„Viele Männer – nicht gut – tot“, lautete eine SMS, die eine deutsche Friseurin (49) ihrer Chefin zeigte. Am nächsten Morgen war sie tot. In der Badewanne erwürgt, von ihrem tunesischen Ehemann (30). Sie musste sterben, weil sie fremden Männern die Haare schnitt. Das verletzte die Ehre des Moslems, der jetzt in Chemnitz vor Gericht steht.

BILD berichtet:

Im Spätsommer 2004 hatte sich das Paar kennengelernt, als die Friseurin mit ihrem damaligen Ehemann nach Tunesien reiste. Birgit S. ließ sich für den Hotel-Animateur sogar scheiden, im Dezember 2006 holte sie ihn nach Deutschland und heiratete ihre Urlaubsliebe vier Tage später. Das Drama begann.

Chefin Petra R. (48) im Zeugenstand: „Er hat die Frau kontrolliert. Ständig hat er bei uns im Salon angerufen, so dass es mir langsam zu viel wurde. Birgit hatte ja schon vor der Hochzeit Zweifel, weil er misstrauisch war. Aber sie hat ihn geliebt und gehofft, dass er sich in Deutschland anders verhalten würde.“ Sie irrte sich.

Am Tag ihrer Ermordung bat Birgit S., früher gehen zu können, um mit ihrem Mann zu sprechen. Die Salon-Chefin: „Sie hat mir eine SMS von ihm gezeigt, da stand: „Viele Männer – nicht gut – tot!“

Als die Friseurin am nächsten Morgen nicht zur Arbeit kam, alarmierte die Chefin die Polizei. Beamte entdeckten die Frau tot im Bad. Mohamed S. flüchtete nach Sizilien, wo ihn Zivilfahnder drei Monate später fassten.

Kathleen S. (31), die Tochter der Ermordeten, sagte vor Gericht: „Ich hatte meine Mutter gewarnt. Die andere Kultur und das Alter, da war ein zu großer Unterschied.“

Ein weiterer bedauerlicher Einzelfall, der nichts mit der islamischen Sozialisation des Täters zu tun hat?

(Spürnase: Skipper)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

168 KOMMENTARE

  1. Ist die Berichterstattung mit Schäuble schon abgesprochen?

    Wieso wird nicht positiv erwähnt, dass der liebe mohammedanische Ehemann sie mehrmals vorher gewarnt hatte?

  2. Was muß noch passieren, damit unsere Politiker endlich kapieren, daß ein friedliches Zusammenleben mit Mohammedanern nicht möglich ist? Wir sollten uns im Frieden trennen solange das noch möglich ist.

  3. @#1

    Genau den link wollt ich auch empfehlen. Aber die Geschichten die tötlich ausgehen stehen dort logischerweise nicht.

  4. Wer sich mit dem Teufel einlässt…
    Pseudomännliches Getue wirkt scheinbar auf viele Frauen stärker, als sie zugeben wollen. Und plötzlich sind sie ihrer Freiheit beraubt oder tot und wundern sich wieso. Passiert jeden Tag und keiner hat genug Eier um die Wahrheit zu sagen. Außer… PI!

  5. Dies ist einfach nur ein Zeichen sehr großer Selbstzweifel.

    Der Mann hat nunmal ein sehr schwaches Selbstbewusstsein und fürchterlich große Komplexe.

    Hätte die Frau auch früher wissen sollen.
    Sich einen fanatischen Moslem als Mann zu nehmen ist schon der erste Schritt in die falsche Richtung.

    http://www.1001geschichte.de/

    Kann auch ich nur empfehlen.
    Müssen halt viele Frauen noch erwachen.
    Für manche ist es leider wie es hier zeigt schon zu spät.

    Nur war die Frau auch gewarnt.

  6. @#7 einceller

    Das wurde sogar von den Psychologen bestätigt. Es ist wie bei den Affen, der der am lautesten trommelt bekommt am meisten Respekt.

  7. Sorry, aber wenn eine 49jährige deutsche Frau sich mit einem 30jährigen Tunesier einlässt, klingt das für mich eher nach einer tragisch geendeten folie aux deux als nach einem vornehmlich der islamischen Kultur geschuldeten Verbrechen.

  8. #11 BePe (28. Feb 2008 15:29) Und wieder ein typischer Bezness-Fall. Kapieren es die deutschen emanzipierten Frauen nicht.

    In dem Fall war vermutlich Emanzipation ein Fremd- und Torschlusspanik das Schlüsselwort….klassische Beziehungstat….

  9. Es müßte doch das Buch „Nicht ohne meine Tochter“ eine jede Frau abschrecken, einen Muslim zu heiraten. Ich will nicht sagen, daß es nicht in Einzelfällen gut gehen kann – aber die kulturellen Unterschiede (wenn einer der Ehepartner Muslim ist) machen es nicht gerade leichter.

    Der Vatikan hat übrigens vor ein paar Jahren auf die Schwierigkeiten von Mischehen zwischen Christen und Muslimen hingewiesen.

  10. Es ist ähnlich wie bei den Jung-Mohammedanern, das berühmte „guggsu misch an? bin isch Fernseher oda was?“ hat die selbe Ursache. Jemand mit genügend Selbstbewusstsein hats nicht nötig seine Männlichkeit sogar in der Ubahn zu beweisen. Genau da muss man auch rein schlagen (bildlich gesprochen) anstatt die Deppen als gewaltätige Monstren zu erfassen muss man viel mehr darauf hindeuten was sie wirklich sind, Würstchen die sich in der Gruppe an schwächeren vergreifen. „“Du bist dumm hässlich und unerwünscht.“

  11. Ich werde wohl aus den Frauen nie schlau. Schließlich fallen oft gerade, die Frauen auf solche Typen rein, die sich am emanzipiertesten geben (in meinem Bekanntenkreis hatte ich auch so einen Fall!).

    Vielleicht gibt es ja bei den Frauen eine heimliche, nie ausgesprochene Sehnsucht nach Machos, obwohl sie sich aber offiziell einen Softie als Partner wünschen. Oder es ist der alte Gutmenschengedanke, dass frau es schon schafft, den Mann in ihrem Sinne zum Positiven zu bekehren.

  12. Ich hätte so unendlich viel Lust, den ganzen ‘abgef**kten’ deutschen Frauen die sich mit “ihr wisst schon was” einlassen sowas von in die Fresse zu treten.. O Mann
    It is hate today, rrrrraaaaaaaaaaaaahhhh

    F**K ISLAM HUMAN SCUM

    „Abgef**kte deutsche Frauen“ – „in die Fresse treten“ – „Human Scum“

    Könnten Sie das Niveau nicht noch weiter senken?

  13. OT / GLASAUGE hat mal wieder zugeschlagen…

    Schock der Woche
    Henryk M. Broder konvertiert zum Islam

    Für viele völlig unvermittelt trat gestern einer der beliebtesten Autoren Deutschlands offiziell zum Islam über. Dabei hatte der Kulturjournalist des Jahres 2007 bislang gerade diese Religion immer besonders kritisch ins Visier genommen.

    (…)Nach den Gründen für seinen unverhofften Übertritt befragt, ist Broder um Antworten nicht verlegen: „Ich hatte es satt, von anämischen Muttersöhnen in Blogs wie „Politically Incorrect“, „Freedom Watch“ oder „Fact-Fiction.net“ verehrt zu werden.

    http://www.welt.de/satire/article1735246/Henryk_M._Broder_konvertiert_zum_Islam.html

    …und wieder gratis Werbung für PI, kewil u. FW 🙂

  14. #13 ratloser

    Ich meinte die Heirat, der Tunesier hat die doch nur genommen, um hier den Paß zu bekommen.

  15. Abgeschoben wird der Mörder sicherlich nicht, nachdem er seine Strafe (ich tippe auf 6-7 Jahre wegen Affekthandlung, kommt dann nach 3 Jahren raus und beantragt Sozialhife) hier abgesessen hat. Er hat schließlich eine Deutsche geheiratet (O.K., und dann gleich umgebracht) und ist somit deutscher Staatsbürger.

    Ich kann uns allen hier im Land nur zu unseren Gesetzen beglückwünschen.

  16. Hoffentlich wird er entsprechend Bestraft dafür.

    Ich verstehe die Frau aber auch den Mann nicht das sie bei diesen großen Differenzen und vorhersehbaren Problemen überhaupt zusammen sind.

    Lustige Seite
    http://www.1001geschichte.de

    Arme oft gut Situierte Frauen im mittleren Alter reisen nach Nordafrika in die Türkei und andere Afrikanische, karibische Länder um sich dort für ihren Urlaubsaufenthalt einen meist Jüngeren Sportlich gebauten Jungen Mann auszuhalten Welcher sich natürlich umgehend in die Frauen verliebt.
    Es ist für mich nicht verständlich wie Frauen die mitten im Leben stehen sich von so Kerlen über den Tisch ziehen lassen.

    Erklärt mir doch bitte mal warum sich ach so kulturell Überlegene und gebildete Frauen so verarschen lassen.

    Viele von diesen Frauen betreiben doch eine Art Sextourismus.

    Im Umgekehrten Fall gibt es auch eine Seite für die vielen deutschen Männer welche in Länder wie Thailand reisen um sich dort zu verlieben?

    Mit denen hat man im Umgekehrten Fall ja auch kein Mitleid
    Die Frauen tun mir so richtig Leid;)

  17. Das wurde sogar von den Psychologen bestätigt. Es ist wie bei den Affen, der der am lautesten trommelt bekommt am meisten Respekt.

    Liebe Kerle,

    bitte, bitte kommt jetzt nicht auf die Idee, sich wie ein Muselmane aufzuführen, weil Ihr jetzt irgendwie auf die (m. M. nach irrige) Idee kommt, dass das attraktiv wäre. Mannlich: ja bitte, aber nicht laut, nicht sinnlos aggressiv, nicht großmäulig, und bitte nicht eure Frauen zu Hause einsperren und in Stoffbahnen hüllen.

