China hat Corona, die CDU hat Merkel. Seit etwa 20 Jahren hält eine ehemalige FDJ-Funktionärin eine früher mal konservative Partei in Quarantäne und frisst sich durch deren lebenswichtigen Organe. Die CDU ist dadurch eine Art politischer Zombie geworden, nur die leere Hülle ist noch vorhanden. Solange damit Wahlerfolge eingefahren wurden, war das auch alles kein Problem. Doch nun droht das Ende der CDU. Mehr in Folge 160 des patriotisch-satirischen Youtube-Formats „Laut Gedacht“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

24 KOMMENTARE

  1. Das Ende der CDU ist nur ein Meilenstein auf der abzuarbeitenden Agenda von IM Erika:

    Vernichtung der Bourgeoisie, Kampf dem Kulakentum und Tod dem Revancheionismus in der bürgerlichen westdeutschen CDU.

    Das Endziel Sieg des Sozialismus und Erfüllung des Kampf Auftrages von dem großen Vorsitzenden Honecker.

    Frau Dr Merkel fühlt sich an diesen Eid gebunden.

  2. Die Serie ‚Laut Gedacht‘ ist immer wieder sehenswert, weil hier politische Ereignisse mit einem Schuss Humor auf den Punkt gebracht werden. In der Folge 160 hat mir der Beitrag zum selbstgemachten Untergang der CDU sehr gut gefallen. Auch der Kommentar zum Thema Gender-Wahnsinn war spitze. – Jetzt mache ich aber Schluss, sonst bin ich noch wegen Majestätsbeleidigung dran. Oder heißt das Hosenanzugsbeleidigung?

  3. Wenn man als Besucher bei der MHH parken muß, so werden schon Gebühren fällig….

    Dagegen werden Kriminelle wie Staatsbesucher hofiert und bewacht!

    Nunn fordert der Bund der Steuerzahler: Entweder der Mafia_Boss zahlt die Kosten oder die MHH muß blechen!

    „Steuerzahlerbund: In der MHH behandelter Mafia-Boss soll für Polizeischutz zahlen

    Der Steuerzahlerbund schreibt wegen des Polizei-Großeinsatzes zum Schutz eines Mafia-Bosses während dessen in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) einen Brief an Innenminister Boris Pistorius und verlangt die Umverteilung der Kosten.

    Alle Autos werden an der MHH kontrolliert, auf dem ganzen Gelände patrouillieren Polizisten mit Maschinenpistolen. Quelle: Christian Elsner

    Hannover
    Der massive Polizeieinsatz an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) zum Schutz eines Mafia-Bosses Igor K. aus Montenegro am Donnerstag ruft den Bund der Steuerzahler auf den Plan. Die Einsatzkosten müssten dem Mafia-Clan in Rechnung gestellt werden, fordert der Verband in einem Brief an Landesinnenminister Boris Pistorius (SPD). Das Ministerium solle prüfen, „ob nach geltender Rechtslage die Kosten des Polizeieinsatzes gegenüber der zu beschützenden Person bzw. der Clan-Familie geltend gemacht werden können“, schreibt der Vorsitzende des Verbandes, Bernhard Zentgraf.

    Soll MHH für ihren Privatpatienten zahlen?

    Sollte das rechtlich nicht möglich sein, bittet der Steuerzahlerbund, die Rechtsgrundlage umgehend so zu ändern, „damit der Betroffene als kostenrechtlicher Veranlasser im Sinne der Verwaltungskostengesetze die Kosten des Polizeieinsatzes zu tragen hat“, meint Zentgraf. Das Ministerium könnte auch prüfen, ob die MHH für die erhöhten Sicherheitskosten „ihres Privatpatienten“ herangezogen werden könne.
    Zentgraf erinnert in seinem Schreiben an Pistorius an einem Fall auf dem Jahr 2017: Die Polizeidirektion Hannover habe damals eine Rechnung in Höhe von 71,50 Euro für die Sicherung einer schwer an Alzheimer erkrankten Hannoveranerin ausgestellt. Die 74-jährige Frau sei von der Polizei orientierungslos unweit ihres Pflegeheims aufgegriffen, mit einem Streifenwagen zur vier Kilometer entfernten Polizeistation gebracht, dort von Angehörigen abgeholt und wieder in das Heim zurückgebracht worden. Zentgraf berichtet, die Polizei habe sich damals auf die geltende Rechtslage berufen, eine Ermessensentscheidung sei nicht möglich.
    „Bezahlung aus Staatskasse ist nicht vermittelbar“

    Auch vor diesem Hintergrund sei es Bürgern und Steuerzahlern nicht zu vermitteln, dass ein Großaufgebot der Polizei zum Schutz eines ausländischen Clan-Chefs vollständig aus der allgemeinen Staatskasse finanziert wird.

