Print Friendly, PDF & Email

AthenHeute Morgen ist vor einem Gerichtsgebäude in Athen eine Bombe explodiert, die die gesamte Fassade des Hauses beschädigt hat. Da es 40 Minuten vor der Detonation einen Warnanruf gegeben hatte, konnte das Gebäude knapp rechtzeitig evakuiert werden. Anwohner beschreiben die Explosion wie ein Erdbeben: „Ein tiefes Dröhnen und dann wackelte unser Haus“.

Die Druckwelle der Bombe war so stark, dass noch in einem 100 Meter entfernten Kiosk alle Waren aus der Auslage gefegt wurden. Der anonyme Anrufer, der vor dem Anschlag warnte, wollte wohl verhindern, dass die Explosion Menschenleben fordert. Die Urheber des Terroraktes sind bislang noch nicht bekannt. Es könnte sich neben den üblichen friedlichen Verdächtigen auch um griechische Linksextremisten handeln.

Bilder aus Athen:

90 KOMMENTARE

  1. Der anonyme Anrufer, der vor dem Anschlag warnte, wollte wohl verhindern, dass die Explosion Menschenleben fordert.

    Dann waren es wohl Linksextremisten oder Anarchisten. Die Anhänger der Religion des Friedens (TM) geben sich normalerweise nicht mit solchen Halbheiten ab.

  2. #1 Dr. T (30. Dez 2010 10:14):

    Wollte ich auch soeben anmerken.

    Ein „üblicher Verdächtiger“ zielt nur darauf ab, soviel Menschen wie möglich zu töten.

  3. Hochachtung- wenn man als Griechanlandkenner weiss, dass die Griechen keine Frühaufsteher sind, dann haben wir es hier mit aussergewöhnlich fleissigen Mitbewohnern zu tun.
    Wir werden uns an diese Bilder zu gewöhnen haben, es fängt in Griechenland an und wird sich nach und nach über ganz Europa und andere Länder in der Welt ausbreiten, der Krieg der Bürger gegen seine Tyrannen hat begonnen, wir danken der weltweit agierenden Finanz-Politmafia für den grössten Bankraub aller Zeiten – den Bürgern deiser Welt wurden Billionen gestohlen, niemand wurde dafür abgestraft oder zur Rechenschaft gezogen, nun werden wir das Gesetz von Ursache und Wirkung täglich live erleben.

  4. Es könnte sich neben den üblichen friedlichen Verdächtigen …

    ,

    Die Friedesreligiösen kann man diesmal wohl ausschließen.
    Habe noch nie gehört, dass die vorwarnen um das Leben von Ungläubigen zu schonen.
    Wäre für die auch völlig sinnfrei.

  5. Wir machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Nicht-Zivilisten, zwischen Unschuldigen und Schuldigen – nur zwischen Moslems und Ungläubigen. Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!“

    Imam Scheich Omar al-Bakri Muhammad zitiert in Publica Portugal, 20.04.2004


    Das heisst, da es einen Anruf gab, um
    „ungläubiges“ Leben zu retten, ist es den
    Tätern nicht wertlos gewesen. -> (ausnahmsweise mal) keine Mu_sels.

  6. Diese Szenario würde Tepretisch gegen Profiling sprechen! ist aber in Europa glücklicherweise eine der wenigen Ausnamen!
    Es zeigt aber auch das zumindest in Griechenland und Italien der Linksterorismus noch existiert!

    In Deutschland ist er in dieser Form zum Glück nicht mehr Aktiv deswegen könnte man hier die Sicherheit nicht nur an Flughäfen auch mit Profiling erhöhen! Wobei die Reinname von Linken Profilen das Profiling sicher verbessern würde
    !
    Presseschau Profiling am Flughafen jeder wird nur wegen der Moslems diskriminiert!

