Die Polizei in Oberfranken fahndet derzeit nach dem 28-jährigen Messermörder Janagha Amiri. Auch in Augsburg erstach ein Afghane einen 15-Jährigen in einer Asylresidenz. Die Ausgangsbeschränkungen machen Merkels Messermännern schwer zu schaffen.

Von JOHANNES DANIELS | Auch in Zeiten von Corona-Cocooning geht das Schlachten unvermindert weiter, denn viele Merkel-Gäste haben Langeweile in ihren Unterkünften. Zwei brutale Morde durch „schutzsuchende“ Afghanen an einem Wochenende erschüttern Bayern: Bei einer Messerattacke im oberfränkischen Kronach ermordete der 28-jährige Afghane Janagha Amiri einen 23-jährigen Landsmann. In der K(o)ronacher Flüchtlingsunterkunft gerieten die zwei „Geflüchteten“ am Samstag Nachmittag in Streit.

Dieser wurde wie üblich nach islamisch-paschtunischem Ritual gelöst. Ein sofort herbei gerufener Notarzt konnte dem Messer-Opfer nicht mehr helfen. Die Polizei fahndet nun seit Samstag mit „mittelgutem Erfolg“ nach dem Täter, der immer noch frei in Bayern herumläuft.

„Die Fahndung läuft auf Hochtouren“, erklärte ein Polizeisprecher am Sonntag und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Bei dem geflüchteten Fluchtsuchenden handelt es sich um „Janagha Amiri“, 28 – so zumindest eine seiner Identitäten.

Er wird wie folgt beschrieben:

  • 184 Zentimeter groß,
  • 74 Kilogramm schwer und schlank,
  • Schwarze kurze Haare und Dreitagebart,
  • Spricht gebrochen deutsch,
  • Vermutlich mit einer Jeanshose und einer dunklen Strickjacke bekleidet.

Hinweise zum Aufenthaltsort des „Flüchtigen“ nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561 645-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Brutale Afghanen-Bluttat in Augsburg: ein Toter, mehrere Schwerverletzte

Am Freitag Nachmittag kam es in einer Flüchtlingsunterkunft in Augsburg-Göggingen ebenfalls zu einer letalen „Messerstecherei“ (Mainstreammedien). Hier ging ein 29-jähriger Afghane auf ein 15-jähriges Opfer los und erstach ihn kaltblütig. Bei der Tat wurden vier weitere afghanische Familienmitglieder teils schwer verletzt. Der Täter erlitt bei dem „Streit“ ebenfalls Verletzungen, die in einer Augsburger Klinik auf Steuerzahlerkosten fachmännisch behandelt wurden. Ein weiteres Bett wurde für den Mörder dort belegt, während dringende Notoperationen von deutschen Schwerkranken in Augsburg verschoben wurden.

Dem afghanischen Gewalttäter wird nun „Mord und vierfacher versuchter Mord“ vorgeworfen. Er war laut Polizei der Ex-Freund der 24-jährigen Tochter des angegriffenen afghanischen Ehepaars. Bei der gewalttätigen Auseinandersetzung in Augsburg wurden den Ermittlern zufolge auch die Eltern sowie die beiden Schwestern des 15-jährigen Mordopfers verletzt. Die Trennung könnte nach Polizeiangaben der Grund für den Streit gewesen sein.

Die 37-jährige Mutter und eine 20-jährige Tochter erlitten schwere Stichverletzungen im Rücken. Die Mutter wurde intensivmedizinisch versorgt und notoperiert. Der 41 Jahre alte Vater und eine 16-jährige Schwester seien leichter verletzt worden. Alle Opfer der Messerattacken (bis auf das Mordopfer) kamen in schwäbische Krankenhäuser, schweben aber vorläufigen Erkenntnissen zufolge nicht mehr in Lebensgefahr.

Caritas-Direktor reagiert erschüttert auf Familienstreit

Der Betreiber der Unterkunft in Augsburg-Göggingen ist die Caritas, der „Wohlfahrtsverband“ der katholischen Kirche und zugleich einer der milliardenschweren Profiteure der illegalen Massenimmigration von archaischen Gewalttätern aus aller Welt zulasten des deutschen Steuerzahlers und der Bevölkerung.

Andreas Magg, Augsburgs Diözesan-Caritasdirektor, hat „erschüttert“ auf die Gewalttat reagiert: „Solch eine Tat macht mich zutiefst traurig.“ Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien, Somalia, Nigeria und Uganda seien in der Einrichtung untergebracht. Die Tat zeige, so Magg, „dass wir nie davon ablassen sollen, uns für das Gute im Zusammenleben einzusetzen.“

Nicht nur Blutraute Merkel, auch Schlepperorganisationen wie die „Caritas“ haben mitgemordet!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

138 KOMMENTARE

  1. Schade, dass der Notarzt seine Zeit verschwenden musste. In der Coronakrise gibt es mit Sicherheit genug Patienten.

  2. Wir brauchen noch mehr von denen, damit sich solche Taten nicht wiederholen, und Griechenland ist ein schier unerschöpfliches Reservoir.

  3. Es sind ja noch einige milionen davon vorhanden, da braucht sich doch Merkel noch keine Sorgen machen, das die Steuern für ihr Gehalt plötzlich nicht mehr vorhanden sind und dann als Flüchtling nach Afrika übers Mittelmeer faren müste. Die Haie würden an ihr ein Festmal genisen.

  4. “ Die Tat zeige, so Magg, „dass wir nie davon ablassen sollen, uns für das Gute im Zusammenleben einzusetzen.“

    der satz des tages, ich kann nicht mehr vor lachen.

  5. Normalität in Neublödistan: Der Krieg gegen den deutschen Bürger läuft parallel zu Corona, jeder neue Tote ist ein gelungener Schlag gegen das angeblich so verhasste Land und das nicht minder geschmähte kapitalitische System, so der linke Sprech..!

  6. Wenn der Chef einer flüchtlingsverarbeitenden Branche immer so sensibel
    mit tiefster Erschütterung auf solche Gewalttaten reagierte und reagiert , müßte er eigentlich schon längst in tiefste Dauerdepression verfallen sein und wäre der Sprache gar nicht mehr mächtig .

    Da sich Barmherzigkeit auch rentieren muß , sollte man mal die Frage nach seinem mtl. Salär stellen …

  7. Folklore unter Landsleuten eben…Haben Notärzte nichts Wichtigeres zu tun?

    Dazu ein Gedanke: Die Spaß-Touri Rückholflüge für schlappe € 99,- starten doch meistens leer in Europa oder gibt es in Thailand, Neuseeland, Peru Flugzeugfabriken? Eben. Diesen leeren Flieger könnte man doch sinnvoll nutzen oder sind die bereits vollgestopft mit Jensi-Spahn-Schutzmasken?

  8. Andreas Magg, Augsburgs Diözesan-Caritasdirektor, hat „erschüttert“ auf die Gewalttat reagiert: „Solch eine Tat macht mich zutiefst traurig.“ Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien, Somalia, Nigeria und Uganda seien in der Einrichtung untergebracht. Die Tat zeige, so Magg, „dass wir nie davon ablassen sollen, uns für das Gute im Zusammenleben einzusetzen.“

    Die Rechnung dieser Operationen und Behandlungen diesem Idioten präsentieren und zahlen lassen. Mal sehen, ob er das nächste Mal wieder erschüttert ist.

  9. nehmt es mir nicht übel

    doch ich hoffe die Asylanten ticken alle aus und dieMuslime geben am Ramadan richtig Vollgas

    passend zum Wolf, den wollen wir auch alle wiederhier haben

  10. Der komische der mauerschutzpartei dieser handschlagverweigerer der will den soli für flüchtlinge zweckentfremden.noch fragen?

