Print Friendly

Von WOLFGANG HÜBNER | Nach dem Eklat in der ZDF-Wahlsendung der unsäglichen Agitamoderatorin Marietta Slomka ist in den freiheitlich-patriotischen Foren des Internets eine heftige Diskussion entbrannt, ob Alice Weidel richtig gehandelt hat, als sie nach allerlei Ausfälligkeiten gegen die AfD die Sendung verließ.

Als altes politisches Schlachtross, der über 15 Jahre Jahre im linksdominierten Frankfurter Stadtparlament viele schwere Angriffe und persönliche Diffamierungen erdulden musste und auch durchgestanden hat, möchte ich mir eine Meinung zu Weidels Entscheidung erlauben: Ja, sie hat richtig und glaubwürdig gehandelt.

Anzeige

Was bei Gauland, Höcke oder auch Petry als Resignation oder Kapitulation hätte gewertet werden können (nicht müssen!), war die nachvollziehbare Konsequenz aus Weidels besonderem Stil einer kultivierten, hochintelligenten Frau, die tiefer schürft als die Marktschreier der etablierten Parteien.

Das mag manchem überzeugten AfD-Mitglied oder Wähler nicht aggressiv und schlagfertig genug sein – der Großteil der Zuschauer solcher Sendungen ist aber noch nicht Mitglied oder bereits entschlossener AfD-Wähler. In der Situation der Slomka-Sendung hätte Weidel, entgegen ihrem Naturell, nur massiv zurückschlagen können oder, ihrem Naturell und Stil entsprechend, gehen können. Nur letzteres war glaubwürdig, und genau auf Glaubwürdigkeit kommt es an.

Solche Tribunale wie die ZDF-Sendung sind abgefeimte Inszenierungen. Diese lassen sich nur durch unerwartete Handlungsweisen der „Angeklagten“ stören und entlarven. Höcke ist das seinerzeit mit der Deutschland-Fahne gelungen, seitdem wird er nicht mehr eingeladen, ist jedoch populärer denn je.

Weidel ist nun einfach gegangen. Aber sie wird man nach dem 24. September nicht aussperren können. Sie wird im Triumph der Wählerlegitimation zurück ins Fernsehen und die anderen Medien kommen. In diesem Wissen konnte sie gestern früher als geplant ins Bett gehen. Freuen wir uns mit ihr!


Umfrage

Wie bewerten Sie das Verlassen von Alice Weidel in der Slomka-Sendung?

View Results

Loading ... Loading ...

204 KOMMENTARE

  1. Es nutzt der AfD eher. Ob und wie es sich in Prozentzahlen auswirkt, weiß ich nicht. Aber es bringt Sympathiepunkte.

  2. Heiko Maas ist so eine Witzfigur, unglaublich. Schaut mal, wie klein und schmächtig er ist. Der geht noch nicht mal als Pförtner im Landesmuseum durch. Und so was ist Justizminister vom großen Deutschland. Traurig.

    Frau Weidel hat alles richtig gemacht. Und der linksfaschistoiden Slomka wünsche ich mal angenehmen Brechdurchfall.

  3. die Politiker der Altparteien sind wirklich nur noch Schreihälse..Politik können diese ja nicht,was man am Istzustand unseres Landes sieht.
    Da helfen auch manipulierte Statistiken nicht weiter,die in DDR-Manier ein falsches Bild von einer fatalen Politik abgeben.
    Natürlich hat Frau Weidel richtig gehandelt..Wenn eine politisch angesetzte Diskussion zum Tribunal für Frau Weidel und die AFD wird,und die Moderatorin dieses Tribunal politisch einseitig steuert,anstatt neutral,war es absolut richtig,dieses Tribunal den Rücken zu kehren.

    Respekt daher für Frau Weidel!!

  4. Alice Weidel hat alles richtig gemacht, denn mit diesem SED-Einheitsbrei aus CDU/CSU/FDP/DIE LINKE/GRÜNE die sich inhaltlich in nichts unterscheiden und alle die Flutung Deutschlands mit islamischen Primitivkulturen betreiben, braucht man nicht weiter zu reden.

    https://www.youtube.com/watch?v=NL4lVpebk10

    Wir haben es mit einem ähnlichen System zu tun wie in der ehemaligen DDR

    Merkel-CDU +Blockparteien mit dem von diesen gesteuerten ARD+ZDF.

    Für diesen dreckigen kommunistichen öffentlichen Rundfunk bezahlen zu müssen ist ein Verbrechen an der freien Bürgergesellschaft.

    Der linke marxistische Filz den Merkel in Deutschland geschaffen hat muss mit aller Macht zerschreddert werden, also auch ARD und ZDF.

    Ob Angela Merkel schon ihre Reisepässe im Vatikan beantragt hat um über die Rattenlinie nach Südamerika abzuschiffen?

  5. @ Holzwurm 6. September 2017 at 17:48
    Wo ist die News?
    Natürlich hassen Linke Deutsche. Das ist deren Markenkern.
    Kurz vor der Wahl wollen sie es nur nicht so deutlich sagen.

  6. In Torgau ist die Hölle los. Live-Link oben. Wenn das mal gut geht. Hoffe, die Torgauer haben nicht so viel Hunger. Nicht das A.M. noch gefressen wird.

  7. Für mich sind sämtliche AFD Politiker, auch Meuthen und Petry, nur bedingt Fernsehtauglich. Es fehlt an Schlagfertigkeit und Wissen in Feldern wie Rente oder Digitalisierung. Und genau danach werden AFD Politiker gefragt.
    Trotzdem wähle ich natürlich AFD.

  8. Seh ich anders.

    Kurz vor der wichtigen Bundestagswahl hätte man bleiben und konsequent das AfD Wahlprogramm verteidigen sollen.

    Will man im Bundestag dann auch jedes Mal raus rennen, wenn es etwas rauer wird ?

  9. Schauen Sie sich das Foto an:

    eine kultivierte Dame eingeklemmt zwischen zwei boshaften Salonlinken— Little Maas mit seinem haßverzerrten, unbeweglichen Gesicht auf der einen und dem frühsenilen SS-Kämpfer- Sohn („Kommando Trittin) auf der anderen Seite. Noch eins weiter steht ein bösartiger CSU-Reaktionär, der aussieht, als habe er gerade einen flotten Durchgang gehabt. Wegen dieser bis dato kaum bekannten Aggressor-Figur verließ die AfD-Dame zurecht das Links-Tribunal, das von einer deutschfeindlichen Marionette Slomka geleitet wurde und dessen Schuldspruch (Nazi!) von Beginn an feststand.
    Das wir linke Hetztanten wie Marionette S. und ihren Kampfgenossen Klebrig mit GEZ-Zwangsgebühren mästen, ist ein Skandal!

  10. Marie-Belen 6. September 2017 at 17:54

    Episch! So was regiert uns. Haben wir das verdient? Ist es schon wieder soweit?

  11. Weidel hätte so oder so handeln können.
    Sie hätte Scheuer auch auf seine Zustimmung zum
    Rechts- und Verfassungsbruch festnageln können.
    Die Aufmerksamkeit, die Weidel jetzt allerdings erhalten hat,
    ist kolossal.
    Vielleicht hilft es ja etwas.

  12. Zum Mut zur Wahrheit gehört auch, ab und zu klar zu stellen, wie sehr man bestimmte Menschen (Altparteienabschaum plus Moderatoren-Schlampa plus hirnlose Klatschaffen) zum Kotzen findet.

    Das hat Alice Weidel getan. Vollkommen zu recht. Dafür tiefsten Respekt.

  13. In Torgau war das Kinder KZ der Sowjetzone gewesen, das haben viele nicht vergessen!
    Die sind noch nicht so dekadent verblödet, wie der Südwesten!

  14. DFens 6. September 2017 at 17:41

    Die Torgauer handeln auch glaubwürdig. Merkel live. Die Geräuschkulisse ist wie ein guter Wein: Kräftig, Akzentuiert mit deutlich nachhaltigem Abgang.

    https://www.welt.de/videos/video138608608/Jetzt-live-Merkel-macht-Wahlkampf-in-Torgau.html
    —————-
    Merkel glaubt wirklich, dass alle von ihr eingeladenen Assogranten Hilfe brauchen und sie da alles richtig gemacht hat – komisch, bei einer Asylanerkennungsrate von 0,5% ist das doch glatt gelogen und das Geschwurbel kommt in Torgau sehr schlecht an!!!

  15. Ich glaube, dass der Abgang von Frau Weidel der AfD eher schadet als nützt. Er wirkte zu konstruiert und gewollt, man merkte, dass sie für einen Skandal sorgen wollte, um die AfD ins Gespräch zu bringen und Sympathiepunkte als armes Opfer sammeln wollte. Denn die Beleidigung von Scheuer, Herr Gauland sei ein Rechtsradikaler, ist ja nun nicht so neu, das müssen sich AfD Mitglieder doch dauernd anhören. Insofern war es keine neue Eskalation oder gar ein Skandal.

    Anders wäre es gewesen, wenn Weidel so hart argumentiert hätte und Slomka so angegangen wäre, dass sie von Slomka rausgeschmissen worden wäre. Sie hätte einen Rauswurf aus der Sendung provozieren können, statt selbst zu gehen. Das wäre ein Skandal und hätte eine Solidarisierung des Zuschauers mit der AfD bewirkt aber nicht ein so offensichtliches Manöver.

    Der eigentliche Schuldige ist jedoch Gauland. Durch seine taktisch unklugen Bemerkungen ist er als Spitzenkandidat in der Defensive. So tritt er in keiner Talkrunde mehr auf oder wird nicht mehr eingeladen. Somit muss Weidel den Job für zwei machen und statt eines Tandems, das sich die Arbeit und den Stress teilt, muss Weidel nun alles alleine machen. Dass überfordert sie offensichtlich. Sie ist dieser unmenschlichen Belastung nicht gewachsen und macht deshalb Fehler und wirkt unprofessionell. Gauland hat Weidel und die Partei im Stich gelassen und gezeigt, dass er kein Teamplayer ist.

    Wenn die AfD eine geschlossene, professionelle Führung hätte, wäre die Partei längst zwischen 15 und 20 statt um die 10 Prozent.

    Dennoch werde ich AfD wählen, weil der Feind Merkels Umvolker und die kriminellen Mosleminvasoren sind und es für einen Patrioten inhaltlich zur AfD keine Alternative gibt. Die AfD könnte auch Kermit den Frosch aufstellen und ich würde sie wählen, weil es ums Überleben unserer Kultur und unseres Vaterlandes geht. Aber mittelfristig muss sich in der Führung der AfD etwas tun, sonst zerlegt man sich am Ende selbst! Erst der Streit mit Petry und ihrem Lover, dann das Ausschlußverfahren gegen Höcke, dann die Patzer von Gauland und nun die alleine völlig überforderte Frau Weidel. Hoffentlich kriegen die noch die Kurve!

  16. Man muss sich nicht vom Pack in Nadelstreifen und mit Maasskrawatten beleidigen lassen.
    Deutlicher konnte das Pack seine Niveaulosigkeit und ihr pervertiertes Verständnis von Demokratie nicht zeigen.

    Und nein, Niveau ist nicht die Creme für den Popo, das sollte man dem Pack vielleicht mal sagen.

  17. @Social Bot

    denke mal, daß das hübsche, junge Mädel an einem HOPS (hirnorganisches Psychosyndrom) leidet und gar nicht weiß, wann sie was warum ausscheidet. Evtl. auch an einer anderen Geisteskrankheit.
    Beides läßt sich mittlerweile recht gut behandeln–Medikamente und Psychorherapie-…
    selbst die SED–sorry–„Linke“ kann es sich nicht leisten, in ihren Reihen Irre das Wort führen zu lassen.

  18. Ich war gestern sehr erschrocken über die GEZ-Lügenschlampe Slomka. Diese Kuh ist echt
    das LETZTE. Wo hat man eigentlich die ganzen Duracell-Klatschhasen hergeholt????

    Über das Maasmännchen muss nicht mehr viel sagen. Voll daneben wie immer und rotze dumm.
    Ich wundere mich nur, das sowas noch frei rumläuft.

    Und Flinten-Uschi hat immer daneben geschossen.

    Und Kipping mit ihrer Fresse – die ekelt mich nur an.

    Ich hab schon gewählt – AfD. Was anders kann man nicht mehr wählen in diesem Land.
    Zudem sollte man Maas, Flinten Uschi, Kipping, Trittin ENTSORGEN !!!!!!!!

  19. Die selben Politdarsteller und Jounaillen, die bei einem Bosbach den Abgang abgefeiert haben, hetzten nun im üblichen Stil , weil es um eine AfD- Politikerin ging. Und bei näherer Betrachtung war das, was sie sich da bieten lassen musste weit ausfälliger als es bei Bosbach der Fall war. – Der auch völlig zu recht gegangen ist.

  20. Angela Merkel hat die islamische Barbarei des Nahen Ostens nach Deutschland gebracht!

    Die Mohammedaner treten immer agressiver auf und fordern immer dominanter die Einhaltung ihrer Regeln.

    Eine Integration wird niemals stattfinden, stattdessen werden solche Konflikte einen Kulturkampf in Deutschland auslösen, der zu einem nicht mehr beherrschbaren Flächenbrand wird.

    Burka-Schlampe verprügelt Dessous Verkäuferin, weil Dessous unrein sind

    http://www.focus.de/panorama/welt/in-berlin-neukoelln-burkatraegerin-verpruegelt-dessous-verkaeuferin_id_7558244.html

  21. Diese feigen R…en, alle gegen eine redlich diskutierende Frau ….
    Wie erbärmlich seit ihr!

    Frau Weidel hat vollkommen richtig gehandelt, indem
    sie diese sogenannte heuchlerische Gesinnungsdiktatur-Runde
    aus Protest verlassen hat.

    Ihr wollt die Wahrheit nicht hören und unter den Teppich kehren.
    Mir wird schlecht, wenn ich solche Gestalten wie Euch ertragen muss.

    Ich hoffe und wünsche mir, dass ihr eine verheerende Wahlniederlage
    erteilt bekommt, damit ihr einmal aus Euren Wahnvorstellungen erwacht.

    Af D wählen!
    Damit Politik wieder für das Volk gemacht wird …..

