Konstantin Horn (l.), Fraktionsvorsitzender der AfD, und Ingo Paeschel, Fraktionsvorsitzender Linke, stellten gemeinsam einen alternativen Vorschlag für ein Jugendzentrum am Wasserturm in Forst vor. Thomas Engwicht, Fraktionsvorsitzender "Gemeinsam für Forst", Konstantin Horn, Fraktionsvorsitzender AfD, und Ingo Paeschke, Fraktionsvorsitzender Linke, stellen gemeinsam einen alternativen Vorschlag für ein Jugendzentrum am Wasserturm in Forst vor. (v.l.n.r.) © Foto: Nils Ohl

Von MANFRED ROUHS | Seit Josef Stalin seinem Widersacher Leo Trotzki 1940 mit einem Eispickel den Schädel einschlagen ließ, ist das linke Spektrum weltweit aufs übelste zerstritten. Maoisten gegen Stalinisten gegen Trotzkisten gegen Anarchisten gegen Ökosyndikalisten gegen bürgerliche Sozialdemokraten … der Fronten sind da viele. Nun misslang in der Lausitz in Sachsen der Versuch des Vorstands der SED-Nachfolgepartei Die Linke, für Geschlossenheit in den eigenen Reihen zu sorgen.

Wenn sich die Linken in irgendeiner Sache einig sind, dann im „Kampf gegen rechts“ – möchte man annehmen. Und als „rechts“ gilt im parlamentarischen Spektrum in Deutschland die AfD, von der Parteichefin Katja Kipping sagt, sie sei „demokratiefeindlich und gehört politisch bekämpft“.

Ihr Genosse Ingo Paeschke, 58 Jahre und Fraktionsvorsitzender der Linken in Forst in der Lausitz, sieht das gelassener. Der Ex-Soldat lud zur Pressekonferenz in die Geschäftsstelle seiner Partei ein, nachdem er und seine kommunalen Genossen einem Antrag der Fraktion „Gemeinsam für Forst“ für die Errichtung eines Jugendzentrums zugestimmt hatten. Mit dabei waren Vertreter aller anderen Fraktionen im Stadtrat – also auch der AfD, die seit 2019 mit 30 Prozent der Mandate die stärkste Fraktion im Rathaus stellt.

Eine wie auch immer geartete Zusammenarbeit ihrer Forster Kommunalpolitiker mit der AfD und erst recht gemeinsame Pressekonferenzen mochte die sächsische Landes-Linke auf gar keinen Fall hinnehmen und leitete deshalb gegen Ingo Paeschke ein Parteiausschlussverfahren ein. In Cottbus traf sich zudem am Wochenende die Lausitzer Linke, um ihren Forster Ortsverband aufzulösen. Dieser Schlag allerdings ging ins Leere, denn der Vorstand verfehlte die dafür erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit (61 Prozent stimmten für die Auflösung, 39 Prozent dagegen). Nun ist der Ärger bei der Linken groß: Sie muss wohl oder übel mit Dissidenten in den eigenen Reihen auskommen, mit denen sie nach alter Väter Sitte eigentlich lieber ganz anders verfahren würde …
FFP2 Mask


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

57 KOMMENTARE

  1. Über Jahrzehnte wollte keiner mit den Linken was zu tun haben. Ausgerechnet die AfD will nun mit den Mauermördern zusammenarbeiten?

  2. Ich bin links, also progressiv im ureigensten Sinn.

    Ich kapiere ums Verrecken nicht, was an Marxismus, Stalinismus, Leninismus, Maoismus, Kommunismus und Sozialismus jetzt genau progressiv sein soll, ich kapiere es nicht, nee.

    Und was an liberal-konservativen Kräften demokratiefeindlich sein soll, ist mir auch vollkommen schleierhaft und niemand konnte mir darauf eine wirklich einleuchtende Erklärung liefern – na klar, wer nicht weiß, was er quatscht, aber so tut, als ob, ist nichts anderes als ein Blödquatscher und hat sich nicht so aufzuführen, wie die SED!

  3. Opposition war noch nie so einfach in Deutschland!

    Und die AfD macht viel zu wenig daraus!

    Streitet sich lieber intern um irgendwelche Scheiße! 🙁

  4. ThomasEausF
    29. Juni 2020 at 20:34

    Aber sowas von scharfsinnig beobachtet, hervorragend! So regressiv, wie manche von denen sind, da ist die AfD weit, weiiit progressiver.

  5. Weil es bei den Bolschewisten seit mindestens 80 Jahren Tradition ist: Das ZK beschließt, bei Ingo Paeschke den Eispickel-Mann vorbeizuschicken.

