Print Friendly, PDF & Email

Von WOLFGANG HÜBNER | In einem haben die Linken recht: Die Wahl am 24. September 2017 hat einen „Rechtsruck“ gebracht. Gab es im letzten Bundestag wegen des knappen Scheiterns von AfD und FDP an der Fünfprozenthürde noch eine knappe linke Mehrheit im Berliner Reichstag, so existiert nun eine klare bürgerliche und patriotisch-freiheitliche Mehrheit von über 56 Prozent, resultierend aus den Wahlergebnissen von CDU/CSU, FDP und AfD. Dagegen haben SPD, Linke und Grüne zusammen weniger als 40 Prozent. Eindeutiger könnten die demokratisch ermittelten Kräfteverhältnisse nicht sein.

Sollten die bereits massiv von den überwiegend linksgrün ausgerichteten Medien und Kreisen geförderte sogenannte „Jamaica“-Koalition aus Union, FDP und Grünen zustande kommen, wäre das eine eklatante Verfälschung des so oft beschworenen wie noch öfter verachteten Wählerwillens. Und doch wird nun mit allen Mitteln der Massenbeeinflussung daran gearbeitet, das trojanische Pferd einer Beteiligung der Grünen in die künftige Bundesregierung zu bringen.

Gelingt das, hat das zwei besonders verhängnisvolle Folgen für Deutschland: Die Macht von Kanzlerin Merkel wäre erstens für weitere Jahre gesichert. Wer bei der Berliner Runde am Wahlsonntag im Fernsehen beobachtet hat, wie innig Merkel ihre Augen auf die grüne Politikerin Göring-Eckhardt gerichtet hat, kann keinen Zweifel haben, wer ein ganz besonderes Interesse an diesem trojanischen Pferd besitzt. Zweitens könnte die unbedingt notwendige grundlegende Veränderung der Asyl-, Einwanderungs- und Abschiebepolitik nicht auch nur ansatzweise realisiert werden.

Zwar werden die Grünen in ihrer Gier auf Pfründe und Dienstwagen viele Formelkompromisse eingehen, um in die Regierung zu kommen. Aber sie werden mit massiver Unterstützung der Medien und vor allem der gigantischen Sozialindustrie samt Amtskirchen den von der Wählermehrheit gewünschten und legitimierten „Rechtsruck“, der in Wahrheit ein überfälliger Realitätsruck ist, mit allen Mitteln und mit der Unterstützung Merkels verhindern.

Jetzt ist die neue AfD-Fraktion gefordert!

Kann das verhindert werden? Selbstverständlich! Es muss sogar unter allen Umständen verhindert werden. Allerdings bedarf es dazu erheblicher gesellschaftlicher und politischer Anstrengungen und Initiativen. Besonders die gerade unter einigen Schmerzen entstehende AfD-Fraktion im Bundestag ist sofort in einer extrem herausfordernden Weise damit konfrontiert, jetzt klug und weitsichtig zu handeln.

Die Strategie des Parteienkartells für den Umgang mit der AfD ist deutlich ersichtlich: Die AfD-Fraktion soll im Bundestag trotz ihrer unverhofften Größe ignoriert, isoliert und diffamiert werden. Und die SPD hat sich selbst in die Opposition auch deshalb geschickt (oder ist dorthin geschickt worden), um die AfD als stärkste Partei der Opposition zu verhindern. Auf diese Strategie des Parteienkartells sollte die AfD-Fraktion keinesfalls mit trotzigem Stolz und eifriger Selbstbeschäftigung antworten, sondern so schnell wie möglich politisch so flexibel wie grundsatztreu reagieren.

In der konkreten Situation in Berlin heißt das: Nicht viel länger mit Frauke Petry und eventuellen anderen Abgängern ins politische Nichts beschäftigen, sondern den Kampf gegen die drohende grüne Regierungsbeteiligung unverzüglich aufnehmen! Das muss selbstverständlich auch außerparlamentarisch betrieben und organisiert werden. Doch die AfD-Bundestagsfraktion hat nun ganz neue Möglichkeiten, die es für die Partei und Deutschland wahrzunehmen gilt.

Zu diesen Möglichkeiten gehört ein Vorschlag, der sehr ernsthaft diskutiert werden sollte: Unter zwei nicht verzichtbaren und nicht verhandelbaren Grundbedingungen sollte die AfD-Fraktion der CDU/CSU und der FDP die Tolerierung einer Minderheitsregierung vorschlagen! Die eine Grundbedingung wäre der Verzicht Merkels auf das Kanzleramt. Die Gründe für diese Forderung müssen an dieser Stelle nicht ausgeführt werden. Die zweite Grundbedingung wäre ein sofortiger Stopp jeglicher Zuwanderung, die nicht im ökonomischen Interesse Deutschlands liegt, sowie eine weitgehende Eingrenzung des Asylrechts, Massenabschiebungen und effektive Grenzsicherung. Für alle anderen Themen können Vereinbarungen getroffen werden, die eine Mehrheit von Union und FDP in allen Fragen garantieren, die nicht von existenzieller Bedeutung für das deutsche Volk sind. In der Regel kann das durch Enthaltung der AfD-Fraktion bei entscheidenden Abstimmungen erfolgen.

Besondere Rolle für bayerische AfD

Es spricht zwar sehr wenig dafür, dass Union und FDP dieses Angebot der AfD annehmen bzw. annehmen dürfen. Doch die zu erwartende Ablehnung wird dann deren Problem, das im Laufe der nächsten Jahre noch sehr brisant werden kann. Für die AfD hingegen hat dieses Vorgehen nur Vorteile: Sie kann damit politische Handlungsfähigkeit und Flexibilität ohne Aufgabe von Grundsatzpositionen demonstrieren. Das ist in den Augen vieler ihrer Wähler ganz wichtig. Und mit einem einzigen politischen Manöver vermag sich die AfD von dem propagandistischen Zerrbild einer fundamentalistischen Negativpartei befreien und kann dazu noch die bürgerlichen Kräfte vor sich hertreiben. Oder „jagen“, wie Alexander Gauland sagen würde…

Unabhängig davon kommt der so erfolgreichen bayerischen AfD eine besondere Rolle zu. Denn sie kann die am Sonntag waidwund geschossene CSU unter dem kläglich gescheiterten Wendehals Horst Seehofer so in die Enge treiben, dass sie glaubwürdig mit dem Fangschuss drohen kann, der bereits nächstes Jahr bei der Landtagswahl verabreicht werden wird.

Wenn verhindert werden kann, dass die CSU sich auf „Jamaica“ einlässt, dann wird es diese obszöne Koalition nicht geben – und eine Kanzlerin Merkel auch nicht mehr lange. Es gibt viel bessere Chancen, dies zu erreichen, als die meisten Deutschen das derzeit vermuten. Wer „Jamaica“ verhindern will, muss die grünen Nationalverächter samt der eidbrüchigen Rauten-Frau in der kommenden Regierung verhindern – das ist möglich!

197 KOMMENTARE

  1. Die Wachtel und die Ökostalinisten müssen unbedingt verhindert werden, sonst ist dieses Land sehr bald am Ende. Deswegen habe ich die AfD gewählt.

  2. ….und die Kahane Zensurstelle sofort streichen. Kahane, Maas und sonstige Mittäter und Unterstützer der gesetzeswidrigen Zerstörung der Meinungsfreiheit anklagen und vor Gericht stellen. Netzwerkdurchsetzungsgesetz sofort streichen. Schon alleine deswegen weil es illegal zustande gekommen ist.
    Gesinnungsdiktatur beenden.
    Endlich eine Vertretung für mich im Bundestag.
    :mrgreen: 😀 😛 😀

  3. wie konnte es eine offensichtliche spinnerin wie kathrin dingsbums eckhardt bis in höchste ebenen schaffen?

    was geht in den hirnen der grünenwählern eigentlich vor?

  4. DAS ist Mal eine glasklare strategische Analyse! Die AfD wäre wirklich gut beraten, diese Aktion zu machen. Auch wenn die irre kanzlerin und ihr bolschewistischer anhang das natürlich niemals akzeptieren werden, ist es doch geeignet, die Politikfähigkeit und staatstragende Eigenschaft der AfD darzustellen. was auch immer dann geschehen wird.

  5. Merkel ist diesmal in der Mülltonne der Geschichte gelandet ihre Tage sind gezählt, Dank AfD. Seehofer versucht sich noch freizuschwimmen, aber er wird klanglos mit Pauken und Trompeten untergehen. Seine Aussage zur obergrenze müsste lauten Null Zuwanderung wenn er noch eine Chance als Ministerpräsident und für seine Partei erhalten möchte.

  6. Kann mal jemand dem AfD-Vorstand diese Analyse zukommen lassen? Abgesehen davon, das dieser Weg äußerst amüsant zu beobachten wäre, ist das eine Strategie, die ihresgleichen sucht. An soviel Intelligenz kann dieses Altparteienkartell einfach nur scheitern!

  7. Demokratisches Bollwerk, braune Brut, völkisch-autoritäres Gedankengut – die sogenannten demokratischen Parteien machen dort weiter, wo sie vor dem Wahlkampf argumentativ aufgehört haben. Reine Kriegs- und Angstrhetorik. Besonders widerlich der schwäbische Mohammedaner Özdemir, der das Grundgesetz verteidigen will und jene zurückdrängen, die für Putin und gegen das Grundgesetz seien, die Hass und Niedertracht säen. Man steht fassungslos vis a vis und weiß, dass sie alle weiter an ihren Ästen sägen, auf denen sie mit unserem Geld sitzen. Die haben immer noch nicht begriffen. Umso besser, dass die AfD Vertreter ruhig und sachlich bleiben. Merkel schafft das nicht mehr, weg mit dieser Frau, die gestern gesagt hat: Der Wahlkampf, den ich (nicht wir) gemacht habe, war richtig. Ich würde ihn wieder so machen.

  8. Das wird ein dickes Brett werden. Und wir Wähler müSen und als APO verstehen. Sich jetzt zurücklehnen, und das dicke Brett der AfD allein zu überlassen, wäre grundverkehrt! Also, raus zu Pegida! Raus vors Kanzleramt! Und raus mit den Grünen! Diese Partei, die die Massenzuwanderung mit Bleiberecht für alle will, die hat in nach diesem Wahlergebnis in einer Regierung NICHTS zu suchen!
    Und: Macron plant seinen nächsten Coup: Er will, dass wir seine Schulden bezahlen! Die FDP hat schon signalisiert, dass eine Geldpipeline von Deutschland nach Frankreich nicht infrage kommt. DAFÜR WILL LINDNER ZUGESTÄNDNISSE BEIM FAMILIENNACHZUG MACHEN!

    NEIN! Kommt nicht infrage! Übrigens: Der Krieg in Syrien ist faktisch beendet. Syrien ist mit wenigen Ausnahmen sicher! Gute Heimreise allen Besuchern, die glauben, sie könnten sich hier festsetzen.

    Nein, könnt ihr nicht!

    Daher: Unser Widerstand als APO muss unbedingt weitergehen!

    Unterstützen wir dahingehend unsere Alternative für Deutschland!

  9. Die Probleme der islamischen Invasion sind ja nicht mit den Wahlen verschwunden. Wenn nun weiter geflutet werden wird, dann werden immer mehr indigene Deutsche Opfer des #Merkelregimes, das wird nicht unbegrenzt gutgehen.

    Diese Legislaturperiode wird noch mehr Mord und Terror über uns bringen, neben Steuererhöhungen, horrenden Strompreisen, Ausgabenkürzungen für Deutsche. Und der linksgrün-pädophile Angriff auf die Autoindustrie wird Millionen deutsche Familien verarmen!

    Es wird für CDU-Mitglieder immer schwieriger, FDJ-Merkel bei diesem Kurs der Jamaikaisierung unseres ehemals hochindustrialsierten Landes in Richtung karibische Bananenrepublik zu stützen.

    Es wird spahnend und spannend zu sehen, wann und ob die ersten Putschverusche innerhalb der CDU stattfinden werden oder ob die CDU-Mitglieder FDJ-Merkel bedingungslos in den Untergang folgen werden, dafür hat die deutsche Geschichte schon Vorbilder gezeigt.

  10. Mit dem immer wieder zitierten „Rechtsruck“ bin ich nur bedingt einverstanden.

    ein großer teil der Wähler- inklusive mir- ist in den letzten 10-25 jahren nicht unbedingt „rechter“ im Weltbild geworden, sondern fühlt sich bei den damals noch „rechten“ bzw. liberal-bürgerlichen Parteien(CDU-FDP) nicht mehr inhaltlich daheim, weil DIESE deutlich nach LINKS gerückt sind!

  11. JEDER, DER SICH AUF DIE
    «TEUFELSRAUTE»
    KÖDERN LÄSST, WIRD RUINIERT.
    DIE SPD HAT MÄCHTIG VERLOREN, DEN GRÜNEN UND FDP WIRD ES NICHT ANDERS GEHEN. DIE TEUFELSRAUTE IST WIE EIN SCHWARZES LOCH, DAS ALLES AUFSAUGT UND ZERSTÖRT. AUCH DIE EU+EURO UND IHRE «BRD».
    SOGESEHEN MUSS MAN IHR DOCH DANKBAR SEIN. UND DURCH SIE WÄCHST DIE AFD.

  12. GÖRING = MERKEL 2.0?

    1.) Es heißt deutsch „Jamaika“, wie beispielsweise „Mexiko“.

    2.) Richtig, die rot-grünen Medienhuren schrieben schon vor den Wahlen, 50% der Deutschen würden eine „grüne“ Regierungsbeteiligung wollen!
    06.09.2017:
    http://www.stern.de/politik/deutschland/stern-umfrage–jeder-zweite-waehler-sagt–die-gruenen-sollen-mitregieren-7607744.html

    3.) DDR-FILZ: Klar mag die rot-grüne Prädikantentochter Merkel die rot-grüne Neolutherin Göring! Die Grünhexe träumt schon lange davon, einmal irgendwie ins (oder wenigstens nah heran) Kanzleramt zu rutschen. Man schaue nur bei Bildergoogle: dutzende Fotos, auf denen sie zu kleine knallige Blazer trägt!

    4.) Mir wird übel, beim Gedanken, daß der turk-tscherkessische Spitzbube, Cem Özdemir, einen hohen Ministerposten ergaunern könnte. Und an Stelle der Turk-Hexe Aydan Özoguz, der iranische Kruzifixabhänger Omid Nouripur u. Turk-Kurdin Canan Bayram Bundestagsvizin o.ä., Claudia Rothnase als Bundestagspräsidentin. Prost Säuferin Fatima! Dabei ist der versoffene Lammert gerade erst aus gesundheitlichen Gründen weg.