  11. @gonger 5. April 2020 at 21:08

    So weit denkt unsere Regierung nicht. Ich unterstelle sogar, sie würde viel lieber Direktflüge für Afghanen, Nigerianer etc. anbieten als unsere Landsleute heimholen.

  12. Wir sollten nicht verallgemeinern, schließlich morden doch auch Deutsche und nicht nur Afghanen, nicht dass hier ein falscher Eindruck entsteht!

  13. flatulenz, sinnesleere, voellegefuehl, blaehungen, ? das muss nicht sein

    um fiddelvorzehn kommt auf ddr1 anke filz
    und um an fümforhalb auf ddr2 meinschritt kellner
    beide mit irgendwas zu diesem neuen thema „in den zeiten von…“

    fehlt nur noch gido knopf: „ratten und fledermaeuse – hitlers geheime biolabore“

  14. @Viper 5. April 2020 at 21:12
    Was soll der schon groß sagen? Der arbeitet für die Kirche, muss also etwas Wort-zum-Sonntag-ähnliches sagen. Vielleicht wird diese Asylunterkunft noch von der Kirche betrieben. Dann muss sich die Kirche noch erschütterter zeigen, damit nicht am Ende an ihr etwas hängen bleibt.
    In der heutigen Mediendemokratie sind die absolut festgelegt bei dem, was sie sagen. Sonst besteht die Gefahr, dass sie einen medialen Shitstorm bekommen.

  15. Ich frage mich nach wie vor, wie dieser Albtraum je wieder zum Ende kommen soll. Die Moslems haben den Vorteil, daß sie den Islam einführen wollen. Wir, in der Gesamtheit, wollen gar nichts. Darum sabbeln wir auch seit Jahren vor uns hin, ohne daß sich etwas ändert. Die Islamisierung geht voran, das ist zu beobachten. Sogar beim Sonntagsspaziergang in den heimischen Wäldern kommen einem mittlerweile Kopftücher entgegen.

  16. Zu diesen Afghanen,

    wer hat dieses Gesindel in unser Land gelassen? Was wollen die hier?

    Warum bauen diese Lumpen nicht ihr eigenes Land auf?

    Deutsche Soldaten halten in deren Heimat zum Aufbau besserer Lebensbedingungen den Kopf hin, während die hier herkommen und in unserer Heimat morden, vergewaltigen, Rauschgifthandel betreiben und viele andere schwere Straftaten begehen.

    Raus mit dem Pack und zwar vollständig zu 100%!

  17. Polizei fahndet nun seit Samstag nach dem Täter, der immer noch frei in Bayern herumläuft….„ bittet die Bevölkerung um Mithilfe….

    hier nochmal das Zitat vom Genosse S.Gabriel von wegen…
    „ Tun sie doch nicht so als ob Deutschland ein Land ist, indem lauter kriminelle Ausländer rumrennen …“ dass ist doch dummes Zeug, dass ist doch Volksverdummung, dass ist doch “ Fake News “ … siehe ab 1.52 Min. … klick !

  18. Mit jedem afghanischen Flüchtling hier in D dürfte Afghanistan selbst ein Stück weit sicherer werden.

  19. francomacorisano 5. April 2020 at 21:36

    Afghanen messern Afghanen.
    Muss uns das traurig machen…???
    ————————-
    Wenn wir die Kosten tragen müssen, ja.

    Bernhard 5. April 2020 at 21:32

    Im Grunde ist mir wurscht was der sagt, mir geht’s einzig und allein darum, das dieses Migrationsgedöns endlich privatisiert wird. Wer diesen Shice will, soll ihn auch bezahlen, und zwar alles (inklusive Folgeschäden (z.B. Breitscheidplatz)).

  20. Merkel besucht Israel und ist mit einem Tross Diplomaten in Jerusalem, als sie jäh von einem Herzinfarkt abberufen wird.
    Ein Bestatter kommt und sagt: “ Ihr könnt sie für 25.000 € nach Deutschland überführen lassen, oder für 250 Shekel hier im heiligen Land direkt beisetzen lassen.“
    Die Diplomaten ziehen sich zu einer kurzen Beratung zurück und sagen dann: “ Wir lassen sie überführen“
    Der Bestatter: “ Ihr seid komische Leute, gebt 25.000 Euro für die Überführung aus, wo ihr hier eine komplette Beisetzung für 250 Shekel, sogar im heiligen Land haben könntet.“
    Darauf einer der Diplomaten:“ Wissen Sie, ihr habt hier vor 2000 Jahren mal einen Mann im heiligen Land beigesetzt und der ist nach drei Tagen wieder auferstanden – das Risiko können und wollen wir lieber nicht eingehen…“

  21. Am schlimmsten ist das naive Heileweltgesülze, mit dem die Gutmenschenspinner auf solche Taten reagieren!

  22. Eine 37-Jährige mit einer 24jährigen Tochter? was für abscheuliche Kulturen schleppen die uns ins Land.

  23. Stadler 5. April 2020 at 21:49

    Die werden zu den Corona-Toten gezählt.

    Nein, die werden zu den Opfern rechtsextremistischer Straftaten gezählt. Schließlich wurden in Deutschland Ausländer ermordet.

  24. Corona-Krise in Afrika: Es droht auch eine Terror-Pandemie
    „…
    Und es gibt bereits erste Vorfälle in Afrika: Vor einer Woche überfielen Islamisten, die zu den Nachfolgegruppen von Boko Haram gezählt werden, einen Armeestützpunkt im Tschad und töteten 92 Soldaten. Und im Nordosten Nigerias überfiel ein anderes Boko-Haram-Kommando einen Konvoi der nigerianischen Armee, erbeutete schwere Waffen und Munition und tötete 70 Soldaten. Im Zuge der Corona-Krise droht Afrika eine Terror-Pandemie. Denn früher oder später, da ist Jean-Paul Rouiller sich sicher, werden beide Terrorgruppen die staatliche Schwäche hemmungslos ausnutzen. …“ (Merkur)

  25. .

    Betrifft: Caritas “erschüttert“; Eindringlinge aus “Afghanistan, Syrien, Somalia, Nigeria, Uganda“

    .

    1.) Dublin lll ? = Asyl-Antrag Erst-EU-Land stellen (Betreten); sichere Drittstaaten.

    2.) Art. 20 GG, Abs. 3: (sinngemäß) Regierung ist an Recht und Gesetz gebunden.

    3.) Merkel, Scholz, Seehofer, Voßkuhle (BVerfG), (De Maizière, Gabriel 2015) vor Gericht !!

    .

  26. Ja, die Theologie-Fachkräfte haben es schon schwer. Kaum werden sie wie Staatsbeamte bedingungslos alimentiert, müssen sie via Frischfleischimport die Kirchensteuerzahler weiter abmelken. Bei soviel Schwerarbeit ist es nicht mehr als recht und billig wenn sie sich von Zeit zu Zeit mal einen authochtonen Ministranten auf den Schoß setzen.

  27. 05.04.2020 – Hygiene-Demo mit überwiegend Deutschen Teilnehmern von der Berliner Polizei gewaltsam aufgelöst

    03.04.2020 muslimischer Mob mit >300 Teilnehmern, den neuen Herren, in Neukölln nicht behelligt.
    Warum gilt gleiches Recht nicht für alle?

    @AfDFraktionAGH @polizeiberlin

  28. Durch die Coronakrise werden die
    invasions-Kuffnucken natürlich nich krimineller, als sie eh schon sind.

    Schließlich brechen die Drogen- und Schutzgeldgeschäfte ein.
    Auch die öffentlichen Puffs usw. sind
    z. Zt. geschlossen.

    Dadurch ist zusätzlicher Mord und Totschlag durch Invasions-Kuffnucken
    vorprogrammiert!

