Print Friendly, PDF & Email

Als das ZDF am 30.10.2017 „alarmierende“ CO2-Werte meldete, war es nur noch eine Woche bis zum Weltklimagipfel COP23 in Bonn. Da kann es nicht schaden, die öffentliche Stimmung schon mal kräftig in Richtung Panik zu drücken. Denn der Feind, den es beim Klimawandel zu bekämpfen gälte, sei CO2. Immer wieder hört man dies in Talkrunden und Nachrichten.

Den Menschen wird seit Jahren durch apokalyptische Bilder von Wirbelstürmen und Überschwemmungen suggeriert: das hat CO2 gemacht! CO2 erwärmt das Klima! CO2 ist unser Problem! Eine ganze Industrie baut mittlerweile auf dieser Behauptung auf.

Da wäre es doch toll, wenn sie auch zutreffen würde – schließlich liegt jede Menge Geld auf dem Tisch und besonders Deutschland möchte am liebsten alles auf eine Karte setzen und besser heute als morgen aus der fossilen Energie raus, während Länder wie China und Indien dies nicht vorhaben. Das deutsche Weltenretter-Gen hält uns derzeit trotz steigender Energiekosten noch bei der Stange und damit wir die Assoziation CO2 = Klimawandel auch weiterhin im Kopf behalten, tagen Jahr für Jahr Zehntausende Aktivisten des Klimaschutzes, die alle nur unser Bestes wollen – unser Geld.

Doch was, wenn wir am Ende der großen Transformation entgegen aller Beteuerungen der Politik, die sich dies wiederum von der Öko-Lobby fest in die Hand versprechen lässt, mit einem dysfunktionalen, subventionsabhängigen Energiesystem und einer deindustrialisierten Wirtschaft dastehen, deren Wertschöpfung nach Indien, China oder sonstwohin abgewandert ist? (Fortsetzung und Antwort beim Blogger Roger Letsch hier!)

122 KOMMENTARE

  1. Die leider wieder steigenden Umfragewerte für die antideutschen, pädophilen Grünen haben auch mit der Dauerberichterstattung der Medien zum Klimafake und „Klimakiller“ Co2 zu tun, da bin ich sicher. Erst haben die Medien mit dem angeblichen „Dieselskandal“ den Grünen im Spätsommer von 6% auf 9% bei der Bundestagswahl verholfen, jetzt sorgen sie schon mal für 10-12%, falls es Neuwahlen geben sollte.

  2. Doch was, wenn wir am Ende der großen Transformation entgegen aller Beteuerungen der Politik, die sich dies wiederum von der Öko-Lobby fest in die Hand versprechen lässt, mit einem dysfunktionalen, subventionsabhängigen Energiesystem und einer deindustrialisierten Wirtschaft dastehen, deren Wertschöpfung nach Indien, China oder sonstwohin abgewandert ist?

    Das könnte der Sinn und Zweck des Ganzen sein. Andere Vernunftgründe zur Co²-Hysterie, die m. E. mit tatsächlichem Umweltschutz nichts zu tun hat, ließen sich sonst kaum noch anführen.

  3. Hinzu kommt, dass man den Anstieg des CO2-Gehalts in der Luft um 4 ppm zwar genau messen kann, die Klima-Wirkung jedoch NICHT linear zunimmt. Die Wirkung der CO2-Konzentration auf die globale Durchschnittstemperatur ist bei steigender Konzentration eine logarithmische, keine lineare! Genau aus diesem Missverständnis speist sich die Panik, in die sich die Menschen weltweit treiben lassen, wenn sie von steigenden CO2-Konzentrationen in der Luft lesen oder hören: mathematische Unkenntnis! Eine logarithmische Skala verläuft nicht entlang absoluter Werte. Also 10, 100, 1000, 10000** – nicht 1, 2, 3, 4.

    Sehr interessant. Also der gleiche Schwindel und Betrug wie bei LNT (linear-no-threshold Kurve für die Schädlichkeit radioaktiver Strahlung – ein monumentaler Betrug!)

  4. Das USA aus dem Abkommen ausgestiegen ist & der Grüne Siff nicht die Vulkane zugenagelt hat,
    habe ich mein Ausatmen abgewöhnt (war nicht so einfach … aber es ging!)
    & fahre kein Auto mehr 🙂

    Vulkane -> speien MASSIV (Spurengas 0.040 Vol%) CO2 (Nahrumg für Pflanzen)
    in die Atmosphäre

  5. Wenn der CO2-Ausstoß der entscheidende Faktor des Klima-Wandels ist, kan man sich in Deutschland entspannt zurücklehnen. Der Beitrag Deutschlands daran ist so gering, dass keine politische Entscheidung in Deutschland für die Welt irgendwelche Konsequenzen hat.

    https://www.nzz.ch/wissenschaft/der-co2-ausstoss-erreicht-einen-neuen-rekord-ld.1328074

    Einfach mal lesen. Die Musik wird in China, Indien und anderen Entwicklungsländern gemacht. In den USA und Europa geht es schon zurück. Einzige Lösung: Die Chinesen, Inder und sonstige müssen ihren Ausstoß begrenzen und ihre Bevölkerung in 50 Jahren mindestens halbieren. Alles andere ist Augenwischerei. Und jetzt viel Spaß dabei, das durchzusetzen…

  6. Der Hammer ist ja, dass Indien und China bis 2030 ihren CO2-Ausstoss pro Kopf verdoppeln und verdreifachen dürfen. Donald Trump hatte absolut recht dieses blödsinnige Klima-Abkommen zu kündigen.

  7. mir hat mal ein Arzt in Eilat gesagt, dass vieles davon käme das die Eltern während der Zeugung besoffen oder sonstirgendwie unter Drogen ständen, er meinte die Deutschen und die Geburten seit den 80 ígern… denke in manchen Kreisen ist was drann an der These

  8. Ach wissen Sie, in Zukunft wird sich einiges ändern, viele Systemlinge und Systemschmarotzer werden ihre Arbeit verlieren und sich den neuen ökonmomischen Gegebenheiten (Zeitgeist) anpassen müssen, ob die wollen oder nicht: Industrie 4.0, Big Data, Elektromobilität, Künstliche Intelligenz……das gilt selbstverständluich auch für die Irren in Politik und Staatsdienst. Der Staat so wie wir ihn jetzt kennen ist ein Relikt aus der Steinzeit. 😉

  9. Das schaue ich mir genauer an. Und finde dies. Was machen denn die Inder da – die vermehren sich. Die Wirtschaft wächst. Und sie wollen CO2 ausstoßen, und zwar pro Kopf bis zum Jahr 2030 nahezu drei mal so viel wie heute. Einem renommierten Blatt wie SPON glaube ich selbstverständlich und denke: Zeit für eine kleine Tabellenkalkulation.

    Zunächst das Wachstum der indischen pro-Kopf-Emission: Um von 1,64 Tonnen im Jahr 2016 auf 3,5 Tonnen bis 2030 zu steigen, muss die jährliche Steigerungsrate etwa 5,5 Prozent betragen. Das kann man mal rechnen bis 2050. Tue ich aber nicht. Bis 2030 habens die Inder bestimmt auch eingesehen und steigern dann mit einem mal ihren Ausstoß gar nicht mehr – naja, so rechne ich jetzt einfach mal. Ich will es ja nicht übertreiben.

    http://www.achgut.com/artikel/klimagipfel_tschuess_jetzt_rechnen_wir_mal

    Indien darf seinen CO2-Ausstoss pro Kopf verdreifachen und das wird von den internationalen Klimagöttern auch noch gut geheissen.

  10. (1) Dummerweise sinkt CO2 (minimale Konzentration in der Luft) zu Boden, da es leichter ist als O2 (maximale Konzentration in der Luft) … und dient dort den Pflanzen zur Nahrung.
    (2) Dummerweise ist die Atmosphäre kein Treibhaus, sondern nach oben offen … und alles was über dem O2 schwebt (also leichter ist), diffundiert in den Weltraum.
    (3) Auch die im Rahmen des SRM (solar radiation management) versprühten Nano-Aerosole (sichtbar durch Chemtrails) sind schwerer als O2 und regnen ständig herab.

  11. Das Ozonloch sollte uns unter die Erde treiben, das Waldsterben sollte uns eine kahle Erde bescheren, der saure Regen sollte die Vegetation vernichten, alles von den „grünen“ aufgebauschte
    Weltuntergangs-Szenarien. Jedesmal sprangen die Medien drauf an, die Welt geht unter und wir sind die Schuldigen. Mit der Zeit löste sich das jeweilige Problem in Luft auf, ohne dass irgendein Schmierblatt auch nur einen Satz dazu geschrieben hätte. Nun hat die Menschheit ein neues Problem verursacht, das zuviel CO2 heißt. Ich wette, dass in 10 Jahren kein Wort mehr von dem Problem zu lesen oder zu hören sein wird. Allerdings, dass der Meeresspiegel langsam steigt, dass wird so bleiben, hat aber mit dem CO2 nix zu tun, aber auch nicht mit uns bösen Menschen.

  12. Was für ein hinterfotziges Schmierentheater!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    „Die Wahl des AfD-Politikers Detlev Frye zum amtierenden Bürgermeister von Lebus im Landkreis Märkisch-Oderland ist ungültig. Daher sei die Wahl am Donnerstag kommender Woche in einer Sondersitzung der Stadtverordnetenversammlung erneut angesetzt worden, sagte Wahlleiterin Iris Frackowiak am Dienstag.
    Zuvor hatte die „Märkische Oderzeitung“ vom Dienstag darüber berichtet. „Wir hatten Hinweise von der Kommunalaufsicht, dass bei der Wahl gegen Öffentlichkeits-Grundsätze verstoßen wurde“, erläuterte Frackowiak.
    Nachdem sowohl die bisherige ehrenamtliche Bürgermeisterin von Lebus als auch deren Stellvertreterin ihre Ämter niedergelegt hatten, hatte das Stadtparlament am vergangenen Donnerstag die Wahl eines neuen Vize-Stadtoberhaupts kurzfristig auf die Tagesordnung gesetzt.
    Öffentlichkeit muss einbezogen werden
    Dabei war Frye auch mit Stimmen von CDU- und Linke-Politikern gewählt worden. Er hätte dann bis zur Wahl eines neuen Bürgermeisters im kommenden Februar amtiert.

