Hollywood-Stars Megan Fox mit Sohn Noah (l.) und Charlize Theron mit Sohn Jackson im pinken Kleidchen (r.).
Hollywood-Stars Megan Fox mit Sohn Noah (l.) und Charlize Theron mit Sohn Jackson im pinken Kleidchen (r.).
Print Friendly, PDF & Email

Von OLIVER FLESCH | Wie viele kleine Jungs kennen Sie aus Ihrem Umfeld, die lieber ein Mädchen sein würden? Oder kleine Mädchen, die lieber Jungs wären?

Wahrscheinlich kennen Sie weder den einen noch den anderen Fall. Nicht weiter verwunderlich, schließlich fühlt sich nur etwa 0,13 Prozent der Gesamtbevölkerung in ihrem Geschlecht unwohl, bei kleinen Kindern ist die Zahl noch nicht einmal messbar – also bei uns in Deutschland, in Hollywood dagegen schon.

„Bei uns zu Hause gibt es keine Regeln“

In Beverly Hills leben gleich drei Superstar-Kleinkinder im anderen Geschlecht. Seit neuestem auch Noah, der grad mal vierjährige Sohn von Megan Fox (31). Das Söhnchen des „Transformers“-Stars turnt laut Mama angeblich am liebsten im Prinzessinnenkleid durch die Gegend. Megans Gender-Begründung: „Bei uns zu Hause gibt es keine Regeln“.

Die gute alte antiautoritäre Erziehung, endlich auch in Hollywood angekommen. Wirzulande kennen das ja noch zu gut von der GRÜNEN 68er Latzhosen-Generation. Kleinkinder, die im Kindergarten die Wände mit ihrem eigenen Kot beschmierten. Ein längst überholtes Erziehungskonzept – es stank einfach zu sehr.

Auch Charlize Therons Sohn Jackson wäre lieber wie die Mami. Er trägt seine langen Haare gern geflochten, wenn’s zum Ballett geht, plus Kleidchen, Bling-Bling-Sandaletten und, ganz wichtig für einen Fünfjährigen…, ähhh, für eine Fünfjährige: Nagellack! Von dem Oscar-„Monster“ Charlize Theron (42) wohl zu viel gesoffen hat.

Genauso, nur andersherum, läuft’s im Hause „Lara Croft“ Angelina Jolie (42): Tochter Shiloh (11) kann man inzwischen getrost als Vorzeige-Exemplar des Transen- resp. Gender-Wahns in Hollywood bezeichnen. Sie macht bereits seit etlichen Jahren auf Junge.

Angelina Jolies Tochter Shiloh (2.v.r.) sieht aus wie ein Junge und soll ihre Mutter schon um eine Geschlechtsumwandlung gebeten haben.

Adoptierte „Schoko-Babys“ schon wieder out in Hollywood

Wie kann es sein, dass wir mit diesem Phänomen in der realen Welt kaum konfrontiert werden, es aber in der kalifornischen Traumwelt geballt aufritt? Ganz einfach: In Hollywood will jeder ganz vorn dabei sein. Und vorn ist meistens links. Da wird auf jeden Trendzug Richtung Blödmannshausen aufgesprungen.

Vor einigen Jahren war es in Mode, Kinder zu adoptieren, am liebsten in der Trendfarbe „Dunkelbraun“. Damit lässt sich inzwischen nix mehr reißen. Wer heute in Hollywood hipp sein will, „erzieht“ sein Kind zum „Transgender“. Alles andere wäre ja auch langweilig. Die meisten US-Schauspieler sind sogenannte Liberale. Was im Englischen nicht wie im Deutschen für „freiheitlich“ steht, eher für links bis linksfaschistisch. Menschen wie Jolie, Theron und Fox stehen für alles, was die Mehrheit überall auf der Welt verachtet: Politische Korrektheit und Gender-Mainstreaming.

„Kinder wollen das eben so“

BILD zitiert Kinder- und Jugendpsychiater Dr. Michael Winterhoff (62): „Kinder werden in unserer Gesellschaft zunehmend alleingelassen und in ihrem Verhalten auch nicht mehr korrigiert. Das gilt besonders für Konventionen und Kleidung. ‚Die Kinder wollen das eben so‘, ist eine bequeme Ausrede.“

Was also läuft bei Jolie, Theron und Fox verkehrt? Einiges. Und das seit langer Zeit:

  • Die Eltern von Megan Fox litten unter religiösen Wahnvorstellungen. Obskure Rituale, wie Mutproben mit Schlangen und nachgestellte Wiederauferstehungen von den Toten, gehörten zum Alltag der ganz kleinen Megan. Scheidung, als sie fünf war. Später, in der Schule, wurde sie gemobbt: „Ich habe aus Angst auf der Toilette gegessen“.
  • Als Charlize Theron 15 Jahre alt war, erschoss ihre Mutter den gewalttätigen Vater vor ihren Augen.
  • Angelina Jolie? Immer wieder Depressionen, Schwerstabhängigkeit, und der ewige Kampf gegen den übermächtigen Vater, „Oscar“-Preisträger Jon Voight.

Vielleicht wäre sinnvoller, die drei Damen würden sich in psychiatrische Behandlung begeben, statt ihre Störungen auf ihre wehrlosen Kinder zu übertragen. Was natürlich nicht passieren wird. Im Gegenteil, die Damen werden unseren Mädels als Vorbilder präsentiert; durch und durch „gute Menschen“:

Jolie war Sonderbotschafterin für das UNO-Hochkommissariat „Flüchtlinge“. Eine Bahnhofsklatscherin de luxe also. 2014 schenkte man ihr einen Ehren-Oskar für ihr „humanitäres Engagement“.

Und Theron wurde 2008 zur „UN-Friedensbotschafterin“ ernannt. Einzig Fox macht da nicht mit. Als sie einmal die Gage für eines ihrer Videos einem Frauenhaus spendete, mäkelte der US-Mainstream, dass sie „sonst aber in dieser Richtung kaum in Erscheinung tritt.“ Der US-Mainstream ist mindestens so links wie der Mainstream in GERMONEY…

122 KOMMENTARE

  1. Gelangweilte Millionärs-Weiber haben oft den pathologischen Drang, Aufmerksamkeit zu heischen.
    Viele klauen auch gerne. Oder saufen.
    Das mit der Genderei ist nur eine Variante. Grotesk!

  2. Die allermeisten unserer so genannten Hollywood-Stars sind nichts weiter als eine Bande von sträflichst überbezahlten Gesichtsvermietern und Textauswendig-Lernern! Kaum einer hat jemals eine richtig große, Oscar-reife Rolle gespielt. Andere sind wiederum so realitätsfremd und reden wie Blinden von der Farbe, siehe Meryl Streep und die Wahl von Trump zum Präsidenten bzw. deren gutmenschliche Anwandlungen. Eine Megan Fox ist hingegen schon so abgemeldet, dass ihr jedes (kranke) Mittel recht ist, um nochmal irgendwie in die Schlagzeilen zu kommen!

  3. Ich ein Kinder noch Ende der 80er geboren,mein Vater hätte mich erschlagen. Eine Watschn hatt noch nie einem Kind geschadet.

  4. Den ganzen Klapsenladen namens „Hollywood“ sollte man boykottieren. Hass wird dort gegen weiße Männer gepredigt und jede linksgrüne Perversion wird in den Filmen hochgejubelt. Das steigt offenbar auch diesen nichtsnutzigen, überbezahlten „stars“ zu Kopf. Widerliches Gesindel. Ich erinnere mich noch gut daran, wie etliche von denen drohten, im Falle eines Wahlsieges von Trump aus den USA auszuwandern. Nichts passierte! Es sind einfach nur Sprechroboter und Mietmäuler. Deswegen liebt die Presse diese Typen auch so.

  5. Mich interessieren diese Hollywood-Tanten überhaupt nicht. Ich lese auch keine BUNTE. Stimmt irgendwie etwas nicht mit mir?

  6. Mit der Einführung der Ehe für Alles ist auch hierzulande der letzte Sperrriegel gegen den Wahnsinn geöffnet. Die malträtierte Kinder werden lebenslange Kunden von Psychiatern werden.

  7. Die wohnen tatsächlich noch in den USA? Ich dachte 99% alles amerikanischen „Promis“ seien ausgewandert.

    PS
    TV-Kotz-Warnung

    heute abend darf Fettsack und Alkoholiker Oliver Kalkofe ungehemmt gegen die AfD hetzen. Olli Olli…. du wirst immer fetter und gedunsener. Lange machst du es nicht mehr

    http://www.tele5.de/kalkofes-waehlscheibe/afd

    Die Titelseite sagt schon alles

    heute · Fr, 6. Okt · 20:15-22:15 · Tele 5
    Kalkofes Wählscheibe

    Die Wahrheit über die Bundestagswahl. Mündliche Ellbogenchecks, leere Versprechungen… Kalkofes WÄHLSCHEIBE zeigt die ungeschönte Realität zwischen Polit-Polemik, Versprechungs-Versprechern und Elefantenrunde. Oliver Kalkofe deckt auf, legt den salzigen Finger in die Wahlkampf-Wunden der Reichstag-Gladiatoren: „Die Zukunft braucht neuen Kalk. Und einen Olli, der das durchsetzt.“ Wählen Sie TELE 5, am 6.10.2017, 20:15 Uhr mit Kalkofes WÄHLSCHEIBE.