    So schlimm diese Fälle wie oben beschrieben sind: ich glaube nicht, dass diese Frauen auf diese Typen reingefallen sind, weil sie „laut trommeln“, sondern weil da so etwas wie ein Helfersyndrom mit reinspielt. Diese Frauen haben ja Macht – zumindest solange sie nicht verheiratet sind. Sie haben die Macht darüber, ob der Typ eine Aufenthaltsgenehmigung bekommt, ob er hier arbeiten darf, ob er Geld verdienen darf. Man darf auch nicht vergessen, dass sich diese Typen oft Frauen aussuchen, die sonst wenig Chancen auf dem Heiratsmarkt haben: oft dick, nicht sehr attraktiv oder alt. Natürlich geht denen das Herz auf, wenn sie umgarnt werden, weil sie das sonst nie oder fast nie erleben. Und schwupp – sitzt sie in der Falle.

    Und dazu wertet es ihr Selbstbewusstsein auf, wenn sie sich so einen ungebildeten Exoten zu Hause halten (mir ist mal aufgefallen, dass die Frauen in solchen Konstellationen meist gebildeter sind als die ausgewählten Männer). Kurz: das sind meistens Frauen, die mit einem Mann auf Augenhöhe überhaupt nicht umgehen können, sondern so eine Art exotisches Haustier haben wollen. Dumm nur, dass nach der Hochzeit das meistens dann nicht mehr so funktioniert. Kaum ist die Aufenthaltsgenehmigung da und der Ring am Finger, will das Haustier plötzlich mitsprechen. Dann soll die Frau das Haustiert sein – so oder so eine zum Scheitern verurteilte Konstellation.

    Mitschuld an dieser Misere ist aber auch diese ewige Berichterstattung von den armen Muselmanen, die ja in Wirklichkeit ach so liebe Kerle seien und von der bösen Welt einfach immer nur unter Generalverdacht genommen werden und in Wahrheit keiner Fliege was zuleide zu könnten. Diese verlogene politische korrekte Berichterstattung und auch Erziehung in den Schulen lässt viele junge Mädchen und auch ältere Frauen (vornehmlich aus der Provinz) reihenweise in die Katastrophe rennen. Die denken, sie tun noch was Gutes, wenn sie so ein exotisches Haustier aus der Dritten Welt nach Deutschland „adoptieren“ und dass der ihnen dafür dankbar sein wird.

  18. Im Spätsommer 2004 hatte sich das Paar kennengelernt, als die Friseurin mit ihrem damaligen Ehemann nach Tunesien reiste. Birgit S. ließ sich für den Hotel-Animateur sogar scheiden, im Dezember 2006 holte sie ihn nach Deutschland und heiratete ihre Urlaubsliebe vier Tage später.

    Tja, da hat eben die hübsche kleine „Du bist die schönste Frau der Welt“-Sprechpuppe, für die man den Alten in die Tonne getreten hat, ein paar unerwaretete kleine Konstruktionsfehler aufgewiesen.

    Für die Tochter ist das natürlich trotzdem tragisch.

  19. #22 rete
    Eins habe ich noch vergessen: Nachdem der Typ nach ca. 3 Jahren wieder auf freiem Fuß ist und Sozialhilfe kassiert, kommt seine eigentlilche tunesische Frau nach. (die vermutlich auch seine Cousine ist)

  20. 12 Karola:
    Können die Moderatoren nicht den dummen Troll löschen?
    Morgen lese ich das „Zitat“ sonst wieder gleich in allen politische korrekten Blogs.

  21. Tya,das musste die Arme wohl aushalten.

    Es wäre besser gewesen ,die Dame hätte sich einen Teppig als Souvenier aus Museland mitgebracht.

  22. Also ich als Sozialismusverdächtiger kann bestätigen dass hier so mancher Nicht-Troll auch so seine Mängel in der Kinderstube hat.

    iiimmmmer auf die Andern wah? Projektions-Kämpfer

  23. Mag zwar hart klingen, aber bei uns in Österreich gibt es den Spruch: „Wer im Dreck wühlt darf sich nicht wundern wenn er schmutzig wird“

  24. „Es ist für mich nicht verständlich wie Frauen die mitten im Leben stehen sich von so Kerlen über den Tisch ziehen lassen.“

    Diese Frauen stehen nicht im Leben, sondern wähnen sich auf dem Abstellgleis….

    „Erklärt mir doch bitte mal warum sich ach so kulturell Überlegene und gebildete Frauen so verarschen lassen.“

    Es sind die Hormone, stupid! 😉

    „Viele von diesen Frauen betreiben doch eine Art Sextourismus.“

    Griechenland, Nordafrika, Türkei und Jamaika…. „so eine Art“ kannst Du weglassen….

    Meine Empathie hält sich in dem ganz speziellen Fall in Grenzen….

    Wer als 50jährige deutsche Frau glaubt, in einem 30jährigen Hotelanimateur die große Liebe gefunden zu haben, klettert auf eigene Gefahr. Meine Sicht der Dinge….

  25. OT

    Der V-Mann, der in den Mord an den Georgiern verwickelt ist, ist ein „Deutscher“, der aus dem Nahen Osten stammt.

  26. Den Tunesier entstaatsbürgern geht ja vermutlich wieder mal nicht, wie traurig ist das denn alles wieder.

  27. Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Es gibt genügend Frauen, die im Urlaub einen Musel auf dem Leim gehen und ihm dadurch eine Aufenthaltserlaubnis in der brd verschaffen. Obwohl vor dieser billigen Masche gewarnt wird, fallen diese blöden Weiber immer wieder darauf rein. Wenn der Musel dann erstmal hier ist, zeigt er sein wahres Gesicht.

  28. #24 Paula (28. Feb 2008 15:42)
    Das wurde sogar von den Psychologen bestätigt. Es ist wie bei den Affen, der der am lautesten trommelt bekommt am meisten Respekt.

    Hört sich frauendiskreminierend an, ist aber nicht so. Manche Frauen tappen in die Macho-Falle und wundern sich danach, wie mies sie behandelt werden. Das geht auch mit deutschen Männern und ist schon schlimm genug. Mit Islamer-Männern ist es um Klassen gefährlicher, wie man ja an diesem Fall sieht. Und wenn die Frau älter ist, mag auch sowas wie Bemutterinstikt zusätzlich dazu kommen, jedenfalls eine psýchologisch gefährliche Gemengelage. Und dann ist der Typ in Deutschland und wundert sich, was hier eine Frau alles darf und kann das nicht verarbeiten. Also Lehre fürs Leben: Sich nicht an den schicken agilen Islamer-Animateur ausliefern.

  29. #5 Plondfair (28. Feb 2008 15:23) Was muß noch passieren, damit unsere Politiker endlich kapieren, daß ein friedliches Zusammenleben mit Mohammedanern nicht möglich ist? Wir sollten uns im Frieden trennen solange das noch möglich ist.

    Alle Mohammedaner über einen Kamm zu scheren wird der Sache aber auch nicht gerecht.
    Unbestritten ist jedoch, dass vom Islam ein wesentlich größeres Gewaltpotential ausgeht, als von jeder anderen Religion.

  30. 28# fundichrist

    Normalerweise äußere ich mich ja nicht zu orthographisch fehlerhaften Beiträgen, aber „Teppig“ und „Souvenier“ tun so richtig weh. Es ist schon erstaunlich, wie viele der tapferen Verteidiger deutscher Kultur ihre eigene Sprache zumindest schriftlich nicht ausreichend beherrschen. Wenn der Nick Programm ist, empfehle ich, weniger zu beten und stattdessen einen Sprachkurs „Deutsch für Inländer“ zu besuchen.

    Bevor jetzt alle über mich herfallen: Wie glaubwürdig sind wir denn, wenn wir uns über den Bildungsmangel und die schauderhafte Sprachverhunzung der unsere Kultur bereichernden Söhne Allahs ereifern, unsere Muttersprache selbst aber auch nur unzureichend beherrschen?

    Zum Mordfall selbst: Spätestens seit der Machtübernahme der Mullahs im Iran habe ich einen durch nichts zu überwindenden Ekel vor dieser Religion. Ich war damals 17, wusste aber genau, dass ein muslimischer Partner für mich nie in Frage käme. Da hätte Mutti mich gar nicht erst zu warnen brauchen…;-)))

  31. #35 ilex

    “ Also Lehre fürs Leben: Sich nicht an den schicken agilen Islamer-Animateur ausliefern.“

    Oder im Urlaub poppen und schön in Tunesien zurücklassen…..

    Aber Dummheit ist ein negativer Selektionsfaktor…das kann man jetzt gerecht finden oder nicht…stellt sich aber immer wieder heraus…ob in der Liebe oder bei Termingeschäften….

  32. Hätte sie ihren männlichen Kunden vorher die Brust gegeben, wäre ihr in Saudi-Arabien die ausübung ihres Berufes gestattet worden.

  33. Sorry- aber es gehört ja schon auch ein gerüttelt Mass an Bescheuertheit dazu, sich wegen eines dahergelaufenen Animateurs scheiden zu lassen. Da wurden im Zuge der feminisitischen Jahre Jungs so erzogen, dass sie halbe Mädchen wurden; Mädchen wurden so erzogen, dass sie halbe Jungs waren. So, und das kommt davon: Insgeheim träumen doch die Feministinnen von einem Macker, der sie hart ‚rannimmt. Da uns das ja abgewöhnt wurde, suchen sie sich jetzt die Macker weiter weg. Halt auch so ein gescheitertes Experiment.

  34. #40 Sonar

    Also eine Feministin würde nie einen 20 Jahre jüngeren Tunesier heiraten.