    Pistorius hatte die Behandlung als einen der Fälle bezeichnet, „die man sich nicht aussucht und auf die man keinen Einfluss hat“. Der Patient habe sich in der MHH angemeldet und sei dann von sich aus nach Hannover geflogen. Den Polizeieinsatz begründete der Minister mit einem „ausgeprägtem Schutzbedürfnis für den Patienten und vor allem für das Klinikpersonal und Besucher“.

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Steuerzahlerbund-In-der-MHH-behandelter-Mafia-Boss-in-soll-fuer-Polizeischutz-zahlen

  4. Wenn es die CDU zerlegen sollte dann nicht wegen Merkel oder den Kanzlerkandidaten Merz/Laschet (wer wagt sich zuerst aus der Deckung?, Spahn wird vom Corona-Virus „dahingerafft“) sondern wegen der Werte-Union. M. wird weiterhin die Richtlinienkompetenz der Union bestimmen. Egal ob aus Südafrika oder aus Paraguay.
    Wenn es die CDU zerlegen sollte werden die meisten Stimmen an die geschlossen auftretenden Grünen gehen, im Osten auch an die Linkspartei, nicht an die AfD denn irgendwo müssen die Stimmen ja hin.

  5. Momentan sieht es so aus, dass Herr Merz jetzt die CDU reanimieren soll. Dann würde er auch die Nachfolge von Angela Merkill im Amt antreten: BundeskanzlerIn Merz.
    Damit wäre Merkill dann irgendwann quasi ausgemerzt. (Wortspiel – Ha Ha) 🙂

    Von Merz würde ich aber keine großen Schritte erwarten. Er würde zudem eine entkernte CDU erben, aus lauter glitschigen, stromlinienförmigen Aalen.
    Mein Wunschkandidat für die AKK-Nachfolge hieße Hans-Georg Maaßen.

    Grüße

  6. Verstehe ich das richtig, dass Mike Mohring womöglich als einziger CDU-MdL den SED-Kommunisten Ramelow gewählt hat im Gegensatz zum Rest der CDU-Fraktion?

  7. ok
    der vollgekackte Hosenanzug ist ein Schlag und gut

    doch was machen wir mit der RAF- Antifa und all dem linken FFF Gesockse ?

    Ich würde zuerst einmal jedem „Patrioten“ raten bevor er die Schnauze aufreisst, zu Hause auf zu räumen das heisst wenn die Töchter und Söhne links sind – schmeisst diese raus aus dem Haus – wenn die Alte links ist – raus aus dem Haus

    danach erst wieder s Maul aufreisen – Danke – denn ich habe es satt mir die Stories dieser Hosenscheisser an zu hören

  8. Sehr gute neue Folge von „Laut gedacht“, die den Merkelschen Wahnsinn humorvoll auf die Schippe nimmt.

    Und auch gute Informationen wurden ausgewählt, z.B. werden Teile des Interviews gebracht, in dem Elmar Brok, ein enger Vertrauter der Verbrecherin Merkel, seine Partei’freunde‘ nicht nur als „Krebsgeschwür“ beleidigt, herabsetzt und zur Vernichtung aufruft, er spricht sogar vom „rücksichtslosen Bekämpfen“ solcher Abweichler:
    „So etwas darf man gar nicht zulassen. Wenn man solchen Leuten den Finger gibt, nehmen sie die ganze Hand. Das ist wie ein Krebsgeschwür, so etwas muss man vorne herein mit aller Rücksichtslosigkeit bekämpfen, damit ein solches Krebsgeschwür nicht in die Partei hinein kriechen kann.“

    Was für ein verkommenes, blindwütiges Pack. Bei diesem moralischen Dreck liegen ganz offensichtlich die Nerven blank und sie versuchen Alles zu zerstören, was sich gerade entwickelt und ihr verkommenes System in den Fundamenten erschüttert.

    Insofern ist „Thüringen“ schon jetzt ein großer Erfolg dank AfD!

  9. Das_Sanfte_Lamm 14. Februar 2020 at 12:41
    Rolf Ziegler 14. Februar 2020 at 12:25
    !!!!! https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2520421771538881&set=p.2520421771538881&type=3&theater
    https://de.wikipedia.org/wiki/Baldur_Springmann
    Es ist doch nun wirklich mal langsam gut mit dem krankhaften Naziwahn.
    Das nimmt mittlerweile schon pathologische Züge an.
    ———
    Geb ich dir Recht, aber hier lohnt es sich eine Ausnahme.
    Es gibt sicher einen Grund, warum dieser freche Erstkomm.
    Link ohne text und völlig OT geduldet wird.

    Ausserdem für leute wie mich, die sich dauernd mit solch kaputten Leuten
    auseinandersetzen eine optimale Argumentationsoption.
    Wenn es denn wahr ist.