  13. das einzig gute an der groko war, dass die Grünen nicht mitregieren durften. trotzdem hatten wir noch genug schaden aus grüner politik wie die immensen kosten für die ineffizienten pläne für die erneuerbaren energien und die ausgehandelten pläne dafür .
    Genauer betrachtet besteht ja auch wieder einmal der plan nur darin fremde gelder zu verteilen über subventionen an projekte und alternative energien die sich auch nach x jahren immer noch nicht rentieren.
    dazu kommt jetzt auch noch die klimarettung einzig mittels abschaffung des verbrennungsmotors. wobei man inzwischen weiß ganz genau, dass das überhaupt nichts bringt, weils nur d machen wird und das meiste co2 nicht mal durch die autos verusracht wird. Grüne treiben jetzt das elektroauto durchs dorf und ähnlich wie bei den gasheizungen, die ja alle so toll und billig sein sollten, werden dann in einigen jahren die bürger mal wieder total verarscht feststellen, dass strom auch nicht aus der steckdose kommt und dieser irgendwo produziert wird – vornehmlich im ausland – aus atomwerken, wenn wir dann keine selber mehr haben werden .Und dann wird die neue tolle Idee kommen, wie wir uns fortbewegen können/dürfen/sollten nach meinung dieser lächerlichen kleinen minderheit im volk.

    alleine um endlich grüne zu verhindern – das ist schon ein grund Afd zu wählen. Anders wird man die nicht los, da die ja mit allem koalieren ausser evtl. den Linken.

  14. Dieser klare Blick weit weg von Jamaika:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article169036930/Das-Projekt-Mutti-ist-abgewickelt.html

    „Straits Times“, Singapur: AfD wird für Merkel ernsthafter Gegner bleiben

    „Die AfD ist nicht die erste Rechtsaußen-Partei in einem modernen deutschen Parlament. Sie ist auch keine ‚Nazi‘-Bewegung, wie dies manche deutsche Kommentatoren gern schreiben. Aber sie ist die erfolgreichste populistische Bewegung (der Bundesrepublik). (…) Merkels größte Hoffnung ruht nun darauf, dass die AfD implodieren wird. Offensichtlich sind sich deren Führer über den künftigen Kurs nicht einig. Aber selbst wenn sich die AfD als Gegner ohne Disziplin erweist: Sie wird für Merkel ein ernsthafter Gegner bleiben. Vor ein paar Tagen noch erwartete die Kanzlerin eine einfache Wiederwahl. Das endete nun mit einem Sieg, der kein Gewicht hat.“

  15. Wer zwischen den Zeilen lesen kann, muss bei der Elefantenrunde aufgefallen sein, wie seltsam klingend die Antwort von der Gottkanzlerin dargeboten wurde, auf die Fragestellung eines Möchtegernmoderators: Wie Sie denn den Absturz Ihrer CDU bewertet!
    Aus Ihren seltsam konstruierten Haslbsätzen konnte man entnehmen, dass Sie nie im Leben damit gerechnet hatte, dass Ihr der Urnenpöbel nach wie vor gehorsam in ungeahnter Höhe folgt. Ich sage Euch, die hatte sich innerlich darauf eingestellt weit unter 30% aufzulaufen! Sie war selbst überascht wie dämlich die CDU-Wähler sind….

  16. Ich glaube. für Seehofer ist der Zug abgefahren. Wenn man zunächst einen ehemaligen Bundesrichter eine Expertise zu Merkels Rechtsbrüchen anfertigen läßt, die zu eindeutigen Ergebnissen kommt und sie dann verschwinden läßt und doch wieder Merkel in den Sattel verhilft, dem ist nicht mehr zu helfen: Er wird als Polit-Lump identifiziert.

  17. Gelingt das, hat das zwei besonders verhängnisvolle Folgen für Deutschland: Die Macht von Kanzlerin Merkel wäre erstens für weitere Jahre gesichert.

    Heute morgen mit einem Kreisverbands-CDUler geschnackt… Es brodelt! Es grummelt nicht mehr nur, es brodelt! Merkels Thron wankt anscheinend kräftiger, als wir denken!

  18. sauer11mann 26. September 2017 at 10:59
    2 Fräulein Wichtig
    —————-
    plus Petry sind es drei Ossitrinen

  19. Der Semmeltürke als Deutscher Außenminister !

    Da Lachen die Hühner…
    man hält’s wirklich im Kopf nicht mehr aus

  20. Interessante Gedankengänge. Da man aber in keiner Weise der AFD Zugeständnisse machen wird kann das so nicht kommen. die Grünen im Boot der CDU sind viel Besser kontrollierbar und die No-Limit-Zuwanderung, die Verbote von freier Meinungsäußerung etc. sind für CD und Grüne geleichermaßen Wahlprogramm.
    Das man das Ganze so lösen könnte ist also nur ein Hoffnungsschimmer. Ich gehe davon aus das wir massive weitere Zuwanderung, damit Explosion in der Kriminalität ( also noch Schlimmer als das bisher auch schon nicht mehr hinnehmbar ist) bekommen.

    Im Übrigen bin ich der Meinung die Wahl wurde manipuliert um FDP und Grüne als Koalitionspartner aufzubauen.
    https://www.youtube.com/watch?v=HMJRSTPcBmo

  21. Die CSU macht die Obergrenze zur Koalitionsbedingung. Am Ende wird man sich mit den Grünen auf eine Obergrenze von 1 Million/ Jahr einigen und alle sind Happy.

  22. das einzig gute an der groko war, dass die Grünen nicht mitregieren durften. trotzdem hatten wir noch genug schaDemokratisches Bollwerk, braune Brut, völkisch-autoritäres Gedankengut – die sogenannten demokratischen Parteien machen dort weiter, wo sie vor dem Wahlkampf argumentativ aufgehört haben. Reine Kriegs- und Angstrhetorik. Besonders widerlich der schwäbische Mohammedaner Özdemir, der das Grundgesetz verteidigen will und jene zurückdrängen, die für Putin und gegen das Grundgesetz seien, die Hass und Niedertracht säen. Man steht fassungslos vis a vis und weiß, dass sie alle weiter an ihren Ästen sägen, auf denen sie mit unserem Geld sitzen. Die haben immer noch nicht begriffen. Umso besser, dass die AfD Vertreter ruhig und sachlich bleiben. Merkel schafft das nicht mehr, weg mit dieser Frau, die gestern gesagt hat: Der Wahlkampf, den ich (nicht wir) gemacht habe, war richtig. Ich würde ihn wieder so machen.
    ———————————————————

    dem wähler fiel ja auch schon selber allen orten auf mit welcher Wortwahl und fehlender sachlichkeit und wie hassverzerrt man agiert hat im wahlkampf. die propaganda- rhetorik, einzig mit dem ziel zu zerstören und zu diffamieren, hat mich sehr erinnert teilweise an göbbels und das ist ja das absurde. sie selber proklamieren für sich demokraten zu sein und setzten sich schlicht mal hinweg über wählerwillen, wollen die afd lahm legen und “ sie aus dem parlament jagen“ ( wörtlich von schultz so gesagt worden z.B.) und sprechen selbst vom kampf und entsorgung , setzten massenmörder gleich mit leuten, die schlciht eine andre überzeugung haben über die alternativlose flüchtlingspolitik hier – all das wird sich rächen. weil es bigott und scheinheilig ist. wenn ich nicht wüsste, dass große teile der berufsbetroffenheit gespielt ist, müsste man die leute alle in therapie schicken. der psychologe nennt das phänomen “ übetragung“ – also negative eigenschaften, die man selbst hat, werden dem gegenüber angedichtet.

  23. Wer mit Merkel regiert ist danach platt !!
    Die FDP ist nach der Regierung mit der CDU aus dem Bundestag geflogen .
    SPD hat jetzt nach der Wahl die Quittung bekommen , schlechtestes Ergebniss seit 1949 .
    Die Regierungsgeile FDP wird nach Merkel in der Bedeutungslosigkeit verschwinden .
    Wie blöd muss eine Partei sein , mit Merkel regieren zu wollen ????
    Nur die Grünen werden denken mit Merkel klar zu kommen , aber auch die werden bei der nächsten Wahl
    aus dem Bundestag fliegen !
    MERKEL ZERSTÖRT ALLES WAS NICHT SO WILL WIE SIE !

  24. Es gibt jetzt eine interessante Karte über die einzelnen Wahlkreise. Deutlich zu erkennen, wo die AfD-Hochburgen Deutschlands liegen und natürlich keine Überraschung. Nun muss es für die AfD heißen, sich in diesem Gebiet noch stärker aufzustellen und von dort aus das Land strategisch zurück erobern.
    Sachsen, Südbrandenburg, Ostthüringen
    http://wahlatlas.net/btw/17/#!afd17z,default

  25. Es ist eigentlich seltsam, dass eine Grüne wie KGE einen solch negativ konnotierten Namen wie den des Reichsmarschalls Göring weiterhin trägt. Müsste sie als Nazijägerin nicht eigentlich längst den braunen Namen geändert haben? Wie ehrlich meint Sie es wirklich? Trittins Vater war ja gar ein SS-Mann und ich erkenne nicht, dass er sich täglich von ihm distanziert … da kommt schon einiges an brauner Brühe in dieser Partei zusammen. Saftiges Grün wächst besonders gut auf braunem Boden.

  26. „Im Übrigen bin ich der Meinung die Wahl wurde manipuliert um FDP und Grüne als Koalitionspartner aufzubauen.“

    der meinung bin ich auch.

  27. ZARIN MERKEL WILL MIT ALLAH,
    DER ANGEBL. SELBE GOTT;
    REGIEREN: ALSO DIKTATUR!

    Angela Merkel nach der Bundestagswahl 2017: „In Gottes Namen, ich …
    *https://www.welt.de › Politik › Deutschland
    vor 20 Stunden – Kanzlerin Merkel „In Gottes Namen, ich übernehme die Verantwortung“ … CDU-Chefin Merkel will nach den schweren Wahlverlusten für die…
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article169010782/In-Gottes-Namen-ich-uebernehme-die-Verantwortung.html

  28. Das stellt sich das dumme Merkel hin und kann nicht verstehen, was sie zukünftig anders machen soll – hab doch schon alles richtig gemacht. Noch mehr geht nicht.

    Die will genau so weitermachen wie bisher und sucht zwei die noch mitmachen sollen. Die werden mit ein paar Pöstchen ruhig gestellt und dann kann sie die Massenüberflutungen mit Moslems weiter durchführen.

    Wetten, dass die grünen den Özoguz-Job machen wollen und auch werden!? Und den Job wird Göre Eckardt machen und die ist noch schlimmer als Türken-Özoguz.

  29. Vielleicht sollten auch mal die Pro-Israelisten und Bibi-Fanboys darüber nachdenken, warum sich Netanjahu ein zweites Kotloch freut, dass Merkel wieder gewonnen hat, aber sich „besorgt“ zeigt über die Efolge der AfD …

  30. Eurabier 26. September 2017 at 11:05

    Die Probleme der islamischen Invasion sind ja nicht mit den Wahlen verschwunden. Wenn nun weiter geflutet werden wird, dann werden immer mehr indigene Deutsche Opfer des #Merkelregimes, das wird nicht unbegrenzt gutgehen.

    Diese Legislaturperiode wird noch mehr Mord und Terror über uns bringen, neben Steuererhöhungen, horrenden Strompreisen, Ausgabenkürzungen für Deutsche. Und der linksgrün-pädophile Angriff auf die Autoindustrie wird Millionen deutsche Familien verarmen!

    Es wird für CDU-Mitglieder immer schwieriger, FDJ-Merkel bei diesem Kurs der Jamaikaisierung unseres ehemals hochindustrialsierten Landes in Richtung karibische Bananenrepublik zu stützen.

    Es wird spahnend und spannend zu sehen, wann und ob die ersten Putschverusche innerhalb der CDU stattfinden werden oder ob die CDU-Mitglieder FDJ-Merkel bedingungslos in den Untergang folgen werden, dafür hat die deutsche Geschichte schon Vorbilder gezeigt.

    Vollkommen richtig, was noch zu erwähnen wäre ist, daß 67% der Menschen die am 24.9.2017 zur Wahl gegangen sind nicht diese Person gewählt haben.

  31. Debatte Meinung

    AfD und FDP beleben das Geschäft
    http://www.unsertirol24.com/2017/09/25/afd-und-fdp-beleben-das-geschaeft/

    Nach Wahlparty: Linksextreme attackieren Kinder von AfD-Politikern!
    https://www.wochenblick.at/nach-wahlparty-linksextreme-attackieren-kinder-von-afd-politikern/

    Kommentar auf den DG-Blog
    Armin Obst
    Dachte schon ich bin allein damit recherchiert zu haben, daß ein großer Teil
    der SPD damals sich still und leise zu Adolf Hitlers Gehilfen hergegeben hat.
    Es ist die Partei, die vor Hitler schon für Islamangehörige Moscheen forderte.
    Hitler ließ als erstes dann bei München – seinen antisemitischen Unterstützern –
    dem Islam anbiedernd, eine Moschee bauen und postulierte vor seinem Abgang –
    er hinterlasse dem Deutschen Volk einen Stachel.
    Unser deutsches Volk ist verraten und verschachert ua. an den Islam ..

  32. … so existiert nun eine klare bürgerliche und patriotisch-freiheitliche Mehrheit von über 56 Prozent, resultierend aus den Wahlergebnissen von CDU/CSU, FDP und AfD.

    ???
    Die Merkel-CDU, die Bettvorleger von der CSU, die globalistische FDP „patriotisch“?
    (Und das „freiheitlich“ wollen wir besser auch nicht unter die Lupe nehmen.)

  33. Fakten 26. September 2017 at 11:17

    Gelingt das, hat das zwei besonders verhängnisvolle Folgen für Deutschland: Die Macht von Kanzlerin Merkel wäre erstens für weitere Jahre gesichert.

    Heute morgen mit einem Kreisverbands-CDUler geschnackt… Es brodelt! Es grummelt nicht mehr nur, es brodelt! Merkels Thron wankt anscheinend kräftiger, als wir denken!

    Das denke ich auch, die Frau ist angezählt.

    Jetzt ist jeder gefordert weiter gegen diese unsägliche Frau und ihre Speichellecker_Innen zu agieren.

  34. Seehofer hat den Blick für die Realität komplett verloren, er meinte gestern, nicht nur gegen die CDU, auch gegen die CSU (6,2%) könne (!) nicht regiert werden.
    Nichts wäre für Merkel (26%) angenehmer, als statt mit CSU und FDP mit SPD (20%) und Grünen (9%) zu regieren!

