.com/tipsheet/katiepavlich/2020/01/03/ilhan-omar-is-pretty-upset-we-just-killed-the-worlds-leading-islamic-terrorist-n2558918

  129. @erich-m 4. Januar 2020 at 09:24

    „Diese Aktion gibt Kim Jong Un in Nordkorea vollkommen recht, nur mit der Bombe ist man vor dem „grossen Satan“ sicher.
    Der Nordkoreaner ist kein Verrückter, sondern ein volkommen realistischer, klar denkender Politiker.“
    _

    Alte DDR Schule. Gut gelernt und kommunistisch indoktriniert. Merkel vergibt Verdienstorden!

  130. @Ben Shalom 4. Januar 2020 at 09:29
    StopMerkelregime 4. Januar 2020 at 09:11

    Der Spiegel ist das Sprachrohr des iranischen Terrorregimes.

  131. Bin mal gespannt, was der derzeit amtierende amerikanische Terrorist im „Oral-Office“ sich als Nächstes einfallen lassen wird, um zum Schutz von Amerikas & Israels „Fitst-Geopolitische-Interessen“ in Nahost, den NATO-Bündnisfall ausrufen zu lassen?
    *
    Die Antwort von Merkel & Co, dürfte indes kein Rätsel sein, denn:
    „Aufgrund der untrennbaren deutsch-amerikanischen Bündnis-Freundschaft und unserer historisch bedingten besondern Verantwortung für das Wohlergehen des Staates Israel, wird es für Merkels-Deutschland eine Frage der Ehre sein“!
    *
    Dumm nur:
    Dass unsere tapfere Bundeswehr (unter Führung ihrer saarländischen Jeanne d’Arc / volksdümmlich auch „Jungfrau von Völklingen“ od. AKK genannt) die, über den Main-Donau-Kanal und Schwarz-Meer kommend an Georgiens Küste anlandet um vom Norden her in einer klassischen Zangenbewegung per Blitzkriegs-Durchmarsch (nach alter Väter Sitte) durch Armenien und Aserbaidschan „Teheran“ einzunehmen…,
    .
    …an jeder, bereits von US-Söldnern besetzten Tankstelle des Weges, die Tankrechnung bar in US-Dollar zahlen muss!

  132. @Assisi 4. Januar 2020 at 10:04
    >>>Die Antwort von Merkel & Co, dürfte indes kein Rätsel sein, denn:
    „Aufgrund der untrennbaren deutsch-amerikanischen Bündnis-Freundschaft und unserer historisch bedingten besondern Verantwortung für das Wohlergehen des Staates Israel, wird es für Merkels-Deutschland eine Frage der Ehre sein“!<<<
    ——————————————————————-

    Und wie erklärt sich dann das Abstimmverhalten von Merkel-Deutschland bei der UNO?
    Bekanntlich stimmt Merkel-Deutschland bei der UNO regelmäßig
    mit den islamischen "Freiheitskampf"diktaturen zusammen g e g e n Israel.
    Das passt doch mit Ihrem Text nicht zusammen.

  133. Aus der Gruppe der Kommentatoren bei PI könnte die „Neudeutsche Wehrmacht“ einen soliden Generalstab bilden, der die Truppe in den Endsieg zur Allerneusten Reichskanzlei führt. Ich habe bislang PI gelesen und mich manchmal über der unterirdische Niveau gewundert. Die jetzige Umfrage und die Kommentierungen bewegen mich dazu zu fragen, ob die Foristen den lateinischen Spruch „Qui bono?“ kennen? Offensichtlich nicht!

    Also mein Fazit: In so einer politischen Welt möchte ich nicht leben. Ich lösche alle Links zur PINews und lasse den Generalstab in seinem eigenen Saft schmoren. Adieu du kleiner Gardeoffizier, Adieu!

  134. Letzte Korrektur:
    … über der unterirdische Niveau … , sollte „das“ heißen!

  135. Ex-Gruene: Donald Trump ist verantworlich für islamistische Anschläge in den USA, weil er gegen Terroristen vorgeht. Absurde Faktenverdrehung in den Tagesthemen.

    Demokratiefreak: Und da wundert sich der ÖRR, dass kein klar denkender Bürger diese Labertaschen mehr für voll nimmt.

    https://twitter.com/ExGruene/status/1213220789610262528

    Das ist seit jeher die Logik öffentlich-rechtlicher Kommentatoren in Deutschland: Bloß nichts gegen Terroristen unternehmen, sie könnten sonst Terroranschläge verüben. Krank.

  136. Trump: „Meine höchste & wichtigste Pflicht ist die Verteidigung unserer Nation.Wir werden immer unsere Diplomaten beschützen,alle Amerikaner & Verbündete.“

    Eine solch patriotische Rede würde man vom Regime in der BRDDR nie zu hören bekommen.

    US-PRÄSIDENT SPRICHT ÜBER TOD DES TERROR-GENERALS UND DEN IRAN
    Die Trump-Rede im Wortlaut

    https://www.bild.de/politik/trump/politik-ausland/trump-spricht-ueber-schlag-gegen-terror-general-seine-schreckensherrschaft-ist-v-67083088.bild.html

  137. Der Vergleich der Liquidierung des Terroristen Soleimani mit der Ermordung des österreichischen Thronfolgers dürfte das peinlichste sein, was die deutsche Presse heute abzuliefern hatte.