    Die Kommunalaufsicht bemängelte jedoch, dass die Wahl nicht wie vorgeschrieben auf der veröffentlichten Tagesordnung stand. Bürgern müsse die Möglichkeit gegeben werden, Einwände gegen Kandidaten vorzubringen.“

    Wäre der Kandidat nicht in der AfD hätte kein Schwein sich drum auch nur ansatzweise gekümmert. Hier will man sich das Ergebnis zurechtbiegen,bis ein Grüner,Roter oder Schwarzer gewählt wird. Darum get es nur. Hoofe, nur inständig, das noch einmal im ganzen Land gewählt werden muss. Diese Jamaika Scheisse wird uns nur noch Unglück bringen.
    Und in nicht so ferner Zeit werden die Deutschen mit auf der Liste von aussterbeden Lebewesen stehen, garantiert!

  13. Jetzt weiß ich wenigstens, warum 25 000 Teilnehmer der Bonner Klimakonferenz, fünfundzwanzigtausend (!), CO2 ausgestoßen haben: Wir leben in einer Welt der Irren!

  14. Die Roten und Grünen haben ihre eigentlichen Wähler verloren–jetzt gehen sie mit Angst auf Wählerfang: sprich mit der KLIMALÜGE.

  15. Der sogenannte „Kampf gegen die Klimaerwärmung“ ist nichts als der Kampf gegen die deutsche Volkswirtschaft. Und da wird mit allen Mitteln gekämpft. Ausgewürfelte Grenzwerte, Panikmache, gekaufte Studien, gekaufte Medien.

    Das Ziel ist: Vernichtung der Volkswirtschaften der Weißen, Übernahme der Staaten durch „Flüchtlinge“ , Zerstörung der Völker. Für den Zweck der Machtergreifung/Machterhalt hypermoralisierender grünen Bolschewisten.

    96% des CO2 sind n a t ü r l i c h e n Ursprungs
    Die Erdumlaufbahn ist eliptisch -> Klimaänderungen deswegen unabwendbar
    Wir befinden uns am Ende einer Kaltzeit -> es wird zwangsläufig wärmer
    Die Sonne leuchtet nicht immer gleichmäßig -> wenige Promille Differenz hat große Auswirkungen

  16. Das Bild mit der Hexenverbrennung schürt falsche Hoffnungen. Obwohl moderne Hosenanzüge das aushalten müssten.
    Ein guter Maas-Anzug übersteht auch eine Streckbank, zumindest um einen halben Meter.

  17. Selbst wenn ganz Deutschland aufhören würde zu atmen, selbst wenn alle Deutschen aufhören würden Autos zu fahren, selbst wenn alle Industrieanlagen Deutschlands sofort schliessen würden, selbst dann würde die Auswirkung auf das Weltklima so gut wie keine sein. Man nehme einen Globus und sehe sich mal an welche Größe Deutschland hat. Man fahre mal nach Peking oder nach Delhi und sehe sich mal an was da los ist. Dann sieht man den Unterschied. Wird Deutschland erwähnt, dann geht es nur ums Geld.

  18. mistral590 19. November 2017 at 13:08
    Und in nicht so ferner Zeit werden die Deutschen mit auf der Liste von aussterbenden Lebewesen stehen, garantiert!
    —-
    100%…und das liegt nicht nur daran das die massenhaft Steinzeitideologien (Islam) importieren die sich jedem modernen, zukunftsorientierten Lebensstil verweigern. Es liegt auch daran, das sich dieses Land und besonders dessen Vetreter nicht anpassen wollen und können. Das was wir zur Zeit erleben ist nur der Anfang.

  19. Ich werde es immer und immer wieder schreiben und fragen, weil ich die Meisten nicht begreife.
    Leute, wollt ihr euch nicht endlich befreien, von diesen widerlichen, lauten „Benzin-Diesel-Knatterkisten“?
    Das künstliche CO2 Gesülze interessiert mich dabei überhaupt nicht.
    Brennstoffzellenfahrzeuge mit absolut lautlosen Antrieb wären doch ein Segen für uns alle!
    Dann müssten sogar die fadenscheinigen Tempolimits der Pestgrünen wegen angeblichen Lärmschutz wieder verschwinden.
    Werden sie natürlich nicht, man wird sich eine andere Lüge einfallen lassen.
    Übrigens, die Chinesen und selbst die Inder sind in Sachen neuer Technologien viel aufgeschlossener und fortschrittlicher, als die deutschen Autobauer.
    Den deutschen Autobauern (und natürlich auch Politikern) ist die Klüngelei mit ihren Zulieferern für Verbrennungsmotoren viel wichtiger, als ein Schwenk zum Neuen.
    Da geht es um gigantische Summen und Zusagen über Jahrzehnte hinaus, an die man sich bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag klammert.
    Letztendlich werden ehemals „Dritte Welt Nationen“ in riesen Schritten an uns vorbeimarschieren.

  20. Megastar 19. November 2017 at 13:14

    Darum dreht sich doch alles, bei Medien und Altparteien. Nutzt dies oder jenes der AfD? Danach wird alles ausgerichtet, danach wird jeder Bericht geprüft, bevor er gesendet wird.
    Es ist in der Tat ein riesiges Einheitskartell aus Parteien und gleichgeschalteter Presse, welches der AfD entgegensteht.

  21. @Eddie 19. November 2017 at 13:06
    (1) Dummerweise sinkt CO2 (minimale Konzentration in der Luft) zu Boden, da es leichter ist als O2 (maximale Konzentration in der Luft) … und dient dort den Pflanzen zur Nahrung…..
    ____________________________________________________
    Das glaubte ich bisher auch,doch das CO2 ist fast gleichmäßig in allen Höhen verteilt. Die gegenseitige Reibung der Moleküle verhindert zusammen mit den Luftbewegungen, dass das CO2 schnell genug zu Boden sinken kann.

  22. Ich habe kein Mitleid mit den deutschen Autobauern, warum mussten die auch mit den korrupten, raffgierigen Irren in der Politik kungeln um ihre Pfründe zu sichern? Damit haben die ihre Innovationsfähigkeit verloren….

  23. Donar von Asgard 19. November 2017 at 13:07

    „Allerdings, dass der Meeresspiegel langsam steigt, dass wird so bleiben….“

    …und woher nehmen Sie da die Erkenntnis, dass der Meeresspiegel steigt ?

  24. Am Treibhauseffekt, der unseren Planeten zuverlässig vor einer Durchschnittstemperatur von -18°C bewahrt, ist CO2 jedoch nur mit etwa 22% beteiligt. Der Löwenanteil wird nämlich vom Wasserdampf in der Atmosphäre erzeugt, etwa 64%.
    ++++

    Das 400 ppm CO2 die durchschnittliche Temperatur von -18 Grad C (ohne CO2) auf +15 Grad C (Ist-Stand heute) mit einem Anteil von 22 % bewirken sollen, glaube ich nicht!

    Das möchte ich gerne physikalisch und mathematisch erklärt bekommen.

    M. W. war die atmosphärische CO2-Konzentration in der Klimageschichte der Erde auch bereits erheblich höher als heute gewesen und es war dabei erheblich kälter.
    Was m. E. beweist, dass für das Klima viel mehr Einflüsse, wie Sonneneruptionen, Meeresströmungen, Vulkanismus, Erdachsveränderungen (Achse taumelt), Kontinentalplattenverschiebungen usw. verantwortlich sind.

    Die ca. 40 ppm CO2-Zunahme durch anthropologisch bedingten Abbrand von fossilen Energieträgern, um die es bei dem selbstgesteckten Limit von +2 Grad C geht, scheint deshalb nur ein Witz zu sein.
    Das glaubt doch nur jemand, der sich die Hose mit der Kneifzange hochzieht! Oder eben die Grünen und ahnungslose Dummköpfe aus der Politik!

    https://goo.gl/images/mY2W6x

  25. Wenn Dir jemand ein schlechtes Gewissen macht, dann, weil er etwas von Dir will. Und zwar ohne Dir einen Mehrwert zu verschaffen.

    Das gilt für ALLE Situationen des Lebens.

  26. Kanzlerin Merkel saugt alles auf, was sie zum Regieren braucht
    Die deutsche Angst vor politischen Extremen lässt als einzige praktikable Option zur
    Regierungsbildung das Jamaica-Bündnis übrig. Dass die Parteien sich damit schwertun,
    ist folgerichtig und kündigt wenig Erbauliches an.
    https://www.nzz.ch/meinung/zufluchtsort-jamaica-ld.1329582

    Wenn man die „Nicht-Deutsche (BRD)-Medeinbrille aufhat, dann sieht man Jamaika ganz anders.
    Jamaika wird so oder so Europa noch mehr spalten!

  27. Jeder „Neu Hinzugekommene“ Erdenbürger, insbesondere in Negerien, sorgt für zusätzliche CO2-Produktion. Schon mal darüber nachgedacht?

  28. Gerade sagte Plem Kotzdemir auf Phoenix, dass der Kampf gegen die Klimaerwärmung eine zutiefst „patriotische Pflicht“ sei. Der Grüne Khmer ist gerade dabei den Begriff des Patriotismus zu usurpieren. Wobei „Patriotismus“ doch ein ganz gaaanz böses rechtspopulistisches Hetzwort ist, nicht wahr?

    (dpa)
    Berlin – Angesichts der verfahrenen Lage in den Jamaika-Sondierungen hat die Grünen-Spitze an die Verhandlungspartner von CDU, CSU und FDP appelliert, Verantwortung für Deutschland zu übernehmen. Man müsse bereit sein, sich zu bewegen, aus Verantwortung oder auch „Patriotismus für das Land“.Das sagte Grünen-Chef Cem Özdemir mit Blick auf die weltweiten Krisen und den stärker werdenden Rechtspopulismus in Europa. Dies hätten die Grünen in den Verhandlungen auch über die Schmerzgrenze hinaus getan. Jetzt stelle sich die Frage, ob diese Verantwortung für das Land für alle gelte.

  29. Klimarettung ist die neue Religion und dss neue Ablasswesen.

    Unstrittig ist es aber, schonend mit Tesdourcen unzugehen und auch noch Rohstoffe nachfolgenden Generationen zu lassen.