    Vergeudete Lebenszeit

  8. Angelina Jolie? Die hat doch mehr als einen Hau. Das ist doch die Tante, sich sich beide Brüste und die Eierstöcke aus Angst vor Krebs entfernen ließ. Der knalllinke Hollywood-Zirkus ist ein Sammelsurium von neurotischen Egomanen.

  9. Heisenberg73 6. Oktober 2017 at 18:47

    Cendrillon 6. Oktober 2017 at 18:42

    Kalkofe war mal lustig. Vor 20 Jahren.
    ——————————————
    Ja, diese Verkaufssenderverarsche war unerreicht. Seit er (Kalkofe) meint, er müsse politischen Nonsens von sich geben, hat er bei mir verschi….

  10. Jeder Arsch mit Ohren schimpft sich heute „comedian“. Die meisten von denen sind linksverzerrt
    und sehr unwitzig. Sie kriegen im normalen Leben nichts geregelt. Siehe der kleine Witzteufel Pocher.
    Ein Verlierer halt.

  11. Wirklich Fälle für dem Psychiater / Psychologen. Sie scheinen ihre kindlichen Familien-Traumata auf Kosten ihrer Kinder (leiblich oder adoptiert) auszuleben. Eine spezielle Form des Kindesmissbrauch, der besonders bei Frauen vorkommt.

    Zusätzlich anscheinend noch der vermaledeite Laisser-faire-„Erziehungs“-Stil.

  12. In Polen bauen sie 2017 imposante Kirchen. In Deutschland diskutieren sie
    über das nächste staatsgepamperte Multikulti-Projekt. Das ist der Unterschied.
    https://twitter.com/LSteinwandter/status/916318360794816512

    Mangel an Priestern, Geld und Gläubigen: 140 katholische Kirchen abgerissen seit Jahrtausendwende
    Seit dem Jahr 2000 hat die katholische Kirche in Deutschland mehr als 500 Gotteshäuser aufgeben müssen.
    Das ergab eine am Freitag veröffentlichte Umfrage von katholisch.de, dem Internetportal der katholischen Kirche.
    Demnach wurden die Gebäude zum Teil entweiht und für andere kirchliche Zwecke genutz
    https://deutsch.rt.com/newsticker/58594-priestermangel-fehlendes-geld-zu-wenige/

    Dafür werden ja als Ausgleich die islamischen Hasspredigertempel gebaut.
    In diesen Sodom und Gomorra Deutschland gibt es keine christlichen Werte mehr, die beiden
    obersten Kuttenbrunzer Marx und Bedf.Strom legten ja unterwürfig in Jerusalem das Kruzifix
    ab, kein Wunder dass den Kirchenfürsten doe Gläubigen davonlaufen

  13. OT
    Horst Seehofer: „Ich kann ohne eine Lösung zur Obergrenze zu meiner Basis nicht zurück“. Das wird Merkel Wurst sein, sie muss mit Antonia Hofreiter und Fatima Benedikta Roth schachern. Horst ist so zu sagen von Angie und Antonia eingekesselt und Entlastung seitens der FDP ist nicht zu erwarten, nächstes Jahr sind ja Wahlen in Bayern. Horst meint das eine Obergrenze „die Akzeptanz in der Bevölkerung rasend nach oben treiben“ würde. Die FDP wäre ganz schön blöd ihm dieses Gefallen zu tun. Die CSU wird von Rotzgrün, der gelben Gefahr und der AfD bei der Landtagswahl in die Zange genommen. Daneben benötigt ihre Christlich-Soziale Doktrin ein „Nihil Obstat“ oder noch besser den Segen von den Kirchenfürsten Marx und Bedford-Strohm die von keinen Grenzen wissen wollen.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/csu-chef-horst-seehofer-beharrt-weiterhin-auf-obergrenze-15234106.html
    2018 wird Angie die CSU als Sperrriegel gegen ihr Fluten des Abendlandes mit Negern und Mohammedanern endgültig ausgeschaltet haben. Auch Bayern ist dann fest in gutmenschlicher Hand.

  14. Auch bei uns in Buntland stehen ja Tunten und Transen hoch im Kurs.
    Ich verkneife es mir (Maas-Zensur), Namen zu nennen.

  15. Hexenjagd gegen die IB

    Obwohl Martin Sellner und seine Mitstreiter von der IB die Crew der C-Star ausbezahlt und ihren Einsatz „Defend Europe“ vorerst beendet haben, strickt sich „die Welt“ mal wieder eine ganz eigene Geschicht.

    Das Schiff sei „in Barcelona gestrandet“ und in schlechtem Zustand. Auch die Crew sei krank und wäre „von der IB im Stich gelassen worden“. Die Behauptung der Einsatz wäre im August „vorzeitig beendet worden“ ist ebenfalls eine dreiste Lüge, was der Autor des Artikel leicht herausgefunden hätte wenn er sich die Mühe gemacht hätte auf Martin Sellners youtube kanal ein bisschen zu recherchieren…

    https://www.welt.de/vermischtes/article169390565/Schiff-der-Identitaeren-Bewegung-in-Barcelona-gestrandet.html

    Die Schmähkampagne zeigt leider Wirkung: Die linken Trolle toben sich gerade auf Martin Sellners Twitter Seite aus: https://twitter.com/Martin_Sellner

  16. Heisenberg73 6. Oktober 2017 at 18:47
    Viper 6. Oktober 2017 at 18:50

    Ja der war mal lustig, der Kalkofe. Lang ist es her. Man erinnere sich an die Sketche mit und über Achim Menzel (R.I.P). Heute erzeugt Kalkofe geistigen Durchfall. Wer einen gut bezahlten Platz an der ÖR-Sonne sucht, sollte tunlichst merkel- und linientreu sein. Die Lektion hat Dieter Nuhr erfolgreich gelernt. Gleichgeschaltete Medien brauchen gleichgeschaltete Staatssatiriker, die dem Volk mal ordentlich die Meinung geigen.

    Früher hiess es: „Kabarett richtet sich gegen die Mächtigen“. Heute ist es umgekehrt. Es geht vorwiegend gegen die kleinen Leute. Ganz besonders bösartig in dieser Hinsicht ist Kalkofe.

  17. Naja, in diesem absolut verkommen Sumpf „Hollyweird“ wundert mich das nicht. Typisch, die meinen wie fast alle Kulturschaffenden, zur Elite zu gehören. Für mich sind die meisten bloss Abschaum.

    Ich wiederhole nochmals, was ein Kollege mal auf einem Poster in den US-Südstaaten las:

    „First we bomb Bhagdad, then we bomb Hollywood“

  18. Joan Rivers bezeichnete kurz vor ihrem Tod Michelle Obama öffentlich als „Transgender“ (also ein Mann). „Wir alle wissen es“ sagte sie. Kurz danach ging eine OP schief und sie verstarb.
    https://www.youtube.com/watch?v=4115iei_IoM

    Transen sind weiter verbreitet als man denkt. Wenn Hollywood nun diesen Trend propagiert, ist das social engineering. Auf dass möglichst viele weiße Schafe ihre Kinder zerstören (oder glaubt ihr das machen die Moslems oder Neger? So eine Propaganda richtet sich nur gegen Weiße). Da fühlt sich der Weltbürger gleich noch weltbürgerlicher, wenn sein Kind ab 3 Jahren eine Geschlechtsumwandlung mit Hormontherapie beginnt. Ich schätze auch die meisten die sowas machen sind einfach nur perverse.

  19. Man kann sagen was man will aber diese Amis sind immer der Zeit voraus. Die Weiber bei denen scheinen aber besonders bekloppt zu sein. Mal ganz ganz davon abgesehen, dass die sich verlumpte Hosen für teuer Geld kaufen. Auf die Idee wären wir früher nie gekommen. Meine erste Levi’s 501 aus USA Steg Shop für 49,- DM habe ich gehegt und gepflegt. Jetzt muss nicht nur die Hose im Arsch sein, der Kopp auch.

  20. Viele Schauspieler sind keine gefestigten Personlichkeiten, leben in den Rollen die sie mal gespielt haben und kommen da nicht mehr heraus. Alkohol, Drogen, Psychopharmaka werden täglich genommen, um vor der Realität zu entfliehen. Schauspieler/Prommis sind schlimmer als Huren. Huren verkaufen nur ihren Körper, Schauspieler verkaufen auch ihre Seele um an Rollen zu kommen.
    Dieses ganze Geschmeiss wird viel zu wichtig genommen, es ist nichts weiter als Abschaum!

  21. OT

    Der rotz-grüne Umweltminister Robert Habeck „Ich bin sehr dafür, dass wir Grüne Begriffe wie Heimat und Deutschland nicht der AfD überlassen“. Heimat ist der Raum, in dem wir Rotzgrünen leben und den wir Rotzgrünen gestalten, gleich, woher wir kommen. Dass so viele Menschen AfD gewählt haben sei „ein Problem von fehlender Anerkennung. Von Verlorensein in einer Welt, die sich rasant ändert. Deswegen greift es zu kurz, das Problem durch mehr Geld allein lösen zu wollen.“ Mehr Geld gibt es bei den Rotzgrünen ja allein für die ethnisch-korrekte Gestaltung der deutschen Heimat mit mehr Neger gleich woher sie kommen. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/f-a-z-exklusiv-gruenen-politiker-habeck-will-begriff-heimat-nicht-afd-ueberlassen-15234654.html..

  22. Kinder leiden wenn ihre Eltern am Märchen glauben.

    In Afrika verhungern deshalb jährlich abertausende Kinder und in Hollidiot verkommen sie.