  6. Was den islamischen Kuffnucken die Machete, ist den Kommunisten der Eispickel.

    Weitermachen!

  7. eule54 29. Juni 2020 at 21:08

    Schalke wie auch die anderen Bundesligavereine sind „systemrelevant“. Ohne Brot und Spiele würden viele in ein Loch fallen und anfangen, unbequeme Fragen zu stellen.

  8. Also gibt`s in Katja Kippings SED ausser International-Sozialisten auch Regional-Sozialisten?

    Wer hätte das gedacht…
    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Und ja, auch wenn Paeschel ein integrer Volksvertreter zu sein scheint, muss er sich Seitenhieb gefallen lassen, er ist in der verfassungs- und volksfeindlichen SED.

  9. Hans R. Brecher 29. Juni 2020 at 21:31

    Ich behaupte, die Öffentlichkeit hat Merkel noch nie ohne Maske gesehen bzw. erlebt.

  10. johann
    29. Juni 2020 at 21:19
    eule54 29. Juni 2020 at 21:08

    Schalke wie auch die anderen Bundesligavereine sind „systemrelevant“.
    ++++

    Ach so.
    Deshalb die vielen Neger! 🙁

  11. Die Regierung hat die Medien, ÖR und Schlägerruppen als Hilfe. Was soll die Opposition noch machen?

  12. Iche 29. Juni 2020 at 20:46

    Ich kapiere ums Verrecken nicht, was an Marxismus, Stalinismus, Leninismus, Maoismus, Kommunismus und Sozialismus jetzt genau progressiv sein soll, ich kapiere es nicht, nee.

    Und ich kapiere ums Verrecken nicht, was an so vielen Produkten so unglaublich toll sein soll, dass man es mir in Form von Werbung laufend um die Ohren schlagen muss.
    😉

  13. „Eine wie auch immer geartete Zusammenarbeit ihrer Forster Kommunalpolitiker mit der AfD und erst recht gemeinsame Pressekonferenzen mochte die sächsische Landes-Linke auf gar keinen Fall hinnehmen…“

    Das sagt ja nicht nur die Linke in der Lausitz, das läßt sich bundesweit auf alle Altparteien ausdehnen. Die AfD, die von knapp 6 Millionen Bürgern in 2017 demokratisch gewählt wurde, bekommt überhaupt keine Chance, Sachpolitik zu machen. Sofort wird mit allen Gewehren drauf losgeschossen. Dem Volk dient das nicht, das ist scheinbar so gewollt. Hut ab vor Ingo Paeschke, der kapiert hat, daß die AfD eine starke Partei ist und der es gewagt hat, Sachpolitik, die den Bürgern dient, den Vorrang zur Parteipolitik gegeben hat.

  14. „In den Niederungen der Kommunalpolitik“ ist Realpolitik durchaus möglich. Man kennt sich eben.
    Frage: Gibt es in Forst eigentlich überhaupt noch Jugendliche, die ein Jugendzentrum brauchen oder sind die inzwischen bereits alle in den Westen bzw. nach Berlin abgehauen?
    *Duck und wech*

  15. Linke bekämpfen ihre Gegner auch durch anzetteln interner Streitigkeiten in gegnerischen Parteien. Gerne auch in Kombination mit Kooperation mit diesen Parteien. Ziel ist die Zersetzung der gegnerischen Kräfte. Das fängt ganz klein an und kann mit der kompletten Unterwanderung enden. Bestes Beispiel ist die Unterwanderung der bürgerlichen Umweltbewegung durch die K-Gruppen. Das Ergebnis ist die heutige Grüne Partei. Und auch bei der FDP hat man es erfolgreich umgesetzt. Der extreme Linksruck der SPD ist auch ein Beispiel. Selbst Politik Urgestein wie Sigmar Gabriel hat nichts mehr zu melden, die alte und sehr verdienstvolle SPD ist Geschichte. Dort haben jetzt die Extremisten das Ruder in der Hand.

    Dies in Kombination mit der Herrschaft über die Medien und die Behörden kombiniert mit dem Anzetteln von Aufstand in und Spaltung der Gesellschaft nennen sie den „Marsch durch die Institutionen“. Dabei hilft ihnen auch ihre Version der Dialektik. Eigentlich meint das ja die Kunst der Gesprächsführung. Bei linken bedeutet es Doppelte Standards, dem Gegenüber das Wort im Mund herumdrehen und ihn zu verleumden was das Zeug hält.

    Die Union ist ein Sonderfall. Klug hat man dort erkannt, dass man auf verlorenem Posten steht und die Fahne in den Wind gedreht.

