Dem Küster der Notre-Dame-Basilika in Nizza, Vincent Loques, wurde vom Kolonisten aus Tunesien als erster der Kopf abgetrennt.

Von ALEX | In Nizza wurden gerade wieder drei indigene Franzosen von einem arabischen Kolonisten getötet. Kolonisten töten Indigene – dieses immer wiederkehrende Muster gehört seit Jahren zum Alltag in Westeuropa. Es ist so alltäglich geworden, dass das Töten von Indigenen kaum noch eine Meldung wert ist. Dass jetzt über die Tötung der drei Kirchenbesucher in Nizza überhaupt auf den Titelseiten berichtet wurde, lag allein an der brutalen Methode: dass einem der Opfer wie einem Tier die Kehle durchgeschnitten wurde, ist heutzutage in Westeuropa nichts Besonderes mehr, aber die Enthauptung einer Frau war nun doch eine Meldung wert. Aber auch daran, an das Köpfen von indigenen Europäern, werden wir uns bald gewöhnen.

Wann werden Kolonisten aufhören, indigene Europäer zu töten?

Die Politiker haben kein Konzept. Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass Kolonisten übermäßig zur Gewalt neigen, dass sie ihre Gewalt systematisch gegen Indigene richten, schon auf dem Schulhof geht das los. Und seit Jahrzehnten tun die Politiker nichts als reden und irgendwelche Projekte aufsetzen, die völlig wirkungslos sind. Die Kolonisten sind in diesen Jahrzehnten nicht friedfertiger geworden, im Gegenteil: Die Gewalt gegen indigene Europäer nimmt immer weiter zu. Das Töten wird häufiger, und es wird immer grausamer. Das – und nur das! – ist der Trend.

Vergessen wir also die Politiker, sie haben keinen Willen, das Töten von indigenen Europäern zu beenden. Die Zahl der Kolonisten steigt jeden Tag, die Zahl der Indigenen sinkt immer mehr. In einer Generation werden die Indigenen in allen westeuropäischen Ländern nur noch Minderheiten sein, die politische Macht wird in den Händen der Kolonisten liegen. Kein Politiker, der in den nächsten Jahren Karriere machen möchte, will es sich mit diesen künftigen Herren im Land verscherzen. Von den Politikern ist nichts zu hoffen.

Was können wir also selbst tun?

Wir könnten uns verhalten wie Merkel und das linksgrüne Establishment und uns den Kolonisten anbiedern. Wenn indigene Europäer geköpft werden, könnten wir ein paar missmutige Worte („tief erschüttert über die grausamen Morde“) in unseren Bart brummeln, aber ansonsten mit den Achseln zucken. Dadurch würden wir ein wichtiges Zeichen an die Kolonisten senden, dass wir das Töten von Indigenen zwar nicht gut finden, das Töten aber akzeptieren, solange wir es nicht selbst sind, die auf offener Straße abgeschlachtet werden. Ob uns dieses freundliche Verhalten das Leben retten wird, ist allerdings fraglich: Das Töten wird anschließend natürlich weitergehen, denn es wird weiterhin Indigene in Westeuropa geben, die ihre Kultur leben möchten – zum Beispiel Weihnachten in die Kirche gehen – und schon durch ihr bloßes Dasein, weil sie eben Indigene sind, stören.

Eine weitere Möglichkeit neben der Anbiederung wäre die Assimilation. Wir könnten unsere Kultur ablegen und uns assimilieren, also die Denk- und Lebensweise der Kolonisten übernehmen in der Hoffnung, dass wir dann weniger getötet werden. Wir könnten ebenfalls zu Allah beten und im Angesicht von Karikaturen des größten Profeten aller Zeiten zum Messer greifen. Bekanntlich gibt es viele indigene Deutsche, die versuchen, diesen Weg zu gehen, vor allem indigene deutsche Frauen, die die Lebensweise der Kolonisten nachahmen und nun selbst als Schleiereulen durch die Gegend wandeln.

Orientalische Kolonisation verdrängt indigene europäische Kultur

Eine solche Assimilation ändert aber nichts an der Tatsache, dass diese Assimilierten aus Sicht der Kolonisten weiterhin Indigene sind und als solche politisch immer mit Argwohn betrachtet werden. Wir sehen dies ja besonders deutlich an den vielen indigenen deutschen Männern, die zwar zum Glauben der Kolonisten übergetreten sind, aber trotz all ihrer Radikalität nicht als Teil der kolonialen Gemeinschaft anerkannt werden: als Indigene gehören sie nicht dazu.

Bedenken wir auch: Trotz Assimilation wird der politische Argwohn uns Indigenen gegenüber immer bleiben, da der Grundkonflikt zwischen indigenen Landeignern und kolonisierenden Landnehmern nichts mit Kultur zu tun hat, sondern mit nationaler Zugehörigkeit. Durch die orientalische Kolonisation Westeuropas wird ja nicht nur die indigene europäische Kultur verdrängt und zerstört, sondern die politische Stoßrichtung der Landnahme richtet sich letztlich gegen die indigenen Nationen als solche. Schon den Indianern hat es nichts geholfen, dass sie sich Cowboy-Hüte aufsetzten und Christen wurden, ausgelöscht wurden sie trotzdem. Und auch den Russen war es beim Einmarsch in Ostpreußen völlig egal, ob irgendwelche Deutschen im Widerstand gegen Hitler waren und die kommunistische Fahne hissten, man hat sie trotzdem einfach abgeknallt.

Was bleibt, wenn uns weder Anbiederei noch Assimilation helfen?

Die indigenen Europäer könnten natürlich versuchen, Widerstand gegen die Kolonisation zu leisten. Allerdings hätten sie dann gleich mehrere mächtige Gegner: nicht nur die Kolonisten mit ihrer hohen Gewaltbereitschaft und hervorragend ausgebauten Organisationsstruktur, sondern auch ihre eigenen Politiker, die die orientalische Kolonisation nach Kräften vorantreiben, und nicht zuletzt eine ganze Reihe ausländischer Regierungen – Stichwort Türkei –, die ein strategisches Interesse daran haben, ihre politische Machtposition in Westeuropa dank Kolonisation weiter auszubauen.

Selbst wenn es den Indigenen gelingen würde, eigene Organisationen aufzubauen, die einen echten Widerstand tragen könnten – was in den letzten Jahrzehnten noch nie gelungen ist –, wäre dieser Widerstand mit größter Wahrscheinlichkeit durch die genannten drei Gegenkräfte im Nu gebrochen.

Was wir auch tun – es gibt keine wirkliche Hoffnung

Deshalb wird das Töten von Indigenen durch Kolonisten niemals enden. Der oben genannte Trend wird ewig weitergehen: Die Zahl der Getöteten wird auch in Zukunft immer weiter zunehmen, die Methoden der Tötung werden immer grausamer werden. Mit dem Köpfen von Menschen ist das Ende der barbarischen Fahnenstange ja noch nicht erreicht, wir haben das in Syrien gesehen und werden das auch in Westeuropa sehen.

Vielleicht wird man uns selbst noch am Leben lassen, wir sind ja erst ganz am Anfang der Landnahme. Vielleicht wird man sogar noch unsere Kinder am Leben lassen, die wir jetzt mit viel Liebe aufziehen und über die wir uns jeden Tag freuen, die in Westeuropa aber keine Zukunft mehr haben. Aber vielleicht wird man sie auch nicht am Leben lassen und sie eines Tages genauso köpfen. Die Entscheidung wird nicht bei ihnen liegen. Denn die Zeit der indigenen Europäer in Westeuropa ist abgelaufen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

123 KOMMENTARE

  1. Denn die Zeit der indigenen Europäer in Westeuropa ist abgelaufen.

    ————————
    OK der Beitrag ist in Ordnung.

  2. Politiker und Kirchenfürsten,
    die den Asylwahnsinn mit illegalem Einschleusen befördern,
    sind m. E. mitschuldig an allen Gewalttaten –
    durch billigende Inkaufnahme bestialischer Verbrechen durch die von ihnen illegal eingeschleusten Asylforderer – unter denen stets wieder neue Schwerkriminelle sind. Jeder halbwegs gescheite Mensch weiß dies – Merkel & Co ignorieren dies und opfern Unschuldige, um sich selbst „human“ zu geben.

    Ja, ich bin rechts-radikal im demokratischen Sinne, weil ich das Recht radikal vertrete und gegen faschistoides links-grünes Unrecht und den Schutz Unschuldiger radikal eintrete!

    Inländer sind die modernen Menschopfer – sozusagen der „Blutzoll“ des Gutmenschtums schwarz-links-grüner Prägung.

  3. Nun, Frankreich hat die Atombombe, der Orient den Uterus und wir haben eine kinderlose AppeaserIn.

    Gegen den Uterus ist die Atombombe machtlos und die kinderlose AppeaserIn hat die Antifa als Leibstandarte.

    Das wird in 40-50 Jahren zu einer kompletten Auslöschung der indigenen Europäer geführt haben, so sie nicht zum Mohammedanertum konvertiert sein werden.

    CDU- und Grünenpolitiiker, denen vorher die Flucht aus der Angelasphäre in die Anglosphäre gelang, werden sich dereinst den Vorwurf machen lassen müssen, dass sie als Multikulturalisten genauso Völkermörder sind wie Heinrich Himmler oder Reinhard Heydrich!

    2050 – Kölner Dom wird Studienabbrechernde-Claudia-Fatima-Roth-Dosenpfandgendermoschee

  4. Es hört auf wenn der indigene (was immer das sein soll) Europäer den Spieß umdreht

    Da das aber verboten ist, wird der Islam uns bald beherrschen

    Alla la akhbar

  5. Politiker und Kirchenfürsten,
    die den Asylwahnsinn mit illegalem Einschleusen befördern,
    sind m. E. mitschuldig an allen Gewalttaten –
    durch billigende Inkaufnahme bestialischer Verbrechen durch die von ihnen illegal eingeschleusten Asylforderer – unter denen stets wieder neue Schwerkriminelle sind. Jeder halbwegs gescheite Mensch weiß dies – Merkel & Co ignorieren dies und opfern Unschuldige, um sich selbst „human“ zu geben.

