Stilles Gedenken an die Opfer des islamischen Terrors in Nizza.

Von SELBERDENKER | In einem aktuellen PI-NEWS-Artikel wurde der Begriff des „Kolonisten“ verwendet. Kolonisten können nur kolonisieren, wenn sie auf schwache oder willige Ureinwohner stoßen. Andernfalls werden sie wieder vertrieben oder sie werden gezwungen, sich den Regeln der Ureinwohner unterzuordnen.

Viele Migranten sind auch nicht als Kolonisten gekommen. Sie wären längst integriert, wenn man es von ihnen gefordert hätte. Das ist aber nicht geschehen. Man hat „gefördert“ und irgendwann aus Bequemlichkeit damit aufgehört, auch zu „fordern“.

Unsere europäischen Länder sind den Ländern der „Kolonisten“ technologisch, wirtschaftlich und auch militärisch überlegen, doch die Normalbevölkerung dieser westlichen Länder ist gesellschaftlich gespalten und zur kulturellen Selbstaufgabe konditioniert worden.

Die Macht der „Kolonisten“ in europäischen Ländern resultiert aus ihrer erhöhten Bereitschaft zur Brutalität, ihrer höheren Vermehrungsrate und daraus folgendem politischen Appeasement der Herrschenden. Hinzu kommt noch die kulturrelativistische Vergötzung von Migrationshintergründen, während den europäischen Ureinwohnern gleichzeitig ihre eigene Kultur vergällt und ihre Wehrbereitschaft aberzogen wurde.

Das übersteigerte Selbstbewusstsein der „Kolonisten“ ruht größtenteils auf dem tönernen Sockel des Islam. Ein Schlag mit dem Hammer der Aufklärung – und der Sockel wäre in Europa Geschichte. Da die Expansion des Islam einst alle ehemaligen orientalischen Hochkulturen überrannt und abgelöst hat, wird der verbliebene Sockel des Islam als wichtigste kulturelle Identifikation jedoch wütend verteidigt. Wer außer dem Islam nichts hat, aus dem er sein Selbstwertgefühl ziehen kann, wird natürlich schnell sehr böse, wenn man den Islam kritisiert.

Islam und seine aggressiven Anhänger werden deshalb wie ein rohes Ei behandelt, obwohl die Kultur der Aufklärung hier harte Kritik gebietet. Das nennt man dann Toleranz und begründet es mit der Religionsfreiheit. In Wirklichkeit ist es Kapitulation aus Bequemlichkeit und Angst.

Kapitulation ist längst auch Maxime der Politik und wird, zur heuchlerischen Selbstrechtfertigung, als besonders moralisch hochstehend verbrämt. Doch „Multikultur“ ist ein Popanz. Besonders wenn Islam im Spiel ist.

„Religionsfreiheit“? – Islam in europäischen Kirchen

Es werden heute nicht nur Kirchen in Moscheen umgewandelt, es wurde wieder in einer Kirche gemordet. Moslems dringen überall da, mit Mordabsicht, in Kirchen ein, wo Islam Machtansprüche erhebt. Sie wählen gerne Kirchen, weil diese immer noch Symbole unserer Kultur sind. Das orientalische Christentum wurde so nahezu ausgerottet. In afrikanischen Ländern kommt es jedes Jahr zu islamischen Massakern in christlichen Gotteshäusern mit unzähligen getöteten Christen. Islam ist keine Rasse. Die Täter sind schwarze Moslems, die Opfer sind schwarze Christen. Einige „black lives mattern“ eben nicht so doll, wie andere „black lives“. Im politisch korrekten Mainstream erfährt man davon höchstens in Nebenmeldungen und es wird stets als „religiöser Konflikt“ verbrämt  –  oder neudeutsch – geframed. Es ist jedoch Teil der blutigen Expansion des Islam, es läuft ein Programm, das direkt aus seinem mörderischen Handbuch kommt.

Papst Benedikt XVI. deutete dieses uralte Problem in einer Vorlesung nur vorsichtig und indirekt durch ein Zitat des byzantinischen Kaisers Manuel II. an: „Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten“. Eine rationale Antwort auf die Frage bekam er nicht. Die islamische Welt gab sich dafür schwer beleidigt. Weitere Christen wurden von Moslems massakriert. Benedikt XVI. ist nun nicht mehr Papst. Die besagte Vorlesung in Regensburg hatte das Thema „Glaube und Vernunft“.

Seitdem ist die offizielle kirchliche Kritik am Islam nahezu vollständig verstummt. Das Morden hört jedoch trotzdem nicht auf! Durch Appeasement wird sogar alles immer schlimmer.

Hätte Christus sich selbst verleugnet, gäbe es das Christentum nicht. Er hätte unter Pontius Pilatus abgeschworen, seine Botschaft wäre vergessen worden. Niemand erwartet den Märtyrertod von einfachen Christen. Jesus will, dass wir leben! Doch wenn hohe Kirchenführer sich der opportunistischen Politik anbiedern, indem sie das eigene christliche Gottes- und Menschenbild relativieren und verwässern, um eine falsche Gleichheit mit dem Islam zu suggerieren und es persönlich bequemer zu haben, dann sind sie keine Hirten mehr, dann dienen sie den Metzgern. Dann gleicht ihr üppiges Kirchensalär den 30 Silberstücken, die sie heute den Hohepriestern des Zeitgeistes zu verdanken haben. Auch wenn sich die Zeitgeistlichen gerne so aufspielen, sie sind nicht „das Christentum in Deutschland“.

Kein Grund mehr zur Hoffnung?

Wer keine Hoffnung mehr hat, kapituliert. Kapitulation, Unterwerfung ist aber genau das, was sie anstreben. Anders als der Autor des anfänglich zitierten Artikels möchte ich deshalb auch nicht pessimistisch enden.

Das Abendland wird nicht aus Schwäche kolonisiert, sondern weil es seine kulturelle Stärke nicht zeigt, weil es sich betrügen lässt und sich aus Bequemlichkeit selbst betrügt.

Als Christ hat man immer eine letzte Hoffnung, weil man eine letzte Gewissheit in seinem Herzen trägt, die einem niemand nehmen kann. Doch auch wer diese Gewissheit nicht besitzt, sollte die Hoffnung nicht aufgeben, denn spätestens wenn die Bequemlichkeit schwindet, woran sie derzeit kräftig arbeiten, wird es für die politisch korrekte Mehrheit immer schwieriger werden, sich selbst zu betrügen.

Ja, wir haben einen immer höheren Anteil an Migranten in unserer Gesellschaft. Doch mit ihnen steigt nicht nur die Zahl der Verächter einer freien Gesellschaft, sondern auch die Zahl derer, die weiterhin in einem freien Land leben wollen. Auch immer mehr Einwanderer sehen mit Sorge, wie sich Deutschland zum Negativen entwickelt und haben es satt, mit den Migranten in einen Topf geworfen zu werden, die zu dieser Negativentwicklung beitragen. Ob an der Regierung oder nur als „Anti“faschisten auf der Straße: Zu den größten Feinden von Einigkeit und Recht und Freiheit zählen derzeit viele autochthone Deutsche. Die Frage der Zukunft wird deshalb nicht sein, ob man schon deutsche Großeltern hatte, sondern ob man unser freies Land liebt und zu verteidigen bereit ist.

Deshalb werden sich die Politisch Korrekten in Zukunft mit ihren zwei einzigen Waffen zunehmend lächerlich machen: Nazikeule und Rassismuskeule werden wirkungslos.

Es kann noch etwas dauern, doch irgendwann wird zwangsläufig die Stunde des Verstandes schlagen. „Politische Korrektheit“ wird zunehmend als das erkannt, was sie ist, als verklemmte Wegbereiterin der Unfreiheit. Dann wird jeder behaupten, doch eigentlich schon immer politisch inkorrekt gewesen zu sein.

Das Licht am Ende des Tunnels muss nicht immer ein entgegenkommender Zug sein. Jeder Tunnel hat ein Ende.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

93 KOMMENTARE

  1. .

    Warum hat Mohammedanismus in Deutschland so leichtes Spiel ?
    ____________________________________________________________________

    .

    1.) (rund) 20 Mio. Rentner entscheiden jede Wahl. Sie sind (leider noch) zu wenig Internet-affin, schutzlos den Nachrichten-Fälschern ARD-ZDF-Print ausgeliefert.

    2.) Urbanisierungsgrad Deutschland 77%: D.h. die 4-köpfige Bio-Deutsche Fahrhelm-Familie im ländlichen Raum kriegt nicht mit, was in den Großstädten passiert. Und wählt Alt-Parteien.

