Print Friendly

„Guten Tag. Guten Tag? Nein, leider kein guter Tag. Zumindest nicht für die Demokratie. Frau Merkel, Herr Maas und die SPD haben [am Freitag] zwei Grundrechte bis zur Unkenntlichkeit verändert und damit inhaltlich entkernt.“ (Weiter im Video von Dr. Nicolaus Fest)

152 KOMMENTARE

  1. Immer wieder ermutigend,Herrn Fest mit seinem normalen Menschenverstand in nüchterner Klarheit reden zu hören.Was für ein Unterschied zum Geschwalle der Establishment-Politdarsteller!
    Man kann nur hoffen,daß das Bundesverfassungsgericht diesen Irrsinn der „Ehe für Alle“ und das Überwachungsgesetz stoppt.

  2. Dr. Nicolaus Fest, Ihre Intelligenz tut gut!
    .
    In den L-Medien hat nur ein einziger „Gastbeitrag“ (erschienen bei der FAZ) die Meinung der Mehrheit der deutschen Bevölkerung z.Th „Ehe für alle“ wieder gegeben, wird aber als – umstritten – bezeichnet und beschimpft. Die ganzen L-Medien laufen Sturm gegen die „falsche Meinung“ in der FAZ.
    (Zum Glück hat der Gastautor ein Pseudonym gewählt, sonst würden in Kürze seine Fensterscheiben eingeworfen oder seine Autoreifen angestochen werden. Oder noch Schlimmeres!)
    .
    Hier ein link ZU der ganzen Aufregung gegen den Beitrag „Wir verraten alles, was wir sind“.
    .
    http://meedia.de/2017/06/30/umstrittener-faz-text-zur-ehe-fuer-alle-gastautor-johannes-gabriel-ist-ein-pseudonym/
    .
    ABER: Ich kann nirgendwo den ORIGINALBEITRAG finden. Wer kann mir helfen? Google läuft über mit Artikeln gegen den Gastbeitrag, aber finden kann ich diesen krischen Artikel nicht.

  3. Die deutschen Schlafschafe sind doch gar nicht betroffen, solange sie Auto, Haus, Garten, Ballermann und Bundesliga haben. Glückliche Schlafschafe! Gut, hin und wieder kommt ein grauer Wolf wie bei den Eloys und Morlocks….

    Wie geschickt: Die Schlagzeilen werden von der Homoehe dominiert und die „DDR“ wurde im Handstreich eingeführt!

  4. Die ganze AfD ist nichts anderes. Sie könnte sich auch PdgM nennen:
    „Partei des gesunden Menschenverstands“ . Ähnliches gilt übrigens auch für PI.

  5. Hier einmal wieder ein paar Meldungen, die mehr wohl dem 1. April zugeordnet werden könnten, wenn es dann nicht so traurig wäre!
    „Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime (ZMD) Aiman Mazyek verkündet, dass der muslimische Extremismus einen Niedergang erlebt. Mazyek sagt, dass Terrorismus und Islam „bisweilen“ was mit Muslimen zu tun haben kann.

    Der Islam predige aber genau das Gegenteil von Terror, man kann ihn da nicht haftbar machen, weil „ein einzelnen Subjekt“ anders handle. Mit der großen Mehrheit der Muslime weltweit hätte Terror nichts zu tun.

    Wegen der geringen Beteiligung von Muslimen an Friedensmärschen in Köln und Berlin zeigte sich Mazyek enttäuscht. Als Grund sieht er, dass sich viele Muslime stigmatisiert fühlen könnten und die Demos deshalb meiden.“

    Wow, ick dachte immer die wären bein Rammeldan äh Ramadan immer so schwach vom fasten!

    Hier noch so eine „Meldung“!

    „Am vergangenen Donnerstagmorgen gegen 3:30 Uhr griff die Polizei in der Dresdner Neustadt einen mutmaßlichen Rucksackdieb aus Marokko auf. Als die Polizei den Asylbewerber daraufhin ansprach, behauptete der Mann dreist, dass er den Rucksack gerade erst „gefunden“ habe.

    Doch ein 38-jähriger Mann hatte bereits den Rucksackdiebstahl angezeigt, dieser erkannte seinen Rucksack sofort wieder.

    Bei dem Marokkaner wurde noch ein gestohlenes Handy gefunden, dieses wurde seiner Besitzerin bereits im April 2013 gestohlen. Der Marokkaner ist wegen Eigentums- und Betäubungsmitteldelikten bereits polizeibekannt, er soll einem Haftrichter vorgeführt werden.“

    und dann noch der letzte für heute!!!
    „Am vergangenen Donnerstag kam es zu Tumulten in einem Asylbewerberheim in Dresden, mehrere Schutzsuchende waren in Streit geraten. Als der herbeigerufene Sicherheitsdienst die Kontrahenten trennte, rastete ein 25-jähriger Schutzsuchender aus Tunesien völlig aus.

    Zunächst beleidigte und bespuckte er die Leute des Sicherheitsdienstes, dann rannte er in die dritte Etage des Hauses und drohte damit, aus dem Fenster zu springen.

    Inzwischen versammelten sich weitere 20 Schutzsuchende des Heims und bedrängten die Sicherheitskräfte, der 25-jährige Tunesier drehte währenddessen weiter durch und wollte sich selbst verletzten. Dann trat er gegen eine Tür, dabei verletzte er einen Sanitäter am Kopf. Die Gründe der Tumulte sind unklar.“

    Jeden Tag Dutzende von Einzelfälle,hat nix mit Nix zu tun. Das ist ja auch die Ehe für alle viel wichtiger!!

  6. Zitat: „…niemand wendet den Hals so schnell wie Mutti…“

    Wird allerhöchste Zeit, dass man ihn ihr komplett umdreht und diesem gesamten Bundestag gleich mit.
    Apropos, gibt es unter dem Bundestag eigentlich eine U-Bahnhaltestelle ? Stichwort Pulververschwörung, Guy Fawkes. Dieser ganze Bundestag gehört in die Luft gesprengt. All diese Ratten sollte man mit einem Schlag vernichten.

  7. Und ob Seehofer bzw. die CSU WIRKLICH vor dem Bundesverfassungsgericht gegen die „Ehe für alle“ klagen wird, steht ja auch noch auf einem ganz anderen Blatt.
    Was hat der Depp den Mund voll genommen, als es um eine Klage im Rahmen des Bund-Länder-Streits gegen die totale Grenzöffnung und unkontrollierte Massenmigration ging. Es wurde ein Gutachten von Di Fabio verfasst, das zu dem Schluss kam, dass die Klage zulässig sei und Aussicht auf Erfolg habe. Und dieses Gutachten verschwand dann irgendwo in einer Schublade und geklagt wurde nicht.
    Diese Parteien sollen vom Erdboden verschwinden.
    Die Mitglieder sind korrupt und kosten viel Geld, während sie unermesslichen Schaden für das Land und seine Bürger verursachen.

  8. Cassandra 1. Juli 2017 at 10:27

    Ich vermute, dass der Beitrag nur in der Print-Ausgabe erschienen und online deswegen nicht zu finden ist:

    „Am Freitag erschien auf Seite 10 der FAZ ein Gastbeitrag eines Psychologen mit dem Pseudonym Johannes Gabriel zur Homo-Ehe. Darin argumentiert er, der selbst schwul ist, gegen die Gleichstellung eingetragener Lebenspartnerschaften mit der Ehe. Vor allem spricht er sich gegen das Adoptionsrecht für Homosexuelle aus.“
    https://www.berlinjournal.biz/adoptionsrecht-fuer-homosexuelle/

  9. Danke für den Link zu Mannheimer. Guter Text, mir gefällt die Diagnose „Die Primärinfektion Deutschlands ist seit 100 Jahren der Sozialismus“ (in wechselnden Farben). Auszug:

    „Wer schon mal in Deutschland eine oder gar zwei Diktaturen erlebt hat, der verspürt heute in der angeblich demokratischen Bundesrepublik die gleiche Angst wie damals. Es werden heute auch mehr und mehr die gleichen Methoden angewandt.

    Und jene Parteien , die solche Methoden parlamentarisch beschließen und dann auch hemmungslos praktizieren – diese Parteien bezeichnen sich selbst als demokratisch.