    Ich kenne einen Fall wo ein fünfjähriges Mädchen keine Mädchenklamotten mehr wollte und sich später umoperieren ließ – einen!!!

  23. Ein Aufenthalt in einer entsprechenden Einrichtung wäre für die drei Mädels eine gute Alternative zum totalen Verkorksen ihrer Nachzucht.

  24. Wenn der Islam an Macht gewinnt, ist es aus mit Homos und Transgendern. Nach Scharia kann die Todesstrafe kommen.

  25. Gerade im Radio (Dooflandf.)

    19:15 Uhr

    Mikrokosmos – Die Kulturreportageaufnehmen
    005 Shabab-Talk – Was bewegt die Jugend des Nahen Ostens?

    Von Johannes Nichelmann

    Im Nahen Osten sind 60 Prozent der Menschen unter 25 Jahre alt. „Shabab“ heißt „Jugend“, ‚Shabab-Talk‘ die Sendung des 35-jährigen Jafaar Abdul Karim, die regelmäßig im Programm des Auslandssenders Deutsche Welle ausgestrahlt wird und die ein Millionenpublikum erreicht. Hier werden die gesellschaftlichen Themen besprochen, die junge Menschen im arabischen Raum bewegen. Zu Gast sind Politikerinnen und Politiker und vor allem: die junge Zielgruppe selbst. Auch viele geflüchtete Menschen erfreuen sich an dem Format, denn es geht hier auch um ihre Belange. Produziert wird größtenteils in Berlin-Wedding. Wir begleiten die Produktion einer Ausgabe des ‚Shabab-Talk‘ und wollen wissen: Was bewegt die Jugend des Nahen Ostens? Was erwartet diese Generation von sich selbst, von ihrer Heimat und von Europa.

    Die Deutsche Welle wird vom deutschen Steuerzahler finanziert. Warum zum fliegenden aasfressenden Raubvogel… müssen WIR STEUERZAHLER eine Sendung für arabische Jugendliche finanzieren?

    Die Sendung fängt an (Minute 2)…
    und schon wird gegen die AfD gehetzt, dass die Schwarte kracht.

    Und wieder:
    warum müssen WIR STEUERZAHLER eine Radiosendung für afrikanische und arabische Jugendliche finanzieren?

    Und jetzt wieder Hetze gegen die AfD

  26. sophie 81 6. Oktober 2017 at 19:18

    Da stellt sich die Frage, wie Merkel wohl reagiert hätte, wenn er neben ihr masturbiert hätte?

  27. Es wäre besser gewesen, diese saudämlichen Hollywood-Weiber hätten abgetrieben, als daß sie an diesen unschuldigen Kindern ihren Genderwahnsinn auslassen.
    Ginge es den US-Behörden wirklich um das Wohl der Kinder, müßten sie diesen geisteskranken Weibern sofort das Sorgen echt entziehen.
    Gibt es eigentlich auch Väter dieser bedauernswerten Kinder, und wenn ja, warum lassen sie das zu?

  28. LUCIFER IST AUCH ZWEIGESCHLECHTLICH….. DA MUSS MAN EBEN NACHEIFERN, BESONDERS IN HOLLYWOOD GEHOERT DAS ZUM GUTEN STIL….. MAN FRAGE OBAMA, DER KENNT SICH DA BESTENS AUS.

  29. „…kennen das ja noch von der GRÜNEN 68er Latzhosen-Generation.“

    …kennen es ja noch von der Cohn-Bendit´schen Hosenlatzgeneration.

  30. DDR-2-heute berichtete eben über den Amoklauf in München vor einem Jahr. Drei Gutachter (!!!) hätten im Gegensatz zur Staatsanwaltschaft (!!!) festgetellt, dass die Tat rassistisch motiviert gewesen sei.
    ABER: KEIN WORT IM ZDF DARÜBER; DASS DER TÄTER DEUTSCH-IRANER GEWESEN IST!!!!
    So viel zu den Halbwahrheiten des ZDF!!!!
    Es wird suggeriert, ein Bio-Deutscher war der Täter, da er gegen „Untermenschen“ gewesen sei. LÜGE!
    .
    Nur weiß man beute im Zeitalter der fake-news, wie Qualitäts-Nachrichten zu werten sind. Wird NICHT erwähnt, dass es ein DEUTSCHER war, dann war es ein Merkelgast oder ein HIERSCHONLÄNGERLEBENDER mit Migrationshintergrund.

  31. 05.10.2017
    Hessen
    Mainz-Altstadt

    Eine 19-jährige Frau war mit Freunden in einem Club in der Emmerich-Josef-Straße feiern. Als sie sich zu späterer Stunde auf der Tanzfläche befand, wurde sie von einem unbekannten Mann sexuell belästigt. Trotz ihrer Aufforderung, dies zu unterlassen, fasste der Mann sie weiter im Intimbereich an. Als die junge Frau ihre Freunde zu Hilfe holte, verließ der Mann die Tanzfläche und das Lokal.

    Die junge Frau und ihr Freund informierten die Polizei, die die Ermittlungen aufnahm. Der Täter konnte nicht mehr angetroffen werden.

    Beschreibung: circa 1,80 bis 1,90 Meter groß, schlank, normale Statur, dunkler Teint, afro-amerikanisches Aussehen, dunkle kurze Haare
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/3752789

  32. Und täglich stündlich grüßt der „Einzelfall“:

    Mann in der Bahnhofstraße attackiert

    Am Mittwoch wurde in Straubing ein 30-Jähriger bei einer körperlichen Auseinandersetzung verletzt, außerdem kam dabei sein Handy abhanden.

    Der männliche Angreifer wird wie folgt beschreiben: Ca. 18 Jahre alt, 160 bis 170 cm groß, sehr schlank, arabisches Aussehen

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/straubing/regionales/Mann-in-der-Bahnhofstrasse-attackiert;art1169,474573

  33. Man braucht Talent, diese kranke Scheiße die um uns rum passiert exakt beschreiben zu können. Glückwunsch Herr Flesch, Sie haben es perfekt beschrieben.
    Unsere Welt bzw. die der Linken lebt von diesem kranken Gender-Müll der diesen Osychos von häßlichen linken Lesben in die Birne gepflanzt wurde – aber nur weil die genauso gestörten Medien darauf abfahren.
    Ja es ist wahr: Schlechte Zeiten erschaffen starke Personen, gute Zeiten Schwache oder auch völlig kranke Gestalten. Man kann nur hoffen, dass wir bald mal wieder schlechte Zeiten erleben…..

  34. Marnix 6. Oktober 2017 at 18:42

    Mit der Einführung der Ehe für Alles ist auch hierzulande der letzte Sperrriegel gegen den Wahnsinn geöffnet. Die malträtierte Kinder werden lebenslange Kunden von Psychiatern werden.

    Wieder eine Berufsgruppe, die von dem Irrsinn profitiert.

  35. Hollywood beschäftigte und beschäftigt sich wieder und wieder mit Grenz-Themen. Von Engeln, Hannibal Lector bis zum Blupp vom Mars war alles dabei. Mit cineastischen Mitteln wurde versucht, uns ein Blick ins Paradies oder in die Hölle zu gewähren. Hollywood betreffend braucht es für einen Exkurs in die Hölle jedoch oft keine Studios. Manche Hoolywoodianer geben im realen Leben den entsprechenden Einblick.

  36. Hat sich Angelina Jolie nicht die Brüste wegschnippeln lassen, um keinen Brustkrebs zu bekommen u. anschließend durch Silikonhupen ersetzen lassen?

    CHIRURGEN WOLLEN AUCH VERDIENEN!

    „Am 14. Mai 2013 veröffentlichte Jolie im Op-Ed der New York Times einen Debattenbeitrag mit dem Titel My Medical Choice, in dem sie davon berichtete, dass sie sich einer beidseitigen prophylaktischen Mastektomie unterzogen habe, um ihr hohes individuelles Brustkrebsrisiko zu minimieren. Ohne Operation habe ihr Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, aufgrund einer Mutation im BRCA1-Gen 87 % betragen. Ihr Risiko eines Eierstockkrebses sei auf 50 % geschätzt worden.[71]

    Die Berichterstattung bewirkte, dass sich Frauen weltweit vermehrt für Brust-Diagnostik und genetische Beratung interessierten (Jolie-Effekt).[72]

    Am 24. März 2015 veröffentlichte Jolie unter dem Titel Diary of a Surgery einen weiteren Gastbeitrag in der New York Times, in dem sie mitteilte, dass sie sich inzwischen auch einer prophylaktischen Entfernung beider Eierstöcke und der Eileiter unterzogen habe.[73]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Angelina_Jolie#Medienpr.C3.A4senz

    Sie könnte sich auch das Gehirn, zwecks Alzheimervorsorge, entfernen lassen.

  37. @ Dichter 6. Oktober 2017 at 19:21
    sophie 81 6. Oktober 2017 at 19:18
    Da stellt sich die Frage, wie Merkel wohl reagiert hätte, wenn er neben ihr masturbiert hätte?

    Sie hätte das wie immer -ausgesessen!

    „mir doch egal-nun wixt er eben hier!“

  38. Naja, es gibt schon Fälle wo das Geschlecht im Kopf nicht zum Körper passt. Die Häufung die wir bei diesen Schauspielern sehen, legt aber eindeutig nahe, dass es sich hier um verrückte Eltern handeln muss.

