Im Hamburger Amtsgericht fand heute ein regelrechter politischer Schauprozess statt. Offensichtlich passte der Richterin und dem Staatsanwalt nicht, dass Michael Stürzenberger in seiner Rede am 7.11.2018 bei der Merkel muss weg-Demo die AfD und Hans-Georg Maaßen gelobt hatte, der der SPD bekanntlich linksextremistische Tendenzen angekreidet hatte. In einer Stadt, in der SPD und Grüne mit 2/3-Mehrheit regieren, darf einen die Empörung darüber nicht wundern.

Aus einer ursprünglich kleinen Anklage wegen zwei Punkten („Todesstrafe für Apostasie ist Standard“, „die Ideologie ist faschistisch“), wurde plötzlich ein großes Politikum. Die Richterin projizierte Stürzenbergers gesamte etwa halbstündige Rede mit einem Beamer an die Wand des Gerichtssaals und suchte mit der Lupe nach Aussagen zum Islam, die sie als irgendwie justitiabel erachten konnte.

Heraus kam dann, trotz dargelegter Fakten, die das Gesagte absolut rechtfertigen, eine Verurteilung wegen „Volksverhetzung“ und „Beschimpfungen von religiösen Bekenntnissen“ (siehe Video oben).

Richterin und Staatsanwalt waren sich auch im Strafmaß absolut einig: 120 Tagessätze à 20 Euro, also 2400 Euro Gesamtstrafe. Mit objektiver Rechtssprechung hat das, was heute im Hamburger Amtsgericht ablief, kaum noch etwas zu tun. Stürzenberger geht selbstverständlich in Berufung.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

112 KOMMENTARE

  1. Man muss Verständnis für die Richterin und den Staatsanwalt haben. Natürlich wollen sie noch weiter vom Hamburger Bürger finanziert werden und sich nicht in die Reihe der Sozialhilfeempfänger einreihen.

    Und natürlich war das Urteil politisch. Wer sich nicht über die Islamisierung Deutschlands freut, ist ein Lump.

    In einem Land, in dem Frau Dr Merkel nach Gutsherrenart entscheidet, was hilfreiff ift und nifft hilfreiff, ist das nur eine logische Folge.

  2. Das rotgrüne Hamburg gegen sich, und selbst die dortigen Götter sind gegen Stürzi, und versuchen, seine Rede zu stören, ab Min. 2:35.

  3. Die Linksversiffte Antifa finanzieren,
    und ehrliche Systemkritiker verurteilen.
    Dieses Land verkommt jeden Tag ein wenig mehr,
    und anscheinend interessiert es niemanden.
    Aber wer hatte von Hamburg auch anderes erwartet.
    Ich nicht !

  4. Der Islam gehört nicht zu Deutschland und wird es auch nie tun. Diese Richterin und den Staatsanwalt sollte man in ein islamistisches Land überstellen, da können die dann ihre Träume verwirklichen. Die Richterin wird dann als eine der Jungfrauen tätig.

  5. Es ist nur noch traurig, wie eine Justiz welcher wir vor Jahren noch vertraut hatten immer mehr zum Schild und Schwert der Partei wird. Gemeinsam mit der Antifa, welche in diesen Kreisen auch durchaus eine Beraterfunktion erfüllt, geht es so wie der Rächer mit dem Flammenschwert gegen jeden, der nicht der
    Merkel Ideologie blindlings folgt.
    Dieses Urteil ist alles Mögliche, nur nicht gerecht. Und deshalb ein Witz!

  6. Das is doch mittlerweile Kalkül…..in den ersten Instanzen immer verurteilen damit er dann gezwungen wird in die nächste Instanz zu gehen. Kostet Zeit, Geld und Nerven aber so isses nun mal im besten Deutschland aller Zeiten.

  7. „Es ist gefährlich, Recht zu haben, wenn der Staat Unrecht hat.“
    – Voltaire

    2050 – Universität Haramburg wir Michael-Stürzenberger-Universität Hamburg

  8. Verstehe ich das richtig? Die Richterin hat sich zur Anklägerin aufgeschwungen, das ist nicht ihr Job. Die hättet ihr sofort wegen Befangenheit ablehnen können. Hat Stürzenberger keinen Anwalt?

  9. Nachdenklicher
    7. Oktober 2020 at 17:23

    „Das is doch mittlerweile Kalkül…..“

    Völlig richtig. Es geht nicht um Recht und Gesetz, es geht auch nicht um Gerechtigkeit, es geht um die physische, psychische und moralische Vernichtung eines Mannes, der die Politik von Frau Dr Merkel nicht rückhaltlos bewundert.

    Ich denke, in nicht allzu langer Zukunft werden wir erfahren, wie viele solche Urteile auf direkten Befehl von Frau Dr Merkels Büro gefällt worden. Frau Dr Merkel mag zwar ein ausgesprochen dümmliches Gesicht haben und sonstige Schwierigkeiten, aber in der Vernichtung politischer Gegner ist sie ein Profi erster Güte. Gerade der Anschein intellektueller Unbeteiligtkeit wiegt ihre Gegner in falscher Sicherheit.

  10. Genauso wird es Tim Kellner ergehen, wenn er wieder wegen der „Islamischen Sprechpuppe“ vor Gericht „gezerrt“ wird!
    Dass so etwas mit Rechtsprechung nichts mehr zu tun hat, weiss jeder, aber alle nehmens hin!
    Ein Land von degenerierten Volltrotteln, regiert von Geisteskranken, die im Mittelalter die Scheiterhaufen erfunden hätten!
    Mit solchen gefährlichen „Richtern“ muss anders „umgegangen“ werden!