    Ja, ich bin rechts-radikal im demokratischen Sinne, weil ich das Recht radikal vertrete und gegen faschistoides links-grünes Unrecht und für den Schutz Unschuldiger radikal eintrete!
    Strengste Verfahren nach dem Asylrecht sind einzufordern, Zentrallager mit gemeinnütziger Arbeitspflicht in Kolonnen und Abschiebung bereits bei kleinsten Vergehen. Das ist RECHT.

    Inländer sind die modernen Menschopfer – sozusagen der „Blutzoll“ des Gutmenschtums schwarz-links-grüner Prägung.

  6. Das „Kopf abtrennen“ darf auch als Botschaft verstanden werden.
    Es ist ein Zeichen des Sieges über die Unreinen.
    Ihr seid Ungläubige. Ihr seid Minderwertige.
    Ihr seid schwach, feige, unsicher, naiv.
    Ihr seid voller Selbstzweifel.

    Solange die westliche Schuldkult-Gesellschaft (insbesondere die deutsche) sich nicht aus diesem Wurm-Dasein befreit, solange wird man dieses Problem nicht unter Kontrolle bekommen.

  7. .

    Es ist eine Art 4. (vierter) Weltkrieg (*) gegen den Islam (Huntington), der diesmal asymmetrisch, molekular stattfindet und ohne Armeen/ Streitkräfte im klassischen Sinne. Sondern mitten in unseren Städten, Dörfern, Vorgärten.
    ___________________________________________________________________________________

    .

    1.) Auf die Täter Kriegsrecht anwenden. Mit allen Konsequenzen.

    2.) Koran, Islam verbieten als totalitäre politische Bewegung. Macht Angola, Kasachstan, Japan etc.. China, Rußland weitere Staaten planen.

    .

    * Erster oder nullter Weltkrieg war der 7-jährige Krieg 1756-1763.

    [( Im Siebenjährigen Krieg von 1756 bis 1763 kämpften mit Preußen und Großbritannien/Kurhannover auf der einen und der kaiserlichen österreichischen Habsburgermonarchie, Frankreich und Russland sowie dem Heiligen Römischen Reich auf der anderen Seite alle europäischen Großmächte jener Zeit. Auch mittlere und kleine Staaten waren an den Auseinandersetzungen beteiligt.

    Der Krieg wurde in Mitteleuropa, Portugal, Nordamerika, Indien, der Karibik sowie auf den Weltmeeren ausgefochten, weswegen er von Historikern gelegentlich auch als ein Weltkrieg angesehen wird. )]

    .

  8. Marie-Belen 30. Oktober 2020 at 10:19

    Die mohammedanische Enthauptung des britischen Soldaten Lee Rigby ein Jahr zuvor in Umma Kingdhim shaitate noch, daher wurde ihm „nur“ die Halsschlagader mit einer Machete durchtrennt.

    Angela Maskel schaute, wie immer europäisch-solidarisch, feige weg!

  9. ….und ich dachte nach…Freya…. wird’s hier besser

    Es ist doch ok sein Statement ab zu geben
    Aber …zig Kommentare hier zu einem Thema und von einem User….grenzt auch an Meinungsdiktatur

  10. Blick in die deutsche Zukunft!

    Eines Morgens, ich schlief noch fest, da wurde ich wach vom Ruf des Muezzin, der über Lautsprecher von der benachbarten Moschee an mein Ohr drang. Ich hatte mich längst daran gewöhnt. Früher war sie mal eine Kirche, aber das ist lange her.

    Die wenigen Deutschen, die noch in unserer Gegend wohnen, schicken ihre Kinder fast alle in die Koranschule, damit sie es später leichter haben, sich zu integrieren. In den Schulen wird inzwischen hauptsächlich in Türkisch unterrichtet, manchmal auch in Russisch oder Arabisch, je nach der Mehrheit. Die Klassen werden entsprechend zusammengestellt.

    Meine Frau hat wieder Arbeit gefunden, in einem türkischen Restaurant, als Aushilfe. Da Ausländer bei der Arbeitsplatzvergabe jetzt vorrangig behandelt werden, ist das ein großes Glück. Ich muß vorläufig nicht mehr zum Arbeitsamt. Gestern sagte mir mein Berater, Herr Hassan Gökmen, ich sei als Deutscher ohne Türkischkenntnisse nicht mehr vermittelbar, und hat mir einen Sprachkurs in Aussicht gestellt. Wieder gehe ich ohne spürbaren Erfolg nach Hause.

    Würde jetzt gerne ein Bier trinken, aber das habe ich mir schon vor längerer Zeit abgewöhnt. Da Bier nun in Deutschland kaum noch gekauft wird, sind die Preise in ungeahnte Höhen geschnellt. Ich trinke jetzt schwarzen Tee. Bei gutem Wetter oft vorm Haus. Nicht anders sieht es mit Fleisch aus. Wie gerne würde ich mal wieder eine Schweinshaxe essen, aber Schweinefleisch bekommt man hier nur noch „unter der Hand“, für rund 49 YZ pro Kilo. Ich habe meine Ernährung jetzt völlig umgestellt. Viel Gemüse, Lamm und CousCous.

    Oft, wenn ich aus dem Fenster des längst verfallenen und übel riechenden Mietshauses, in dem wir wohnen, sehe, stelle ich mir die vorbeilaufenden Frauen ohne Kopftücher vor, und wünsche mir insgeheim, mal wieder eine schlanke Blondine zu sehen.

    Ich weiß, daß meine Fantasien verwerflich und völlig inakzeptabel sind, darum rede ich ja auch mit niemandem darüber. Ganz selten, vielleicht ein, zwei mal im Jahr, sehe ich von Weitem mal eine Frau, die ihre Haare ungeniert zeigt.

    Früher pfiff der ein- oder andere bierbäuchige Bauarbeiter hinter ihr her. Heute höre ich Parolen, wie: „Du deutsche Sau, wo ist Dein Kopftuch?“.

    Ich schalte meinen Fernseher ein, um ein wenig zu entspannen. Ein Nachrichtensprecher sagt, daß auf Druck diverser Parteien, vor allem aber der „Partei des rechten Weges“, im Bundestag das Gesetz, welches den Kopftuchzwang auch für deutsche Frauen vorschreibt, ab dem nächsten Monat beschlossene Sache sei. Das ist natürlich etwas anderes. Wenn sich die deutsche Frau dann auch noch dagegen auflehnt, dann muß sie sich nicht wundern, wenn sie beschimpft oder gar verprügelt wird.

    Jetzt muß ich mich aber auch mal selbst loben, denn meine Frau trägt schon seit einer ganzen Weile ein Kopftuch. Ich wurde auf den Unmut meiner Mitbürger gegenüber meiner Frau aufmerksam, als man ihr türkische Schriftzeichen in die Autotür unseres alten Opels ritzte. Na ja, wir mußten ihn sowieso verkaufen. Was ich festgestellt habe, ist, daß sich die Freundlichkeit gegenüber meiner Frau durch das Tragen ihres Kopftuches um ein Vielfaches erhöht hat.

    Allein im Gemüseladen an der Ecke wird sie manchmal freundlich behandelt, und bekommt auch bessere Ware, als früher. So gänzlich wollte der Wandel dann aber doch nicht gelingen, denn gerade die Türkinnen, die gerade rüber im längst verrotteten Park ihre Kinder beim Spielen beobachten, akzeptieren meine Frau noch nicht so ganz. Barbara ist einfach zu schlank.

    Ich riet ihr zu einem langen Mantel, in den sie sich hinten und vorne ein Paar Kissen einnähen sollte, um ihre unansehnliche Schlankheit zu kaschieren. Stück für Stück arbeiteten wir daran, endlich geduldet zu werden. Sie sitzt jetzt ab und zu schon unten bei den Frauen, auch wenn es mit der Sprache noch nicht so gut klappt.

    Heute Nachmittag brachte man meine Frau ins Krankenhaus. Verdacht auf einen Hitzschlag. Wir haben 34 Grad im Schatten. Ich kann nicht so recht glauben, was mir die Ärzte erzählen. Sie reden davon, daß der Mantel mit den Kissen nicht die richtige Kleidung für dieses Wetter sei. Ich denke, daß sie sich daran gewöhnen wird. Wenn sie wieder entlassen wird, werde ich sie nach Kräften dabei unterstützen, diese kommunikationsfördernde Maßnahme fortzusetzen.

    Meine Frau ist wieder zu Hause. Sie ist fast wieder rehabilitiert. Zwar wird ihr noch oft schwindelig, aber das muß nichts mit dem Hitzschlag zu tun haben. Ich glaube, daß sie noch nicht so ganz mit dem Apfeltabak aus der Wasserpfeife klar kommt, den ihr der Chefarzt Prof. Dr. Ismet Cücük zur Entspannung empfohlen hatte.

    Man kann uns eigentlich als Leidensgenossen ansehen, da auch mich in den letzten Tagen Brechdurchfälle plagen. Den Gang zum Arzt wegen solcher Kleinigkeiten können wir uns lang´ schon nicht mehr leisten. Außerdem sind die türkischen Ärzte maßlos überbelastet, und meinem ehemaligen deutschen Hausarzt warfen unbekannte in der letzten Woche einen Molotow-Coktail ins Hoffenster. Dr. Krause starb noch im Krankenhaus an seinen schweren Verbrennungen. Der Staatsschutz wurde eingeschaltet und ermittelt nun gegen eine zweiköpfige, vermutlich rechtsradikale Splittergruppe.

    Gerade eben kam mein Sohn Max aus der Schule. Vor noch einem Jahr ersetzte er „ch“ in einem Wort mit „sch“. Das hörte sich wirklich schrecklich an. Zum Beispiel: „Isch woas nisch, alder, hab voll nisch die Peilung…krass alder.“ Seine Lehrerin Frau Serptil Bülbül erklärte mir, daß dies ein ganz normaler Vorgang in der Entwicklung eines Jugendlichen sei, und ich mir keine Sorgen zu machen brauche. Irgendwie beruhigte mich das schon, aber ich hatte noch meine Zweifel. Heute muß ich sagen, daß sie Recht hatte.

    Max spricht nur noch selten deutsch, und wenn, dann sehr gebrochen. Ich beneide ihn ein wenig, da es mit meinem Sprachkurs noch immer nicht so voran geht, wie ich es mir wünsche. Na ja, Kinder lernen eben schneller und sind aufnahmefähiger.

    Selbst meine Frau kann schon besser türkisch als ich, weil sie unten im Park mit den anderen Frauen viel mehr Chancen auf ihre Sprachbildung hat, als ich in 90 Minuten am Abend in der Volkshochschule bei Lehrer Selahatin Erkan.