    Und wer jetzt denkt dies beträfe nur Deutschland der ist ein unverbesserlicher Optimist. Der Westen insgesamt ist betroffen.

    So viel zur Lage.

  16. nicht die mama 29. Juni 2020 at 21:38

    Hans R. Brecher 29. Juni 2020 at 21:31

    Ich behaupte, die Öffentlichkeit hat Merkel noch nie ohne Maske gesehen bzw. erlebt.

    So etwas hatte ich auch schon einmal geschrieben.
    Wenn Merkel ihre Maske fallen ließe und die Leute ihr wahres Gesicht sähen, würden sie zu Tode erschrecken.

  17. Trotzki – Eispickel

    Jetzt verstehe ich endlich, was das Symbol der Kommunisten bedeutet:
    Eispickel und Sense:
    Mit dem Eispickel werden die eigenen Leute erschlagen,
    mit der Sense die Ungläubigen.

    #RedRacism100Mio

    :mrgreen:

  18. @nicht die mama 29. Juni 2020 at 22:09
    Und ich kapiere ums Verrecken nicht, was an so vielen Produkten so unglaublich toll sein soll, dass man es mir in Form von Werbung laufend um die Ohren schlagen muss.
    ++++++++++++++++
    Möglicherweise würden Sie selbst die Reklame schätzen, wenn Sie sähen, wie die Welt ohne diese aussähe.
    Die DDR hatte durchaus beeindruckende Schattierungen von Grau. Mausgrau. Steingrau. Fadgrau, Depressionsgrau, Wintergrau, Sterbensgrau usw.
    Niemand zwingt Sie zu kaufen. Aber die, die verkaufen wollen, sind darauf angewiesen, auf sich hinzuweisen. Wer weiß, vielleicht ist einer von denen Ihr Arbeitgeber? Es gehören ja nicht alle zu der privilegierten Kaste, bei der das Geld einfach so aus dem Automaten kommt.

  19. Mich schauderts, wenn die AfD mit den Linken zusammen arbeitet.
    Aber ok, vielleicht ist das ja vor Ort pragmatisch möglich oder nötig.

    Für mich ist die AfD mitte-rechts-konservativ und lieber wäre mir die Zusammenarbeit mit der Mitte: Werteunion oder FDP oder wenigstens mit Leuten mit gesundem Menschenverstand wie Heinz Buschkowsky (SPD) oder Thilo Sarrazin(SPD).

  20. Blue02 29. Juni 2020 at 22:58

    Ich schätze Reklame durchaus, aber eben produktbeschreibende Reklame anstatt das Blaue vom Himmel.

  21. Iche 29. Juni 2020 at 20:46

    Ich kapiere ums Verrecken nicht, was an Marxismus, Stalinismus, Leninismus, Maoismus, Kommunismus und Sozialismus jetzt genau progressiv sein soll, ich kapiere es nicht, nee.

    Im Kommunismus (als Oberbegriff für seine Unterarten und Metastasen) wird in seinen Lehren, anders als in Religionen, das Paradies bereits im Diesseits versprochen, in dem Milch und Honig fliessen und alle Menschen glücklich sind – das Heilsversprechen von der „besseren und gerechteren Gesellschaft“.
    Dieses Versprechen wirkt magnetisch auf Randexistenzen, die alles daran setzen, diese „bessere Gesellschaft“ herbeizuführen und dabei alles und jeden aus dem Weg zu räumen.

  22. Wer sagt, dass Trotzki die bessere Wahl gewesen wäre. Auch Rosa Luxemburg hätte sich in eine Hilde Benjamin verwandeln können.

  23. So ist es richtig!

    Ab zum Ostseestrand und scheißt auf das Gefasel von Angela Merkels Todesvirus

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus210616055/Ferien-an-Nord-und-Ostsee-Wirklich-erschreckend.html

    Es gibt kein CORONA Massensterben, dass waren im Frühjahr ganz normale Grippetote (Influenza), zu der sich wie oft üblich ein CORONA Stamm hinzugesellt.

    Oder andere Frage? Bei Tönnies gab es hunderte, fast 1000 CORONA infizierte Arbeiter in schlechtester Kondition und Lebensbedingungen.

    Wie viele von denen starben? Keiner!

    Wie viele von denen mussten an ein Beatmungsgerät? Keiner!


    Oder hat der böse Tönnies etwa schnell seine CORONA Leichenberge durch den Fleischwolf drehen lassen?

    Wo sind die Toten? Wo ist das Massensterben?

    Wir werden drangsaliert für nichts und wieder nichts.

