Von MANFRED ROUHS | Mehrbettzimmer, viele Menschen eng beieinander, nicht immer optimale hygienische Bedingungen: Das ist der Stoff, aus dem Seuchenkrimis gewebt werden. Innerhalb von zwei Monaten stieg die Zahl jener Asylbewerber, die offiziell positiv auf Corona getestet wurden, um das zwanzigfache. Nicht mal die Fleischindustrie erreicht diese Wachstumsrate. Ginge es überall so zu, dann wären rein statistisch gesehen in einigen Monaten einige Prozent der Bevölkerung tot.

Nicht erleichtert wird die Coronalage in Asylbewerberheimen durch die oft unterentwickelte Bereitschaft infizierter Personen zur Zusammenarbeit mit den Behörden. Im bayerischen Schrobenhausen beispielsweise eskalierte die Situation, nachdem Heimbewohner, die positiv auf Corona getestet worden waren, von den übrigen Insassen der Einrichtung getrennt werden sollten. Vielleicht hat der Übersetzer versagt und den dynamischen jungen Herren aus Afrika den Sinn der Maßnahme nicht allgemeinverständlich erklärt?

Jedenfalls war ein größerer Polizeieinsatz erforderlich, um den behördlichen Anordnungen Autorität zu verschaffen. Entscheidend war letztlich der Einsatz von Polizeihunden, der langwieriges Argumentieren entbehrlich machte.

Denn viele junge afrikanische Männer sind nicht tierlieb, jedenfalls nicht, wenn es um deutsche Schäferhunde geht. Mit der Abnahme des Maulkorbs lässt sich manches Problem lösen, das allerdings gar nicht erst entstanden wäre, hätte Deutschland nicht die Kontrolle über seine Außengrenzen verloren.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

78 KOMMENTARE

  1. Ich sag‘ immer: „Gebt den Leuten großzügige Eigenheime mit großen Gärten oder schicke Villen mit Park, dann sitzen sie nicht so dicht aufeinander und das Problem ist gelöst.

    Mit dem Corona-Zirkus werden sicher einige wegen Arbeitsplatzverlust oder Insolvenz frei und man kann leicht und ohne viel Aufwand die Träume junger Familien aus Afrika oder Arabien vom „reichen Land“ wo immer Milch und Honig fließen erfüllen.

    Win-Win – das kostet nichts, das zahlt der Staat und im Prinzip wird ja auch keinem was weggenommen.

  2. Letzte Woche war wieder Quarantäne-Ramba-Zamba im Ankerzentrum.

    Von überall her im Landkreis strömten die Einsatzfahrzeuge in Richtung „Aufnahmeinrichtung“. Krankenwagen, Pozilei-Autos, sogar ein Motorrad-Cop sprang wie John Wayne auf sein Eisenroß und stob mit Blaulicht und Lalü-Lala davon. Ein ziviler grauer 5-BMW mit einer Besatzung, die wohl zuviel „Alarm-für-Cobra-11“ gesehen hatte kam mir rücksichtslos und aus meiner Sicht auch hirnlos frontal auf meiner Linksabbieger-Spur als Geisterfahrer entgegen. Erst kurz bevor es knallte setzten die ihr Blaulicht aufs Dach und machten die Musik an. Beim instinktiven nach-rechts-Ziehen, wäre mir dann fast ein Geradeaus-Fahrer von hinten reingerauscht.

    Das Ende von der Hetzjagd war dann ein schönes allgemeines Abenteuerrasen ohne Rücksicht auf Verluste und ein bißchen Deeskalieren. Wenn mich der graue unscheinbare Geisterfahrer-BMW erwischt hätte, wäre ich wohl noch schuld mit Sicherheit aber schwerverletzt oder tot gewesen.

  3. Etwas OT…oder auch nicht.

    „Afrika: Mehr als 100 000 Corona-Infizierte“

    Man sehe sich aber mal das Foto an, wo ich mich schon seit 2015 frage, wie die Neeger so strahlend-weiß gepflegte Zähne haben? Mir macht das Foto….was noch nicht einmal als Symbolbild gekennzeichnet ist…dennoch Angst.

    Qualle: BILD Ticker heute 18.20 Uhr

    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/nairobi-in-kenia-bewohner-draengen-ende-april-waehrend-einer-geplanten-verteilung-von-nahrungsmitteln-201437140-70815164/2,w=756,q=high,c=0.bild.jpg

  4. Heisenberg73 22. Mai 2020 at 18:40

    In diesen Heimen brütet noch ganz was anders als Corona.
    —————————-
    Sie waren schneller 🙂

  5. Das ist übrigens ein sehr wichtiger Beitrag, um des gegenwärtige Infektionsgeschehen einzuordnen. Denn in übrigen Land (in der Fläche) gehen die Infektionen, wenn man die Flüchtlingsheime rausrechnet womöglich viel stärker zurück, als es durch diese Verzerrung den Anschein hat. Das RKI rechnet die Flüchtlingsheime ja nicht raus. Ohne Flüchtlingsheime wären die Zahlen vielleicht täglich in letzter Zeit um bis zu 15% niedriger gewesen. Also jedenfalls bin ich mir der Verzerrung der Zahlen bewußt und weiß, dass das ominöse R damit höher gehalten wird, als es sein müßte.

  6. Vielleicht sollte man die Flüchtelanten erstmal in luxuriösen Hotels unterbringen.
    Dort kann man sie dann rundum verwöhnen, bis die Hotels kernsaniert werden müssen.
    Danach sollte man die Einheimischen enteignen und die Fachkräfte in den frei gewordenen Häusern unterbringen.

  7. …und zu jedem Corona-Test und jedem Routinebesuch eines Arztes muss erst einmal vorweg eine Hundertschaft der Polizei anrücken, um die „Schutzsuchenden“ im Zaum zu halten. In diesen Momenten wird besonders deutlich, wie hoffnungslos naiv die Bunti-Kulti-Feuchtträume linksgrüner Bessermenschen sind. Mit wilden und gewaltbereiten Analphabeten kann man nicht friedlich co-existieren.

  8. Obacht, das kommt nämlich so:
    Die Kosten zur med Versorgung stehen in unbegrenzter Höhe zur Verfügung und darüberhinaus
    werden die Machthaber den Asylanten flugs aus den Sammellagern heraus in neu renovierte / neu gebaute Wohnungen stecken
    Und zwar mit der Begründung die Kosten werden damit geringer. Besser kann es doch gar nicht laufen, wir sind einmal mehr die Dummen. D ist am A. …

  9. Jens Eits
    22. Mai 2020 at 18:48

    „…und zu jedem Corona-Test und jedem Routinebesuch eines Arztes muss erst einmal vorweg eine Hundertschaft der Polizei anrücken, um die „Schutzsuchenden“ im Zaum zu halten. “

    das liegt aber ganz offensichtlich an der abschreckenden Wirkung unserer Polizei. Eine gute Handvoll alter amerikanischer Militär Polizisten würde genügen, damit sich die Schutzsuchenden brav eine Stunde in Reih und Glied aufstellen. Natürlich schweigend.

  10. nicht immer optimale hygienische Bedingungen

    Heisst es nicht immer, diese Leute möchten arbeiten und in den Staatshotels sei ihnen langweilig?

    Die haben also den ganzen Tag Zeit, zu putzen, zu desinfizieren, in Sitzkreisen ihre Mitflüchtis zu informieren und zum Putzen anzuhalten.