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  7. Gelobt sei der „Rettungsschirm“. Da können die Deutschen ja gleich mal nachlegen um alles wieder schön aufzubauen…

  8. Die Linken in Griechenland rebellieren also.

    Bei uns gibt es ja wenig Widerstand.
    Es hat sich seit dem Euro so viel verändert.
    Die Kaufkraft ist erheblich gesunken, die meisten Sachen kosten mind. 50 % mehr als vorher.
    Die Abgabelast, die Steuern und die Energiekosten steigen und steigen. Studiengebühren und Hartz4, Eigenheimzulage gestrichen, Kommunen fehlt das Geld für
    Kindereinrichtungen, Gesundheitseinrichtungen
    haben den Stand von Pleiteländern erreicht.
    Es gibt Leiharbeit, 1-Euro-Jobs, Kürzungen bei den Renten, Rentenalter bis 67 J.

    Bei uns können sich auch immer weniger mit
    dem Land identifizieren.
    Achso, vergessen, darf man ja sowieso nicht, dann ist man ja nationalistisch.

  9. Ich tippe auch auf linke Anarchisten. Mir ist jedenfalls kein Fall bekannt, wo moslemische Terroristen Friedensaktivisten vorher gewarnt haben.

  10. Ja, da wurde die LeuteheuteSchnarregeborgt in Penzberg ordentlich gebrieft.

    Daß diese Person nicht schnarrt, daß genau dieses Verhalten der FDP 3% beschert.

    Ist doch klar. Ist immer noch 1968 verhaftet.

  11. Es gibt eine Erklärung wie es dem Islamischen Terror zuzordnen sein könnte: Da sie fürchteten, dass Ihr selbstgebastelter Sprengsatz nicht zündet, haben Sie angerufen, damit es wenigstens als versuchter islamischer Terroranschlag durchgeht. Woher sollten Sie denn wissen, dass er funktioniert? 😉

  12. Vielleicht wurde ja auch aus lauter Dankbarkeit für die zukünftige, wunderschöne, riesige Moschee angerufen!

  13. Die linke Terrorgruppe genießt noch die Unterstützung des Volkes. Deshalb wollen die keine Tode auf ihr Konto haben. Wenn die Terrogruppen damit anfangen Menschen zu töten, dann wird das Volk nicht mehr so tolerant mit denen sein. Solange die linke Terrogruppe Staatseigentümer zerstört, Regierungsmitglieder jagd, solange wird das Volk diese tolerieren…

  14. Kann mir mal einer erklären, was der Zusatz „den üblichen friedlichen Verdächtigen …“ im Artikel zu suchen hat? Das ist doch so klar wie Kloßbrühe, dass hier linke Anarchos zugeschlagen haben. Wer den Verdacht in diesem Fall auch nur ansatzweise mit dem Islam in Zusammenhang bringen will, der macht sich lächerlich und unglaubwürdig.

  15. Hinter jedem Terroranschlag der letzten 20 Jahre steckt eine muslimische Regierung, also wohl auch hinter diesem.

    Hinter den Linken Anschlägen der letzten Wochen steht wahrscheinlich eines dieser Länder:

    Iran
    Türkei
    Libyen

    Alle drei Regierung sind falsche Fuffziger.

  16. Sagen wir es mal so, ich würde hoffen das die Musels mal einen größeren Anschlag in Griechenland verüben, dann werden wir mal sehen ob die Musels weiterhin Griechenland als erstes Asyl Land anreisen 🙂

  17. #23 Zamboanga (30. Dez 2010 11:16):

    Also davon erfahre ich heute zum ersten Mal. Hat man das in dem Medien wiedermal verschwiegen ?

  18. #19 Kooler

    So einen Unfug habe ich selbst hier noch nie gelesen. Die ETA (Basken) sind Islamisten? Die IRA auch? Die jüngsten Anschläge der Maoisten in Indien, was ist mit denen. Herr lass Hirn regnen.