    Gegenwärtig bemerkt Michel-West die Stasi-Methoden eines Herrn Maas und seiner Handlanger noch nicht – und wenn er es endlich bemerkt dann ist es womöglich endgültig zu spät.“

    Bernd Stichelt, Bundesvorsitzender a.D. der Vereinigung der Opfer des Stalinismus, veröffentlicht am 4. Mai 2017

  10. Abstimmung im Bundestag

    Ehe für keinen

    Die Parteien machen den Weg frei für die „Ehe für alle“. Dabei gibt es gute Gründe für den besonderen Schutz der Verbindung von Mann und Frau. Mit dem Vorhaben wird die Institution „Ehe“ nun abgeschafft. Ein Kommentar.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kommentar-zur-ehe-fuer-alle-die-ehe-wird-abgeschafft-15079952.html
    Die großen Entscheidungen der Zeit werden auf Talkshowsesseln verkündet. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise wählte Bundeskanzlerin Merkel nicht die Volksvertretung, sondern ein Fernsehformat, um ihre Sicht dem deutschen Volke kundzutun. Die Einstellung zur Ehe erklärte sie nun auf der Bühne einer Frauenzeitschrift zur Gewissensfrage. Ein geschickter Schachzug. Zwar ist die SPD sofort auf diesen Zug gesprungen und will vollendete Tatsachen schaffen. Doch die Kanzlerin hat sich persönlich bedeckt gehalten, verlangt aber nun von jedem Abgeordneten ein klares Bekenntnis zu einer Einrichtung, deren Abschaffung ohnehin in der kommenden Legislaturperiode ansteht. Denn eigentlich wollen alle die Ehe für alle. Das gilt auch für die Führung zumindest der CDU. War nicht schon Helmut Kohl persönlich „Trauzeuge“, als sein Anwalt eine Lebenspartnerschaft einging?
    Es geht aber längst nicht mehr um die Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften mit der Ehe. Denn die ist so gut wie vollzogen. Dabei gibt es hier einen sachlichen Grund, nicht für eine Diskriminierung, wohl aber für eine verfassungsrechtliche Differenzierung. Nur die Verbindung von Mann und Frau bringt Kinder hervor. Die gestiegene Bedeutung des Rechts des Kindes auf Kenntnis seiner Abstammung in Zeiten von Leihmutterschaften und Samenbanken bestätigt das: Nicht alle können oder wollen eigene Kinder haben. Aber jedes Kind hat einen Vater und eine Mutter. Daran ändern weder technischer Fortschritt noch politische Mehrheiten etwas. Die Keimzelle der Gesellschaft ist nicht das Reagenzglas.
    Selbstverständlich könnte sich der Gesetzgeber dazu entschließen, die Ehe von Mann und Frau nicht mehr zu privilegieren. Bezeichnend ist aber, dass längst nicht mehr von Lebenspartnerschaft oder „Homo-Ehe“ die Rede ist. Das Ziel lautet: Ehe für alle. Da kann man diese Institution freilich gleich ganz abschaffen. Wenn entscheidend ist, dass zwei Menschen auf Dauer füreinander einstehen, warum sollen dann nicht zwei zusammen lebende Geschwister eine Ehe eingehen können? Und warum nur zwei? Millionen Menschen leben mit mehreren Partnern zusammen, was auch von Weltreligionen erlaubt wird. Zur Begründung der Zweierbeziehung wird dann auf die Kultur verwiesen. Ganz richtig. Und wer stand am Anfang? Mann und Frau.

  11. Der syrische Unruhestifter ist Vorsitzender des Zentralrats der Einzelfälle in Deutschland, ZED und der Syrischen Einzelfälle in Deutschland, SED….

  12. Das wird das Bundesverfassungsgericht mit Sicherheit nicht tun. Die Homo-Ehe werden sie ganz durchwinken, falls überhaupt jemand klagt, beim Überwachungsgesetz besteht die geringe Möglichkeit, dass sie der Form halber ein paar völlig belanglose Nachbesserungen einfordern, die dann in die Ablage P wandern, ohne dass das noch irgendjemanden (einschließlich Bundesverwaltungsgericht) schert.

  13. Recht hat er Nicolaus Fest. Merkel und ihr Gefolge, allen voran Seehofer sind Charakterlose Diäten Empfänger und der dumme Michel steht daneben und huldigt ihnen und bedankt sich für den Untergang unserer Gesellschaft und Werte. Schizophrener geht es nicht mehr, Die Nagelkauende IM Erika muss weg, AfD wählen.

  14. ß1. Juli 2017

    Und in 6 Monaten macht sich jeder Journalist strafbar, der über die islamischen Gruppenvergewaltigungen der Siilvesternacht zu berichten wagt, weil der das Recht auf Vergewaltigung für alle medial schlecht darstellt…

  15. Wir leben in schwarzen Zeiten, und die werden noch viel schwärzer werden:

    In Deutschland leben mehr als zehn Millionen Ausländer

    Die Zahl der in Deutschland gemeldeten Ausländer nimmt weiter zu

    2016 waren im Ausländerzentralregister zehn Millionen Menschen mit [ausschließlich] ausländischer Staatsangehörigkeit erfasst.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166097005/In-Deutschland-leben-mehr-als-zehn-Millionen-Auslaender.html

    Wenn man die „Deutsch-Türken“, „Deutsch-Libanesen“, Staatenlose (Pass „verloren“) und sonstige dazurechnet, denen man den Deutschen Pass hinterhergeworfen hat, dürfe man wohl auf 15 – 20 Millionen Ausländer kommen.

  16. Deutschland ist gestern U21-Europameister geworden. So ein Tag kann niemals schwarz sein.

  17. Viele Menschen, fast alle die ich treffe sind keine Schlafschafe.
    Was fehlt ist eine Initialzündung, jemand der die Richtung vorgibt.
    Ich glaube wenn die „Wut“ aus den Menschen herausbricht, dann geht es hier richtig rund.
    Diejenigen die ich treffe sind Selbstständige, Akademiker, Handwerker also das Rückgrat der Gesellschaft.

  18. Und die Anzahl der Moslem-Parlamentarier – das soll bei der Abstimmung über die „Ehe für alle“ herausgekommen (Sie hätten dafür gestimmt – Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!) – sei „höher als angenommen“ (So formuliert es zumindest „Die Welt“).

  19. Guten Morgen Herr Mazyek:

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran.

    Doch die Welt tut so, als wüsste sie immer noch nichts davon.

    ➡ . Es wäre die Aufgabe jener Muslime, die in ihrer Religion mehr sehen als einen Entwurf für Barbarei. Sie müssen gegen die Barbaren aus den eigenen Reihen entschlossen und mit entschiedener Härte vorgehen. Doch sie tun es, wenn überhaupt, dann nur halbherzig.

    Die Muslime auf der ganzen Welt stehen heute auf dem Prüfstand. Sie bezahlen für die Versäumnisse vorangegangener Generationen.
    ➡ . Der geistige Verfall und die Unfähigkeit mit der Moderne zu kommunizieren haben zum erbärmlichen Jetztzustand geführt. Die Stunde erfordert ein aufeinander abgestimmtes Handeln aller vernünftigen Kräfte. Der Terror hat sich global vernetzt. Die Gegenkräfte aber sind träge oder blockieren sich gegenseitig. Der gesunde Menschenverstand in der islamischen Welt müsste sich gegen den verblendeten Hass der Fanatiker auflehnen. Doch der Hass greift immer mehr auf die Massen über. Schlimmer noch: mancher illegitime Herrscher verbündet sich mit dem Hass, um seinen Thron zu sichern. Dabei üben sich die meisten Muslime weiterhin nur in Rhetorik. Der entscheidenden Frage, ob aus ihrer Religion eine Zivilisation erwachsen kann, weichen sie aus.

  20. Dachte ich auch sofort. Im Windschatten des Homo-Aufregers – der aber politisch relativ unbedeutend ist – wird mit dem Netzgesetz stramm an der Diktatur gebastelt.

  21. Sehr guter Kommentar.
    Gerade mit der Päderastie hat er vollkommen recht.
    Hier wird der Schutz der Mutter aufgehoben.

  22. Wer glaubt solche Zahlen?

    Ein Besuch einer x-beliebigen deutschen/europäischen Innenstadt spricht da eine andere Sprache.

    Mittlerweile fällt es sogar Unbedarften auf das sich das Bild ändert, dass man fast unr noch Ausländer sieht.

  23. Neues Gesetz: 10.000 Euro – Bargeld-Obergrenze in Deutschland beschlossen

    Im März veröffentlichte der IWF ein Arbeitspapier zur Beseitigung des Bargeldes (#de-cashing) und gab Hinweise, „wie Regierungen den Widerstand der Bevölkerung unterlaufen und sie über ihre wahren Absichten täuschen können“.