  22. #Sauerländer über 60 Jahre wurden wir verarscht, nun soll die AFD in kürzester Zeit eine „Allzweckwaffe“ für sämtliche Politfragen u. Felder sein, ich denke das ist etwas zu kurz gedacht…Die Leute können nicht an allen Fronten kämpfen, ich finde im großen und ganzen machen die Verantwortlichen ihre Sache mehr als gut und mit unserer Stimme bestärken wir sie in ihrem Tun, Geduld üben, abwarten…wählen dann werden wir sehen was passiert…

  23. Ich fand ihr Handeln richtig. Natürlich ist dies keine Option für die Zukunft, immer zu gehen, wenn man von den Staatsmedien unfair behandelt wird, denn das wird immer so bleiben.
    So kurz vor der Wahl geht es nun darum möglichst viel der eigenen Sympathisanten zu mobilisieren und die unentschlossenen zu überzeugen. Und viele Sympathisanten der AfD wird dies nun ermutigt haben, auch wirklich an die Urne zu gehen. Denn mit diesem Tribunal hat man versucht jegliche kritische Stimmen zur Migrationspolitik zu verstummen.
    Ich habe das Gefühl, dass das Personal der AfD immer besser wird mit jedem Talkshowauftritt. Es braucht Zeit, um in der Höhle des Löwen klar zu kommen. Und jeder sollte mal daran denken, wie es wäre, wenn er selber in einer solchen Runde stehen würde und von allen Seiten mit unfairen Mitteln und falschen Argumenten angegriffen wird.
    Dennoch sollten sich die AfD-Mitglieder überlegen, wie sie auf die Vorwürfe des Rechtsextremismus und des Nationalsozialismus antworten. Denn dieser billige Vorwurf wird immer kommen, wenn den anderen die Argumente ausgehen. Echte Nazis (ich spreche nicht von den konstruierten der Medien) sollten aber weiterhin konsequent aus der Partei entfernt werden, ansonsten verliert die AfD an Glaubwürdigkeit.

  24. Frau Weidel hätte auch das ABC oder das Grundgesetz aufsagen können, es wäre auch von allen anderen Beteiligten als lächerlich und falsch abgetan.

    Somit alles richtig gemacht.

    Frau Weidel kann sich halt Leisten zu gehen!

  25. @Sauerlaender: die Digitalisierung interessiert keinen Menschen der Wählen geht. Von einer Digitalisierung kann kein Vok leben. Das sieht man doch in Afrika, fast in jeder Hütte gibts ein Smartphone, jeder illegale Eindringling bringt eines mit, aber leben davon kann keiner. Ein Land, ein Volk braucht Bodenschätze oder eine Produktion / Industrie / Exporte

    Beispiel: neue Gastherme eingebaut, über Smartphone steuerbar. Heute Nacht stehen geblieben und was dann ? Da nützt die ganze Digitalisierung nichts, es muss jemand persönlich auf den Knopf an der Therme drücken, sonst springt die nicht mehr an, so ist das mit der digitalen Smartphone Steuerung. Das mit der Digitalen Revolution ist doch nur ein Schlagwort, vor nicht kurzer Zeit sagte Merkel noch „Internet ist Neuland“ jetzt meint sie die Digitalisierung ist ein Wunderheilmittel für neue Arbeitsplätze, im Gegenteil es werden Millionen Arbeitsplätze wegfallen

  26. Entscheidend ist ja auch, wie sie gegangen ist. Dazu ein Körpersprachen-Experte:

    Zumindest steht der Ärger körpersprachlich nicht im Vordergrund. Sie legt den Kopf leicht in den Nacken, was ein typisches Zeichen dafür ist, dass sie sich überlegen fühlt. Ihre Körpersprache sagt in diesem Moment, dass sie die Situation auch ein Stück genießt. Dann nimmt sie ihre Unterlagen in die Hand. Währenddessen presst sie die Mundwinkel ein und zieht die Augenbrauen hoch. Das ist ein Ausdruck von Verachtung. Sie geht, während Scheuer noch spricht.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168377573/Weidel-drueckt-ihre-Verachtung-bewusst-und-deutlich-aus.html

  27. Frau Weidel hat alles richtig gemacht. Ich hätte genau so gehandelt. Diese Politverbrecher sind nicht unser Niveau!!

    RESPEKT Frau Weidel !!

  28. @ bentrup 6. September 2017 at 18:02
    Nichts für ungut. Aber wieso sollte die krank sein. Die ist einfach links. Linke sind so: Antideutsch und deutschenhassend.
    Kann sein, dass das vielen noch nicht klar ist. Wenn man sich damit aber beschäftigt, wird einem das schnell klar.
    Die hat halt, weil sie noch jung ist, den Fehler gemacht, dass ganz unverblümt und direkt zu sagen. Die älteren erfahreneren Linken machen das halt heimlicher.

  29. In Anwesenheit eines Justizministers wollte Slomka einer integeren Politikerin das Recht auf eine eigene Meinung absprechen und diese durch Zwischenrufe und eine Inszenierung mundtot machen.

    Ein anständiger Justizminister hätte das Studio verlassen.
    Dass Maas noch mitgehetzt hat entlastet Slomka in keiner Weise.

    Weidel hat richtig festgestellt, dass in dieser Runde und mit den bestellten Claqueuren kein Diskurs möglich ist, und das Studio verlassen.

  30. Eilmeldung **** SPD immer unglaubwürdiger

    Linksextremisten-Förderin Manuela Schwesig schickt ihr Kind auf eine Privatschule!

    Offenbar will sie es dem Mobbing auf den Schulhöfen staatlicher Schulen nicht aussetzen, der durch Merkels Einschwemmung von Primitivvölkern unerträgliche Ausmaße angenommen hat.

    SPD Politiker fahren im gepanzerten Wagen, Wohnen in Bonzen Villen, haben Personenschutz und schicken den Nachwuchs auf Privatschulen um der von ihnen geschaffenen Multi-Kulti-Hölle zu entgehen.

    http://www.bild.de/wa/ll/bild-de/unangemeldet-42925516.bild.html

  31. Bei gefühlten 50 ÖR Fernsehsendern und 2000 Radiosendungen, läuft die Propagandamaschinerie für die etablierten Faschisten nonstop. Die AfD, ob sie einem nun gefällt oder nicht, wird nur noch vorgeführt.
    Das die Protagonisten das noch mitmachen und sich dem Spot der mächtigen Etablierten notorisch aussetzen, meine Hochachtung haben sie.
    Die öffentlich Rechtlichen hofieren sogar die FDP und halten die für „Regierungsfähig“??! Dieser Verein hat mit Anstand und Würde nichts, aber rein gar nichts zu tun!
    Frau Weidel hatte komplett recht, „ich bin zu einem Diskurs bereit, aber ich lasse mich nicht vorführen!“- so sollte es immer sein!

  32. Interessante Diskussion, auch hier:

    – Wenn Weidel bleibt: Sie hätte gehen sollen
    – Wenn Weidel geht: Sie hätte bleiben sollen.

    Also: Weidel hat alles richtig gemacht. Man kann den Kuchen nicht essen und behalten.

  33. #Marie-Belen 6. September 2017 at 17:50

    Eines meiner Lieblingsfotos!…der ist ja noch viel kleiner als ich dachte, aber Göbbels war ja auch nur ein Zwerg, aber brandgefährlich…nun auf jeden Fall kann er ja seine Anzüge in der Kinderabteilung kaufen, dort trifft er dann vielleicht ein paar Kollegen aus der „Pädopartei“

  34. Es darf nicht sein was ist. A.Weidels Aussagen wurden ständig von anderen Teilnehmern gestört. Vor allem das Maasmänchen hielt sich nicht an die Anstandsregeln. Frau Weidel hat richtig gehandelt.
    Die ganze Sendung schien mir im Vorfeld inzeniert und war es eigentlich nicht wert gesehen zu werden. Die Relativierung von Migrantenkriminalität war einfach nur lächerlich. Wer das Buch von Rainer Wendt gelesen hat, weiß was wirklich in unserem Land los ist. Aber die Mehrheit der Deutschen ist blind gegenüber Fakten. Die Zukunft wird zeigen wer recht hat, nur dann läßt sich das Rad der Geschichte nicht mehr rumdrehen.

  35. „Der eigentliche Schuldige ist jedoch Gauland. Durch seine taktisch unklugen Bemerkungen ist er als Spitzenkandidat in der Defensive.“:
    Beim besten Willen. Wenn das Establishment von „entsorgen“ spricht, ist das super. Wenn die AfD das sagt, ist es Sch…?
    Ich bin auch dafür, dass die AfD taktisch vorgeht und in keine Falle tappt. Aber in diesem Fall: Selbst die Achse des Guten, meist kein Freund der AfD-Politiker, hat sich auf die Seite Gaulands gestellt.
    Außerdem wurde so erst vielen bekannt, was diese SPD-Türkin mit den agilen Brüdern gesagt hat.

  36. Church ill 6. September 2017 at 18:13

    In Anwesenheit eines Justizministers wollte Slomka einer integeren Politikerin das Recht auf eine eigene Meinung absprechen und diese durch Zwischenrufe und eine Inszenierung mundtot machen.

    Ein anständiger Justizminister hätte das Studio verlassen.
    Dass Maas noch mitgehetzt hat entlastet Slomka in keiner Weise.

    Weidel hat richtig festgestellt, dass in dieser Runde und mit den bestellten Claqueuren kein Diskurs möglich ist, und das Studio verlassen.

    Heiko Maas hat ein Verhalten an den Tag gelegt, als wäre er im Schweinestall groß geworden.

  37. @RDX: wo gibts denn noch echte Nazis ? Um die sogenannte NSU Gruppe hat es weit über 40 (vierzig) „rechte“ V-Leute (Neo Nazis) gegeben und kein einziger hat diese NSU Gruppe bemerkt / gemeldet die 10 Menschen ermordet haben soll bei einer Belohnung von 500.000 EUR ? Das glaubt doch kein Mensch

    Warum wurde der 1. NPD Prozess eingestellt ? Weil alle Führungskräfte V-Leute sind / waren also sicher keine echten Nazis, eher aufgestellter „rechter „Mausdreck

  38. Kreuzritter HH : ich halte deine Einschätzung für völlig falsch. Gerade das wollen doch alle provozieren. – dass Frau Weidel sich angreifbar macht indem sie Leute ihrerseits angreift. Das wollen doch alle. Damit man dann wieder sagen kann, wie übel und gewaltbereit und aggressiv die sind von der AfD, das sie sogar des Studios verwiesen werden müssten. nein – Es ist sehr viel schlauer selbst zu gehen und damit ein für allemal medial zu bringen, wie umgegangen wird mit der Partei. Ausser von ihr habe ich bisher auch von keiner Seite mal einen einzigen Satz über die vielen Übergriffe und Anschläge auf AfDler und deren Zentralen gehört. Keine Zeitung bringt es und nirgends im TV kommt etwas darüber. man erfährt es nur im Netz. Das sagt doch auch schon alles in einem Land wo sonst jeder Schreihals, der irgendwas vor einer Moschee oder einem Flüchtlingsheim oder einem Bus ruft wochenlang Thema ist als angebliches Anzeichen für wachsenden „Fremdenhass“.

  39. Frau Weidel ist ihrem Naturell treu geblieben. Sie ist nicht der aufbrausende Typ und deswegen war es besser zu gehen. Man muss sich nicht auf die Stufe solcher Schreier wie Trittin stellen.
    Ich schliesse mich der Meinung von User „RDX“ an, dass man auf die Rechtsextremismusvorwürfe konsequenter antworten muss. Die AfD muss erklären, dass jeder konservative Bürger, der gegen Umvolkung und für eine Obergrenze ist, bereits als radikal abgestempelt wird und dies ein Skandal ist.
    Außerdem wurde kürzlich ein Gesetz erlassen, in dem die AfD nicht mehr als rechtsextrem bezeichnet werden darf. Wieso lässt es sich die AfD trotzdem immer noch gefallen?

  40. Für den Abgang von Frau Weidel war eine Inszenierung überhaupt nicht notwendig. Wenn ein Vertreter der AfD in eine solche Sendung eingeladen wird, dann wird er IMMER angegriffen, beleidigt, mit Unterstellungen konfrontiert und ganz allgemein von einer großen Koalition der Moderatoren und fast aller anderen Gäste gemobbt. Natürlich überlegt man sich vorab, wie man darauf reagiert. Und weil sich die linken Medienmacher so vorhersagbar verhalten, kann man die Textbausteine für die darauf folgende Presseerklärung auch schon bereit legen.

  41. @ rudolfrotnase 6. September 2017 at 18:15
    Ich finde ja dessen Ähnlichkeit mit manchen „Größen“ aus der deutschen Geschichte auffallend.
    Wäre der bei der falschen Partei, würden die Medien das dauernd aufgreifen. So aber sehen sie über diese außerordentliche Ähnlichkeit peinlich hinweg.

  42. Diese ganze Distanzieritis, wo sich die AfD von Mitgliedern wie Höcke und Gauland und so weiter lossagen sollen wird der AfD noch schwer im Magen liegen, wenn diese nicht endlich zu den Leuten stehen!
    Es hat doch einen Grund warum die Etablierten solche Angst vor Leuten haben, die die Wahrheit ohne Schnörkel in diesem Lügenstaat ansprechen! Weidel muss zu Höcke, Gauland und Poggenburg halten ansonsten wird es noch schwieriger die Ziele der AfD zu erreichen und vielleicht Deutschland zu retten!

    Die Runde in der sich Weidel gegen 10 etablierte Hetzer (Parteien und Moderatoren) und ein ausgesuchtes Publikum stellte, dass ist doch auch ein Wahnsinn!?

  43. Diese ganze Distanzieritis, wo sich die AfD von Mitgliedern wie Höcke und Gauland und so weiter lossagen sollen wird der AfD noch schwer im Magen liegen, wenn diese nicht endlich zu den Leuten stehen!
    Es hat doch einen Grund warum die Etablierten solche Angst vor Leuten haben, die die Wahrheit ohne Schnörkel in diesem Lügenstaat ansprechen! Weidel muss zu Höcke, Gauland und Poggenburg halten ansonsten wird es noch schwieriger die Ziele der AfD zu erreichen und vielleicht Deutschland zu retten!

    Die Runde in der sich Weidel gegen 10 etablierte Hetzer (Parteien und Moderatoren) und ein ausgesuchtes Publikum stellte, dass ist doch auch ein Wahnsinn!?

  44. Ich möchte Weidel nicht persönlich kritisieren, sie hatte dort wirklich einen schweren Stand und ich denke, das ich diesem Druck auch nicht Stand gehalten hätte.

    Trotzdem denke ich, dass sich hier die Zukunft der AfD abzeichnet. Polit-Anfänger der AfD, treffen auf Polit-Profis die mit allen Wassern gewaschen sind und Medien, die vor nichts zurückschrecken um einen politischen Gegner zu vernichten.

    Es reicht einfach nicht die überlegenen Argumente zu haben. Die Zukunft der AfD, wird der Trumps sehr ähnlich sein.

  45. Die Tage des Teufels Maas sind gezählt. Dafür kommt dann wahrscheinlich Beelzebub Kubicki, der einmal zu den guten FDP-Männern zählte. Er war der beste Freund des „entsorgten“ Jürgen W. Möllemann und vertrat konsequent deutsche Positionen. Leider ist auch er inzwischen gekippt und weich auf dem Multi-Kulti-Zug gelandet, was man kaum für möglich hält. Auf alle Fälle hat er wesentlich mehr drauf als Sonnyboy Lindner, dessen Stern schnell wieder verglüht sein wird. Dieser war es übrigens, der in der unsäglichen Talkrunde seinen Duz-Kumpel und Tscherkassen Özdemir als künftigen Außenminister!! ins Gespräch brachte.