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-01/raketenangriff-usa-irak-iranischer-general-kassem-soleimani-toetung-folgen

    Bei Taz gibt’s diesbezüglich konkurrenzfähig auch noch nen hübschen Nachruf auf den Terroristen !

    Kann mich auch noch an eine Zeit erinnern, wo sich die Taz für die iranischen Demonstranten einsetzte. Und jetzt so einen Nachruf für deren Schlächter? *lach*

    https://taz.de/Toetung-durch-US-Drohnenangriff/!5653495/

  138. Ganz sicher wird der nächste Kirchentag die Ermordung Soleimanis aufs Schärfste verurteilen.

    Das alltägliche Abschlachten von Christen durch Moslems wird man natürlich nicht ansprechen, um den Erfolg der diplomatischen Gespräche, welche im Stillen von hochrangigen Kirchenvertretern wie Käsmann, Marx, Wölki und Bedford-Strohm geführt werden, nicht zu gefährden.

  139. Warum wird Einem eigentlich dieser „KEVIL“ mit diesem Trick untergejubelt. Seine Posts werden von mir normalerweise ignoriert und übersprungen.

  140. @Ben Shalom 4. Januar 2020 at 10:36
    Gott sei Dank, besteht der Unterschied zw. UNO u. NATO noch darin, dass man in „Ersterer“ wenigstens noch gegen die ständigen Vetomächtigen abstimmen und nicht wie in „Letzterer“ einfach nur noch gehorchen darf.
    Ja, Deutschland stimmt in der Tat (und zurecht) gelegentlich gegen zu offensichtliche Verstöße des selbst ernannten Kunststaates Israels gegen das Völker- und/oder Menschenrecht. Leider hat dies mit gelegentlichen Verurteilungen nur einen Placeboeffekt, denn:
    „Schaden per Sanktionen“ kann es – dank US-Veto-Schutzmacht – dem ungetrübten Wohlergehen seines Nahost-Tamagotchis namens Israel in der Realität damit jedenfalls nicht!

  141. Für all die scheinhelige Moralapostel klarzusetellen, die Trump und USA verurteilen:
    – Es wurden keine Militärbasen auf iranischem Boden bombardiert
    – keine Städte bombardiert
    – keine iranische Truppen angegriffen
    – Iran hat vor einem halben Jahr saudische Ölanlagen bombardiert und Schiffe in der Strasse von Hormuz gekapert
    – die iranischen al Quds Truppen als Terrororagnisation von den USA vor einem Jahr eingestuft (!)
    – Souleimani hat ausserhalb von Iran, in Syrien und Irak, feindliche Aktivitäten gegenüber Amerikanern und wahrscheinlich auch gegen den Staat Israel geplant und koordiniert. Er wurde nicht auf iranischem Boden erwischt (!)

    Kann man sich erinnern wie die Demokraten in Amerika und die europäischen Medien im Sommer reagiert haben, als Trump einen Vergeltungsschlag gegen den Iran nach dem Abschuß eine US-Drohne im letzten Moment gestoppt hat ? „Er ist ein Weichei“ „Kniefall vor den Mullahs“ „Imageverlust der USA“ usw. Fakt ist, Trump hat mal wieder alles richtig gemacht, keinen Krieg angefangen und mittels Drohne einen hochrangigen Akteur ausgeschaltet. Das bedeutet nicht Krieg, denn wie die US-Regierung schon nach dem Schlag auch gesagt hat, mal sehen was sich die Iraner jetzt trauen, ob sie sich erlauben, Vergeltungsschläge zu verüben. Auf jeden Fall, wenn sie das tun, sollte Trump die Weltgemeinschaft auf seiner Seite haben (zumindest die NATO-Gemeinschaft). Hätte man diesen General nicht ausgeschaltet, wäre die USA früher oder später gezwungen gewesen, militärisch gegen den Aktivitäten vorzugehen, die unter iranischer Führung in Syrien und Irak ablaufen. Der militärische Krieg gegen ISIS ist vorbei, und alles andere was der Iran danach in der Region unternimmt ist nicht mehr willkommen.

    Qui bono? Solche shiitische Kriegstreiber wie der Souleimani, aber auch Drahtzieher der Hisbollah, wissen dass ab sofort sie sich nicht mehr in der Region frei bewegen können, sie können nicht mehr ganz offen von Damaskus nach Bagdad fliegen, als wäre sie irgendwelche offizielle Staatsleute. Sie müssen sich jetzt verstecken, untertauchen. Trump hat sie zu den Personae non grata gemacht, in den Augen der Welt als die Terroristen abgestempelt, die sie eigentlich sind und schon immer waren

  142. @Assisi „selbsernannter Kunststaat Israel“ ?
    Es war die UNO-Gemeinschaft die mit Mehrheit abgestimmt hat und sich dafür ausgesprochen hat, dass der Staat Israel entsteht und offiziell anerkannt wird. Hat Deutschalnd damals dagegen gestimmt oder sich enthalten? Dieselbe UNO-Gemeinschaft, die jetzt Sanktionen verhängen möchte …
    Die Merkel-Regierung stimmt immer (nicht gelegentlich!) gegen Israel, weil sie der islamischen Agenda treu ist, sehr wahrscheinlich mit Petrodollar gekauft wurde.
    Wie verstößt Israel gegen Völker- und/oder Menschenrecht?

