Sascha L. (26) aus Northeim (Niedersachsen) wollte Polizisten in die Luft sprengen.
Sascha L. (26) aus Northeim (Niedersachsen) wollte Polizisten in die Luft sprengen.
Print Friendly

Nicht erst seit den fundierten Analysen von Michael Stürzenberger – und seiner darauf folgenden Verurteilung wegen Beleidigung des Islam und Beleidigung der Merkelschen Staatsdoktrin – wissen wir, dass es gewichtige Schnittmengen zwischen den perversen Ideologien der Weltgeschichte gibt.

Wenn Sozialisten zu Nationalsozialisten werden (wie etwa Horst Mahler) oder Nationalsozialisten zu „Islamisten“ wechseln, dann ist das kein bloßer Zufall, sondern das Ergebnis einer inneren Verwandtschaft dieser Ideologien, die sich den Hass und die Einteilung der Menschen in qualitativ unterschiedliche Klassen in die Glaubensbekenntnisse geschrieben haben.

Anzeige

Sascha L. aus Northeim ist einer von denen, die sich bei Nazis und „Islamisten“ gleichermaßen wohl fühlen wie auch bei der roten SA. So wie die linksextremen Gewalttäter der Antifa (z.B. zuletzt in Hamburg) wollte auch Sascha L. seinen (Selbst-)Hass an der deutschen Polizei auslassen und sich durch das Töten von Polizisten bei seinen Freunden (und bei Allah) Ansehen und Anerkennung verschaffen. Der NDR schreibt:

Sascha L. soll vorgehabt haben, Polizisten in Sprengfallen zu locken. Diese Sprengfallen soll er selbst gebaut und mithilfe eines Mitangeklagten auch ausprobiert haben. Die Generalstaatsanwaltschaft in Celle wirft ihm vor, eine Apparatur entwickelt zu haben, mit der er aus 15 Metern Entfernung Polizisten hätte töten können. […]

Sascha L. soll früher Neonazi gewesen und heute ein Anhänger der Terrormiliz IS sein – laut Anklage hatte er Videos vorbereitet, in denen er dem IS die Treue schwört. Die Ermittler dachten zunächst, dass Sascha L. ein Einzeltäter sei, weil es zunächst keinerlei Hinweise auf eine Kommunikation mit möglichen Mittätern gab. Doch er hatte möglicherweise drei Unterstützer – diese Männer sind ebenfalls angeklagt.

Als Teil des internationalen Dreckspacks durfte sich Sascha L. dabei der länderübergreifenden Solidarität sicher sein. Ein 27-jähriger Afghane und ein 28-jähriger Türke waren so angetan von seinen Plänen, dass sie Geld überwiesen für die Tötung der Polizisten, die ihrer Meinung nach Allah sehr gefallen könnte.

Aber auch ein Bekannter von Sascha L. aus der Neonazi-Szene mochte dem bunten Treiben nicht fernbleiben und filmte einige Probesprengungen. Mit ihm unterhielt sich Sascha über alte Zeiten und alte Themen. So schimpften sie besonders gern über Juden, wie der NDR herausfand:

Der dritte mutmaßliche „Helfer“ – ein 21-jähriger Deutscher – gehört wohl eher zum rechtsextremen Spektrum. Auf die Spur von Wladislav S. kam die Polizei, weil sie bei Sascha L. Videos von Probesprengungen gefunden hat. Diese Videos soll Wladislav S. gedreht haben. Die Staatsanwaltschaft ist davon überzeugt, dass er Anhänger des Nationalsozialismus ist und sich mit Sascha L. nicht nur verbunden fühlte, weil er mal bei ihm wohnen durfte, sondern weil beide miteinander eine ausgeprägte antisemitische Haltung verbinde: Deutsche und US-amerikanische Soldaten sollen sie als „Judendiener“ beschimpft haben.

Und hier übersteigt das eigens Recherchierte den Horizont der Journalisten vom NDR: Da will einer für den Islam Polizisten töten und schimpft dann zur selben Zeit mit einem rechtsextremen Kumpel über Juden?!

Antisemitismus ist ja durchaus ein Merkmal, das sowohl in der rechtsextremen als auch in der islamistischen Ideologie verbreitet ist – aber dass Menschen aus beiden extremistischen Lagern eine gewaltbereite Schnittmenge entwickeln, das wäre schon ungewöhnlich.

Ganz ratlos bleibt hier ein staatlicher NDR zurück, der die Welt nicht mehr versteht.

59 KOMMENTARE

  1. Wunder über Wunder. Manchmal setzt eben der gesunde Menschenverstand aus wenn die Staatsdoktrin einem vorschreibt was angeblich richtig ist. Alles was man im Leben gelernt hat, ist urplötzlich falsch. Mich wundert eher das Journalisten um jeden Preis bereit sind dem Mainstream zu huldigen als einfach die Wahrheit zu sehen. Man stürzt sich auf Trump ,obwohl vor der eigenen Haustür viel schlimmerer Mist passiert. Man kotzt sich über die AfD aus, obwohl niemand das Wahlprogramm kennt. Die AfD ist eine Nazibande ,sagt Frau Merkel und auch alle anderen Musterpolitiker. Und damit hat es sich auch schon……..