  11. „Die Richterin projiziert Stürzenbergers gesamte etwa halbstündige Rede an die Wand des Gerichtssaals und suchte mit der Lupe nach Aussagen zum Islam, die sie als irgendwie justitiabel erachten konnte.“
    ————————-

    In den Großstädten ist der Islam ja schon de facto etabliert und gibt den Ton an. Hamburg, München, Köln, Berlin sind ja nicht mehr als deutsch einzustufen. Wer das nicht einsieht, ist entweder strunzdumm oder GEZ-verseucht, oder beides.

  12. Da kann man schon gespannt sein, wie Herr Stürzenberger morgen in Hamburg/Berlin die Tage auf die hämischen Rufe der linksgrünen Schreikinder reagiert.

  13. unfassbar

    „der lange Marsch durch die Institutionen“ ist längst ans Ziel gekommen

  14. „Mit objektiver Rechtssprechung hat das, was heute im Hamburger Amtsgericht ablief, kaum noch etwas zu tun.“
    —————————————
    Man merkt, dass hier nur wenig Wissen und Erfahrung mit unserm Justizsystem vorhanden ist.
    Alle PI-Autoren glauben immer noch das Märchen von Rechtsstaat, Gerechtigkeit, Recht und Gesetz.
    Das Gericht sucht nicht nach Wahrheit, Recht oder Gerechtigkeit.
    Wer zu Gericht zieht und dies erwartet ist vollkommen naiv.
    Bei Gericht bekommst du ein Urteil, ob das richtig oder falsch, gerecht oder ungerecht ist, schert den Richter NULL.
    Für die Richter ist nur wichtig:
    A) Fall erledigt, Fall abgeschlossen
    B) Geldstafe von jemand kassieren, um den Laden zu finanzieren
    C) Statistk bei den Verurteilungen verbessern, wegen Beförderung

    Der Stürzenberger kann froh sein, nur 2400 Euro bezahlen zu müssen, es hätten auch 24.000 Euro werde können. Er muss aufpassen, beim nächsten mal können sie richtig zuschlagen, wegen Wiederholung.

  15. Ob es hier zum Islam kommen wird ist nach COVID m. E. völlig offen. Es kann auch zur totalen Anarchie kommen. Aber warum hat Stürzenberger der Richterin nicht gesagt, dass sie wenn der Islam herrscht keine Richterin mehr sein wird und sie auch über ihn nicht richten könnte.

  16. ridgleylisp 7. Oktober 2020 at 17:31
    „Die Richterin projiziert Stürzenbergers gesamte etwa halbstündige Rede an die Wand des Gerichtssaals und suchte mit der Lupe nach Aussagen zum Islam, die sie als irgendwie justitiabel erachten konnte.“
    ——————————–
    Na, da hat er noch Glück gehabt.
    Bei einer Wohnungsdurchsuchung, PC-Beschalgnahmung usw. findet sich immer was, was ihnen als „Nazi“ ausgelegt werden kann und sei es nur ein Foto vom Opa in Uniform, ein Bild in einem Buch oder einer Zeitschrift. Ein harmloses Messer oder ein Luftgewehr wird als „Waffe“ ausgelegt usw..

  17. Die Erfahrung lehrt, dass der Verstand in der Justiz mit der Instanz ansteigt. Wenn eine kleine linksverseuchte Frustzicke Herrn Stürzenberger verurteilt, wird dieses Urteil in höheren Instanzen sicher keinen Bestand haben. Vielleicht hat sie einen braunen Amiga zuhause sitzen, den sie bei Pro Asyl abgeschleppt hat. Und wenn sie Kritik am Islam als Volksverhetzung betrachtet, hat sie wohl zu wenig Verstand, um die Gefahr des Islam richtig einzuordnen. Ich wünsche ihr jedenfalls in Hamburg bei Nacht einmal eine intensive Begegnung mit Merkels Goldstücken.

  18. friedel_1830 7. Oktober 2020 at 17:36
    1.) Hamburger Hippie-Justiz.
    ———————————
    Da irren sie sich, jedes kleine Amtsgericht ist da gleich in diesem verkommenen Land.
    Das sieht bei mir im Bayern nicht anders aus.

  19. Überall haben Kommunisten und Stasi-Leute das Land unterwandert. An allen Schaltstellen sitzen die inzwischen. Sehr gefährlich für anständige Menschen.

  20. @ erich-m 7. Oktober 2020 at 17:50

    Ab 90 Tagessätzen ist man offiziell vorbestraft, d.h. es erscheint im polizeilichen Führungszeugnis.

  21. .

    5.) Bei Abou-Chaker-Clan z.B. gäb’s Freispruch.

    6.) „Herr Richter, wir wissen wo Ihre Tochter zur Schule geht.“

    7.) „Wäre doch schade, wenn Ihr was zustößt“.

    .

  22. INGRES 7. Oktober 2020 at 17:36

    Ich meine, ich weiß es geht nicht. Aber eigentlich sollte man einer Richterin zum Islam einfach sagen: Ich rede nicht mit Ihnen, sie sind eine Frau. Ach wäre es schön, wenn man den Tag der Abrechnung erleben könnte, aber es wird ein unerfüllter Traum bleiben.

