Standbild aus einem Youtube-Video der Polizei über gefälschte Pässe.

Von MANFRED ROUHS | Elf von zwölf Berliner Bezirken verfügen nicht über Geräte, mit denen sich ein gefälschter ausländischer Pass von einem echten unterscheiden lässt. Das dürfte der nicht komplett verblödete Teil jener, die in der deutschen Hauptstadt mit gefälschten Papieren zu tun haben, längst in der Zeitung oder im Internet gelesen haben – und Neukölln meiden. Für alle anderen gilt eine etwa 92 prozentige Wahrscheinlichkeit, selbst im Falle einer behördlichen Kontrolle ihrer Dokumente nicht aufzufliegen.

Fallzahlen zur Verwendung gefälschter Pässe gibt es in Berlin nicht. Wer auch immer dazu irgendetwas äußert, verbreitet Fakenews – mangels Datenbasis. Diese erstaunliche Erkenntnis musste Fatina Keilani machen, Journalistin beim „Tagesspiegel“. Sie vereinbarte ein Hintergrundgespräch bei der Berliner Polizei und dachte sich ganz naiv:

„Ich wollte über gefälschte Pässe berichten, denn ich halte sie für ein Problem. Es gibt Fälle, da melden sich Ausländer hier bei den Behörden mit einem gefälschten Pass an, und wenn es niemand merkt, sind sie drin im System. Ihre gesamte Existenz in diesem Land beruht dann auf einer Straftat. Sie bekommen Sozialleistungen, eröffnen Konten, mieten Wohnungen. Es wurden betrügerische Kontoeröffnungen entdeckt, es flossen Gelder zur Unterstützung des islamistischen Terrorismus. Es sollte in nationalem Interesse sein, das zu verhindern.“

Wie oft werden in Berlin falsche Pässe festgestellt? – Das weiß niemand.

Warum können nach Neukölln nicht auch die elf übrigen Berliner Bezirke Prüfgeräte zur Identifikation gefälschter Pässe anschaffen? – Gute Frage, nächste Frage.

Fatina Keilani.

Ihre Gesprächspartner von der Polizei wussten eigentlich gar nichts. Eine ihrer letzten Fragen lautete: „Warum bin ich denn jetzt hier? Ich bin eine Stunde durch die Stadt gefahren, um zu hören, dass Sie mir nichts sagen können?“ Und dann sagte einer ihrer Gesprächspartner doch noch etwas: „Ich möchte das Gespräch jetzt beenden.“

Das war vielleicht auch besser so. Allzu viele Antworten könnten die Öffentlichkeit verunsichern. Und wer will das schon?

Fatina Keilani (Foto) hat übrigens in Hamburg und Bordeaux Juristerei studiert, in New York Plattenverträge verhandelt und in Manila deutsche Mörder im Knast besucht. Hätte sie stattdessen ihr ganzes Leben brav in Berlin zugebracht, dann würde sie wahrscheinlich gar nicht auf die Idee kommen, so viele dumme Fragen zu stellen, weil ihr nicht aufgefallen wäre, dass es doch eigentlich ziemlich bescheuert ist, auf die Überprüfung der Echtheit von Ausweispapieren einreisewilliger Menschen zu verzichten …


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

64 KOMMENTARE

  1. Deutschland ist ein Paradies für Verbrecher aus aller Welt. Gefälschte Papiere sind nicht nötig. Name, Herkunft, Beruf, Alter, werden aufgrund frei erfundener Angaben des Einwanderers in Dokumente eingetragen. Die neue Identität ist nun amtlich und darf von niemandem mehr angezweifelt werden, denn das wäre rassistisch.

  2. Michael Klonovsky im Interview mit Beatrix von Storch: „Deutschland ist ein Psychopath.“

  3. Die Probleme der linksgrünen Sozial-Serengeti liesse sich sozialdarwinistisch innerhalb kürzester Zeit vom Hals schaffen, indem man einfach den Geldhahn abdreht.
    Keine LfA-Zahlungen mehr und NGOs sowie sonstige zwielichtige Organisationen müssen ihre Finanzierungen offenlegen und somit die Gemeinnützigkeit beweisen.