  29. Friedolin
    5. April 2020 at 22:03
    Corona-Krise in Afrika: Es droht auch eine Terror-Pandemie.
    ++++

    Logisch!

    Schließlich ist Afrika voller Neger!

  30. Dieser wurde wie üblich nach islamisch-paschtunischem Ritual gelöst. Ein sofort herbei gerufener Notarzt konnte dem Messer-Opfer nicht mehr helfen. Die Polizei fahndet nun seit Samstag mit „mittelgutem Erfolg“ nach dem Täter, der immer noch frei in Bayern herumläuft.
    ______

    Wieso fährt da überhaupt ein deutscher Notarzt hin?

    Wisst ihr eigentlich, was das kostet?

  31. Durch die Coronakrise wird es heftige Steuer- und Krankenversicherungs-beitragserhöhungen geben, dass die Heide wackelt!

  32. „Özdemir übt scharfe Kritik am Aufruf zum öffentlichen Gebet
    Für den grünen Abgeordneten und Ex-Parteichef Cem Özdemir ist es mit Appellen und mehrsprachiger Aufklärung allein aber noch nicht getan. Während sich Widmann-Mauz mit Kritik am Imam der Neuköllner Moschee zurückhält, reagierte Özdemir empört auf die Aktion, am Freitag öffentlich zum Gebet zu rufen. …“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article207048807/Corona-und-Ramadan-Fuer-gemeinsame-Gebete-vor-Ort-darf-es-keine-Ausnahmen-geben.html

    Wieso kriegt der Imam keine Strafanzeige wegen Volksverhetzung o.ä.? Wenn drei im Park sitzen, müssen sie in NRW ein paar Hundert € abdrücken. Und der ruft zur Versammlung auf. Na ja, wir kennen alle die Antwort. Drecksland, unterwürfiges. Wenn ein Deutscher ohne Vorsatz eines der vielen Steuergesetze nicht beachtet, hilft Unwissenheit vor Strafe nicht. Hier wahrscheinlich schon.

  33. Friedolin 5. April 2020 at 21:33
    Ich frage mich nach wie vor, wie dieser Albtraum je wieder zum Ende kommen soll. Die Moslems haben den Vorteil, daß sie den Islam einführen wollen. Wir, in der Gesamtheit, wollen gar nichts. Darum sabbeln wir auch seit Jahren vor uns hin, ohne daß sich etwas ändert. Die Islamisierung geht voran, das ist zu beobachten. Sogar beim Sonntagsspaziergang in den heimischen Wäldern kommen einem mittlerweile Kopftücher entgegen.

    Dabei ist es jetzt noch vergleichsweise „easy“.

    Die Hauptlasten und das Hauptvergnügen werden in den kommenden 10-20 Jahren die Kinder und Enkel der heutigen Guten tragen müssen.

    Corona und Klimahüpfen werden ein Fliegenschiß sein, gegen das was denen noch bevorsteht.

  34. Im Saarland bekommt ein Pärchenfür eine kurze Pause in der Sonne eine Strafe für 200 Euro.
    In Berlin laufen die Dealer frei rum und es passiert – Nichts!
    in Frankfurt Bahnhofsviertel die Junkies und es interessiert – Keinen!

  35. Muna38 5. April 2020 at 22:43

    Im Saarland bekommt ein Pärchenfür eine kurze Pause in der Sonne eine Strafe für 200 Euro.
    In Berlin laufen die Dealer frei rum und es passiert – Nichts!
    in Frankfurt Bahnhofsviertel die Junkies und es interessiert – Keinen!
    —————————-
    Völlig normal in Vollidiotistan. Und das Pärchen wählt bei der nächsten Wahl wieder nicht AfD. Ja mei.

  36. Caritas-Direktor reagiert erschüttert…

    Wie oft muß es einen eigentlich „erschüttern“, bis der Gewöhnungseffekt eintritt?
    Oder kann es gar sein, dass man sich an die Erschütterungsfloskel längst gewöhnt hat?

  37. eule54 5. April 2020 at 22:37
    Durch die Coronakrise wird es heftige Steuer- und Krankenversicherungs-beitragserhöhungen geben, dass die Heide wackelt!

    Darum besser weniger arbeiten und versuchen auch Staatsknete abzugreifen. Wer jetzt „Held der Arbeit“ spielt wird nur für fremde Interessen verheizt.

    Sollen sich die Guten den Arsch aufreißen für ihr Schatzsuchenden-Hobby und die Futternäpfe der Bonzen. Wer schlau ist schont sich und nutzt die Gunst der Stunde zum Geldabgreifen.

    Bei all den überhasteten „Hilfspaketen“ gibt es bestimmt sehr gute, unkontrollierbare Möglichkeiten für Mitnahmeeffekte und Subventionserschleichung.

  38. Das alles ist schlimm, sehr schlimm.
    Aber auf der anderen Seite: solange sie sich
    gegenseitig angehen, berührt mich das weniger.
    Das klingt vielleicht kaltherzig oder zu rational,
    aber in diesem völlig verrückten Land muss man
    die Dinge aus Eigenschutz inzwischen etwas weniger
    sentimental sehen.

  39. Das Gesundheitssystem ist vor dem Zusammenbruch, Gutmenschen Planen im Homeoffice den Direkt Import von Tausenden Kranken Sofort Rentnern aus allen Seuchen Gebieten der Islamischen Welt.
    So ein System hat den Untergang Verdient.

  40. Auch in Zeiten von Corona-Cocooning geht das Schlachten unvermindert weiter, denn viele Merkel-Gäste haben Langeweile in ihren Unterkünften.
    ————-

    Da Menschen „an“ oder „mit“ Corona sterben, könnte man bei diesen beiden Morden evtl. sagen: Die sind „durch“ Corona gestorben.

  41. Aus aktuellem Anlass die Morde von Kronach und Augsburg und Frankreich heute abend auch Thema bei ttt mit Dieter, Dieter, oh, Dieter „linke Filterblase“ Moor. Nicht.

    https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/videos/ttt-titel-thesen-temperamente-video-454.html

    05.04.20 | 31:48 Min. | Verfügbar bis 05.04.2021

    Die „ttt“ Heimspiele | Der Fotograf Olaf Otto Becker – Chronist der Krise | Die Geschichte des rechten Terrors | Die Bestseller-Autorin Philippa Perry | Die Retter von Notre Dame

  42. Auch in Zeiten von Corona-Cocooning geht das Schlachten unvermindert weiter, denn viele Merkel-Gäste haben Langeweile in ihren Unterkünften. Zwei brutale Morde durch „schutzsuchende“ Afghanen an einem Wochenende erschüttern Bayern: Bei einer Messerattacke im oberfränkischen Kronach ermordete der 28-jährige Afghane Janagha Amiri einen 23-jährigen Landsmann. In der K(o)ronacher Flüchtlingsunterkunft gerieten die zwei „Geflüchteten“ am Samstag Nachmittag in Streit.

    Dieser wurde wie üblich nach islamisch-paschtunischem Ritual gelöst. Ein sofort herbei gerufener Notarzt konnte dem Messer-Opfer nicht mehr helfen. Die Polizei fahndet nun seit Samstag mit „mittelgutem Erfolg“ nach dem Täter, der immer noch frei in Bayern herumläuft.

    In der Tagesschau „Aktuellen Kamera“ kam darüber gar nichts.
    Auch andere Nachrichtensendungen „Framingsendungen“ schwiegen darüber.
    Ein Ereignis von nur regionaler Bedeutung?
    Darf man Fragen was Afghanen in Deutschland zu suchen haben?

    Wer zig z.T. sicherere Länder durchquert um am Ende in Deutschland anzukommen, der ist weder Flüchtling noch Asybewerber.