    Genaugenommen müsste man in diesen Staatshotels vom Fussboden essen können.

    Es sei den….es wird gelogen, diese Leute wollen nicht arbeiten und sie wollen auch nicht für andere Zustände wie in ihren Heimatländern sorgen.

    Fort mit Schaden!

  11. Hygiene und Asylbewerber erinnern Sie sich noch an die Meldung vom 22.01.2016

    Ekel-Skandal! Flüchtlinge onanieren und Sch… ins Schwimmbecken

    Zwickau – Unfassbar und ekelerregend, was sich wohl in zwei Zwickauer Schwimmbädern abgespielt hat. Ein Asylbewerber soll am 15. Januar im Johannisbad in einem Becken onaniert und ejakuliert haben. Eine Überwachungskamera hielt das fest. Ans Licht kamen die Schweinereien durch ein im Internet aufgetauchtes internes Schreiben an Ordnungs-Bürgermeister Bernd Meyer (63). Stadt-Pressesprecher Mathias Merz (46) bestätigte gegenüber MOPO24 am Freitag die Echtheit des Dokumentes: „Es ist kein Fake.“Der Asylbewerber wurde laut des Schreibens daraufhin aus dem Bad geschmissen, kam aber mit Kumpels noch einmal zurück, um sein Handy zu holen und sprang dabei mit den anderen noch einmal ins Becken, um johlend ein Selfie zu machen.Zudem sollen Asylbewerber in der Sauna weibliche Gäste belästigt haben. Mittlerweile sei es sogar so weit, dass den Migranten gesagt wird, die Sauna sei geschlossen, wenn sich Frauen darin aufhalten.Richtig übel wird einem auch beim Lesen der Vorwürfe aus der Glück-Auf-Schwimmhalle. Dort soll am 9. Januar eine Gruppe „Jugendlicher, allein reisender Kinder und Männer“ das Lehrbecken durch „Entleeren des Darminhaltes“ verunreinigt haben.Das Rathaus prüft die Anschuldigungen. Stadtsprecher Merz fasst gegenüber MOPO24 zusammen:“Wir haben vor einigen Tagen den Hinweis erhalten, dass es zu Vorfällen in den Bädern gekommen sein soll. Da wir diese sehr ernst nehmen, haben wir uns bei den Bädern erkundigt, was letztlich auch zu der Aktennotiz führte. Es wurden nun Abstimmungen veranlasst, beispielsweise zwischen Vertretern der Bäder GmbH und der Polizei oder ein Termin mit den Betreibern der Unterkünfte für Asylbewerber, wo mögliche Schritte besprochen werden. Ein Badeverbot wurde bisher nicht ausgesprochen.“ https://www.tag24.de/nachrichten/zwickau-schwimmbaeder-asylbewerber-ekel-skandal-42383

  12. OT

    „In Izmir (Türkei)
    Hacker ließen Moscheen „Bella Ciao“ ausrufen

    Istanbul/Izmir (Türkei) – Da haben die Gläubigen in Izmir nicht schlecht gestaunt, als am Mittwoch plötzlich das Partisanenlied „Bella Ciao“ aus den Lautsprechern ihrer Moscheen erklang, anstelle des erwarteten Rufs zum Gebet! Unbekannte hatten das System gehackt.

    Zehn Sekunden lang schallte das antifaschistische Lied aus 30 Gebetshäusern. Das bestätigte der Chef der Religionsbehörde Diyanet, Mufti Recep Sükrü Balkan. Es sei sehr traurig, dass dies im heiligen Fastenmonat Ramadan und kurz vor den hohen Eid-Feiertagen geschehen sei.
    …“

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/bella-ciao-hacker-liessen-aus-moschee-lautsprechern-das-partisanenlied-spielen-70812516.bild.html, Bild 22.05.2020 – 16:58 Uhr

  13. INGRES 22. Mai 2020 at 18:45

    In seinem täglichen Lagebericht verschweigt das RKI übrigens in der vorangestellten Zusammenfassung den Ausbruch in Flüchtlingsheimen (im Gegensatz zu Alten.- Pflegeheimen und Fleischereien oder Krankenhäusen). Im Haupttext selbst stand vor einigen Tagen mal ein Hinweis auf einen Ausbruch in einem Flüchtlingsheim. Im Bericht vom 22.5. fehlt jeglicher Hinweis auf ein Flüchtlingsheim.

    Ich stelle mir jetzt vor, das RKI würde die Ausbrüche in Heimen und anderen Hotspots den Infektionen in der Fläche gegenüber stellen (wie das redliche Statistiker eigentlich machen könnten). Die Infektionen in der Fläche sind ja die für die Ausbreitung gefährlichen. Aber was käme da noch an Zahlen zusammen? Ich meine hier hat es seit 3/4 Wochen keine oder nur eine Infektion gegeben auf 70000.

  14. und wem haben wir diese ganze Asylscheisse zu verdanken?

    der Göttlichen

    Jeden Tag bete ich dass Gott nicht alleine alles machen muss und Sie bald holt
    Götter sollten zusammen sein

  15. .
    .
    Wenn diese Illegale Asylanten frühzeitig abgeschoben wären,
    hätten wir das Problem jetzt nicht. Ganz einfach..

    .
    .
    .
    Tschechiens Präsident Zeman schon 2016 den Weitblick und hatte so was von Recht
    .
    Präsident Zeman … „wir nehmen keine illegalen Asylanten… Punkt aus!“
    .
    „Wir würden den Nährboden für barbarische Angriffe schaffen“
    .
    Die hat jetzt Deutschland und das deutsche Volk jeden Tag.

  16. mylauer 22. Mai 2020 at 18:51
    Obacht, das kommt nämlich so:
    Die Kosten zur med Versorgung stehen in unbegrenzter Höhe zur Verfügung und darüberhinaus
    werden die Machthaber den Asylanten flugs aus den Sammellagern heraus in neu renovierte / neu gebaute Wohnungen stecken
    Und zwar mit der Begründung die Kosten werden damit geringer. Besser kann es doch gar nicht laufen, wir sind einmal mehr die Dummen. D ist am A. …

    Bei uns wurden einige luxuriöse Ensembles gebaut. Deutze Normalverdiener schauen auf so eine Superausstattung und so einen Standard nur mit Neid. Die können von so etwas nur träumen. So kann man nur wohnen, wenn man viel Geld hat, oder wenn die Miete bezahlt wird.

    Jetzt wurde wieder eine 1-a-Wohnanlage fertig. Allerdings versuchen einige Leute jetzt schon aus der Nachbarschaft dieser Neubauten wegzuziehen und an dem vor drei Jahren neu gebauten Wohnkomplex besteht mittlerweile deutlicher Renovierungsbedarf.

  17. .
    .
    Martin Schulz: „Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold“
    .
    Warum sollen sich Merkels illegale Asylanten an Regeln und Gesetze halten? Sie sehen wie schwach dieses Land ist und spüren, das ihnen nichts passiert, trotz schwerer Straf- und Gräueltaten.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Tür zertrümmert, Personal bedroht
    .
    Asylbewerber randaliert
    .
    wegen Corona-Regeln

    .
    Böblingen – Weil ein Asylbewerber (26) sich nicht an die coronabedingten Hygienebedingungen halten wollte, verwehrten ihm Sicherheitskräfte des Landratsamtes den Zugang. Da rastete der Gambier aus.
    .
    Polizeisprecher Peter Wiedenhorn (58) zu BILD: „Er griff sich die Metallstange einer Absperrung und zertrümmerte damit die Eingangstüre des Gebäudes. Dann kam es zu Beleidigungen und Bedrohungen gegenüber dem eingesetzten Sicherheitsdienst.“
    .
    https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/ausraster-asylbewerber-randaliert-wegen-corona-regeln-70765886.bild.html

  18. Zu was sind Asylantenheime eigentlich keine Brutstätten? Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Zwangsprostitution, Drogenhandel, Kinderficker, Massenschlägereien..? Multikulti und Zukunftschancen stellt man sich irgendwie anders vor..!