  4. Warum sollte man überhaupt seinen Pass fälschen (lassen)?

    Es spielt doch keine Rolle, ob ein Siedler einen Pass hat oder nicht.
    Merkels Bamf verfährt nach der Massgabe, dass „Syrer ist, wer sagt, dass er Syrer ist“.

    Isch schwör`, binnisch Afrosyrer, heissisch Wallah bin Wallah. Merkel gut. Freundschaft.

  5. Aber interessant finde ich es, dass ausgerechnet eine Nichtdeutsche, die beim antideutschen Tagesspiegel schreibt, solche rröchten Parolen von sich geben kann, ohne in die Nahtsiecke gesteckt zu werden.

    „Ich wollte über gefälschte Pässe berichten, denn ich halte sie für ein Problem. Es gibt Fälle, da melden sich Ausländer hier bei den Behörden mit einem gefälschten Pass an, und wenn es niemand merkt, sind sie drin im System. Ihre gesamte Existenz in diesem Land beruht dann auf einer Straftat. Sie bekommen Sozialleistungen, eröffnen Konten, mieten Wohnungen. Es wurden betrügerische Kontoeröffnungen entdeckt, es flossen Gelder zur Unterstützung des islamistischen Terrorismus. Es sollte in nationalem Interesse sein, das zu verhindern.“

    Nun sind sie halt da.
    Kein Mensch ist illegal.
    Das Gerede von Islamismus ist islamfeindliche Hetze und schürt Ressentiments.
    No Borders, no Nation.
    Rotfront!
    :mrgreen:

  6. Wie viele illegale Pässe?
    Allein diese Frage ist ja schon so was von rassistisch und nazi!
    Kein Paß ist illegal!

  7. EINER von 12 Berliner Bezirk verfügt über Gerät …?

    Die sind ja voll rassistisch!
    Danke für Hinweis, da werden wir gleich mal einen aFaschisten hinschicken, der/die/das diesen Mißstand behebt.

  8. Im rot-rot-grünen Berlin sind solche Zustände kein Wunder. Jetzt sind wir wohl schon so weit, dass selbst kriminelle Ausländer angebetet werden müssen. Wenn hingegen ein Deutscher ein Päckchen Kaugummi klaut, schickt die Polizei womöglich ein Sondereinsatzkommando los.

  9. Wozu selbst Pass fälschen?
    Einfach
    den gefühlten Namen,
    das gefühlte Alter,
    das gefühlte Herkunftsland
    angeben und dann wird der Pass von der deutschen Behörde gefälscht.
    Das ist dann ein behördlich echter und legal gefälschter Pass …

  10. Ich möchte gar nicht wissen, was die noch so alles fälschen oder umgehen, wo uns Deutschen so einiges vergehen würde. Die sind so abgebrüht, dass (zumindest ich) man auf manche Ideen gar nicht käme.
    Wahrscheinlich werden uns so Leute wie Xavier N. und andere „Passdeutsche“ den A*** retten, die deutscher sind und handeln als so mancher Bio-Deutsche.

  11. Mit einem Google-Doodle wird heute die
    Musiker- u. Komponistin Josephine Lang
    verh. Köstlin geehrt. Deshalb las ich bei
    Wiki ein wenig nach u. nun ärgere mich:

    Die Familie hatte ihren Wohnsitz in der 1842 erbauten „Villa Köstlin“ in der Rümelinstraße in Tübingen, die heute zusammen mit dem „Köstlinschen Garten“ im Biedermeierstil unter ++Denkmalschutz steht und in der nach grundlegender Restaurierung das am 16. Januar 2012 eröffnete ++Zentrum für Islamische Theologie der ++Universität Tübingen eingerichtet worden ist.
    LINKSVERSIFFTE ISLAMISCH-UNTERWANDERTE UNI!