  30. Anita Steiner 19. November 2017 at 13:42
    Jamaika wird so oder so Europa noch mehr spalten!

    Wer eine Jamaika-Koalition bildet hilft nicht etwa Jamaika, sondern wird selbst zu Jamaika.

  31. @ Cendrillon 19. November 2017 at 13:45
    Wenn ich diese Pseudo-Politiker wie Ätzedemir, Fatima Roth, Göre Zeckardt und Konsorten sehe, denke ich mir: „Hoppla, da hat wohl jemand eine Dose Idioten aufgemacht.“

  32. libra 19. November 2017 at 13:28
    Ich fasse es nicht, wieviel Dummheit, Ignoranz, Borniertheit und schlichter Hass sowie Verleumdung und Aberglaube hier versammelt sind. Mir wird schlecht. Leute, geht mal an die frische Luft!

    Ich würde Ihnen ja, was meine Person anbetrifft, ja recht geben. Ich brauche nur Argumente, um es auch glauben zu können und meinem Psychater eine Erklärung geben, warum ich ihn nun aufsuche oder soll ich dem sagen, ein „Libra“ hat mich auf PI einfach als bekloppt erklärt, deshalb suche ich Ihren Rat ?
    Subjekte, wie Sie, können nur pöbeln, ohne sachlich zu argumentieren. Zum Pöbeln sind Sie hier falsch, gehen Sie lieber in einen SPD oder grünennahes Internetforum, da versteht man Sie besser !

  33. Die „Grünen“, allen voran Bonusmeilen-Fachkraft und Herkunfts-Tscherkesse Özdemir, erpressen
    ganz Buntland mit ihrem Klima-Mist. Dabei sind denen sowohl das Land als auch die Umwelt furzegal.
    Ihnen geht es nur um eine Ökodiktatur.

  34. UMWELT/KLIMA
    Wenn die Regierung etwas für unsere Umwelt tun möchte, dann sollte sie sich auf das Naheliegende konzentrieren und nicht zu viel über DAS WETTER philosophieren:

    -Papierberge an Reklamezetteln, Broschüren, Infobriefen etc. in allen Briefkästen.
    -Berge an Chinaklamotten in allen Billigläden gegen Ende der Saison zum Wegwerfen bestimmt.
    -Herstellung von Plastikartikeln für Küche und Haushalt!
    -Haushaltsgeräte mit geringer Lebenszeit (so wie auch die neuen TVs!).
    -Nylonstrümpfe die sofort zerreißen.
    -Autos, die auf Elektronik basieren und frühzeitig schrottreif sind.
    -Wegwerfartikel, die nicht zur Reparatur taugen.

    Das unüberlegte Riesenangebot an Papier, Plastik, Stoff, Metall und Elektroschrott das alles zerstört unsere Umwelt und die Natur!
    Nicht zuletzt die Schlachtung aller Rinder, die für unsere 1,5 Millionen Neubürger (welche die Butter und Milchpreise ins Uferlose getrieben haben) überfordern uns!

  35. „Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.“
    Paracelsus
    Der Planet Erde, hat eine zu hohe Dosis Mensch zu sich genommen. Eine geringere Menge, der Planet hätte keine Probleme und die Medien würden keine Säue mehr finden, welche sie durchs Dorf jagen könnten.

  36. WEHE DU WAGST ES DICH ZU BETTELN !!!

    Jobcenter knallhart Mitarbeiterin sieht Hartz-IV-Empfänger betteln – Amt greift durch und streicht Harz4 um 300 € !!

    Michael Hansen bettelt demnach seit einigen Jahren in der Dortmunder Innenstadt. Der gebürtige Hagener hat keine Ausbildung, er jobbte bislang nur für Zeitarbeitsfirmen. Seit 2005 ist Hansen Hartz-IV-Empfänger
    Hartz IV um 300 Euro gekürzt

    Laut „Ruhr Nachrichten“ wollte die Behörde wissen, was Hansen durch die Bettelei einnimmt und ein Einnahmebuch sehen. Denn: Betteln wird vom Jobcenter als Beruf oder Selbstständigkeit betrachtet und so behandelt. Wenig später griff das Amt durch: Die 760 Euro Hartz VI, die Hansen und seine Frau Christina bekommen, wurden ab 1. August um 300 Euro gekürzt!

    Das Jobcenter begründete den knallharten Schnitt damit, dass das erbettelte Geld ein Einkommen in „einer Größenordnung“ darstellt, „die leistungsrechtlich nicht unberücksichtigt bleiben darf“. Nach Ansicht des Amts ist kein Hartz-IV-Empfänger aufs Betteln angewiesen.
    WIR HALTEN FEST : WER HATZ4 BEKOMMT MUSS NICHT BETTELN , DEM GEHT ES ALSO BLENDEND !
    Diese widerlichen Jobcenter Verbrecher ,haben Angst bei den Negerhorden einen Cent zu kürzen , also bleibt nur der arme Deutsche den sie weiter abzocken !!

    Anwältin legt Widerspruch ein

    Juliane Meuter, Hansens Anwältin, findet das Vorgehen unmenschlich: „Muss demnächst bei jeder 10-Cent-Spende eine Quittung ausgestellt werden?“ Sie legte Widerspruch ein – und erzielte einen Teilerfolg. Mittlerweile werden dem Ehepaar „nur“ noch 90 Euro abgezogen.

    Das Vorgehen des Jobcenters ist allerdings juristisch korrekt, es hält sich an die Vorgaben des Sozialgesetzbuches II. Die Moral kann durchaus hinterfragt werden. Armutsforscher Dr. Christoph Butterwegge sagte den „Ruhr Nachrichten“: „Betteln ist die entwürdigendste Tätigkeit, die ein Mensch ausüben kann, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Wenn jemand das tut, sollte ein Jobcenter so generös sein, das nicht hochzurechnen.“

    Hansen wird sich Mitte des Monats jedenfalls wieder in die Dortmunder Innenstadt setzen.

    https://www.express.de/news/panorama/jobcenter-knallhart-mitarbeiterin-sieht-hartz-iv-empfaenger-betteln—amt-greift-durch-28872426

  37. Die herrschende Politik garantiert den ÖR Medien die Finanzierung.

    Die ÖR Medien garantieren der herrschenden Politik eine kostenlose Werbung.

    Ein Perpetuum mobile; könnte man meinen; und kleine grünlinke Wasmitmedienmädchen glauben das auch.

    Gott schütze uns vor der Rache der Thermodynamik.

  38. china macht eh nur palaber

    man spricht immer ja wir halten uns an alles und wir machen viel

    was haben sie denn gemacht jetzt ? gar nichts ihr ausstoß ist immer noch am größsten

    das haben sie bei den menschenrechte auch so gemacht

    vielleicht fließt ja so einiges geld dafür das china das so sagt als wären sie für neutrales klima

  39. Und noch immer hat kein Grüner bemerkt das in Deutschland riesen Fabriken stehen die vorsätzlich CO² erzeugen, in Flaschen füllen und verkaufen.

  40. Hab mich sowieso schon immer gerfragt, warum ausgerechnet Veganer gegen CO² sind.
    Die lieben Pflanzen (und auch Tiere) .
    Und Pflanzen wiederum lieben CO² -> Photosynthese -> Zucker usw.
    Das ist alles Lernstoff der Mittelstufe, welchen ich in der 7. oder 8. Klasse hatte.
    Anfang der 70´ger Jahre. Wieso das plötzlich alle nicht mehr wissen, auch in den
    Schulen , bleibt mir für immer ein Rätsel. Jeder Laubfresser sollte täglich mit seinem Ferrari
    ein paar Ehrenrunden drehen, aus Liebe zum Grünzeugs, das das Mehr an Co² einfach so
    wegspachtelt – und die Wüsten werden Grüner.

  41. …und der Emissionshandel?
    …und der Reibach?

    Sarkasmus beiseite.
    „CO2“!
    „Gas“!

    In Israel flammte vor nicht allzu langer Zeit eine kleine Diskussion auf.
    Da hatte irgend ein Depp bemerkt,
    dass man ein Heidengeld für ein Produkt bezahlte,
    zu bezahlen hatte,
    was bei ALDI 19 Cent kostet.
    Es handelte sich um eine Art Pudding, Schokocreme mit Sahne/Eiweiß ähnlichem „Häubchen“.
    Die Raffgeier versuchten das (viel zu billige!!!) Produkt schlechtzureden:

    Das Zeug besteht hauptsächlich auch Gas!!!
    Gas!!!
    Das muss man sich mal vorstellen!
    Gas!!!
    Die Juden gingen „ins Gas“!
    Es geschehen häusliche Unfälle mit Gas!
    Gas!!!
    Was kann es schlimmeres geben?
    Nun ist CO2 und Luft auch „Gas“.
    Aber,
    in der Tat:

    Schlagsahne, Ei-Schnee und so Zeugs besteht hauptsächlich aus Gas!

    Jesses nee…

  42. man muss dem deutschen Michels nur kräftig Lügen eintrichtern, dann glauben sie es schon. Das wusste übrigens schon Göbbels.
    Weil aber die meisten Medien von links-grünen beherrscht werden funktioniert das auch.
    Es ist höchste Zeit, daß es ein paar Medien gibt, welche nicht von den Deutschlandhassern gesteuert werden.

  43. Die UNO wird demnächst der Sonne befehlen, ihre Protuberanzen gefälligst einzustellen. Merkel skandiert: „Wir schaffen das!“ Schellnhubers Schwindelinstitut in Potsdam bekommt weitere Millionen. Hundertausende Folgekonferenzen mit Sekt, Häppchen und Happenings sind gesichert. Die 3. Welt freut sich weiter über ihre Geldpipeline direkt in die Portemonnaies der Bürger Europas, vor allem Deutschlands.

    So geht Aberglaube, erfunden zur Abzocke.

  44. Wenn ab morgen irre sein Geld einbringen würde, dann würden sich morgen die Linken und die Grünen hinstellen und sagen, dass es keine Männer und keine Frauen gibt und dass wir jeden Tag entscheiden können, welches der 67 Geschlechter wir sein wollen. Und sie würden uns sagen, dass sie die globale Durchschnittstemperatur einstellen können.

    Gut, dass solche schrägen Behauptungen kein Mensch glauben kann.

    öööhm Moment

    ups

  45. jeanette 19. November 2017 at 14:01

    Was glauben Sie wohl was mit allen Klamotten der Warenhäuser passiert, die gegen Ende der Saison nicht verkauft worden sind?
    Raten Sie bitte!