  19. Drohnenpilot 22. Mai 2020 at 19:06
    .
    .
    Wenn diese Illegale Asylanten frühzeitig abgeschoben wären,
    hätten wir das Problem jetzt nicht. Ganz einfach..
    .
    .
    .
    Tschechiens Präsident Zeman schon 2016 den Weitblick und hatte so was von Recht
    .
    Präsident Zeman … „wir nehmen keine illegalen Asylanten… Punkt aus!“
    .
    „Wir würden den Nährboden für barbarische Angriffe schaffen“
    .
    Die hat jetzt Deutschland und das deutsche Volk jeden Tag.

    Im Moment ist es noch gar nix.

    Aber was wird sein, wenn das Blöderles-Märchen vom „reichen Land“ endgültig scheitert? Was wird sein, wenn Millionen arbeitslos sind, die Inflation galoppiert, Reihenhäuschen reihenweise versteigert werden, einige Leute nichts mehr zu Fressen haben – wenn es keine Tafeln mehr gibt, Sozialleistungen wie in der Weimarer Republik und die Pozilei nicht mehr aus und ein weiß?

    Bisher ist das Teletubbie-Land. Bisher ist das alles noch Gold. Der Spaß für die verzärtelte Gutmenschenbrut kommt erst noch. Und wir alten Haudegen sind dann zu alt um denen den Arsch zu retten.

    Aber mir ist es eigentlich egal. Ich pfeif‘ auf Deutzelan und wenn ich kurz vor meinem Abgang noch ein brennendes Deutzelan sehe ist das nur eine lustige Arabeske, die mich nicht weiter juckt.

  20. AFD bei 10% nur, damit ist alles gesagt:
    Die Deutschen wollen das!
    Die Deutschen brauchen das!
    Die Deutschen kriegen das!

  21. Neverforgetniki auf Twitter

    Steinmeier dankt Muslimen für „umsichtiges Verhalten in der Krise“.
    Also Satire kann der Mann.
    Mein Kommentar:traurige Wurst der Grüßaugust

  22. Mit den Polizeihunden das ist ja eine großartige Idee!
    Die Tiere wird man dann auch vermehrt zu „schwierigen“ Einsätzen einplanen müssen.
    Da Schusswaffen, Knüppel etc ohnehin verboten sind, sollte die Regierung fortan besser
    investieren in die Aufzucht und Ausbildung von Polizeihunden, anstatt ihr Geld für die geplante digitale Aufrüstung für die sog. Flüchtlinge zu verschwenden.

  23. .
    .
    Heute schon gelacht?
    .
    NRW hat sicher zehntausende Mafia-Clanmitglieder.. davon der Großteil Kriminelle und schwere Verbrecher. Die können und werden jeden Tag Straftaten verüben weil sie wissen, das sie viele sind zu viele für diese langsame und kastrierte Polizei/Justiz.
    .
    Reul macht den Mafia-Clans keine Angst. Das belustigt sie höchstens und fordert sie heraus. . Die Mafia-Clans wissen genau, dass ihnen nichts passieren kann. Abgeschoben werden sie nicht weil sie keiner will und Knast ist für sie eine Auszeichnung.. wertet sie auf.. . . .
    .
    Leider wird das nicht mehr passieren weil diese dt. Justiz zu weich ist und der Clan-Terror politisch gewollt ist. Also geht der Mafia-Clan-Terror jeden Tag weiter.
    .
    Das einzige was fruchtet, ist die Beschlagnahme des gesamten Vermögens plus Auslandskonten…. vom Auto, Wohnungen, Häuser bis zum Klopapier.. ALLES weg.. .. Dann müssen sie solange interniert werden bis irgendein Heimat-Staat sie zurücknimmt.
    .
    Nur das wirkt!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Menschenmassen behindern Einsatz :
    .
    Aggressionen gegen Polizei:
    .
    Reul bekräftigt „Null Toleranz“ gegenüber Clans

    .
    Duisburg Nachdem einem Massenauflauf und erneuten Aggressionen gegen Polizisten und Journalisten in Duisburg-Marxloh hält Innenminister Herbert Reul an der Null-Toleranz-Strategie gegen Clans fest.
    .
    „Wenn jemand glaubt, uns würde die Puste ausgehen, irren die sich gewaltig“, sagte Reul am Donnerstag bei „BILD Live“. Die Null-Toleranz-Strategie bedeute: „Konsequent sein, jeden Verstoß ahnden. Immer dann, wenn was passiert, da sein. Immer reingehen.“ Die Polizei werde sich von dieser Strategie nicht ablenken lassen. Objektiv gebe es zwar keine Viertel, die No-go-Areas seien, subjektiv empfänden „die normalen Menschen“ das jedoch so, und darum müsse man sich kümmern.
    .
    https://www.wz.de/nrw/polizei-in-duisburg-behindert-reul-bekraeftigt-null-toleranz_aid-51265923
    .
    .
    104 kriminelle Clans in NRW – viele Intensivstraftäter
    .
    https://www.waz.de/politik/landespolitik/reul-stellt-erstes-lagebild-ueber-kriminelle-clans-vor-id217587839.html

  24. Asylbewerberheime werden nicht erst, sondern sind per Einrichtung bereits potentielle Brutstätten von Krankheiten bis hin zu Seuchen aller Art, die sich wegen der relativen Enge bei dichter Belegung rasch verbreiten können, um endlich auch ihren Weg nach außen zu finden. Die Vielzahl der Herkunftsländer, in denen Krankheiten grassieren, die bei uns eigentlich als ausgerottet gegolten haben, kommt erschwerend noch hinzu.

    Die Minimalforderung nach einem funktionierenden Grenzregime macht also auch in dieser Hinsicht Sinn. Man hat hier allerdings nicht einfach nur „die Kontrolle verloren“. Man hat diese Kontrolle auf Geheiß Merkels und ihres damaligen Innenministers wissentlich und willentlich aufgegeben, da man ganz offensichtlich Organisationen und Strippenziehern aus dem Ausland folgt, die hierzulande nicht gewählt sind und von daher keinerlei demokratische Legitimation besitzen.

  25. Waldorf und Statler 22. Mai 2020 at 19:01
    Hygiene und Asylbewerber erinnern Sie sich noch an die Meldung vom 22.01.2016

    Ekel-Skandal! Flüchtlinge onanieren und Sch… ins Schwimmbecken
    […]

    Dann beantwortet sich auch automatisch die Frage nach dem Grund, warum immer mehr Eigenheimbesitzer, die es sich leisten können, im Garten einen eigenen Pool oder eine Sauna bauen, anstatt für sich oder ihre Kinder teuere Dauerkarten für Frei- und Spassbäder zu kaufen.
    Neben den hygienischen Gründen ist das auch eine Frage der persönlichen Sicherheit.