  143. Wieviele (Millionen) Iraker wurden von den USA aufgrund einer simplen »Powellpoint«-Präsentation getötet?

  144. StopMerkelregime 4. Januar 2020 at 10:42
    „Grünen-Chefin Annalena Baerbock hält eine Fortsetzung des Bundeswehr-Einsatzes im Irak nach der Tötung des iranischen Generals Soleimani für unverantwortlich.“
    ___________________________________________________________________
    Da hat die Baerbock ausnahmsweise mal recht. Was hat die Bundeswehr im Irak zu suchen? Es waren die Amis, die, wieder mal, völkerrechtswidrig unter mehr als fadenscheinigen Gründen im Irak eingefallen sind und dort nur Chaos verursacht haben.
    Es besteht daher keine Beistandspflicht!

    Wenn Sie dafür sind, daß sich deutsche Soldaten im Irak massakrieren lassen sollen, dann gehen Sie doch mit gutem Beispiel voran und melden sich freiwillig. Viel Spaß beim Kopfabschneidenlassen!

  145. So, nun ist also einer Exekutiert worden.
    Ist damit irgend etwas besser geworden?
    Sofort wird ein Anderer seinen Platz einnehmen, das Problem, der Interessenkonflikt, besteht nach wie vor, der Hass auf die Ami’s und den Westen wurde gesteigert.
    Wenn der Iran bombardiert wird, 100000ende tot sind, Millionen ins Elend gestürtzt sind, ist dadurch irgend etwas besser?
    Cowboy’s und Revolverhelden, seht mal nach Afghanistan, Lybien, Vietnam, Irak, Syrien oder sonst wohin, wo Oncle Sam die Finger im Spiel hatte.
    Zum Lernen unfähig, eine Krankheit unserer Zeit.

  146. @FrauM
    Der Einsatz der Bundeswehr im Irak war von Anfang an falsch, und ist nicht erst jetzt, wegen der Ausschaltung von Souleimani, geworden. Heuchlerin Baebock versucht nur irgendwie einen politischen Nutzen für sich und ihre Grünen daraus zu ziehen. Was sind konkret ihre Vorstellungen was Iran und den Nahen Osten betrifft? Kann sie eine seriöse Begründung liefern, warum ausgerechnet die Ausschaltung von Souleimani jetzt einen Grund darstellt, den Einsatz der Bundeswehr im Irak zu beenden, und nicht andere Ereignisse aus der Vegangenheit? Ich persönlich erwarte von Fr Baerbock nicht mehr als irgendwelche Ausführungen über Kobolde in der Autobatterie
    Trump hat mit diesem Schlag gleichzeitig all diese Heuchler wie Baerbock nochmals bloßgestellt, denn… wenn sie sich gegen ihn positionieren, dann sind sie in den Augen der Öffentlichkeit automatisch auf der Seite der Mullahs und der Hisbollah, die zB homosexuelle Menschen an den Kränen erhängen, die selben Homosexuellen, für die sich Herrschaften wie Baerbock sonst so sehr hier im Westen einsetzen, und zwar derart übertrieben, als wären sie heilig. Trump ist ein kleiner Genie, muss man zugeben, entlarvt die maßlose Heuchelei der Sozen immer wieder

  147. Ferdinand von Schill 4. Januar 2020 at 10:40

    Also mein Fazit: In so einer politischen Welt möchte ich nicht leben. Ich lösche alle Links zur PINews und lasse den Generalstab in seinem eigenen Saft schmoren. Adieu du kleiner Gardeoffizier, Adieu!
    ——————————————————–
    Ich stimme ihnen in ihrer Einschätzung vollkommen zu.

    Alles vermutlich 15-16jährige Bubis, die noch nie eine Kugel haben pfeifen hören, die nie gedient haben, die noch nie erlebt haben was es bedeutet, wenn eine Panzerkompanie auf dich in einem Erdloch zurollt, die noch nie Artilleriebeschuss aus der Nähe erlebt haben, die bei einemn Tropfen Blut aber in Ohnmacht fallen, das grosse Zittern kriegen, das Heulen anfangen oder zu Mammi laufen.

  148. @ Marion Schweizer 4. Januar 2020 at 06:24
    Leider eben erst Ihren Kommentar gelesen. Bin ganz Ihrer Meinung.

  149. @erich-m
    Das war eine Warnung an den Mullahs. Werden sie ihre Aktivitäten in Irak und Syrien fortsetzen, wird man wahrscheinlich auch den Nachfolger von Souleimani ausschalten. Trump hat bereits angekündigt, dass im Falle von Vergeltungsaktionen der Iraner schon Ziele vorbereitet sind, wo sie demnächst zuschlagen werden.
    Der Hass auf Amis und den Westen wurde nur in den Reihen der Fanatiker gesteigert. Diejenige die jetzt demonstrieren sind die üblichen Anhänger der Mullahs. Es gibt andererseits viele Iraner, die froh sind, dass Souleimani ausgeschlatet wurde, und zwar alldiejenige Iraner die die Schnauze voll von den Mullahs haben, und für Freiheit kämpfen (sie wurden zu Hunderten bei ihren Protesten auf Befehl von Souleimani ermordet). Auch in Irak sind die Meinungen geteilt. Da wurden Iraker interviewt, die gesagt haben, dass mit der Ausschaltung von Souleimani jetzt all die Kriegstreiber aus Iran dort vertreiben könnte. Die irakische Regierung hat gar keine andere Wahl, als sich auf der Seite der Amerikaner zu positionieren. Das war ein genialer Schachzug von Trump, in mehrfacher Hinsicht

