Das schlechte Abschneiden der AfD bei der Wahl zur Hamburger Bürgerschaft am 23. Februar sorgte für Begeisterungsstürme. Die Freude währte jedoch nur kurz. Denn nur wenige Stunden später wurde gemeldet, dass sowohl die AfD, als auch die FDP genügend Stimmen für den Wiedereinzug bekommen hätten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

78 KOMMENTARE

  1. Man kann sich das Hamburger Fiasko schönreden. Die Hanseaten haben sich auf die Stammwähler konzentriert. Sicher, nur, wenn selbst die Stammwähler so’ne Minitruppe sind, sollte, MUSS man sich neue Wähler erschließen. Dazu führt man sowas wie Wahlkampf. Und offensichtlich war das ’ne Luftnummer. Wenn wir uns diese Zitterpartie jetzt noch selbst als Erfolg verkaufen wollen, läuft was mordsgewaltig schief. Die Fehler werden überall verortet, nur nicht bei uns selbst. Rechtsaußen sei schuld und die frechen ungezügelten Ossis mit der großen Klappe, die nun schleunigst gestopft werden soll. Vielleicht wird’s dann was … mit 4,5 Prozent? Die, die jetzt domestiziert werden sollen, holen seltsamerweise für unsere Partei die besten Ergebnisse. Fällt das nur so Wenigen auf?

    Nun gut. Die neue Strategie soll sein, Kreide fressen, nett und lieb sein und das Kämpferische ersetzen durch muschihaftes Gesülze. Das wird als Mut zur Wahrheit verklausuliert und soll kritische Zeitgenossen aufrütteln, in uns die Lösung der Probleme im Land zu finden. Geht’s noch? Ich nenne das höchstens Mut zur Feigheit um nicht kämpfen zu müssen. Sicher, manche Dinge waren nicht soo förderlich. Aber sich jetzt z.B. an ’nem Malbuch aufzureiben und das mit Ausschlußverfahren in Verbindung zu bringen ist Schwachsinn. Wo gehobelt wird fallen Späne und nur wer kämpft macht Fehler. Nichtstun führt zur Fehlerfreiheit. Um dieses „hohe Ideal“ zu erringen, muß man keiner Partei beitreten. Schon gar nicht einer, die was ändern will. Und das wollen, glaube und hoffe ich, viele von uns. Wenn wir bei uns schon anfangen, Maulkörbe zu verteilen, werden viele unserer Kameraden vor den Kopf gestoßen. Höhen und Tiefen, Erfolg und Mißerfolg liegen dicht beieinander. Wer vorwärts will, muß beide ertragen können und das auch wollen. Zielstrebigkeit vereinbart sich aber niemals mit Zurückweichen!!!
    Als einfaches Parteimitglied aber brenne für diese Partei und für unser Deutschland. Daher nehme ich das Recht für mich selbst, frei Schnauze zu sagen, wenn was schief läuft. Das Recht des Parteisoldaten, der diesen Laden mit am Laufen hält. Die Partei sind wir hier unten! Wir wollen keine Schönredner sondern Männer mit Ecken, Kanten, Fehlern und verdammten Stolz auf unsere Sache!

  2. Ich habe vor ein paar Tagen von 1. Prozent erfahren,

    dass deren angebotene Hilfe zur Wahlbeobachtung durch die Hamburger n i c h t beantwortet wurde.
    Wenn das so stimmt und selbst Luise Neubauer die Wahlhelferin gespielt hat, dann liegt auch da ein Fehler vor. Das muss die AfD in diesen Zeiten hinbekommen und die Ostverbände sind da einfach kompetenter.

  3. OT sry aber EILT

    JETZT

    Life-Pressekonferenz zu Corona Heinsberg n-tv

    Jetzt 1000 Leute in Quarantäne.
    Die Ergebnisse aus den Laboren kommen zurück.
    Laumänneken faselt von regionalem Ereignis, Karneval…

  4. @ Mark von Buch 28. Februar 2020 at 15:37

    Ganz ganz starker Kommentar, dem ich zu 100% zustimme. Bravo!

  5. Ich brauche weder AfD Reden, in denen auf „Kümmeltürken“ oder „Halbneger“ geschimpft wird, noch Lob auf Wehrmachtssoldaten oder „180 Grad Wenden“ der Erinnerungskultur.
    Und auch die deutsche Bevölkerung will das nicht.
    Sprecht die Probleme von heute an, die den Menschen auf den Nägeln brennen und hört auf, durch dummes Geschwätz dem Feind Gratismunition für seine Hetze zu liefern.

    Es muss ja möglich sein, harte Fundamentalopposition zu machen, mutig aufzutreten und Wahrheiten auszusprechen, ohne in rechtsradikale Rhetorik oder blödsinnige Bezüge zum 3. Reich zu geraten.
    Diesen Spagat muss die AfD hinkriegen, und das darf man auch von gebildeten Leuten erwarten, die eine ernstzunehmende bürgerlich-konserative Opposition sein wollen und kein Krawallverein für Frustrierte.
    Das müssten eigentlich auch Leute auf Sonderschulniveau hier im Forum verstehen, die Andersdenkende als Luftpumpen oder Leichtmatrosen bezeichnen.