    Darin wird eine Strategie umrissen, mit welchen Schritten das Bargeld schleichend abgeschafft werden kann – ohne dass die Bevölkerung aufwacht. Einer der Tipps war es, Grenzen bei Bargeld-Transaktionen zu schaffen…

    IWF-Analyst Alexei Kireyev empfahl darin, das Bargeld schrittweise abzuschaffen, wie zum Beispiel durch „das Ausdünnen großer Geldscheine, die Platzierung von Grenzen bei Bargeldtransaktionen und die Kontrolle von Bargeldbewegungen über Grenzen hinweg.“

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/neues-gesetz-10-000-euro-bargeld-obergrenze-in-deutschland-beschlossen-a2155251.html?meistgelesen=1

  24. Das Bankgeheimnis wurde abgeschafft – §30a „Schutz von Bankkunden“ gestrichen

    Seit dem 25. Juni 2017 gibt es in Deutschland kein Bankgeheimnis mehr. Am 23. Juni wurde im Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz (StUmgBG) in Artikel 1 Nummer 2 des StUmgBG der bisherige §30a gestrichen, der im ersten Absatz die Finanzbehörden dazu anhielt, „bei der Ermittlung des Sachverhalts […] auf das Vertrauensverhältnis zwischen den Kreditinstituten und deren Kunden besonders Rücksicht zu nehmen.“

    Der § 30a („Schutz von Bankkunden“) wurde vollständig gestrichen. Die Änderungen gelten ab dem 25. Juni 2017.

    Das es kein größeres Medienecho gab, könnte darin begründet sein, dass die Finanzbehörden bereits seit 2005 Zugriff auf die Bankkonten haben.

    Die Aushöhlung des Bankgeheimnisses begann ab 2005, mit SPD-Finanzminister Hans Eichel. Darin wurde den Finanzbehörden das Recht erteilt, Bankdaten abzufragen. Es sollte nur in Ausnahmefällen angewendet werden – 2016 lag die offizielle Zahl der Abfragen bei 300.000, 2013 war es noch die Hälfte.

    Damals schrieb der „Berliner Kurier“: „Ab 2006 erfolgt die Abfrage bei der Bank voll elektronisch. Darf der Finanzbeamte auch das Konto selbst einsehen? Ja. (…) Darf auch das Sozialamt , die Familienkasse, die Arbeitsagentur, de Bafög-Stelle bei der Bank mein Konto abfragen? Nein. Aber diese Stellen dürfen das Finanzamt bitten, ihnen die Daten zu überlassen…“

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/das-bankgeheimnis-wurde-abgeschafft-%c2%a730a-schutz-von-bankkunden-gestrichen-a2155282.html?meistgelesen=1

  25. @ Babieca

    Gesund zurück?

    Haben Sie für uns auch Anekdoten über Bereicherung?

  26. Lustig wird es, wenn wir doch das Ruder politisch rumreissen können und nach einer rechtskonservativen Wende der §175 wiedr vollumfänglich, nach dem Stand von 1967, eingeführt wird (3 Jahre Zuchthaus). Dann sind die „ehe“-Schwuletten nämlich registriert und die Sittenpolizei muß nur mit den Daten der Standesämter von Tür zu Tür gehen.

  27. Danke an „Babieca“, das ist der Beitrag. Hatte ihn nirgendwo gefunden.
    Über diesen Beitrag regen sich derzeit alle Journalutten und Presstituierten auf. Google quillt über.
    .
    https://philosophia-perennis.com/2017/06/30/regenbogenfamilien-der-mensch-ist-kein-spielzeug/
    .
    Tatsache ist: Etwa Zweidrittel der Menschen wollen offenbar KEINE EHE FÜR ALLE. Aber das spielt heute keine Rolle mehr.
    Merkel & Maas und eine weitere links-grüne Minderheit entscheiden, was wir wollen.
    .
    Danke an „Selbsthilfegruppe“. Ja, aber oft sind diese Beiträge aus den Tageszeitungen auch im Internet zu finden.
    .
    Danke an „lorbas“. Den Gastkommentar meinte ich nicht.
    .
    🙂

  28. Ein überraschend guter und deutlicher Kommentar von Herrn Fest. Ich für meinen Teil muss wohl mal darüber meditieren, warum wir das Merkel an der Spitze haben. Ich kenne nur einen Staatschef der noch lächerlicher (dafür weniger böse) ist als Merkel: Justin Trudeau von Cucknada..ääh Kanada.

    https://www.youtube.com/watch?v=wgX-RQZpJZk

  29. Übrigens: Was wir Gesunden Menschenverstand nennen, heißt bei den Österreichern „Hausverstand“. Das wird ja auch gern mit dem englischen common sense gleichgesetzt, das ist aber nicht ganz dasselbe. Denn wie wir ja gerade erleben, klafft in Deutschland zwischen dem Gesunden Menschenverstand und dem common sense eine riesige Lücke.

  30. Scheiss auf das BVG. Da hocken doch nur Merkel und Schulz-lakeien.
    Klagen müssen zum Europäischen Gerichtshof und an die UN, nichts wäre für die Gutmenschen-BRD peinlicher als wenn sie im Ausland als Menschentrechtsverletzerin dasteht.

  31. In einem informativen Clip zu den in Deutschland organisierten Bilderberger-Treffen hat Robert Fleischer im Bundesarchiv im privaten Nachlass von Walter Scheel recherchiert und dort diesbezügliche Korrespondenz herausgesucht- Walter Scheel war Anfang der 80er Jahre Vorsitzender der Bilderbergerkonferenz.
    In einem der diversen, damit im Zusammenhang stehenden Schreiben ist u.a. dieser bemerkenswerte Satz zu lesen (Minute 14:48):

    „Skeptische Äußerungen einiger europäischer Diskussionsredner sahen eine systembedingte Schwäche der westlichen Demokratien darin, daß langfristige Programme, die in der ersten Phase Opfer von der Bevölkerung verlangten, bei Wahlen nicht durchsetzbar seien, das Notwendige somit nicht getan werde.“

    (!!!!)

    Nebenbei kommt heraus, dass auch deutsche Steuergelder zur Ausrichtung dieser streng geheimen und somit intransparenten Treffen verwendet werden.

    https://www.youtube.com/watch?v=msyW4mIKs7o

  32. OT zu Kohl, weil seiner gerade im TV gedacht wird:

    Von Wirtschaft hatte er keine Ahnung. Es war ihm auch egal (siehe Euro). Das war sicher ein großer Fehler.
    Außerdem hat er im Inneren keine Reformen in Angriff genommen, sondern die Dinge ausgesessen.

    Was mir jetzt aber auch klar wurde:
    Während Merkel und bereits Schröder alles gemacht haben,um in den Mainstream-Medien gut dazustehen, war Kohl das egal. Er hat Journalisten (zu Recht!) verachtet.

    Die ganzen Medienfuzzis (Journalisten, Kabarettisten, …) waren damals schon absolute Arschlöcher. Ich habe es damals nur noch nicht gemerkt.

  33. Pädophile Netzwerke werden jetzt durch diese Linke merkelsche Politverbrechersippe groß gemacht.

    Das muss man sich mal vorstellen, da holt das Jugendamt einer Deutschen Mutter das Kind weg, weil die Mutter angeblich eine asylkritische (rechte Einstellung) hat und diese Drecksäue stecken das Kind dann zu zwei pädophilen Männern, die vorgeben ein homosexuelles Paar zu sein.

    Der Tag wird kommen an dem diese unfähigen Lumpen und unverschämten Absahner zur Verantwortung gezogen werden.

  34. Ohne Aufgabe der DM hätten die „größten Sieger“ von WWII (Franzmänner) nicht der Wiedervereinigung (eher DDR-Beitritt?) zugestimmt.

  35. Sorry, das war unpräzise, ach was: glatt falsch, es muß heißen:
    “ … kann zwischen dem Gesunden Menschenverstand und dem common sense eine riesige Lücke klaffen.“

  36. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese „Ehe für alle“ grundgesetzwidrig ist. In Artikel 6 ist nur vom Schutz der Ehe und Familie die Rede. Nirgends ist definiert, was eine Ehe ist. Der Schutz – also z.B. die Steuervergünstigungen – für diese Gemeinschaften, die jetzt „Ehe“ heißen, sind ja nicht abgeschafft worden.

    Es ist ein Irrglaube, man könne das System mit Strukturen des Systems (und das Bundesverfassungsgericht ist ja nun wirklich eine tragende Struktur des Systems) besiegen oder auch nur behindern. Diese Dinge werden durchgezogen und nicht rückgängig gemacht, solange die Bundesrepublik Deutschland besteht. Es wurde noch nie etwas rückgängig gemacht, allenfalls verzögert – das Ding ist eine Einbahnstraße!