  150. KEWIL wollte keine Umfrage. Logisch.
    Seine Hasstiraden auf die USA sollen nicht hinterfragbar sein.
    Auch er übersieht das Wesentliche: Warum war Soleimani im Irak???
    Der Iran führt schon seit fast 40 Jahren Krieg gegen den Irak. Lange vor den USA.

  151. Am Ursprung steht dieses miserable Atomabkommen von Hussein Obama und den Europäern mit dem Iran. Mit dem kann man die Aufrüstung des Irans nicht verhindern. Das würde wiederum eine atomare Aufrüstung der Türkei und Saudi Arabiens nach sich ziehen. Da muss verhindert werden.
    Natürlich haben wir dort unten keine Verbündete. Sunnitische Islamisten, schiitische Islamisten und die Sozialisten stehen sich dort gegenüber. Das Regime im Iran ist aber am Wanken. Es hat ganz einfach kein Geld für einen Krieg. Weil Trump keinen Krieg gebrauchen kann, sind die Iraner immer aggressiver geworden und diesmal hat Trump stopp gesagt, auch wegen dem Fall in Bengasi.
    Nicht nur die USA sind im Nahen Osten angreifbar, sondern der Iran ebenfalls, welcher seine Truppen in mehreren Ländern platziert hat.

  152. Gerade gelesen: Aus einem Artikel von „Mena-Watch“ vom August 2019 (Alles für die Wiederkehr des verborgenen Imam): »In einem am 31. Juli 2019 ausgestrahlten Interview gab Ayatollah Mirbagheri Einblick in eine Weltsicht, die von westlichen ‚Realisten‘ in aller Regel komplett ignoriert wird. „Wenn wir zu unserer Ideologie der Wahrheit stehen, ist es moralisch, dass wir kämpfen. Der ‚Kampf auf dem Wege Allahs‘ stellt einen moralischen Krieg dar“, erläuterte der Ayatollah. „Wir werden nie das Zeitalter der Wiederkehr (des verborgenen Imams) erreichen, wenn wir uns nicht in einen ausgedehnten Kampf begeben – einen umfassenden Konflikt, der zum Kampf eskalieren wird. (Der Koran sagt:) ‚Kämpfe gegen sie, damit es keinen Streit gibt, und die Religion in ihrer Gesamtheit für Allah ist.‘ […] Und Mirbagheri weiter: „Wir haben die Revolution nicht gemacht, um der internationalen Gemeinschaft beizutreten und die liberale Demokratie zu akzeptieren. Warum hätten wir so viele Märtyrer opfern müssen, wenn wir nur der liberalen Demokratie beitreten wollten? (…) Wir haben all das gemacht, um das Zeitalter der Wiederkehr (des verborgenen Imams) herbeizuführen.“

    Was für eine Hassbotschaft.

    Ich kann gut verstehen, dass da ein paar Präzisionsbomben geflogen sind. Und, ich könnte auch verstehen, wenn da ein paar mehr folgen würden…

  153. @ Taferner: „Der Iran führt schon seit fast 40 Jahren Krieg gegen den Irak. Lange vor den USA.“

    Hast du die beispielgebende CIA/MI6-Operation vom August 1953 vergessen, bei der Premierminister Mohammad Mossadegh von den USA gestürzt wurde?

  154. Rand Paul:

    On Friday’s broadcast of the Fox News Channel’s “Your World,” Sen. Rand Paul (R-KY) said it was “much more likely” that Iran, its militias, and proxies will attack the United States in the wake of the death of Qasem Soleimani and reacted to President Trump sending more troops to the region by saying, “If you don’t want perpetual war, you don’t keep sending more targets over there.” …

    He (Rand Paul) added, “I think without a declaration of war, without Congress and the American people behind it, what you get is a messy mission. You get a mission of escalating, intermittent violence, but it really has no purpose or plan. And the country doesn’t — hasn’t been told to be united. The president said he didn’t want perpetual war in the Middle East. But he’s adding more and more troops. If you don’t want perpetual war, you don’t keep sending more targets over there.” breitbart

  155. redneckbluecollarwhitetrash jordanminn • 10 hours ago

    Speaking of attacking America, the vast majority of 9/11 plotters were Saudi Arabian. If we are truly going to wage war against radical Islam, how can we be allied with the corrupt House of Saud?

    The biggest threat to this nation’s continued liberty is not in Tehran or Baghdad but in the bowels of Washington. Our nation needs to clean out the criminal elements in our own government before it launches another damn fool crusade in the Middle East.
    beitbart

  156. redneckbluecollarwhitetrash justinoinroma • 10 hours ago • edited

    “Damned if you do, damned if you don’t” is a succinct summary of the entire history of United State’s meddling in the Middle East. Iraq is 70% Shia. The Iranians are there because many Shia Iraqis do not want to see their nation turned into Sunni puppet state.