    Das Zentrum steht wegen behaupteter Verbindungen zu Islamisten, einschließlich Muslimbrüdern, in der Kritik.[2] Ein Dozent soll vom baden-württembergischen Verfassungsschutz beobachtet werden.[3] Weiter wird über frauenfeindliche Diskriminierung, über offensive Aufforderungen, das Fasten im Ramadan einzuhalten oder zu beten, berichtet. Professor Abdelmalek Hibaoui soll sich an einer Konferenz in der Türkei beteiligt haben, in der unter anderem zur Zerstörung Israels aufgerufen wurde.[4]…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Josephine_Caroline_Lang

  12. auf unseren Ämtern arbeiten Hauptsächlich Deutschlands Dümmste

    die Frauen

    denen kannste jeden Mist erzählen, diese linksverstrahlten Titten-Dumpfbacken glauben wirklich alles

    Dumm geboren Nix dazu gelernt — die Araber lachen sich (hoffendlich) noch tot über diese dummen Beamtenvot….

  13. § Im Namen des Volkes §

    Jeder, der seinen Pass fälscht,
    seinen Namen, Alter, Herkunft oder Geschlecht falsch angibt,
    wird mit lebenslänglicher bedingungslosen Einkommen
    nicht unter 1300€ pro Monat belohnt.

  14. Da frage ich mich, was macht der Pazderski von der AfD im Abgeordnetenhaus in Berlin- wenn er nicht gerade gegen Höcke hetzt ?
    Dieses Problem wäre für die AfD eigentlich ein gefundenes Fressen … eigentlich ! Wo bleibt der Aufschrei der Berliner AfD und deren Forderungen in dieser Frage ; schlagen die AfD -Abgeordneten oder interessiert es die gar nicht mehr ??

  15. Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.
    Ergo einem Menschengeschenk schaut man nicht auf den Pass.

  16. 92% Erfolgschance für Passfälscher? Das ist aber eine schwache Quote, 100% wären besser, nicht nur für die Statistik. Da sollte sich doch gleich ein „breites zivilgesellschaftliches Bündnis“ der Sache annehmen und ein paar „Aktivisten“ nach Berlin-Neukölln schicken, um den „Nazis“ und „Rassisten“ im Passamt mal ordentlich die Meinung zu geigen.

  17. Hat jemand Hinweise aus der Uniklinik Wien darüber, dass inoffiziell eine Wirkverstärkung der Beschwerden durch das Coronavirus bei italienischen Patienten bei vorheriger Einnahme von Ibuprofen erkannt worden sein soll, welche sich in Laborversuchen bestätigt habe?

  18. Wozu überhaupt Paß fälschen?

    In Deutschland kann jeder Neger auch ohne Paß einreisen und Sozialhilfe erhalten!

  19. „Elf von zwölf Berliner Bezirken verfügen nicht über Geräte, mit denen sich ein gefälschter ausländischer Pass von einem echten unterscheiden lässt.“
    ________
    Ich versuche die ganze Zeit den Fehler zu finden. Wir haben aus gutem Grunde offizielle Grenzübergänge, Stellen, die mit allem Nötigen ausgestattet sind. Man hat sich entschlossen, ein Parallelsystem der Einwanderung zu „tolerieren“. Des Weiteren ergibt sich doch garnicht die Notwendigkeit, Pässe zu fälschen. Es reicht doch die Angabe: Pass in Meer verloren…
    Die Sache läßt sich sehr einfach lösen.
    Nähme man die Sache mit den Pässen ernst, dann würden die bei ihrer Präsentation zu allererst einmal eingezogen. Wer hier Asyl fordert, braucht nach seiner Registrierung doch gar keinen Pass mehr. Wozu? Zum Herumreisen? Der Pass ist ein Reisedokument.

  20. Das ist bewusstes Staatsversagen. Die Bürlüner Sozialisten sind für ungezügelte Migration von allem und jedem – Recht und Ordnung stören da nur. Es ist längst an der Zeit den LFA für diese Failed City zu streichen, damit die rot-grünen Khmer in ihrem realen Sozialismus dahin vegitieren und der Sumpf endlich trocken gelegt werden kann.

  21. @ T.Acheles 14. März 2020 at 11:40
    Wie viele illegale Pässe?
    Allein diese Frage ist ja schon so was von rassistisch und nazi!
    Kein Paß ist illegal!

    Traue keinem Arab oder Turkey.
    Sie alle lügen weil der Koran eine einzige Lüge ist.

  22. Nicht nur Pässe werden gefälscht. Auch Führerscheine und Berufsabschlüsse kommen so nach Deutschland. Falsche Ärzte sind bekannt. Warum wird alles anerkannt? Bei bestimmten Herkunftsländern kann man es verweigern.