  23. Sicher waren der weisungsgebundene Richter und Staatsanwaltininnen sorgfältig ausgewählt und mit der „Richtigen Haltung“ , das „Urteil“ wurde vorher schon geschrieben damit es nicht etwa noch zu einem unerwünschten Ergebnis kommen kann . Wir leben im besten Deutschland das wir je hatten …….

  24. Gibt es eigentlich auch Organisationen, welche den Justizopfern wie Stürzenberg einen guten Anwalt stellen, oder bekommen nur abgelehnte und/oder straffällig gewordene Asylanten „ihren“ Star-Anwalt?

  25. Hamburg ist eben ein Shithole vom Feinsten!!!!!
    Es wird aber der Tag kommen, da…………………………

  26. .

    8.) Die Richterin findet später noch ihren „Liebherrn“ (*),

    9.) den Orientale für sie organisieren.

    .

    *: Liebherr = Deutsche Qualitäts-Marke für Baukräne

    .

  27. Stuerzi sollte auf jeden Fall in die nächste Instanz zur Berufung gehen. So wie geschildert hat das Urteil keinen Bestand und wäre im Falle einer erfolgreichen Berufung für die Richterin eher ein Karrierehemmnis.
    Ein Abou Chaker würde äußern lassen : „Schiedsrichter, ich weiß‘ wo Dein Auto steht“ ober so ähnlich und käme frei bzw. der Prozeß würde erst einmal platzen aber bei Deutschen geht das nicht.

  28. INGRES 7. Oktober 2020 at 17:58

    Ich habe mich mal köstlich amüsiert über ein Netflix-Video über die Fahrrad-Polizei. Die haben einen Mercedes aus dem Verkehr gezogen. Halter war eine für diese Fahrzeugklasse einschlägige Figur. Dann kann man auch noch er Streife eine Polizistin dazu. Bis er ihr sagte: ich rede nicht mit Ihnen, warum? ich bin ein Mann. Ich habe es noch bildlich vor mi, wie hilflos sie sich abwandte.
    Ach wenn man doch die Abrechnung mir diesen Richter-Weibern erleben könnte. Aber wahrscheinlich werden die das gar nicht wahrnehmen, sondern freiwillig unter die Burka gehen.

  29. Herr Stürzenberger, bleiben Sie stark. Sie tun das Richtige. Wir, der klägliche Rest der noch nicht linksdrehenden Hamburger, müssen täglich mit ansehen, wie unser Lebensraum und unsere Existenzberechtigung unter pro-aktiver Mithilfe intellektuell degenerierter „Intellektueller“ zerstört und böswillig infrage gestellt werden.

  30. Sie quälen ihn! Wenn sie ihn schon nicht hinter Gitter bekommen, dann machen sie ihm das Leben schwer.

    Einfach nur noch erbärmlich die ganze Rechtsprechung.
    Es werden nur noch Leute wegen ihrer Sprache verurteilt.
    Die richtigen tatkräftigen Verbrecher, Drogendealer, Schläger, Vergewaltiger, Diebe und Taugenichtse, Frauenschänder haben gut Lachen und nichts zu befürchten.

  31. friedel_1830 7. Oktober 2020 at 17:45

    .

    4.) Mit Schill als Richter wär es nicht passiert.
    ————————————————

    🙂

    Aber selbst er wurde verjagt!
    Law & Order in Deutschland nicht erwünscht!

  32. Dieses Urteil ist ein Beispiel dafuer,

    dass IN DEUTSCHLAND DIE LICHTER AUSGEHEN, jene der Freiheit-Unabhaengigkeit-Recht fuer eigene Meinung

    Es gibt fuer Buerger, die sowohl den Nazistaat als auch DDR noch selbst erlebt haben nur diese eine Beurteilung, wofuer diese ungerechtfertigte Bestrafung incl. des Schauprozesses ein weiterer Beweis ist.

  33. Ich befand mich auch mal vor Gericht. Nach der Verhandlung stand der Richter auf mit der Bemerkung, er werde jetzt das Urteil ausarbeiten. Nach zwei Minuten (ich habe auf die Uhr geschaut) kehrte er zurück und verlas das Urteil – 10 (in Worten zehn) Minuten lang. Wie kann das sein? fragte ich meinen Rechtsanwalt. Er schreibt zwei Minuten und braucht zehn um das vorzulesen? Die Antwort meines Rechtsanwalts: Du Rindvieh, weißt Du nicht, daß die Urteile hier schon vor Eröffnung der Verhandlung feststehen?
    C.

  34. Blaumann 7. Oktober 2020 at 18:12
    Herr Stürzenberger, bleiben Sie stark. Sie tun das Richtige. Wir, der klägliche Rest der noch nicht linksdrehenden Hamburger, müssen täglich mit ansehen, wie unser Lebensraum und unsere Existenzberechtigung unter pro-aktiver Mithilfe intellektuell degenerierter „Intellektueller“ zerstört und böswillig infrage gestellt werden.
    _____________________________________
    Schön, dass es noch solche Hamburger gibt. Der Rest dieser Hummel-Hummel Fraktion interessiert sich wohl nur noch darum, dass die eigenen Kartoffeln größer sind als die des Nachbarn!

  35. Neunzehnhundertvierundachtzig 7. Oktober 2020 at 18:01

    Amnesty International?. Schutz von politisch Verfolgten.