    The reason this scenario exists is because of the power vacuum created when Saddam’s regime was toppled. We never should have invaded Iraq to oust Saddam. Trump has been proven correct on this matter: the Iraq War has proven to be one of the biggest foreign policy disasters in American history.

    To make matters worse, Saddam’s ouster was formulated upon the lies of our corrupt national security apparatus. Why should we trust anything we are told now? How can Trump wage a war when he is wholly dependent upon corrupt elements in our national security apparatus to wage such a war? breitbart

  157. Drohnen werden (von Ramstein aus gesteuert?) in den Nahen Osten geschickt und der Iran wird verachtet, weil dort die Scharia herrscht. Aber warum holt Deutschland dann die Scharia hier her?

  158. @ bona fide 4. Januar 2020 at 07:14

    … er starb für Allah. 72 vom Propheten handverlesene Jungfrauen warten im Jenseits auf ihn.

    Es könnte sein, daß dieser iranische Schlächter namens Kassem Soleimani nach seiner Ankunft im „Paradies“ eine herbe Überraschung erlebt hat…:
    https://share-your-photo.com/92c2812a01

    Don Andres

  159. @Alt Roemer 4. Januar 2020 at 11:52
    Sorry verehrter „alter Römer“.
    Aber ich komme nicht umhin, ihnen im Bezug auf die völkerrechtswidrige Gründung des selbst ernannten Kunststaates Israel im ehemals türkischen, ehemals britischen Mandatsgebiet Palästina – sowohl auf historische, als auch auf aktuell Ereignisse – ein erhebliches Wissens-Defizit zu bescheinigen.
    Aber keine Sorge, Wikipedia hilft Ihnen gern dabei.
    Nur so viel vorab zur einstimmenden Erinnerung:
    1. Israels Staatsgründung geht auf die UNO, sondern auf die Balfour-Deklaration von 1917 zurück.
    2. Im Sykes-Picot-Abkommen von 1916 vereinbarten Großbritannien und Frankreich jedoch, Palästina und Teile Syriens unter sich aufzuteilen.
    3. Der Völkerbund übertrug der WK-I Siegermacht Großbritannien am 24. Juli 1922 das Völkerbundsmandat für Palästina, das bis 1918 zum Osmanischen Reich gehört hatte.
    4. Die einseitige, und damit völkerrechtswidrige israelische Unabhängigkeitserklärung vom 14. Mai 1948 hatte die Entstehung des Staates Israel, des jüdischen Volkes im Land Israel und seiner dort geformten nationalen und religiösen Identität (***die der Menschheit zugutegekommen sei) zur Folge.
    Was Deutschland betrifft…,…?
    Die BRD erkannte das selbstgeschaffene Kunstgebilde Israel auf internationalen Druck hin de facto 1952 mit dem Luxemburger Abkommen, de jure jedoch erst 1965 an, und nicht 1948, unmittelbar nach Israels Selbstanerkennung als Staat unter federführender Schirmherrschaft der USA!
    *
    (***… Substanziell; über das der Menschheit „Zugutekomme“, kommentieren wir hier ja gerade!

  160. Die Konfrontation mit dem Iran ist ohnehin unausweichlich.
    Jetzt hat Donald die Initiative in die Hand genommen und die Iraner unter Zugzwang gesetzt.
    Alle richtig gemacht!

  161. Zum Thema „richtig“ oder „falsch“:

    1. Soleimani wurde nicht “ermordet“, er wurde während aktiver Operationen auf dem Schlachtfeld getötet.
    2. Er war im Irak unter Missachtung eines Reiseverbots des UN-Sicherheitsrats von 2007.
    3. Er verbrachte die letzten paar Tage mit der Koordination unmittelbar bevorstehender Angriffe gegen amerikanische Bürger, Verbündete und Mitarbeiter.
    4. Als Ergebnis dieser Handlungen wurde er als Feindkämpfer und erklärter Terrorist gemäß des Kriegsrechts der UN-Charta neutralisiert.

    Quelle: https://www.n8waechter.net/2020/01/04/gemengelage-am-4-januar-2020/

  162. Kurz etwas zu dem Staat Israel, weil sich hier so einige aufreiben und nach Schuld oder sonstigen suchen.
    Haltet doch mal die Luft an, selbst auf dem Boden von dem aus Ihr schreibt gab es Völkerwanderungen und Staatsgebietsv eränderungen. Die allesamt zu Reibungen führten.
    Nun Israel ist nun mal dort wo es ist und wegbekommen wird man es auch nicht. Also was ist zu tun?
    Es ist doch ganz einfach die Drahtzieher nicht mehr füttern. Ein einfacher Palästinenser geht doch nicht auf einen Israeli los, nein die werden aufgehetzt von gewissen die damit, Hetze, ihren Wohlstand sichern. Wie einfach wäre das wenn sich die Palästinenser und die Israeli einfach die Hand geben und Frieden sagen.
    Jetzt blicke ich Richtung Iran, wie überall hocken dort ein paar die gut am Terror und Krieg verdienen. Waffenhandel, Drogenhandel usw. und das sind allesamt Typen die ohne ihren hinterlistigen Handel keinen Reichtum hätten. Das gilt im Übrigen für viele. Weshalb wird die Hamas mit deutschen Steuergeldern gepämpert? Waffenverkauf, Einfluß usw.
    Es geht doch nicht um die Menschen/Bürger es geht um den Gewinn für einzelne.
    Also sollten wir doch ein wenig schlauer sein und uns nicht in Lager spalten lassen sondern die Dinge beim Namen nennen.
    Wenn eine grüne Trulla jetzt wegen dem weggepusteten heult, ja dann muss sie das machen weil sie Wählerstimmen sichern muss die ihr den gut bezahlten Diätensitzplatz sichert. Und das sind genau die Wählerstimmen aus der Spaltung heraus. Wäre das Volk nicht gespalten tja dann liefe alles ganz anders und ein paar Gewinnler wären verlierer.