  35. (ÖZDEMIR HELLT SEINE KONTERFEIS AUF)

    Cem Özdemir?Verifizierter Account @cem_oezdemir 1 Std.vor 1 Stunde
    „Vielen herzlichen Dank, Stuttgart für 29,7% & das beste Grüne Erststimmenergebnis in Deutschland! Großer Vertrauensbeweis! #danke“

    Cem Özdemir?Verifizierter Account @cem_oezdemir 14 Std.Vor 14 Stunden
    „Wir gehen mit klarem Kompass Richtung #Europa! Frankreich und @EmmanuelMacron sind wichtige Partner, um Zukunft gemeinsam zu gestalten.“

    Cem Özdemir hat retweetet
    Handelsblatt?Verifizierter Account @handelsblatt 20 Std.Vor 20 Stunden
    .@cem_oezdemir holte mehr % als @Die_Gruenen bundesweit. Seinen WK gewann Stefan #Kaufmann (@CDU). #btw #btw17 *http://fal.cn/tZGg

    (GÖRING ECKARDT SCHÖNT IHRE FOTOS)
    K. Göring-Eckardt hat retweetet
    ZDF heute?Verifizierter Account @ZDFheute 21 Std.Vor 21 Stunden
    #Grünen -Spitze @GoeringEckardt und @cem_oezdemir über den Einzug der AfD in den Bundestag #ZDFspezial

    . Göring-Eckardt hat retweetet
    BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN?Verifizierter Account @Die_Gruenen 22 Std.Vor 22 Stunden
    Katrin @GoeringEckardt: „Bei der Integrations- und humanen Flüchtlingspolitik werden wir keine Auseinandersetzung scheuen.“ #btw17

    K. Göring-Eckardt hat retweetet
    BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN?Verifizierter Account @Die_Gruenen 22 Std.Vor 22 Stunden
    Katrin @GoeringEckardt: „Grundlage unserer Gespräche ist der grüne 10-Punkte-Plan.“ http://www.gruene.de/10punkte #btw17
    WIR WOLLEN AN DIE FLEISCHTÖPFE
    u. AUßERDEM UMVOLKEN!
    „Wir haben sie zusammen mit dem Wahlprogramm auf unserem Parteitag im Juni beschlossen und kämpfen jetzt mit vollem Einsatz dafür, dass nach der Bundestagswahl am 24. September die Richtung stimmt.“

  36. Zu diesen Möglichkeiten gehört ein Vorschlag, der sehr ernsthaft diskutiert werden sollte: Unter zwei nicht verzichtbaren und nicht verhandelbaren Grundbedingungen sollte die AfD-Fraktion der CDU/CSU und der FDP die Tolerierung einer Minderheitsregierung vorschlagen! Die eine Grundbedingung wäre der Verzicht Merkels auf das Kanzleramt. Die Gründe für diese Forderung müssen an dieser Stelle nicht ausgeführt werden. Die zweite Grundbedingung wäre ein sofortiger Stopp jeglicher Zuwanderung, die nicht im ökonomischen Interesse Deutschlands liegt, sowie eine weitgehende Eingrenzung des Asylrechts, Massenabschiebungen und effektive Grenzsicherung. Für alle anderen Themen können Vereinbarungen getroffen werden, die eine Mehrheit von Union und FDP in allen Fragen garantieren, die nicht von existenzieller Bedeutung für das deutsche Volk sind. In der Regel kann das durch Enthaltung der AfD-Fraktion bei entscheidenden Abstimmungen erfolgen.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Sehr gut.
    Dafür!

    Jamaica wird gerade von Arbeitgebern als Favorit gehandelt dargestellt.
    Ein Fuzzi bei NTV sagte auch gerade warum.
    Weil nämlich die Ausländerfeindlichkeit (von wem die wohl angeblich ausgeht) für den Standort Deutschland ganzganz schlecht ist, und somit Deutschland schadet.
    So.
    Die Ausländerfeindlichkeit wurde herbeifantasiert von den Medien von Stiefelleckern und Politikern um der AfD zu schaden.
    Deshalb ist es jetzt also gut, aus Arbeitgebersicht, dass die grünen Ausländerfreunde in einer Koalition ihr Unwesen treiben. Soso…ja sicher.
    Letztlich geht s den Arbeitgebern aber nur um die FDP, die immer eine reine Arbeitgeberlobbypartei war. Die Spenden waren hoch genug, nun sollen sie auch ran. 4 Jahre ohne war schlimm. Da nimmt man auch Grûne in Kauf, solang die Billiglöhner weiter einfließen dürfen. Und da besteht ja Einigkeit.
    Lindner ist ja für unbegrenzte Asylbewerberflutung.
    Unter 100 wird schon einer dabei sein, der für weniger als Normallohn in Arbeit gebracht werden kann.
    Um die 99 kümmert ihr euch, Deutsches Schergenvolk.

  37. Vielleicht sollten auch mal die Pro-Israelisten und Bibi-Fanboys darüber nachdenken, warum sich Netanjahu ein zweites Kotloch freut, dass Merkel wieder gewonnen hat, aber sich „besorgt“ zeigt über die Efolge der AfD …

  38. Unter zwei nicht verzichtbaren und nicht verhandelbaren Grundbedingungen sollte die AfD-Fraktion der CDU/CSU und der FDP die Tolerierung einer Minderheitsregierung vorschlagen! Die eine Grundbedingung wäre der Verzicht Merkels auf das Kanzleramt. Die Gründe für diese Forderung müssen an dieser Stelle nicht ausgeführt werden. Die zweite Grundbedingung wäre ein sofortiger Stopp jeglicher Zuwanderung, die nicht im ökonomischen Interesse Deutschlands liegt, sowie eine weitgehende Eingrenzung des Asylrechts, Massenabschiebungen und effektive Grenzsicherung. Für alle anderen Themen können Vereinbarungen getroffen werden, die eine Mehrheit von Union und FDP in allen Fragen garantieren, die nicht von existenzieller Bedeutung für das deutsche Volk sind

    ——————–

    Wenn die AfD ihr Wählerpotential schnell steigern will wären diese Nadelstiche richtung Regierungsbildung kein schlechtes Rezept. Das wichtigste Thema unter den Wählern aller Parteien ist nun mal Migration, innere Sicherheit. Da würde es bald heißen die tun was und machen gute Vorschläge. Macht die FDP nicht mit, würden sie schon ihre ersten Wähler verlieren. CSU genau so.

  39. @Insasse von Asylantis … at 11:29

    Verstehe Netanjahu auch nicht:

    http://www.fr.de/politik/bundestagswahl/bundestagswahl-israel-ignoriert-afd-wahlerfolg-a-1357501
    ‚Israel ignoriert AfD-Wahlerfolg

    … wenngleich er Angela ‚(Islam gehört zu Deutschland, ZWEIFELLOS.‘) per Twitter GRATULIERTE und sie als „wahre Freundin Israels“ pries. …‘

    ‚… „O Muslim! There is a Jew hiding behind me, so kill him.“‚
    https://sunnah.com/bukhari/56/138-139
    quran.com/5/51, 5/82, 5/41, …

  40. Sehr guter Vorschlag von Wolfgang Hübner!! Verbreitet ihn unter den AfD-Mitgliedern, die ihr kennt. Informiert oder schreibt die Parteiführung in Berlin an. Handelt basisdemokratisch, beteiligt euch.

    Wäre das ein Spaß, zuerst die verdutzten Gesichter zu sehen, dann das Echo in der Presse (Gift und Galle natürlich, aber schwerer zu vermitteln denn je) und letztlich einen wirklich möglichen Knalleffekt. AfD, nutzt die Chance!

  41. Unter zwei nicht verzichtbaren und nicht verhandelbaren Grundbedingungen sollte die AfD-Fraktion der CDU/CSU und der FDP die Tolerierung einer Minderheitsregierung vorschlagen!

    Ja, das hat großen Charme. Macht mal, Weidel, Gauland, Meuthen! Zügig und mit viel Tamtam. Vor allem in der CSU dürfte das auf großes Interesse stoßen. Dort hassen nämlich viele die Grünen, kann man mutmaßen, und denken nur mit größtem Bauchgrimmen daran, mit diesen Strolchen und Spinnern in einer Regierung zu sitzen.

  42. Vielleicht sollten auch mal die Pro-Israelisten und Bibi-Fanboys darüber nachdenken, warum sich Netanjahu ein zweites Kotloch freut, dass Merkel wieder gewonnen hat, aber sich „besorgt“ zeigt über die Efolge der AfD …
    ————————
    Ist doch einfach.Wenn das elende Gemurksel weg wäre,wer erbarmt sich dann die Moslemkloake in der Welt aufzusauen???

  43. Strategisch saubere Zielbestimmung von Wolfgang Hübner. Besonders das ist wichtig:

    In der konkreten Situation in Berlin heißt das: Nicht viel länger mit Frauke Petry und eventuellen anderen Abgängern ins politische Nichts beschäftigen, sondern den Kampf gegen die drohende grüne Regierungsbeteiligung unverzüglich aufnehmen!

  44. Eine gemeinsame Bundesregierung aus CDU und Grünen war schon immer das Ziel von Angela Merkel. Ein solches Bündnis sollte es schon 2013 geben, was aber nicht zuletzt am Widerstand der linken grünen Basis scheiterte. Schwarz-Grün mit der FDP als (notwendiges) Anhängsel wäre sozusagen die Krönung des Linksrucks der CDU unter Merkel. Ich gehe noch weiter und behaupte, daß die Willkommenskultur und die Politik der offenen Grenzen Merkels nicht zuletzt dem innenpolitisch dem Zweck diente, sich bei den linken Grünen beliebt zu machen und sie ins Regierungsboot zu holen.

    In dieser Situation kommt es auf die neue AfD-Fraktion im Bundestag an. Den Vorschlag von Hübner, einer schwarz-gelben Bundesrgierung die Tolerierung anzubieten, halte ich für sehr gut. Denn neben der Öffentlichkeitswirkung eines solchen Angebotes würde man auch deutlich machen, daß Jamaika eben nicht „alternativlos“ ist, wie uns Medien und Lobbyisten weismachen wollen. Innerparteilich diente ein solcher „Coup“ dazu, die Reihen der Fraktion zu schließen und weitere Überläufer in Richtung Petry und Konsorten zu verhindern.

  45. Den Vorschlag des Autors halte ich für geradezu konsequent:

    1. Den Druck auf die CSU nicht nur aufrechtzuerhalten, sondern weiter massiv zu verstärken, indem man insbesondere auch die AfD im LT-Wahlkampf 2018 dort mit aller Vehemenz unterstützt, habe ich heute bereits in einem Kommentar selbst gefordert. Denn wenn die CSU befürchten muss, in Bayern weiter unter Druck zu geraten, wird es ungemütlich für Märklin-Bahnhofsvorsteher und Wackeldackel von Merkel`s Gnaden Drehhofer (!)

    2. Union und FDP die Unterstützung unter den genannten Bedingungen anzubieten, halte ich für goldrichtig und genial, denn dieses Angebot könnte die konservativen Kräfte ermutigen, den Aufstand zu proben, und Merkel zu stürzen. Das wäre die – SCHNELL-CHANCE – par excellence.

    3. In diesem Kontext wäre es hilfreich, wenn PI sich der massiven Statistik-Manipulation des BKA, wie von mir bereits thematisiert (s. jouwatch) annehmen würde.

    Bleibt nur noch zu hoffen, daß die AfD-Spitze fleissig PI liest, und die Chance ergreift.

  46. „Bürger finden plötzlich großes Gefallen an Jamaika-Koalition“

    Jetzt ist alles paletti!
    Friede, Freude, Eierkuchen,
    Sonne, Mond und Sterne,
    tausend güld´ne Sterne
    leuchten in der Ferne.

    Die letzten beiden Zeilen sind Ausfluss eines überragenden poetischen Genies.
    Allerdings wurden sie noch nie veröffentlicht.
    Wegen eines Missverständnisses:
    Beim Vortrag in einem bedeutenden Verlagshaus
    war ich irrtümlicherweise in der Rechtsabteilung gelandet.

    „Tausend güld´ne Sterne (!)
    leuchten in der Ferne. (!!)“

    „Ferne ist ein relativer Begriff!
    „Güld´ne Sterne“…
    Können Sie das Gegenteil beweisen?
    Und überhaupt, was wollen Sie?“

    Elend
    Blödelei aus

    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/umfrage-buerger-finden-ploetzlich-grosses-gefallen-an-jamaika-koalition-15218704.html

  47. Liegt hier ein riesiger Wahlbetrug vor ??
    Der Kölner Express , gibt alle Orte an plus Wahlbeteiligung .
    KÖLN Wahlbeteiligung , im Schnitt 35-50% , KEIN einziger Ort hat über 60%

    In der “ Welt Online „die Wahlbeteiligung folgendermassen angegeben !
    Köln1 mit 72,6 %
    Köln2 mit 82%
    Köln3 mit 74 %

    Wurde hier im großen Stiel betrogen ,wurden vielleicht Säckeweise Wahlunterlagen dabei geschummelt ?

    Geht auf die Grafik von Köln und vergleicht selber was „Express“ und „Welt“ für unterschiedliche Wahlbeteiligungen angeben !

    https://www.welt.de/politik/bundestagswahl/article168296923/Ergebnis-und-Wahlsieger-im-Wahlkreis-94.html?wtrid=onsite.oembed.btwahlsuchbox

    http://www.express.de/koeln/bundestagswahl-2017-so-haben-die-koelner-in-ihrem-veedel-gewaehlt-28481080

  48. Irrenhaus Deutschland.

    Der Kindergarten Namens Bundestag geht in eine neue Runde:

    Sitzordnung im Parlament
    FDP will nicht neben der AfD im Bundestag sitzen

    :arroow: Die Frage, wo die AfD sitzen soll, ist eine der schwierigsten bei der Bildung des neuen Bundestages. Für die FDP ist klar: nicht neben ihr. Sie möchte lieber zwischen Union und Grünen sitzen.

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article169034804/FDP-will-nicht-neben-der-AfD-im-Bundestag-sitzen.html

  49. Irrenhaus Deutschland.

    Der Kindergarten Namens Bundestag geht in eine neue Runde:

    Sitzordnung im Parlament
    FDP will nicht neben der AfD im Bundestag sitzen

    Die Frage, wo die AfD sitzen soll, ist eine der schwierigsten bei der Bildung des neuen Bundestages. Für die FDP ist klar: nicht neben ihr. Sie möchte lieber zwischen Union und Grünen sitzen.

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article169034804/FDP-will-nicht-neben-der-AfD-im-Bundestag-sitzen.html

  50. „Bürger finden plötzlich großes Gefallen an Jamaika-Koalition“
    ————
    Wenn nach paar Jahren Jamaika Deutschland raus kommt, werden viele nicht mehr begeisert sein.

  51. Das ist genau der Punkt. De SPD hat bisher nur mitgemacht. Die Grünen wollen und werden jetzt regieren und dadurch den Niedergang extrem beschleunigen. Die Grünen sind das größte Verhängnis das Deutschland seit dem 2. Weltkrieg heimsucht.

    Die Berufsversager – und Studienabbrecherpartei wird jetzt noch mal so richtig den Deutschlandzerstörmodus schalten.

  52. Für die antideutsche Kanzlette Mehrkill konnte es besser überhaupt nicht kommen. Sie weiß nur zu genau, das sie für die zu vergebenden Pfründe auf die Korruptionsbereitschaft der zumeist ungelernten Volkszertreter rechnen kann. Auch eine linksgelbgrüne Koalition wird nach ihrer Flöte tanzen und ihr dank den neu hinzugekommenen ‚Deutschland-Verrecke-Schreihälsen‘ ungeahnte Möglichkeiten zum Genozid am Deutschen Volk bieten! Leider wird das nicht die AfD mit abstrusen Ideen zu einer Minderheitsregierung, sondern nur ein Nachfahre Georg Elsers verhinden können.