  19. #20 greekDNA (30. Dez 2010 11:13)

    Sagen wir es mal so, ich würde hoffen das die Musels mal einen größeren Anschlag in Griechenland verüben…“““““““““

    Dann Gnade ihnen Allaahh – die Griechen haben 1. noch Eier in der Hose und 2. ausreichend Bewaffnung in privater Hand, um eine grössere Aufräumaktion zu starten. Wir werden da in absehbarer Zeit entsprechende Aktionen erleben, das Mass ist voll, die Taschen leer, eine gute Voraussetzung um sich „aktiver – politisch“ zu betätigen…

  20. Kaum ist Geld aus Deutschland geflossen, hat
    man die Kohle für Bombensprengstoff.
    Das sind linke Arschlöcher die dagegen sind,
    daß sie einen Tag in der Woche arbeiten müssen.

  21. Ganz Aktuell!!!!

    In England ist im Weihnachten die bisher größte Islamische Terrorkatastrophe in Europa durch die Polizei verhindert worden. Es sind bisher 12 islamische Terroristen (lt. Suryoyo Sat im Alter zwischen 18 und 25 Jahren) festgenommen worden. Die wollten nach deren Angaben ein so verheerendes Blutbad in England und insbesonders in London anrichten. Viel schlimmer als in Ney York.

    Leider ist im dt. Fernsehen nichts – aber absolut gar nichts darüber berichet worden.

  22. Naja das kann vielerlei Gründe haben. Möglich auch das jemand bei diesem Gericht einfach nicht sein Recht, welches er für sich beansprucht bekommen hat.

  23. #29 sapsusi (30. Dez 2010 11:46)

    Leider Nein!!! Aber ich muss mal bei Suryoyo Sat, dem Aramäischen Nachrichtensender den Bericht anfordern.

    Im Google exixstiert kein einziger Link. Sehr sehr merkwürdig.

    Ich habe das gestern in den 19,00 Uhr Nachrichten im Suryoyo Sat angesehen.

  24. Was ich nicht ganz verstehe.Der anonyme Anrufer hat Ort und Kennzeichen des Motorrades mit der Bombe bekantgegeben.Es waren noch 45 Min. Zeit. Warum hat man die Bombe nicht entschärft?

  25. #35 Pragmatiker (30. Dez 2010 12:01)

    Was ich nicht ganz verstehe.Der anonyme Anrufer hat Ort und Kennzeichen des Motorrades mit der Bombe bekantgegeben.Es waren noch 45 Min. Zeit. Warum hat man die Bombe nicht entschärft?

    45 Minuten? Da hätte der Kampfmittelbeseitiger, sofern gerade einer in Athen aufhältlich war (die sind nämlich rar, hohe Qualifikation, kurze Lebenserwartung usw.), schnell seinen Kaffee austrinken und da hingeflitzt sein müssen.

    Oder meinst du, man hätte einfach ein Glas Wasser aus dem Fenster draufschütten können?

  26. #37 Pragmatiker (30. Dez 2010 12:07)
    In Isreal ist so eine Entschärfung tägliche Routine.

    ,

    Ja die Israelis haben da eine ganz andere Infrastruktur entwickelt.
    Dafür fehlt es ihnen aber an Lokführern.

  27. #37 Pragmatiker (30. Dez 2010 12:07)
    Es ist damit zu rechnen, dass auch hierzulande diese Kompetenzen routinemässig zur Anwendung gelangen werden.

  28. wartet ab .. Die RAF II wird auch hier wieder gemeinsam mit dem Islam zu Terror greifen .. gemeinsams Ziel ANARCHIE

  29. Muslimischen Extremisten geht es bei Bombenanschläge in der Regelm um das Töten von Menschen, also wird es sich wohl um die sehr aktive linksextremistische Terrorszene in Griechenland handeln.

  30. Man sollte diese ganzen kranken Kommunistenbande alle aus dem Land ausweisen!!!
    Ich finde die Griechen gehen noch zu sanft mit diesen Psychopathen um!