  39. Nicht unerwähnt bleiben sollte, alle 3 Damen sind mehr oder weniger bekennende Leckschwestern, die je nach Gemütslage mit Mann oder Frau ins Bett gehen.

  40. @ Marnix 6. Oktober 2017 at 19:11
    OT

    Der rotz-grüne Umweltminister Robert Habeck „Ich bin sehr dafür, dass wir Grüne Begriffe wie Heimat und Deutschland nicht der AfD überlassen“. Heimat ist der Raum, in dem wir Rotzgrünen leben und den wir Rotzgrünen gestalten, gleich, woher wir kommen. Dass so viele Menschen AfD gewählt haben sei „ein Problem von fehlender Anerkennung. Von Verlorensein in einer Welt, die sich rasant ändert. Deswegen greift es zu kurz, das Problem durch mehr Geld allein lösen zu wollen.“ Mehr Geld gibt es bei den Rotzgrünen ja allein für die ethnisch-korrekte Gestaltung der deutschen Heimat mit mehr Neger gleich woher sie kommen. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/f-a-z-exklusiv-gruenen-politiker-habeck-will-begriff-heimat-nicht-afd-ueberlassen-15234654.html..
    _____________________________________
    Die armen Ostdeutschen, die reichen linksgrünversifften kinderlosen Modellideen-Pensionäre überschütten euch jetzt mit ihren Modellen und zerstören eure Heimat, wie bei uns im Westen?

  41. OT

    Rotzfreche Islam-, Kopftuch-, Burka- und Niquab-Verteidigerinnen in einer vom deutschen Steuerzahler finanzierten Radiosendung für afrikanische und arabische Jugendliche. Hammerhart.

    http://www.deutschlandfunk.de/mikrokosmos-005-shabab-talk.3381.de.html?dram:article_id=396534

    Nur für starke Nerven. Die Sendung wird von der Deutschen Welle produziert. Also mit unseren Steuergeldern.

    Im Studio tobt jetzt die Debatte um den Aufstieg der Rechtspopulisten und die Ängste muslimischer Menschen. Alles auf Arabisch. Jaafar erhält vom Aufnahmeleiter das Zeichen, dass er die Sendung in einer Minute beenden muss. Damit ist die Arbeit noch nicht getan: Auf das Team warten noch drei bis vier Stunden Community-Management im Netz. Am nächsten Morgen geht es weiter, mit dem Flieger in den Nordirak, für die kommende Sendung. Thema: das Referendum der Kurden.

    Wie gesagt: nur für starke Nerven. Ich höre das gerade im Augenblick. Man muss ja wissen welcher unterirdische Mist vom Steuermichel subventioniert, in Deutschland in den Äther geblasen wird.

    Eine lohnenswerte Aufgabe für die AfD. Radikal-Kahlschlag bei der linksverseuchten Deutschen Welle und dem ÖR.

  42. Soweit ich weiß, ist sowas angeboren und auch nicht auszutreiben. Deshalb werden ja auch viele Transgender depressiv, wenn sie ihre Veranlagung nicht ausleben können. Bei den Luxus-Kindern, denen das anerzogen wird, verflüchtigt sich das spätestens, wenn sie in die Pubertät kommen und merken, daß sie sich damit zu Affen machen (es sei denn, sie können das irgendwie vermarkten). Und außerdem: was ist da eigentlich so schlimm dran? Ich kann mich heute noch über die Rocky-Horror-Picture-Show schlapplachen.

  43. Null Toleranz in Neukölln! Bürgermeisterin holt Staatsanwälte in den Bezirk

    Neue Strategie im Kampf gegen Araber-Clans

    „Wir haben seit 20 Jahren zunehmend Probleme mit Organisierter Kriminalität“, sagt Bezirksbürgermeistern Dr. Franziska Giffey (39, SPD). Zehn arabische Großfamilien mit insgesamt 1000?Mitgliedern, von denen ein großer Teil polizeilich relevant sei, treiben im Bezirk ihr Unwesen. Es geht um Drogenhandel, Einbruch, Raub, Hehlerei, Menschenhandel, Prostitution und illegales Glücksspiel.

    http://www.bild.de/regional/berlin/berlin/neukoelln-kampf-gegen-organisierte-kriminalitaet-53451800.bild.html

    Ich lach mit krank. Eine SPD-Politikerin, die kriminelle Araber-Clans bekämpfen will! Das ist ungefähr so schizophren, als wenn ein Pyromane (pathologischer Brandstifter) zur Feuerwehr geht und die Brände löschen will, die er selbst legt.

    In der freien Wirtschaft (und im Profisport) gilt der hehre Grundsatz, dass ein Verursacher oder Verantwortlicher eines Problems niemals das Problem selbst wieder lösen kann oder auch nur versuchen sollte, es zu bekämpfen. Denn er war, ist und wird immer Teil des Problems bleiben und kann somit unmöglich Teil der Lösung sein. Aber für die Politik gelten bekanntlich andere Grundsätze.

  44. sophie 81 6. Oktober 2017 at 19:38

    […] Sie hätte das wie immer -ausgesessen!„mir doch egal-nun wixt er eben hier!“

    —————————————————————-

    Hehe…was für eine Leichtsinnige Dame. Tomaten abzukriegen ist das Eine. Einiger Spritzer Salatsoße nach dem Rezept 09/2015 können jedoch wesentlich schwerwiegende Folgen nach sich ziehen. Das Produkt aus dieser Liaison mag ich mir nicht vorstellen.

  45. Wenn man sich diesen bunten Völkerhaufen ansieht den Jolie als Familie definiert, muss man sich fragen was eigentlich in den Köpfen dieser Hollywood Hipster abgeht.
    Adoption gut und schön aber man hört immer wieder von Fällen wo das adoptierte Kind nach seinen leiblichen Eltern später sucht.
    Bei einem Adoptivkind ist das schon eine heikle Angelegenheit. Aber bei dieser Gruppe in halber Fußballmannschaftsstärke die aus allen Teilen diese Welt kommen und überhaupt keinen gemeinsamen Nenner haben ist das Ganze ja wirklich nur noch als Zirkus zu definieren.
    Mal schauen wie viele von denen Später Identitätsprobleme haben und auf die schiefe Bahn geraten.

  46. habt ihr eine Adresse von der Mega Fox ? Ich würde der gerne ein paar Jeans schicken die nicht kaputt sind wie diese die sie da trägt. Scheinbar ist die arm und kann sich gerade keine sauberen Jeans ohne Löcher leisten.. 🙂 ich helfe da gerne

  47. OT
    Tränengas-Attacke in Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)

    Massenschlägerei gegen 16 Uhr vor dem Einkaufszentrum KTC zwischen ausländischen jungen Männern und deutschen Jugendlichen endet mit drei Verletzten.

    Bei den Tatverdächtigen handelt es sich laut Polizei ausschließlich um ausländische Jugendliche. Bei ihrer Attacke setzten sie auch Reizstoffe (Tränengas) ein.

    Quelle: https://www.nnn.de/lokales/rostock/massenschlaegerei-vor-ktc-endet-mit-drei-verletzten-id18016311.html

  48. Oh Gott, ist mir schlecht!

    Gut, dass ich jahrelang nicht mehr ins Kino gehe.
    Kein Geld für diese Verbrechermuttimonster und ihre Dummgutmenschenkollegen wie Georg Clooney!
    Abgehobene, degenerierte Millionäre……. Widerlich!

    Nein danke, diese armen Kinder!

  49. DFens 6. Oktober 2017 at 19:51

    Bezieht sich auf meinen Beitrag von 19.49 Uhr.

    Ich sehe Kunstwelten, die nur bei oberflächiger Betrachtung harmlos und ein wenig lustig sind. Blicke ich etwas tiefer, dann sehe ich Aktivitäten, die hoch-aggressiv den „neuen“ Menschen in brutalster Form propagieren. Auch der Begriff „Vernichtung“ spielt dabei eine Rolle.

    Diese linken Kampagnen werden von den Leithammelmedien katalysiert und nach und nach verselbstständigt. Hinter diesem Paradigmen stecken kulturmarxistische, postmoderne Konzepte, welche letztendlich Staaten und damit Völker „überwinden“ sollen. Näheres findet sich, wenn man sich einmal kundig macht, in den Konzepten der sogenannten „Offenen Gesellschaft“. Alles in allem hat die Kartellpolitik hart daran gearbeitet, dass auch wir Deutschen uns in Deutschland immer mehr so fühlen sollen, als seien wir Zaungäste im eigenen Land. Deutschland betreffend: Eine Opposition gibt es erst jetzt; 17 Jahre danach; womöglich 17 Jahre zu spät!?

  50. Das ist genau diese links-grün-versiffte Dekadenz, die unseren Untergang den Weg bereitet!
    Die „Zweite“ und „Dritte Welt“ lacht darüber und wird sich das nehmen, was sie uns nehmen können.
    Die sogenannte „Erste Welt“ wird durch ihre Dekadenz untergehen, das selbe geschah schon mit den Griechen und Römern…sobald diese Schweine sich ihren pädophilen Gelüsten hingaben, war ihr Ende besiegelt, so wird es auch uns Ergehen – dieser ganze Gender-Schwachsinn, wird einer der Pfeiler unseres Untergangs sein.