    3.) Bei 77% Städtern muß man berücksichtigen, daß die kleineren Städte nicht so hart bereichert sind, insbesondere auch im Osten. Das begünstigt ebenfalls Alt-Parteien.

    .

  2. Alles schön und gut geschrieben #Selberdenker, aber was nützt es, wenn 90% der Bevölkerung Idioten sind. Selbst bei PI hat die Idiotie schon Einzug gehalten.

  3. .

    4.) Wieso kriegt Frankreich es hin, die mohammedanische Kopfbinde* an Schulen zu verbieten (seit 2004). Und Deutschland nicht !?

    * = politische Uniform und Selbstmarkierung des Islamo-Faschismus

    .

  4. Auf RTL II läuft gerade:
    London has fallen

    Kennt man einen Mohammedaner, kennt man alle.

  5. Ohne Assimilation und kompromisslose Unterordnung in die bestehende weltliche Gesetzgebung des Aufnahmelandes funktioniert keine Ein- bzw. Zuwanderung. Unkontrollierte Massenimmigration selbst aus kulturnahen Ländern kann zu einer explosiven sozialen Lage führen.
    Von daher hat Einwanderung ausschließlich nur unter strengster Bedarfskontrolle stattzufinden.

  6. Kulturhistoriker 30. Oktober 2020 at 21:15
    Auf RTL II läuft gerade:
    London has fallen

    Kennt man einen Mohammedaner, kennt man alle.

    In Grossbritannien (respektive England) Frankreich, Holland und Belgien sind diese Probleme durch die koloniale Geschichte selbst verursacht.
    Tony Blair verschärfte das in Grossbritannien noch zusätzlich indem er Immigration aus dem Commonwealth-Land Pakistan forcierte, was mittelbar die Zustände in Birmingham und Rotherham verursachte.

  7. .
    .
    Genau das ist der Punkt..
    .

    …Islam und seine aggressiven Anhänger werden deshalb wie ein rohes Ei behandelt, obwohl die Kultur der Aufklärung hier harte Kritik gebietet. Das nennt man dann Toleranz und begründet es mit der Religionsfreiheit. In Wirklichkeit ist es Kapitulation aus Bequemlichkeit und Angst.
    .
    .
    Wir zahlen den illegal eingedrungenen Moslems seit Jahrzehnten Milliarden an moslemischen Kopfgeld. Die deutsche Regierung nennt es Sozialleistungen.. NEIN das ist eine Lüge,… Es eine Arzt von Schutzgeld.
    .
    Es ist Geld damit die Moslems ruhig bleiben aber sie sehen das westlichen Gesellschaften schwach sind und sie fordern deshalb immer mehr.
    .
    .
    DER GRÖSSTE EPOCHALE FEHLER des Westens war es, Millionen Moslems unkontrolliert nach Europa gelassen zu haben, ohne Regeln und Forderungen aufzustellen und bei Nicht Erfüllung bzw. Straffälligkeit müsste es sofortige Ausweisung geben.
    .
    So aber hat die europäische Bevölkerung einen hohen Blutzoll zu zahlen und mit Menschenopfern den europäischen Multi-Kulti-Politikern zu dienen. Siehe Deutschland und Frankreich.
    .
    .
    DAS TÖTEN GEHT WEITER!!

  8. Kulturhistoriker 30. Oktober 2020 at 21:15
    Auf RTL II läuft gerade:
    London has fallen

    Kennt man einen Mohammedaner, kennt man alle.

    P.S.
    Zum gleichen Thema gab es übrigens den gegenüber dem Hollywood-Film wesentlich besseren TV-Mehrteiler „The Glory Boys“ mit Anthony Perkins und Rod Steiger, wo bereits 1984 der mohammedanische Terrorismus thematisiert wurde.

  9. Die vier Stufen der islamischen Eroberung

    Stufe 1: Infiltration

    Muslime wandern in ständig anwachsenden Mengen in nichtmuslimische Länder ein und die beginnenden kulturellen Konflikte, oft noch subtil, werden sichtbar.

    Stufe 2: Konsolidierung der Macht

    Muslimische Immigranten und Konvertierte des Gastlandes fahren fort, Forderungen zu stellen hinsichtlich eines Entgegenkommens bei Beschäftigung, Erziehung, Sozialleistungen und Gerichtswesen.

    Stufe 3: Offener Krieg um Herrschaft und Kulturhoheit

    Offen gezeigte Gewalt, um das Scharia-Recht und andere kulturelle Einschränkungen aufzuzwingen: Ablehnung der Staatsgewalt des Wirtslandes, Unterwerfung der anderen Religionen und Sitten

    Stufe 4: Der totalitäre islamische „Gottesstaat“

    Der Islam wird zur einzigen religiösen – politischen — rechtlichen – kulturellen Ideologie.

  10. @friedel_1830 30. Oktober 2020 at 21:08

    Der Islam wird hier hofiert. Moslems bekommen alles und haben mehr Rechte als Deutsche. Soweit ist es gekommen. Wir bezahlen praktisch die Invasoren.

  11. @friedel_1830 30. Oktober 2020 at 21:08

    Als jemand, der nicht mehr in Deutschland lebt, betrachte ich Deutschland mit immer größerem Befremden, so als würde man eine Suizid-Sekte beobachten.

  12. .
    .
    Das eigentliche SCHLIMME und Skandal ist..
    .
    Westliche Polizei und Geheimdienste kennen tausende von moslemische Terroristen und Gefährder und sie machen sogut wie nichts. Sie beobachten und beobachten und beobachten weil sie glauben, das sie alle Moslems eines Netzwerks erwischen und beobachten weiter… und beobachten weiter..
    .
    In der Zeit töten und schlachten diese Moslems dann…. siehe Anis Amri..
    .
    Anstatt alle hunderttausende moslemische Terroristen und Gefährder zu internieren und auszuweisen oder zu eliminieren beobachten sie weiter und der Terror und das Schlachten geht weiter.

  13. Die Franzosen sollten endlich offensiv gegen den Abschaum in ihrem Land vorgehen.

    Macron ist ein Versager, der trotz den ganzen Anschlägen der letzten Jahre immer mehr Islamgesindel ins Land geholt hat.

    Genau wie Merkel.

  14. friedel_1830 30. Oktober 2020 at 21:08

    .

    Warum hat Mohammedanismus in Deutschland so leichtes Spiel ?
    ____________________________________________________________________

    .

    1.) (rund) 20 Mio. Rentner entscheiden jede Wahl. Sie sind (leider noch) zu wenig Internet-affin, schutzlos den Nachrichten-Fälschern ARD-ZDF-Print ausgeliefert.

    2.) Urbanisierungsgrad Deutschland 77%: D.h. die 4-köpfige Bio-Deutsche Fahrhelm-Familie im ländlichen Raum kriegt nicht mit, was in den Großstädten passiert. Und wählt Alt-Parteien.

    3.) Bei 77% Städtern muß man berücksichtigen, daß die kleineren Städte nicht so hart bereichert sind, insbesondere auch im Osten. Das begünstigt ebenfalls Alt-Parteien.

    Das heißt erst wenn die 4 Köpfige Fahrhelm Familien in den Speckgürteln kopflos gemacht oder die Mutti vom Merkelneger oder Islamaraber zwangsbesamt wird, könnte vieleicht ein Umdenken eintreten.

    Klingt für mich schlüssig, weil in Deutschland sehr viele kernbehinderte Menschen leben, die nicht vorausschauend denken können, sondern nur wie kleine Kinder durch Schmerz lernen.

    Die müssen erst die heiße Herdplatte anfassen oder das Messer an der Kehle haben, dass sie begreifen, dass diese Gewalt vieleicht doch aus dem Koran kommen könnte.

  15. Was will man von Memmen erwarten die bei einem Schlag auf die linke gleich die rechte Wange hinhalten? ….und diesen Mist auch noch predigen und sich für toll halten!

    Memmen sterben aus, das nennt man Evolution

  16. .
    Die dümmliche Naivität deutscher Politiker
    .
    Deutscher Politiker verstecken sich immer hinter dem deutschen Grundgesetz und der dt. Verfassung und das die für jeden gilt..
    .
    Sie vergessen nur einst. Wenn Moslems in Mehrheit sind, wofür die dämlichen dt. Politiker die Hauptschuld tragen, werden diese ihre Moslems das dt. Grundgesetz und die Verfassung abschaffen und gegen die Scharia und Koran auswechseln.
    .
    Warum sind deutsche Politiker der Altparteien so dämlich und hassen ihr Land?

  17. .

    Sackpfeife Altmaier, CDU, Merkels servilste Hof-Schranze.

    Und 2 verheerende, entlarvende Äußerungen:

    Hunderttausende Angela Merkels // Lieber gar nicht wählen gehen als AfD wählen
    ________________________________________________________________________________

    .

