Am Donnerstagvormittag zogen rund 100 Bewohner des Ankerzentrums Geldersheim lautstark fordernd durch die Schweinfurter Innenstadt. Die zum Großteil aus Somalia kommenden Teilnehmer des Schreizuges sind mit den Bedingungen, die Deutschland ihnen bisher bot, unzufrieden.

Es haben zwar, wie im Video zu sehen ist, alle neue, saubere und warme Kleidung an, unterernährt scheinen sie auch nicht zu sein, aber Rundumversorgung auf Steuerzahlerkosten reicht den afrikanischen Eindringlingen natürlich noch lange nicht.

Sie fordern, zum Teil faustschwingend, „eine Zukunft“ von uns – und zwar hier und jetzt. Die meisten sind offenkundig nicht einmal in der Lage ihre Forderungen zu artikulieren und so besteht der Grundton dieses Aufmarsches hauptsächlich aus den zwei Worten: „Wir wollen!“ Zu sehen sind fast nur junge Männer im besten Soldatenalter, was wenn man loszieht, um ein Land zu besetzen ja durchaus Sinn macht. Dazwischen ein paar Frauen, diese selbstverständlich mit islamischem Unterwerfungstextil auf dem Kopf.

Im Normalfall, an Orten wo die Bewohner noch alle Sinne beisammen haben, sollte ein derartiger Krawallaufzug, zumindest bei den direkt betroffenen Anwohnern, Unwohlsein oder Wut auslösen. Bei einigen Schweinfurtern ist das wohl auch so. Alle anderen sind aber als bunte Toleranztruppe organisiert und sicher schon am planen und überlegen, wie man den armen „Geflüchteten“ ihre Wünsche doch schnellstmöglich erfüllen kann.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

196 KOMMENTARE

  1. Schon mal ein Vorgeschmack : „wir wollen“…….. was kommt nach „wollen“?
    Die „schon immer hier lebenden“ WOLLEN, dass solche fordernden Krawallmacher dahin zurück gehen,
    wo sie her gekommen sind !
    Kein Mensch hindert sie daran, dort ihre ZUKUNFT selbst zu gestalten !!

  2. „Zukunft“ subsumiert natürlich mehr Taschengeld, ein Haus komplett eingerichtet, natürlich ohne Rasenmäher, das macht der Gärtner, ein schickes Auto und weiße Frauen.

    Arbeit gehört natürlich nicht dazu. Eine Zukunft, die aus Arbeit besteht, hätten sie auch in Somalia haben könnten.

  3. Als nächstes werden sie die Infrastruktur zerstören. In Frankreich kann man sehen was folgt. In Somalia wurde von diesen Irren das Land in die Steinzeit versetzt. Und welche 20% Partei hetzt sie auf?

  4. Überraschung! Als Seemann musste ich Anfang der 2000er im Golf von Aden permanent auf der Hut sein vor diesem Gesindel. Damals kaperten sie noch Schiffe, heute Schweinfurt und morgen die ganze Welt? Blöd nur, dass diese dann genauso „schick“ aussehen würde, wie heute Somalia.

  5. …Sie fordern, zum Teil faustschwingend, „eine Zukunft“ von uns – und zwar hier und jetzt…

    hier mal der Nobelpreisträger Albert Schweitzer über die afrikanische Herrenrasse

    „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind. Sie haben weder die, INTELLEKTUELLEN, GEISTIGEN oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen. Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören. Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt.

    Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören. „

    Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger … 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2016/06/24/albert-schweitzer-ueber-die-afrikanische-herrenrasse/

  6. Wundert euch bitte nicht, liebe Mitbürger. So sieht rot-grüne Einwanderungspolitik halt aus. Das sind doch ganz arme, traumatisierte Schutzsuchende. Da müssen wir Wohlstandbürger schon mal ein Äuglein zudrücken.

  7. Das wird laufen wie in Südafrika.

    expropriation without compensation. Bis nichts mehr da ist.

  8. Die zum Großteil aus Somalia kommenden Teilnehmer des Schreizuges sind mit den Bedingungen, die Deutschland ihnen bisher bot, unzufrieden.

    Warum hat mir keiner Bescheid gesagt, dass am Donnerstag Schreizug ist? Wäre gerne mitgelaufen. (Is it okay for you?) Ich bin mit den Bedingungen, die Deutschland mir bisher bot, nämlich ebenfalls unzufrieden.

  9. Die Unzufriedenen haben jederzeit das Recht, unser ungastliches Land zu verlassen.
    Bei der Ausreise dürfen Sie gerne auch alles mitnehmen, was sie bei der Einreise mitgebracht haben.
    Für das Wenige ist Hilfe beim Packen sicher nicht notwendig.

  10. „Wir wollen eine Zukunft!“ Kein Problem, geht zurück in Eure Heimat und baut Euer Land endlich lebenswert auf- dann habt Ihr auch eine Zukunft. Dort. Hier nicht- hier ist UNSER Land und UNSERE Zukunft! Man, wie ich diese ungebetenen Forderer und ihr Anspruchsdenken verachte.

  11. „Chauvinismus jetzt 14. Februar 2020 at 08:02
    Das wird laufen wie in Südafrika.

    expropriation without compensation. Bis nichts mehr da ist.“

    Sie meinen wohl Rhodesien und Angola?
    In Süd-Afrika sind sie noch ganz am Anfang bis die Zustände sind wie in Rhodesien und Angola.
    Daß dort die Menschen verhungern und gefoltert werden, scheint die Gutmenschen in Europa nicht zu stören.

  12. Dann hört jetzt meine Forderung: Alle Neger raus aus Europa!

  13. „Wir wollen Anerkennung!“
    Sie sind alle als Asylbewerber/ Flüchtlinge nicht anerkannt worden und müssten Deutschland längst verlassen haben.

    Die Marschgeschwindigkeit des Demozuges ist deutlich höher als bei den PEGIDA-Spaziergängen.
    Somalier sind gute Langstreckenläufer.

  14. Sie WOLLEN … auf schnellstem Wege und höchst dringlich nach Hause.
    Tun wir ihnen doch diesen Gefallen!
    AUSSCHAFFEN, SOFORT!
    Und zwar ‚ohne Rückflugkarte‘ (d h. ohne Möglichkeit, jemals wieder einen Zeh auf hiesigen Boden setzen zu können)!

  15. Non vogliamo minestrone !

    Vogliamo tutto !

    Wir wollen … !

    Das Esperanto der Desperados ….

    Irgendwer muß es den zum großen Teil Analphabeten ja beigebracht haben !

  16. Zustände, die man vor 10 Jahren für sichere Zeichen des totalen Staatsversagens und der galoppierenden Schwachsinn der politischen „Elite“ erkannt hätte, gelten heute als staatstragende Symbole der Vielfalt und Toleranz.

  17. An solche „Demonstrationszüge“ sollten wir uns mal ganz schnell gewöhnen!!! Kommt bald in allen größeren Städten vor. „Wir wollen!!!“ Genau!! Meine Kinder wollen auch eine Zukunft!! In ihrem Land, welches sich immer mehr als Diktatur entlarvt. Die Neger und andere Moslems führen dann noch die Anarchie dazu ein. Meine (deutsche) Nachbarin warnte mich neulich, Enkelkinder „zu kriegen“. Die Zukunft der nächsten Generation sei sehr gefährdet. Danke dafür. Hauptsache die Invasoren vermehren sich fleißig. Gibt ja Kindergeld von Deutscheland und Zeit zum Zeugen von Nachwuchs haben die ja genug.

  18. Es gab doch das Video aus Münster ( Parteitag der AfD und dort die Gegendemo ), dort wurden offene Grenzen gefordert und alle rein zu uns, die gern wollen.
    Also den Schreizug ab in den richtigen Zug und ab nach Münster mit denen.
    Dort sind ganz echte und besorgte Gutmenschen, die sorgen sich um deren Zukunft und werden bestimmt alle aufnehmen, ihnen die Sprache beibringen, sie in Jobs bringen und ihnen eine rosige Zukunft aufbauen bzw. ermöglichen. Natürlich mit dem eigenen Geld und der eigenen Zeit, der Staat hat ja schon in Schweinfurt versagt, das passiert denen kein zweites Mal.
    Und jetzt ab mit den Arbeitswütigen nach Münster… die dortigen Gutmenschen sind schon ganz wuschig und warten auf sie.
    Kann man daraus nicht eine begleitende Fernsehserie machen?

    „““Gutmensch in Äkschn!!!“““ oder so ähnlich.

  19. Zukunft ist das Ergebnis eigenen Handelns und den um einen herum gegebenen Möglichkeiten sowie Schicksal. Sie basiert auf Bildung, Ausbildung, Selbstanspruch und Moral. Wie sieht es bei den Demonstranten aus Afrika damit aus? Gibt es Bildung und Ausbildung? Haben sie selbst Ehrgeiz und sind sie im Sinne der 10 Gebote moralisch gefestigt? Bei ja haben sie überall auf der Welt eine gute Zukunft, bei nein eben nicht. Bei ja gibt es einen Job, bei nein Harz IV, Frust, Neid, Knast. Zukunft wird nicht geschenkt, Zukunft wird erarbeitet. Wissen diese Möntschen das?

    Übrigens: Immer wieder bin ich baff erstaunt wie junge Mädchen und Jungs in irgend einem Negergral mit großen Kulleraugen in die Kamera sprechen: Ich werde Arzt, Ärztin, Pilot, Pilotin. Wozu es sichtlich inmitten von Staub, Dürre und Dreck niemals kommen wird. Aber sie trauen es sich dennoch zu. Warum? Weil Arzt/Ärztin ist man wenn man einen weißen Kittel trägt und um den Hals ein Stethoskop. Pilot/ Pilotin ist man wenn eine chice Uniform mit Schirmmütze und tolle goldene Applikationen am Ärmel getragen wird und eine Aktentasche. Das kann jeder, oder? Ich fürchte die Demonstranten wollen diese Zukunft – schwierig.

  20. So genannte „Flüchtlinge“ bei ihrer Kernkompetenz: Fordern, Fordern und Fordern. Wenn es denen bei uns nicht paßt, kann es in Afrika offenbar nicht ganz so scheiße gewesen sein!

  21. Das Auftreten dieser Invasoren, die nachweislich keine Flüchtlinge waren, als sie hier ankamen, zeigt auch dem letzten Sozialträumer welche Sorte Menschen hier unser System ausnutzen. Wann reagiert man eigentlich mit Vernunft und schmeisst alle Invasoren hochkantig aus dem Land?

  22. So, so Somalis wollen eine Zukunft! Früher endeten Piraten am Galgen, heute werden sie gepampert und hofiert.
    Das ganze Gesindel einpacken und nach Hause schicken, dort können sie sich mit ehrlicher Arbeit eine Zukunft aufbauen. So wie jeder Einheimische es hier auch tun muss. Aber das kommt denen niemals in den Kopf. Schnelle leistungslose Megakohle ist deren Zukunftsvision in der BRD und Doofmichel wird es ermöglichen.

  23. Eine Zukunft wollen sie also? Ja klar. Damit sie auch in Zukunft noch kraftvoll fu**en können…

  24. Rotgründoofe Einwanderungspolitik sieht genau so aus! Das typische an grünblöden Schwachsinn ist, und jetzt mal genau hingehört, dass grünes Gesindel uns DEUTSCHE ihren Schwachsinn diktieren will und scheinbar gibt es gnug Abergläubige DEUTSCHE die das noch nicht so richtig kapieren. Man kann diesen moslems doch durchaus die Adressen der gründoofen geben da sie doch auf willkommenskultur eher unkultur stehen. Aber in ihren Eigentumswohnungen und auch in ihrer Gegend wollen die dann doch nicht. Und ihre Kinder schicken diese Widerlinke der gründoofen(falls überhaupt vorhanden) auch nur auf Bezahlschulen an denen ihr multiblödi niemals reingekommen ist. Wasser predigen und Wein saufen – eben blödgrün

  25. Wo sind die schwarzen Soldaten, die früher in Schweinfurt stationiert waren?

    Die hätten unter Jubel der Schweinfurter diesem Spuk ein schnelles Ende bereitet!

