Von MANFRED ROUHS | Selten war so viel Einigkeit im massenmedialen und parteipolitischen Betrieb der Bundesrepublik Deutschland wie am 5. Februar 2020, dem Tag, an dem im Thüringer Landtag der FDP-Abgeordnete Thomas Karl Leonard Kemmerich mit den Stimmen der AfD zum Ministerpräsidenten gewählt worden ist.

Peter Frey, der Chefpropagandist des ZDF, war einer der Vorreiter des Frontalangriffs der alten politischen Kräfte auf jene mittlerweile absurd wirkende Idee von der Freiheit des Abgeordnetenmandates, von der Volksvertreter der CDU, der FDP und der AfD glaubten, Gebrauch machen zu können, als sie gemeinsam einen neuen Landeschef wählten.

Frey skizzierte am 5. Februar 2020 (Video oben) Diktion und Aktionsplan dessen, was schnell Konsens wurde: Die AfD-Volksvertreter, allen voran Björn Höcke, seien Rechtsextremisten in der Tradition der NSDAP. Jede direkte oder indirekte Zusammenarbeit mit ihnen sei ein „Tabubruch“. Wer sich daran beteiligt hat – von Kemmerich bis Mohring – muss zurücktreten und aus der Politik verschwinden.

Das sehen Angela Merkel, Annegret Kramp-Karrenbauer, Markus Söder, Robert Habeck, Heiko Maas und Bodo Ramelow in seltener Eintracht genauso, zumindest offiziell. Sie wollen sich den Fahrplan zur gesellschaftlichen Ausgrenzung der AfD, dessen nächster Halt die Aufnahme der unerwünschten neuen Partei in die Verfassungsschutzberichte des Bundes und der Länder ist, auf gar keinen Fall durcheinander bringen lassen.

Während es den Abgeordneten in Erfurt offenbar darum ging, eine irgendwie erträgliche Lösung für Thüringen hinzubekommen, geht es diesen Scheindemokraten ausschließlich um die Wahrung ihrer bundesweiten parteipolitischen Interessen.

Dabei ist übrigens der Söder Markus der übelste Pharisäer von allen. Politisch weiß er ja schon, was Sache ist. Nur zu sagen, traut er es sich halt nicht. Da sind dann Amt und öffentliches Ansehen schon wichtiger als abstrakte politische Überzeugungen, gell?

Einer tanzte aus der Reihe: Christian Lindner. Der geht nun nach Canossa und bittet um den Ablass seiner Sünden. Zurecht gilt die FDP als Interessenvertretung der Unternehmer in Deutschland. Und jener Teil dieser Klientel, der den Globalisierungssturm der letzten 30 Jahre überlebt hat und weiter am Markt ist, kam nicht umhin, die Veränderungen im Lande realistisch wahrzunehmen. Wer, wie Lindner, regelmäßig mit solchen Menschen zu tun hat, bekommt die Abschottung vom wirklichen Leben nicht so gut hin wie Maas und Merkel. Das fällt ihm jetzt auf die Füße.

Der politisch-mediale Komplex diffamiert die AfD als Nazis. Was aber war das Wesentliche am historischen deutschen Nationalsozialismus? Es war die Geringschätzung des Wertes menschlichen Lebens, die zu Krieg und Massenmord führte.

Zurecht reagierte Alexander Gauland bei Illner entsetzt und fassungslos, nachdem eine Wortführerin der Linken seine Thüringer Parteifreunde als Faschisten diffamierte. Die Gleichsetzung ist infam und bedeutet den schamlosen Missbrauch von Millionen Toten des Zweiten Weltkrieges sowie der nationalsozialistischen Konzentrationslager für Zwecke der heutigen deutschen Parteipolitik. Eine Parteipolitik, die oft von Opportunismus und Feigheit geprägt ist.

Die Opfer des NS-Regimes können sich nicht mehr wehren gegen diese dreiste Vereinnahmung. Sie haben die Okkupation ihres Leids durch skrupellose politische Schwätzer nicht verdient!

Niemand in der AfD strebt einen Dritten Weltkrieg an oder plant die Ermordung unschuldiger Menschen aus rassistischen oder anderen ideologischen Gründen. Das weiß der politische Gegner, und darüber sind sich auch die meisten Journalisten im Klaren. Peter Frey kalkuliert kühl, was er tut: Er macht Menschen verächtlich, die es gewagt haben, sich seinen Brötchengebern in den Weg zu stellen. Das wird seiner Karriere auf der Zielgeraden sicher nicht schaden.

Der infame Missbrauch der deutschen Geschichte mag die kommende politische Wende hinauszögern – aber aufzuhalten ist sie nicht mehr. Auch Donald Trump wurde von seinen Gegnern mit Hitler verglichen. Auch deutsche Medien bezeichneten ihn als Nazi. Damit haben sie nicht ihn entlarvt, sondern sich selbst.

Trump obsiegte am Ende doch, und auch in Deutschland ist der globale Trend zur Re-Nationalisierung auf Dauer nicht mehr aufzuhalten.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Er ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

 


image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

96 KOMMENTARE

  1. Tja, Neuwahlen wären in der Tat ein sauberer Weg aus dieser Krise.
    Leider haben wir es nicht mit SAUBEREN Herrschaften zu tun.

  2. Eigentlich müssten langsam noch viel, viel, viel mehr Menschen (Schlafschafe) in diesem Lande aufwachen; wenn ihr Gedächtnis nur drei Jahre bis zu dem zurückreichen würde, was unsere super Qualitätsmedien allein über Trump und den Brexit vorausgesagt haben und wie es dann tatsächlich gekommen ist. Aber leider scheint die breite Masse in diesem Land wirklich etwas dumm zu sein.

  3. Neuwahlen wären eben kein sauberer Weg aus dieser Krise, sondern nur ein weiterer Versuch, den Linken den Sieg zuzuschanzen. Eine Mehrheit der Mitte ist in Thüringen nicht in Sicht – CDU, FDP und SPD müßten gut zehn Prozent zulegen, um eine Regierung ohne linksradikale Parteien stellen zu können. Deswegen kann eine Neuwahl derzeit nur zwei Ergebnisse haben: Entweder geht die Krise unverändert weiter oder die linken Parteien erringen die Mehrheit, die sie bei der letzten Wahl verfehlt haben.

    Die CDU steckt überall in dieser Falle: Ohne die AfD braucht sie immer eine linke Partei als Koalitionspartner, wogegen diese die Möglichkeit haben, sich mit anderen Linken zusammenzutun. Deswegen wird die CDU bei Koalitionsverhandlungen regelmäßig über den Tisch gezogen und es kommt rein linke Politik dabei heraus. Thüringen macht dies für jeden offensichtlich. Deswegen wollte die CDU die Macht stillschweigend der Linken überlassen. Und deswegen reagieren Merkel und ihre Genossen jetzt so aggressiv.

  4. Und wer hat jetzt den #ANTI.deutschenFA.schisten# befohlen die Familie des MP zu bedrohen, vor seinem Haus zu randalieren, die Fassade zu beschmieren?
    Der MP Kemmernich hatte ja nicht mal Zeit genug einen Waffenschein zu beantragen.
    Wer hat den #ANTI.deutschenFA.schisten# befohlen in Jena das Haus der Burschenschaft Germania anzuzünden?
    Na, das war wohl das Breite Bündnis der Zivilgesellschaft. Die SPD, SED, GRÜNEN nahe kriminelle
    inländische terroristische Vereinigung mit dem Segen der Raute des Grauens unter Mithilfe der Kirchen, Gewerkschaften und vor allem mit Hilfe des öffentlichen Rundfunks und der Printmedien.
    DEUTSCHLAND ERWACHE ENDLICH AUS DEINEM TIEFSCHLAF…
    …und zwar dalli-dalli.
    H.R

  5. Und dann noch solche Sprüche von einem den keiner kennt
    Walter-Borjans: Lindner „als FDP-Chef disqualifiziert“
    WTF is Walter Bohrganz

  6. In der „DDR“ nannte man es „Nationale Front“,
    heute ist es die „Bunte Front“…!

  7. Demokratie ist, wenn Linke am Ruder sind. Alles andere ist Faschismus. Faschisten muß man die Möglichkeit zur Stimmabgabe entziehen. Noch besser: eine Beweisführung anbieten, daß Faschisten ohnehin niemals ein Stimmrecht bei uns hatten. Wenn Linke bestimmen, was Faschismus, und was Demokratie ist und welche Rechte in ihrem Demokratie-Derivat wem zustehen, dann sollte man eine zutreffendere Bezeichnung unseres Systems verwenden. Solange dies noch rechtlich möglich ist.

