Print Friendly

Ein armer Junge mit einem verpfuschten Leben, den niemand lieb hatte. Er nennt sich selbst „arabkiller“ und ist ein „Gangsta-Rapper“. Mohammed K., Künstlername MomoBlack, predigt in seinen Songs Hass und Gewalt, zum Beispiel „Kommt mir nur nicht nah, bevor ich euch zerfetze“ oder „Lauf um dein Leben“. Sein gehbehinderter Nachbar Andreas H. konnte das nicht. Mit 30 (!) Messerstichen soll der Namensvetter des Propheten seinen Nachbarn erstochen haben.

Hass und seine Wut auf sein verpfuschtes Leben. Der Neuköllner Gangsta-Rapper Mohammed H. (19) predigt in seinen Songs die Gewalt. Und er sät sie auch. MomoBlack, so sein Künstlername, soll seinen Nachbarn Andreas H. (41) gekillt haben. Weil der ihn bat, etwas leiser zu sein. Mohammed H. gilt als ein aufsteigender Star der Berliner Rapper-Szene. (…) Er flog von 15 (!) Schulen, seine völlig machtlosen Eltern warfen ihn mit 16 Jahren aus der Wohnung. Gescheitert am Leben. „Verfolgt von Schmerz, gefrorenes Herz“, heißt es in seiner Biografie. Seit er in dem Altbau an der Boddinstraße wohnt, terrorisiert er dort seine Nachbarn.

„Unerträglich laut war der Kerl“, sagt eine Mieterin einige Etagen über ihm. „Der hat einem richtig Angst eingejagt“, sagt ein anderer Hausbewohner. Regelmäßig musste wegen Mohammed H. die Polizei kommen. Zuletzt soll sie sogar seine Musikanlage beschlagnahmt haben, weil der Wut-Rapper so uneinsichtig war. Das jedoch brachte Momo-Black erst recht in Wallung. Als er angetrunken im Hausflur krakelte und Nachbar Andreas H. (ein gehbehinderter Epileptiker) ihn um Ruhe bat, rastete er wohl aus. Und soll dem wehrlosen Mann ein Messer in den Leib gerammt haben.

Gegen den am Leben Gescheiterten lagen viele Anzeigen vor.

„Er hatte Andy schon zweimal die Tür eingetreten und gedroht, ihn in der Toilette zu ersäufen.“

Anzeige

Auch dies offenbar kein Grund für Justiz und Exekutive tätig zu werden.

(Dank an alle Spürnasen)

98 KOMMENTARE

  1. Ich wüsste da schon jemanden mit dem Arabkiller nen feat. machen könnte

    Gescheitert am Leben. „Verfolgt von Schmerz, gefrorenes Herz“, heißt es in seiner Biografie

    Na also, alles nicht so schlimm. Er ist halt ein von der Nazigesellschaft geschundenes Opfer

  2. Zorn und Wut über die Zustände in diesem Land, in Europa, die Killer wie diesen Abschaum mit Stuergeldern durchfüttert. Zorn und Wut über eine politische Klasse, die die Zustände nicht nur zu lässt, sondern fördert. Es muss etwas geschehen – schnell!

  3. Wahrscheinlich wird der irgendwann als Held gefeiert, wenn er dann im Gefängnis neue „Lieder“ komponiert.
    Und dann gibt es irgendwann einen Bericht in den öffentlich-rechtlichen, dass viele Gefangene oft sehr sinnvolle Tätigkeiten ausüben (am Beispiel Mohammed K.) . Worin es in seinen Liedern jedoch geht, wird dann nicht gesagt.

  4. Jetzt noch nen paar Einschusslöcher im Körper und er ist bereit sich auf der Bravo-Supershow von deutschen Jugendlichen anhimmeln zu lassen.

    A new Star is born

  5. ROT-(Allah-)GRÜN gezüchtete Killermaschinen.

    Wann schaltet sich endlich die Staatsanwaltschaft ein um gegen diese Rot-Grünen Verbrecher vorzugehen, die Menschen zu Killern machen.

    DAS KANN JA WOHL KEIN ZUFALL SEIN!!!

    Die Sozialisation dieser Menschen ist sogar den von Rot-/Grünen Sponsoren bezahlten Soziologen und Sozialpädagogen bekannt (die meisten beissen sich schon auf die Lippe und fangen an sich selber zu hinterfragen – mit welchen Teufeln/Mördern sie sich eingelassen haben).

    Leute, Euer Gewissen bleibt Euch, da kommt niemand mehr der Euch entlastet …..

