Afrikaner vor der Küste Italiens
Print Friendly

Von CHEVROLET | Eigentlich ist es klar, die bevorzugte Reiseroute der afrikanischen „Flüchtlinge“ geht von Libyen über das Mittelmeer nach Italien. Dort stehen die europäischen Mitarbeiter der Schlepperbanden, die sogenannten Nichtregierungsorganisationen (NGO) mit ihren Schiffen unmittelbar vor der libyschen Küste bereit, um den Transport der Neger nach Europa zu übernehmen. Die afrikanischen Goldstücke werden dann in italienischen Häfen angelandet und den überglücklichen Europäern überreicht.

Das System funktioniert bestens, so gab es in der BILD die stolze Meldung, dass alleine am Freitag voriger Woche 1.795 „Flüchtlinge“ importiert wurden.

Anzeige

Aus Kanzlerinnensicht völlig unverständlicherweise, ist Italien nicht mehr so ganz glücklich darüber. Der stellvertretende italienische Außenminister Mario Gino und der Senator Luigi Manconi erklärten jetzt gegenüber der „Times“, dass die italienische Regierung überlege, 200.000 Negern ganz reguläre Visa zu geben, damit sie ungehindert durch die Schengen-Länder reisen könnten, natürlich an den Ort, wo es das meiste Geld abzugreifen gibt, also das Merkel-Paradies (PI-NEWS berichtete).

Freifahrtschein nach Germoney

Die beiden Politiker von der Demokratischen Partei haben nämlich ein Schlupfloch entdeckt, wie sie die Intelligenzbestien aus Afrika wieder loswerden können. Wenig bekannt ist die EU-Direktive 2001/55. Die wurde nach dem Balkan-Konflikt erlassen (und nicht mehr geändert), die es zulässt „vertriebenen Personen“, zeitlich befristete Visa zu erteilen. Damals kamen auch viele europäische Menschen in die EU, die aber zumeist problemlos integrierbar waren und ohnedies später in ihre Heimatländer zurückgingen. Dass die Neger integrierbar sind (oder überhaupt integriert werden wollen) und dass sie in die Heimat zurück wollen, ist freilich nicht zu erwarten.

„Migranten weiter reisen zu lassen, würde ein echtes Problem für unsere EU-Nachbarn bedeuten. Aber ich hoffe, es würde Frankreich mit dem Migrantenproblem direkt konfrontieren“, erklärte der stellvertretende italienische Außenminister. Gino spielt damit auf Frankreichs Politik an, die so aussieht, dass Merkel-Zögling und –Kofferträger Macron die geheiligte Kanzlerin für ihre „Flüchtlings“-Politik, also das Öffnen der Büchse der Pandora, lobt, aber selbst alles daran setzt zu verhindern, dass noch mehr islamische „Flüchtlinge“ nach Frankreich eindringen.

2015 sagte die EU Italien zu, 160.000 Neger und Araber aus Italien und Griechenland zu übernehmen und in den gewünschten Zielländern anzusiedeln. Bis Juli 2017 erfolgte das nur mit 6.896 Personen, zumeist Moslems.

Gerade auch die Visegrad-Staaten (Ungarn, Slowakei, Tschechien, Polen) erweisen sich dabei als wirkliche Europäer, indem sie kategorisch ablehnen die afrikanischen Invasoren aufzunehmen, die ohnedies nur zum Plündern kommen. Ganz wohl ist dem italienischen Vizeaußenminister wohl aber nicht bei dem Gedanken an die Visa-Verteilung, denn „wenn wir das einseitig machen, könnte das das Ende des Schengen-Abkommens bedeuten“, befürchtet er.

Scheinheilig ist Italiens Verhalten überdies, denn schon jetzt bewegen sich Horden von Negern nordwärts Richtung Germoney, dem gelobten Lande, wo Geld fließt – ganz ohne Visa, denn selbst die bekannt hochintelligenten Somalis wissen, dass man problemlos die Grenzen überqueren kann in Europa, und dass in Deutschland Bargeld lacht.

Italienische Staatsbürgerschaft leicht gemacht

Unterdessen gibt es in Italien eine weitere Diskussion, nämlich darüber, ob ein in Italien geborenes Kind automatisch die italienische Staatsbürgerschaft bekommen soll, so wie es bisher schon ist. Konkret bedeutet das „Ius Soli“, wie die juristische Bezeichnung dafür lautet, dass eine Schwangere , die eigentlich nur zum Zweck der Geburt nach Italien „flüchtet“, ein Kind mit italienischem Pass hat, und dieses Kind sofort Mutter und die gesamte Sippschaft – also das ganze Dorf in Afrika – Anspruch darauf habe, auch in Italien zu leben. Das ist dann auch der Grund, warum oft auch Schwangere auf den „Flüchtlingsbooten“ sind, deren Fahrgäste in Italien angeliefert werden. Allein am Freitag wurden laut BILD zehn Schwangere angelandet.

Eine Umfrage der Zeitung „Il Messagero“ zeigte, dass nur noch 32 Prozent der Italiener dieses Geburtsrecht wollen, nach 41 Prozent noch vor einem Jahr. Stattdessen wird im politischen Italien debattiert, ob man nicht ein „Ius Culturae“ einführen solle, dass Kindern, die mindestens fünf Jahre im italienischen Schulsystem sind, italienische Bürger würden. Die patriotische „Lega Nord„, bezeichnete den entsprechenden Gesetzentwurf schon als „kulturellen Fehler“, und Ex-Premier Silvio Berlusconi erklärte, „wenn das in Afrika bekannt wird, dass es so leicht ist Italiener zu werden, wird es den Druck auf Italien noch drastisch erhöhen.“

banner

145 KOMMENTARE

  1. Wenn ich diese Affen auf dem Bild schon sehe. Die taugen nicht mal dazu, bei McDonalds die Latrine zu wischen. Noch nicht mal essen kann man die.
    Wieso verteilt der Staat das überflüssige Geld nicht an Einheimische?
    Die meisten würden es sogar hier ausgeben und nicht nach Islafrika senden.
    Wieso wird diese Überpopulation in armen Ländern noch gefördert?
    Auch die müssen lernen, dass man eine Münze nur einmal ausgeben kann. Wie, das ist deren Sache.

    • Ist eh etwas merkwürdig. Einerseits soll dort Hunger und Elend herrschen, andererseits gibt es extremes Bevölkerungswachstum. Das kann nur bedeuten, daß die gezüchtet werden – in der Natur gäbe es so ein Phänomen nicht.

    • „Das kann nur bedeuten, daß die gezüchtet werden!“

      Heisst u.a. so: „Brot für die Welt“

    • Dienstag ist Soylent-Green-Tag und schon wären das Unterernährungsproblem und Überbevölkerungsproblem der Afrikaner gelöst. Außerdem wäre es ohnehin kulturell bei ihnen verwurzelt.
      Aber mal Spaß beiseite. Dieses Problem haben die Gutmenschen seit Jahrzehnten herbeigezüchtet. Ohne Seuchenprogramme, Entwicklungs- und Welthungerhilfe hätten die sich gar nicht derart vermehren können. Ja, sie wären sogar zu unterentwickelt um die Strecke von Zentral- nach Nordafrika zurückzulegen.
      Falls es eine historische Schuld gibt, dann ist es nicht der Kolonialismus, sondern die Züchtung einer lebensunfähigen Überbevölkerung durch die Gutmenschen. Das muss aufhören, gleichzeitig mit dem Stopp der Einwanderung und der Rückführung in ihren angestammten Lebensraum muss auch.

      Ach ja, mit übrigen bin ich der Meinung, dass auch das ganze linke Gesockse nach Afrika verbannt werden sollte als Strafe, Warnung und zur Erziehung.

    • Private Infidel

      „Dieses Problem haben die Gutmenschen seit Jahrzehnten herbeigezüchtet. Ohne Seuchenprogramme, Entwicklungs- und Welthungerhilfe hätten die sich gar nicht derart vermehren können. Ja, sie wären sogar zu unterentwickelt um die Strecke von Zentral- nach Nordafrika zurückzulegen.
      Falls es eine historische Schuld gibt, dann ist es nicht der Kolonialismus, sondern die Züchtung einer lebensunfähigen Überbevölkerung durch die Gutmenschen. Das muss aufhören, gleichzeitig mit dem Stopp der Einwanderung und der Rückführung in ihren angestammten Lebensraum muss auch.
      ———————————————————————————–

      Sehr gut formuliert! Genau dieser Hilfspolitik hat zu der jetzigen Problematik geführt. Würde man der Natur freien Lauf lassen gäbe es all diese Probleme nicht. Seit 40 Jahren oder mehr lassen wir uns von dickbäüchigen kleinen Neger Kindern ein schlechtes Gewissen machen. Wir sind aber nicht schuld am Kolonialismus und auch nicht an dem miserablen Zustand dieses Kontinents.
      Unsere Schuld ist es aber, wenn wir Europäer jetzt untergehen aufgrund unseres Schulkomplexes den wir schon mit der Babynahrung zugeführt bekommen. Würden wir die Natur entscheiden lassen hätten wir eine gute Überlebenschance. Durch die unnatürliche Gewichtung zugunsten der schwarzen und dem abtrainierten Überlebensinstinkt haben wir die nicht.
      Das ist das unfaire an dieser Geschichte.