  8. Toxischer Cis-Mann leider hetero 7. Februar 2020 at 14:50

    Eigentlich müssten langsam noch viel, viel, viel mehr Menschen (Schlafschafe) in diesem Lande aufwachen;
    ———————-
    Leider sind nur die Kommunisten hellwach. Kann man wieder mal sehr gut beobachten (tausende gegen die Wahl von Kemmerich auf der Straße). Sobald etwas nur einen Millimeter vom linken Weg abweicht, drehen die am Rad.

  9. Sogenannte Demokratie ist nicht im Fokus von Frau Dr Merkel.

    Man muss schon die Vorlieben von Frau Dr Merkel eindeutig benennen.

    Große Vorfahrten in der Panzerwagenkolonne mit Halt am roten Teppich mit dem nötigen Blitzlicht Gewitter. Nur das ist ihr Honig!

    Teuerste Alkoholik, Weine und Champagner for free.. As much as you can drink. Da kann sie mit den echten Säufern mithalten. Locker, hauptsächlich, sie muss nicht bezahlen.

    Und ansonsten auserlesene Genüsse, die es in der DDR nie gab bei kostenlosen Festbanketten.

    Der Rest von Körperpflege bis zum Aussehen interessiert Frau Doktor Merkel überhaupt nicht. Sie weiß, dass sie keine „bella figura“ machen kann, also lässt sie es einfach.

    Das einzig Peinliche ist, dass diese Unfähige tatsächlich die Richtlinien Konmpetenz der deutschen Politik bestimmt.

    Eine Frau, die mit der Führung an der Frittenbude bereits überfordert ist

  10. Wie in China soll es nach den „Idioten gehen ,die uns regieren“ (Alice Weidel)
    Doch der Chinese ist gerade auch wütend ,weil ein Doktor der vom C.Virus als einer der ersten berichtet hatte vom System und seinen Schergen wegen „Verbreitung von Gerüchten“ ermahnt wurde..
    Wie es hier in unserer Scheindemokratie als Fakenews oder Popolismus bezeichnet wird…

  11. Politwrestling,
    wenn dann mal ein richtiger Kämpfer im Ring einem weh tut, dann wird gejault.

  12. Viper 7. Februar 2020 at 15:00

    Toxischer Cis-Mann leider hetero 7. Februar 2020 at 14:50

    Eigentlich müssten langsam noch viel, viel, viel mehr Menschen (Schlafschafe) in diesem Lande aufwachen;
    ———————-
    Leider sind nur die Kommunisten hellwach. Kann man wieder mal sehr gut beobachten (tausende gegen die Wahl von Kemmerich auf der Straße). Sobald etwas nur einen Millimeter vom linken Weg abweicht, drehen die am Rad.
    ———————————————————————–
    Die Kommunisten hellwach?
    Nun ja, aber nicht natürlich wach, sondern von der quasikommunistischen Einheitsfront und ihren medialen Einpeitschern adrenalisiert und durch jahrzehntelange Hirnwäsche aggressiv dauergedopt.

  13. Björn Höcke für Thüringen!
    Was um alles in der Welt sollte daran falsch sein, wenn er sagt: Wir sind das einzige Land, welches sich ein Mahnmal der Schande in der Hauptstadt leistet?
    Wäre es tatsächlich nicht besser für unsere neuen Generationen, ein Denkmal unserer guten Vorfahren, die dieses Land vorangebracht haben, aufzustellen?
    Warum sollte man einem Kind gleich nach der Geburt einimpfen – in Kindergärten und Schulen – dass dessen Vorfahren quasi nur aus Nazis bestanden?
    Gab es nicht auch tapfere Widerstandskämpfer, Goethe oder Schiller?
    Oder gab es nicht auch diese armen und zur Tapferkeit verdonnerte Soldaten im 2. Weltkrieg, die als Helden in Verzweiflung, Hunger und ohne erkennbaren Ausweg gestorben sind?
    Ich habe große Hochachtung vor diesen Soldaten, die so tapfer ausgehalten haben, aushalten mussten!
    Ein Verrat wird derzeit an diesen Männern begangen, die sicherlich in der großen Mehrzahl damals nicht erkennen konnten, welchem Regime sie dienen.
    Und wenn, hätte es ihnen nichts genützt, wenn sie nicht als Helden geboren waren.
    Aber Wahrheit wird wohl heutzutage überbewertet – keine erfreuliche Aussicht!

  14. Viper 7. Februar 2020 at 15:00
    Toxischer Cis-Mann leider hetero 7. Februar 2020 at 14:50
    Eigentlich müssten langsam noch viel, viel, viel mehr Menschen (Schlafschafe) in diesem Lande aufwachen;
    ———————-
    Leider sind nur die Kommunisten hellwach. Kann man wieder mal sehr gut beobachten (tausende gegen die Wahl von Kemmerich auf der Straße). Sobald etwas nur einen Millimeter vom linken Weg abweicht, drehen die am Rad.

    …………………………….

    Nun … wenn ein arbeitsscheuer Antifa-Schläger als Mietdemonstrant 45 € pro Stunde bekommt, würden die täglich drei Stunden rumplärren, wenn’s ginge …

  15. Das Problem ist halt, dass du mit Hilfe der Massenmedien jede auch noch so große Schweinerei zur „notwendigen politischen Maßnahme“ erklären und umdeuten kannst.

    Die Masse des Wahlvolks wird es auch diesmal fressen, dass nur dank Merkel und der Linken die Machtergreifung von Nazis in Thüringen verhindert worden ist.
    Da stört es diese medialen Verbrecher auch gar nicht, wenn das Millionen nicht glauben, es reicht, wenn eine Mehrheit das glaubt.
    Man kann nur hoffen, dass sie es langsam überdrehen und immer weniger Menschen ihren Lügen glauben.
    Merkel hat gestern die Demokratie nicht gerettet, sie hat sie zerstört. Eigentlich nicht erst gestern.

  16. Langsam müsste jedem AfD-Skeptiker ein Licht aufleuchten.
    Dieses undemokratische Treiben der Altparteien muss doch abschrecken und wachrütteln.
    Jedenfalls weiß der Stundenminister jetzt wie sich das anfühlt.
    Herr Lindner möchte auch einmal einen Besuch von Anstreichern haben, sonst versteht er es nicht

  17. Die Verlinkung des ZDF-Kommentars führt leider noch zur weiteren Verbreitung von Hass und Hetze gegen unbequeme Meinungen und Andersdenkende. Darauf kann verzichtet werden.

  18. Viper 7. Februar 2020 at 15:00
    „Leider sind nur die Kommunisten hellwach. Kann man wieder mal sehr gut beobachten (tausende gegen die Wahl von Kemmerich auf der Straße). Sobald etwas nur einen Millimeter vom linken Weg abweicht, drehen die am Rad.“
    —————————————————
    DAS hat mich auch sehr gewundert, wie schnell diese Leute Terrorgruppen auf die Straße schicken können!!! Erinnert doch sehr an damals…. Von wegen: Wehret den Anfängen! Wir stecken schon mitten drin, im linken Faschismus.

  19. Ich denke man kann einfach nicht wissen wie es nach dem ökonomischen Zusammenbruch (vermutlich eben sogar der gesamtem Weltwirtschaft) weiter geht. Bis dahin allerdings können die m.E. machen was sie wollen. Natürlich dosiert und schrittweise.