  36. Die brauchen nur was, damit sie gegen dich hetzen können. Das wird jetzt jedesmal und in jeden Artikel stehen.
    Dein unerschütterliche Glaube an die Demokratie, zeigt das du echt Eier in der Hose hast. Aber auch dir dürfte, seit dem die Rot – Grüne Bagage deutsche Soldaten entgegen des Grundgesetzes in Kriege rund um die Welt hetzt, klar sein wie der Hase läuft?!
    Da geht es nicht um logischen Menschenverstand, sondern rein um Idiologie und Gier.
    Der „Rechtsstaat“ ist nur dafür da, die Reichen vor dem Pöbel zu schützen. Das wars.

  37. Zitat
    erich-m 7. Oktober 2020 at 17:50

    Ich glaube, ab 120 Tagesätze gilt man an „Vorbestraft“ !
    Ende

    Wissen ist besser. Es sind 90 Tagessätze.

    Wenn man „glaubt“ oder bei Fakten „meint“ besser eine Suchmaschine der Wahl „anwerfen“.

  38. Die Richterin projiziert Stürzenbergers gesamte etwa halbstündige Rede an die Wand des Gerichtssaals und suchte mit der Lupe nach Aussagen zum Islam, die sie als irgendwie justitiabel erachten konnte.

    Die Aufgabe eines Richters besteht nicht in der Anklageerhebung. Für die Anklage ist allein die StA zuständig. Die Frau Richterin wünschte sich offenbar eine Verurteilung von vorn herein und wäre daher wegen Befangenheit abzulehnen gewesen. Was ist das für ein Verteidiger? Es wird immer wahrscheinlicher, daß in diesem Lande eine Rechtsprechung, die etwas mit „Recht sprechen“ zu tun hat, wenn überhaupt, dann erst ab der zweiten Instanz erhofft werden kann.

  39. Stürzenberger macht einen fundamentalen Fehler.

    Er prangert zwar zurecht die Frauenunterdrückung im Islam an. Aber das gegenteilige Extrem, den Feminismus, läßt er außen vor. Der ist genauso gefährlich wie der Islam.

    Kommunistische Staaten haben auffallend viele Frauen in den Richterämtern. Die fällen aber keine eigenständigen Urteile, sondern tun nur das, was von höherer Stelle verordnet wird.

    Gleichberechtigung von Mann und Frau ist ein sozialistisches Prinzip, und dient dazu, Frauen als willige Vollstreckerinnen in die Richterämter zu bekommen. Genau das hat zu der heutigen Verurteilung geführt.

  40. Tom62 7. Oktober 2020 at 18:33

    „Die Frau Richterin wünschte sich offenbar eine Verurteilung von vorn herein und wäre daher wegen Befangenheit abzulehnen gewesen. Was ist das für ein Verteidiger?“

    Genau! Das fiel mir auch als Erstes ein.

  41. Ein Erst-Instanz-Urteil zeigt meist, wie der Staat gerne urteilen würde.
    Es gibt Richter, die noch was werden möchten und deshalb machen sie sich gemein mit dem Mainstream.
    Sie überholen dadurch manchmal sogar Staatsanwälte, die die eigentliche Aufgabe haben, dem Delinquenten nachzuweisen, dass sie gegen ein Gesetz verstoßen haben.

  42. Wen wundert das? DE hat schon lang keine Justiz mehr, die diesen Namen verdient. Die deutschen Richter, Staatsanwälte und Anwälte sind eine Schande für ihren Berufsstand. Ich verzichte hier auf das Gendergedöns mit Sternchen usw. Ich meine alle der gefühlten 70 Geschlechter, die in diesem Berufen tätig sind. Sie gehörten allesamt vor Gericht gestellt, verurteilt und von den Anwältelammer ausgeschlossen und lebenslang mit Berufsverbot belegt.

  43. In Hamburg muss man damit rechnen, dass sich im Richterstuhl und in Staatsanwaltschaft Personen mit sozialistischem Hintergrund befinden, die bis in Knochenmark linksGRÜN versifft sind.

    Personen die ihre Ideologie über unsere Rechtsordnung stellen.

    Jugend in der roten Flora verbracht, auf dem Straßenstrich das Jurastudium finanziert und dabei immer Juso-Mitglied gewesen. Selbst so eine Vita halte ich für Hamburg nicht für unmöglich.

    Dieses Urteil hat mit Rechtsstaatlichkeit nichts mehr zu tun.

    Michael Stürzenberger hat die menschenverachtenden Inhalte des Islam offengelegt und wird deshalb von einer Multi-Kulti Ideologin bestraft.

    Was wird wohl erst passieren, wenn man als Deutscher vor einer Kopftuchrichterin steht, oder einem Mohammed Jünger. Die sharia Justiz ist zum greifen nah!

    Wir können und dürfen dies nicht mehr hinnehmen, wie wir als Deutsche von Sozialisten und Islamisten im eigenen Land kaputt gemacht werden.

    Sharia Justiz und verkappte Sozialisten im Richterstuhl zerstören unsere Freiheit, den Rechtsstaat und unsere Art zu Leben.

    Wir können mit Fug und Recht behaupten, dass wir in schlimmeren Verhältnissen Leben, als im einstigen Drecksstaat DDR!

    Es wird aber immer ein danach geben und dann werden sich die totalitären Tyrannen rechtfertigen müssen.

    Am Ende richten immer Volk und Gott!

  44. Die Hamburger Justiz arbeitet wie jede Justiz weisungsbezogen.
    Man muß die Zusammenhänge erkennen:
    Hamburger Justizsenatorin ist die schreckliche, erz-links grüne Anna Galina von „Blödsinn 90/Die Pädophilen“, in der eigenen Partei relativ unbeliebt und absolut ahnungslos was Justiz und Rechtskunde angeht.
    Ein „Ziehkind“ der 2.Bürgermeisterin aus alten Leuphana-Spaß-Universitäts-Zeiten (Lüneburg).
    Daher erfüllt sie die besten Voraussetzungen für einen Senatoren-Job als Grüne.