    Ich hatte zu dem Thema einen Onlineartikel aufgeschnappt, dass der Verkauf von Gartenpools und Saunen seit 2015 stark angestiegen ist, bin momentan aber zu faul, danach zu recherchieren.

  26. Pforzheim Neu-Islamisdan 22. Mai 2020 at 19:22

    OT:

    Passt aber sehr gut zum Thema Asylantenheime!

    Mühlacker bei Pforzheim, beide linksversifft und völlig am Ar***
    Somalier fordert sexuelle Handlungen ein. Und bist Du nicht willig, so hilft nur Gewalt!

    https://www.pz-news.de/region_artikel,-Rohe-Gewalt-16-Jaehriger-schlaegt-brutal-auf-Frau-ein-und-beisst-ihr-tiefe-Fleischwunden-ins-Gesicht-_arid,1443193.html


    =====

    Tiefe Bisswunden im Gesicht des zu schändenden Opfers.

    Erinnert mich an den Fickling der Maria Ladenburger vergewaltigt und ermordet hat. Auch er biss kräftig zu, und zwar in die Brüste. Entsprechend ihrer verrohten Natur ist der Akt des „Fuckens“ für diese Bestien immer mit Gewalt, Entstellung, Inzucht, Leichenschändung, zufügen unvorstellbarer Schmerzen und anwenden perversester Praktiken verbunden. Das ist ihre Art der Fortpflanzung.

    Das sind für mich keine Menschen und erst recht keine „Schutzsuchenden“.
    Es sind wilde Tiere. Barbaren. Monster.

  27. Mein Vorschlag zur Lösung des Problems . Nur nicht zurück schicken. Jedem AB steht eine Villa zu, dann soll es doch endlich geschehen. Geld spielt keine Rolle. Los gehts!

  28. Ein Einsatz, von dem ich etwas im Fernsehen sah, lief so ab:
    Schutzanzüge und andere Montur anlegen, rein in den Bau, raus aus dem Bau, Schutzkleidung ausziehen und runter auf den Boden.
    Unbeteiligte laufen dazwischen herum.
    Wenn die Schutzkleidung gegen Viren getragen werden muss, wieso wird sie dann nicht sofort sicher verstaut und entsorgt, bevor andere damit in Kontakt kommen?
    Oder war die Schutzkleidung nur gegen Dreck und Gestank erforderlich?

  29. 3-jähriges Mädchen offensichtlich von KITA Erzieherin ermordet!
    Es sieht aus, als sei die Mutter der ermordeten Kleinen alleinerziehend.

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/staatsanwaltschaft-ermittelt-kita-kind-stirbt-nach-atemstillstand-70803184.bild.html

    Es gibt so viele Alleinerziehende, die sind auf KITA Plätze angewiesen. Dann bringen sie die Kinder dort hin, und das Kind wird ermordet!
    Wer war die 25-jährige „Erzieherin“? Das würde man bei dieser Gelegenheit auch gerne wissen.
    Die Mutter des ermordeten Kleinkindes heißt Greta.
    An Bahngleisen, in Kitas überall werden unsere Kinder neuerdings ermordet!
    Nicht mal im Kindergarten ist ein Kind in Deutschland mehr sicher.
    Erst kürzlich starb ein kleiner Junge in einem Kindergarten an einem elektrischen Schlag, weil die Kabel aus der Steckdose baumelten.

    Hat es das hier schon immer gegeben?
    Diese ganzen entsetzlichen Nachrichten kann man nicht mehr begreifen.
    Was ist bloß aus unserem Land geworden?

  30. Vielleicht werden die Allah-Gesandten ja friedliche, arbeitsame Deutsche, wenn sie mit den Zweit-, Dritt- und Viert-Immobilien der Asylbefürworter an der Nordsee oder auf den Nordseeinseln versorgt werden.

  31. „Mit der Abnahme des Maulkorbs lässt sich manches Problem lösen, „

    Kollidiert das nicht mit der Maskenpflichverordung?

    Übrigens

    Man kommt viel weiter mit einem freundlichen Wort und einer Pistole, als mit einem freundlichen Wort allein. (Al Capone)

  32. Jens Eits 22. Mai 2020 at 19:50

    Das sind für mich keine Menschen und erst recht keine „Schutzsuchenden“.
    Es sind wilde Tiere. Barbaren. Monster.

    Was uns von Tieren unterscheidet, ist Empathie.
    Tiere töten nicht aus purer Lust am Töten, sondern um des eignen Überleben willen, selbst wenn wir aus unserem Blickwinkel heraus Handlungen von Tieren fälschlicherweise als unmenschlich interpretieren, wie beispielsweise das stundenlange „Spielen“ einer Haus- oder Wildkatze mit einer weidwunden Maus.

    Fritz Haarmann tötete seine Opfer durch einen Biss in den Kehlkopf und bei ihm wurde später ein Hirnschaden festgestellt. Wenn nun bei unseren neuen Dauergästen Bisse ins Gesicht und in die Brust bei ihren weiblichen Opfern als normal gilt, stellt sich mir unwillkürlich die Frage, ob bei diesen Völkern im Ganzen eine kollektive Grenzdebilität vorliegt und es nicht besser wäre sich generell vor denen zu schützen.

  33. Das_Sanfte_Lamm 22. Mai 2020 at 20:04
    […] mit einer weidwunden Maus.

    weidwunden waidwunden

  34. AKTUELL +++ AKTUELL
    .
    .
    Warum sind dt. Politiker so dämlich?
    .
    Da werden wieder betrügerische „kinderreiche“ Zigeuner-, Türken und Libanesen-Clans mit Millionen dt. Steuergeld zugeschüttet, die sie eigentlich bekämpfen wollten.
    .
    Die Zigeuner-, Türken und Libanesen-Clans werden dann richtig Steuergeld abgreifen und es ins Ausland schaffen, so das dt. Behörden keinen Zugriff mehr haben.
    .
    Herr Gott lass Hirn regnen….
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Scholz plant Familienbonus
    .
    300 Euro Corona-Prämie pro Kind

    .
    Corona-Hammer aus dem Finanzministerium: Vize-Kanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (61, SPD) plant einen einmaligen Familienbonus: 300 Euro sollen für jedes Kind an Familien in Deutschland fließen.
    .
    Ziel: Stärkung der Kaufkraft, damit die Konjunktur wieder anspringt.
    .
    Das berichtete zunächst das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Die Maßnahme soll zwischen fünf und sechs Milliarden Euro kosten. Damit nimmt das Konjunkturpaket (Gesamtvolumen: rund 150 Mrd. Euro) der Bundesregierung immer konkretere Formen an. Es soll im Juni beschlossen werden.
    .
    Nordrhein-Westfalen will sogar 600 Euro pro Kind
    .
    Nach Ansicht der NRW-Landesregierung sollten Familien in der Corona-Krise sogar einen Familienbonus von 600 Euro pro Kind bekommen. Das Kindergeld solle damit einmalig aufgestockt werden, schlugen Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) und Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Freitag in Düsseldorf vor.
    .
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/scholz-plant-familienbonus-300-euro-corona-praemie-pro-kind-70802726.bild.html
    .
    .
    Am deutschen Wesen soll die Welt genesen.
    .
    .

  35. Nur als Ergänzung, Zoonosen: Eine ganz üble ist TBC. Rind-Mensch-Rind. Oder Mensch-Rind-Mensch. Die sich gerade durch Deutschland frißt. Als die hier von Kuffnucken eingeschleppt wurde, und nicht nur die Kinder in Kindergärten megateuer isoliert und behandelt wurden, sondern auch die ersten Milchviehbestände isoliert (und dann hörte man nie was davon) wurden, war da Schweigen.