    1.) Altmaier lobt F*lingspolitik Merkels, Sept. 2016 in Gillamoos (Niederbayern) vor 3000 Zuhörern:

    „Deutschland ist ein großartiges Land, weil wir in Deutschland nicht nur eine Angela Merkel haben, sondern Zehntausende, Hunderttausende Angela Merkels. In jedem Dorf, in jeder Stadt.“

    https://www.google.com/amp/s/amp.welt.de/politik/deutschland/article157957991/Deutschland-hat-Hunderttausende-Angela-Merkels.html

    2.) Altmaiers Demokratie-Verständnis: Lieber gar nicht wählen gehen als AfD wählen.

    https://www.google.com/amp/s/amp2.handelsblatt.com/politik/deutschland/kanzleramtschef-altmaier-lieber-gar-nicht-waehlen-als-afd-waehlen/20349236.html

    .

  18. @Drohnenpilot 30. Oktober 2020 at 21:22

    Das ist doch Absicht. Moslems werden gezielt nach Deutschland geholt. Merkel und andere Antideutsche wollen die als Werkzeug gegen Deutsche einsetzen. Der Feind sitzt im Kanzleramt. Versteht doch mal was passiert.

  19. .
    Valleicht
    sollte man sich
    auch fragen, warum
    das so ist. Daß es so ist,
    kann jeder sehen, wie auch,
    daß jeder Versuch, daran
    etwas zu ändern, mit
    infamen Mitteln
    hintertrieben
    wird …
    .

  20. @Drohnenpilot 30. Oktober 2020 at 22:00

    Merkel ist das GG und andere Gesetze egal. Die werden einfach ignoriert. Praktisch leben wir bereits in einer Diktatur. Meinungsfreiheit, Demokratie und Rechtsstaat sind durch Merkel abgeschafft worden. Wo hat die denn Politik gelernt? Ja bei der Stasi. Man kann da nichts gutes erwarten.

  21. Solange es Politiker gibt, die Politik gegen die eigene Nation betreiben um alles Deutsche auszurotten, solange ist ihnen jedes Mittel recht um den Ausrottungsprozess zu beschleunigen.
    Dazu gehört die unkontrollierte Zuwanderung von Menschen die merkwürdigerweise auf der Flucht ihre Papiere verlieren aber nicht ihr Handy. Jedem Asylanten wird mehr Gehör geschenkt als einem Deutschen.
    Und jetzt mit dem neuen Lockdown ? Wer wird sich nicht an die Beschränkungen halten?
    Großfamilien, Clans, Bewohner von Asylunterkünften etc.
    Aber unsereins bekommt gleich eins auf die Mütze während andere mit Samthandschuhen bzw. gar nicht angefasst werden.

  22. Die Regierungen haben sich doch schon längst,selbst kastriert.
    Es muss abgeschoben werden,Straftäter und
    abgelehnte Wirtschaftsasylanten,was das Zeugs hält,oder wer
    sich hier,unseren Regeln nicht unterwerfen will.
    Notfalls,und bei Weigerung der Heimatregierungen,ihre
    Bürger zurückzunehmen,muss halt das Militär
    unterstützen und jegliche Zahlungen müssen eingestellt werden.
    Aber solange man das als Unmenschlich darstellt,und dem nicht nachkommt,
    wird sich nichts ändern, es wird schlimmer,und die Opferzahlen unter der
    indigenen Bevölkerung wird in ungeahnte Höhen schiessen.
    Der eigentliche Kampf hat noch gar nicht begonnen, aber er rückt jeden
    Tag ein wenig näher!

  23. .

    Kann (Kanzler in spe) Merz, CDU, Deutschland vor Islamisierung retten ?

    Bestimmt nicht !

    Merz betreibt „politisches Petting“* mit den Grünen Kinderfreunden
    __________________________________________________________________

    .

    1.) *: Merz will gerne Kanzler eine schwarz-grünen Koalition sein (Juni 2020)

    https://www.google.com/amp/s/rp-online.de/politik/deutschland/friedrich-merz-will-gerne-kanzler-in-schwarz-gruener-koalition-sein_aid-51878119%3foutput=amp

    2.) An: Herrn Merz

    Wo waren Sie, als Merkel Sept. 2015 unsere Landesgrenzen schutzlos stellte ?
    Und Mio. von volks-/ raum- und kulturfremden Asyl-Forderern unsere Grenzen einfach überrannten.

    Kampf-Kandidatur auf CDU-Bundesparteitag, Dez. 2015 in Karlsruhe gegen Merkel,
    Bundeskanzler dann. Und Grenze vakuumdicht. Das wäre Ihre Aufgabe gewesen als wirklicher Patriot.

    Heute, 2020, wo der Schaden für Deutschland unermeßlich und irreparabel ist, tauchen Sie plötzlich auf.
    Lagen Sie 5 Jahre im Koma auf Intensivstation, oder wie erklärt sich das ?

    3.) Jetzt ist Ihre Personalie so viel wert wie ein feucht gewordener Bierdeckel:

    4.) Einfach wegwerfen !

    .

  24. Anregung der französischen Regierung
    Schweigeminute für getöteten Lehrer an Berliner Schulen
    Bildungssenatorin Scheeres und die Kultusministerkonferenz unterstützen Initiative. Am Montag um 11.15 Uhr soll es ein Gedenken für Samuel Paty geben.

    DAS sollte für alle Schulen gelten.

  25. Prof. Dr. Ingo Hahn: Eine deutliche Abrechnung mit Söder und seiner CORONA-Politik. Söder hat voll Scheiße gebaut. Später kam Größenwahn hinzu. Merkel leidet schon länger am Caesarismus. Solche Leute muß man dringen stoppen. Wir kennen das doch aus der Geschichte. Söder ist bei 1933 angelangt.

    https://www.youtube.com/watch?v=uWuUliI6qmg

  26. Dieser Gesellschaft kann man nicht mehr helfen, man muss nicht einmal traurig sein, wenn sie untergeht.
    Sie will ja selber nicht einmal überleben, sie will sich auflösen und sie will erobert werden. Es nützt nichts, wenn ein paar Ritter die Burg verteidigen, während der König unter Beifall der Menge die Zugbrücke runter und die feindliche Armee einrücken lässt.
    (Netzfund)

  27. Als Christ hat man immer eine letzte Hoffnung, weil man eine letzte Gewissheit in seinem Herzen trägt, die einem niemand nehmen kann.
    —————————————
    Das politische Christentum ist ein unnötiger Kropf, eine zusätzliche Instanz zwischen Bürger und Regierung. Ein Puffer, der zum Schutz der Regierung dient. Das politische Christentum ist Ballast, welchen es abzuwerfen gilt. Er behindert nur, versperrt die Sicht auf das Wesentliche. Zu Zeiten wo es unserem Land an die Existenz geht, stört das politische Christentum nur. Es hat sogar zu diesen Bedingungen welche wir nun vorfinden, beigetragen. Die Spitzenpolitiker der Protestanten und Katholiken haben am Verrat des Volkes beigetragen, sogar aktiv betrieben. Was ist das für ein Glaube, der nur unter 10 Grad gelebt werden darf?

  28. Weltweit das größte Problem ist die ISLAM-Ideologie.
    Alle Religionen – da von Menschen gemacht – sind fehlbar (allerdings mit erheblichen Unterschieden).

    Selbst bin ich kein Religionspraktiker, kein eingeschriebener Christ mehr – allerdings schätze ich verschiedene christliche Traditionen und Werte sehr, soweit sie als Kultur hohe Bedeutung besitzen.

    Unvermeidlich, dass ich mir im Laufe von Jahrzehnten Eindrücke von allen Religionen beschaffte, denn als Naturwissenschaftler ist man generell neugierig und hat in „Glaubensfragen“ erhebliche Probleme – mit entsprechendem Klärungsbedarf.

    Wenn man sich Religionen ansieht, so sind es zumeist MÄNNER-Religionen.
    Jede Religion, mit Ausnahme des Hinduismus und der japanischen Naturreligion Shintoismus, beginnt mit auserwählten MÄNNERN. Geschichtlich zwar erklärbar, aber aus unserer heutigen (aufgeklärten) Sicht der Gleichberechtigung von Mann und Frau durchaus delikat zu beurteilen.

    Diese Weltreligionen vertreten die monotheistische Gottesvorstellung („Ein-Gott-Theorie“), die von der Existenz und Wirksamkeit eines einzigen Gottes ausgeht. Das christliche Religionsverständnis definiert Gott etwas weniger griffig, nämlich zwar als einen einzigen Gott, aber in Form der „Dreifaltigkeit“.