  2. Ein Rückblick zu Herrn Schicklgruber in seinem Schulterschluss mit Muslimbrüdern wäre hilfreich. Klebrige Schmierfinken der heutigen Journaille haben in ihrem Geschichtsunterricht nie wirklich etwas verstanden, sie outen ihre Lücken in einem unsäglichen Geschreibsel und dürfen sich hoffentlich in den Kommentaren einer deutlichen Nachhilfe erfreuen.

  3. „Ganz ratlos bleibt hier ein NDR zurück, der die Welt „nicht mehr“ versteht ?“

    FINDEN sie den FEHLER (!)

    „Nicht mehr“ verstehen setzt voraus, daß – zu irgendeinem x-beliebigen Zeitpunkt der zurückliegenden Menschheitsgeschichte – der NDR schon einmal die „Welt“ verstanden hat, oder verstanden haben könnte (?)

    Gibt es denn für diese – ziemlich gewagte – „NDR-Weltversteher-These irgendwelche Belege?……

    Ich fürchte. NEIN (!)

  4. Doch er hatte möglicherweise drei Unterstützer – diese Männer sind ebenfalls angeklagt.

    Wie kommen die auf drei Unterstützer?
    Allein im Bundestag sitzen zurzeit 630!

  5. #Scherbengericht

    Richtig (!). Das zeigt, auch mit der Mathematik ist es beim NDR nicht allzu weit her………

    Und für S O E T W A S zahlen wir Zwangsgebühren. WIESO eigentlich (?)…..;-)

  6. Das sag‘ ich schon die ganze Zeit… die wahren Nazis findest du in der moschee, nicht bei der AfD!

  7. Die (große) Schnittmenge zwischen „Antifa“/Linksradikalen/Internationalsozialisten und Islam-Anhängern hat (über die Palästinenser) seit der „RAF“ ja Tradition. Klar ist die Schnittmenge zwischen Nationalsozialisten und Islam-Huldigern naheliegender, geschichtlich älter.

    Ich sehe diese drei Ideologie-Konstrukte vor allem als Gegeninstanz zum liberalen Denken, weniger zum konservativen.

    Das Liberale betont das Individuum – und dessen (Eigen-)verantwortlichkeit und Selbstbestimmtheit. Die genannten Extremismus-Gruppen verherrlichen die Gruppe/Sippe. Ein Individuum ist – insbesondere, aber nicht nur – im Islam nicht vorgesehen.

  8. Bitte ruft Eure Leser dazu auf, auch weiterhin fleissig die FDP zu stellen, egal ob in sozialen Netzwerken, an Wahlkampfständen, auf Veranstaltungen!
    Wolfgang Kubicki wird schon nervös und jammert auf seiner Facebook – Homepage herum, wenn sich Andersdenkende bei ihm zu Wort melden:

    In eigener Sache: Den AfD-Trollen sei gesagt, dass sie sich gerne auf ihren eigenen Seiten rumtummeln können. Gerne geht das Team-Kubicki (TK) auf sachliche Kommentare ein. Bei der derzeit großen Anzahl ist auch das leider nicht immer möglich. Stimmungsmache für eine rechtspopulistische Partei dulden wir hier allerdings nicht. Ich stehe für eine offene und tolerante Gesellschaft mit klaren rechtsstaatlichen Regeln. Oft genug habe ich auch auf meiner Facebookseite die Politik der letzten vier Jahre, wenn es notwendig war – gerade in Hinblick auf die Flüchtlingssituation – scharf kritisiert. Dabei habe ich die Gepflogenheiten unseres demokratischen Miteinanders aber stets gewahrt. Das fordere ich auch von allen ein, die sich hier in die Diskussion einbringen möchten. Unser Grundgesetz übrigens verpflichtet uns:
    „Die Würde des Menschen“ – und zwar jedes Menschen – „ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ WK

    Auf der gleichen FB – Seite vergleicht Kubicki übrigens auch die derzeitigen sog. „Flüchtlinge“ mit den deutschen Vertriebenen nach 1945. Alleine das wäre schon ein eigener Artikel wert und würde den FDP – Wähler über 60 sicherlich nicht so sehr schmecken!

  9. „Rentnerin (76) sammelt Flaschen – Jetzt ist sie vorbestraft“

    https://www.tz.de/muenchen/stadt/ludwigsvorstadt-isarvorstadt-ort43328/rentnerin-76-am-hauptbahnhof-beim-flaschensammeln-erwischt-jetzt-ist-sie-vorbestraft-8697128.html

    Die deutsche Justiz ist mit flaschensammelnden Rentnern schwer beschäftigt.
    Derweil gibt es – u.a.- ca. 150.000 NICHT vollstreckte Haftbefehle und sich munter im Land tummelnde Salafisten/Terroristen, die sich täglich verfielfachen.
    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article168663937/Zahl-der-Salafisten-in-Deutschland-steigt-auf-ueber-10-000.html

    „In Deutschland seien derzeit 150.000 Haftbefehle nicht vollstreckt, und auch die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber sei über viele Jahre vernachlässigt worden, kritisiert der Vorsitzende des Deutschen Richterbundes, Jens Gnisa.“

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/richterbund-chef-kritisiert-rechtssystem-150-000-haftbefehle-nicht-vollstreckt-abschiebungen-vernachlaessigt-a2188330.html

    Es ist wirklich SEHR offensichtlich, wo hier die Prioritäten liegen.