    Ich habe 2016 darüber in diesem Strang *http://www.pi-news.net/2016/10/bayern-mufl-mit-tuberkulose-als-kita-betreuer/ geschrieben (aus heutiger Sicht: Rüsseltücher? I-Wo!)
    ————
    Babieca 24. Oktober 2016 at 15:11
    Zur TBC noch was: Sie ist eine Zoonose. D.H., ein Muffel kann komplette Rinderherden anstecken, die das dann wiederum an Leute weitergeben. Wenn die Kühe TBC haben, wird der Bestand gekeult. Alles schon dagewesen:

    „Der Milchbauer hat … einen Zaun direkt vor der Nase. Der ist 300 000 Euro teuer, mit zwei elektrischen Toren, vom Handwerker des Ortes montiert. (…) Die Veterinärmedizinerin habe es ihm nahegelegt. Ein einziger Flüchtling mit offener Tuberkulose in seinem Stall und sie müssten alle Tiere keulen, auch das Jungvieh, da hat er nicht mehr widersprochen.-

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.fluechtlingsunterkunft-in-messstetten-die-neuen-hinterm-zaun-page2.298b5a85-fee5-4ea2-8c30-1b27581c5411.html

    Die Alpen-Prawda hat darüber ganz versteckt in der Printausgabe Nr. 239 S. 13, 17./18.Oktober unter dem Titel: „Neues Deutschland“ (ein Tag unter Invasoren) unter dem Punkt „17.00 Uhr in Meßstetten“ berichtet. Im Netz ist der komplette Artikel mit dem Anti-TBC-Zaun, der Kühe von Invasoren trennt, nur kostenpflichtig zu lesen:

    *http://www.sueddeutsche.de/politik/stunden-neues-deutschland-1.2694935?reduced=true

    Wer es ganz genau nachlesen will: Die aktuelle Fassung der Tierseuchenverordnung sieht bei Tuberkulose der Rinder in §7 u.a. nicht nur, aber auch die Keulung des Bestandes vor:

    https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/rindtbv/gesamt.pdf

  36. Ich sags mal so:

    „Quarantäne für mehrere Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft im Stadtteil Bockenheim! Dort sind 65 Personen positiv auf Covid-19 getestet worden. Auch zwei Mitarbeiterinnen des Deutschen Roten Kreuzes haben sich mit dem Virus infiziert.

    Bisher hat nach Angaben der Stadt nur ein infizierter Bewohner der Einrichtung Symptome entwickelt. Dessen Erkrankung war Anlass zu weiteren Tests. Wie der hr berichtet, haben sich die überwiegend muslimischen Männer offenbar beim gemeinsamen Fastenbrechen infiziert.“

    An der Stelle nochmal der Hinweis auf den BuPrä, der sich ja heute bei den Muslimen extra bedankt hat für ihre gute Mitarbeit bei der Einhaltung der Coronaverordnung…^^

  37. @ Johannisbeersorbet 22. Mai 2020 at 18:27
    „Ich sag‘ immer: „Gebt den Leuten großzügige Eigenheime….“

    das sagst nicht nur du hier,
    das fordern auch die ueblichen verdaechtigen des migrations-industriellen komplexes,
    von pro-asyl ueber kriechen bis gruene-linke und deren eigene sog. „experten“.

  38. @ Made in Germany West 22. Mai 2020 at 19:04
    „„In Izmir (Türkei)…Hacker ließen Moscheen „Bella Ciao“ ausrufen “

    die dritte klasse der chaim weizmann grundschule in beer sheva mal wieder …
    „it was never an accident“ (losung eines nahoestlichen nachrichtendienstes)

    shabath shalom !

  39. In Zeiten von Corona ist es völlig verantwortungslos immer noch Fluchtwillige aufzunehmen, zumal hier Asylrechtmissbrauch betrieben wird. Die Obergrenze muss bei null liegen.

  40. Waldorf und Statler 22. Mai 2020 at 19:01

    Ekel-Skandal! Flüchtlinge onanieren und Sch… ins Schwimmbecken

    ++++

    Das gab es auch:

    Die Männer haben ihre Erektion wohl zur Schau gestellt.

    Auch in der Stadt Netphen im Kreis Siegen-Wittgenstein soll es zu Problemen mit Flüchtlingen im dortigen Hallenbad gekommen sein. Eine Gruppe junger Männer soll sich zunächst danebenbenommen haben und dann eine Aqua-Cycling-Gruppe „begafft“ haben. Die Männer haben ihre Erektion wohl zur Schau gestellt. „Richtig ist, dass die Gruppe sich danebenbenommen und die Ermahnungen der Schwimmmeisterin nicht ernst genommen hat“, sagte der Geschäftsführer des Freizeitbades Netphen, Bernd Wiezorek, im Gespräch mit unserer Redaktion, „mir ist allerdings nicht bekannt, dass hier etwas Unsittliches

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article151061305/Heftige-Debatte-ueber-Schwimmbadverbot-fuer-Fluechtlinge.html

  41. Während wir mit Mund-Nasen-Schutz im home-office beim Kurzarbeitergeld sitzen, ging das Virus in den Flüchtlingsheimen viral.
    Natürlich kein Aufnahmestopp.
    Natürlich keine Abstandsregelungen.
    Vermutlich all abendlich das Fastenbrechen in fröhlicher Runde.
    Und tagsüber die Palaverrunden mit Tee und Shisha.

    Merkel,äääähm, mach Shisha auf! Shisha soll auf sein.
    Die Helfer und die Security hilflos und sprachlos, aber verschwiegen.
    Und die Gesundheitsämter haben auch alles unter den Teppich gekehrt.
    Lokal war das bereits teilweise bekannt, ich habe das vor 2 Wochen hier schon geschrieben.

  42. Steinuhu brennt wieder wie üblich die Lunte durch. Man beachte die Adjektive (ist so wie „leckere Torten, fruchtige Beeren, saftige Kuchen“) – die es allerdings nicht besser machen:

    „Gewählte Politiker, seriöse Journalisten und wissenschaftliche Erkenntnisse zu diskreditieren, sei nichts weniger als ein Angriff auf unsere Demokratie“.

    Hömma Dicker: Kritik an den Gestalten (Politiker, Journalisten…), erst recht Kritik, wenn der ‚“Staat“ es nicht will, ist mitnichten ein Angriff auf „unsere“ – laß das Possessivpronomen doch einfach weg, dir gehört schon mal NIX – Demokratie, auch kein Angriff auf die Demokratie, sondern eine dir nicht genehme Meinung, die du schlicht und ergreifend verbieten willst.

  43. @ jeanette 22. Mai 2020 at 20:01
    Nachdem anhand des Vornamens „Greta“ von einem ermordeten deutschen Kind auszugehen ist, gehe ich mal davon aus, dass die Mörderin, diese „Erzieherin“ keine Deutsche ist. Die Lügenpresse veröffentlicht wieder, wie immer in solchen brisanten Fällen, keinerlei Angaben zu der Mörderin, deshalb gehe ich mal davon aus, dass sie islamischer Herkunft ist, anders ist diese Geheimniskrämerei für mich nicht zu erklären.