    Begreift es endlich die Regierung Merkel hat die ganze Scheisse erfunden, um sich bis zur Bundestagswahl als die Macher und Krisenmanager inszenieren zu können und um das Thema der desaströsen Sicherheitslage in unseren Städten, die Migrantenverbrechen und der nach wie vor stattfindenen illegalen Masseneinwanderung abzulenken!

    Scheissen wir auf alle Willkürmaßnahmen, lassen wir uns diesen dreckigen Merkelkommunisten nicht länger zu Seuchenvögeln erklären die ihre Mitmenschen mit einer Pest anstecken.

    Merkel hat es geschafft, das jeder sein gegenüber zur Gefahr bzw. zum feind erklärt.

    Nach den Rechtsbrüchen und der verbrecherischen Asylflutung unserer Heimat zeigt dieses Aufeinanderhetzen der Menschen noch deutlicher, wie unwürdig diese unsägliche Frau für das Amt ist, in welches sie einst völlig unverdient gelangen konnte und es immer noch inne hat.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus210616055/Ferien-an-Nord-und-Ostsee-Wirklich-erschreckend.html

    Der Wahnsinn muss beendet werden!

    Demonstratives ablegen und Nichttragen der Masken, muss im ganzen Land das Gebot der Stunde sein!

  24. @T.Acheles 29. Juni 2020 at 23:02
    Mich schauderts, wenn die AfD mit den Linken zusammen arbeitet.
    Aber ok, vielleicht ist das ja vor Ort pragmatisch möglich oder nötig.

    Für mich ist die AfD mitte-rechts-konservativ und lieber wäre mir die Zusammenarbeit mit der Mitte: Werteunion oder FDP oder wenigstens mit Leuten mit gesundem Menschenverstand wie Heinz Buschkowsky (SPD) oder Thilo Sarrazin(SPD).
    *****

    Eigentlich eine absurde Vorstellung heutzutage, die Linke mit der Rechten. Aber anscheinend gibt es in der Linken doch noch den ein oder anderen, der kapiert hat, was Demokratie heißt. Immerhin. Eine Zusammenarbeit mit der großen linksabgedrifteten „Mitte“ will eigentlich keiner, und die paar von der Werteunion kriegen den Ars nicht aus der Hose. Der AfD bleibt nur eins, weitermachen wie bisher, dabei mehr auf die Straße gehen und auf Teufel komm raus aufklären über die Mißstände im Land, die jeden und besonders die steuerzahlenden Bürger betreffen. Sie braucht einfach mehr Mitglieder, die sich trauen, Öffentlichkeitsarbeit zu machen. Da sollte sich jeder fragen, inwieweit kann ich dazu beitragen, wenn schon gemeckert wird. Gemeckert wird viel, das reicht aber nicht.

  25. @ PI Team, zum evtl. thematisieren,

    Ursache und Wirkung !, Das “ Instant Karma “ schlägt wieder zu

    OT,-….Meldung vom 29.06.2020 – 11:59

    Mitfahrgelegenheit ausgenutzt: Asylbewerber belästigt Zwickauerin

    Ein junger Mann aus Gambia hat die Gutmütigkeit einer 28-Jährigen ausgenutzt. Der Asylbewerber durfte am Samstag nicht im Bus mitfahren, weil er keinen Mundschutz hatte. Die Zwickauerin und ihr Freund haben dem 25-Jährigen dann angeboten, ihn im Auto zu seiner Wohnung zu bringen. Dabei soll der Mann die 28-Jährige sexuell belästigt haben. Daraufhin hat die Frau angehalten und ihr Freund hat eine Streife der Bundespolizei dazugeholt. Die Beamten haben den Asylbewerber kurz darauf gestellt.Weil er auch bei seiner Festnahme noch an sich herumgefummelt hat, musste er gefesselt werden. Dann wurde er wegen seines psychischen Zustands zunächst ins Krankenhaus gebracht. Die Zwickauer Polizei hat die Ermittlungen übernommen. https://www.radiozwickau.de/beitrag/mitfahrgelegenheit-ausgenutzt-asylbewerber-belaestigt-zwickauerin-650298/

  26. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 29. Juni 2020 at 23:37

    Auf Norderney ist laut Artikel sogar auf den paar Straßen MASKENPFLICHT. Da müssen ja nur noch Verrückte Urlaub machen………

  27. @ Das_Sanfte_Lamm

    Völlig richtig, der Bolschewismus besteht in seinem Kern aus einer Pseudo-Eschatologie, was in der Realität Millionen über Millionen Tote zur Folge hat.