  51. @derBunte
    Michelle Obama ist zu 100% eine Frau, eine ganze Frau. Man erkennt transsexuelle Menschen, auch wenn die OP „sehr gut“ gelaufen ist. Ein männliches Gesicht wird auch durch lebenslang eingenommene Hormone immer einen gewissen maskulinen Ausdruck durchscheinen lassen und ein weibliches Gesicht wird, auch wenn sie sich noch so „butch“ gibt, immer einen deutlichen Hauch Femininität haben.
    Das Gerücht, Mrs. Obama wäre eine Transe, wurde von politischen Gegnern in die Welt gesetzt.
    Mrs Joan Rivers war selbst kein Kind von Traurigkeit. Die Moral spielte bei ihr auch eher „die zweite Geige.“
    Bei Operationen kann es durchaus zu Komplikationen und schweren, leider auch tödlichen Fehlern kommen.
    Es ist einem Bekannten von mir passiert, der zu einer kleinen Routineoperation ins Krankenhaus ging, sollte nur über´s Wochenende dort bleiben, hatte für die folgende Woche bereits Geschäftstermine … und bekam während der OP plötzlich eine massive Gehirnblutung aus heiterem Himmel. Das war´s gewesen für ihn!
    Also diese Dinge, so traurig sie sind, passieren bzw. können passieren.

  52. Früher hat man immer gesagt, die sind nicht mehr ganz frisch.
    das darf man heut wahrscheinlich nicht mehr.
    Aber egal, in der Schule werden diese Gender-Kids es bestimmt nicht leicht haben und von den „normalen“ ordentlich gehänselt werden. Vorausgesetzt natürlich, sie gehen nicht in so eine Schicky-Micky-Schwesig Abrichtungsbude.

  53. Babieca 6. Oktober 2017 at 18:44

    Angelina Jolie? Die hat doch mehr als einen Hau. Das ist doch die Tante, sich sich beide Brüste und die Eierstöcke aus Angst vor Krebs entfernen ließ. Der knalllinke Hollywood-Zirkus ist ein Sammelsurium von neurotischen Egomanen.
    ————————–
    Komisch. Da kann was nicht stimmen, denn im neuesten Foto oben hat sie die Möpse ja noch dran. Wie hat die das wohl gemacht? Zauberei?

  54. Babieca 6. Oktober 2017 at 18:44

    Angelina Jolie? Die hat doch mehr als einen Hau. Das ist doch die Tante, sich sich beide Brüste und die Eierstöcke aus Angst vor Krebs entfernen ließ. Der knalllinke Hollywood-Zirkus ist ein Sammelsurium von neurotischen Egomanen.

    FailedState 6. Oktober 2017 at 20:48

    Komisch. Da kann was nicht stimmen, denn im neuesten Foto oben hat sie die Möpse ja noch dran. Wie hat die das wohl gemacht? Zauberei?

    Fake-BH! Eine üble Sache……

  55. hoppsala 6. Oktober 2017 at 19:25

    LUCIFER IST AUCH ZWEIGESCHLECHTLICH….. DA MUSS MAN EBEN NACHEIFERN, BESONDERS IN HOLLYWOOD GEHOERT DAS ZUM GUTEN STIL….. MAN FRAGE OBAMA, DER KENNT SICH DA BESTENS AUS.
    ———————————————————————–
    Du scheinst dich da auch auszukennen. Denn offenbar bist du der einzige hier – außer mir- der weiß, dass diese Transgender-Agenda nix mit durchgeknallten Sexmaniacs zu tun hat, sondern es darum geht, dem Vorbild des Baphometen nachzueifern. Ziel ist, zwei Geschlechter in einer Person zu vereinen. Das Endziel ist, Gottes Schöpfung zu zerstören und dass die Menschheit sich nicht mehr eigenständig fortpflanzen kann. Youtube ist voll mit Filmen über Hollywood-Transen, Transen-Sportlern (wusste irgendjemand hier, dass es seit 1977 legal ist, dass Transgender im Damentennis antreten können? Seit Renee Richards – ein Transhumanist – in den USA eine entsprechende Klage gewann?) Und wusstest ihr, dass die Produzenten des Films Matrix, 2 Brüder, sich in Frauen haben transformieren lassen? Wenn ihr wisst, worauf ihr achten müsst, dann könnt ihr sie auch erkennen, die Transen/Satanisten/Transhumanisten unter uns.
    Aber das kann zu Paranoia führen, da es so viele sind. Auf meinem Blog könnt ihr mehr darüber erfahren (wenn ihr das wollt). Ich empfehle den Film über den DJ Marusha oder Steffi Graf.

  56. Sodom und Gonorrhoe = Hollywutz.
    Dekadenter geht’s nicht …

  57. Auch wenn das der Linksverschwulte Mob leugnet:

    Es gibt angeborene Unterschiede im Gehirn zwischen Jungen und Mädchen.

    Nicht die Erziehung macht Jungs zu Jungs und Mädchen zu Mädchen, es ist angeboren.

    Wenn Jungs zu Mädchen und Mädchen zu umerzogen werden, dann schlittern sie in der Pubertät geradewegs in eine Identitätskrise.

    Das trifft auch besonders Kinder, die in schwulen oder lesbischen Beziehungen aufwachsen. Aber deren offensichtliche Indetitskrisen werden von den Linksverschwulten begeistert gefeiert.

    Auch das mästen mit „guten“ Östrogenen von Kindesbeinen an macht aus Junge keine Mädchen. Spätestens in der Pubertät merken solche Jungs, dass bei ihnen was nicht stimmt.

    Auch viele Männer, die sich zu Frauen haben umoperieren lassen, merken irgendwann, dass das die falsche Entscheidung war. Das tragische Ende vieler angeblich im falschen Körper geborenen Männer, die sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen haben, wird leider ausgeblendet.

    Suff. Drogen. Selbstmord.

    Aber solange es der Ideologie der Linken Spinner dient zählen Opfer nicht.

  58. Schauspieler sind Werkzeuge der Mächtigen. Mit Schauspielern lassen sich Menschen fernsteuern. Das war noch ok, als es um den Verkauf von Mittelklassewagen ging. Jetzt geht es aber um Kindesmisbrauch. Und da hört der Spaß auf. Gut, dass PI dieses Thema aufgegriffen hat.

  59. Die Kinder wollen das so?

    Lieblingsspruch meiner Mutter, wenn die (wir) Kinder mal wieder wollten:
    „Kinderwille – Kälberdreck!“

    (Nee, im anderen Geschlecht sein wollten wir mitnichten! – trotz der frühen Beobachtung, dass man als Weib nicht fürs Essen, Trinken und Wohnen zu bezahlen brauchte – okay, ab 45, 50 dann natürlich doch wieder. Aber dagegen hat ja der Feminismus prima vorgebaut, innerdeutsche Beziehungen betreffend). Altersarmut alleinerziehender Frauen, jojo …

    Lassen wir es dabei: Diese gesellschaftliche Minderheit, die sich nicht wohl im eigenen Geschlecht fühlt, ist eine bedauernswerte Minderheit. Ich denke nicht, dass sich daraus eine Privilegierung oder sonstige Hervorstellung ableiten lassen sollte. Eine ganze Elterngeneration war mit den Nachwuchs-Schwuchteln a la „Tokyo Hotel“ und Daniel Kübelbock schon hinreichend gestraft.

  60. Unter den prominenten Fällen kenne ich nur Sidney Hoffmann, glaube mal irgendwo gehört zu haben, dass sie eigentlich als schwarzes Mädchen zu Welt gekommen ist, aber immer ein weißer Bub sein wollte. Ob das jetzt alles so stimmt kann ich nicht sagen, und muss es unter Vorbehalt schreiben. Aber wenn das mit der Umwandlung doch geschehen ist, dann muss ich schon sagen, dass das ganz gut geworden ist. Bei Til Schweiger würde ich denken, dass er als Ziege zur Welt gekommen ist, und nach dem Erfolg von Dolly der Schweiger ein echter Ziegenklon ist, was man schließlich auch noch hört. Aber Leute, dass das mit Til jetzt ein Spaß war, das wisst ihr alle. Nee nee, das geht ja auch nicht wirklich mit dem Ziegenklon, aber er ist ne gute Stallone Parodie, und seit er die Drehbücher selbst schreibt, hat er auch wieder Rollenangebote.

  61. Kindesmisshandlung war ja schon immer ganz oben auf die Ideologieliste dieser Leute, mich wundert das alles nicht.

  62. Das größte Problem Hollywoods ist der hohe Kokainverbrauch!
    Das macht den Kopf kaputt.
    Die blöden Fans bezahlen ja die hohen Gagen und somit die Drogenmafia….

  63. Die größte Pestbeule und Gehirnwaschmaschine ist Hollywood!

    Wie Hollywood die Höherentwicklung der Menschheit behindert.
    http://www.zeitenschrift.com/magazin/43-filmindustrie.ihtml

    >>Zoom auf Los Angeles. Wir sehen einen Ort, wo Neid und Mißgunst wuchern, wo das Geld regiert, wo jeder nur sein Ego pflegt. Wir sehen die höchste Dichte an operierten und fettabgesaugten Menschen, die Gesichter zu pergamentenen Fratzen geplättet, wir sehen hündischen Starkult und feiges Lügen, wir sehen brutale Gewalt in den Slums, wo die Gangs regieren und hören künstliches Gestöhn aus aufgepolsterten Mündern dort, wo Pornos am Fließband produziert werden. Wir sehen lauter selbstverliebte Menschen auf der Jagd nach dem, was sie als Himmel betrachten: Berühmtheit, Prominenz, Status, Reichtum. Die Stadt der Engel ist zur Stadt der Ausgestoßenen und der Erfolgssklaven verkommen, entseelt, sinnleer und ewig selbstbezogen.