  46. Meine Hochachtung, Frau Weidel!

    Hocherhobenen Hauptes haben sie diesen Bodensatz deutscher Politiker hinter sich gelassen.
    Ich habe diesen Augenblick genossen.
    Sie hatten die Möglichkeit, einiges an Verlogenheit, womit hier wiederum der deutsche Schlafmichel beruhigt und auf Linie gebracht werden sollte, zurechtrücken können.
    Die TV-Zuschauer haben dies wohl registriert.
    Und sie werden in Zukunft bei ähnlichen Veranstaltungen die Stimme der AfD vermissen und hoffentlich einfordern und zwar über die Wahl am 24. September 2017.

  47. Für die Rote Front im Slomka-Gulag galt nach Weidels Abschied: Fuck in the Air! Alice…bei allem Respekt…ich will ein Kind von Dir. Na ja, ist mir schon klar, bleibt ein Doppeltraum.

  48. Und weiter geht das Mobbing

    Krefeld. Weil sie als AFD-Kandidatin in Schleswig-Holstein bei der Bundestagswahl kandidiert, darf eine Hochschullehrerin nun doch keinen Raum der Hochschule Niederrhein (Krefeld) nutzen.

    Die Uni widerrief nach eigenen Angaben von Mittwoch die Genehmigung für eine Veranstaltung der Hochschullehrerin. Die Professorin hatte zunächst einen Raum bekommen zur Präsentation eines Forschungsvorhabens. Tatsächlich entpuppte sich die angemeldete Veranstaltung als parteipolitisch motiviert und mit den eigenen Grundsätzen unvereinbar, wie die Hochschule erklärte. Die AfD-Politikerin kandidiert in Schleswig-Holstein für die Bundestagswahl.

    Muhahahahaa. Aber alles was grün-linksextrem-NGO ist das geht.

    https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/947801/uni-niederrhein-verweigert-hochschullehrerin-raum-fuer-veranstaltung

    AfD schreibt sich übrigens nicht AFD

  49. Letztlich ist es so,
    daß es bei den HERRSCHAFTEN im Oberstübchchen nur dazu langt,
    ihre NPD – STRATEGIE auf die AfD zu produzieren.
    Ja,
    und irgendwann ist man dann nur noch mit der Geh – Hilfe RÄÄÄCHTS
    bewaffnet.
    Auch hier wieder das KARDINAL – PROBLEM der HERRSCHAFTEN:

    IRGENDWANN HÖRT KEINER MEHR HIN

  50. Aber, wie gesagt, das ZDF wurde gestern mit einem blamabel niedrigen Marktanteil von 8,8% abgestraft, nur 2,55 Mio wollten sich die „Wie geht’s, Deutschland?“-Nummer antun, und das zur Hauptsendezeit, ein Reinfall ohnegleichen.

  51. @ Kreuzritter HH
    Es ging ja nicht nur um Scheuer. Frau Weidel wurde ja schon vorher angepöbelt und fühlte sich von Slomka unfair behandelt.
    Ihren Vorschlag halte ich für sehr schlecht. Es ist doch genau das, was unsere Gegner wollen, deshalb provozieren sie auch ständig mit Lügen und Beleidigungen. Am liebsten wäre es ihnen, wenn die AfD-Politiker ausrasten würden. Dann könnten sie sie wieder nieder machen. Ein AfD-Politiker darf sich von den Lügenbanden nicht manipulieren lassen, sondern muss konsequent und höflich seine Standpunkte vertreten.

  52. Wie bewerten Sie das Verlassen von Alice Weidel in der Slomka-Sendung?

    Sie hat richtig gehandelt und sich dadurch Sympathien erworben.
    Es war ein Fehler, der der AfD bei der Wahl Stimmen kosten könnte.

    Ich kann die Umfrage leider nicht beantworten (aber das ist normal, ich kann die meisten Umfragen nicht beantworten), weil ich nicht weiß, ob sie sich dadurch Sympathien erworben hat oder ob es die AfD Stimmen kostet. Darüber hinaus bezweifle ich auch ein bisschen, ob das andere Leute wissen können.

    Aber sie hat auf jeden Fall richtig gehandelt. Mit dem Weggehen. Ob das Hingehen auch richtig war, steht auf einem anderen Blatt, aber als Spitzenkandidatin einer politischen Partei steht ihr diese Entscheidung natürlich nicht frei.

    Richtig oder falsch hängt aber ganz grundsätzlich nicht davon ob, ob etwas Stimmen bringt oder kostet. Wer dem alles unterordnet, wird zum schmierigen Hausierer, der nach der Pfeife der Medien tanzt, denn ohne jeden Zweifel bestimmen die Medien das Denken und die Einschätzungen der Masse.

  53. Chauvinismus jetzt 6. September 2017 at 18:20

    Es reicht einfach nicht die überlegenen Argumente zu haben. Die Zukunft der AfD, wird der Trumps sehr ähnlich sein.-
    ———————–
    Trump wird sich am Ende durch setzen und erst dann dreht auch bei uns der Wind wenn es von drüben rüber schwappt. Dann wird auch in den Medien sich viel ändern. Dauert vielleicht noch 3 Jahre.

  54. Und noch eine Anmerkung, hinsichtlich, der offensichtlich, wohl – fein, ausgesuchten, Klatsch – Claqueure, des ZDF..diese Seelen und Hirnlosen Klatschaffen, die man dort angekarrt und gebrieft hatte, würden selbst dann noch klatschen, wenn Ihnen das Studio um die Ohren geflogen wäre.

  55. Ich habe mir die Sendung nicht in Gänze angesehen, sondern nur in Ausschnitten.

    Zwar bin ich kein Freund davon, eine Diskussion zu verlassen, sondern befürworte eher die Konfrontation, aber – völlig egal, ob als inszeniert wahrgenommen oder nicht – Alice hat damit einmal öffentlichkeitswirksam klar gemacht: Bis hierhin und nicht weiter, ich lasse mir nicht jeden Mist bieten und bleibe hier nicht um jeden Preis. Das wiederum ist auch eine Qualität, die man nicht unterschätzen sollte (auch in der öffentlichen Wahrnehmung).

    Und ich denke, dass das eher positiv ankommt.

    Davon ab: Ich bin jedes Mal aufs Neue schockiert davon, wie Maas sich benimmt. Selbst in den paar kurzen Szenen, die ich gesehen habe, merkt man dem Typen sein übles Wesen an. Der muss dazu noch nichtmal großartig was sagen. Und sowas ist hier seit Jahren Justizminister, das muss man sich mal vorstellen.

    Und auch Slomka: Unterirdisch. Wenn einem als Moderator einer Gesprächsrunde ein Gast davon läuft, ganz egal, welcher politischen Gesinnung, dann sollte man sich wirklich überlegen, ob man den richtigen Beruf ergriffen hat. Und wenn das dann jemand wie Alice Weidel ist, dann sollte man das gleich drei Mal machen. Aber so weit wird Slomka, die scheinbar glaubt, die Wahrheit gepachtet zu haben, sicher nicht gehen. Schon der Subtext, der allein im Ton ihrer Fragen mitschwang… anmaßend und unerträglich.

  56. ralf2008 6. September 2017 at 17:56
    Will man im Bundestag dann auch jedes Mal raus rennen, wenn es etwas rauer wird ?

    Ach, das ist doch eine der einfachsten Übungen, so etwas hat doch schon die gesamte CDU/CSU-Fraktion gemacht.
    Wer rausgeht muss auch wieder reinkommen! :mrgreen:
    https://www.youtube.com/watch?v=n3THuuv3fK8

  57. Ich kann mich dem Abstimmungergebnis hier und Herrn Hübners Kommentar nur anschließen. Das Lumpenmedium ZDF hat sich mit diesem Schauprozess sicher keinen Gefallen getan. Alice Weidel hat die Hilflosigkeit dieser Schmierfinken offen gelegt, die einsehen mussten, dass am Ende dieses Prozesses kein Freislersches Urteil stehen konnte.

  58. Immer wieder schön anzusehen:

    die „Grünen“ strampeln wie wild in ihrer Kloake, die ihnen schon bis über die Halskrause steht.
    Sie kämpfen ums nackte Überleben.
    Die beiden Spitzenkandidaten können kaum noch einen Apo-Lehrer mit dicker Pension hinterm Ofen hervorlocken. Ein schwatzhafter Tscherkasse und eine strohdoofe Ost-Tussi haben keine Chance gegen den gewieften Bartsch und die ebenso schöne wie schlaue Wagenknecht. Letzere zeigt sich leider jetzt im Wahlkampf wieder als altstalinistische Kampfhenne, der es weniger um Deutschland geht.

  59. Ich finde Dr. Alice Weidel hat richtig gehandelt. Man muss mal auf die Nazifizierungsarbeit der etablierten Parteien, die alles zu NAZI erklären was nicht auf ihrer Linie liegt, auch entsprechend reagieren. Dass jetzt auch die CSU mit Nazi-Parolen gegenüber Andersdenkenden schießt zeigt, wie weit links die CSU gedanklich nach links gerückt ist und wie nervös die CSU in Bayern ist, weil die AfD hier gute Aufklärungsarbeit leistet. Das ist das eine … und … Alice Weidel hat gedanklich blitzschnell, intelligent und richtig reagiert, in dem sie die LEGALISIERUNGSARBEIT der ILLEGALEN Einwanderung der CSU aufgedeckt hat! Das ist der beste Videobeweis dafür wie die CSU ihrer Kanzlerin den Rücken stärkt!!! Hier wird der doppelte Boden sichtbar mit dem die CSU Wahlkampf betreibt. Die CSU tut als würde sie sich für Sicherheit und Ordnung einsetzt und sich gegen die Asylantenströme stark machen, lässt sie aber durch die Hintertüre in Kooperation mit Angela Merkel auf dem roten Teppich herein. Diese Vorgehensweise ist so etwas wie Volksverrat. Weil es gegen die Interessen der Bürger geht. Die bayerischen CSU-Wähler wurden schon lange nicht mehr so hinter´s Licht geführt wie bei dieser Bundestagswahl von Horst Seehofer und Konsorten. Sowohl von der Kanzlerin als auch von der CSU die der islamisch sozialisierten Zuwanderung den roten Teppich ausrollt. Im Unterschied zu den bisherigen Bundestagswahlen geht es um viel!!! Weil eine Schicksalswahl für uns alle.
    Deshalb ist die CSU nicht mehr wählbar. Die Sendung (Aussage von Scheuer) ist der beste Videobeweis für die LEGALISIERUNGSARBEIT der CSU ILLEGALE Einwanderung zu legalisieren. Landet Euch den Ausschnitt der Sendung auf Eure Mobilen Geräte und zeigt es allen auf Euren Stammtischen und zeigt: DIE CSU WILL ILLEGALE EINWANDERUNG LEAGISIEREN!!!

  60. wenn ich mir diese Kungelei ansehe gestern im TV – Lindner sieht Cem schon als Außenminister – beschleicht mich der Verdacht, dass eh schon alles in trockenen Tüchern ist.
    Heute auf N-TV „50% wünschen sich eine Regierungsbeteiligung von Grün“
    Also Schwarz/Geld(b)/Grün

    Alles schon ausgemachte Sache – wetten ?

  61. Es wäre Slomkas Job gewesen Scheur für die billige Naziverunglimpfung vor die Tür zu bitten. Als Moderatorin hat sie völlig versagt, und bleibt was sie ist, eine überforderte Nachrichtenvorleserin. Frau Dr. Weidel hingegen handelte instinktiv, bewies Courage, und zeigte ein hohes Maß an Persönlichkeit. Es hatte echtes Format wie sie das Studio verließ, und einen armseligen Haufen, traurig dreinblickender Politdarsteller hinter sich ließ. Damit hatte die Sendung ihren einzigen Höhepunkt. Der Rest war überflüssig.

  62. Ich habe für „richtig gehandelt“ gestimmt.
    Warum?
    Weil ich eine solch sich zuspitzende Situation schon vor der Sendung erwartet hatte.

    Es war von vornherein völlig klar, und auch sicher Alice Weidel, dass hier wie bei Plasberg ein Scherbengericht tagt, in der 7 Knüppel auf sie einschlagen werden und keine Informationssendung für noch unentschlossene Wähler.

    Und ich glaube, dass Frau Weidel sich schon mal „seelisch“ darauf vorbereitet hatte, falls die Sendung in eine primitive Denunziation ihrer Partei oder deren Parteimitglieder hinausläuft, die Schranken des Inquisitionsgerichts erhobenen Hauptes zu verlassen. Denn mehr als eine provokante Reklame pro Merkel-Regime war die Slomka-Sendung nicht; gemäß den Vorgaben der Chefredaktion des ZDF.

    Ich denke, viele Wähler, die sowieso die etablierten Parteien wählen werden, die ihres Verstandes beraubt sind, die dind eh nicht zu überzeugen.

    Aber viele, die vielleicht erst gar nicht zur Wahl gehen wollten, aus Frust über die etablierten Parteien, die werden es sich vielleicht doch noch überlegen, jetzt ihre Stimme der AfD zu geben. Jetzt erst recht, und Mut dazu eine Partei zu wählen, die bald die einzige Opposition im Deutschen Bundestag sein wird.

    Meine Aufgabe sehe ich darin, solch Unentschlossene, gefrustete Menschen in meinem Umfeld davon zu überzeugen, dass sie mit ihrer Nicht-Wahl genau die Parteien ins Amt heben, denen sie damit eigentlich einen Denkzettel verpassen wollen.

  63. TV-Tipp

    Petr Bystron stellt sich den Bluthunden

    heute · Mi, 6. Sep · 20:15-21:45 · BR
    Kontrovers
    Vor der Entscheidung – Die Kontrovers-Wahlarena

    In der Kontrovers-Wahlarena befragen Andreas Bachmann und Ursula Heller Politiker/innen von CSU, SPD, Grüne, Linke, FDP und AfD.

    Gäste dieser Runde sind:

    Alexander Dobrindt (CSU)
    Uli Grötsch (SPD)
    Ekin Deligöz (B’90/Grüne)
    Klaus Ernst (Die Linke)
    Katja Hessel (FDP)
    Petr Bystron (AfD)

    Dazu: der aktuelle Kontrovers BayernTrend von Infratest dimap zur Bundestagswahl in Bayern. Und ab 21.00 Uhr geht u. a. um den Kontrovers-Parteientausch – das Politik-Experiment zur Bundestagswahl. Beim „Parteientausch“ wechseln sechs Politiker die Partei – für einen Tag. Und ab 21.00 Uhr geht es wie am 13. und 20. September 2017 u. a. um den Kontrovers-Parteientausch – das Politik-Experiment zur Bundestagswahl im BR-Fernsehen. Ein Bundestagsabgeordneter der Grünen wechselt zur AfD, eine Verteidigungspolitikerin der CSU läuft zur Linken über und die Deutschland-Chefin der Jusos sucht ihr Glück bei der FDP. Schwer vorzustellen?

    Das BR-Politikmagazin „Kontrovers“ wagt mitten im Bundestagswahlkampf das Experiment: Beim „Parteientausch“ wechseln sechs Politiker die Partei – für einen Tag. Wie sie im gegnerischen Lager zurechtkommen, was sie mit der dortigen Parteibasis erleben und ob das Ganze in Harmonie oder Streit endet, das gibt es ab 6. September jeweils mittwochs ab 21.00 Uhr bei „Kontrovers“ zu sehen.