  28. Steckt der von der Leyen Familienclan mit hinter den Impfplänen?
    Welche Rolle spielt der Ehemann von Frau von der Leyen?

    Ursula von der Leyen will künftig nur noch Geimpften das Reisen im Schengen Raum ermöglichen, obwohl man auch Immunität ohne Impfung erlangen kann, durch Stille Feiung.

    Folgt der Spur des Geldes und der Profiteure und ihr werdet die Hintermänner der gesamten CORONA-Lüge ausfindig machen!

  29. gestern noch im Mittelmeer auf dem Flüchtlingsschlepper der Rakete , heute schon in Halle/S.

    OT,-….Meldung vom 29. Juni 2020 – 20.38

    Wohnungsbrand in der Ludwig-Wucherer-Straße – Äthiopier festgenommen – Rassismus-Vorwurf gegen Polizei

    Am Montagabend kurz vor 20 Uhr ist es in der Ludwig-Wucherer-Straße in Halle zu einem Wohnungsbrand im einem Flüchtlingsheim gekommen. Ein Zimmer ist dabei völlig ausgebrannt. Ob weitere Wohnungen durch das Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen wurden, wird eine Kontrolle am Dienstag zeigen. 10 Hausbewohner wurden in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand. Zur Brandursache konnte die Polizei noch nicht sagen. Allerdings wurde ein 20 Jahre alter Mann aus Äthiopien als Tatverdächtiger festgenommen. Zudem gab es Hinweise auf ein rassistische Vorgehen eines Polizisten bei der Festnahme. Dieser soll zum Tatverdächtigen gesagt haben, wir seien hier nicht im Dschungel. Auf Nachfrage sagte Polizeisprecher Alexander Junghans, es habe vor Ort eine Mitteilung eines Beschwerdeführers mit Vorwürfen gegenüber Einsatzkräften gegeben. Diese werde nun geprüft. Laut Junghans werden durch einen Zeugen, der den Vorfall mitbekommen hat, Anzeige erstattet. Aufgrund der beginnenden laufenden Ermittlungen können derzeit keine weiteren Angaben dazu gemacht werden. Laut eines Zeugen vor Ort seien die Sprüche „Du kannst doch hier nicht anzünden; wir sind doch hier nicht Dschungel“ und „Halt die Fresse jetzt“ gefallen sein. https://dubisthalle.de/wohnungsbrand-in-der-ludwig-wucherer-strasse1

  30. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 29. Juni 2020 at 23:37
    hinzugesellt.

    Auch hier wieder nur Gemecker über ein Virus, daß es angeblich nicht gibt, und doch will es keiner haben. Merkel hat es nicht erfunden, es ist auch in anderen Ländern, wo keiner die Raute kennt, präsent und nicht zu knapp. Erzähl die Geschichte mal denen, die sich dieses Mistding eingefangen haben und um ihr Leben bangen mußten, die Toten können leider nichts mehr sagen.
    Wieviele der Infizierten bei Tönnis Symptome haben oder einen schweren Verlauf, weiß man doch gar nicht. Man weiß aber, warum sich das Virus so schnell ausbreiten konnte.
    Daß der ganze Kram für regierungseigene Zwecke benutzt wird, bestreite ich nicht, dennoch muß die Lage in Deutschland positiv bewertet werden, wir haben Glück, daß die meisten Disziplin beherrschen.

    „Merkel hat es geschafft, das jeder sein gegenüber zur Gefahr bzw. zum feind erklärt.“

    Da stimm ich dir zu, das kann sie gut.
    Aber demonstratives Ablegen bzw. Verweigerung der Masken, nur um Merkel zu zeigen, daß man mit ihrer Politik und Haltung nicht einverstanden ist, bringt alle anderen in Gefahr. Da gibt es andere Möglichkeiten.

  31. zu Waldorf und Statler 29. Juni 2020 at 23:59
    („OT,-….Meldung vom 29.06.2020 – 11:59
    Mitfahrgelegenheit ausgenutzt: Asylbewerber belästigt Zwickauerin“)
    =======================
    Der hat die also in Anwesenheit des Freundes (!) begrabscht!!!
    Kann mir es nur so vorstellen: Freund fährt, Freundin aufm Beifahrersitz, er hinter ihr, fängt mit den Händen während der Fahrt an zu fummeln!
    Und vor den Förstern dann angefangen zu wi**en!!!
    Und komisch: SOFORT ist er „psychisch“ krank!!! ( ohne jegliche Diagnose oder Untersuchung!)
    Das hat ihm der Helferkreis vermutlich eingetrichtert, sich so zu verhalten…(damit er auf keinen Fall nach Gambia zurück muss, sondern „wirr“ ist!)
    PS: Als alter Tramper, aber das war alles in den 80ern, sage selbst ich: Wert 2020 Leute auf der Straße mitnimmt, dann auch noch SOLCHE, kann nicht ganz bei Trost sein! Wars ne Gutmenschin?