    Und dieses Stadtungeheuer stellt den modernen Götterolymp! Dieses Stadtmonster ist Sehnsuchtspunkt, Traumziel von Millionen von Menschen auf der ganzen Erde! Etwas muß faul sein auf dem Planeten Erde, daß die Menschheit meint, diese Wüste alles Wirklichen, diese öde, seelenlose Illusionsstadt sei das Gelobte Land, in dem sich das ultimative Glück erreichen ließe. Hollywood selbst hat diesen grotesken Irrtum hervorgebracht. Denn Hollywood zerstört die Träume der Menschen und impft ihnen falsche ein.

    Hollywood etabliert mit seinem Starkult jedoch eine Glitzerwelt, die sich früh in viele Köpfe nistet, so daß manch ein Mädchen Model statt Kindergärtnerin werden will und schließlich drogensüchtig endet, weggeworfen auf den Müll der Plastikwelt, die nur Hüllen, aber keine Menschen will. Wie es der Dichter Octavio Paz ausdrückte: „Die Menschen von früher hatten Visionen. Wir haben die Television.“ <<

    Noch eine Lektüre zu Hollywood:
    Hollywood – die Alptraumfabrik
    >>Die Chronik eines unanständigen Erfolges, der seit neunzig Jahren die Moral der Menschheit korrumpiert.

    „Hollywood ist ein kultureller Friedhof: Das Kino ist eine Industrie, keine Kunst.“
    Marlon Brando<<

    http://www.zeitenschrift.com/magazin/43-hollywood.htm
    43/2004

  64. Ich habe ja weder was gegen Schwule noch gegen Lesben und auch nix gegen Erwachsenen Menschen die sich nicht wohl mit ihrem Geschlecht fühlen aber ob so eine Erziehung dem Kindeswohl dient kann ich mir beim besten Willen und bei aller Toleranz nicht vorstellen…hammmm

  65. xxxadmin 6. Oktober 2017 at 23:01

    Ich habe ja weder was gegen Schwule noch gegen Lesben

    Die Zeit der political-correctness ist vorbei. Solche Einleitungen sind nicht mehr nötig.

    Wer so eine Neigung hat, soll sie für sich behalten. Wer es offen auslebt, gefährdet die sittliche Entwicklung unserer Kinder. Dagegen habe ich etwas.

  66. Diese Entwicklung ist Teil der alternativen Leitkultur und des neuen Wertekanons.

    Promis haben heute eine kulturelle Vorbildfunktion, wie sie früher Adelige und der Kaiser hatten. Früher wie heute verhalten sich die Massen konformistisch und ahmen die geltenden Sitten nach.

    Aber: Die Arbeitereltern, die früher etwas auf sich hielten, nannten ihr Kind nach Kaiser Wilhelm und imitierten in der Erziehung bürgerliche Werte. Das Leitbild war Aufstieg, Kultivierung und Verbesserung.

    Wer heute etwas auf sich hält, nennt sein Kind Keanu, Katniss oder Kevin-Prince, ist in der Flüchtlingshilfe und erzieht sein Kind „geschlechtsneutral“. Leitbilder sind Hedonismus & Konsumismus, gepaart mit einem autoaggressiven Schuldkomplex.

    Das Problem bei solchen Leitbildern ist, dass sie schnell den Anspruch einer gesellschaftlichen Norm erheben. Es gilt nicht Leben und Leben lassen, sondern plötzlich bist du Faschist, wenn dein Junge keine Mädchenkleider trägt. „Vielfalt“ ist nur das Label, unter dem die neue Leitkultur ihren Herrschaftsanspruch durchsetzt.

    Für sich genommen mögen das alles nur kleine Puzzlestücke sein, doch an ihnen kann man ablesen, nach welchen Normen wir uns in 10-20 Jahren zu richten haben.

  67. Sacha Baron Cohen alias „Brüno“ hat die Doppelbödigkeit der Debatte mal sehr schön dargestellt mit seinem aus Afrika adoptierten „afroamerikanischen Baby/Gaby O.J.“. Plötzlich wollten ihm die schwarzen Zuschauer an den Kragen, weil er als schwuler Weißer (eigentlich Jude) das schwarze Baby nur als Modeaccesoire seines Lebensstils benutzte:
    https://www.youtube.com/watch?v=_FE7V_8CgmQ

  68. Werte PI-Redaktion,

    könnt ihr nicht mal etwas Schönes berichten? Über unser herrliches Vaterland zu Beispiel?
    Was interessieren uns irgendwelche durchgeknallten Ami-Tussen? Auch am 3. Oktober, immerhin unser Nationalfeiertag, wurde kein positiver, vaterländischer und patriotischer Artikel veröffentlicht. Ich persönlich finde das sehr schade. Denn: sollten wir nicht das Gute propagieren bevor wir das Schlechte anprangern? Liebe Grüße aus Dortmund, der alten und freien Reichsstadt!

  69. Babieca 6. Oktober 2017 at 18:44; Irgendwann mal kam ein Beitrag über die, da wurde von Security, Nanny usw, die halt mit den Spinnern zu tun hatten gesagt, dass die ein kompletter Psycho wär, die überhaupt nix tut, ohne schon vorher festgestellt zu haben, dass es sich in nem Haufen Kohle auszahlt. Ganz im Gegensatz dazu Jennifer Aniston, der die AJ ja den Mann ausgespannt hat (wobei ich mich echt frage, was der für ne Klatsche hat), JA soll sehr freundlich zu ihren Angestellten sein, auch mal mit denen zusammen feiern usw.
    Man weiss es natürlich nicht, ob das alles so stimmt, was erzählt wird, aber nachdem das mit brangelina passiert ist, hatte ich sie genauso eingeschätzt.

    Marnix 6. Oktober 2017 at 18:53; Ohne die CSU geht mit SW,GE,GR im Bund gar nix. Wenigstens solange nicht noch mehr gewählte AfD Leute zum Petry Flügel überwechseln. Sollte Drehhofer ausnahmsweise mal zu seinem Wort stehen, also nicht landespolitisch Selbstmord begehen, wird das nix.

    Marnix 6. Oktober 2017 at 18:53; Das glaub ich jetzt nicht, normalerweise erkenne ich Transen irgendwo im Fernsehen schon von weitem. Das klingt eher nach einem bösen Seitenhieb auf jemand, die sie nicht leiden konnte.

    VickyIce 6. Oktober 2017 at 19:08; Das war seinerzeit nicht nur Hollywood, auch in Spanien war das hip. Anne Igartiburu, Fernsehmoderatorin TVE, Exkollegin der jetzigen Königin, hatte vor ein paar Jahren auch ein schwarzes Baby adoptiert. Weitere Infos hab ich nicht, ausser ein paar wenigen Worten kann ich kein Spanisch. Deswegen kann ich da nix nachsuchen. Hatte nicht Gasgerd auch, zwar aus Russland, jedenfalls Ausländer.

    sophie 81 6. Oktober 2017 at 19:18; Man sollte jungen Frauen raten stets, neben der Dose mit Pfefferspray eine nicht zu kleine Schere bei sich zu tragen, Nagel-, bzw kleine Bastelschere sind da leider ungeeignet.

    Maria-Bernhardine 6. Oktober 2017 at 19:37; Zweifelhaft, ob die von dir vorgeschlagene Therapie einen Behandlungserfolg verspricht, wo nix ist ….

    nairobi2020 6. Oktober 2017 at 19:50; „Silicon is good for Mikrochips, not for Titties“ heissts, aber das wissen die Hollywoodmädels offenbar nicht, Da ist sie beileibe nicht die einzige, die ein paar Pfund Plastik mit sich rumschleppt. Ich sehs ja ein, bei einer, die tatsächlich Brustkrebs hatte, Beispiel Anastacia.
    Aber Brustkrebs ist ganz gut heilbar, wenns rechtzeitig entdeckt wird. Sich verstümmeln zu lassen, bloss weil eine gewisse Wahrscheinlichkeit besteht, ist hirnrissig. Grade die medizinischen Wahrscheinlichkeiten sind mit sehr grosser Vorsicht zu geniessen. Schliesslich werden da sicher keine staatsübergreifenden Reihenuntersuchungen gestartet, sondern das sind lediglich ein paar wenige bekanntgewordene Fälle.
    Heisst, wenn die Datenbasis nicht bekannt ist, taugt die Aussage nichts. Das wär so, wie wenn man nach der Sterberate von Aids-Patienten, die allgemeine Sterberate in Deutschland festlegt.

  70. Dortmunder Buerger 7. Oktober 2017 at 00:15

    Werte PI-Redaktion,

    könnt ihr nicht mal etwas Schönes berichten? Über unser herrliches Vaterland zu Beispiel?
    Was interessieren uns irgendwelche durchgeknallten Ami-Tussen? Auch am 3. Oktober, immerhin unser Nationalfeiertag, wurde kein positiver, vaterländischer und patriotischer Artikel veröffentlicht. Ich persönlich finde das sehr schade. Denn: sollten wir nicht das Gute propagieren bevor wir das Schlechte anprangern? Liebe Grüße aus Dortmund, der alten und freien Reichsstadt!