  10. Ruud 20. September 2017 at 10:34

    Letzter Versuch, das darzustellen:

    Blockquote:

    XXX

    Fettdruck: XXX
    Kursiv: XXX

  11. Islam, Kommunismus, Faschismus – alles autoritäre, kollektivistische Unterdrückungssysteme. Sie fördern nicht Freiheit und Selbstvertrauen, sondern Angepaßtheit, Ängstlichkeit, Paranoia, Opportunismus, nicht Selbstbestimmung sondern Fremdbestimmung.

    Kollektivismus bedeutet kranke, kleingeistige Macht über andere ausüben zu wollen: der Untertan, der gern den „Obertan“ spielt, der Blockwart, der Abweichler verrät und verpfeift. Nach oben buckeln, nach unten treten. Wollten wir nicht immer mündige, kritische Bürger, statt Kleingeister und Denunziantentum?

    Individualismus ist nicht „Machtergreifung/Unterwerfung“, sondern Selbstermächtigung. Wir sind nicht auf der Welt, um die Diener oder gar Sklaven anderer Erdenbewohner zu sein oder deren Erwartungen zu erfüllen. Sondern um uns selbst die Erlaubnis zum persönlichen Glück zu erteilen.

  12. einigen Tagen schlägt sie wieder, die große Stunde der deutschen Demokratie. Millionen Menschen werden entscheiden, wer künftig unser Land lenken soll. Das Ergebnis scheint bereits festzustehen. Natürlich wird die Union gewinnen und die einst so große SPD, meine Partei, ein großes Debakel erleben. Ich kann damit leben, es ist nicht unverdient. Anders ist es mit dem zu erwartenden Erfolg der „Alternative für Deutschland“. Jeder Fünfte könnte dieser rechtspopulistischen Partei seine Stimme geben. Das erschüttert mein Bild vom guten Deutschland.

    Ob Björn Höckes Geschwafel vom tausendjährigen Reich oder André Poggenburgs Chat-Aussage „Deutschland den Deutschen“: Ich hatte gehofft, diese Zeiten seien für immer vorbei. Doch ich habe mich getäuscht. Rechtsextremisten, Rassisten und Geschichtsleugner sollen nach Meinung vieler Deutscher über die Zukunft unseres Landes mitentscheiden. Das Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung hat sich intensiv mit den Kandidaten der AfD befasst. Ihre Vorstellung von einem „alternativen“ Deutschland erfüllt mich mit Abscheu und Sorge. Wie viele Menschen lassen sich noch von Populisten ködern? In welchem Land werden meine Kinder einmal leben?

    ================================================
    Obigen Text veröffentlicht Telekom t-online heute u.a.. Man merke sich die Deutsche Telekom und welche Alternativen es gibt. Deutsche Telekom ist naiv-dumm Grün und voll links und völlig undemokratisch einseitig. Zum Glück gibt es Alternativen!!!

  13. wir leben in einer demokratie?

    „Für die Abgeordneten der neuen Fraktion wird nach der Wahlparty indes kein Anlaß für einen Triumphzug bestehen – vor allem weil die anderen Fraktionen ihnen das Leben schwermachen dürften. Fragen, welchen Fraktionssaal die AfD im Reichstag bekommt und wo die Abgeordneten im Plenarsaal sitzen werden (niemand will sie neben sich haben), scheinen noch lösbar im Vergleich zu anderen Schwierigkeiten. Die fangen schon damit an, daß die Bundestagsverwaltung laut Presseberichten für die Fraktionsvorbereitungsgruppe der AfD bisher nicht erreichbar ist. Hilfe hat die neue Fraktion daher nicht zu erwarten.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/gegen-den-strom/

  14. OT

    NEWS
    Lkw-Flüchtlinge bleiben verschwunden

    Potsdam – Die 48 irakischen Flüchtlinge aus der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) bleiben verschwunden.

    Bisher seien sie nicht aufgetaucht, sagte ein Sprecher des Brandenburger Innenministeriums am Mittwochmorgen auf dpa-Anfrage. Bislang gibt es laut Ministerium keinerlei Hinweise, wo sich die Männer, Frauen und Kinder aus einem Schleuser-Lastwagen derzeit aufhalten.

    Die Zentrale Ausländerbehörde habe der Bundespolizei vorgeschlagen, spätestens bis kommenden Sonntag den Aufenthalt gemäß Asylgesetz zu ermitteln. Danach könnten die Flüchtlinge zur Fahndung ausgeschrieben werden.