  23. Berufskraftfahrer Fährt aus unübersichtlicher Lage Heraus morgens um 02 Uhr bei Rot über eine Ampel:
    Zwei Punkte
    Geldstrafe z. Z. noch ca. 250€
    Fahrverbot gleich Existenz Verlust!
    Ohne „wenn und aber“ kein Ermessen Spielraum keine Umstände werden Berücksichtigt,
    Justiz Gnadenlos
    bei Verkehrsteilnehmer die weit über 150.000km fahren Müssen!
    Da werden gut Ausgebildete Fahrer mit Auto Possern gleich gesetzt,
    Justiz Gnaden und Hirntot

  24. Taddl 14. März 2020 at 12:33

    Das ist bewusstes Staatsversagen. Die Bürlüner Sozialisten sind für ungezügelte Migration von allem und jedem – Recht und Ordnung stören da nur. Es ist längst an der Zeit den LFA für diese Failed City zu streichen, damit die rot-grünen Khmer in ihrem realen Sozialismus dahin vegitieren und der Sumpf endlich trocken gelegt werden kann. 2

    Danke, Sie haben mir die Worte aus dem Mund genommen.

  25. Eigentlich kann man doch jetzt seinen Pass wegwerfen ,fast kein Land läßt Deutsche mehr rein .
    Unsere Grenzen weiterhin sperrangeweit für jeden offen …na was sollte man aus Berlin auch erwarten …
    Frage mich wie Merkel „Würde“ definiert und die ganzen von linksgrünen Narrenschiff…

  26. Der Tagesspiegel sollte lieber mal die Gottgleiche im Hosenanzug fragen, warum sie unsere Grenze nicht schützen kann, alle anderen Länder ihre Grenzen aber schon.

    Können Sie nicht, Frau Merkel, oder wollen Sie nicht?

    Iff breche daff Gefpräch jetzt ab.

  27. Heute ist Pi-Tag, der Tag, an dem wir die mathematische Konstante feiern. Dieser Tag wurde gewählt, weil das heutige Datum, der 14. März, numerisch ausgedrückt, mit den ersten Ziffern der Zahl 3,14 übereinstimmt. Pi steht für das Verhältnis eines Kreises Umfang zu seinem Durchmesser. Es kann verwendet werden, um die Fläche und den Umfang eines Kreises zu berechnen. (Wer hat gesagt, daß Mathematik in der realen Welt nicht nützlich ist?) Viele Menschen markieren die Tag mit Aktivitäten rund um die Mathematik – und die meisten servieren auch Kuchen. Wir können uns keinen köstlicheren Weg vorstellen, um Geometrie zu studieren.

  28. Und nun wieder etwas für die Sparte „Vollhorst“…

    OT
    Seehofer fordert europäische Koordinierung bei Einreisekontrollen

    Das eine EU-Land schließt seine Grenzen, das andere lässt seine offen: Horst Seehofer hat sich für eine bessere Abstimmung in der Coronakrise ausgesprochen. Alles andere helfe niemandem.
    *https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronavirus-und-einreisekontrollen-horst-seehofer-fordert-europaeisches-koordinierung-a-fab4976e-8739-46bc-a99c-c8d0c0131edb
    – – – – –

    Na, welches Land lässt seine Grenzen offen, Du Vollhorst?

  29. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wichtiges OT an die Moderation.

    Ich lese gerade in einem Welt Artikel
    https://www.welt.de/vermischtes/article206551433/Coronavirus-in-Italien-Aerzte-berichten-aus-den-Krankenhaeusern.html ,
    dass Deutschland an ein Lübecker Medizintechnologieunternehmen den Auftrag gegeben hat 10000 neue Beatmungsgeräte zu produzieren.
    Beim Thema Lübeck und Medizintechnologie klingelte bei mir etwas .
    Vielleicht könnt Ihr Euch noch an die Causa Winfried Stöcker erinnern, der 2015/16 aufs übelste beleidigt wurde, als er gegen die Islamisierung unserer Heimat Stellung bezog.
    Könnt ihr , liebe Moderatoren herausbekommen, ob es eventuell die Lübecker Firma von Winfried Stöcker ist, die hier gerade die Menschheit zu retten versucht?
    Das wäre der geilste Aufmacher für eine Story.
    Alter weisser Mann rettet dummen Willkommensklatscher das Leben , wird aber von denen als Nazi diffamiert.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  30. +++ Spahn dementiert Lockdown-Gerüchte +++
    Das Gesundheitsministerium reagiert in einem Tweet auf Gerüchte über angebliche massive weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens. „Das stimmt nicht!“, schreibt das Ministerium von Minister Jens Spahn. Diese und ähnliche Falschinformationen würden viele Bürgerinnen und Bürger verunsichern.