  64. Sehr guter Kommentar. Weidel hat sich nicht verbogen und sich nicht auf dieses Niveau der Grundgesetzbrecher hinabgelassen. Zumindest ein Teil der Deutschen muss eine Zivilisations-Option erhalten. Und mit Brüllen wird das nichts.

    Übrigens- die umstrittene Slomka vom Regierungssender ZDF, dass ja jetzt schon legendär oft Migrantenkriminalität vertuscht hat und auch gestern fanatisch die Staatsräson propagierte:

    Berlin Dezember 2016, Stunden nach dem IS-Terroranschlag redete sie noch von „Unfall kann nicht ausgeschlossen werden“.

  65. Weidel ist nicht nur im persönlichen Kontakt unerträglich sondern auch noch völlig unprofessionell.
    Sie hätte diese Schmierenjournalistin und diese Politganoven nur abtropfen lassen müssen!
    Diese komischen Vögel beherrschen das Vokabular nicht. Extrem (istisch) und Radikal (ismus) wird munter vermischt und verrührt obwohl es genau durch eine Innenministerkonferenz definiert ist.
    Medienprofis reagieren auf so ein Schmierentheater professionell und laufen nicht weg!

  66. Alice Weidel ist eine schöne u. intelligente Frau,
    nur leider sexuell verwirrt u. verirrt!!!
    Ein Grund, weshalb die AfD so wenig
    gegen Genderwahn u. Ehe für Alle,
    im Wahlkampf, schießt???

    🙁

  67. Ich habe mir die Sendung noch einige Zeit nach Weidels Abschied angesehen, bis mir dann endgültig schlecht wurde. Schon vorher war es kaum zu ertragen. Reines Erziehungsfernsehen mit einer Flüchtlingsstory, die Weidel völlig zurecht als Einzelfall bezeichnet hat, wenn man sich die täglichen Pressemeldungen ansieht. Mit dem Verlassen der Sendung hat Weidel völlig richtig gehandelt, denn zum einen ist es sinnlos mit diesen Pappnasen inklusive linksradikaler Slomka zu diskutieren und zum anderen hat es der AfD Publicity gebracht.

  68. Ja,
    ES GIBT IN DIESEM LAND POLITISCHE VERFOLGUNG.
    Wir hätten bessere ASYL – Gründe als 99% der BEREICHERER.

  69. @ Cendrillon 6. September 2017 at 18:34
    Das sehe ich mir sogar an. Bystron ist ein ganz anderes Kaliber. Der lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen.

  70. Die Lästerzungen

    In Kalk, noch ungelöscht, in Eisenbrei,
    in Salz, Salpeter, Phosphorgluten,
    in dem Urin von rossigen Eselsstuten,
    in Schlangengift und in Altweiberspei,
    in Hundeschiss und Wasser aus den Badewannen,
    in Wolfsmilch, Ochsengalle und Latrinenflut:
    In diesem Saft soll man die Lästerzungen schmoren.

    In eines Katers Hirn, der nicht mehr fischt,
    im Geifer, der aus den Gebissen
    der tollen Hunde träuft, mit Affenpiss vermischt,
    in Stacheln, einem Igel ausgerissen,
    im Regenfass, drin schon die Würmer schwimmen,
    krepierte Ratten und der grüne Schleim
    von Pilzen, die des Nachts wie Feuer glimmen,
    in Pferderotz und auch in heissem Leim:
    In diesem Saft soll man die Lästerzungen schmoren.

    In dem Gefäss, drin alles reingerät,
    was so ein Medikus herausholt aus dem schwieren
    Gedärm an Eiter und verpestetem Sekret,
    in Salben, die sie in den Schlitz sich schmieren,
    die Hurenmenscher, um sich kalt zu halten,
    in all dem Schmodder, der zurückbleibt
    in den Spitzen und den Spalten
    (wer hätte nicht durch solchen Schiet hindurchgemusst!):
    In diesem Saft soll man die Lästerzungen schmoren.

    Meine Herren, packt all die saubren Sachen
    (gehen sie in den verfaulten Kürbis nicht hinein)
    in eure Hosen, um den Bottich voll zu machen,
    gebt auch den Arschgeruch von einem Schwein hinein,
    und hat’s vier Wochen lang gegoren:
    In diesem Saft solln eure Lästerzungen schmoren.

    Francois Villon

  71. matrixx 6. September 2017 at 17:50
    Heiko Maas ist so eine Witzfigur, unglaublich. Schaut mal, wie klein und schmächtig er ist. Der geht noch nicht mal als Pförtner im Landesmuseum durch. Und so was ist Justizminister vom großen Deutschland. Traurig.

    Frau Weidel hat alles richtig gemacht. Und der linksfaschistoiden Slomka wünsche ich mal angenehmen Brechdurchfall.
    +++++++++
    Schön wäre es ja, wenn wir den kleinen nach der BW ihn nicht mehr genießen müssen❗ 😎
    Auf jeden Fall bleibt es spannend ❗
    Jede Stimme für die AfD und 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗

  72. @Tormentor:

    richtig! Die Karten sind wohl schon gemischt und sogar schon die Ministerpöstchen vergeben worden!

    Den ganzen Systemparteien ist eines gemeinsam:

    sie betreiben Freimaurer-Politik!

  73. Have you ever seen (including Weidel) so many smug people lined up together before?
    In all my life, I don’t believe I ever have!

  74. Ich schrieb es ja schon an anderer Stelle, das wird Rechtsfolgen für das ZDF, Slomka, CSU und den bescheuerten Scheuer haben.

    Die wenigsten hier wissen es, darum trage ich es hier noch vor:

    Adenauer hatte dem Bundestag 1959 einen Gesetzentwurf vorgelegt, der die grundgesetzlich ge-währleistete „Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film“ (Art. 5 I. GG), wie im Dritten Reich, wieder einzuschränken und ein staatlich kontrolliertes Fernsehen zu installieren, trotzdem die Alliierten nach dem Zweiten Weltkrieg darauf bestanden hatten, daß der Rundfunk in Westdeutschland nie mehr als politisches Propagandainstrument mißbraucht werden dürfe. Adenauer wollte, wie die Sozialisten auf der anderen Seite der deutsch-deutschen Grenze, ein solches Propagandainstrument mit Genehmigung des Bundestages installieren, der diesem Ansinnen zustimmte! Erst das BVerfG kassierte am 28.02.1961 das Gesetz zur Gründung der Deutschen-Fernseh-GmbH, weil es gegen Art. 30 in Verbindung mit dem 8. Abschnitt des Grundgesetzes sowie gegen den Grundsatz bundesfreundlichen Verhaltens sowie gegen Art. 5 GG verstieß. Den Fernsehsender gibt es dennoch, heute nennt er sich „Zweites Deutsches Fernsehen“ (ZDF) und erfüllt seine ihm von Adenauer zugedachte Aufgabe zur Zufriedenheit von Angela Merkel.

    Das ZDF handelt also einem frühen Urteil des BVerfG zuwider! Sein Auftrag ist gemäß ZDF Staatsvertrag, die Bürger, zumal die Wähler, zu informieren, nicht subversiv zu manipulieren, man kann auch von seiner aus diesem Staatsvertrag folgenden Informationpflicht sprechen. Die korrespondiert auf der anderen Seite mit der Pflicht des mündigen Wählers, sich zu informieren. Was das ZDF und Slomka ablieferten, nicht zuletzt auch der bescheuerte Scheuer, war Freislers Volksgerichtshof pur. Gerade die Ausfälle des bescheuerten Scheuer. Alice Weidel wies den bescheuerten CSU-Scheuer, dessen Parteikollegas AfD-Plakate abreißen, daruf hin, daß es rechtswidrig ist, abgelehnte Kuffnucken und Neger im Lande halten zu wollen. Um das abzubügeln, sich also nicht rechtfertigen zu müssen (was auch sehr, sehr schwer fiele), schmiß der bescheuerte Scheuer mit Dreck (wir haben uns die maßgeblichen Passagen aufgeschrieben).

    Weigel: „Also soll illegale Einwanderung legalisiert werden“ (was natürlich nicht geht, richtig gewesen wäre die Formulierung „scheinlegitimiert“), deswegen griff der bescheurte Scheuer in den Jauchekübel:

    „Ja, Frau Weigel, machen Sie den Zuschauern erst einmal klar, daß Sie sich von Herrn Gauland und Herrn Höcke distanzieren.“ Höcke werde als die Seele der AfD bezeichnet, „für mich ist er einfach ein Rechtsradikaler.“ Was dann wieder für Nazi steht, die Linke waren. Solche subversive Agitation werden wie allen vier gerichtlich verbieten lassen, wenn sie keine strafbewerte Unterlassungserklärung abgeben. Das was der bescheuerte Scheuer dort unternahm verstieß gegen seine sich aus Art. 21 I. 1 GG ergebende Mitwirkungspflicht bei der politischen Willenbildung. Die bescheuerte Slomka verstieß damit, ihn gewähren zu lassen, gegen die sich aus dem ZDF-Staatsvertrag ergebende Informationspflicht. Daneben betrieben sie Wählertäuschung, strafbar gemäß § 109 a StGB.

    Wie ich bereits schreib, sollten sich möglichst viele, jedenfalls die, die wie Weidel Eier in der Hose haben und keine Waschlappen sind, zum Anwalt gehen und die drei Genannten abmahnen lassen, bei Bedarf vor Gericht ziehen, das wäre dann richtig teuer und die Sachen geklärt. Was diese subversive Erdowan-Törkin Özoguz so auf dem Kerbholz hat, hat Meuthen unfassend beschrieben, das bedarf hier keiner rörterung mehr.

  75. aremhab 6. September 2017 at 17:52

    @matrixx

    Im nächsten Hobbitfilm bekommt Heiko Maas sicher eine Hauptrolle. ?
    ————————————————————————————————————————————–
    Die Hobbits haben Ehre und Mut und legen sich mit den ganz Schlimmen an!

    Bitte nicht die Hobbits beleidigen, rückgratloses Maasmännchen ist Lichtjahre davon entfernt!!!

  76. Amerikanerin 6. September 2017 at 18:44

    Have you ever seen (including Weidel) so many smug people lined up together before?
    In all my life, I don’t believe I ever have!

    German press and politicians live in a ivory tower far away from what we call „the silent majority“. Btw we are not silent.

  77. Noch ein Hinweis: Mit der „eigenartigen Diskussions-Kultur“ meinte die bescheuerte Slomka mit der eigenartigen Diskussions-Kultur nicht etwa ihre Brüder im Geiste, sondern Alice Weidel!

  78. Interessante Diskussion, auch hier:
    – Wenn Weidel bleibt: Sie hätte gehen sollen
    – Wenn Weidel geht: Sie hätte bleiben sollen.

    @ Babieca 6. September 2017 at 18:15

    Hehe, höre ich da etwa eine leise Kritik an Teilen der Leserschaft heraus? :-))

    Das logische (und komische) Grundmuster erinnert ein wenig hieran:

    Und was er hett, des will er nit
    und was er will, des hett er nit;

    Und was er sagt, des denkt er nit,
    und was er denkt, des sagt er nit!

    Und was er duat, des soll er nit,
    und was er soll, des duat er nit!

    https://www.lumpenlieder.de/Schnokeloch/schnokeloch.html

  79. Cendrillon 6. September 2017 at 18:34

    Vielen Dank für den Tipp. Hatte ich nicht auf den Schirm. Könnte sich lohnen.

  80. Eine ähnliche Hetze gegen die AfD gab es zuvor

    – gegen Christian Wulff (ganz bösartig)
    – gegen von Guttenberg (hasserfüllt)
    – gegen Guido Westerwelle
    – gegen die FDP
    – gegen Franz-Josef Strauß
    – gegen Helmut Kohl

    und gegen manche, die ich vergessen habe. Der gleichgeschaltete Polit- und Medienmob braucht einen Sündenbock um sich an diesem abzureagieren.

  81. Goldschatz 6. September 2017 at 18:06

    OT
    Forsa-Umfrage – Für Schulz und die SPD geht es weiter bergab
    ——————————————————————————–

    Ja, Freude über Freude!
    Bzgl. der gleichen Forsa-Umfrage heißt es bei t-online:
    „Umfragen zur Bundestagswahl
    Jeder Zweite will die Grünen regieren sehen“
    🙂

  82. Merkel live in Finsterwalde. Diesmal mit Doppelpuschel. Ab und zu muss die sich daran festhalten. Link siehe DFens 6. September 2017 at 19:13.

  83. Zitat:
    „ch möchte Weidel nicht persönlich kritisieren, sie hatte dort wirklich einen schweren Stand und ich denke, das ich diesem Druck auch nicht Stand gehalten hätte.

    Trotzdem denke ich, dass sich hier die Zukunft der AfD abzeichnet. Polit-Anfänger der AfD, treffen auf Polit-Profis die mit allen Wassern gewaschen sind und Medien, die vor nichts zurückschrecken um einen politischen Gegner zu vernichten.

    Es reicht einfach nicht die überlegenen Argumente zu haben. Die Zukunft der AfD, wird der Trumps sehr ähnlich sein.“

    Halte ich für eine falsche Darstellung. Weidel ist erstaunlich klar und gut in ihrer Ansprache, wenn auch neu. Besser als die meisten der rumeiernden Politifilzläuse, die selbst für Deppen deutlich sichtbar gewisse Fragen gar nicht beantworten. Der Nachteil liegt in der blossen Überzahl der Leute und ihrer Ignoranz. Es wird immer deutlicher worum es geht bei derlei Sendungen : Die AfD zu diffamieren und entstellend mit Unterstellungen zu überhäufen. es geht da keinem darum in einen ehrlichen Dialog zu treten. Und das ist so typisches verhalten dieser Tage – gerade von denen die immer sonst nach Demokratie Toleranz und Differenzierung schreien. Was sie anderen vorwerfen, machen sie selbst. Psychologen nennen das “ Übertragung“. Leider haben die Psychos die Mediengewalt . Wer mal wieder den Kopf frei haben möchte von der massenweise auf einen einwirkenden Propaganda, der muss ausländische Presse lesen. Die halten die Deutschen schon lange für total bekloppt weltweit , dass wir uns das gefallen lassen was da von uns verlangt wird als Bürger. Hier im Lande selbst muss man den jungen Leuten, die das für die Wahrheit halten, was sie täglich hier gesagt bekommen , – denen muss erst mal klar machen, dass es sehr wohl alles etwas kostet und WER das alles wird bezahlen müssen.
    In der CDU sassen lange Jahre Altnazis wie Kiesinger völlig unbehelligt und von denen hoch geachtet.
    Bei den Linken ehemalige SED-Leute. Grüne hatten ehemalige Steinewerfer und RAF- Sympathisanten in ihren Reihen. Und von deren Parteiprogramm, wo Sex mit Kindern legalisiert werden sollte, redet heute keiner mehr. Auch ein Edathy landete nicht etwa im Knast. Nein. Ich meine, das alles samt sämtlicher Klüngeleien und Klientelpolitik der FDP mit der Wirtschaft ,- das wäre ein Thema wert. aber sicher nicht die bloßen Äußerungen eines einzigen Mannes derart diffamierend gleich zu setzten mit einer ganzen Partei.