  6. Ob 5% oder 22% scheint bei der AfD keinen Unterschied zu machen. In beiden Fällen kann die Partei das Resultat nicht verwerten, siehe Thüringen. Die Thüringer Landesverfassung sieht vor, dass Neuwahlen innerhalb von 70 Tagen nach der Auflösung des Landtags abzuhalten wären. Aus 70 Tagen werden nun 400 Tage, und selbst das ist nicht sicher. Sicher ist, nicht die Maoisten mit ihren 29% werden für den Stillstand verantwortlich gemacht, sondern die AfD.

  7. Die AfD hat ein Problem, mit ihrer Ausrichtung,und Strategie.
    Wie ich immer wieder anprangere,sie darf keine Altpartei 2.0 werden,
    sie muss ihren eigenen Weg finden,um das Wahlvolk aufzurütteln.
    Sie muss sich selbstbewusst zeigen,und vor allem,man muß den
    Willen zur Veränderung,dieses Staates, glaubhaft vermitteln.
    Alles das fehlt ihnen zur Zeit,deshalb kann man auch keine
    Zuwächse, in der Wählerschaft,
    und letztendlich auch Stammwählerschaft,verzeichnen.

  8. Was erwarten Sie nach der Hetzkampagne wegen Hanau. Hamburg ist und war für die AfD schon immer ein schwieriges Pflaster. Mehr als 7-8 % bei optimalen Voraussetzung, ist für die AfD in Hamburg nicht drin.
    Das die Stammwählerschaft in Hamburg die AfD mit 5,3% in die Bürgerschaft getragen hat ist ein kleiner Erfolg. Ich hatte da meine Zweifel. Bin froh das ich mich getäuscht habe.

  9. Virus- und Asyltourismus der Festung Europa.
    Hatte es Freitag früh zunächst geheißen, dass die Türkei syrische Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa nicht mehr aufhalten will, wies die Türkei später Berichte über eine Grenzöffnung zurück. Allerdings machten sich massenweise Asyltouristen auf den Weg Richtung EUdSSR. Bilder und Videos zeigen an der Grenze zu Griechenland wartende Asyltouristen oder welche, die bereits in Booten auf die Insel Lesbos übergesetzt haben. Griechenland hat die Bewachung seiner Grenzen zu Land und zu Wasser maximal verschärft, die Grenzpatrouillen wurden verdoppelt.
    Bulgarien hat die Grenzüberwachung zur Türkei am Land und im Schwarzen Meer verschärft. Das Land ist bereit, bis zu 1000 Soldaten an die rund 300 Kilometer lange Grenze zur Türkei zu entsenden, um die illegale Einreise von Asyltouristen zu verhindern. Der bulgarische Verteidigungsminister Krassimir Karakatschanow
    gab zudem bekannt, dass die Grenzpolizei am Freitag rund 60 Asyltouristen am Übertritt aus der Türkei nach Bulgarien gehindert habe. https://www.krone.at/2106888
    Auch die Zahl der Corona-Fälle in Europa wächst und die Verunsicherung in der Bevölkerung nimmt weiter zu. Z.B. der österreichische Gesundheitsminister sagt offen und ehrlich: „Die Zahl der Infektionsfälle in Österreich wird weiter zunehmen.“ Man müsse „lernen, schneller zu denken als das Virus“.
    Warum würden wir beim Virustourismus das schaffen wenn es beim Asyltourismus bereits fünf Jahre ein Denkverbot gibt? In Merkeldeutschland gilt Denken ohnehin als Hetze und darauf steht die gesellschaftliche Ächtung. Das Regime wird entweder von Asyltouristen fort geschwemmt oder von Corona Wirren zu Grabe getragen werden. Muttis Natur kennt keine Willkommenskultur.

  10. ESKALATION ZWISCHEN ERDOGAN UND ASSAD IN SYRIEN
    Griechen schotten sich komplett gegen Flüchtlinge ab
    50 Kriegsschiffe aufs Mittelmeer geschickt ++ Hubschrauber im Einsatz ++
    Ankara droht mit Grenzöffnung für Flüchtlinge ++ Auch Bulgarien verstärkt den Grenzschutz ++ Telefonat zwischen Erdogan und Putin ++ Nato: „Rücksichtslose Luftangriffe“

    (…)
    Nach der militärischen Eskalation zwischen der von Russland unterstützten syrischen Assad-Diktatur und der Türkei schottet das Land seine Außengrenzen ab: Nach exklusiven BILD-Informationen schickt die Regierung 50 Kriegsschiffe zu den griechischen Inseln, um die EU-Außengrenzen zu schützen. Zehn Helikopter sollen zudem die Übergänge zur Türkei (Evros) an Land absichern.
    Das erfuhr BILD von einem hohen Vertreter der Regierung, der anonym bleiben möchte. Am Freitagmittag riegelte Griechenland seine Grenzen zur Türkei dann komplett ab: Nicht nur für Flüchtlinge, sondern für ALLE.
    (…)
    Auch Türkei-Nachbar und EU-Mitgliedsland Bulgarien verstärkt hat den Schutz seiner Grenze: Es sei bereits die Gendarmerie dort stationiert worden, sagte Regierungschef Boiko Borissow (60). Man sei vorbereitet, 1000 Soldaten an die türkische Grenze zu schicken, kündigte Verteidigungsminister Krassimir Karakatschanow an.
    (…)

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/tuerkei-syrien-militaer-eskalation-griechen-schotten-sich-gegen-fluechtlinge-ab-69095116.bild.html

  11. In Hamburg wurde das Wahlalter auf 16 Jahre herabgesetzt.
    ___________________________
    Davon haben die Grünen und die SPD massiv profitiert.