    Nach Afrika ?
    zu den Negern …?

  46. Hüten Sie sich vor CEM ÖZDEMIR!

    Er war bei den berüchtigten BILDERBERGERN- und auch hier mischt er mit (soll sogar Gründungsmitglied sein!):
    http://www.atlantic-community.org/index.php/about/us

    Ferner war Ö. Gründungskurator der Amadeu Antonio Stiftung

    Miprä KRETZSCHMANN rechnen Eingeweihte zu den Freimaurern.
    Auch bei den Bilderbergern waren Fischer und Trittin.

    Dazu auch dies:
    “Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen

    “Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!”
    Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg.

    „Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!“
    Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis90/Die Grünen

    “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”.
    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf Bemerkung von Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)

    “Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.“
    Renate Schmidt, SPD und ehemalige Bundesfamilienministerin, am 14.3.1987 im Bayerischen Rundfunk.

    Daher weht der Klima-Wind:

    28.12.2009
    Berlin/ Deutschland – Vor dem Hintergrund der ernüchternden Ergebnisse des Weltklimagipfels von Kopenhagen hat der Großmeister der „Vereinigten Großlogen von Deutschland (VGLvD) – Bruderschaft der Freimaurer“, Prof. Dr. Rüdiger Templin, die weltweiten Freimaurer dazu aufgerufen, sich privat, in den Logen und der Öffentlichkeit für den Klimaschutz zu engagieren.

  47. Der Mensch an sich stößt pro Jahr mit der Atemluft etwa 2.000 kg CO2 aus.

    *//www.co2online.de/service/klima-orakel/beitrag/wie-viel-co2-atmet-der-mensch-aus-8518/

    Durch die über 2 Millionen illegalen Eindringlinge hat sich die CO2 Bilanz Deutschlands schon allein deshalb um 4 Millionen Tonnen pro Jahr verschlechtert.

    Die Erdbevölkerung hat sich seit 1980 von 4,4 Milliarden auf bisher 7,4 Milliarden fast verdoppelt.

    Entsprechend ist auch der CO2 Ausstoß gestiegen. Nämlich um 3 Milliarden Tonnen jährlich.

    „Rekord: Weltweiter CO2-Ausstoß steigt 2013 erstmals auf über 35 Milliarden Tonnen“

    *//www.iwr.de/news.php?id=26918

    Bevölkerung 2012: 7,097 Milliarden
    Bevölkerung 2013: 7,181 Milliarden

    Steigerung: 84 Millionen. Entspricht 168 Millionen Tonnen Co2 Ausstoß durch Atmen.

    Gesamt-CO2 Steigerung: 670 Millionen Tonnen.

    Die Atemluft des Menschen macht also allein schon 25% der Steigerung aus.

    Der gesamte Verkehr hat einen Anteil von 23 Prozent, also weniger als der Mensch an sich.

    So, und jetzt?

  48. bei der auf dem Scheiterhaufen ist die Warze neben der Nase nicht zu sehen. Oder muss da noch eine drauf?

  49. Doch was, wenn wir am Ende der großen Transformation entgegen aller Beteuerungen der Politik, die sich dies wiederum von der Öko-Lobby fest in die Hand versprechen lässt, mit einem dysfunktionalen, subventionsabhängigen Energiesystem und einer deindustrialisierten Wirtschaft dastehen, deren Wertschöpfung nach Indien, China oder sonstwohin abgewandert ist?

    Dann sind wir alle abhängig von der Staatstitte und ihrer wundersamen Geldschöpfung aus dem Nichts und die Kommunisten erscheinen zu unserer Rettung und sagen seht, wir haben’s ja gesagt, Kapitalismus funktioniert nicht. Riecht sonst noch jemand den Braten?

  50. Haremhab 19. November 2017 at 12:34

    So einen fiesen Text hätte ich „Der Zeit“ Redaktion nicht zugetraut.

  51. Jahrelang wollten uns Superlinksgrüne tatsächlich eintrichtern, eine Klimaänderung läge daran, daß
    Kühe Zuviel pupsen…

  52. Bitte nicht auf Trolle antworten. Einfach „links“ liegen lassen. Niemals antworten. Dann schert sich das Gesindel rasch vom Hof.

  53. Mehr Bäume statt mehr Möntschen!

    Übrigens, im Mesozoikum gab es keine Eiskappen an den Polen und der CO2-Anteil in der Atmosphäre war viel höher als heute. Das lag wohl an den Kohlekraftwerken und Autos der Dinosaurier …
    😉

  54. „Wir bitten um Antwort“: 15 Fragen der AfD-Bundestagsfraktion an die Verhandlungsführer von „Jamaika“!

    Die AfD stellt 15 Fragen an Angela Merkel, Horst Seehofer und Christian Lindner – und möchte Antworten für die Menschen in Deutschland.

    An die amtierende Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Frau Dr. Angela Merkel, an den bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Horst Seehofer und an den Fraktionsvorsitzenden der FDP, Herrn Christian Lindner.

    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
    sehr geehrter Herr Seehofer,
    sehr geehrter Herr Lindner,

    mit großer Sorge verfolgen wir die schwierigen Sondierungsgespräche zur Bildung einer möglichen „Jamaika“-Koalition. Es ist bei uns und wohl auch in der Öffentlichkeit der Eindruck entstanden, dass bei diesen Verhandlungen die wahren Probleme unseres Landes nicht angemessen berücksichtigt werden.

    Wir, die Fraktion der Alternative für Deutschland im Deutschen Bundestag, appellieren deshalb an Ihre Verantwortung für unser Land und fordern Sie auf, zu den folgenden zentralen Missständen und Fragen der Öffentlichkeit eine Antwort zu geben:

    ? Löhne: Die durchschnittlichen Arbeitnehmer-Reallöhne sind von 1992 bis 2012 von 19.155 auf 17.627 Euro gesunken. Wie können wir den Wohlstand in Deutschland wiederherstellen und mehren?

    ? Renten: Angeblich haben wir ein „Jobwunder“ mit 44 Millionen Erwerbstätigen, „so viele, wie noch niemals früher“. Tatsächlich gibt es lediglich 31,7 Millionen sozialversicherungspflichtige Erwerbstätige. Allein diese tragen die Rentenlasten. 7,4 Millionen sind geringfügig Beschäftigte. 4,7 Millionen sind Selbständige, von denen die meisten nicht in der Lage sind, freiwillige Altersvorsorge zu betreiben. Welche Abhilfe ist hier für die kommende Legislaturperiode geplant?

    ? Altersarmut: Da Altersarmut vielen droht, haben nachhaltig handelnde Bürger fast 90 Millionen Lebensversicherungsverträge abgeschlossen und rund 11 Millionen Riester-Verträge. Sie erbringen hierfür rund 90 Mrd. Euro jährlich an Sparprämien. Alle diese Anstrengungen werden jedoch durch die illegale Niedrig- und Negativzinspolitik der EZB konterkariert. Wann beabsichtigt die deutsche Politik, diesem Irrsinn ein Ende zu bereiten und wie?

    ? Migration: Das durch die Bundeskanzlerin angerichtete Migrationschaos wird jährlich hohe zweistellige Milliardenbeträge kosten. Wie und durch wen soll dieses Geld aufgebracht werden und welche gesamtstaatlichen Aufgaben werden dadurch vernachlässigt?

    ? Integration: Da etwa 75 % der Migranten keine Berufsausbildung haben und über die Hälfte keine Schulausbildung, werden die meisten Migranten, sofern sie im Lande bleiben, erst nach vielen Jahren oder nie in das Erwerbsleben eingegliedert werden können. Renommierte Finanzwissenschaftler haben hierzu eine finanzielle Folgelast von derzeit ca. 1 Billion Euro errechnet. Wie soll diese Last finanziert werden und welche Folgen hat dies für die Finanzierung originärer staatlicher Aufgaben in Deutschland?

    ? Obergrenze: Da die Bundeskanzlerin, die FDP und die Grünen in ihren Wahlprogrammen ausgesagt haben, dass es auch für die Zukunft keine „Obergrenzen“ für Migration nach Deutschland geben solle, steht die Frage im Raum: Welche zusätzlichen finanzwirtschaftlichen Folgen wird dies für unser aller persönliches Schicksal und den Fortbestand der Bundesrepublik Deutschland haben?

    ? Demographie: Die demographische Entwicklung in Deutschland ist dadurch geprägt, dass jährlich erheblich mehr Deutsche sterben als geboren werden. Welche Maßnahmen werden gegen diese Entwicklung, die den sozialen Frieden und letztlich den Bestand der Nation bedroht, ergriffen werden?

    ? EURO: Durch die seit Jahren betriebene Währungspolitik der künstlich niedrig gehaltenen Zinsen spart der Bund Schuldzinsen in Milliardenhöhe. Wie hoch ist die jährliche Ersparnis durch diese manipulative Politik und welche Auswirkung hätte eine Zinsbelastung bei einer üblichen Verzinsung von Staatsschulden auf den Bundeshaushalt?

    ? Kaufkraft: Der reale jährliche Verlust an Kaufkraft der Einkommen breiter Schichten der Bevölkerung hängt auch mit dem Effekt der heimlichen Steuerhöhung zusammen, der durch die jahrelange nominale Festschreibung der Tabellenbeträge bei der Einkommenssteuer entsteht („kalte Progression“). Gedenken die Koalitionäre hier Abhilfe zu schaffen und wenn ja, wann?

    ? Solidaritätszuschlag: Die Bürger werden durch den mittlerweile zweckentfremdeten Solidaritätszuschlag übergebührlich belastet. Wann und wie gedenken die Koalitionäre der kommenden Legislaturperiode diese Sonderbelastung zu beseitigen?

    ? Strompreise: Deutschland hat europaweit die höchsten Energiepreise. Hunderttausende können ihre Stromrechnungen nicht mehr bezahlen. Viele deutsche Betriebe werden durch diese Kosten in ihrer Wettbewerbsfähigkeit beeinträchtigt, Arbeitsplätze werden gefährdet. Was gedenkt die sich anbahnende Koalition dagegen zu unternehmen, zumal diese Entwicklung allein auf staatlichen Entscheidungen beruht?