  43. Johannisbeersorbet 5. April 2020 at 22:42
    […] Die Hauptlasten und das Hauptvergnügen werden in den kommenden 10-20 Jahren die Kinder und Enkel der heutigen Guten tragen müssen. […]

    Um die muss man sich keine Sorgen mehr machen.
    Diese Generationen werden den Multikulturismus und seine für uns noch ultrabrutal erscheinenden Begleiterscheinungen als etwas völlig normales sehen, sich damit arrangieren und sich ihrem Schicksal widerspruchslos fügen.

  44. Ggfs. noch einmal Kosten für den Bestatter und gut is.

    Da islamische Invasions-Kuffnucken nur im Bettlaken bestattet werden, fallen keine hohen Kosten an!

  45. Gerade im n-tv-Laufband:

    „Weltweit 258.000 von Lungenkrankheit genesen.“

    Heißt das jetzt nicht mehr: COVID19 oder Corona?

  46. Alfredonrw
    5. April 2020 at 23:32
    Wäre das Opfer sein Friseur, dann könnte ich die Tat verstehen.
    ++++

    Läßt sich ein SS-Obersturmbannführer
    a. D. bei einem Friseur in Tel Aviv rasieren.
    Er fragt den Friseur, weshalb das Licht ausging.
    Der Friseur:
    „Sie irren sich! Das Licht ist noch an!
    Das war nur ihr Sehnerv!“ 🙂

  47. Observerin 5. April 2020 at 23:38
    Wo bleiben die Emanzen? […]

    Die sollen mit ihrer Hybris und ihrer Doppelmoral bleiben wo der Pfeffer wächst. Die braucht nun wirklich kein Mensch

  48. Übrigens, für einen afghanischen Invasions-Kuffnuck hat der Typ eine interessante Visage.
    Offensichtlich mit kaukasischer Abstammung!

  49. ZDF, Illner, Habeck… Jemand gesehen?
    Besonders erhellend, Habeck möchte Corona „wie mit dem Florett bekämpfen“.

    🙂

    Kinderbuchautor…

  50. Kirpal 5. April 2020 at 23:46
    ZDF, Illner, Habeck… Jemand gesehen? […]

    Gibt es noch Nachrichten und Talkshows, in denen der nicht ständig zu Gast ist?

  51. Die Corona-Geschichte ist alles in den Köpfen
    Ziel erreicht bei den Mainstream-Medien. Das Thema Corona wird so ausgewalzt und hysterisch durch alle Gassen getrieben, dass sich die Untertanen im Land mit nichts anderem beschäftigen.

    Das ist auch gut so für den „Staat“ und seine Marionetten, wie Spahn und dergleichen.

    Diese Typen können so ganz offensichtlich die Agenda durchziehen, die ihnen ihre Auftraggeber diktiert haben.

    Die Insassen der BRD lassen nicht nur alles mit sich machen, sie lassen sich auch von den Staatsmedien auch noch den Kopf voll machen mit Panik und Hysterie.

    Da interessiert sich auch kein Mensch über die sonstigen illegalen Machenschaften im Lande.
    Die Kapelle spielt auf der Bunten Corona Republik bis zum Untergang

  52. Wo ist das Problem? Da haben sich 4 Versorgungssuchende in 2 verwandelt, wovon mindestens einer im Knast landet und damit ebenfalls weg von der Straße ist. Wie lange muss die Ausgangssperre noch dauern, damit alle von der Straße sind? Wo sind die Mathematik-Fachkräfte, gerne auch aus dem Expertenzustrom von 2015, die das mal ausrechnen können?

  53. @Das_Sanfte_Lamm 5. April 2020 at 23:48

    Mein Eindruck war, dass der seit Corona – wohltuend – abgetaucht war.
    Hätte auf sein Gefasel gerne auch weiterhin verzichtet…

  54. Ich habe Anne-Will-nicht gesehen. Diesmal war die Sendung recht gut.
    Die Sendung war ein Frontalangriff auf Spahn’s absolute Unfähigkeit.
    Scholz sinngemäß: „Ich (er meint natürlich uns Steuerzahler) habe das Geld für Schutzkleidung bereit gestellt, jetzt muss der Gesundheitsminister liefern“. Volltreffer!

    Tja, Frau Spahn: Das müssen wir noch etwas üben. NICHT über den Transit-Airport Bangkok (da kommt schon mal was weg, mein Koffer war auch mal weg), NICHT vom Berliner Senat organisieren lassen sondern den Einkauf erledigen die Chefeinkäufer deutscher Dax-Konzerne denn die kennen ihre chinesischen Pappenheimer und lassen sich nicht über den Tisch ziehen wie dämliche Systempolitiker.
    Danach erfolgt ein direkter Transport mit der ‚Beluga‘ (eine Anatov haben wir m.W. leider nicht oder gibt es hier Flugzeugfans, die es genauer wissen?) von China nach Hamburg zum abgeschotteten AIRBUS-Werksflughafen Finkenwerder. Direkt daneben gibt es dutzende lizensierte Logistikfirmen, die die Dinger in Windeseile ausfahren und verteilen können. So geht „Schutzmaske“, Frau Spahn!

  55. Leicht reizbar, Merkills Gäste, voller südländischem Temperament:

    Kuffnucken / Männer(TM) rasten wegen Döner aus.

    Mülheim an der Ruhr – Wilde Prügelei vor einem Döner-Imbiss: Die Polizei musste in Mülheim gut ein Dutzend Männer davon abhalten, den Verkäufern die Schädel einzuschlagen!
    .
    Unfassbar: Bei dem Streit soll es um die Fleischqualität gegangen sein!
    (…)
    Der Bereich vor dem Imbiss wurde verwüstet: Stehtische, Flyer sowie diverse Kisten, die wegen der aktuellen Corona-Pandemie für den vorgeschriebenen Mindestabstand sorgen sollten, lagen auf dem Boden.

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/muelheim-wilde-holzlatten-pruegelei-vor-doener-imbiss-69857694.bild.html

  56. Naja, die Operationen werden wohl eher wegen Corona verschoben, ausser es geht um Leben und Tod wird momentan in den Krankenhäusern so gut wie niemand operiert.

    einerderschwaben 5. April 2020 at 21:15; Im Gegensatz zu den Asylbetrügern war der Wolf lange vor dem Menschen hier. Der hat also alles Recht der Welt hier zu sein.

    francomacorisano 5. April 2020 at 21:36; Was uns traurig machen sollte ist, dass diese Tat sicher wieder in die Statistik der fremdenfeindlichen Taten aufgenommen wird, es würde mich auch keineswegs wundern, wenns auch unter Corona verbucht wird.

    Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 5. April 2020 at 21:48; Zum Glück ist die schwangere 12-jährige Enkelin dem Massaker entgangen. Ist jetzt reine Spekulation.

    Rheinlaenderin 5. April 2020 at 23:35; Was natürlich kompletter Blödsinn ist, solange nicht eine repräsentative Bevölkerungsgruppe komplett getestet und anhand der Ergebnisse hochgerechnet wird. In einigen Ländern wird ja jetzt schon gemeldet, dass die Anzahl der Neuerkrankungen bereits deutlich zurückgeht, was wohl heisst, dass bereits mehr als 50% infiziert waren, wovon die meisten nicht mal was mitgekriegt haben. Auch ich laborier schon seit einiger Zeit an meiner jährlich eintretenden Erkältung rum. Gut möglich, dass da auch Corona dran schuld ist. Ausser Schnupfen und nem rauhen Hals ist aber nix weiter los.