    Zumindest ist diese Kita-Mörderin keine Nazi-Braut, sonst würde sich die Lügenpresse überschlagen mit ihren Nachrichten…

  44. In Bielefeld gab es schon im April einen Corona-Ausbruch im Asylantenheim. Das ist ein ehemaliges Hotel und sehr geräumig. Trotzdem gab es Probleme, was die Quarantäne betraf und die Trennung von Infizierten und Nichtinfizierten. Man stellte schließlich einen Bauzaun um den Hotelkomplex, der aber nicht verhindern konnte, dass es ein paar Coronainfizierten gelang rüberzuklettern. Ein Mann ist sogar in die Innenstadt gefahren. Ich gehe davon aus, dass es keine Sprachschwierigkeiten waren, die für die Nichtbeachtung der Vorschriften verantwortlich waren, auch die Wohnsituation ist nicht schlecht, denn es gab genug Platz. Es lag wohl schlicht und einfach daran, dass die Leute absolut keine Lust hatten, irgendwelche Vorschriften zu befolgen. Schließlich wurden einige Uneinsichtige in den Abschiebeknast nach Büren gebracht, was natürlich die übliche Empörung der Gutmenschen auslöste.

  45. Maria Koenig 22. Mai 2020 at 21:09
    Eine wunderbare Nachricht: https://www.wochenblick.at/eu-steuergeld-koenig-von-swasiland-kaufte-139-luxusautos/

    Ich bin so froh, dass es den Herrschaften auf unsere Kosten so gut geht. Ist doch schön.

    Das motiviert wieder so richtig federnden Schrittes freudig an die Arbeitsfront zu eilen und richtig ranzuklotzen, damit Steuern und Abgaben sprudelnd fließen. Die Aussicht auf eine Flaschensammlerrente im Alter setzt dem Ganzen dann die Königskrone auf.

    Hurtig deutzer Arbeitsmann schaff‘ den Bonzen Kohle ran!

  46. Das_Sanfte_Lamm 22. Mai 2020 at 20:04

    Was uns von Tieren unterscheidet, ist Empathie. …
    _________________________

    Ich glaube, wir können Tiere in beide Richtungen übertreffen. Also letztlich unterscheiden wir uns lediglich um die Spannweite der Möglichkeiten.

  47. Also ich muß sagen, ich bin nicht mehr zufrieden mit dem Abflauen unserer Infektionskurve. Das sieht in Österreich und der Schweiz z.B. besser aus. Ich frage mich schon seit einigen Tagen, ob die Flüchtlingsheime nicht ein Sonderproblem darstellen und bin sehr ungehalten darüber, dass das nicht getrennt vom allgemeine Infektionsgeschehen erfaßt ist.
    Das wird das RKI aus ideologischen und rassistischen Gründe nicht machen, aber man sollte es im Gensatz zum allgemeinen Infektionsgeschehen privat im Auge behalten. Denn das belastet und verfälscht die Zahlen und hat die Prognosekurve zerstört, wenn es vielleicht auch nicht auf die angestammte Bevölkerung übergreift. Es verfälscht das Bild.

  48. Es scheint,die werden alle eingesperrt,bis sie gestorben sind.
    In fast jedem Asylantenheim grassiert das Virus,
    man muss sich die Frage stellen,wieviele sind bisher gestorben?
    Verheimlicht uns die Regierung,die entsprechenden Zahlen?
    Gefährdet sie die Schutzsuchenden?
    Was ist mit den Kindern,den Frauen,und den Alten,nun gut,wenn es sie gäbe?
    Was tut die Regierung um,sie zu retten?
    Wie viele,wurden in Krankenhäuser eingeliefert,und kämpfen um ihr Leben ?
    Werden Studien an ihnen betrieben?
    Geben sich Wissenschaftler,die Türklinken in die Hand?
    In abgesichertem Modus ist der Krankheitsverlauf doch am besten zu verfolgen.
    Irgendwie habe ich den Eindruck,daß man sie nur ein wenig einsperrt,ganz
    der Richtlinien wegen,und da man nichts weiter tut,ist dies doch der beste Beweis
    dafür,daß das Virus, doch nicht so schlimm ist,wie man uns vormachen will.
    Keine Regierung könnte es sich leisten,daß man diese Quarantäneeinrichtungen,
    letztendlich,als Vernichtungslager bezeichnet,das wäre dann wirklich,eine
    sehr,sehr schlechte Werbung,für dieses,von Asylanten,gelobte Land!

  49. Johannisbeersorbet, dank solcher Meldungen könnte ich regelmäßig ausrasten, leider macht mein Blutdruck diese Eskapaden nicht mehr mit. Ich hoffe aber, daß wir zu den Normalzuständen, damit meine ich z.B. Demo in Kandel, zurück kehren können, dieses Ventil fehlt mir sehr, dieser Blutdrucksenker. Und der Pälzer Woi, vor Allem vom Bitzel in Winden. Toller Wein.

  50. Der Lockdown funktioniert,
    außer in Flüchtlingsheimen und Massenunterkünften der Fleischbetriebe.
    Und von dort gelangt er wieder über die Helfer in die Alten- und Pflegeheime.
    Danke, ihr Helfer von DRK, Malteser, Caritas.

  51. Selbst im Pandemie-Plan von 2012 – Bundestagsdrucksache – steht schon etwas von kulturell bedingten Unterschieden bezüglich der Befolgung von Quarantäne- und Hygienemassnahmen.
    Darf man aber nicht mehr ansprechen.
    Schürt nur Vorurteile.
    Hilft den Populisten.

    Wir wissen, daß ihr es wusstet.

  52. Nach der zwei Wohngemeinschaften Corona Regel können sich ja nun ein Altenheim und ein Flüchtlingsheim treffen in Buntland.

  53. Corona-Ausbruch in Leer (Ostfriesland)

    Stand: 22.05.2020 21:56 Uhr – NDR 1 Niedersachsen
    Sieben Corona-Infektionen nach Restaurantbesuch

    Bei einem Restaurantbesuch im Landkreis Leer haben sich offenbar sieben Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, teilte das der Landkreis mit. Ein Zusammenhang mit dem gemeinsamen Besuch in dem Lokal sei sehr wahrscheinlich, hieß es. Ob sich die Besucher oder das Personal nicht an die Regeln gehalten haben, sei noch unklar. Es wären die ersten bekannten Fälle dieser Art seit der Wiederöffnung der Gastronomie in Niedersachsen am 11. Mai

    Weitere Infizierte möglich

    50 Kontaktpersonen der Betroffenen mussten mittlerweile in Quarantäne. Es sei nicht unwahrscheinlich, dass sich die Zahl der Infizierten noch erhöhe, sagte ein Sprecher des Landkreises. Weitere Testergebnisse stünden noch aus. Die Nachverfolgung sei wegen der vielen Kontaktpersonen sehr aufwendig. Der Leeraner Landrat Matthias Groote (SPD) sagte, der Ausbruch führe deutlich vor Augen, dass Corona nicht vorbei sei. Das Virus könne sich jederzeit weiter verbreiten.

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Sieben-Corona-Infektionen-nach-Restaurantbesuch,corona3202.html

    Im Kommentarbereich dazu tobt der Bär…..