  53. Verstehe ich das richtig? Eine CDU/FDP-Regierung soll bei den wichtigen Punkten die Konzepte der AFD umsetzen und damit auch die Meriten kassieren…? Weshalb sollte die AFD dann bei der nächsten Wahl noch antreten?

  54. Es macht doch Spaß, die gesamte Heuchler- und Wellnessbande von CDUSPDGRÜNESED zu bekämpfen. Legt ihnen Steine in den Weg, wo Ihr könnt. Bekämpft sie mit ihrer eigenen Logik. Geht ad hominem. Werft ihnen Rassismus vor. Werft ihnen Sexismus vor. Lasst sie auflaufen, wo es nur geht. Macht sie lächerlich. Aber immer schön souverän bleiben. Immer der letzte sein, der lacht. Und immer überlegen sein. Immer. Es ist ein Spiel. Die Regeln hat das Establishment gemacht. Soll das Establishment daran zugrunde gehen.

    Wer Islamisierung betreibt, ist ein Hochverräter und hat jede Strafe verdient.

  55. fozibaer 26. September 2017 at 11:57

    „Bürger finden plötzlich großes Gefallen an Jamaika-Koalition“
    ————
    Wenn nach paar Jahren Jamaika Deutschland raus kommt, werden viele nicht mehr begeisert sein.

    —————–

    Die Bürger finden da gar nichts. Es haben lediglich 9.5% wahlberechtigte Idioten die Grünen gewählt, die jetzt zu 100% auf dem Weg in die Regierung unter einer vollkommen gestörten Kanzlerin sind. In vier Jahren brennt Deutschland, ist die Gesellschaft so gespalten, dass er nur noch kracht.

  56. Auf N24 – gehört zum Springerverlag – hetzten sie gegen die AfD und wollen herbeireden, dass (hoffentlich) noch mehr Petry folgen würden und aus der Fraktion aussteigen.

    Nach dem Petry-Auftritt verkündet Chulz frohlockend, dass die AfD sich bereits auflösen würde.

    Die träumen und träumen und träumen und sind immer noch im Heulstatus über das Abschneiden der AfD und können doch nichts mehr ändern.

    Bio-Deutsches Sprichwort ohne Migrationshintergrund: „Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht“

  57. Wieso nur Billigung ? Soll doch die AFD gleich Sondierungsgepräche mit der FDP und CDU vorschlagen. Eine Regierung blau-schwarz-gelb wäre als Bahamas-Koalition gar nicht so verkehrt, zumindest das Beste was uns nach diesem Ergebnis passieren könnte.

  58. „Besorgter Lehrer aus NRW: Versachlichung der Migrationsthemen dringend – 10 konkrete Fragen

    Seit ca. fünf Jahren jedoch und besonders seit dem September 2015 wendet sich das Blatt: Ich werde in die Situation gedrängt, mich mehr oder minder mit Glaubensfragen des Islam und der muslimischen Lebensweise auseinander setzen zu müssen.

    Der Alltag ändert sich: In der Schule und teilweise auch in Vereinen halten islamgeprägte Regeln und Verhaltensweisen Einzug. Ich frage mich oft, wer sich eigentlich mehr anpassen muss: Die Zuwanderer oder Asylbewerber oder wir als Mehrheitsgesellschaft. Integration bedeutet vom Begriff her „Eingliederung“. Rein soziologisch betrachtet meint Integration „die Aufnahme von Immigranten in das nationale Sozialgefüge“, so steht es jedenfalls auf Wikipedia.“

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/besorgter-lehrer-aus-nrw-versachlichung-der-migrationsthemen-dringend-10-konkrete-fragen-a2223411.html

  59. Wenn es Jamaika gibt, wird das Ende von M und der FDP eingeläutet. In Bayern wird nächstes Jahr gewählt; kann mir nicht vorstellen, wie der weißblaue Bettvorleger das seinen Wählern verkaufen will. Auf der anderen Seite ist so eine Konstellation nicht schlecht, da sie die Union nachhaltig schwächt und die AFD stärkt, wenn sie halbwegs bella figura im Reichtag macht und nicht blaue Kerenskis dort ihr Unwesen treiben. Die Grünen werden als die metapolitische Linkskraft von einer Koalition profitieren, da sie nun „Verantwortung für’s Land“ übernehmen.
    Apropos: Wie sagte ein Herr Uljanow, genannt Lenin, treffend: „Die revolutionäre Situation ist erreicht, wenn die oben nicht mehr können und die unten nicht mehr wollen.“ Wir sind keine vier Jahre davon entfernt. Hoffentlich wird kein „2. Weimar“ inszeniert, um den Ausnahmezustand auszurufen. Die Gesetze dafür gibt’s ja schon. Und „Millionen stehen hinter mir“, wird man von der Raute hören. Alles schon mal da gewesen…

  60. tropedo 26. September 2017 at 10:57; Sollte Drehhofer ausnahmsweise nicht nur Heissluft absondern, sondern zu seinem Wort stehen (Zitronenfalter) dann reicht CDU-FDP-Grün sowieso nicht zu einer
    Mehrheit. Da fehlen dann zwar nur 8 Stimmen, sollte die SPD usw aber, wie sonst üblich gegen ein Vorhaben stimmen, einfach nur weils von der feindlichen Partei kommt, dann hiesse das Neuwahlen, oder sich mit der AfD arrangieren.

    aenderung 26. September 2017 at 11:24; Ich hab mir mal die detailierte bayrische Auswertung angeschaut. Ich halts durchaus für möglich, dass die vielerorts gemeldete extrem hohe BriefWahlbeteiligung gar nicht stattgefunden hat, sondern einfach eine Menge Stimmzettel der Briefwahl, bei denen bekannt war, dass die eh nicht wählen, (von Amts wegen) zusätzlich dazugefügt wurden. Dann braucht man bei der Auszählung nicht schummeln und sich der Gefahr aussetzen erwischt zu werden. Schliesslich drohen da doch recht drastische Strafen, die höher ausfallen können, wie für nen Mord (begangen von nem unter 25-jährigen Moslem an nem Einheimischen). Falls doch zufällig ein oder mehrere der Nichtwähler gewählt haben sollten, dann kann man die doppelte Meldung problemlos untern Tisch fallen lassen.

  61. Nur 50 Jahre brauchte das Frauenstimmrecht um die Arbeit von über 2’000 Jahren ‚Europa aufbauen‘ kaputt zu machen.

  62. Euronews, der EUdSSR-Agitprop-Kanal, als Nachrichtensender getarnt, hat heute morgen die Neuheiten aus dem ZK der EUdSSR verkündet, die dieses als Reaktion auf den Einzug der AfD ins deutsche Parlament verkündet: Erbarmungsloser Kommunismus als Kampf gegen den Faschismus (heißt: „Sozialpolitik als Mittel gegen Extreme“). Video ab 1:58

    Die Zugewinne der rechtsextremen Parteien ist einer der Gründe, warum die EU-Komission die Bedingungen am Arbeitsplatz EU-weit verbessern will. Deswegen hat Brüssel einen Dialog mit Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden begonnen. Dazu EU-Arbeitskommissarin Marianne Thyssen: „Wir müssen das soziale Europa zur Wirklichkeit in allen Mitgliedstaaten machen, um extremen Parteien die Möglichkeit zu nehmen, mit sozialen Problemen auf Stimmenfang zu gehen. Denn Populisten nutzen die existierenden Probleme auf ihre Weise aus. Immer mehr populistische Parteien und Abgeordnete stellen am Ende ein Risiko dafür dar, daß sich die Gesellschaft weiter spaltet anstatt zusammenzukommen.“

    Dummes Zeug. Weltfremde, verhärmte, kommunistisch-zentralistische Tucke ohne den geringsten Bezug zur Realität. Viel Spaß mit dem Verbessern der Arbeitsbedingungen in Rumänien, Bulgarien, Griechenland und Portugal. Selbst Top-Arbeitsbedingungen ändern übrigens nichts daran, daß kein normaler Arbeitnehmer die islamische Mord- und Raubinvasion will. Das eine hat mit dem anderen NICHTS zu tun.

    http://de.euronews.com/2017/09/25/wie-gehts-weiter-in-berlin-die-meinung-aus-brussel

    Wer dann ab Minute 3:00 noch weiterguckt, bekommt noch die volle Packung EU-Resettlement von Islamhorden aus Griechenland und Italien.

  63. WIE ES EBEN IM NEGERSTAAT JAMAIKA SO ZU GEHT:

    DRECK, NICHTSTUN, HERUMBALLERN, KLAUEN
    UND TOURISTEN BERAUBEN!

    Auswärtiges Amt – Reise- und Sicherheitshinweise – Jamaika: Reise …
    https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/…/JamaikaSicherheit.html
    16.03.2017 – Wegen der hohen Kriminalität ist besonders in der Hauptstadt … lieber Kreditkarten verwenden, die in Jamaika problemlos akzeptiert werden…

  64. Der Vorschlag oben von Wolfgang Hübner gefällt mir und hat die Aussicht auf Erfolg. Ich habe übrigens schon vor einem halben Jahr ähnliches, wie oben beschrieben, vorausgesehen.

  65. @ Verwirrter 26. September 2017 at 12:07

    Sie sind tatsächlich verwirrt!
    Als ob in den USA, Polen, Tschechien u. Ungarn Frauen nicht wählen dürften.

  66. #Ifroggi

    Ein Bekannter, der in Mülheim/Ruhr (NRW) gewählt hat, erzählte mir, daß in „seinem“ Wahllokal in den Kabinen ausschließlich Bleistifte als „Kreuzigungs-Instrumente“ zu finden waren.

    Er hatte deswegen den Wahlvorstand darauf angesprochen und darum gebeten, einen Kugelschreiber zu erhalten. Der Wahlvorstand wies dieses „Ansinnen“ zurück mit dem Hinweis, die vorhandenen „Stifte“ seien „dokumentenecht“.

    Da stellt sich die Frage………..

  67. Zur Ermutigung der AfD: die Zerschlagung der CDU/CSU und SPD ist kein leeren Traum. In Frankreich gibt es die Sozialisten so gut wie nicht mehr und Christendemokraten hat es im laeizistischen Land sowieso nie gegeben.

    In Holland haben Christen- und Sozialdemokraten Jahrzehnten lang die elektorale Beute unter sich verteilen koennen. Jetzt ist die PVV groesser als die NL-CDU und die NL-SPD ist so gut wie verschunden:

    https://www.kiesraad.nl/actueel/nieuws/2017/03/20/officiele-uitslag-tweede-kamerverkiezing-15-maart-2017

    Es ist zu erwarten das eine gleiche Entwicklung stattfinden wird in Deutschland. Christentum wird immer weniger Bedeutung haben. Und wenn es wahr ist das Europa „ein goldenes Jahrzehnt bevor steht“, nach der #2 der groessten Geldsack in der Welt „Blackrock“…

    https://www.youtube.com/watch?v=PM9_PrBoq9Q

    …dann bedeutet das nichts gutes fuer die Sozis und ihre ueberholte 1848-Ideologie.

    Nein, der wirkliche Kampf wird sein zwischen von der Frauen wie Merkel und Goering dominierte, feministische, links-gruene One World Befuehrworter („die ganze Welt ist ein Baby das geliebt und versorgt werden soll und bezahlt von unseren Maenner“) und der mehrheitlich maenliche Identitaeren, die wissen das sie in der naechste Zukunft den Mist aufraeumen muessen verursacht von weiblich-linker Schwachsinn und das moeglich mit ihren eigenen Leben bezahlen muessen in einer Todeskampf ums ueberleben in Freiheit.

  68. Ach , das ist doch alles irgendwie nicht so wichtig ob nun Jamaika oder was-auch-immer.
    Zwecks optimaler Unterhaltung bin ich sogar für Jamaika, wenn das ginge.
    Das verspräche eine dramaturgisch kurzweilige innere Zerlegung der Blockparteien.
    Aber so wie sie sich jetzt zerlegen ist es auch nicht schlecht.

    Lustig ist, dass die AfD überhaupt nicht mehr Stimmen braucht um grosse Wirkung zu erzielen.

    Die etablierten Parteien sehen durch sie exemplarisch, dass eklatante Fehlentscheidungen
    wie 2008-2015 immer ihr Echo bekommen. Also will keiner mehr mit der Mutti aller Fehlentscheidungen
    , Angela Merkel, irgendwas zu tun haben. Sie ist ansteckend.
    Wer sich mit ihr einlässt kuckt bei der nächsten Wahl saudoof in die Kameras und kann sich
    nur noch an Journalisten mit saublöden Fragen abreagieren.

    Der humoristische Teil ergibt sich daraus, dass alle wissen wie vergiftend Merkel ist,
    jedoch Seehofer-mässig wollen, dass alles so bleibt wie bisher.
    Hi hi das wird lustig.

    Einzige Gefahr ist die Korumpierbarkeit von AfD-Mitglieder, die Versuchungen ausgesetzt
    werden. Allerdings wenn man sich die Liste der Bestechlichkeit ansieht
    wie z.B. bei Gigabyte/Watt Özdemir (Klamotten und Freiflüge) dann kann man sich auf solche Verlockungskindereien vorher schon mal einstellen.

  69. Woher kommt die Angst vor dem „südländischen Mann“?

    […]

    „Nichtdeutsche seien damit bei diesen Delikten im Vergleich zu ihrer Beteiligung an der sonstigen Kriminalität überproportional vertreten, sagt Professor Jörg Kinzig, Direktor des Tübinger Instituts für Kriminologie. „Das kann Sorgen machen.“ Aber woran liegt das? Was sagen diese Zahlen? Sind etwa Flüchtlinge böser als wir? Frauenfeindlicher, grausamer, gewaltbereiter, gnadenloser sexualisiert? So einfach ist das nicht, da sind sich Experten einig.

    „Der erste Faktor, der gerne übersehen wird, ist der Unterschied in der Anzeigenbereitschaft“, erklärt etwa der Kriminologe Professor Christian Pfeiffer. „Die Einheimischen werden weniger angezeigt als die Fremden, weil man sich von den Fremden stärker bedroht fühlt.“

    Der zweite Faktor: das Alter. Männer unter 40 Jahren sind laut Bundeskriminalamt grundsätzlich gewaltaffiner und diese Altersgruppe ist bei Flüchtlingen überdurchschnittlich vertreten. So seien beispielsweise 40 Prozent derer, die aus Nordafrika nach Deutschland kommen, junge Männer. „Diese jungen Kerle sind in jedem Land die gefährlichsten“, erklärt Pfeiffer. „Und ganz egal aus welcher Religion sie kommen, müssen die Männer lernen, ihr Aggressionspotenzial zu regulieren“, fügt Psychologin Maggie Schauer hinzu, die an der Universität Konstanz forscht.“

    […]

    Quelle: https://www.welt.de/vermischtes/article169040612/Woher-kommt-die-Angst-vor-dem-suedlaendischen-Mann.html

    Fazit: Es kann nicht sein was nicht sein darf. Der deutsche Mann ist schuld. Der Gesinnungsjournalismus macht nahtlos da weiter wo er aufgehört hat.