    Unser Max ist das einzige Kind in der Klasse, das deutsche Eltern hat. Oft schämen wir uns ein bißchen dafür, aber wir halten ihn dazu an, sich so gut es geht anzupassen.

    Gerade habe ich das Radio eingeschaltet. Ich mußte fast 30 Minuten nach einem deutschsprachigen Sender suchen. Es wird wirklich Zeit, daß ich meine Vokabeln intensiver lerne, dann müßte ich nicht ständig am Sendersuch-Rädchen meines alten Transistorradios kurbeln, sondern verstünde die neue Muttersprache. Alle Sender wurden dem jeweiligen Bevölkerungsanteil angepaßt.

    Der Sprecher sagt, daß ab nächstem Jahr der „Tag der Deutschen Einheit“ wegfalle, und durch den „Tag der Deutschen Schande“ ersetzt werden würde, durch den die Greueltaten der Deutschen in der Vergangenheit weiter aufgearbeitet werden sollen. Sozusagen gegen das Vergessen.

    Ich schäme mich dafür, daß meine Eltern damals, als noch Zeit war, das Land zu retten, nicht den Mut hatten, den Anfängen zu trotzen.

  11. Der Islam ist eine ausschließliche Religion, das heißt, sie duldet keine anderen Religionen neben sich.
    Der Islam hat nie eine Aufklärung erfahren, er kann nicht reformiert werden, weil er sonst sich selbst in Frage stellt, er verliert seinen Sinn und somit seine Existenzberechtigung.
    Dadurch beantwortet sich die Frage des Post’s.

  12. …was ich in den letzten Jahren beobachtet habe:

    1. so wie der Kleine Akif richtig berichtete… die deutschen Mächen wenden sich den Ausländern zu und die deutschen Jungs schauen zu und w…sen

    2. die Anbiederung hat mit der Bildung zu tun: je dümmer desto gleicher, bedeutet in der Gesamtschule wo das dt. Präkeriat + die muslimischen Schüler zusammenkommen (…) herrscht eine „eingespielte Hackordung“…

    3. der „Rechtsstaat“ verurteilt erbarmungslos jeden deutschen Bürger zu vergleichsweise hohen Strafen die auch nur -1- Wort gegen „Ausländer“ sagen… umgekehrt gibt es KEINEN vorhandenen Rechtsstaat denn der würde eine unanhängige „Staatsanwaltschaft“ erfordern (so wie in Italien…). In der Praxis bedeutet dies „wo kein Kläger (Staatsanwalt) da kein Richter….

  13. Dann, wann der letzte Invasor aus Eoropa rausgeworfen wird . Oder indigenen Voelker feindliches Imperium – EU zur Teufel gegangen ist. Whichever comes first.
    noch was interessantes. In Moskau gibt es ein Radiosender- Radio FM, die haben ein taegliches Sendung- Zschelesnaja Logika- Eiserne Logik. Da ein Russiscer Plitologe Sergey Mihejev wird von einem Jungen Bengel auch namens Sergej interwievt. Michejev ist ein Naturtallent- er schpricht ohne Zettel und klug. Gestern wurde er gefragt was er zu sagen haette uebr in Westeurope statt findende Ereignisse- Lockdowne und Enthauptungen. Er hat gesagt dass es da alles in richtigen Richtung geht. Er haette den Europaeern noch empfohlen diese Lockdowns zu verlaengern auf 2 bis drei Jahre. Und um es da in EU noch lustiger zu haben, mindestens 25 Millionen aus Shitholestanen zu importieren. Und beim Bundeswehr Zoophilen einzustellen…..
    es ist ein Vergnuegen diesen Mann zu hoeren. gibts auf Youtube auch. man muss nur Russisch verstehen.

  14. .

    Eines Tages wird Islam von Südhalbkugel kommen.
    Und Nordhalbkugel erobern. Friedlich. Uterus.

    So orakelte der Algerische Staatschef Boumedienne Anfang der 1970er Jahre.
    ____________________________________________________________________________

    .

    1.) Der frühere Algerische Staatschef Houari Boumediene (1927-1978, Staatschef 1965-1978) sagte am 10.04.1974 vor der UN-Versammlung:

    .

    „Eines Tages werden Millionen von Männern die
    Südhalbkugel verlassen, um in die Nordhalbkugel zu ziehen. Und sie
    werden dort nicht als Freunde hingehen, sondern um sie zu erobern.
    Und sie werden sie durch ihre Söhne erobern. Die Bäuche(*) unserer
    Frauen werden uns den Sieg bescheren.“

    (*) im Sinne von: Gebärmutter

    Für Frankophone:

    «Un jour, des millions d’hommes quitteront l’hémisphère Sud pour
    aller dans l’hémisphère Nord. Et ils n’iront pas là-bas en tant
    qu’amis. Parce qu’ils iront là-bas pour le conquérir. Et ils le
    conquèreront avec leurs fils. Le ventre de nos femmes nous donnera la
    victoire.»

    .

  15. INGRES 30. Oktober 2020 at 10:01

    Bei COVID retten sie uns aber. Das muß man dagegen halten.

    Corona vs Korano

    Übrigens, das Merkelkriegsrecht 2.0 für den ganzen November hat so was von Ramadan, finden Sie nicht auch?

  16. Richard Melisch
    ……
    Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kam es im Zuge der Auflösung der europäischen Kolonialreiche zur Masseneinwanderung ehemaliger Untertanen aus den Kolonien nach England, Frankreich, Holland und Portugal, wo sie zwar aufgenommen und eingebürgert wurden, sich jedoch weder integrieren konnten noch wollten. Entgegen dem Willen und den Interessen der europäischen Völker entschieden die Förderer und Betreiber der materialistischen, liberalen Neuen Weltordnung die Schaffung einer Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, der späteren EU, in die im Interesse der globalen Wirtschaft Millionen Billigarbeitskräfte aus der Dritten Welt aufgenommen werden sollten. Sie verwiesen dabei auf die in den Verfassungen aller UNO-Mitgliedsstaaten verankerte Deklaration der Menschenrechte, wonach jeder Flüchtling und aus welchem Grund auch immer Asylsuchende aufgenommen werden müsse. Daß die von blassen Theoretikern erfundenen sogenannten Menschenrechte 1789 den französischen und 1917 den kommunistischen Revolutionären als Dekoration und Deckmantel zur Verwirklichung der Utopie einer multikulturellen, multirassischen Einen Welt herhalten mußte, ist hinlänglich belegt. Nirgendwo auf der Welt, nicht einmal in der Schweiz, ist es nämlich gelungen, verschiedene Völker in einem Staat zu verschmelzen.
    ….
    Ich stelle an jeden Einzelnen von Ihnen die Frage: Glauben Sie, daß, wenn Tausend Muslime morgen das Brandenburger Tor stürmten und auf der Quadriga die grüne Fahne hißten, auch nur hundert Berliner Bürger zum Gegenangriff antreten würden? Glauben Sie, daß, wenn morgen Tausend Muslime den Kölner Dom besetzten und in eine Moschee umfunktionierten, auch nur hundert Bischöfe, Priester und Gläubige den Mut hätten, sie hinauszujagen? Glauben Sie, daß, wenn morgen Tausend Muslime den Stephansdom oder das Schloß Schönbrunn ausräumten und daraus ein Auffanglager für nachziehende Glaubensbrüder machten, auch nur hundert beherzte Wiener bereit wären, zur Abwehr der dritten Türkenbelagerung anzutreten?
    Es heißt zwar, daß die Rettung am nächsten, wenn die Gefahr am größten. Doch die Rettung wird uns weder von himmlischen Mächten zuteil werden, noch dürfen wir auf Hilfe fremder Völker hoffen. Das Einzige, was den Endsieg und späten Triumph der Weltverschwörer und Volksverderber noch sicherstellen könnte, wäre, wenn unsere wertvollsten Männer und Frauen den Entschluß fassen sollten, den Kampf aufzugeben.
    Richard Melisch

  17. Ein Migrant und/oder Mohammedaner gilt als gut integriert, solange er noch keine Gewalttat begangen hat. Sobald das geschehen ist, gilt er als psychisch krank.

  18. Mal abwarten was in Frankreich bei der Wahl 2022 geschehen wird. Wenn Marine Le Pen an die Macht kommt, wird sich dort was ändern. Der Islam wird sich wehren, es wird in ganz Europo zu grausamen Massakern kommen. Wenn die abgeschnittenen Köpfe zu Hunderten auf den Strassen liegen, werden auch hier die Linken umdenken. Unter Mithilfe des Militärs wird dann das Problem gelöst. Es wird ein Verbot des Koran und damit des Islam geben.

  19. .

    An: einerderschwaben 30. Oktober 2020 at 10:28 h

    .

    Meinen Sie mich ?

    .

    [(….und ich dachte nach…Freya…. wird’s hier besser

    Es ist doch ok sein Statement ab zu geben
    Aber …zig Kommentare hier zu einem Thema und von einem User….grenzt auch an Meinungsdiktatur )]

    .

  20. @Eurabier

    Ja, trotz allem Entgegenkommen ihrer Gastgeberländer fühlen sich die Muslime auch weiterhin schon beim geringsten Anlass provoziert, gekränkt, beleidigt, unterdrückt, benachteiligt, ausgegrenzt und nicht mit dem nötigen Respekt behandelt.

  21. Fuerst
    30. Oktober 2020 at 10:41
    Richard Melisch
    Ich stelle an jeden Einzelnen von Ihnen die Frage: Glauben Sie, daß, wenn Tausend Muslime morgen das Brandenburger Tor stürmten und auf der Quadriga die grüne Fahne hißten, auch nur hundert Berliner Bürger zum Gegenangriff antreten würden? Glauben Sie, daß, wenn morgen Tausend Muslime den Kölner Dom besetzten und in eine Moschee umfunktionierten, auch nur hundert Bischöfe, Priester und Gläubige den Mut hätten, sie hinauszujagen? Glauben Sie, daß, wenn morgen Tausend Muslime den Stephansdom oder das Schloß Schönbrunn ausräumten und daraus ein Auffanglager für nachziehende Glaubensbrüder machten, auch nur hundert beherzte Wiener bereit wären, zur Abwehr der dritten Türkenbelagerung anzutreten?
    und ich beantworte. – Nein.
    und noch was-der Kampf ist schon laengst aufgegeben worden. Merk ihr das noch nicht?