    Joe schrieb am 22.05.2020 22:38 Uhr:

    Der Fall ist komplex. Wie die „Ostfriesen-Zeitung“ aktuell berichtet, gehört der Restauranteigentümer selbst zu den Infizierten, wobei noch nicht geklärt sei, wer die Infektionskette in Gang setzte. Der Eigentümer machte den Vorfall gestern auf der Facebook-Seite des Restaurants öffentlich. Er betont, man habe die Mundschutz getragen und die Abstandsregeln beachtet. Etwa 40 Gäste seien am fraglichen Tag anwesend gewesen. Auch für die folgenden Tage existerten Gästelisten. Das Restaurant ist nunmehr nach freiwilliger Entscheidung des Eigentümers bis nach Pfingsten geschlossen.

    Biocreature schrieb am 22.05.2020 22:12 Uhr:

    An die Adresse der Corona Alukugelträger:
    So schnell kann es also (doch) gehen.
    Da paß vielleicht einer nicht auf oder nimmt die ganze Sache nicht so ernst und schon wird eine Kaskade an Neuinfektionen in kurzer Zeit ausgelöst, welche sich schnell wieder aufschaukeln kann.

    Da man ja noch nicht weiß wer oder was die Ursache der Übertragung war, möchte ich mal raten.
    Ich tippe eher auf einen unvorsichtigen Nicht-Masken-Träger,
    der dann auch nicht viel von Abstandsregelungen hält.
    Und wahrscheinlich wird man diese Person in dem Kreis der 15-30 jährigen finden.

    Das sind jedenfalls meine derzeitigen persönlichen Erfahrungen mit jungen Leuten, die sich einen Dreck davor schrecken, solidarisch zu sein.
    Ich sehe solche Leute tagtäglich. Und je länger die Zeit mit den derzeitigen Regeln noch anhält, desto weniger sind die Leute bereit
    weiter konsequent zu sein.

    Die nächste Welle rollte dann bestimmt im Herbst wieder über Deutschland/ Europa und der Rest der Welt herein.

    Möge der Impfschutz bald kommen!

    Zeige Ergebnisse 11-15 von 49.
    Urlauber aus Bayern schrieb am 22.05.2020 21:14 Uhr:

    Ohne Worte… Dass es so schnell geht hatte ich dann doch nicht erwartet.
    Das wird noch ein Spaß, wenn die ersten Himmelfahrtsinfizierten bekannt werden und später dann die ganzen Touristen, die an den Küsten untergekommen sind, wenn das im Restaurant schon so schnell geht.
    hosu schrieb am 22.05.2020 21:24 Uhr:

    Sieben Personen in einem Restaurant mit dem Coronavirus
    infiziert , im gleichen Artikel werden weitere Lockerungen
    angekündigt.

    ????
    Wir sind die Niedersachsen sturmfest und erdverwachsen ……..
    Naive Dehoga Eigentlich nicht möglich schrieb am 22.05.2020 21:32 Uhr:

    meint Bürger, der noch auf lange Zeit Gaststätten meiden wird. Hier.

    Aus http://www.ndr.de/Niedersachsen, Leer
    Original:

    Dehoga zeigt sich bestürzt

    Der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga reagierte bestürzt auf den Fall. Durch das Hygiene- und Abstandskonzept, das der Verband erarbeitet habe, seien Neuinfektionen in Restaurants eigentlich nicht möglich, sagte eine Sprecherin.

    Ratlos schrieb am 22.05.2020 21:02 Uhr:

    Wir waren seit Wiederöffnung der Restaurants mehrmals Essen, nirgends war es voll, max. 3-4 Tische waren besetzt – vor Corona war es in unseren Lieblingsrestaurants immer sehr gut besucht. Was mich heute aber doch sehr verwundert und verärgert hat, dass die Gläser weiterhin nur in dem Spülbecken gereinigt werden! Da ist mit Sicherheit nicht den ganzen Abend 40-60 Grad heißes Wasser mit desinfizierenden Spülmitteln drin. Warum MÜSSEN Gläser nicht generell in die Spülmaschine? Von Masken wird jeden Tag berichtet – vielleicht sollte dieses „Spülproblem“ auch mal dringend thematisiert werden! Da scheint es in der Gastronomie noch einigen Informationsbedarf zu geben!
    Erich H. schrieb am 22.05.2020 21:07 Uhr:

    Darum meide ich auch nach den „Lockerungen“ (ein Begriff aus der Gefängnissprache) Gaststätten. 7 Infizierte mit diesem so gefährlichen, tödlichen Virus, 50+ Eingesperrte in Quarantäne und es kommt noch schlimmer.

    Wenn ich auf Reisen bin, nehme ich mir etwas zu Essen mit oder Drive-Through bei einer Burgerkette und im Hotel Zimmerservice.

    Gaststätten sind eine überholte Verpflegungsform von Vor-Corona, die keine Zukunft mehr haben sollten und die kein Mensch zum Überleben braucht.

  54. Uns zwingt man Masken auf, weil in den Illegalenheimen der Virus grassiert. Und der Michel rafft es wieder nicht.

  55. @Das_Sanfte_Lamm 22. Mai 2020 at 20:04

    Kinder spielen auch mit dem Essen, wenn sie gerade keinen Hunger haben. Im Gegensatz zu uns kann die Katze die Maus aber nicht in den Kühlschrank legen und muss sie sich anderweitig frisch halten.

  56. Da hilft wohl nur noch Familienzusammenführung, mit Nachdruck zurück in die Heimat, wo auch immer diese Fremden her gekommen sein wollen.

    Ob der Neger behauptet er käme vom Yeti aus dem Himalaja, oder der Araber erzählt er wäre Pinguinverwandschaft und käme vom Pol. Gute Heimreise! Niemand soll diese Fremden zwingen in Deutschland zu bleiben.

  57. Babieca 22. Mai 2020 at 20:15

    Wer es ganz genau nachlesen will: Die aktuelle Fassung der Tierseuchenverordnung sieht bei Tuberkulose der Rinder in §7 u.a. nicht nur, aber auch die Keulung des Bestandes vor:

    https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/rindtbv/gesamt.pdf

    Und da regen sich die Leute hier und anderswo auf, dass ein „Viehdoktor“ im RKI sitzt.
    Genau der richtige Mann am richtigen Platz.

    Nur darf er als Beamter nicht sagen, was er denkt, und nicht ausführen, was er möchte, denn seine Weisungsbefugnis sitzt beim Gaysundheitsminister und im Kanzleramt.

  58. Die beste Methode zur Verhinderung von Corona-Infizierung in Asylheimen:
    ABSCHIEBEN!!!

  59. Bin Berliner 22. Mai 2020 at 23:15

    Was soll der Schwachsinn? Zuviel Outbreak geschaut?

    *********

    Und wie geht es sonst so? Warum ist das Schwachsinn? Weil der Artikel der inzwischen genehmen PC nicht vollends entspricht? Instrumentalisierung von beiden Seiten.

    „Ich weiß, dass ich nicht weiß“
    (Sokrates)

  60. Polizei muss Klosterplatz wegen Tumulten räumen: 200 pöbelnde Jugendliche geraten in St.Gallen aneinander

    Als die Polizei eintrifft, verhält sich einer der zwei raufenden Jugendlichen weiter aggressiv, schubst einen Polizisten und spuckt ihm ins Gesicht.

    https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen/polizei-muss-klosterplatz-wegen-tumulten-raeumen-200-poebelnde-jugendliche-geraten-in-stgallen-aneinander-ld.1222832

    Da weitere Hinweise zu den „meist Jugendlichen“ verschwiegen werden, ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass der Hansruedi und seine Kollegen dort dabei waren.