  2. Egal was Italien auch machen wird.
    Irgendwann sind die italienischen Kapazitäten erreicht, und spätestens dann wird Italien alle des Weges ziehen lassen, ob mit oder ohne Visum.
    Besonders Deutschland wird zittern, dass dieses Zenario nicht vor dem 24.09.17 eintritt, denn dann könnte sich die politische Stimmung in Deutschland noch deutlich zu Ungunsten der Etablierten ändern.
    Danach ist es allen so ziemlich egal.

    • Der Herr Staatsminister im Auswärtigen Amt, ein Herr Roth, hat doch schon zugesagt, dass man den Italienern im Monat ca. 800 „Flüchtlinge“ abnimmt.Mit der Zahl „800“ wird man es nicht so genau nehmen und wer zählt die eigentlich noch?

    • Merkel wird Italien schon zugesagt haben, zehntausende abzunehmen. Die müssen halt nur bis September warten, denn so lange will Merkel winken und sich dann wieder wählen lassen.

    • Das passiert doch jetzt schon es wird nur nicht darüber geredet. Gerade in letzter Zeit sieht man hierzulande immer mehr Neger herumstolpern, zu 90% Männer unter 30.

    • Obwohl es heute schon reicht, wählt der hirngewaschene deutsche Michl eine der etablierten Parteien.

      Geht mal nach Landsberg am Lech, dort beherrschen Neger das Strassenbild. Neger, überall Neger.

  3. Die Neger müssen mit allen Mitteln vom Einreisen in die EU gehindert werden. Alle Schiffe der NGO´s gehören sofort beschlagnahmt, das sind keine Leute die aus Seenot gerettet werden, das sind Kriminelle!

    • Ja; aber lustige Gesellen mit breitem Lachen und bunter Kultur.
      Ich verstehe gar nicht, warum wir Rechtspopulisten diese netten
      Menschen nicht aufnehmen und versorgen möchten?

  4. Hurra, hurra, es sind schon wieder Neecher da!

    • Realität:
      Von weit übers Meer da komm ich her, ich muss euch sagen da kommen noch mehr.

  5. Die kommen einfach zu uns. Geht es nach dem linksrotgrünversifften Milieu, bekommt hier jeder Neger einen Pass, noch bevor er seinen eigenen gezeigt hat.

    SO geht Integration! 😉

  6. Illegale Migration bleibt illegale Migration, auch mit Obergrenze.

    Jeder Kriegsflüchtling verliert seinen Schutzstatus wenn er weiterreist.
    (Flüchtlingskonvention)

    Syrien, Afghanistan und Schwarzafrika liegen 5000 km von uns entfernt.

    Jeder Illegale (streng genommen ALLE) müssen danach wieder nach Hause. Bloss wer zwei Jahre eine Negersprachschule als ILLEGALER besucht (Weil er sich oder sein Land weigert ihn zurüvkzunehmen (praktisch alle Länder) gilt dann als gut integrierte Fachkraft und darf bleiben. Der Wahnsinn.

    • Endlich mal ein informativer Kommentar
      wir sollten dranbleiben
      bitte zwischendurch immer mal posten, wo sich die C-Star befindet
      ich halte ihnen beide Daumen ,
      hoffe inständig, daß ihnen nichts schlimmes passiert

    • Oh, das verspricht Spaß: Die C-Star fährt unter der Flagge von Dschibuti. Es gibt übrigens die Rechtsmeinung, daß nach einer Seenotrettung grundsätzlich der Flaggenstaat für die Geretteten verantwortlich ist und, im Falle von Flüchtlingen, diesen im Anschluß an die Feststellung des Flüchtlingsstatus auch Asyl gewähren muß….

  7. Endlich noch mehr Neger! Es geht wieder aufwärts mit Deutschland 🙂 Ich kann mich gar nicht genug an denen sattsehen! Und nach der BTW (die letzte „reguläre“ in der „BRD“ mMn…) brechen dann alle Dämme.

    Ihr Negerlein kommet, so kommet doch all,
    Nach Deutschland, so kommet in Muttis Stall,
    Und seht wie der Michel so fleißig schafft
    Damit jeder Neger ein warmes Nest hat.

  8. Das ganze Ding wie auch immer läuft aus dem Ruder. Das ist so klare wie Klässbrue…………………..
    Unsere Politdeppen machen nicht dagegen also ist die Sache vorprogrammiert.

  9. Die Freude über ein anstrengungsloses Leben in der sozialen Hängematte steht den Geflüchteten wahrlich ins Gesicht geschrieben.
    Während sich die künftigen Rentensicherer schon den Familiennachzug planen, dürften wir nach den Wahlen die ersten Rechnungen präsentiert bekommen. Ich wette die Krankenkassen machen den Anfang.
    Mir geht es prächtig, die Sonne scheint mir aus dem Arsch.

    • Es werden nicht nur die Krankenkassen sein, es wird eine schleichende Enteignung stattfinden die durch Steuern und Abgaben pö a pö angehoben werden, sie werden uns bis zum letzen Cent ausnehmen. Anders ist der Wahnsinn nicht zu finanzieren.

  10. Ius Culturae ist eine gute Idee, allerdings sollte es nicht so umgesetzt werden, wie sich die Linken das wünschen. Ius Culturae würde stattdessen jedem Mohammedaner automatisch die Staatsbürgerschaft entziehen. Es könnte sogar so ausgelegt werden, dass jeder, der keinen italienischen Namen trägt, kein Italiener ist, da er ja offensichtlich nicht dem italienischen Kulturraum entstammt.
    Eigentlich ein sinnvoller Vorschlag!

  11. 1/2 OT

    Das Ganze liegt zwar schon schon knapp 40 Jahre zurück und spielt sich auch nicht vor der libyschen Küste ab. Deshalb auch nur 1/2 OT.
    Dies hier ist ein Bericht aus The Straits Times vom 7. Juli 1979 über die Aufbringung eines deutschen Schiffs mit Bootsflüchtlingen durch die vietnamesische Marine:

    http://eresources.nlb.gov.sg/newspapers/Digitised/Article/straitstimes19790707-1.2.86

    Zum folgenden Videoclip ist folgendes zu sagen: Die NEDDRILL 2 war ein niederländisches Bohrschiff, das 1979 im Auftrag der Deminex im Südchinesischen Meer nach Ölvorkommen suchte. Unterstützt wurde sie dabei von den deutschen Versorgungsschiffen Alexanderturm und Nordtor. Allerdings sind Moderation und Untertitel auf niederländisch. Auch die Aussagen der Beteiligten sind überwiegend auf niederländisch mit Ausnahme von Kapitän Nieberding und seiner Frau, die auf deutsch berichten.

    https://anderetijden.nl/aflevering/462/Bootvluchtelingen

    • Ein unglaublicher Vorfall und ein weiteres Beispiel für die Dreistigkeit dieser „Flüchtlinge“!

      Somalier wollen keine Hunde? Dann sollen sie doch abhauen dahin wo sie herkommen, wo es keine Hunde gibt. Anstatt froh zu sein, dass sie sich in einem europäischen Land aufhalten dürfen, wollen diese Invasoren uns ihre eigene fragwürdige „Kultur“ aufzwingen, und das auch noch mit Gewalt.

      Die Hundebesitzerin tut mir unendlich leid, dass sie dieser Bestie in die Hände gefallen ist.
      Raus mit der und ihrer ganzen moslemischen Sippe. Es wird Zeit, dass Sebastian Kurz österreichischer Bundeskanzler wird und seine ganzen Versprechen wahr machen kann.

  12. Die letzten Tage von Babylon brechen an. Ist nur ein Frage der Zeit. Ausrechnen kann das jeder selber, außer der Politiker. Die wollen nämlich Ruhe im Land. Die Bevölkerung soll es hinnehmen und das Maul halten und Steuern zahlen. Aber das wird sich ändern. Nicht freiwillig und diese Zeit läuft gerade an. Es wird sich unter Zwang und Druck ädern und dann ist er plötzlich da, der Bürgerkrieg. Wenn ein System bricht, oszilliertes vorher eine Zeit lang. Manchmal stabileres sich auch wieder. Oszilliertes aber zu lang, bricht es und zwar plötzlich und ohne weitere Ankündigung. Auf diesem Weg befinden wir uns jetzt. Ich sage inzwischen, es dauert weniger als 5 Jahre bei der gegenwärtigen Entwicklung. Die letzten Tage von Babylon eben. Genießt sie.