  20. »Die Deutschen brauchen für jede Dummheit zweihundert Jahre – hundert, um sie zu begehen, und hundert, um sie einzusehen.« Alexander von Humboldt Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander von Humboldt (* 14. September 1769 in Berlin; † 6. Mai 1859 ebenda),

  21. vogelfreigeist 7. Februar 2020 at 15:13

    Viper 7. Februar 2020 at 15:00

    Toxischer Cis-Mann leider hetero 7. Februar 2020 at 14:50

    Eigentlich müssten langsam noch viel, viel, viel mehr Menschen (Schlafschafe) in diesem Lande aufwachen;
    ———————-
    Leider sind nur die Kommunisten hellwach. Kann man wieder mal sehr gut beobachten (tausende gegen die Wahl von Kemmerich auf der Straße). Sobald etwas nur einen Millimeter vom linken Weg abweicht, drehen die am Rad.
    ———————————————————————–
    Die Kommunisten hellwach?
    Nun ja, aber nicht natürlich wach, sondern von der quasikommunistischen Einheitsfront und ihren medialen Einpeitschern adrenalisiert und durch jahrzehntelange Hirnwäsche aggressiv dauergedopt.
    —————————-
    Macht für mich keinen Unterschied.

  22. Ihnen ist zu widersprechen, Herr Rouhs.

    Die herbeigesehnte, politische Wende wird es in dieser BRD nicht geben. – Leider !

  23. Mehr muss man zur Causa Thüringen und zu den Vorgängen unter Merkel nicht wissen. Ein altes Prinzip wurde wiederbelebt:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Führerprinzip

    „“Das Führerprinzip, was sich auch im Ausdruck Führergrundsatz als „Grundsatz der unbedingten Führerautorität“ widerspiegelt, war ein politisches Konzept und eine Propagandaformel im deutschen Nationalsozialismus. Demnach sollte Adolf Hitler nicht nur militärisch, sondern analog auch in allen politischen und rechtlichen Gebieten ohne Kontrollinstanzen die oberste Befehlsgewalt haben.

    Das Führerprinzip ordnet im Allgemeinen eine Gruppe (ein Volk, eine Organisation etc.) ohne Einschränkungen den Entscheidungen des jeweiligen Führers unter. Das Führerprinzip beinhaltet die „Autorität jedes Führers nach unten und Verantwortlichkeit nach oben“.[1] Mehrheitsentscheidungen finden nicht statt. Entscheidungen werden von einer einzelnen Person getroffen, der gegebenenfalls Berater beigeordnet sind.[1] „“

  24. Wo sind die Vertreter der SED-Opfer? Wo sind die Aufschreie?
    Schau’n wir mal.

    Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft
    Bundesvorsitzender: Dieter Dombrowski
    Parteizugehörigkeit: CDU

    Alles klar?

  25. Ja leider, die Rettung für uns wird nicht von Innen kommen. Wenn dann nur wieder von Außen, aber so wie die Amerikaner hier behandelt werden, glaub ich kaum, dass sie uns noch einmal helfen wollen/würden.
    Auch gibt es in den USA mittlerweile weniger Leute die sich als Deutsche noch identifizieren. Haben ja auch viele Chinesen und Schwarze und vor allem Indio-Südamerikaner. Der Russe wird es sowieso nicht tun, der denkt an seine Geschäfte und Geopolitik, das wars.

  26. Sämtliche Parteien, mit Ausnahme der AfD, sind total mit Kommunisten durchzogen!

    Und Kommunisten sind immer und überall auf der Erde gleichzeitig Diktatoren!

    Weg mit diesem kommunistischen Schweinsgesindel!

    SOFORT!

  27. „Die Fassade der Scheindemokratie bröckelt“, treffend! Die Ausgrenzung von demokratisch gewählten Volksvertretern und die Beschimpfung ihrer Wähler ist eine Ungeheuerlichkeit. So schlimm wie der Mord an dem Regierungspräsidenten Lübcke (CDU) war, so hatten mich doch seine Aussagen auf einer Bürgerversammlung wegen eines Flüchtlingslagers schon vorher vom Stuhl gehauen. Den Deutschen anzuraten, von ihrer Freiheit Gebrauch zu machen und das Land zu verlassen, wenn ihnen nicht gefiele, was ihnen die Regierung befiehlt, war einer der härtesten Brocken, die ich jemals zu schlucken hatte. „Vaterlandslose Gesellen“ nannte man vorher die Sozialdemokraten, verständlich, postulieren sie doch die „Internationale“. Das hat man etwas entschärft und nennt es jetzt „Globalisierung“, die man zum Zwecke der Wirtschaft bräuchte. Wie können sich Politiker das Recht herausnehmen, ein Land zu verscherbeln und abzuwirtschaften, auf dessen Wohlergehen und Schutz sie einen Eid geschworen haben? Eines macht mir allerdings heute schon Freude, nämlich die Frage, wie und insbesondere wo diese Täter und ihre korrumpierten Mittäter ihre Pensionen verprassen werden, wenn der geschröpfte deutsche Michel zur Besinnung gekommen sein wird. Denn irgendwann muss der doch mal aufwachen!

  28. Zurecht reagierte Alexander Gauland bei Illner entsetzt und fassungslos, nachdem eine Wortführerin der Linken seine Thüringer Parteifreunde als Faschisten diffamierte.

    Wer den zum Gauland-Aufreger anklickt, wird, nach kurzer Gauland-Einlage, durch youtube automatisch zum antiverschisstischen Staatssatiriker Nico Semsrott weitergeleitet – damit dieser eine durch Gauland vielleicht entstandene toxische Meinung möglichst schnell wieder rückgängig macht und bereinigt.

    Kein ganz neues Phänomen mehr bei Youtube und ich bin auch nicht der erste, der dies anspricht.

  29. Twitter ist so ziemlich in linker Hand. Dort scheint man sich von linker Seite alles erlauben zu können, praktisch keine Beleidigung gegen die AfD, egal wie tief unter die Gürtellinie, wird beanstandet.
    Gerade läuft da eine Kampagne gegen Höcke, in der die Linken ihrem rasenden Hass freien Lauf lassen.

    Viel besser das Bild in den Leserforen der Onlinezeitungen. Dort findet man zumeist kritische Stimmen gegenüber den Vorgängen in Thüringen, die auch hier bei PI stehen könnten.

  30. So….gleich ist das Kartell durch:

    CDU gibt Blockade-Haltung gegen Ramelow auf

    Die Thüringer CDU könnte eine Wiederwahl Bodo Ramelows zum Ministerpräsidenten nun doch akzeptieren. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. „Wir werden Initiativen, die darauf abzielen, im gewählten Thüringer Landtag eine Regierung zu bilden, nicht blockieren“ …

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article205679267/Thueringen-CDU-gibt-Blockade-Haltung-gegen-Ramelow-auf.html

  31. Herausragende Besprechung und Analyse der Illner-Sendung gestern abend in der FAZ:

    TV-Kritik: Maybrit Illner : Wie die Mitte die Deutungshoheit verlor

    Von Frank Lübberding
    -Aktualisiert am 07.02.2020-07:29

    Am Donnerstagabend erlebten die Fernsehzuschauer die Fortsetzung des Thüringer Dramas als Trauerspiel mit grotesken Momenten. Maybrit Illner bemühte sich um Klärung.

    Das muss man erst einmal hinbekommen. Die FDP hat mit ihrem Vorsitzenden Christian Lindner die Gegner und die Befürworter der Wahl des neuen Thüringer Ministerpräsidenten gleichzeitig gegen sich aufgebracht. Das war nur zu schaffen, weil sich die Partei innerhalb weniger Stunden selbst dementierte. Als Ausweg aus der Misere versuchte sie sich politische Unzurechnungsfähigkeit zu attestieren. Ein solches Gutachten erstellte Lindner im Interview mit dem „heute journal“ des ZDF: Thomas Kemmerich sei bei der Annahme der Wahl zum Ministerpräsidenten von der Situation „übermannt“ gewesen. Eine schlüssige Diagnose müsste Kemmerichs Interviews am Donnerstagmorgen berücksichtigen, wo er keineswegs übermannt wirkte. So haben Tragödien ihre grotesken Momente.

