PI-Leser Hammurabi geriet am vergangenen Samstag während einer privaten Kurzreise in London zufällig in eine der vielen anti-israelischen Demonstrationen, die an diesem Tag in ganz Europa stattfanden.

Es waren geschätzt etwa tausend Menschen, die in der Nähe der Kunstgalerie ihren Unmut wegen der „kriminellen Belagerung“ des Gaza-Streifens äußerten.

Hammurabi hat in Europa noch nie so viele verschleierte Frauen gesehen wie in London. Und selten solch junge Kopftuchträgerinnen.

Trotz der vielen Fakten, die über den „Hilfs“-Konvoi zu diesem Zeitpunkt bereits bekannt waren, wurde vor allem auch von britischen Linken Stimmung gegen Israel gemacht. Beispielsweise mit einem Totenkopf-Warnschild.

Und man gab an, „für die Freiheit“ segeln zu wollen.

Stark engagiert zeigte sich auch das „Labour Representation Committee“.

„Sozialistische Arbeiter“ forderten „Freiheit für Palästina“.

Am besten sollte Israel allerdings ganz aus Palästina verschwinden, sprich aufhören zu existieren.

Und es gibt offensichtlich auch in London jüdische Mitbürger, die für „Gerechtigkeit in Palästina“ sind.



(Text: byzanz / Fotos: Hammurabi – PI-Gruppe München)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

34 KOMMENTARE

  1. Und wahrscheinlich war die Demo sehr friedlich, mit nur einem Polizisten, der deswegen in die Notaufnahme musste.

  2. Freiheit für Hamas, Nobelpreise für Mohammed, schafft 1,2 viele Hamastans!, lasst tausend Busse expl… äh blühen, beware of the real Holocause! behead those who say Islam is violent! Madrid, London egal Hauptsache Explosion, Ha Ha Hamastan!

  3. Und die EUDSSR kann es wieder gar nicht erwarten Geld loszuwerden:

    Palästinensische Behindertensportler erhalten EU-Finanzspritze
    RAMALLAH (inn) – Die Europäische Union fördert mit einem Hilfsfonds den Behindertensport in den Palästinensergebieten. Das Programm ist auf zwei Jahre veranschlagt und sieht eine Fördersumme in Höhe von 650.000 Dollar vor.

    http://www.israelnetz.com/themen/sport/artikel-sport/datum/2010/06/14/palaestinensische-behindertensportler-erhalten-eu-finanzspritze/

  4. #2

    Erschreckend wenn man diverse anti-israelische Beiträge liest. Und diese Scheiss Allah Fuckbar Gegrölle geht mir auf den Keks. Die denken doch tatsächlich das sie bereits die herren in Österreich sind.

  5. ganz einfach…… UNMÖGLICH UND KAUM ZU GLAUBEN !!!
    die kopftücher und die bärtigen passen zu den FOTOS !

    verPI**t euch !

    kulturlose INDUVIDIEN ! ! ! !

  6. Mit dem Zweiten lügen sie besser. Wer gerade Heute sich antat, der konnte wieder Meisterleistungen in Verdummung hören/sehen. Da wird Gaza von Israel und zwar Israel allein blockiert, Ägypten gibt es da nicht.
    Dann hungern und darben die armen Araber in Gaza ganz furchtbar, keine Medikamente, kein Essen läßt das pöse, pöse Israel seit 3 Jahren durch. Angeblich würden sich die Araber fast nur durch die Schmuggeltunnel nach Ägypten versorgen, mit Nahrungsmitteln und das alle 1,5Mio.

    Wer an der Stelle noch nicht abgeschaltet oder auf Durchzug gegangen ist, der fragte sich dann wieviele und wie große Tunnel das dann sind, warum Israel (blockiert ja ganz allein ganz Gaza, diese Tunnel nicht unterbindet und wie da plötzlich Ägypten auftauchen kann.
    Sollten mehr als 100 Heute-Glotzer sich solche Fragen gestellt haben, dann muß das ZDF dringenst seine Propaganda Marke Palliwood verbessern.