    Selbstverständlich ist „Gott“ überall männlich. Geschichtlich auch unvorstellbar, dass die MÄNNER-Religionen eine Frau als Gott auserkoren hätten.

    > Im Buddhismus ist Siddharta Gautama, der Erleuchtete – quasi Gott.
    > Das Judentum hat mehrere Gründer. Es gelten Abraham, Isaak und Jakob als Väter des Volkes Israel. Zusätzlich Moses, der auf dem Berg Sinai die Thora (heilige Schrift) von Gott bekommt.
    > Für Christen ist Jesus von Nazareth der auserwählte göttliche Messias.
    > Der Islam gründete sich auf Gottes-Offenbarungen des Propheten Mohammed (570 bis 632 nach Christus). Er lebte in Mekka und Medina und empfing im Laufe seines Lebens immer wieder Botschaften von Gott. Diese Offenbarungen (Suren) sind im Koran gesammelt. Die beiden größten Islam-Glaubensrichtungen sind Sunniten und Schiiten (10 %, primär im Iran).
    Die meisten Mohammedaner sind Sunniten. Die unterschiedliche Entwicklung der beiden Glaubensrichtungen beginnt mit dem Tod Mohammeds und der Nachfolgebestimmung. Die Schiiten glauben, dass Mohammeds Schwiegersohn Ali der rechtmäßige Nachfolger gewesen wäre. Sie sind davon überzeugt, dass dies der eigentlich Wille des Propheten war. Stattdessen wurde ein anderer ausgesucht: Abu Bakr – ein enger Berater des Propheten.
    Vergleicht man alle Religionen miteinander, so stellt man zahlreiche (m. E. merkwürdige!) Gemeinsamkeiten fest.
    > Jede Religion nimmt für sich in Anspruch, die richtige Religion zu sein
    > In allen Religionen gibt es „Auserwählte“, die mehr oder weniger direkten Draht zu Gott hatten und den Normalos alles erklären können. Selbstverständlich sind die Auserwählten im täglichen Leben bevorrechtigte Ranghöhere.
    > Jede Religion verlangt von den Gläubigen mehr oder weniger strenge Rituale und setzt Gebote für das tägliche Leben und für das Erreichen bestimmter Zustände („Paradies“) nach dem Ableben.
    Gemeinsam ist auch allen Religionen, dass sie zwar verschiedene geschichtliche Sachverhalte beweisbar in ihre Bücher oder mündlichen Überlieferungen aufnehmen, aber die Zentralaussagen keiner wissenschaftlichen Untersuchung standhalten, demnach reine Glaubenssache sind.
    Ziemlich verwirrt ist es, wenn z. B. in der katholischen Lehre von „Glaubenswahrheiten“ die Rede ist. Ein peinliches Paradoxon.
    Worauf ich hinaus will, das ist Folgendes:

    Der Mensch als „gescheiter“ Menschenaffe müsste in der Lage sein, durch seine evolutionär erworbene Vernunft zu erkennen, dass irgendetwas an diesen „Glaubensdingen“ nicht stimmt.

    Da der Mensch typischerweise in seinem Innersten „nach Gott“ (oder nach der Schöpfungsursache) sucht bzw. nach dem Ursprung des Lebens und nach dem, was nach dem Ableben kommen könnte,
    wäre zur Befriedigung der Gottgläubigen eigentlich sinnvoll und wünschenswert, wenn sich alle Religionen als eine Einheit zusammentun würden.

    Dass dies nicht geschieht und nie geschehen wird, beweist wiederum, dass die Vernunft der Masse Mensch gegen Null tendiert.

    Die Folge daraus sind oftmals in vielfältiger Art und Weise Konkurrenzdenken sowie aggressive Aktionen gegeneinander, um Machtansprüche und Pfründe (meist für die Auserwählten!) durchzusetzen.

    Die Schwerpunkte sind von Religion zu Religion unterschiedlich.

    Von allen Religionen die umfassendsten Machtansprüche mit aggressiven Anweisungen finden sich im Koran. In Sure 48:28 wird der Islam als „Religion der Wahrheit“ bezeichnet, um den Islam „über jeden anderen Glauben siegreich zu machen“. Das beinhaltet eine generelle Kampfansage – unvereinbar mit europäischen Kulturmaßstäben!

    Man könnte es durchaus als eine Kulturschande bezeichnen, dass Politiker der Systemparteien sowie Kirchenfürsten dem Islam hier bei uns nicht sehr enge Fesseln anlegen, sondern diese Ideologie hier noch unterstützen. Statt unser Recht – statt Scharia – überall durchzusetzen, werden Mohammedaner-Vereine noch öffentlich gefördert. Für mich ist das irrsinnig!

  29. An Blimpi 22:24

    Ein Land, kann sich nicht verweigern, einen eigenen Staatsbürger zurückzunehmen.
    Wenn aber ein Tunesier behauptet, dass er Syrer ist, ist es wohl logisch, dass Syrien ihm die Einreise verweigert.
    Falls man dann durch Ermittlungen feststellt, dass er Tunesier ist, fragt Tunesien dann, was er selbst dazu sagt.
    Deutschland antwortet dann, zu uns sagt er, er wäre Syrer.
    Das nutzt Tunesien zu seinem Vorteil und sagt dann: “ Wenn er selbst sagt, dass er Syrer ist, kann er schließlich kein Tunesier sein. Dann müssen wir ihn auch nicht aufnehmen.“

    Hier müsste eben, schon bei der Ankunft in Deutschland, jeder Asylant bei der Beantwortung seiner Herkunft, am Lügendetektor angeschlossen werden.
    Man könnte sich auch einmal Google Earth, zur Überprüfung, heranziehen.
    Fragt doch den „Tunesier“ nach den Namen seiner Nachbarorte in Syrien.
    Bei Großstädtern nach Straßennamen in der Nachbarschaft.
    Die Übeltäter, die schummeln, aber den Test durch auswendig lernen bestehen, einfach ein halbes Jahr später erneut abfragen.

  30. friedel_1830 21:08

    Kleine Städte sind nicht so stark bereichert? 😀

    Genau das Gegenteil ist der Fall.
    Ich kenne kleine Städte da sind von 10 Leuten die einem begegnen 9 nicht von hier.
    Kindergärten mit einem Ausländeranteil von 80%+

  31. Mantis 30. Oktober 2020 at 22:39
    „Anregung der französischen Regierung
    Schweigeminute für getöteten Lehrer an Berliner Schulen.“

    So etwas ist nach jedem Attentat,die Spitze der Heuchelei.
    Wieso soll man Menschen gedenken,die das taten,was ihr Grundrecht ist ,
    und was die ureigenste Aufgabe jeder Regierung sein muss.
    Sicher zu stellen,daß man seine Meinung frei äussern kann.
    Sie sind keine Helden im eigentlichen Sinne,sie sind nur
    Synonyme für das Versagen und die Feigheit der Politik,
    so wie alle anderen Opfer,ob in Kandel oder Berlin oder nun Frankreich.
    Man sollte den Politikern gedenken,die solche Taten erst,
    zugelassen haben,und nun mit Textbausteinen und Krokodilstränen,
    um sich werfen, und nichts, aber rein gar nichts tun werden,
    damit solche Taten,mit aller Macht des Staates,verhindert werden .
    Nicht Gedenken sollte das Grundthema sein,Angklage und Ächtung
    der Regierungen sollte das Thema sein.
    Aber das wird nie geschehen, weil diese verkommene Obrigkeit
    dies zu verhindern weiss und jeden verfolgt,der diese Wahrheiten und Realitäten
    ausspricht.
    Notfalls mit der Keule der Volksverhetzung,der Verurteilung und seiner Konsequenzen.
    Mich machen solche Taten traurig und wütend,aber wozu,
    morgen, übermorgen,oder nächste Woche,
    irgendwann wird es Taten geben,
    die dieser ähneln,und dann fängt die Heuchelei von vorne an,
    die nichts anderes als ein Feigenblatt der Politik darstellt !…

  32. In Wien haben 50 idenditäre Jugendliche eine Moschee gestürmt und Teile der Einrichtung zerstört. Deutsche und östereichisch Bischöfe sind emoört. Samsta gibt es eine Großdemo „gegen Rechts“.

    Ach ich habe mich vertan. 50 türkische islamistische Jugendiche haben die Kirche am Antonsplatz gestürmt und haben gegen das Taufbecken und Beichtstuhl getrete. Und natürlich gibt es keine Demo, auch hat sich kein Bischof oder Grüner darüber empört.