  26. Merz erklärte u.a. „…..und wenn er einen Beitrag dazu leisten könne, dass dieses Gesindel wieder verschwindet, dann wolle er das tun.“

    Ist das das Gesindel, das laut Merz wieder verschwinden soll?

  27. „Wir wollen eine Zukunft!“

    ja aber bitte, habe nichts dagegen, dass diese Neger eine Zukunft in Deutschland haben können, dann aber bitte irgendwo in der Nähe der Neumayer-Station III im sogenannten Neuschwabenland, eben diese Schelfeis Insel im östlichen Nordpol, diesem Stück Deutschlands das weit weg von hier, im stets von zornig wild und ausgehungerten Eisbären umstellt und belagert, von Polarstürmen und eisigen Winden umgeben klirrend kalt zugefrorenen Permafrost liegt

  28. Ihr Neger, nicht mal die Bio Deutschen haben hier eine sichere Zukunft!

    Interessant wäre zu wissen, wer die Neger so aufgehetzt hat – und wem nutzt es?

    Die traurige an der Sache ist aber, daß die Deutschen das alles mucksmäuschenstill über sich ergehen lassen, statt zu sagen:
    Euer Land braucht euch, baut eure Zukunft dort auf! Wir brauchen euch nicht und wir sehen hier für euch keine Zukunft, das ist hier kein Afrika.
    Nein, die Deutschen (die Opfer) schlichen sich stattdessen nur an der Wand entlang.

  29. Angeblich sind in Somalia ein Drittel aller Einwohner geisteskrank.
    Wenn man das Video ansieht, kann man dies durchaus glauben.

  30. Das Organisieren die yFlüchtlibge“ nicht selbst, sondern sie werdenden Vünen und Roten dazu angeleitet und aufgehetzt, ihre „berechtigten“ Forderungen lautstark,ggf. randalierend „vorzutragen“! Da geschieht nichts „rein zufällig“!ä

  31. Vielleicht sollten die „Geflüchteten“ ein paar Kehlen durchschneiden, um klar zu machen, was sie wollen. Artikulieren ist nicht für jeden, viele sind einfach überfordert, was bei einem IQ von 65 bis 70 nicht überrascht. Es ist aber auch eine Zumutung, in Lagern mit Taschengeld leben zu müssen. Für den Anfang mehr Kohle und eine eigene Wohnung. Dann sehen wir weiter. Ach so, vielleicht ein Auto, ein Ticket für einen Erholungsurlaub zu Hause.

  32. Ich finde die Aktion sowas von genial. Sollten die öfter machen. Sicher erklärt sich der Stadtrat /OB gern bereit eine Strassensperre mit Spendentopf zu betreuen . 1x einen Hunni bitte. Omas gegen rechts dann auch 200, und Sozen und Grüne mit Parteiausweiß 400 pauschal. In den Schulen ist das natürlich an Spende der Wischerhandys verbunden. und Pro Hüpfer durfen es auch gern 300,00 sein. Patrioten mit Parteiausweiß sind von der Spende befreit. Na dann wohl an.

  33. Das ist die Rückseite des Spiegels in den jeden Tag die Gutmenschen hineinschauen und es werden auch die sein, die letztendlich auf der Straße als Bettler sitzen weil die nur Glaubenswilligen das Sozialsystem zerstört haben. Propaganda ist das was schon Göppels beherrscht hat und es wird von den Machtbesessenen heute noch besser beherrscht, es ist wie Merkel in Davos gesagt hat wir befinden uns in einer großen Transformation. Wir machen alle mit und geben die Rezeptoren unseres Gehirns für den Empfang der Propaganda frei und wohin es führt zeigt sich jeden Tag mehr. Wir Menschen die in ihrer Evolution den Selbsterhaltungsschutz stehts im Blick hatten geht immer mehr verloren. Die elektronische Kommunikation zeigt das wahre Gesicht der Manupulierer nicht mehr offen und so macht man aus einen normalen Menschen einen Gutmenschen der nach Beendigung der Mission genau so zur Entsorgung abgestellt wird, wie der Elektronikschrott für die vorausgegangene Propaganda.

  34. Marie-Belen
    14. Februar 2020 at 08:51

    „Merz erklärte u.a. „…..und wenn er einen Beitrag dazu leisten könne, dass dieses Gesindel wieder verschwindet, dann wolle er das tun.“

    Ist das das Gesindel, das laut Merz wieder verschwinden soll?“

    Man sollte bei März nie vergessen, wie schnell er von Frau Dr Merkel wie ein schmutziger Suppenteller abserviert wurde. Frau Dr Merkel hat nur einmal mit der Hand „wusch!“ gemacht und weg war er von der Szene.

  35. Die Antwort auf den letzten Absatz:

    1. die Volksgemeinschaft der Deutschen wurde nach dem WK2 systematisch zerstört, nicht nur aber nicht zuletzt durch die 68-er und deren Folgegeneration. Damit ist keine „Gemeinschaft“ mehr vorhanden die sich „wehren“ könnte sondern nur noch Einzelpersonen… und die werden ebenso systematisch von den linksextremen, deutschenhassenden Richtern in Deutschland wg. Volksverhetzung verurteilt. In Zahlen: jedes Jahr werden 3-4000 Deutsche wg. „Volksverhetzung“ verurteilt…

    2. die „Erfüllung von Forderungen“ wird schon alleine deshalb von allen Politikern (außer der AfD) erfüllt weil deren Machterhalt diesen Reflex NOTWENDIG macht…

  36. Oh Teh
    ‚Deutsche Wirtschaft stagnierte am Jahresende 2019‘

    Ach was?! Und dies TROTZ der steigenden Masse an Mitessern … Pardon. ‚FACHKRÄFTEN‘ und ‚Konsumenten‘?!

  37. Es werden sich doch paar Schweinfurter Jungfrauen zur Verfügung stellen, um die Gelüste ihrer Gäste zu befriedigen. Alles andere wäre Rassismus und würde das deutsche Ansehen in der Welt beschädigen.

  38. Wo bleibt das Militär, das diese wilden Horden
    einfängt und wieder nach Afrika befördert?

    Wieso müssen wir diese Eindringlinge und
    Forderer ernähren und unterhalten?

    Raus mit ihnen!

  39. Wo bleibt der Aufschrei der Bevölkerung?
    Eine Demo,
    „Wir wollen das nicht.“
    Nur hinter der Gardine stehen und sich im
    Stillen aufregen,reicht nicht…!

  40. Wad N. Bizer
    14. Februar 2020 at 09:01

    „Oh Teh
    ‚Deutsche Wirtschaft stagnierte am Jahresende 2019‘

    Ach was?! Und dies TROTZ der steigenden Masse an Mitessern … Pardon. ‚FACHKRÄFTEN‘ und ‚Konsumenten‘?!“

    Frau Dr Merkel denkt alles vom Ende her. Diese Fachkräfte sind eine Investition in die Zukunft. Wenn wieder Kamelkarawanen durch die Mecklenburger Wüste ziehen, Ziegenherden auf dem Kudamm für frische Milch gemolken werden und die Esel die Straßenbahn Linie 4 ersetzen. Dann brauchen wir auch wieder Dung Sammler, um das Blockkraftwerk Süd anzuheizen.

  41. DIE MEISTEN MENSCHEN OK!

    Das muss hier wirklich einmal erwähnt werden, und von diesen Menschen nährt sich der Staat. Es sind großzügige Personen, die teilweise auf ihre eigenen Rechte sogar auf Bezahlungen großzügig verzichten, nichts in Anspruch nehmen, tolerant und anständig sind, ausgenutzt vom Staat finanziell und ideell.
    Und was ist mit den anderen?

    Man kann sagen unter 100 Leuten die OK sind, gibt es immer einen Problemmenschen, der für Ärger sorgt in irgendeiner Art! Das heißt: Bei 85 Millionen Einwohnern mal 1 Prozent, verbleiben an die 850.000 Menschen, mit denen nicht gut „Kirschenessen“ ist.

    Für diese 850.000 muss gesorgt sein!

    in Form von Erziehungsanstalten, Jugendgefängnissen, Erwachsenen Gefängnissen, Psychiatrien!
    Diese Zahl kennt man! Um diese Zahl muss man sich sorgen, so wie sich Mr. Trump sorgt, alle einsperren oder ausweisen lässt.

    NUR SO WIRD MAN MIT DER KRIMINALITÄT FERTIG!
    SO WIE EIN MANGEL AN KITAS und PFLEGERN wie WOHNUNGEN BESTEHT
    SO BESTEHT EIN NATÜRLICHER BEDARF AN GEFÄNGNISSEN!

    ABER HIER WERDEN IMMER MEHR PROBLEMMENSCHEN IMPORTIERT, ALLES IN DER HOFFNUNG, EINE PERLE KÖNNTE DARUNTER VERSTECKT SEIN!

    So wie CHINA in 10 TAGEN ein 1000 BETTEN KRANKENKAUS baut, so muss man Gefängnisse bauen, und dann rein mit den Kerlen und lange Haftstrafen für alle Taugenichtse!

    NUR SO LÄSST SICH DIE IMMER DREISTERE KRIMINALITÄT AUFHALTEN!
    GEFÄNGNISSE etc. bauen.
    ALLEN MACHEN MIT!

  42. ………die Lumumbas demonstrieren wohl für’s Klima …..
    Kommt doch einfach nach Shithole-hamburg …. gräääääte kommt auch !!!

  43. Und wenn man es genau nehmen würde, haben Nicht-deutsche ja gar kein Demonstrationsrecht in Deutschland. Auch hier wird das Grundgesetz suspendiert anstatt die illegale Demo von illegalen Landnehmern. Man möchte kötzen und tut es dann auch gern…

  44. Hannover: Clan-Boss mit 27 Schusswunden aus Montenegro eingeflogen – Polizei bewacht Klinik

    Die Polizei versperrt derzeit alle Zugänge zum Klinikgelände an der Medizinischen Hochschule in Hannover.
    Demnach wird jeder kontrolliert, der zur Hochschule will.

    Gibts nur in Schland! Ausländische Mafia-Bosse unter deutschem Polizeischutz.

    https://www.focus.de/panorama/welt/medizinische-hochschule-polizei-sperrt-alle-zugaenge-an-hannoveraner-klinik-zum-schutz-von-mafia-boss_id_11657696.html

  45. Salvini soll nun vor Gericht gestellt werden wegen „Freiheitsberaubung“, weil er sich Tage lang weigerte die Carola mit fast zwei Kompanien dieser „Schutzsuchenden“ in Italien landen zu lassen.
    Die Staatsanwältin, die gegen die Carola ermitteln soll, hat derweil angekündigt, sie brauche noch mindestens 2 Jahre um die Fakten zusammenzutragen, damit sie Anklage gegen die Schlepperkapitänin erheben könne, aber natürlich nur, wenn es gar nicht anders geht.

  46. AUCH DIESE KERLE „ARBEITEN“ UMSONST!
    „Eie Zukufft!“ wollen sie!
    Die Geldersheimer werden erfreut sein!

    DIE KERLE MACHEN REKLAME FÜR DIE AFD!
    GANZ OHNE WAHLPLAKATE ERSTELLUNG.
    KOSTET DIE AFD KEINEN CENT!
    PASST DOCH!

  47. Im Rahmen der “ gigantischen Transformation “ vergrößert man stetig das bereits vorhandene hochbrisante moslemische Prekariat durch Zufuhr aus den shitholes Afrikas .

    Was in Italien so abgeht – black axe / Mafia etc. – werden wir wohl auch in Schland erleben / erleiden.

    Dann bleibt es nicht mehr beim `Wir wollen … `, sondern dann heißt es :

    `Wir nehmen uns ganz einfach , das , was wir wollen . Das steht uns zu , weil wir schwarz sind … `

    Schwarze Zeitbomben …

  48. Kapitaen 14. Februar 2020 at 09:02

    Wo bleibt das Militär, das diese wilden Horden
    einfängt und wieder nach Afrika befördert?
    —————————

    Lassen Sie sie doch!
    So billige Wahlpropaganda bekommt die AFD sonst nicht.
    Dann muss sie auch nicht den 7 MILLIONEN gespendeten BATZEN anbrechen!

