Gewalt, Messer-Attacken, Raub und Vergewaltigung sind zum Alltag der einst verschlafenden Ferieninsel Lesbos geworden. Die Lebensgrundlage Tourismus ist für viele Griechen hier endgültig zerstört. Geldzahlungen erhalten jedoch nur die illegalen Einwanderer, um angeblich in ihre Heimatländer zurückzukehren. Die jungen Youtuber von „Paronym Deutschland“ sind nach Lampedusa und Lesbos gereist und haben dort einen handfesten Skandal aufgedeckt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

47 KOMMENTARE

  1. Ich frage mich, ob derartige Exkursionen irgendwie nutzen.

    Man gewinnt den Eindruck, diese „Flüchtlinge“, besser wohl
    Eindringlinge, lügen alle. Die wollen doch nur an die europäischen, besser
    deutschen, Fleisch- und Geldtöpfe mit möglichst wenig Aufwand und
    ohne dafür zu arbeiten.

  2. (Unsere) Kultur entspringt der Seele und dem Geist von (unseren, europäischen) Völkern. Dies wird von der Zuwanderungsindustie völlig ignoriert bzw. manipulativen stigmatisiert, indem jeder und alles, der „Unkulturen“ als nicht zugehörig und kompatibel erkennt, perfide verkannt und gebrandmarkt wird.

    Der Geist, der sich hier durchsetzen möchte, ist amS seelenlos, was die Triebfeder sein dürfte und auch erklärt, weshalb die alten, gewachsenen Kulturen nicht erkannt bzw. ertragen werden.

  3. „und haben dort einen handfesten Skandal aufgedeckt“ – welchen?

    Paar Zeilen zum Inhalt des Videos sollten schon sein.

  4. Was haben die meisten importierten Neger, Araber, Zigeuner, Afghanen und andere Asylbetrüger sowie Sozen und Kommunisten in Deutschland
    gemeinsam?

    Genau!

    Die wollen alle auf Kosten anderer leben!

  5. Oliver Janich öffentlich
    Wenn Biden wirklich Präsident wird, ist es nicht nur vorbei, es heißt auch, dass es nie einen Plan gab. Man hätte ja nur Homeland Security Agenten an den entscheidenden Stellen platzieren müssen. Das ist deren Aufgabe. Alles was gerade passiert, war sehr einfach vorhersehbar. Ein Schulkind hätte dagegen einen Plan entwickeln können.
    ———————————————————————————-

    „Es gab nie einen Plan“
    Plötzlich platzt die Blase.
    Auch Patrioten haben Blasen.
    In der biblischen Offenbarung wird vom Weltstaat geredet, von der Kennung der Menschen, von Gefangenschaft und Tod.
    Dann aber kommt der Herr der Herrlichkeit und alle Knie werden sich vor ihm beugen, auch Trumps, Merkels und Putins.
    Die Herrschaft geht dann an den König der Könige.
    Kann sich heute noch (fast) keiner vorstellen.
    Vor einem Jahr konnte man sich hier auch noch so manches nicht vorstellen.
    Ich jedenfalls bleibe bei diesem Ausblick!

  6. Lesbos und Lampedusa sind Anschauungsobjekte wie die Zukunft (West)Europas aussehen wird.
    Die „Flüchtlinge™“ bringen ihre „Kultur“ mit und werden diese auch nicht an der Grenze ablegen, um vorbildliche Europäer zu werden.

  7. In unserer kleinen Stadt war es so:

    Landrätin und Bürgermeister konnten gar nicht genug Schatzsuchende kriegen und überboten sich mit Aufnahme- und Welcometaumel.

    Obdachlose, arme Rentner und Niedriglöhner waren weiterhin Stiefkinder, gutmenschlicher Fürsorge und hatten halt auch nur die Arschkarte und die Tafel (heute sind überwiegend Schatzsuchende an der Tafel).

    Eine junge aggressive und sehr mulikulturelle Party- und Eventszene hält die Stadt in Atem und bereichert den früher ach so langweiligen Alltag.

    Viele Geschäfte in der Innenstadt machen zu. Alles verödet und verkommt, nur Immobilienspekulation und „Spezialwohnungsbau“ boomen.