  84. Ja, wenig Grund für Weidel sich zum Arschloch der bunten GEZ-Runde in Propaganda-Rotfunk machen zu lassen (und dabei auch noch neben dem spezialdemokratischen Maasmännchen zu stehen). Dann kann man schon gehen.

  85. @ DFens 6. September 2017 at 19:17

    Gucke mir das jetzt seit fünf Minuten an. Das ist ja furchtbar! Die Frau wirkt absolut fertig, auch körperlich O_o

  86. @ matrixx 6. September 2017 at 17:50

    Und der linksfaschistoiden Slomka wünsche ich mal angenehmen Brechdurchfall.

    Bei der zusammengekniffenen Visage gehe ich ohnehin davon aus, das die jeden Tag acht Stunden auf dem Lokus verbringt.

  87. Ja, lieber Wolfgang,

    Ihrer Einschätzung wird die Mehrzahl der AfD-Anhänger folgen und so auch ich. 🙂

    Alice Weidel hat sogar bei den am schwächsten vertretenden, den Wählerinnen, gepunktet und hoffentlich viele Unentschlossene werden sich als Frau mit ihr solidarisieren, denn sie werden im Beruf ähnliches Mobbing schon des öfteren erlebt haben. 🙂

    Den idiotischen, persönlichen Angriff des H.Maas hat sie einfach zu ernst genommen, weil sie eine fleißige, intelligente und moderne Frau ist, die nichts geschenkt haben will, sondern sich den Erfolg erarbeiten möchte und eine faire Auseinandersetzung als Politikquereinsteigerin sucht.

    So etwas muß sie schnell und lächerlich wirkend mit Standardsprüchen (einfach einmalig lernen) kontern, z.B. : Ihre Witze waren noch nie gut…

    Möglichst sich nicht auf ein Nebenthema einlassen, notfalls vorschlagen: Wenn die Moderatorin uns zehn Minuten am Schluß der Sendung zugesteht, können wir gerne Ihre Probleme erörtern (und Zeit haben diese Sendungskonzepte selten).

    Konspirativ wurde vorher beschlossen, daß jeder von dem Altparteienkartell der Afd ein Schlag versetzten sollte und wäre Alice Weidel nicht rechtzeitig gegangen, dann hätte der J.Trittin noch heftiger zugeschlagen, insofern als zusätzlicher „Spaßverderber“ richtig reagiert.

    Diese unprofessionelle, inkompetente, einseitig befangene, angebliche Moderatorin ist untragbar, denn sie hat hemmungslos nach dem Verlassen A.Weidels keinen Hehl daraus gemacht, daß sie eine neutrale Behandlung/Befragung der Afd von Anfang an nicht geplant hatte und weiter nicht umgesetzt hätte.

    Diese „Moderatorin“ hat damit vor aller Fernsehöffentlichkeit bewiesen, daß der neutrale Informationsauftrag des öffentlich rechtlichen Rundfunkes gegenüber der Afd, sowohl von ihr, als auch ihrem Sender nicht stattfindet. Das ZDF kommt seiner Verpflichtung gegenüber dem Gebührenzahler nicht mehr nach und erfüllt seinem ihm zugedachten Auftrag ebenso wenig.

    Für den nächsten „Fall X“ wünsche ich mir von dem AfDler noch ein schönes Schlußwort an die Fernsehzuschauer in die Kamera, in der Art:

    Liebe Fernsehzuschauer, Sie sehen selber, man läßt mich nicht zu Worte kommen und Argumente austauschen, vielmehr soll ich für die verfehlte Politik der Altparteien herhalten, die jegliche Verantwortung bei der Zerstörung unseres schönen Deutschlands wegschieben.

  88. OT: Mad Mama war heute in Torgau zum Wahlkampf. Tag24 berichtet:

    “ Hasstiraden: Merkel erlebt in Sachsen einen ihrer schlimmsten Wahlkampf-Auftritte
    Torgau – Schon bevor Angela Merkel (63, CDU) auf dem Marktplatz im nordsächsischen Torgau ankommt, grölen Anhänger von NPD und AfD – dann brüllen sie die Kanzlerin während ihrer gesamten Rede nieder. Für die CDU war es am Mittwochabend einer der schlimmsten Auftritte der bisherigen Wahlkampftour. “
    https://www.tag24.de/nachrichten/angela-merkel-cdu-in-torgau-volksverraeter-rufe-und-pfiffe-wahlkampf-bundestagswahl-btw-afd-pegida-hasstiraden-329831

  89. MOD: Das ist fake, wie bescheuert muß man sein, um das zu glauben?

    Hier in der BRD darf jeder glauben, was er will.

    Wer nichts weiss, muss alles glauben.

  90. „…war die nachvollziehbare Konsequenz aus Weidels besonderem Stil einer kultivierten, hochintelligenten Frau, die tiefer schürft als die Marktschreier der etablierten Parteien.“

    Volle Zustimmung. Frau Weidel hat es vollkommen richtig gemacht und nicht nur dafür verdient sie den Respekt der Wähler. Mit Politikern wie Weidel und Gauland kehrt der Anstand in den Bundestag ein.

  91. Na endlich. Stream von RT von Merkel in Finsterwalde abgeschlossen und liegt nun vor. Ich möchte auf drei Stellen Aufmerksam machen.

    1. Ja, es gab Jubler. Merkels neues Volk. Von Minute 45.18 bis Minute 46.09

    2. Bammel, weil die weiß, was die angerichtet hat? Etwas stimmt nicht. Von Minute 51.50 bis Minute 52.16

    3. Scham meinerseits! Sowas regiert uns. Schaut diese Hose: Von Minute 52.17 bis Minute 52.47

    https://www.youtube.com/watch?v=jJzfuQtt6iw

    Der Kontrast:

    https://images-production.global.ssl.fastly.net/uploads/posts/image/128511/melania-trump-donald-trump-marriage.jpg

  92. DFens 6. September 2017 at 19:13

    Merksel heute: https://www.youtube.com/watch?v=jJzfuQtt6iw

    Danke für den Link! Das ist ja grotesk! Vor allem, als der Moderationsfuzzi ab 45:31 anfängt, sich bei Merkel zu bedanken. Und dann weitermacht „Wenn Sie nicht seit 12 Jahren Kanzlerin wären ….laber sülz“.

    Dazu hat Sarrazin eine klare Antwort: Was passiert wäre, wenn Merkel NICHT seit 12 Jahren alternativlos diktatorisch vor einem gleichgeschalteten bis gelähmten Bundestag ihre Agenda durchgezogen hätte:

    http://www.achgut.com/artikel/das_duell_mit_den_fakten

  93. Am Montag in der ARD hat Sahra Wagenknecht von „Halbnazis“ in der AfD geredet, wobei sie Höcke namentlich erwähnt hat, hier der direkte Link:
    https://youtu.be/4vSiAarRy-Q?t=688

    Daraufhin erzählt Weidel nur etwas vom hohen „Akademisierungsniveau“ der AfD, und daß die Parteispitze hart gegen Nazi-Einzelfälle vorgehen würde. Was für eine katastrophale Strategie!

    Sie hätte ganz klar sagen müssen, daß es in der AfD keine Nazis gibt, daß der ewige, hysterische „Nazi“-Vorwurf, der sich in der Regel an einzelnen Wörtern festmacht, nichts als Demagogie, Hetze und Haßschüren ist.

    Und natürlich ist es ein Anachronismus. Es gibt heute weder Nazis noch Bolschewiken. Da kann der Hänfling mit Gender-Studies-Schwerpunkt noch so viel mit roten Fahnen wedeln, er bleibt ein Spielkind, ein Rollenspieler.

    Welche Bezeichnung hätte Wagenknecht für Erdogan, wenn sie so freigebig mit der Nazi-Keule um sich haut? Natürlich würde sie niemals Afrikaner oder Asiaten als „Nazis“ bezeichnen, egal, was die denken, sagen, machen. „Nazi“ wird ausschließlich gegen Weiße verwendet, es ist eine eindeutige Rassenhaß-Vokabel, ebenso wie „Rassist“, „Rechtsradikaler“ und – lustigerweise – „Sexist“.

    In der ARD läßt Weidel Höcke als „Nazi“ bezeichnen, im ZDF verläßt sie bei „Gauland ist ein Rechtsradikaler“ das Studio. Sie hat zweimal in der für die AfD so zentralen „Nazi“-Herausforderung versagt, in Situationen, die absolut vorhersehbar waren. Mit ausweichen/nachgeben (ARD) oder weglaufen (ZDF) unterwirft man sich der Macht dieses Wortes, unterwirft man sich dem System.

  94. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 6. September 2017 at 18:13
    Eilmeldung **** SPD immer unglaubwürdiger

    Linksextremisten-Förderin Manuela Schwesig schickt ihr Kind auf eine Privatschule!

    Offenbar will sie es dem Mobbing auf den Schulhöfen staatlicher Schulen nicht aussetzen, der durch Merkels Einschwemmung von Primitivvölkern unerträgliche Ausmaße angenommen hat.

    SPD Politiker fahren im gepanzerten Wagen, Wohnen in Bonzen Villen, haben Personenschutz und schicken den Nachwuchs auf Privatschulen um der von ihnen geschaffenen Multi-Kulti-Hölle zu entgehen.

    http://www.bild.de/wa/ll/bild-de/unangemeldet-42925516.bild.html

    Am dreistesten ist Özdemir.
    Er betonte das es wichtig ist Bezirke wie Kreuzberg vernünftig zu durchmischen damit es zu einer Integration kommen kann. Deutsche müssten also bewusst in diese Viertel ziehen.
    Er zog bewusst dorthin und kaufte eine Wohnung zusammen mit Freunden.
    Als erstes klagte er einen kurdischen Moscheeverein mit Begegnungstätte aus dem Haus weil diese zu laut waren.
    Später las ich IV als er sein zweites Kind hatte. Da er mit einer Spanierin verheiratet ist schickt er sein erstes Kind in einen spanischen Kindergarten. Komisch, gerade in Kreuzberg ist es wichtig „deutsche “ Kinder in spanische Kindergärten zu schicken damit die Spanier sich besser integrieren. Interessanterweise gibt es in Kreuzberg keine spanischen Kindergärten, Sodas anzunehmen ist das sein Kind in einem anderen Bezirk zur Schule geht. Zudem ist anzunehmen das dort kein Kopftuchkind zugegen iund dieser eher privat als staatlich ist.
    Verlogener geht es kaum

  95. Tipp. Es geht auf BR los. Wahl Kontrovers.

    Alexander Dobrindt
    Uli Grötsch
    Ekin Deligöz
    Klaus Ernst
    Katja Hessel
    Petr Bystron

  96. Nach Abgang von Weidel bei WiegehtsDeutschland:

    Slomka bekennt sich zur Unterstützungskampagne der CDU.

    https://twitter.com/MORGENGAGAZIN/status/905368088291500032

    MOD: Das ist fake, wie bescheuert muß man sein, um das zu glauben?

    Das ist das Morgengagazin
    Die bringen ständig vermeintlich lustige Dinge und lachen sich schlapp wie das dann in den sozialen Medien die Runde macht und ernsthaft diskutiert wird

  97. Die einzig relevante Frage wäre doch, ob dadurch für die AfD Stimmen derjenigen verloren gingen, die gerade dabei waren, sich aus einer Unentschlossenheit heraus überzeugen zu lassen.

    Massenpsychologie ist schwierig, wenn ich auch den Analysten hier samt Hübner logisch durchaus folgen kann. Gern wird allerdings auch aus subjektiver Sicht geurteilt. Wenn konstatiert wird, sie habe alles richtig gemacht, muss das aus Sicht eines AfD Anhängers stimmen. Ob das mehrheitlich auch für die unentschlossenen Wähler gilt, bin ich nicht sicher.
    Der Einwand, man dürfe nicht davon laufen, wenn man eingekesselt wird, stimmt ja andererseits ebenso.

    Deutet man ihren Abgang als Schwäche, als Kapitulation vor der Argumentation der linken Deutungshoheit, wie es Slomka sicherlich sehen möchte, dann ist die Stimme weg.
    Sieht man es eher als taktischen Zug, nicht ohne Zuhilfenahme psychologischer Spitzfindigkeit, kann die Stimme als gezählt gelten. Ist es also das Zeichen einer Verliererin oder das einer selbstbewussten Kämpferin?

    Womöglich handelt es sich insgesamt um weniger verlorene oder gewonnene Stimmen, als man dem ZDF zutraut bei den 8,5% Zuschauern.
    Trump hat alle Regeln des Wahlkampfs über den Haufen geworfen und genau damit gepunktet.
    Ich vermute, die AfD Berater zielen ebenso ins Schwarze.

    Weidel hatte übrigens keine Chance, während des Abgangs noch etwas zu sagen, da die Mikrophone am Pult auf oder zu gezogen werden. Im schlimmsten Fall wäre sie ohne Ton dagestanden.

  98. So läuft das nämlich in der BRD LÜgenmedienbranche.

    Diskutiere über jede Scheisse ernsthaft, bis der Arzt kommt.

    Und der Arzt ist schon da und der Patient heisst Deutschland.
    Nur Zeit zu Reden (Slomka-Quatsch) ist schon längst vorbei, es müsste gehandelt werden.
    Die richtige Medizin vom Arzt muss her : AfD

  99. Babieca 6. September 2017 at 20:17

    Grotesk ist das passende Wort. Die Bilanz, die Thilo Sarrazin vorlegt, ist noch nicht mal vollständig. Ich glaube schon seit Längerem nicht mehr an eine Merkel-Politik. Im Showbiz würde ich A.M. eine Rampensau nennen. Je nach Thema und Entscheidung wird ein Berater- bzw. Einflüstererkreis einberufen, der dann die zu verkündende Lösung kreiert. Merkel ist dann die Flüstertüte nach außen. In Invasionsfragen dürfte das Gerald Knaus (ESI) sein, Verfasser des Malta-Papieres.

    Frau Dr. Gertrud Höhler ist keine Buchautorin („Die Patin. Wie Angela Merkel Deutschland umbaut“, 2012, ISBN 978-3-280-05480-2). Frau Dr. Gertrud Höhler ist eine Prophetin.

  100. Ich habe mich schon lange gefragt, wann endlich mal einer oder eine aufsteht und bei solcher Missachtung bis sogar Beleidigung, einfach geht!
    Gauland hat das glaub ich als erstes gemacht, auch dafür hat er meine Hochachtung.
    Nun reiht sich Frau Weidel in diese „Hall of Fame“ auch bei mir ein.
    Genau DAS sollte jeder tun, der so vorgeführt wird oder werden soll und es merkt. Nur so kann mein seinem Gegenüber demonstrativ die gleiche Ablehnung entgegenbringen und die Selbstachtung wahren.
    Eine Abstrafung und Negativ-Orden für jeden „Moderator“!