    Der Fall hat auch mit Feminismus nichts zu tun, da ging es um gänzlich apolitische Sehnsüchte und Ängste…

  35. #17

    sorry @PI

    Hab heut nen schlechten Tag erwischt..
    Ich entschuldige mich für meinen niveaulosen
    Kommentar..

  36. #41 ratloser

    Stimmt, das Mordopfer war doch Friseurin, gehörte also einem Berufsstand an, der feministischer Umtriebe weitgehend unverdächtig ist.

  37. Die Frau des “ Gotteskriegers “ ( Deutsche ) hat auch negative Erfahrungen nach der Heirat gemacht.Heute muß sie versteckt irgendwo u.a, Namen irgendwo in D leben. Der hätte vieleicht das gleiche passieren können. Traurige Tatsache, obwohl die Vergehen so massiv sind, lebt dieser
    Moslem immer noch in Berlin.

  38. Poitiver Bericht zum Vorfall!

    49 Jährige stellt Arbeitsplatz zur Verfügung
    zur weiteren Eingliederung!!

    Chemnitz : Eine 49 jährige hilft/ half / aktiv bei der Integration unserer Mitbürger. Mit Hingabe verschaffte Sie dem jungen Menschen hier ein Standbein , bemühte sich die auserwählte Integrations Beauftragte um sein Leibliches sowie Seelisches Wohl.
    Sogar Ihr EX-Mann unterstützte nach Kräften den Neuankömmling finanziell!!…..

    ….. Zum Schluss Ihrer Bemühungen stellte Sie sogar Ihren angestammten Arbeitplatz zur Verfügung und lies umgehend Ihre Wohnung räumen.

    bitte das nur satiere /

  39. Eine Bekannte von mir war auch mal mit einem Tunesier verheiratet. Gaaaaanz große Liebe. Dann die Hochzeit, deutscher Paß und vorbei war es. Sie hat sich dann immer beschwert, dass sie nie etwas zusammen unternehmen würden und er immer nur mit seinen Kumpels unterwegs ist. Teilweise wußte sie nicht einmal wo er war, wenn er mehrere Tage nicht auftauchte. Er hat sich nicht die Bohne für sie interessiert. Dann nach etwa zwei Jahren die Scheidung: Sie ein bißchen klüger und er deutscher Staatsbürger.

  40. 36Proratio
    Alle Mohammedaner über einen Kamm zu scheren wird der Sache aber auch nicht gerecht.

    Sicher. Aber das liegt daran, daß die Mehrheit der Mohammedaner ihren Mohammed nicht so genau kennt oder nicht sehr ernst nimmt — also eben nicht sehr mohammedanisch ist.

    Leider ändert sich das, wenn sie einmal das Leben und die Lehre des arabischen Kriegsherren genauer lernen und nachahmen.

    Uns hilft die Entschuldigung mit der passiven Mehrheit dadurch herzlich wenig.

  41. Kleiner Tip für die hier mitlesenden einsamen Frauen (völlig ernst gemeint): Versucht es doch mal in Osteuropa. Die stehen uns kulturell nahe, sind aber auch recht exotisch. Teilweise gelten schon die EU-Gesetze. Viele sprechen deutsch.

    Dort gibt es zwar auch viele Betrüger und Blender, also auch hier Vorsicht, aber mit etwas Glück werden dort Träume war. Und wenn nicht, wird man wenigstens nicht tot geschlagen. Bei mir hats jedenfalls geklappt.

  42. Wurde nicht auch auf Aktenzeichen
    XY ein Tunesier oder Marocaner gesucht?
    Da hatte sich auch eine Geschiedene Deutsche sich mit einen Moslem eingelassen. Aber da lag das Motiv Glaube ich, in Richtung Raubmord!

  43. #43 Theophanu

    Das ganze ist ein Drama und tragisch…tragisch übrigens auch für den 30jährigen Tunesier.

    Es zeigt nur, dass interkulturelle Unterschiede in Kombination mit starken Gefühlen eine brisante Mischung ergeben, weil man keine gemeinsame Basis an Erwartungen, Codes und Konfliktstrategien hat.

  44. Also soviel ich weiss, müssen solche „Ehen“ über einige Jahre bestehen, bevor der/die PartnerIn die deutsche Staatsbürgerschaft bekommt. Früher waren das – glaube ich – mal 5 Jahre. Sollte dem immer noch so sein, wäre eine Abschiebung möglich, da erst 2006 geheiratet und er noch keine deutsche Staatsbürgerschaft haben dürfte.

  45. Ob hier tatsächlich Ehrenmord vorliegt bezweifle Ich etwas. Ich vermute eher der Araber hat sich nur an die fast 20 Jahre ältere Frau ran gemacht um eine Aufenthaltsgenehigung zu kriegen (sofern Sie sich in Tunesien kennen gelernt haben). Denn seine wir mal ehrlich, kaum ein Mann macht sich an eine Frau ran die älter ist als er selbst.
    Ich vermute also nach dem er die Aufenthaltsgenemigung oder gar Pass gekriegt hat musste die Alte Schrulle weg und da, wie bei der Frankfurter Richterin damals, sich ein Mord aus „kulturellen“ Gründen offenbar starfmildernd wirkt, hat er sie umgebracht.

  46. # 53 eurabier

    Die Frau ist ein totes Seelchen…es ging nicht um die Lobpreisung der Araber sondern um die Kastration der nichtarabischen Männer…und ob der Groll wirklich den MÄNNERN galt, sei mal dahingestellt.

    Alice Schwarzers Misere hat auch nicht primär mit den Männerfiguren in ihrem Leben zu tun…

  47. #41 ratloser

    Vielleicht haben Sie recht, dann war ich selbstgerecht. Ich hatte halt diese ganze Feminisierungswelle mitgekriegt und irgendwann echt den Hass bekommen. In jeder Zeitung stand vom „Megatrend Frau“ und „Frauen, die ihren Mann stehen“ bis hin zu „jeder Mann ist ein potenzieller Vergewaltiger“. Ich erinnere mich gut an jene Zeit, wo bald jede Frau von ihren Arbeitskollegen, Ihren Chefs und ganz besonders ihren Ehemännern allein durch Blicke „vergewaltigt fühlten“. Wie auch immer, das hat hier vermutlich echt nichts zu suchen. Danke für Ihren Einwand. Freundliche Grüsse

  48. Ganz ehrlich? Business as usual. Interessiert mich nicht. Es gibt Leute, die sind nun mal immun gegen die Befürchtungen, die man hat, und die wollen so lange Ihren Pascha, bis Sie bei Ihrem Pascha in Ungnade fallen.
    Pech gehabt, aber selbst mit dran Schuld.

  49. @Spaziergänger (#47): Das was Du beschreibst, ist eigentlich der typische Bezness-Fall. Das Wort ist eine Verballhornung von „Business“ und darum geht es. Die dummen Kühe finanziell ausnehmen und die Aufenthaltserlaubnis erlangen und dann zusammen mit einer anständigen Frau aus seinem Land und den lieben Kleinen den Steuerzahler auszunehmen.

    Dass so einer sich das mit einem Mord versaut hat, ist ungewöhnlich.

  50. Vielleicht war die Dame nur ein unschuldiges Opfer gutmenschlicher Propaganda, vielleicht aber auch nicht. In letzterem Fall wäre sie eine heiße Kandidatin für den Darwin Award und mein Mitleid mit ihr hielte sich in Grenzen.

  51. Weil ich gerade XY erwähnte:
    In den ersten Jahren, so mein Mann, lag die Zahl der gesuchten Personen bei ca. 50% Ausländer.
    Wenn man Heute die Sendung verfolgt, hat es sich
    schon zu 90% Richtung Migranten verschoben.Tja..,bei solchen Problemen, tut sich halt auch das ZDF-LKA-BKA schwer, Umstände unter dem Teppich zu Kehren.

  52. Sie (49), Friseurin, verheiratet.
    – Fährt mit Noch-Ehemann nach Tunesien.
    –> Logisch. Wohin sonst. Elbsandstein tut es ja nicht.

    – Lernt im Urlaub Pool-Reiniger/Animateur kennen … und (so weiter) … und lieben.
    –> Auch klar. Hätte nicht anders kommen können.

    -Läßt sich von Ehemann scheiden.
    –> Nur konsequent.

    – Heiratet Poolreiniger.
    –> Na klar. Zwei Personen können gut von mitteldeutschen Frisööörsgehalt leben, natürlich plus Trinkgeld. Und Sozialleistungen. Also auch nur logisch.

    – Er ist arbeitsloser tunesischer Poolreiniger (mit viel Arbeitserfahrung) in Deutschland, spricht fließend deutsch und hat tausend Chancen auf einen hochbezahlten Job.

    – Er ist Muslim (hätte ich fast vergessen)

    – Sie ist tot.

    ==> Wenn man genau hinschaut, hatte es eine Absehbarkeit, die den Axiomen Newtons in nichts nachsteht. Also nur konsquent.

    Klingt zynisch, aber ist ernst gemeint:
    selbst schuld!

  53. Eigentlich bräuchten wir uns nur noch zurücklehnen und warten, die Katastrophenmeldungen kommen ja am laufenden Band.

    Aber unsere Verantwortung zwingt uns, diese Fakten auch an das noch unwissende und ständig manipulierte Volk weiterzugeben. Denn wir wissen, nur mit einem schnellen Zusammenbruch der Multikulti-Lüge ist dieses Land noch zu retten.

  54. Darwin Award würde so gar passen:

    Deutsche Schlampe verlässt anständigen Deutschen Ehemann um sich einen arabischen Gigolo zu holen.

    Todesart: gutmenschliche Multi-Kulti Naivität + Hurerei.

  55. #68 ratloser

    Vielen Dank für Ihren Hinweis. Ich habe kurz die Einleitung überflogen. Ist sehr interessant. Danke schön!!