  22. Es wird immer von „Islamismus“ geredet.Doch wenn der „immer so liebe“ Mohammedaner plötzlich „islamistisch“ wird, ist es für den „Ungläubigen“ doch längst zu spät.
    ACHTUNG:Heute ist Freitag!

  23. Was diese links-grünen Spinner und sozialistischen Ideologen um’s Verrecken nicht begreifen wollen:
    Nein, nicht alle Menschen sind gleich.
    Und nein, Afrikaner sind keine Europäer mit Sonderlackierung.

  24. Wieder eine großartige Rede von Frau Harder-Kühnel (MDB, AfD) zum Thema Kindesmißbrauch im Reichtag.

  25. Charly1 29. Oktober 2020 at 21:44
    …Ihr alle braucht einen Grundkurs über den Islam. Viele von Euch haben kein ausreichendes Wissen über diese „Religion“ Ihr seid zu schnell bereit die „Seiten“ zu wechseln, wenn einer mit gut klingenden Argumenten kommt. Der Islam kommt nicht nach Europa um zu bereichern, sondern um zu erobern! Das ist einer der Gründe, warum überwiegend junge Männer im kampffähigen Alter kommen. Der Moslem glaubt, ihm gehöre die ganze Welt. Das hat ihnen Mohammed so versprochen. Dabei ist es den Muslimen erlaubt, alle andersdenkenden zu ermorden. Der Islam hat dem Westen den Krieg erklärt – hier hat es nur noch keiner wirklich vernommen! Im Islam hat man jedoch heute erkannt, dass eine kriegerische Eroberung des Westens nicht mehr möglich ist. Es fehlt ganz einfach die militärische Stärke. Daher hat man sich auf „friedliche“ Invasion verlegt.
    Die Taktik ist immer die Gleiche:
    – Einwandern,
    – ruhig verhalten,
    – vermehren,
    – Moscheen bauen,
    – Islamverbände gründen,
    – in die Politik gehen,
    – Übernahme…
    Deutschland und auch die Schweiz und einige andere europäische Länder stehen gerade am vorletzten Punkt…
    Wenn Sie das nicht erkennen, haben Sie verloren.
    Ihnen kann ich also nur dringend empfehlen auch mal über den Tellerrand zu schauen…!

    http://www.pi-news.net/2020/10/kein-einzelfall-der-scharia-mord-an-samuel-paty/

    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

  26. Zu erich-m, 30. 10. 20, 10:31

    „(Zitat) Der Islam ist eine ausschließliche Religion, das heißt, sie duldet keine anderen Religionen neben sich.“

    Der Islam ist keine Religion.
    Grund: es gibt kein vernunftgemäßes Gottesbild im Islam!
    Ein vorgeblicher „Gott“ („Allah“) teilt doch seine Geschöpfe nicht in Gute (Mosleme) und Böse (Anhänger der übrigen Religionen, die er dann noch als „Ungläubige“ diffamiert)!

    Was ist es denn für ein dämlicher Gott, der einen Teil seiner Geschöpfe zu „Ungläubigen“ erklärt, wenn er gleichzeitig aber einen hohen Machtanspruch auf die gesamte Welt erhebt.

    Das ist nicht logisch, daher ist das Konstrukt des Islam von Menschen gemacht, die arrogant, herrschsüchtig, dumm und böse sind! Der Islam verstößt damit auch gegen alle intelligenten Möglichkeiten des Menschseins.
    Daher gehört er in einer zivilisierten Kultur verboten, weil er schlicht stört und pathologisch ist.

  27. Der Islam ist eine satanische Ein-Gott-Satire und die Antwort der dämonischen Mächte auf den Weg zur Erlösung durch Jesus Christus.
    Nachdem der Satan sich 600 Jahre lang die erfolgreiche Ausbreitung des Christentums angesehen hatte und seine Felle davonschwimmen sah, wählte er einen arabischen Kaufmann und verdrehte ihm mit einer neuen, der angeblich „wahren Religion“ den Kopf…
    Satan lockt die Irregeleiteten mit Sex. Wer auf dem Weg des Dschihad stirbt, darf sich auf endlose Sexorgien mit Jungfrauen im Paradies freuen, aus dem der Islam einen Puff gemacht hat.
    Allah erlaubt seinen Anhängern das Lügen, Täuschen und Töten von Unschuldigen (Moslemsprech: „Ungläubigen“), denn der Gott der Mohammedaner hat einen abgrundtiefen Hass gegen alle Nichtmuslime.
    Kopfabschneiden und sonstige sadistische Grausamkeiten, die für jeden psychisch gesunden Menschen pervers und unmenschlich sind, gelten im Islam als „rechtgläubig“.
    Der Islam ist die Große Antireligion und eine satanische Täuschung für schlichte Gemüter.

  28. Das ist es, was Regressive nicht verstehen: Progressiv ist der Kampf gegen diese faschistische Ideologie, und nicht rechts!

    Erzkonservativ (aus der Warte rechtsradikal und zumeist rechtsextrem) ist der Islam.

    Rechts ist kein Synonym für Nationalsozialismus, sonst wäre ja z.B. Monarchismus auch 1933, ergo auch der Islam etc.. Das ist alles Quatsch und das müssen wir den Leuten klar machen.
    Also auch, dass es in Wirklichkeit gar keinen Kampf gegen rechts gibt.

  29. ALGERIEN gehörte 166 Jahre lang als Provinz zu FRANKREICH.
    Genau durch diese blutigen Methoden der iSS-Lahm-iten wurden die französischen christlichen Bürger Algeriens gezwungen ALGERIEN zu verlasseen.
    Allerdings folgten ihnen ca. 1 Millionen junger Muselmänner mit franz. Pass.
    Der Spiegel schrieb schon Anfang der 1960iger über die Übergriffe dieser iSS-Lahm-iten direkt nach der Anlandung an Frauen.
    Woraufhin DEGAULLE den algerischen Präsidenten verwarnte.
    Die Folgen sehen wir heute in den Banlieus.

  30. Die Nordamerikanischen Indianer und die südamerikanischen Indios haben in den europäischen Kolonialisten keine große Gefahr gesehen. Das Endergebnis ist bekannt. Die die späte Einsicht der Reste der Indios.
    Indios dürfen das: https://dein.tube/watch/ryrEyjswbSIPBis
    Was mich betrifft: Überleben ist meine Rache!

  31. wernergerman‘
    Glauben sie das wenn heute 1000 Muselmänner in WARSCHAU oder BUDAPEST ein Kirche erstürmen würden diese lange Spass daran haben?

  32. Ähnliche Gedanken hatte ich gestern auch. Es kann nicht aufhören, weil wir gar keinen Plan haben, es zu stoppen. Wir fördern es sogar noch. Aber die haben einen Plan, die wollen nicht miteinander. Man kommt nicht einmal gedanklich auf einen grünen Zweig, wie man die Entwicklung aufhalten könnte. Das einzige sind weltweite Turbulenzen, durch die quasi alles auf Null gesetzt wird. Darauf kann man hoffen.

  33. Es darf keinen Kampf gegen Rechts geben, denn dann würden die Mohammednaer bekämpft werden (müssen).

  34. Alter Ossi 30. Oktober 2020 at 10:43
    Mal abwarten was in Frankreich bei der Wahl 2022 geschehen wird. Wenn Marine Le Pen an die Macht kommt, wird sich dort was ändern. Der Islam wird sich wehren, es wird in ganz Europo zu grausamen Massakern kommen. Wenn die abgeschnittenen Köpfe zu Hunderten auf den Strassen liegen, werden auch hier die Linken umdenken. Unter Mithilfe des Militärs wird dann das Problem gelöst. Es wird ein Verbot des Koran und damit des Islam geben.
    ———
    Das hat mir gestern bei einer Unterhaltung genau so eine adrette Marktfrau erklärt, bei der ich immer meinen Käse kaufe. Ich war verblüfft über ihre Kenntnisse des Islams: „Haben Sie das studiert?“ – „Nein, ich war beim Militär, zur Zeit des Präsidenten Nicolas Sarkozy.“

  35. @ Trutz Faulhaber 30. Oktober 2020 at 10:41

    Ein Migrant und/oder Mohammedaner gilt als gut integriert, solange noch keine Gewalttat VON IHM BEKANNT IST. Sobald das geschehen ist, gilt er als psychisch krankER EINZELFALL.

    @ Eurabier 30. Oktober 2020 at 10:15
    Das wird viel schneller gehen, viel schneller. Laut Killgates noch 4 Jahre Corona, dann Aufbau der „new normal economy“ (mit Social Points) für Wohlverhalten, welches auch im Halsabschneiden der Kritiker bestehen kann, wissen wir ja nicht. Nehmen wir 2021 als Startjahr der Bürgerkriegs in DE, bei dem die Regierung auf Seiten der „Neubürger“ steht, dann kann man Ihre Zukunftsvorstellungen für in 10 Jahren verwirklicht annehmen, nicht in 30 Jahren. 30 Jahren bräuchte es ohne Corona und ohne Bürgerkrieg. Dank Corona geht jetzt alles viel schneller’und auch die Gegensätze „brave Bürger“ – „Covidioten“ wird aufgebaut, damit es dann bald mal losgehen kann mit der umweltfreundlichen und nachhaltigen Populationsreduktion.

  36. Der Islam ist eine satanische Ein-Gott-Satire .
    meine 100% Zustimmung.
    allerdings war der Christianismus anno Damals auch nicht anders. Der war auch nicht besonderes zimperlig mit “Unglaubigen“… Gott sei dank Christentum is degeneriert und morsch. hat seine Arroganz verloren ist auf dem Weg des Niedergangs. Von Glaube in Christentum sind nur Rituale uebrig geblieben. Christentum ist ungefaerlich und zart geworden. alle Greise werden es mit dem Zeit so…..

  37. In Bezug auf die angesprochene Gewalt unternimmt die Politik nicht, in Bezug auf Corona gibt es härteste Maßnahmen, in denen sich die Politiker als Macher präsentieren können. Wie passt das zusammen?

    Sehr gut sogar! Wenn man das Ziel hat…

    Für einfach gestrikte Personen wie Jeanette nicht einfach zu verstehen.