    Wollt Ihr Weiter Psychos wie Frankenstein basteln, die den bösen Klassenfeind und alles menschiche killen???

  6. Derweil promoted die Ex-ManagerIn der Pleite-Band „Ton, Steine, Scherben“ (Macht kaputt, was Euch kapuut macht!) Claudia Fatima Roth (Bürgerkrieg90/Die GrünInnen) den Rütli-Rapper „Pitbullkilladark“!

    Geniessen Sie ihren Ausflug in ein multikulturelles Trainingslager für den Bürgerkrieg von morgen.

    Der Rapper erscheint ab 2:09:

    http://www.youtube.com/watch?v=iWMvbdTFNNo

    3:20 pitbullkilladark

  7. Immer auf die Schwachen!
    Der arme Mann..

    Die Polizei kann doch keiner mehr ernst nehmen, Anlage mitnehmen, aber Messer da lassen..

  8. Vieleicht war einfach sauer, weil der Frank-Walter noch keine Platte mit ihm aufgenommen hat.

    Dabei gibt sich der arme Momo doch solche Mühe seinen Hass auf Deutsche zu zeigen.

    Frank-Walter, wie konnten Sie dieses Talent bloß übersehen?!

  9. was muss ich da lesen? ein rechtgläubiger und alkohol? das wird allah aber gar nicht gefallen.

    zynismus aus.

    ich hoffe nicht, dass er mit sozialstunden davonkommt.

    mfg

  10. Woran ist denn diese Type gescheichtert, er ist ein Totalversager in unserer Gesellschaft, bei den Musels machen die aus ihm, einen Bollywoodstreifen mit viel Tanz. Würde passen in diese Zeit. Angebracht sind 10Jahre ohne Bewährung!

  11. „Er hatte Andy schon zweimal die Tür eingetreten und gedroht, ihn in der Toilette zu ersäufen.“

    Auch dies offenbar kein Grund für Justiz und Exekutive tätig zu werden.

    Kinder und ihre Spiele. Man kann diesen kleinen Schlingeln einfach nicht böse sein. Da gib es ein Dududu, und einen klaps auf den Pöter und dann gibt der kleine Knirps wieder ruhe. Und wenn nicht muss eben ein Stuhlkreis gebildet werden und alles böse rausgeredet werden.

    Aber noch nicht mal das wird mehr gemacht.

  12. Wan hat der seinen ersten gemeinsamen Auftritt mit dem blödrepublikanischen „Außenminister“ Steinschleimer?

  13. Sein provozierendes Verhalten zeigt doch, dass er sich als Angehöriger einer Minderheit in Neukölln nicht ausreichend um seine Integration bemüht hat. Es war dem Opfer in keinster Weise zuzumuten, diese Belästigungen weiter hinzunehmen. Umso verständlicher ist es also, dass er sich gegen diesen deutschen Nazi-Spießer zur Wehr gesetzt hat.

  14. „Mit 30 (!) Messerstichen soll der Namensvetter des Propheten seinen Nachbarn erstochen haben.“

    Wie passend!
    Jesus liebte seinen Nachbarn und Mohammed ersticht ihn.

  15. 30 Messerstiche sind Mord, aber dieser Abschaum kommt mit Totschlag oder Körperverletzung mit Todesfolge davon…

  16. Das gibt die Höchststrafe.
    Zwei Wochen Antiagressionslehrgang,es bestand keine Tötungsabsicht.
    Das müssen Wir aushalten.

  17. Gehbehinderter Chaot provoziert sensiblen Künstler.
    Andreas H. hatte den international geachteten Künstler MomoBlack verbal derart attakiert, dass er die Kontolle über sich verlor und in ein am Boden liegendes Messer hineinviel.

    MomoBlack gilt in Fachkreisen als ausgeglichen, zurückgezogen und sehr gläubig.

    Möglicherweise droht ihm nun eine Strafe wegen Nötigung.
    Diese könnte er in einem zwei wöchigen Antiagressionstraining auf Zypern ableisten.

    //
    Sarkasmus off

  18. #2 Armin R. (28. Feb 2009 15:38)

    Jugendstrafe, vermindert schuldfähig, gute Sozialprognose.