    • 30 Jahre hatte ich das langweilige Gefühl, Kriege, andere historisch gravierende Probleme und weltenverändernde Zeiten sind ungreifbare Märchen aus dem Geschichtsbüchern.
      Wir wohnen mit Sicherheit einer der schwerst wiegenden Veränderung der zivilisatorischen Historie bei.
      Selbst der Untergang des antiken Rom kommt nicht einmal an diese Dimension der endgültigen Vernichtung heran, da es eine sichtbare Front gab und da halbwegs intelligente Weisse durch halbwegs intelligente Weisse ersetzt wurden (wenn die Aufzeichnungen darüber real verwertbar sind).

    • „Ich sage inzwischen, es dauert weniger als 5 Jahre bei der gegenwärtigen Entwicklung. Die letzten Tage von Babylon eben. Genießt sie.“

      Ganz ihrer Meinung. Mit Volldampf in den Untergang. Ich schätze mal die oberen Etagen haben allesamt schon Rückzugsorte wenn der Fall eintritt. Eine Art satanische Arche Noah für Volksverräter. Entweder in Südamerika, eventuell aber auch in großen (städteähnlichen) Bunkeranlagen. Geisterte letztes Jahr durch die alternativen Medien.

    • Rom ist ein guter Vergleich. Gab ja mal ein Doku dazu, wie sich Byzanz ans Messer der Christen geliefert hat. Damals waren es die Christen, jetzt sind es Muslime. Geschichte wiederholt sich nicht 1 zu 1 aber manche Abläufe sind stereotyp.


  13. +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Verstehe immer noch nicht warum Polen, Tschechien und Ungarn keine moslemischen und negriden Vergewaltiger, Drogendealer, Sozialschmarotzer, Verbrecher und Terroristen haben will..
    .
    Seltsam!
    .
    Die sind doch pures Gold.. so Kim-Jon-Chulz (SPD)

    +++++++++++++++++++++++++++++++++

  14. Die C Star fährt unter der Flagge von Dschibuti.Scheinbar war dort das billigste Schiff zu chartern.Ich hoffe sie haben auch Enterhaken an Board um die Schlauchboote aufzustechen.

    • Gerade bei der Pressekonferenz zu dem Terror in Schorndorf meinte doch Oberbürgermeister Matthias Klopfer sagen zu müssen: „Wichtig ist, daß man jetzt einen kühlen Kopf behält!“

      Ich denke, wichtig ist vor allem, daß man den Kopf überhaupt behält!

      Das war ein Klopfer, Herr Klopfer!

  15. Frau MERKEL & Co. haben uns das alles eingebrockt! Man darf die CDU (ebenso die FDP) überhaupt nicht mehr wählen, auch nicht aus Sorge, die SPD könne sonst das Rennen machen!!
    Merkel muss am 24. September eine Strafe, einen Denkzettel bekommen für ihre kaltblütige, gesetzeswidrige SEPTEMBERTAT!!

    Sinn dieses Asyl-Irrsinns ist ganz sicher nicht die vorgeschobene Humanität, sondern die mutwillige Zerstörung Deutschlands/Europas! Das Ziel kann nur sein: Alle Nationalstaaten der Europäischen Union zu zerstören, deshalb auch der erpresserische Druck auf alle Nachbarländer, die sich quer stellen, diese zu zwingen, Teile der Invasion ebenso zu infiltrieren. Was nützt der neuen Weltordnung ein zerstörtes Deutschland und Frankreich wenn Polen und Ungarn etc. nicht betroffen sind!

    Wenn dann das Chaos unüberschaubar wird, die Bürger in Not um ihr Leben rennen, (Das kann übrigens kann schnell passieren, nämlich dann, wenn die Gäste der Kanzlerin ihre allseits bereiten Messer blitzartig und kollektiv zücken und ihre Lust auf Plünderung und Vergewaltigung in pure Mordlust umschlägt, wenn sie die Leute wie die Schafe nicht nur in den Parks und auf offener Straße, sondern auch in ihren Häusern und Vorgärten jagen und abschlachten werden! Und der Tag wird kommen, denn die Unholde wissen, niemand hält sie auf, geschweige denn jemand wird sie bestrafen! Köln, Hamburg, Schorndorf als Garantie! Die Wut der wandelnden Testosteronbomben minderen Intellekts wie fehlender Frustrationstoleranz ist schon jetzt immens, ein Funken genügt!) wenn es dann so weit ist, dann wird die NATIONALGARDE aus dem Ärmel geschüttelt werden, die für eine NEUE EUROPÄISCHE ORDNUNG sorgen wird, der sich alle unterzuordnen haben, und die Beerdigung der „alten Demokratie“ und die Geburt einer „neuen BESSEREN Demokratie“ wird stolz verkündet werden! Der Jubel wird groß sein bei den Bürgern, die ihren „Rettern“ dankbar sind und froh sein werden, nicht sterben zu müssen und weiterleben zu dürfen! Sodann wird das Unmögliche plötzlich möglich werden: Die Boote nach Afrika werden gefüllt werden und im Stundentakt zurück übers Meer gleiten! „Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen!“

    Dann hätte Frau Merkel ihr Endziel erreicht: KÖNIGIN von EUROPA zu sein!

  16. Liebe Italiener, bitte gebt die 200.000 Visa noch vor der Bundestagswahl raus, am besten gleich morgen! Wenn die Goldstücke dann noch vor der Wahl hier im Merkelland endlich ankommen, haben wir vielleicht doch noch eine realistische Chance dass die Raute nicht wieder Kanzlerin wird …
    Ansonsten macht die Grenzen dicht und schickt die NGOs mitsamt ihrer schwarzen Fracht zurück auf den schwarzen Kontinent!

  17. Oh, wie schön, ein Duo! (Dachte ich früher.)
    Kannte ich nur aus der Musikszene.
    Vielleicht spielen einige musikalische Duos auf dem Maschseefest, das bald beginnt!

    Diese widerlichen nordafrikanischen Duos sollten schnellsten in ihre Heimat abgeschoben werden.

    „Duo überfällt 22-Jährigen und raubt ihn aus

    Ein 22 Jahre alter Mann ist am Sonntagmorgen von zwei Männern an der Goethestraße (Calenberger Neustadt) überfallen, attackiert und ausgeraubt worden. Nach Ansicht des Opfers handelt es sich bei den Tätern um Nordafrikaner.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Calenberger-Neustadt/Duo-ueberfaellt-22-Jaehrigen-in-Calenberger-Neustadt-von-Hannover-und-raubt-ihn-aus

  18. Habe ich das jetzt richtig verstanden? Die ganzen Neger sind Syrer auf der Flucht vor Assads Faßbomben?

    ———

    NB.: Das Schiff der Identitären, die „C Star“ – ex „Suunta“ (1975), Helsinki, gebaut in Savonlinna, jetzt unter Dschibuti-Flagge (und auch von Dschibuti aus aufgebrochen) – ist wohl gerade im Suez-Kanal.

    Man muß sich mal angucken, was Vesseltracker (die Nicht-Alternative zu Marine Traffic) zur C Star schreibt: von „Faschisten“, noch schlimmer, von „Militanten“, die an Bord gehen, und von einer herbeihalluzinierten „Rettungszone vor Libyen“:

    AKTUELLE MELDUNG
    Right wing extremists chartered ship to fight migrants
    European right-wing extremists have chartered the „C Star“ to fight irregular immigration in the Mediterranean Sea off the coast of Libya, raising concerns among NGOs involved in rescue operations. „Defend Europe“, was initiated by the Generation Identitaire (GI) network and particularly by its French, Italian and German delegations. Through a fundraiser launched mid-May online, the fascist activists raised more than $ 87,000 from a thousand donors, which allowed the charter of the „C-Star“ and its crew. The ship left Djibouti last weekend and is expected to cross the Suez Canal on July 13, 2017, before embarking militants in Catania (Sicily) next week, affter which, the C-Star will take the direction of the relief zone off the coast of Libya. The objective of this operation is to return migrants to Libya. (vor 4 Tagen, von Timsen )

    https://www.vesseltracker.com/de/Ships/C-Star-7392854.html

  19. OT-Rechte Gefahr:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/themar-polizei-ermittelt-wegen-hitlergruss-video-von-konzert-zeigt-erhobene-arme-a-1158255.html

    Da hängt man sich rein, wo keine Stein, keine Flasche geworfen wurde, wo kein Auto gebrannt hat, kein Polizist angegriffen wurde, rein nichts passiert ist. Aber es wurden rechte Arme zum bösen Gruß erhoben. Das zählt dann mehr und schlimmer, als als hundert brennende Autos. Ein Glück, dass die Rechten endlich auch was gemacht haben, mag die etablierte Politkaste da denken. Endlich Ablenkung von der linken Gewalt. Die wird man bestimmt alle erwischen, diese Arme und unter drei Jahre Gefängnis kommt dann keiner davon. Deutschland weiß an der Stelle, was es sich und der Welt schuldig ist. Und falls Hamburg demnächst von den Linken komplett abgefackelt wird, Scheiß der Hund drauf, solange dabei keiner den rechten Arm ausstreckt, geht das dann wieder voll in Ordnung.