    Desweiteren ist sie zusammen mit ihrem Ex-Lebensgefährten in einen handfesten Korruptionsskandal verwickelt. Sie ging gerne und regelmäßig auf Fraktionskosten (die finanziert der Steuerzahler) in einem italienischen Lokal essen…was natürlich einem Türken oder Araber gehört und wo das Essen preisgünstig (!!!) sein soll. Tja, solche Lokale haben halt einen anderen Sinn- und Zweck als Essen & Trinken…
    Hier ein aktueller Link zur linken Hamburger Morgenpost. Wenn die schon berichten…
    https://www.mopo.de/hamburg/spesen-sumpf-stamm-italiener-ihres-ex-bringt-justizsenatorin-in-bedraengnis-37448870

  45. Schönes Beispiel eines sich selbst zerstörenden Systems: Eine Frau im Richteramt, die aufgrund der feministischen Revolution überhaupt dort sitzen darf, verurteilt einen Aufklärer, der vor den Folgen einer drohenden Islamisierung für Staat und Gesellschaft warnt. Das würde ja insbesondere die westlichen Frauen betreffen, für Männer ist Islam eher eine Wiederaufwertung. Vielleicht sollte man es einfach laufen lassen.

  46. Warum werden die Namen der Richterin und des Staatsanwaltes,
    die im Namen Freißlers Ihr Geschäft weiterführen, nicht veröffentlicht ?
    Die sind schlimmer als Freißler, Er hat ja „nur“ die Gegner des National-
    sozialismus auf den Gewissen.
    Diese Richterin und der Staatsanwalt, werden das ganze deutsche Volk
    auf den Gewissen haben !

  47. Unsere politisch gesteuerte Justiz iebtfernt sichbzzsrhrnds von von einer „neutralen“, sachgerechten Urteilsfindung! Der gesamte Justuzapparatbwird zunehmend linksextremistisch und islamischen ausgerichtet! Für einen Kenner der politischen Ausruchtubgen ist das zunächst ein klarer Widerspruch in sich, der sich jedoch dadurch „auflöst“, dass der Islam trotz der ideologisch weit von der linken Weltauffassung entfernten Regeln und Vorschriften sich gut dafür eignet, das westlich geprägte, demokratische Wertesystem zu zerstören! Das ist der Wunschtraum aller Linksextremisten und ihrer willfährigen Helfer in Medien, Politik und Justiz! (-:))

  48. In Lüneburg gibt es sie auch, die Staasijünger in der StA. Mit der aktuellen deutschen Fahne ( schwarz-rot-gelb ) soll man Symbole des Staates verunglimpfen können.

    Jeder bekommt im Leben seine Strafe, auf die eine oder andere Art.

  49. gonger 7. Oktober 2020 at 19:45

    Die Hamburger Justiz arbeitet wie jede Justiz weisungsbezogen.
    Man muß die Zusammenhänge erkennen:
    Hamburger Justizsenatorin ist die schreckliche, erz-links grüne Anna Galina von „Blödsinn 90/Die Pädophilen“, in der eigenen Partei relativ unbeliebt und absolut ahnungslos was Justiz und Rechtskunde angeht.
    Ein „Ziehkind“ der 2.Bürgermeisterin aus alten Leuphana-Spaß-Universitäts-Zeiten (Lüneburg).
    Daher erfüllt sie die besten Voraussetzungen für einen Senatoren-Job als Grüne.

    Desweiteren ist sie zusammen mit ihrem Ex-Lebensgefährten in einen handfesten Korruptionsskandal verwickelt. Sie ging gerne und regelmäßig auf Fraktionskosten (die finanziert der Steuerzahler) in einem italienischen Lokal essen…was natürlich einem Türken oder Araber gehört und wo das Essen preisgünstig (!!!) sein soll. Tja, solche Lokale haben halt einen anderen Sinn- und Zweck als Essen & Trinken…
    Hier ein aktueller Link zur linken Hamburger Morgenpost. Wenn die schon berichten…
    https://www.mopo.de/hamburg/spesen-sumpf-stamm-italiener-ihres-ex-bringt-justizsenatorin-in-bedraengnis-37448870

    Das heißt diese Grüne Schmarotzerin speist mit ihrem Lover auf Kosten des deutschen Steuerzahlers beim Edel-Ausländer, während tausende Obdachlose in Hamburg auf der Straße ums nackte Überleben kämpfen müssen.

    Anna wir kommen!

  50. Die Hamburger Justiz hat bundesweit ihren Ruf weg. Allerdings ist das Urteil nun noch ein Gipfel auf dem Gipfel!

    Es geht denen im Auftrag der Nomenklatura darum, das Etikett „Vorbestraft“ aufkleben zu können, was man mit der Anzahl der Tagessätze locker erreicht hat. Die heutige neosozialistische Rechtsprechung dient nicht der Rechtsfindung, sondern dem Auftraggeber. Mich widert das dritte sozialistische System in 100 Jahren hierzulande nur noch an. Das deutsche Volk hätte besseres verdient; jedes Mal wird es von seiner Nomenklatura um die Früchte seiner Arbeit gebracht.

    Unterstützung für Herrn Michael Stürzenberger ist des Demokraten Pflicht!

