Türkische Faschisten und SAntifa gegen IsraelAm 1. Juni kam in Berlin mal wieder zusammen was zusammen gehört. Angehörige der sog. „Antifa“ und andere Linksextreme demonstrierten gemeinsam mit Islamisten und grauen Wölfen gegen das legitime Vorgehen der israelischen Streitkräfte.

(Von Pinchador)

Bei der Dreistigkeit, mit der die Mohammedaner ihren Nationalismus zur Schau stellen, bleibt sogar eingefleischten Querfrontlern von indymedia die Spucke weg, was folgende Kommentare bei indymedia unter Beweis stellen:

nationalfahnen
klausi 02.06.2010 – 15:39
1. was hat das ding bei antifa zu suchen?
2. warum wird unkritisch das zeigen von (türkischen usw.) nationalfahnen hingenommen, während es selbst am 8. mai beinahe regelmäßig deswegen ärger gibt?
3 was soll das gelaber von „antifas waren da bla blub“ und das zeigen von antifafahnen, wenn türkische nazis sichtbar auf dieser demo rumstolzieren?

Türkische Faschos
rasnder reporter 02.06.2010 – 16:05
Also, auf dem Foto mit dem Typen mit der türkischen Wolfsfahne sehe ich nur recht freundlich dreinblickende Antifa. Und aus einer Publikation zu ausländischen faschistischen Orgas weiss ich, dass die Fahne mit den zwei Monden auch echt alles Andere als Antifa iss.
Tatsächlich denke ich darüberhinaus auch- Es ist passiert, es droht wieder zu passieren- weil ihr eben verpasst, was für die Mehrheit der Leute hier wichtig ist.
Nazis platt- und zwar Alle!

Antifa Ha Ha Ha
ALT ANTIFA 02.06.2010 – 16:12
jeder deutsche nazi mit schwaz-weiss-roter fahne hätte auf die fresse bekommnen hier guckt die antifa nur blöd und redet mit dem rassisten pack.

nazis aufs maul egal mit welcher fahne

antifa?
egal 02.06.2010 – 16:42
ey wie panne ist das denn bitte ??? antifas und türkische nationalisten seite an seite ????????????????

Die Grauen Wölfe streben eine Vereinigung aller Turk-Völker vom Balkan über Zentralasien bis hin zu den chinesischen Provinzen an. Verbindendes Element bildet die Ethnie, was den rassistischen Charakter dieser Bewegung verdeutlicht. Da allerdings die Islamisierung auch vor den Grauen Wölfen nicht halt macht, öffnen sich die türkischen Faschisten zunehmend der Polit-Ideologie. Die Symbiose Nationalismus – Islam hält nicht zuletzt auch in den muslimischen Gegengesellschaften Einzug. Linksextremisten haben das antisemitische Potential längst erkannt, im Kampf gegen Israel ist schließlich jedes Mittel recht. Diejenigen Linken, die an den ursprünglichen emanzipatorischen Prinzipien festhalten, scheinen zunehmend zu einer Minderheit zu werden. Rot und grün lackierte Faschisten marschieren längst gemeinsam gegen den demokratischen Staat Israel. Für die linksextremen Israel-Hasser wird es jedoch ein böses Erwachen geben. Mit zunehmender Islamisierung in den Ballungsgebieten werden sie die Ersten sein, die die Intoleranz der Mohammedaner zu spüren bekommen. Atheisten und „vaterlandslosen Gesellen“ geht es unter islamischer Knute immer am schlechtesten. Das wird im zukünftigen Berlin nicht anders sein.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

76 KOMMENTARE

  1. Die Grauen Wölfe sind doch die politischen Partner von Erika. Das ist effektiv nachweisbar!

  2. Gerade ein „schönes“ Gedicht auf der islamischen
    Seite ahluh-sunnah.com entdeckt.

    „Sie nennen mich Terrorist“

    „Sie nennen mich Terrorist“

    Ich bin ein prakitzierender Muslim,
    sie nennen mich Terrorist

    Ich folge die Sunnah (Tradition) meines geliebten Propheten,
    sie nennen mich Terrorist

    Ich mühe mich in meiner Religion,
    sie nennen mich Terrorist

    Ich lasse meinen Bart wachsen und ändere meinen Lebensstil,
    sie nennen mich Terrorist

    Ich lasse mein Haus zu einer Moschee werden,
    sie nennen mich Terrorist

    Ich rufe die Menschen zur Wahrheit,
    sie nennen mich Terrorist

    Sie betreten mein Haus ohne Erlaubnis,
    sie nennen mich trotzdem Terrorist

    Sie töten meine Mutter,
    sie nennen mich Terrorist

    Sie töten meinen Vater,
    sie nennen mich Terrorist

    Sie misshandeln und töten meine Schwester,
    sie nennen mich Terrorist

    …die Gefühle und Wunden in meinem Körper und Seele,
    sie nennen mich Terrorist

    Für die Sache Allahs werde ich sterben und werde nicht ruhen, bis ihr weg seid,
    nun ja, ich denke jetzt ist die Zeit mich Terrorist zu nennen!