  61. @ Sonne- 23. Mai 2020 at 08:49
    „-200-poebelnde-jugendliche-geraten-in-stgallen-aneinander-…“

    wie suess ! ja die kurzen sind in dem alter noch etwas unbeholfen und schwierig,
    aber solange die sich nur untereinander anpoebeln, keine aussenstehenden
    behindern/belaestigen, gefaehrden, ist das ein notwendiges natuerliches ritual
    wie das praesentieren des roten bauches der stichlings-maennchen.

    ab dem choreografisch unzulaessigen element „speien“ aber muss man eingreifen:
    einkesseln, festhalten, identitaet klaeren, karzer, gericht, bussgeld, diskoverbot.
    und zu weihnachten eine rute.

  62. Pforzheim Neu-Islamisdan 22. Mai 2020 at 19:22

    OT:

    Passt aber sehr gut zum Thema Asylantenheime!

    Mühlacker bei Pforzheim, beide linksversifft und völlig am Ar***
    Somalier fordert sexuelle Handlungen ein. Und bist Du nicht willig, so hilft nur Gewalt!

    https://www.pz-news.de/region_artikel,-Rohe-Gewalt-16-Jaehriger-schlaegt-brutal-auf-Frau-ein-und-beisst-ihr-tiefe-Fleischwunden-ins-Gesicht-_arid,1443193.html

    Die Pforzheimer sollten sich aufstellen, zusammenhalten und ihre Töchter schützen.
    tien
    Identifiziert die Hot-Spots dieser Bestien in eurer Umgebung, damit ihr euch präventiv Verhalten könnt.

    Vorbeugen ist besser als bohren.

  63. Ich lese grad über den Völkermord in Ruanda. Es wurden innerhalb 100 Tagen ungefährt 1 Million von Menschen umgebracht. Interessant hierbei ist, neben dieser abscheulichen Tag, das Verhalten der Nato und anderen Vereinigungen. Ebenfalls sollten sich alle Deutsche das Kapitel „Vorbereitung des Genozids“ (Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lkermord_in_Ruanda#Vorbereitung_des_Genozids) durchlesen.

    Kommt es nur mir so vor oder findet man da einige Parallelen?

    Technik des Verdrehens (Opfer-Täter Verdrehung, Tatsachenverdrehung durch verfälschte Blickwinkel), Refeudalisierung (im Sinne Patrioten seien ewig gestrige Nazis und stehen gegen eine zukunftsorientierende globale Welt), Entmenschlichung (als was wurde schon alles kritische Bürger beschimpft – die bessere Frage wäre als was nicht) und vereinzelnte Aufrufe zur Gewalt und Mord über die Medien. Alles bereits schon geschehen.

    Damit will ich nicht sagen, dass den Deutschen ein gleicher Völkermord geschehen wird. Es passiert längst auf eine andere Weise, aufgrund unattraktiver Familienpolitik für Deutsche (weniger Nachwuchs) und scheinbar unbegrenzte Leistungen an alles was Asyl schreit, ohne Nachweis, ohne Arbeit. Der Part der „Vorbereitung des Genozids“ wird auf unbestimmte Zeit hinausgezögert, ohne zur weiteren Phase voranzuschreiten (außer die Scharia wird irgendwann ausgerufen) und das Volk komplett vermischt oder ihrer Identität gleichgültig ist. Aber warum sollten wir auch unsere Kultur behalten wollen, wir dürfen schließlich uns eines von 60 Geschlechtern auswählen und dafür mit unseren geliehenen Eigentum oder egoistischen Selbstdarstellern („Promis“) identifizieren.

  64. Diese Pestnester in den Kuffnuckenheimen sind auch eine direkte Folge der Verweigerungshaltung von Merkel und Co., Invasoren bei der Einreise zu testen (wurde während der gesamten Dauer der Pandemie so gehandhabt), Flieger aus allen Teilen der Welt noch zu Zeiten, wo längst der Lockdown Tatsache war, ohne jegliche Prüfung einreisen zu lassen…

  65. Nach meinen Beobachtungen in Hamburg sind es fast ausschließlich noch nicht so lange hier Lebende, die sich nicht an die Corona-Maßnahmen halten. Und das Schlimme ist, dass das im öffentlichen Raum offenbar nicht sanktioniert wird. Hier ein paar Erlebnisse, die zum Beispiel den Hamburger Verkehrsverbund betreffen:
    Eine Gruppe von 4 Orientalen mit (frisch) rasierten Nacken zu einer Zeit, als Frisöre noch geschlossen hatten, ließ sich nebeneinander auf einer Bank des Bahnsteigs nieder – OHNE Masken wohlgemerkt. Manche von ihnen berühren sich, der Abstand zwischen den Gesichtern ist oft weniger als 20cm. Zwei Masken tragende Damen, die mit dem Rücken dicht auf dicht zu diesen sitzen, verlassen schließlich die Bank. Ein Mensch (Wurzeln vermutlich NO-Afrika) mit nacktem Oberkörper unter zerrissenem Mantel schleppt sich durch die S-Bahn und bettelt die Mitfahrenden an. Er trägt keine Maske und hustet vielfach ohne sich etwas vorzuhalten in die Gänge. Ich wechsle das Abteil und wenig später ist er wieder da. Niemanden beim HVV scheint es zu stören. Letztens mussten Menschen wegen Störung auf der Strecke wie die Ölsardinen mit einem Ersatz-Bus und später nochmal mit der S-Bahn fahren. Etliche Leute trugen die Maske falsch (unter der Nase) oder hatten sie sogar noch nichtmal auf dem Mund. Ich sah einen (vermutlich türkischstämmigen) Mitfahrer, der sogar keine Maske trug, „stolz“ Befehle über Handy erteilt und eitel umherstolziert. Niemanden beim HVV schien es zu interessieren, ob wohl er an der Tür stand und vom Bahnsteig aus zu sehen war. Überall gibt es Kameras und das Sicherheitspersonal wurde über die Jahre massiv aufgestockt. Nach meinen und den Beobachtungen etlicher meiner Bekannter handelt es sich aber oft um Personal, das anscheindend kein Interesse daran hat, etwas für sein Geld zu tun. Mit Kollegen am weiter entfernten Bahnsteig zusammenstehen (Abstand?) und schnacken, irgendwo hinter Säulen oder Kiosken rumlungern, sich mit dem Handy befassen usw. sind keine seltenen Erfahrungen, die sogar eine Bekannte seit Monaten dokumentiert. Auch erscheint es auffällig, wieviele dieser Security-Leute einen Migrationshintergrund haben. Das Geld – sei es direkt aus Steuern oder indirekt über Preise, die überwiegend nicht nicht Kostgängern getragen werden – wird offenbar auch hier mit vollen Händen an noch nicht so lange hier Lebende verteilt. Mein Eindruck während einer Odyssee durch verschiedene Hamburger Stadtteile in der vergangenen Woche war, dass es offenbar nicht nur die bekannten Hotspots in Sankt Georg und um den Hauptbahnhof herum sind, die fast völlig durch Migranten geprägt sind Es war fast egal wo man durchkommt: Der Migrantenanteil betrug fast überall gefühlte 90% +/- 5%.

  66. Corona ist keine Gefahr für die Allgemeinbevölkerung und auch nicht für Migranten.

  67. Was mich mal interessieren würde. Welches Virus am Ende mehr Opfer fordert.
    Islaaaam oder Corona?

  68. So lange in Quarantäne halten, bis sich da nichts mehr rührt. Danach alles vorsichtshalber in die Müllverbrennung.

Comments are closed.