  49. In Bielefeld ist es zu einer weiteren Bombendrohung bekommen!Am frühen Freitagmorgen stellte ein unbekannter Anrufer eine Geldforderung gegen das Légère Hotel am Neumarkt. Die Hotelangestellten riefen die Polizei und evakuierten 106 Gäste.

    Nachdem bereits am Mittwoch eine Bombendrohung auf die Zentral-Moschee in Bielefeld für eine Evakuierung und umfangreiche Suchmaßnahmen gesorgt hatte, wurden auch diesmal die Räumlichkeiten mit einem Sprengstoffspürhund abgesucht – erneut ohne Ergebnis. Gegen 4 Uhr war der Einsatz beendet.

    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/4130721-Anonymer-Anrufer-stell-Geldforderungen-mit-Fotostrecke-Hotel-evakuiert-Erneute-Bombendrohung-in-Bielefeld

  50. Ist doch praktisch, die gesamte Brut auf einem Haufen. Müßten doch allesamt in ein Flugzeug passen. Und tschüs, fordert wo ihr hergekommen seid.

  51. Die bringen sogar noch ihre für die AFD selbst gebastelten Wahlplakate mit!
    Billige Arbeitskräfte, die umsonst arbeiten!

    Zum Schluss gilt die Überlegung, bezahlen wir die oder bezahlen die sogar uns? 🙂

  52. Diese von Linksradikalen organisierten Afrikaner Demos gibts doch schon seit Jahren und sie hören nicht auf.
    Ein Ende ist nicht in Sicht. Wird nur immer schlimmer.

  53. onkel77 14. Februar 2020 at 09:20
    Ist doch praktisch, die gesamte Brut auf einem Haufen. Müßten doch allesamt in ein Flugzeug passen. Und tschüs, fordert wo ihr hergekommen seid.
    ———————————
    Meinen Sie so CONAIR mäßig oder doch eher ARGENTINISCH, Klappe auf überm Meer?

  54. Sie fordern, zum Teil faustschwingend, „eine Zukunft“ von uns – und zwar hier und jetzt.
    ————————————
    Wo sind denn nun all‘ die Gutmenschen? Würder jeder von ihnen, auf seine Kosten, sich einen notleidenden Afrikaner ins Haus holen, wäre die Welt in Ordnung. Doch wenn es ums Bezahlen geht, scheinen alle auf Tauchstation zu sein.

  55. Blimpi 14. Februar 2020 at 09:04

    Wo bleibt der Aufschrei der Bevölkerung?
    Eine Demo,
    „Wir wollen das nicht.“
    Nur hinter der Gardine stehen und sich im
    Stillen aufregen,reicht nicht…!
    ——–

    Genau das ist es!
    Aber schau mal, selbst hier lenken schon einige vom Thema ab – mal schnell durchgekaut und fertig!
    Wahrscheinlich würde kein Deutscher so auf die Straße gehen, wie diese Neger.
    Obwohl der Neger kann das auch nicht organisiert haben, das haben Deutsche gemacht, die Deutsche die sich so sehr hassen.
    Warum eigentlich hassen sich die Deutsche?

  56. Ist der Umzug erlaubt? Schweinfurt ist doch nicht halal, oder?
    „wir wollen“…….. Antwort: „nach Afrika“

  57. MASSENABSCHIEBUNGEN sind dringend erforderlich!

    Neger und Islamisten zuerst!

    Parallel dazu GRENZKONTROLLEN!

  58. Es lohnt sich, das Video genau anzuschauen.

    Bei 0:24 min:

    Wir wollen:
    KEIN DEUTSCH LERNEN

    Und jetzt liebe Gutmenschen von „Schweinfurt ist bunt“????

  59. Die deutsche Bevölkerung, die solche Unverschämtheiten
    unterstützt, ist nicht mehr zurechnungsfähig. Sie sind
    alle durch die Verräterparteien, Schweine-Medien, den
    Kirchen und linken, deutschlandzerstörenden Organisationen, verblendet und indoktriniert.
    Meist sind es Jugendliche , die noch nichts in Ihren Leben
    auf die Reihe bekommen haben. Wenn ich deren Demos
    sehe und in die lachenden und fröhlichen Gesichter dabei
    sehe, klotzt mich die Blödheit in Person an.
    Für diesen indoktrinierten Ferkeln, ist so ein Umzug, nur
    ein großer Spaß !
    Zum großen Teil freue ich mich darauf, in diese Arschl… –
    Gesichter zu sehen, wenn Deutschland völlig an die Wand
    gefahren ist.

  60. Deutschlands Niedergang ist mit den jetzigen Machthabern nicht mehr aufzuhalten.
    Wer weist diese schwarzen Horden in die Schranken, ich sehe kein Licht am Ende des Tunnels.
    Traurig aber wahr. Letztendlich werden die die es möglich machen können auswandern und der Rest der
    Aufrechten wird mit untergehen.

  61. Wenn die US Army nicht wäre, bräche in Deutschland wahrscheinlich schon jetzt die Hölle auf, nicht nur dieser unverschämten Forderer wegen.

    „Keine Deutsch“ ist auf einem Schild dieser Nichtwoller zu lesen. Das bedeutet eindeutig, dass diese Herrschaften keine Integration wollen! Was ist die Konsequenz? Wo bleibt der Verfassungsschutz?

    Afrikanischen Damen sind übrigens nicht aus Zucker, siehe Winnie Mandela.

  62. ungar 14. Februar 2020 at 09:29

    Warum eigentlich hassen sich die Deutsche?
    ____________________
    Sie sind ja noch da. Gab es keinen Job in der Türkei? Warum man die Deutschen haßt, können Sie ja am besten erklären, Sie triefen ja davon. Die besten sind die, die hier profitieren und dann die Klappe aufreißen. Das ist wie an dem Ast sägen, auf dem man sitzt. Warum sind Sie nicht in Ungarn?

  63. Diese dreckigen Invasoren sollen in ihren Dreckslöchern verschwinden und die links versifften Deutschen gleich mitnehmen . Seit wir dreckige K.naken im Haus habe , stinkt die ganze Wohnanlage. Wenn die Dortmunder Polizei gerufen wird , sitzen die grölenden Niger auf dem Balkon und rauchen Gras u. verspotten die Polizisten .

    Neger u. Araber raus aus Deutschland !

  64. Vermutlich ist mit: »Wir wollen — eine Zukunft!« vielmehr »Wir wollen — soziale Sicherheit!« gemeint … denn das Diktat der Zeit führt ohnehin unausweichlich in die lautstark geforderte Zukunft … nur, man weiß eben nicht, was sie bringen wird – Zukunft ist das Risiko schlechthin.
    Nun müssten diese Leute ja eigentlich -und sofort- wieder in ihre Heimatländer abgeschoben – und die Verantwortlichen, die diese Leute überhaupt erst hereingelassen haben, vor Gericht gestellt werden. Natürlich wird weder das Eine noch das Andere geschehen … daher wird unsere »Bereitschaft« zur zukünftigen Sicherung der sozialen Systeme allerlei schmerzhafte Einschnitte -und gelegentlich wohl auch Einstiche- hinzunehmen, weiter kräftig steigen müssen.

  65. Natürlich wollen die Afrikaner, wie alle Menschen auf diesem Erdball, eine erfreuliche Zukunft. Ich wünsche auch jedem Menschen dass er bekommt was er sich wünscht. Leider habe ich den Eindruck, dass eine Menge Menschen hier und auch die Afrikaner selbst, sich einen Bärendienst erwiesen haben. Die jungen Männer werden hier keine Zukunft haben und auch die nachziehenden Familien nicht. Im Wettbewerb mit besser Ausgebildeten haben sie keine Chance und irgendwann übersteigen die Sozialleistungen des Landes den Inhalt unseres Portemonaies. Mal schauen was passiert wann die Leute checken, dass sie politisch missbraucht worden sind und was sie dann zu tun gedenken.

  66. Schweinfurt ist für rechtgläubige HARAM! ich meine jetzt mal so vom Namen her gesehen. ich habe von daher vollstes Verständnis für die Demonstranten.

  67. Vielleicht es mal mit Arbeit für Kost, Logis und Bekleidung versuchen? Und wenn das aus bürokratischen Gründen nicht geht, ehrenamtlich arbeiten, also für umme. Z. B. den Müll in Parkanlagen etc. aufsammeln und entsorgen. Das ist dann immerhin schon mal eine Gegenwart.

  68. Denen muss man noch den Zusatz „… nach Hause“ erklären und dass damit nicht ihre Unterkunft gemeint ist, dann passt das schon.

  69. Das war alles nur eine Umsetzung der „Entschließung des Europäischen Parlaments zu den Grundrechten von Menschen afrikanischer Abstammung in Europa“.

  70. Hallo.

    Euch ist langweilig?

    Keine Arbeit?

    Dann beginnt damit eure Unterkunft sauber und in Ordnung zu halten.

  71. StopMerkelregime
    14. Februar 2020 at 09:36
    OT Coronavirus

    Shenzen im kompletten Lockdown.

    Shenzen liegt genau neben Hong Kong, hat 20 Millionen Einwohner im Einzugsgebiet und ist sowas wie Chinas „Silicon Valley“
    ++++

    Nur mal so, zum Vergleich:

    Falls durch das Coronavirus einmal 10.000 Menschen sterben sollten, wären das ca. 0,000133 % der Erdbevölkerung (7.500.000.000).

    Durch die Pest im Mittelalter (kam übrigens auch aus Asien) starb
    ca. 1/3 der Bevölkerung!

    Also wäre die Pest dann ca.:

    33,3 %
    ./.
    0,000133 %
    =
    250.376 x gefährlicher als das Coronavirus gewesen!

    Falls vermutlich viel weniger Menschen als 10.000 einmal durch das Coronavirus sterben sollten (im Moment sind es weniger als 1000) vergrößert sich der Multiplikator entsprechend!

    Also sollte m. E. die Politik und die Medien den Ball etwas flacher halten!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer_Tod

  72. Die Negerbesiedlung Deutschlands und Westeuropas geschieht ja nicht freiwillig. Man kann im Augenblick nichts dagegen unternehmen. Wer den Arm hebt, ist schon Nazi. Der kann dann Flaschen sammeln und seine Wohnungstür sichern. So ein kleiner Affenaufstand ist noch nicht schlimm. Lösen kann man das Problem erst, wenn die staatliche Ordnung zusammenbricht, wenn es sich dann nicht von selber löst. Solange die linksbunte Staatsgewalt diese Vorgänge schützt und fördert, muß man in der Deckung bleiben.

  73. Serrada 14. Februar 2020 at 10:00
    Deutschlands Niedergang ist mit den jetzigen Machthabern nicht mehr aufzuhalten. …………..Traurig aber wahr. Letztendlich werden die die es möglich machen können auswandern und der Rest der Aufrechten wird mit untergehen.
    ____________________________

    Bei einem Heer von feigen Idioten im mittleren zweistelligen Millionenbereich, dürfte das der wahrscheinlichste Lauf der Dinge sein. Da ich hier groß geworden bin, werde ich mich allerdings nicht ohne Widerstand verziehen. Ich bin aber in der glücklichen Lage auch über einen Plan B zu verfügen.

  74. Waldorf und Statler 14. Februar 2020 at 08:53
    „Wir wollen eine Zukunft!“
    ja aber bitte, habe nichts dagegen, dass diese Neger eine Zukunft in Deutschland haben können, dann aber bitte irgendwo in der Nähe der Neumayer-Station III im sogenannten Neuschwabenland, eben diese Schelfeis Insel im östlichen Nordpol, diesem Stück Deutschlands das weit weg von hier, im stets von zornig wild und ausgehungerten Eisbären umstellt und belagert, von Polarstürmen und eisigen Winden umgeben klirrend kalt zugefrorenen Permafrost liegt
    ……………………..
    …soviel ich weiss, gibt es in der Antarktis keine Eisbären,
    aber eben auch keine Raketentechniker, Neurochirurgen und
    andere Geisteswissenschaftler aus Somalia.