    Insgesamt hatte die Bundespolizei 51 Menschen auf dem Laster am Samstagmorgen auf der Autobahn 12 in der Nähe von Frankfurt (Oder) entdeckt, darunter den mutmaßlichen Komplizen des Lkw-Fahrers. Beide Männer sitzen in Untersuchungshaft. Die Geflüchteten kamen in die Einrichtung in Eisenhüttenstadt. Am Montagvormittag wurde ihr Verschwinden bemerkt.

    http://www.bild.de/ Bild News, MI. 20.09.2017, 10:43 Uhr

  15. Allein Zwangs“gebühren“ sind schon ein Element/Instrument der Dikatur. Wenn die Systemmedien – statt Freiheit und Selbstverantwortung zu verteidigen – schon jetzt einer kulturfremden Ideologie in den Hintern kriechen, wie soll es erst werden, wenn Moslems eine solch bedrohlich Anzahl erreichen, daß sie ihr eigenes Unterdrückungssystem durchsetzen und installieren wollen, wie es ihr einziges „Buch“ befiehlt.

  16. Fettdruck: &ltb&gtFettdruck&lt/b&gt
    Kursiv: &lti&gtKursiv&lt/i&gt

    eingerückt: &ltblockquote&gteingerückt&lt/blockquote&gt

  17. Ok, noch ein Versuch:

    Fettdruck: <b>Fettdruck</b>
    Kursiv: <i>Kursiv</i>

    eingerückt: <blockquote>eingerückt</blockquote>

  18. „Wenn Sozialisten zu Nationalsozialisten werden (wie etwa Horst Mahler)…“

    An den Autor obigem PI-Artikels!

    es ist schade, dass der Verfasser hier ausnahmsweise der offiziellen Mainstream-Geschichtsschreibung auf dem Leim geht und Horst Mahler offenbar nicht kennt, der als damaliger Anwalt von Ernst Zündel nur seinen Job gemacht hat, so wie jeder andere Anwalt auch.

  19. #Selbsthilfegruppe

    Da sieht man mal wieder, in welch einem Faschisten-Staat, der zuvörderst die eigenen, anständigen und am meisten schutzbedürftigen (!) BürgerInnen im Lande schikaniert und verfolgt, wir heute schon leben.

    Die (sowohl die vermaledeite Deutsche Bahn, als auch die Justiz) schämen sich nicht, eine alte, schwerbehinderte Frau, die für ihre blanke Existenz kämpft, und dafür gezwungen ist, in stinkenden Mülleimern herumzuwühlen, übelst zu kriminalisieren, als sei das eine Schwerverbrecherin (!!)

    Im gleichen Atemzug jammern diesselben Justiz-Büttel dann aber, sie seien „völlig überlastet“, und sie könnten sich deshalb – nicht ausreichend – um die Schwerkriminellen in diesem Land kümmern. Ein Schelm……..

    WO BITTE bleibt da der tsunamidimensionierte SHITSTORM der – so unendlich tapfer für „soziale Gerechtigkeit“ kämpfenden – LINKSGRÜNVERSIFFTEN (?)

    Da MUSS man buchstäblich rückwärtsessen (!)

  20. Gute MSM-Schlagzeile: Terrorist mit Anbindung ins AfD-affine Nazi-Miljöh plant Polizisten zu ermorden. Die IS-Begeisterung hat versteckten Platz im Kleingedruckten.

  21. Vielleicht sollten wir diesem Sascha einen Gefallen tun und ihn möglichst zeitnah seinen 72 Jungfrauen zuführen. Drum wird man doch Islamist, oder?

  22. „Antisemitismus ist ja durchaus ein Merkmal, das sowohl in der rechtsextremen als auch in der islamistischen Ideologie verbreitet ist – aber dass Menschen aus beiden extremistischen Lagern eine gewaltbereite Schnittmenge entwickeln, das wäre schon ungewöhnlich.“

    Ach? Da streikt das linke Gedächtnis? Sonst wird doch auch immer einer der schlimmsten zeitgenössischen
    Verbrecher herangezogen, ein gewisser NationalSOZIALIST, der die Ideen der islami(ti)schen Ideologie Hand in Hand mit einem Mufti sogar verwirklicht hat.

  23. Ich finde, man sollte Sascha L. die Möglichkeit geben, selbst einen Sprengsatz herzustellen und diesen dann unfreiwillig an sich selbst auszuprobieren. Hinterher braucht dann nur noch ein Tatortreiniger kommen, die Reste eintüten und 2x gründlich mit’m Schwamm drüber gehen.

    So hat dann Sascha sein 72 Jungfrauen und wir alle einen Sozialschmarotzer und Nichtstuer weniger zu versorgen. Dazu kommt noch, dass wir alle ein bißchen mehr Frieden und Sicherheit haben.

  24. TotalVerzweifelt 20. September 2017 at 10:27

    die wahren Nazis findest du in der Moschee …

    Deshalb heißen sie bei mir auch Korannazis.