  51. @Dortmunder Buerger 7.10.20 17:06

    Zerbrechen sie unter der Last der Anklage? Ach nein, sie sind ja nur noch ein Häufchen Elend…

  52. Freies Land® (Odin statt Lenin) 7. Oktober 2020 at 17:28

    Verstehe ich das richtig? Die Richterin hat sich zur Anklägerin aufgeschwungen, das ist nicht ihr Job. Die hättet ihr sofort wegen Befangenheit ablehnen können. Hat Stürzenberger keinen Anwalt?

    ————–
    Die Richetrin hat wider ihres Berufes, Partei ergriffen und das darf sie auf gar keinen Fall tun, so mhate sich diese Richerin sogar dem Justizgesetzen über die Arbeit und Befugnissen gesetzt und damit strafbar gemacht. Diese müste sofort ihres Amtes enthoben werden und sich in die Reihen von Hartz IV begeben. Sie hat sich nicht nur wegen Befangenheit, unmöglich gemacht, so gehöhrt es sich gegen diese Richterin Strafantrag zu stellen, was ihrern Berufskolegen wohl mächtig „freuen“ würde. Auch einer anderen Weise natürlich gemeint. Das Ende der Verhandlung hätte Stürzi vorher wegen Befangenheit sofort abbrechen müssen. Ich kannt mal einen Rechtsanwalt, der wenn er ein Prozes am verlieren glaubte, hatte die Richter derant angegriffen und provoziert, und wer darauf reagiert hatte, hat der Richter das Nachsehen gehabt. Ein Richter dars nur neutrahl eine Sache betrachten und niemals Partei ergreifen.
    Aber da wir ja eine „Domokratie“ haben natürlich eine sozialistische Demokratie, wird ja bestimmt was richtig zu sein habe und wehe wer auch nur ein millimeter davon abweicht, bekommt es zu spüren was sozialistische Demokratie zu bedeuten hat. Hatte schon mal zwei gerichte bescheinigt, das sie ein sozialistischer Dreckstall sind. Keine Reaktion erfolgte. Die wusten weshalb ich die derart provoziert hatte.

  53. Quod erat demonstrandum

    „Die Justiz ist eine Hure der Politik.“

    Charles Maurice de Talleyrand (1754 – 1838), französischer Staatsmann

  54. In der HH Justiz gib es kriegsstarke Kohorten,die nichts anderes gemacht haben wie Arschkriecher karrieren mit turnusmäßiger Pensions erhöhung! Dekadenter,juristscher Saustall DE.

  55. Urban 7. Oktober 2020 at 18:40

    Stürzenberger macht einen fundamentalen Fehler.

    Er prangert zwar zurecht die Frauenunterdrückung im Islam an. Aber das gegenteilige Extrem, den Feminismus, läßt er außen vor. Der ist genauso gefährlich wie der Islam.

    Kommunistische Staaten haben auffallend viele Frauen in den Richterämtern. Die fällen aber keine eigenständigen Urteile, sondern tun nur das, was von höherer Stelle verordnet wird.

    Gleichberechtigung von Mann und Frau ist ein sozialistisches Prinzip, und dient dazu, Frauen als willige Vollstreckerinnen in die Richterämter zu bekommen. Genau das hat zu der heutigen Verurteilung geführt.

    ################

    Sie haben recht . Mein Eindruck seit langem ist auch auf vielen Gebieten , wenn Frauen mal von einer Ansicht oder Ideologie indoktriniert sind , ist das nicht mehr rauszukriegen , sie sind dann oft mitleidloser , unobjektiver und uneinsichtiger als Männer und stark mit kaum ausrottbaren Vorurteilen belastet .

    Aber jetzt den Stürzi auch noch mit dem Feministinnenthema zu beauf-
    schlagen , das geht dann doch zu weit . Der politische Islam bietet
    wirklich genug Angriffsfläche aus Sicht unseres Grundgesetzes und der freiheitlichen Demokratie .

    Dieses Thema können doch sie beackern , wenn sie es für so wichtig halten , was es sicher auch ist .

    Herrn Stürzenberger wünsche ich in der nächsten Instanz
    mehr Glück und mehr objektive Beurteilung seiner faktenbasierten Aufklärung und Arbeit u. hoffe, dass er auch entsprechende Spenden
    dafür erhält.

  56. charles simmonds 7. Oktober 2020 at 17:32
    unfassbar

    „der lange Marsch durch die Institutionen“ ist längst ans Ziel gekommen
    ************
    …aber nicht nur von Linken ins kapitalistische System,sondern auch,und eher mehr von Fremden ins gesamtdeutsche System.
    …und das auch noch von uralten Handelsvôlkern,die eher weniger Sozialistisch geprägt sind.

  57. Das beweist, daß diese berufstätige, emanzipierte Frau Richterin den Inhalt der Aufklärungskampagne von Herrn S. nicht verstanden hat. Wenn das Urteil bestätigt wird, geht das Geld an einen entsprechenden Verein, also sehr wahrscheinlich an einen Islam-fördernden. Doppelte Ohrfeige.

  58. .

    An: Eistee 7. Oktober 2020 at 21:58 h

    .

    Bester Beitrag aller Kommentare bisher, weil kurz und zutreffend.

    .

    [ Wer den Inhalt eines religiösen Bekenntnisses lediglich wiedergibt, beschimpft dieses nicht! ]

    .

  59. .

    An: Eistee 7. Oktober 2020 at 21:58 h

    „Wer den Inhalt eines religiösen Bekenntnisses lediglich wiedergibt, beschimpft dieses nicht!“ = 11 Worte genügen.