    Wie sagte ein bekannter deutscher Politiker vor Jahren? „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen!“
    Natürlich werden sie das tun, wie in Italien und China auch. Spätestens in 8-10 Tagen.

  31. Wen interessiert die persoenliche meinung eines rnd-kommentarschreiberlinks ?

    „Will man wissen, was Alice Weidel zur Viruskrise sagt? Eigentlich nicht.
    Es gibt Wichtigeres in diesen Tagen. Wer aber kurz innehält, stellt fest:
    Gerade in diesem neuen Desinteresse liegt etwas Interessantes.
    Das Virus reduziert die Relevanz der Radikalen.“
    hattps://www.rnd.de/politik/die-afd-und-das-virus-die-hilfe-kommt-aus-der-mitte-7H5OAMQ3L5EVRGDXI5RJWKASFE.html

    immer wieder aergerlich, dass der medienkaeufer fuer heissluft zahlen muss.
    es wird zeit, dass medien „pay per view“ einfuehren. das gaebe meinungshelden
    wie herrn koch mehr freizeit.

  32. Rheingold 14. März 2020 at 12:58
    Könnt ihr , liebe Moderatoren herausbekommen, ob es eventuell die Lübecker Firma von Winfried Stöcker ist, die hier gerade die Menschheit zu retten versucht?

    Die Firma, die den Auftrag erhielt, heißt Draeger. Ein alteingesessenes Familienunternehmen in deutschem Besitz.
    Die Firma von Stöcker heißt ‚Euroimmun‘.

  33. Dortmunder Buerger 14. März 2020 at 13:06

    Danke vielmals für die Information.

    Es wäre zu schön gewesen.

  34. Man hat viel zu lange einfach „Gottes Wasser über Gottes Land laufen lassen“, so eine bei uns geläufige alte Beschreibung von Gleichgültigkeit u. Ignoranz. Das was die linksverdrehten 68’er Studentenbewegungen u. später die in die gleiche Richtung rotierenden Grünchen mit ihren Hirnrissigen Aktionen veranstalteten war/ist prinzipiell gegen Staat u. Gesetzliche Obrigkeit gerichtet.
    Kritik aus dem Volk an den offensichtlichen Mißständen der Regierung gegenüber dem laut GG eigendlichen Suverän wurden nur zögerlich und recht verhalten laut seit der Wende u. der Wiedervereinigung. Das Ergebniss ist mit der Gründung der AfD 2013 als einzige Opposition gegen die vernichtende Politik der Merkel Demokra…Diktatur diese Mißstände wieder halbwegs in den Griff zu bekommen. Aber was kann man von links/rot/grün regierten Bundesländern zu diesen klaren Fragen der Gesetzesbrüche u. Verbrechen durch Migranten erwarten…..? „Nichts“! Aber wieder wird von einer Vielzahl „Deutscher Michels Gottes Wasser über Gottes Land laufen gelassen“!