  57. Ergänzung: Der Gesundheitsminister, welcher 2012/2013 die Umsetzung des deutschen Pandemie-Szenarios verpennt hat war übrigens Herrmann Gröhe (CDU). Wer’s vergessen hat: Das war der mit der Deutschlandfahne, die seine Merkel in die Ecke geschmissen hat. Spahni hat nur einfach weitergepennt bzw. sich mit seiner Karriere beschäftigt.

  58. VivaEspaña 5. April 2020 at 23:58; Bei ihm hiess es doch schon vor 3 Wochen dass er positiv wär, Wenigstens ist Susanna seit dieser Woche wieder im Einsatz, die hatte ja auch freiwillig Quarantäne.

  59. EINFÄLTIGES GEWÄSCH des Dr. Andreas Magg, Pfarrer,
    https://www.caritas-augsburg.de/cms/contents/caritas-augsburg.de/medien/bilder/aktuelles/2.-welttag-der-armen9/dioezesan-caritasdirektor_dk_dr_andreas_magg_25-11-2018.jpg
    Diözesan-Caritasdirektor, Domkapitular
    Leiter der Hauptabteilung IV: Caritas/Soziale Dienste
    https://bistum-augsburg.de/Nachrichten/Caritasdirektor-Dr.-Andreas-Magg-ist-neuer-Domkapitular_id_111129
    Andreas Magg, Augsburgs Diözesan-Caritasdirektor, hat „erschüttert“ auf die Gewalttat reagiert: „Solch eine Tat macht mich zutiefst traurig.“ Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien, Somalia, Nigeria und Uganda seien in der Einrichtung untergebracht. Die Tat zeige, so Magg, „dass wir nie davon ablassen sollen, uns für das Gute im Zusammenleben einzusetzen.“

    DIES GELINGT AM BESTEN, WENN man die
    Fake-Flüchtlinge nach Afghanistan, Syrien, Somalia,
    Nigeria u. Uganda zurückschickt, wo sie „für ein
    gutes Zusammenleben“ weit genug voneinander
    entfernt sind.

  60. OT

    Düsseldorf – Ist Klopapier bald die neue Währung?

    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/vor-der-pizzeria-findet-man-das-angebot-weiss-auf-schwarz-201400766-69840876/1,w=1134,q=low,c=0.bild.jpg

    Hat das Restaurant etwa Toilettenpapier-Not? Inhaber Giovanni Nero (59): „Es ist lustig gemeint. Alles dreht sich gerade um Klopapier. Die Idee kommt gut an. Aber man weiß ja nie, was noch kommt.”
    .
    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/tauschgeschaeft-in-duesseldorf-eine-pizza-fuer-8-rollen-klopapier-69834578.bild.html

  61. Observerin 5. April 2020 at 23:48

    Da gebe ich dir vollkommen recht. War auch nur ironisch gemeint.

    Ich kann mich noch gut erinnern, wie die westlinken Emanzen Fidel Castro anhimmelten und dahinschmolzen, wie er breitbeinig mit einer Knarre am Gürtel auf der Couch sass, sich genüßlich am Gemächt kratzte und dabei an seiner Zigarre paffte, das obligatorische Glas Rum vor ihm auf dem Tisch durfte natürlich auch nicht fehlen….

  62. uli12us
    6. April 2020 at 00:14
    einerderschwaben 5. April 2020 at 21:15; Im Gegensatz zu den Asylbetrügern war der Wolf lange vor dem Menschen hier. Der hat also alles Recht der Welt hier zu sein.
    ++++

    Na ja, also römische Invasions-Kuffnucken gab es hier auch schon vor über 2.000 Jahren.
    Aber die haben dann Haue bekommen.

    Und man muss zugeben, die Römer waren uns damals kulturell überlegen!
    🙂

    Im Gegensatz zu dem Geschmeiß, welches heute invadiert! 🙁

  63. @ jeanette 6. April 2020 at 00:22
    „…der sich in DRECKIGER WEISE ÜBER MEINEN EHEMANN AUSLÄSST,
    den er gar nicht kennt, sowie der LÜGNERIN OMI, die behauptet,…(snip)“

    werte frau jeanette,
    als einfaches schaf im weinberg des herren kann ich inhaltlich nichts beitragen.
    warum aber setzen sie einige worte in grossbuchstaben, andere hingegen nicht ?
    es liest sich, als seien sie erregt und unaufmerksam. was ist bei ihnen passiert ?

  64. Was? Afghanen bringen sich gegenseitig um und ganz Bayern ist erschüttert? Die sollten erleichtert sein. Schade, dass nicht mehr von denen zu der 72jährigen Jungfrau befördert wurden. Ist bestimmt noch Luft nach oben, oder?
    H.R

  65. Also ich bin sicher, Merkel ist die größte Verbrecherin
    aller Zeiten. Sie treibt Millionen Deutsche in Alkoholsucht,
    Adipositas, Anorexie, Arbeitslosigkeit, Armut, Aggressionen,
    Schuldenberge, Verelendung, Obdachlosigkeit, Suizid.

    NEUE STRAFTATEN, DIE DIE MENSCHEN KRIMINALISIEREN
    & GELD IN DIE KASSEN BRINGEN. Wer bekommt das Geld?
    Stadt, Kreis, Land oder Bund?

    Wie bereits veröffentlicht, halten sich die meisten Bürgerinnen und Bürger im Kreis Gütersloh an diese Regeln und vor allem Abstand voneinander. In einigen Fällen wurden durch Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte jedoch schon Ordnungswidrigkeitenverfahren und Strafverfahren eingeleitet. Dabei sind im Bußgeldbereich mindestens 200 Euro pro angetroffener Person zu zahlen.

    Landrat Sven-Georg Adenauer: „Halten Sie egal, ob im öffentlichen Raum oder im privaten Umfeld Abstand zueinander! Verzichten Sie auch für Ihre Mitmenschen auf ein Picknick im Park oder den Grillabend unter Freunden.“

    Die Polizei wird auch weiter verstärkt auf die Einhaltung der aktuellen Vorgaben achten und Verstöße konsequent verfolgen. Spielplätze, Parks und weitere ‚Hotspots‘ an denen sich üblicherweise gerne Gruppen treffen, bleiben insbesondere auch am kommenden Wochenende in unserem Blickpunkt.

    +++++++++++++++++++++++++++

    ARD-alpha Matthäuspassion – so bewegend schön!
    läuft noch ein bißchen. 22:15 – 01:05 Uhr
    https://programm.ard.de/TV/ardalpha?datum=

  66. @ VivaEspaña 6. April 2020 at 00:13
    „Kuffnucken / Männer(TM) rasten wegen Döner aus.“

    weil das tuerkische wort „döner“ ja auf deutsch „rotierend“ heisst,
    sollte eine speisewirtschaft „döner“ nur in verbindung mit „kebap“ schreiben.
    das vermiede solche missverstaendlichen aufforderungen zur ausrastung.

  67. Maria-Bernhardine 6. April 2020 at 01:00

    Landrat Sven-Georg Adenauer: „Halten Sie egal, ob im öffentlichen Raum oder im privaten Umfeld Abstand zueinander! Verzichten Sie auch für Ihre Mitmenschen auf ein Picknick im Park oder den Grillabend unter Freunden.“

    Die Polizei wird auch weiter verstärkt auf die Einhaltung der aktuellen Vorgaben achten und Verstöße konsequent verfolgen. Spielplätze, Parks und weitere ‚Hotspots‘ an denen sich üblicherweise gerne Gruppen treffen, bleiben insbesondere auch am kommenden Wochenende in unserem Blickpunkt.
    ———–
    Wie soll das denn funktionieren? Bei uns im Norden sind morgen bzw. heute über 20 Grad Celsius angesagt und natürlich wird angegrillt (im Garten und nur wir).
    Die Döner-Imbisse haben größtenteils geöffnet (irgendwo müssen die Drogen ja herkommen wenn die Straßendealer kein Geschäft mehr machen). Da wagt sich kein Polizist rein sonst ist „Mülheim a.d.R.-Döner-Klopperei“ angesagt. Aber harmlose Deutsche, die mutterseelenalleine am Deich spazieren gehen, werden von der Polizei kontrolliert. Vielleicht stecken wir ja die kleinen, niedlichen Oster-Deichlämmer mit Corona an?