    In der AfD gibt es gar keine Nazis. Nicht mal unechte. Nazis gibt’s aber noch bei den Grünen: Grünnationale Sozialisten, Grüzis.

  25. Die Rechtsextremen sind die Extremkapitalisten, wie Soros, vielleicht. Die, die Linken mit dem Sozialismus für ihre Zwecke nutzen.
    Dieser Neonazi Wladislaw ist ein Linksextremist. Hitler sah sich selbst als Linken. Ein armes Schwein mit Selbsterhöhungsfantasien. Diese Fantasien passen auch auf die Internationalsozialisten von heute und die Moslems. Von daher ist diese Dreierkombi für mich überhaupt gar kein Verwirrspiel.
    Es geht bei Allen um das Bessersein Sinne von Gut sein.
    Beim Kapitalisten geht s vielleicht eher um das Besser sein im Reichsein.
    Ich weiß nicht, woher PI immer wieder nimmt, dass Neonazis Rechtsextreme wären. Obwohl ja immer auch Artikel erscheinen, die Nazis als Linke einstufen.
    Das ist nicht bloß verwirrend, das ist dumm, weil genau darauf, dass Nazis Rechte gewesen wären, alles aufbaut, was uns heute hemmen soll. Mit Erfolg.

  26. Die deutsche Bevölkerung wird nicht manipuliert, sie kriegt nur von überheblichen Vollidioten die Welt erklärt.

  27. aenderung 20. September 2017 at 10:45
    wir leben in einer demokratie?

    „Für die Abgeordneten der neuen Fraktion wird nach der Wahlparty indes kein Anlaß für einen Triumphzug bestehen – vor allem weil die anderen Fraktionen ihnen das Leben schwermachen dürften. Fragen, welchen Fraktionssaal die AfD im Reichstag bekommt und wo die Abgeordneten im Plenarsaal sitzen werden (niemand will sie neben sich haben), scheinen noch lösbar im Vergleich zu anderen Schwierigkeiten. Die fangen schon damit an, daß die Bundestagsverwaltung laut Presseberichten für die Fraktionsvorbereitungsgruppe der AfD bisher nicht erreichbar ist. Hilfe hat die neue Fraktion daher nicht zu erwarten.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/gegen-den-strom/

    Xxxxxxxx

    Und gleichzeitig völlig Kulturfremde, Andersdenkende, feindlichgesonnene, illegal Eingewanderte unters Volk mischen und befehlen: So, da sind sie. Kommt mit ihnen klar, vertragt euch. Sind auch Menschen.
    Alter…..
    Wie ich diese Etabliertenpolitkaste verachte!!!

  28. Miss 20. September 2017 at 11:43

    Diese Artikel sind besorgniserregend, aber dennoch teilweise übertrieben. 1) Der Originalartikel auf jihadwatch bezieht sich nur auf Dänemark, es ist von keiner deutschen Stadt die Rede; 2) im besagten Originalartikel wird behauptet, dass die Polizei in Kopenhagen jungen Männern zwischen 17 und 25 Jahren eine Warnung ausgesprochen hat, alle öffentlichen Orte zu meiden. Richtig ist nur, dass die Polizei allen Männern in dieser Altersgruppe empfiehlt, besonders vorsichtig in den Bezirken Nørrebro, Kopenhagen Nord-West, Brønshøj und Husum (= No-Go-Areas) zu sein.

  29. Die NDR-„Aktivisten“ sind wohl selbst Opfer ihrer eigenen Gehirnwäsche geworden. Kann ja mal vorkommen…

  30. Naja, für Saschalein waren die Neonazis wohl zu lasch. Die sind auch nicht mehr das was sie mal waren und klopfen vielleicht nur noch ein paar Sprüche bei Bier und Korn.
    Daher wird er wohl der Religion des Friedens ™ © ® zugewandt haben.

  31. Die Propaganda-Matrix

    Ob Russland, Syrien oder Donald Trump: Um die geopolitische Bericht­erstattung westlicher Medien zu verstehen, muss man die Schlüssel­rolle des amerikanischen Council on Foreign Relations (CFR) kennen.

    Im folgenden Beitrag wird erstmals dargestellt, wie das Netzwerk des Councils einen in sich weit­ge­hend geschlossenen, trans­atlantischen Informations­­kreislauf schuf, in dem nahezu alle relevanten Quellen und Bezugs­punkte von Mitgliedern des CFR und seiner Partner­­organisationen kontrolliert werden.