  7. Frieden für Palästina fordern die Verblödeten auf den Bildern? Geht ganz leicht, alle Moslems raus und schon ist da Frieden, ansonsten bleibt alles wie es ist.

  8. #5 Moderater Taliban

    Und die EUDSSR kann es wieder gar nicht erwarten Geld loszuwerden:
    Palästinensische Behindertensportler erhalten EU-Finanzspritze

    Die Potenzierung des EU-Gutmenschenwahns! Was mir da bleibt, ist Sarkasmus pur: Vielleicht gibt es demnächst behindertengerechte Kassam-Abschussgestelle, einarmig zu bedienende Sprengstoffgürtel oder Sprengstoffproduktionsanlagen für Blinde…

  9. Verglichen mit den Bildern der Pro-Israel-Demo in Berlin (und eben im Gegensatz dazu), sind der Mohammedanismus und linksextremistisches Pseudofriedensgelaber offensichtlich geradezu Magneten für potthässliche Weibsbilder. 😉

  10. Hi Pi- München, seid gegrüßt. Jedoch, bevor ich mir die Laune mit diesem ätzenden Kommunisten/Palästischisten- Gezumpel verderben lasse, setze ich dem was entgegen.
    Hier der Bericht über die Pro Israel Demo vom 2.6 in London:

    „There were about 2000 of us, including the EDL, JewishEDL set up by the wondrous Joe Bloggs who set up the LGBT EDL…

    …There were hundreds of lovely young people – possibly half the Tottenham football club supporters, which really gave the rally a huge injection of energy and happiness: good to know the future is in their hands!“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2010/06/uk-thousands-of-proisrael-freedom-lovers-zionists-edl-christian-jews-braziilians-portuguese-.html

    http://tinyurl.com/39ulauh

    Viele Bilder bei: juniperinthedesert.blogspot

    Fuck Faschislam !

  11. Was habe ich gerade gehørt?? Tony Blair hat durchgesetzt, dass Helfsgüter ausser Waffen nach Gaza geliefert werden dürfen?? Also ging das vorher nicht, oder was? (Und was meint meine Mom? Da, die haben ja vorher die Lebensmittel geschmuggelt… ja, klar)

  12. #2 sosheimat100 (14. Jun 2010 18:45)
    ——————————————
    Wenn stumpfsinnige Männer Allahu Akbar aus ihren dummen Köpfen brüllen hört sich schlimm an.

    Aber ich habe auch das Video aus Ankara gesehen wo Kopftuchtussis Allahu Akbar grunzen.
    Das hört sich an wie in einem Schlachthof.
    Fürchterlich!!

    Man stellt sich vor wenn unsereiner durch eine Stadt läuft und ein paarmal „Gott ist groß“ brüllt!

    Er würde in die Klappsmühle eingeliefert!

  13. #12
    Das dachte ich auch erst, haben die ihre Behinderung wegen erfolglosem Selbstmordattentat?

  14. Die geben doch nur das wieder was ihnen die Medien vorpredigen.
    Israel = Böse
    Palästinenser = Ganz Lieb (man möchte fast Mitleid haben)

    Gaza brauch noch dringend Käse und Raketen für die Kinder.

    Spenden Sie jetzt und erhalten Sie ein Geschenk der Hamas direkt zu ihnen geschossen.

  15. Ihre Britische Majestät sollte sich mal mit der niederländishen Majestät kutzschließen.

    Die gibt neuerdings gute Tips. Nicht nur für Ascot.

  16. Ich sagte ja schon neulich, besonders eifrig wirkten bei der Demo am Kudamm neulich die Kopftuchträgerinnen im Teeniealter. Die scheinen besonders intensiv gebrieft zu sein.