    • Deutschland verrecke
      Nie wieder Deutschland
      Alles gute kommt von oben
      Bomber Harries do it again

      Alles echte Straftatsbestände von Linken. Da diese Dinge aber von (zumeist SPD, Grünen und Die Linke) Politkern selber bei Demos und bei Demos des Deutschen Gewerkschaftsbundes aufgewiesen wurden, ist es halt (l)egal.

      Übrigens dass die Polizei aufgrund des Hitler Grusses hier ermittelt, ist sicherlich vom (politischen) Polizeipräsidenten oder einer seiner Gefolgsleute angewiesen worden. Denn offiziell verboten ist der s.g. Hitler Gruss nur im korrekten Winkel (mit dem rechten Arm) und den entsprechenden Worten „Heil Hitler“.
      Das wird aber bei einem Konzert (sicher nicht auf Zimmerlautstärke) nicht nachzuweisen sein. Man kann auch „Ave Cäsar“ gemeint haben. Deshalb ermittelt die Polizei in der Praxis auch nicht unbedingt bei einem rechten Arm. Man kann auch andere Leute so grüssen oder … egal. Es ist eh albern.
      Aber im Stasi, ähm Verfassungsschutzbericht 2017 sind wieder etwa 48 rechte Straftaten mehr aufgeführt.

    • @ Blinkmann04

      Ja, für die Statik kommt das natürlich gut. 48 Arme, die in falsche Richtung zeigen = 48 rechte Straftaten. Billiger kaum zu haben.

      Daneben begeht man übrigens ausländerfeindliche Straftaten, wenn man den Zaun eines Asylantenheims pinkelt oder einen Kaugummi rüber spuckt.

    • Vielleicht hätten die Konzertbesucher mit einem rosa T-Shirt kommen sollen, jeder ein Regenbogenfähnchen in der Hand schwenkend. Das hätte die Presse, Justiz und Polizei leicht verwirrt.
      Man muß auch unkonventionelle Wege gehen in einem völlig durchgeknallten Land !

    • Der hat sicher nicht den Arm zum Gruss erhoben und was Dummes geschrieen.
      Der hat bloss der Bedienung seine Bestellung optisch und akustisch durchgegeben: „Drei Liter!“

    • Der erhobene rechte Arm bedeutet: „So hoch steht bei uns die Schei**e“.
      😉

  20. Ein mit mir befreundeter Sizilianer, meinte aber das Italien sich nicht mehr verarschen lässt.
    Und den Schießbefehl eingeleitet hätte. WENN sich die Schiffe in Küstennähe NICHT zu erkennen geben.
    Und wenn diese „Flüchtlinge“ an Bord hätten, diese NICHT an Land zu lassen.
    Jedenfalls ist so der letzte Stand der Dinge, die mir zugetragen wurden. Und ehrlich gesagt, verstehen kann ich da die Italiener.

    • Immerhin. Das würden die deutschen Feiglinge im Leben nicht schaffen. Schießbefehl auf Flüchlinge IGITT IGITT !!BÖSE!! GANZ BÖSE!! Da gäbe es einen Aufschrei der ganzen linksgrünversifften Mischpoke in Politik und Medien. Da läßt man lieber ein ganzes Volk verrecken, als sich einen Fehler einzugestehen.

    • In Syrien braucht man keine Damenfriseure, da die Frauen dort ihre Haare verstecken müssen und man die Frisuren eh nicht sehen würde. Von daher sparen die sich das Geld gleich. Also gibt es auch keine Damenfriseure.

    • Wer einen Friseur mit syrischen Mirarbeiter aufsucht muss ein Adrenalinjunkie und Fan vom russischen Roulette sein.
      Den merke:
      Messer, Gabel, Schere, Licht,
      sind für moslemische Syrer nicht.

    • Was für eine freche frauenfeindliche Diskriminierung!
      Hinterher wird es dann als Missverständnis ausgelegt!

      Da möchte man wissen, ob eine Friseuse bei der Meisterprüfung auch sagen darf: Männern schneide ich nicht die Haar! Und ob sie dann überhaupt als Friseurin arbeiten darf!!

      Als nächstes werden hier „Ärzte“ eingeschleust, die sagen ich behandle keine Frauen, oder vielleicht auch ich behandle nur Frauen!

      Ein Tollhaus!
      Was sagt denn die Friseurinnung dazu??
      Wieso darf der Kerl überhaupt als Friseur arbeiten? Auch noch allein im Laden??

    • Ich persönlich würde mir von einem SYRER NIEMALS!!! die Haare schneiden lassen, nicht einmal von einem TÜRKEN! Dennoch sollte das meine Entscheidung sein, und nicht die eines dahergelaufenen Flüchtlings, der froh sein kann, wenn man ihn ohne anerkannten Berufsausbildungsnachweis, ohne Prüfung auf Vorstrafen und Geisteszustand überhaupt auf Menschen mit der Schere loslässt!

      – Wie das auch sonst noch enden kann haben wir schon letzte Woche kennengelernt, wo ein Syrer seiner Chefin die Schere lieber in den Hals gesteckt hat!

      Wenn er der letzte Friseur wäre, dann würde ich mir die Haare eher selbst schneiden!!!

      Unglaubliche Frechheit auch von dem KLIER CHEF, eine dreiste Unverfrorenheit, die man in Deutschland bisher so noch nicht erlebt hat!

  21. Es gibt wieder noch mehr Negerküsse umsonst. Freuet euch, ihr Frauen.
    Man kann nie genug Neger haben. Das wussten schon die Amis, in den CSA-Zeiten.
    Da haben die wenigstens noch gearbeitet.
    Heute ist es ja umgekehrt, wir arbeiten für die. Wie schön. Und wie gut ich mich fühle….würg.

    Die sollen alle in Afrika bleiben und dort was aus ihrem Leben machen. Die sind absolut nicht kompatibel mit uns, da sie ausser sich vermehren nichts können. Doch, krank machen, wie Viren und Bakterien.
    Und wer das jetzt unmenschlich gefunden hat was ich sagte, der bekommt 2 Neger gratis um für die zu bürgen.
    Denn DANN, ist es fertig mit Solidarität, wenn man sie selber leisten muss. Gell, Guti?

  22. Kein Mensch ist illegal. Es gibt keine Obergrenze bei Asyl. Ein Entschuldigungsbrief an den ausländischen Vergewaltiger. Verhinderung von legalen Abschiebungen unter massivem Rechtsbruch.
    Die einfachste Lösung um nicht abgeschrieben zu werden, ist die Angabe „Staatenlos“.

    Dann die Werbeplakate oder mittlerweile die Werbung über die omnipräsenten mobilen Telefone in den Ländern der Scheinasylanten.
    Dann die Werbung in deren Heimatländern von Organisationen wie ProAsyl für unser Sozialsystem. Die Hilfe bei der illegalen Einreise und die Tricks, um nicht abgeschoben zu werden.

    Keine Wunder, dass die in Heerscharen hierher kommen und dummdreist Geld einfordern. Zudem die nicht mal im Ansatz arbeiten wollen. Denn Geld kann man auch mit der Kriminalität erlangen und muss nicht um 04:00 Uhr am Morgen aufstehen. In einem Stadtteil von Berlin werden sogar solche Handlungen von einer Bürgermeisterin und der Bevölkerung legalisiert. In ganz Deutschland lässt man die negroiden Menschen unbehelligt in Parks, an Bahnhöfen, vor Schulen, auf Schulen usw. mit Drogen handeln. Die frühere Ausrede war „Man will das Problem eindämmen auf den XY-Park“. Dass aber die Drogenmafia einen drauf scheisst, was die Politik macht und ihren Handel ausgedehnt hat, ist denen wohl entgangen.

    Praktisch der gesamte Handel mit illegalen Drogen ist in der Hand von Ausländern. Der Großhandel wird in der Regel von den Libanesen gemacht. Der Strassenhandel vom Neger. Alle als Asylanten ins Land gekommen. Staatlich gefördert also.

    Aber nicht dass es beim Asyl endet. Die EU Hartz IV Empfänger bewohnen mittlerweile ganze Stadtteile. (als Beispiel) Duisburg-Rheinhausen ist voll mit Zigeunern aus Rumänien und Bulgarien. Die als Arbeitssuchende hier direkt Hartz kassieren. Die, die hier tatsächlich wohnen, klauen auch noch. Denn Deutschland ist ein Paradies für die. In deren Länder gibt es zurecht den Knüppel aus dem Sack, wenn die in einem Supermarkt klauen. Von unseren Medien immer darstellt als Diskriminierung. Hier rennen die einfach mit dem Einkaufswagen aus dem Supermarkt. Keine Verkäuferin setzt ihr Lebens aufs Spiel. Kein Kunde will seine Gesundheit ruinieren. Und wenn die Polizei die erwischt ? Aufnahme der Daten. Diskussionen ohne Ende. Rudelbildung. Dann werden die wieder laufen gelassen. Am nächsten Tag klauen die wieder und lachen die Leute aus.
    Ihren Sperrmüll werfen die einfach aus dem Fenster. Die Stadt Duisburg räumt dann ab und zu alles weg.
    Jeder Landsmann würde eine Rechnung bekommen, weil die Polizei und das Ordnungsamt ermitteln würden. Bei den Vögeln machen die es einfach nicht.
    Ab und zu räumen die mal einen Wohnblock, in denen keine Zigeuner haust. Weil die ja auch nicht blöd sind. Die melden sich hier und kassieren Hartz IV ab, leben aber in deren Länder. Mit dem Vermieter (fast alles Türken ; die ja gerne einen leichten Euro ohne viel Arbeit machen) wird dann noch ausgehandelt, dass man einen Teil der Miete zurückbekommt oder nicht zahlen muss. Denn das Amt zahlt nach dem Satz.