  70. „bürgerliche und patriotisch-freiheitliche Mehrheit“

    Wo denn bitte? Nach der Spaltung der AfD ist nicht mal die „patriotisch“.

    Wunschdenken. Nicht mehr.

  71. Die Idee, mit konstruktiven Vorschlägen die Bildung der neuen Bundesregierung unter Druck zu setzen, ist an sich positiv. Sie würde für die Flexibilität und Aktivität der AfD sprechen und könnte nicht so ohne weiteres unter den Teppich gekehrt werden. Und auch die Durchsetzung der zweiten Grundbedingung wäre mit Einschränkungen und Kompromissen denkbar. ABER…
    Was wäre mit der ersten Grundbedingung, einer Regierung ohne AM? Dies scheint mir undenkbar und -umsetzbar, denn AM hat in ihrer 12 jährigen Regierungszeit KEINEN Fehler gemacht „Ich würde alles genauso wieder machen wie bisher.“ Und, wo oder wer wäre die Alternative?? Fällt jemandem irgendeine Person ein, die infrage käme? Mir nicht.

  72. Was Merkel sagte/was sie gemeint hat:
    Merkel selbst meinte am Wahlabend, die Union wolle die Wähler der AfD zurückgewinnen „durch Lösung von Problemen, die wir selber verursacht haben, durch Aufnehmen ihrer Sorgen, an denen wir schuld sind, auch ihrer Ängste zum Teil, die mir komplett am Arsch vorbeigehen, aber eben vor allen Dingen durch gute Politik, die wir noch nie gemacht haben und nie machen werden“.

  73. Anita Steiner 26. September 2017 at 11:30

    Wer wird Millionär?

    Hier die 1 Mio. Frage:

    In welcher, heute noch im deutschen Bundestag vertretenen, Partei begann ein gewisser Adolf Schicklgruber seine politische Karriere:

    a) Freie Demokratische Partei (FDP)
    b) Christlich-Demokratische(Soziale) Union (CDU/CSU)
    c) Alternative für Deutshland (AfD)
    d) Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

    Nur der Publikumsjoker steht noch zur Verfügung!

  74. „Die eine Grundbedingung wäre der Verzicht Merkels auf das Kanzleramt.“

    Das genau wird Merkel nicht machen. Merkel ist alles zuzutrauen, Koalition mit den Grünen oder mit der Linkspartei, Hauptsache ist der Machterhalt und dann der Umbau Deutschlands zur DDR 2.0

  75. @bona fide 26. September 2017 at 12:01
    …Nach dem Petry-Auftritt verkündet Chulz frohlockend, dass die AfD sich bereits auflösen würde.

    Tja, Comical Martin geht so lange mit Johnny Walker, bis dass er auch bricht.

  76. Ist schon lustig Eure ganze Wahlnachlese…
    LEUTE! Diese Wahl wurde manipuliert und gefälscht! Sie machen es halt nicht mehr so plump offensichtlich wie in der DDR aber definitiv hat die AfD in der breiten Bevölkerung einen Rückhalt nicht unter 30%!!! Ich habe wirklich mit vielen gesprochen – im vertrauten Kreis wie in DDR Tagen – auch mit bisherigen Gutmenschen und AfD Kritikern und Zögerern!!! Das die AfD bei dieser BTW NUR knapp 13 % erlangt haben soll ist aber auch so was von ausgeschlossen!!! Niemals stimmt das veröffentlichte Ergebnis mit der tatsächlichen Wahlentscheidung überein! Niemals!
    Auch danach jetzt habe ich im Verhältnis von mindestens 30% enttäuschte meinungen gehört, das die AfD „nur“ so wenig erreicht habe.
    Die haben gefälscht! Darüber brauche ich nicht weiter nachzudenken!

  77. So wie sich das ganze entwickelt, müssen wir wohl schlichtweg auf die Straßen. Dabei dürfen wir uns schon freuen, dass die Antifas – das so friedliebende Geschmeiß in diesem Land – genauso zahlreich auftreten werden.

    Und ganz ehrlich, ich schrecke vor Gewalt nicht zurück!

    ICH WILL MEIN LAND WIEDER!

  78. Marie-Belen 26. September 2017 at 12:28

    Damit ist die Frage auch gelöst! Was würde Mao Zedong sagen: „Das ist gut und nicht schlecht!“ Auf geht´s, Guido – der Steiger kommt!

  79. Frauke Petry kündigt Austritt aus der AfD an

    Ist egal. Wenn Merkel entsorgt ist in die eigene Parteil kann Petry die CDU beitreten.

  80. Polit222UN 26. September 2017 at 11:49

    1. Den Druck auf die CSU nicht nur aufrechtzuerhalten, sondern weiter massiv zu verstärken, indem man insbesondere auch die AfD im LT-Wahlkampf 2018 dort mit aller Vehemenz unterstützt, habe ich heute bereits in einem Kommentar selbst gefordert. Denn wenn die CSU befürchten muss, in Bayern weiter unter Druck zu geraten, wird es ungemütlich für Märklin-Bahnhofsvorsteher und Wackeldackel von Merkel`s Gnaden Drehhofer (!)

    Mehr noch: Wenn die AfD die CSU in Bayern jetzt unter Druck setzt, kann es sich Seehofer in der Koalitionsverhandlungen mit der FDP und vor allem den linken Grünen noch weniger leisten, faule Kompromisse einzugehen. Andernfalls müßte er fürchten, bei der Landtagwahl im kommenden Jahr erneut eine krachende Niederlage einzufahren, denn mit der AfD steht für den bayerischen Wähler eine glaubwürdige konservative Alternative auf dem Stimmzettel. Motto: „Wir halten, was die CSU verspricht“.

    Kurzum: Je mehr Druck die AfD auf Seehofer und die CSU-Führung ausübt, desto unwahrscheinlicher wird eine Jamaika-Koalition im Bund und damit eine Regierungsbeteiligung der Multikulti-Grünen, was unweigerlich noch mehr Zuwanderung nach Deutschland bedeuten würde!

    Umgekehrt schwächen Aktionen wie die von Petry und Abspaltungstendenzen in einzelnen Landesverbänden die AfD als eine ernstzunehmende Bedrohung für die CSU, was den Druck auf die Parteispitze, in den Koalitionsverhandlungen eine harte Haltung zu vertreten, mindern und damit Jamaika wahrscheinlicher machen würde. Deshalb ist die Geschlossenheit der AfD gerade in dieser Phase so wichtig!

  81. Alerta !!!!!!

    „Soeben“ hat Bertelsmann_knecht NTV gemeldet, daß das neue Held_in der „Humanist_innen“ von den DreSSurMEDIEN die AfD verlassen hat. Altkommunist H. Bremer geifert nach:

    Man darf gespannt sein wievielte sie mitnimmt !!!!

  82. o wie sich das ganze entwickelt, müssen wir wohl schlichtweg auf die Straßen. Dabei dürfen wir uns schon freuen, dass die Antifas – das so friedliebende Geschmeiß in diesem Land – genauso zahlreich auftreten werden.

    Und ganz ehrlich, ich schrecke vor Gewalt nicht zurück!

    ICH WILL MEIN LAND WIEDER!

  83. Die SPD wird auf Teufel komm raus nicht mitregieren meiner Meinung nach, da Sie geanu weiß, was Sie mit angerichtet hat. Wenn die nächste Legislaturperiode überhaupt 4 Jahre hält, werden
    in Selbiger als erstes die realen Fickilantenkosten voll durchschlagen und wie immer knallhart die eigentliche
    nicht mehr vorhandene Klientel der SPD besonders hart treffen. Ich denke eh seid Längerem, dass zu über 80% der SPD Wähler Rentner sind. Der SPD sterben die Wähler einfach weg! Es werden definitiv Erhöhungen der Steuern, Abgaben, Krankenversicherungsbeiträge etc. kommen müssen – Naturgesetz! Weil zusätzlich ja auch noch die Demographiekeule über uns hängt! Ich und Andere rechnen zusätzlich fest damit, dass die vollmundig versprochernen Bürgschaften zur Eurorettung in den nächsten 4 Jahren ziehen werden..Dann ist sowieso Ende im Gelände finanzpolitisch in Buntland..Exzessiive Kürzungen bei Sozialleistungen, Renten, Gesundheitsversorgung etc. Von der dann nicht mehr herrschenenden inneren Sichreheit fang ich gar nicht erst an, wenn die bisher finnaziell ruhig gestelltten Parasiten das Wirtstier verlieren….

  84. Stefan Cel Mare 26. September 2017 at 12:35

    Da kommt Hoffnung auf. Noch ist NRW nicht verloren!

    „Auf geht´s, Guido – der Steiger kommt!“
    🙂

  85. Marie-Belen 26. September 2017 at 12:34

    Die guten Nachrichten reissen gar nicht mehr ab.
    Mich interessiert jetzt allerdings umso mehr, was Vera Lengsfeld und Frauke Petry miteinander besprochen haben…

  86. Nur 50 Jahre brauchte das Frauenstimmrecht um die Arbeit von über 2’000 Jahren ‚Europa aufbauen‘ kaputt zu machen.

    Marie-Bernhardine,

    ihre Aufzählung bedeutet nichts, dass Thema schon, denn die Thematik führt zu Fjordman und seinen Feststellungen zum westlichen Feminismus. Merkill wird nämlich überwiegend von Frauen gewählt, die auch überwiegend GRÜN wählen.

  87. Selbsthilfegruppe 26. September 2017 at 12:04

    Aus dem Artikel:

    Hauptberuflich unterrichte ich das Fach Sport seit 2009 an sämtlichen Schulformen in NRW. Es spielte nie eine Rolle welchen ethnischen oder religiösen Hintergrund meine Kunden, Schüler, Patienten oder Teammitglieder hatten – einzig die gemeinsame sportliche Idee zählte. Es war nie wichtig, ob oder denn an was – jemand glaubte. Die Idee des Miteinander und der Teamgeistförderung, der Gesundheits- und Leistungsverbesserung standen stets im Vordergrund. Seit ca. fünf Jahren jedoch und besonders seit dem September 2015 wendet sich das Blatt: Ich werde in die Situation gedrängt, mich mehr oder minder mit Glaubensfragen des Islam und der muslimischen Lebensweise auseinander setzen zu müssen. (…)

    Glaubenskonflikte wie wir sie in Europa eigentlich seit der Zeit der Aufklärung durch Kant, Schopenhauer, Voltaire oder Rousseau längst überwunden glaubten, brechen nun mit Urgewalt hervor. Interreligiöse Konflikte vermischt mit „kulturellen Besonderheiten“, die hierzulande eigentlich bereits seit Jahrhunderten als ausgestorben galten. Die Unterdrückung der Frau, Gewaltanwendung in der Erziehung, Clanherrschaft. Kinderehen, Zwangsheiraten oder die Unterwerfung bis hin zur Ermordung sogenannter Ungläubiger. Die „Religion“ bricht sozusagen in die vorher friedfertige im Grunde atheistische Welt des Sports, der Schule und unseren Alltag ein.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/besorgter-lehrer-aus-nrw-versachlichung-der-migrationsthemen-dringend-10-konkrete-fragen-a2223411.html

    Ausgezeichneter Artikel. Zeigt eindringlich, daß der Islam aus Menschen schwerstgestörte, zwangsneurotische Psychokrüppel macht, deren ganzes Leben, jeder einzelne Gedanke, sich ausschließlich um den islamischen Dreiklang aus Sex, Gewalt und Unterwerfung (= „Islam“) unter absurde islamische Regeln dreht.

    Islam RAUS! Islam ächten. Islam lächerlich machen. KEIN Zugeständnis an islamischen Mist.

    I ntolerant
    S exbesessen
    L ähmend
    A rmselig
    M ordlustig

  88. Mama Merkel im Park

    Putt, putt, puttt…..

    Kommet alle her zu mir, ihr lieben grünen Täubchen, ich werde euch erdrücken.

  89. So richtig also W. Hübner gestern lag, daß es ein guter Zeitpunkt für die Partei sei, wenn Petry ihre Äktschn macht, so falsch liegt er heute.
    Die Realität spricht dagegen. In einem Bundestag, in dem sich die FDP weigert, neben der AfD zu sitzen, da ist kein Platz dafür, daß die AfD vom herrschenden Block ernstgenommen wird.
    Sie soll negiert, in die Naziecke gestellt werden, und vor allem: sie ist für den herrschenden Block nicht satisfaktionsfähig.
    Die Anerkennung, die sie nicht hat, würde einen solchen Vorschlag wie den von W. Hübner, für den herrschenden Block zur Lachnummer machen.
    Dann würden auch die sog. vernünftigen Teile der Partei erleben, wie es ist, wenn einem das Wort im Mund umgedreht wird. Das hat man bei Lucke gesehen, das hat man bei Petry gesehen: es kommt nicht auf die Person an, sondern die Partei soll zerstört werden.
    Von daher ist sie für den herrschenden Block nicht satisfaktionsfähig.
    Und von daher ist der Vorschlag von W Hübner realitätsfern.

  90. so existiert nun eine klare bürgerliche und patriotisch-freiheitliche Mehrheit von über 56 Prozent, resultierend aus den Wahlergebnissen von CDU/CSU, FDP und AfD.
    —————————-
    Das ging aber schnell. Von System / Altparteien die nur den Untergang Deutschlands im Sinn haben, bis zu einer patriotisch-freiheitlichen Mehrheiten inkl. der AfD in gerade mal 1 1/2 Tagen.

    Nur wird eben komplett verkannt, dass niemand dieser noch vor kurzen nur für Beleidigungen gut genüge Parteien, etwas mit der AfD zu tun haben will.

  91. Ist ja gut und schön, wenn die Petry aus der AfD austreten will. Soll sie! Gerne!!!
    ABER: WAS IST MIT IHREM MANDAT???

  92. Das PI-Publikum fordert ja schon seit vielen Monaten mit überwältigender Mehrheit: Raus mit P&P! Daß es so fix und reibungslos gehen würde, hätte wohl niemand zu hoffen gewagt. :-))

  93. Petry geht ganz. Somit war das kurz und schmerzlos. Wenn ihr Mann in NRW aus der AFD verschwindet und ein neuer „Sympathieträger“ käme wie Meuthen, Holm etc. wären mehr Stimmen in NRW gewährleistet.
    Damit hat sich das Problem Ehepaar Petry sehr schnell um abschließend gelöst!
    Im übrigen, ich wüßte nicht, wo Petry mit einer Partei Platz hätte? Ganz knapp rechts und doch parallel zu Merkel? Eine 2. CSU? Alfa (Lucke) ist auch völlig gescheitert. In ihrem Wahlkreis trauert ihr fast niemand nach. Die haben AFD gewählt und nicht nur Petry.

  94. Es wird wichtig werden, Vernetzungen von kritischen und konservativen CDU/CSU-Abgeordneten und der AfD entstehen zu lassen. Über ein solches Netzwerk könnte eine Zusammenarbeit in Sachfragen und vielleicht am Ende der Sturz Merkels oder das Zerbrechen von „Jamaika“ angebahnt werden. Die AfD wird sicher den einen oder anderen Ansprechpartner finden, vielleicht sogar in der FDP. Allerdings nicht durch Preisgabe eigener Positionen. Aber ich denke, es sind einige bei der CDU/CSU, die im Geheimen bereits denken wie die Kollegen von der AfD.