  75. Ich verstehe die Afrikaner sehr gut.

    Sie haben niemanden zu vögeln!
    Eine E-Klasse hat ihnen auch noch niemand geschenkt.
    Herr Kaeser (stellvertretend für alle Konzernmanager) haben offensichtlich noch keinen geeigneten Job, der ihnen € Millionen im Jahr bringt.
    Bayern München (stellvertretend für alle) hat noch keinen Vertrag angeboten.
    Das Essen ist vermutlich wirklich mies.
    Ein freistehendes Einfamilienhaus ist noch nicht fertig gebaut.
    Die Temperaturen und die Witterung ist seit Monaten unterirdisch.
    Usw.

    Da würde ich als Flüchtling, der im Heimatland um das Leben fürchten musste, auch die die Stadt schwadronieren und mich lauthals beklagen.

    Ach ja, die nä Steuererhöhung oder gar neu erfundene Steuer ist bereits sicher in der Vorbereitung!

  76. Schweinfurt hat aufgrund der dort ansässigen Industrie eine recht aktive linke Szene, die über die IG Metall Schiene sich entwickelte. Nicht ohne Grund bildete dort sich unter Klaus Ernst, einstmals dortiger IG Metall Bevollmächtigter, eine der ersten WASG Keimzellen. Die WASG ging dann auf Initiative Oskar Lafontaine mit der SED/PDS zusammen und bildete die „LINKE“. Würde mich nicht wundern, wenn von den linken Zecken ein paar diesen Marsch mit organisiert haben.

    Tja, und da der Ort wegen den Linken IG-Metallern als rote Socken Ort mit zusätzlich wegen den Gastarbeitern und EX-UdSSR Zuzugs ohnehin schon längst gekippter Bevölkerung dasteht, hatte die CSU auch keine Hemmungen, die nach Abzug der Amerikaner leer gewordenen Kasernen als Asylantenunterkünfte zu benutzen. Da half es auch nichts mehr, dass die CSU dort seit Jahren den Oberbürgermeister stellt. So „solidarisch“ sind sie eben, die „Parteifreunde“ aus „Minga“.

  77. Erdkroete 14. Februar 2020 at 10:11
    … und auch die Afrikaner selbst, sich einen Bärendienst erwiesen haben. Die jungen Männer werden hier keine Zukunft haben ….Mal schauen was passiert wann die Leute checken, dass sie politisch missbraucht worden sind und was sie dann zu tun gedenken.
    ___________________
    Super beschrieben. Die werden nämlich genauso hinter das Licht geführt wie wir, die Einheimischen. Von den Schleppern betrogen, von unseren Politikern als neues „Wirtschaftswunder“ gepriesen – eine einzige Verarschung. Selbst wenn sie es hier schaffen würden – Afrikaner können die westliche Lebensweise i.d.R. nicht ertragen. Sechzig Jahre angestellt von 7 bis 17 Uhr arbeiten und danach mit Almosen in die Rente gehen. Alles ist geregelt, versichert, überwacht, Weiterbildung bis ins Alter, d.h. ständige Gängelung, Qualifikation, nichts geht ohne Prüfung und Schein (Angeln, Segeln, Gleitschirmfliegen, etc.).

    Mal schaun, was passiert…das Ganze ist ein völliges Desaster und wird in Mord und Totschlag enden.

  78. Nur gute Werbung für AfD ,wenn die Neger hier nun auch schon fordern!
    Langsam dürfte es dich doch herumgesprochen haben, dsss man Handys quer hält beim filmen!!

  79. „Wir wollen eine Zukunft“! Super!

    Um eine halbwegs vernünftige Zukunft zu bekommen, war es mal erforderlich mindestens 10 Jahre die Schulbank zu drücken, eine Ausbildung zu machen und dann über eine berufsbegleitende Fortbildung sich für die Zukunft- auch den jeweiligen neuen Anforderungen zu stellen.

    Wenn ich gewusst hätte, dass es auch mit Schreierei möglich ist eine tolle Zukunft zu bekommen, hätte ich mir den ganzen Mist ersparen können!

    Nun, hoffentlich hat Schäffler, ZF oder Fresenius in Schweinfurt gut bezahlte Jobs für die Forderer. Alles andere wäre ja voll Nazi!

  80. Vergewaltigung des deutschen Volkes durch die Blockparteien geführt durch die kommunistische Kommissarin Merkel.

  81. Das sind grauenvolle Gestalten aus den schlimmsten Albträumen der Menschheit. Und immer wieder diese Ziegenköttelfrisuren… Hier ist noch so einer: 2016 aus der Elfenbeinküste in Deutschland eingefallen, seither vergnügt als schwerkrimineller Räuber unterwegs. Fotowarnung:

    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/raeuber-amavie-f-muss-2-jahre-in-den-jugendknast-201360319-68792976/1,w=1134,q=low,c=0.bild.jpg

    Amavie F. (21), Asylbewerber von der Elfenbeinküste hatte ein Studenten-Pärchen (22, 26) am Steintor mit Pfefferspray angegriffen, dem 26-Jährigen das Handy entrissen. (…) Der Ivorer (kam 2016 nach Deutschland) ist bereits justizbekannt, erhielt u.?a. wegen Raubes und Körperverletzung 2018 ein Jahr Jugendknast. Urteil jetzt: 2½ Jahre Jugendknast.

    https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/respekt-herr-generalstaatsanwalt-top-jurist-fasst-raeuber-am-steintor-in-hannove-68788132.bild.html

  82. Man sieht es im Video wieder überdeutlich:

    Merkels eingeschleuste Neger peitschen das Bildungsniveau und den Wohlstand in Deutschland voran!

    Also brauchen wir noch mehr Neger, damit es uns gut geht.

    Schon alleine wegen der Rentenabsicherung brauchen wir sehr viele Neger!

  83. Hesse 14. Februar 2020 at 10:49

    Um eine halbwegs vernünftige Zukunft zu bekommen, war es mal erforderlich mindestens 10 Jahre die Schulbank zu drücken, eine Ausbildung zu machen und dann über eine berufsbegleitende Fortbildung sich für die Zukunft- auch den jeweiligen neuen Anforderungen zu stellen.

    Wenn ich gewusst hätte, dass es auch mit Schreierei möglich ist eine tolle Zukunft zu bekommen, hätte ich mir den ganzen Mist ersparen können!
    _____________________
    Mit den Gedanken sind Sie nicht alleine. Feuchte Träume unserer Politiker. Unsereins muß 10 bis 13 Jahre in die Schule gehen, 3 bis 8 Jahre einen Beruf erlernen und Neger kommen aus den finstersten Ländern, von Haus aus schwach begabt und sollen ein paar Kurse machen und einsteigen. Das böse Erwachen kommt noch, keine Sorge. Und zwar für alle, sozusagen von der Loire bis an die Moldau.

  84. .
    Solange
    diese perfide
    Hypermoral nicht
    abgewrackt und als die
    Büchse der Pandora erkannt
    wird, ändert sich nichts; und somit
    dürfte die Rebarbarisierung hier in
    Deutschland und Euopa weiter
    auf dem Vormarsch sein —
    eben nicht viel anders
    wie eine Pandemie
    oder wie aktuell
    Heuschrecken.
    Hypermoral
    macht uns
    blind für
    Gefahr.
    .

  85. Wie könnte man es Ihnen verdenken… die Versprechungen, denen sie geglaubt haben, wurden nicht erfüllt – können es auch gar nicht.

  86. …und weshalb nicht fordernd durch ihre
    afrikanischen Shitholes? Nichtzahlende
    Gäste, die zudem nie mehr gehen wollen,
    haben gar nichts zu fordern.

  87. Diese Plusdeutschen brauchen dringend eine bessere Zukunft, deswegen folgender Vorschlag: Sollen sie doch für ihre Gottkönigin und Schutzpatronin eine angemessene Pyramide in Handarbeit errichten. Die grösste und wichtigste Politikerin der Erde braucht doch ein angemessenes Denkmal ihrer politischen Pracht und moralischen Größe. Zur Organisation der jahrzehntelangen Arbeiten könnte ein eigenes Pyramidenministerium eingerichtet werden, nach ihrer Politikerkarriere könnten abgehalfterte CDU-Bonzen als Hohepriester im Tempel der Pyramide fungieren und zu Ehren der Gottähnlichen etwa allwöchentliche rituelle Steuergeldverbrennungen durchführen. Durch die extra anreisenden multikulturellen Touristenströme zur Besichtigung der Pyramide würde auch die Wirtschaft Impulse erhalten, so dass sich das Projekt vielleicht sogar tragen würde. Und die Handarbeit der zahllosen Fachkräfte wäre sogar klimatechnisch neutral!

  88. Wer „Fachkräfte“ in geballter Zahl erleben möchte, dem ist der Besuch einer größeren Spielhalle oder eines Wettbüros zu empfehlen.
    Aber Vorsicht: Die Gestalten, die dort herumlaufen, übertreffen alles,
    was die menschliche Phantasie sich vorstellen kann.

  89. Wir hatten doch schon mal so eine Negerlatscherei. Von Nürnberg nach Berlin, Ende 2012. Eine gräßliche Horde, die brüllend und fäusteschwingend durch kleine Dörfer zog. Also vor der endgültigen Flutung 2015. Da schrien sie auch – neben Uga-Uga – „Wir wollen!“ Anschließend hockten sie eineinhalb Jahre!, bis April 2014, in Berlin auf dem Oranienplatz, verwandelten ihn in einen rattenverseuchten Negerslum und ein Weibchen von ihnen (Sudanesin Napuli Langa) zog sich affenähnlich in einen Baum zurück.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/protest-in-berlin-kreuzberg-napuli-verharrt-weiter-in-der-platane-am-oranienplatz/9746274.html

    https://video.tagesspiegel.de/polizei-raumt-fluchtlingscamp-am-oranienplatz.html

    Wer das damals mit Schaudern gesehen hatte, dazu die kackfrechen Lampedusa-Neger in Hamburg, konnte sich nicht vorstellen, daß irgendwer, der noch ganz bei Trost ist, noch mehr von diesen Gestalten ins Land läßt. Tja, Merkel toppte dann alles…

  90. Die Typen werden von den notgeilen Omas und den Grünen Schlampen vollumfänglich unterstützt ! Von Allein kämen die nicht darauf !!

  91. Und sie kommen, kommen, kommen:

    MITTELMEER
    Der Pull-Faktor – das Mysterium der Migrationspolitik
    Locken Rettungsschiffe auf dem Mittelmeer afrikanische Migranten an? Seit Jahren tobt der Streit um den angeblichen Pull-Faktor, aber es gibt kaum belastbare Zahlen. Ein Forscher will nun für Klarheit sorgen – und er hat erste Daten.

    Die Milizen suchen immer neue Wege, um vom Traum eines besseren Lebens der Menschen zu profitieren. So organisierten sie 2017 eine Reise nach Europa für Auswanderer aus Bangladesch zum Preis von 10.000 Euro. Das Paket beinhaltete den Flug nach Tripolis, den Transport ans Meer – und eine Überfahrt nach Italien. Bangladescher kamen immer häufiger per Flieger etwa aus dem ägyptischen Kairo, Dubai oder der Türkei. Es gibt Berichte, wonach die libysche Botschaft in Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs, für 1500 Dollar Schmiergeld ein Visum ausstellt. Das Flüchtlingsgeschäft ist ein Zwei-Klassen-Business. Wer kaum Geld hat, muss viele Monate für Schleuser arbeiten gehen, er ist ihnen ausgeliefert. Wer nicht spurt, wird manchmal sogar erschossen. (…)

    Zahlschranke, aber das bißchen reicht schon.

    https://www.welt.de/politik/ausland/plus205725947/Mittelmeer-Der-Pull-Faktor-das-Mysterium-der-Migrationspolitik.html

  92. Das war nur eine „Kostprobe“ ! Frau Göring-Eckardt freut sich schon lang auf so viel buntes Treiben. Und diese Dankbarkeit ! – Herzzerreißend.