    Stimmenanteil von Erstwählern.
    Grüne: 35 %
    SPD: 25
    Linke: 13
    FDP: 7
    CDU: 6
    AfD: 3

    Quelle:
    https://wahl.tagesschau.de/wahlen/2020-02-23-LT-DE-HH/umfrage-alter.shtml
    __________________
    Bei den Nachwahlbefragungen vor dem Wahllokal haben sich anscheinend viele Wähler nicht
    getraut zu sagen, daß sie AfD gewählt haben. In Hamburg kein Wunder !
    Daher wohl die verzerrte Prognose.

  12. Semi/OT:

    35 Infizierte in Heinsberg, 1000 in Quarantäne (n-tv)
    Laborkapazität am Limit (Landrat Pusch, PK)

    https://i.redd.it/gjxgivpw6je41.jpg (Dank @ LEUKOZYT)

    Gibt es bei der AfD eigentlich „Gesundheitspolitiker“?
    Das ist doch DER Job der Zukunft bei offenen Grenzen…

  13. Wenig Kommentare?
    An einem Freitag nachmittag?

    Sind alle beim Hamstern?

    Hamster sind aber seit gestern schon ausverkauft, habe ich gelesen.

  14. Jene „Leichtmatrosen“, um die Partei AfD, kommen an einen Schill eben nicht heran.

    Immer diese Jammerei hier.

    Langweilig.

  15. VivaEspaña 28. Februar 2020 at 16:57

    Die Verantwortlichen für diesen Mist bei der NRW AfD sollte man das ganze Wochenende in den Arsch treten.

  16. Achtung, Achtung:

    Auch Kuffnucken (FOTO) können „Daniel“ heißen (bei BLöD):

    DANIEL V. FLOH AUS DER JVA WERL, JETZT BETTELT ER UM RÜCKKEHR
    Ausbrecher will zurück, weil er in Serbien im Knast sitzt
    (…)
    Dem Insassen der Sicherungsverwahrung der JVA Werl gelang zwar die Flucht nach Serbien. Da sitzt der gefährliche Straftäter jetzt aber wieder hinter Gittern – und will offenbar liebend gerne in seinen NRW-Knast zurück!
    (…)
    Kaum in Serbien angekommen, landete Daniel V. schnell wieder im Knast, muss dort sechs Monate absitzen – weil er keine Papiere bei sich hatte.

    (…)
    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/werl-ausbrecher-bettelt-um-rueckkehr-in-deutschen-knast-69084018.bild.html

  17. 74,6% derjenigen die in Hamburg gewählt haben, haben ihre Stimme Rot/Grün/SED gegeben.
    Erschreckend das in den Nobelstadtteilen wie Harvestehude die AfD sehr schlecht abgeschnitten hat.
    Dort wählt man lieber den eigenen Gegner und Untergang, so wie in ganz Hamburg.
    Der Norden ist da sehr „speziell“.
    Das 16jährige in Hamburg wählen dürfen, ist für mich reines Kalkül.
    Hauptsache die AfD ist in jedem Landesparlament vertreten. Das können nicht alle Parteien von sich behaupten.

  18. Heisenberg73 28. Februar 2020 at 16:13

    Ich stimme ihrem Kommentar im Großen und Ganzen zu, insbesondere was die „Gratismunition“ für die linke Propaganda betrifft, aber:

    „… ohne in rechtsradikale Rhetorik oder blödsinnige Bezüge zum 3. Reich zu geraten.“

    Was genau ist „rechtsradikale Rhetorik“?

    Bezüge zum 3. Reich kann es nicht sein, denn das war links. Das ist hier zumindest allgemeiner Konsenz. Dass das 3. Reich rechtsradikal gewesen sein soll, ist einzig die jahrzehntelange Propaganda & Dressur der Erziehungsmedien und Altparteien. Macht es Sinn, das einfach kritiklos zu übernehmen? Wir müssen nicht immer wieder über rechte Stöckchen springen. So lange wir das tun, werden die Stöckchen auch hingehalten.

  19. OT

    Kinder & Schüler als Zielobjekt von Männern(R)

    NRW: Vorfall bei Kino-Vorführung! Kinder angegriffen – Film abgebrochen
    am 28.02.2020 um 14:31 Uhr

    In einem Kino in NRW wurden Kinder angegriffen. Männer fühlten sich gestört.

    https://www.derwesten.de/region/nrw-vorfall-bei-kino-vorfuehrung-kinder-angegriffen-film-abgebrochen-id228571657.html

    *
    Auf dem Weg nach London
    Schüler in Angst: Bus in Calais angegriffen

    https://www.come-on.de/nordrhein-westfalen/luedenscheid-schueler-angst-calais-angegriffen-zr-13561042.html

    *
    Ihrem Vernehmen nach habe der mutmaßliche Täter es vor allem auf Kinder abgesehen.
    ***https://www.derwesten.de/panorama/vermischtes/volkmarsen-karneval-taeter-maurice-p-hessen-kinder-rosenmontag-hessen-id228530069.html

  20. Ich mache mir keine Sorgen um Frau Dr Merkel.

    Man sollte sich immer in Erinnerung rufen, dass Frau Dr. Merkel stets von Politik gelangweilt war. Und das Einzige, was sie interessiert, sind möglichst lange Auslandsreisen mit großem Empfang, Champagner und dem Gefühl der eigenen Wischtischkeit.