    So leid es mir tut, aber damit muss sich jeder abfinden. Nur: auf deutschem Boden sind schon viele Staaten und Ordnungsstrukturen gekommen und gegangen. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass ausgerechnet die BRD bzw. die parlamentarische Demokratie von nun an bis in alle Ewigkeit andauert.

  37. Einzelfall .. Täter ist „psychisch gestört“ .. hat nix mit nix zu tun

  38. Der Widerstand sollte viel stärker den Fanbereich nutzen. Ich denke z.B. an Identitäre in der Fankurve!

    Hunderte Kameras und ein Mega-Publikum was will man mehr?

    Was denken Großmeister Sellner dazu?

  39. Hat Churchill nicht nach dem deutschen WM-Sieg von 1954 gesagt man werde die naive Fussballbegeisterung der Deutschen zu nutzen wissen?
    „Make them fat but impotent“ ist auch so ein Nachkriegs(!)-Spruch von ihm.

  40. Die Altersheime sind noch fest in deutscher Hand, das verzerrt die entsprechenden Statistiken.

  41. Demokratie hat Merkel nie verstanden oder gelernt. Sie kennt nur eine totalitäre Regierung.

  42. Als sie Michael bei Facebook gesperrt haben habe ich nichts gesagt
    Als sie Heike bei Twitter gesperrt haben habe ich nichts gesagt
    Als sie Markus bei Twitter und Facebook gesperrt haben habe ich nichts gesagt
    Als sie meinen Internetzugang gesperrt haben habe ich nichts gesagt
    denn da sass ich schon im K*Z

  43. Kommt uns das bekannt vor?
    .
    Ein geistig verwirrter Mann, ein Tunesier, sticht auf einem Markt in Tunesien zwei Frauen nieder. Eine wird schwer verletzt.
    .
    Der „Mann“ wurde vor 6 Jahren aus Deutschland abgeschoben. Es handele sich NICHT um einen Terrorakt, heißt es vorauseilend in der Meldung.
    .
    http://www.focus.de/panorama/welt/war-taeter-ein-abgeschobener-tunesier-deutsche-urlauberinnen-in-tunesien-auf-marktplatz-niedergestochen_id_7305032.html
    .
    Weiterhin schönen Urlaub in Deutschland und Tunesien!

  44. Als das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland im Mai 1949 verabschiedet wurde, gab es noch den § 175 StGB, der Homosexualität unter Strafe stellte. Mithin haben die Väter des GG in dem Artikel 6 niemals gleichgeschlechtliche Paare als Eltern angesehen, bzw. mit eingeschlossen, denn ein strafwürdiges Verhalten, kann nicht den besonderen Schutz des Staates beanspruchen.
    Eine Klage gegen Verstoß des GG von Anwälten geführt, könnte meines Erachtens Erfolg haben.

  45. Was sagt Onkel Mazyek eigentlich zur „Ehe für alle“?
    Sind seine Schäfchen auch so begeistert wie das Volk im Bunzeltag?

  46. https://www.welt.de/kultur/medien/article166143601/Shitstorm-um-FAZ-Kommentar-gegen-Ehe-fuer-alle.html

    Der Wunsch nach einer Ehe, auch der Wunsch auf ein Adoptionsrecht wische die „Anerkennung unserer Differenz“ nach einem „jahrhundertelangen“ Kampf, die „Besonderheit und Auszeichnung nicht reproduktiver Sexualität“ einfach weg. Der Autor, das geht aus dem Text hervor, ist selbst homosexuell oder nimmt zumindest die Rolle des schwulen Kritikers ein.

  47. Wir sehen jetzt am eigenen Leibe, warum Hochkulturen verschwinden.
    Sie werden von primitiven Kulturen überrannt.

  48. Der „kleine Akif“ hat schon vor längerem richtig erkannt, daß Buntland verschwult.
    Keine talkshow, Krimi, Drama, Komödie mehr ohne Homos/Lesbierinnen.
    Weshalb?
    Weil die Macher im Hintergrund meistens selber von der anderen Feldpostnummer sind.
    90% der Deutschen sind nicht homosexuell, müssen aber das Maul halten.
    Soeben findet statt die
    UMKEHRUNG ALLER WERTE.
    ICH WILL SCHWULE NICHT LIEBEN MÜSSEN!!!

  49. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/grimme-online-award-2017-auszeichnungen-fuer-netz-angebote-gegen-hetze-und-vorurteile-a-1155373.html

    Der YouTube-Kanal „Datteltäter“, der mit Humor und Satire Vorurteile gegenüber Muslimen entkräftet, wurde am Abend in Köln ausgezeichnet. Initialzündung für das Projekt war Angaben der Macher zufolge das Aufkommen des islam- und fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses.

    ttps://www.welt.de/vermischtes/article166144128/Mann-sticht-deutsche-Urlauberinnen-auf-Marktplatz-nieder.html

    <<<Vielleicht sollte man sich abgewöhnen, in gewisse Länder zu reisen. Zumal das besondere Lokalkolorit dieser Länder immer mehr auch schon hier vor der eigenen Haustür zu genießen ist.<<<

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166139765/Warum-Hunderttausende-Fluechtlinge-nach-Syrien-zurueckkehren.html

    <<<Warum kehrt keiner aus Deutschland nach Syrien zurück? Warum ist es hier so viel schöner, dass sie alle hierbleiben?<<<

    <<<<wie wertvoll für Syrien könnten all die jungen, tatkräftigen Männer sein, die hier die kostenlose Rundumversorgung erhalten. Gut ausgebildet, inzwischen auch noch mit Deutsch- , Demokratiekenntnissen ausgestattet. Meine Frage, wie sich denn all die Herkunftsländer jemals entwickeln können, sollen, wenn wir gerade die jungen Menschen hiher locken bleibt unbeantwortet. Stattdessen bekommen ich immer zu hören, wie wichtig gerade jetzt die Familienzusammenführung in Deutschland wäre.<<<

    ttps://www.welt.de/politik/deutschland/article166097005/In-Deutschland-leben-mehr-als-zehn-Millionen-Auslaender.html

    <<<<Die CMU (vormals CDU) macht es möglich.<<<

    <<<10 Millionen sind mehr als genug. 20 Millionen Menschen im überbevölkerten D weniger täten dem Land mehr als gut.<<<

    <<<Dann könnten es 2018 schon 11,9 Mio sein. 2020 wieder 1,9 dazu und so weiter. Nach 10 Jahren, also 2026 wären es 19,5 Millionen und 2036 dann bereits 29 Millionen zu den vielleicht nicht mehr 70 Millionen Deutschen, da einige bei dieser Entwicklung auswandern werden. 99 Mio Bevölkerung in Deutschland 2036? Wer mag sich das vorstellen? Ich kann das nicht, zumal die Großstädte überdurchschnittlich wachsen würden. Da Merkel maximal bis 2025 in der Regierung sitzt, so kann man noch Hoffnung haben, dass wir bei 20 bis 25 Mio Ausländeranteil bleiben werden, also Ca 30%. Es fragt sich nur, wie die nächste Regierung mit den Folgeproblemen umgeht und ob Deutschland einen neuen Namen verdient, weil es sich so stark verändert hat.<<<<
    <<<Vergessen Sie die Gebärfreude nicht.<<<

    <<<Diese ungeheure Zahl bereitet mir Unbehagen. Die sogenannte "kritische Menge" scheint bald erreicht.<<<

  50. Anita Steiner
    keine Sorge, der Familiennachzug wird die Frauen, Kinder, Omas, Opas, Kranken, Renten usw. und Bezahl-Frage für sie schon regeln 😈

  51. Grundgesetz und alle weitern, werden von den Verbrechern einfach unterlaufen und nicht beachtet.
    Diesem Missstand entgegenzutreten, wäre in Ermächtigung des GG Art.20, die Gründung eines Volksgerichtshofes dringend nötig. Die vorhandenen Gerichte sind von den ALtparteien einfach gelähmt und handeln nicht! Sogar das Verfassungsgericht zeigt sich untätig.
    Ein durch das Volk betriebenes Volksgericht kann diese Untätigkeit beheben und gem. GG. rechtsprechen.

  52. Wenn Sie wissen wollen, was in der Berliner Schwulenszene( zu der auch Quietschefrosch und Heulsuse Volker Beck gehört) wirklich abgeht, googeln Sie mal.
    Es ist derart abartig und pervers, daß ich es unmöglich hier posten kann.

  53. Na und?
    Die Franzmänner hatten nichts zu melden, entscheidend war allein die Zustimmung von Amis und Russen und für die hätte er nicht die Mark opfern müssen.

