Kerem ShalomIsrael hat am Grenzübergang Kerem Schalom Videokameras im Dauerbetrieb installiert, damit Palästinenserfreunde die massiven humanitären Lieferungen in den Gazastreifen online live beobachten können. Dort kümmern sich Israelis – falls sie nicht gerade von der Hamas beschossen, in den Gazastreifen entführt oder getötet werden -, um die Abfertigung für den Gazastreifen sowie den Schutz der Abfertigungseinrichtungen vor den heimtückischen Angriffen der Empfänger.

Endlose LKW-Schlangen bilden sich vor allem in den Morgenstunden. Kamera 1 zeigt (Di, 13:15 Uhr) eine Lkw-Kolonne, aus Israel ankommend und vollbeladen mit Hilfsgütern (gelegentlich waren darin zwei Tonnen Sprengstoffe versteckt, man gönnt sich ja in Gaza sonst nichts…).

Kamera 2 zeigt die aus Gaza kommenden leeren LKWs.

Leider gibt es in Gaza keine Kameras, wo die Hamas massiv Hilfslieferungen stielt, um sie zu Wucherpreisen an die eigene Bevölkerung zu verkaufen. Denn die Hamas-Regierung hat ihr Staatsbudget (teilweise von der EU und von westlichen Geberländern gespendet) lieber in die Lagerung von Waffen und den jahrelangen Beschuss der Israelis, als in Notstandsvorräte für Muslime in Gaza investiert. Wozu auch?

Aufgrund der Globalisierung kann heute jeder einbringen, was er arbeitsteilig am besten kann. Palästinenser: Islamischer Totalitarismus, Flugzeugentführungen, Geiselnahmen, Selbstmordattentate, menschliche Schutzschilder, Erziehung zum Hass und Genozid, Kleinkindersoldaten, Terror weltweit, Pallywood, Terrororganisationen mit eigenem Territorium und EU-Finanzierung. Israelis: Die einzige Demokratie und die freiesten Muslime im Nahen Osten, Hilfslieferungen für den Feindstaat etc.

(Gastbeitrag von Daniel Katz, Middle-East-Info.org)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

19 KOMMENTARE

  1. danke für den link zu den kameras.
    wurde die fliege auf cam2 auf ihre gesinnung getestet?das scheissvieh nervt *kreisch*
    🙂

  2. Humanitäre Hilfe für den Feind unter Einsatz des eigenen Lebens.

    Die israelischen Streitkräfte sind die Armee des Friedens. Sie hat den Sieg in Händen.

  3. PI-news in den News:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/duisburg/2009/1/14/news-104997861/detail.html

    Proteste gehen weiter
    Neue Demonstration und Gerüchte um Rücktritt
    Duisburg, 14.01.2009
    RL
    Am Samstag wird es in Duisburg erneut eine Demonstration gegen den Krieg im Gaza-Streifen geben. Das bestätigte die Polizei. Ihr Sprecher Ramon van der Maat trat zudem Gerüchten entgegen, dass die Duisburger Polizeführung zurücktreten werden.

    Sie wurde wegen ihrer Entscheidung, während der Demonstration die zwei Israel-Fahnen aus einem Fenster und von dem Balkon einer Wohnung an der Clauberg-Straße zu entfernen, heftig kritisiert. Die Gerüchte über einen bevorstehenden Rücktritt werden vom Internet-Blog „PI-News“ genährt. Ramon van der Maat sagte jedoch: „Davon kann überhaupt keine Rede sein.“

    Allerdings ist ungewiss, welche Konsequenzen die Diskussion im Landtag am Donnerstag haben wird. Die CDU-Fraktionsvorsitzende im Duisburger Rat, Petra Vogt, fordert den Rücktritt von Rolf Cebin von seinem Amt als Polizeipräsident.

    Die Demonstration wurde von der Organisation „Human dignity and rights“ angemeldet und soll diesmal durch Hochfeld ziehen. Erwartet werden 500 bis 1000 Teilnehmer. Hinter dem Antragsteller steht der Verein „Organisation für Würde und Rechte der Menschen“ aus Duisburg mit Sitz am Flachsmarkt. Auch dieser Verein findet im Verfassungsschutzbericht Erwähnung.

    Nähere Einzelheiten zur Demonstration will die Polizei am Nachmittag bekannt geben. Diesmal sollen nur die Orte von Auftakt- und Abschlusskundgebung bekannt gegeben werden.

    Eine „Menschrechtsorganisation“ mit Erwähnung im Verfassungsschutzbericht, was es nicht alles gibt!

  4. würde ich in Duisburg wohnen, dann würde ich mich sofort mit Israel-Flaggen eindecken und alle – aber auch ALLE! – Fenster damit schmücken.

  5. #2 BUNDESPOPEL (14. Jan 2009 13:48)

    Die israelischen Streitkräfte sind die Armee des Friedens.

    eine gesellschaft(global),in der eine armee überhaupt existieren muss,gibt es keinen frieden.
    nur teilweisen waffenstillstand.

  6. Es werden wirder einige „Schätzchen“ auftauchen und sich beleidigt fühlen ……, bin gespannt, wie die Polizei diesmal reageren wird.

  7. #3 Eurabier (14. Jan 2009 13:48)
    Nähere Einzelheiten zur Demonstration will die Polizei am Nachmittag bekannt geben. Diesmal sollen nur die Orte von Auftakt- und Abschlusskundgebung bekannt gegeben werden.