  35. BIPLAB BLASU
    WIR MÜSSEN DIE STAATLICHEN INSTITUTIONEN IN VERRUF BRINGEN.

    Immer wieder sterben Schwarze Menschen und Menschen of Color (BIPoC) in Gewahrsam oder durch Polizeischüsse, sagt Biplab Basu. Zum Thema Tod in Gewahrsam gibt es allerdings keine offiziellen Statistiken und die Beschäftigung mit dieser Art von institutioneller Gewalt ist neu. Die Kampagne „Death in Custody – Aufklärung von Tod in Gewahrsam jetzt!“ hat sich zum Black Lives Matter-Monat 2019 gegründet und ist ein Bündnis verschiedener antirassistischer Initiativen wie der Kampagne gegen rassistische Polizeigewalt (KOP), dem Migrationsrat Berlin, der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland e.V., Justizwatch usw. Die Kampagne dokumentierte seit 1993 138 Fälle bei denen von Rassismus betroffene Menschen in Gewahrsam gestorben sind, weisse Menschen wurden dabei spezifisch nicht erfasst. Die Zahl der Fälle bleibt unverhofft mehr oder weniger konstant, und sie verteilen sich auf die gesamte BRD. Was zugenommen hat, ist die Dämonisierung der Opfer. Wenn sich BIPoC an staatliche Behörden wenden, erleben sie auch gerade dort Rassismus. 2005 verbrannte der Drogendealer Oury Jalloh in einer Polizeizelle in Dessau. Obwohl alle Fakten dagegen sprechen, beharren BIPoC auf der Erzählung von Tod durch Schuld der Polizei. Biplab persönliche Meinung ist, dass jeder Polizeieinsatz und jedes Polizeiauto gefilmt werden sollte. Auch Polizeizellen und Polizeiflure müssten 24 Stunden beobachtet werden. Er möchte die Polizei unter einen Generalverdacht stellen, weil seine Erfahrung zeigt, dass man der Polizei nicht trauen kann: „Wir müssen die staatlichen Institutionen in Verruf bringen.“ https://taz.de/Berater-ueber-rassistische-Polizeigewalt/!5671660/

  36. Ob Bodo Ramelow jetzt heimlich INSCHALLAH ruft?

    Direkt aus dem dpa-Newskanal

    Suhl (dpa/th) – Thüringens zentrale Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Suhl steht wegen einer bestätigten Coronavirusinfektion teilweise unter Quarantäne. Betroffen sind nach Angaben eines Sprechers des Migrationsministeriums alle rund 500 Bewohner. Eine Person in der Einrichtung wurde positiv auf das Coronavirus getestet, wie die Stadtverwaltung Suhl am Samstag mitteilte. Das Testergebnis sei am späten Freitagabend eingetroffen.

    Migrationsministerium, die Stadt Suhl, das Landesverwaltungsamt und das Gesundheitsministerium seien in einem engen Austausch, sagte Thüringens Migrationsminister Dirk Adams (Grüne) der Deutschen Presse-Agentur.

    https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/gesundheit-erfurt-erstaufnahmeeinrichtung-fuer-gefluechtete-teils-in-quarantaene-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200314-99-326154

  37. Wozu sollten die üblichen Verdächtigen in Buntland falsche Papiere benötigen? Sie kriegen doch Echte, vom Staat, für lau – sogar Verschiedene, amtlich bestätigt. Das ist auch ziemlich praktisch: wäre beispielsweise ein Mohammed A. namentlich zur Fahndung ausgeschrieben, so bräuchte Jener nur den Wohnort wechseln, kann dann -unter anderer Identität- im Falle jederzeit nachweisen, dass er natürlich schon immer Abdul B. gewesen sei. Die Überprüfung der Papiere würde dies auch bestätigen: es sind ja echte Dokumente, ausgestellt von der Bundesrepublik Deutschland. Gefälschte Papiere wären da relativ sinnlos … Echte hingegen, und deren wiederum Mehrere, dürften sich hingegen bei besagter Klientel wohl größter Beliebtheit erfreuen … bzw. dürften sich auch bei der Beantragung diverser staatlicher Leistungen als ausgesprochen nützlich erweisen.

  38. Marnix 14. März 2020 at 13:19

    Kaum sind die Schuhe neu besohlt, schaffen sich illegale Einwanderer die üblichen Biplap-Plapperjobs in der Sozial- und Hilfsindustrie, die man ohne Ihresgleichen überhaupt nicht bräuchte.
    Und das alteingesessene Linksgesindel klatscht Beifall, wie schnell ihre Schützlinge doch neue Tricks und Kunststückchen lernen.

    Wie wär`s einfach mal damit, keine Drogen zu verticken, keine Leuteanzugreifen, zu verletzen und zu vergewaltigen, nicht illegal einzureisen und nicht afrikanisch-archaische Kampfrituale in unser zivilisiertes Land zu bringen?
    Dann klappt`s auch bei den Polizeikontrollen.