  54. @Cassandra, „Geistige Verwirrtheit“ ist Markenzeichen der Islamen Schizophrenie!
    „Akutzustand“ nennt der Psychologe diesen Fall von Schizophrenie, so wie das bei den Attentätern
    auftritt.

  55. Nuada 1. Juli 2017 at 11:18
    „Nirgends ist definiert, was eine Ehe ist.“

    Das ist richtig, aber das Bundesverfassungsgericht bindet sich in der Regel durch vorangegangene Entscheidungen und Formulierungen (die in den Rechtswissenschaften zu gängigen Formeln werden).

    Das hat es auch im Juli 2002 getan.
    „Die Ehe [kann] nur mit einem Partner des jeweils anderen Geschlechts geschlossen werden, da ihr als Wesensmerkmal die Verschiedengeschlechtlichkeit der Partner innewohnt.“ (…) „Zum Gehalt der Ehe … gehört, dass sie die Vereinigung eines Mannes mit einer Frau zu einer auf Dauer angelegten Lebensgemeinschaft ist.“

    Natürlich kann ein neu besetztes (von Bundestag und Bundesrat gewähltes) Richtergremium im Bundesverfassungsgericht seine Ansichten schnell ändern bzw. revidieren, da die Amtszeit eines Bundesverfassungsrichters 12 Jahre beträgt, sind die Richter von 2002 schon nicht mehr im Amt. Aber eine Neudefinition bzw. Neuinterpretation des Sinngehalts der Ehe ist dann ein weiterer, ganz klarer Hinweis darauf, dass wir in simulativen Demokratien leben. Was wir, zugegeben, längst wissen.

  56. Ja klar, weil die BVG-Richter ja soooo unabhängig sind.
    Mit ein Grund für den Verfall unseres Landes ist die blinde und devote Rechtstaatsgläubigkeit der Bürgertums.

  57. Nuada 1. Juli 2017 at 11:18

    P.S.: Auch was die verfassungswidrige unkontrollierte Grenzöffnung betrifft, mache ich mir keine großen Illusionen, was das BVerfG bei einer Klageeinreichung durch die CSU entschieden hätte. Aber die jeweilige Begründung hätte ich in jedem Fall in jeder Hinsicht aufschlussreich gefunden.

  58. Ich habe mir das alles noch mal durch den Kopf gehen lassen. Jede Wette, daß bald die Kirchliche Trauung folgt? Bei unseren schwulen Pfaffen würde mich das nicht wundern.

  59. Herrlich!

    …ein homosexueller Priester vermählt zwei homosexuelle „Männer“!

  60. Nur mal rein hypothetisch:
    SOLLTE der Islam tatsächlich zu irgendeinem Zeitpunkt hierzulande das Sagen haben dann würden diese Regenbogenfratzen in Windeseile zur Verzierung einiger Baustellenkräne beitragen – allein diese TATSACHE zeigt doch wieder WIE dumm diese Schwachmaten sind.

  61. Weil das Ferkel nach Meinung der allermeisten Schwachköpfe „das geringere Übel“ ist…

  62. ab Herbst (November) soll der Familiennachzug
    verstärkt betrieben werden:
    dann zählen 1 Flüchtling plus x Familienangehörige
    als 1 Person in der Statistik!

  63. @Ritterorden

    Mag sein, dass Churchill das gesagt hat. Dann hat er sich aber gründlich getäuscht.

  64. Was will die AfD mit ihren 5 – 7% im Bundestag reißen?
    Garnichts!
    Sie wird den Finger in die Wunden legen und das wars dann auch schon.
    Der politisch-mediale Komplex wird es großzügig ignorieren.
    Die Wähler, die so blöd waren und an ein Wunder glaubten, werden es auch weiterhin tun.

    Deutschland wird im September den eigenen Untergang wählen.

  65. Aber, muss man dazu sagen: taktisch mal wieder ungemein geschickt, die Alte! Hat im „Brigitte“-Talk das Thema „Ehe für alle“ ein bisschen angeschoben, wohl wissend, dass die Medien wie die geilen Böcke drauf anspringen, so dass dieses unheilvolle Netzwerkdurchsetzungsgesetz ohne großes Aufhebens mit durchgeschoben werden kann; die Konfetti-Grünen enthielten sich diesmal.

    „Immerhin“, kommentiert heute die FAZ, „das parlamentarische Freiheitsvakuum ist inzwischen so stark, dass außerhalb der Reichstagsmauern Bürgerrechtler, Journalisten und Verfassungsrechtler mit Industrielobbyisten eine bemerkenswerte ,Allianz für die Meinungsfreiheit‘ formten. Was sagt das über diesen Bundestag? Es wird Zeit, dass am Platz der Republik wieder liberale Werte einziehen.“

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/bundestag-macht-weg-fuer-internet-gesetz-frei-15085393.html

  66. @ Selbsthilfegruppe 1. Juli 2017 at 11:54:

    Dann dürfen wir gespannt erwarten, ob sie sich auch dieses Mal an die Gepflogenheit halten. Ich würde einiges drauf verwetten, dass nicht.

    Das hat natürlich auch mit Verbindungen zum Politik- und Parteienapparat zu tun, aber ich glaube noch nicht einmal, dass bei so tief im System verwurzelten Pesonen wie Verfassungsrichtern ein Hinweis von der Politik erforderlich ist, dass das NICHT GEHT. Deutschland ist das 23. Land das dieses Gesetz eingeführt hat. Das sind keine nationalen Entscheidungen, sondern supranataionale (wie die Massenzuwanderung aus der dritten Welt auch), die werden lediglich pro forma durch nationale Gremien geschleust und dem Volk schmackhaft gemacht. Das muss man als Bundesverfassungsrichter, und wenn man es nicht weiß, kriegt man einen Anruf: „Das können Sie nicht bringen.“ mit einleuchtender Erklärung, warum nicht.

    Aber warten wir einfach ab.

    Aber eine Neudefinition bzw. Neuinterpretation des Sinngehalts der Ehe ist dann ein weiterer, ganz klarer Hinweis darauf, dass wir in simulativen Demokratien leben. Was wir, zugegeben, längst wissen.
    Vielleicht ist es für den einen anderen, der sich in dieses Thema verbeißt wie ein Bullterrier, ein Augenöffner. Das ist meiner Ansicht nach sowieso der bessere Weg zum Verständnis im Vergleich zum allround politisch gebildeten Menschen, der jeden Tag die Nachrichten verfolgt, seine Meinung dazu kundtut und sich am nächsten Tag dem nächsten Thema zuwendet. Ich gehe davon aus, dass diese „Ehe für alle“ bald im Vergessensloch verschwindet, und die Leute irgendwann denken, das wäre schon immer so gewesen. Das geht sehr, sehr schnell.

  67. Ist Merkel ein Vampir?
    Alpenbitter 1. Juli 2017 at 11:46

    Ja, sie ist ein Vampir. Sie saugt jedem und allem, mit dem sie zu tun hat, das Blut und die Leidenschaft aus. Aber alles Blutsaugen hilft ihr nicht: sie bleibt ein blutleeres Wesen.

    Hier ein beachtliches Porträt von Dirk Kurbjuweit von 2011:

    „Ihr verrutschen oft die Sätze, die eine Emotion ausdrücken sollen. Sie hat gesagt, dass sie sich über den Tod von Osama Bin Laden freue, und das war so kalt, dass sie, die Christin, es kaum so empfunden haben dürfte. Zum Abgang von Horst Köhler ist ihr das Kuriosum eingefallen, sie würde den aufs „Allerhärteste“ bedauern. Merkel hat keine Sicherheit darin, Gefühle auszudrücken.

    Ihre spontanen Begegnungen mit Bürgern wirken fast immer gehemmt. Als sie im Oktober in Hanoi den Literaturtempel besuchte, sprachen sie mehrere Deutsche an. Die Touristen sagten: „Wir kommen aus Düsseldorf.“ – „Wir sind aus Thüringen.“ „Ah, aus Düsseldorf“, sagte Merkel. – „Ah, aus dem schönen Thüringen.“

    Demokratie ist die Regierungsform, die den Mitmenschen braucht. Er muss motiviert werden, um eine Regierung oder das politische System zu tragen. So ganz ohne emotionale Ansprache geht das nicht. Die Demokratie hat mit Merkel dürre Jahre erlebt, und dahinter steckt ein großes Versäumnis.“
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-82244893.html

  68. Maria-Bernhardine 1. Juli 2017 at 11:34

    @ Cassandra 1. Juli 2017 at 11:08

    Was Sie zum Blogbetreiber von „philosophia-perennis.com“ wissen sollten:

    Der schwule DAVID BERGER ist ein übler Homolobbyist: in Partnerschaft, aber promisk, Natursekt, Kaviar u. Faust nein, ggf. ohne Kondome,
    https://2.bp.blogspot.com/-wf4ASo_P1xM/VNDLE_zTazI/AAAAAAAAEL8/tvI-sip4bNI/s1600/David%2BBerger%2Bschwul%2B%2B%2Bkatholisch.jpg
    er fordert Maulkörbe u. TV-Verbot für Homokritiker, u. er ist ZOOPHIL:
    „ZWEI MÄNNER UND EIN HUND“
    http://www.medrum.de/content/david-bergers-verleumderische-angriffe-auf-die-freiheit-und-grundwerte-der-kultur
    Medrum, ev. Zeitung, 2013:
    „David Bergers verleumderische Angriffe auf die Freiheit und Grundwerte der Kultur“

    ++++++++++++++++++++

    DAVID BERGER tingelte durch Talkshows u. unternahm Lese- u. Vortragsreisen mit einem Hetzbuch gegen Papst Benedikt, dieser sei schwul. Medien u. linke „Vereine“, Städte u. Gemeinden waren begeistert u. rissen sich um ihn u. seine Lügen. Reich muß er davon geworden sein.