    Eine Polizei-Taktik von geradezu Napoleonischer Genialität. So werden Provokateure daran gehindert, die Demonstranten unterwegs mit Israel-Flaggen emotional in Fahrt zu bringen.

  8. auf der andren Seite können die Duisburger Schwadronen nicht mehr argumentieren, die Wohnungseigentümer wollten provozieren. wie kann ich provozieren, wenn ich nicht weis, ob die musel-faschisten bei mir überhaupt vorbeikommen.

  9. #9 mr. fun (14. Jan 2009 14:18)

    Viel Fataler!

    Jeder DuisburgerIn, der Zeuge der nächsten Demo wird und Levis-Jeans trägt, kann eine Provokation darstellen!

  10. Hier gehen israelische Soldaten in eine Moschee in Gaza und finden Waffen, eine Kanonenabschussrampe, Granaten usw.
    So sind Moscheen schon immer benutzt worden.
    Kann man ausschließen, dass in den Moscheen in Europa nicht Bomben gebastelt und gebunkert werden?
    Video vom 13.01.

    http://www.youtube.com/watch?v=ylVnv5WkAhA

  11. #11 Alster (14. Jan 2009 15:23)

    Kann man ausschließen, dass in den Moscheen in Europa nicht Bomben gebastelt und gebunkert werden?

    Das „nicht“ ist zuviel, aber davon abgesehen ist das eine sehr berechtigte Frage. Wenn wir diesen Aspekt miteinbeziehen, wird plötzlich viel klarer, warum die Moslems in Europa überall so gierig auf Moscheen sind (und noch dazu möglichst große). Da kann es schwerlich nur ums Beten gehen, denn das kann man bekanntlich überall.

  12. Ich will nicht sagen, dass ich den Palästinensern keine humanitäre Lieferungen schicken würde, aber das Gegenteil will ich auch nicht sagen.

  13. Ja, man sieht ja gerade an solchen Handlungen, wie „böse“ die Israelis/Juden doch sind!
    Anti-Israel Demonstranten, gerade diese die mit Schildern herumgeistern auf denen „Kindermörder-Israel“ steht, sollten sich solche Artikel und das Folgende Video mal zu Herzen gehen lassen.
    http://de.youtube.com/watch?v=gAiPN_1wU40

  14. Update: geeignet für das „Flugblättern“ ist die„Druckversion“ -Funktion die unterm jeweiligen Artikel zu finden ist.
    Bei einigen Blogs ist die „Druckeversion“ nicht vorhanden – dann den Admin des Blogs ansprechen, bei vielen Blogs ist das eine ein Klick entfernte „Adminssache“.

    ***
    Blogs und Internet haben in den letzten Jahren viel bewirkt.

    Es sind aber immer noch viel zu Wenige denen die Augen geöffnet wurden was uns die moralisch erhabenen doch versagerischen Dressur-möchte-gerne-eliten an Kulturbereicherung, Demokratie- und Menschenrechtestärkung sowie wirtschaftlicher Prosperity bescheren.

    Der Weg immer mehr Leute an das Internet zu bringen führt über Flugblätter und Aufkleber mit Texten / Passagen aus den Artikeln und Verweisen / Links zu den vielen verschiedenen Blogs die um die Sache der Freiheit und Grundgesetztreue kämpfen.

    Diese müssen möglichst breit verteilt werden – Briefkästen, Scheibenwischer ( Straßenzüge, Parkplätze vor den Einkaufszentren, Umsteigeparkplätze an den Autobahnen, Parkplätze bei Raststätten… ), Straßenbahnen, Theater, Kinos, Schwimmbäder, Straßen vor Kaufhäusern, etc.

    Blogs kann man jederzeit abschalten, Beispiele haben wir schon erlebt und es kommen noch weitere und härtere Schläge dieser Art – „Flugblättern“ ist NICHT ZU STOPPEN und besonders noch in Verbindung mit Internet entwickelt sehr gute Wirkung!!!

    Die ganze „Solidarnosc“-Bewegung die den kommunistischen Machtbereich zum Sturz gebracht hat war auf Flugblättern aufgebaut – zugegeben in einer jahrelangen, gefährlichen Flugblätter-Sisyphos-Arbeit.

    Das haben die sozialistischen, mörderischen Weltverbesserer im ehem. Ostblock erfahren müssen, das wird auch unseren volksumerzieherischen, realitätsverweigernden, ignoranten Dressureliten passieren.

    Übrigens – ein S/W Laser-Drucker und 500 Blatt Papier kosten – neu gekauft – um die 120€.

    Soviel müßte doch Jedem seine Freiheit Wert sein.

    Last but not least – die Wahlen kommen.

    Jetzt handeln – es reicht!

  15. Keinen Sack Mehl würd ich denen durch lassen. Sollen sie doch selber für sich sorgen. Oder noch besser sie verhungern endlich niemand weint denen nach.Islam ist Terror

  16. #18 Masho (15. Jan 2009 01:32)

    Sollen sie doch selber für sich sorgen.

    Das können sie nicht mehr, weil sie sich im blinden Vertrauen darauf, ohnedies von fremden Ungläubigen versorgt zu werden, hemmungslos vermehrt haben. Soviele Menschen, wie derzeit im Gazastreifen leben, könnte der gar nicht ernähren, selbst dann nicht, wenn sich die Araber dort mehr mit Landwirschaft beschäftigen würden als mit Terrorismus gegen Israel.

Comments are closed.