    Wahrscheinlich blieb den Zuschauern das Lachen im Halse stecken. Müssen sie doch die Selbstentmachtung des bisherigen Parteiensystems erleben. Es scheitert an seiner zentralen Aufgabe, die unterschiedlichen Interessen und Weltanschauungen in einer Gesellschaft zum Ausgleich zu bringen. Das funktioniert in Demokratien mit Meinungsfreiheit über den harten Konflikt, der sich aber an allgemeinverbindliche Regeln hält. Nur in Despotien wird ein Konsens über das erwartet, was der Bürger zu denken und zu sagen hat. Niemand hat ein Monopol auf demokratische Werte, weil diese gerade den Dissens zur Voraussetzung haben. Das ist zwar eine Selbstverständlichkeit, wird aber nicht mehr akzeptiert. Dafür bot diese Sendung interessantes Anschauungsmaterial.
    „Kritik der Hufeisentheorie“

    So wurde dort die von linken Theoretikern erfundene sogenannte „Kritik der Hufeisentheorie“ als Kern der Demokratie vermarktet. Dahinter verbirgt sich die Ablehnung der Totalitarismustheorie, die den Links- und Rechtsextremismus als Gefahr für die demokratische Grundordnung betrachtete. Dieser gestern Abend auch von Robert Habeck (Grüne) verwendete Begriff ist intellektuell längst sinnlos geworden. Nur weil CDU oder FDP Koalitionen mit der Linkspartei ablehnen, bestreiten sie nicht deren Teilhabe am demokratischen Prozess. Deshalb gab es vor fünf Jahren bei der Wahl des ersten linken Ministerpräsident in Thüringen zwar einen erbitterten Streit, aber niemand bestritt die Legitimation dieser Wahl.

    Dagegen wird die Legitimation der AfD bestritten. Janine Wissler (Die Linke) hatte das entsprechende Vokabular im Angebot. Das hörte sich so an, wie man es im linken Milieu seit Jahrzehnten gewohnt ist. Interessanter waren ihre Schlussfolgerungen: CDU und FDP hätten „mit Faschisten paktiert“, und das sei ein Skandal. Außerdem sollte das Gerede von den politischen „Rändern“ aufhören, das sei „gefährlich“ und relativiere den Faschismus. Das war eine Stellungnahme vom linken Rand des politischen Spektrums. Niemand muss sie übernehmen, ansonsten wären alle Deutschen plötzlich Linke.

    Die Erwiderung des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) wirkte hilflos, weil er die Grundannahme der hessischen Linken teilte – nämlich den Ausschluss aus dem demokratischen Prozess als eine Voraussetzung im Verhältnis zur AfD zu begreifen. So wies Habeck mit guten Gründen auf die unterschiedlichen Positionen in der CDU und der FDP hin, die dort zu diesem Thema zu finden sind. Mit der Akzeptanz dieser sogenannten „Kritik der Hufeisentheorie“ geraten diese beiden Parteien allerdings in ein unauflösbares Dilemma. Sie stehen immer unter Faschismusverdacht, außer sie übernehmen die Positionen ihres politischen Gegners. Damit verlieren sie aber relevante Teile ihrer Wählerschaft, die den Faschismusbegriff einer Frau Wissler nicht teilen will.

    Gaulands eigentlich banale Anmerkungen

    Immerhin hatte Moderatorin Illner jenen Agitatoren auf Twitter widerstanden, die schon die Einladung von Alexander Gauland (AfD) für einen Skandal hielten. Mit einem „Faschisten“ und/oder „Nazi“ nicht zu reden, betrachten diese Damen und Herren als Verteidigung demokratischer Werte. Aber das Dilemma von CDU und FDP führt im Verhältnis zur AfD zu den seltsamsten Blüten. So machte Gauland lauter Anmerkungen, die in einem normalen demokratischen Prozess Banalitäten wären. Etwa bei der Schilderung der parteitaktischen Kalküle, den FDP-Kandidaten Kemmerich zu wählen. Er stehe seiner Partei näher als der linke Bodo Ramelow. Das ist wenig erstaunlich, weil die AfD am anderen Rand des politischen Spektrums als die Linke zu finden ist.

    Aber mit dieser Bemerkung kann Gauland gezielt die politische Konkurrenz in CDU und FDP desavouieren. Liefert er damit doch die Munition für die antifaschistische Verdachtsrhetorik einer Janine Wissler. So bestimmt die politische Konkurrenz, wie sich CDU und FDP verhalten. Für die AfD hat das zudem einen unschlagbaren Vorteil: Wenn sich alle anderen Parteien nur noch über ihr Verhältnis zur AfD definieren, werden sie als homogener Block angesehen. Die Ausgrenzungsstrategie verschafft ihr ein Alleinstellungsmerkmal in weiten Teilen der Wählerschaft. Gauland sagte es treffend: Man kann auf Dauer nicht ein Viertel der Wähler ausgrenzen.
    Beste Werbung für die AfD

    So berichtete er über das Schreiben seines Thüringer Landesvorsitzenden Björn Höcke an die Thüringer FDP und CDU aus dem vergangenen November. Dort hatte er das vorgeschlagen, was an diesem Mittwoch passiert war. Das sei schon auf dem letzten Bundesparteitag diskutiert worden, so Gauland. Das Ziel der Veröffentlichung dieses Briefes war die Bloßstellung von CDU und FDP. Den AfD-Anhängern und ihren zukünftigen Wählern sollte der Verlust der Eigenständigkeit dieser Parteien demonstriert werden. Die intellektuellen Vordenker der AfD konnten sich auf die Reflexe ihrer Gegner verlassen.

    Der Brief wurde sofort als Beleg für eine Kooperation mit der AfD interpretiert. Auf diese Weise gewinnt die AfD eine Schlüsselposition: Unter normalen Bedingungen müsste eine Partei mit dem Klammerbeutel gepudert sein, ohne jedes Zugeständnis einen ihrer schärfsten Konkurrenten zum Ministerpräsidenten zu wählen. Hier wird aber die AfD zum entscheidenden Machtfaktor, weil sie aus dem demokratischen Prozess ausgeschlossen bleiben soll. Das ist zugleich die beste Werbung, die sie sich wünschen kann.
    Wer hat die Deutungshoheit?

    So hatte die FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg zwar einen schweren Stand, formulierte aber eine wichtige Erkenntnis: An die Adresse Habecks meinte sie, er habe „nicht das Recht, die Deutungshoheit zu beanspruchen.“ Die hat er aber in der Tat, zusammen mit Gauland. Die FDP und ihr wohl rettungslos beschädigter Vorsitzender haben sich dieser Deutungshoheit über die Wahl eines liberalen Ministerpräsidenten gebeugt. Die Empörung der bisherigen Koalitionsparteien war schließlich nachvollziehbar, weil sie CDU und FDP zu Mehrheitsbeschaffern degradieren wollten.

    Als Habeck darauf angesprochen wurde, verfiel er in den Konjunktiv. Es hätte der Vorwurf kommen können, sich nicht zur Wahl zu stellen. Den hatte niemand gemacht. In Wirklichkeit haben die bisherigen Thüringer Koalitionsparteien und die AfD ein gemeinsames parteitaktisches Interesse: Sie wollen die Konkurrenz schwächen. Da half auch nicht der Appell von Kretschmer an die abstrakte Vernunft. Wie die in Thüringen zu verstehen ist, machten die bisherigen Koalitionäre nämlich kurz vor der Sendung deutlich: Bis Sonntag erwarten sie von CDU und FDP eine Festlegung, „die Wahl von Bodo Ramelow aktiv zu ermöglichen.“ Mehr Verachtung für den politischen Gegner können sie nicht demonstrieren als mit einem solchem Ultimatum.
    Lager links, Lager rechts

    Darauf muss man zwar nicht eingehen, weil keine Sanktionsmöglichkeiten existieren. Aber um das zu wissen, bräuchten CDU und FDP noch ein Minimum an Selbstachtung. Unter Umständen reichte sogar das Wissen um die Konsequenzen des eigenen Handelns. Dagmar Rosenfeld zeigte das am Beispiel des Thüringer CDU-Landesvorsitzenden Mike Mohring. Er habe „am Tag nach der Wahl deutlich gemacht hat, dass er regieren möchte.“ Für eine Chefredakteurin der „Welt“ ist das eine erstaunliche Aussage: Wer will das nicht? Mohring hätte aber wissen müssen, „dass es, wenn er dieses Experiment antritt, so kommen kann.“ Warum soll man ein solches Experiment versuchen, wenn es scheitern soll? So hätten aber „er und Kemmerich die AfD ins bürgerliche Lager geholt.“ Nach dieser Logik müssten CDU und FDP im linken Lager sein, wenn sie sich dem Ultimatum der bisherigen Thüringer Koalition beugen sollten. Holt Mohring also die AfD in das sogenannte „bürgerliche Lager“, paktiert er mit Faschisten, so Frau Wissler. Macht er das nicht, landet er im sogenannten „linken Lager“, wie ein Herr Gauland vom rechten Rand jeden Tag deutlich macht.