  163. @Kirpal 4. Januar 2020 at 16:30
    Unstrittig.
    Hat aber nichts Recht u. Unrecht in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu tun.
    Und entschuldigt wird der hirnlose, kriegsfördernde Terror-Akt eines offensichtlich geisteskranken amerikanischen Präsidenten dadurch auch nicht!

  164. Im Iran war der General sehr beliebt. Er hat nur seinem Land gedient, und das wohl sehr gut. Deswegen musste er weg. Wer hat denn das Desaster im Irak – Iran und Syrien angezettelt und hinterlassen? Hinzu kommen noch die Hinterlassenschaften des angezettelten „Arabischen Frühlings“ in Tunesien – Libyen – Ägypten. Es geht um Geld, Macht, Einfluss, Kontrolle über Bodenschätze (Öl und Gas) und Aufträge für die US Waffenindustrie. Darüber gibt es gute Nachschlagewerke in englischer und deutscher Sprache. Die Falken und sonstige Figuren im Umfeld des D. Trump, wie auch GO’s und NGO’s wissen und verstehen nicht, wie Araber denken und fühlen. And they give a shit on human losses as long as they get what they want. PROFIT for some US Oligarch and the local industry. Mal abwarten was passiert, wenn der Bau der Pipeline vom westlichen Mittelmeer nach Griechenland losgeht. Ob da die Weichen endgültig gestellt sind wer noch profitiert!

  165. Es soll natürlich „östliches Mittelmeer“ heißen. Die Vereinbarung zwischen Israel, Zypern und Griechenland über die Ausbeutung der Gasfelder steht.

  166. Ben Shalom 4. Januar 2020 at 17:24
    Wo der Autor recht hat, hat er recht???
    *
    Aus israelischer Sicht – die ihre staatliche Existenz mit dem gelobten Land Israel, seiner dort geformten nationalen und religiösen Identität rechtfertigt – hat er das ganz sicherlich, keine Frage.
    Eine andere Sichtweise dürfte für einen Autor, der für eine rein jüdische Presse schreibt und aus rein jüdischen Quellen zitiert, auch kaum zu erwarten sein!
    *
    Nun begründen aber gottlob nicht alle Menschen ihre Meinung mit dem Alten Testament und dem lieben Gott. Jenen Gott, der ihrer semitischen Stammes-Linie (u. a. sind auch alle arabische Palästinenser Semiten) dereinst das gelobte Land in Palästina zugedacht haben soll.
    Bekanntlich ging diese einseitige, rein religiös begründete Geisteshaltung bekanntlich schon den Römern vor 2000 Jahren erheblich auf die Nerven.
    *
    Bemerkenswert grotesk am heutigen Kunststaat Israel von Gottes und Amerikas Gnaden ist, dass sich dereinst von römischen „Nicht-Semiten“ abgekupferte „Expansionsdrang“ (neuer Lebensraum in gesamt Palästina) gegen ihre eigenen semitischen Brüder und Schwestern in Palästina und weitgehend gegen diese im gesamten Nahosten richtet!

  167. Ein Krieg gegen den Iran ist ueberfaellig – besser jetzt als spaeter wenn die Mullahs erst die Atombombe haben.

  168. Guter Beitrag von Sarah Goldmann!!!!
    Die Islamisten muss man schlagen,wo es nur geht!!!!
    Die fühlen sich als Herrenmenschen.

  169. Bin auf die Chinesen gespannt. Die können es sich angesichts ihres Energiebedarfs nicht leisten, dass die USA dort einen Krieg anzetteln, um sich die Gewalt über die Ölvorkommen zu sichern. Bisher waren die relativ still bei dem ganzen US-Imperialismus der letzten Jahre/ Jahrzehnte. Das hier können die aber nicht mehr zulassen, allein aus Selbsterhalt.