    Jugendstrafe: 20 Stunden Sozialarbeit unter Berücksichtigung individueller Fähigkeiten (= Messerstechen im Behindertenheim). Die gute Sozialprognose ergibt sich daraus, dass er nach seiner Mordtat die nötige „Street-Crebility“ vorweisen kann, die seiner Karriere als Gewalt-Rapper den noch fehlenden Schub verleiht und ihm eine kommerziell erfolgreiche künstlerische Laufbahn mit hoher gesellschaftlicher Reputation garantiert, die als weiteres Beispiel einer erfolgreichen Resozialisation und multikulturellen Integration gefeiert werden kann.

  19. Aus dem von PI verlinkten „Berliner Kurier“-Artikel:

    Mohammed H. kam gestern wegen Totschlags vor den Haftrichter.

    Wegen Totschlags, nicht wegen Mordes. Der ist bald wieder frei und darf weiter totschlagen.

  20. Einzelfall.
    Ansonsten gibt es in Neukölln nur friedliches, multikulturelles Miteinander. Piep, piep, piep, wir haben uns alle lieb.

  21. ALs Überschrift dürft ihr ihm doch nicht sagen das er ein Rappa ist – tippe eher auf
    Grunzer

  22. Der deutsche Mugabe:
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,610457,00.html
    ZDF beteiligte sich an Kosten für Becks Geburtstagsparty

    700 Gäste kamen, „heute“-Sprecherin Petra Gerster moderierte: Die Geburtstagsfeier des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Beck zeigt, wie nah sich Politik und Öffentlich-Rechtliche sind. Staatskanzlei und ZDF luden gemeinsam ein – und teilten sich nach SPIEGEL-Informationen auch die Kosten.

  23. Und wieder ein Einzefall. Bei der Biografie des Schätzchens wird er sicher eine harte Bewährungsstrafe bekommen.

  24. Verdammt nochmal, warum schreien die Massenmedien nicht? Wer stoppt das tägliche Morden der Mohammedaner?

    Türke sticht seine Frau auf der Straße nieder

    Berlin (ddp-bln). Ein 41 Jahre alter Türke hat am Samstagmorgen in Kreuzberg seine von ihm getrennt lebende Ehefrau auf der Straße niedergestochen. Nach Angaben der Polizei erlitt die 37-Jährige lebensgefährliche Verletzungen. Beamte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) nahmen den Mann fest.

    Nach Polizeieingaben war die Frau kurz vor 5.00 Uhr zusammen mit einem 31-jährigen Mann unterwegs, als sie von ihrem Ehemann attackiert wurde. Der Angreifer sprühte dem Begleiter nach bisherigen Erkenntnissen Reizstoff ins Gesicht und versetzte ihm einen Stich. Anschließend stach er auf seine Frau ein und flüchtete.

    Beide Opfer kamen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, wo die Frau notoperiert wurde. Sie schwebt laut Polizei in Lebensgefahr. Bei dem anderen Mann soll es sich um ihren neuen Partner handeln. Die Mordkommission ermittelt.

    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=90351

  25. Hmmm… 10 freiwillige Sozialstunden , seinen eigenen Sozialpädagogen der ihm eine bessere Wohnung/Haus/Villa ohne nazihafte andere Mieter die ihn diskrimineren verschafft und im Wiederholungsfall einen strengen Blick mit Zwinkern vom Richter. Weil wir wissen ja alle wer hier das eigentliche Opfer ist.
    Der gesunde Menschenverstand !

  26. #28 bavarianer (28. Feb 2009 16:25)

    Der sollte sich sein schmutziges Mundwerk mit ner Ladung Schrot ausspülen!

    Hmm … aus welchem neueren Film stammt dieser Spruch nochmal? „The Departed“? Irgendwas von Clint Eastwood? Mir fällt’s grad nicht ein …

  27. Wieder ein Opfer der deutschen Politik. Der Staat beschützt seine Bürger nicht mehr. Im Gegenteil, er paktiert mit dem marodierenden Mob.

    http://www.youtube.com/watch?v=ohw8F7_PabM

    Wenn diese Ausgeburt bundesrepublikanischer Versagerpolitik vor Gericht steht, gehören Steinmeier, Roth und Konsorten mit auf die Anklagebank – als die eigentlichen Täter!

  28. Welch Bereicherung für uns alle! Hurra Maria Böhmer bitte vermitteln sie und mehr davon, bitte bitte sonst gehen wir alle noch ein ob unserem öden Leben.