  56. Verstehe die ganze Aufregung nicht, laut der Scharia ist es einem Muselmann doch erlaubt seine Ehefrau zu erschlagen.Erzieherisch sozusagen also ein ganz normaler Vorgang in Muselmanischen Ländern!

  57. „Blinder als blind ist der Ängstliche,
    Zitternd vor Hoffnung, es sei nicht das Böse,
    Freundlich empfängt er’s,
    Wehrlos, ach, müde der Angst,
    Hoffend das beste…
    Bis es zu spät ist.”

    Später:
    “Hoffend, es komme das Gute
    Aus Gutmütigkeiten,
    Der nämlich irrt sich gefährlich.
    Max Frisch, Biedermann und die Brandstifter.

    Ob der Muslim zurückmuss? Sicher nicht, Fatima Rotz wird sich für eine niedrige Strafe starkmachen.

    @ # 45 Schlernhexe

    „Die Frau des ” Gotteskriegers ” ( Deutsche ) hat auch negative Erfahrungen nach der Heirat gemacht.Heute muß sie versteckt irgendwo u.a, Namen irgendwo in D leben. Der hätte vieleicht das gleiche passieren können. Traurige Tatsache, obwohl die Vergehen so massiv sind, lebt dieser
    Moslem immer noch in Berlin.“

    Der hat einen deutschen Pass- Danke, Gazprom-Gerd, Danke, liebe Fatima!
    Habe mal einen Fernsehbericht über diese faule Sau gesehen, seine Teufelsbrut bekommt monatlich 2000 € fürs Nichtstun vom Staat. Warum wird diese faule Sau nicht zur Arbeit verpflichtet, der dumme arbeitslose deutsche Michel soll die Miniermotte jagen und diese faule Sau lebt hier wie die Made im Speck???

  58. eines vorweg.
    ich bin absolut gegen gewalt und unterdrückung .
    MANN sein heißt nicht gewalttätig zu sein.

    in den letzten 30 jahren wurde unsere gesellschaft durch emanzipierung und vielen alleinerziehenden müttern geprägt.
    die männer erlebten eine „verweichlichung“ und frauen die ebenso ihren „mann“ stehen.

    psychologisch gesehen wollen frauen aber einen MANN – einen KERL und kein weichei.

    viel zu selten sieht ein mann eine frau als „weib“ (absolut nicht negativ gemeint. siehe vollweib… hat auch nichts mit herabsetzen zu tun) und gibt ihr das gefühl von seiner stärke, von seinem „ich bin“.

    männer sind stehengeblieben während die frauen gleichgezogen sind. beide, manderl und weiberl sehe ich nun orientierungslos.
    den frauen sind die „männer“ und den männern die „weiber“ abhandengekommen.

    männer – seht und behandelt die weiber doch als rosen – und vermittelt ihnen die kraft eures seins. ich denke, dass dann weniger damen sich den halt in einer archaischen kultur suchen.

    .. nur ein paar gedanken ..

  59. #50 FGrubner:

    Es gibt auch viele intelligente unabhängige Frauen in den Weiten Russlands, der Ukraine und den ehemaligen Sowjetrepubliken, die zumindestet Englisch gut beherrschen.
    Viele Frauen besitzen europäische Züge,aber der Groteil kaukasische und eurasische Gesichtszüge.

    😉
    OT:
    Aber Vorsicht allein in Russland leben zur Zeit mindestens 20 Millionen Moslems.

  60. @ # 80

    2300 gute Gründe MEHR, die faule Sau abzuschieben- samt seiner Brut. Und das Monat für Monat. Will gar nicht wissen, wie viel Geld da zusammengekommen ist. Die Morde, welche dieser Verbrecher gut findet, scheinen ja bei unseren PolitikerInnen keinen Pfifferling wert zu sein.
    Er drohte damals im TV offen mit Terrror, sollte Deutschland es wagen, sein radikal-islamisches Terrorzentrum zu schließen.
    Konsequenzen? Sanktionen? Entziehung der Kinder? Kürzung der üppigen Sozialleistungen?
    Aber wer als rot-rot-grüner dereinst schon Sympathie für die RAF hatte, der kann wohl selber nur Terrror.

  61. Mein Mitleid hält sich auch in diesem Fall in Grenzen.
    Wenn solche Frauen meinen, unbedingt so einen Museltypen heiraten zu müssen, müssen sie auch akzeptieren, in welche Gefahr sie sich begeben.

    Das soll keine Rechtfertigung für diesen Musel-Mörder-Abschaum sein, aber völlig unschuldig an der Gesamtsituation sind solche Frauen nicht.

  62. Eine Warnung an alle deutschen Frauen!!!!!!!!!!!
    Laßt Euch nicht mit diesem moslemischen Gesindel ein!

  63. @ # 81

    Wollte den Bericht auf der Welt gerade lese, aber das Foto des Zottelbären hat meinen täglichen Kotzbedarf schon gedeckt.

    Es ist nur noch eine Frage der Zeit, dann schwappt ein anderer Trend aus dem Osten gen West: das Wählen der NPD.

  64. @ 37 Theophanu

    Ich muß Ihnen voll zustimmen. Um die Rechtschreibung ist es in vielen Kommentaren sehr traurig bestellt.
    Leute, bitte gebt Euch Mühe! Es ist für diesen Blog sehr wichtig, in jeder Hinsicht auf Niveau zu achten. Und: Guter Stil und gute Rechtschreibung machen die Texte auch besser lesbar.

    (Tippfehler kommen natürlich immer vor. Darum geht’s nicht.)

  65. Tatsache ist aber auch, daß diese Frau ihr Abenteuer auf Kosten der deutschen Steuerzahler gemacht hat. Erst die Inanspruchnahme der Sozialversicherungen, dann die Strafverfolgung, der Strafvollzug, anschließend womöglich bis zu seinem Lebensende Sozialhilfe, später Rente, Altenheim und womöglich noch weitere Straftaten. Könnte eine halbe Millionen Euro ausmachen.

    Vielen Dank!

  66. Das sind sehr schöne Worte, marcus cohen.

    Aber leider bist Du auch feministisch gehirngewaschen. Sucht nicht immer die Fehler bei Euch selber, Ihr Männer, und hört endlich auf zu überlegen, was Ihr noch alles tun müsst, um perfekte Designer-Männer für egozentrische verzogene Biester zu sein. Behandelt die Rosen wie Rosen, aber sagt endlich den Brennnesseln die Meinung.

  67. Es wurde bereits mehrfach auf die Seite http://www.1001geschichte.de/ hingewiesen.
    Ich habe ein paar Geschichten überflogen und ich kann wirklich jedem empfehlen, sich einmal selbst einige Erfahrungsberichte durchzulesen. Wirklich erschreckend und ein echter Augenöffner.
    Übrigens scheinen auch Männer vom „Bezness“ betroffen zu sein, wenn auch seltener.

  68. Normalerweise äußere ich mich ja nicht zu orthographisch fehlerhaften Beiträgen, aber “Teppig” und “Souvenier” tun so richtig weh. Es ist schon erstaunlich, wie viele der tapferen Verteidiger deutscher Kultur ihre eigene Sprache zumindest schriftlich nicht ausreichend beherrschen. Wenn der Nick Programm ist, empfehle ich, weniger zu beten und stattdessen einen Sprachkurs “Deutsch für Inländer” zu besuchen.

    Bevor jetzt alle über mich herfallen: Wie glaubwürdig sind wir denn, wenn wir uns über den Bildungsmangel und die schauderhafte Sprachverhunzung der unsere Kultur bereichernden Söhne Allahs ereifern, unsere Muttersprache selbst aber auch nur unzureichend beherrschen?

    Volle Zustimmung!
    Gerade wenn hier die sprachbereichernden Hass-Mails von Kültürbereicherern eingestellt werden, wirkt es unglaubwürdig, wenn z.T. die gleichen Fehler im Kommentarbereich auftauchen 🙁
    Im übrigen bin ich froh, dass jetzt ausnahmsweise nicht mehr ich als „Oberlehrer“ usw. beschimpft werde, sondern Theophanu 😉

  69. @ liegeamstrand

    Ganz schöner Altersunterschied- der wird die 49jährige bestimmt nicht ihres Körpers wegen geheiratet haben…
    Gibt viele ältere/alte Frauen aber auch Männer, die auf Afrikaner abfahren- die ihnen dann im Urlaub oder in diversen Chats alle sehr höflich und charmant begegnen, die große Liebe vorgaukeln- und in der Regel 20-30 Jahre jünger sind- ich weiß, dass z.B. auf gayromeo schon vor sone gewarnt wurde. Entweder Abzocker, die ein wenig Süßholz raspeln und irgendwann um Geld betteln, weil sie verhaftet wurden, die Oma krank ist, ihr Haus eingestürzt ist, oder alles gleichzeitig, etc, oder Schorrer, die an den deutschen Pass wollen.
    Gut, vielleicht landet mal jemand einen Sechser im Lotto und findet da was, vernünftiges-ist aber ebent so wahrscheinlich wie sechs Richtige mit Zusatzzahl.
    Bei all meiner Geilheit/Einsamkeit oder was auch immer mich dazu treibt, so einen zu mir zu holen, muss ich doch wenigstens einen kleinen Funken Verstand bewahren- und gucken, ob es kulturell passt. Die PC-Medien haben jedoch ganze Arbeit geleistet, einen beachtlichen Teil der Deutschen gehirngewaschen, so dass viele den Islam trotz des 11. September
    immer noch für eine orientalische Variante des Christentums halten und den Koran für dessen Bibel. Guckt euch die vielen „Mischehen“ in Großstädten wie Berlin an! Etliche Kopftuchträgerinnen sind weiß (weil Ethno-Deutsch!)