  17. @ Islam machen Kopf Kaputt
    Sei beruhigt, das können unsere Mädels aus den Kirchenkreisen auch. Z.B. am Wochenende in Usingen/Hessen, riesiger Jahresflohmarkt (1xJAHR) Kirchenstandeinnahmen für Free Gaza.

  18. #10 preussenlebt (14. Jun 2010 19:20)

    Mit dem Zweiten lügen sie besser. Wer gerade Heute sich antat, der konnte wieder Meisterleistungen in Verdummung hören/sehen. Da wird Gaza von Israel und zwar Israel allein blockiert, Ägypten gibt es da nicht.
    Dann hungern und darben die armen Araber in Gaza ganz furchtbar, keine Medikamente, kein Essen läßt das pöse, pöse Israel seit 3 Jahren durch. Angeblich würden sich die Araber fast nur durch die Schmuggeltunnel nach Ägypten versorgen, mit Nahrungsmitteln und das alle 1,5Mio.

    Vor einiger Zeit habe ich denen einen geharnischten Brief zu diesem im ZDF (und anderswo) behaupteten Unsinn geschrieben, auf eine Antwort warte ich allerdings bis heute:

    … falsch ist Ihre mit einigen offensichtlich von palästinensischen Kameraleuten feilgebotenen „Bildern“ unterlegte Behauptung, die Leute im Gazastreifen bezögen ihre vorgeblich „wenigen“ Lebensmittel über Tunnel nach Ägypten und litten an Mangelernährung. Die Masse der Lebensmittellieferungen kommt über Israel. Letztes Jahr überquerten rund 738 000 Tonnen an Hilfsgütern die Grenze zwischen Israel und dem Gazastreifen, mehr als 2000 Tonnen pro Tag. Die meisten Einwohner des Gebietes sind wohlgenährt; der Gazastreifen quillt über von Lebensmitteln und Dingen des tägl. Bedarfs, die zu Tausenden Tonnen von Übergangsstellen nach dort hineintransferiert werden. Davon zeugt eine ihrer eigenen Webseiten (Palestine Today“), die nun wahrlich nicht im Ruf steht, Propaganda für die Gegenseite zu betreiben; daraus paar stolze Bilder, die die von Ihnen behauptete „Notlage“ ad absurdum führen.

    http://www.paltoday.ps/arabic/News-64161.html

    Im (ständig von Kassam-Raketen aus Gaza bombardierten) Aschkelon steht überdies eine der modernsten und größten Meerwasserentsalzungsanlagen der Welt, von der aus auch der komplette Gaza-Streifen mit Trinkwasser versorgt wird. Der Umgang dieser Leute mit Wasser und Abwasser ist eine andere, besonders, seitdem die Israelis den Gazastreifen verlassen haben.

    Ganz offensichtlich läßt es sich nicht mehr leugnen, daß sich die Propaganda-Märchen von angeblich verhungernden und verdurstenden „Palästinensern“ sich ob der Bilder und unabhängigen Berichte, die seit geraumer Zeit schon durchs Netz gegangen sind, nicht mehr länger aufrechterhalten lassen, und so ist man zur Behauptung übergegangen, „gerade jetzt“, natürlich nur „auf äußeren Druck hin“, habe Israel das Embargo gelockert, damit „nun endlich auch Lebensmittel“ nach Gaza gelangen könnten. Irgendwie müssen sich die Tausende Tonnen an Lebensmitteln und Waren täglichen Bedarfs, die täglich über den Übergang Kerem Schalom nach Gaza gelangen, ja erklären lassen, wenn nach dem Willen dieser Strategen nicht sein kann, was nicht sein darf.

    Eine weitere dreiste Lüge ist die vom ZDF offensichtlich gern aufgenommene und verbreitete Behauptung, Israel habe nur darum die Blockade verhängt, weil Hamas die Macht übernommen habe. Richtig ist hingegen, daß die Blockade im Zusammenhang mit Raketenangriffen steht, die sich seit Machtübernahme derselben ereignet haben, nachdem die Möglichkeit, Selbstmordattentäter in israelische Ortschaften zu entsenden, durch den Sicherheitszaun nahezu zum Erliegen gekommen ist. Überdies hat Hamas die Macht nicht „übernommen“, sondern sie haben sich an die Macht geputscht, indem sie gegen die Fatah vorgegangen ist, wobei die Fatah („übs. „Eroberung“) ja nichts wirklich Besseres ist.