    Wer sich darauf einlässt, muss sich über das Verschwinden der diffus gewordenen Mitte nicht wundern: Diese hat die Deutungshoheit an die Ränder abgegeben. Die Wahl eines FDP-Ministerpräsidenten in Erfurt mit den Stimmen der AfD hat das noch einmal verdeutlicht. Hat die FDP das nicht kommen sehen? Ob auf Christian Lindner „Gefühle oder körperliche Zuständen mit solcher Intensität eingewirkt haben, dass er sich dagegen nicht wehren konnte“, ist einstweilen nicht zu klären. Übermannt wirkte er laut der Duden-Definition in der Vergangenheit nicht.

    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/kritik-maybrit-illner-habeck-und-gauland-zu-thueringen-16621684.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

    Artikel und ganz ganz viele Leserkommentare dazu sind im Moment noch ohne Bezahlschranke.

  32. Die wollen den schwarzen Peter zur SPD Grüne schicken.
    Die sollen einen als MP zur Wahl stellen.
    Jetzt gerade auf Welt.
    Und alle demokratischen Parteien sollen zusammen arbeiten gegen die Undemokraten der AfD.
    Die CDU akzeptiert nicht Ramelow.
    Mohring ist weg. Hat nichts mehr zu sagen.
    Die kommen nicht weiter und machen sich immer lächerlicher.

    Spielen wir mal durch:
    Die SPD bringt einen Kandidaten als MP
    Grüne, FDP, SPD, CDU sind für diesen MP
    Ohne Linke und AfD kommt der nicht durch
    Wenn die AfD den mitträgt kann er die Wahl nicht annehmen
    Es müssen also die Linken mitmachen
    Dann wird der gewählt
    Wie sieht dann die Regierung aus?
    Die CDU will keine Linken in der Regierung
    Das wäre dann eine Minderheitsregierung
    Erst müssen sich die FDP,SPD,CDU,Grüne einig sein
    wenn die was ändern oder neu machen wollen
    Dann muss die Linke dafür sein
    Was wenn die nicht dafür sind aber die AfD?
    Die Nazis?
    DAS wird nicht funktionieren?

  33. Hubertus Knabe 2019: Nach den Landtagswahlen in Thüringen gilt die Linke als künftige Regierungspartei, die AfD hingegen nicht. Dabei waren viele Linken-Abgeordnete persönlich in die SED-Diktatur verstrickt. Ein Blick in die neue Linken-Fraktion im Thüringer Landtag.

    Viermal umbenannt – Ex-SED-Vorsitzender und Bundestagsabgeordneter der Linken Gregor Gysi

    Für viele ehemalige SED-Funktionäre und Stasi-Mitarbeiter ist die Linke deshalb bis heute traute politische Heimat, für manche auch die fast bruchlose Fortsetzung ihres früheren Funktionärslebens. Nicht nur auf kommunaler Ebene, sondern auch in den ostdeutschen Landtagen und im Bundestag sitzen zahlreiche Abgeordnete, die in der SED-Diktatur aktiv mitgewirkt haben. Besonders ausgeprägt ist diese personelle Kontinuität in Thüringen, wo die Partei den Anspruch erhebt, weitere fünf Jahre zu regieren. Auch diesmal hat die Linke ihre Kandidaten so ausgewählt, dass von den 29 Landtagsabgeordneten etliche einst der SED dienten.

    Für viele ehemalige SED-Funktionäre und Stasi-Mitarbeiter ist die Linke deshalb bis heute traute politische Heimat, für manche auch die fast bruchlose Fortsetzung ihres früheren Funktionärslebens. Nicht nur auf kommunaler Ebene, sondern auch in den ostdeutschen Landtagen und im Bundestag sitzen zahlreiche Abgeordnete, die in der SED-Diktatur aktiv mitgewirkt haben. Besonders ausgeprägt ist diese personelle Kontinuität in Thüringen, wo die Partei den Anspruch erhebt, weitere fünf Jahre zu regieren. Auch diesmal hat die Linke ihre Kandidaten so ausgewählt, dass von den 29 Landtagsabgeordneten etliche einst der SED dienten.

    Ramelow hatte auch keine Bedenken, seine Regierung in den letzten fünf Jahren durch zwei ehemalige DDR-Spitzel stützen zu lassen: die Linken-Abgeordnete Ina Leukefeld und ihr Fraktionskollegen Frank Kuschel. Beide wurden vom Thüringer Landtag gleich mehrfach für parlamentsunwürdig erklärt, weil sie unter anderem Ausreiseantragsteller bespitzelt hatten.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/sed-kontinuitaet-wahlsieg-der-alten-kader/amp/

  34. Wie gestern Gauland sagte, man kann nicht auf Dauer ca. 25% der Wähler ausschließen.
    Wenn man das trotzdem tut, werden die 25% immer mehr werden.

  35. Viper 7. Februar 2020 at 15:33
    Zu: Kommunisten hellwach
    ———————————-
    Macht für mich keinen Unterschied.
    ———————————————-
    Ja, macht es auch nicht;
    sie sind halt ständig präsent, wie Klatschvieh, das an jeden geschürten Brennpunkt gekarrt wird, der der Pöbelherrschaft nicht behagt.
    Der inoffizielle verlängerte Arm für die Schmutzarbeit der linken Blockparteien, auch wenn diese es meist abstreiten oder verharmlosen oder sogar unter dem Stichwort der „wehrhaften demokratischen Zivilgesellschaft“ einfordern.
    Wie vor über 80 Jahren, sind diese gewaltaffinen Laufburschen der Tyrannei auf das Konstrukt des angesagten Feindbildes gedrillt, programmiert, finanziert und jederzeit zu aktivieren.
    Und heutzutage braucht es auch keine Uniformen mehr, um Verunsicherung und Schrecken zu verbreiten.

  36. Eine Schande für unser Land,was da so passiert.Das Schlimmste;die Leute in meinem Umfeld sind nicht entsetzt über all das,sondern finden das noch gut.Mir fehlen manchmal echt die Worte.

  37. Manfred24 7. Februar 2020 at 16:05
    Die wollen den schwarzen Peter zur SPD Grüne schicken.
    ———————————————-
    Gute Analyse.
    Eine Allparteien-Koalition (ohne AfD) hält keine 6 Wochen.
    Die einzige Möglichkeit wäre, dass alle auf Ämter verzichten und nur parteilose Experten die Regierung übernehmen, wie in Österreich nach Kurz/Strache.
    Aber auf diese Lösung kommen sie nicht.

  38. Viper 7. Februar 2020 at 15:00

    Leider sind nur die Kommunisten hellwach. […]

    Mit diesem Satz ist die gesamte Misere kurz und knackig zusammengefasst.
    Die breite Masse lehnt sich im Sessel zurück und lässt sich sukzessive vom Fernseher mit kulturmarxistischen Agitprop-Kampfbegriffen hypnotisieren, ohne auch nur im mindesten zu ahnen, was mit der Neuauflage des Sozialismus, Kommunismus oder Bolschewismus auf sie zukommen und vor keinem halt machen wird.

  39. Wen interessiert denn noch das Geschwätz eines ÖR-Typen ?

    Natürlich können diese Typen weiterhin die Bürger aufhetzen. Aber es geht doch nicht wie früher um die bessere politische Richtung die mehr oder minder voneinander abweichen aber im wesentlichen ist der Kompass zwischen NO und NW geblieben wenn die Hauptrichtung N war. Heute sehen wir aber den Zerfall einer Gesellschaft die durch eine „gigantische Transformation“ zerstört wird. Und die Bürger machen mit und lassen sich das gefallen. Teilweise fordern sie es sogar noch ohne sich der Konsequenzen bewußt zu sein. Das ist Wohlstandsverdummung und -verwahrlosung. Nun, diese Wohlstandsillusion wird grausam und hart zerstört werden. Ich hoffe nicht das erleben zu müssen. Ein Hinweis für unsere jüngeren Bürger : Lest einfach mal durch was der Herr Nooke (Afrikaberater) vor kurzem bei Steingart gesagt hat. Er geht von weit über 100.000.000 Afrikaner aus die bis 2050 nach Europa (Europa, wer es glaubt) kommen wollen. Mal sehen wer dann wen integriert. Für die Jüngeren wird das nicht lustig, aber sie wollen es so. Ein heute 25-jähriger wird dann um die 55 sein ! Und fragt mal den Grünen Cohn-Bendit, das ist doch einer von deren Freunde was er über die multikulturelle Gesellschaft gesagt hat. Das ist nichts zum „Auf-die-Seite-schieben“ bzw. „trifft uns schon nicht“. Diese „Refugees welcome“-Schreier werden dann damit leben müssen.