    ? Schulden: Die Verschuldung der Euro-Länder, die bereits die Weltwirtschaftskrise 2008 maßgeblich mitverursacht hat, steigt unablässig weiter, völlig losgelöst von den EU-vertragsrechtlichen Vorgaben. Was gedenkt die zukünftige Koalition dagegen zu unternehmen?

    ? Haftungsrisiken: Durch gemeinschaftlichen Vertragsbruch der Euro-Staaten, die immense Verschuldung Einzelner bei der Deutschen Bundesbank (über die Target-Konten) und das vertragswidrige Verhalten der EZB sind bis heute Haftungsrisiken für Deutschland für die Schulden anderer Staaten entstanden in Höhe von ca. 1,5 Billionen Euro. Wie stellt sich die künftige Koalition vor, mit diesem Problem umzugehen, insbesondere mit der Bewältigung von Krisen im Fall einer tatsächlich eintretenden Haftung für ausländische Schulden?

    ? Kriminelle Migranten: Die kriminelle Auffälligkeit der Angehörigen der meisten Nationalitäten der Migranten beträgt ein Vielfaches im Vergleich zur deutschen Bevölkerung. Polizei, Justiz und Strafvollzug befinden sich seit geraumer Zeit im Ausnahmezustand. Wie stellen sich die Koalitionäre eine Abhilfe vor und welche Kosten werden sich daraus ergeben?

    ? Islam: Der Zusammenhang zwischen der Zahl und der Art krimineller Handlungen (etwa „Ehrenmorden“) und terroristischer Anschläge einerseits und Wertvorstellungen, die ihre Wurzeln in radikalen religiösen Überzeugungen haben, andererseits ist offenkundig. Wie gedenken die Koalitionäre mit dem Thema der weltanschaulich bzw. religiös konditionierten Kriminalität und terroristischen Aktivitäten umzugehen und die Bevölkerung wirkungsvoll davor zu schützen?

    ?????????Berlin, 16. November 2017

  55. „Wir bitten um Antwort“: 15 Fragen der AfD-Bundestagsfraktion an die Verhandlungsführer von „Jamaika“!

    Die AfD stellt 15 Fragen an Angela Merkel, Horst Seehofer und Christian Lindner – und möchte Antworten für die Menschen in Deutschland.

    An die amtierende Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Frau Dr. Angela Merkel, an den bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Horst Seehofer und an den Fraktionsvorsitzenden der FDP, Herrn Christian Lindner.

    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
    sehr geehrter Herr Seehofer,
    sehr geehrter Herr Lindner,

    mit großer Sorge verfolgen wir die schwierigen Sondierungsgespräche zur Bildung einer möglichen „Jamaika“-Koalition. Es ist bei uns und wohl auch in der Öffentlichkeit der Eindruck entstanden, dass bei diesen Verhandlungen die wahren Probleme unseres Landes nicht angemessen berücksichtigt werden.

    Wir, die Fraktion der Alternative für Deutschland im Deutschen Bundestag, appellieren deshalb an Ihre Verantwortung für unser Land und fordern Sie auf, zu den folgenden zentralen Missständen und Fragen der Öffentlichkeit eine Antwort zu geben:

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wir-bitten-um-antwort-15-fragen-depesche-der-afd-bundestagsfraktion-an-die-verhandlungsfuehrer-von-jamaika-a2271468.html

  56. Immer eine große Klappe und von anderen fordern. Sollen sie doch mal aktiv werden und ihre fetten Fahrgestelle auf ein Fahrrad wuchten. Würde Merkel, Roth, Hofreiter und Steinmeier bestimmt gut tun. Ich bezweifle nur das ein normales Fahrrad das lange aushält. Und von dem Dreck, den die dann ausstoßen der Klimawandel nicht noch schneller voranschreitet. Ich befürchte es.

  57. Wurde die GRÖKAZ heute schon im Bunker gesichtet?
    Gestern hatte sie zu den Verhandlungen ihren persönlichen Adjutanten Altmeier abkommandiert…

    3 1/2 Stunden noch!

  58. Der leichte – keinesfalls „dramatische“ – Anstieg der CO2-Konzentration in der Atmosphäre ist eher auf die Abholzung großer Waldflächen wie am Amazonas zurück zu führen. Denn alle Grünpflanzen wandeln CO2 in der Fotosynthese zu Sauerstoff um, was alle Lebenwesen auf der Erde brauchen. Die Abholzung im großen, kriminellen Stil ist ein Ergebnis grünkommunistischer Klimalüge. Dort werden anstelle der „grünen Lunge des Planeten“ sinnfrei Raps, Soya und andere Pflanzen gezüchtet die den Bioanteil an Kraftstoffen ergeben sollen.
    Auf solche Ideen kommen nur Schulabbrecher und solche die auch sonst von schlichtem Gemüte sind. Klimajünger, sozialistische, kommunistische Hetzer und verbissene Ideologen, die Naturgesetze leugnen.
    Urwälder werden auf kriminelle Weise gerodet und uns wollen die Vasallen dieser Zerstörung die Schuld dafür geben, weil wir mit dem Auto zur Arbeit fahren.

  59. Tom62 19. November 2017 at 12:36

    Sollten die Menschen in Deutschland und auch in Europa es zulassen das man die Verbrennungsmotoren abschafft und nur noch auf „Elektromobilität“ setzt, dann war es das mit unserem Wohlstand.
    Die Elektromotoren werden nur noch in China oder anderen asiatischen Ländern gefertigt.
    Technisch simple Motoren, bestehend aus 100 Bauteilen.
    Unsere hochtechnischen Diesel- oder Benzinmotoren sind wahre Wunderwerke und ihre Abgaswerte sind eigentlich hervorragend und auch da ist noch einiges zu machen.
    z.B. Harnstoffverdampfung anstatt Harnstoffeinspritzung. z.Z. alles schon realisierbar durch z.B. VW Lagerteile.
    Der Gesetzgeber ist das Problem ❗ Hält die Industrie die vorgegebenen Grenzwerte ein, dreht der Gesetzgeber wieder an der Schraube.
    Vom Schadstoffausstoss her sind unsere PKW nicht das Umweltproblem.
    Die Umweltpolitik ist eine Ideologie die uns das Genick brechen wird und die irre Ziele verfolgt.
    Während auf den Weltmeeren tausende Schiffe fahren die pro Schiff den Ausstoss von 50.000 PKW und mehr produzieren, geiselt man den Bürger mit immer abstruseren Vorgaben und Regeln die im Endeffekt nur mässigen RErfolg vorweisen können.
    Die wahren Probleme werden selbstverständlich von den Klimaterroristen nicht angepackt.

    Schifffahrt, Abholzung der Regenwälder für Palmöl, oder z.B. unsinniges umherfliegen von 25.000 Lobbyisten zum Klimaverschmutzungsgipfel nach Bonn.

  60. Erzählt man uns nicht immer diese kanzlierende DDR Physikerin ist so klug! Ahnung scheint sie aber nicht viel zu haben. Sonst hätte sie die EDV 25 Jahre später nicht als Neuland bezeichnet, scheint sich in ihrem alten Bauernparadies mehr mit Marxismus beschäftigt zu haben als mit ihrem Fachgebiet.

  61. Als nächstes wird wohl von den sog. Grünen gefordert werden, das Rad abzuschaffen.
    Ökofaschismus pur.

  62. @ bentrup 19. November 2017 at 14:41

    „Als nächstes wird wohl von den sog. Grünen gefordert werden, das Rad abzuschaffen.
    Ökofaschismus pur.

    Dann wird die kinderlose DDR Mutti in der Sänfte getragen! ;-))

  63. @ Eigenvalue & Aschenblödel: so einfach macht ihr das euch? Um einer Diskussion aus dem Weg zu gehen und euch in eurer Filterblase immer gegenseitig auf die Schulzer zu klopfen? Freud hatte doch recht….

  64. Das Klimafreundliche CO², nein, kein Scherz, ist wirklich wahr, wurde zum Popanz aufgeblasen von einigen amerikanischen „Dealern“/ Geschäftelhubern
    (siehe diverse Qualitativ und belegte Berichte dazu von Forschern, Professoren, Nobelpreisträgern usw. und deren Untersuchungs-ergebnisse/Beweise auf Youtube),
    die mit der Angst der Menschen (ohne Angst/kein Gewinn/Cash usw.) vor der „Klimakatastrophe“ Geld machen. Der Counter/Zähler in der Kasse steht derzeit bei 750.000.000.000 US$.
    Die Macht darüber dieses Geld zu verwalten, zu verteilen, und die Gier danach von diesem Geld einen großes Stück abzubeissen ist die Triebfeder des ganzen. Das schlimme daran ist nichteinmal der Hype darum das hier eine Vielzahl mehr oder sehr viel mehr weniger qualifizierte „Fachleute“ diese Thesen vom Klimaschädlichen CO² kolportieren (kolportieren=das Verbreiten von Gerüchten, unbelegten Nachrichten, sogenannten „alternative Wahrheiten“) und sich dabei wohlfühlen derweil Sie glauben der Menschheit etwas Gutes zu tun (Grüne/Linke/Jugendliche usw.). Dabei wären die meisten der Verfechter vom schädlichen CO² aufgrund eigenen IQ’s ganz einfach in der Lage die Thesen hierzu als wieder die Naturgesetze (Naturgesetz der Mathematik 2+2=4. Kannste auf Addition und Subtraktion herunterbrechen. Bleibt immer so! Bezogen auf das CO² aber kann das Ergebnis hier lauten: 2+2= sehr oft 4, aber es gibt da einen Ergebniskorridor vo 1-26, auch 138 kam schon vor…). Die Wissenschaft sagt: kann nicht sein! Die Fakten/Naturgesetze sind da dagegen. Das IPCC (=kriminelle Vereinigung mit einem abgehalfterten „Elektroinschenör der indischen Staatsbahnen“ an der Spitze) sagt: unsere „Modelle“ (Klimamodelle: auf Basis von bewusst falschen/gefälschten Daten und Annahmen, also „alternativen Wahrheiten“, Ergebnisse von PC-Berechnungen [das Problem sitzt vor dem PC…]) sagen alle das gleiche: die Klimakatastrophe kommt und das CO² ist Schuld! Was kümmern uns die Fakten und Naturgesetze? Naja die sagen das mehr CO² durchaus von Vorteil ist! Unsere Landwirte setzen in Ihren Treibhäusern sog. CO²-Generatoren ein weil Ihre Pflanzen dann schneller reif und qualitativ höherwertig werden. Der CO² Gehalt insgesamt ist derzeit verglichen mit den letzten 250.000 Jahren schon verdammt niedrig. Es gab Zeiten da war das Gesamt-CO² 10mal höher und alles war Gut und blühte, wuchs und gedieh…

  65. -Düsseldorf: In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es im Hofgarten zu gefährlichen Körperverletzungen aus einer Gruppe von circa 15 Männern heraus. Ein junger Mann erlitt Verletzungen durch eine Messerattacke ein weiterer junger Mann wurde mit einem Elektroschocker angegriffen.

    https://opposition24.com/irre-verfolgungsjagd-bad-soden/370855

    Schwerer Raub und Messerstechereien: Nafri übt blutige Rache
    November 19, 2017
    Blutige Racheaktion: In Tirols Landeshauptstadt gab es in der Nacht auf Sonntag eine Auseinandersetzung im Milieu der kriminellen Nordafrikanerszene, welche mit einer schweren Körperverletzung endete.