    Auf diese Weise entstand eine historisch einzigartige Informations­­matrix, die klassischer Regierungs­propaganda autoritärer Staaten deutlich überlegen ist, indes durch den Erfolg unabhängiger Medien zunehmend an Wirksamkeit verliert.

    https://swprs.org/die-propaganda-matrix/

    Die Studie als pdf: https://swprs.files.wordpress.com/2017/09/die-propaganda-matrix-spr-rmv.pdf

  32. Yupp auf Facebook: “ Aufhööööööören mit dieser ewigen Moslem-Opferrolle. In Wirklichkeit sind WIR bereits jetzt schon die Opfer. Hier findet schon lange eine Unterwanderung in wichtige staatliche Organe statt, die seinesgleichen sucht und wir schauen nur zu, weil die Opferkarte der einfallenden Massen immer sticht, egal was man sagt. Man kann ja mittlerweile keinen Satz mehr beenden ohne gleich ein Nazi zu sein ! Immer und immer wieder der gleiche Schwachsinn und wir lassen uns dass gefallen, während im Hintergrund die Trojaner einfallen. Ein beispielhaftes Highlight von vielen, sind z. B. Wahlplakate der „MLPD“: Gleiches Recht für alle – Wahlrecht für Migranten ! Waruuuuum ??? Wenn ich heute nach Australien auswandern will, brauch ich erst mal Geld, dann nen Job, dann die Sprache, dann ein gültiges Visum und dann lassen sie mich erst mal rein. Wenn ich dann dort bin, ist dann der erste Gedanke, dass ich wählen will, auch wenn ich mir nicht einmal ein Bild über die Parteien machen konnte ? ………..ja genau, logisch……..oder vielleicht doch nur weil ich, wenn mir die kleinste Möglichkeit gegeben wird, MEINE KULTUR, MEINE RELIGION, MEINE LEBENSEINSTELLUNGEN, MEINE SPRACHE PLATZIEREN WILL und je mehr Menschen aus meinem Heimatland kommen, umso gemütlicher ist es für MICH – richtig ??? Bei uns ist es anscheinend wurscht, ob man überhaupt die Sprache kann ( da schaffen wir uns am besten noch tausende bezahlter Übersetzer an, die am besten das Kreuzchen bei der Wahl gleich selber machen ),
    es ist wurscht, ob man den eigenen Pass weggeschmissen hat und somit eigentlich gar nicht über die Grenze reinkommen dürfte, es ist wurscht, ob man sich seinen Lebensunterhalt selber finanziert oder schon irgendwie, irgendwas für dieses Land geleistet hat. Die meisten interessiert doch eh nur, das die Kohle rüberkommt, warum also ? Warum müssen Migranten wählen, wenn die meisten dass aus Ihren Heimatländern gar nicht kennen ? Es geht um die feindliche Übernahme und die anschließende Steuerung nach den Werten der einwandernden Horden – ist es nicht so ??? Ist das nicht ihre Absicht ??? Wollen sie nicht ihre Kämpfe für „Palästina “ oder Allah was-weiß-ich-wo, in Deutschland austragen, weil sie hier Narrenfreiheit haben ??? ++++++++++++++++++++++++++++++++ „ADD“ , „Allianz Deutscher Demokraten“ ( Allein durch diesen deutsch klingenden Namen soll sugeriert werden, dass es sich um eine Partei der Marke „Good old Germany“ handelt ) joooooooo, wenigstens so ehrlich, dass sie in NRW ihren Präsi Erdogan als Lindnerkopie auf´s Wahlplakat schmeißen; Website……unter „es brennt“ wird dann wieder weitergetäuscht….Bild mit perfekter DEUTSCHER Familie, Oma Opa, Eltern, 3 Kinder……einfach nur schön ???????, nächstes Bild: Bauern (wo haben die den Begriff her ?) / Landwirtschaft. Der Milchbauer geht mit seinen Milchkannen zu den glücklichen Kühen…..einfach nur schön ?. Doch dann – komisch….Bundesvorstand und BT-Kandidaten: Remzi Aru, Ramazan Akbas, Halil Ertem, Sinan Ünlühan, Fatih Calim, Hakan Elicora……ach, lesen sie selber weiter auf der Website ! Nuuuuuun, wie muss ich mir dass jez vorstellen, wenn so ein Volkswirt Tarik Öztürk unser neuer Landwirtschaftsminister wird ? Naja, erst mal den Huababaur aus Ettal auf dem Hof besucht und als absoluter Gegner von Tierquälereien wie z. B. Schächten, gleich mal das Gesetz ändern. Schweine dürfen in Zukunft nur noch mit Vollnarkose kastriert werden ……was ? Gibt´s schon ? Dann müssen wir unbedingt was anderes machen, am besten so: Schweine werden ganz abgeschafft, mit dem Hintergrund der Tierquälerei ! Paßt, oder ? Was ? Der Hintergrund ist, dass Muslims eh kein Schweinefleisch essen und sowieso bald in der Mehrheit sind ? Neeeeiiiiiiin, wo denken sie hin………………………………..- Özoguz war nur eine Vorbotin, die sich noch verplappert hat, vielleicht weil sie auch in einer großen Partei war, wo die Kohle so oder so aufs Konto kommt, egal was man für einen Schwachsinn verzapft – die Nachfolger werden sich nicht mehr verplappern aber wer das gern mag….nur zu, sind ja noch ein demokratischer Rechtstaat….noch….“