  93. Ankerzentrum? Klingt gut. Sie sind die Anker, die ausgeworfen wurden, um die ganze Sippschaft nach und nach auch herbeizuholen.
    Warum haben die überhaupt Ausgang und warum sind die überhaupt noch hier und nicht längst schon wieder in Somalia?

  94. Erstaunliches Urteil aus Straßburg zur heißen Abschiebung aus den spanischen Exklaven :

    „Die Große Kammer des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte hat ein Grundsatzurteil gesprochen: Spanien darf Menschen weiter umgehend nach Marokko ausweisen. …“

    https://headtopics.com/de/urteil-zu-kollektivausweisung-warum-hei-e-abschiebungen-rechtma-ig-sein-konnen-11283060

    2017 wurde noch anders geurteilt (festhalten!):

    „Den beiden Klägern wurde ein Schadensersatz von jeweils 5000 Euro zugesprochen, ….. Allerdings müsste man die beiden dazu auffinden, von denen jede Spur nach der illegalen Abschiebung verloren wurde.
    ….
    Verhandelt wurde ein Fall vom 13. August 2014. Ein Flüchtling von der Elfenbeinküste und einer aus Mali wurden „gegen ihren Willen“ und „ohne vorherige administrative oder gerichtliche Maßnahme“ einfach von der paramilitärische Guardia Civil an Marokko übergeben, nachdem sie sechs Meter hohen Zäune überwunden hatten. …“

    https://www.heise.de/tp/news/Menschenrechtsgerichtshof-verurteilt-Spanien-wegen-heissen-Abschiebungen-3851242.html

  95. Penner
    14. Februar 2020 at 11:30
    Die Typen werden von den notgeilen Omas und den Grünen Schlampen vollumfänglich unterstützt ! Von Allein kämen die nicht darauf !!
    ++++

    Es gibt auch grüne Schlamper!
    Na ja, bei einigen kann man das Geschlecht nicht auf Anhieb erkennen!
    🙁

  96. Krebsgeschwür (Elmar Brok).
    Gesindel (Friedrich Merz)
    Pack / offen rassistische, völkische Gesellschaft, rechtsradikale Menschenfeinde, echte Nazis (Sigmar Gabriel)
    Vulgär-Rassisten, Bande von Zynikern und geistigen Brandstiftern“ (Thomas Oppermann)
    giftiger Abschaum (Marco Wanderwitz)
    und gehören zurück in ihre Rattenlöcher“ (Raed Saleh)

  97. Unfassbar, was da alles unter dem Titel Schweinfurt ist bunt veranstaltet wird. Ein Narrentreiben, aber über das ganze Jahre. Da sieht man, dass in Bayern bzw. Franken auch „trotz CSU“ genauso der Irrsinn zu Hause ist wie in Restdeutschland.

    10 Jahre Schweinfurt ist bunt

    11. Februar 2020 | Aktionen

    Mittags starteten wir mit der Installation „Schuhe.Kz.Flucht“

    Schuhe – ein Mahnmal für die Menschen, die in den Konzentrations- und Vernichtungslagern der Nationalsozialisten getötet wurden.

    Schuhe – ein Mahnmal für Menschen, die flüchten. Viele sterben beim Versuch, ihr Leben zu retten.

    Babs Günther zeigte dabei ihre Performance zu Flucht.

    (…..)

    https://schweinfurt-ist-bunt.de/news/allgemein/10-jahre-schweinfurt-ist-bunt/

  98. Babieca 14. Februar 2020 at 11:33
    Und sie kommen, kommen, kommen:

    MITTELMEER
    Der Pull-Faktor – das Mysterium der Migrationspolitik
    Locken Rettungsschiffe auf dem Mittelmeer afrikanische Migranten an? Seit Jahren tobt der Streit um den angeblichen Pull-Faktor, aber es gibt kaum belastbare Zahlen. Ein Forscher will nun für Klarheit sorgen – und er hat erste Daten.

    Die Milizen suchen immer neue Wege, um vom Traum eines besseren Lebens der Menschen zu profitieren. So organisierten sie 2017 eine Reise nach Europa für Auswanderer aus Bangladesch zum Preis von 10.000 Euro. Das Paket beinhaltete den Flug nach Tripolis, den Transport ans Meer – und eine Überfahrt nach Italien. Bangladescher kamen immer häufiger per Flieger etwa aus dem ägyptischen Kairo, Dubai oder der Türkei. Es gibt Berichte, wonach die libysche Botschaft in Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs, für 1500 Dollar Schmiergeld ein Visum ausstellt. Das Flüchtlingsgeschäft ist ein Zwei-Klassen-Business. Wer kaum Geld hat, muss viele Monate für Schleuser arbeiten gehen, er ist ihnen ausgeliefert. Wer nicht spurt, wird manchmal sogar erschossen. (…)

    Zahlschranke, aber das bißchen reicht schon.

    https://www.welt.de/politik/ausland/plus205725947/Mittelmeer-Der-Pull-Faktor-das-Mysterium-der-Migrationspolitik.html

    Mir ist unverständlich, dass es diese Primitivethnien anscheinend nicht kapieren können, dass diese Summen als Startkapital in den Heimatländern wesentlich besser angelegt sind.

  99. Babieca
    14. Februar 2020 at 11:11
    Demnächst sehen die fordernden Negerhorden in Deutschland so aus:…
    ++++

    Kein allzu großer Unterschied zu den Negern im o. a. Video!

  100. Das_Sanfte_Lamm 14. Februar 2020 at 11:55

    Mir ist unverständlich, dass es diese Primitivethnien anscheinend nicht kapieren können, dass diese Summen als Startkapital in den Heimatländern wesentlich besser angelegt sind.
    ________________________
    Wir kennen die Hintergründe nicht, und die erzählen sie nicht. Nicht selten dürften Stammesfehden, offene Rechnungen, Blutrache etc. dahinter stecken. Wenn es jmd mit dem Regional-Clanboss verdorben hat, kann er in der Heimat nicht mehr leben. Stellvertretend für einen Älteren können auch die Buben auf die Reise geschickt werden.

    Von einem Fall – Inder aus dem Punjab – weiß ich es persönlich. Hat zuhause im Handgemenge einen Hindu getötet, er Sikh. Der mußte erstmal 5 Jahre verschwinden, im Ausland Lösegeld zusammenkratzen und auf das Signal warten, wann er wieder in sein Dorf darf.

  101. Und, ist schon bekannt, ob sie (der Nachschub) durchgebrochen sind? Heute ist doch Valentinstag…
    https://www.wochenblick/sturm-auf-die-grenzen-migranten-blasen-zum-valentins-marsch/

    NACH AUFRUFEN IM NETZ
    Sturm auf die Grenzen: Migranten blasen zum „Valentins-Marsch“

    „Wir können die Unterdrückung nicht mehr tolerieren. Es wird ein großer Sieg der Migranten, für die Freiheit…“. Diese Worte klingen für viele Beobachter wie eine Kampfansage – fast schon eine Kriegserklärung. Der linke Mainstream, genauer Österreichs größte Boulevard-Tageszeitung, nennt das hingegen „hoffnungsbringende Botschaften, mit denen Flüchtlinge … zu einem neuerlichen Protest-Ansturm auf die Schengengrenze in Ungarn am Valentinstag aufgerufen werden.“

  102. Unzufrieden?? Ich bin auch unzufrieden!! Keine Villa, kein Jaguar, kein Swimming Pool – statt dessen nur 52 Quadratmeter Neubau, Kleinwagen (gebraucht) und Lebensmittel aus dem Rewe-Sortiment! Welche (deutsche) Trottel zahlt für bessere Bedingungen?? Ansonsten: Zurück in Eure Wellblechhütten, Ihr Af..!!!

  103. Ich glaub ich seh nicht recht. Eine Negerhorde in einer deutschen Stadt. Da heißt es abschieben – aber schnell. Wir sind doch hier nicht in Afrika.

  104. Friedolin 14. Februar 2020 at 12:06
    Das_Sanfte_Lamm 14. Februar 2020 at 11:55

    Mir ist unverständlich, dass es diese Primitivethnien anscheinend nicht kapieren können, dass diese Summen als Startkapital in den Heimatländern wesentlich besser angelegt sind.
    ________________________
    Wir kennen die Hintergründe nicht, und die erzählen sie nicht. Nicht selten dürften Stammesfehden, offene Rechnungen, Blutrache etc. dahinter stecken. Wenn es jmd mit dem Regional-Clanboss verdorben hat, kann er in der Heimat nicht mehr leben. Stellvertretend für einen Älteren können auch die Buben auf die Reise geschickt werden.

    Von einem Fall – Inder aus dem Punjab – weiß ich es persönlich. Hat zuhause im Handgemenge einen Hindu getötet, er Sikh. Der mußte erstmal 5 Jahre verschwinden, im Ausland Lösegeld zusammenkratzen und auf das Signal warten, wann er wieder in sein Dorf darf.

    Um ehrlich zu sein:
    Die Gründe interessieren mich nicht im Geringsten.
    Vor lokalen, ethnischen oder familiären Konflikten kann man auch in ein kulturnahes Land in der Region flüchten und muss nicht um die halbe Welt bis Deutschland reisen – wo es auch nur eine Frage der Zeit ist, bis die beginnen, ihre Streitigkeiten auszutragen.

  105. Mir kommt gerade eine Idee:
    Bei manchen Artikeln steht ja eine einzige Stadt, wie hier Schweinfurt,
    im Mittelpunkt. Vielleicht könnte man dies zeitlich mit einer
    Aufkleber-Aktion (Werbung für PI-News) in dieser Stadt verbinden?

  106. Das_Sanfte_Lamm 14. Februar 2020 at 12:20

    …Die Gründe interessieren mich nicht im Geringsten. …..
    ___________________

    Mich auch nicht. Ich möchte auch nicht, daß sich die Leute „integrieren“. Ich möchte weder braune europäische Mischvölker noch Negerslums. Aber Sie hatten die Frage in den Raum gestellt, warum „diese Primitivethnien anscheinend nicht kapieren können, dass diese Summen als Startkapital in den Heimatländern wesentlich besser angelegt sind.“ Weil es nicht möglich ist, ihr Startkapital dort anzulegen. Gerade Affrika dürfte wesentlich anders funktionieren als wir uns das vorstellen (können).

  107. Das müßte den ganzen Tag über im öffentlich-rechtlichen Fernsehen laufen, damit auch der letzte deutsche Blindfisch aufwacht. Die werben nicht für ihr Anliegen, sondern bauen eine Drohkulisse auf, wie sie es von zu Hause gewohnt sind.

  108. Friedolin 14. Februar 2020 at 12:41

    Mich auch nicht. Ich möchte auch nicht, daß sich die Leute „integrieren“. Ich möchte weder braune europäische Mischvölker noch Negerslums. Aber Sie hatten die Frage in den Raum gestellt, warum „diese Primitivethnien anscheinend nicht kapieren können, dass diese Summen als Startkapital in den Heimatländern wesentlich besser angelegt sind.“ Weil es nicht möglich ist, ihr Startkapital dort anzulegen. Gerade Affrika dürfte wesentlich anders funktionieren als wir uns das vorstellen (können).

    Es gibt viele afrikanische Länder, in denen man etwas erreichen und zu Wohlstand kommen kann, wenn – ja wenn man neben Geld auch Hirnschmalz sowie Zeit und Arbeit investiert.
    Gerade die Länder in denen China und Israel investieren und wo für afrikanische Verhältnisse stabile Zustände herrschen, haben die gute Chancen einen guten Lebensstandard zu erreichen – wenn die es denn wollen.

  109. Deutsche Langzeitarbeitslose hat man seit der Einführung von Hartz IV in der Perspektivlosigkeit dahinvegetieren lassen, die hätten allen Grund dazu gehabt wütend durch die Straßen zu ziehen, aber Bier und Fußball haben diese Masse faul, träge und kaputt gemacht.