  68. Interessanter Leserkommentar zu diesem Bezahlartikel der WELT zu Schweden:

    Riskanter Corona-Sonderweg
    Das naive schwedische Gefühl der Unbesiegbarkeit
    Stand: 05.04.2020 | Lesedauer: 6 Minuten
    Von Christina zur Nedden

    Wolfgang S.
    vor 6 Stunden
    Schwedisches Gesundheitssystem?

    Wir leben halbjährig nördlich von Göteborg. Meine Frau ist vorbelastet mit dem Herzen, hatte Probleme (ging wohl um einen Stent) und ihr Arzt in Deutschland empfahl ihr dringend ein Ultraschall machen zu lassen (Details kenne ich nicht). Mit seinen Anweisungen sind wir dann gut eine Stunde nach Trollhättan ins NÄL, das einzige Krankenhaus dass in der Gegend noch nicht weggespart wurde gefahren.

    Sie in die Aufnahme, ich warte im Auto. Ein Ultraschall, na ja, kleine Sache.
    In den 7 Stunden die ich im Auto gewartet habe (und meine Frau auf einer Liege in der Aufnahme) hab ich dann sehen können was aus dem tollen System in Schweden geworden ist.

    Alle zwei Stunden mal ein Auto mit einem offensichtlichen Schweden mit offensichtlichem Motorsägen Unfall oder ähnlichem. Alle 15 Minuten ein Auto mit einem „Neubürger“ mit seinen drei Frauen die nicht aussahen als hätten sie irgendeinen Unfall.

    Nach 7 Stunden kam meine Frau wieder raus. Sie hatten niemanden der ein Ultraschall machen konnte, sie seien total überlastet. Wir sollen am nächste Tag nochmal anrufen und sehen wann jemand verfügbar sei.

    Seither fahren wir lieber 2 Stunden nach Göteborg Landvetter Airport und fliegen nach Deutschland. Ob das nun Greta gefällt oder nicht.

    Seit 3 Wochen bin ich in Spanien und sehe Live was hier passiert. Das spanische Gesundheitssystem ist – na ja – aber verglichen mit Schweden immer noch ganz OK. Wenn das was momentan hier passiert in Schweden anfängt wird das dort kein Spass werden.

    https://www.welt.de/politik/ausland/plus207038461/Schwedens-Corona-Sonderweg-Naives-Gefuehl-der-Unbesiegbarkeit.html

  69. Ist euch das aufgefallen? Die afghanische Mutter in Augsburg, dessen Sohn erstochen wurde, hat 4 Kinder. Sie bekam sie mit 13, 17, 21 und 22 Jahren. Das bedeutet, sie muss schon spätestens im zarten Alter von 12 Jahren (noch ein Kind, nicht mal Teenager) verheiratet „geschnackselt“ haben! Passt ja super gut zu unserer Kultur! Und die Bürger wollen unbedingt mehr von sowas???

  70. Bielefeld-Mitte
    „Südländ.“ Einbrecher
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4561765

    Bielefeld-Mitte
    Irrer Streit zwischen Jogger (68) und Hundebesitzer (78)

    Der 68-jährige Bielefelder gab an, gegen 17:00 Uhr auf dem Waldweg in der Nähe des Nordkampwegs gelaufen zu sein, als er von dem Hund des 78-Jährigen attackiert wurde. Zunächst lief er nach Hause, fuhr im Anschluss jedoch an die Stelle zurück, um den Hundebesitzer zur Rede zu stellen. Dieser soll sich jedoch uneinsichtig gezeigt haben und den Mann bespuckt haben. Außerdem soll der 78-Jährige dem Jogger zugerufen haben, dass er Corona habe, und mehrmals in seine Richtung geschlagen haben. Im Anschluss habe er sich auf den Boden gelegt und sich tot gestellt.

    Der 78-jährige Hundebesitzer beschrieb, dass der 68-Jährige mit dem Pkw zurückgekommen sei und ihn sofort lauthals angeschrien habe. Eine Verletzung durch einen möglichen Hundebiss konnte er jedoch nicht vorweisen. Er sei zwar erkältet und habe deswegen Abstand gehalten, jedoch habe er nicht gespuckt und auch nicht behauptet, dass er am Coronavirus erkrankt sei. Als er dem Jogger den Rücken zugekehrt hatte, warf dieser nach Angaben des Hundebesitzers mit einem schweren Stück Erde nach ihm und traf ihn am Hinterkopf. Darauf fiel der 78-Jährige zu Boden.

    Eine Reiterin soll ihm aufgeholfen haben und sich um ihn gekümmert haben. Die beiden Senioren stellten wechselseitig Anzeige wegen Körperverletzung.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4560927

  71. @ gonger 6. April 2020 at 01:19

    Samstag und Sonntag voller Sonnenschein:
    Die Fußstreife der Polizei GT trug keinen
    Mundschutz u. hielt keinen Abstand ein.

  72. @ Realistig 6. April 2020 at 01:26

    Die Kindfrau hat damals nicht geschnackselt, sondern
    wurde geschnackselt. Ihr Begatterich ist 4 Jahre älter.
    Ob die Altersangaben stimmen, weiß kein Mensch.

  73. Als weltweit größter Arbeitgeber muss sich die CARITAS natürlich für das „Gute im Menschen“, das GERMONEY der Ureinwohner, einsetzen!

  74. Wichtig ist das die ABSCHÄCHTUNGEN SShariakonform durchgeführt werden!
    So will es der PROFE(I)T.

  75. Realistic#
    In AFRICA und FORDER-ASIEN gibt es kaum eine Jungfrau über 12 Jahre.
    Das sagte mir ein GHANAESCHER Autoexporteur.
    Frauen sind dort Handelsware.
    Und wenn sie länger im Haushalt durchgefüttert werden als12 Jahre steigt ihr Preis nicht.
    In den Sharialändern herrscht extremer FRAUENMANGEL.
    Denn wenn ein Pascha 3 Frauen besitzt –
    gehen 3 andere Kaufwillige leer aus.
    Daraus resultieren die jahrtausendealten inner iSS Lahmischen Konflikte.
    Und deshalb suchen die „Schwarzbärte“ ihr Glück im „Weiberfang“ in GERMONEY.
    Wenn das nicht klappt reichen die Alimentierungen der „MEHRFACHIDENTITÄTEN“ aus im
    HEIMAT-FLUCHT-LAND „4-Weiber“ zu bestellen.

  76. Diese „Abschächtungen“ dienen einem uralten SShariakonformen Brauch:
    Es geht darum Konkurrenz im „4-Weiberfang“, wie es der Quran dem“Rechtglääubigen“ vorschreibt, auszuschalten.
    Die quorangemäße „VIELWEIBEREI“ begründet den Frauenmangel in den SShariastaaten und sorgt dafür das die Jungmänner ohne eine Chance auf „Vierweiberei“ stetig auf Frauenraub und Beutezug in die Ferne schweifen.
    Während aber die Nachbarstämme wehrhaft und genauso drauf sind gibt der WOHLSTANDSVERWAHRLOSTE dekadente Westen seine Frauen widerstandslos her.

  77. Die einzige Sorge der Caritas wird sein das sie für die Geschlachteten wohl keine Staatsgelder mehr erhalten. Solange die Goldstücke sich gegenseitig abschlachten sollte man nichts dagegen haben und auch nicht versuchen die bei ihren traditionellen Handlungen zu stören.