    Falsche Täter, falsche Opfer.

    https://www.krone.at/2264773

  33. A. von Steinberg 30. Oktober 2020 at 22:50
    W

    > Im Buddhismus ist Siddharta Gautama, der Erleuchtete – quasi Gott.
    ———–
    Nein. Kein Gott. Lord Buddah ist ein Prophet, der einen den Weg weisen will wenn man bereit ist ihm zu folgen. Das zeichnet den Buddhismus aus.
    Wie sagte meine immer noch geliebte Ex ihrem einfachen aber verständlichen Thai-Englisch: „You believe or not. It’s up to You“. Der Buddhismus zwingt niemanden zu irgendwelchen Handlungen.

  34. @Viper 30. Oktober 2020 at 21:11
    Man kann es auch so sehen: Vor 15 Jahren waren es noch über 99%. Dann kamen freie Medien wie PI-NEWS auf. Heute gibt es die AfD. Die wird aber immer noch nicht von allen gewählt, die kritisch sind. Die AfD kann zu 100% vertreten, was diese Leute kritisieren, sie wählen weiter CDU oder sonstwas und verhindern so Veränderung auf parlamentarischem Weg. Das Potential der AfD ist wesentlich höher. Es haben weit mehr als 10% der Bevölkerung erkannt, dass das System Merkel das Land gegen die Wand steuert. Die Mehrheit wird es aber erst raffen, wenn es knallt.

  35. friedel_1830 30. Oktober 2020 at 21:08
    .

    3.) Bei 77% Städtern muß man berücksichtigen, daß die kleineren Städte nicht so hart bereichert sind, insbesondere auch im Osten. Das begünstigt ebenfalls Alt-Parteien.
    ————-
    Das stimmt nicht. In kleineren Städten kriegt man die Moslems sofort mit. In größeren Städten kann man sich noch in einer Nische verkriechen. Jedem Dorfschulzen kann ich nur raten die wegen Corona – aber auch in der vor-Corona-Zeit – schwach besuchte Dorfkneipe *selbstzensur* denn sonst….

  36. ZU:
    gonger 30. Oktober 2020 at 23:42
    ——————————————–
    Ihr Einwand ist richtig. Ich schrieb deshalb auch „quasi Gott“.

    Siddharta Gautama, gilt als der Erleuchtete, der in seiner Wiedergeburt als Mensch den Kreis der Reinkarnationen durchbrechen konnte.

  37. Ja, guter Artikel dem ich im Wesentlichen zustimmen. Allerdings wurde ein entscheidender Charakterzug des herrschenden linken Mainstreams übersehen, Zitat:

    „Das Abendland wird nicht aus Schwäche kolonisiert, sondern weil es seine kulturelle Stärke nicht zeigt, weil es sich betrügen lässt und sich aus Bequemlichkeit selbst betrügt.“

    Es ist die überhebliche Besserwisserei! Schauen Sie in die Geschichte der Parteien! Z.B. in dem Buch „Die Wahrheit über die Linke“ . Dass man sich mit seiner Ideologie auf dem Holzwege befand, dafür sogar über Leichen ging, gibt äußerst selten ein Parteisoldat mit antrainierter „korrekter“ Haltung zu, auch kein Amtsinhaber oder Staatschef. Kann man sich vorstellen, dass eine Angela Merkel, ein Walther Steinmeier, Heiko Maas, eine Ursula von.d.L. usw… zugeben würden, gegen das eigene Volk agiert und gehetzt zu haben? Würde Merkel einsehen, dass ihre Politik der offenen Grenzen und dem Einschleusen hunderttausender Versorgungssuchender illegal und zum Schaden der Deutschen gewesen ist? Fragen Sie Egon Krenz, ob die DDR ein Unrechtssystem war, fragen Sie Ex-Stasigeneräle, ob sie Ihre Tätigkeit kritisch betrachten, fragen Sie Gysi ob sein Sozialismus ohne Diktatur funktionieren kann, fragen Sie Macron, ob Frankreich aufgrund seiner verfehlten Einwanderungspolitik zum Terrorgebiet der Islamisten geworden ist, fragen Sie Merkel, ob es falsch ist zu behaupten, dass der Islam zu Deutschland gehöre fragen Sie die Propagandisten des Staatsfunkes bei ARD und ZDF, sowie die Lohnschreiber der linksideologischen Mainstreampresse … Niemand derer gibt seine Fehler zu, diese Fehler haben aber Menschenleben gefordert und/oder unsere Gesellschaft bis an den Rand eines Bürgerkrieges gebracht und wirtschaftlich ruiniert. Allesamt bezeichnen sich als volksverbunden und Menschenfreunde. Dass sie mit ihrer zur Schau gestellten Weltoffenheit, falsch interpretierter Religionsfreiheit, ihrem Multikultiwahn, ihrem Zurückweichen bei der zunehmenden glaubensmotivierten Gewalt an „Ungläubige“ Verrat an den freiheitlichen und demokratischen Werten, dem Christentum und ihrem eigenen Volke begehen.

  38. @Selberdenker @23:44
    @ Viper 21:11

    Das ÖR-TV unter Merkels Fingernägeln hat die Hoheit über die Meinungsbildung der Bürger.
    Da sitzen um 19:00 oder um 20:00 Millionen und lassen sich Müll erzählen und die Meisten sind müde von der Arbeit und wollen eigentlich nur mal reinschauen, weil das so üblich ist.

    Diese Tagesschau oder Heute-Sendungen haben ja immer noch ein seriöses Image.

    Dass die älteren und alten Bürger unbedingt die Blockparteien wählen, würde ich nicht bejahen, es sei denn, sie machen Briefwahl im Altenheim.

  39. Außerdem denke ich, dass unser Land sich gegen den Islam wehren muss.

    Und das bedeutet, dass ab heute Moslems abgeschoben werden. Islam hat hier nichts zu suchen.

  40. Boah, hammerhartes Statement der nds. Islam-Kuffnucken zum Fronkreisch-Terrör:

    https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Niedersaechsischer-Islam-Verband-verurteilt-Anschlag-in-Nizza

    Der Islam-Verband „Schura Niedersachsen“ hat den „mutmaßlich“ (!?) islamistisch motivierten Anschlag mit drei Toten in Nizza „auf das schärfste“ !!! verurteilt.

    boah ……… hoffentlich fallen sie damit nicht bei ihren Hardcore-Kumpels in Ungnade.

    Hier schon mal die neuesten Modetrends für das Jahr 2021 ………

    https://www.bild.de/video/clip/news/der-virenschutz-der-zukunft-kann-dieser-helm-uns-vor-corona-schuetzen-73646546.bild.html

    Gute Nacht, Deutschland!

  41. .

    An: lorbas 30. Oktober 2020 at 23:30 h
    und
    An: gonger 30. Oktober 2020 at 23:46 h

    Danke Ihnen beiden für Antwort.

    Oh mein Gott ! Es bleiben nur noch die Halligen.

    .

    [( friedel_1830 30. Oktober 2020 at 21:08
    3.) Bei 77% Städtern muß man berücksichtigen, daß die kleineren Städte nicht so hart bereichert sind, insbesondere auch im Osten. Das begünstigt ebenfalls Alt-Parteien.
    ————-
    Das stimmt nicht. In kleineren Städten kriegt man die Moslems sofort mit. In größeren Städten kann man sich noch in einer Nische verkriechen. Jedem Dorfschulzen kann ich nur raten die wegen Corona – aber auch in der vor-Corona-Zeit – schwach besuchte Dorfkneipe *selbstzensur* denn sonst….)]

    .

    ([friedel_1830 21:08

    Kleine Städte sind nicht so stark bereichert? ?

    Genau das Gegenteil ist der Fall.
    Ich kenne kleine Städte da sind von 10 Leuten die einem begegnen 9 nicht von hier.
    Kindergärten mit einem Ausländeranteil von 80%+ )]

    .

    .

  42. Kann man eigentlich noch OT Kommentare schreiben?

    MOD: Natürlich. Aber erst nach den ersten zehn Kommentaren und wenn sie nicht inflationär bzw. spamartig gepostet werden.

  43. Kriegslogik: wenn Du nicht weisst, ob die eigenen Kräfte ausreichen, den Feind zu besiegen, aber siehst, dass der Feind immer stärker wird und seine Stellungen verbessert und ausbaut, muss sofort der Befehl zum Angriff gegeben werden.

    Ich möchte damit nicht die Anwendung physischer Gewalt gegen irgend jemanden nahelegen, sondern auf alle rechtsstaatlichen Mittel hinweisen, die zur Verfügung stehen. Längeres Abwarten kann nur zur Niederlage führen.

  44. Puschkin 31. Oktober 2020 at 02:45
    Kann man eigentlich noch OT Kommentare schreiben?
    ——-
    Nein !

    MOD: Wie kommen Sie zu dieser Antwort? (Siehe Ihre Kommentare von 3.31 Uhr bis 4.41 Uhr heute.) Natürlich darf im Einzelfall auch OT gepostet werden, aber erst nach den ersten zehn Kommentaren und nicht so, dass es schon an Spam grenzt.