    Ein Promi-Neger als Experte für Demokratie und Meinungsfreiheit:

    „Zudem äußerte sich Kevin-Prince Boateng zum Wahlerfolg der AfD. „Wenn dich so viele Menschen aus dem Land wünschen, bist du besorgt. Und wenn sich einer ans Mikrofon stellt und sagt, dass er Merkel jagen wird, denke ich: Jagen tut man Tiere, keine Menschen. Wie ist es möglich, dass so eine Partei so viele Stimmen bekommt? Die wachsen und wachsen und keiner haut dazwischen.“

    Wiesbaden – In der vergangenen Nacht, 02:45 Uhr, kam es in der Moritzstraße in einem Tanzlokal zu einer Schlägerei. Hierbei wurden 2 Wiesbadener, 20 und 22 Jahre alt, von einer Gruppe von 5 Männern massiv geschlagen und getreten. Beide Geschädigten erlitten Gesichtsverletzungen und mussten nach der Erstversorgung in ein Wiesbadener Krankenhaus weiter behandelt werden.“

    19.11.2017
    DEUTSCHLAND. Ohne jeden Anlass hat ein betrunkener Mann in Dortmund einer jungen Frau brutal in den Rücken getreten. Die 21-Jährige stürzte auf die Straße und wäre beinahe von einem Auto erfasst worden.

  66. Diese von den „Political correctness“-Medien aufgebauschte CO 2-Panikmache soll nur von anderen Problemen
    ablenken, z. B. dem Problem der von Merkel gerufenen illegalen Eindringlingen ( sogn. Flüchtlinge ) aus den Elendsgebieten dieser Erde.
    Dazu paßt auch die von oben gesteuerte Diskussion über den angeblich ach so schädlichen Dieselmotor.

  67. De Winfried („Ich brauch halt e g´scheits Auto!“) tut zumindest mit jedem
    Milligramm emittierten CO2 etwas für die Pflanzen!
    Ohne die geht´s nicht!
    Während viele nur rumlabern,
    tuckert de Winfried zum Wohle der Pflanzen,
    und damit zum Wohle aller durch die Gegend.

  68. Wir haben in Buntland mehrere Hunderttausend Obdachlose (aus unserem eigenen Volk)–egal!

    Viel wichtiger die Goldstücke und Fachkräfte:

    Eine Flüchtlingsfamilie bekommt ein ganzes Haus…
    18. November 2017 dieter Politik, Zukunft 18
    und jedes der fünf Kinder ein eigenes Zimmer.

    Eine syrische Flüchtlingsfamilie aus Oberndorf mit fünf Kindern musste »leider» getrennt in zwei Wohnungen leben.

    Darüber schrieb der Schwarzwälder Bote „…endlich glücklich vereint»“ von Lara Kiolbassa

    »Nun konnten die beiden mit ihren fünf Kindern in ein Haus in der Nähe des Wasserturms auf dem Sulgen ziehen. Acht Räume mit Bad, Esszimmer, Küche und Keller – davon konnte die Familie in Oberndorf nur träumen. Dort mussten sie sich jeden Abend wieder voneinander verabschieden, da die Wohnung, in der Yahya und die ältesten Söhne Ali und Omar lebten, zu klein für alle war.»

    Es bleibt einem die Spucke weg!!!

  69. OSNABRÜCK war eine schöne Stadt im ehemaligen Niedersachsen:

    Der »Exekutivausschuss der Geflüchteten in der Unterkunft im Ickerweg 120 in Osnabrück« reichte eine Petition ein.

    Und zwar an:

    Den Oberbürgermeister von Osnabrück-Stadt
    Die Leitung der Ausländerbehörde in Osnabrück
    Die Direktorin der Abteilung des Fachbereiches Integration und Soziales der Stadt Osnabrück
    Den Direktor der Johanniter-Organisation in Osnabrück
    Die Direktionen der Außenstellen des BAMF in Osnabrück und Bramsche

    –Die »Geflüchteten» fordern (Auszug):

    »Eine strategische Alternative zur gegenwärtigen Unterkunft zu finden und die Bewohner in zivile Unterkünfte in der Stadt zu transferieren, um das oben genannte Problem zu lösen.
    Finanzielle Unterstützung von der Regierung um bei allen Asylverfahren unabhängig von der Nationalität einen Anwalt bereitzustellen.
    Bereitstellung von Übersetzern der sudanesischen Nationalität. Eine größere Anzahl an Übersetzern, außerhalb und innerhalb des Heims.
    Die Bereitstellung von WiFi-Zugang im Camp und von einem großen Fernseher oder Projektor.
    Sanierung und vollständige Ausstattung des Fitnessraums mit Trainingsgeräten und Tischtennisplatten.
    Kurse und Workshops zum Training im Umgang mit Computern.“

    –„Flüchtlinge wollen 2.000-5.000 €: „Wo ist jetzt das Geld? Löst das für uns!“

  70. bentrup 19. November 2017 at 15:13

    Können diese widerlichen Sudanesen bitte zurück in den Sudan expediert werden, um dort ihre grenzenlosen Ansprüche bei ihrem geliebten Präsidenten Umar Hasan Ahmad al-Baschir anzumelden?

  71. Stärkt der Stellenabbau bei Siemens die radikalen Kräfte? fragen die FAZkes scheinheilig.

    Natürlich ist im Sinne der konstanten FAZ Hetze die AfD mit den „radikalen Kräften“ gemeint. Aber mit der „Analyse“ der FAZkes ist es dann doch nicht weit her. Dabei ließe sich doch der Sachverhalt einfach herstellen.

    Bei Siemens ist der Kraftwerks- und Turbinensektor weggebrochen. Dank Merkels „Klimawende“, die sie zusammen mit ihren Grünen Machterhaltungs- Kumpanen ausgeheckt hat, werden keine Kraftwerke mehr gebaut, die das Siemens Equipment benötigen . Und für den Export fallen wichtige Referenzanlagen weg. Welcher ausländische Kunde kauft in Deutschland eine erst in Jahrzehnten abzuschreibendes milliardenschweres Produkt, das in Deutschland ein Auslaufmodell ist und für das nicht mehr geforscht und entwickelt wird?

    Die Siemens-Arbeitslosen sind daher Merkel-Arbeitslose und sie sind die Kosten einer erste Tranche der Merkel-Grünen Deindustrialisierungs-Politik .

    http://www.mmnews.de/wirtschaft/36386-siemens-proteste-merkels-arbeitslose

  72. OT aus dem WDR Videotext (trägt schon Religiös-Wahnhafte Züge):

    Dankeschön an 650 Volunteers in Bonn

    Zum Ende des Klimagipfels hat es am Freitag eine Dankeschön-Feier im Bonner Plenarsaal gegeben. Das Fidschi-Konzert des Gastgeberlandes wurde für die mehr als 650 Freiwilligen, die knapp zwei Wochen lang täglich bis zu zwölf Stunden im Einsatz waren, veranstaltet.

    Reise, Unterkunft und Lebenshaltungskosten mussten die sogenannten UN-Volunteers selbst zahlen. Dafür gab es Treffen mit dem Ex-US-Vizepräsidenten Al Gore, Informationen zum Klimaschutz aus erster Hand und die Möglichkeit, Teil der Konferenz sein zu können.

  73. Rechenaufgabe:
    die Hinzukommenden weiblichen Geschlechtes*
    können ab 16 Jahren 5 Kinder bekommen,
    diese dann in 16 Jahren wieder jeweils 5 Kinder –
    dagegen
    die schon länger hier Lebenden weiblichen Geschlechtes*
    bekommen mit 32 Jahren das erste Kind,
    diese dann in 32 Jahren wieder eines.

    *muss gesagt werden, da es ja v i e l mehr Geschlechter gibt
    (Meine Annahmen können auch unwesentlich veränder werden)

  74. Zudem äußerte sich Kevin-Prince Boateng […]

    Gerade der hat’s nötig. Dieser äußerst brutale Möchtegern-Gangsta muß eine derart miese Type sein, das selbst sein Bruder jeden Kontakt abgebrochen hat.

    Man erinnere sich an sein absichtliches und extrem brutales Foul an Ballack, der dabei so schwer verletzt wurde das seine glänzende Karriere beendet war. Ein anständiger nationaler Fußballverband hätte einen solchen Gewalttäter lebenslang in Deutschland gesperrt. Ein höchstgradig korrupter DFB hingegen…

    https://www.youtube.com/watch?v=XEnTH6PdWPs

  75. @ crafter 19. November 2017 at 15:43

    Stärkt der Stellenabbau bei Siemens die radikalen Kräfte? fragen die FAZkes scheinheilig.

    Natürlich ist im Sinne der konstanten FAZ Hetze die AfD mit den „radikalen Kräften“ gemeint. Aber mit der „Analyse“ der FAZkes ist es dann doch nicht weit her. Dabei ließe sich doch der Sachverhalt einfach herstellen.

    Immerhin ist die erste Sorge der „FAZkes“ genau das. Die erste Sorge der neugebildeten AfD-Fraktion im Bundestag dagegen waren die Befindlichkeiten von Arbeitnehmern, gefolgt von denen der Rentner, die sie den „Jamaika-Verhandlern“ gleich in den ersten beiden Punkten anbefahl, während die die Hauptthemen von „Jamaika“ ebenfalls deutlich andere – „Klimarettung“, weitere Masseneinschleusung von Ausländern etc. pp. – zu sein scheinen als ausgerechnet die Befindlichkeiten von Arbeitern und Angestellten.