  70. Das Verhalten solcher Frauen – vieler Frauen –
    ist in gewisser Weise auch der
    Umwertung aller Werte durch die 68er Bewegung
    geschuldet.
    Ein Kernthema dieser Bewegung war, die eigene
    Emotionalität von allen Zwängen freizusetzen.
    Auch in Deutschland war einmal die Familie dem Diktat des traditionell alleinverdienenden Vaters unterworfen.
    Auch in Deutschland war das Selbstbild des
    Mannes das des Entscheiders.
    Solange ein Volk mehrheitlich unter einer Akzeptanz von Gebräuchen, Geboten und Traditionen lebt, gibt es Familien, in denen
    die Frau mehrere Kinder bekommt und der Mann
    entscheidet, was gekauft wird.
    Das Zusammenleben von Mann und Frau wird als
    Erfüllung einer Konvention empfunden.
    Die mitunter gewaltige Anstrengung und Absorption von Streitleid wird als dazu notwendige Leistung fraglos erbracht.
    Mit der Einführung der Gleichberechtigung und
    dem Herausreißen aller Gebotsbefolgungssysteme
    werden alltäglichen Machtkämpfe unvermeidlich, offenbar und unerträglich.
    Es soll ja nicht mehr um höhere und nicht mehr um Leistungsziele gehen – Familie, die Kinder, Aushalten, stark sein – sondern es soll um Lust und Laune gehen, um Meinung, Recht haben, Verwirklichung und Glück (sex and soul)
    Vor diesem Hintergrund denkt sich Frau im
    nicht mehr besten Alter, die mit einem Exemplar Mann der guten alten Art, der Fernsehen, warmes Essen und seinen Eisenbahnkeller sehr schätzt, in der Provinz
    lebt (die Kinder sind aus dem Haus), ob es das
    schon war ? No sex, No soul, und jeden Tag mit
    dem alten Terrorknochen. Bis ans Ende.
    Sie hat es überall und irgendwo gehört – lebe Dein Leben bevor es zu spät ist – niemand anders kann es für Dich tun – werde der Du bist – da beschließt sie, etwas Verrücktes zu tun. Und sie erzählt ihren Freundinnen beim Frisör, daß es ihr so gut geht wie noch nie!

  71. Und im übrigen bitte ich darum, hier die Opferbeschimpfung einzustellen…
    Klar kommen einem so Gedanken wie „selbst schuld“; dem durch „Qualitätsmedien“ „informiertem“ Bürger beiderlei Geschlechts kommen solche Zweifel aber eben NICHT, da ja konsequent solche Fälle verschleiert, verschwiegen oder als „Einzelfälle“ verharmlost werden.
    Wir haben hier einen Wissensvorsprung, den eben der GRÖßtteil der Bevölkerung NICHT hat.
    Für die ist der Islam die Religion des Friedens, muslimische Zuwanderung Bereicherung- weil es sowohl die Politik als auch die Medien eben genauso propagieren.
    Und in einem Urlaubsland, in dem man – wohlweislich- eben NICHTS von der islamischen Intoleranz mitbekommt, abgeschirmt in den Touri-Enklaven, da hält man alles für Folklore; hier hat sich eben die islamische Art der Frauenverachtung auf schlimmste Weise manifestiert- für uns keine Überraschung, für das arme Opfer in einer Weise, die keine Umkehr oder Alternative mehr ließ… 🙁

  72. #69 onkel lasse

    Auch wenn es viele hier nicht hören wollen, aber mein Mitleid hält sich auch in Grenzen, wenn ich solche Geschichten höre/lese.

  73. @ Trudchen

    ich habe eigentlich kaum Verständnis für solche Vorfälle,daher ich sie im Bekanntenkreis zum 3. mal mit erleben dürfte……

    Und das mit dem Urlaub.. da ist doch ein ende der ali mente abzusehen

    ein schelm wer dabei böses denkt

  74. #95 Roland

    neenee…das hat höchstens tertiär mit muslimspezifischem Unrat zu tun…und viel mit privater Misere und negativem Selektionsfaktor…

  75. #89 Eisvogel

    „Behandelt die Rosen wie Rosen, aber sagt endlich den Brennnesseln die Meinung.“

    Aber dann werden die bööööse mit uns…“ *fg*

  76. #95 Roland

    Wir haben hier einen Wissensvorsprung, den eben der GRÖßtteil der Bevölkerung NICHT hat.

    Seltsam nur, dass es Leute gibt, die diesen „Wissensvorsprung“ auch ohne PI schon seit Jahren haben. Ich behaupte, nicht wenige dieser „Opfer“ waren Menschen die vorher an diesen Zuständen, wie wir sie heute nunmal haben, mehr oder weniger aktiv mitgewirkt oder sie wissentlich und unterstützend in Kauf genommen haben.

  77. @Phoenix21: Hervorragend formuliert. 100% Zustimmung.

    Bei solchen Fällen geht es nicht nur um mangelnde Aufklärung über den Islam. Das 1001-Forum hat auch eine Nigeria-Abteilung, die betreffenden Männer sind Animisten oder Christen und es ist dasselbe (ok. von einem Mord steht da natürlich nichts, aber das tun auch die islamischen Beznesser so gut wie nie).

    Es geht auch um eine völlige Orientierungslosigkeit und unrealistische Selbsteinschätzung dieser Frauen, eine maßlose Überschätzung dessen, wozu man angeblich „ein Recht“ hat und eine absolut eklig verkitschte Vorstellung von Liebe.

    An diesen Fällen ist der Islam nicht alleine schuld. Und ich finde es auch ein bisschen peinlich, welches Bild von europäischen Frauen solche Personen im Ausland vermitteln.

  78. @Reconquista

    Seltsam nur, dass es Leute gibt, die diesen “Wissensvorsprung” auch ohne PI schon seit Jahren haben

    Ein paar mag es geben, aber wieviele sind das in absoluten Zahlen???
    Und außer der Seite 1001Geschichten – welche Warnungen von offizieller Seite bzw. Berichte gibt es denn über dieses „Geschäft“ bzw. über die Gefahren?
    Wieviele Zeitungen werden denn davon berichten, dass ein „30jähriger“ oder „der Ehemann“ seine Frau wegen Streitigkeiten getötet habe, ohne auf diese Hintergründe einzugehen???
    Wenn es eine Statistik gäbe, die die Dauer von Ehen mit Moslems bzw. die Häufigkeit von Gewalttaten in solchen Ehen behandeln würde- glaubst Du ernsthaft, die würde veröffentlicht werden????

    <

  79. welche Warnungen von offizieller Seite bzw. Berichte gibt es denn über dieses “Geschäft” bzw. über die Gefahren?

    Den gesunden Menschenverstand.

    Keine unsere Großmütter hätte so einen Schwachsinn gemacht oder auch nur sich vorstellen können, dass es jemand macht. Die wären wohl auch nicht um einen kurzen knappen Ausdruck für diese Frauen verlegen gewesen. Und die hatten auch kein PI.

  80. Vielleicht wäre es für beide Seiten interessant, eine Kooperation zwischen PI und 1001geschichte.de anzustreben, und sei es durch verlinken.
    Man könnte zumindest darüber nachdenken.

  81. #112 eymannwoistmeinacc: Wenn den Mördern in ihrem Heimatland die Todesstrafe droht dürfen sie meines Wissens nach zumindet nicht abgeschoben werden.

  82. # 31 steinstark
    den Spruch gibt’s in den Niederlanden etwas abgeändert auch.
    “ Wer in der Sch***** anderer quirlt, beginnt selbst auch an zu stinken.“

  83. Aber sie hat ihn geliebt und gehofft, dass er sich in Deutschland anders verhalten würde

    Ein typischer Irrtum von naiven Kulturrelativisten. Menschen ändern sich nicht, nur weil sie in ein anderes Land ziehen oder eine andere Staatsbürgerschaft erhalten.

  84. Auch wenn es nun bitter klingen mag: selber schuld.

    Habe (hatte) auch 3 gute Freundinin seit der Jugendzeit. Die musten sich ja unbedingt mit den Brüdern einlassen.
    Bei allen folgte nach kurzer Zeit das selbe Ergebnis. Kind – Heirat – kopftuch – verbot alte Kontakte zu pflegen. Das Leben, obwohl noch am Leben, war und ist beendet.

    Selber Schuld (an warnungen vom gesamten Freundeskreis hat es nicht gemangelt)

  85. Ich habe beschossen meine Umwelt nicht mehr aufzuklären. Ich habe es einfach satt, ständig als Nazi beschimpft zu werden. Ständig werden diese Gutmenschen dann gewalttätig und beleidigend.

    Ich werde nichts mehr sagen… meine Quellensammlung werde ich auch nicht weiter führen. Das kostet mich zuviel Zeit, und trotz aller Übung, kostet es mich Nerven und erhöht nur meinen Blutdruck.

    Politisch werde ich mich, angesichst der von mir schon oft dargelegten Aussichten, auch nicht einbringen.

    Ich sehe unser Volk, unsere Kultur, aber auch die Völker in Westeuropa, schon dem Untergang geweiht.

    Mal schauen welches Land noch einigermassen lebenswert ist.

    Leider sind die Japaner so verdammt Ausländerfeindlich das sie auch keine Deutschen haben wollen.

    Ich glaube in hammerfall kann ich noch alt werden und meinen Lebensabend verbringen. Dort kommen in den nächsten 50 Jahren auch die Musels nicht hin.

    Wer noch kämpfen mag, soll es tun… ich sehe uns aber gerade auf der gleichen Höhe wie Napoleon in Waterloo und Paulus in Stalingrad.

    Es ist verloren…

    Wer heute weiter aufklärt, verzögert nur das Ende.

    Ich bin also dafür, dass man die Menschen draussen nicht mehr aufklärt. Wir sollten alle Rot-Rot-Grün wählen. Wir sollten uns dafür einsetzen das der Iran Atomwaffen produzieren darf. Wir sollten uns einsetzen, dass alle ausländischen Truppen aus Afghanistan und dem Irak abziehen. Wir sollten Moscheen mit Staatsmitteln bauen, die Scharia einführen und die Vielehe erlauben.