    Bedanken dürft ihr euch dann bei den Politikern und den Medienschaffenden wie diesem ZDF-Typen.

  40. @ Muna38 7. Februar 2020 at 14:58

    Und dann noch solche Sprüche von einem den keiner kennt
    Walter-Borjans: Lindner „als FDP-Chef disqualifiziert“
    WTF is Walter Bohrganz

    Der Hehler Borjans ( Käufer gestohlener Bankdaten mit Steuergeldern ) steht in klassischem Kontext zu anderen kriminellen Sozis:
    Bereits einer der ersten war ein Lump. Landesverräter und Militärgeheimnis Verräter an den WK -Gegner.

  41. Mannheim: 38-jähriger Ghanaer schlägt Polizeibeamten dienstunfähig. Erst mit Pfefferspray und Schlagstock konnten weitere Polizeibeamte den Aggressor festnehmen. Der Afrikaner soll bereits innerhalb der letzten neun Monate Polizeibeamte angegriffen haben.

    https://www.focus.de/regional/lokale-meldungen/polizeipraesidium-mannheim-38-jaehriger-wegen-des-verdachts-des-taetlichen-angriffs-auf-vollstreckungsbeamte-und-der-koerperverletzung-auf-antrag-der-staatsanwaltschaft-mannheim-in-haft_id_11640923.html

  42. Thomas_Paine 7. Februar 2020 at 16:17
    So schnell wird man hierzulande zum „Nazi“:
    JUNGE LIBERALE
    „ICH WURDE AN DER U-BAHN-STATION ALS NAZI BESCHIMPFT“
    ———————————————–
    An jeden Wahlkampfstand an dem ich vorbeikommen (Bayern bereitet sich auf die Kummunalwahlen vor) rufe ich hinein: „Vaterlandsverräter!“ (bei der SPD „Vaterlandsverräter + Arbeiterverrräter“)

    Sollte jeder machen, der an einem Wahl-Ständen vorbeigeht.
    Ihr erlebt dann wüßtes Geschrei, hochrote Köpfe und ihr seht es ihnen an, dass sie es wissen.
    Dass sitzt viel mehr als wenn mich eine Nazi schimpft, was ich nicht bin.

  43. Die Fassade der Scheindemokratie bröckelt
    ++++++++++++++++++++++++

    Die sich für die Mitte haltende gelbe Altpsrtei ist nun endgültig auf
    die linke, internationasozialistidche Seite des Agenda-Bahndammes abgerutscht und findet sich zusammen mit rot-grün-rot-schwarz
    im Vernichtungskampf gegen Deutschland und seine Bürger vereint,
    in den Fäkalien des Abwasserkanales für die linke Agends vereint.

    So wie die Nazis vor 87 Jahren zum Machterhalt die Demokratie abschafften, wiederholt die nun wieder vereinte linke Agenda den Versuch, Deutschland nun endgültig den Garaus zu machen.

    Der Befehl kam aus Südafrika und hat wieder die linken Inhaber der politischen Macht in Amnesie versetzt.
    Wissen die Heutigen noch, was sie tun?

    Weiss Putin schon Bescheid?
    Und die Erfinder der A-Bombe?

    Wenn erst die sechzehn Dependanzen der deutschen Wehrmacht wieder vereint sind, gehts denen wieder an den Keagen. Diesmal nicht wegen Landgewinn (das mscht nur Arbeit).
    Diesmal gehts dann nur um Beute – für ein feudales Wohlleben ohne das lästige deutsche Volk.
    Wenn da mal die Islamen mitspielen…?
    Die lassen sich nicht von der roten Nonne über den Mund fahren.

    Weil: Faschisten sind immer die, die undemokratisch die Macht erlangen.
    Feudalisten – und kommunistische Sozialisten als deren Nachfahren.
    God bless Germany! Und die Alternative zu all dem Ungemach.

  44. Oranienburg: Wabbeliger Vollbartträger mit ausländischen Aussehen wird von einer Nachbarin überrascht, als er sich mit einer Frau zusammen Zugang zu einem Einfamilienhaus verschaffen will – Fahndung mit Phantombild

    https://polizei.brandenburg.de/fahndung/wer-kennt-diesen-mann-/1820357

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Kleinmachnow Potsdam-Mittelmark: 15-Jähriger überfallen. Polizei sucht mit Foto nach Tatverdächtigem Ausländer Räuber

    https://polizei.brandenburg.de/fahndung/polizei-sucht-mit-bild-nach-tatverdaecht/1820192

  45. Der AfD wird nationales Denken vorgeworfen, sie wird mit der NSDAP verglichen. Na und?
    Ich will es mal so formulieren:
    Salz ist etwas sehr Gutes und Nützliches. Salzsäure ist hingegen die reine Zerstörung.
    National ist ist etwas sehr Gutes und Nützliches. Nationalsozialismus ist hingegen die Pest.

    Wie so oft bei Composita: Das zweite Wort ist massgebend und wertbestimmend.
    Zu Ende denken muss diese Analogie jeder für sich.

  46. Es ist die letzte Patrone der Ausgrenzung. Was soll beim nächsten Mal kommen, wenn jetzt schon alle Nazis, Faschisten, Rechtsextreme sind, und die im Osten von einem Viertel der Wähler gewählt werden? Was? Ich kann mich darüber nicht mehr aufregen und das ernst nehmen, genauso wie die AfD-Politiker, von denen ja auch so gut wie keine Verteidigung mehr kommt. Wieso sollte man sich gegen so einen Dreck auch verteidigen. Es ist so weit von der Realität entfernt.

  47. Ist die Bundesrepublik wirklich eine Demokratie??? Ich befürchte, dass Frau Merkel kommunistische Idéen aus der DDR nach CDU und der Bundesrepublik mitgebracht habe.

  48. Wer sind wir eigentlich, uns pausenlose diesen unfaßbar blödsinnigen Quark auf unsere eigenen Kosten einflüstern zu lassen? Aus unseren Augen, ihr Unsäglichen! Sind wir Hamster im Laufrad, die für den selbsterzeugten Strom im heimlich angebrachten Dynamo frecherweise bezahlen müssen?

    Es geht voran, bleibt am Ball, Attacke, Angriff, keine leeren Worte, Augen auf, Kopf ist immer oben! Der Weg ist das Ziel und unser Wille ist der Antrieb. Wir spucken gegen den Wind und wenn es hart kommt erst recht.

    Laßt die Spinner sausen! Wer nach vorn schaut, sieht auch dem Rand der Freiheit. Bleibt im Plan, Erfolg hat nur der Macher, der Rest sind Statisten.

    Gebt Gas, ihr seid mehr wert als ihr glaubt. Greift zu und nehmt es sofort. Die meiste Zeit verplempert man mit Wünschen, Warten, Wundern.

    „Ich bin blind und du mußt den Hut halten“, sagte mein guter alter Freund und Kamerad, der mich mit unzähligen solcher Parolen versorgte. Ein echter Kerl, der alle Meere bereiste, mit allen Wassern gewaschen.

  49. Friesenjung 7. Februar 2020 at 17:03
    Wer sind wir eigentlich, uns pausenlose diesen unfaßbar blödsinnigen Quark auf unsere eigenen Kosten einflüstern zu lassen? Aus unseren Augen, ihr Unsäglichen! Sind wir Hamster im Laufrad, die für den selbsterzeugten Strom im heimlich angebrachten Dynamo frecherweise bezahlen müssen?