    Dafür hat er sich zwar nicht bei PP Benedikt, aber öffentl. halbwegs entschuldigt. Trotzdem verkauft dieses Schwein sein Lügenbuch weiter, um daran zu verdienen!
    ======================================================================
    Danke für den Hinweis!
    Ich war aber froh, dass ich den kritischen Gastbeitrag aus der FAZ, der nirgendwo zu finden war, endlich vollständig lesen und abspeichern konnte. Dank Babieca!
    .
    Zu dem Blogbetreiber werde ich weiter recherchieren. 🙂 Das hört sich ja ziemlich ekelig an. 🙁

  69. Maria-Bernhardine 1. Juli 2017 at 11:00

    Gesund zurück? Haben Sie für uns auch Anekdoten über Bereicherung?

    Ja, es war wunderschön. U.a. Törn auf der Ostsee, garantiert Islam- und Afrikafrei. Anekdoten über Bereicherung folgen trotzdem… wenn es das Strangthema ergibt. :)))

  70. Starker Artikel von Monika Maron, nicht nur das:

    „Die gleichen Zeitungen, die mir meine verachtenswerte Gesinnung attestieren, berichten täglich von blutrünstigen Verbrechen, die im Namen dieser Religion begangen werden, wobei sie natürlich betonen, dass das nicht an der Religion, sondern nur an deren Missbrauch liegt. Missbraucht wurde in der Menschengeschichte fast alles. Während für meine Kritiker der Missbrauch des Nationalen aber nur den Schluss zulässt, dass man den Nationalstaat abschaffen müsse, bleibt der missbrauchte Islam ganz ungeschoren.“

    Starkes, einfaches Argument!

    „Oder nehmen wir die AfD. … “

    Und warum wählt sie sie dann nicht?

  71. Jetzt fehlt eigentlich nur das Kinderwahlrecht. Dann ist die Klappsmühle Deutschland komplett.

  72. Ein FAZ-Leser prophezeite vorgestern, dass wir „in den kommenden Wochen eine Flut von ,Studien‘, Berichten und Artikeln“ sehen werden, „die darüber informieren, wie schlimm Homosexuelle in Deutschland nach wie vor diskriminiert werden, die ,Schwulenvertreter‘ brauchen schließlich weiterhin eine Existenzberechtigung“.

    Hier haben wir schon einen, FAZ-Redakteur Christian Geyer erinnert uns daran, „dass unser Alltag von biologistischen Stereotypen, von einem geheimen oder offenen Naserümpfen gegen die ,Anormalen‘ durchsetzt“ sei (sollte es tatsächlich Bereiche geben, die von den Gleichheitshysterikern noch nicht erfasst sind?). Selbst Kant sei so borniert gewesen, an sowas wie Naturgesetze zu glauben, belehrt uns Geyer, und daran, dass „der naturwidrige Gebrauch seiner Geschlechtseigenschaft eine die Sittlichkeit im höchsten Grad widerstreitende Verletzung der Pflicht wider sich selbst sei“. Wo doch sexuelles Verhalten laut Geyer in Wahrheit nicht biologisch, sondern „kulturell bestimmt“ und kulturelles Verhalten je nach Epoche und Region unterschiedlich sei undsoweiter.

    Quatsch, meint ein Leser: „Mit Ausnahme einer gelangweilten und dekadenten Oberschicht der Antike wurde (männliche) Homosexualität in der Menschheitsgeschichte IMMER und ÜBERALL geächtet.“

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/familie/kurzschluesse-im-kampf-gegen-die-ehe-fuer-alle-15083489.html

  73. Vielen Dank für diese klaren Worte, Herr Fest.
    Die Seehofers um Merkel sind viel zu zahm.
    Merkel muss weg !!

  74. .
    Jaja, aber
    zunächst werden
    sie perfide geschwächt
    via Minderheitenterror à la
    Efa etc., um sie fürs Überrennen
    ‚geneigt‘ und somit also
    übernahmereif
    zu machen.
    Und das dies
    so ist, erkennt ma
    daran, daß alle Versuche,
    die Dekadenz zurückzufahren,
    sofort auf massivsten Widerstand
    stoßen und vom System mit
    nahezu allen Mitteln und
    perfiden Tricks bis aufs
    Blut bekämpft
    werden.
    .

  75. Ja der Grimme-Award. Und der Grimme-Preis. Und der Adolf-Grimme-Preis, der seit 2011 nicht mehr Adolf-Grimme-Preis heissen darf. Warum weiß keiner.

  76. OT
    Miese Schmierfinken! Wieso „Fehlstart“ und „Bruchlandung“, wenn das System völlig vorhersehbar einen AfD-Antrag ablehnt?

    Fehlstart in Düsseldorf: …

    Die AfD-Fraktion ist mit ihrem ersten Antrag im nordrhein-westfälischen Landtag klar gescheitert. Die Regierungsfraktionen von CDU und FDP lehnten gemeinsam mit SPD und Grünen die AfD-Forderung ab, eine „Demokratieklausel“ für Organisationen und Initiativen einzuführen, wenn diese Fördermittel vom Land zur Extremismusprävention beantragen.
    https://www.welt.de/regionales/nrw/article166126002/AfD-erleidet-mit-ihrem-ersten-Antrag-eine-Bruchlandung.html

  77. Ich sag’s ja: Die Schweizer müssen ran, wenn es gilt, ein paar Wahrheiten unter die Leute zu bringen. War im Fall Baberowski genauso: Kein einziger deutscher „Qualitätsjournalist“ hatte den Mumm, Baberowski gegen das OLG Köln zu verteidigen. Außer Michael Klonovsky, aber der betreibt einen privaten Blog und keine gedruckte Zeitung. Aber der Fall Baberowski hat, erlaube ich mir anzumerken, hat auch bei PI keine Sau interessiert.

    Hinzuweisen ist auch auf den NZZ-Link zu Rüdiger Safranski: „Die Angst vor dem politischen Islam ist da, doch singt man laut im Walde“. Die NZZ hat leider die Leserkommentare abgeschafft.

  78. Trudeau ist so hochnotschwerpeinlich. Wer sowas wählt, wählt sich selbst ab. Eigentlich liefern sich Deutschland, Kanada und Schweden ein heißes Rennen um die Spitze der dämlichsten Nation.

  79. Wenn diese Leute wegen politischer oder religiöser Verfolgung aus ihrem Heimatland flüchten müßten,dann könnten sie sich in ihrem nächsten Flughafen für das Geld einer gefährliche Bootsüberfahrt nach Europa 10 Flugtickets nach dem gelobten Deutschland kaufen und dann offiziell um Asyl bitten!Warum tun sie das nicht?Na nun ratet mal!

  80. Auch Cora Stephan hat in der „Neuen Zürcher Zeitung“ eine publizistische Heimat gefunden, sollte man miterwähnen. Noch eine Weibsperson, die das Denken nicht verlernt hat (lange nichts mehr von Bettina Röhl gehört). Hier also Cora Stephan: „Haben die Deutschen das Streiten verlernt?“:
    https://www.nzz.ch/feuilleton/zeitgeschehen/denkverbote-statt-debatte-haben-die-deutschen-das-streiten-verlernt-ld.111884

    Und Monika Maron: „Links bin ich schon lange nicht mehr“:
    https://www.nzz.ch/feuilleton/bundestagswahl-links-bin-ich-schon-lange-nicht-mehr-ld.1303513

  81. Der Vollständigkeit halber: Und Matthias Matussek, der in Deutschland Verfemte, ist bei der Schweizer „Weltwoche“ untergekommen.