    Man muß schon sagen, daß Pallywood, das in unsere Medien reichlich Eingang gefunden hat, im Lügen nie ungeschickt gewesen ist.

  19. Die bunte, international-sozialistische Wunschgesellschaft setzt sich offenbar europaweit ausschliesslich aus den Farben Blutrot, Todschwarz und Islamgrün zusammen.

    Farbenfroh ist was anderes.

  20. Neue Tragödie in Israel – Märtyrer der „Friedensflotte“ ermorden israelischen Polizisten.

    Jehoschua Sofer erlang heute seinen schweren Schussverletztungen und drei weitere israelische Polizisten wurden verletzt, einer davon schwer, nachdem ein geplanter Anschlag auf ihren Polizeibus nahe Beit Chagai / Otniel (Strasse 60, südlich von Hebron) unter close-range automatisches Feuer kam. Die zu diesem Anlass neu benannten Terrorzelle “Märtyrer der Friedensflotte” übernahm die Verantwortung und nannte diesen Terroranschlag nur als Anfang einer Serie von Anschlägen, wegen dem “israelischen Verbrechen” gegen die Free-Gaza Flotte. Wir trauern um ihn und teilen die Trauer seiner Verlobten.

    http://aro1.com/die-maertyrer-der-friedensflotte-toeten-israelischen-polizisten-verletzten-andere/

  21. Ein Steinzeitfanaufmarsch war in London.
    Wo waren die Faustkeile für die Marschierer ???

  22. Diese unverschleierten Weiber sehen aus wie „Fahrkarten“ ins gelobte Land. Noch verblendet vom „issu schöönste Rose in Gaten Allahs“ gesülze. Oder Bitische Weltverbrechern A´la „De Grünen“

    Hello Bezness !!

  23. @5
    Palästinensische Behindertensportler erhalten EU-Finanzspritze
    RAMALLAH (inn) – Die Europäische Union fördert mit einem Hilfsfonds den Behindertensport in den Palästinensergebieten. Das Programm ist auf zwei Jahre veranschlagt und sieht eine Fördersumme in Höhe von 650.000 Dollar vor.

    Ist zwar nicht politisch korrekt,aber was ich mich jetzt frage ist:
    Haben die (K)Einbeinigen oder (K)Einhändigen ihren“Job(der mit dem explosiven Gürtel)“ nicht richtig gemacht und wird Allah sie jetzt dafür bestrafen?

  24. Ganz Europa ist zwar von der linksgrünen Gutmenschenpest befallen, aber Britanistan ist ihre Trutzburg, ihr Nest.

    Wenn ich diese Tücher schon wieder sehen muss kommt in mir langsam Aggresivität hoch. Nein leibe Volsdressierer, ich will keine von denen abstechen wie der Russe letztes Jahr weil ich mir an dem Pack nicht meine Hände dreckig mache, aber ich habe große Lust diese wandelnden Altkleidersäcke auf offener Straße runterzubrüllen, zusammenzuscheissen, so sehr dass die freiwillig ins westasiatische Hochland zurückrennen. Wer so rumläuft hat hier nicht verloren, was wäre wohl los wenn ich tagein tagaus nur noch im Froschkostüm einkaufen gehen würde?!

  25. Verblödung funktioniert natürlich nur solange man keine Kinder hat und man nach mir die Sinn Flut
    für ganz sinnvoll hält …so wie einer unserer 5? mit 2000 0000 Euro bezahlter Expräsidenten-egal wird auch nicht hinhauen aber schön zu wissen wie elitär Eliten sein können oder besser sein wollen…

Comments are closed.