    Mehr und mehr Menschen erkennen, dass Lebensqualität und Sicherheit den Bach runtergehen. Die Doofen trampeln weiter dem Mainstream nach. Wer klüger ist geht in die innere Emigration und versucht seine Arbeits- und Zahlbelastung zu senken.

    Denn das ist nicht mehr unser Staat, das sind nicht mehr unsere Politiker und das ist nicht mehr unsere Solidargemeinschaft.

    Das kann ruhig alles zum Teufel gehen.

  8. Die Mädels kommen aus Amerika und Europa und räumen den Müll der kriminellen einwanderer weg. Wie kann man dies auf freiwilliger Basis tun und sich nicht unendlich dumm dabei vorkommen?

  9. 18_1968 6. November 2020 at 09:52
    „und haben dort einen handfesten Skandal aufgedeckt“ – welchen?

    Ich konnte ebenfalls keinen entdecken.
    Es ist das gefühlte zweihundertste Video über die Zustände auf Lesbos, die „Flüchtlinge™“ als Automatismus aus ihrer „Kultur“ mit sich bringen und symptomatisch für die Hilflosigkeit der Einheimischen, denen nichts weiter bleibt, als bei Bürgerversammlungen ihren Frust abzulassen.

  10. Die Marke MegaBloks (so was ähnliches wie Lego) zeigt seit heute eine Werbung mit einer glücklichen Familie:

    Vati schwarz, Tochter schwarz mit braids und Sohn schwarz – Mutter BLOND!

    Willkommen in der deutschen Zukunft!

  11. griechische Einwohner
    haben über 20 Jahre mit Tourismus
    ein kleines Unternehmen aufgebaut
    und auch Steuern gezahlt
    und dann macht die griechische Staatsführung
    das Tourismusgeschäft auf Lesbos kaputt
    ———-
    der Fehler
    Konsequente Abschiebung ins Geburtsland oder Heimatland
    innerhalb von 6 Monaten
    wäre in der Vergangenheit sinnvoll gewesen

    welcher deutsche Tourist will unter solchen
    Bedingungen Urlaub machen auf Lesbos

  12. Junge europäische und kanadische Mädchen räumen schon seit Jahren willig und ohne Entgelt (jeweils 3 Monate) den Müll am Straßenrand, der sich immer wieder durch die „Schutzsuchenden“ auftürmt, weg!

    Unglaublich!!!!!

  13. Während unsere Dauergäste nach belieben plündern, rauben, morden, brandschatzen und vergewaltigen dürfen, sieht die Zukunft für den abendländischen Europäer SO aus und Orwells „1984“ wird Realität.

  14. Wenn wir die Zeitqualität in der wir leben betrachten und die Menschheit beobachten, so ist (voraus)zusehen dass der Trend zur Freiheit im Sinne des „open society“ Geistes den Menschen nicht gut tut.

    Aber amS läuft seit langem ein Prozess der Transformation, hin zu einem kollektiven Schock, wenn das Ausmaß der Zerstörung „wie Schuppen von den Augen“ fallen wird.

    Gerade (USA) erhoff(t)en wir uns den Niedergang der zerstörerischen Macht und erleben derzeit aber lediglich ein Entstehen neuer Formen von „Diktatur“, müssen einen weiteren Zerfall unserer Traditionen und Werte befürchten, der seinen Endpunkt erst erreicht haben wird, wenn eine kollektive Erkenntnis sich durchsetzt (ggf. durch das Zunehmen an „Ereignissen“ wie jüngst in Paris, Nizza, Dresden) und auch dem letzten realitätsfremden Linksliberalen bewusst wird, dass gerade ER im Inbegriff ist seine Freiheit zu verlieren, wenn er weiterhin für „Mulitkulti“ eintritt. 

    Die Schattenseiten all der Parallelgesellschaften ist für viele „nur“ noch nicht richtig sichtbar und deshalb nicht bewusst, aber wir gehen schnurzstracks, geradewegs auf diese Erkenntnis hin zu.