  32. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 29. Juni 2020 at 23:37

    So ist es richtig!

    Ab zum Ostseestrand und scheißt auf das Gefasel von Angela Merkels Todesvirus
    —————
    Covid-19 Tote / Einwohnerzahl:
    Belgien 85,0
    GB 64,9
    Spanien 60,5
    Italien 57,3
    das sorglose, dünnbesiedelte Schweden 51,2

    Deutschland 10,8
    Dänemark 10,4
    Finnland 5,9
    Norwegen 4,7
    https://www.spiegel.de/politik/ausland/corona-krise-warum-schweden-so-viele-covid-19-tote-hat-a-d27c6640-06d4-4b28-8b5e-3ea5fa8e9941

    Man vergleiche die Zahlen von Schweden mit den anderen, vergleichbaren skandinavischen Ländern. Merkel hat vielleicht doch nicht alles falsch gemacht obwohl sie natürlich Corona als Mittel der Politik einsetzt, siehe die Corona-Bonds-Vereinbarung mit Macron von Meseberg.

    Bitte auch mal daran denken, daß es Leute gibt wie mich, die Verantwortung gegenüber der Familie haben, keinen Bock haben wie in Gütersloh in der Sonne bei 25 Grad in der Warteschlange zu stehen und den Sommer in Quarantäne hinter Gittern zu verbringen oder mit einem GT oder WAF-Autokennzeichen diskriminiert zu werden.
    An der Ostsee ist das anders: Da herrscht ständig Wind, das Virus verteilt sich.
    Norderney ist ein Sonderfall: Die kleinen Straßen in der Fußgängerzone sind wirklich schmal, man kann sich nicht aus dem Wege gehen.
    Also lieber mit Maske auch wenn’s nervt. Aber immer noch besser als verantwortungslos zu handeln.

  33. Smile 30. Juni 2020 at 01:44
    zu Waldorf und Statler 29. Juni 2020 at 23:59
    („OT,-….Meldung vom 29.06.2020 – 11:59
    Mitfahrgelegenheit ausgenutzt: Asylbewerber belästigt Zwickauerin“)
    =======================
    Der hat die also in Anwesenheit des Freundes (!) begrabscht!!!

    Warum hat er dem nicht gepflegt die Fresse poliert?

  34. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 30. Juni 2020 at 00:15
    Trotz des Nicknamens, sollte sich die ‚Erbse‘, bei derart reißerisch reingehauenen Kommentaren die Fettschrift sparen.

  35. Die Linken sind untereinander genau so zerstritten, wie die Rechten. ABER trotzdem ( noch) erfolgreicher…!

  36. francomacorisano 30. Juni 2020 at 03:00
    … und warum erfolgreicher ?
    Weil alles voll ist mit denen. Jede Redaktion, jede Zeitung, jeder Radio und Fernsehsender, jedes Lektorat, jedes Bürgermeisteramt, jeder Stadtrat, jeder Gemeinderat, jedes Sozialamt (..diese Beispiele sind noch ausbaufähig) und überhaupt jedes Amt, alle laufen der besch..eidenen Migrationssch… (oktroiert per Migrationspakt) hinterher. Bis jetzt hocken da vorerst immer noch Deutsche, doch wie wird das in wenigen Jahrzehnten aussehen ? Ein kleiner fast nicht erwähnenswerter Ausblick v. einem kleinen sich-selbst-Veröffentlicher.
    https://youtu.be/7bRwQRV13LI?t=733

  37. … und last but not least, die Gerichte, und ganz allgemein die Tendenz zur migrationsbegünstigenden Rechtssprechung.

  38. In Anbetracht der sich mehr als nur ungünstig entwickelnden Zustände in diesem Land, hervorgerufen durch unfähig, aber umso eitler agierende Regierungsdarsteller, fragt man sich zeitweise, ob man sich am besten gleich erschießen, oder sich lieber später erhängen soll.

  39. @ gonger
    @ Mindy
    @ bet-ei-geuze

    ************************************************

    Ihr liefert die Antwort doch selbst!

    Schaut euch die Zahlen von gonger an! (vermeintlich COVID-Tote/Einwohnerzahl)

    Was spielt das denn für eine Rolle ob der Wert bei 65 oder 10 pro x Einwohner liegt?

    Antwort: Gar keinen! Es interessiert niemanden!