  31. an 44 greekDNA (30. Dez 2010 12:26)

    hier ein paar bilder und videos..“““
    Da kenne ich jede Wegplatte – 4 Jahre Voula/Rafina hat auch meine DNA beeinflusst, schade dass dieses Land nun ausblutet und zur Diktatur verkommt, eine Lösung sehe ich leider nicht für die Griechen – ein Cäsar 2.0 ist nicht in Sicht-oder?

  32. Hier hilft nur a la Russland Razzia 1000de verhaften .
    Ich sehe KEINE andere Möglichkeit mehr

  33. Wie ich schon vor einiger Zeit schrieb, das ist erst der Anfang !

    Wenn der Staat seine Legitimität verliert, kommen die Extremisten aller Couleur aus ihren Löchern.

    Es wird in GR rasch immer schlimmer werden. Möglicherweise sind sie die ersten die in einen Bürgerkrieg maschieren.

    Als nächstes werden wir solche Geschehnisse wohl in Portugal, Spanien, Italien aber auch in Irland und möglicherweise auch in Belgien erleben.
    Spätestens mit dem auseinanderbrechen der EU.

    Übrigens, die Gerüchteküche spricht von einem auseinanderbrechen der Schwarz/Gelben Koalition in Berlin am Neujahrswochenende und einer Absetzung von Westerwelle.

    Es war ja schon Anfang Juni fast soweit. Wenn es wirklich passiert wird es sehr spannend in Euroland.

  34. #36 sapsusi (30. Dez 2010 11:59)

    #32 tur-abdin (30. Dez 2010 11:51)

    —————

    Danke, es wäre super, den zu veröffentlichen.

    ———-

    Nur ein einziger Link. Welch ein Jammer!!!

    http://www.jurablogs.com/de/neuer-terroranschlag-in-england-verhindert

    Neuer Terroranschlag in England verhindert

    Die britische Polizei hat heute morgen in Birmingham 8 terrorverdächtige Personen festgenommen und damit nach eigener Einschätzung einen größeren Terroranschlag verhindert, berichtete rp-online vor einer Stunde. Nach einer Meldung des britischen Senders SKI NEWS sei offenbar „ein spektakulärer Anschlag“ geplant gewesen. Dieser habe sich aber nicht gegen öffentliche Verkehrsmittel richten sollen. Im Juli 2005 waren bei Anschlägen auf die U-Bahn und auf Busse in London zahlreiche Menschen ums Leben gekommen oder verletzt worden. Weitere Informationen sollen in Kürze erfolgen. Autor: RA Rainer Pohlen Kanzlei POHLEN + MEISTER

  35. Wenn es irgendwo auf dem Globus kracht, gemordet, unterdrückt und gedroht wird, dann sind es entweder M*usels oder Linke Sozialisten (national oder international).

    Die derzeit schlimmsten Geisseln der Menschheit.

  36. http://www.taz.de/1/politik/europa/artikel/1/12-terrorverdaechtige-festgenommen/

    Britische Polizei spricht von Anschlagsplan
    12 Terrorverdächtige festgenommen

    Die 12 Inhaftierten sollen ein Terroranschlag in Großbritannien vorbereitet haben. Mehrere der Verdächtigten stammen aus Bangladesch.

    LONDON afp | Die britische Polizei hat zwölf Terrorverdächtige festgenommen, die einen Anschlag vorbereitet haben sollen. Die Männer im Alter von 17 bis 28 Jahren wurden am frühen Montagmorgen in London, Cardiff, Stoke-on-Trent und Birmingham gefasst, wie die Polizei mitteilte. Der Sender BBC berichtete, bei den Verdächtigen handele es sich um Islamisten, die einen Sprengstoffanschlag geplant hätten.