    Europa ist nicht Lampedusa. Europa ist unsere Kultur! Europa ist nicht die Organisation von Brüssel, und weder eine Währung noch eine Zentralbank. Europa ist kein globalisierter und grenzenloser Raum. Europa ist nicht die afrikanische Welt, und auch kein islamisches Land. Europa ist weder Hässlichkeit noch „Nicht-Kunst“. Europa ist der Kontinent der Europäer. Europa, das sind mehrere Jahrtausende von Geschichte 700 Millionen Europäer! Europa ist eine Identität: die der europäischen und christlichen Kultur. Europa, das sind griechische Tempel, römische Aquädukte und Theatern, romanische Kapellen, gotischen Kathedralen, Renaissance-Paläste, Marktplätze, Klöster, barocke Kirchen, klassische Schlösser, Jugendstil-Gebäuden. Europa, das sind wilde Klippen, großartige Berge, friedliche Flüsse. Europa ist das Gefühl der Natur. Europa, das sind vom Menschen gepflegten Landschaften, Haine und Poldern, Wiesen und Terrassenkulturen. Europa ist der Erdboden des Apfel- und des Olivenbaumes, der Weinreben und des Hopfens. Europa ist nicht die Welt industrieller Nahrung, sondern Kochkunst beruhend auf Öl und Butter, Wein und Bier, Käse und Brot, Wurst und Schinken… Europa ist gerade nicht die Welt der Abstraktion: Europa ist Kunst der Darstellung, von Praxiteles bis zu Rodin, von den Fresken von Pompeji bis an der Wiener Sezession. Europa ist die keltische Einbildungskraft, und das christliche Mysterium. Europa ist die Zivilisation, die den Stein in Spitzen verwandelt. Europa ist die Ablehnung der Verwirrung: Es ist die Kultur, die den mehrstimmigen Gesang und das Symphonieorchester erfunden hat. Europa ist nicht die Welt von Belphegor: es ist die Kultur, die die Frau ehrt, — als Göttin, Mutter oder Kriegerin. Europa ist die Kultur des Rittertums und der Minne. Europa ist nicht die Welt der Überwachung, es ist das Land der Freiheit: die altgriechische Staatsbürgerschaft, das Römische Forum, die englische Charta von 1215, die freien Städten und Universitäten des Mittelalters, das Erwachen der Völker im XIX. Jahrhundert. Europa ist ein literarisches und mythologisches Vermögen: Homer, Vergil, Hesiod, die Edda, das Nibelungenlied und der Artus-Zyklus. Und auch Shakespeare, Dante, Cervantes, Goethe, Tolstoi… Europa ist der Geist der Erfindung und der Eroberung: es ist Leonardo da Vinci und Johannes Gutenberg; die Karavellen, die Heißluftballons, die Anfänge der Luftfahrt, und Ariane. Es sind die über das Meer geworfene Brücken. Europa sind die Helden, die über Jahrhunderte hinweg sie verteidigt haben: Leonidas und seine 300 Spartaner, die Griechenland von Asien erretten; Scipio der Afrikaner, der Rom von Karthago bewahrt; Karl Martell, der die Arabische Invasion zurückweist; Gottfried von Bouillon, der das Heilige Land befreit und das Frankenreich von Jerusalem gründet; Ferdinand von Aragón und Isabella von Kastilien, die Granada befreien; Iwan der Schreckliche, der die Mongolen von den Heiligen Russland entfernt; don Juan de Austria, Johann von Österreich, der die Türken bei Lepanto besiegt. Europa, das sind historischen Stätten: der Parthenon, die Piazza San Marco, der Petersdom, der Turm von Belém, Santiago de Compostela, der Mont Saint-Michel, der Tower of London, das Brandenburger Tor, die Türme des Kremls. Dies alles bildet unser Kultur-Epos! Heute ist Europa der kranke Mann der Welt: schuldtragend, kolonisiert, geschwächt. Dies ist weder unvermeidlich, noch dauerhaft. Genug mit Buße und Reue! Lasst uns den Faden unser Gedächtnis wiederfinden! Lasst uns an der hoffnungsvollen Botschaft von Dominique Venner lauschen: «Ich glaube an die spezifischen Eigenschaften der Europäer, die vorübergehend sich im Schlafe befinden. «Ich glaube an Ihre eigenartige Wirksamkeit, an Ihren erfinderischen Geist und am Wiederaufwachen ihrer Kraft. « Das Erwachen wird kommen. « Wann? « Es ist mir unbekannt. « Doch an dieses Erwachens habe ich kein Zweifel.»

    https://www.youtube.com/watch?v=R6udqNhIVko

  71. Dortmunder Buerger 7. Oktober 2017 at 00:15
    Werte PI-Redaktion,
    könnt ihr nicht mal etwas Schönes berichten? Über unser herrliches Vaterland zu Beispiel?
    Was interessieren uns irgendwelche durchgeknallten Ami-Tussen?
    ————————-
    Geht auch teutonisch.
    Wie wäre es mit dem Nachwuchs von Bum-Bum-Bobele, dem fast schon schwedisch hellhäutigen Tenniswunder aus Germania?
    Boris Becker steht ja bekanntlich seit Jahrzehnten auf Negerinnen.
    Wenn ein Rothaariger Negerinnen vögelt, generiert das beachtenswert häßliche Geschöpfe in F1.

    Herrn Beckers Sohn „Noah“, so durfte ich neulich lesen (Wieso liegen beim Friseur nur Frauenzeitschriften?) betätigt sich als „Modedesigner“ 🙂
    Ehrlich gesagt fällt mir jetzt kein „Modedesigner“ ein, der nicht schwul war.

  72. Marnix 6. Oktober 2017 at 18:42

    „Mit der Einführung der Ehe für Alles ist auch hierzulande der letzte Sperrriegel gegen den Wahnsinn geöffnet. Die malträtierte Kinder werden lebenslange Kunden von Psychiatern werden.“

    Empfehle den Artikel zu lesen:

    FRANKFURTER ALLGEMEINE
    FAZ vom 07.09.2006, S. 8

    D i e G e g e n w a r t

    Der kleine Unterschied

    Von Volker Zastrow

    Die Europäische Union und mit ihr die Bundesrepublik Deutschland haben sich auf das „Gender Mainstreming“ verpflichtet. Dieser Politik liegt die Behauptung zugrunde, daß Geschlechtsrollen im Gegensatz zum biologischen Geschlecht nur erlernt seien. Propa-giert und durchgesetzt hat das der Feminismus. Doch am Anfang der Gender-Theorie vor vierzig Jahren steht ein amerikanischer Psychiater und sein Menschenversuch.

  73. @ fred Forster 6. Oktober 2017 at 19:43

    Soweit ich weiß, ist sowas angeboren und auch nicht auszutreiben. Deshalb werden ja auch viele Transgender depressiv, wenn sie ihre Veranlagung nicht ausleben können. Bei den Luxus-Kindern, denen das anerzogen wird, verflüchtigt sich das spätestens, wenn sie in die Pubertät kommen und merken, daß sie sich damit zu Affen machen (es sei denn, sie können das irgendwie vermarkten). Und außerdem: was ist da eigentlich so schlimm dran? Ich kann mich heute noch über die Rocky-Horror-Picture-Show schlapplachen.

    **************************************

    Ein guter, weil sachlicher, unaufgeregter Kommentar.

    Die Genderleute befinden sich in einem unauflöslichen Widerspruch: Einerseits behaupten sie, dass die sogenannten Geschlechterrollen und viele andere Verhaltensweisen bloß von den Eltern/der „Gesellschaft“ programmiert werden, andererseits glauben sie völlig unabhängig davon zu wissen, was jenseits aller Ideologie absolut richtig und falsch ist. Dies müsste jedoch genetisch bedingt und damit unabänderlich sein, denn woher sonst sollte dieser absolute Maßstab herkommen?

    Zutiefst verlogen sind die Anhänger der Genderszene auch: Sie gestehen jedem Mann offiziell zu, sich als Frau zu fühlen (die Geschlechtsrollen sind ja angeblich bloß erlernt), aber sollte mal ein ausgesprochen männlicher Typ (zwei Meter groß, muskelbepackt, mit Glatze, schwerem Bartwuchs und dichter Körperbehaarung) angetan in ein Ballettkleidchen in eine Frauenkneipe kommen und dort mit Donnerstimme behaupten, eine Frau sein, würden ihn die biestigen Lesben alle sofort gemeinsam rauswerfen, Gender hin oder her 😉

  74. eigenvalue 6. Oktober 2017 at 21:54

    „Mit Schauspielern lassen sich Menschen fernsteuern.“

    Nö, nur Idioten, die berühmt-berüchtigten kleinen Leute, Arbeiter.

    Schauspieler spielen eine Schau – was soll daran nachahmenswert sein?

    Ich bin ich. Als Sohn eines Lehrers hatte ich so meine sozialen Vorteile… In meinem Elternhaus tummelten sich viele Lehrer, alle verachteten den Proll-„Sport“ Fußball (ja auch nur ein Spiel).

    Man lernte eine vernünftige Sprache, zu diskutieren. Zu Weihnachten und zum Geburtstag gab es Bücher, Bücher, Bücher, die viele Interessen in mir weckten. In der letzten Mietwohnung meiner Eltern stand ein Raumteiler mit Blumen und Aquariaum, der landete im Eigenheim in meinem Zimmer. Seitdem in ich Pflanzen- und Fischnarr.