  101. https://de.sputniknews.com/politik/20170906317333426-alice-weidel-der-abgang-war-natuerlich-nicht-geplant/

    Im kurzen Telefonat wiederholte sie die Vorwürfe gegen die Moderatorin Marietta Slomka: „Sie hat mich ständig unterbrochen, ich könnte ja keinen Satz zu Ende sprechen. Das ist eine Selbstinszenierung und kein Journalismus gewesen.“

    Sputnik wollte außerdem wissen, was dran ist an den Spekulationen, ihr Abgang sei von vornherein geplant gewesen: „Nein, der war natürlich nicht geplant.“

  102. Mein Stil wäre nicht das Gehen gewesen, sondern frontaler Angriff. Zu Weidel hätte das nicht gepasst.

    Ich greife seit in paar Tagen immer wieder frontal Linke an (also verbal) und jedesmal gewinne ich. Wenn man weiß, wie man diese Regentropfen aus der Bahn kegelt, macht das auch noch richtig Spaß.
    Geht mal in die Parteizentralen unseres Feindes und konfrontiert sie, z.B. warum RAF-Terroristen so beliebt sind, wogegen man der AfD nachsagt, sie würde Terroristen beschäftigen oder wie es sein kann, dass Menschen antijüdische Propaganda betreiben dürfen, nur weil sie eine andere Hautfarbe haben oder wie es sein kann, dass die Linke so viele Millionen Menschen entsorgen will.
    Kommt immer gut, es bleibt ein Gefühl der Genugtuung, wenn diese Bratzen stotternd und mit Doppel-O in der Fratze zurückbleiben.

  103. Hoffentlich haben wieder möglichst viele das inquisitorische Treiben im Tendenzfernsehen erlebt!
    Die Forderung nach Abschaffung der GEZwangsgebühren für das politisch-korrekte DDR-light-Programm ist ausgesprochen populär, zumal die quasi-verbeamteten linken Kulturrevolutionäre in den ÖR-Programmen uns nicht nur mit einem „Schwarzen Kanal“ auf den Senkel gehen. Da war die DDR vergleichsweise fast noch gnädig!
    Man kann und muss einfach optimistisch an die Zukunft glauben, wenn eine Slomka-Schlampe dereinst in einem schmuddeligen Mitmach- und Quizsender mit seinem call-in-Format oben ohne und vor allem ehrlich für ihren Lebensunterhalt arbeiten muss, oder wenigstens in einem Verkaufssender Topfreiniger – mit Umsatzbeteiligung? – verdealen, so wie sie jetzt ihre politisch korrekten Umerziehungsphrasen mit ideologischen Kampfparolen von „Rechtspopulisten“, dem ISlam als „Friedensreligion“ oder illegalen Grenzverletzern als „Flüchtlingen“ vertickert! Verlogene Propaganda für Energie-und EU-Planwirtschaft, Euro-Sozialismus und die parasitäre und unproduktive Sozial- und Migrationsindustrie inklusive!
    Diese marktwirtschaftlichen und wettbewerbsfördernden Aussichten sind für Slomka, Reschke und Co. geradezu positiv, wenn man an das Ende der DDR denkt, als Millionen noch sozialistischer „Logik“ verhaftet, forderten: „Stasi und Bonzen in die Produktion!“

  104. Der agitatorisch-propagandistische Volkerziehungs-Komplex ist nach der Sendung Amok gelaufen. Durch das altbewährte Schema der Täter-Opfer-Umkehr wird Alice Weidel zur Delinquentin abgestempelt, während die rabulistischen Zyniker und Schreihälse als die angeblich „Guten“ verkauft werden.

  105. Scheuer hat sich und die CSU entlarvt: sie wollen die illegale Einwanderung tolerieren und nicht abschieben. Den CSU-Verrätern ist der Rechtsstaat mittlerweile piepegal. Daran ändern auch symbolische Feigenbaltt-Abschiebungen von 5 oder 10 Personen nichts. Es müssten tausende pro Tag sein!

    Ansonsten hatte Frau Weider einfach nur recht, sich den Niveau-Unterschreitungen (Beschimpfung von Gauland und Höcke) eines Andreas Scheuer nicht länger auszusetzen. Mit solchen Flachbirnen ist ein vernünftiger, auf Argumenten basierender Diskurs einfach nicht möglich.

    Typisch für solche wie Scheuer, die also nicht gerade die hellsten Kerzen auf der Torte sind, ist oft auch das Bedürfnis mehr scheinen zu wollen, als man wirklich ist. Gekaufte Adels- oder akademische Titel oder in Deutschland nicht anerkannte Doktortitel, wie im Fall Scheuer, sind hier typisch.

  106. Die gestrige ZDF Sendung driftete unter der Leitung der ungastlichen Gastgeberin SLOMKA tief ins Asoziale ab! Eine VOLLMONDNACHT wie im türkischen Parlament!

    SLOMKA hatte die Sendung weder im „Griff“, noch war sie dieser mehrköpfigen „Herausforderung“ auch nur im Geringsten gewachsen, weder charakterlich noch fachlich!

    Sie sollte weiter ihre Nachrichten vom Band ablesen, am besten auf einem unbekannten Kanal und den entsetzten Fernsehzuschauern gefälligst aus den Augen gehen! Heute war schon eine „Slomka-Kopie“ im blauen Kleid im ZDF als Nachrichtendame anwesend! Wenn man nicht genau hinsieht, sieht eine wie die andere aus. Also Austausch geht doch!

    Danke sehr!

  107. matrixx 6. September 2017 at 17:50

    Heiko Maas ist Minister für Verbraucherschutz. Eine Regierung, die das klassische Ministerium der Justiz noch mit was anderem behängt, weil Minister der Justiz anscheinend nicht ausreicht für eine Vollzeitbeschäftigung, eine solche Regierung zeigt schon dadurch, welchen Wert sie der Justiz beimißt.

  108. Weidel hat alles richtig gemacht. Die AfD Wähler sind mündig genug, die Systempresse zu sehen als das, was sie ist, eine Propagandamaschine. Da gibts null Verluste durch den Abgang. Im Gegenteil, das Triumphgejohle aus dem Publikum wird zu Solidarisierungseffekten führen, da auch dem letzten klargeworden ist, was in den Zwangsanstalten läuft. Das war kein Publikum, das war eine bessere Applausautomatik. Eine Inszenierung. Für wen? Jedenfalls nicht für AfD Wähler und kritisch denkende Menschen. Für die war es eine weitere Bestätigung, dass sie im Zwangssystem unerwünscht sind. Und das wussten sie auch vorher schon. Diese Menschen leben in einer anderen Welt, einer ideologischen Scheinrealität, wie man an M Schwesig sehen kann, die ihre Kinder in Privatschulen schickt. Wie ein Vorrredner schon sagte. Sie fahren mit gepanzerten Limousinen, laufen mit Personenschutz, leben in monokulturellen Villenvierteln, ihre Kinder gehen nicht in Regelschulen.
    Die multikulturelle Bereicherung wollen sie nur für andere, um sich selbst noch besser zu fühlen. Humanität wäre gute intelligente Entwicklungsarbeit. Junge Männer aus ärmeren Ländern abzuziehen, um sie hier komplett zu entwurzeln, ist totaler Irrsinn und für diese Länder nur dann ein Vorteil, wenn sie ihre Kriminellen loswerden können, nicht aber ihre wenigen Fachkräfte. Es scheint, dass sie das auch wissen….

  109. @Iche
    Weil Du schreibst dass du in letzter Zeit gerne Linke angreifst. Ich bin beruflich viel in Deutschland unterwegs. Mein Hobby ist seit Wochen nach Dienstschluss in die Fussgängerzone zu gehen in der Stadt in der ich gerade bin Partei Infostände von SPD CDU CSU Grüne aufsuchen um zu diskutieren. … halte ihnen dann den Spiegel vor. Aber nicht auf die doofe Tour sondern so dass sie spühren dass vor ihnen ein Wutbürger steht.

  110. @Iche
    Weil Du schreibst dass du in letzter Zeit gerne Linke angreifst. Ich bin beruflich viel in Deutschland unterwegs. Mein Hobby ist seit Wochen nach Dienstschluss in die Fussgängerzone zu gehen in der Stadt in der ich gerade bin Partei Infostände von SPD CDU CSU Grüne aufsuchen um zu diskutieren. … halte ihnen dann den Spiegel vor. Aber nicht auf die doofe Tour sondern so dass sie spühren dass vor ihnen ein Wutbürger steht.

  111. Talkshows finde ich zum Kotzen.
    Es gibt sehr selten ruhige und informative Formate.
    Wie oft ist es nur Geschrei.
    Wer meint, hier Meinungen zu beeinflussen, dem ist wahrscheinlich nicht zu helfen.
    Selber Denken hilft da viel viel weiter.
    Denken, Nachdenken, vergleichen – dann hat die Staatspropaganda keine Chance mehr.

  112. Zieht man dem Maas-Maennchen ein braunes Hemd an und legt ihm eine zeitgenoessische Armbinde an, sieht er aus wie ein Hitlerjunge… koennte in jedem WW2 Movie als Komparse mitspielen… vom taeglichen Leben als Politkomparse auf die Showbuehne (war da nicht mal so ne Sendung mit Rudi Carrell???)… naja, mit seinen Aktivitaeten wuerde er ja auch ganz gut in diese Zeit passen. Jaja, die Ungnade der spaeten Geburt…

  113. Ich hab diese Politmobbingshow gegen Frau Weidel nicht gesehen, aber ihre Erklärung heute auf der AfD-Facebook gesehen inclusive der Videimitschnitte der Sendung. Bin der Meinung, dass Frau Weidel richtig gehandelt hat, und ich empfinde nur noch tiefste Verachtung für den Rest der Truppe und Frau Slomka. In Pforzheim auf der Pressekonferenz hat sich Frau Weidel auch nochmal selbstbewusst und glaubhaft dazu geäußert. Übrigens war unter den Journalisten auch Herr Kamann, der sich ja in der Weltonline sehr negativ auf die AfD spezialisiert hat.

  114. Ich hab diese Politmobbingshow gegen Frau Weidel nicht gesehen, aber ihre Erklärung heute auf der AfD-Facebook gesehen inclusive der Videimitschnitte der Sendung. Bin der Meinung, dass Frau Weidel richtig gehandelt hat, und ich empfinde nur noch tiefste Verachtung für den Rest der Truppe und Frau Slomka. In Pforzheim auf der Pressekonferenz hat sich Frau Weidel auch nochmal selbstbewusst und glaubhaft dazu geäußert. Übrigens war unter den Journalisten auch Herr Kamann, der sich ja in der Weltonline sehr negativ auf die AfD spezialisiert hat.

  115. Dieses vorgeschaltete Demokratietheater vernebelt doch nur die kommende Wahlfälschungsorgie. Wer in den letzten 10 Jahren mal jede grössere Wahl genau auf Wahlfälschung untersucht hat der weiss was da mittlerweile abläuft. Bei jeder Wahl ein neuer Rekord an Briefwählern (=Stimmen werden über den Postweg säckeweise umgetauscht und Wahlzettel hinzugefügt) und ein neuer Rekord an ungültig(gemacht)en Wahlzettel. Wer ernsthaft glaubt dass die AfD mit 4.9% bei der letzten BTW gescheitert ist ohne dass da massiv manipuliert wurde, der hätte wahrscheinlich auch in der DDR am Wahlabend mitgefiebert.

    Und selbst wenn die AfD mit 15% im Parlament landet, haben die Republikaner damals auch geschafft, wegen den türkischen ‚Gastarbeitern, eine Legislaturperiode lang dann sind sie in der Versenkung verschwunden und aus den 700.000 Türken wurden 4.5 Millionen.

    Opium fürs Volk, die BRD-Wahlen sind nichts weiter als Volksverarschung.

  116. Alice Weidel hat 100% richtig gehandelt, bei kuenftrigen unqualifizierten-pauschalen Beleidigungen- wieder die Reissleine ziehen und dem Systempack den Ruecken kehren.

  117. Das ZDF und Frau Slomka sollten sich schämen, eine solche Sendung, die nur dem Zweck diente, die AfD zu verunglimpfen, den Zuschauern als Information oder Wahlkampfhilfe zu verkaufen. Auch der Dümmste musste merken, mit welchen plumpen Mitteln hier gegen eine einzige Teilnehmerin gemobbt wurde, nämlich Frau Weidel. Warum hätte sie bleiben sollen, wo man sie doch nie ausreden ließ? Für eine solche primitive Veranstaltung war ihr sicher ihre Zeit zu schade. Übrigens war es bisher so, dass die Sympathie der Zuschauer immer dem Gemobbten galt!

  118. Slomka liefert hier eine ganz erbärmliche Vorstellung die man natürlich auch von einem Zwangs-Staatsfunk nicht anders erwartet hätte -leider ist bei mehr als 50% direkt oder indirekt Staatsbediensteten in diesem Land nicht von irgendwelchen Änderungen auszugehen bis auch im letzten Kuhkaff eine Iman von der Moschee schreit -dafür gibt Slomka und die anderen „Alles“ wenn nicht immer alles anders käme als man denkt …dann heisst das gute Nacht Deutschland -guten Morgen Korruption -aber noch kann man hoffen und ich glaube selbst ein zehntel würde die Lage noch verbessern können -rechnen konnten die bei der cdu und spd anscheinend noch nie …68ig ist tot

  119. Frau Dr. Weidel endlich hat mal jemand wie Sie mit Courage aufgezeigt wie kindisch, verblödend, chaotisch diese Polittalks von den Lügenmedien seit Jahren (mittels Zwangsgebühren) suggeriert werden.
    Alternativ hätten Sie aber auch kontern können bezüglich der Angriffe von dem Geschichtsschwachmaten be Scheuer t: Höcke und Gauland Nazis.
    Höcke 1000 Jahre deutsche Geschichte. Nein die deutsche Geschichte ist sogar 2500 Jahre alt. Pyrene die Heuneburg war die erste Stadt Deutschlands, die von den Griechen vor 2500 Jahren aufgezeichnet wurde oder Manching, beides Keltenstädte in Süddeutschland, oder die Römerstadt Trier vor 2000 Jahren.
    Gauland Özoguz entsorgen welche offensichtlich die deutsche Kultur mit Stumpf und Stil ausradieren möchte, wie übrigens viele Türken ist zwar hart aber auch nicht falsch. Viele deutsche historische Größen wie Statsman: Arminius bis Bismarck oder Philosophen, Wissenschaftler, Erfinder, Unternehmer, Arbeiter, Musiker etc. haben die deutsche Kultur bis heute entscheidend und erfolgreich geprägt. Ein islamisch geprägtes Deutschland hätte dagegen keinerlei erfolgreiche Zukunft mehr in den HighTech Ländern dieser Welt von heute.
    Bereits an diesen nur 2 Beispielen wird schon wieder offensichtlich wie verantwortungslos und schwachgeistig unsere heutigen Politiker ticken.
    Schwachmat Wagenknecht keilt mit Halb Nazi aus. Wer sind dann die Viertel, Achtel, Zehn- tel, Hundertstel Nazis in Deutschland? Auf jeden Fall ist dieses Weib ein Voll Kommunist. National Denkend ist jemand der sich mit dem Wohl und Wehe einer Nation, also einer Gemeinschaft sorgen macht, was zu allen Zeiten gilt und nichts mit dem übersteigernden Nationalismus der früheren Nazis im Dritten Reich zu tun hat.
    Man kommt sich in Deutschland vor, wie Passagagiere in einem irren Verkehrsflugzeug welche seit Minuten real aus dem Fenster schauend schockierend mitbekommen haben, dass sämtliche Triebwerke ausgesetzt haben und sich der Flieger immer mehr der Erde nähert. Da kommt die Durchsage der irren Piloten, Politiker aus dem Cockpit „Keine Sorge verehrte Passagagiere der Flieger fliegt sicher!??
    Das C in der CDU steht inzwischen unübersehbar für chaotisch.