    Gedichtet von Umm Amarah

    Typischer Fall von Umkehrung von Ursache und Wirkung!!!

  3. Und wieder war es die übliche Verdächtigen, die sich zusammengerottet haben, um ihren Judenhass ungeniert hinausbrüllen zu können: Kommunisten, Antifaschisten und sonstige Demokratiefeinde, der islamische Mob und türkische Faschisten.

    Wirklich toll, was sich in unserem Land unbehelligt herumtreibt.

  4. Die machen einen ebenso friedlichen Eindruck wie Ihre GenossInnen in Berlins Nebenstelle, die gern auf Menschenjagd gehen.

  5. Huch, die linksextremen Israelhasser sind also alles Atheisten? Und wahrscheinlich auch noch umgekehrt?
    Das soll ja wohl am Ende suggeriert werden – und entwertet damit leider einen sonst guten Beitrag.

  6. OT aber interessant:
    http://news.de.msn.com/politik/politik.aspx?cp-documentid=153639710

    „Die Schweden leisteten allenfalls passiven Widerstand, und zu den „denkbar grausamsten Mitteln“ der enternden Israelis gehörte, dass ein Aktivist eine Paintball-Kugel abbekommen hat, ein anderer mit einer Tazer-Waffe außer Gefecht gesetzt wurde. Das sei „sehr schmerzhaft“ gewesen, sagt Mankell. Gewiss.“

    Sehr kritisch geschrieben, relativ pi, dachte ich, und dann sah ich, wer der Autor ist. Uns‘ Frönd Alan Posener! Erstaunlich!

  7. Am 1. Juni kam in Berlin mal wieder zusammen was zusammen gehört. Angehörige der sog. „Antifa“ und andere Linksextreme demonstrierten gemeinsam mit Islamisten und grauen Wölfen gegen das legitime Vorgehen der israelischen Streitkräfte.

    dann wäre doch der gütliche Vorschlag der, dass sich deutsche Antifa-Arier und Graue Wölfe-Türken zusammentun und an den in den Amur fliessenden Fluss Argun auswandern, denn nur dort werden sie das heilige Tal Ergenekon finden. Dort können sie ja dann in reiner Inzucht die wahre Türken“rasse“ zurückzüchten und auf jeden Fall sollen sie für immer dort bleiben.

  8. Menschenskind,sind die dämlich!
    Oder ist es Feigheit?
    Wahrscheinlich eine Mischung aus beidem!
    Aber vielleicht gar nicht mal so schlecht wenn diese sogenannten „Antifaschisten“sich sebst ad absurdum führen.
    Bleibt zu hoffen,daß dem ein oder anderen irregeleiteten Salonrevoluzzer Läuterung wiederfährt.

  9. Die Polizei wird heute wieder eine unruhige Nacht haben, die deutsche Nationalmannschaft besiegte die bosnische Nationalmannschaft.

    Da wird er Mhamedeppenmob wieder toben wie es die Kartoffelkuffar wagen können eine islamische Mannschaft zu besiegen.

    😉

  10. auf -aro1- gelesen! „rachel cory“, das verbliebene irisch terrorschiff, ändert kurs auf türkei. vermutung ist das erdowahn das schiffchen von türkischer mariene und luftwaffe
    eskortieren lassen will. das wäre ein natoland gegen israel! HMMMM 😕

  11. Fehlte nur noch die NPD…aber die ließ sich sicher durch die grauen Wölfe vertreten?

  12. Hallo,

    für alle, die sich wundern, warum ausgerechnet die radikalen Linken so mit dem Islam sympathisieren wäre es mal hilfreich, sich genauer mit der Person Hakim Bey auseinanderzusetzen.

    Gegenewärtig besitzt nämlich dieser Autor anscheinend bei den anarchistischen Linken ebenso einen Kultstatus, wie 40 Jahre zuvor Herbert Marcuse oder J.P. sartre.

    Komisch nur, dass Hakim Bey neben seinem Hauptberuf als anarchistischer Theoretiker zufälligerweise auch zum mystischen Islam konvertiert ist.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Lamborn_Wilson

  13. Dieses saublöde Antifantenpack. Warum haben sie denn nicht die Türkennazis angegriffen? Genau! Die hauen nämlich zurück und sofort hat man ein Messer im Bauch. Da sieht man wieder, wie feige dieses Antifa-Gesockse ist. Diese Linken würden die ersten sein, die baumeln, wenn die Islamfaschisten was zu sagen hätten. Das kapieren diese hirnlosen Idioten nur nicht.