  10. NATÜRLICH IST SED-RAMELOWS LIEBE
    ZUM GENOSSEN STALIN ECHT!

    AUCH DER REGIERENDE BÜRGERMEISTER VON BERLIN,
    Michael Müller (SPD) machte (mit Rolex-Susi, SPD) der
    Mumie Stalin seine Aufwartung:

    Moskau-Besuch
    Müller setzt mit diesen roten Rosen ein Zeichen gegen Putin
    15. März 2017
    Berlins Regierender trifft in Russland Oppositions-Politiker und legte Blumen für den ermordeten Politiker Boris Nemzow ab. Die Aktion blieb bis zuletzt topsecret.

    21 rote Rosen für einen Mann. Berlins Regierender Michael Müller (52, SPD) legte sie am frühen Mittwochmorgen auf der Großen Moskwa-Brücke nahe dem Roten Platz nieder. Pst! Die Aktion am letzten Tag seines Moskau-Besuchs war vorab topsecret, stand nicht im offiziellen Programm. Die Blumen sind für Boris Nemzow (1959–2015)…

    Er besichtigt kurz das Grab von Diktator Stalin,
    will aber kein Foto: „Das ist zu gefährlich.“
    DAS KRATZT DOCH IN MOSKAU KEINE SAU!
    Müller fürchtete Bilder in der westl. Presse. Wetten?
    https://www.bz-berlin.de/berlin/mueller-setzt-mit-diesen-roten-rosen-ein-zeichen-gegen-putin
    AXEL SPRINGERS BZ-FOTO:
    Das alternde arabische Flittchen Chebli, wie frisch aus
    dem Bett gekrochen u. im Miniröckchen – unseriöser
    Auftritt – sowas will Politik machen u. kreischt
    wegen jedem Furz #MeToo!

    ++++++++++++++++

    Ex-DDR-BLATT BZ:
    Mit Müller in Moskau | 15.03.2017
    Bitte nicht vor Stalins Grab!
    Direkt an der Kreml-Mauer liegt das Grab Stalins.
    Nicht jeder vermied, davor fotografiert zu werden.
    +++Michael Müller schon.

    Und tatsächlich: Die Blumengestecke liegen vor der Grabstelle eines Herrn namens Jossif Wissarionowitsch Stalin, wovon sich Michael Müller persönlich überzeugen konnte. Er vermied es aber sehr geschickt, vor dem Grab für ein Foto bereit zu stehen.
    https://archiv.berliner-zeitung.de/berlin/mit-mueller-in-moskau-bitte-nicht-vor-stalins-grab–26201380

  11. gonger 14. Februar 2020 at 13:11

    Glaube ich nicht, dass sich die CDU-Stimmen bei einer Auflösung zu den Grünen und Linken aufteilen würden. Die grüne Sekte ist schon wieder im Rückgang, weil das Leben in Buntland wegen dem Klimawahn unbezahlbar wird. Genauso wenig werden konservative Bürger die Kommunisten wählen. Dann schon eher die Freien Wähler.

  12. pro afd fan 14. Februar 2020 at 16:14
    gonger 14. Februar 2020 at 13:11

    Glaube ich nicht, dass sich die CDU-Stimmen bei einer Auflösung zu den Grünen und Linken aufteilen würden. Die grüne Sekte ist schon wieder im Rückgang, weil das Leben in Buntland wegen dem Klimawahn unbezahlbar wird. Genauso wenig werden konservative Bürger die Kommunisten wählen. Dann schon eher die Freien Wähler.
    —–
    Die Nichtwähler werden die größte Partei.
    Leider kennen die Nichtwähler wohl nicht das d’Hondtsche Wahlsystem. Wer nicht wählt, der wählt proportional die gewählten Parteien. Die Partei, die bei der Wahl am besten abschneidet, gewinnt am meisten.

  13. Lt. meiner Tageszeitung kursiert in Berlin folgende Spekulation über eine Abmachnung:
    Laschet wird Parteichef und Kanzler
    Merz bekommt ein Superministerium (Wirtschaft und Finanzen)
    Spahn wird Chef der Fraktionen
    Hört sich gar nicht mal unrealistisch an. Dann kann sich niemand der drei bei Mutti beklagen.

  14. Die Gesinnungsdiktatur zeigt
    ihre gewalttätige Fratze
    Autor Vera Lengsfeld | 14. Februar 2020

    Zwei Tage nachdem die WerteUnion öffentlich zum Krebsgeschwür erklärt wurde, verkündet einer ihrer Gründer seinen Rückzug aus dem politischen Leben. Womit ihm gedroht wurde, ist unklar, aber es muss sehr überzeugend gewesen sein.