    Diese dahergelaufenen Betrüger die ihre Frauen und Kinder in Afrika zurückgelassen haben, hätten dort auf diesem rohstoffreichen Kontinent eine blendende Zukunft haben können, aber sich ins gemachte Nest in unserer Heimat zu setzen und dreiste Forderungen zu stellen ist denen bequemer.

    Wenn die Trümmerfrauen nach dem zweiten Weltkrieg auch nur erahnt hätten, dass sie Deutschland für die Merkel-Kommunisten und islamische Landnehmer aufbauen, dann hätten sie keinen Stein in die Hand genommen und wären wohl lieber in russische Kriegsgefangenschaft gegangen.

  110. Heinz Becker (Gerd Dudenhöffer)

    Joh geh fodd!
    Isch sahn`s nur!
    Der Nescher weiß ganz genau, daß er schwarz ist.
    Der Nescher setzt seine Hautfarbe ein wie einen Schwerbehindertenausweis.

  111. @ Frau Holle 14. Februar 2020 at 09:50
    („Es lohnt sich, das Video genau anzuschauen. Bei 0:24 min:
    Wir wollen: KEIN DEUTSCH LERNEN „)
    ===
    Genau mein Gedanke: „Wir wollen…. keine Deutsh lernen!“
    Lieber fic*i-fic*i mit deutshe Frau!
    Analog dazu: „Wir wollen…keine Arbeit!“
    Lieber TV-guck und Alkohol!
    „Wir wollen… keine Kontrolle!“
    Lieber Drogä-verkauf un‘ werd reich
    Get rich or die tryin
    @ Babieca: „Ziegenköttelfrisuren“ – hahaha!!
    Aktuelles Beispiel:
    http://www.fussballtransfers.com/bilder/a/christopher-nkunku-spielt-kunftig-im-leipzig-trikot_105892.jpg
    Jetzt bei RB Leipzig, aktuelle Variante: Klobürste oben noch rot eingefärbt, (kein neueres Foto findbar) Typ brennender Tannenbaum mit rotem Lametta, sieht sowas von albern aus, aber was die anderen mit Tattoos, müssen die Schwarzen mit der Frisur reinholen: auffallen um jeden Preis:
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/7c/DanielDidavi.jpg/220px-DanielDidavi.jpg

  112. Wolle Rose kaufen?

    Man würde am liebsten zurückbrüllen:
    – Wir wollen nicht das sich der Islam ausbreitet
    – Wir wollen sichere Grenzen
    – Wir wollen unser Sozialsystem schützen
    – Wir wollen unsere Kultur erhalten

  113. „Alle Neger raus aus Europa ! “
    wer solche Forderungen stellt, der ist nicht akzeptabel !
    Ich habe viele schwarze Freunde, die 1. schon lange vor 2015
    in Deutschland waren und außerdem gibt es noch viele schwarze
    Amerikaner, die schon lange hier Leben und bis zur totalitären
    Grenzöffnung der verfl….. Rautenhexe, bessere deutsche Staatsbürger
    waren, als so manch Eingeborener. Durch die Grenzöffnung 2015 hat
    die Raute des Verrats auch diesen schwarzen Menschen, einen Bärendienst
    erwiesen. Sie beklagen sich oft, dass Sie seitdem in der Stadt mit
    ganz anderen Augen angesehen und auch angesprochen werden.
    Auch Ihnen hat das linke Drecksystem alles genommen !
    Schon allein darüber, machen sich sämtliche Altparteien des Rassismus schuldig.
    Es wird durch Ihre gesetzlose Politik kein Unterschied mehr gemacht, zwischen
    intigrierten schwarzen Bürgern oder Islamisten, Mördern und Verbrechern.
    Wenn ich nur daran denke geht mir wegen meiner schwarzen Freunde die
    Galle hoch!
    Diese ganzen linksgrüne Drecksbrut, müsste alleine schon dafür, in der Hölle schmoren !

  114. Das_Sanfte_Lamm 14. Februar 2020 at 12:50

    Es gibt viele afrikanische Länder, in denen man etwas erreichen und zu Wohlstand kommen kann, wenn – ja wenn man neben Geld auch Hirnschmalz sowie Zeit und Arbeit investiert.
    Gerade die Länder in denen China und Israel investieren und wo für afrikanische Verhältnisse stabile Zustände herrschen, haben die gute Chancen einen guten Lebensstandard zu erreichen – wenn die es denn wollen.
    ____________________
    Kann sein, weiß ich nicht. Ich weiß nicht, ob Länder wie Ghana nicht schon selber genug Leute haben und niemanden mehr wollen, inklusive Stammesabneigungen. Jedenfalls ist der Pull-Faktor (s.o.) für Glücksritter nach Europa doch wesentlich größer. Und innerhalb Europas nach DE ins Sozialsystem.

    Solange die Europäische Politik nicht komplett die Grenzen dicht macht, geht das Negerkarussell jedenfalls weiter, mal über die Ost-, mal über die Westroute, zu Luft, zu Wasser, zu Land. Und eine Kehrtwende der Politik ist nicht in Sicht, eher die komplette Erfüllung des Planes zur Vermischung der Völker.

  115. alle sofort und unverzüglich ins neue NarrenNegerKirchenschiff von Herrn Bedford-Strohm und ab in die Heimat senden.

  116. Spanien darf nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte in seiner Exklave Melilla Migranten bei Grenzübertritt umgehend nach Marokko zurückweisen. Somit steht fest: Es gibt kein Recht auf illegale Einreise.

  117. Da sind sie mal wieder, die neuen fordernden Fachkräfte mit Forder-Diplom.

    Ich verstehe nur:
    „wia wollle ale zso gu“ ???

    Meinen die Sinngemäß:
    „Wir wollen es alle so gut wie ihr haben“ ???

    Im Kern geht es den Forderern natürlich um Bargeld bzw. unsere Steuern.
    Die „Damen“ und „Herren“ sind u.a damit unzufrieden, das wir sie nach dem Sachleistungsprinzip versorgen und möchten stattdessen natürlich lieber mehr Bares, um angeblich „selbst einkaufen“ zu gehen.

    Quelle: https://www.br.de/nachrichten/bayern/asylbewerber-demonstrieren-in-schweinfurt,RqORnW5

    Das die Kohle dann in deren Shitholes überwiesen werden würde, sollte jedem klar sein.

    Schlicht und ergreifend ist diesem Gesindel unsere Hilfe nicht gut genug.

  118. Und sowieso ist Schweinfurt rassistisch und sollte sofffort in Schafstall umbenannt werden! Kein Wunder daß sich unsere Gäste unwohl fühlen!

  119. Electro 14. Februar 2020 at 13:01
    Wolle Rose kaufen?
    .
    .

    – Wir wollen unser Sozialsystem schützen“
    *************
    Schon gelesen : Dank der Einwanderer sind unsere Krankenkassen Beiträge so „niedrig.“ ?

  120. Bei den 8 SPD-Abgeordneten des Thüringer Landtags dürfte die neue INSA-Umfrage wenig Lust auf Neuwahlen hervorrufen: Mit 7 Prozent (-1 zum Wahlergebnis) und dem Popularitätsschub für Ramelow könnten sie sogar ganz aus dem Landtag fliegen………

    https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/thueringen.htm

    Das wäre ein echter Treppenwitz. Die SPD macht dann Wahlkampf mit „Wählt uns, damit Bodo Ministerpräsident wird“ und am Wahltag wählt man einfach direkt „Bodo“ und die SPD kommt auf 4,9………..

  121. Habe jetzt zweimal versucht, Auszüge aus Artikeln zu obigen Volkszugehörigen zu posten… Einmal ein Ratgeber der IHK, in welchem beschrieben wird, welche Verhaltensunterschiede zwischen denen und uns existieren… und ein anderer, in dem ein Schwarzer über seine Brüder berichtet und die dabei auch nicht gerade schmeichelnd davonkommen…

    Egal ob mit oder ohne Link… beide male verschwinden die Kommentare im http://www... Ob das an Filtern liegt? 🙂

  122. Wir wollen den Steigbügelhaltern der Neger kräftig in den Arsch treten. Wer hier Bedingungen stellt, soll arbeiten gehen und Steuern zahlen. Aber so viele Ziegenhirte brauchen wir nicht, also ab, zurück in deren Shitholes. Dort solle diese Eindringlinge ihr.‘ Wir wollen… rausgrölen!

  123. @rasch65 14. Februar 2020 at 13:10

    Das sage ich doch schon seit Jahren, dass durch die Invasion der Rassenhass zunehmen wird und Unschuldige hineingeraten.

  124. hhr
    14. Februar 2020 at 14:24
    Electro 14. Februar 2020 at 13:01
    Wolle Rose kaufen?
    .
    .

    – Wir wollen unser Sozialsystem schützen“
    *************
    Schon gelesen : Dank der Einwanderer sind unsere Krankenkassen Beiträge so „niedrig.“ ?
    ++++

    Ja, total bescheuert, dieser Bericht.

    Weil Erstens nicht alle Asylbetrüger mitgezählt werden und Zweitens, weil die Versicherungsbeiträge, die aus Steuermitteln finanziert werden, dabeu nicht betrachtet werden.

    Immer wieder Berichte zur Volksverarschung nach dem Motto:

    Kuffnucken sind gut für Deutschland!

    Die harte Wahrheit:

    Jeder Kuffnuck kostet den deutschen Steuerzahlern mindestens
    30.000 €/Jahr.

    Bei 5 Millionen Kuffnucken macht das

    ca. 150.000.000.000 €/Jahr.

    Das sind ca. 20 % des gesamten Steueraufkommens in Deutschland!

  125. Also ich weiß nicht wer mir jetzt mehr Kopfzerbrechen bereitet. Ist es der Neger, der die geforderte Demokratie beim Wort nehmen will – oder ist es jener domestizierte weiße Affe, der sich andauernd ratlos die Kopfnuss kratzt?

    Die Evolution hat sich hierbei bestimmt etwas gedacht.

  126. Wenn ich das schreibe, was ich wirklich darüber denke , wird es sehr uncharmant – man sollte Betäubungspfeile nehmen und diesen **** zurück in die Heimat schicken, mittlerweile bekomme ich bei solch einem Anblick nur noch die pure Wut.

  127. „Reiner07
    14. Februar 2020 at 08:45
    Das Auftreten dieser Invasoren, die nachweislich keine Flüchtlinge waren, als sie hier ankamen, zeigt auch dem letzten Sozialträumer …“

    Sie Optimist! Die Omasgegenrechts und andere staatstragende Elemente sind derart leicht für den Verstand nicht zu gewinnen. Die Gutmenschtrottel sehen nur, wie schwer die armen, geschenkten Gildstücke es im finsterdunklem Neonazi-Deutschland haben.

  128. @Elijah 14. Februar 2020 at 17:10
    Schon auffallend, wieso immer im Law&Order Staat Bayern die Asylneger Randale machen können.
    +++

    Schätze, wir haben hier die meisten Exemplare davon.
    Mir ist schon mal passiert, dass ich zu mittäglicher Stunde in einem S-Bahnabteil der einzige weiße Mensch war neben lauter Dunkel- und Schwarzfarbigen!

  129. zu Kirpal 14. Februar 2020 at 17:47 … also nicht nur neben… sondern UNTER sonst nur Dunkelhäutigen.

    Gruselig.

  130. Eurabier 14. Februar 2020 at 08:50
    Wo sind die schwarzen Soldaten, die früher in Schweinfurt stationiert waren?

    Die hätten unter Jubel der Schweinfurter diesem Spuk ein schnelles Ende bereitet!

    Eher nicht. Der Weg vom Schweinfurter Volksfestplatz zu den Ledward Barracks war für die Amis eine „via dolorosa“ und überall entlang der Niederwerrner Straße sah man sie rennen, wenn junge Iraker oder Türken sie durchwalkten, verschwarteteten und ihnen geschlossen das Fell vollhauten.

    Die Moslems waren eine Einheit, ein „Clan“, eine „Ethnie“ – ein Stamm. Und gemäß des Lehrsatzes „Nur Stämme werden überleben“ hatte die bunte Mischung aus Weißen, Schwarzen, Gelben und Latinos, die sich zufällig in der US-Armee befanden, weil sie keinen anderen „Job“ bekamen wenig Chancen.