  78. Die Grünen wollen von dieser „Wesensart“ noch mehr im Land haben. Jeder von ihnen sollte mindestens einen davon zum Zweck der „Integration“ überantwortet bekommen.

  79. Nur der Notarzteinsatz alleine kostet schon ab 800 EUR, danach die Krankenhauskosten, vllt. Reha beim Erleben*ix, Polizeieinsatz usw. usw.

  80. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 5. April 2020 at 21:33
    Zu diesen Afghanen,

    wer hat dieses Gesindel in unser Land gelassen? Was wollen die hier?

    Warum bauen diese Lumpen nicht ihr eigenes Land auf?

    Deutsche Soldaten halten in deren Heimat zum Aufbau besserer Lebensbedingungen den Kopf hin, während die hier herkommen und in unserer Heimat morden, vergewaltigen, Rauschgifthandel betreiben und viele andere schwere Straftaten begehen.

    Raus mit dem Pack und zwar vollständig zu 100%!
    ——————
    Ich sehe das genauso.

    Für mich sind die meisten von denen und den Syrern Deserteure.

    Aber schlimmer als die sind leider unsere Politiker, die faktisch gegen ihren Amtseid, Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden, verstoßen.

  81. Das ist so wie mit den Ratten: wenn man zuviele davon in einen Kaefig sperrt, dann beissen die sich gegenseitig tot.

  82. Ich schlage vor, in grossem Stil Messer in den Asylantenheimen zu verteilen, dann loest sich das Problem mit der Massenimmigration ganz von allein.

  83. Maria-Bernhardine 6. April 2020 at 01:33

    Bielefeld-Mitte
    Irrer Streit zwischen Jogger (68) und Hundebesitzer (78)

    Der 68-jährige Bielefelder gab an, gegen 17:00 Uhr auf dem Waldweg in der Nähe des Nordkampwegs gelaufen zu sein, als er von dem Hund des 78-Jährigen attackiert wurde. Zunächst lief er nach Hause, fuhr im Anschluss jedoch an die Stelle zurück, um den Hundebesitzer zur Rede zu stellen. Dieser soll sich jedoch uneinsichtig gezeigt haben und den Mann bespuckt haben. Außerdem soll der 78-Jährige dem Jogger zugerufen haben, dass er Corona habe, und mehrmals in seine Richtung geschlagen haben. Im Anschluss habe er sich auf den Boden gelegt und sich tot gestellt.

    Der 78-jährige Hundebesitzer beschrieb, dass der 68-Jährige mit dem Pkw zurückgekommen sei und ihn sofort lauthals angeschrien habe. Eine Verletzung durch einen möglichen Hundebiss konnte er jedoch nicht vorweisen. Er sei zwar erkältet und habe deswegen Abstand gehalten, jedoch habe er nicht gespuckt und auch nicht behauptet, dass er am Coronavirus erkrankt sei. Als er dem Jogger den Rücken zugekehrt hatte, warf dieser nach Angaben des Hundebesitzers mit einem schweren Stück Erde nach ihm und traf ihn am Hinterkopf. Darauf fiel der 78-Jährige zu Boden.

    Eine Reiterin soll ihm aufgeholfen haben und sich um ihn gekümmert haben. Die beiden Senioren stellten wechselseitig Anzeige wegen Körperverletzung.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4560927
    ——————
    Der Richter sollte die beiden Deppen zu zwei Wochen Spargelstechen verdonnern, damit die wieder etwas runterkommen.
    Anschließend noch eine Woche Entspannung im Erdbeerfeld.

  84. Hallo Mod.,

    Wann gibt es denn wieder einmal eine Statistik?
    WSD ist ja krank.
    Dem Ranking nach (Alexa) ist PI ja seit Wochen in enormem Aufwind, zumindest in Deutschland gab es am 19.03.20 mit Platz 151 den besten Wert seit Ende September 2018.
    Und auch international ist bald der Bestwert von 11/2018 in Sicht.
    Vielen Dank und weiter so !

  85. tban 6. April 2020 at 08:00
    CORONA-REGELN: BEVÖLKERUNG MELDET MEHR VERSTÖßE AN DIE POLIZEI

    https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/corona-regeln-verstoesse-polizei-denunziant-100.html

    Auch in Mitteldeutschland gibt es jede Menge Leute, die in den Lumpensack gehören.
    —————-
    Wieso die Aufregung?

    Heute Morgen bei ntv: Die Leute liegen in Köln auf der Wiese mit richtigem Abstand und maximal zu zweit. Die Polizei sagt: Alles okay.

    Soviel zur Ausgangssperre. Die ist ein Witz.

  86. Man schaue sich doch in Afghanistan um. Ein Dreckloch, voller primitiver und gewaltaffiner Männer, es herrschen Mord und Totschlag.
    Wer bitte ist so naiv und glaubt, dass das mülltrennende, Frauenrechte akzeptierende Musterbürger werden, nur weil sie illegal die Landesgrenze überschreiten? Sind Tolkiens Orks friedliche Bürger geworden, wenn sie eine Grenze überschritten haben? Nein? Na also.
    So naiv ist doch noch nicht einmal die Göring mit ihrem ewigen evangelischen Kirchentags-Gefasel.
    Ein Politiker, der seinen Job ernst nimmt, schützt sein Volk vor solchen Gestalten. So wie die Politiker der Visegrad-Staaten, denen etwaige Sanktionen des Krebsgeschwürs EU hoffentlich egal sind und die man zu ihrem konsequenten Kurs nur beglückwünschen kann.

  87. @ Maria-Bernhardine 6. April 2020 at 01:33

    Bielefeld-Mitte
    … Die beiden Senioren stellten wechselseitig Anzeige wegen Körperverletzung.

    ____________
    So sind die dummen Deutschen … anstatt sich gegen die Gefahr zusammen zu tun, bekämpfen sie sich gegenseitig

  88. Der Gründer des Islam

    und selbsternannte Prophet, war ein Kriegsherr und ein Massenmörder. Der Islam ist die Ideologie der Gewalt und der Koran verherrlicht die Gewalt. Das Ende des christlichen Abendlandes, wird durch die Zulassung der Masseneinwanderung von Moslems, durch die etablierten Altparteien, gefördert und eingeleitet.

  89. „…ganz Bayern ist erschüttert!“ Wieso das denn??? Solange sich die Musels gegenseitig wegmessern…

  90. Antwort an: BenniS 6. April 2020 at 08:14

    Da haben Sie recht. Aber die meisten deutschen Politiker sind bösartig, dumm, inkompetent und teilweise offen deutschfeindlich.

  91. Soso, wir müssen nur alle mehr an das „Gute“ denken, dann hören die Messerstechereien von alleine auf.
    Verarscxen kann ich mich alleine.

  92. Das Schlachten geht weiter!
    Angehörige eines gewaltaffinen Bergvölkchens aus
    dem Hindukusch legen ihre gewaltbetonten Handlungs-
    weisen bestimmt nicht so mir nichts dir nichts ab ,
    auch wenn sie zufällig in einen zivilisierten Land
    zu Gast sind.
    Die sind nun mal anders gepolt und Schlachten gehört in
    A. offensichtlich zur Folklore wie ein Video zeigt, das PI
    vor geraumer Zeit hier zeigte, in dem zwei Heranwachsende
    mit den angeschlagenen Köpfen zweier Opfer Fußball
    spielten.
    Wie also kann man nach solchen Erkenntnissen sowas in
    unser ach so friedliches Land lassen ???????