  38. Goldfischteich 30. Oktober 2020 at 11:20
    Ergänzung:
    Für die Wahl des François Hollande, Nachfolgers von Nicolas Sarkozy, am 6. Mai 2012, mit knapper Mehrheit (!) waren die Stimmen der Muslime ausschlaggebend! Die Muslimvereinigungen hatten zu seiner Wahl aufgerufen und feierten ihren Sieg, am Abend des 6. Mai 2012, mit den Nationalflaggen von islamischen Staaten und Möchtegern-Staaten, an der Bastille. Foto!
    https://www.lepoint.fr/presidentielle/la-bastille-s-enflamme-de-nouveau-07-05-2012-1458921_3121.php#

  39. @Goldfischteich 30. Oktober 2020 at 10:58
    Der Westen ist im Untergang, ist ein langsames dahin sterben aber es stirbt.
    Das schlimme ist das die meisten das nicht sehen wollen. Hinterfragt wird schon lange nicht mehr.

  40. Islamischer Terrorist von Nizza wurde womöglich von
    dem Schlepperschiff „Alan Kurdi Zahnersatz“ der deutschen Dschihad, Scharia und Halbkalkutta-Organisation Sea Eye illegal in die EU eingeschleust.

    Details:
    Tunesier namens Brahim Aouissaoui kam am 20. Sept. in Lampedusa an
    welt.de/politik/ausland/article218870480/Nizza-Taeter-soll-21-jaehriger-Tunesier-sein.html

    … Schlepperschiff „Alan Kurdi Zahnersatz“ am 20. September in Lampedusa …
    puls24.at/news/politik/rettungsschiff-alan-kurdi-erreichte-lampedusa/214627

    Es soll auch noch Online Logbuchücher bei DerStandard geben, die ich auf die Schnelle nicht gefunden habe.
    Kann jemand obige Aussagen bestätigen?

  41. Selbst wenn es den Indigenen gelingen würde, eigene Organisationen aufzubauen, die einen echten Widerstand tragen könnten – was in den letzten Jahrzehnten noch nie gelungen ist –, wäre dieser Widerstand mit größter Wahrscheinlichkeit durch die genannten drei Gegenkräfte im Nu gebrochen.

    Nein, nur eine dieser drei Kräfte ist ein wirkliches Problem, und das ist der Dolchstoß durch unsere eigene Politik. Alles andere ist keine Frage der Fähigkeit, sondern des Willens. Die Titelfrage ist eine rein rhetorische, da wir die Antwort genau kennen. Vor dieser haben wir bloß immer noch mehr Angst als vor dem Feind. Uns graut es davor zugeben zu müssen, daß wir überhaupt (wieder oder immer noch) einen Feind haben.

  42. Warum reagiert die Polizei nicht auf rechte Corona-Spinner? So der Idi—t Böhmermann auf T-Olüg heute. Da kommt doch die Frage auf, wann reagieren endlich mal die Narrenhaus-Wärter auf solche Typen und bringen sie dorthin wo ihr Platz wäre, nämlich in eine Gummizelle ohne Ausgang. Solche widerliche A..en gehören nicht in die Öffentlichkeit und schon überhaupt nicht in die Medien.

  43. Dieses Töten wird nie aufhören wegen der Multikulti- und eine-Welt-Phantasien der Sozialisten, die sich bei uns nur allzu breit gemacht haben.
    Die warnenden Stimmen, die in der Vergangenheit schon sehr früh eingesetzt hatten, wurden nicht nur in den Wind geschlagen, sondern sie wurden auch regelrecht verteufelt als rechtsextrem.
    Anstatt das Töten und die Ursachen zu bekämpfen bzw. zu verhindern, hat das politische Establishment die volle Energie auf die Bekämpfung der warnenden Stimmen verwendet. Und daran wird sich auch nichts ändern, denn „die Linken“ werden von ihrer Verbohrtheit nicht lassen. Und die Mehrheit des gemeinen, aber gutwilligen Volkes wird auch die Zusammenhänge nicht erkennen. Deshalb werden wir regelmäßig entsprechende Opfer zu beklagen haben.
    Der Islam verspricht das ja auch an. „Behead those who insult Islam“. Auch im Koran findet man sinngemäße Aussagen. Nun ist es ja nicht jedesmal eine Enthauptung, aber tot ist tot, egal ob Kopf ab oder anderswie.

  44. schinkenbraten 30. Oktober 2020 at 11:47

    Der Sozialist Tony Blair hatte in den 1990ern bewusst Pakistanis eingebürgert um die konservativen Tories bei Unterhauswahlen zu schwächen.

    Der Sozialist Tony Blair war damals enger Weggefährte des Sozialisten Gerhard Schröder, der dann Rechtgläubige zu „Deutschen“ machte und so 2002 knapp vor Stoiber mit den illegalen Stimmen türkischer Doppelstaatsbürger gewann.

    Merkel hat das begriffen…..

  45. Heute in tagesspiegel.de: „Auch der Verband der Geschichtslehrer hatte jüngst davor gewarnt, dass aus vermeintlicher Rücksicht auf das religiöse Empfinden in bestimmten Berliner Bezirken Themen von Lehrern nicht mehr angesprochen werden.“
    Ohne Kommentar, mein Blutdruck ist eh schon hoch genug. Nur soviel: am Montag sehe ich meine Klassen und habe wieder viele neue Comics und anderes Material dabei plus einen Dauerkubotan als Schlüsselanhänger. Man weiß ja nie, trotz ländlichem Einzugsgebiet.

  46. Es endet, wenn überhaupt, erst dann, wenn sich die Europäer bzw. die Weissen endlich zur Wehr setzen. Leider genügt reden oder Intelligenz nicht (oder nicht mehr). Es würde blutig werden und blutig enden, wobei die Europäer sich mehr auf ihre kognitiven Fähigkeiten verlassen sollten.

  47. @ Alter Ossi 30. Oktober 2020 at 10:43
    Welches Militär bitte ? Die BW besteht zu 90 % aus Einheiten die einen robusten Konflikt nicht durchstehen würden . Die verbleibenden 10 % werden gerade zurecht gebügelt . Da wird nicht mehr viel übrig bleiben von .
    Man kann wie schon einmal nur auf Wunderwaffen hoffen , zb auf die Einhornkavallerie von Frl. Anastasia .

  48. ein Weg wäre, den Invasoren jegliche finanzielle Unterstützung zu entziehen. Wer sich selbst ernähren kann, kann hier bleiben. Alle anderen gehen, mehr oder weniger freiwillig.

  49. „Wann werden Kolonisten aufhören, indigene Europäer zu töten?“
    ————————————————————————————-
    Ich verstehe die Frage nicht!

  50. „Wann werden Kolonisten aufhören, indigene Europäer zu töten?“
    ————————————————————————————-
    Wenn wir den letzten Angehörigen dieser Kopfabschneider-Religion
    aus Europa gejagt haben;
    Also nie!

  51. Es wird so lange nicht enden, wie das Problem als Rechtspropaganda bezeichnet wird. Das ist ein gesellschaftliches Problem, und die wird dominiert von Links Faschisten. Kleines Beispiel, heute auf T-ON, klassische Realitätsverweigerung:
    1 Überschrift: Interview Paul Böhmermann- Warum reagiert die Polizei nicht auf rechte Corona Spinner?
    2 Überschrift direkt darunter, die eigentlich die Antwort liefert: Brandsatz vor Tönnies-Villa – Zwei Festnahmen wegen linksextremistischer Anschläge

    Trotzdem wird immer wieder im Bewusstsein der Bürger manifestiert, dass die Problem von Rechts ausgehen.

  52. Mein Reden seit langem: Nur die Chinesen können uns vor den Uslam retten!

    An Kampfesstärke,- und Moral sind die uns weit überlegen.

    Ein Kontrakt der AfD mit China muss anvisiert werden.

    Das alles gibts natürlich nicht zum Nulltarif.

  53. @ ferdinand 30. Oktober 2020 at 10:25
    Was heißt den „Wann endet das….“
    Es fängt doch gerade erst an !
    ——————————————–

    Die Frage und die Aussage schließen sich deshalb doch nicht aus.

  54. Wann hören sie auf? Wenn die Europäer sich wehren.

    Und damit meine ich nicht, dass sie sich gegen einen Mörder wehren, sondern dass sie ihrerseits die Jagd eröffnen. Das wird nicht schön, aber es wird früher oder später passieren, fürchte ich.

    Erste Anfänge von Massenmord an den fremden Mohammedanern und ihren Unterstützern hat es bereits gegeben. Noch waren das wenige angeblich psychisch gestörte Irre, auf der einen wie auf der anderen Seite, aber wenn die Irren mehr werden, schaukelt sich das schnell hoch. Die Kontrolle der Situation wird dann den jetzt schon staatsversagenden Regierungen entgleiten.

    Das hat dann latürnich von der EU-Polit-Elite niemand nicht hat kommen sehen. Aber dann ist es zu spät. Dann regiert Vater Krieg statt Mutti Merkel das Land.

  55. OT
    Das Mitglied des Vorstandes der US-Demokraten Keith Ellison beschneidet Donald Trumps heutigen Wahlkampfauftritt, in dem er die Organisatoren mit Corona-Maßnahmen unter Druck setzt. Wozu alles Corona nützlich ist!

    The venue for President Donald Trump’s political rally in Minnesota scheduled for Friday will be restricted to only 250 people after Minnesota Attorney General Keith Ellison put pressure on the business owners of multiple locations.
    https://www.breitbart.com/politics/2020/10/29/keith-ellison-wields-power-to-restrict-freedom-of-assembly-of-political-opponents-at-minnesota-trump-rally/

    Keith Ellison ist Islamkonvertit, „Mullah Ellison“ genannt,
    und Generalstaatsanwalt von Minnesotastan.

    Keith Ellison oder: Warum Thomas Jefferson einen Koran kauft.
    Ein aktualisierter Artikel, vom 7. Januar 2007. Oldie but Goodie!
    https://eussner.blogspot.com/2017/07/keith-ellison-oder-warum-thomas.html

    Was die USA und damit auch uns erwartet, wenn die US-Demokraten die Wahl gewinnen, kann man u.a. aus diesem Fall ersehen.

  56. Ich höre, der Schlächter von Nizza ist über LAMPEDUSA nach Europa / Nizza gekommen? Kann es sein, dass Kapitänin RACKETE oder ein Schiff von Bedford-Strohm den Schlächter „gerettet“ hat? Kann man das recherchieren? Dann wäre das ja organisierte Christenverfolgung.