    Los ging es mit dem ersten Irakkrieg und von da an durften die Amis alljährlich den Tanzbären und den Punchingball spielen.

    Interessant in punkto schwarze Soldaten ist, daß es ganz in der Nähe des Volksfestplatzes auch eine Lee-Street und eine Grant-Street gibt.

    Aber für viele Amis war das was sie erlebten „A Nightmare on Elm Street“ – die übrigens zwischen der Grant- und der Lee-Street liegt.

    Die Amis waren schon damals ziemlich abgemeldet. Heute beherrschen die Somalis und Arabs das Geschehen und von der minderjährigen Tussi, bis zur älteren Schweinfurterin im fortgeschrittenen Verwelkungszustand laufen ihnen die Girls nach.

  131. Kirpal 14. Februar 2020 at 17:47
    @Elijah 14. Februar 2020 at 17:10
    Schon auffallend, wieso immer im Law&Order Staat Bayern die Asylneger Randale machen können.
    +++

    Schätze, wir haben hier die meisten Exemplare davon.
    Mir ist schon mal passiert, dass ich zu mittäglicher Stunde in einem S-Bahnabteil der einzige weiße Mensch war neben lauter Dunkel- und Schwarzfarbigen!

    Jetzt ist Faschingszeit. Das sind Söder und sein Faschings-Sheriff ausgelastet.

    https://www.merkur.de/bilder/2017/11/30/9411572/1960335956-joachim-herrmann-als-sheriff-verkleidet-und-markus-soeder-2009-im-fasching-2isTUeqQ3Pea.jpg

  132. Lesefehler 14. Februar 2020 at 17:37
    „Reiner07
    14. Februar 2020 at 08:45
    Das Auftreten dieser Invasoren, die nachweislich keine Flüchtlinge waren, als sie hier ankamen, zeigt auch dem letzten Sozialträumer …“

    Sie Optimist! Die Omasgegenrechts und andere staatstragende Elemente sind derart leicht für den Verstand nicht zu gewinnen. Die Gutmenschtrottel sehen nur, wie schwer die armen, geschenkten Gildstücke es im finsterdunklem Neonazi-Deutschland haben.

    Ben, Emma, Lea, Thorben, Sophie und Moritz werden ganz schön ranklotzen und ein paar Einschränkungen hinnehmen müssen um das alles zu finanzieren.

    Ich alter Nahtzieh habe mich klugerweise in den vorgezogenen Ruhestand verdrückt und überlasse denen die Hauptzahllast.

  133. Was wir gerade erleben, ist der größte Terror-Anschlag in der deutschen Geschichte mit zwei der tödlichsten Waffen: der Massenmigrations- und der „Volksvertreter“-Waffe.

    Diese „Flüchtlinge“ sind nichts anderes als ein feindliches Heer, das bereits in jeder Stadt und jedem Dorf seine Lager aufgeschlagen hat.

    In dem Moment, wenn diese „Flüchtlinge“ erkennen, dass sie getäuscht wurden, werden sie sich das mit Gewalt nehmen, was ihnen versprochen wurde.

    Wir werden marodierende „Flüchtlings“-Horden erleben, die plündernd und mordend durch unsere Städte ziehen, um sich das mit Gewalt zu nehmen, was ihnen versprochen wurde („kommt alle her, die minderwertigen, ungläubigen Deutschen bauen uns Häuser, geben uns Geld, ihr Land und ihre Frauen und Kinder“).

    Unsere Städte werden brennen und sich die aus ihren Häusern gezerrten und erschlagenen Deutschen in den Straßen türmen !!!

  134. Ups, wusste nicht dass die Neger so schnell von uns lernen.

    Jetzt haben die ja auch schon ihren eigenen Karnevalsumzug.

    Moment, aber da sind noch einige Fragen offen.

    Ist denn der Umzug auch regelkonform angemeldet?

    Sind die KiWagen auch TÜV abgenommen?

    Sind die Sicherheitsvorkehrungen für Karnevalsumzüge getroffen worden?

    Hat die Polizei den Umzug begleitet um Unfälle zu verhindern?

    Und warum hat diesen Menschen niemand gesagt, dass man sich in „Doitsland“ am Fasching nicht als NEGER verkleidet? Hä?

    Und wenn ich genau hinschaue, war der ganze Kladeradatsch ungenehmigt und die müssen mal wieder all diese Dinge nicht einhalten und dürfen einfach machen.
    Unglaublich.

    Ne Halsmarsch. Tätää tätää tätää.

  135. HessiJames 14. Februar 2020 at 16:46
    Wir wollen den Steigbügelhaltern der Neger kräftig in den Arsch treten. Wer hier Bedingungen stellt, soll arbeiten gehen und Steuern zahlen. Aber so viele Ziegenhirte brauchen wir nicht, also ab, zurück in deren Shitholes. Dort solle diese Eindringlinge ihr.‘ Wir wollen… rausgrölen!

    Wichtig ist nur, daß es genug Idioten gibt, die sich für Niedriglohn und Mickey-Mouse-Rente kaputtarbeiten, brav Kartellparteien wählen und keinerlei Druck machen.

    Solange diese Grundvoraussetzung steht ist alles gut.

  136. Ich bin auch verrückt: Dachte zunächst, die jungen Männer würden einen Ausbildungsplatz zum Altenpfleger fordern, um etwas von den „verfrühstückten“ Geld- und Sachleistungen, die gerne in Anspruch genommen wurden, zurückzuzahlen. Tatsächlich geht es aber um ps4 daddeln und rumgammeln.

  137. Luzy Fair 666 14. Februar 2020 at 08:34
    An solche „Demonstrationszüge“ sollten wir uns mal ganz schnell gewöhnen!!! Kommt bald in allen größeren Städten vor. „Wir wollen!!!“ Genau!! Meine Kinder wollen auch eine Zukunft!! In ihrem Land, welches sich immer mehr als Diktatur entlarvt. Die Neger und andere Moslems führen dann noch die Anarchie dazu ein. Meine (deutsche) Nachbarin warnte mich neulich, Enkelkinder „zu kriegen“. Die Zukunft der nächsten Generation sei sehr gefährdet. Danke dafür. Hauptsache die Invasoren vermehren sich fleißig. Gibt ja Kindergeld von Deutscheland und Zeit zum Zeugen von Nachwuchs haben die ja genug.

    Ihre Kinder haben doch eine schöne und erfüllende Zukunft. Sie dürfen Deutzelan am Laufen halten. Das ist eine Lebensaufgabe, die vollsten Einsatz erfordert und keine Zeit für Nachdenken und Rumgequängel läßt.

    Klar, das wird ein Knochenjob – aber einer muß es ja tun.

  138. verlorener Posten 14. Februar 2020 at 18:15
    Ich bin auch verrückt: Dachte zunächst, die jungen Männer würden einen Ausbildungsplatz zum Altenpfleger fordern, um etwas von den „verfrühstückten“ Geld- und Sachleistungen, die gerne in Anspruch genommen wurden, zurückzuzahlen. Tatsächlich geht es aber um ps4 daddeln und rumgammeln.

    Die sind ja auch nicht blöd.

  139. Electro
    14. Februar 2020 at 13:01
    Wolle Rose kaufen?
    =====

    Rote Rose, schwarze Hand;
    Asylant, Du bist erkannt.

  140. Die sind hier um uns fertig zu machen und ich stelle mir nur noch eine Frage:
    Schaffen die das oder schaffen die das nicht

  141. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 14. Februar 2020 at 12:51
    Deutsche Langzeitarbeitslose hat man seit der Einführung von Hartz IV in der Perspektivlosigkeit dahinvegetieren lassen, die hätten allen Grund dazu gehabt wütend durch die Straßen zu ziehen, aber Bier und Fußball haben diese Masse faul, träge und kaputt gemacht.

    Diese dahergelaufenen Betrüger die ihre Frauen und Kinder in Afrika zurückgelassen haben, hätten dort auf diesem rohstoffreichen Kontinent eine blendende Zukunft haben können, aber sich ins gemachte Nest in unserer Heimat zu setzen und dreiste Forderungen zu stellen ist denen bequemer.

    Wenn die Trümmerfrauen nach dem zweiten Weltkrieg auch nur erahnt hätten, dass sie Deutschland für die Merkel-Kommunisten und islamische Landnehmer aufbauen, dann hätten sie keinen Stein in die Hand genommen und wären wohl lieber in russische Kriegsgefangenschaft gegangen.

    Ich habe es auch ganz klar erkannt, daß ehrliche Arbeit bis zuletzt in diesem Land ein Verbrechen an der Zukunft unserer Kinder ist. Mit viel Glück und ein paar Tricks habe ich es in die vorgezogene Rente geschafft und zahle jetzt deutlich weniger.

    Seit die Rente durch ist hat sich mein Gesundheitszustand schlagartig gebessert und jeder der mich noch aus der Maloch- und Zahlsklavenzeit kennt meint: Du siehst jetzt 10 Jahre jünger aus.

    Ich will noch möglichst lange gut, gesund und fit leben und Ruhestandsbezüge kassieren. Jetzt wo das alles durch und in trockenen Tüchern ist, können sie mir das ja nicht mehr wegnehmen.

    War halt eine Spontanheilung, eine Wundergenesung oder vielleicht haben auch meine Lourdes-Reise und meine Gebete zu Odin geholfen.

    Jedenfalls bin ich jetzt topfit und raus aus der Mühle und kann lachend zuschauen, wie die One-World-Jugend den Bolandi und den Zahlemann machen muß.

    Dieser Staat muß auch Geld für mich haben, wenn er auf vielen Gebieten so großzügig ist.

  142. @eule54
    Bitte teilen Sie uns doch kurz Ihre Quelle für die 30 000 Euro pro Einwanderer mit. Andernfalls ist es nur eine nicht nachprüfbare Behauptung.

  143. spielmann 14. Februar 2020 at 11:15
    Wie könnte man es Ihnen verdenken… die Versprechungen, denen sie geglaubt haben, wurden nicht erfüllt – können es auch gar nicht.

    Es gibt noch

    – viele Löhne zu drücken
    – viele Renten zu kürzen
    – viele Ersparnisse zu entwerten
    – viele Abgaben zu erhöhen
    – viele neue Steuern zu erfinden
    – viele Häuschen zu versteigern

    Das System ist noch lange nicht am Ende. Die fangen erst an uns das Fell über die Ohren zu ziehen und die Masse der Schafe blökt begeistert Zustimmung.

    Am 15. März wird in Schweinfurt auch wieder mit überwältigender Mehrheit das Kartell der Blockparteien gewählt werden.

  144. Ungarn: Konsequentes Vorgehen gegen Scheinasylanten zeigt Erfolg

    In Deutschland kann aktuell jeder – auch ohne Papiere – einreisen, um dann hier einen Asylantrag zu stellen. Selbst wenn der Antrag abgelehnt wird, müssen die Migranten in den meisten Fällen nicht ausreisen. Sie werden „geduldet“, bekommen Papiere, Unterbringung, Gesundheitsversorgung, Taschengeld und Essen. So leben inzwischen über 200.000 „Ausreisepflichtige“ auf unsere Kosten in unserem Land. Die Zahl steigt immer weiter an. Abschiebungen sind die große Ausnahme.

    Ungarn hält der gesamten restlichen EU den Spiegel vor und zeigt, wie Asylpolitik auch aussehen kann. Das Land sichert seine Grenzen und hat dort Einreisezentren etabliert. In denen erfolgt eine Vorprüfung der Papiere und Asylgründe der Migranten. 12 Prozent der Antragsteller wurden im vergangenen Jahr als tatsächliche Schutzsuchende anerkannt – das bedeutet, dass 2019 genau 60 Personen in Ungarn Asyl gewährt wurde. Rund die Hälfte der Asylanträge wurde von Minderjährigen gestellt.