    Die Verachtung für deutsche Politik zeigt sie durch ihre besonders perfide Auswahl von ihrem Narren Kabinett. Volltreffer wie Frau Spahn oder der Außenzwerg als Beispiel

    Auch wenn es die deutsche Presse nicht so schreibt… Sie war immer stinkfaul und ein permanenter Underperformer. Sie hat sich nicht mal Mühe gemacht, sich eine halbe Stunde über Kernkraftwerke zu informieren oder einen Fachvortrag über den menschengemachten Klimawandel zu lesen. Alles pillepalle!

    Hauptsache die große Vorfahrt mit der Panzerwagenkolonne, der blau blitzenden Motorradeskorte und dem Blitzlichtgewitter, wenn sie versucht, sich möglich staatsmännisch aus dem Wagen heraus zu quälen. Eine Fleisch gewordene Beleidigung für jeden intelligenten Demokraten.

  21. MIGRATION

    Wie Griechenland mit sich zuspitzender Flüchtlingsnot kämpft

    – „Alle wollen nach Deutschland“
    In Griechenland bahnt sich eine humanitäre Notlage an. Während sich der Zustand in Insellagern verschlimmert, wächst der Druck auf die EU-Grenzen. Ortsbesuch auf Lesbos.

    Mehr:

    https://www.handelsblatt.com/politik/international/migration-wie-griechenland-mit-sich-zuspitzender-fluechtlingsnot-kaempft-alle-wollen-nach-deutschland/25580822.html?ticket=ST-230470-ZNReWL2CrAsK7mipTXae-ap3

  22. Nun, ich fand den Spitzenkandidaten Herrn Nockemann farblos, konturlos, dröge.
    Ich habe den im TV gesehen, da fuhr er im Taxi und hat sich von so einer grünen Primel interviewen lassen.
    Grausam!
    Ein frischer Wind muss da rein, eine junge Frau mit Biss muss da her.

  23. Wenn einer das schafft, dann der, bei dem Namen ;-)) :

    Man sei vorbereitet, 1000 Soldaten an die türkische Grenze zu schicken, kündigte Verteidigungsminister Krassimir Karakatschanow an.
    (…)

    Griechen schotten sich komplett gegen Flüchtlinge ab
    50 Kriegsschiffe aufs Mittelmeer geschickt ++ Hubschrauber im Einsatz ++
    Ankara droht mit Grenzöffnung für Flüchtlinge ++ Auch Bulgarien verstärkt den Grenzschutz ++ Telefonat zwischen Erdogan und Putin ++ Nato: „Rücksichtslose Luftangriffe“

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/tuerkei-syrien-militaer-eskalation-griechen-schotten-sich-gegen-fluechtlinge-ab-69095116.bild.html

  24. lorbas 28. Februar 2020 at 17:07

    „74,6% derjenigen die in Hamburg gewählt haben, haben ihre Stimme Rot/Grün/SED gegeben.“

    FALSCH!

    Keiner von den sogenannten 100 Prozent will sich mit dem Parteienkartell solidarisieren.

    Warum wohl?

    Vielleicht haben Die Schon- Längst-Aufgewachten von diesem gefakten Übungsbeispiel die Schnauze voll und enthalten sich absichtlich ihrem -ohnehin- fragwürdigen Recht eine fragwürdigere Alternative wählen zu *dürfen*.

    Jene Alternative ist keine!

  25. Die Kuffnucken, die jetzt über die türkische Grenze stürmen und die Ägäis-Inseln fluten, werden sicher bald von Buntland abgeholt – heim ins Reich.

  26. Wegen des Coronavirus müssen Asyltouristen hierzulande vorerst nicht fürchten für ihr Asylverfahren nach Italien zurückgeschoben zu werden. Die Regierung in Rom hat solche Rückführungen bis Ende März gern außer Kraft gesetzt. Weil Asyltouristen in Italien oft obdachlos werden und dort weder arbeiten noch Sozialleistungen erhalten, dringen zahlreiche von ihnen weiter nach Österreich, Deutschland und Schweden vor. Das Amtsgericht Hannover hat bereits einen Asyltourist aus dem Sudan aus der Abschiebehaft entlassen.
    Wird Deutschland aber weiterhin Asyltouristen in die von dem Coronavirus besonders stark betroffenen Staaten China, Iran und Südkorea abschieben? Ein Teil der Asyltouristen kommt ja aus diesen Länder wo Corona sich in Windeseile ausbreitet.
    Einzelne Bundesländer testen neu eingereiste Asyltouristen erst seit dieser Woche. Hierbei besteht überhaupt kein Kostenproblem: der Steuerzahler blecht wie üblich. Die Entscheidung aus Rom bedeutet, dass Asyltouristen aus dem Kirchenasyl jetzt hierzulande sesshaft sind . „Das ist ein sehr sensibler Umgang von Italien mit dem Thema Corona“, frohlockte Bernhard Fricke von „Asyl in der Kirche auf Kosten des Steuerzahlers“.
    https://taz.de/Gefluechtete-in-Europa/!5667913/

  27. Biblische Plagen:

    Krieg, Pest und Heuschrecken, die einfallen und alles kahl fressen.