    Black lifes matter?
    Nun, in Deutschland sind weisse Leben wichtig, denn die sorgen für der Erhalt der Zivilisation in unserem Land.

  39. In Berlin will man doch gar nicht prüfen, ob die Pässe echt sind. In Berlin will man kulturfremde Habenichtse und Nichtsnutze auf Teufel komm raus einreisen lassen.
    Das gilt eigentlich für ganz Deutschland. Warum? Darauf suche ich schon lange eine Antwort und finde keine.

  40. Und nein, die Verballhornung von Plapper-Biplap Blässuauchs Namen ist kein schlümmer Alltagsrassismus, das ist gelebte Antidiskriminierung, sowas mache ich auch bei unverschämten und verächtlichen Weissen.

  41. Gerade im linksgrün versifften Berlin hat man keinerlei Interesse daran zu wissen, wie viele gefälschte Ausweispapiere im Umlauf sind, mit anderen Worten, wie viele Fake-Flüchtlinge sich in der Stadt aufhalten. Die Wahrheit würde den linken Ideologen nicht in den Kram passen. Oberstes Ziel ist die Gesellschaft radikal und kunterbunt zu durchmischen. Jeder „Schutzsuchende“ ist für diese Aufgabe höchst willkommen. Legal oder illegal spielt überhaupt keine Rolle.

  42. Die Frage nach einem Paß und schon gar danach ob er gefälscht ist verstösst eindeutig gegen die Menschenwürde.
    Und seht ihr nur in welcher Not die hier ankommen! Nicht einmal einen echten Paß konnten sie sich leisten. Deshalb müssen wir ihnen einen geben. Das ist das Gebot der Menschlichkeit in dieser Stunde. Ach kommt, wir sind doch so reich!…..
    Jetzt weiß ich warum uns BioDeutsche ein neuer Paß ca. €100,- kostet. Das ist die Gebühr für mindestens 2Ausweise! Den bezahlten 2. bekommt nur jemand anderes.

  43. Rheingold 14. März 2020 at 12:58

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wichtiges OT an die Moderation.

    Ich lese gerade in einem Welt Artikel
    https://www.welt.de/vermischtes/article206551433/Coronavirus-in-Italien-Aerzte-berichten-aus-den-Krankenhaeusern.html ,
    dass Deutschland an ein Lübecker Medizintechnologieunternehmen den Auftrag gegeben hat 10000 neue Beatmungsgeräte zu produzieren.
    Beim Thema Lübeck und Medizintechnologie klingelte bei mir etwas …..

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    der Typ ist geil
    doch die Firma wird wohl DRÄGER sein die so ein absurd hohes Volumen überhaupt abdecken könnte

  44. Wo ist das Problem? Die Bundespolizei schickt auch Illegale ins Land zur Vollversorgung, wenn sie mit vollgefälschten Pässen an der Grenze entdeckt werden.

  45. Also, die bekommen einen Pass für Lau,mir geben die noch nicht einmal einen Reisepass für Geld,mit der Begründung:Da Versaggründe bestehen,kann das von Ihnen Beantragte Reisedokument (in ihrem Fall ein Reisepass)an sie nicht ausgegeben werden!!!

  46. Deutschland verdummt und verarmt…
    Leider ist die Masse der Menschen in 100 Jahre dümmer geworden, als wie es die Menschen in der Steinzeit waren!
    Dummheit, Dämlichkeit, Gläubigkeit und Abhängigkeit sowie Feigheit sind leider sehr vielen Menschen eigen und können nicht behoben werden, weil dazu Verstand, Vernunft und Intelligenz fehlen. Wenn dereinst auf der Erde Frieden, Freiheit und Harmonie entstehen soll, dann muss ein radikales Umdenken erfolgen, das frei sein muss von Lieblosigkeit, Hass, Rachsucht, Vergeltung, Irreführung, Gläubigkeit, Terror und Gewalt sowie von Machtstreben und Profitsucht usw.
    Der Zustand unserer heutigen Welt ist krank und pervers; alles ist verkehrt und auf den Kopf gestellt: Mediziner und Ärzte zerstören Gesundheit und Leben; Lehrer und Professoren zerstören Bildung; Wissenschaftler zerstören Wissen; Polizisten, Staatsanwälte und Richter zerstören Recht und Gesetz; Banker zerstören Währung und Geld; Politiker zerstören Freiheit und Staat; Journalisten zerstören Information, Kritik und Urteil; Pfarrer und Priester zerstören Religiosität und Spiritualität. Die Welt ist so, wie sie ist, weil die Mehrheit der Menschen es zulässt – aus Dummheit, Schwäche, Faulheit und Feigheit: selbstverschuldeter Unmündigkeit.