    AmS wird es aber noch die kommende Legislaturperiode überdauern, bis sich ein notwendiges korrektives Bewusstsein durchsetzen wird und dann erst kann und wird ein langer Prozess der Wandlung beginnen.

    Aber erst ernten wir (als Kollektiv) etwa genau das, was durch massenhaft irrige Weltanschauungen erzeugt wurde.

  15. Marie-Belen 6. November 2020 at 10:33
    Junge europäische und kanadische Mädchen räumen schon seit Jahren willig und ohne Entgelt (jeweils 3 Monate) den Müll am Straßenrand, der sich immer wieder durch die „Schutzsuchenden“ auftürmt, weg!

    Unglaublich!!!!!

    Das ist einfach nur Gutmenschen-Blödheit.
    Die würden das Werk zur perfekten Vollendung bringen, wenn die den Flüchtlingen ihre Weiblichkeit als kostenlose Gratis-Dienstleistung anbieten. Wobei ich bei dem, was ich bis dato von Gutmenschen mitbekam, das inzwischen nicht einmal mehr für unmöglich halte.

  16. Eine Erkenntnis, welche uns die „neue Kulturen“, die sich hier niederlassen bescheren ist, wie wichtig es ist, wäre, sich „Clanstrukturen“ zu erschaffen, dh. im positiven Sinne: Zusammenhalt von Gleichgesinnten, Füreinander vs. dem Individualismus, der uns immer mehr zum Gefahrenpol wird, da ein Individuum schnell auch vereinsamen kann und alleine „im Regen steht“.

    Früher war es die Gemeinschaft der Gläubigen und die Kirchen, welche für eine gemeinsame Sinnstiftung standen. Doch durch die „Verdunkelung Gottes in der Liturgie“ fehlt dieser Halt.

    Es ist überaus wichtig, diesen Sinn für die Gemeinde, dem Zusammenhalt, nicht zu verlieren und sich hier neu zu denken, zu formieren, denn das wird wichtig für die kommenden Jahre.

  17. „Es ist überaus wichtig, diesen Sinn für die Gemeinde, dem Zusammenhalt, nicht zu verlieren und sich hier neu zu denken, zu formieren, denn das wird wichtig für die kommenden Jahre.“

    da muss man aber erst mal gleichgesinnte finden, wenn ich mich so umschaue, wird es schwer.

  18. Verbrannte Erde !

    Junge , verblendete Goodwill – Mädels räumen “ Flüchtlingen “ den Shit unter dem Hintern weg ! Zu hoffen ist , daß alle heil nach ihrer Syphilis – , äh Sisyphus – Arbeit von der Insel wegkommen . Vielleicht werden vorher der einen oder anderen etwas unsanft die Augen für die Realität geöffnet !

    Mich erstaunt immer wieder , wie raffiniert man solche Riesenskandale einfach vertuschen kann … .

  19. Wenn man so was sieht wird einem erst recht klar, was für einen Dreck Merkel und der Bundestag, Seehofer und der Herr Söder repräsentieren.
    Und wie charakterlos und vollidiotisch das deutsche Volk ist.

    Hier wird niemand überleben, der sich nicht sehr reich irgendwo einmauern kann oder sich einer linken Gang, womit ich auch Polit-Gangs auf Landkreiseben meine, anschließt. Aber ich bin innerlich vorbereitet und werde im Moment der Entscheidung meine letzten Augenblicke zu nutzen versuchen.
    Vielleicht kann ich kurz vorher dem System (soweit dann überhaupt noch so etwas existieren sollte) noch das Leben schwer machen und mein eigenes Leiden abkürzen.
    Was sich hier abspielt (also welchen Hintergrund das alles hat), werde ich aber wohl nicht mehr erfahren.

  20. die haben bestimmt in georgia in letzter minute noch einen sack mit 1000 biden-stimmen gefunden, wer weiß?