  45. @ D Mark 30. Oktober 2020 at 22:42
    @ mokdo 30. Oktober 2020 at 23:40
    „Wien: Türkische Jugendliche stürmen unter „Allahu akbar Rufen“ Kirche“

    Ein Jugendstreich fanatischer Jung-Jihadies

    „Die Polizei geht offiziell „von einem Jugendstreich aus“…
    …Gruppe von türkischen…am Reumannplatz…Raufereien und Böllerwürfen.
    Die Polizei soll die Identität von zehn Jugendlichen,
    die als fanatische Islamisten gelten, festgestellt haben.“
    https://www.neue.at/oesterreich/2020/10/30/islamisten-attacke-auf-kirche-in-wien.neue

    Wir lernen : Ein Jugendstreich fanatischer Isalmer

  46. LEUKOZYT 31. Oktober 2020 at 05:12
    @ D Mark 30. Oktober 2020 at 22:42
    @ mokdo 30. Oktober 2020 at 23:40
    „Wien: Türkische Jugendliche stürmen unter „Allahu akbar Rufen“ Kirche“

    Ein Jugendstreich fanatischer Jung-Jihadies

    „Die Polizei geht offiziell „von einem Jugendstreich aus“…
    …Gruppe von türkischen…am Reumannplatz…Raufereien und Böllerwürfen.
    Die Polizei soll die Identität von zehn Jugendlichen,
    die als fanatische Islamisten gelten, festgestellt haben.“
    https://www.neue.at/oesterreich/2020/10/30/islamisten-attacke-auf-kirche-in-wien.neue

    Wir lernen : Ein Jugendstreich fanatischer Isalmer

    —————————————-

    Und sogenannte Corona-Leugner werden niedergeknüppelt …

  47. .

    An: bet-ei-geuze

    .

    Sie sind immer sehr nacht-aktiv.

    Hat Ihr „Nick“ etwas mit dem Stern im Sternbild Orion zu tun ?

    Er wird auch der Schulterstern des Orion genannt.

    .

  48. .

    (Ein Ausblick in die Zukunft)

    Orientaler Weihnachts-Besuch in Deutschen Kirchen, 24.12.202X
    _______________________________________________________________

    .

    1.) Wir werden noch in dieser Dekade erleben, daß an Heiligabend-Messen in Deutschen Kirchen Gruppen von Moslems überfallartig erscheinen.

    2.) Mit Kalaschnikows (AK-47). Und dort alles „niedermähen“ an Kirchenbesuchern inklusiver Pfarrer.

    3.) Die konzertierte Aktion dauert nur wenige Minuten. Und die Täter verschwinden unerkannt ins Nichts.

    3.1.) Und Nachrichten-Fälscher ARD-ZDF-Print werden tagelang über Motiv „rätseln“.

    4.) In Nigeria (50% Christen, 50% Moslems [Naturreligionen unberücksichtigt]) sind Massenmorde an christlichen Feiertagen in Kirchen Standard.

    5.) Wir erfahren doch nicht davon (Nachrichten-Fälscher ARD-ZDF-Print).

    .

    .

  49. Sorry – aber für mich sind das Invasoren, die Deutschland zerstören. Nur leider verstehen diese Invasoren nicht, das Sie Ihre eigene Lebensgrundlage zerstören. Auf verbrannter Erde wächst nichts mehr. Deshalb verlasse ich Deutschland nächste Woche für 6 Wochen, um meine Flucht aus der alten Heimat voran zu treiben. Irgendwann ist der Staat nicht mehr in der Lage, das Grundgehalt für diese Invasoren zu zahlen und was kommt dann. Mir egal – meine neue Heimat ist hermetisch abgeriegelt und hat nach 2015 bereits die Invasoren aus dem Land vertrieben. Das ist für Heimatliebe – anders wie das Gruselkabinett in Berlin, das nur ein Ziel hat. Unsere Heimat zu zerstören.

  50. Islamische Quotenmohammedaner/innin in Politik&Wirtschaft zu installieren,ist ganz sicher Teil der Islamisierung.
    Die Islamisierung Deutschlands und Europas mag chaotisch aussehen,hat jedoch System.Jeder hat seine Aufgabe.Das fängt beim Geburtendschihad an,Moscheenbau,islamische Kitas,Schulen und Schwimmbäder (islamische Infrastruktur),geht über die täglich mörderischen Angriffe,und endet bei den installierten Quotenpolitiker/innin in wichtigen und sensiblen Bereichen wie Polizei,Armee und Politik.

  51. .

    An: deutscher-fluechtling 31. Oktober 2020 at 07:04 h

    .

    Darf ich fragen, welches Land Ihre neue Heimat ist ?

    .

    [( Sorry – aber für mich sind das Invasoren, die Deutschland zerstören. Nur leider verstehen diese Invasoren nicht, das Sie Ihre eigene Lebensgrundlage zerstören. Auf verbrannter Erde wächst nichts mehr. Deshalb verlasse ich Deutschland nächste Woche für 6 Wochen, um meine Flucht aus der alten Heimat voran zu treiben. Irgendwann ist der Staat nicht mehr in der Lage, das Grundgehalt für diese Invasoren zu zahlen und was kommt dann. Mir egal – meine neue Heimat ist hermetisch abgeriegelt und hat nach 2015 bereits die Invasoren aus dem Land vertrieben. Das ist für Heimatliebe – anders wie das Gruselkabinett in Berlin, das nur ein Ziel hat. Unsere Heimat zu zerstören. )]

    .

  52. Sehr guter Kommentar in der NZZ

    .

    KOMMENTAR
    Nach dem Attentat von Nizza herrscht in den Kirchen nur betretenes Schweigen oder gesammeltes Stammeln

    Ein Islamist ermordete drei Menschen in einer Basilika. Obwohl Christen attackiert wurden, wollen deutsche Bischöfe die Tat nicht präzise benennen. Lieber betreibt man eine Täter-Opfer-Umkehr.
    Alexander Kissler, Berlin55 Kommentare30.10.2020, 15.19 Uhr

    „Nach dem brutalen Mord von drei Menschen in der Basilika von Nizza vermeiden führende deutsche Kirchenvertreter das Wort «Islam» gezielt.