  170. @Ben Shalom 4. Januar 2020 at 18:56
    Dass Ihr Kronzeugen-Autor „religiös motiviert“ schreiben könnte, stammt ausschließlich von Ihnen, nicht von mir.
    Nachweislich gab es seitens Deutschland (warum auch immer) mehr Enthaltungen als zustimmende Verurteilungen zu div. kriminellen Expansionstaten des Kunststaates Israel.
    Zumindest dürfte das außerhalb jüdisch-nationaler Dunstkreise allgemein verständlich und bekannt sein.
    *
    Und zu Palästina zitiere ich bequemer Weise mal Wikipedia:
    „Eine frühe bedeutende Schriftquelle, in der „Palästina“ als Landesname erscheint, ist die um 200 v. Chr. in Alexandria entstandene jüdisch-griechische Bibelübersetzung, die Septuaginta. Hier leitet sich der Begriff vom hebräischen Wort „Pleschet“ her, mit dem die hebräische Bibel die Küstenebene südlich von Joppe (dem späteren Jaffa), ein vom Volk der Philister bewohntes Gebiet, bezeichnete.“
    .
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4stina_(Region)#Herkunft_und_Gebrauch_des_Landesnamens
    *
    Sie sehen also,verehrter „Ben Shalom“; außerhalb Ihres „jüdisch-nationalen Dunsttus“ gibt es durchaus noch Menschen, die zudem weder Sozialistisch oder Allah gläubig sind!

  171. @Assisi
    Ich denke dass Sie viel eher derjenige sind, der sein Geschichtsunterricht nachholen muss, bzw die Wissenslücken füllen sollte (wiki wird Ihnen dabei bestimmt behilflich sein, dieses Basiswissen anzueignen, wenn wiki für Sie die Quelle Ihrer spärlichen Kenntnisse ist).

    Zur Erinnerung! Ich habe zu einem Ihrer Kommentare geantwortet, in dem die Rede von UNO war. Die UNO hat 1947 mit einer Zweidrittelmehrheit für die Anerkennung des Staates Israel gestimmt. Deswegen wird überall (auch in den Geschichtsbüchern) 1948 als Gründungsjahr erwähnt, und nicht die von Ihnen erwähnten früheren Termine. Ohne die UNO-Resolution von Nov 1947, hätten Sie ein gutes Argument gehabt, vom „selbsternannten Kunststaat Israel“ zu reden.

    Darüberhinaus, haben die Moslems/Araber/Türken den Krieg um dieses umkämpfte Stück Land in den letzten 100-120 Jahren mehrfach verloren. Wären die Araber vor 100 Jahren die technologisch überlegenere Macht gewesen und als Sieger über dem untergehende Ottomanische Reich triumphiert, dann hätten sie berechtigterweise mit diesem Gebiet getan was auch immer sie für richtig gehaltet hätten und heutzutage wäre aller Wahrscheinlichkeit nach einen Staat Palästina dort gewesen. Die Geschichte hat sich aber völlig anders abgespielt, und die Siegermächte kamen aus Europa. Sie haben sich dann letztenendlich entschieden, Palästina den Juden zu überlassen, ganz egal was es für Absprachen in den vorausgegangenen Jahrzehten gab. Noch mehr dazu, hat Israel später alle Intifaden für sich entschieden, die Araber gingen jedes Mal als Verlierer aus diesen Konfrontationen. Aber sie werden es erneut versuchen, denn im Koran steht dass man mit dem Jihad nie aufhören soll. stimmts?

    Und vielen Dank dass Sie das mit dem Ursprung des Begriffs „Palästina“ geklärt haben, denn damit sollte jedem klar sein, dass dieser selbsternannte Kunstvolk der Palästinenser nichts mit mit ursprünglichen Name ‚Palästina‘ zu tun haben kann, denn zu den Zeiten des römischen Reiches es keine Araber in der Region gab und mit dem damaligen Volk der Philister sie eben so wenig gemeinsam haben.

    Es ist schon merkwürdig, dass die heutigen angeblichen Palästinenser (nennen wir sie einfach Araber) so ein Lärm wegen Unabhängigkeit und so veranstalten, aber zur Zeiten des Ottomanischen Reiches nie solche Bestrebungen gegeben hat. Warum denn wohl?

  172. Schön, dass kewil die Aussagen von Rand Paul herauspickt, um sein Punkt zu stützen. Man könnte auch die Aussagen von Lindsey Graham herauspicken, wenn man die andere Position bekräftigen möchte. Fakt ist, weder Rand Paul noch Lindsey Graham noch sonstwer ist Präsident, um die Aussenpolitik der USA zu bestimmen. Die können selbtsverständlich ihre Meinung/Kritik äussern, aber Donald Trump (zusammen mit seinen Beratern) bestimmt schließlich die Aussenpolitik der USA alleine.

    Jeder ist frei zu hyperventilieren und sich den linken Alarmisten anzuschließen, aber bitte nicht vergessen was die selben „Experten“ und Panikmacher über Donald Trump vor 3 Jahren gesagt haben, als er in einem verbalen Krieg mit dem nordkoreanischen Machthaber verwickelt war („Eskalation!“ „3.WK!“ usw), als auch nach dem Trump die US-Botschaft nach Jerusalem verlegt hatte. Nichts von dem hat sich ereignet, was die selben Dummschwätzer damals prophezeit hatten. Vieleicht wäre Zeit mal dem Trump zu vertrauen, anstatt jeder besserwisserischen Plaudertasche.