    Den zwölf Festgenommenen werde vorgeworfen, „einen Terrorakt im Vereinigten Königreich“ in Auftrag gegeben, vorbereitet oder dazu angestiftet zu haben, teilte die Polizei mit. Fünf Verdächtige seien in der walisischen Hauptstadt Cardiff, je drei weitere in London und im zentralenglischen Stoke-on-Trent sowie ein weiterer in Birmingham festgenommen worden. Ihre Häuser sowie weitere Gebäude seien durchsucht worden.
    Anzeige

    Großbritanniens oberster Terrorbekämpfer John Yates sagte, an dem gut vorbereiteten Großeinsatz seien die Fahnder verschiedener Antiterror-Einheiten beteiligt gewesen. Angesichts der derzeitigen Bedrohungslage und der vorliegenden Informationen über die Terrorpläne sei der Einsatz „absolut notwendig“ für den Schutz der Öffentlichkeit gewesen…

    http://www.taz.de/1/politik/europa/artikel/1/12-terrorverdaechtige-festgenommen/

    und hier:
    http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5jze65YzrJXUY16Z5c4vkUS8DSeAw?docId=CNG.d76da82b019249a3dd559a9f39cf53f7.4c1

  37. zahlreiche vorkommentatoren sehen die sache richtig:
    das ist nicht ein islamistischer terrorakt.
    die friedensreligioenler ermorden moeglichst viele „unglaeubige“ zum entzuecken allahs und um dann als „maertyrer“ (!) in die vip-abteilung mit den 78 jungfrauen einzugehen. eine bombenwarnung zur vermeidung von menschenopfern passt so gar nicht zu ihnen und waere aus ihrer sicht auch hoechst kontraproduktiv. siehe einschlaegige koran-suren.
    sie beweisen so immer aufs neue die friedfertigkeit des satanischen mohammedaner-kultes, die von unseren gutmenschen in talk-shows permanent besungen wird.
    in puncto feigheit und hinterhaeltigkeit passt der anschlag aber zu einer anderen faschistischen bewegung: den weltverbesserern des rotfront-faschismus. adolf waere ueber beide gleichermasssen entzueckt.

  38. #61 supafly (30. Dez 2010 13:25):

    Danke für die brandaktuelle Info. Dazu möchte ich noch die Neuigkeit nachreichen, dass die Verdächtigen bereits dem Richter vorgeführt wurden und einer wieder auf freiem Fuss ist.

    Übrigens. Morgen ist Jahreswechsel. Ich mein nur, nicht dass du erst Samstag auf Sonntag die Korken knallen lässt 😉 :mrgreen:

  39. #25 plapperstorch (30. Dez 2010 11:20) #19 Kooler

    So einen Unfug habe ich selbst hier noch nie gelesen. Die ETA (Basken) sind Islamisten? Die IRA auch? Die jüngsten Anschläge der Maoisten in Indien, was ist mit denen. Herr lass Hirn regnen.

    ———————–

    stimmt.

    die IRA beunruhigt uns ja pausenlos und nicht etwa mit einzelfällen.

    jedesmal, wenns an den letzten abenden kracht, war mein erster gedanke: oh gott, die IRA hat wieder zugeschlagen 🙂

  40. #8 schwejk (30. Dez 2010 10:29)

    in österreich gibt es eine politische bombe: nur 3-8% der moslems dürfen ihre stimme bei den wahlen zu ihrer vertretung auch abgeben. eine wahlgebühr und ein kompliziertes registrierungssverfahren verhindern eine höhere wahlbeteiligung:

    Ist nicht ganz korrekt dargestellt: Es geht um die Wahlen der IGGIÖ, die ein e.V. (oder was Ähnliches) ist. Und dass in Vereinen nur der wählen darf, der Mitglied ist und seinen Beitrag bezahlt hat ist eher normal. Der Punkt ist dass die IGGIÖ einen Alleinvertretungsanspruch für die Muslime in Österreich hat obwohl nur eine Minderheit der Muslime ihr tatsächlich angehört (ist noch ein Relikt aus der Zeit wo Bosnien zu Österreich gehörte und somit der Islam zu einer Staatsreligion Österreichs wurde).