    Leute das sind Zahlen, die weit unter den Bereichen der Jahr für Jahr wieder aufkommenden Influencas liegen. Das sind Werte die unter der Zahl der Krebstoten unter der Zahl der Rauchertoten unter der Zahl der Aidstoten, unter der Zahl der jährlich Unfalltoten liegen usw. und so fort.

    Leute, die Erzählung vom Todesvirus CORONA ist und bleibt Lug und Betrug
    und Heiko Maas, Merkel, Söder plus Konsorten und wie diese Politverbrecher alle heißen, warten bereits sehnsuchtsvoll auf die nächste Grippe- und Erkältungswelle im Herbst, damit sie daraus eine Hysterie schüren könnnen in der sie sich als die MAcher in Szene setzen können.

    Sie werden bei der nächsten Influenzawelle jedem Influenza Toten den COVID 19 Stempel aufdrücken!

    Selbst die Maßnahmen des Lockdowns und die CORONA Auflagen haben mittlerweile mehr Tote produziert als dieses läppische COVID 19!

    Klar kann CORONA + Influenza tötlich sein, genau so wie Influenza ohne CORONA, da hatten wir bei den jährlichen Wellen der letzten jahre tausende Tote aber niemand hat sich daran gestört.

    Und wegen einer jährlichen Grippewelle die Wirtschaft kaputt zu fahren und damit Existenzen zu vernichten und Menschen in den Suizid zu treiben, das ist zutiefst amoralisch.

    Aber einzelne Menschenleben zählt bei Angela Merkel nicht, wenn es um ihre eigene Macht geht, Angela Merkel ist da nicht anders als jeder dahergelaufene Stalinist. Es ist und bleibt die gleiche rote Brut, bei der das Kollektiv und die vermeintlich gute Sache über dem Kollektiv steht.

    Und @ gonger, wenn du wirklich meinst 65 „COVID 19“ Tote pro x Einwohner wären etwas ganz schlimmes und 10 Tote pro Einwxohner wären das resultat der Maske und würden irgend etwas aussagen, dann schau dir bitte mal die Statisiken der letzten Jahre an,

    Todesursachen je x Einwohner und du wirst sehen was für ein Fliegenschiss diese CORONA Hysterie ist. Die Lockdowns sind durch nichts zu rechtfertigen.

    Überlegt mal wie viele Menschen durch die nachgehende Wirtschaftstätigkeit sich gerade in den Schwellenländern sich nicht mehr zu Essen kaufen können.

    Diejenigen die diese Lockdowns veranlassen sind letztendlich für mehr Tote verantwortlich als die herbeigeredete Todesgefahr selbst.

    Wir werden auch dieses Jahr wieder wahrscheinlich zig Tausende Influenzatote bekommen, wir dürfen es aber nicht zulassen, dass sich politische Leichenfledderer wie Heiko Maas, Markus Söder, kurzum die Merkel-Sippe, für Wahlkampfzwecke über diese Toten hermachen, die sehen in den ganz normalen Influenzatoten, das politische Kapital, um das COVID 19 Märchen aufrecht zu erhalten.
    Die für klinische Tests völlig ungeeigneten und unspezifischen PCR Tests sollen dann aus den Influenza Toten COVID 19 Tote machen um die Angstspirale oben zu halten. Sie brauchen diese Angst, um die Menschen führen, kontrollieren und lenken zu können.

    Sie warten auf diese Grippewelle, wie der Junkie auf seine Nadel, um ein Katastrophenszenario konstruieren zu können, welches nur sie regeln können und deshalb 2021 bei der BTW natürlich gewählt werden müssen.

    Diese Leute gehen im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen, wenn es darum geht von den Folgen der verfehlten Asylpolitik abzulenken. Die versuchen alles um andere Themen in den Focus zu rücken, nur um sich nicht für ihr Versagen in der Asylpolitik rechtfertigen zu müssen.

    Begreift mit was für verbrecherischen Methoden diese Leute arbeiten!

  40. Mit einer kleinen Sonderbehandlung durch die Antifa bekommt die Große Vorsitzende in Berlin ihren Laden bestimmt wieder in den Griff.

    Es kann ja nicht sein, dass lokale Politiker auf lokaler Ebene machen, was die Wähler wollen, und nicht, was Berlin und Brüssel wollen. Das sehe ja so aus, als ob der Wähler die Politik bestimmten, nicht die Spitzenkader im ZK der der BRD und EU. Völlig falsches Demokratieverständnis! Das muss korrigiert werden.