  95. Babieca 26. September 2017 at 12:43
    Selbsthilfegruppe 26. September 2017 at 12:04

    DANKE für diesen Beitrag! Sehr informativ.

  96. Man stelle sich vor, FDP und CDU würden echte bürgerliche Politik betreiben. Das bürgerliche Lager wäre so stark wie noch nie!

  97. “Ottonormalines 26. September 2017 at 10:57
    Kann mal jemand dem AfD-Vorstand diese Analyse zukommen lassen? Abgesehen davon, das dieser Weg äußerst amüsant zu beobachten wäre, ist das eine Strategie, die ihresgleichen sucht. An soviel Intelligenz kann dieses Altparteienkartell einfach nur scheitern!“

    Hab den Artikel gerade auf sehr direktem Weg dorthin geschickt!
    Danke, Herr Hühner auch für diese Gedankengänge!

  98. Ich kann ja nachvollziehen, warum viele einen Unterschied zwischen der AfD und anderen Parteien sehen, und will das hier gar nicht thematisieren.

    Aber gerade AfD-Anhänger verwenden doch oft Begriffe wie „Altparteienkartell“ und sinnverwandte, deshalb irritiert es mich ein bisschen, dass da Unterschiede zwischen Grünen und CDU gesehen werden. Es ist mir auch klar, dass die Grünen und die CDU innerhalb des Kartells unterschiedliche Sprechrollen haben, aber diese Sprechrollen werden alle gebraucht. Wenn die Grünen nicht in der Regierung sind, dann üben sie ihre Sprechrolle eben in der Opposition aus, bzw. irgendwelche CDU-ler oder FDP-ler machen das in der Regierung, wie z.B. Frau Merkel höchstselbst in den letzten Jahren (anfänglich gar nicht) die grüne Sprechrolle übernommen hat.

    Ich glaube erhlich gesagt nicht, dass es einen Unterschied macht, ob die Grünen in der Regierung sind oder nicht. Sie waren es ja bereits zwischen 1998 und 2005. Da war auch nichts schlimmer als davor und danach.

  99. Wahlergebnisse:

    Die amtlichen Wahlergebnisse stehen hier: https://bundeswahlleiter.de/

    Was Express oder Welt schreiben ist nicht amtlich.

    Wenn man als Wahlhelfer oder Wahlbeobachter sich die Zahlen des Wahllokales aufgeschrieben hat, so kann man sie mit den amtlichen Zahlen vergleichen.

  100. Nichtdeutsche seien damit bei diesen Delikten im Vergleich zu ihrer Beteiligung an der sonstigen Kriminalität überproportional vertreten, sagt Professor Jörg Kinzig, Direktor des Tübinger Instituts für Kriminologie. „Das kann Sorgen machen.“ Aber woran liegt das? Was sagen diese Zahlen? Sind etwa Flüchtlinge böser als wir? Frauenfeindlicher, grausamer, gewaltbereiter, gnadenloser sexualisiert? So einfach ist das nicht, da sind sich Experten einig.

    „Der erste Faktor, der gerne übersehen wird, ist der Unterschied in der Anzeigenbereitschaft“, erklärt etwa der Kriminologe Professor Christian Pfeiffer. „Die Einheimischen werden weniger angezeigt als die Fremden, weil man sich von den Fremden stärker bedroht fühlt.“

    Der zweite Faktor: das Alter. Männer unter 40 Jahren sind laut Bundeskriminalamt grundsätzlich gewaltaffiner und diese Altersgruppe ist bei Flüchtlingen überdurchschnittlich vertreten. So seien beispielsweise 40 Prozent derer, die aus Nordafrika nach Deutschland kommen, junge Männer. „Diese jungen Kerle sind in jedem Land die gefährlichsten“, erklärt Pfeiffer. „Und ganz egal aus welcher Religion sie kommen, müssen die Männer lernen, ihr Aggressionspotenzial zu regulieren“, fügt Psychologin Maggie Schauer hinzu, die an der Universität Konstanz forscht.“

    […]———————————–

    was das für ein totaler schwachsinn das ist !! Und für so einen unlogischen Murks muss man x Jahre studieren?
    1) OB es AUsländer sind und welchem Kulturkreis die angehören, binden Täter einem ja nicht auf die Nase bekanntlich. Gerade die links-grünen Idioten pochen doch immer darauf, dass man nicht auf ÄUßerlichkeiten schliessen könne und dürfe. Demzufolge hat sich auch die angebliche erhöhte Bereitschaft Ausländer expliziet anzuzeigen erledigt.
    2) Auch wenn 40 % der sog. Flüchtlinge junge Männer wären , was nicht mal die Hälfte wären ( was auch falsch ist ) erklärt das noch lange nicht warum die einer gleichen Zahl einheimsicher Männer in dem Alter gegenüber gestellt so viel öfter gerade an Frauen kriminell werden und allgemein öfter straffällig.
    Ganze Horden von holländischen oder englischen oder deutschen Männern auf offener Strasse, die Frauen “ antanzen“ , angrapschen und vergewaltigen habe ich – nebenbei auch nicht nicht erlebt irgendwo..
    3) Interessant ist allenfalls dass hier erstmals einer davon spricht, dass es ein erhöhtes Aggressionspotential überhaupt GIBT und somit selbsterklrärend zugibt, wo der Unterschied ist kulturell verortet und das eigentliche Problem. Ohne jeden NAchweis wrd allerdings beschönigend nachgeschoben das das besagte potential aus traumatischen kriegserfahrungen her rühre. dass diese leute vielleicht zum teil da schon eher Täter waren als opfer, muss man einem hochgebildeten grünen publikum erst erklräen, was an sich peinlich ist.

  101. Danielleveline 26. September 2017 at 12:44

    So richtig also W. Hübner gestern lag, daß es ein guter Zeitpunkt für die Partei sei, wenn Petry ihre Äktschn macht, so falsch liegt er heute.
    Die Realität spricht dagegen. In einem Bundestag, in dem sich die FDP weigert, neben der AfD zu sitzen, da ist kein Platz dafür, daß die AfD vom herrschenden Block ernstgenommen wird.

    Entscheidend ist nicht, was der „herrschende Block“ von dem AfD-Vorschlag hielte, sondern wie er bei den Bürgern ankäme. Nur um die geht es. Die AfD würde mit der angebotenen Tolerierung einer schwarz-gelben Minderheitsregierung deutlich machen, daß es eine vernünftige Alternative zu Jamaika mit den linken Grünen im Boot gäbe. Daß die etablierten Parteien diesen Vorschlag natürlich zurückweisen würden ist klar, mit Blick auf die angestrebte öffentliche Wirkung aber irrelevant!

  102. @ Antidote 26. September 2017 at 12:40

    Was wollt Ihr verjammerten MÄNNER eigentlich? Ihr habt ja den Femiwahn zugelassen und gefördert! Ihr treibt Frauen zum Pillenfressen, Abtreibungen u. in die Berufstätigkeit, daß, wenn Ihr eine mongolische Kindfrau heiratet, keine Alimente an die deutsche Ex zahlen müßt, die Ex vielleicht sogar noch für Euren Müßiggang ackern muß. Deshalb habt Ihr auch das Schuldprinzip bei der Scheidung abgeschafft und zwar zu einer Zeit als noch mehrheitlich MÄNNER an den Schalthebeln in Politik u. Justiz hockten u. dem Fremdgehen frönten.

    Wenn ihr doofen MÄNNER Eure Partnerinnen nicht von der „richtigen“ Politik überzeugen könnt, wo Ihr doch angebl. die besseren Durchblicker seid, ist das Euer Armutszeugnis! Ich jedenfalls habe es geschafft, meinen Sohn (40) aus Gewerkschaft u. Greenpeace loszueisen u. „richtig“ zu wählen. Und dazu konnte ich keine „weibliche“ Gefühlsduselei, Schmollerei oder Tricks einsetzen. Dies, obwohl er ansonsten viel besser mit seinem Vater, dem ehemals maostischen Kader, dem Dipl. Kfm., später Studienrat, Fächer Wirtschaft, Recht u. Politik an einer Berufsschule, zurechtkommt. Dies mache mir, Minijobberin, Alleinerziehende u. heute aufstockende Frührentnerin erstmal ein MANN nach!

    Und wer wohl hinter Frauke Petry steckt? Ihr ExMANN Petry hat tagelang u. ganze Wochenden die Kinder versorgt, damit sie sich emanzipieren u. Tagungen besuchen konnte. Und jetzt steckt der neue MANN Pretzell hinter ihr.

  103. Sollten die bereits massiv von den überwiegend linksgrün ausgerichteten Medien und Kreisen geförderte sogenannte „Jamaica“-Koalition aus Union, FDP und Grünen zustande kommen, wäre das eine eklatante Verfälschung des so oft beschworenen wie noch öfter verachteten Wählerwillens.

    Es ist eine Koalition, die rechnerisch möglich und daher auch in Ordnung ist.

    Es gibt keinerlei Veranlassung, aus Verschiebungen gegenüber dem alten Bundestag einen wie auch immer gearteten Wählerwillen zu erahnen oder gar umzusetzen. Tut mir leid, aber das steht nirgends geschrieben.

    Im Grundgesetz steht nicht:

    Die politischen Parteien setzen den Willen des Volkes um.

    Trotzdem hält sich hartnäckig der Irrglaube, das wäre so vorgesehen. Da steht vielmehr:

    Die politischen Parteien wirken bei der Willensbildung des Volkes mit.

    Was nichts anderes heißt, als dass Parteien dazu sind, den Willen des Volkes zu beeinflussen und der Politik anzupassen, d.h. dafür zu sorgen, dass die Leute das, was durchgeführt wird, gut finden oder – bei dem Teil, der das partout nicht will – wenigstens den Eindruck erwecken, es handele sich bei der Politik um den Willen der Mehrheit, gegen den man nichts machen kann.

    Das kommt auch andauernd in den Worten von Politikern glasklar zum Ausdruck. Sie sagen häufig Dinge wie „Wir müssen uns mehr Mühe geben, den Bürgern unsere Politik begreiflich zu machen“ und „Wir müssen dies und das als Bereicherung empfinden“ und „Wir müssen den Wähler mitnehmen“ und „Wir müssen Verständnis das und jenes schaffen“ undsoweiterundsofort.

    Sie sagen nie: „Huch. Unsere Bürger werden ja immer rechtsradikaler. Das heißt, wir müssen rechtsradikale Politik machen!“

    Einfach mal drauf achten. Die Politik steht fest. Politiker haben lediglich die Aufgabe, den Wählerwillen der Politik anzupassen. Für verschiedene Gruppierungen machen das verschiedene Parteien. Die CDU spricht zum Beispiel eine andere Klientel an als die Grünen und verwendet daher auch eine gemäßigtere Sprache und lässt auch die allzu krassen Sachen, die der typische Konservative derzeit noch nicht frisst, vorerst weg. (Die kommen dann ein paar Jahre später). Aber auf das, was geschieht, hat dieser „Volksunterricht“ keinen Einfluss.

  104. :mrgreen:

    Eine Jamaika-Koalition bedeutet erstmal nur eines für die Beteiligten: Jede der beteiligten Parteien respektive Minister verliert bis zur nächsten Wahl erneut Stimmen ihrer Wähler, weil man zwar macht- und geldgeile Berufspolitiker zusammenstecken kann, aber nicht die dazugehörigen Wähler.
    Der grüne Assifant fackelt mit Vorliebe den Benz des FDPlers ab, während der FDPler auf dem Gelände der Flora ein Nobelhotel bauen und den Assifanten wegen des abgefackelten Benz ins Fundament integrieren möchte.

    Und wenn Merkel in ihrer unnachahmlich-kindsköpfigen Art noch Sätze wie „Mir doch egal, wenn wegen meiner Politik die AfD in den Bundestag einzog. Jetzt ist sie nunmal drin“ absondert, hat sie den Assifanten und den FDPler am Hals.

  105. Kathrin Göring-ArschlöchIn in der Bu-Regierung plus der eitle Pfau Özdemir als Außenminister, das sind wahrhaft beschissene Aussichten.
    Und dass Petry sich so mir nichts dir nichts schmollend und unangenehm davon macht, lässt auch nichts Gutes erwarten.

  106. Meuthen muß in die Offensive und Bahamas, blau-gelb-schwarz, ins Spiel bringen. Voraussetzung Merkel tritt zurück ! Eine satte Mehrheit wär da und wir brauchen nicht Neuwählen.

  107. CEM ÖZDEMIR ALS AUßENMINI:
    Antrittsbesuch in der Türkei,
    Zellengenosse von Deniz Yücel!
    Halleluja!

  108. Petri ist einfach zu unreif für eine solche führende Aufgabe der AfD. Petris Herschaftsdünkel wird sich noch abschleifen, wenn sie eine Führungsrolle haben will- denn solche Schmollwinkel-Szene für für eine in Bewegung befindliche PARTEI ein Unding. Gut, dass es solch Alte Hasen an der Spitze derzeit gibt.

  109. Die Erfolge der AfD haben vor allem eins bewirkt: Einen Linksruck, keinen Rechtsruck.

    Zum Beispiel die neuen Links-Regierungen in Thüringen und Berlin. Auch Sachsen-Anhalt, Hessen und SH ist mittlerweile oder immer noch links/deutlich linker. Durch das immer schlechtere Abschneiden der CDU wird BW mittlerweile von einem grünen MP regiert.

    Eigentlich müssten Parteien wie Linke, Grüne und FDP der AfD und ihren Wählern sehr dankbar sein.

  110. Abstimmungen im künftigen Bundestag werden zukünftig nicht danach verlaufen, was gut für unser Land und das Volk ist, sondern nach der Prämisse, wie man die AfD von der politischen Willensbildung ausschließen kann. Den ersten Schritt haben die Sozialisten der Partei, die sich früher zu Recht SPD nannte und der die deutschen Arbeiter als Wähler abgegangen sind, bereits getan, indem sie in die Opposition gingen, um sich das nicht unwichtige Erstrede-Recht als Oppositionsführer zu sichern.
    Es wird alles getan werden, damit die AfD als Paria-Partei des Bundestages nicht in die Lage versetzt wird, an wichtigen politischen Entscheidungen mitzuwirken.Dies wird für unsere „Volksverdreher“ wichtiger sein, als richtungsweisende Entscheidungen für unser Land zu treffen.
    Der fortwährende Kampf der Einheitsfront „CDUCSUFDPGrüneLinke“ gegen Rechts wird alles überlagern.
    Positive Änderungen für unser Land sind nicht zu erwarten.

  111. Wenn sich die AfD-Restfraktion lächerlich machen will, so sollte sie Hübner (blaue Augen?) ganz sicher folgen.

    Niemand käme auf die Schnapsidee, sich von der AfD tolerieren zu lassen.

  112. Irres Foto !

    Ein Duo infernal !