  82. Die österreichische PRESSE nicht zu vergessen, z. ?????

    „Europa steht vor der Wahl zwischen einer Reconquista – einer Rückeroberung seiner Zivilisation – und seinem Selbstmord.“ ttp://diepresse.com/home/spectrum/zeichenderzeit/4758713/Islamisierung-Europas_Nein-ich-habe-keine-Visionen

    Um Baberowski geht es auch hier:
    (aus irgendeinem Grund geht Copy & Paste nicht)
    https://sciencefiles.org/2017/06/30/linke-narren-mit-freiheit-berliner-professor-als-mobbing-opfer/

  83. Die österreichische PRESSE nicht zu vergessen, z. B.: ?????

    „Europa steht vor der Wahl zwischen einer Reconquista – einer Rückeroberung seiner Zivilisation – und seinem Selbstmord.“ ttp://diepresse.com/home/spectrum/zeichenderzeit/4758713/Islamisierung-Europas_Nein-ich-habe-keine-Visionen

    Um Baberowski geht es auch hier:
    (aus irgendeinem Grund geht Copy & Paste nicht)
    https://sciencefiles.org/2017/06/30/linke-narren-mit-freiheit-berliner-professor-als-mobbing-opfer/

  84. Hoffe natürlich, das die Verlinkungen nicht „böse“ sind, ansonsten würde man ja diese nicht im Netz finden bzw. belassen. Über uns „Rechte, Braune und Rassisten wird ja auch ohne Ende gehetzt und denunziert.

  85. Sorry für zweimal. Hatte da so eine häßliche Fehlermeldung, beim zweiten Mal auch.

  86. Wer nicht an die FDGO gebunden sein will, darf kein Geld bekommen. Damals hat Schwesig auch sowas zurückgebracht.

  87. @ Biloxi 1. Juli 2017 at 12:43:
    „Oder nehmen wir die AfD.“ Und warum wählt sie sie dann nicht?

    Weil, behaupte ich, die AfD es nicht schafft, unappetitliche Figuren wie Kay Nerstheimer loszuwerden. Und es gibt noch etliche andere von dieser Sorte, und solange die im Namen der AfD öffentlich dummes Zeug reden können, wird es immer negative Schlagzeilen geben.

  88. @Cendrillon
    Apropos Göbbels: Er bzw. die Deutschen hatten von den Propagandamethoden der Briten und Amerikaner bitter lernen müssen und dann gleichermaßen gewantwortet, aber immer noch fairer und nicht so widerlich verlogen. Und überhaupt: Damals gab es noch ein homogenes deutsches Volk und keine Gemischtrassen-Veranstaltung, es gab keinen von gewissen Hintergrundmächten lancierten „Feminismus“, welcher die Beziehung der Geschlechter verhunzte und bis dato rund 8 Millionen Abtreibungen deutscher Kinder herbeiführte, es gab keine Verschwuchtelung der Männer inklusive Ehe zwischen Männern, keinen Genderirrsinn, die Kriminalitätsrate war absolut niedrig und die deutsche Regierung („Führer“) stieg aus dem Wallstreet-Verschuldungswahnsinn aus – wohl der Hauptkriegsgrund gegen Deutschland.

  89. Ist nicht so schlimm… ❗
    Hauptsache der Gutmensch weiß, dass es die AfD gibt und vielleicht informiert er sich dann weiter und entlarvt das L-System. 😯

  90. @ Biloxi 1. Juli 2017 at 13:30:

    Der Baberowski-Artikel von „sciencefiles“ ist kalter Kaffee. Es geht um die aktuelle Entwicklung, nachdem das OLG Köln signalisiert hat, dass sie den Spruch der Vorinstanz aufheben werde, so dass die FR „Bremer AStA besiegt Talkshow-Professor“ titeln konnte.

    Baberowski hatte daraufhin seinen Verbotsantrag gegen den Bremer AStA zurückgezogen, so dass gar keine Verhandlung mehr stattfand. Das „Signal“ des OLG Köln muss man wohl so interpretieren, dass auch die sinnentstellende (und denunzierende) Wiedergabe von Zitaten von der Meinungsfreiheit gedeckt ist. Bin ich hier wirklich die Einzige, die sich darüber aufregt?

  91. Ich kann wohl nicht fehlerfrei schreiben: Das OLG Köln hatte signalisiert, dass man den Spruch der Vorinstanz aufheben werde…

  92. Deutsche Dekadente Republik. Sehr kernig zusammengefasst. Wie Herr Fest andeutet, war Gestern nicht das Ende der widernatürlichen Fahnenstange sondern erst der Anfang erreicht. Päderastie wurde gestern Tür und Tor geöffnet. Die Schwulen die für V. Beck in den Bundestag nachrücken sind um einiges Extremer – tschuldigung bunter – und haben Blut gerochen.
    Die CDSU hat sich seit gestern – symbolhaft mit der Verabschied(b)und von Erika Steinbach – als konservative Kraft außer Gefecht gesetzt. Für die Konservativen nimmt jetzt eine Wüstenwanderung seinen Anfang. Diese Woche ist symbolträchtig, Kohl und mit ihm die Errungenschaften von Adenauer bis Schmidt werden zu Grabe getragen. Kohl mag ein europäisches Deutschland gewollt haben, Merkel peitscht ein merkelsches Europa in der mohammedanischen Landnahme Frage durch. Eine Mehrheit der Deutschen lässt sich von ihr dabei hinters Licht führen.

  93. Biloxi 1. Juli 2017 at 10:57

    „– der aber politisch relativ unbedeutend ist –“
    Ist er nicht!

    Ha, ich wußte, daß da eine Debatte drinsteckt! Danke für die Anmerkung.
    Ich habe mich, OT, immer noch nicht mit der Baumstruktur angefreundet…

  94. @ Roadking
    Das ist eine alberne Verschwörungstheorie, an der NULLKOMMANICHTS dran ist.
    Es nervt nur noch, diesen Nonsens dauernd auf PI neu aufgetischt zu bekommen!
    ES GAB K E I N JUNKTIM ZWISCHEN DT. EINHEIT UND EURO-EINFÜHRUNG.
    Denn in den 2+4-Verhandlungen ging es währungspolitisch ausschließlich um die Ausdehnung der DM auf die Ex-DDR. Der Maastricht-Vertrag kam erst 1,5 Jahre(!) später.
    Ist das wirklich so schwer zu kapieren???

  95. Parteienforscher Niedermayer hält es für möglich, dass die AfD den Bundestageinzug verpasst.
    ————–
    und so etwas nennt sich Parteienforscher. Wer bezahlt den denn, dass man es sich erlauben kann so weit weg von der Realität zu liegen. Nur ein Beispiel: Der Osten fällt bestimmt nicht unter 16%. Somit ist locker bundesweit das Ergebnis bereits mit 2% abgedeckt. Sollen die Wessis jetzt wirklich so doof sein und weniger als 4% im Westen für die AfD stimmen? Niemals. Im Gegenteil: Ich glaube das die frustrierten BaWü-bergler der AfD wieder 15% geben. Bayern dürfte schwieriger sein. 7-8% aber allemal möglich. NRW im Mai 7,3% und jetzt unter 5%.Unmöglich.

  96. Michael Leys Artikel, sehe ich grade, ist genau zwei Jahre alt, hatte ich hier am 25.7.15 verlinkt, manchmal zahlt sich ein kleines Privatarchiv sogar aus. Ich erlaube mir, mich selbst zu zitieren:

    Diesem Michael Ley verdanken wir etliche islamkritische Artikel in der Wiener „Presse“; gebürtiger Konstanzer, lebt in Wien, Autor des Buchs „Die kommende Revolte“. Das Vorwort zum Buch stammt von Bazon Brock, immerhin, emeritierter Professor für Ästhetik und Kulturvermittlung, Aktionskünstler, Querdenker, Philosoph, Besserwisser, Selbstdarsteller.

    Das waren noch schöne alte PI-Zeiten, neuerdings brauche ich sechs Schritte, um mein Geschreibsel in eine für mich ansehnliche Form zu bringen. „Android“ heißt wohl das Fachwort, das Betriebssystem für mobile Geräte wie Smartphones, Netbooks…, das uns auch die hässliche Roboto-Schrift zumutet.