    Es geht voran, bleibt am Ball, Attacke, Angriff, keine leeren Worte, Augen auf, Kopf ist immer oben! Der Weg ist das Ziel und unser Wille ist der Antrieb. Wir spucken gegen den Wind und wenn es hart kommt erst recht.

    Laßt die Spinner sausen! Wer nach vorn schaut, sieht auch dem Rand der Freiheit. Bleibt im Plan, Erfolg hat nur der Macher, der Rest sind Statisten.

    Gebt Gas, ihr seid mehr wert als ihr glaubt. Greift zu und nehmt es sofort. Die meiste Zeit verplempert man mit Wünschen, Warten, Wundern.

    „Ich bin blind und du mußt den Hut halten“, sagte mein guter alter Freund und Kamerad, der mich mit unzähligen solcher Parolen versorgte. Ein echter Kerl, der alle Meere bereiste, mit allen Wassern gewaschen.
    _______________________
    Gut so, Friesenjung, bewahre Dir diese Erkenntnis!

  50. Der GEZ Verbrecherapparat wird jetzt versuchen die AFD kaputtzuberichten.

    Es gibt nur eine Lösung! Die GEZ Sender müssen ausgeschaltet werden!

  51. „Ein Mann ist nur so viel Wert wie sein Mut“, sagte Chansonnier Brel, „ich anerkenne keinen anderen Maßstab.“ Womit er recht lag.

    Tu was, dann tut sich was. Reich ist derjenige, der sagt: „Es reicht!“ (im doppelten Wortsinne). Erfolg ist, was folgt. (Unumstößliche) Tat-Sachen schaffen!

    Die andern sollen „denken“ was sie wollen. „Erfolg hat drei Buchstaben: TUN!“ (Goethe). Es gibt nichts Gutes außer man tut es.

    Einmal im Leben
    .. LEBEN! Alles wird gut und gelingen, wenn ihr es wirklich wollt. Keiner kann Euch stoppen außer Euer verfluchter von Euren Beherrschern eingepflanzter Zweifel. „Auf Zweifel reimt sich nur der Teufel“ (Goethe).

    https://youtube.com/watch?v=11Foqxa8Jog
    https://youtube.com/watch?v=CAb_bCtKuXg

  52. No ma-am 7. Februar 2020 at 16:51
    Der AfD wird nationales Denken vorgeworfen, sie wird mit der NSDAP verglichen. Na und?
    Ich will es mal so formulieren:
    Salz ist etwas sehr Gutes und Nützliches. Salzsäure ist hingegen die reine Zerstörung.
    National ist ist etwas sehr Gutes und Nützliches. Nationalsozialismus ist hingegen die Pest.

    Wie so oft bei Composita: Das zweite Wort ist massgebend und wertbestimmend.
    Zu Ende denken muss diese Analogie jeder für sich.
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Nationalkapitalismus ist aber nicht weniger die Pest.
    Und dieser Globalkapitalismus per Globalmarxismus ist der größte Scheiß überhaupt.

  53. topas
    7. Februar 2020 at 17:13

    Längst verinnerlicht, mein Freund. „Die Welt retten wollen“ und sich gleichzeitig selber, klappt nicht. Wenn jeder beginnt, sich selbst zu retten, wird’s was!

    Was wir brauchen, ist kein neuer „Führer“ in Merkelform („Ermächtigungsgesetz“), sondern radikale Selbstermächtigung.

  54. topas
    7. Februar 2020 at 17:13

    Für die meisten Leute ist der eigene Tod der erste Moment, in dem sie sich nicht mehr in vormachen können. Wenn sie nach dem dritten Schlaganfall im Rollstuhl durch die Gänge geschoben werden, ist es zu spät.

    Dieses Leben ist das einzige, das Du hast! Worauf noch warten? Die Zeit zerrinnt Dir wie Sand zwischen den Fingern.

    Deshalb „in der Tat“: (Gutes) bewahren, sammeln, destillieren – (nicht nur ideologischen) Müll entsorgen, wo er hingehört!

    Die berüchtigte „Doorstep Mile“, der unendliche Weg bis zur Türschwelle, den Ball ins Rollen zu bringen, muß überwunden werden.

  55. Wer sich ent-„scheidet“ (den Müll entsorgt), besiegt den Schmerz. Wer sich ent-fesselt, sprengt die Ketten. Wer sich ent-schließt, befreit, was vorher verschlossen war: das Selbst.

    Dann gibt es kein Halten mehr, keine Angst mehr vor der eigenen Courage, kein unbedeutsames mickriges Dasein als Duckmäuser und kleines Lichtlein mehr, das man unter den eigenen Scheffel stellt!

    „Ihr kennt uns noch nicht!“, lautet die Parole, „wir lehnen es ab, zu verlieren!“

  56. Präsident FDP Zürich : Was ist denn beim nördlichen Nachbarn los? Da wird DANK eines FDP-Kandidaten sowohl ein Kommunist als auch ein Rechtsnationaler verhindert und ganz Deutschland dreht durch anstatt den neuen Ministerpräsidenten erst recht aus der Mitte zu unterstützen. Schräge Show Kemmerich

    Replying to @PerparimAvdili

    Ja, das ist das frühere Deutschland.

    Nach einer Kanzlerin mit FDJ-Historie testet man jetzt – 30 Jahre nach der DDR – linksradikale Demokratieformen

    https://twitter.com/PerparimAvdili/status/1225381769081491458

  57. Live-ticker Meuthen in Münster auf dem AfD-Neujahrsempfang

    Vor 12 Minuten
    So ist es. An der Salzstraße haben Demonstranten eine Sitzblockade errichtet. Besucher des Neujahrsempfangs, die auf diesem Weg das Rathaus erreichen wollen, werden beschimpft und ausgepfiffen.
    Vor 22 Minuten
    Die Polizei zieht um kurz vor 18 Uhr Bilanz. Bislang sei alles friedlich verlaufen. „Uns sind keine Auseinandersetzungen bekannt“, sagt ein Polizeisprecher.
    Vor 22 Minuten
    Jetzt spricht Robert von Olberg (SPD Münster): „Was in Thüringen geschehen ist, war ein Tabubruch.“ Wer sich von einem Faschisten wie Höcke wählen lasse, tauge nicht zum Antifaschisten und Verteidiger der Demokratie.
    Vor 23 Minuten
    Ruprecht Polenz, ehemaliger CDU-Bundestagsabgeordneter aus Münster:
    Vor 28 Minuten
    Bei der Rede eines Vertreters der Antifa gibt es auch Pfiffe und Buh-Rufe. Er sagte, man müsse beim Kampf gegen Rechts „auch mal zuschlagen“.
    Vor 28 Minuten
    Auf der Bühne macht Carsten Peters vom Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ klar: In Münster ist kein Platz für Rassismus Hetze und Ausgrenzung.
    Vor 30 Minuten
    Die Polizei an der Klemensstraße trägt mittlerweile Schutzkleidung, es versammeln sich immer mehr Leute, der Protest wird lauter. Die Demonstranten rufen “wir sind friedlich, was seid ihr” in Richtung des Rathaus-Innenhofes.

    https://www.wn.de/Startseite/Startseite-Schattenressort/4122768-Neujahrsempfang-im-Rathaus-Liveticker-Protest-gegen-die-AfD-in-Muenster

  58. Eigentlich war das immer unsere Stärke, „Why not?“ zu fragen, zu ermöglichen, was ewige Miesepeter für „unmöglich“ hielten.

    Diesen Pioniergeist, unbetretenes Terrain erobern zu wollen, fehlt uns heute gänzlich. Deshalb werden wkr von anderen locker abgehängt, die jetzt das Sagen haben.

    https://youtube.com/watch?v=-kB-BGMXxZc

  59. Friesenjung 7. Februar 2020 at 18:28
    „Aber wir müssen doch reagieren, uns empören, uns entrüsten! Wir müssen doch zu allem und jedem eine ‚Meinung‘ haben!“

    Wirklich??? So agieren allenfalls konditionierte Lämmer!
    ____________________________________________
    Konditionierte Lämmer haben keine eigene Meinung, lieber Friesenjung.
    Ich kann Deine Wut aber gut verstehen.
    Ja, das Leben zwischen Geburt und Tod ist endlich – machen wir das Beste daraus!