    WO ist DAS MRKL-Tier?

  28. VivaEspaña
    28. Februar 2020 at 17:23

    „Biblische Plagen:

    Krieg, Pest und Heuschrecken, die einfallen und alles kahl fressen.

    WO ist DAS MRKL-Tier?“

    Keine Ahnung. Nach meiner persönlichen Vermutung:

    Auf einer ausgedehnten Sauftour oder der Behandlung der letzten Sauftour. An spirituelle Einkehr oder einem Kurs Physik für Anfänger glaube ich nicht.

  29. Merkel muss den Kampf gegen das Corona-Virus zur Chefsache machen
    Die Bundeskanzlerin hat in ihrer Amtszeit immer wieder Führungsstärke gezeigt. Doch in der Virus-Krise scheint sie verschwunden – das muss sich ändern.
    (…)
    Momentan wirkt die Kanzlerin jedoch wie vom Erdboden verschluckt.
    (…)
    In Krisenzeiten müssen Regierungschefs der Bevölkerung aber vermitteln, dass sie die Lage im Griff haben.

    https://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/kommentar-merkel-muss-den-kampf-gegen-das-corona-virus-zur-chefsache-machen/25594186.html?ticket=ST-235987-QjvKQJFozqCtESqnQ17c-ap2

  30. VivaEspaña
    28. Februar 2020 at 17:30

    „Merkel muss den Kampf gegen das Corona-Virus zur Chefsache machen“

    Köstlich! Der Brüller überhaupt!
    Man suche bei Google nach den Stichworten „Merkel macht zur Chefsache“

    Eine klassische Sternstunde der politischen Lehrstunden wird folgen.

    Frau Dr Merkel hat sprichwörtlich alles, buchstäblich alles völlig vergeigt, was sie jemals versuchte, zu Chefsache zu machen.

    Mehr Entlarvung einer völligen Versagerin geht nicht!

  31. @ ghazawat 28. Februar 2020 at 17:36

    Doch, das klappt, sie muss dem Virus nur ihr uneingeschränktes Vertrauen aussprechen.

  32. VivaEspaña
    28. Februar 2020 at 17:38

    „DONNERSTAG, 14. JANUAR 2016
    „Von Idioten regiert“
    Höcke will Merkel in Zwangsjacke abführen“

    Chancenlos! erstaunlich wie Frau Dr Merkel die Rechtsprechung und die Justiz in der Tasche hat.

    Ich kann mir den Einfluß nicht erklären. aber scheinbar hat sie ein privates Dossier über jeden einflussreichen Politiker, Juristen und Journalisten mit dessen sexuellen Abartigkeiten.

    Beim bayerischen Bettvorleger bin ich überzeugt, dass sie Videos von jedem einzelnen Seitensprung hat.
    Anders ist diese absolute Unterwürfigkeit nicht nachvollziehbar.

  33. ghazawat 28. Februar 2020 at 17:36

    Köstlich! Der Brüller überhaupt!
    Man suche bei Google nach den Stichworten „Merkel macht zur Chefsache“

    Das Handelsblatt kommt aus Düsseldorf. 😀
    Humor haben die hier, keine Frage.

  34. SPD will Flüchtlingskosten nicht wahr haben:

    SPD: Flüchtlingskosten der Stadt Unna „aus den Fingern gesogen“

    Für junge Geflüchtete ohne erwachsene Begleitung gelten für die unterbringende Stadt besondere Vorgaben. Sie muss für betreute Unterkunft sorgen, bei Bedarf sozialpädagogische oder jugendpsychologische Begleitung zur Seite stellen…

    Das ist finanziell aufwändig. Rund 5000 Euro kostet die Versorgung, Unterbringung und Betreuung jedes unbegleiteten minderjährigen Flüchtlings jeden Monat.

    Diese Zahl warf FDP-Fraktionsvorsutzender Günter Schmidt am Donnerstagabend im Hauptausschuss in die Diskussion, als zu beschließen wart: Soll sich Unna – als Mitglied im Städtenetzwerk Sichere Häfen – zusätzlich auch zur Aufnahme junger Geflüchteter aus den Lagern auf den griechischen Inseln bereit erklären?

    Jenseits vom humanitären Aspekt müsse man da auch ehrlich über Kosten sprechen, beharrte FDP-Chef Schmidt. Und nannte die Summe von monatlich 5000 Euro und als Quelle einen Artikel des Rundblicks Unna.

    Aus der SPD-Reihe erhob sich bei der Quellenangabe unverzügliche ein vernehmliches, unwillig-spöttisch-abwehrendes Rumoren.

    „Da ist diese Zahl genannt!“, wiederholte Schmidt laut, „nicht dass Sie denken, ich hätte sie mir aus den Fingern gesogen!“ Worauf aus der SPD-Reihe deutlich und laut die abfällige Entgegnung fiel: „Das ist dasselbe!“ Gefolgt von beifälligen Bekundungen.

    Schmidt sagte dazu nichts mehr.

    Schade eigentlich.