    Es war eine monströse Tat, und sie geschah in einer Kirche: In der katholischen Basilika Notre-Dame von Nizza wurden am Mittwoch drei Menschen ermordet – zwei Frauen und der Küster. Eine der beiden Frauen wurde während des Gebets geköpft. Mutmasslicher Täter ist ein 21-jähriger Tunesier, der im September 2019 über Lampedusa nach Europa eingereist sein soll. Zeugen berichten, der Mann habe in der Kirche «Allahu akbar» gerufen. Selbst für hartgesottene Politiker und für vom Dauerfeuer der Corona-Nachrichten ermüdete Medienkonsumenten sprengt ein solches Verbrechen jedes menschliche Mass. Barbarische Tötungsarten, wie man sie vom Islamischen Staat kennt, sind endgültig in Frankreich und damit in Europa angekommen. Dennoch regiert in weiten Teilen der Öffentlichkeit routinierte Betroffenheit oder verdruckstes Schweigen – auch und gerade in den Kirchen.
    Um das Wort «Islam» wird gern ein Bogen gemacht
    Um Probleme lösen zu können, muss man sie benennen. Diese Bereitschaft bringen die Kirchen nicht auf. Sie flüchten sich ins wolkig Unverbindliche. Politiker haben insofern dazugelernt, als die Mutter aller rhetorischen Beruhigungspillen, die Aussage, islamistische Attentate hätten nichts mit dem Islam zu tun, heute kaum noch zu hören ist. Bundesaussenminister Heiko Maas benannte das Offensichtliche und schrieb: «Radikaler Islamismus tötet und darf in unserer Gesellschaft keinen Platz haben.» Auch die Berliner Staatssekretärin mit palästinensischen Wurzeln, Sawsan Chebli, wurde deutlich: «Phrasen wie ‹Das hat nichts mit uns zu tun› müssen endlich aufhören. Islamisten morden im Namen des Islam.» Umso peinlicher sticht vor diesem Hintergrund das gesammelte Stammeln der Kirchen hervor.
    Der Vorsitzende der katholischen Bischofskonferenz, Georg Bätzing aus Limburg, teilte seine «Trauer» und sein «Entsetzen» mit und gab eine politische Moral zum Besten, in der weder das Wort «Islam» noch das Wort «katholisch» Platz fand: «Europa war und ist ein grosses Projekt des friedlichen Zusammenlebens. Diese Vision dürfen wir uns von Attentaten nicht zerstören lassen.» Wer ist «wir»? Und wer hat konkret den Frieden gestört? Ein Islamist war es, der christliche Gläubige ermordete. Bätzing will vom Generalangriff auf seine eigene Religion nichts wissen und relativiert ihn so.
    Sein Amtskollege aus Bamberg, Ludwig Schick, rückt der Täter-Opfer-Umkehr einen beherzten Schritt näher, wenn er verlautbart: «Ohne Religionsfreiheit wird menschliches Leben fundamental beschädigt. Auch die Religionen müssen sich Freiheit und Toleranz gewähren. Beleidigungen von Religionen sind auszuschliessen.» Ein katholischer Bischof ruft christlichen Mordopfern hinterher, man solle eben auch den Islam nicht beleidigen. Ist die geköpfte Frau für Schick das nachvollziehbare Resultat einer Schmähung des Islam, deren sich zuvor irgendjemand schuldig gemacht hat? Mit einer solchen Drehung ins Aberwitzige beleidigt der Bischof letztlich die Opfer.
    Wie man eine Tat relativiert
    Schaut man sich auf den offiziellen Seiten der Kirchen im Internet um, erfährt man wenig oder nichts von den in Südfrankreich ermordeten Glaubensgeschwistern. Am Tag des Attentats stellte das Bistum Augsburg ein Video online, auf dem die Kinderreporter Antonia und Marie den «Klimaschutzmanager des Bistums» befragen. Die aktuellen Beiträge der Evangelischen Kirche von Westfalen widmen sich dem Klingelbeutel an Weihnachten, den Flüchtlingen auf Lesbos und der Gefährlichkeit von Verschwörungstheorien. Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche, spricht von einem sinnlosen Verbrechen und einem feigen Anschlag, als hätte er mit sinnvollen Verbrechen und mutigen Anschlägen weniger Probleme. Der Mord treffe «alle Religionen ins Mark, die sich für ein friedliches Zusammenleben einsetzen». Von einem islamistischen Attentat auf Christen schlägt der Theologe damit den Bogen zu beliebig vielen weiteren Religionen, beispielsweise zu Buddhismus, Shintoismus, Hinduismus. Auch so verwischt man Verantwortung und relativiert die Tat.
    Bereits bei dem islamistischen Attentat von Nizza im Jahre 2016, als ein ebenfalls aus Tunesien stammender Mann knapp neunzig Menschen tötete, hiess es von politischer wie kirchlicher Seite, man sei betroffen und erschüttert, stehe in Gedanken an der Seite der Opfer, denn es handele sich um einen «Anschlag auf uns alle». Damals wie heute ersetzt folgenloses Floskeltum die präzise Benennung. Probleme aber verschwinden nicht, wenn man sie umetikettiert. Dies gilt erst recht für jenen Islamismus, der dem Westen den Krieg erklärt hat und Menschen ermordet.“

    https://www.nzz.ch/international/nach-attentat-von-nizza-die-christlichen-kirchen-schweigen-ld.1584458

  53. „Sobald wir einmal im Krieg sind gibt es nur eine Sache zu tun. Er muss gewonnen werden. Die Niederlage lässt schlimmere Dinge geschehen, als alle Dinge die jemals im Krieg geschehen können.“ Ernest Hemingway

  54. Ausgemerkelt???

    Systemkomiker und Staatskünstler flehen Politik um Gegenleistungen für ihre Linientreue an

    Corona macht sie alle zu Bettlern: Deutschlands Haltungs-„Comedians“, regierungsergebene Kabarettisten und Kleinkünstler, die aus jeder Pore das Bekenntnis zum divers-bunten, weltoffenen Linksstaat predigten – sie verstehen die Welt nicht mehr: Da trommeln sie für Flüchtlinge und gegen Rechts, treten bei „wirsindmehr“ auf, taggen sich selbst mit allen Parolen des Zeitgeists von „unteilbar“ bis „BLM“ und rufen zu Spenden für „Seenotrettung“ auf – und plötzlich, dank Corona, fühlen sie sich von der Regierung im Stich gelassen, der sie seit Jahren bis zum Anschlag ins Rektum kriechen.

    https://www.journalistenwatch.com/2020/10/30/systemkomiker-staatskuenstler-politik/

  55. Von einem System, das die AfD für weit gefährlicher hält als eine kulturfremde Invasion durch religiöse Fanatiker, ist nichts zu erwarten. Jedesmal, wenn es nicht gelingt, Morde an Einheimischen durch Invasoren zu verschweigen, bricht der „Kampf gegen Rechts“ los. Übrigens bricht er zwischenzeitlich auch ohne jeden Anlass los. Und wenn die Opfer mal keine Deutschen, sondern islamkritische Muslime sind, ist das Schweigen besonders ohrenbetäubend.

  56. Von einem System, das die AfD für weit gefährlicher hält als eine kulturfremde Invasion durch religiöse Fanatiker, ist nichts zu erwarten. Jedesmal, wenn es nicht gelingt, Morde an Einheimischen durch Invasoren zu verschweigen, bricht der „Kampf gegen Rechts“ los. Übrigens bricht er zwischenzeitlich auch ohne jeden Anlass los. Und wenn die Opfer mal keine Deutschen, sondern islamkritische Muslime sind, ist das Schweigen besonders ohrenbetäubend.

  57. Ja, Kapitulation ist das richtige Wort.
    Wir haben es hier mit einer aggressiven, gewalttätigen Religion zu tun, die nur mit Gewalt zurückzudrängen ist.
    Diese Gesellschaft ist aber nicht bereit Gewalt anzuwenden.
    Diese Gesellschaft hat ihren Selbsterhaltungstrieb verloren, sie werden jammern aber lieber untergehen, als die notwendige Gewalt einzusetzten.
    Dieser Weiberstaat, dieser vollkommen überdrehte Humanismus und Gefühlsduselei lässt sich nur überwinden, wenn eine ökonomische, gesellschaftliche, materielle Katastrophe eintritt, und zwar je eher um so besser.

  58. @Marie-Belen 31. Oktober 2020 at 07:56

    Gerade habe ich das hier gefunden:

    Nach Dresdner Messerangriff: FDP verlangt Merkels Anteilnahme
    In einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) fordert FDP-Parteichef Christian Lindner zusammen mit den Fraktionsprechern für LSBTI und für Bildung, Jens Brandenburg und Thomas Sattelberger, das Schweigen über den Messerangriff auf ein homosexuelles Paar in Dresden zu beenden.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Der Mord in Dresden ist ein Anschlag auf die LSBTI-Community und unsere tolerante und freiheitliche Gesellschaft, die es jedem erlaubt zu leben, wie er möchte, und zu lieben, wen er möchte. Wir trauern um Thomas L.“, schreiben sie in dem Dokument, über das die „Welt“ (Samstagausgabe) berichtet. „Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seinem Lebenspartner und seinen Angehörigen.“
    Sie verdienten nicht das Schweigen aus dem Bundeskanzleramt, sondern die volle Solidarität der freiheitlichen Gesellschaft und die höchste staatliche Anteilnahme. Ein Beispiel für solche Anteilnahme habe Präsident Emmanuel Macron nach dem Anschlag auf Samuel Paty gesetzt. Die Autoren schlagen weiterhin vor, den Artikel 3 GG zu erweitern: „Um den Schutz der sexuellen Identität dauerhaft verfassungsrechtlich abzusichern, schlagen wir außerdem eine Ergänzung des Artikel 3 Absatz 3 Grundgesetz um das Merkmal der sexuellen Identität vor.“
    Der Absatz lautet bislang: „Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“

    Daran sind mehrere Punkte verstörend:

    1. Es wird da verharmlosend von einem „Messerangriff“ geredet. Es war ein tödlicher Mordanschlag!

    2. Die FDP „verlangt Merkels Anteilnahme“. Entweder man nimmt Anteil und äußert sich entsprechend – oder nicht. Merkel hat NICHT „Anteil genommen“. Sie schweig, weil Schweigen für sie „hilfreicher“ war. Künstliche „Anteilnahme“ nachträglich zu „verlangen“ ist absurd und dazu dem Opfer gegenüber unwürdig!

    3. Lindner traut sich nicht alleine vor. Er holt sich „LSBTI-Experten“ dazu.

    4. Der Feigling benennt Ross und Reiter nicht. Der Mordanschlag auf offener Straße kam nicht von irgendeinem Dresdner, sondern von einem kriminellen „Refugeewelcome“ Merkels aus Syrien mit dem Islamchip in der Birne, dessen Gefährlichkeit zudem noch lange behördlich bekannt war!