  97. @ Heta 1. Juli 2017 at 14:28

    Tatsächlich! Er war aber mal frei verfügbar, das haben sie erst später gemacht:
    http://diepresse.com/home/spectrum/zeichenderzeit/4758713/Islamisierung-Europas_Nein-ich-habe-keine-Visionen

    Die NZZ läßt ihre Artikel dagegen im Netz, Gott sei Dank. Hier ein Klassiker, mit einem ganz starken, fundamentalen Argument. Das ist ein Totschlagargument (im guten Sinne) für (oder gegen) alles dumme Gequatsche von einem „liberalen Islam“ oder einer „Aufklärung“, die der Islam halt noch nicht hinter sich habe:

    Die christlichen Kirchen konnten für Prozesse der Selbstreinigung immer auf ihre Ursprünge rekurrieren und, sich an ihre Gründungsidee erinnernd, historischen Ballast abwerfen. Der Islam müsste sich für solche Selbstreinigung – gerade umgekehrt – von seiner Gründungsidee distanzieren, sein politisch-religiöses Doppelwesen aufgeben und sich damit in seiner religiösen Substanz verändern.
    http://www.nzz.ch/feuilleton/toeten-im-namen-allahs-1.18378020

    Übrigens auch alles aus meinem Privatarchiv.

  98. … ach ja, die deutsche Bananenrepublik!
    Man werfe eine Nebelkerze (Schwulenheirat), alle stürzen sich darauf und flugs, hat man so nebenbei das Grundrecht auf Meinungsfreiheit abgeschafft! Der dumme Michel merkt es noch nicht einmal.
    Ach ja, Herr Fest, ohne dass ich Ihnen irgend welche Gesinnungsmotive unterstellen möchte, aber was hat Schwulsein mit Pädersastie zu tun?

    Übrigens zum Thema bringt es dieser junge Blogger auch ohne suggestive Behauptungen ganz gut hin:
    https://www.youtube.com/watch?v=9BLmYycUmNA

  99. @Heta
    „Quatsch, meint ein Leser: „Mit Ausnahme einer gelangweilten und dekadenten Oberschicht der Antike wurde (männliche) Homosexualität in der Menschheitsgeschichte IMMER und ÜBERALL geächtet.“

    Mit den antiken Römern und Griechen wollen sie allen ernstes das Gesetz zur „Ehe für Alle“ angreifen, nach der Devise: Dort war nur die Oberschicht Dekadent? Sehr kurzsichtig, dort war die gleichgeschlechtliche Ehe nicht erlaubt und die Homo- oder Bisexuellen waren durch die Bank weg verheiratet um rechtmäßige Erben zu zeugen. Homosexuelle Befriedigung war Lustbefriedigung und als solche Toleriert.

    Ich wäre froh, wenn das weitaus dekandentere Deutschland der heutigen Zeit eine ählich rationale Einstellung hätte, wie die alten Griechen und Römer. In Deutschland ist ja sogar die Mehrheit der Bürger für die Homoehe ohne an die Konsequenzen zu denken, während ein anderer Teil sie komplett ächtem möchte.

  100. Ja richtig ❗
    Und kann den Untergang besser kommentieren. 😆
    Die nächste BW ist dann entscheidend ❗

  101. Die Wessis waren schon so Doof, eine Ossi zur Kanzlerin zu machen, das haben sie jetzt davon.

  102. Sehr richtig! Obwohl Schwule nur 1-2% der männlichen Bevölkerung stellen, sind 30% aller mißbrauchten Kinder Jungen. Bei 9-11 jährigen Kindern liegt der Anteil der Jungen sogar bei 60%. Das wäre schon Grund genug den §175 wieder vollumfänglich einzuführen!

  103. Jede Wette, daß bald die Kirchliche Trauung folgt? Bei unseren schwulen Pfaffen würde mich das nicht wundern.

    Ich bin eigentlich fest davon ausgegangen, dass die Kirchen das jetzt MÜSSEN und dass es sich bei diesem Zwang um die einzige praktische Änderung gegenüber der eingetragenen Lebenspartnerschaft (die ja bereits in Kraft ist) handelt.

    Ich bin aber nicht sicher, es würde mich nur wundern, wenn Kirchen das bei Paaren ablehnen dürften, die der allmächtige Saat als verheiratet registriert hat. Vielleicht in Einzelfällen? Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sie damit durchkämen, es grundsätzlich für Schwule/Lesben abzulehnen. Stichwort: Antidiskriminierungsgesetz!

    Auf jeden Fall haben es vereinzelte Kirchen in Deutschland auch bislang schon gemacht, diese verhöhnende Nachäffung einer Trauung aber als „Segnung“ (und nicht als Trauung) bezeichnet. In anderen Ländern mit dieser Definition von Ehe sind solche religiösen Spektakel üblich – wobei keineswegs nur die christliche Religion überrannt wird. Hier ist ein Foto von einer traditionellen Zulu-Hochzeitszeremonie zweier Männer:

    http://www.mambaonline.com/wp-content/uploads/2013/04/zulu_royal_house_slams_traditional_gay_african_wedding_as_unholy.jpg

    Die königliche Familie der Zulu hat geschockt reagiert und das Spektakel als „unheilig“ bezeichnet. Das interessiert die „aufgeklärte moderne Welt“ aber einen feuchten Dreck. Und bei uns gilt es ja auch als Argument für solche Sachen, wenn man empört auf die Jahreszahl hinweist („Wir leben im 21. Jahrhundert, Mann!“)

  104. Bei der Abstimmung über dieses unsägliche Ehe für alle-Gesetz kritisiere ich gar nicht mal so sehr die Grünen, Linken und Sozis, die haben lange vorher bereits ihre Zustimmung signalisiert.
    Mich hat das Verhalten grosser Teile der CDU/CSU gelinde gesagt entsetzt (habe mir die Abstimmungsliste im Internet runtergeladen).
    Was sind das doch für rückratlose Heuchler geworden.
    Gestern wurde der allerletzte Rest dessen, was diese einst bürgerlich-konservative Partei mal war, über Bord geworfen! Nichts ist an dieser Partei mehr bürgerlich konservativ und schon gar nichts mehr ist da christlich. Dieser Merkel-Haufen ist zu einer prinzipienlosen Sowohl als auch-Wischiwaschipartei verkommen, die sich durch nichts mehr von den Grünen, Linken oder Sozis unterscheidet.
    Es bleibt dabei und wird immer offenkundiger, die AfD ist die einzige wirkliche Oppositionspartei derzeit in Deutschland. Und weil das so ist, wird sie daher vom Altparteien-Kartell und den regierungshörigen Mainstream-Medien mit ALLEN Mitteln bekämpft, verunglimpft und diffamiert.
    Nie war die AfD so wertvoll wie gerade heute!

  105. @ Biloxi 1. Juli 2017 at 15:02:

    Deshalb ist es ja auch jammerschade, dass PI das Thema „Ibn-Rushd-Goethe-Moschee“ verpennt hat. Dass die ganze Medienbranche hocherfreut über Seyran Ates‘ Idee von einem „liberalen Islam“ ist, braucht niemanden zu wundern, aber der eine oder andere könnte schonmal auf die Idee kommen, mal nachzufragen, was denn ein „liberaler Islam“ eigentlich ist bzw. was genau Ates sich darunter vorstellt.

    Wie ein „liberaler Islam“ aussehen soll, wenn man gleichzeitig glaubt, dass der Koran das vom Himmel herabgesandte ewig gültige unveränderbare Wort Gottes ist – oder ob Seyran Ates Teile des Koran, darunter die Gewaltsuren, abschaffen will. Denn wie passen „Eure Frauen sind euer Saatfeld; darum bestellt euer Saatfeld wann ihr wollt“ (2:223) und „geschlechtergerechter Islam“ (Ates) zusammen? Und wie soll ein „liberaler Islam“ überhaupt möglich sein, wenn den Gläubigen vorgeschrieben wird, dass sie keine „Juden und Christen zu Freunden nehmen“ sollen (5:51)? Und in welchem Koran hat Ates Sure 38:32 gefunden, in der von der „Liebe zu Gott und zu anderen Menschen“ die Rede ist? In meinem Koran wird an der Stelle Pferden der Kopf abgehauen.

    Einen „liberalen Islam“, behaupte ich, kann es erst dann geben, wenn der Koran wie die Bibel historisiert und als Menschenwerk anerkannt wird. Alles andere ist Augenwischerei.

    Martin Rhonheimer (auch in meinem Archiv), interessanter Typ, Schweizer, Professor an der Päpstlichen Hochschule Santa Croce in Rom, Opus Dei, Konvertit aus jüdischer Familie.

  106. Die AfD wird im Herbst 2017 in den Bundestag einziehen. Endlich wieder eine Oppositionspartei. Und ehrlich gesagt, auch aufgrund der klaren Sprache eines Herrn Dr. Nicolaus Fest, ich freue mich darauf!

    Nach wie vor sind über 10 Prozent für die AfD erreichbar.

Comments are closed.