    Letzte Woche war ich in Udonthani, dort habe ich einen guten Thai-Kumpel, den ich für die Zucht von Kampffischen (Betta splendens) interessiert habe. Nach meiner Ankunft zeigte er mir seine Fische, nach der Arbeit gingen wir ins Hotel und er fragte, wie er bestimmte Farben züchten könne. Dort konnte ich ihn mit der Mendelschen Erblehre bekannt machen und dann mit der Farbenlehre. Jetzt hat er wieder etwas zum lernen. Die Blumenmacke teile ich übrigens mit meiner Frau.

    Wie schon meine Hobbys zeigen, bin ich eher introvertiert. Ich schreibe (wohl auch vom Vater abbekommen, der Bücher schrieb). Meinen Rüssel stecke ich eher wenig bis gar nicht in die Kamera, denn auf das geschriebene Wort kommt es zuvörderst an, nicht auf den Rüssel. Ich stelle es mir eher lästig vor, „prominent“ zu sein (ich hasse Menschenaufläufe).

    Mein Name ist dafür in Insider-Kreisen bekannt, nicht zuletzt weil ich mir in langer Arbeit (15 Jahre) ein Denkmal gesetzt habe. Das nationalsozialistische Rechtsberatungsgesetz gekippt und dadurch die Neufassung von § 79 ZPO verbrochen. Lustig war damals, als ich noch in Absurdistan weilte, auch ein Besuch bei einem Staatsanwalt, der, als ich mich vorgestellt hatte, sagte: „Ach, Sie sind der mit dem schönen Briefpapier.“ Auch ein Eigenentwurf.

    Besser als das da oben, diese banalen Äußerlichkeiten, ist ein erfülltes Leben. Nun arbeite ich an einem Buch, von dem ich annehme, daß es ein Knaller wird…

  75. Das sind mediengeile Weiber, die sich über ihre Kinder selbst darstellen wollen, wie mega-cool und modern sie doch sind.

    Die Kinder sind dem hilflos ausgeliefert und werden sich früher oder später dauerhaft schämen, wie sie zur Schau gestellt wurden.

  76. Nur gut dass sich der Kleine nicht als Wauwie fühlt oder wohl besser das dazugehörige Weibchen nicht auf kleine süße Wauwies steht, sonst müsste der Bubi wohl sein kleines Schwänzchen frei zur Schau tragen. Jedem das Seine!

  77. Hauptsache sich abheben und auffallen. Da kann der Blödsinn gar nicht gross genug sein.
    Leidtragende sind die armen Kinder, welch diesen Verrückten ausgeliefert sind.
    Jolie hat ja nun auch noch vor, in die Politik einzusteigen. Gott bewahre!

  78. ……..Der US-Mainstream ist mindestens so links wie der Mainstream in GERMONEY……….

    —————————
    das sollte er auch schon von daher, weil er von der gleichen sippe gesteuert wird.

  79. ‚Wie kann es sein, dass wir mit diesem Phänomen in der realen Welt kaum konfrontiert werden, es aber in der kalifornischen Traumwelt geballt aufritt? Ganz einfach: In Hollywood will jeder ganz vorn dabei sein. Und vorn ist meistens links. Da wird auf jeden Trendzug Richtung Blödmannshausen aufgesprungen.‘
    vielleicht hat es dmit etwas zu tun, dass Perversion und Dekadenz unter der ‚Elite‘ derart weiter verbreitet ist, als unter dem Volk, das die untergegangene alte Linke, die noch einigermaßen intelligent war, in Homosexualität ein Dekadenzphänomen der herrschenden Klassen erkannte. Und in der Tat hat das ganze Homogedöns der vergangenen Jahre bewirkt, dass Perversion und Dekadenz unter der ‚Elite‘ nicht mehr kritisiert werden können und damit die Kritk an Fäulnis und Dekadenz nicht mehr zur Infragestellung der Legitimität der bestehenden Klassengesellschaft führen kann.

  80. Ich habe (als Mann) zwei schottische Kilts. Das hat bei mir mit der Ehrerweisung an die früheren Schotten zu tun die geschafft hatten sich dem römischen „Assimilierungsdrücken“ zu widersetzen….

    In Zeiten des Brexit wäre dieser alten Tradition nach ein traditionelles Jubeln aus Schottland zu erwarten gewesen …… doch ROM – getarnt als EU in Brüssel – schaffte es diesmal mit Geld die schottischen Gemüter mehrheitlich zu drehen.

    Die Geschichte ist jedoch noch nicht durch … und die Hoffnung auf die Erinnerung an das Frühere lebt !

  81. „Die“ „mit Geld“ sind vielfach „Links“ um wegen ihres Reichtums nicht allzu beneidet zu werden ……

  82. Das Kind als öffentlichkeitswirksames Lifestyle-Gegenstand.
    Damit ja nicht die Figur bei einer Schwangerschaft ruiniert wird…
    Hollywood? Seit Jahren mega-out!

  83. Ich persönlich sehe in solchen Phänomenen eher Zeichen einer pervertierten Konsumgesellschaft (ALLES ist gut so lange es Geld bringt!) als Folgen tatsächlichen ‚linken‘ Gedankengutes. Hollywood (zutreffend als ‚Traumfabrik‘ bezeichnet, Träume können auch Albträume sein…!) soll in erster Linie Profit generieren und erschafft zu diesem Zweck Illusionen. Und diese Illusionen versucht man dann eben auch über die Realität der dort beteiligten Personen und ihrer Familien zu stülpen, wenn nötig mit Gewalt und egal was man damit bei ihnen und ihren Kindern anrichtet. Dazu passt dann auch die weite Verbreitung von Schönheitsoperationen, psychischen Problemen und Drogenkonsum in Hollywood… Und zu diesem rein auf die Vermarktung ausgelegten Leben gehört dann eben auch die bewusste Provokation eigentlich egal womit. Und obwohl Provokation ein sinnvolles Instrument sein kann um Menschen zum nach- und umde

  84. nken anzuregen kann Provokation um ihrer selbst oder des Geldes Willen eine Abscheulichkeit sein. Deswegen muss Hollywood als das behandelt und betrachtet werden was es ist, Illusionen! Seine Persönlichkeiten leben in ihrer eigenen Welt und können deswegen auch nicht als Maßstab für den Rest der Menschheit dienen! Und selbst wenn Hollywood sich ‚linker‘ Ideen und Begriffe bedient geht es dabei doch letzten Endes um Illusionen und Profit!

  85. Zum Glück gibt es die Pubertät, wo alles noch mal hinterfragt wird – da werden diese Kinder ihren degenerierten (Adoptiv-)Müttern hoffentlich feste in den Hintern treten.

  86. @ Cherub 7. Oktober 2017 at 11:22
    Da kann ich Ihnen hunderprozentig zustimmen!
    Auch ich bin ein grosser Verehrer der schottischen Geschichte und bin jedesmal besorgt, wenn ich sehe, was für fürchterliche Gestalten im Müllsack in diesem schönen Land herumirren. Ich hoffe, dass sich die Schotten in Bälde wieder auf ihre Geschichte zurück besinnen und endlich erkennen, wo der wirkliche Feind sitzt! In diesem Sinne: Alba gu bràth!

  87. Grüß Gott,
    Hollywood ist Satanisten Land!
    Alle Schauspieler und Sänger haben sich Satan verschrieben{auf YouTube gibt es unzählige Videos in denen Bob Dylan,Katy Perry,Madonna etc. selbst sagen daß sie ihre Seelen an Satan verkauft haben} und deren Idol ist Baphomet also Satan und der ist halb männlich halb weiblich daher geschieht was geschieht…..so einfach ist es!

  88. Eine rechtskonservative Wende in Deutschland, heißt für mich, daß unbedingt der §175 vollumfänglich wieder eingeführt werden mus. Ich würde bereits am Tag vor Inkrafttreten des Gesetzes eine Liste aller mir bekannten „Homos“ der Polizei übergeben und mich auch bereit erklären, als freiwilliger Helfer bei den Verhaftungen zu helfen. Die meisten sind ja durch Homoehe registriert oder durch öffentliches Po-Wackeln zur BRD Zeit noch bekannt.

  89. DerGeistDerStetsVerneint 7. Oktober 2017 at

    „Ich würde bereits am Tag vor Inkrafttreten des Gesetzes eine Liste aller mir bekannten „Homos“ der Polizei übergeben und mich auch bereit erklären, als freiwilliger Helfer bei den Verhaftungen zu helfen.“
    ——————————————————————————————————

    Ich mag die Schwulen auch nicht, wenn sie dies in der Öffentlichkeit zeigen.Ansonsten ist mir das vollkommen wurscht
    Aber was Sie da schreiben ist übelstes Denunziantentum. Das ist keine preußische Tugend, sondern eine der schlechtesten deutschen Eigenschaften.

  90. Ich finde es erbärmlich wie hier gegen Transsexuelle gehetzt wird ! Eigentlich finde ich PI sehr gut , aber das hier ist echt mies : Transsexuelle sind keine Transen !!! Wer keine kennt oder nicht selber betroffen ist sollte mal schön den Ball flach halten !!! Es ist normal , das Kinder mit ihrem Geschlecht herumprobieren . Für TG’s ( Transgender ) ist es besser , je früher sie wissen , was sie sind , wie sie sich fühlen – das erspart ihnen einen langen leidensweg – besonders , wenn die Eltern sie unterstützen .

  91. PS : Bei den Indianern und anderen Naturvölkern waren diese Menschen hoch geachtet nur die Spiessige Zivilisation – religionsbedingt – verteufelt diese Menschen :

Comments are closed.