    Auf den Gedanken mal zu renovieren kommen die Zigeuner, die dort wohnen, überhaupt nicht.
    Die verwohnen einfach alles und ziehen dann eventuell weiter.

    Nicht dass die Herr Asylanten anders sind. Wie die – gerade in Gruppen – hausen, ist nicht normal. Denen ist alles scheiss egal. Aber auch hier ! Deutschland stellt Putzfrauen für die Ärsche ein.

    Aber es sind alles Fachkräfte, Goldstücke usw..

    Ich verstehe die Linken nicht. Seid Ihr wirklich so weltfremd ?

  23. Ius soli ist erstmal vom Tisch. Wird aber im Herbst wieder aufgewärmt. Renzi und Gentiloni sind dafür, bekommen aber Gegenwind von rechts. Dort gibt es wenigstens noch konservative Parteien.

  24. Ehrlich gesagt wieso nicht, soll Italien die 200k mit Visa ausstatten, ich wette die gehen dort hin wo es das meiste Geld für nichts gibt, also hierher. Vielleicht wachen dann paar mehr auf wenn wieder 200k auf einmal kommen. Und selbst wenn nicht sind wir 200k dem Ende des Sozialstaats näher.

  25. In einer italienischen Tageszeitschrift habe ich heute ein Interview mit einem französischen „Experten“ gelesen, laut welchem Deutschland sich die besten Migranten raussuchen würde und den Rest nach Frankreich abschieben würde. Über die Migrantenfluten, die seit 2015 über Dtl. hereinbrachen, schweigt man sich hier lieber aus.

  26. Ich wohne in der Schweiz und bin früher gerne mal runter nach Italien gefahren. Im April war ich ein paar Tage in Mailand und bin immer noch geschockt. Mailand ist mittlerweile eine afrikanische Stadt. Sie stehen überall vor Geschäften, vor Cafes oder Restaurants betteln, spucken auf die Erde und glotzen blöd. Der Hauptbahnhof ist voll mit denen. Italien hat kein Sozialsystem und so werden die Fachkräfte früher oder später nach Norden ziehen. Das Grundrecht für Asyl kennt ja keine Obergrenze:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/merkel-grundrecht-auf-asyl-kennt-keine-obergrenze-13797029.html

    Die Geduld der Bevölkerung evt. schon….

    • Orianna Fallaci hat in „Die Wut und Der Stolz“ diese Negerinvasion und das barbarische Negergelungere in Italien genau nach 9/11, also noch im selben Jahr, 2001, so wütend beschrieben. Ich als Tedesci konnte da nur nicken: Mir sind die dreisten, brutalen afrikanischen Spucklinge nicht wegen ihrer Farbe, sondern wegen ihres Verhaltens schon seit den 70/80ern an Frankreichs Küsten zwischen Atlantik und Mittelmeer übel aufgestoßen. Obwohl die da nur penetrant Holzelefanten und Ledergürtel verkauften. Von mir aus. Die aggressive Schmeißfliegenpenetranz und latente Drohung waren jedoch schon damals das Problem.

    • immer wieder gern gesehen
      allerdings hätte die Begleiterin auch viele Möglichkeiten gehabt
      sie wußte nur nicht wie
      das lernt man dann in einem KravMaga kurs
      ja Landsleute, auch ganz alte Leute könnten das lernen….
      sogar wenn man im Rollstuhl ist

    • Auch da wieder, geht mir runter wie Öl: Der Tourismus lebt von Klischees.

      Zu Italien gehört eben ras römische Reich und sein Trümmer, dazu italienische Eleganz, Schuhe, Mode. Zu Italien gehören keine Neger. Der Milliarden-Euro/Dollar Tourismus, gerade der, der für Europa wirbt, geht konsequent den Bach runter (auch wenn das bisher „die Branche“ vehement negiert), wenn ganz Europa ein afrikanisch-islamischer Slum geworden ist. Dann kommt kein Ami, kein Chinese, kein Japaner mehr nach Europa, der da „Italien, England, Deutschland, Holland, Schweden“ erleben wollte – und stattdessen überall auf tollwütige Mohammedaner trifft, die den Rest des Landes, seine typischen Häuser, seine Städte, seine Illusion, nur noch wie von Wespen ausgehöhlte Hüllen erscheinen läßt.

      Kann sich jemand einen überlebensfähigen Touri-Katalog/Reisebüro vorstellen, der mit „Deuschland – ein islamisches Paradies“ wirbt? Mit Minaretten als skandinavische, britische, ach was, mittel-, süd-, nord-, west-, ostdeutsche- Attraktion wirbt? Oder, beliebiges europäisches Land einsetzen, „Willkommen in der Scharia?“

    • Was macht das Mädel, eigentlich nüscht.
      Immer feste drauf . KravMaga hin oder her. Ins Gemächt geht immer !

    • Die müssen aber nur ein mal Glück haben. Der sich verteidigende Italiener muss aber immer Glück haben.
      Man sollte sich also möglichst nicht auf solche Kämpfe einlassen und wenn es doch unbedingt notwendig sein sollte, dann darf man nicht so lasch rangehen, sondern dann muss jeder Treffer sofortige Kampfunfähigkeit des Gegners bedeuten. Also nicht hier mal ein bisschen boxen und da mal ein bisschen treten.

  27. zeitzeuge_62 17. Juli 2017 at 12:41
    Im April war ich ein paar Tage in Mailand und bin immer noch geschockt. Mailand ist mittlerweile eine afrikanische Stadt. Sie stehen überall vor Geschäften, vor Cafes oder Restaurants betteln, spucken auf die Erde und glotzen blöd.

    Ah, Italia! Das sind die weltberühmten Penner arrabiata.

    • da kann ich nur zustimmen, ich bin des öfteren in italien unterwegs, rom, mailand, neapel etc überall das gleiche bild, es wird von tag zu tag unerträglicher für die bevölkerung
      hier sinds die arabs dort die negroiden…bitter

    • Och, das sind nur Italiener die zu lange in der Sonne gelegen haben und daher schwarz geworden sind.

    • Was war Mailand für eine tolle Einkaufsstadt, v.a. für die betuchte Kundschaft.
      Ein Juwel an Kultur und Architektur.
      Was ist nur los mit den Verantwortlichen in Italien. Warum läßt man zu, daß eine grandiose Stadt verkommt und den Bach runter geht ?

  28. Wie das Foto zeigt, freuen sie sich noch. Nur mit der Freude wird es nicht lange dauern. Bald ist dann Schluss mit lustig, obwohl sie in Deutschland, ihrem Sehnsuchts-Ziel, gleich an eine Neubauwohnung und andere Annehmlichkeiten kommen. Für umme.

    Und obwohl sie hier im Übermaß alles kriegen und sogar viel mehr als sie jemals hatten und das monatlich, laufen sie mit ernsten Gesichtern durch die Gegend. Von Freude kein Spur; eher wirken sie schwer beladen. Ob das wohl am Wetter liegt oder daran, dass Geld doch nicht glücklich macht?

    • M.Böhmer: „……Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

      Ich hätte auch Lebensfreude pur, wenn ich wüßte, daß ich die nächsten Jahrzehnte von doofen Trotteln durchgefüttert würde !! Wahrscheinlich würde ich mich am Boden kringeln vor lauter lachen, in einem Lachkrampf den Bauch halten !

  29. Selbst die 2 Millionen „Flüchtlinge“ vom letzten Jahr,jucken den Michel garnicht!Merkel wird weiterhin,und die nächsten vier Jahre die feuchtesten Wünsche der Linken und der Grünen erfüllen/vollstrecken.Alle,die das anders sehen,werden einfach durch die braune Soße gezogen.

  30. nur so

    Ebola in Italien ausgebrochen
    Mittlerweile sind 40 Fälle von Ebola in Italien registriert.
    Es ist ein Mysterium, dass in Italien bislang nur 40 Fälle von ausgebrochenen Ebola registriert worden.
    Die Ausbreitung gelang, weil die Massenanstürme vom afrikanischen Kontinent auf Europa nicht abreißen und selbst Infizierte, die es zumeist nicht wissen, dass sie infiziert sind, sich auf die Reise ins europäische Schlaraffenland begeben.
    Die im Senegal ausgebrochene Krankheit hat nicht nur dort viele Opfer gefordert, sondert grassiert nun auch in Italien.