    Im ernst:

    *In Zügen und Bahnen wird dieses Gschmeiss nicht mehr kontrolliert aus Angst das es Warnstiche hagelt

    *An Ampeln brettern sie mit 80 vorbei obwohl sie Rot haben (selber so erlebt), sagste was kannst du gleich vorher den Notdienst alamieren

    *Polizisten kuschen vor diesem Pack und lassen ihre aufgestaute Wut an Otto Normal und Susi Schneckenschiss aus die falsch parken oder 2,5km/H zu schnell waren

    *bittest du sie etwas leiser zu sein bringen sie dich (fast) um – ist ja nicht das erste mal.

    WAS DENN ALS NÄCHSTES

    Selbestbedienung in Luxus Boutiquen??

    Verkäuferin Julia B. aus Düsseldorf starb an ihren Stichverletzungen die ihr der Jugendliche A.Ü. am xxx zufügte. Sie wollten den Schlingel daran hindern eine Lederjacke von Dolce & Gabanna im Wert von € 2.500 ohne Bezahlung zu entwenden. Verkäufer Uli. F. aus Hamburg wurde in der Versace Boutique ebenfalls Opfer eines kleinen Strolches.

    ES REICHT!

  29. Kommischerweise hat er sich an einem gebehinderten Epilektiker vergangen, nicht an einem wandernden Kleiderschrank.

    Es ist immer das Gleiche:
    – Busen grabschen und Gruppenvergewaltigung
    – zu zehnt und mit Messer Gleichältrige ausrauben
    – zu zweit einen Spießer-Opa in der U-Bahn verprügeln
    etc.

    Diese Kanaillen kennen keinen Mut und keinen Anstand, fleddert wie das Hyänenrudel im Revier herum. Das Gesetz des Dschungels. Es hat aber mit dem Islam wahrscheinlich nichts, aber überhaupt nichts zu tun!

  30. Wahrscheinlich haben wir bald einen neuen Fall Jack Unterweger. Dieses Mal aber diesseits der Alpen.

  31. #40 Shantana (28. Feb 2009 17:00)

    Schlingel, kleiner Strolch. Amüsante Figuren, die trotz der Widrigkeiten der Mehrheitsgesellschaft auf erfinderische Art versuchen zu überleben.

    Sympathieträger ersten Grades.

  32. Die Verbrechen an Schwachen geschehen wieder und wieder und ich kann es nicht fassen, dass Deutschland so tief gesunken ist und kein Aufschrei durchs Land geht. Eine Apothekerin begründete in einem kürzlichen Gespräch diese falsche Toleranz mit unserer Nazivergangenheit, wir kennen das ja. Wie kann man es nur mit dem Holocaust rechtfertigen, dass wir jetzt ausgerechnet die grössten Feinde der Juden hätscheln, auch wenn sie Verbrecher sind? Frau Doktor war perplex, konnte diese politisch inkorrekte Frage nicht beantworten und guckte peinlich berührt von soviel Small Talk Inkompetenz meinerseits. So sind sie halt, die Gutmenschen.

  33. Die Strafe von MomoBlack sollte darin bestehen
    seine Songs, diese hervorragenden Stücke
    deutschen Kulturgutes, im Auftrage des Goethe-
    Institutes in aller Welt zu verbreiten und
    somit an der Darstellung eines aktuellen
    Deutschlandbildes mitzuwirken.

  34. Und wieder mal hab ich bereits beim Lesen des neutralen Zeitungsartikels die richtige Vermutung gehabt.

  35. # Guantanamo

    Das Goethe-Institut engagiert gerade eine neue
    Generation von Künstlern, die das in weiten
    Teilen der Welt veraltete Deutschlandbild
    geraderücken. Der Künstler Massiv war ein
    erster Schritt, es werden weitere folgen.

  36. *“Ers guter Junge.“*
    So ein richtiges Prachtexemplar der allerorten marodierenden, arabisch/osmanischen Horst-Wessel-Jugend!

  37. Die wenigen normalen Menschen raus aus Neukölln und dann Stacheldrahlzaun samt Wachtürmen drumherum ziehen. Das Geschmeiß ist doch so stolz auf ihre „Ghetto-Herkunft“. Also sollte man ihnen dieses Feeling nicht nehmen, sondern es sogar noch verstärken.

  38. #3 nihilo (28. Feb 2009 17:44)
    Was erzähltst Du schon wieder? Komm den Kammeradschaften mal so….
    Was die von den Musels meinen, weißt Du aber besser, richtig?

  39. Interessant auch sein Nebenpseudonym „arabkiller“.
    Müßte es sinngemäß nicht eher „killerarab“ heißen?
    Sicher bin ich nur zu streng, denn mit Orthographie und Logik hatte bekanntlich bereits die erste Generation von Horst-Wessel-Kids ihre liebe Müh‘ und Not.