  33. Yupp auf Facebook: “ Aufhööööööören mit dieser ewigen Opferrolle. In Wirklichkeit sind WIR bereits jetzt schon die Opfer. Hier findet schon lange eine Unterwanderung in wichtige staatliche Organe statt, die seinesgleichen sucht und wir schauen nur zu, weil die Opferkarte der einfallenden Massen immer sticht, egal was man sagt. Man kann ja mittlerweile keinen Satz mehr beenden ohne gleich ein Nazi zu sein ! Immer und immer wieder der gleiche Schwachsinn und wir lassen uns dass gefallen, während im Hintergrund die Trojaner einfallen. Ein beispielhaftes Highlight von vielen, sind z. B. Wahlplakate der „MLPD“: Gleiches Recht für alle – Wahlrecht für Migranten ! Waruuuuum ??? Wenn ich heute nach Australien auswandern will, brauch ich erst mal Geld, dann nen Job, dann die Sprache, dann ein gültiges Visum und dann lassen sie mich erst mal rein.

    Wenn ich dann dort bin, ist dann der erste Gedanke, dass ich wählen will, auch wenn ich mir nicht einmal ein Bild über die Parteien machen konnte ? ………..ja genau, logisch……..oder vielleicht doch nur weil ich, wenn mir die kleinste Möglichkeit gegeben wird, MEINE KULTUR, MEINE RELIGION, MEINE LEBENSEINSTELLUNGEN, MEINE SPRACHE PLAZIEREN WILL und je mehr Menschen aus meinem Heimatland kommen, umso gemütlicher ist es für MICH – richtig ??? Bei uns ist es anscheinend wurscht, ob man überhaupt die Sprache kann ( da schaffen wir uns am besten noch tausende bezahlter Übersetzer an, die am besten das Kreuzchen bei der Wahl gleich selber machen ),es ist wurscht, ob man den eigenen Pass weggeschmissen hat und somit eigentlich gar nicht über die Grenze reinkommen dürfte, es ist wurscht, ob man sich seinen Lebensunterhalt selber finanziert oder schon irgendwie, irgendwas für dieses Land geleistet hat. Die meisten interessiert doch eh nur, das die Kohle rüberkommt, warum also ? Warum müssen Migranten wählen, wenn die meisten dass aus Ihren Heimatländern gar nicht kennen ? Es geht um die feindliche Übernahme und die anschließende Steuerung nach den Werten der einwandernden Horden – ist es nicht so ??? Ist das nicht ihre Absicht ??? Wollen sie nicht ihre Kämpfe für Palästina, Gülen, Allah, also die ganze Welt hier in Deutschland austragen, weil sie hier Narrenfreiheit haben ???

    ++++++++++++++++++++++++++++++++ „ADD“ , „Allianz Deutscher Demokraten“ ( Allein durch diesen deutsch klingenden Namen soll sugeriert werden, dass es sich um eine Partei der Marke „Good old Germany“ handelt ) joooooooo, wenigstens so ehrlich, dass sie in NRW ihren Präsi Erdogan als Lindnerkopie auf´s Wahlplakat schmeißen; Website……unter „es brennt“ wird dann wieder weitergetäuscht….Bild mit perfekter DEUTSCHER Familie, Oma Opa, Eltern, 3 Kinder……einfach nur schön nächstes Bild: Bauern (wo haben die den Begriff her ?) / Landwirtschaft. Der Milchbauer geht mit seinen Milchkannen zu den glücklichen Kühen…..einfach nur schön. Doch dann – komisch….Bundesvorstand und BT-Kandidaten: Remzi Aru, Ramazan Akbas, Halil Ertem, Sinan Ünlühan, Fatih Calim, Hakan Elicora……ach, lesen sie selber weiter auf der Website ! Nuuuuuun, wie muss ich mir dass jez vorstellen, wenn so ein Volkswirt Tarik Öztürk unser neuer Landwirtschaftsminister wird ? Naja, erst mal den Huababaur aus Ettal auf dem Hof besucht und als absoluter Gegner von Tierquälereien wie z. B. Schächten, gleich mal das Gesetz ändern. Schweine dürfen in Zukunft nur noch mit Vollnarkose kastriert werden ……was ? Gibt´s schon ? Dann müssen wir unbedingt was anderes machen, am besten so: Schweine werden ganz abgeschafft, mit dem Hintergrund der Tierquälerei ! Paßt, oder ? Was ? Der Hintergrund ist, dass Muslims eh kein Schweinefleisch essen und sowieso bald in der Mehrheit sind ? Neeeeiiiiiiin, wo denken sie hin………………………………..- Özoguz war nur eine Vorbotin, die sich noch verplappert hat, vielleicht weil sie auch in einer großen Partei war, wo die Kohle so oder so aufs Konto kommt, egal was man für einen Schwachsinn verzapft – die Nachfolger werden sich nicht mehr verplappern aber wer das gern mag….nur zu, sind ja noch ein demokratischer Rechtstaat….noch….“