    Erste Warnungen kamen bereits vor Wochen aus Lampedusa, aber keiner wollte sie hören.
    Auch wurde von den Ärzten auf Lampedusa sofort ein warnender Bericht über „die Verschleppung des Ebola-Virus nach Europa, seine Ausbreitung und die Folgen“ im Internet veröffentlicht.
    Doch dieser wurde umgehend – aus Gründen der „nationalen Sicherheit“ – entfernt.
    Die Löschung wurde am 16. April vorgenommen.
    In dem Bericht hieß es unter anderem, dass die Epidemie sich bereits auf Lampedusa ausbreite und bereits Fälle vom Ausbruch registriert seien.

    Auf Anfragen beim Gesundheitsministerium schwieg man sich darüber aus und verweigerte jedwede Stellungnahme.

    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2014/07/07/ebola-in-italien-ausgebrochen/

    • „Wertvoller als Gold“
      Kim Jong Chulz alias „Mr. Hundertprozent“

    • Nicht, dass wir von unseren neuen Freunden
      nicht sämtliche bis dato bei uns ausgerotteten Pestilenzen als kulturelle Draufgabe bekämen –
      aber haben Sie bzgl. Ihrers Ebola-Kommentares einmal auf das Datum der entsprechenden Artikel geschaut???
      Die sind von 2014 und 2015!
      Also bitte!!!

  31. Afrikas Jugend

    Die kommende Völkerwanderung

    Afrikas Geburtenrate explodiert. Bis 2050 könnten fast 2,5 Milliarden den Kontinent bewohnen. Korruption und Massenarbeitslosigkeit treiben die Jugend auf eine gefährliche Reise nach Europa. Ein Kommentar.

    Mehr:

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/perspektivlosigkeit-treibt-junge-afrikaner-nach-europa-14517310.html

    Im Grunde ist das wie bei der Völkerwanderung der Barbaren, die seinerzeit zum Untergang des römischen Reichs geführt hatte. In spätestens (!) 30 Jahren, wenn nicht schon früher, wird es durch die Flutung Europas durch „Flüchtlinge“ zu einem allgemeinen Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung kommen und dann wird der „Krieg aller gegen alle“ herrschen: Afrikaner gegen Afghanen, Pakistaner gegen Syrer, Türken gegen Kurden, aber auch: Afrikaner gegen andere Afrikaner, Araber gegen andere Araber usw. Im Grunde: Jeder gegen jeden. D.h. Europa wird zum „failed continent“ und wird von Warlords, Gangsterbossen und Marodeuren beherrscht.

    Ist wie mit dem „Dritten Reich“ und der DDR: Der Mensch lernt immer nur aus konkreten Erfahrungen, besonders aus negativen Erfahrungen. Stellen wir uns schon mal drauf ein.

    • Was wir gerade erleben, ist der größte Terror-Anschlag in der deutschen Geschichte mit zwei der tödlichsten Waffen: der Massenmigrations- und der „Volksvertreter“-Waffe.

      Diese „Flüchtlinge“ sind nichts anderes als ein feindliches Heer, das bereits in jeder Stadt und jedem Dorf seine Lager aufgeschlagen hat.

      In dem Moment, wenn diese „Flüchtlinge“ erkennen, dass sie getäuscht wurden, werden sie sich das mit Gewalt nehmen, was ihnen versprochen wurde.

      Wir werden marodierende „Flüchtlings“-Horden erleben, die plündernd und mordend durch unsere Städte ziehen, um sich das mit Gewalt zu nehmen, was ihnen versprochen wurde („kommt alle her, die minderwertigen, ungläubigen Deutschen bauen uns Häuser, geben uns Geld, ihr Land und ihre Frauen und Kinder“).

      Unsere Städte werden brennen und sich die aus ihren Häusern gezerrten und erschlagenen Deutschen in den Straßen türmen – noch dieses Jahr.

  32. Auf dem Bild erkenne ich deutlich Astrophysiker, Gehirnchirurgen und hinten links ein Maschinenbauingenieur, puh, da haben wir Glück, Europa ist gerettet.
    Aus dem rot-grünen Bremen, wo Geisteskranke als Politiker getarnt Geld einsacken, wird auch immer wieder schönste Erlebniskultur geboten. Nachdem in der Kloake rund um den Hauptbahnhof die Neger offen dealen dürfen, kommt es hin und wieder zu Übergriffe auf Polizisten während tägliche Angriffe auf Bürger gar nicht mehr zur Kenntnis genommen werden. Die Tatverdächtigen waren dunkelhäutige Mohammedaner mit Ziegenbart und Krauskopp, Goldschätze, die keine Konsequenzen fürchten brauchen. Die Härte der Richter, Staatsanwälte, Polizisten und Henker gilt nur den schon länger hier lebenden.

  33. Da gibts nur eins: Brenner dicht und alle Leo´s dort aufgestellt, die verfügbar sind !!

  34. ISLAMISCHE NEGER-SIPPEN u. ihre deutschen Diener/Dhimmis

    Gauck mit der somalischen Islam-Lobbyistin Asma Abubaker Ali, die mit Eltern u. fünf Geschwistern von Libyen, wo die Neger-Sippe 25 Jahre lebte, angebl. über Tunesien herkam. Den Jammer-Bettelblik kann sie schon, 2015:
    https://www.ovb-online.de/bilder/2015/06/21/5152091/1901483183-67741751_526-353a.jpg
    u. hier einen Studienplatz für Medizin fordert, ein oder beide großen Brüder hätten schon…
    https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Bilder/DE/Bildergalerien/2015/20150622_Gedenktag/gedenktag-fuer-opfer-von-flucht-und-vertreibung5.jpg?__blob=thumbnail&v=3
    BRDDR-GEDENKTAG FLUCHT u. VERTREIBUNG 2015:
    https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Bilder/DE/Bildergalerien/2015/20150622_Gedenktag/gedenktag-fuer-opfer-von-flucht-und-vertreibung3.jpg?__blob=thumbnail&v=3
    +++++++
    2012, noch ungemästet auf Michels Kosten: Familie Osman mit (von links) Vater Abubaker Ali, Saatfeld-Mutter…
    https://www.hna.de/lokales/goettingen/friedland-fluechtlinge-lernen-deutschland-kennen-2500226.html
    Bruder Achmed (2012 – 19 J.) trotzig – Ob er zum Mudschahid mutieren wird?
    +++++++
    Teilnehmer am Auftaktgespräch zum Thema Zuwanderung und Integration Quelle: BMI 2014
    „Wir sind ein offenes und tolerantes Land und wir brauchen Vielfalt!“ betonte de Maizière.
    Frau Asma Abubaker Ali (2014 – 25 J.), ihr Aufpasser(Mahram) Herr Mohamed Abubaker Ali (2014 – 23 J.), ihr Bruder:
    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/2014/02/auftaktgespraech-integration.html
    +++++++
    ABUBAKER ALI OSMAN – „DIE AUSERWÄHLTEN“
    Ahmed(2014 – 21 J.) wiedermal mit verschränkten Armen, d.h. Kuffar nix Freunde, Koran 3,28!
    https://chrismon.evangelisch.de/artikel/2014/20603

  35. https://pfaffenhofen-today.de/39359-studie-170717

    „Wie sicher fühlen sich die Menschen in Bayern?
    Für einen Sonderbericht wurden die Ergebnisse der Befragung von rund 5000 Bürgern im Freistaat ausgewertet.

    Migranten sind vor allem häufiger Opfer von Gewaltdelikten (Körperverletzung und Raub), Konsumentenbetrug und Fahrraddiebstahl als Einheimische. Vor dem Hintergrund der aktuell hohen Flüchtlingszahlen empfiehlt Özsöz, auf das erhöhte Viktimisierungsrisiko der Migranten seitens der Polizei und Politik ein verstärktes Augenmerk zu richten. “

    Özsöz = Frau Dr. Figen Özsöz !
    Die Frau unterstellt uns, daß wir den armen „Migranten“ doch ständig die Fahrräder klauen, dabei werden gefühlte 99,9 % aller Straftaten gegen „Migranten“ doch von deren lieben Mit-„Migranten“ verübt!

    Am Schluß des Artikel ist ein Link zu diesem 68-seitigen Bericht!

  36. Eigentlich hat dieses Land es nicht anders verdient. Wenn die einheimischen ihren eigenen Untergang hinnehmen und noch befördern indem sie ihren Invasoren noch Teddybären zu werfen, dann ist ihnen nicht mehr zu helfen.
    Ich kann das alles nicht mehr ertragen. Nicht mal die alten Kumpels, alte Freunde, die diese Invasion relativieren oder ganz ignorieren..
    Die alle weiter in ihrer kleinen Welt leben mit Fußball, Bier, Television oder sich in intellektuellen Zirkeln die Köpfe über unwichtige Themen heiß reden.
    Es übersteigt einfach ihre nicht vorhandene Fantasie um sich vorzustellen was hier abgeht und noch abgehen wird. Diese Leute wachen erst auf, wenn sie im Güterzug sitzen. Das gab es schon einmal. Ich werde mit diesen Menschen nicht mehr diskutieren. Mein Instinkt sagt mir:
    Es ist sehr bald Zeit zu gehen!