    „Wir bitten um Antwort“: 15 Fragen der AfD-Bundestagsfraktion an die Verhandlungsführer von „Jamaika“

    Die AfD stellt 15 Fragen an Angela Merkel, Horst Seehofer und Christian Lindner – und möchte Antworten für die Menschen in Deutschland.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wir-bitten-um-antwort-15-fragen-depesche-der-afd-bundestagsfraktion-an-die-verhandlungsfuehrer-von-jamaika-a2271468.html

    So etwas findet bei den „FAZkes“ leider kein Interesse. – Daß die Siemens-Angelegenheit als Folge mangelnden Absatzes von Kraftwerksausrüstungen eine direkte Folge der einschlägig desaströsen, wahnhaften und wirtschaftszerstörerischen (in Wahrheit sabotierenden) Politik ist, liegt dabei auf der Hand.

    Was von Beidem dabei „radikal“ oder „extrem“ ist und was nicht, das darf gerne der gesunde Menschenverstand gerne selbst entscheiden.

  76. bentrup 19. November 2017 at 15:13
    Der »Exekutivausschuss der Geflüchteten in der Unterkunft im Ickerweg 120 in Osnabrück« reichte eine Petition ein.

    Die Verfasser und Unterstützer dieses Schreibens sind wegen des dringenden Tatverdachtes auf Volksverrat sofort festzunehmen und abzuurteilen. Eine Freiheitsstrafe von nicht unter 8 Jahren Zuchthaus mit Zwangsarbeit sollte ausgesprochen werden. Die begünstigten Illegalen sind gesamthaft abzuschieben!

  77. Schweinskotelett 19. November 2017 at 14:59

    „So ein paar Kohlekraftwerke sind doch lächerlich im Vergleich zu Vulkanen.“
    Kohlekraftwerke sind nur wesentlich häufiger
    Vulkanischen CO2-Emissionen ~ 0,03 Milliarden Tonnen Kohlenstoff pro Jahr,
    Industrie CO2-Emissionen ~ 8 Milliarden Tonnen Kohlenstoff pro Jahr

  78. Nachtrag

    den Zusammenhang von Siemens Werksschließungen und Merkels „Klimawende“ wollten die Focus-Zensoren auf jeden Fall vermeiden:

    Hallo xxxx,

    Ihr Beitrag: Siemens-Arbeitlose = Merkel Flop

    Herzlichen Glückwunsch an Merkel für einen weiteren Merkel-Flop Die Siemens-Arbeitslosen sind die Opfer der Merkelschen Energiewende. Konventionellen Kraftwerke werden nicht mehr gebaut. Merkel sicherte sich ihre Macht durch Zugeständnisse an die grüne Narrenpartei und ideologische Apologeten, die meinen. mit Windkraft und Solar und Bio Tonne den Strombedarf decken zu können. Durch Merkels Stümperei-Energiewende sind in den letzten Jahren die Ausgaben der Bevölkerung für Strom um bis zu 43 Prozent gestiegen. Die Kilowattstunde kostet in Tschechien, Finnland, Niederlande halb so viel wie in Merkel-Deutschland.

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

  79. @ lorbas 19. November 2017 at 14:35

    Sollten die Menschen in Deutschland und auch in Europa es zulassen das man die Verbrennungsmotoren abschafft und nur noch auf „Elektromobilität“ setzt, dann war es das mit unserem Wohlstand.

    Nicht nur das. Auch die „Ökobilanz“ der Herstellung von „Elektromobilität“ ist, gerade hinsichtlich der Batterien, kein Vergleich gegenüber der von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren. Um den Umweltverbrauch nur in der Herstellung eines E-Fahrzeuges zu erreichen, müßte man mit einem Benziner nach dessen Herstellung …zig Jahre fahren. Hinzu kommt die bislang fehlende Kraftwerksleistung, die benötigt würde, um den Verbrauch für ein flächendeckendes Netz für die E-Mobilität sicherzustellen. Diese Leute belügen sich selbst, und sie belügen das Volk.

    Die Technik ist nach wie vor nicht nur nur ausgereift, sondern höchst wahrscheinlich so gar nicht machbar, zumindest nicht für einen Massenmarkt. Es gibt bisher keine vernünftige Alternative zum Einsatz von Verbrennungsmotoren. Daß man an denen hinsichtlich Schadstoffausstoß etc. das eine oder andere noch erzielen kann, wird keiner bestreiten. Eine Technik aber, die verteufelt wird, in die wird kein Mensch noch Entwicklungskosten stecken wollen. Eine Abschaffung von Verbrennungsmotoren wird bei den heute vorherrschenden Bedingungen voraussichtlich Millionen von Arbeitslosen zur Folge haben. Die Firma SIEMENS, die ihre Turbinen für Großkraftwerke kaum mehr absetzen kann, weswegen sie Tausende ihrer Beschäftigten entlassen will, ein sehr ähnlich gelagerter Fall also, läßt grüßen.

  80. Die politischen Themen unterlagen seiten 68ern einer gewissen Inflation. Unterhalb von „Weltenrettung“ machen es die Öko-Nazis nicht mehr. Die Leute haben einfach zu viel Hollywood Science Fiktion gesehen.

    Erst gab es „Nie wieder Auschwitz“ (..führte zu Belgrad-Bombing-Fischer).

    Dann wurden die Kernkraftwerke abgeschaltet (..führte zu den Gasimporten aus Russland) und zum massiven Anstieg von CO(2).

    Der ganze Klima-Hype ist ein Wirtschaftsprogramm für China, Indien und die USA und gegen Europa. Und unsere Vertreter mit ihren Propagandamedien ARD bis Zeit sind Agenten dieser Verschiebung von Produktion und Wohlstand.

  81. Was passiert eigentlich mit dem Klima wenn wir es nicht retten?
    Stirbt es, verschwindet es? Fragen über Fragen!

  82. Was passiert eigentlich mit dem Klima wenn wir es nicht retten?
    Stirbt es, verschwindet es? Fragen über Fragen!

  83. Die beste Methode im Krampf gegen das Kohlendioxid wäre, den Politikern der Mund zuzukleben.

    Nein, nicht weil sie dann kein Kohlendioxid mehr ausatmen könnten, sondern weil dann endlich der Unsinn abgestellt wäre, dass das Kohlendioxid für die Klmaveränderungen verantwortlich ist, die seit Anbeginn der Erde stattfinden.

  84. Wasserdampf als Kimabeeinflusser leuchtet perfekt ein. Schon als Kind habe ich mich z.B. über die Kondensstreifen von Fliegern gewundert. „Junge, das ist Wasser“, sagte mir der Vater immer. Heute frage ich mich, wenn also ein morgendlich blauer Mimmel am Abend voll von Kondensstreifen bedeckt ist, welchen Einfluss das auf das Wetter/Klima hat. Erst recht mit den Zigtausend Fliegern pro Tag die sich weltweit zu jeder Zeit da oben befinden!

  85. @Heisenberg
    Warum haben die Grünen bei der BTW im September so ein großartiges Ergebnis erzielt?
    Ist doch bekannt und das hat mir sogar ein Türke gesagt, ErdoWAHN hat die in Deutschland lebenden Türken aufgerufen, Grüne und Kommunisten zu wählen. So kann hier nun die Vielweiberei, Pädophilie und Inzucht weiter voranschreiten. Alles, was bei den Türken sowieso schon normal ist.

  86. @ libra 19. November 2017 at 14:47

    Sie sind es, der keine Argumente hat. „Empörte“ Unterstellungen sind jedenfalls keine:

    @ Eigenvalue & Aschenblödel: so einfach macht ihr das euch? Um einer Diskussion aus dem Weg zu gehen und euch in eurer Filterblase immer gegenseitig auf die Schulzer zu klopfen? Freud hatte doch recht….

    Wer mit reinen Unterstellungen meint, eine Sachdiskussion beginnen zu können, und dann Beleidigung signalisiert, weil die Adressaten solcher Unterstellungen auf selbige nicht eingehen mögen, sollte anderen wenigstens nicht unterstellen wollen, in genau solchen „Filterblasen“ zu leben, in denen er sich selbst zu befinden scheint.

    Apropos

    knerzje 19. November 2017 at 17:17

    Was passiert eigentlich mit dem Klima wenn wir es nicht retten?
    Stirbt es, verschwindet es? Fragen über Fragen!

    libra 19. November 2017 at 17:21

    @ Knerzke: Es verändert sich. Und Memschen sterben und verschwinden.

    Hierfür – für einen rein menschengemachten Klimawandel, wegen dem „Menschen sterben und verschwinden“ – fehlen jegliche Belege.