    5. Die erbärmlichen Gestalten empören sich nicht darüber, dass ein Mensch abgestochen wurde, sondern nur darüber, dass das Opfer schwul war. Es wird also nicht das ausgelöschte Menschenleben beklagt und das Schweigen darüber kritisiert, sondern allein die Homosexualität des Opfers verleiht diesem Tod eine Bedeutung.

  59. Liebes braves Krokodil.

    Ich tu dir nichts, also tu mir bitte auch nichts. Und siehst du den links neben mir auf den ich gerade mit dem Finger deute? Er ist viel fetter als ich und schmeckt dir sicherlich viel besser. Wir zwei haben heute Waffenstillstand geschlossen.

  60. Den Europäern läuft allerdings die Zeit davon.

    Aufklärung und Intellekt bringen nichts mehr, wenn man im Klassenzimmer oder eigenem Stadtviertel als letzter Bio-Deutscher/Christ Horden von Moslems gegenübersteht, die mit ihrer schieren Anzahl und dem Faustrecht den Islam durchsetzen.
    Dann hilft nur noch die Flucht.

  61. Politiker, Medien, Experten usw. sind alles Sophisten, die Verdrehung der Wahrheit ihr Geschäft.
    Immer kritische Distanz halten, nach allen Richtungen.

  62. @nichtganzdoof 31. Oktober 2020 at 09:04

    (…) Jedesmal, wenn es nicht gelingt, Morde an Einheimischen durch Invasoren zu verschweigen, bricht der „Kampf gegen Rechts“ los. (…)

    Glückwunsch! Der Beleg ist schon da. Aktuelle Meldung vom heutigen Morgen:

    BKA: Zahl rechtsextremistischer Gefährder erneut gestiegen
    Die Zahl der Rechtsextremisten, die vom Bundeskriminalamt (BKA) als Gefährder eingestuft werden, ist erneut gestiegen.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Sie liege aktuell bei „rund 70“, sagte eine BKA-Sprecherin am Freitag dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben). Zuletzt hatte sie noch bei 65 gelegen. Die Zahl der islamistischen Gefährder bezifferte die Sprecherin mit 620, im Januar 2018 hatte sie offiziell 730 betragen. (…)

    Merke: Es hat drei brutalste Moslem-Anschläge in wenigen Tagen gegeben, Horror, Tote – aber eigentlich ist ja alles nicht so schlimm! Die eigentliche Gefahr sind Rechtsradikale! Das wird suggeriert.

  63. Ergänzung zu 13:33

    Warum kommt eigentlich keine Meldung zu Islamisten, wenn ein Rechtsradikaler oder Verrückter ohne Migrationshintergrund gemordet hat?

  64. Danke, lieber SELBERDENKER!

    Und doch läuft alles (noch?) nach Plan und die nächste Stufe wurde gerade gezündet?
    Oder wie funktionieren Regime Change Actions (indirekte Interventionen), Bürgerkrieg/Stellvertreterkrieg und/oder eine Große Transformation („Climate Change as Cultural Change“) …….???

  65. westlichen Länder … zur kulturellen Selbstaufgabe konditioniert worden.

    Curio drückt das so aus:
    Mohammedaner … sie spüren die Feigheit, die Selbstverleugnung, das Identitätsvakuum


    Gute Rede vom Curio:
    Nach Nizza und dem Mord an einem Lehrer in Frankreich: Gefährder abschieben! | Dr. Gottfried Curio
    https://www.youtube.com/watch?v=6BCbr_jfq04 Identitätsvakuum … ab ca. 2:00

  66. Islam und seine aggressiven Anhänger werden deshalb wie ein rohes Ei behandelt, obwohl die Kultur der Aufklärung hier harte Kritik gebietet.
    Das nennt man dann Toleranz und begründet es mit der Religionsfreiheit. In Wirklichkeit ist es Kapitulation aus Bequemlichkeit und Angst.

    Sehr gut!
    :mrgreen:

  67. SELBERDENKER: … Wer keine Hoffnung mehr hat, kapituliert.

    Ich würde hier eher von der utopischen Hoffnung auf „Bunt ist die bessere Rasse“ sprechen.
    Also die Ideologie, dass alle Konflikte und Kriege gelöst werden, wenn sich alle Menschen die Identität „Bunt“ aneignen.
    Das ist etwa so wie die Zigarettenwerbung, die Lagerfeuerromantik, Freiheit, Cowboys auf Pferden und ewiges Glück mit dem Rauchen einer bestimmten Zigarettenmarke verbindet.

  68. Drohnenpilot 30. Oktober 2020 at 21:22
    „DER GRÖSSTE EPOCHALE FEHLER des Westens war es, Millionen Moslems unkontrolliert nach Europa gelassen zu haben, “

    Ja, sehe ich auch so
    Dies politische Gewaltsystem ist seit 1400 Jahren bekannt (MohammedHolocaust270Mio).
    Theodor Blank (CDU) hatte schon 1961 davor gewarnt (… religiös-kulturelle Distanz…) siehe z.B. wiki/Anwerbeabkommen dt-tk

    =====
    „ …ohne Regeln und Forderungen aufzustellen …“

    Nachfolger vom Dschihadisten und Islamisten haben die Regel: GeburtenDschihad, TerrorDschihad, Scharia.

    Welche „Regeln“ willst Du dem entgegenstellen, die langfristig die Scharia verhindert?
    Ich kenne nur eine wirkungsvolle Maßnahme, wenn ein Land keine Scharia möchte:
    Bevölkerungsanteil von Personen, die den Dschihadisten, Islamisten, Rassisten und Faschisten Mohammed als ihr Vorbild verehren, möglichst gering halten (möglichst unter 0,1%), und dies pro Schule, Stadtteil, Bundesland, …
    Faschisten raus!

  69. @Herzschmerz 31. Oktober 2020 at 14:50

    Keine Ahnung, wie „Große Transformationen“ o.Ä. funktionieren. Ich weiss nur, dass Macht und obszön viel Geld korrumpieren. Man geht über Leichen. Menschen, die sich für auserwählt halten, kaufen, betrügen und „opfern“ andere Menschen, zerstören deren Zukunft. Solche Herrschende stellen sich dann gerne als Retter hin, bringen aber Zerstörung. Das war schon immer so. Warum soll das heute anders sein?
    Mit Sicherheit werden hier gerade Dinge durchgezogen, die nur im Ausnahmezustand Mehrheiten finden.
    Habe wirklich keine Ahnung, was gerade konkret abläuft, habe einfach nur ein ganz mieses Gefühl.

  70. bet-ei-geuze 31. Oktober 2020 at 04:56

    Puschkin 31. Oktober 2020 at 02:45
    Kann man eigentlich noch OT Kommentare schreiben?
    ——-
    Nein !

    MOD: Wie kommen Sie zu dieser Antwort? (Siehe Ihre Kommentare von 3.31 Uhr bis 4.41 Uhr heute.) Natürlich darf im Einzelfall auch OT gepostet werden, aber erst nach den ersten zehn Kommentaren und nicht so, dass es schon an Spam grenzt.
    —————
    Das kommt davon, wenn man ein wichtiges smiley vergessen, oder eines für hintergründiges für iron/sarc. nicht gefunden hat, und dann dazu noch zu sorglos auf – Kommentar posten – drücken tut.
    mes excuses, mea culpa und Entschuldigung @MOD

  71. aususacan
    30. Oktober 2020 at 23:15

    Sorry, Lügendetektor ist bullshit, zu teuer, zu zeitintensiv….
    Ab in Beugehaft, ins Lager, bis ihm einfällt, wer er ist….im Lager gibt es 3 einfache Mahlzeiten am Tag und eine Matratze auf dem Boden….jeglicher Komfort behindert nur das Erinnerungsvermögen….Basta
    Natürlich darf er jederzeit Europa verlassen, ohne Flugticket, kann per Anhalter in sein Heimatland zurück.

  72. #Viper 21.11

    Beschimpfungen und Beleidigungen des eigenen Volkes, ich bin keiner Deutscher , bringt doch gar nichts.
    Überzeugungsarbeit und noch einmal Überzeugungsarbeit gepaart mit Intelligenz und Witz bringen uns da deutlich weiter.

    Das oben gezeigte Verhaltensmuster ist doch das der Politiker der Altparteien, der Linksextremisten einschließlich der GRÜNEN, dr Medienkaste und der staatlichen Propagandasender.Hätten die geistigen Vorbereiter der Französ.Revolution und der Russischen Revolution die Mehrheit des Volks beschimpft und beleidigt, wäre es bestimmt nicht so weit gekommen.
    Blödmichel, Dummichel, Kartoffel und ähnliche Schimpfwörter und Beleidigungen gehen gar nicht.
    Gefragt ist harte Überzeugungsarbeit in seinem Umfeld.

Comments are closed.