    • Zeit zu gehen? Wenn sie dies kommen sehen, dann empfehle ich ihnen sehr früh zu beginnen. Ein Aufenthaltstitel in einem aussereuropäischen, stabilen, (0,4%) muselfreien Land, mit einer dem Europäer freundlichen Willkommenskultur ist sehr bürokratisch und langwierig. Mehrere Interkontinentalflüge, Anwalts- und Papierkram und erhebliche Kosten haben mich erwartet. Allein die Bewilligung als Ausländer ein Konto bei der Staatsbank eröffnen zu dürfen … eine Odyssee. Stellen sie den Wunsch nach dem neuen Wagen ein Jahr zurück, zugunsten eines kleinen Papiers…im Bedarfsfalle werden SIE in der neuen Wunschheimat durchgewinkt und landen nicht in einem Auffanglager um zurückgeschoben zu werden. Weil, es gibt sie noch, Länder die ihre Zuwanderung resolut steuern. In so eines möchten sie doch?
      IM Erika hat sich für Paraguay entschieden.

    • Elvezia
      Danke für Ihre Tipps, aber ich möchte nicht unbedingt Nachbar von Frau Merkel werden. Es gibt auch noch andere Enklaven in Brasilien, Asien und verschiedene Inseln usw. Nur hier in Deutschland ist das Ausmaß der Invasion bei gleichzeitiger Ignoranz der Bevölkerung wirklich nicht mehr erträglich.

  37. Völkerwanderungen kann man abwehren. Genau wie man größenwahnsinnige totalitäre Kriegsmaschinen abwehren und besiegen kann. Stichwort „Bedingunsgslose Kapitulation“. Deutschland und Japan. In der Zeit keine Chorknaben. Die Historie gerade der 1./europäischen Welt ist da in ihrer jüngsten Historie sehr reich. Reich an Millionen Toten, die Millionen Tote in Kauf nahmen. Ging und geht an Islamien vollkommen vorbei, das in den zwei mörderischen „Weltkriegen“ dank seiner wenigen mörderischen Barbaren und mangelnden Schlagkraft – die nichtsdestotrotz islamisch mörderisch war, Tote waren denen wurst, seltsam blaß blieb. Und daher sind auch die europäischen/zivilisierten Massenmord-Lektionen denen Wurst.

    • Dieser Kommentar ist gut:
      „Refugees from what? Really crappy countries?“

  38. Merkel wird sich wohl mit den Italienern geeinigt haben, dass man die 200’000 gerne aufnehmen wird, nur lieber erst nach der Bundestagswahl.
    Interessanterweise kritisieren alle die Visegrad-Staaten. Nehmen aber selber auch lieber keine Refugees auf.

  39. Die sollen nur alle kommen.
    Die sollen uns alle überrennen. Neger, Neger, Neger, überall Neger (so sieht es ja bereits im Bahnhofsviertel von München aus).
    Aber sie sollen alle noch vor der Bundestagswahl kommen. Dann müßte doch auch der dümmste Deutsche begreifen, wen er wählen muss.

  40. Die Distanz zwischen Europa und Afrika beträgt ungefähr 480 Km. Die Grenze liegt also bei 240 Km. Was haben also europäische Schiffe 10 Km vor Lybien zu suchen? Haben sie etwa noch Abmachungen mit Schlepperbanden?

  41. Die Schiffsbesatzungen, die diese „Flüchtlinge“ aufnehmen und nach Europa bringen gehören wegen Schlepperei vor Gericht. Es kann nur eine eindeutige Weisung geben, retten ja und dann sofort zurück zur Afrikanischen Küste.

  42. Deutscher Michel ! Wehe ! Wehe !
    Wenn ich all die Neecher sehe !
    Die zu allem gar nix taugen.
    Dir wird wohl bald schwarz vor Augen.

    Das Merkel meint, dir zum Verdruß,
    Neger gibts im Überfluß !
    Die bescher ich Michel dir !
    Barmherzigkeit ist eine Zier.

    Sie sind halt da ! Und schon
    Lehr ich dich : Integration !
    Ein Hokuspokus Zauberwort !
    Sag es nur in einem fort !

    Dann wird das alles schon was werden,
    Und Schland ein Paradies auf Erden !

  43. Serge Boret Bokwango, Mitglied der Ständigen Vertretung des Kongo bei den Vereinten Nationen in Genf (UNOG) veröffentlichte am 8. Juni 2016 einen offenen Brief auf der italienischen Nachrichten-Webseite „Julienews“:
    „Die Afrikaner, die ich in Italien sehe sind der Abschaum und Müll Afrikas Ich frage mich, weswegen Italien und andere europäische Staaten es tolerieren, dass sich solche Personen auf ihrem nationalen Territorium aufhalten“ Bokwango abschließend: „Ich empfinde ein starkes Gefühl von Wut und Scham gegenüber diesen afrikanischen ,Immigranten, die sich wie Ratten aufführen, welche die europäischen Städte befallen. Ich empfinde aber auch Scham und Wut gegenüber den afrikanischen Regierungen, die den Massenexodus ihres Abfalls nach Europa auch noch unterstützen.“

  44. Dann wird das alles schon was werden,
    Und Schland ein Paradies auf Erden !

    Die SED Merkel spricht so soll es werden!
    Und Schland kann sich beerdigen.

  45. Wenn ich mir dieses gewollte, politische Prozedere der Migranten-Politik, mit samt
    der Landnahme durch Migranten nach Deutschland, (Der Flüchtlingsstatus ist ja etwas anderes), und am Wenigsten in die Anderen Europäischen Ländern betrachte, muss man zwangsläufig, zu der Erkenntnis kommen:

    Dass hier ein bewusster und gesteuerter Bevölkerungsaustausch vonstatten geht, ohne dass
    die „Deutsche Bevölkerung“ in irgendeiner Weise, darauf Einfluss nehmen konnte oder noch kann …..
    obwohl wir angeblich in einer Demokratie Leben, ohne befragt zu werden.

    „Das Einzige was man aktuell machen kann ist, Merkel und ihre Unterstützer müssen abgewählt werden!“

    Außerdem, wenn man sich an die Geschichte des National-Sozialismus zurück erinnert, muss man mit erschaudernund entsetzen feststellen, dass die Nazis vom Prinzip und von ihrer Vorstellung her, durch Rassenveränderung und Austausch der Gesellschaft, und Verbreitung ihrer Ideologie und Planung ihrer Wunschgesellschaft, dem sehr ähnelt und nahe kommt, was Merkel momentan mit ihrer Rechtswidrigen Politik der Öffnung der Grenzen macht, und in Folge dessen, eine Veränderung durch diese Invasion einer völlig andere Kultur, von angeblichen Flüchtlingen nach Deutschland, bewusst Einfluss nimmt, steuert und lenkt,und gesteuert Einfluss nimmt, auf die Zusammensetzung unserer Gesellschaft, und dadurch mit aller Gewalt eine tiefgreifende Veränderung in unserer Gesellschaft herbei führt…… Das nennt man Rassen-Politik!

    Dann kommt noch passend hinzu, dass zum gleichen Zeitpunkt, rechtswidrige, der Meinunsgfreiheit- unterdrückende Gesetze verabschiedet werden. Unter anderem, soll die Bevölkerung zu akzeptieren haben. dass sie in einer von Wahnsinnigen getriebenen, Genderwahn-Gesellschaft zu Leben hat.
    Des weiteren wird es als selbstverständlich angesehen, dass unsere Identität, Kultur und Werte, durch den Islam ersetzt werden müssen …. und wir das ohne Murren zu ertragen haben.

    Hallo Merkel und ihre Vasallen:
    Hört Ihr noch die Einschläge?

    Nun zur angebliche Humanen Migranten-Politik.

    Das Merkel, dieses alles aus Humanitären Gründen machen musste, ist nicht glaubhaft, und eine Zweckbehauptung! Es gab noch andere Möglichkeiten …. Die Migranten wollten sich halt nicht registrieren lassen …. Sie wussten schon genau warum sie das nicht gemacht haben.

    Sie Merkel, hat durch unverantwortliches handeln in der Migranten-Politik, den Schlüssel abgegeben, der unsere Grenzen verschlossen hatte, und hat damit, ganze Staaten und Länder aufgefordert, hauptsächlich nach Deutschland zu kommen.

    Dieses handeln von der „Autokratin Merkel“ (selbstherrliche, Alleinherrschende Frau), war und ist unverantwortlich, und zu aller erst gegenüber der eigenen Bevölkerung, folglich auch allen betroffenen Ländern gegenüber, denen durch das Merkel-Diktat, großer Schaden zugefügt wurde ….. das ist scheinbar Merkel völlig egal und ihr entgangen, so wie sie sich verhält …….

    Merkel muss weg!

    • Nö – einfach die Zähne einschlagen. Dann kann der Herr Neecher sein Frühstück aus der Schnabeltasse lutschen.