  57. Ziemlich depri dieser Artikel ,man müsste nur mehr Stürzenberger und Beckamp haben ,dann würden wir schon ein Stück weiter kommen. Schöne Grüße aus M.

  58. Xenophanes 30. Oktober 2020 at 12:25
    Kopf ab hat, so weit ich weiß, negative Bedeutung für das Leben nach dem Tod.
    —————————–
    KOPFLOS DURCH DIE NACHT, Kommödie, 1988, dürfte jetzt aber auf dem Index stehen, da der Titel einfach keine Besucher mehr ins Kino lockt. Schon garnicht in Frankreich.

  59. O.T.
    „Wann endet das Töten indigener Europäer?“

    1. es hat noch gar nicht richtig begonnen!
    2. Das, was wir momentan an Abschlachten und Gemetzel erleben, ist erst das Hufe-Scharren der Mondsichel-Bestie aus der Finsternis!

  60. Wann endet das Töten indigener Europäer?

    Das weitere Zeigen von Mohammed-Karikaturen mag als spontane (und trotzige) Reaktion verständlich sein, hilft vielleicht auch etwas zur Demaskierung und Aufklärung,
    ABER das eigentliche Problem wird dabei so wenig gelöst wie Löwenzahntee bei Krebserkrankung.

    Was hilft nachhaltig?
    Da sehe ich nur eine Möglichkeit:
    Wir sind „couragiert rassistisch“ und schaffen ALLE aus, der/die/das den Islamisten, Terroristen, Massenmörder, Judenmörder, Faschisten und Rassisten Mohammed als sein Vorbild verehrt.

    Wenn es weiter so geht wie es Kommunisten und Schariafreunde wollen, also „bunt“, „Multikulti“ GeburtenDschihad und „alle-rein“,
    dann haben wir in wenigen Jahrzehnten die Scharia in Deutschland (vorher heftig Dschihad – Terror).

    Lieber „Rassist“
    als Scharia oder Kommunist

    +————————————————————————
    | Deutschland | ohne Scharia
    +————————————————————————
    | Deutschland | mit Courage
    +————————————————————————

  61. Wir dürfen uns gar nicht erst so einen Pessimismus hingeben am sonsten hat es nicht einmal einen Wert hier Artikel zu schrieben

  62. @Goldfischteich 30. Oktober 2020 at 10:58
    Wie viele Tote braucht es, wie viele abgeschlagene Köpfe bis die europäischen Regierenden die Lage begreifen, in den sie den Westen gebracht haben?

  63. Das Enthaupten hat im Mohammedanismus eine Symbolik, die die meisten Christen nicht mal ansatzweise verstehen.

    Daniel Piers war einer der ersten, die öffentlich enthauptet worden.
    Bewusst unter dem Titel „wir schlachten einen Ungläubigen“.

    Damit wird der Ungläubige des Menschseins beraubt und als Schlachtopfer entwürdigt.

    Glücklicherweise konnte der Mörder gefasst werden, bevor er von Frau Dr Merkel mit einem lebenslangen Asyl und lebenslanger Rundumversorgung belohnt werden konnte.

    Frau Dr Merkel hat einen Faible für Gewaltverbrecher…

  64. @ALEX,
    ich sehe es vorwiegend als
    • Rassistischer Kampf von Verehrern des Rassisten und Faschisten Mohammed gegen Kafir („lebensunwerte Ungläubige“).

    Aber die von Dir aufgezeigte Perspektive:
    • Kolonialistischer Kampf von Verehrern des kolonistischen Eroberers Mohammed gegen indigene Westler
    ist ein interessanter Aspekt.

    Damit wird das Propaganda-Klischee der Kommunisten sehr schön relativiert:
    „Die bösen weißen Westler sind die schuldigen rassistischen Kolonialisten
    und die armen, friedlichen und unschuldigen Schwarzen und gläubigen Mohammedaner sind deren Opfer.
    Und „deshalb“ gebietet jetzt der Marxistisch-Stalinistische „Humanitäre Imperativ“, dass alle Schwarzen und Mohammedaner das „Recht“ auf H4 (und GeburtenDschihad) in Deutschland haben

    Und ALEX dreht damit den Spieß sehr schön um: aus
    „Afrika den Afrikanern“ (Buch von Gerald Götting, CDU)
    wird
    „Europa den Europäern“

    :mrgreen:

    Anmerkung: natürlich ist es übel, was Europäer mit Afrikanern und Indianern vor einigen hundert Jahren gemacht haben.
    Aber Kommunisten mißbrauchen dies für ihre GEZirnwäschen-Propaganda.
    Gegen Letzteres wehre ich mich.

  65. „Denn die Zeit der indigenen Europäer in Westeuropa ist abgelaufen.“
    Vermutlich ist es so. Dennoch wird der Abstieg Deutschlands als Wirtschafts-und Kulturnation nicht ohne massive Kriegs-bzw Bürgerkriegsszenarien ablaufen. Ausgeschlossen werden kann auch nicht, dass ein Umdenken in Westeuropa hinsichtlich Islamisierung erfolgt, aber nur dann, wenn die Bevölkerung kapiert, dass der Islam Europa schon lange den Krieg erklärt hat. Wohl eher unwahrscheinlich in den nächsten Jahren bei der herrschenden Politelite und den dazu gehörenden Zeitgeist. Vermutlich geht die Selbstauslöschungsparty einfach munter weiter. Gestalten wie Katrin Göring-*rschloch freuen sich bekanntlich drauf. Wir leben wahrlich in „interessanten“ Zeiten.

  66. ghazawat 30. Oktober 2020 at 13:18
    … Glücklicherweise konnte der Mörder gefasst werden, bevor er von Frau Dr Merkel mit einem lebenslangen Asyl und lebenslanger Rundumversorgung belohnt werden konnte.

    :mrgreen:

  67. Acheles
    30. Oktober 2020 at 13:24

    „Natürlich ist es übel, was Europäer mit Afrikanern und Indianern vor einigen hundert Jahren gemacht haben.“

    Sie glauben gar nicht, wie ich den Relativismus verabscheue. Was haben die Europäer „übles“ getan?

  68. „Wann endet das Töten indigener Europäer?“
    – – – – –
    In der Gesamtschau der Umstände, Bevölkerungsentwicklung in DE, Parallelen in Nachbarländern, ist die traurige Realität, dass das Problem sich in DE erst im Anfangsstadium befindet.

  69. Ob der grausame Angriff den indigenen Europäern galt oder nicht doch eher den Christen? Das dritte Opfer, welches vor der Kirche den schweren Erletzungen erlag, war eine Mutter dreier Kinder, aus einer brasilianischen Familie.
    https://www.lefigaro.fr/
    Entsetzte Katholikinnen vor der Kirche sahen auch nicht gerade indigen europäisch aus.

  70. ghazawat 30. Oktober 2020 at 13:30

    Sie glauben gar nicht, wie ich den Relativismus verabscheue. Was haben die Europäer „übles“ getan?

    Ohne die „üblen“ Dinge der Europäer, insbesondere die der alten weissen Männer, keine Moderne und kein wissenschaftlich-technischen Progress.

  71. Habeck und Merkel finden das ermorden Einheimischer gut. Ansonsten hätten die etwas dagegen getan.

  72. Das_Sanfte_Lamm
    30. Oktober 2020 at 13:47s

    „Ohne die „üblen“ Dinge der Europäer, insbesondere die der alten weissen Männer, keine Moderne und kein wissenschaftlich-technischen Progress.“

  73. Wieder automatisch zu früh abgeschickt…

    Ein der katastrophalstsn Fehler überhaupt, war gut gemeinte Bekämpfung der afrikanischen Kindersterblichkeit. seit Jahrhunderten war Afrikan darauf fixiert, dass 10% der Kinder überlebten. Es waren die genetische stärksten.

    Dieser katastrophale Fehler ist schlichtweg nicht mehr heilbar. Bei Gutmenschentum gegen Genetik verliert das Gutmenschentum immer!

  74. Ein sehr guter Artikel von Alex, danke dafür!

    Hierzu meine Meinung:
    Das Töten der indigenen Europäer (und ich schließe hier auch alle echten, vor der islamistischen Barbarei zu uns Geflüchteten ein!) wird erst dann aufhören, wenn die WESTLICHE DEKADENZ endlich aufhört!

    Diese Dekadenz zeichnet sich erkennbar durch folgende Merkmale aus, die gleichzeitig Irrtümer sind:

    1) unsere Weltauffassung ist die Beste, wir sind die intelligentesten, moralisch überlegendsten Menschen, wir müssen die ganzen Welt missionieren, nach unserer Lebensart und Wertvorstellungen zu handeln und zu leben,
    2) aus 1) folgend, müssen wir die gesamte Menschheit von unserem Gutmenschentum überzeugen, dann werden die Barbaren dieser Welt automatisch friedfertig, freundlich und ebenso menschenfreundlich wie wir, schlägt man uns ins Gesicht, halten wir fromm die andere Wange hin, Verteidigung erzeugt nur Gegengewalt und wäre keine Lösung,
    3) wer auf Gewalt mit Gegengewalt (aktiver Verteidigung) reagiert, dem müssen wir mit aller Härte und wenn erforderlich auch mit Gewalt (ja, in diesem Falle ist Gewalt eine Lösung!) entschlossen und kollektiv entgegentreten, wir wollen schließlich weltoffen und menschlich sein,
    4) besser Gewalt gegen die Eigenen anwenden (Schuldkult pflegen), in jedem Widerständler einen braunen Faschisten vermuten, oder besser pauschal alle Deutschen als potentielle Nazis betrachten,
    5) aus 4) resultierend alles, was die deutsche Identität, Sprache, Kultur, Geschichte, Erbe, Tugenden….vorrangig mit dem Nationalsozialismus in Verbindung setzen und verachten, jeden diffamieren, denunzieren, ächten, hassen, bekämpfen, entmenschlichen, der irgend etwas positives zu seiner indigenen Herkunft denkt oder äußert,
    6) aus 5) schlussfolgernd, hat sich jeder als Antifaschist zu bekennen, keine bekennende Antifaschisten sind Faschisten, demzufolge sind Faschisten diejenigen, denen wir die Scham aus der Judenvernichtung zu „verdanken“ haben, also sind das keine Menschen, wer kein Mensch ist, hat jedes Menschenrecht verwirkt,
    7) aus 6) folgt, dass es egal ist, ob jemand in der Zeit des Nationalsozialismus gelebt hat oder erst viel später, als es lange keinen mehr gab, denn jeder, der etwas an Deutschland oder dem Deutschen positiv findet, stellt sich mit den Nazis auf eine Stufe, er ist also ein Nazi, wir legen das fest,
    8) aus 7) resultiert, wir müssen der Welt beweisen, dass ein Teil der Deutschen keine Deutschen mehr sein wollen! Das geht am glaubwürdigsten, wenn wir alles, was die deutsche Identität ausmacht ablehnen, zerstören, hassen,
    9) aus 8) folgend, müssen wir unsere Gesellschaft reinigen, am Effektivsten geht das durch den massenhaften Import Kulturfremder, möglichst dunkler Hautfarbe, damit sich die Indigenen nicht mehr von der Masse unterscheiden können, besser noch eine Minderheit werden um somit auch ihre Kultur, ihr Erbe, ihre Geschichte und letztendlich ihre Sprache (die ja die Sprache der Nazis ist) verlieren,
    10) wir haben die kollektive Pflicht, aufgrund unseres ungerechtfertigten Fortschritts, der aus der jahrhundertelangen Ausbeutung armer, unterdrückter Völker besteht, den Deutschen ihr Vermögen zu enteignen und in aller Welt zu verteilen,
    11) wir müssen den Kapitalismus überwinden, er ist die Grundlage aller Konflikte und faschistisch, wir wollen eine bessere Welt aufbauen, in der alle gleich sind und es keinen Rassismus gibt,
    12) aus 11) resultierend; wir erschaffen einen besseren Sozialismus, der alle Menschheitsprobleme löst (Glaubenskonflikte, Kriege, Hungersnöte, Wirtschaftskrisen, Gewalt, Umweltverschmutzung, Klimawandel, Gleichberechtigung, Geschlechtertrennung….)
    13) wir sind unangreifbar, weil wir so fortschrittlich und menschlich sind,
    14) aus 13) schlussfolgernd; benötigen wir keine Grenzkontrollen mehr, jeder darf unkontrolliert ins Land, wir machen keinen Unterschied zwischen Betrügern, Kriminellen, Schergen, Mördern, Sozialschmarotzern, Religionsfanatikern, wir sind schließlich Humanisten und Antifaschisten (siehe oben!)
    15) unsere Außenpolitik ist humanistisch, fortschrittlich und korrekt, im Umkehrschluss glauben wir, dass uns alle mögen,
    16) wir haben die größte Wirtschaftskraft, das meiste Geld, demzufolge halten sich alle Staaten an die Regeln und Vorschriften, die wir ihnen erteilen,
    17) wir können unsere militärische Verteidigung vernachlässigen, alle meinen es ja gut mit uns,
    18) der Islam ist die größte Religion, gemäß unserer Auffassung darf hier jeder seine Religion ungehindert ausüben,
    19) wir ignorieren die Mission der islamischen Religion, die im Koran fest verankert ist,
    20) wir ignorieren die brutale Herrschaftsgewalt und das Machtstreben des Islams in der Weltgeschichte,
    21) wir ignorieren die schleichende Islamisierung in der Gesellschaft und unterstützen sie durch die auferlegte politische Korrektheit aktiv mit.

    Schlussfolgerung:

    Die Gefahren durch den Islam (weltweiter und täglicher Terror, für alle offensichtlich und dokumentiert!) für unsere freiheitliche, demokratische Gesellschaft, werden durch diejenigen, die sich auf Grund ihres Narzissmus der politischen Korrektheit verpflichtet haben oder unterwerfen (aus den oben erklärten Gründen) heruntergespielt, verniedlicht, relativiert und das erfolgt wider besseren Wissens derer, die aus der Verfolgung durch die Islamisten nach Europa geflüchtet sind und eigentlich Schutz vor diesem Terror finden wollten!

    Der Indigene wird durch die politischen Eliten und dessen linksideologischen Mainstream an die zunehmende Islamisierung gewöhnt und geschickt abgelenkt, in dem unaufhörlich gegen den „Kampf gegen Rechts“ getrommelt wird, die „rechte Gefahr“ als Schreckensgespenst an die Wand projiziert wird, massenpsychologisch auf den Indigenen unterschwellig bis aggressiv eingewirkt wird,) somit die breite Masse der Indigenen bei ihrer einzigen friedlichen Möglichkeit, die regierende Elite und dessen Propagandamedien, derart indoktriniert hat, dass sie immer wieder die Gelegenheit verpassen, bei den Wahlen deren Machterhalt zu verhindern und somit zu einem weiteren Erstarken der Islamisierung und ihrer eigenen Verdrängung aktiv beitragen.

    Das Töten indigener Europäer (oder Deutscher eben) wird erst dann aufhören, wenn den linken Ideologen und Islamverharmlosern nicht mehr gefolgt, den Agitatoren/Propagandisten/Globalisten ihre mediale Plattform entzogen, die politischen Eliten entmachtet sind; den Indigenen ihr nationales Selbstbewußtsein und ihre Integrität zurückgegeben, sie wieder die Kontrolle über ihr Vermögen, ihr Land und ihre Grenzen zurückerlangen, sie sich aktiv verteidigen können und sich von ihren Schmarotzern befreien, die Islamisierung Europas stoppen, zurückdrängen und sich vor der terroristischen Gefahr dieser faschistoiden Ideologie unter dem Deckmantel einer Religion schützen!

    Moderation, bitte meinen vorherigen, unvollständigen (und falsch nummerierten Kommentar) löschen! Danke für die Mühe! Beste Grüße!

  75. ghazawat 30. Oktober 2020 at 14:11
    Wieder automatisch zu früh abgeschickt…

    Ein der katastrophalstsn Fehler überhaupt, war gut gemeinte Bekämpfung der afrikanischen Kindersterblichkeit. seit Jahrhunderten war Afrikan darauf fixiert, dass 10% der Kinder überlebten. Es waren die genetische stärksten.

    Dieser katastrophale Fehler ist schlichtweg nicht mehr heilbar. Bei Gutmenschentum gegen Genetik verliert das Gutmenschentum immer!

    Das Problem ist Afrika selbst.
    Dort werden Kinder in die Welt gesetzt, ohne dass man dort weiss, wie man sie überhaupt ernähren und bilden kann.
    Bei einer regionalen durchschnittlichen Geburtenrate von bis zu 6-8 Kindern pro Frau teilweise in den ärmsten Gegenden Schwarzafrikas nimmt mit jedem Neugeborenen mein Mitleid immer mehr ab.

  76. Dieses abermalige Grauen in Frankreich könnte Marie Le Pen zuspielen. Macron wird sich was einfallen lassen müssen, sonst ist Le Pen die nächste Präsidentin Frankreichs. Das wäre aber auch das Ende der EU. Von daher hege ich die Hoffnung, dass der Sumpf des IslamISMUS in Frankreich ausgetrocknet wird, was auch immer dafür notwendig ist. Und, das dies nur eine Vorreiterrolle für andere Europäische Länder einnimmt, wodurch die Gefahren des „politischen Islam“ weggemerzt werden. Eine fromme Hoffnung, so lange hier in D noch nicht mal drüber gesprochen werden darf, was die Gefahren einer Religion sind, die unser Grundgesetz und unsere Werte nicht anerkennen und diese per Dschihad bekämpfen wollen. Was unser regierendes Marshmallow betrifft, so wird die sich nur bewegen, indem man sie endlich wegträgt oder, wenn aus der EU andere Vorgaben kommen werden. Vielleicht kann eine drohend heraufziehende Le Pen hier Bewegung in die Sache bringen, denn ohne F gibt es keine EU mehr.

  77. Wann endet das Töten indigener Europäer?
    Es fängt erst dann an aufzuhören, wenn die ersten Obergefreiten
    an einem beliebigen Freitag zeitgleich in 500 Hassreaktoren
    mit dem Rheinmetall-Pinsel 7.62×51 Vollkreise beschreiben.

  78. https://i.dailymail.co.uk/1s/2020/10/29/13/34999718-8892233-image-a-96_1603978459704.jpg

    Auf diesem Foto sieht man den sich hinter einer Trauermaske verbergenden französischen Staat! Dem Präsidenten ist es lieber, die Bürger Frankreichs zum Tragen von Masken zu erziehen, als sich offensiv mit offenem Visier zu zeigen. Die Polizei Frankreichs zwingt er ebenso, sich zu verstecken.

    Die Muslime lachen sich ’n Bruch! So zwingen sie ihre Frauen unter Masken, und der Präsident macht das mit sich selbst und freiwillig. Ja, und ich lache auch! 🙂

  79. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 30. Oktober 2020 at 14:25
    Amen
    Besser kann man es nicht erklären.
    Danke!

  80. Zusatz zu Barackler 30. Oktober 2020 at 15:14:

    Was wohl auch für Soldaten und Polizisten zutraf. Vielleicht liegt hier ein entscheidender Unterschied zu Deutschland.

  81. „Was bleibt, wenn uns weder Anbiederei noch Assimilation helfen?“
    ———————————————————–

    Ganz einfach !
    Die Deportation von 10 Millionen Islamhörigen!
    Der Abriss aller Herztempel!
    Die Hinrichtung ranghoher Islamhetzer!
    Und das Verbot dieser Gewaltsekte!
    Wenn nicht friedlich dann mit Gewalt.
    Sollten Menschen gesucht werden,die dazu bereit wären, würde ich mich zur Verfügung stellen.
    Mir reicht es !

  82. @Rheingold 30. Oktober 2020 at 15:25

    Grüne Gutmenschen sind das Problem, denn die lassen alle einfach ins Land. Merkel und Söder sind genauso grün.

  83. Goldfischteich 30. Oktober 2020 at 10:58:
    …Ihr alle braucht einen Grundkurs über den Islam.

    Allen voran unsere Kanzlerin, die allen Ernstes glaubt, dass „Islamismus“ erst da „stattfindet, wo unter Berufung auf die Religion Gewalt angewendet wird“, so Merkel in einem FAZ-Interview.