    Damit haben wir in weniger als 5 Jahren den Bürgerkrieg. heute können wir ihn noch gewinnen… heute und in 5 Jahren sind wir in der Überzahl.

    Denn erst wenn es brennt und die Muselhorden raubend, plündernd und vergewaltigend wie die Rote Armee übers Land zieht, dann werden die Deutschen, aber auch alle anderen Westeuropäer aufwachen.

    Zögern wir alles durch unsere Aufklärung noch 40 Jahre hinaus, sind wir zu alt und zu wenige die kämpfen können.

  86. # 37 ProRatio81
    “ Alle Mohammedaner über einen Kamm zu scheren wird der Sache aber auch nicht gerecht. “

    Hier muß ich aber ganz entschieden wiedersprechen. NUR DAS, wird der Sache gerecht. Nicht böse sein. Aber das oben von Dir geäußerte ist ein dummer unüberlegter Standartspruch. Im Interesse der eigenen Sicherheit muß man alle über einen Kamm scheren. Wie soll man sie denn außeinander halten. Wie soll man hier die Spreu vom Weizen trennen. Das Gesindel hat doch nicht zur Warnung : Achtung agressiv und verlogen ! Oder aber : Keine Angst, lieb und nett ! Auf der Stirn stehen.
    Die Friseurin hat anfangs auch gedacht: Meiner ist anders, der ist doch ganz lieb! Sag mir wie man sie erkennen soll, die Guten und die Bösen.
    Dieser Atta hat, wenn ich richtig informiert bin, sich auch nett und artig sein Studium in Hamburg vom Deutschen Steuerzahler finanzieren lassen, und zum Dank dafür ein Flugzeug in ein Hochhaus geknallt. Den hatte man auch nicht über einen Kamm geschert.
    Nebenbei ist es schmerzhafter, sich freiwillig das Genick brechen zu lassen, als ein paar Wenigen Unrecht zu tun.

  87. Der Mörder könnte auch noch erbberechtigt sein, wenn die Tochter die Nebenklage nicht gewinnt:

    Die Studentin hat seit dem Tod der Mutter die Vormundschaft für ihren behinderten 29-jährigen Bruder. Gegen den Tunesier hat sie eine Zivilklage auf Anerkennung der Erbunwürdigkeit gestellt.

    http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=1756431

    Ach übrigens, weil vorher die Frage irgendwo aufkam: Ein ausländischer Ehepartner muss mit einem Deutschen mindestens 2 Jahre verheiratet sein, um das Recht auf die deutsche Staatsbürgerschft zu bekommen.

  88. Irgendwie gelingt es mir langsam nicht mehr, für solche Frauen Mitleid aufzubringen.

    Wer sich mit einem von denen einlässt, hat eben auch die entsprechenden Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen.

    Und KLEIN gedruckt sind die Hinweise auf selbige mittlerweile wirklich nicht mehr.


    qui desiderat pacem, bellum praeparat.

  89. Na, da wird sich doch ein verständnisvoller Richter finden! Letztendlich hat die Frau ja tatsächlich den Männern die Haare geschnitten, frisiert und sich mit diesen unterhalten. Das verringert doch die Schwere der Schuld erheblich! Möglicherweise kann das hohe Gericht, falls sich da noch Fragen ergeben, Fachkompetenz bei Claudi, Marie-Luise und bei Volker nachfragen! Die „Kultur“ des Beschuldigten muß unbedingt gewertet werden. Sein Unrechtsbewußtsein, seine Religiösität, seine Herkunft, seine Lebensweise nicht nur hier sondern auch dort, wo er herkommt, muß in Betracht gezogen werden. All dieses zusammengenommen ergibt doch max. ein Verfahren beim Schiedsmann!

  90. Was Ifomat geschildert hat, sehe ich auch tagtäglich in Berlin.
    Bei dem konktreten Fall frage ich mich schon, warum man überhaupt in Ländern wie Tunesien oder der Türkei Urlaub machen muss- es gibt in Europa genügend zivilisiertere Länder.
    Geiz ist geil- für mich nicht. Es gibt genug Länder mit schönem Strand, statt in ein muslimisches Land zu reisen, sollte man halt meiner Meinung nach beim Hotel nen Hunderter oder zwei drauflegen. Es lohnt sich.
    Mir tut es leid, was mit der Frau passiert ist, bin vielmehr entsetzt, wie man so naiv sein kann. Wer sich in Gefahr begibt, kommt besonders dann darin um, wenn es eine muslimische ist. Und der christliche Glaube oder wenigstens halbwegs intakte Moralvorstellungen hätten die Frau vor diesem Schritt bewahrt. Wer Sklave seines Sexualtriebs ist, der lässt seinen Ehepartner der Schönheit wegen stehen- wenn eine Ehe so etwas wie einen „Überbau“ hat, passiert so etwas nicht. Man muss sich ein wenig zusammenreißen, darf sich nicht zum Sklaven seiner (Sexual-)Triebe machen, so einfach ist das. Wehe dem, der das nicht schafft-es drohen AIDS und der Islam, wobei letzteres das schlimmere Übel/die schlimmere Strafe ist.

  91. da sieht man das die musels nicht fähig sind im freien westen zu leben und die gesetze die hier vorherrschen,das ist nicht die scharia, zu resppektieren und zu respektiere. da aber christen,in islamischen ländern,bei nicht verfolgung dieser gesetze gesteinigt oder von einem mob zu tode gehetzt werden,kann man sie nicht zumindestens nicht mit gleichem recht behandeln können aber ausreisen und die einreise von arabern blockieren.die menschen müssen doch einsehen das wir mit der politik des nachgebens nur schwäche zeigen und sie einladen wieter zu machen. ich sage stoppt diese falsche toleranz und bekennt endlich flagge. raus mit kriminellen ausländern und schließung aller islamischer gotteshäuser und irgendwelcher …….-treffs in denen nur drogen verkauft werden. danbke für die aufmerksammkeit

  92. @Trudchen
    Um seine „sexuellen Triebe“ auszuleben, braucht man nicht zu heiraten- auch wenn das hier einige Hardcore-Christen nicht zu wissen scheinen 😉

    In diesem Fall ist das Opfer einfach auf die Lüge hereingefallen, dass es nur die schlimmen Islamisten seien, die so böse sind, und das nichts mit dem Islam zu tun habe.
    Also verliebt sie sich in den netten Kerl aus dem Urlaub, heiratet ihn sogar – den Rest kennen wir.
    Sie kann halt keine Geschichte mehr auf 1001Geschichten erzählen, und die MSM werden dafür sorgen, dass ihre Geschichte nicht oder falsch erzählt und bald vergessen werden wird…

  93. „@Trudchen
    Um seine “sexuellen Triebe” auszuleben, braucht man nicht zu heiraten- auch wenn das hier einige Hardcore-Christen nicht zu wissen scheinen.“

    D’accord, Roland, vollkommen d’accord.
    Jedoch kann einem ein Leben nach klaren Regeln und Moralvorstellungen nicht nur viel Ärger ersparen, sondern es kann auch viel Freude bereiten.
    Jeder nach seiner Facon- der eine heiratet christlich,andere gar nicht, die andere muslimisch- soll halt jeder glücklich werden. Nur: jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich, wenn man denn Schiffbruch erleidet, muss man selber damit klarkommen und nicht auf die böse Gesellschaft schimpfen. Und es gibt nicht immer eine zweite Chance: wenn dich dein lieber muslimischer Partner einmal getötet hat, dann wars das für dieses Leben, wenn man einmal HIV -positiv ist, ist man es ein Leben lang, so einfach, so brutal.
    Während die MSM jedoch Aufklärung in Sachen HIV betreibenm, wird die Seuche Islam nur zögerlich bekämpft.

  94. Warnung an alle deutschen Mädchen!
    Hände weg von muslimischen Männern!
    Ihr spielt mit eurem Leben!

  95. #66 Arminius (28. Feb 2008 16:14)

    eine heiße Kandidatin für den Darwin Award

    Ich schließe mich dem Vorschlag vorbehaltlos an!

    Wir applaudieren jenen, die das ultimative Opfer erbracht haben, indem sie sich selbst in der aussergewöhnlichsten und dümmsten Art und Weise töteten. Diese Auszeichnung wird fast immer posthum verliehen, vorzugsweise vor der Vermehrung.

    http://www.darwinawards.com/deutsch/

  96. #121 Almbauer

    Ich glaube in hammerfall kann ich noch alt werden und meinen Lebensabend verbringen. Dort kommen in den nächsten 50 Jahren auch die Musels nicht hin.

    Heißt das nicht HammerFEST?

    Da haben Sie sich aber noch nicht gut über ihre Zukunft informiert.

    In einer der nördlichsten Städte sollten Sie auch stets ausreichend Konserven bunkern.

  97. # 37 ProRatio81
    ” Alle Mohammedaner über einen Kamm zu scheren wird der Sache aber auch nicht gerecht. ”

    Klar ist nicht jeder Muslim gleich ein Killer.
    Aber ich kann genausogut argumentieren:
    Nich jede Waffe ist geladen.
    Deshalb würde ich trotzdem meine Tochter nicht jede Wumme in die Hand nehmen und damit herumspielen lassen.
    Die Muslime hatten ihre Chance.
    Keiner der Türken- oder Muslim-Vereine bringt es fertig, sich für Integration einzusetzen. Alle ‚fordern‘ nur immer wieder.
    Kein Türkisches Hassblatt rügt die Türken, die unsere Feuerwehrleute verprügeln, gleichwohl sie ihnen der Ar… retten. Nach wie vor sind diese Leute nicht zur Einsicht oder Selbstkritik fähig, geschweige denn bereit, sich in irgendeiner Weise hier einzufügen, ohne anzuecken.
    Es GIBT Ausnahmen, sicher.
    Eine Bekannte von mir hat von einem neu zugezogenen, türkischen Nachbarn erzählt, der die Nachbarschaft eingeladen hat zum feiern, essen (und trinken!:), der Kerl ist jetzt sowas von integriert!
    Aber würde meine Tochter seinen Jungen als Ehemann haben wollen, wäre ich trotzdem skeptisch.