    • @ Kadiem: Affengehege – zur beidseitigen Sicherheit
      Was man bei Tollwutverdacht macht, weiß ich nicht so genau.

  46. Außerdem, wenn man sich an die Geschichte des National-Sozialismus zurück erinnert, muss man mit Erschaudern und Entsetzen feststellen, dass die Nazis vom Prinzip und von ihrer Vorstellung her, durch Rassenveränderung und Austausch der Gesellschaft, und Verbreitung ihrer Ideologie und Planung ihrer Wunschgesellschaft, dem sehr ähnelt und nahe kommt, was Merkel momentan mit ihrer Rechtswidrigen Politik der Öffnung der Grenzen macht, und in Folge dessen, eine Veränderung durch diese Invasion einer völlig anderen Kultur, von angeblichen Flüchtlingen nach Deutschland, ganz bewusst Einfluss nimmt, steuert und lenkt, und durch ihr handeln, gezielt auf die Zusammensetzung unserer Gesellschaft nimmt, und dadurch mit aller Gewalt eine tiefgreifende Veränderung in unserer Gesellschaft herbei führt……

    Das nennt man dann Rassen-Politik!

    Korrektur:
    Sorry!

  47. Mühelos hätten die Altvorderen die gegenwärtige Völkerwanderung abgewehrt

    An sich würde der Versuch der Neger und Sarazenen, Europa mit waffenlosen Kolonisten zu überrennen, in die Komödie gehören und zu Zeiten von Karl dem Hammer und Prinz Eugen wäre dies ganz unzweifelhaft der Fall. Damals hätte man sich nach Kräften gegen die Eindringlinge gewährt und diese nicht mit seinen Kriegsschiffen auch noch aus dem Mittelmeer fischen lassen oder ihnen gar staatliche Armenhilfe gezahlt oder Unterkünfte beschafft. Der kommende Untergang Europas wird also allein von dessen sittlich-politischer Verkommenheit verursacht oder wie der Geschichtsschreiber Theodor Mommsen sagen würde: „für eine Besatzung, die sich nicht wehren will, zieht der größte Schanzkünstler vergebens seine Mauern und Gräben.“ An Mitteln zur Selbstbehauptung fehlt es dem heutigen Europa jedenfalls nicht. Mit nur minimalem Aufwand könnten die Grenzen gesichert und die fremdländischen Eindringlinge aus den europäischen Ländern ausgewiesen werden. Europas Untergang wäre also vermeidbar.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  48. News from Simbawe !

    Nö, nich das “ Three Brothers killed in Raping a Crocodile “ … Das ist alt !

    Ein businessman brauchte einen Menschenkopf für eine Zeremonie und versprach einem jungen Neger eine hohe Belohnung.
    Der ging nach Hause, machte seine Schwester einen Kopf kürzer und lieferte brav besagtes Teil.
    Als die Mutter von einem Kirchenbesuch nach Hause kam, sah sie die Bescherung …
    https://zimnews.net/karoi-man-kills-sister-chops-off-head-business-rituals/
    Vielleicht gelingt dem „karoi-man“ die Flucht nach Dtl., und er findet Asyl, weil er von der Polizei verfolgt wird ?
    Alles schon mal dagewesen !
    Im dt. Irrenhaus !

  49. Wir sparen jetzt für unsere Auswanderung in ca. 5 Jahren. Bloß weg hier!

    • Sie sollten sich schämen!

      …egozentrisch aus der BRDDR abhauen, wie Neger aus ihren afrikan. Diktaturen.

      Sie können Deutschland nicht lieben, denn Deutschland ist mehr als polit. Staat u. Regierung, u. weil Sie Deutschland kampflos den Negern u. Moslems überlassen.

      Hoffentlich kommen Ihre Nachfahrenn niemals zurück, wie die Rußlanddeutschen, wenn es Deutschland irgendwann wieder gut gehen sollte u. die zurückgebliebenen, von solchen, wie Ihnen, im Stich gelassenen Generationen es retteten u. aufbauten!!!

      Dies zu unsolidarischen Deutschlandverrätern, den deutschen Auswanderern!

  50. Sturm auf Italien? So wie die Dinge liegen, holen NGOs aus dem Norden die „Stürmer“ kurz hinter der libyschen Küste ab. Wenn das Mittelmeer so flach wäre die Nordsee, würden die „Stürmer“ einfach hinlaufen… Und ab da Transfer nach Italien. Wer sich so dämlich stürmen lässt, hat es eigentlich nicht besser verdient.

  51. Folgende Schiffe werden als NGO-Flüchtlingshelfer eingesetzt und pendeln zwischen Süd-Italien und der lybischen Küste. Es ist auffällig, dass immer dann, wenn die drei großen Schiffe Prudence, Hestia und Aquarius in der Nähe der lybischen Küste sind, von der Küste aus 20 bis 30 Schlauchboote gleichzeitig starten. Sind die drei großen Schiffe in Italien, dann startet kaum jemand von der lybischen Küste.

    VOS PRUDENCE (IMO: 9664213, MMSI: 247324600), 2937 tons, 75 Meter lang
    VOS HESTIA (IMO: 9529061, MMSI: 247278800), 1678 tons, 59 Meter lang
    AQUARIUS (IMO: 7600574, MMSI: 236527000), 1812 tons, 68 Meter lang

    PHOENIX (IMO: 7234272, MMSI: 312024000), 446 tons, 40 Meter lang
    IUVENTA (IMO: 5222354, MMSI: 244870962), 184 tons, 33 Meter lang
    SEA WATCH 2 (IMO: N/A, MMSI: 244870698), 32 Meter lang
    SEA-EYE (IMO: N/A, MMSI: 244630187), 26 Meter lang

    SEA-WATCH 2 TENDER (IMO: N/A, MMSI: 211721530), 6 Meter lang
    IUVENTA RESCUE (IMO: N/A, MMSI: 211740470), 6 Meter lang

    • Es ist mal dringend notwendig, die Finanzierung dieser aufgelisteten Schiffe aufzudröseln. Durch Gutmenschenspenden kann man so große teure Schiffe nicht bezahlen. Diese Spenden sind bereits nach wenigen Tagen Betrieb aufgebraucht. Wer also bezahlt die Millionen und mit welcher Motivation?

  52. Wer das bezahlt?

    Wer unsere Gesellschaft verändern und zerstören will ….
    Da sind sehr viele daran interessiert, von Politik, Medien, Finanzgruppierungen, Kriminelle
    und Menschen die sich auf einer Mission mit Visionen befinden, die geisteskrank sind.

    Die gehen auch über Leichen!

  53. Das ist das End Game. Samthandschuhe ausziehen.

    Die sind irre. Ich sehe hier nur noch ein Gegenmittel

    Korane in ästhetischen Interventionen in öffentlichen Plätzen. Man denke an die Mohammedbilder aus Dänemark. Das ist härter. Wenn so was in den sozialen Medien hochkocht kauft die islamische Welt ihre Autos und Panzer vielleicht woanders – und das tut dem Regime weh. Dann ändert sich die Kosten-Nutzen Rechnung.

  54. Wie kann man überhaupt „schiff“brüchig werden, wenn man lediglich Schlauchboote benutzt?
    Ein Schlauchboot ist doch gar kein Schiff. Also gelten dann auch die Gesetze nicht, die für Schiffbruch gelten.

    Außerdem muss laut diesem Gesetz der Gerettete zum nächsten Hafen gebracht werden. Selbst wenn man Libyen ausklammert wegen Krieg, dann ist der nächste Hafen in Tunesien und nicht in Italien. Daran kann man erkennen, dass es den NGO-Rettern nicht primär um die Rettung geht, denn dann müssten sie die Geretten nach Tunesien bringen, sondern denen geht es um die Schädigung der europäischen Stabilität. Da benutzt also eine fremde Macht die Migrationswaffe mit den NGOs als Proxy, um einen alternativen Krieg gegen uns zu führen.

  55. Ich habe übrigens den Verdacht, dass jemand absichtlich defekte und leere Schlauchboote an geeigneter Stelle platziert, so dass sie noch eben vor dem Absaufen entdeckt werden und dann rein fiktive Todeszahlen gemeldet werden, die man aufgrund des Fassungsvermögens dieser Schlauchboote einfach annimmt. Es ist nämlich nahezu ausgeschlossen, dass man zwar noch Reste dieser Boote findet, aber keine Person in Schwimmweste in der Nähe. In der ZDF-Doku „37 Grad –
    Rettung in letzter Sekunde – Titus gefährliche Mission“ war auch so ein Fall zu sehen. Ein gerade absaufendes leeres Schlauchboot und kein einziger Überlebender, keine Schwimmweste, kein gar nichts. Die Schlauchbootreste wurden dann mit Farbe besprüht und es wurde eine Anzahl völlig fiktiver angeblich Ertrunkener gemeldet. Das sieht mir schwer nach Propaganda aus, um durch die scheinbar hohen Zahl Ertrunkener Mitleidgefühle auszulösen.

Comments are closed.