  93. LEUKOZYT 6. April 2020 at 00:36

    @ jeanette 6. April 2020 at 00:22
    „…der sich in DRECKIGER WEISE ÜBER MEINEN EHEMANN AUSLÄSST,
    den er gar nicht kennt, sowie der LÜGNERIN OMI, die behauptet,…(snip)“
    werte frau jeanette,
    als einfaches schaf im weinberg des herren kann ich inhaltlich nichts beitragen.
    warum aber setzen sie einige worte in grossbuchstaben, andere hingegen nicht ?
    es liest sich, als seien sie erregt und unaufmerksam. was ist bei ihnen passiert ?
    ————————————————————-
    …ihre ständige Grosschreiberei ist offensichtlich ein psychisches Problem,
    das sie nicht allein bewältigen können. Dabei gibt es auch genau dafür
    Ärtzte. Auch in iher Nähe. Die meisten ihrer in zum Teil in Fäkalsprache
    abgegebenen Kommentare, haben nicht das geringste mit dem jeweiligen
    Artikel zu tun. Dennoch müssen sie, wieder mal in Grosschrift, ihren von
    keinem Leser bestellten Senf dazugeben. Sie sollten einfach mal
    wieder runter kommen, dann hört man ihnen auch wieder zu.
    Sonst bestehe ich auf eine Petition bei der MOD –
    Gosschreiber für immer raus –

  94. Andreas Magg, Augsburgs Diözesan-Caritasdirektor, hat „erschüttert“ auf die Gewalttat reagiert: „Solch eine Tat macht mich zutiefst traurig.“
    ______________
    Trottel! „Solch eine Tat“ macht ihn zutiefst traurig, weil die Opfer Kuffnucken sind. Ansonsten- schweigen im Walde. Hat der gute Mann von der Caritas wohl nicht laut genug „welcome“ geschrien“.

  95. @ pro afd fan 6. April 2020 at 08:44
    Soso, wir müssen nur alle mehr an das „Gute“ denken, dann hören die Messerstechereien von alleine auf. Verarscxen kann ich mich alleine.

    Das gute am „sich allein verarschen“ ist doch:
    Es kostet nix im Gegensatz zu den Milliarden die diese Migrations-kriegsgewinnler abgreifen.

  96. Crassus Wampus 6. April 2020 at 08:37
    „…ganz Bayern ist erschüttert!“ Wieso das denn??? Solange sich die Musels gegenseitig wegmessern…

    Laut Faschings-Bla-Bla-Söder ist „der Islam ein Bestandteil Bayerns“. Schon bevor er Mini-Präsident wurde vertrat er diese Position. Konnte er nur deshalb aufsteigen?

    https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.csu-politiker-soeder-der-islam-ist-ein-bestandteil-bayerns.1018bf26-2477-4af2-beb8-171fa64ba926.html

    Söder hat ja ein feines Gespür für Trends. Diesmal imitiert er Kurz und spielt den Rambo, während er in der letzten Februarwoche noch Festhallen rammelvoll mit Menschen packen ließ, nur damit ihm in einer mehrstündigen albernen Show ein Faschingsorden umgehängt werden konnte.

  97. soviel ich weis werden Flüchtlinge nicht mit der normalen gesetzlichen Arschlochkrankenkasse bei med. Versorgung bezahlt sondern mit der Privatkrankenkasse das heißt die bekommen eine bessere Behandlung wie normalsterbliche dumme Kassenzahler.

  98. @ Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 5. April 2020 at 21:48

    Eine 37-Jährige mit einer 24jährigen Tochter? was für abscheuliche Kulturen schleppen die uns ins Land.

    Für muselmanische Verhältnisse war die mit 13 Jahren bei der Geburt ihren Tochter schon fast ’nen Ticken zu alt, woll?

  99. Shalom, Herr Daniels!

    Bin bestimmt nicht schreckhaft- aber da bin ich erschrocken:
    „Nicht nur Blutraute Merkel, auch Schlepperorganisationen wie die „Caritas“ haben mitgemordet!“
    Damit, Herr Daniels, tuten Sie genau in dasselbe Horn wie die dt. „L- Medien“!
    Bin enttäuscht.
    Sie sollten sich hier bei PI nicht derselben „Propaganda“ bedienen wie „man“ der AfD vorwirft, „in Hanau mitgemordet zu haben“… das ist dumm.

    Shalom!

    Z.A.

  100. “ Die Tat zeige, so Magg, „dass wir nie davon ablassen sollen, uns für das Gute im Zusammenleben einzusetzen.“

    Ein Anfang ist gemacht.

  101. @Neunzehnhundertvierundachtzig 6. April 2020 at 09:46

    Shalom, mein Freund „am selben Meer“!
    „…. Hat der gute Mann von der Caritas wohl nicht laut genug „welcome“ geschrien“.“
    … sonst wäre er selber dran gewesen!
    Aber der Spinner hat bestimmt auf den staatlich verordneten, befohlenen „Abstand“ geachtet…

    Z.A.

  102. @Radioheini 6. April 2020 at 15:03
    „@ Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 5. April 2020 at 21:48

    Eine 37-Jährige mit einer 24jährigen Tochter? was für abscheuliche Kulturen schleppen die uns ins Land.

    Für muselmanische Verhältnisse war die mit 13 Jahren bei der Geburt ihren Tochter schon fast ’nen Ticken zu alt, woll?“

    Shalom!
    Diese mathematische Feststellung ist keine!
    Hier spielt Inzucht, der Quran in all seinen Auslegungen und das Anbeten des Halbmondes ein Rolle.
    Nun will ich ja nicht gleich aus dem „Vater“ einen arbeitsamen, fleißigen Alleinverdiener machen …
    Aber fest steht, das all diese „Opfer“ (ihrer eigenen „Religion“?) bestimmt schon einige „Kinderhochzeiten“ und Zwangsehen von weiblichen Kindern (!) miterlebt oder gar selbst zelebriert haben.
    Pädophilie in Mohammedanerkreisen ist bei „Gutmenschen“ (besser: „Blödmenschen ohne Zivilisationshintergrund!) Grundbestandteil des Lebensverständnisses. (z.B. „m/w/d“… oder?)
    Man darf mir GERN widersprechen!
    (Gilt vor allem für die heimlichen „Mitleser“ hier …)

    Shalom!

    Z.A.

  103. Diözesan-Caritasdirektor: „Solch eine Tat macht mich zutiefst traurig“

    Mich nicht
    Und die Tat überrascht mich auch nicht

  104. Zuri Ariel 6. April 2020 at 16:55

    Shalom Zuri, wie es aussieht, müssen wir unsere Paddeltour nach Malta verschieben. Schade, denn wir haben bestes Schleuserwetter.
    Der unbedarfte Michel wird sich wundern, warum überhaupt so viele Afghanis unter den Flüchtilanten sind. Denn sie kommen aus einem sicheren Herkunftsland. Zumal die Buntewehr doch genau aus dem Grunde der Fluchtvermeidung in Afghanistan Einzug gehalten haben. Leider hat sich die Präsenz der Bunteswehr zu einem Einfallstor für Afghanis nach Deutschland entwickelt. Die haben zum großen Teil für die Truppe gearbeitet und sich dort ihr Ticket nach Germoney erschleimt. Denn weil sie für die Bunte Wehr gearbeitet haben, sind sie angeblich in Ungnade bei den Schmuftlern (Taliban) gefallen, und müssen um ihr Leben fürchten. Da sag ich doch mal ein Danke Schön an die Bunte Wehr. Gut gemacht. Wenn die noch länger dort bleiben, gibt es bald mehr BW Soldaten dort, als Einheimische.

  105. Die Bürger sind müde. Schickt sie wieder nach Hause. Es gibt keine Kriege. Hilfe gebührt den Menschen in Flüchtlingslagern nahe der Türkischen Grenze, ausgenommen IS-Mörder und ihre Frauen.

Comments are closed.