    Er hätte zur Erhellung faktenleugnender Ratsherrschaften vielleicht kurz die Primärquelle seiner geschmähten Sekundärquelle hinzufügen sollen, da diese über die Diffamierung bezüglich aus den Fingern gesogener Fakten möglicherweise etwas erhabener gewesen wäre: Als Quelle der dem Rundblick genannten Kosten für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, abgekürzt UMF, diente im September 2019 der Referent des Bürgermeisters, Oliver Böer. Offizielle Antworten auf unsere Anfragen geben wir der Wahrhaftigkeit halber stets im Wortlaut ungekürzt wieder; buchstabengetreu exakt so, wie sie uns schriftlich übermittelt werden. Das taten wir auch in diesem Fall, was Herr Böer auf Nachfrage jederzeit bestätigen wird.

    Liebe SPD – ein freundlicher Ratschlag. Bevor sich einer eurer Ratsvertreter beim nächsten Mal eine öffentliche Onlinepresse-Schmähung aus den Fingern saugt, prüft kurz und unauffällig die Primärquelle. Das geht ganz schnell und einfach, sie ist in unseren Artikeln immer und ausnahmslos genannt und wenn immer möglich auch verlinkt. Link zu obigem Artikel über die UMF-Kosten ist unten angefügt. Gern geschehen.

    Bis dahin bleibt aus der gestrigen Sitzung die Feststellung der SPD festzuhalten: Die Stadtpressestelle saugt sich Flüchtlingskosten aus den Fingern.

    – Persönliche Anmerkung an Herrn Böer: Das haben nicht wir behauptet.

    Lesen Sie auch folgende Hintergründe:

    Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge: Zahl in Unna konstant – Teilkosten trägt das Land
    Unbegleitete junge Flüchtlinge – die besondere Herausforderung für Unna

    https://www.rundblick-unna.de/2020/02/28/spd-fluechtlingskosten-der-stadt-unna-aus-den-fingern-gesogen/

  35. @ VivaEspaña 28. Februar 2020 at 17:02
    Auch Kuffnucken können „Daniel“ heißen (bei BLöD)
    _____________________________________________
    Im Verfälschen sind die Zeitungsschmierfinken groß.
    Denn als Serbe ist die korrekte Schreibweise „Danijel“,
    aber dann geht er nicht mehr so leicht als „deutscher Staatsbürger“ durch.

  36. Vielleicht hat ihr das den Rest gegeben und da hat ES sich totgesoffen? *)

    Es kam ja nicht von rrrächtz:

    Tötung von Soleimani
    Linke zeigt Merkel an – wegen Drohnenangriff
    27.02.2020, 12:54 Uhr | dpa

    „Beihilfe durch Unterlassen zum Mord“

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/militaer-verteidigung/id_87418668/linke-zeigt-merkel-an-wegen-drohnenangriff.html

    *)
    Oder ES ist auf die Finca nach Paraguay abgezittert?
    Oder ES hat sich selber in Wuhan in 09/19 Corona eingefangen?
    Risikopatient isses ja: alt und vorerkrankt.
    Da hat der Toifel ES endlich geholt?

    👿

  37. Schaut euch die Versager in den AFD-Kleinstverbänden von Bremen, Schleswig-Holstein, Hamburg etc. nur an. Ausgrenzungen, Abgrenzungen, Faulheit (Wahlkampf) und die Bemühungen eine Art Steigbügelhalter FDP2.0 der CDU zu werden, sorgen für lächerliche Ergebnisse.

    Gockelmann in Hamburg (ex Juso, SPD, FDP, Schill) ist nichts weiter als eine unsympathische Witzfigur. Und Witzfiguren in S.-H., die Sayn-Wittgenstein zusammen mit Typen wie Meuthen etc. entsorgt haben, werden ebenfalls ein Kleinstverband bleiben. Und genau diese Verlierer und Arschkriecher in Richtung CDU/FDP u. notfalls auch ROT-GRÜN, wollen den Ost-Verbänden nun etwas vorschreiben?

    https://sezession.de/62218/notizen-zur-wahl-in-hamburg-wohin-afd?fbclid=IwAR0SC9PRqch8n_RRu4-VxaokfGLqUjsNPA1gMJzT2aUwK8TUBMLe6vijqU0

  38. Übrigens, das Potential für eine rechte Partei ist da. Siehe Schill-Partei, aber auch die DVU in Schleswig-Holstein hat in ganz anderen Zeiten (weniger Ausländer, weniger EU etc.) bewiesen, dass eine große Klientel vorhanden ist. Man muss sie nur entsprechend abholen.

    Witzfiguren wie Nockelmann, Meuthen oder Padzerksi (oder wie der unwichtige Kasper in Berlin heißt), würden auch in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, MV oder Thüringen keine 7% einfahren. Bleibt zu hoffen, dass die Mitglieder im Westen endlich begreifen, dass man mit solchen Gestalten im Westen niemals zu einer Volkspartei wird!

  39. Leider begreifen auch hier einige nicht, dass im Westen nicht Merkel oder SPD das Problem sind, sondern die AFD im Westen sich selbst blockiert. Was interessiert mich in diesem Blog nun Merkel, SPD u. Co. Wir wissen alle, wie die drauf sind.

  40. Griechenland macht die Drecksarbeit für Merkills Versagen:

    GRENZCHAOS NACH ESKALATION ZWISCHEN ERDOGAN UND ASSAD IN SYRIEN
    Griechenland setzt Tränengas gegen Flüchtlinge ein
    50 Kriegsschiffe aufs Mittelmeer geschickt ++ Hubschrauber im Einsatz ++

    28.02.2020 – 18:21 Uhr
    Griechenland macht seine Grenzen dicht!