  21. @aenderung 6. November 2020 at 10:54
    „Es ist überaus wichtig, diesen Sinn für die Gemeinde, dem Zusammenhalt, nicht zu verlieren und sich hier neu zu denken, zu formieren, denn das wird wichtig für die kommenden Jahre.“

    da muss man aber erst mal gleichgesinnte finden, wenn ich mich so umschaue, wird es schwer.
    +++

    Ja, leider. Ich schätze aber, es gäbe mehr Gleichgesinnte als man zunächst vermuten würde. Es ist doch wie in einer Schafherde: Wenn der Wolf kommt, rennen alle auseinander, lassen sich separieren.

    Erst wenn das Bewusstsein für die kollektiven Kräfte entsteht, erkennt man auch die Möglichkeiten.

  22. @Johannisbeersorbet 6. November 2020 at 10:08

    ganz Ihrer Meinung
    Und, ich gehe sogar noch einen Schritt weiter. Die Empfehlung, da es eh schon wurst ist, alle rein und noch mehr rein.
    Eine Empfehlung, Rumänen und Bulgaren in großer Zahl rein, aufmuntern dazu. Denn die haben jetzt zugang zur Sozialleistung auch ohne das sie arbeiten gehen, sie brauchen nur ein Kind einschulen lassen.

    Je mehr am Tropf des Staates hängen umso schneller sinkt das Schiff!

  23. AggroMom 6. November 2020 at 10:30
    Es wurde viel früher geplant, Coudenhove-Kalergi (1894-1972), seine Vision, Europäer als eine einzige Rasse zu züchten. Im Jahr 1966, vor dem zehnten Paneuropa Kongress in Wien, legte Coudenhove-Kalergi einen Bericht über die Zukunft Europas vor. Dieser wird auch heute noch als wichtiger Leitfaden zur Umvolkung angesehen. Coudenhove-Kalergi engagierte sich als Berater von Charles de Gaulle, Georges Pompidou, Konrad Adenauer und Bruno Kreisky.

  24. @Das_Sanfte_Lamm 6. November 2020 at 10:04
    Einer der maßgeblichen Vorantreiber der europäischen Integration und Planer eines europäischen Bundesstaates, in dem die Nationalstaaten aufgehen sollen, der österreichische Freimaurer Richard Graf Coudenhove-Kalergi. (1894 – 1972), prophezeite schon 1925 in seinem Buch „Praktischer Idealismus“ die Durchmischung der Rassen und Völker. Ihm schwebte vor, den „plutokratischen Demokratismus“, wie er die bestehende Scheindemokratie nannte, durch die Aristokratie eines neuen Geistesadels zu ersetzen, der eine „eurasisch-negroiden Zukunftsrasse“ beherrschen werde.

  25. Marion Schweizer 6. November 2020 at 11:10
    @Johannisbeersorbet 6. November 2020 at 10:08

    ganz Ihrer Meinung
    Und, ich gehe sogar noch einen Schritt weiter. Die Empfehlung, da es eh schon wurst ist, alle rein und noch mehr rein.
    Eine Empfehlung, Rumänen und Bulgaren in großer Zahl rein, aufmuntern dazu. Denn die haben jetzt zugang zur Sozialleistung auch ohne das sie arbeiten gehen, sie brauchen nur ein Kind einschulen lassen.

    Je mehr am Tropf des Staates hängen umso schneller sinkt das Schiff!

    Ja, so ist es.

    Das ganze heute erinnert mich an die Erzählungen eines Vorgesetzten bei der Bundeswehr von seinen Erlebnissen an der Ostfront (Er war vor seiner Bundeswehrzeit noch Wehrmachtssoldat – die Bundeswehr war ja auch Anfang der 70-er Jahre noch eine richtige Armee).

    Wenn damals der Feind die Stellungen überrannt hatte, dann sandte man in letzter Verzweiflung die Anforderung „Feuer auf die eigene Stellung!“ an die eigene Artillerie.

    Heute ist es genau so. Nur noch Feuer an allen Ecken und Enden kann Rettung bringen.

  26. Biden Fans tanzen schon auf den Straßen“

    in deutschen Redaktionen knallen bestimmt schon die Sektkorken, juhu wir haben es geschafft.

  27. @Marion Schweizer 6. November 2020 at 11:10
    Deutschen zahlen für RUM und BUL Zigeuner monatlich; 22 Mio.€ Kindergeld. Da freuen sich Herr Sinti & Roma!