  98. #133 kollege (28. Feb 2008 20:40)

    In einer der nördlichsten Städte sollten Sie auch stets ausreichend Konserven bunkern.

    Scheinefleischkonserven, wohlgemerkt.

  99. Bei allem Bedauern für den Tod des Kindes, mein Mitleid mit der Frau hält sich so ziemlich in Grenzen!

    Immer wieder wird vor diesen Verbindungen gewarnt, weil die Gewalt in den Mohammedaner-deutsche Frau Beziehungen dort überproportional gross ist!

    Aber sie wollen nicht hören!
    Es fasziniert sie, diese schleimigen, „charmanten“ Südländer, die es nur darauf absehen, deutsche Frauen flachzulegen, das böse Ende kommt dann oft!

    Gewalt ist in mohammedanischen Beziehungen die Norm, keine Gewalt die Ausnahme!

    Lernt Mädels, lernt durch Schmerz, sorry…

  100. Die Frau ist doch selbst dran schuld….Verlässt ihren Mann für einen Moslem ! Manche Frauen werden es wohl nie begreifen….

  101. Es gibt mehr Frauen, die masochistisch veranlagt sind, als man glaubt!
    Die stehen auf Gewalt, auf geschlagen werden.

    Anders kann ich mir diese Beziehungen nicht erklären, denn so dumm kann keine deutsche Frau sein…oder doch?

  102. #121 Almbauer (28. Feb 2008 18:39)

    Almbauer,Du alter schwarzseher

    Ich lese deine Komentare eigentlich gerne. Weil du oft das schreibst was ich auch denke.
    jetzt lass mal nicht den Kopfhängen. Das wird schon.
    Neulich war ich beim Arzt und plötzlich läuft ein Rütli-Borad duch das Wartezimmer. Der Mann neben mir im Wartezimmer schüttelt den Kopf. ich sage zu ihm, dass sind die Leute die für uns die Rente bezahlen sollen. Der Mann lacht und schüttelt wieder den Kopf und sagt „das wird nicht mehr lange gut gehen“. Ich stimme zu und verweise auf Ludwigshafen. Er berichtete mir von einem „Ehrenmord“ den er am Tag zuvor in der WAZ gelesen hat.
    Dieses Gespräch dauerte vielleicht 60 sekunden. Es ging ganz schell und wir waren einer Meinung. Leider wurde ich nach der kurzen Unterhaltung aufgrufen, im Weggehen habe ich ihm aber noch den Link von PI mit gegeben.
    So was passiert mir im Ruhrgebiet dauernd. Die Leute hier können diese Kopftücher nicht mehr sehen.
    Wir wollen die nicht mehr haben die sollen gehen und das müsser wir immer und immer wieder sagen egal ob wir als rechts, faschischt oder rassist bezeichent werden.

    Almbauer und was ich auch noch glaube: Deine 5 jahres Prognose ist zu hoch angesetzt. Der GAU kommt schneller.
    So und jetzt mach dir mal ein Pils auf und lass es dir schmecken. Ich hole mir jetzt auch eins.

    Ach übrigens: Braucht Du für den Tag X noch einen Zimmermann?

    prost

  103. #128 Roland

    Also verliebt sie sich in den netten Kerl aus dem Urlaub, heiratet ihn sogar – den Rest kennen wir.
    Sie kann halt keine Geschichte mehr auf 1001Geschichten erzählen, und die MSM werden dafür sorgen, dass ihre Geschichte nicht oder falsch erzählt und bald vergessen werden wird…

    Die Ermordete selbst kann nichts mehr erzählen. Doch die Tochter sollte diesen tragischen Fall bei 1001Geschichten einstellen. Ich denke, sie würde damit im Sinn ihrer Mutter handeln.

    Was die MSM betrifft, so gibt es tatsächlich täglich irgendwelche Mord- oder Totschlagsfälle, begangen von Moslems. Zu viele, als dass sich die Medien mit einem lange aufhalten könnten.
    Klingt zynisch, ist aber Tatsache, wie ja gerade PI-Leser wissen.

  104. So leid mir diese Frau tut, weil sie Ihre Liebe, ihr Hoffnung auf ein glückliches Leben, mit dem Mann, in den sie verliebt war, gesetzt hat…

    So sehr sage ich auch, du dummer Mensch.

    Einen Menschen (Urlaubsflirt), aus so einem Kulturkeis, nach so kurzer Zeit zum Ehemann zu nehmen…Nein, ich kann es nicht fassen.

    Der wollte doch bestimmt nur nach Deutschland, naja, er ist hier.

    Jeder Mann, der eine Schwester hat, eine tochter, oder auch ein junger Mann, der eine Mutter hat, die mit sowas anbadeln will…WARNT sie.

  105. Das Übliche. Manche lernen nur auf die harte Tour, weil Warnungen nix fruchten.

    Hätte sie rechtzeitig Vorurteile gehabt, wäre nix passiert.
    Vorurteile verindern nämlich, daß etwas passiert, denn Urteile gibt’s immer erst nachher.
    Da ist das Opfer aber meist schon tot.

    Die Guteste hätte halt mal hier http://www.1001geschichte.de/
    lesen sollen.
    Hätte aber wahrscheinlich auch nix genutzt, denn „Mein Musel (Ali, Mohammed, Halef – nach Belieben einsetzen…) ist gaaanz anders!“
    Wie man immer wieder sieht…

    Dem Täter wird auch nix passieren, der geht frei.
    Kurzum: Business as usual in Germany!

  106. Da in D bestimmte Rechtlagen nach Religion, Rassenzugehörigkeit, kulturellem Hintergrund usw. beurteilt werden, sollten wir generell Muslime von unserer allgemeinverbindlichen Rechtsordnung ausschließen bzw. davon befreien.
    Einem anatolischen Ziegenhirten kann man einfach nicht unser Rechtssystem überstülpen, das ist ausländerfeindlich, sogar faschistoid, gelle?

  107. Wo war noch dieser Link, der den dänischen Opfern von Migranten gewidmet war ?
    Gibt es so etwas auch in Deutschland ?
    Wir sollten den ganzen „Einzelschicksalen“ etwas Zeit und Aufmerksamkeit widmen.

  108. #91 Dummer deutscher Michel

    @ 37 Theophanu
    Ich muß Ihnen voll zustimmen. Um die Rechtschreibung ist es in vielen Kommentaren sehr traurig bestellt.
    Leute, bitte gebt Euch Mühe! Es ist für diesen Blog sehr wichtig, in jeder Hinsicht auf Niveau zu achten. Und: Guter Stil und gute Rechtschreibung machen die Texte auch besser lesbar.

    Im Prinzip richtig. Doch sollten wir bitte auch auf die Kommentatoren Rücksicht nehmen, die aufgrund ihres Migrationshintergrundes (blödes Wort, doch hier passt es) die deutsche Sprache in Wort und Schrift nicht so gut beherrschen, sich aber sichtbar Mühe geben.
    Ich meine damit sowohl die in Deutschland lebenden wie auch einige, die aus Italien, Holland, Frankreich und sogar zeitweise aus USA hier lesen und schreiben.
    Man sollte keinem(r) von ihnen das Gefühl geben, sie müssten hier perfektes Deutsch „abliefern“.
    Deutsche, die in englischsprachigen Foren/blogs schreiben, werden die gleiche Nachsicht für sich in Anspruch nehmen.

  109. Wie schön, dass man jetzt die Artikel weiter empfehlen kann, habe das an die „Friends“ Claudia-Fatima Roth und Scharia-Luise Beck getan!

  110. @#121 Almbauer

    Gebe Dir Recht! Soweit bin ich (fast) auch schon. Man sollte es beschleunigen, dann was fallen will, soll man stoßen.
    Entweder faulen wir langsam und schmerzhaft dem Ende entgegen, oder es gibt doch noch einen Knall. Der wäre mir ja lieber.

    „Oh my God do I pray…“

  111. Tragisch, dass das Opfer nie erfahren wird, was die eigentliche Ursache für ihren Tod war. Der Islam. Eine faschistische Ideologie.

    Würden deutsche MSM-Medien aufklären statt beschönigen, wären solche Fälle sehr selten. Aber vielleicht wünschen sich einige Schmieren- ähm Medienjournalisten und andere arme Würstchen ja auch das Mittelalter zurück, wo sie der Frau mal zeigen können, wo’s lang geht? Na, Herr Niggemeier, Jessen und Co?

  112. Was ich allerdings nie verstehen werde, wie Frauen, selbst nachdem sie schon mehrmals betrogen wurden, immer wieder auf die selben Idioten reinfallen. Bei 1001 Geschichten kann man das zum Teil nachlesen: „Aber er ist doch sonst so lieb …“.

  113. Die Frau ist mir natürlich egal, aber jetzt haben wir einen weiteren Musel an der Backe.

    Obwohl das ja mittlerweile auch egal ist, da sie sich ja auch so vermehren wie Streptokokken im Fleische des Sozialstaates.

    Einzelfälle sind Fälle so um die 1000, aber die relevanten Fälle gehen in die Millionen und in die Milliarden€.

    Anekdote:
    Letztens war ich mit meinen Nichten auf einer Kirmes und, man höre und staune, da waren 10-15-jährige Mädchen beim Autoscooter und haben mit den kleinen Prinzen rumgeknutscht.

    Ich habe schnellstens die Richtung gewechselt und habe meinen Nichten Zuckerwatte gekauft.