    .

  60. Estenfried 7. Oktober 2020 at 21:52

    Aber jetzt den Stürzi auch noch mit dem Feministinnenthema zu beauf-
    schlagen , das geht dann doch zu weit .

    Er muß jetzt nicht zum Antifeministen werden, aber in der Argumentation eine Kleinigkeit ändern.

    Er sagt immer, im Islam gibt es keine Gleichberechtigung. Das ist aber nicht der richtige Kritikpunkt. Der Kritikpunkt ist, daß der Islam die Frau in extremer Weise unterdrückt.

    Keine Gleichberechtigung an sich ist nichts schlimmes. Daß viele die Gleichberechtigung für etwas selbstverständliches halten, zeigt nur, wie tief die linksideologische Gehirnwäsche bereits in uns verwurzelt ist. Die Menschheitsgeschichte zeigt das Gegenteil: Gleichberechtigung ist nicht selbstverständlich, sondern ein Irrweg des letzten Jahrhunderts.

    Die Ungleichberechtigung dient sogar dem Schutz der Frau: Sie wählt Islam-Parteien, wenn man ihr das Wahlrecht gibt.

    Sie wählt ihre eigene Unterdrückung. Warum?

    Weil die Frau gern unterdrückt werden will? Oder weil sie die Folgen ihrer Wahl nicht abschätzen kann?

  61. Unglaublich! Dies ist eindeutig ein politisches Skandal Urteil Ich habe dicksten Hals und bin mir nicht sicher was ich Staatsanwaltschaft und Richterin für diese Rechtsbeugung wünschen soll.

  62. Münster ist bunt und hat Platz:

    Polizei Münster

    POL-MS: Angerempelt, geschlagen und Handy geraubt – Polizei sucht Zeugen

    Münster (ots)

    Zwei unbekannte Täter überfielen am Mittwochmorgen (7.10., 1.30 Uhr) an der Martinistraße einen 55-Jährigen und raubten sein Handy. Die Täter kamen dem Münsteraner entgegen, rempelten ihn an und schlugen sofort zu. Der 55-Jährige fiel zu Boden. Die Diebe durchsuchten seine Taschen und flüchteten mit dem Handy, einem Sony X5, in unbekannte Richtung. Nach Angaben des Münsteraners sind die Unbekannten etwa 25 Jahre alt und waren modisch gekleidet. Einer hat eine dunkle Hautfarbe, der Komplize wird arabisch beschrieben.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4727784

  63. ghazawat 7. Oktober 2020 at 17:30; Glaub ich jetzt nicht, dass Stürzi Es so wichtig ist, sich direkt einzumischen, das wird an die Handlanger delegiert, die wenigstens wissen, wo Haramburg liegt. Z.B. Schulz, Scholz, Schulze oder wie der Typ heisst.

    Neunzehnhundertvierundachtzig 7. Oktober 2020 at 18:01; Es gibt zwar den weissen Ring von Ganoven-Ede, aber der kümmert sich um Verbrechensopfer die keine dem erlittenen Unheil adäquate Verteidigung erhalten.

    Alberta Anders 7. Oktober 2020 at 18:31; Ab oder über, schliesslich sind 90 Tage von 3 Ausnahmen abgesehen immer weniger wie 3 Monate. Schliesslich ist Deutschland ein undemokratischer Linksstaat, da muss alles nachvollziehbar als Gesetz vorhanden sein, 90 Tage sind aber nicht nachvollziehbar.

  64. Diese Frau will also in Zukunft wirklich unter dem Islam leben.
    Oder will sie nur, das später andere Frauen nach ihr unter dem Islam leben?

  65. Der Islam muss etwas haben, was den Frauen das Gehirn vernebelt.
    Anders kann man eine Frau wahrscheinlich auch nicht dazu bewegen, unter der Herrschaft des Islams (also unter der Herrschaft ihre Mannes) zu leben.

  66. Juristen verfolgen Regimekritiker

    und helfen dem Merkelregime politische Gegner zu bekämpfen. Gleichzeitig werden die Rechtsbrüche des Merkelregimes von den Juristen gedeckt und nicht verfolgt. Deutschland ist im freien Fall. Die Zweiklassenjustiz, die Ausplünderung durch die EU und die EZB, die Landnahme durch fremde Völker sind alles Zeichen dafür, dass die Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke deutschfeindlich agiert und die herrschende Ordnung schrittweise zerstört. Die Restdeutschen kapieren nicht was läuft und wählen in der Masse ihre Abschaffer, die von den meisten etablierten Medien ständig positiv dargestellt werden. Werbung ist halt doch entscheidend. Die professionellen Manipulatoren werden gewinnen, weil das deutsche Volk zu träge, zu uninteressiert und zu verdummt ist. Aber vielleicht war das ja schon immer so.

  67. Diese Verurteilung ist ein weiterer Beweis dafür, dass insbesondere die Justiz mit dazu beiträgt, den Rechtsstaat buchstäblich auszuhöhlen indem Beweise und Gegenbeweise schlicht ignoriert oder gar als manipuliert/gefälscht behauptet werden.
    In diesem Lande wird, den Eindruck kann man schon haben, nur noch auf Autofahrer, Falschparker, vermeintlich „Rechte“ und auf diejenigen, die sich noch trauen ihre Rechte zur freien Meinungsäußerung wahrnehmen, Jagd gemacht.