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/tuerkei-syrien-militaer-eskalation-griechen-schotten-sich-gegen-fluechtlinge-ab-69095116.bild.html

  41. IMERIKA 28. Februar 2020 at 18:28
    Schaut euch die Versager in den AFD-Kleinstverbänden von Bremen, Schleswig-Holstein, Hamburg etc.
    ———————————–
    Ja, sehe ich genauso.
    Mit diesen lauen Typen ist kein Krieg zu gewinnen.

  42. @ Heisenberg73 28. Februar 2020 at 16:13

    Soweit stimme ich mit Ihren Ausführungen überein, aber:

    Es muss ja möglich sein, harte Fundamentalopposition zu machen, mutig aufzutreten und Wahrheiten auszusprechen, ohne in rechtsradikale Rhetorik oder blödsinnige Bezüge zum 3. Reich zu geraten.

    „Rechtsradikale Rhetorik“ oder was immer – meistens nach Verinnerlichung von Vorgaben politkorrekter Vorbeter – darunter verstanden werden mag, und „3. Reich“ sind zwei sehr verschiedene Dinge, die nicht zwingend miteinander verbunden sein müssen. Wie jeder Sozialismus war auch der, der vorgab, „national“ zu sein, links.

    Zum Mut, Wahrheiten auszusprechen, gehört für mich auch die Notwendigkeit, mit einer aus meiner Sicht völlig überzogenen und vor allem einseitigen so genannten „Erinnerungskultur“, die letztlich keine Kultur, sondern eine Unkultur in Sinne politischer Propaganda ist, zu brechen. Erst dann, wenn man in diesem unserem Lande auch solche Dinge aussprechen darf, ohne mit den üblichen Nazikeulen oder Schlimmerem „bedacht“ zu werden, sind wir tatsächlich frei. Eine AfD, deren Führung dies nicht bedenkt, sondern sogar noch sanktioniert, ist es nicht wert, „Alternative“, noch dazu eine „für Deutschland“, genannt zu werden.

    Auch das gehört dazu, ohne dabei „auf der anderen Seite“ vom Pferd zu fallen. Wir verherrlichen damit gewiß nicht die NS-Zeit, wenn wir, nachdem die Literatur über den Holocaust nicht mehr in Hunderten von Exemplaren, sondern eher in Tonnen gewogen werden muß, auch einmal auf die Millionen deutschen Opfer alliierter, russischer, polnischer oder tschechischer Täter verweisen. Man sollte und darf das Thema nicht länger der NxD und deren „Parteigenossen“ überlassen.

  43. „Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist derzeit eine der gefragtesten Personen des öffentlichen Lebens. Erst reist er nach Rom, dann sitzt er bei „Maischberger“, am nächsten Tag hält er mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) eine Pressekonferenz. Nicht nur in der Debatte um den CDU-Vorsitz, auch mit Blick auf die Corona-Krise behält der Minister einen kühlen Kopf.“

    Köstlich! Focus online schwurbelt in bester Merkel Manier „auf ihren Schultern ruht das Schicksal Europas und der Welt“, diese unbedeutende schwule Ehefrau hoch.

    Es ist einfach nur noch peinlich

  44. Tom62 28. Februar 2020 at 18:45
    Sie haben schon Recht! Meiner Meinung nach ist das aber jetzt nicht der richtige Zeitpunkt darüber zu reden. Die wenigsten Deutschen interessieren sich für Geschichte. Die wollen wissen, wie die aktuellen Probleme gelöst werden ( Massenmigration, Renten, Sicherheit, Niedrigzinsen usw.) Alles zu seiner Zeit.

  45. Tritt-Ihn 28. Februar 2020 at 16:51

    Hamburg Wahl Nachlese !
    __________________
    Die Anzahl der AfD-Stimmen hat sich trotz der medialen Hetze
    gegen die AfD (nach Hanau) kaum verändert.

    Wähler-Stimmen:
    Landesliste: 214.596 (2020) / 214.833 (2015)
    Wahlkreisliste: 216.904 (2020) / 217.144 (2015)
    ———————
    Und man muss bedenken, dass von den vielen älteren AfD-Wählern (die aufgrund ihrer Lebenserfahrung gerne die AfD bevorzugen) seit 2015 schon so einige (leider) verstorben sind.
    Also ist der Corona-Virus der AfD-Beliebtheit nicht besonders förderlich….

  46. Heisenberg73, 28.02. 16:13

    Das müssten eigentlich auch Leute auf Sonderschulniveau hier im Forum verstehen, die Andersdenkende als Luftpumpen oder Leichtmatrosen bezeichnen.

    Beide Daumen hoch dafür!