  41. Demokratiefeindlich ist hier nur eine Sorte, nämlich die linke. Kann man nicht langsam mal gerichtlich was unternehmen gegen diese faktisch unwahre Diffamierung als „demokratiefeindlich“? Die AfD ist ja mittlerweile fast die einzige, die das Prinzip noch hochhält.

  42. @ Sara25 29. Juni 2020 at 22:45
    EILT sorry OT
    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/neue-dimension-des-tatgeschehens-mehr-als-30-000-verdaechtige-im-paedophilen-fall-bergisch-gladbach/25959292.html
    30000 perverse Schweine…… Bitte mal einen Artikel dazu…unglaublich alles
    _____________________________________________
    Auch heute in unserer Tageszeitung auf der ersten Seite zu lesen. Toll!
    War am Wochenende auf einem Kongress mit hochkarätigen Wahrheitsfindern.
    Wir Gäste alle ohne Masken.
    Das war wirklich harte Kost! Immer noch verschwinden viele Kinder und der Run auf unsere Kinder hört nicht auf.
    ________________________________________________
    @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 30. Juni 2020 at 05:45
    Sie brauchen diese Angst, um die Menschen führen, kontrollieren und lenken zu können.
    Sie warten auf diese Grippewelle, wie der Junkie auf seine Nadel, um ein Katastrophenszenario konstruieren zu können, welches nur sie regeln können und deshalb 2021 bei der BTW natürlich gewählt werden müssen.
    Diese Leute gehen im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen, wenn es darum geht von den Folgen der verfehlten Asylpolitik abzulenken. Die versuchen alles um andere Themen in den Focus zu rücken, nur um sich nicht für ihr Versagen in der Asylpolitik rechtfertigen zu müssen.

    Begreift mit was für verbrecherischen Methoden diese Leute arbeiten!
    __________________________
    So ähnliche Sätze kamen auch von diesen Wahrheitsfindern. Obwohl ich selber ziemlich aufgeklärt bin, war es trotzdem schwer verdaulich.
    Die Express Zeitung Nr. 32 mit dem Titel: Corona-Hysterie ohne Beweise – Die WHO als Wiederholungstäter, wurde auf dem Kongress verteilt und ich empfehle diese Zeitung zu bestellen und wer es sich leisten kann, gleich mehrere Exemplare davon evtl. zum verschenken.
    https://shop.expresszeitung.com/shop/shop/alle-ausgaben/ausgabe_32.html

  43. Iche 29. Juni 2020 at 20:46

    „Ich bin links, also progressiv im ureigensten Sinn.“

    Das soll die Definition von „links“ sein? Links ist sozialistisch und totalitär, nix mit progessiv! Rechts ist für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im Gegensatz zu links.

  44. Immerhin gibt es doch noch einige Politiker die über die Beschränktheit der Parteien hinaus denken und zuallererst für die Bürger entscheiden . Ideologie ist und war schon immer ein Hemmschuh der Politik und führt schließlich zu Verbiesterung und Hass .
    Insofern war ich auch erstaunt, dass Ramelow in Thüringen für einen stellvertretenden Landtagspräsidenten der AfD gestimmt hat . Das war nicht nur klug , sondern sogar Weise , denn nur so wird aus Krampf und Kampf Zusammenarbeit möglich . Ramelow hat der CDU und Schäuble gezeigt , dass er schon viel, viel weiter ist , als die verrottete CDU .
    Würde mir wünschen, wenn die Ausgrenzeritis endlich zur Sacharbeit führt , so wie hier geschehen .

  45. Alles was nicht kommunistisch ist, ist demokratiefeindlich. So lautet das Credo der linken Spinner. Und wehe es tanzt einer aus ihren Reihen, dann ist die Empörung riesengroß.

  46. nicht die mama 29. Juni 2020 at 22:09; Machs wie ich und sieh Werbung immer als Kauf“Warnung“ an. Wann ich jemals was intensiv beworbenes gekauft hab, wars ein Reinfall. Zum Glück handelte es sich dabei immer um recht niedrigpreisige, dennoch zu teure Produkte.

    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 29. Juni 2020 at 23:37; In 8 Monaten haben wir hier noch nicht mal 9000 Tote mit Corona, faktisch also keine 100 durch C. Vor lediglich 2 Jahren warens in 5Monaten 25.000 durch Grippe. Damals ist aber niemand auf die Idee gekommen, die Gehsteige hochzuklappen, die Bürger zu drangsalieren und weniger medienungläubigen eine völlig unbegründete Angst einzureden.

    Mindy 30. Juni 2020 at 00:33; Du scheinst da Erkältung mit „menschgemachtem“ Klimawandel zu verwechseln.

Comments are closed.