    Ich möchte nur daran erinnern, was für eine schwere Entscheidung für Trump gewesen ist, nach dem Abschuß der US-Drohne im Sommer doch nicht den Befehl zum Vergeltungsschlag gegen den Iran zu erteilen, mit Bibi Netanyahu der ihn dazu whrscheinlich ermuntert hat, mit John Bolton im Nacken der ihm ständig geflüstert hat „drück den Knopf!“ und sonstige Kriegstreiber aus den USA die ihm Ähnliches emfohlen haben. Man hatte damals den Eindruck, dass Trump in einer Situation geraten ist, in der er gar nicht mehr anders kann. In dem Moment hat aber Donald Trump Größe bewiesen, und wer seitdem noch behauptet, er wäre verrückt, sollte evtl einen Blick im Spiegel werfen, um den Verrückten zu entdecken…

  173. Wird Zeit dass der gesamte iranische „Wächterrat“ Besuch von kontaktfreudigen Raketen bekommt. Diese bigotten Narren sind schon lange überfällig.

  174. Obama hat 2016 über 26.171 Bomben auf 7 verschiedene Länder abgeworfen. Die sogenannten „Demokraten“ verloren kein Wort darüber. Aber sobald Trump einen Luftangriff auf den derzeit wildesten Terroristen der Welt befiehlt geraten diese elenden Heuchler in mediale Schnappatmung.

  175. Und mit Erstaunen und mit Grauen
    Sehen’s die Ritter und Edelfrauen,
    Und gelassen bringt er den Handschuh zurück.
    Da schallt ihm sein Lob aus jedem Munde,
    Aber mit zärtlichem Liebesblick –
    Er verheißt ihm sein nahes Glück –
    Empfängt ihn Fräulein Kunigunde.
    Und er wirft ihr den Handschuh ins Gesicht:

    „Den Dank, Dame, begehr ich nicht“,

    Und verlässt sie zur selben Stunde.

    [aus der ungegenderten Version von „Der Handschuh“ von Friedrich Schiller, 1797]

  176. flyhi172 4. Januar 2020 at 18:30
    Ein Krieg gegen den Iran ist ueberfaellig – besser jetzt als spaeter wenn die Mullahs erst die Atombombe haben.
    —————————————————–
    Ich stimme zu.
    Normalerweise bin ich gegen jede Einmischung und gegen jeden Krieg (Kosovo, Irak wegen Kuwait, gegen „Krieg gegen den Terror“, gegen Krieg in Afghanistan).
    Aber wenn Ayatollahs sich anschicken, sich die Atombombe verschaffen, und uns damit erstmals auch erreichen können (bitte endlich mal zur Kenntnis nehmen, das ist eine völlig neue Gefahr), dann bin ich froh, wenn Trump sich dem entgegenstellt.

  177. @ Taferner: „Der Iran führt schon seit fast 40 Jahren Krieg gegen den Irak. Lange vor den USA.“
    Na aber seit 1988 herrscht Waffenruhe!

    @flyhi172 4. Januar 2020 at 18:30
    „Ein Krieg gegen den Iran ist ueberfaellig – besser jetzt als spaeter wenn die Mullahs erst die Atombombe haben.“

    Vor 8 Jahren sagte Trump noch Obama fängt ein Krieg an nur um wieder gewählt zu werden!

    Das hört man schon seit 15 Jahren das der Iran in 2 Jahren die Bombe hat, langsam wird es langweilig.

  178. @Assisi, erzählen Sie doch mehr von der fingierten „Bildung“, die man Ihresgleichen in islamischen Schulen beigebracht hat, was für hanebüchene Zusammenhänge zwischen den arabischen Nomaden, die Jahrhunderte später mit ihrem barbarischen Islam die Region krigerisch überfallen haben, und den Namen Palästina, der von der Römmerzeit stammte und dem Volk der Philister Ihnen eingetrichtert hat, zur Unterhaltung der Leserschaft hier 😀

    Heuchlern wie Sie ging es doch niemals um eine Diskussion auf Argumenten basierend, sondern nur darum Überlegenheit zu beweisen, wie üblich im islamischen Unkulturkreis. Nachdem Sie über den eigenen Aussagen gestolpert sind, sich lächerlich gemacht haben, kommen Sie, wie erwartet, mit einer Urteilsverkündung über Ihren Kontrahenten, wie immer halt in Auseinandersetzungen mit Moslems – haushoch auf der sachlich-argumentativen Ebene verloren, attackiert man sofort auf persönlicher Ebene, unter Umständen die Fäuste spielen lassen oder sogar einen Messer ziehen (Gott sei Dank wir befinden uns hier im virtuellen Raum…) – eine wahrlich sehr hohe Kultur 😀

  179. Dass diese Fanatiker an der Vernichtung des Westens und auch Israels arbeiten, ist kein Geheimnis. Je mehr von denen in den Wüstensand beissen, desto besser. Diese Art Operationen könnte man immer durchführen, auch wenn der Westen seine sinnlose und teure Präsenz im Nahen Osten endlich beenden würde.

    Was ich aber nicht kapiere: Was hatte der iranischee General im Irak zu suchen? Haben sich beide Länder nicht in 1980 – 1988 erbittert bekriegt?

  180. ich2 5. Januar 2020 at 00:30
    Das hört man schon seit 15 Jahren das der Iran in 2 Jahren die Bombe hat, langsam wird es langweilig.
    ——————————————
    Irgendwann mag es aber stimmen, und dann hört’s ganz schnell auf mit langweilig.
    Wenn ein linker Physiker wie Lesch das sagt (Youtube-Suche: „lesch, iran“), kann man davon ausgehen, daß es inzwischen soweit ist.

Comments are closed.