  40. #9 Eurabier (28. Feb 2009 15:46)

    Derweil promoted die Ex-ManagerIn der Pleite-Band “Ton, Steine, Scherben” (Macht kaputt, was Euch kapuut macht!) Claudia Fatima Roth (Bürgerkrieg90/Die GrünInnen) den Rütli-Rapper “Pitbullkilladark”!

    Mitglieder der Band haben sich mal in einem Interview über Fatima Roth geäußert. Denen war es peinlich, dass die immer als deren Ex-Managerin auftritt.

    http://www.demokratische-liga.de

  41. #7 dezign (28. Feb 2009 15:42)

    gucksu hier:
    http://tinyurl.com/bek83a

    Na bitte, an der Seite sieht man doch, daß das eigentlich ein ganz Lieber ist. Der sammelt sogar Geld für die Befreiung »Palästinas« von den bösen, bösen Israelis.

  42. #6 Don.Martin1 (28. Feb 2009 18:01)
    ?? Kameradschaften = Horst-Wessel-Jugend??
    Das ist nicht meine Assoziationskette.

    Off Topic: Don Martin, bezieht sich der Nick eigentlich auf den MAD-Zeichner?

  43. 2 Jahre verschärften Südseetourn auf einer Luxusjacht mit Huris und 5 Sterne Hotels.
    Und natürlich eine dicke, dicke Entschuldigung von uns.
    Wie konnten wir nur …?

  44. Laut Tagesspiegel wurde der Mörder in die Psychiatrie eingeliefert. Betrunken war er auch, also dürfte er schnell wieder rauskommen.

  45. #12 nihilo (28. Feb 2009 18:29)
    Zum ersten, dann bilden Sie/ER/ES nicht solche „Assoziationsketten“
    Zweitens, Don Martin auf MAD zu reduzieren, ist fahrlässig, trotzdem ja, ich beziehe mich auf diesen Zeichner…. 🙂

  46. Die Verbrecher-Politiker, die dieses unsägliche Pack ins Land geholt haben müssen mit Ihnen vors Gericht.
    Schwache,Behinderte, Frauen abstechen, Tiere
    grausam schächten; das ist alles was dieser Abschaum zustande bringt.
    Mann, hab ich die Schnauze voll von dieser „Bereicherung“.

  47. Jetzt wird nicht mehr gedroht, jetzt gibts ein paar Sozialstunden! Vielleicht sogar noch einen Segeltörn, wenn eine besondere Schwere der Tat nachgewiesen werden kann.

  48. Und was habt ihr alle heut sonst noch getan, außer auf PI zu jammern? Habt ihr trainiert? Hanteln gestemmt, geübt euer Messer unauffällig zu ziehen? Nein? Dann beklagt euch nicht, wenn ihr eines Tages Opfer werdet.

  49. #19 Hochdruckreiniger (28. Feb 2009 19:20)
    Diese Made wollte doch nichts schlimmes, daß die Situation so außer Kontrolle geraten konnte, dafür kann er nichts. ER ist Opfer des Systems, daß seine wirklich speziellen Fähigkeiten nicht zu nutzen wußte. Wo leben wir eigentlich, sone Made solange frei rumlaufen zu lassen, ohne das Ämter, die wussten, eingreifen? Ich muß mich wieder fremdschämen…

  50. Wir sollten langsam mal Gruppen bilden, die sich um solche Typen „kümmern“, wenn sie nach 18 Monaten wieder entlassen werden…

  51. #6 Kyklop: Leuchtspurkugel in die Birne (sieht einfach spektakulärer aus). Man muss doch aus allem das Beste rausholen.

  52. Der EINGEWEIDESTICH-GANGSTA-RAP.

    Täglich mehrmals irgendwo in Deutschland.

    Warum gibt´s keinen GRAND PRIX der Killer ?

  53. Gab es dazu schon Kommentare von selbsternannten besseren Menschen, die sich gegen die Todesstrafe aussprechen? ^^

  54. Ein richtiger mords-starker Kerl.
    Ob sich sowas mit der angebliche araber-Ehre vereinbaren lässt?
    Einfach nur feige und dumm, jedoch gemäss Gutmenschnomenklatura nach wie vor (verordnete) Bereicherung.

  55. Und da wollen uns die Linken weiß machen, Gewaltverherrlichende Musik hätte keine Auswrikung auf unsere Jugend. Man kann nur noch staunen, was für ein Dreckloch die Linken aus unserer einst stolzen Republik machen. Leute wie Claudia Roth, Edathy, Ströbele… gehören in den Knast.