  47. Das ist doch schon 2016 seitens der Behörden diskutiert worden. Ergebnis: Man will keine Echtheitsprüfung, weil im Falle der Entdeckung der Betroffene ein Messer ziehen könnte und die Sachbearbeiterin angreifen könnte. Solange diese Möglichkeit bestehe, verzichte man auf eine flächendeckende Überprüfung, trotz technischer Möglichkeit.

  48. Bei SPD, Grünen und Linken gehört Asyl-und Sozialstaatsbetrug zur eigenen DNA

    Denn sie selber haben nie etwas anderes gemacht, als vom Geld der Anderen zu leben.
    Dazu müssen dann auch (wenn es nicht anders geht) die „Nazis“ als Mittel zum Ziel aus der Geschichte gekramt werden

  49. Sozialstaats-Diebstahl mit Ansage

    Und wenn das Geld in Berlin nicht mehr reicht, dürfen auch noch die anderen Bundesländer blechen

  50. nicht die mama 14. März 2020 at 13:41
    Marnix 14. März 2020 at 13:19

    „Black lifes matter?
    Nun, in Deutschland sind weisse Leben wichtig, denn die sorgen für der Erhalt der Zivilisation in unserem Land.“

    Ach wir sollten das wie die DEK-Diakonissen Göring nicht all zu eng sehen. Es ist ja unsere von Gott und Roths Grün gegebene Aufgabe die Kluft zwischen Kultur und Barbarei notfalls mit Leichenbergen zu überbrücken. Aus humanitären Gründen wird die Kluft so klein wie möglich gemacht indem unsere geistige Obrigkeit mit an der Spitze Laienbischof Bedford-Strohm uns die Barbaren frei Bordsteinkante vor die Haustüre kippt. Das nennt sich Humanität im Jahre 2020 der Fleischwerdung. Solange wir im Stand von Merkels Gnade watscheln, kann uns weder bei der Messerung durch Barbaren noch beim Anstecken mit dem Coronavirus etwas Schlimmeres zu stoßen als den Eintritt ins Wir Schaffen Das Wallhall.

  51. Mortillo 14. März 2020 at 13:58
    „Lieber Marnix,schreibe doch bitte hier Garnix,linke Schei.e bekommen wir frei Haus!!!“

    Lieber Mortillo das glaube ich Ihnen ohne Widerrede. Aber linke Schei.e durch feinster Kakao gezogen und in frischem Blätterteig gebacken gibt es nur von mir. Die „taz“ ist bei mir lediglich Hoflieferant vom Rohstoff: fein gemahlener Puppenstuhl.

  52. Vielleicht sollten Mitglieder der AfD
    sich ebenfalls gefälschte Pässe organisieren.

    Die geplanten Telefonüberwachungen von
    Mobiltelefonen gestalten sich dann etwas schwieriger,
    wenn diese von Phantomen angemeldet wurden.

  53. Das ist doch nur ein ganz marginales Problem, schliesslich kommen rund 90% völlig ohne Pass, Ausweis beim Asylamt an. Ob jetzt von den 10% nochmal 9% schli(e)cht gefälscht sind, spielt da auch keine Rolle mehr.

  54. Fakt ist doch, daß NICHT Wenige, der INVASOREN, bis zu 20, oder gar mehr verschiedene Identitäten aufweisen, und auch bei eben so vielen Sozialämtern gemeldet sind….da braucht natürlich Keiner mehr arbeiten, um sich einen feudalen Lebenstil zu leisten.
    Das funktioniert natürlich, nur mit gefälschten Pässen und Ausweisen !

Comments are closed.