  47. Liebe Patrioten, bitte kein Bashing zur AfD
    Hamburg .
    Wir können froh sein das die AfD in der Hambuger Bürgschaft drin ist auch wenn das Ergebniss knapp über 5% war.
    Die AfD konnte ja keine einzige Wahlkampf veranstaltung machen es wimmelt in Hamburg nur von Antifa da ist Hamburg links
    verseucht bis zum geht nicht mehr.
    Warum kommt keine Merkel muss weg Demo zu stande in Hamburg? Weil das lebensgefährlich ist da kriegste Hausbesuche von der Antifa.
    In Pinneperg gibt es ein Antifa Cafe in der Berufsschule könnt euch schon denken was da los ist.
    Ich habe Herrn Nockemann und Herrn Dr. Wolf persönlich kennengelernt. Genauso Frau Petersen.
    Die AfD Abgeordneten in Hamburg sind keine FDP 2.0. Die Nordeutschen sind eben etwas kühler aber trotzdem patriotisch. Und eben kein Haudrauf wie Björn Höcke.
    Ich denke gerade jetzt mit Frau Petersen können neue Wählerschichten für die AfD gewonnen werden.
    Ich kritiesiere die AfD in Hamburg trage kontruktive Kritik zur AfD denn das gehört in einer Demokratie dazu aber ich mach kein Bashing.
    Was in S-H mit der AfD los ist , ist schlimm.
    Herr Nobis macht nichts deshalb schliess ich mich dem Landesverband in Hamburg als AfD Sympatisant an.

    Kontruktive Kritik an der AfD immer gerne aber kein Bashing.

  48. GEZverweigerer 29. Februar 2020 at 00:04

    Vielen Dank und volle Zustimmung für deine Worte von mir aus NRW. Wenn man die speziellen „norddeutschen“ Bedingungen sieht und kennt, dann ist die Kritik an der Hamburger AfD größtenteils nicht fair. In Niedersachsen ist es doch ähnlich. Zwar ist die Antifa dort nicht so präsent, aber dafür die soziale Stigmatisierung bei Wahl der „falschen Partei“ noch größer. Wer im Emsland z. B. statt CDU die AfD wählt bzw. für sie eintritt, ist in der kleinen Stadt ganz außen vor. In Ostfriesland das gleiche bei AfD statt SPD.

  49. Maria Koenig 28. Februar 2020 at 21:38

    Keine Angst, Maria.

    Wir (“ PI-Gemeinde/community ) sind ja da, PI ist da, Herr Erbrecher ist da, ich bin da 😀
    Wir lassen uns den Humor nicht nehmen.

    Es gibt Schutzengel, ganz bestimmt, sie haben mir schon geholfen.
    Und Freunden von mir auch.

  50. Link vergessen und hinterher gejagt, da kommt:

    “ du schreibst die Kommentare zu schnell. Bitte etwas langsamer“

    ich glaube, es hackt! Gehts noch?

  51. Bin mit Hamburg auf jeden Fall zu frieden.Was verlangen einige hier im Forum ? In Hamburg Wahlkampf machen ,heißt ;mit viel Arbeit unter erschwerten Bedingungen, sich auch einmal eine tracht Prügel einzufangen! Die Wahlkämpfer dort leben gefährlich,dass muss auch mal gesagt werden ,dazu von mir aus ein „herzliches Dankeschön“ für die stressvolle Arbeit dort in Hamburg. Dazu kamen die schrecklichen Dinge ,die von den Altparteien Instrumentalisiert und benutzt wurden, gegen die AFD. Das darf man nicht vergessen. Die AFD ist erst sieben Jahre alt und ist in jedem Land und im Bundestag vertreten. Also ! die AFD ist immer noch auf Kurs………………………..Schönen Gruß aus Moers

  52. Johann @29.Februar at 00:15 Uhr

    Lieber Johann herzlichen Dank für das nette Feedback. Grüsse aus S-H nach NRW.
    Stimme da voll zu ,übrigens ich hab seit 1994 -2013 SPD gewählt.
    Seit 2014 wähle ich nur noch AfD
    Meine Mutter über 70 ist mittlerweile wieder Mitglied bei den Sozies.
    Ich würde gerne in die AfD eintreten aber dann ist es mit meiner Familie entgültig vorbei. Das geht soweit das ich dann enterbt werde.
    Da warte ich noch bis zum Erbe ab dann Eintritt in die AfD. Mein Vater knappe 80 wählt auch die AfD. Aber davon darf meine Mutter nichts wissen. Was mein Bruder wählt weiss ich nicht.
    Sind wir alle froh das die AfD in den Ländern um im Bundestag sitzt. Die machen schon gute Arbeit, gerade Kritik ist immer bei der AfD willkommen hab das bei soviel Veranstaltungen in HH schon erlebt.
    Ich war vor 2 Jahren mit dem Schild Scharia Partei Deutschland bei den Merkel muss weg Demos in Hamburg. Einige von der Antifa kennen bestimmt mein Gesicht.
    Wenn ich mit dem Schild mich auf die Mönckebergstr. in Hamburg stelle, kommen gleich x Antifanten. Also muss ne andere Strategie her.
    Ich trag ab sofort ne Gelbweste.
    Wenn mich da jemand anspricht sag ich denen zur meiner Sicherheit.
    Vielleicht erzeugt das ja wieder eine Streitkultur die wir dringend brauchen ohne das man als konservativer gleich als Nazi bezeichnet wird.
    Wir als Patrioten egal wo in Deutschland kö nen viel dazu beitragen das die AfD immer besser wird.
    Ich finde Höcke und Gaulands Aussagen über unsere Geschichte nicht gut, aber trotzdem hat die AfD Politiker die eloquent sind: Weidel , Kurio, Brandner.
    Also Kritik ist immer gut nur so kann unsere AfD besser werden.

Comments are closed.