    Es ist so verwirrend, wie dumm viele Frauen sind; nunja, viele Leute verlieben sich auch in ihren Zahnarzt…

  114. @ #145 NoDhimmi

    Danke – als „Zugereiste“ tat mir Ihr Beitrag sehr gut. Am Schlimmsten finde ich die Dativform aber auch die Endungen generell sind manchmal zum graue Haare bekommen. Kurzum: Ich gehöre zu denen, die versuchen ihr Bestes tun, bitte aber um Nachsicht.

    Ich sehe aber manchmal auch mit Staunen, wie die Deutschen selber mit der Orthographie umgehen (tod statt tot/Tot statt Tod und so weiter – sowas ist doch überhaupt nicht schwer).

  115. Tja,ja..die lieben Östrogene mancher Mädels,
    zuerst wars der romantische Italiener,der Griechische Fischer, der schöne Massai und jetzt der stolze Araber.
    Aber der ist leider Moslem;und gar nicht romantisch.

  116. #121 Almbauer (28. Feb 2008 18:39)

    Denn erst wenn es brennt und die Muselhorden raubend, plündernd und vergewaltigend wie die Rote Armee übers Land zieht, dann werden die Deutschen, aber auch alle anderen Westeuropäer aufwachen.

    ich befürchte, solange die Deutschen/europäer auch dann noch SATT und WOHLHABEND und von anderen „wichtigen“ Nachrichten a la klimawandel und co. benebelt sind wie derzeit, werden sie auch brandschatzende Horden soweit als irgend möglich in ihrer Wahrnehmung ausblenden.

    und als „Einzelfall-schwelbrand der NICHTS mit dem islam zu tun hat“ titulieren.

    ich dachte auch, irgendwann reißt der geduldsfaden und „genug ist genug“.

    aber weder hier noch im benachbarten ausland haben die ganzen muslimisch verursachten aussschreitungen, Vergewaltigungen, zerstörungen, Provokationen, frechheiten, Attentate, Brandstiftungen (paris z.b. )morde usw. die sich in den letzten jahren aufaddiert haben, irgendeine KONSEQUENTE gegenreaktion verursacht.

    Das heftigste waren ein paar wahlergebnisse, die – dem tropfen auf dem heißen stein gleich- nur unwesentliche gesetze abänderten.

    so, als ob man mit ein paar Zahnstochern auf den Schienen versucht, einen rollenden zug zu stoppen…

    @ Titelfall sag ich nur: Darwin-award.

    wer SO dämlich ist, hats echt nicht besser verdient.

    ich hab auch kein mitleid mit einem Giftschlangen-halter der aus niederen beweggründen sich so ein tier anschafft und „befrieden/umerziehen“ will und dann promt gebissen wird.

    leider sind viele Frauen für den „exotenbonus“ zu haben und faktisch blind für die gefahren.

    eine ehemalige mitschülerin hat – entgegen oder evtl. TROTZ aller warnungen mit einem Nigerianer angebändelt.
    strenger Moslem. nach ein paar monaten hat sie zum Glück geschnallt, um was es ging: aufenthaltspapiere und konvertierung von ihr.
    daraufhin hat sie sich getrennt, was ihn natürlich „not amused“ hat.
    drohanrufe und stalking im wechsel mit liebesschwüren-heuchelei. MONATE hatte sie stress, bevor er dann abließ.
    GRund: hatte ne andere Dumme mitlerweile gefunden.

    nein, er war kein atomwissenschaftler, herzchirurg . auch kein Gärtner oder schlosser sondern (zitat er selbst) „student und lebenskünstler“….mit mitte 30…..tja….

  117. @Eumel

    „Ich sehe aber manchmal auch mit Staunen, wie die Deutschen selber mit der Orthographie umgehen (tod statt tot/Tot statt Tod und so weiter – sowas ist doch überhaupt nicht schwer).“

    PISA lässt grüßen 🙂

  118. Sorry wenn das hart klingt, aber da kann ich nur sagen, wie man sich bettet so liegt man!
    Und wer partout den „feurigen Südländer“ haben will muß nunmal mit Verbrennungen rechnen, soviel sollte man mittlerweile aus den zahlreich dokumentierten Fällen mitbekommen haben. Ich will auch garnicht in Abrede stellen, dass es nicht auch genügend europäische bzw. deutsche Beziehungslegateniker dieser Art gibt, aber wie hier die Mehrheitsverhältnisse verteilt sind ergibt sich bereits aus der täglich zu beobachtenden Umgangsform. Von der Ausprägung wie im o.a. finalen Ergebnis ganz zu schweigen.

  119. Welch brennende Eifersucht. Jeden Tag mehrere Kontrollanrufe. Einige Moslems scheinen auf eine sehr besitzergreifende Art zu lieben. Hätte sie wohl besser keinem Mann mehr die Haare gestreichelt.

  120. Danke, dass PI über solche Fälle aufklärt! Vielleicht bleibt dann manchen Frauen ein derartiges Schicksal erspart!

  121. #121 Almbauer

    ähm *hust* *hust*

    Natürlich Hammerfest… Ich wollte schreiben… mit meinen Kumpels von Hammerfall in Hammerfest *hüstel* ähm…

    Klarer freudscher Versprecher 😉

    #140 pils

    Ich bin der festen Überzeugung, das sich politisch nicht ändern wird.

    Nochmals: Hitler brauchte 14 Jahre um mit einer 1/3 Mehrheit ins Parlament zu kommen.

    Er hatte Versailles für sich, 23 und 29, Massenarbeitslosigkeit, Verarmung. Finanzierung durch Industrie und Wirtschaft.

    Er brauchte 14 Jahre…

    Und keine konservative Partei in D kann nur einen ähnlichen oder ähnlich gewichtigen Punkt nutzen.

    http://www.pi-news.net/2008/02/der-schwaetzmarathon-8000-km-in-146h/

    Und wichtig ist der Vortrag dieses Linken Herren.

    Es gibt in D keine Rechte Opposition. Versteht ihr wie wichtig dieser Vortrag ist? Es gibt in D keine Rechten Parteien oder Männer die eine Aussicht auf Erfolg haben. Er geht gar nicht auf NPD und DVU ein. Dieser Vortrag hat eine weitreichende Qualität, vorallem das was er am Ende über die Türkei, den Islam und vorallem über Belgien sagt.

    Was wir heute machen, wird nichts aufhalten… wieviele Leute sind wir hier bei PI? 15.000?

    Lächerlich… und die sind sich noch nichtmal einig… Die Ditib ruft Morgen zur Demo und schon stehen da aus dem Stand 20.000 – 25.000 Türken. Macht das PI kommen 5.

    Macht es die NPD bekommen sie mit 4 Wochen Planung grade mal 300 Leutchen hin.

    Die Ditib lässt aus dem Stand 20.000 Türken maschieren.

    Was wir hier heute machen ist nur ein aufhalten. Wir halten sie nur ein wenig auf. Das Problem wird nicht gelöst, sie werden sich trotzdem nicht integrieren, auch wenn wir 5 oder 6 ausweisen. Das Problem wird sich verlagern, dann wenn es nicht mehr 15,3 Mio Ausländer in Deutschland sind, sondern wenn schon wieder französische Migranten ob der moslemischen Ausländer in D auswandern.

    Der Hammerschlag muss jetzt erfolgen, nicht dann wenn ich 50 bin, mirs Kreuz weh tut und ich Kinder zu schützen habe.

    Jetzt muss es passieren, kämpfen müssen wir oder Blut rufend untergehen.

    Einen Zimmermann wird man brauchen. Alle Handwerker werden gebraucht werden.

    Bankangestelte, Verwaltungsbeamte oder Politiker und Lobbyisten wird man nach dem Chaos nicht mehr brauchen.

    Vielleicht kann man sie noch vor den Pflug spannen…

    Ernähren wird sie keiner.

    #149 PrinzEugen

    Ich bin heute noch jung… daher würde ich den Zusammenbruch lieber in 3 Jahren erleben, als in 30…

    Heute kann ich noch kämpfen, in 30 Jahren gehöre ich gleich zu den ersten Opfern.

    #156 Moggy

    Vollkommen richtig. Der Deutsche wird sich erst bewegen wenn er nichts mehr zu fressen hat. Aber auch da wird es charismatische Persöhnlichkeiten brauchen. Allein wir der Deutsche, aber auch andere Europäer nicht aufstehen. Es braucht einen Anführer…

    Vielleicht wird es in der Krise einen geben. wer weiß.

  122. wer sich in Gefahr begibt kommt darin um.

    Erneut, Moslems haben keine Ehre, sie sind Winsler, Betrüger, Vergewaltiger, Mörder, Unterdrücker etc. pp.
    Wenn ich erwachsene Männer mit Schaum vor den aufgerissenen Mäulern wegen ein paar Bildern auf der Straße toben sehe, denk ich an die Männer mit den weißen Kitteln und den Turnschuhen.
    Wer die grüne Pest ins Land holt, haßt sein Volk und begeht Volksverrat. Ist seine Sehnsucht nach diesen Irren so groß, kann er doch in eines der von denen befallenen Länder flitzen.

  123. @ #164 luther

    ….Winsler, Betrüger, Vergewaltiger, Mörder, Unterdrücker etc. pp.
    ….erwachsene Männer mit Schaum vor den aufgerissenen Mäulern wegen ein paar Bildern auf der Straße toben sehe, denk ich an die Männer mit den weißen Kitteln und den Turnschuhen.

    Herrlich!
    Sag mehr!

  124. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

    Wer sich abends mit juckendem Hintern bettet, steht morgens mit stinkendem Finger auf!

  125. „Viele gefährlich bekloppte Mordmoslems – nicht gut –
    Toleranz“

    …lautet die europäische Antwort-SMS wahrscheinlich. 🙁

Comments are closed.