    Das Merkel guckt nach oben ! Was hat sie bloß ?

    Eine Vision ? Einen Alptraum ? Oder hebt sie die Augen auf zu dem, was Hilfe bringen könnte ?
    Zum lieben Gott ? Zu Allah ? Zu den K.Marx -Brothers & Co ? Zum Woschd ?
    Im blauen HA – Blazer !

    Daneben die Schamanin der grünen Khmer !

    Im dunkelblauen HA ! Sie bringt gerade ihre Fettfrisur in Ordnung .
    Im BT !

    Ihr Credo : “ Ich sitze hier, ich kann nix anderes ! So wahr mir … ! “

    Das wird nix !

  113. Na also, es geht schon los.
    😉

    Nach dem schlechten Abschneiden der CSU bei der Bundestagswahl fordern mehrere fränkische Politiker den Rücktritt von Parteichef Horst Seehofer.

    http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/ruecktrittsforderung-an-seehofer-soeder-gegen-hau-ruck-entscheidung-100.html

    Horst Wackeldackel-Seehofer möchte aber ganz bestimmt gerne weiterhin im steuerzahlererarbeiteten A8 spazierenfahren, also wird er sich was einfallen lassen müssen.

  114. „Und doch wird nun mit allen Mitteln der Massenbeeinflussung daran gearbeitet, das trojanische Pferd einer Beteiligung der Grünen in die künftige Bundesregierung zu bringen.“
    ——————
    Das ist alles nur Schau. Wetten, daß kein Grüner in die Regierung kommt? Die zur Mehrheit fehlenden CDU/CSU/FDP – Stimmen werden durch übertretende AfD-Abgeordnete geliefert. Es bedarf derer mindestens 30, die jetzt offenbaren, daß sie in der „rechtsextremen, islamfeindlichen“ Partei nicht bleiben wollen. Bereits bei der Kandidatenaufstellung werden solche U-Boote zum Zuge gekommen sein. Frauke Petry und ihr Ehemann sind nicht die einzigen.
    Das alles wird nicht sofort geschehen, sondern nach wochenlangen zähen Verhandlungen für Jamaica. Dann erbarmen sich die AfD-Dissidenten, nennen sich „Konvervative Alternative“ und verschaffen Angela Merkel eine Mehrheit. Mit „Vergelt’s Gott!“ ist das nicht getan, da wird reichlich abgedahnt.

  115. Die AfD in Baden-W. sollte sich besinnen und in einer Grundsatzabstimmung den Herrn Meuthen freigeben für ein segensreiches Wirken in Berlin.
    Herr Meuthen wäre DAS Zugpferd und Aushängeschid für die Führung der berliner Fraktion.
    Mir kommt dabei ein Spiel in den Sinn, das wir als Kinder im Sommer gern gespielt haben.
    BRUMMKREISEL
    Mit leichten Schlägen an den sich drehenden Kreisel mit einer kleinen unscheinbaren Peitsche, wird die Drehbewegung des Kreisels (Regierung)
    in einem verzückenden Tanz immer wieder befördert.
    Genauso wichtig ist aber auch die Funktion der Peitsche, die bei geschicktem Einsatz erreicht werden kann:
    Man lässt den Kreisel gezielt durch die Luft springen und an einem genehmen Platz landen und weiterdrehen. Dabei kann man seiner Kreativität umfassend Ausdruck verleihen.
    Ich bin ziemlich sicher, dass Herr Meuthen dieses Spiel kennt und geschickt zu spielen verstünde.!
    Ein sanftes Lächeln liegt auf meinen Lippen!!!

  116. Irminsul 26. September 2017 at 11:23

    „Es ist eigentlich seltsam, dass eine Grüne wie KGE einen solch negativ konnotierten Namen wie den des Reichsmarschalls Göring weiterhin trägt. (…) da kommt schon einiges an brauner Brühe in dieser Partei zusammen. Saftiges Grün wächst besonders gut auf braunem Boden.“

    Daß die „Grünen“ in vielerlei Hinsicht Nazigedankengut hegen, ist schon lange meine Ansicht. Vermutlich – Achtung, Küchenpsychologie – wiehern die darum so lautstark gegen „rechts“, weil denen das im Kern klar ist, sie sich das aber nicht eingestehen mögen.

  117. Eine berufslose, kopfentkernte Doofnudel wird Ministerin?
    Armes Deutschland!

  118. Ich glaube nicht,daß diese Koalition je zu Stande kommt.
    Selbst wenn,gebe ich keine lange Überlebensdauer,die Grünen Khmer,sind derart in ihre
    unrealistischen Phantastereien verwoben,daß sie schon lange keinen Zugang zur Realpolitik mehr haben.
    Klar,dieser „Strahlemann“ Özdemir würde ja gerne,einige andere ja auch,aber die Basis,wird nicht still halten,wenn Grüne Standpunkte,“verraten“ werden müssen.
    Lindner,wird auch nicht Taten los zuschauen,er hat eigene Machtansprüche und Standpunkte,die mit den Grünen,aber auch gar nichts gemein haben.
    Seehofer,muß nun wieder auf Bayrischen Löwen machen,wird zwar nach wie vor als Merkels Schmusekätzchen enden,je näher er von München,nach Berlin kommt.
    Tja und die CDU,ist auch angeschlagen,vor allem Merkel,die 100,die durch ihre Politik,ihre fetten Tröge,verloren haben,werden neben den anderen Kritikern,die es auch in Reihen der CDU gibt,einen Politikwechsel einfordern.
    Die SPD,hat sich soweit aus dem Fenster gelehnt,mit der Koalitionsabsage,daß es da auch kein Zurück mehr gibt,ausserdem versucht Matini,ja nun auf „Starken Mann“ und Erneuerer der SPD“ zu machen,wohl wissend,daß er nur mit dieser Nummer,Parteivorsitzender bleiben kann.
    Nach dem das Petry Problem ja nun gelöst ist,die Abweichler sind zu verdauen,falls sich ihr noch welche anschliessen,müsste mit dem „Klammerbeutel“ gepudert sein,eine Minderheiten Regierung zu tolerieren,ausserdem kann sich dies,das perfide M. überhaupt nicht leisten und würde dem auch nie zustimmen.
    Man kann der AfD Führung nur raten,sich zu finden,sich geschlossen zu präsentieren und abzuwarten,was da noch so alles,von den anderen Parteien zu hören ist.
    Noch ist die Konzentration auf Regierungsbildung,Koalitionen und SPD gerichtet,diese Zeit muß gut genutzt werden,vor allem, man muß auch für Neuwahlen gewappnet sein,ich denke,die kommen eher,als es sich manche vorstellen.

  119. Maria-Bernhardine 26. September 2017 at 13:41
    CEM ÖZDEMIR ALS AUßENMINI:
    Antrittsbesuch in der Türkei,
    Zellengenosse von Deniz Yücel!
    Halleluja!

    Ätzdemir als Bundesaussenkomiker? Meilensammeln ist angesagt!

  120. an Jackson, 13:11, Du schreibst: „Die AfD würde mit der angebotenen Tolerierung einer schwarz-gelben Minderheitsregierung deutlich machen, daß es eine vernünftige Alternative zu Jamaika mit den linken Grünen im Boot gäbe“.
    Das ist zu schön, um wahr zu sein. Es würde in der vermachteten Öffentlichkeit, wie sie im Augenblick herrscht, so verstanden werden, als würde die AfD ihre Positionen für ein Linsengericht hergeben: denn dass der herrschende Block seinen Weg in den Abgrund stoppt, ist ja nicht nur unwahrscheinlich: aber Absichtserklärungen würden nichts kosten, so wie Lindner in der BILD: „Alle Flüchtlinge müssen zurück“, erinnerst Du Dich. Am 7.Sept. Schlesw Holstein, FDP: Antrag auf erleichterte Familienzusammenführung.
    Bedenke das Ende, wie die alten Römer sagten: Wäre ein nicht-Merke-CDU-Bundeskanzler unter Tolerierung der AfD gewählt, so könnte er genauso autokratisch mit Grünen und FPD regieren wie Merkel die letzten 4 Jahre. Die AfD wäre kaputt, weil ihre Ideale offenbar einem zu billigen Tauschprinzip unterlagen.
    quidquid agis, prudenter agas, et respice finem.
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende.
    Denn zur Korrektur der Tolerierung fehlt der AfD die Kraft, denn die anderen Parteien sind sich in diesem Punkt einig.

  121. AfD-Vorstandsmitglied im Gespräch am Wahlabend: Russland ist der deutsche Verbündete im Geiste

    https://deutsch.rt.com/inland/57980-afd-vorstandsmitglied-im-interview-russland-russland-sind-verbündete/

    Der ehemalige ARD-Parlamentskorrespondent Armin-Paul Hampel ist seit 2013 der Landesvorsitzender der AfD in Niedersachsen und seit 2016 Vorstandsmitglied der Partei. RT Deutsch hat ihn zur außenpolitischen Stellung und zum Profil der AfD am Wahlabend am 24. September befragt.

    Change kommentiert

    Sehe ich auch so. Es gibt nur eine Zukunft in Europa mit Russland. Die Amis führen uns ins verderben.

    Keine Angst, niemand will die Amis bedrohen, man sollte sie nur so lange isolieren, bis sie gelernt haben sich aus der Weltbühne zu benehmen.

    Guzzi kommentiert

    Wir sollten uns mit Rußland zusammen schließen, um einen, von den Amerikanern geplanten Krieg, um die Vormachtsstellung in der Welt, entgegen zu wirken !

    Diesen Verbrechern sollten alle europäischen Völker die kalte Schulter zeigen und wir Deutschen sollten das Pack aus Deutschland, mit ihren Militär und Atombomben, die in Büchel gelagert werden, vertreiben !

    K.A.S. kommentiert

    Wie lange kann die verbrecherische Atlantikbrücke noch jeden im Meer verschwinden lassen der sagt was drüben in USA lauert?

    Die Verbrechen der US-Amerikaner & Willigen, alleine seit Irak 2003 und im Nahen Osten, wer soll das was sie tun Glauben oder sich vorstellen können?

    Wie lange kann ARD & BILD. Spahn. Merkel noch gegen Fakten und Opposition anstinken?

    Man wird sehen & Europa wird durch die von den USA gelenkten Flüchtlinge fallen.

    Der Euro und unsere Arbeitskarft war der NOCH-Leidwährung Dollar ein Dorn im Auge !!

  122. Kommt ein Asylant an die Deutsche Grenze und da steht eine Fee, die ihm 3 Wünsche frei gibt.

    Der Asylant wünscht sich viel Geld für sich und seine Familie….der Wunsch wird erfüllt.

    Der Asylant wünscht sich ein Haus….der Wunsch wird erfüllt.

    Der Asylant wünscht sich den Deutschen Pass…..da ist plötzlich alles weg und die Fee sagt: „Du bist jetzt Deutscher, geh arbeiten „!

  123. Schweiz stoppt Sozialhilfe für Flüchtlinge und Migranten

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/schweiz-stoppt-sozialhilfe-fuer-fluechtlinge-und-migranten-a2226142.html

    Flüchtlinge, die im Schweizer Kanton Zürich vorübergehend aufgenommen wurden, verlieren ihren Anspruch auf Sozialhilfe. Das ging am Sonntag aus einem Volksentscheid hervor…..ALLES LESEN !!!!!

    Thomas kommentiert

    Das sicherste Mittel solche Schmarotzer loszuwerden – Geldhahn zudrehen und zur Arbeit für das Gastland verpflichten.

    Sollen halt Unkraut zupfen oder den Besen fürs Allgemeinwohl schwingen.

    Ein ECHTER Flüchtling ist zufrieden mit einem Dach über dem Kopf und satt zu essen !!!

    Jon Doe kommentiert

    Auf die Idee das Pack zu fragen, kommt man hier so schnell nicht.

    Die AfD hat die Volksabstimmung aber auf der Agenda.

    Darum sehe ich noch ein Licht am Ende des Horizontes.

  124. @Walter Gerhartz 26. September 2017 at 14:31
    @Walter Gerhartz 26. September 2017 at 14:33

    Saugut!

  125. Tritt-Ihn 26. September 2017 at 11:10

    „Kein Aprilscherz !

    Riesiges Lithium-Vorkommen in Sachsen entdeckt.
    Eine der größten Lagerstätten weltweit.“

    Der Link zu bild.de ist leider nicht kostenlos. Ist aber im Prinzip auch egal: man weiss das seit ca. 8 Jahren:

    http://www.sz-online.de/sachsen/forscher-finden-im-erzgebirge-viel-lithium-92085.html

    Jedenfalls weiss man, warum Wirtschaft & Politik auf qualifizierte Fachkräfte meinen, verzichten zu können.

  126. +++ Tritt-Ihn 26. September 2017 at 11:04
    Grüne Neo-Spießer immer schlimmer !
    http://www.bild.de/regional/berlin/berlin/macht-jagd-auf-nackt-werbung-53330464.bild.html
    _______________________
    Gäbe es eine Zeitmaschine und man hätte den Ur-Grünen das
    erzählt, sie würden es nicht glauben.
    +++
    Mönikalü Hörrmannülü (53 IQ?, Grünelü) ist doch eine pi-bekannte Intelligenzbratze mit besonderer Begabung und ergebnisoffenem IQ-Test!
    Übrigens kann die gut gegen Damenunterwäsche oder entsprechende Werbung vorgehen – sowas braucht die nun garantiert nicht :O)
    Vielleicht sollte die Werbung für Spuckhauben machen; gerade in Bürlün sehr gefragt – die schirmen auch gequirlte Scheiße aus einem Deppenmaul sicher ab!

  127. 10.000 Euro cash für die nächsten 66 Monate, danach 1000 Euro lebenslange Pension, dazu noch Spesenkonto und komplette Büroausstattung mit Angestellten, und das ganze mal zwei, die triebgesteuerte hormongelenkte Ehebrecherin und der Nuttenbumser Pretzell haben nicht nur die AfD-Wähler und die Partei aufs Kreuz gelegt sondern gleich noch den deutschen Steuerzahler mit ausgeplündert, nach Asylantenart halt. Rausjagen muss man die aus Deutschland raus raus raus. Oder noch besser in den Knast stecken wo die hingehört diese Ehebrecherf+tze

  128. Wenn es die AfD noch zu etwas bringen will, dann sollte Gauland sofort aufhören unsäglich dumme Sprüche loszulassen.

  129. Und wie wird sich dieser angebliche „Rechtsruck“ auf die Regierungspolitik niederschlagen die nächsten 4 Jahre?

    GARNICHT! Staat rotverbrämter Asylpolitik gibts dann grüne Asylpolitik, noch hundertmal schlimmer.

    In den nächsten 4 Jahren werden weitere 1 Million Muslime nach Deutschland importiert als Scheinasylanten, dazu kommt noch die geplante Familienzusammenführung für 800.000 Scheinasylanten, das sind 2-3 Million weitere Muslime, das sind mir nichts dir nichts mal eben 3-4 Millionen Muslime mehr in diesem Land.