  68. Leider können Richter für offensichtliche gaga-Urteile für deren Kosten nicht in Regress genommen werden. Daher können sie ihre politischen Steckenpferde ruhig ausleben, ohne irgendwas befürchten zu müssen.

  69. Antwort an: Amos 8. Oktober 2020 at 08:40

    Richterinnen…

    Es ist noch viel schlimmer. Frauen sind tendenziell „links“ ausgerichtet. Ich habe im Bekanntenkreis jede Menge Frauen, bei denen die jahrelange Gehirnwäsche der Medien gewirkt hat. Da wurde das Denken durch Schlagworte ersetzt. National=Nazi, deutsch=rechts, Verteidigung der Grenze mit Waffen=das geht garnicht, Waffen=böse also abschaffen, Masseneinwanderung von Negern und Moslems=das Problem wird sich schon von selbst lösen, Opfer von eingewanderten Männern=werde ich nie… Noch Fragen…?

  70. Herr Stürzenberger : “ sie sind ja ein schäbiger Lump“

    Ironie off

    Alles gute und viel Kraft für sie Herr Stürzenberger

  71. Vielleicht sollte man mal ein Solikonto für Herrn Stürzi einrichten ?
    Oder gibt es das schon?

  72. Ein Gerichtsurteil im „besten u. demokratischsten Deutschland,
    das wir jemals hatten“. (Prädikant Gauck)
    https://www.diepresse.com/5156233/gauck-das-beste-deutschland-das-wir-jemals-hatten

    Oder Kommunist Che Steinmeier:
    „Landbewohner ticken anders als Städter. Christen, Muslime,
    Juden und Atheisten sind Teil unseres Landes…
    (Man beachte die Reihenfolge – von wegen ABC,
    wenn man schon meint, Moslems als zugehörig zu sehen.)

    Durch das Zusammenwachsen von Ost und West, durch
    Zuwanderung und Integration ist unser Land in den letzten
    dreißig Jahren vielfältiger und unterschiedlicher geworden.

    Unsere Einheit ist eine Einheit in Freiheit und Vielfalt, eine Einheit, die
    Deutschland immer auch europäisch definieren muss! Wir haben
    uns entschieden gegen nationale Nabelschau, für ein europäisches
    Deutschland. Das genau ist der Weg, den wir weitergehen wollen.

    Wie geschichtslos müssen jene sein, die heute vor dem demokratisch gewählten Bundestag die schwarz-weiß-rote Flagge des Deutschen Reiches oder gar die Reichskriegsflagge schwenken! Die wollen einen anderen Staat, einen autoritären und aggressiv-ausgrenzenden Staat. Sie stellen sich in eine Tradition, die nicht für diese Republik steht, nicht für unsere Demokratie.

    Und die Farben dieser demokratischen Geschichte sind die Farben Schwarz-Rot-Gold, die Farben von Einigkeit, Recht und Freiheit.

    Das sind die Farben unseres Landes und sie wehen vor den Gebäuden unserer Demokratie! Wir werden nicht zulassen, dass sie verdrängt, missbraucht oder vereinnahmt werden. Schwarz-Rot-Gold, das sind unsere Farben und die lassen wir uns nicht nehmen!

    Ja, wir leben heute in dem besten Deutschland,
    das es jemals gegeben hat.

    Corona hat uns Demut gelehrt. Der Klimawandel
    fordert unsere Lebensweise grundsätzlich heraus.

    Die Zukunft nach Corona wird jetzt verhandelt – weltweit: Klima, Digitalisierung, Zusammenhalt. Wir müssen mit dabei sein, wir müssen gut sein, und schnell, und bereit zum Umdenken. In manchen Fällen zum radikalen Umdenken. Die schmelzenden Pole, die Feuersbrunst in Kalifornien, sie mahnen uns, dass die Zukunft keinen Aufschub duldet.

    Wir können dabei natürlich bauen auf unsere
    wirtschaftliche Stärke, den Fleiß der Menschen,
    ihren Sinn fürs Notwendige, ihre Bereitschaft anzupacken.

    Mitten in Berlin wird es bald das +++Einheitsdenkmal
    geben, als zentrales Symbol.

    Im Jahr 2020 ist die Bundesrepublik Deutschland ein Land, das Ostdeutsche und Westdeutsche, Alteingesessene und Zugewanderte gemeinsam geprägt haben…
    https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Frank-Walter-Steinmeier/Reden/2020/10/201003-TdDE-Potsdam.html

  73. Verurteilung war dort zu erwarten. Wird schon auch wieder einen Zugereisten vor einem bayerischen Gericht derbröseln.

  74. Kritik an Religionen ist keine Volksverhetzung! Wenn man dasselbe über das Christentum sagen würde wäre es ja auch keine Volksverhetzung!
    Religionen bzw Ideologien die menschenverachtend sind, sollte man kritisieren dürfen!

  75. Kritik an Religionen ist keine Volksverhetzung! Wenn man dasselbe über das Christentum sagen würde wäre es ja auch keine Volksverhetzung!

  76. Man hätte noch während der Sitzung die Richterin aufgrund Besorgnis der Befangenheit ablehnen müssen und den Saal verlassen sollen.

  77. @Ottawa Das sehe ich nicht so, man kann das Volk nicht in einen Topf werfen. Es gibt Viele, die ebenso wie Herr Stürzenberger denken und die Gefahr sehen.

  78. Nach einer solchen Rechtsauffassung wären Franz-Josef Strauß oder Herbert Wehner wegen „Volksverhetzung“ wohl lebenslang im Gefängnis gelandet…!

Comments are closed.