  28. @Kirpal 6. November 2020 at 09:51
    Der Zustand unserer heutigen Welt ist krank und pervers; alles ist verkehrt und auf den Kopf gestellt: Mediziner und Ärzte zerstören Gesundheit und Leben; Lehrer und Professoren zerstören Bildung; Wissenschaftler zerstören Wissen; Polizisten, Staatsanwälte und Richter zerstören Recht und Gesetz; Banker zerstören Währung und Geld; Politiker zerstören Freiheit und Staat; Journalisten zerstören Information, Kritik und Urteil; Pfarrer und Priester zerstören Religiosität und Spiritualität. Die Welt ist so, wie sie ist, weil die Mehrheit der Menschen es zulässt – aus Dummheit, Schwäche, Faulheit und Feigheit: selbstverschuldeter Unmündigkeit.

  29. aenderung 6. November 2020 at 11:22
    Biden Fans tanzen schon auf den Straßen“

    in deutschen Redaktionen knallen bestimmt schon die Sektkorken, juhu wir haben es geschafft.

    Das sind halt Schafe und Unwissende.

    Die werden schon noch merken, daß die „goldenen Zeiten mit Biden“ nur eine Illusion sind und daß es noch deutlich übler als unter Trump werden wird.

  30. Trump hat eine politische Zäsur gesetzt: Es gibt das korrupte Parteien- und Mediensystem von GESTERN, und es gibt das Volk, und die Hälfte des Volks hat Trump gewählt … unddie werden sich nicht freiwillig zerstören lassen und neue Regeln setzen.

  31. Die Brändstifter hätten abseits geführt und sofort erschossen gehört. Die machen doch sonst was sie wollen. Kein Respekt

  32. Also , was dort im Video dokumentiert wurde , ist einfach ein
    ungeheuer verantwortungsloser Zustand . EU-Gelder werden sorg-und sinnlos in Millionenhöhe verbraten und wenn die Griechen sich dagegen ernsthaft wehren wollen , kommt gerade aus Deutschland fast keine
    wirksame Unterstützung . Man läßt die Situation dort einfach weiter köcheln .

    Bei uns grassiert immer massiver der Corona-Virus , alle EU-Länder leben weitgehend noch von aus dem Nichts geschaffenem Geld , die Außengrenzen sind nach wie vor weitgehend offen für jedermann aus allen Weltgegenden und die Masse der Wähler findet das alles noch für völlig normal . Eigentlich hoffnungslose Fälle .

    Die Gehirnwäsche zeitigt ihre giftigen Früchte .

    Es ist wirklich nur noch eine Frage der Zeit , wann diese weitgehend von Schulden und Luftschlössern lebenden Systeme kollabieren .

  33. alles gesehen, intro bis outro: 1a recherchierter inhalt, lehrbuchhaft gemacht.
    mit einem sicher minimalen etat, der dafuer umso spektakulaerer ist.

    der daniel hat wirklich dampf, ideen, mut und hehre ziele
    Einfuehrung eines ZENTRUM Betriebsrates beim Wuerth in Kuenzelsau

    „Das Arbeitsgericht Crailsheim befasst sich bei einem Gütetermin mit Kündigungen im Umfeld der Betriebsratsinitiative bei Würth. Ein Vergleich des Unternehmens mit Daniel Hurlebaus steht nicht zur Debatte.
    https://www.stimme.de/hohenlohe/wirtschaft/wirtschaft/Streit-um-Wuerth-Betriebsrat-erstmals-vor-Gericht;art139930,4198102

  34. @ Das_Sanfte_Lamm 6. November 2020 at 10:41
    @ Marie-Belen 6. November 2020 at 10:33
    „europäische und kanadische Mädchen räumen…Müll…(der) schutzsuchenden“
    „Das ist einfach nur Gutmenschen-Blödheit.“

    wir in der vergleichenden soziologie nennen das auch „ladenburger-Syndrom“.
    gott hab die asylanten-vergewaltigt-erstochen-ersoffene asylanten-helferin selig.

Comments are closed.