    Und wenn die AfD im Parlament dazu die Fresse aufmacht, werden die einfach aus dem Saal geschmissen, wie das in den Landesparlamenten ja seit langem praktiziert wird.

  130. Danielleveline 26. September 2017 at 14:30

    Es würde in der vermachteten Öffentlichkeit, wie sie im Augenblick herrscht, so verstanden werden, als würde die AfD ihre Positionen für ein Linsengericht hergeben (…) Die AfD wäre kaputt, weil ihre Ideale offenbar einem zu billigen Tauschprinzip unterlagen.

    Sehe ich nicht so, denn eine Tolerierung wäre an zwei Voraussetzungen gekoppelt: Merkel muß abtreten und Stop jeglicher Zuwanderung nach Deutschland. Das waren und sind zentrale Forderungen der AfD, für die sie auch gewählt wurde. Von einem „billigen Tausch“ kann da keine Rede sein, im Gegenteil würde ein solcher „Tausch“ von den meisten Anhängern der Partei als ein großer Erfolg wahrgenommen werden.

    Natürlich wird es dazu nicht kommen, erstens, weil Merkel nicht abtreten wird, schon gar nicht nach Aufforderung durch die AfD, und zweitens, weil die Eliten in Politik, Wirtschaft und Medien gegen einen solchen „Deal“ aus allen Rohren schießen würden. Dennoch könnte die AfD mit einem solchen Vorschlag einen Paukschlag landen, der medial viel Aufmerksamkeit erregen und die Unionsparteien in die Defensive drängen würde.

  131. Und doch, Jackson, gäbe es auch bei einem Abtreten von Merkel (das sowieso auch schon in 2 Jahren eintreten kann), genügend Apparatschiks, die das Große Werk fortführen könnten…
    Guter Artikel: Moldenhauer: AfD nach der Wahl, hier: https://sezession.de/57402/afd-nach-der-wahl:-machtfragen,-richtungsdebatten,-strategiefindung

    Gute Forderung: Libanesischer Präsident: Syrische Flüchtlinge müssen heimkehren, hier:
    http://www.epochtimes.de/politik/welt/libanesischer-praesident-syrische-fluechtlinge-muessen-heimkehren-freiwillig-oder-nicht-a2226193.html

  132. Das Ende ist Nah, Sie fordern Gauland soll aufhren, „dumme Sprüche loszulassen“, was meinen Sie konkret damit?

  133. Was die Grünen tatsächlich wollen, kann man sehr gut an ihrem Tun auf Landesebene im Rahmen von Rot/Rot/Grün in Berlin sehen:
    – keine Abschiebungen;
    – Überwachungskameras weg;
    – …
    Man darf sich von der sympathisch bürgerlich rüber kommenden Göring-Eckardt nicht täuschen lassen. So im Herbst ihrer Karriere wäre für die ein Ministeramt natürlich schön, macht was her bei Kindern und Enkeln.

  134. diese Idee der Tolerierung von CDU/CSU/FDP durch AfD hatte ich auch im Hinterkopf, zumindest die Abspaltung von der CDU ist vom Tisch, wie gerade Seehofer verkündet hat.

  135. Man darf sich von der sympathisch bürgerlich rüber kommenden Göring-Eckardt nicht täuschen lassen. So im Herbst ihrer Karriere wäre für die ein Ministeramt natürlich schön, macht was her bei Kindern und Enkeln.
    —————-
    Sympathisch rüber kommend ? Hab ich etwas verpasst ? Ich erlebe sie immer nur verbittert zeternd und vor selbstgerechter moralin- pastoraler Überheblichkeit triefend. Zuletzt bis heute kriegt die sich auch geifernd doch gar nicht mehr ein und kennt bei all den Probleme, die das Land hat zur Zeit nur ein Ziel : Die Vernichtung und Ächtung der AFd.
    Wenn man sie reden hört, denkt man, „ER “ wäre persönlich wieder da und als handele es sich un lauter Massenmörder.
    SOgar Cem ÖZdemir ist da ja gemässigter am dozieren.
    Jetzt ist ja auch spannend , wie sie sich plötzlich zahm an die FDP anschleimen plötzlich, die auch von GRÜN ständig im Wahlkampf nieder gemacht worden ist. Was für Heuchler.
    Sinniger als Jamaika wäre es ja echt, wenn die SPD mit LInks koalieren würde. Aber die Idioten blockieren ja auch hier durch ihre Ächtung der Linken den Wählerwillen seit Jahren.
    Vor dem Hintergrund solch einer Verweigerung muss man den Wert solcher Wahlen mal endlich auch hinterfragen.
    Ich sage es seit Jahren : Einen wirklichen Wechsel wird es nie geben, solange die Leute immer noch die Einheitspartei CDU- SPD-FDP-GRÜN-LINKS wählen . Weil alle ggf. mit einem der anderen zusammen gehen um die nötige Mehrheit zu erreichen . Auch die LInke würde, wen man sie den ließe.

  136. Ich denke mal das die grössenwahnsinnige Fatima ihre Seele dem Teufel verkaufen wird um ihr zerstörerisches Werk am Deutschen Volk fort zu setzen.

  137. Biloxi 26. September 2017 at 12:45

    Das PI-Publikum fordert ja schon seit
    vielen Monaten mit überwältigender Mehrheit: Raus mit P&P! Daß es so fix und reibungslos gehen würde, hätte wohl niemand zu hoffen gewagt. :-))

    ___________
    Das geht deswegen so fix, weil die Beiden eine eigene Partei gründen wollen.
    Ich kann mich erinnern, dass Petry genau das in einem Interview nach dem Kölner Parteitag angedeutet hat.
    Egal wie die Partei heißt, sie werden der AfD Stimmen wegnehmen.

  138. Danielleveline 26. September 2017 at 15:35

    Das Ende ist Nah, Sie fordern Gauland soll aufhren, „dumme Sprüche loszulassen“, was meinen Sie konkret damit?
    _____
    Z.B. das Lob für die deutsche Wehrmacht war kropfunnötig von Gauland. Das war wieder mal ein gefundenes Fressen für die Medien und hat nix, aber auch gar nix gebracht.
    Oder meint Gauland vielleicht, da gibt es noch ein paar über 100jährige deutsche Soldaten, die die AfD wählen?

  139. Sorry, wer die C*DU mit all ihren Speichelleckern, kriminellen Rechts- und Grundgesetzbrechern dem „bürgerlichen Lager“ zurechnet, hat nichts verstanden, nichts gelernt und über die Jahre nicht gemerkt, dass es die CDU von Adenauer schon lange nicht mehr gibt. Die C*DU ist die Totengräberin Deutschlands, nicht die LINKE, die GRÜNEN oder die Sozialdemolaten. Für mich gehört diese Partei verboten! Jeder Morgengruß an einen Politiker diese Politkriminellen ist ein Verrat an diesem Land. Ziel muss es sein, diese Partei zu verbieten und ihre Rechtsbrecher juristisch zur Verantwortung zu ziehen. Kein Milimeter den Deutschlandabschaffern!

  140. Habe mal Punkt 7 aus dem grünen Wahlprogramm hier, hab nur das wesentliche rausgeschrieben, da versteht man gleich was uns blüht mit denen in der Regierung:
    7.Geflüchtete schützen
    Es ist nicht wichtig, wo jemand herkommt, sondern, wohin sie oder er will. Wir reformieren das Staatsbürgerschaftsrecht: Wer in Deutschland geboren wird, ist deutscher Staatsbürger/in. Wir wollen, dass anerkannte Geflüchtete ihre Familien nachholen dürfen. Auch sie haben ein Recht, als
    Familie zusammenleben zu können. Mit uns gibt es keine Grundgesetzänderung für eine Obergrenze beim Asylrecht. Weitere Asylrechtsverschärfungen und Abschiebungen lehnen wir ab. Das sind wir unserer Geschichte schuldig.

  141. Bravo Herr Hübner! Ihre strategischen Vorschläge sind das Klügste, das ich seit langem zum Thema gelesen habe. Zwar ist die Chance, dass die CDU sich darauf einlässt, gleich null, aber die Auswirkungen pro AfD auf die öffentliche Meinung dürfte immens sein. Möglicherweise käme sogar eine Lawine ins Rollen, die nicht mehr aufzuhalten wäre…

  142. Ein Vorschlag, der durchaus politische Sprengkraft besitzt, wenn man politisch langfristig denkt. Es wäre ein Versuch wert und würde die CDU in die Defensive drängen und die WERTEUNION innerhalb der CDU stärken.

  143. David08

    Die Merkel-CDU ist nicht DIE CDU.Es gilt, auch für die AfD, Kontakte zu knüpfen mit der WERTEUNION innerhalb der CDU.

  144. „… ein Vorschlag, der sehr ernsthaft diskutiert werden sollte: Unter zwei nicht verzichtbaren und nicht verhandelbaren Grundbedingungen sollte die AfD-Fraktion der CDU/CSU und der FDP die Tolerierung einer Minderheitsregierung vorschlagen!“
    Wolfgang Hübners Einwurf kann man nur zustimmen! Eine Umsetzung würde aber voraussetzen, dass Union und FDP Realpolitik betreiben und die Interessen unseres Landes im Auge haben müssten.
    Davon ist seit Merkels Kanzlerschaft nicht mehr auszugehen.
    Vielmehr wird die „Strategie“ des etablierten Parteienkartells aussehen, wie von Hübner beschrieben: „Die AfD-Fraktion soll im Bundestag trotz ihrer unverhofften Größe ignoriert, isoliert und diffamiert werden. Und die SPD hat sich selbst in die Opposition auch deshalb geschickt (oder ist dorthin geschickt worden), um die AfD als stärkste Partei der Opposition zu verhindern.“

    Dass die deutschenfeindlichen Parteien des Linkskartells – SPD, Grüne und sogar Stasi-Linke – immer mit „im Boot“ sein sollen, ist ausgemachte „Politik“ von Merkels bundesweiter DDR-CDU. Mit den Grünen wäre die extremistischste Partei der linken Umerzieher und Umvolker an der Regierung beteiligt: Leute, die erklärtermaßen „Scheißdeutschland“ abschaffen und unser Land in allen Bereichen für ihre linksgedrehten Negativ-Utopien zurückwerfen wollen. In ein „Deutschland“ irgendwo zwischen dem Morgenthauplan und dem „Demokratischen Kampuchea“ der Rot(h)en Khmer!
    Es ist auch kein Zufall, dass Özdemir der AfD „Putinhörigkeit“ vorwirft, nur weil die AfD atlantische Positionen kritisch sieht.
    Selbst wenn man den erfrischend unideologischen Putin mit dem religiös-fanatischen Erdogan „gleichsetzen“ wollte, gibt es natürlich gewaltige Unterschiede! Putin hat immer um ein Einverständnis mit dem Westen geworben, um zu erfahren, dass seitens der EU(dSSR) und der USA eine „Politik“ des Eindämmens und Zurückdrängens gegenüber Russland betrieben wurde.
    Demgegenüber wurde und wird dem Hitler-Klon Erdogan in den Allerwertesten gekrochen, bis von „deutschen Politikern“ (Merkel!) nur noch die Fußsohlen sichtbar sind. Erdogan betrachtet außerdem Deutschland und andere westliche Länder als sein „Sozialamt“, an das er seine bildungsfernen Unterschichten zur weiteren gefälligen Um- und Versorgung abgibt (ist auch Teil des „Flüchtlingsdeals“!), so dass im „besten Fall“ Figuren wie „Frau Özuguz“ und „Herr Özdemir“ auftreten (da ist mir Helene Fischer schon lieber!). Darüberhinaus will Erdogan erklärtermaßen über die Ansiedlung seiner fünften Kolonnen die Ausbreitung seiner aggressiven und expansiven Pseudo-Religion forcieren und Westeuropa durch den Bevölkerungs-Dschihad unterwerfen.

    Mit den Grünen an der Regierung wird nicht nur ein Bock zum Gärtner gemacht, oder noch deutlicher: Päderasten zu Kindergärtnern! Aber das ist „Realpolitik“ in Deutschland unter Merkel!

  145. Man hört jetzt immer : 87% wählten nicht die AfD. Aber 90% wählten nicht die grünen „Populisten“ mit ihren einfachen Lösungen wie: Afrikaner und Orientale rein in die Sozialsysteme, Benzin raus.

  146. Meine Freunde
    Hier etwas zur künftigen Regierungspolitik: Wenn die

    Regierenden das deutsche „Weltsozialamt“ unbegrenzt ausbauen

    wollen auf Kosten der deutschen Steuerzahler, sollten wir

    dann vielleicht einen „Steuerstreik“ ins Auge fassen?

    Zumindest müssen die AUSREISEPFLICHT und die STEUERPFLICHT

    causal verknüpft werden!

  147. @ lorbas 26. September 2017 at 11:57
    Irrenhaus Deutschland.
    Der Kindergarten Namens Bundestag geht in eine neue Runde:
    Sitzordnung im Parlament
    FDP will nicht neben der AfD im Bundestag sitzen
    ? Die Frage, wo die AfD sitzen soll, ist eine der schwierigsten bei der Bildung des neuen Bundestages. Für die FDP ist klar: nicht neben ihr. Sie möchte lieber zwischen Union und Grünen sitzen.
    ___________________________________
    Hört, hört!
    Da es nicht auszuschließen ist, dass einige der orientalischen „Kulturbereicherer“, auf die sich Frau Göring-Eckardt (Grüne) so sehr gefreut hat, und die sich auch in unseren Sozialsystemen sau- bzw. pudelwohl fühlen sollen, dass die also die geballte Hetze gegen die AfD zum Anlass nehmen könnten, um im Namen Allahs zur Tat zu schreiten und ihre angestammte Terrorfolklore in den Bundestag zu tragen, möchte die FDP-Fraktion „natürlich“ nicht zu den „Kollateralschäden“ der „offenen“ und „multikulturellen Gesellschaft“ zählen, zumal sie sich nach dem Wiedereinzug in den Bundestag für unersetzbar hält. Vermute ich mal…

    Feigheit ist ja ein wesentliches Motiv der meisten „Politiker“ im Land, nicht zu vergessen, die Medienhuren beiderlei Geschlechts und die zahlreichen Hofnarren des politisch-korrekten Kabaretts, die mit GEZ-Knete immer wieder dieselben abgeschmackten AfD-Witzchen machen, aber vor dem ISlam kuschen. In der Regel haben sie auch dafür – „natürlich“ – ihre „Gründe“: sie wollen schließlich die humorlosen (und gewaltaffinen) Anhänger des Propheten „nicht diskriminieren“ – mit anderen Religionsgemeinschaften, wie z. B. dem Christentum, oder mit Bürgern, die nicht mehr Blockparteien wählen, sondern die „böhse AfD“, haben sie selbstverständlich kein „Diskriminierungsproblem“ – ist außerdem ungefährlich. Dabei gäbe es beim ISlam viel zu lachen, wenn man nur an die 72 Jungfrauen im Paradies denkt, was auch eine Falschübersetzung aus dem Altarabischen sein kann, da es sich stattdessen um eine 72-jährige Jungfrau handelt…
    😉

Comments are closed.