  41. #65 wien1529

    Kooler hatte behauptet, dass in den letzten 20 Jahren nur die Islamisten Terror verübt hätten und das war Quatsch, wie auch ihre Anmerkung.

  42. #67 plapperstorch (30. Dez 2010 13:36) #65 wien1529

    Kooler hatte behauptet, dass in den letzten 20 Jahren nur die Islamisten Terror verübt hätten und das war Quatsch, wie auch ihre Anmerkung.

    ————————-

    ich lass mir mein recht auf zusammenzucken und zähneklappern vor der IRA nicht nehmen!!!

    basta! 🙂

  43. #68 wien1529

    Das will ich Ihnen auch nicht nehmen, aber zurzeit ist „Waffenruhe“, die nur Anfang 2009 gebrochen wurde. Auch die ETA will ja aufhören, aber dafür werden die Italiener und die Griechen wieder munter.

  44. #62 plapperstorch (30. Dez 2010 13:27)

    Guten Morgen, auch schon ausgeschlafen.

    Bitte verzeihen Sie wenn ich nicht immer gleich schnell up-to-date bin wie Sie. Darf ich mich vor Ihnen niederknien und Ihnen huldigen?

  45. Jetzt muss man nur noch ermitteln, woher der Sprengstoff stammt und wie und von wem diese „Bomberkreise“ finanziell unterstützt werden.

    Da könnte sich der Kreis dann wieder schließen…

  46. #66 dergeistderstetsverneint (30. Dez 2010 13:34)

    (ist noch ein Relikt aus der Zeit wo Bosnien zu Österreich gehörte und somit der Islam zu einer Staatsreligion Österreichs wurde)

    Auch von Ihnen nicht ganz korrekt dargestellt. Der Islam war – und wird niemals, zumindest solange ich lebe – eine Staatsreligion in Österreich.

    Es gilt lediglich die für Westeuropa einzigartige Bezeichnung „Körperschaft öffentlichen Rechts“ und somit eine anerkannte Religion, welche den Ursprung aber wirklich aus der K u. K Monarchie hat.

    Eine Staatsreligion bezeichnet eine der Mehrheit angehörige Religionsgemeinschaft.

  47. #75 plapperstorch (30. Dez 2010 13:56) :

    Muss ich aber in dem Fall. Wenn ich als Österreicher höre, dass ich in einem Land lebe, in dem der Islam Staatsreligion ist (was doch sehr an Iran u.ä. Länder erinnert), kringeln sich meine Fußnägel in die Schuhe und bekomme Ausschlag. In dem Fall hätte ich bei den deutschen Freunden schon um Asyl angesucht. :mrgreen:

  48. #76 Bonusmalus

    Muss ja nicht gleich Asyl sein, in der EU gilt doch Freizügigkeit. Was man braucht ist ein Job und schon dürfen Sie so lange bleiben wie Sie wollen.

  49. Da hätten diese Linksextremen aber besser Gefängnisse zerbomt. Denn in denen werden sie vielleicht bald schmoren. Zum Glück haben die Griechen keine Luxusknäste wie D oder CH. Dort dürfte Strafe noch Strafe sein. Und da den Griechen das Geld vollumfänglich ausgeht dürfte es mit Mehrgangmenus wie es in D oder CH üblich ist vorbei sein. Die Linksextremen sollten sich eventuell schon mal auf 7 magere Jahre einstellen. Aber vielleicht erhalten sie auch Asyl in D oder CH. Ist je bekannt weltweit dass dort kriminelle Asylbewerber besonders gerne aufgenommen werden und mit Sozialhilfe ausgestattet werden.

  50. #80 WahrerSozialDemokrat (30. Dez 2010 14:43)
    #79 WahrrerSozialdemokrat (30. Dez 2010 14:30)

    Wer bist denn DU????

    Was soll diese Namens-Nennung?