    Vor allem sei allen die Lektüre des Traktats „Als Muslim leben“ des pakistanischen Fundamentalisten Maududi empfohlen, den DITIB auf ihrer Homepage verlinkt hatte und der in jeder Moschee ausliegen dürfte, darin heißt es:

    Wo ihr euch auch befindet, in welchem Land auch immer ihr lebt, müsst ihr euch bemühen, die falsche Grundlage der Regierung zu korrigieren und die Macht denen abzunehmen, die keine Gottesfurcht haben, um selbst zu regieren und Gesetze erlassen zu können.

    Genauso sagte es auch Nadeem Elyas, der Gründer und langjährige Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Elyas sagte in der Moschee in Mainz-Kostheim: „Wir müssen Einfluss auf die Politik des Staates nehmen und die wichtigsten Stellen im Staat besetzen.“

  84. Der Islam erobert das christliche Abendland
    Wann endet das Töten indigener Europäer?

    Wenn die indigenen Europäer die Angreifer u.
    Invasoren wortwörtl. ins Messer laufen lassen.

    War das jetzt Hate-Speach oder Fake-News?

  85. @ Kritik des Phallozentrismus 30. Oktober 2020 at 11:05

    Das ist nicht logisch, daher ist das Konstrukt des Islam von Menschen gemacht, die arrogant, herrschsüchtig, dumm und böse sind! Der Islam verstößt damit auch gegen alle intelligenten Möglichkeiten des Menschseins.
    Daher gehört er in einer zivilisierten Kultur verboten, weil er schlicht stört und pathologisch ist.

    Wenn, dann gibt es nur einen Gott oder Schöpfer, wie man es auch immer bezeichnen will. Es gab mal einen hochgradig gestörten und verwahrlosten Typen namens Mohammed, dem der Islam seine Existenz zu verdanken hat. In seiner geistigen Verwirrung war er „Prophet“ einer höheren Phantasiefigur mit dem Namen Allah. Heute würde man solche Existenzen in die Klapse einweisen.

  86. Wann endet das toeten von indigenen Europaern durch Moslems?
    Sehr einfach, wenn man diese Fremdkoerper, total integrationsresistend, Scharia/Koranhoerig wieder aus Europa, dem Abendland in ihr Morgenland zurueckkomplementiert sind zumindest 95% von ihnen, ob mit oder D Pass, hier zaehlt nur deren Idiologie, faelschlicherweise als Religion bezeichnet.
    Wann ist es so weit mit friedlichen Mitteln bzw. einer Rekonquesta sie loszuwerden?
    Sobald wir europaweit, flaechendeckend pro Europaer tickende Regierung haben aus Konservativen, Patrioten die in der Lage sind zu handeln .
    Voraussetzung, dass die EU durch eine EG die pro und nicht laenger contra den Interessen der Europaer regiert, d.h. nach den Vorstellungen von De Gaulle-Adenauer genannt Europa der Vaterlaender mit starken Nationalstaaten, die ab sofort ihre Grenzen kontrollieren/schuetzen, an intern. Grenzuebergaengen wieder mit entspr. modernen Anlagen jedes Fahrzeug registrieren durch Foto (jedes Fahrzeug muss eine Kontrollnummer haben die identisch mit dem Fahrzeug usw ist) auch Personenkontrollen zumindest zu 75% durchfuehren, durchwinken hat sich nur fuer Schlepper, Kriminelle gelohnt fuer die Laender selbst, hatte es katastrophale Auswirkungen.

    Das dies nur nach einem Regierungswechsel und Neuanfang moeglich sein wird, ist klar,
    solange Merkel wie ein Staatsratsvorsitzender entsprechend ihrer DDR/Sowjetunion Schulung alles befiehlt, ohne Kontrolle eines demokratischen Parlaments mit demkratischen Parteien die von Vernunft nicht durch Idiologie und kranken angstverbreitenden Vorstellungen geleited sind ist ebenso klar.

  87. letztenendes verläuft die Moslem-Invasion doch nach dem selben Schema, wie die Grünroten den Staat BananenRepublikDoofistan unter ihre Kontrolle gebracht haben:
    „Marsch durch die Instanzen“.

    Doofmichel wird sich wundern und die Augen reiben, solange der Kopf noch dran ist.

  88. @Aktenzeichen_09_2015_A.M. 30. Oktober 2020 at 14:25
    Richtig beschrieben aber es wird sich auch nicht ändern wegen der Deutschen Politdarsteller die eine Autistische Politik betreiben….

  89. An Alle, hier, die nur noch den grausamen Tof unaufhaltsam nahen sehen, und die bereits auf der ganzen Linie resigniert haben:
    Ja, sie haben recht, der Mensch ist abgrundtief boshaft, und die seit Jahrzehnten, indirekt seit Jahrunderten entfaltete Dynamik des SM-Todes trifft uns nun mit voller Wucht.
    Nun, falls ihr nicht sehen wolt, dass Menschen nicht schon vor über 100 Jahren um die große Wahrscheinlichkeit solcher Entwicklungen wussten, und eine Lösung mitbekommen haben, seht Euch dann solltet ihr dieses Video nicht ansehen, wenn doch, dann könnt ihr hieraus zumindest sehr, nun ja nicht dem Mainstream entsprechende Impulse finden
    Schaden kann es auf jeden Fall nicht!

  90. An Trutz Faulhaber 10:41

    Genau so ist es.
    Nur weil ein Moslem arbeitet, Deutsch spricht, grüßt und nicht kriminell ist, wird er gleich als integriert bezeichnet.
    Dabei sind das doch nur die Mindestanforderungen an einen Menschen.
    Das beste Zeichen eines integrierten Moslems ist es, wenn er seiner Tochter, eine Partnerschaft mit einem Bio-Deutschen erlaubt.
    Jeder Einwanderer, vor allem Muslime, müsste meiner Meinung nach, am Lügendetektor angeschlossen, diese Frage beantworten.
    Sollte bei der Beantwortung heraus kommen, dass er eine solche Partnerschaft nicht duldet, muss er das Land verlassen.
    Damit wären mehr als 99 Prozent der Muslime zur Ausreise gezwungen.
    Die Muslime, die diesen Test bestehen, sind dann auch ungefährlich (siehe Akif).

  91. Zusatz:

    Er muss das Land verlassen, weil er sich ganz klar als Rassist entpuppt hat.
    Und wer will schon zusätzliche Rassisten im Land.

  92. servus ,

    habe eben die aktuelle kamera gesehen .

    Nizza konnte sie nicht in gänze verstecken , aber die worte „islam“ und
    „enthauptung“ wurden tunlichst vermieden .

    diese GEZ systemmedien sind ein rassistisches faschistoides pack –
    nur halt „politisch korrekt“ .
    und ein wenig subtiler als damals bei den nazis .
    mehr differenziertes habe ich jedoch nicht gefunden .

  93. Auch in Wien randalierten 30! dieser „jungen Männer“ Bastarde in der St.Anton Kirche in Wien Favoriten!
    Dieser importierte Decks Islam rächt sich nun für die geistesgestörte Willkommens Kultur! Und es werden wohl immer noch diese Irren eingeflogen!
    Es ist Krieg und vielleicht wird genau deswegen der Lockdown veranstaltet und Covid 19 ist deshalb auch nur vorgeschoben worden?

  94. Ganz einfach: Wenn die Indigenen anfangen, die Allochtonen zu töten, aber umfassend. Da geht nichts mit Toleranz oder Verständnis oder Dialog. Die Morde der Kolonisten lassen sich nur mit der gleichen Münze beantworten, nur heftiger! Jeder, der dabei von Religionsfreiheit und Miteinander faselt, ist selbst zum Sterben verurteilt. Diese konkrete eingewanderte, mörderische Seuche ist leider inkompatibel mit Europäern. Wir sind bereits im Bürgerkrieg! Entweder DIE oder WIR werden überleben. Besser WIR.

  95. Neulich „Kulturzeit“ auf 3sat gesehen.
    Moderation beginnt mit der Meldung über den Syrer,
    der kürzlich in Dresden zwei Männer abgestochen hat.
    „Nanu“, wunderte ich mich,
    „dieser ultralinke Propagandasender benennt eine islamische Mördertat!“
    Doch schon im zweiten Satz wird wieder ein roter Schuh draus,
    indem gleich die Frage drangehängt wird:
    „Wasser auf die Mühlen von Pegida?“
    Und damit ist die Sendung bei ihrem eigentlichen Sendeauftrag,
    dem üblichen Hetz- und Lügenbrei, wie man ihn von dieser Sendung kennt.

  96. @Kritik des Phallozentrismus 30. Oktober 2020 at 11:09
    Ich finde gut, was ich geschrieben habe.

    Sorry, grins.

    Find ich auch. 😉

  97. Islam verbieten. Dadurch kommt es zum Aufstand. Da müssen wir durch.
    Ich habe mit einem vernünftigen relativ jungen und gebildeten Türken gesprochen. Ich fragte ihn, warum so wenig Widerstand durch Imame kommt.
    Antwort: Weil die Imame Angst vor den eigenen Leuten haben.
    Das sagt doch alles, oder? ??

  98. Zu Dr. Udo Broemme, 30. 10. , 12:48:

    Die Wiener Tageszeitung „Der Standard“ berichtete am 20. 9. 2020, dass die „Alan Kurdi“ in drei Schwüngen in Lampedusa anlanden darf. Auf diesem Schlepperschiff der „Sea Watch“ Organisation befanden sich insgesamt 133 Migranti.

    Der Terrorist von Nizza kam an demselben Tag, 20. 9. 2020, ebenfalls nach Lampedusa. (Quelle: weiß ich nicht mehr!). Man kann zumindest vermuten, dass er mit der „Alan Kurdi“ kam.

    Das bestialische Attentat dieses Terroristen erfolgte in Nizza am 29. 10. 20.

    Ein Tag zuvor, am 28. 10. 2020, kam der Terrorist nach Frankreich, und zwar nach Nizza und schlachtete dann dort 3 Menschen in Notre-de-Dame ab.

  99. Die „Alan Kurdi“ griff die Migranten vor der libyschen Küste auf! (Qu.: Aargauer Zeitung/Ch v. 20. 9. 20, 12:40)

    …nur ´mal so.

  100. Lyon: Priester lebensgefährlich verletzt

    Schreckensnachricht aus Frankreich: In Lyon ist offenbar ein Geistlicher mit einer Schußwaffe angegriffen worden.

    Über den Vorfall berichteten mehrere französische Medien am frühen Samstagabend, 31. Oktober 2020.

Comments are closed.