  56. Ist # Don Martin etwa leicht gereizt und zieht deshalb falsche Schlüsse?
    Die beanstandete „Assoziationskette“ wurde nicht von mir gebildet.
    ICH zog einen Vergleich zwischen jugendlichen Muselverbrechern und der Horst-Wessel-Jugend (SA-ähnliche Schlägertrupps würde auch passen) und nicht, wie behauptet, mit Kameradschaften oder ähnlichen männerbündlerischen Relikten aus vormoderner Zeit.
    Wenn DU hingegen bei Horst-Wessel-Jugend sofort an schmissige Zeitgenossen denkst, sagt das etwas über Dich aus und nicht den Schreiber dieser Zeilen.
    Ein klarer Fall von Projektion.

    Übrigens: Der echte Don Martin sah das ganze offenbar nicht so „fahrlässig“: „Trotz meiner Kontroversen mit Verleger Gaines, muß ich sagen, daß ich für das MAD-Magazin meine wichtigsten und künstlerisch wertvollsten Arbeiten in meiner ganzen Karriere geliefert habe!“ (D. Martin im Gespräch mit Gary Groth, the comic journal, 05/1992)

    Zweitens, Don Martin auf MAD zu reduzieren, ist fahrlässig, trotzdem ja, ich beziehe mich auf diesen Zeichner….

  57. #84 nihilo (28. Feb 2009 22:08)
    Von Dir leicht gereizt? Mitnichten, wer wie Du immer gleich den Knüppel der Allwissenheit rausholt, beweißt eigentlich nur, daß er im Internet firm ist, mehr nicht!!!!!!!!
    Weißer Mann sagen ZU STILL!!!!!!

  58. Aber Mohammed K. ist doch im Recht? Ein Gläubiger Allahs muss isch doch voneinem Kuffar nichts gefallen lassen? So sagen es wenigstens die „rituellen“ Vorgaben des Islams vor…

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html

  59. Wieso Totschlag? Für mich ist es MORD. Zumal Mohammed ja schon mit Ersäufen gedroht hat, was auch den Tod mitsich geführt hätte. Es bestand also auf alle Fälle eine Tötungsabsicht, was Mord ist. Und dementsprechend sollte auch die Anklage und das Urteil lauten.

    „Bemerkenswert“ finde ich ja, daß seine Eltern ihn im Alter von 16 Jahren vor die Tür gesetzt haben. Können die Eltern nicht auch noch zur Verantwortung gezogen werden, wegen Verletzung der Fürsorge und Aufsichtspflicht? Schließlich war er in diesem Alter noch mnderjährig… Ob das allerdings an seiner Entwicklung was geändert hätte, bleibt dahin gestellt.

  60. Momoblack ein fetter Bolli auf der Flucht vor den Grauen Herren..
    Das Maß an Einöde im Hohlraum fehlender Hirnwindungen dieser geklonten Einzelpfosten ist auch für erfahrene Beobachter immer wieder beeindruckend!
    Schönen Tach du neue Welt..

  61. @#40
    Vor Rot-Grün gabs jahrelang Schwarz, und die haben die Saat zu dem gesät was jetzt als Fallobst auch auf Rot-Grün fällt.

  62. Und wieder einmal schweigen die Medien…Ein ungeheuerlicher Fall … einen behinderten Menschen feige abzuschlachten..Todesstrafe einführen !

  63. Wieso darf ein Pferd nicht Mohammed heissen?

    Dafür stelle ich fest, dass sehr viele Mörder Mohammed heissen!

    Kann mir das jemand erklären?

  64. @ elohi_23

    „Wieso darf ein Pferd nicht Mohammed heissen?“

    Aus Gründen des Tierschutzes, man sollte das dem unschuldigen Geschöpf nicht antun.

  65. Diese „Bereicherung“ hat das doch nicht absichtlich gemacht! Und außerdem kommt er doch aus einen anderen Kulturkreis, wo solche übergriffe an der Tagesordnung stehen!
    Wenn möglich sollte man ihn desswegen Freisprechen und noch eine Reiche Finanzspritze zukommen lassen! ironi off!
    Also sowas nennt sich in meinen Augen Jihad!!! Abschieben ohne Rücksichtnahme!!!
    Man könnte aber auch Mobile Exekutionskomandos wie in der VR China einführen und wer sich nicht zu benehmen weiß wird auf offener Straße Erschossen!

Comments are closed.