    Vermummung , Hinterlist Lüge sind die Hauptwerkzeuge linker Arschlöcher und Islamisten .. noch Fragen ?

  51. @WahrerSozialDemokrat

    Ich würd mal vermuten das doppelte r soll das rrrrollende R in der Aussprache eines bekannten Diktators simulieren. Für mich wäre der WahrreSozialDemokrat somit ein linkes U-Boot.
    Aber nichts genaues weiß man nicht …

  52. Bitte nicht auf das peinliche (Kindergarten) U-Boot regieren.

    Ich bin sicher sein Pfleger kommt gleich.

  53. Hab ich etwa einen Auftritt von Mr.Sonderbar verpasst?
    Mist… :mrgreen:

    ———————

    In Griechenland sehen wir einen Vorgeschmack darauf, was in Europa abgehen wird, wenn die Pleitebombe einschlägt.

    Radikale und verwöhnte Linke hängen derzeit europaweit wohlversorgt am Staatstropf und verkünden mit stolzgeschwellter Brust ihre Autonomie, sprich: sie gammeln rum und feiern ihren Sieg über das System.
    In deren kleiner Welt funktioniert ihr egoistischer Klientelsozialismus, ihr sogenannter Klassenkampf ist zum Alibi geworden und zur Selbsttäuschung nur vorgeschoben.
    Sie wollen nur an den Früchten fremder Arbeit teilhaben schmarotzen, das ist alles.
    Bisher hats gut funktioniert.

    Aber nun kommt der Rotstift, der Staat kann sich die zahlreichen Teilhaber nun nicht mehr leisten, was den Teilhabern nicht gefällt.
    Also fangen die Teilhaber an, ihr Fussvolk zu mobilisieren und den „Staat“ zu bekämpfen.

    Dass sie sich damit das eigene Grab schaufeln, das sagen ihnen ihre Obersozis nicht.
    Diese sitzen selbst im Staatsdienst, streichen ihre Alimente ein und verschieben ein bisschen Staatsknete an das Fussvolk, welches nun gefälligst die weitere Alimentierung der Obersozen erkämpfen soll.
    Diese Sturmtruppen sind, ohne es zu merken, selbst schon ein wesentlicher Bestandteil des verachteten Systems geworden.
    Führerhöriges Fussvolk.

  54. #75 Bonusmalus (30. Dez 2010 13:54)

    Auch von Ihnen nicht ganz korrekt dargestellt. Der Islam war – und wird niemals, zumindest solange ich lebe – eine Staatsreligion in Österreich.
    Es gilt lediglich die für Westeuropa einzigartige Bezeichnung “Körperschaft öffentlichen Rechts” und somit eine anerkannte Religion

    Ja, so meinte ich das auch (der genaue Begriff war mir auf die Schnelle nicht geläufig), natürlich ist der Islam nicht DIE Staatsreligion sondern nur eine von mehreren Religionen die Privilegien genießen. Und (und das ist der wesentliche Unterschied zu Deutschland) es ist von Staats wegen festgelegt welche Organisation den Islam vertreten darf (oder irgendwie so, ich bin kein Österreicher). Neulich gab es da mal so einen Rechtsstreit, ob die IGGIÖ ein Monopol auf Halal-Zertifikate besitzt, ich habe aber nicht weiter verfolgt wie das ausgegangen ist.

  55. Die armen Griechen, haben damals sehr sehr viel Geld von den Rockefellers bekommen, was keiner mehr zurückzahlen kann und jetzt dieser Salat was da geschieht.

    Rockefeller 1991
    „Es wäre unmöglich gewesen, dass wir unseren
    Plan für die Weltherrschaft hätten entwickeln
    können, wenn wir Gegenstand der öffentlichen
    Beobachtung gewesen wären. Aber die Welt ist jetzt
    weiter entwickelt und darauf vorbereitet, in Richtung
    einer Weltregierung zu marschieren. “

Comments are closed.