    Vor wenigen Wochen wurde das Auto des Hauptstadtjournalisten Gunnar Schupelius angezündet, verbunden mit der Drohung, auf der linksextremen Plattform indymedia, dass er mit schärferen Konsequenzen gegen Frau und Kinder rechnen müsse, wenn er seinen Job nicht aufgäbe. Um die Drohung zu unterstreichen, wurde seine Wohnadresse veröffentlicht.

    Es gab keinen öffentlichen Aufschrei von Politik und Medien. Auch unser aller Bundespräsident, der sonst keine Gelegenheit auslässt, seiner Sorge um den Zustand der Demokratie Ausdruck zu geben, schwieg.
    Danach musste die Familie des demokratisch gewählten Ministerpräsidenten von Thüringen sofort unter Polizeischutz gestellt werden, weil es nicht nur handfeste Drohungen gab, sondern auch unverzüglich sein Haus angegriffen wurde. Seine Frau wurde auf der Straße bespuckt. Kein Aufschrei, nirgends…

    Dagegen ist Steinmeier*, der schon mal aus Versehen dem iranischen Regime herzliche Glückwünsche übersendete, nicht vom Terror, der in unserem Land gezielt gegen Andersdenkende eingesetzt wird, beunruhigt, sondern darüber, dass die AfD einen unbescholtenen Ministerpräsidenten aus der Mitte der Gesellschaft gewählt hat, statt eines Linken, der vor wenigen Jahren noch vom Verfassungsschutz beobachtet wurde, der den Massenmörder Stalin seinen Genossen nennt und der mit Hilfe eines Deals gewählt werden wollte, bei dem vier Abgeordnete der CDU ihre Stimme auf der Toilette entsorgen sollten…
    https://vera-lengsfeld.de/2020/02/14/die-gesinnungsdiktatur-zeigt-ihre-gewalttaetige-fratze/#more-5118

    +++++++++++++++++++

    *Steinmeier zu Thüringen
    „Demokratie wurde der Lächerlichkeit preisgegeben“
    11.02.2020
    Bundespräsident Steinmeier verurteilt das Verhalten der AfD in Thüringen: Die Wahl des Ministerpräsidenten sei „missbraucht“ worden.
    Von Georg Ismar

    Ungewöhnlich deutlich hat sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu dem Fiasko um die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen geäußert. Bei einem Abendessen zu Ehren des früheren Bundespräsidenten Joachim Gauck verwies Steinmeier auf dessen Vermittlungsversuche zu Bildung einer stabilen Regierung in Thüringen. Gauck habe nicht wissen können, „dass die Wahl des Ministerpräsidenten missbraucht werden könnte, um die freiheitliche Demokratie und ihre Vertreter der Lächerlichkeit preiszugeben“, sagte Steinmeier.

    Gauck hatte versucht, vor allem zwischen CDU und Linkspartei zu vermitteln, um Winkelzüge der AfD zu vermeiden – wie es dann bei der Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich mit Stimmen von FDP, CDU und AfD zum Ministerpräsidenten letztlich passierte. Steinmeier betonte, Gauck sei geleitet gewesen von der Überzeugung, „dass gewählte Parlamentarier ihre besondere Verantwortung wahrnehmen müssen“. Bereits zuvor hatte er betont, welche Verantwortung Abgeordnete 75 Jahre nach der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz für die Demokratie und eine menschenwürdige Gesellschaft hätten.

    Dass eine rechte Partei in Deutschland wieder zum machtpolitischen Zünglein an der Waage werden konnte, wurde im In- und Ausland weithin als gefährlicher Dammbruch kritisiert…
    https://www.tagesspiegel.de/politik/steinmeier-zu-thueringen-demokratie-wurde-der-laecherlichkeit-preisgegeben/25535230.html

  15. „ghazawat 14. Februar 2020 at 12:38
    Das Ende der CDU ist nur ein Meilenstein auf der abzuarbeitenden Agenda von IM Erika:..“

    Es scheint tatsächlich so zu sein, auch wenn es 90% der CDU Anhänger (noch) nicht wahrhaben wollen. Das erfolgreiche Herunterfahren der CDU Wahlergebnisse von 40+ auf 20- ist eine geradezu eindrucksvolle Bestätigung Ihrer Vermutung, ghazawat.

  16. Die halb-abtrünnige Werteunion mit 4000 Mitgliedern
    kehrt gerade reumütig zurück, um die CDU
    zu stärken u. zu retten. 🙁

  17. pro afd fan 14. Februar 2020 at 16:14

    Stimmt! Die Lebensmittel sind im Schnitt mindestens 20% höher. Habe ich festgestellt.

  18. Jungs, ihr seid Spitze!
    Und Live bei PEGIDA auf’m Platz ja auch immer wieder dabei mitten unterm Volk.

    Dem Alex wollt ich mal Schuhe spenden, aber er hat ganz normale Füße, keine Hobbit-Füße, also durchaus in der Öffentlichkeit vorzeigbar, hihi…

Comments are closed.