  87. Das ist doch sicher auch wieder ein Schwindel, Da CO2 lediglich in einer Konzentration von 400PPM in der Luft vorkommt, braucht man nur an irgendeinen geschlossenen Ort gehen, in dem sich irgendwelche tierischen Lebewesen aufhalten, um eine signifikante Erhöhung des CO2 Gehalts messen zu können, Beispielsweise Schweinestall oder Bundestag. Angenommen wir essen pro Tag 1kg Lebensmittel, dann wird der in der Nahrung enthaltene Kohlenstoff mit dem Sauerstoff der Atemluft teilweise zu CO2 umgesetzt.Dadurch gehören natürlich solche Gestalten wie Alteimer, Erzteufel Siggi Fat zu den extremsten Klimakillern. Schliesslich dürften die ein vielfaches dessen vertilgen was irgendjemand ganz dünner isst. Übrigens übersteigt die Masse der Insekten, die sämtlicher anderer tierischer Lebewesen deutlich. Es reichte also, um den Co2 Gehalt zu senken, einfach sämtliche Insekten zu erledigen, damit wären gleich auch Krankheiten wie Malaria, Bilharziose ausgerottet.

    von Politikern gehasster Bio-Deutscher 19. November 2017 at 13:19; Richtig und der Wassserstoff wächst auf Bäumen, oder wie willst du den erzeugen. Bevor diese knatternden Benzinkisten erfunden waren gabs schon Elektroautos, Damals wie heute ist Strom aber nicht wirtschaftlich speicherbar. Über die gesamte Kette gerechnet ist der Wirkungsgrad von Strom zum Betrieb von Fahrzeugen verheerend. Bei Wasserstoff siehts nicht besser aus. Soll also heissen, völlig unbeleckt von Physikalischem Wissen wär ich voll bei dir, leider ist das aber technisch gar nicht möglich. Jedoch sind offenbar alle, die in diesem IPCC das grosse Wort führen, nicht in der Lage 1+1 zusammenzuzählen. Es gibt nunmal keinen freien Wasserstoff, der ist immer entweder in Wasser oder im Kohlenwasserstoff aus dem wir alle und vieles mehr bestehen gespeichert. Mir ist auch keine Methode bekannt, mit der es möglich wäre, Wasserstoff ohne sehr hohen Energieeinsatz vorzugsweise aus Wasser zu erzeugen.

    eule54 19. November 2017 at 13:32; Es heisst, dass der menschgemachte Anteil am CO2 lediglich 4% =16 ppm beträgt, demzufolge wären die Ziele mit 40ppm nicht nur vollkommen illusorisch sondern nichtmal dann erreichbar, wenn die Atommächte die gesamte Erde in einem gewaltigen Atomkrieg komplett selbst vernichten würden. Jeder bessere Vulkanausbruch wie dieser Aijadingens da vor ein paar Jahren bläst viel mehr an CO2 in die Luft, wie wir jemals einsparen könnten. Es gab ja auch mal vor einigen hundert Jahren einen Vulkanausbruch der bekannt wurde als Jahr ohne Sommer, damals war der CO2 Gehalt sicher deutlich höher als heute, und trotzdem war mehrere Jahre hinweg Winter, der zu gewaltigen Hungersnöten führte.

    wolaufensie 19. November 2017 at 14:01; Das verfügbare Wissen verdoppelt sich in immer kürzerer Zeit,
    aber die Zeit die ein Schüler aufm Gymnasium verbringt, wurde sogar um 1 Jahr gesenkt. Klar dass da so simple Sachen wie Fotosynthese, Kohlenwasserstoffe usw auf der Strecke bleiben, noch dazu wenn mittlerweile wohl mehrere Jahre Sexkunde aufm Lehrplan stehen. Das ist heute offenbar wichtiger, wie über grundsätzliche biologische, physikalische und chemische Vorgänge, Bescheid zu wissen.

    Blackbeard 19. November 2017 at 14:31; Bei jedem dieser Gestalten hätte ich Mitleid mit dem Rad und täts ihm nicht verübeln, wenn es aus Überlastung oder auch Abscheu zusammenbrechen würde.

    bentrup 19. November 2017 at 15:06; Zu klein, lachhaft, nach dem Standard von Grosskopferten womöglich, Der Standard in Afrika, sicher wirds in Syrien nicht grossartig anders ausschauen ist so, dass die gesamte teilweise25 Mann(frau,Kind) starke Familie in ner schnell zusammengenagelten Basthütte von vielleicht 20m² haust. Wenn man sich die Standard Studentenbuden in so nem Wohnheim ganz gleich ob München, Freiburg, Berlin oder wo auch immer anschaut, dann sind die selbst für nen Hartzer unzumutbar.
    Muss aber von den Studenten bzw Eltern bezahlt werden. Die Typen kriegens zum einen umsonst und es ist angeblich unzumutbar, dass die im Vergleich zu ihrem Herkunftsland den wahrscheinlich eh schon 3 fachen Platz zur Verfügung haben. Und dabei gehts denen noch gut im Vergleich zu China, ich kannte mal ne Chinesin, die hat erzählt, bei denen gabs lediglich eine einzige Hose, die zog halt derjenige na, der grade rausmusste.

    Tom62 19. November 2017 at 16:32 Siemens entlässt jährlich jeweils tausende Angestellte. Insofern ist das kaum ein Grund zur Beunruhigung. Das wird auch dann passieren, wenn ein riesiger Auftrag reinkommt.
    Da gehts wohl hauptsächlich darum, alte Leute loszuwerden, damit man mit jüngeren billigeren dieselben Jobs besetzen kann.

    Paulaner 19. November 2017 at 19:03; Ich bin davon überzeugt, dass da massiver Wahlbetrug bei der Briefwahl gemacht wurde. Da wurden massenhaft Stimmen dazugeschmuggelt, vorrangig FDP, und auch Grüne und Linke. Nach allem, was in den letzen Monaten passiert ist, ist für mich unvorstellbar, dass jede einzelne dieser Parteien soviel Zustimmung kriegen konnte.

  88. Auch wenn überhaupt nicht nachgewiesen ist, dass das böse ZehrOhZwei einen signifikanten Einfluss auf das Wetter – und damit indirekt auch auf das Klima (in welcher Region eigentlich?) – hat, sprechen die Zahlen für sich:
    Der Anteil von CO2 in der Atmosphäre beträgt 0,038%
    Der Mensch selbst jedoch ist laut Umweltbundesamt nur für ca. 1,2% des vorhandenen CO2 verantwortlich. Von den 0,038% CO2-Gesamtanteil gerechnet, beträgt der menschengemachte CO2-Anteil an der Luft daher nur lächerliche 0,00046%.
    Deutschland ist daran allerdings höchstens mit 2% beteiligt, versaut also gerade mal 0,0000092% der Erdatmosphäre!
    Die Strafe für diese Schuld, die mit vielen Milliarden Euros immer noch zu knapp bemessen ist, zahlen wir doch gern über Ökosteuern aller Art. Und die Stromrechnungen steigen Jahr für Jahr.

  89. Grüß Gott,
    alle Deutschen die nicht als Kind zu heiß gebadet wurden,
    auf den Kopf gefallen sind oder auf links-grün gewaschen wurden wissen aus dem Biologieunterricht ohne Co2 keine Photosynthese und ohne diese keine Luft zum atmen und nichts zum Essen…
    Dennoch bin ich dafür,daß die Grünen und deren Günstlinge ab sofort die Luft anhalten um mit guten Beispiel voran zu gehen,denn auch der Mensch stößt beim atmen Co2 aus!

  90. Capt. 19. November 2017 at 14:00
    Und noch immer hat kein Grüner bemerkt das in Deutschland riesen Fabriken stehen die vorsätzlich CO² erzeugen, in Flaschen füllen und verkaufen.

    ——————————————-
    Grüß Gott,
    exakt!
    Wenn Wasser welches Co2 haltig getrunken wird entweicht dieses Co2 wieder früher oder später…;-)nicht nur aus dem Menschen sondern auch aus dem Trinkglas…

    Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 19. November 2017 at 14:25
    Mehr Bäume statt mehr Möntschen!
    Übrigens, im Mesozoikum gab es keine Eiskappen an den Polen und der CO2-Anteil in der Atmosphäre war viel höher als heute. Das lag wohl an den Kohlekraftwerken und Autos der Dinosaurier …
    ?

    ——————————————
    Grüß Gott,
    ja die Dinosaurier sind schuld und zwar gleich zweimal!;-)
    Erstens siehe http://www.filmstarts.de/serien/3616.html
    Zweitens als Grundlage für Erdöl:-)))

  91. @ ich2 19. November 2017 at 16:21

    Bist Du dir sicher? Womöglich warst Du schon einige male auf eine Vulkan in Deutschland, ohne es überhaupt zu bemerken, das sind nämlich ziemlich viele, die überhaupt bekannt sind:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Vulkanen_in_Deutschland
    Womöglich sind es sogar noch mehr, es können sich schließlich jederzeit neue bilden. Zudem ist es reichlich kurzsichtig, sich nur auf Co2 zu konzentrieren. Aber vielleicht sollen wir auch alle die Luft anhalten, denn Vorsicht, über Lunge atmen stößt Co2 aus. Wir werden alle sterben.

    Mal ganz abgesehen von dem Co2 Bohei, ohne die Kohlekraftwerke wären wir aufgeschmissen. In der letzten Woche erreichte der Anteil an erneuerbarer Energie gerade mal 3 Prozent bei der Stromerzeugung in Deutschland. Industrie und und auch die Normalbürger brauche aber Strom. Wenn in Großstädten Strom länger ausfällt kommt es zu katastrophalen Zuständen, dies ließ sich schon in den USA beobachten, die kennen sich damit aus, Raub, Überfälle, Mord, Plünderungen, Verwüstungen. Dass will ich ganz gewiss nicht haben. Betrachtet man auch mal die Einzugsgebiete etwa von Kohletagbau, den nahe liegenden Großkohlekraftwerken und Großstromverbrauchern wie etwa Aluminumhütten, dann wird klar, dass ohne zuverlässige rund um die Uhr verfügbare Stromversorgung dies sonst nicht möglich wäre.

    Ich bin kein Gegner von moderner Stromerzeugung, wie etwa mittels großer Propeller im Wind, aber dann gehört auch der notwendige Stromleitungsausbau dazu und der Bau riesiger Pumpwasserspeicher. Also alles was die grünreligiösen in ihrem Wahn sabotieren. Außerdem muss Strom auch für die Normalbürger wieder erschwinglich gemacht werden, auch für arme Rentner!

  92. Wahn ist der Klimawahn fürwahr

    Der Klimawahn ist wahrlich eine Komödie zum totlachen: Um den Menschenkindern fortan Kohlenstoffsteuern und Klimaablässe auferlegen zu können, machen sich die Finanzheuschrecken und ihre Sophisten zum Affen. Zeigt doch ein Blick auf die Erdgeschichte, daß sich das Klima stets sehr stark zu verändern pflegte und dies schon lange Zeit bevor überhaupt Menschen auf Erden wandelten: Zwei Mal war das Erdenrund vollständig eisfrei, vor 10,000 Jahren bedeckte Mitteleuropa ein Eispanzer und im Mittelalter nannten die Wikinger Grönland durchaus nicht ironisch Grünland. Lange Rede kurzer Sinn: Der Glaube, daß die Menschenkinder durch den Ausstoß eines Spurengases die Erdtemperatur verändern können wirklich reichlich albern, wenn man die gewaltigen Kräfte der Sonnentätigkeit oder der Erddrehung dagegen hält. Mit Mühe und Not mag der Mensch die Temperatur in seinen Behausungen steuern können, aber die Lufthülle der Erde ist dann doch ein wenig zu groß. Es geht also allein ums liebe Geld.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.