  145. Sie schreien immer: Wir wollen, wir wollen: nach Afrika, Schläge, Abschiebung, den Fangschuss?

  146. Charly1 14. Februar 2020 at 18:08
    Was wir gerade erleben, ist der größte Terror-Anschlag in der deutschen Geschichte mit zwei der tödlichsten Waffen: der Massenmigrations- und der „Volksvertreter“-Waffe.

    Diese „Flüchtlinge“ sind nichts anderes als ein feindliches Heer, das bereits in jeder Stadt und jedem Dorf seine Lager aufgeschlagen hat.

    In dem Moment, wenn diese „Flüchtlinge“ erkennen, dass sie getäuscht wurden, werden sie sich das mit Gewalt nehmen, was ihnen versprochen wurde.

    Wir werden marodierende „Flüchtlings“-Horden erleben, die plündernd und mordend durch unsere Städte ziehen, um sich das mit Gewalt zu nehmen, was ihnen versprochen wurde („kommt alle her, die minderwertigen, ungläubigen Deutschen bauen uns Häuser, geben uns Geld, ihr Land und ihre Frauen und Kinder“).

    Unsere Städte werden brennen und sich die aus ihren Häusern gezerrten und erschlagenen Deutschen in den Straßen türmen !!!

    Soll mir recht sein. Werde halt versuchen noch so viele „Gute“ und Böse wie möglich mitzunehmen.

    „In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, so wollte ich zu euch sagen: Ich gehe hin euch die Stätte zu bereiten…“

  147. Moin,

    es ist eine Schande von der Stadtverwaltung so eine Demo zu genehmigen,
    die nur Hass und Gewalt ausstrahlt,
    es ist übelst mitanzusehen wie importierte(r) Hass/Gewalt durch unsere Steuergelder
    finanziert wird,
    profitgeile NGOs sich mit industrieller Machart damit eine goldene Nase verdienen,
    und das alles wohlwollenst toleriert durch eine gleichgeschaltete BRD Regierung,
    die nichts anderes im Sinn hat durch „Transformationen“ ihr neues Dogma
    schleichend durchzusetzen.

    Ich hoffe, dass die folgende Kommunalwahl in Bayern endlich dieser Perversion
    Einhalt gebietet.

    True7

  148. Zu vermuten: Die Treiber sind gezielt eingesetzte Agents provocateur oder lokale Gutmenschen, angestachelt von irgendwelchen NEO-Faschisten und ÖKO-TERRIRSTEN. Profiteure sind dann wieder Robenträger, die aus den Steuerkassen finanziert werden.
    Die ganzen Terrorbolzen aus Afrikas Osten in den Flieger und ab nach Mogadishu zur al-Shabab Miliz. Da kann dann weiter Terror veranstaltet werden. Die lokalen Treiber sofort mit verfrachten. Wie blöde sind wir eigentlich uns das weiter bieten zu lassen.

  149. Faktenchecker
    14. Februar 2020 at 18:38
    @eule54
    Bitte teilen Sie uns doch kurz Ihre Quelle für die 30 000 Euro pro Einwanderer mit. Andernfalls ist es nur eine nicht nachprüfbare Behauptung.
    ++++

    Wohl noch nicht lange hier? 😉

    Normalerweise versuchen die Politiker der GroKo die Kosten für Asylbetrüger natürlich zu verschleiern.

    Aber wer aufpasst, kann die Kosten trotzdem nachvollziehen.

    Die Kosten für Asylbetrüger werden vom Bund, den Ländern und den Kommunen bestritten.

    Die Kommunen sollten 667 €/Monat hierfür an Steuermitteln erhalten.

    Die Kommunen beklagten sich aber darüber, dass damit noch nicht einmal 1/4 der anfallenden Kosten bestritten werden können.

    Folglich werden 4 x 667 €/Monat =
    2.668 €/Asylbetrüger/Monat im Durchschnitt benötigt, was auch noch zu wenig sein soll!

    Das sind p. a. = ca. 32.016 €/Jahr.

    Selbst diese Summe dürfte nicht alle Kosten für Asylbetrüger enthalten.

    Z. B. nicht die Kosten für die Justiz (Polizeieinsätze, Gefängnisstrafen, Rechtsbeistand usw.).

    MUFLS kosten übrigens durchschnittlich ca. 70.000 € jährlich (für Betreuung durch Sozialarbeiter, Heimkosten usw.).

    Google hilft auch weiter! 🙂

  150. Faktenchecker
    14. Februar 2020 at 18:38
    ++++

    Ach ja, – in Holland wurden hierzu übrigens deutlich über
    40.000 €/Asylbetrüger/Jahr ermittelt!

  151. Strassenkampf in Plochingen mit Messern und Schusswaffen
    „Männer“

    Hab ich gestern vom Zug aus gesehen. War aber zu weit weg, um die Herkunft der Täter zu erkennen … nur das Blaulicht in Esslingen.
    Jetzt geben sie es durch.
    Überraschung! Türken, Türken, Türken. Wer Esslingen und Plochingen kennt, weiß schon länger, das sind türkische Städte.

  152. eule54 14. Februar 2020 at 20:00
    Faktenchecker
    14. Februar 2020 at 18:38
    @eule54
    Bitte teilen Sie uns doch kurz Ihre Quelle für die 30 000 Euro pro Einwanderer mit. Andernfalls ist es nur eine nicht nachprüfbare Behauptung.
    ++++

    Wohl noch nicht lange hier? ?

    Normalerweise versuchen die Politiker der GroKo die Kosten für Asylbetrüger natürlich zu verschleiern.

    Aber wer aufpasst, kann die Kosten trotzdem nachvollziehen.

    Die Kosten für Asylbetrüger werden vom Bund, den Ländern und den Kommunen bestritten.

    Die Kommunen sollten 667 €/Monat hierfür an Steuermitteln erhalten.

    Die Kommunen beklagten sich aber darüber, dass damit noch nicht einmal 1/4 der anfallenden Kosten bestritten werden können.

    Folglich werden 4 x 667 €/Monat =
    2.668 €/Asylbetrüger/Monat im Durchschnitt benötigt, was auch noch zu wenig sein soll!

    Das sind p. a. = ca. 32.016 €/Jahr.

    Selbst diese Summe dürfte nicht alle Kosten für Asylbetrüger enthalten.

    Z. B. nicht die Kosten für die Justiz (Polizeieinsätze, Gefängnisstrafen, Rechtsbeistand usw.).

    MUFLS kosten übrigens durchschnittlich ca. 70.000 € jährlich (für Betreuung durch Sozialarbeiter, Heimkosten usw.).

    Google hilft auch weiter! ?

    Deutze Rentner sind deutlich billiger. Die werden auch nicht mehr so alt.

    Müssen sie auch nicht, denn sie sind ab- und ausgenutzt. Hauptsache, sie haben immer brav gebuckelt, gezahlt und Kartell gewählt.

  153. Sie fordern, zum Teil faustschwingend, „eine Zukunft“ von uns – und zwar hier und jetzt. Die meisten sind offenkundig nicht einmal in der Lage ihre Forderungen zu artikulieren und so besteht der Grundton dieses Aufmarsches hauptsächlich aus den zwei Worten: „Wir wollen!“

    Es wird die Aufgabe der verhätschelten Kinderchen meiner grünen Nachbarn sein, diese Ansprüche zu erfüllen. Möglich, daß das eine schwere Aufgabe sein wird und sie dafür selbst auf Manches verzichten müssen.

    Aber sie sind liebe Leute und tun das bestimmt auch ganz ohne Zwang und rustikale Nachhilfe. Was bleibt ihnen auch viel übrig, wenn wir alten weißen Nahtziehs erst mal nicht mehr da sind um für sie die Steine aus dem Weg zu räumen?

    Hoffentlich wird es nicht allzu ernüchternd und schwer für sie.

  154. Die Schule sammelt Geld für Afrika-Projekte. Wir sollen von Afrika lernen. Ich komme da nicht mit. Für mich ist Afrika ein gescheiterter Kontinent. Vergewaltigung und Mord auf der Tagesordnung.

  155. Wenn man diese arroganten, stets fordernden Exoten sieht, dann muss es heißen: „Refutschis NOT welcome!“ Was wollen wir mit DENEN hier? Wozu sollen DIE gut sein, was nützen DIE uns??? Unnütze Kostgänger, mehr nicht.

  156. Es gefällt euch Afrikanern hier nicht?!?
    DAS finde ich sehr gut.
    Geht einfach wieder nach Hause und schon ist das Problem gelöst…!

  157. Was soll man dazu sagen? Die meisten Deutschen haben diesen Multikulti-Toleranzwahn gewählt. Die anderen, die das mittragen müssen, obwohl sie es nicht wollen, tun mir leid. Vielleicht kehrt irgendwann, in nicht allzu ferner Zukunft, wieder Vernunft in die deutsche Politik ein. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  158. Die zum Großteil aus Somalia kommenden Teilnehmer des Schreizuges sind mit den Bedingungen, die Deutschland ihnen bisher bot, unzufrieden.

    Es haben zwar, wie im Video zu sehen ist, alle neue, saubere und warme Kleidung an, unterernährt scheinen sie auch nicht zu sein, aber Rundumversorgung auf Steuerzahlerkosten reicht den afrikanischen Eindringlingen natürlich noch lange nicht.

    Sie fordern, zum Teil faustschwingend, „eine Zukunft“ …

    Wie es aussieht, scheint in Schweinfurt eine ausgeprägte linksextreme Szene zu bestehen, die die Schreihälse aufgehetzt haben dürfte, noch mehr zu verlangen, als die staatliche Rundumversorgung ihnen bisher geboten hat, ohne daß sie dafür auch nur eine Hand haben rühren müssen.

    Hier bildet sich anscheinend gerade eine gefährliche Melange aus afrikanisch-moslemischen und linksextremen Krawalltruppen heraus, die ihren ganz eigenen Rassismus frönen.

  159. Die zum Großteil aus Somalia kommenden Teilnehmer des Schreizuges sind mit den Bedingungen, die Deutschland ihnen bisher bot, unzufrieden.

    Es haben zwar, wie im Video zu sehen ist, alle neue, saubere und warme Kleidung an, unterernährt scheinen sie auch nicht zu sein, aber Rundumversorgung auf Steuerzahlerkosten reicht den afrikanischen Eindringlingen natürlich noch lange nicht.

    Sie fordern, zum Teil faustschwingend, „eine Zukunft“ …

    Wie es aussieht, scheint in Schweinfurt eine ausgeprägte linksextreme Szene zu bestehen, die die Schreihälse aufgehetzt haben dürfte, noch mehr zu verlangen, als die staatliche Rundumversorgung ihnen bisher geboten hat, ohne daß sie dafür auch nur eine Hand haben rühren müssen.

    Hier bildet sich anscheinend gerade eine gefährliche Melange aus afrikanisch-moslemischen und linksextremen Krawalltruppen heraus, die ihren ganz eigenen Rassismus frönen.

  160. Deutschland mutiert zum Mülleimer der Welt.
    Es kommen nur noch Messerfachkräfte*rinnen! ?=(
    Und jetzt sind wir nicht nur mehr von den Pillen abhängig,
    die aus China kommen, sondern auch von deren Magnesium!
    Das passiert, wenn die Kommunisten den Kalisalzabbau
    in Thüringen weiterhin stillgelegt lassen, weil es Merkel
    im Sinne von Betrugsfirmen so seit 15 Jahren hat laufen lassen.
    In den 90gern gab es sogar Hungerstreiks der Kumpel,
    die dann ohne Job da standen: Förderung der Salze wurde
    eingestellt. Und jetzt ist mir auch klar, warum bei vielen
    Politikern die Synapsenfuktionen nicht mehr funktionieren:
    Magnesium-Mangel!

    Deshalb sind die Chinesen schlauer..!=[
    Bestes Beispiel für Synapsenverlußt im Gehirn ist der
    CDU-Politiker Kuffer, der von „Schuldigmachung durch
    Unterlassung für das Eintreten für die Demokratie“ redet.
    Das kenne ich aus der DDR, wo jeder ein Klassenfeind war,
    der nicht mitmarschiert ist.

Comments are closed.