  60. topas
    7. Februar 2020 at 18:41

    Dann mißverstehst Du die diesbezügliche Botschaft, Topi: Wut oder Zorn auf die Welt oder „Zustände“ haben eben nur jene dauerfrustrierten Leute mit fester, vorgefertigter „Meinung“!

    Schablonendenken. Gefangen im Aburteilen-Müssen! Davon muß man sich befreien, denn man wird zu dem, was man haßt und bekämpft! Siehe „linke“ Nazis oder maskulinisierte Emanzen.

    Negative Gefühle binden uns an unseren „Feind“ und machen uns unfrei, nicht äußerlich, aber innerlich, was noch viel verheerendener ist.

    Es ist das Resultat ihrer Verbitterung, daß nichts so zu laufen scheint, wie es ihren Erwartungen entspricht.

    Genau vor dieser Selbstvergiftung ist eindringlich zu warnen. Es endet todsicher im Zynismus.

    https://youtube.com/watch?v=Qe7B6WLVOos

  61. topas
    7. Februar 2020 at 18:41

    Sobald Du die Welt nicht mehr als feindselige Umgebung betrachtest, sondern als Welt wie sie nunmal ist, mit all ihren Schwächen und Störken, aufhörst, alles zu bewerten, verschwindet Dein Groll. Du steigst aus dem Urteils-Gefängnis aus. Akt der Selbsterlösung. Wie wichtig sind wir zu glauben, es käme auf uns an, diese Welt dreht sich schneller weiter ohne uns, als wir in unserer Hybris glauben.

  62. topas
    7. Februar 2020 at 18:41

    Das ist ja genau der Trick: Es geht nicht darum, wie der Ritter der traurigen Gestalt gegen Windmühlen zu „kämpfen“, sondern für unser Wohlergehen zu sorgen. Was wäre der Welt erspart geblieben, wenn Hitlers Bibel nicht „Mein Kampf“, sondern „Mein Weg“ gehießen hätte!

  63. topas
    7. Februar 2020 at 18:41

    Sinatras „My Way“ ist mir ein Wegweiser, aber gewiß nicht Hitlers „Es zittern die morschen Knochen“.

    Es geht nicht um destruktives „Schlacht“-Feld, sondern um gesunde Selbstoptimierung.

  64. Friesenjung 7. Februar 2020 at 19:12
    topas
    7. Februar 2020 at 18:41

    Dann mißverstehst Du die diesbezügliche Botschaft, Topi: Wut oder Zorn auf die Welt oder „Zustände“ haben eben nur jene dauerfrustrierten Leute mit fester, vorgefertigter „Meinung“!

    Schablonendenken. Gefangen im Aburteilen-Müssen! Davon muß man sich befreien, denn man wird zu dem, was man haßt und bekämpft! Siehe „linke“ Nazis oder maskulinisierte Emanzen.

    Negative Gefühle binden uns an unseren „Feind“ und machen uns unfrei, nicht äußerlich, aber innerlich, was noch viel verheerendener ist.

    Es ist das Resultat ihrer Verbitterung, daß nichts so zu laufen scheint, wie es ihren Erwartungen entspricht.

    Genau vor dieser Selbstvergiftung ist eindringlich zu warnen. Es endet todsicher im Zynismus.
    __________________________________
    Bei diesem Denkanstoß kann ich nichts anders, als Dir voll zuzustimmen, lieber Friesenjung!

  65. topas
    7. Februar 2020 at 18:41

    Ich „hasse“ auch keine Moslems! Nö! Nicht etwa, weil ich sie alle so „toll“ fände, sondern weil mir mein wertvolles Wohlergehen und mein Seelenfrieden zu schade sind, sie ihnen zu opfern und sie zu ruinieren!

    Sehr wohl weiß ich dennoch, „wen“ ich mit ihnen vor mir habe, ich bin ja nicht total bekloppt wie unsere (angeblich „linke“) Bagage!

  66. topas
    7. Februar 2020 at 19:40

    Supi, Topi. Übrigens guter Nick: Du bist ein Edelstein. Besser als „Worsethanyouthink“ oder ähnliches… 🙂

  67. Friesenjung 7. Februar 2020 at 19:45
    topas
    7. Februar 2020 at 19:40

    Supi, Topi. Übrigens guter Nick: Du bist ein Edelstein. Besser als „Worsethanyouthink“ oder ähnliches… ?
    __________________________________________
    Bist auch ein Edelstein, hast gute Gedanken!

  68. Es ist einfach hypergenial, wie die AfD die ganzen Alt-Parteien in hellste Aufregung versetzt hat und sie gezwungen hat, ihre scheindemokratische Maske fallen zu lassen.

    Besser hätte es nicht laufen können.

    Trotzdem ist es immer wieder erschreckend, wie skrupellos diese Politiker der alten Parteien in der Zwischenzeit sind.

  69. Hoffentlich fliegt die FDP bei der Neuwahl raus. Die einzige Partei die in Deutschland wählbar ist, ist nur die AFD und Immer mehr Menschen erkennen das.

  70. P. Frey bestätigt wieder sein Hörigkeit zur Obrigkeit. Wes Brot ich esse, des Lied ich singe ist hier nicht angebracht. Denn wir finanzieren diesen LINKEN DRECKSACK mit unseren „POLITISCH GEWOLLTEN und GESETZLICH LEGITIMIERTEN ZWANGSZAHLUNGEN. Die ganze LINKE MEDIENBRUT gehört rausgeschmissen. Diese INDOKTRINATION der Bevölkerung ist nur noch zum KOTZEN. Meine Entscheidung steht schon länger. AfD auf Bundes- und NRW – Landesebene. Die SCHEINDEMOKRATEN gehören ans Licht gezogen.

  71. johann 7. Februar 2020 at 18:17
    Live-ticker Meuthen in Münster auf dem AfD-Neujahrsempfang
    Die dort aufgeführten Aussagen stammen doch von LINKSRADIKALEN, LINKSPOPULISTEN und LINKSTERRORISTEN in allen POLITISCHEN FARBEN.! Ist doch offensichtlich, das die im MEDIALEN und vorgegebenen Mainstream schwimmen. Was gibt es doch für dämlich Hirne, sofern vorhanden. Von denen hat sich doch keiner im Detail mit der AfD beschäftigt.
    Klassisches Beispiel für: Von OBEN GESAGT, ALSO STIMMT’s. Typisch Universitätsstadt.

  72. Wenn die AfD in Tradition der NSDAP steht, was ich sehr stark bezweifle und eine Relativierung der Verbrechen der Nazis ist, dürfen wir auch behaupten, daß Peter Frey in der Tradition von Joseph Goebbels steht und der Bundespropagandaanstalt vorsteht.

  73. Vielleicht möchte man den Einfluss der AFD eindämmen um einen islamischen Eroberungskrieg zu verhindern. Denn solange der Islam Deutschland von seinen volksverräterischen Diktatoren nach und nach geschenkt bekommt, bleiben sie mehr oder weniger friedlich und nehmen was sie fordern und bekommen. So angebliche IS-Anhänger. Das ändert aber nichts an den Zuständen nach der Islamisierung. Da haben dann die wenigsten von uns eine Überlebensberechtigung. Ich kann nur hoffen, das langsam eine Revolution vorbereitet wird.

  74. Alle Verantwortlichen und Mitläufer werden noch sehen woher der Nazi-Wind weht. Und dann werde ich hoffentlich da sitzen mit Zigarre im Maul…

    Die kommen nicht nur hier her um einfach nur ein besseres Leben zu haben. Die kommen auch mit der Absicht hier her uns entgültig fertig zu machen. Nichts anderes wird passieren, wenn nicht schnellstmöglich alles gestoppt und rückgängig gemacht wird.

  75. ARD & ZDF sollten sich in SPD/Grünen/Linken-Sender umbenennen.
    Dann wird es glaubwürdiger

  76. topas 7. Februar 2020 at 19:49

    Besten Dank, Topi. Übersehen: Hamburger und Friesen sind vermutlich so unterschiedlich wie Allgäuer und Münchner. Die Verstädterung bringt Entfremdung und Snobismus mit sich, während Natur erdet und Geselligkeit fördert.

Comments are closed.