  34. Der Liberalismus wird wohl dem Mohammedanismus erliegen

    Zwar läßt sich der Liberalismus von seinen Anhängern emsig als die einzig wahre Lehre oder gar das Ende der Geschichte feiern, doch eben geschichtlich hat er sich bislang denkbar schlecht bewährt: In England fegte ihn Cromwell mit seinen Soldaten hinweg, im Welschenland stürzte ihn Bonaparte mit seinen Truppen, in Rußland erlag er dem Usurpator Lenin und seiner marxistischen Rasselbande und in Italien sank der Liberalismus sogar vor der Faschingstruppe Mussolinis in den Staub. Es steht daher nicht zu erwarten, daß sich der Liberalismus in Europa gegen den Mohammedanismus zu behaupten vermag. Zumal er dem Mohammedanismus ja bekanntlich, im Namen der sogenannten Religionsfreiheit, Narrenfreiheit gewährt und die mohammedanischen Prediger daher ungestört zur Vertilgung der Ungläubigen im mohammedanischen Glaubenskrieg aufrufen können. Hinzu kommt die mohammedanische Masseneinwanderung und die niedrigen Geburtenraten der europäischen Völker. Der Sieg des Mohammedanismus ist also gewiß.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  35. Und hier übersteigt das eigens Recherchierte den Horizont der Journalisten vom NDR: Da will einer für den Islam Polizisten töten und schimpft dann zur selben Zeit mit einem rechtsextremen Kumpel über Juden?!

    Antisemitismus ist ja durchaus ein Merkmal, das sowohl in der rechtsextremen als auch in der islamistischen Ideologie verbreitet ist – aber dass Menschen aus beiden extremistischen Lagern eine gewaltbereite Schnittmenge entwickeln, das wäre schon ungewöhnlich.

    Ja nee, sowas aber auch…
    Da hat doch die Richterin Birkhofer-Hoffmann in München sogar gerichtlich fundiert und haarklein definiert, dass der Islam überhaupt nichts mit dem Sozialismus, insbesondere dem National-Sozialismus, zu tun hat.
    Und zwar so wenig, dass eine Gegenteil-Behauptung eine Verurteilung nach sich zieht.
    Mittels der Verurteilung Michael Stürzenbergers, der genau DAS behauptete ist ihr dies gelungen.
    Es ist beruhigend, dass München damit endlich mal eine grosse Aufklärerin beherbergt, die selbt die
    Führer des National-Sozialismus …

    „Reichsführer SS Heinrich Himmler schwärmte für die weltanschauliche Verbundenheit zwischen Nationalsozialismus und dem Islam. “
    https://de.wikipedia.org/wiki/13._Waffen-Gebirgs-Division_der_SS_%E2%80%9EHandschar%E2%80%9C_(kroatische_Nr._1)

    … und Wikipedia genau darüber aufklärt, was denn der National-Sozialismus und der Islam in WIRKLICHKEIT sind.
    Und das unbeirrt gegen alle …äh, … überlieferten Widerstände.
    https://www.youtube.com/watch?v=o4TWI1i4_Nk#t=42s
    Kleiner Tip : Wer z.B. mal Fragen zur (angeblich gesicherten) Geschichte haben sollte, einfach kleine Anfrage in München an kompetente Richterin stellen. (*Sie geholfen da wird*)

  36. Ruud 20. September 2017 at 10:31
    Bitte ruft Eure Leser dazu auf, auch weiterhin fleissig die FDP zu stellen, egal ob in sozialen Netzwerken, an Wahlkampfständen, auf Veranstaltungen!
    Wolfgang Kubicki wird schon nervös und jammert auf seiner Facebook – Homepage herum, wenn sich Andersdenkende bei ihm zu Wort melden:

    In eigener Sache: Den AfD-Trollen sei gesagt, dass sie sich gerne auf ihren eigenen Seiten rumtummeln können…

    Mit ihrer Vergangenheit und der aktuellen Wahrheit ist die FDP bereits „getrollt“!

  37. Och, verstehen wird der Schreiber die Welt schon, nur ist es ihm nahezu unmöglich, die Ursache dieser Übereinstimmungen staatsmeinungsgemäss zu publizieren.

    Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Die Stunde (der Auferstehung) wird nicht kommen, bis ihr gegen die Juden solange kämpft, bis der Stein, hinter dem sich der Jude versteckt hat, spricht: „Du Muslim, hier ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt, so komm und töte ihn.“

    Sahih al-Buchari, Kapitel 50/Hadithnr. 2926

  38. Ja, da haben die Typen vom VS ein echtes Problem:
    In welche Statistik ordnen sie nun diesen „Attentäter“ ein?
    Ich kenne aus den 90gern noch die Verhörfrage von den Bullen:
    „Aber sie haben doch lange Haare, wieso sind sie dann
    hier bei den Rechten?“ Der Staat ist völlig verpeilt!

  39. da gibt es noch mehr zwischen Himmel und Erde, was die linken Journalisten vom NDR (und andere genau so) nicht begreifen. Falls sie sich ein wenig länger mit dem Islam beschäftigen, haben sie vielleicht noch eine Chance etwas zu lernen. Aber manche lernen es nie!

Comments are closed.