  120. Was will eigentlich dieser Tritt ihn mit seiner 4% Pädopartei -er wird seinem Vater …zwar gerecht aber was soll der im Staats TV? Wenn die Grünen glauben das ich für die weitere Islamisierung hier den Müll trenne und Unkraut kratze ? Wenn meine Töchter Dank diesen dann in der Burka dahin dämmern …also wer wählt die denn noch ?

  121. Waren dort keine AfD-Wähler anwesend im Studio,
    die unter lautstarken Protest aus den Zuschauerreihen,
    ebenfalls die Sendung verlassen hätten würden?
    Wie wurde die Auswahl der Zuschauer durchgeführt.
    Gab es kein faire Plätze-Reservierung für jede Partei?
    Das sollte man mal bei PI beleuchten!

    Viel Erfolg!

  122. Hier in einem anderen Strang der Kommentar wie ich ihn auch schreiben wollte, aber nicht so recht drauf gekommen bin. Ich habe in einem Kommentar nur recht unbeholfen geschrieben, Weidel spräche zu langsam. Gemeint hatte ich ihre Art und dass sie eben nicht genug überlegene Gelassenheit (trotz des bedächtigen Sprechens) und Wucht hinter ihre Aussagen setzen kann. Bystron wirkt gesetzter oder wie auch immer. Und seine Ruhe ist durchsetzungsfähig. Weidel argumentiert zwar OK, aber ein Mann (nicht alle) hat im günstigen Fall halt Vorteile. Ich kenne keine Frau die wie ein Bystron agieren könnte, Vielleicht kennt aber hier im Blog jemand eine?

    Hier der Kommentar der es auf den Punkt bringt:

    NieWieder 7. September 2017 at 00:59
    @ Demokratie statt Merkel 7. September 2017 at 00:56
    Bystron ist aber auch durchsetzungsfähiger als z.B. Weidel. Ich denke, er hätte sich auch gegen Slomka und Co durchgesetzt. Zur Not wäre es zum Eklat gekommen. Aber er hätte nicht klein bei gegeben.

  123. Engelsgleiche 6. September 2017 at 19:16

    Ja, Freude über Freude!
    Bzgl. der gleichen Forsa-Umfrage heißt es bei t-online:
    „Umfragen zur Bundestagswahl
    Jeder Zweite will die Grünen regieren sehen“
    ?

    Wo wurde diese Umfrage gemacht ? In der Psychiatrie ?

  124. Es war jedenfalls eine wichtige Stelle, an der sie gegangen war.
    Denn was Scheuerer (CSU) über die Asylanten gesagt hatte, ist unglaublich. Damit steht nun die Aussage von Herrn Scheuerer im Raum.
    Er war der erste, welcher es offen gesagt hat, was die Alt-Parteien vorhaben:

    „Grenzen auf! Und kommt alle her! Wir brauchen billige Arbeiter, Mieter, Soldaten für Auslandseinsätze und Wähler die genau uns wählen.

    Wenn jemand gerade mal feststellen sollte, das man die Leute nicht gebrauchen kann oder es vergewaltigt, geraubt und gemordet wird, dann wird schnell umgeschaltet:

    „Das sind alles arme Flüchtlinge (keine Fachkräfte mehr)“ und die Presse, welche sich nicht mehr von den Politikern unterscheiden läßt, bringt dann die passenden (aber leider falschen) Fotos und Storys.

    Mit dem Grundgesetz und Asyl hat das alles also nichts zu tun.
    Das sind Verbrecher. wie Fr Weidel schon richtig sagte.

    Und das hat sie ihm auch vorgeworfen. Und die Antwort war auch entlarvend. Er wußte sich nicht anders zu helfen, als den Höcke rauszuholen. Der Höcke ist aber nicht die AfD. Er hat sich nicht einmal für den Bundestag beworben.

    Das dann das bestellte Poblikum nach der Höcke-Keule brav geklatscht hat, zeigt die ganze Durch-Inszenierung solcher Sendungen. Wenn diese Auftragsklatscher sich überlegt hätten, was der Scheuerer gerade gesagt hat, dann würden sich das anders überlegen.

    Die Tatsache, daß Herr Scheuerer auf den Vorwurf der mangelnden Gesetzestreue mit dieser Schimpfe geantwortet hat bedeutet auch noch etwas anderes: Er WEIß das sie recht hat, und findet keine andere Antwort.

    Diese Regierung ist sich voll und ganz bewußt, daß sie Gesetze bricht und die Verfassung nicht folgt.

    Diese Regierung versucht in einem Hau-Ruck-Verfahren die Bürger dieses Landes zu überrumpeln.

    Oder wie die Chefin dieser Gauner schon sagte: „Jetzt sind sie halt da..“

  125. Ich fands nicht schlecht.
    Der CSU General hätte seinen Mund lieber nicht so weit aufreissen sollen:

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_79031440/fluechtlingskrise-csu-generalsekretaer-scheuer-beleidigt-senegalesen.html

    Auch in der Deutschen Gewerkschaftszeitung kommt die AFD gut weg. (Quelle: https://www.gewerkschaftszeitung.info/images/content/zeitung/DGZ_Ausgabe_09_10_2017_final.pdf )

    m Wahlprogramm der Alternative für Deutschland findet sich
    die Prämisse, dass die Wirtschaft für die Menschen da sein, der
    Umkehrschluss allerdings nicht gelten soll. Im Abschnitt „soziale
    Arbeitswelt“ befürwortet die Partei den gesetzlichen Mindest-
    lohn und wendet sich zugleich gegen prekäre Beschäftigungs-
    verhältnisse. Konkret fordert die AFD, den Anteil der Beschäf-
    tigten mit Leih- oder Werkverträgen in Unternehmen gesetzlich
    auf höchstens 15 Prozent festzusetzen und die maximale Lauf-
    zeit dieser Verträge zu begrenzen.
    Ferner setzt sie sich zum Ziel, dass Bezieher von Altersrenten
    einer entgeltlichen Beschäftigung ohne Einschränkung ihrer Rentenbezüge nachgehen können

  126. rudolfrotnase
    6. September 2017 at 18:09
    #Sauerländer über 60 Jahre wurden wir verarscht, nun soll die AFD in kürzester Zeit eine „Allzweckwaffe“ für sämtliche Politfragen u. Felder sein, ich denke das ist etwas zu kurz gedacht…Die Leute können nicht an allen Fronten kämpfen, ich finde im großen und ganzen machen die Verantwortlichen ihre Sache mehr als gut und mit unserer Stimme bestärken wir sie in ihrem Tun, Geduld üben, abwarten…wählen dann werden wir sehen was passiert…
    ………
    So sehe ich das auch.Sie haben eine gute Nase!

  127. @ media-watch 6. September 2017 at 18:30:

    DIE CSU WILL ILLEGALE EINWANDERUNG LEAGISIEREN!!!

    Natürlich will sie das. Und es steht auch zu vermuten, dass das in der nächsten Legislaturperiode gemacht wird.

    Ich habe anfänglich immer einige Male hingewiesen, mit dem „Illegale, Illagele“-Geschrei aufzuhören, bis es mir zu blöd wurde, gegen eine Wand zu reden.

    Das ist ein ganz einfacher Trick.

    1. Es gibt ein TATSÄCHLICHES Problem – das ist im vorliegenden Fall, dass diese Invasoren im Land sind.

    2. Dann wird ein VÖLLIG BELANGLOSER ASPEKT dieses tatsächlichen Problems herausgegriffen – das ist im vorliegenden Fall, dass es irgendwie vielleicht mit dem Grundgesetz oder anderen Gesetzen nicht konform ist.

    3. Dann wird die Opposition auf diesen belanglosen Aspekt gehetzt und damit wird sie zur GELENKTEN Opposition. Da viel hier in bester Absicht auf diese Rechtsbruch-Schiene abgefahren sind wie Nachbars Katze, zeigt schön, dass gelenkte Opposition keineswegs grundsätzlich mit dem Wissen derer, die sie vertreten, oder gar böswillig motiviert sein muss. Das ist ganz wichtig. Das kann auch arglos und in guter Absicht geschehen.

    4. Dann wird dieser belanglose Aspekt des Problems behoben, zum Beispiel durch eine Gesetzesänderung – etwas, das total einfach ist. Das hätten sie auch gleich machen können, aber so ist es wirkungsvoller. Wahrscheinlich haben sie nur gewartet, bis die AfD im Parlament sitzt, damit sie Opposition (Demokraten wollen das ganz dringend) mit „Das-ist-eine-Saurei“-Reden und Gegenstimmen für den Beschluss vorweisen können. Das kommt besser an als 100%-Beschlüsse.

    5. Dann können sie sagen: „So. Die sind jetzt nicht mehr illegal. Was wollt ihr eigentlich noch?“

  128. Das „illegal“ ist auch keineswegs der einzige belanglose Aspekt, auf den die Opposition gelenkt wird. Es gibt noch viele andere.

    Das Problem ist nicht behoben, wenn

    – an jeder Ecke eine Überwachungskamera hängt
    – in jeder Moschee der Verfassungsschutz sitzt
    – irgendeine Moslemorganisation verboten wird
    – in den Zeitungen steht, dass der Islam keine nette Religion ist
    – mehr Geld für die Polizei ausgegeben wird
    – die Bundeskanzlerin sagt: „Mulitkulti ist gescheitert.“
    – jemand im Parlament sagt, die Regierung wäre unfähig
    – die Invasoren deutsch sprechen
    – die Invasoren Blumenbeete pflegen
    – die Invasoren Integrationskurse besuchen müssen
    – die Invasorenmädchen in der Schule keine Kopftücher tragen dürfen

    Das Problem ist behoben, wenn diese Leute das Land verlassen haben.

  129. Schweinchen_Mohammed 6. September 2017 at 20:19
    Jan Böhmermann hetzt gegen AfD.

    Nur noch 3 Wochen, 21 Tage, bis zum ersten Mal seit Kriegsende wieder die Nazis im deutschen Parlament sitzen
    ============================================================
    Mein Kommentar zu obigem Schwachsinn:
    Böhmemann ist völlig ungebildet, verlogen, faul und lebt nur von Erzählungen, wie die meisten Bundesbürger und Satiriker.
    Unter den 1.200 Gästen bei Frau Steinbach und Co. (AFD) in Pforzheim am 6.9.17 war kein einziger Nazi oder „Springerschuhe“. Die Gäste haben sich sogar einen Spass aus diesem Blödsinn gemacht. Motto: „wo sind denn die Nazis“? Ich war dabei und habe mir alle Gäste in der langen Pause angeschaut. Im Gegenteil: es war wie bei einem Konzert von Udo Jürgens. So ein normales Puplikum sah ich noch nie bei einer Partei. Von dem wird man aber sicherlich von den 50 TV-und Presseleuten keinen Ton vernehmen. Die AFD ist die neue Volkspartei. Man kann die Partei ohne Bedenken wählen. Eine solche bürgerliche Klientel hat keine andere Partei. AFD hat weniger mit Nazi zu tun wie Böhmermann und der ganze Rest des Landes. Die sind alle näher an Nazi-Methoden wie die AFD selber. AFD ist Ur-Demokratie pur. Wer dabei war und ist, weiß Bescheid. Die AFD kann jedermann ohne Bedenken wählen. Sagt das weiter! Jeder CDU-FDP-SPD-Wähler kann ohne Probleme wechseln, wie ich selber auch. Die ganzen Handwerken und Klein-Unternehmer (Architekten) werden AFD wählen. Fast 50% der Besucher waren Frauen! Die wollen alle nicht von islam. Messern und Penissen angegriffen werden (Zitat).

  130. Allein das Rumgerede von H. Maas, Frau Weidel sei selber Flüchtling und müsse noch integriert werden, zeigt doch schon das Niveau dieser Veranstaltung.

    Dieses Ellenbogen-Rausgestrecke und auch die anderen Unverschämtheiten, Gehässigkeiten und Beleidigungen muss sich niemand antun. Wahlkampf hin, Wahlkampf her: Auch Frau Weidel muss sich das nicht antun.

  131. Die AFD-Veranstaltung in Pforzheim (siehe oben) war so voll, dass die Halle auf 100% vergrößert werden mußte. Der Saal war zu klein für all die Besucher. So wird es auch mit der AFD weiter gehen. Die neue Bürger-Partei ist die AFD.

  132. Ich habe mir diese Sendung mit der Moderatorin Slomka angeschaut. Von vornherein war schon klar, dass es gegen die AfD gehen würde.

    Und die auch so seriösen Herren Maas und Scheuer haben Alice Weidel regelrecht aus der Runde gemobbed.
    Das war von Maas, der ja so ein toller Hecht ist (hat seine Ehefrau gegen eine Schauspielerin eingetauscht), wieder so eine linke Glanzleistung. Und Scheuer hat natürlich Angst, dass sich die AfD zu viel vom Kuchen der CSU abstauben wird.

    Ein dreifaches Pfui für diese Politiker und das ZDF!!

  133. Diese Regierung versucht in einem Hau-Ruck-Verfahren die Bürger dieses Landes zu überrumpeln.

    Überrumpeln = hintergehen, verraten.

  134. Mit dem Grundgesetz und Asyl hat das alles also nichts zu tun.
    Das sind Verbrecher. wie Fr Weidel schon richtig sagte.

    Nein Frau Weidel.

    Sondern mit der NWO
    = Merkel/Soros

    Merkel-Plan (Gerald Knaus)

    ESI, ein internationaler Think Tank, der von zahlreichen europäischen und amerikanischen Regierungen, NGOs und Think Tanks, wie beispielsweise der Stiftung Mercator, George Soros´ Open Society Institute, dem Rockefeller Brothers Fund und dem German Marshall Funds finanziert wird.

    http://www.esiweb.org/index.php?lang=en&id=65

    Soros Strohmann :

    http://www.esiweb.org/index.php?lang=en&id=279&person_ID=1

  135. Der Merkel-Soros-Plan

    1. Stufe: Zerstörung einiger Länder in der Nähe Deutschlands durch Sanktionen und die Unterstützung von wahhabitischen und neonazistischen Terroristen zur Erzeugung einer großen Anzahl fluchtbereiter Menschen. Dieser Punkt wurde in den letzten Jahren bereits erfolgreich umgesetzt, siehe dazu etwa die von George Soros und der transatlantischen Politik einschließlich des Merkel-Gabriel-Regimes durchgeführte mutwillige Zerstörung von Staaten wie Jugoslawien, Irak, Libyen, Jemen, Syrien und Ukraine.

    Nach erfolgreicher Verschleuderung von großen Beständen an einfachen Wohnungen in Deutschland an „Privatinvestoren“ werden die im Rahmen des Merkel-Soros-Planes massenhaft illegal nach Deutschland geschleust. Dieser Schritt wurde im letzten Jahr mit der vom Soros-Netzwerk erfolgreich betriebenen Schleusung von über eine Million Menschen nach Deutschland erfolgreich umgesetzt. Die von Privatinvestoren in den letzten Jahren billig aufgekauften und anschließend an die Börse gebrachten großen Bestände einfacher Wohnungen in Deutschland sind rapide im Wert gestiegen. „Privatinvestoren“ wie George Soros haben damit den Jackpot geknackt, zu bezahlen natürlich mit Steuergeld. Wohnungsnot und Lohndruck nehmen wie von der Wirtschaft gewünscht zu.

    Die dritte und gegenwärtig in der Umsetzung befindliche Stufe nach dem Merkel-Soros-Planes besteht darin, die in vielerlei Hinsicht illegale Vorgehensweise zu verrechtlichen und zu legalisieren.

    Dementsprechend sollen die durch die Netzwerken um Soros angezettelten Kriege und Staatszerstörungen geschaffenen Flüchtlinge nicht mehr illegal nach Deutschland geschleust werden, sondern auf einem EU-Gifel ein rechtlicher Rahmen dafür geschaffen werden.

  136. DIE CSU WILL ILLEGALE EINWANDERUNG LEAGISIEREN!!!

    Richtig, das ist die 3 Stufe des Soros-Merkel Plans

    BOMB THEM AND INVITE THEM

    Legal oder illegal ist denen völlig scheissegal.

  137. Reaktion im Bekanntenkreis: feige, da kneift jemand.

    Weidel hat für sich glaubwürdig gehandelt, für mich enttäuschend. Da hätte Sturheit und Rotz-Frechheit hingehört. In einer Schlammschlacht kann man nicht vortragender Professor spielen.
    Trotzdem gefällt mir Weidel!!!!

  138. Da ist was dran; die verlogene ZDF-Fake-Veranstaltung mit einem spöttischen Lächeln zu verlassen, das ist absolut glaubwürdig für eine Frau Dr. Weidel.
    Stil, Kultiviertheit, Coolness, Noblesse.
    Das komplette Gegenteil einer geifernden Klimakteriumsfurie Ditfurth et al.

    Einem Guido Reil hatte man einen solchen Abgang aber nicht abgenommen, da hätte der AfD-Wähler erwartet, dass „der Steiger“ mit seinem authentischen Ruhrpott-Slang das Inquisitionstribunal des Politisch-medialen Komplexes rhetorisch zusammenkartätscht.

  139. Prometheus

    Rockefeller und Karl Marx vereint.

    Rockefeller stellt hier sein Revoluzzertum zur Schau.
    Karl Marx macht es hier ebenso :

    http://www.iisg.nl/collections/rheinischezeitung/c15-273.php

    Das Revoluzzertum der Hochfinanz und das des Kommunismus = Dasselbe :

    Die alte Ordnung muss weg, (u. a das alte Europa muss weg) Bahn frei für NWO.
    Die NWO kommt durch Kriege , Intrigen, Verschwörungen, Verrat, Aufstände und bunte Umstürze, nur so kommt sie weiter.

    Kein Krieg, kein NWO Fortschritt, Frieden ist für NWO kontraproduktiv.

    Anarchist Bakunin : Die kommunistische Bewegung hat einen Fuss in der Internationalen, den anderen in der Bank.

  140. Kein Krieg, kein NWO Fortschritt, Frieden ist für NWO kontraproduktiv.

    Bis jetzt wurde das US Militär für das Vordringen der NWO missbraucht, von Obama und anderen.
    Über 800 teure Militärstützpunkte in der Welt für US Soldaten haben nichts mit irgendeiner Selbstverteidigung der USA zu tun, das sind NWO Besatzungen, so wie in Deutschland auch.
    Besatzungen für das Endziel monopolare Herrschaft, full spectrum dominance = NWO

  141. sollte sie sich etwa weiter von den armseligen Arschlöchern anwixxen lassen ?
    sie hat alles richtig gemacht !

    HUT AB ALICE !

  142. Bei Slomkas Sendung haben sich die Unverschämtheiten schon anfangs gehäuft. Wie es tatsächlich um die Schulbildung der Flüchtlinge steht, wollte die Rechthaberin Slomka nicht hören, es wurde einfach störend dazwischen geschwätzt. Frau Weidel kam erst als zehnte zu Wort, vorher hatten sich manche Gäste teilweise schon zweimal zum Thema geäußert. Manche Teilnehmer haben Frau Weidel totgeschwätzt, haben extra lang gelabert, haben untereinander sogar diskutiert, damit die AfD-Frau bloß nicht zu Wort kommen konnte. Herr Maas hat sich nicht entblödet mit einem doofen Lächeln zu behaupten, Frau Weidel sei auch ein Flüchtling, sie sei von der Schweiz nach Deutschland geflüchtet. Und so ein unterbelichteter Intelligenzbolzen ist auch noch Justizminister – hoffentlich kommt der bald weg. Pseudo-Doktorand Scheuer hat Frau Weidel mit dem bescheuerten Klischee Rassistin etikettiert. (Wie verzweifelt muss die CSU wohl sein, um so zu entgleisen?) Hut ab, Frau Dr. Weidel: Ich wäre auch gegangen. Schon früher. Am Schluss war die Politbagage unter sich, da konnten die sich ausstinken wie die stinkenden Erdmännchen in einer vermuffelten Erdhöhle. Nach Frau Weidels Abgang habe ich diese unerträgliche Sendung mit der parteiischen, befangenen und voreingenommenen „Nachrichtensprecherin“ abgeschaltet. Das ZDF ist Propaganda pur, für die der Bürger über die GEZ auch noch zahlt. Mal auf die Heute Sendungen achten: Trump-Bashing, banale Themen, manchmal nur vier davon, die dann auch noch „gestreckt“ werden, wichtige Themen werden totgeschwiegen.

  143. Bei Slomkas Sendung haben sich die Unverschämtheiten schon anfangs gehäuft. Wie es tatsächlich um die Schulbildung der Flüchtlinge steht, wollte die Rechthaberin Slomka nicht hören, es wurde einfach störend dazwischen geschwätzt. Frau Weidel kam erst als zehnte zu Wort, vorher hatten sich manche Gäste teilweise schon zweimal zum Thema geäußert. Manche Teilnehmer haben Frau Weidel totgeschwätzt, haben extra lang gelabert, haben untereinander sogar diskutiert, damit die AfD-Frau bloß nicht zu Wort kommen konnte. Herr Maas hat sich nicht entblödet mit einem doofen Lächeln zu behaupten, Frau Weidel sei auch ein Flüchtling, sie sei von der Schweiz nach Deutschland geflüchtet. Und so ein unterbelichteter Intelligenzbolzen ist auch noch Justizminister – hoffentlich kommt der bald weg. Pseudo-Doktorand Scheuer hat Frau Weidel mit dem bescheuerten Klischee Rassistin etikettiert. (Wie verzweifelt muss die CSU wohl sein, um so zu entgleisen?) Hut ab, Frau Dr. Weidel: Ich wäre auch gegangen. Schon früher. Am Schluss war die Politbagage unter sich, da konnten die sich ausstinken wie die stinkenden Erdmännchen in einer vermuffelten Erdhöhle. Nach Frau Weidels Abgang habe ich diese unerträgliche Sendung mit der parteiischen, befangenen und voreingenommenen „Nachrichtensprecherin“ abgeschaltet. Das ZDF ist Propaganda pur, für die der Bürger über die GEZ auch noch zahlt. Mal auf die Heute Sendungen achten: Trump-Bashing, banale Themen, manchmal nur vier davon, die dann auch noch „gestreckt“ werden, wichtige Themen werden totgeschwiegen.

  144. Was ist der Unterschied zwischen Marionetta Slomka, Wasser und Graphit?
    – Die beiden Letztgenannten KÖNNEN moderieren !

  145. „NACH EKLAT IM ZDF
    Alice Weidel kneift vor Illner-Talk

    Am Dienstag stürmte AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel aus einer ZDF-Talkrunde mit Marietta Slomka, heute Abend sollte sie nun erneut im ZDF auftreten – bei Maybrit Illner (22.15 Uhr).

    Doch die AfD-Frontfrau kneift! Am Vormittag sagte sie „ohne Angabe von Gründen“ ihre Teilnahme an der Talksendung ab, wie die Illner-Redaktion mitteilte. Dabei habe ihr Pressesprecher den Termin noch am Mittwoch bestätigt.

    Bereits im Juni hatte das ZDF demnach bei Weidel angefragt – und eine Zusage der AfD-Frontfrau erhalten. Nach der Absage am Donnerstagvormittag habe die Redaktion den anderen Spitzenkandidaten der AfD, Alexander Gauland, eingeladen. Doch der sagte offenbar ebenfalls ab – „aus Termingründen“.

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sieht in dem Verlassen einer TV-Sendung durch die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel Kalkül.
    „Der Abgang war inszeniert“, sagte die CDU-Politikerin zu BILD. Weidel habe gemerkt, „dass der Faktencheck der Redaktion aus ihren aufgeblasenen Zahlenspielen und der dumpfen Stimmungsmache die Luft rausgelassen hat“.

    Von der Leyen sagte weiter: „Beim nächsten Thema, wie Menschen in unserem Land gut arbeiten und fürs Alter vorsorgen könnten, habe die AfD weder Interesse noch Antworten.“ Da habe Weidel wohl die Flucht aus dem Studio vorgezogen. „Schade, demokratische Debattenkultur geht anders.“ …“

    http://www.bild.de/politik/inland/bundestagswahl2017/weidel-sagt-talk-show-auftritt-ab-53133510.bild.html, Bild, 07.09.2017 – 14:16 Uhr

    Dass Frau Weidel heute beim ZDF nicht auftritt, ist nur konsequent. Da können die sich heute Abend schön die Mäuler zerreißen.

  146. Faschismus der Altparteien

    Die Altparteien bezahlen eure eigene Abschaffung, sie unterstützen AbtreibungsOrganisation ProFamilia mit euren Steuergeldern.

    Die Gründerin von ProFamilia Margaret Sanger

    ist HITLERS SCHWESTER

    im RASSISTISCHEN UNGEIST.

  147. The Phoenix Bird is a Symbol of Lucifer /Prometheus

    The Phoenix … is believed to be a divine bird going back to Egypt … This Phoenix destroys itself in flames and then rises from the ashes. Most occultists believe that the Phoenix is a symbol of Lucifer who was cast down in flames and who they think will one day rise triumphant.

    https://www.youtube.com/watch?v=Wmt-Gj3udVg

    LUCIFER – THE PHOENIX RISING

  148. Die angebliche Alternative steht sich am meisten selbst im Weg

    Anstatt sich darauf zu konzentrieren, unser deutsches Volk von sich zu begeistern, indem sie ihrem Namensanspruch gerecht wird und sich als eine echte Alternative für Deutschland zeigt, zerfleischt sich die angebliche Alternative lieber selbst. Der Grund dafür? Noch nicht einmal schnöde Machtgier und persönliche Feindschaft, sondern das Verlangen mancher angeblicher Alternativer den Parteiengecken, der Lügenlizenzpresse und am Ende gar den Anti- und Amifanten – anders kann man den Versuch den Rasentisch den angeblichen Alternativen verbieten zu lassen nun wirklich nicht erklären – zu gefallen. Eine wahre Alternative für Deutschland kann diesem Gezücht aber nimmermehr gefallen, weil dieses gegen Deutschland als Land der Deutschen ist. Möge das Fußvolk der angeblichen Alternativen diesem Unfug ein Ende machen und die Angepassten und Umerzogenen aus den Ämtern und Würden entfernen, damit die angebliche Alternative endlich zu einer wirklichen Alternative für Deutschland werden kann…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  149. Höchst aufschlussreich finde ich, wie der weibliche Studiogast „aus dem Volk“, die Hamburger Lehrerin Petra Paulsen, die ja keine Parteiinteressen vertrat, die inkriminierte Slomka-Sendung wahrgenommen hat. Das gilt in Bezug auf die Claqueure auch für ihre Tochter, welche daselbst im Publikum saß.
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/eine-talkshow-entpuppt-sich-als-show-sagt-petra-paulsen-gast-bei-wie-gehts-deutschland-a2209756.html
    Da wird aber beim Lesen manchem der ZDF-Gewaltigen der Mund offen stehen bleiben.
    Ob man so einen „nachtretenden“ weiblichen Studiogast in Zukunft wieder einlädt?!
    Besser nicht, oder, Herr Bellut?

    Was meine ungeteilte Bewunderung findet, ist Frau Paulsens Brief an Angela Merkel vom 23. Mai 2017, dem sog. Verfassungstag (1949), ein von der Autorin offenbar mit Bedacht gewähltes Datum.
    Weil ich mich nicht entsinnen kann, auf PI darüber gelesen zu haben, obwohl dieser Brief angeblich inzwischen im Netz ziemlich populär geworden ist, scheint es mir überfällig, ihn jetzt hier vorzustellen.
    Was diese fast verzweifelte Abrechnung einer Pädagogin mit 12 Jahren Politik der leider noch immer mächtigsten Frau Europas (wenn nicht des Universums, Herr Tauber …) auszeichnet, fast schon preiswürdig macht (natürlich nur, wenn die AfD das Sagen hätte, Herr Tauber …), ist nicht nur sein brillianter Stil, der demjenigen namhafter Schriftsteller in nichts nachsteht, sondern auch die geistige Erleuchtung und Potenz, in der die einzelnen Themenblöcke stringent miteinander verknüpft sind.

    Alles in allem ergibt sich so etwas wie ein – zT etwas ausgeschmückter – Entwurfs-Leitfaden für eine strafrechtliche Anklageschrift gegen Angela Merkel (für Nürnberg 2.0) oder zumindest vorläufig für den Antrag auf Einsetzung eines U-Ausschusses gegen die unbelehrbare Kanzlerdarstellerin nach der kommenden Bundestagswahl, was Weidel, von Storch & Co. ja tatsächlich im Auge haben.
    Ganz großés Wort-Kino aus der Feder einer berufs- und lebenserfahrenen Pädagogin und Mutter, das aufgrund seiner direkten Ansprache an die als eher medienscheu bekannte Problemverursacherin einer modernen deutschen Version von Zolas berühmter Schrift „J’accuse“ von 1898 in der frz. Dreyfus-Affäre nahekommt, mag sich letztere auch mehr gegen die Staatsführung insgesamt als gegen eine einzelne Person gerichtet haben!!
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/petra-paulsen-brief-bundeskanzlerin-merkel-migranten-manchester-familiennachzug-fluechtlinge-schuldenberg-a2126434.html

Comments are closed.