  14. Sie sind gegen Nazis. Sie sind gegen das Gazaembargo.
    Demnächst sind sie auch gegen die Existens der Schwerkraft.Hauptsache gegen irgendwas sein und dafür auf die Straße gehen.
    Ich habe das Gefühl diese Clowns brauchen einfach nur das Gefühl in einer Gemeinschaft für irgendein vermeintlich edles Ziel zu kämpfen.

  15. Na dann wird es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die üblichen Verdächtigen, der deutschen HetzMedienGesellschaften&Funkhäuser Spots ala „Kauft nicht bei Juden.“ – „Pssst, Feind hört mit. Meldet jeden Juden in der Umgebung!“, „Wer gegen Juden ist, ist ein guter Staatsbürger.“ usw.

    Es brodelt im Kochtopf und der Druck ist immens gestiegen. Die Gewalt der selbsternannten Herrenrassen spricht Bände und ich meine damit jetzt alle völlig verblendeten, die ihre Gewalt mittels einer angeblichen Religionstreue legemitieren.

    Es mag ja sein, dass es eine Zeit lang gemässigte Muslime auf der Welt gab, die zwar an ihren Glauben festhielten, aber trotzdem eine horizontale Erweiterung über den Tellerrand besaßen, aber diese Leute sind mittlerweile sehr alt, verstorben oder trauen sich nicht mehr gegen ihre eigenen Landsmänner verbal zu erheben, da sie um ihr Leben fürchten müssen.
    Ich will damit nicht den Islam schön reden, in keinster Weise, aber dennoch obliegt es doch an der Umsetzung der Gläubigen und die spricht mittlerweile nur noch eine Sprache, nämlich die pure Gewalt und Vernichtung gegen alles, was ihnen nicht in den Kram passt.

    Mir macht so eine Vorstellung Angst, Angst um die Zukunft der Menschheit, denn jeden Tag wird mehr und mehr Kultur jeglicher Art im Namen des angeblichen Friedens auf der Welt zerstört und solche Hohlbirnen wie unsere Regierung kapieren das nicht. Im Gegenteil, die beteiligen sich an diesen Vernichtungszügen.

    Und der schlimmste Hohn ist das alljährliche, auf die Tränendrüsen drückende Gejammer von unserer Ex IM, wenn es um die bösen Deutschen und die armen Juden geht.

    Auch nicht zu vergessen ihr Scheinheiliges Gebrabel auf der Beerdigung unserer Kameraden, so braun gebrannt wie die Dame dort aufschlug und im Vorfeld die Aussage „Ja sie wüßte, sie müßte zu der Trauerfeier, obwohl sie sich im Urlaub befindet“.

    Danke und Gute Nacht Menschlichkeit/Menschheit.

    Den Politikern geht es einfach zu gut, sie haben einfach keinen Bezugspunkt zur Realität.

  16. Katholischer Bischof in der Türkei ermordet!
    Ankara. Der Vorsitzende der türkischen Bischofskonferenz, Luigi Padovese, ist erstochen worden. Als Tatverdächtigen nahm die Polizei den Fahrer Padoveses fest. Der Mann hatte offenbar seit Jahren psychische Probleme.

    Die Türkei ist erneut von einem Mord an einem christlichen Geistlichen erschüttert worden: Der Vorsitzende der türkischen Bischofskonferenz, Luigi Padovese (Foto oben links), wurde am Donnerstag erstochen. Als Tatverdächtigen nahmen die Ermittler den Fahrer des Geistlichen fest, wie die Behörden mitteilten.

    Politische Motive für die Ermordung des apostolischen Vikars von Anatolien, der im Rang eines Bischofs stand, gebe es offenbar nicht. Der mutmaßliche Täter soll wegen psychischer Probleme in Behandlung gewesen sein, hieß es von Seiten der Behörden.

    Die Faktenlage scheint klar zu sein

    Der 63-jährige Padovese wurde vor seinem Haus im südtürkischen Iskenderun in der Provinz Hatay getötet. Wie der türkische Nachrichtensender NTV berichtete, wurde der Geistliche im Vorgarten seines vierstöckigen Wohnhauses aufgefunden. Der Gouverneur von Hatay, Mehmet Celalettin Lekesiz, sagte nach einer Meldung von CNN-Türk, der Fahrer des Bischofs sei nach kurzer Flucht festgenommen worden. Der Mann, Murat A., habe die Tatwaffe noch bei sich gehabt.

    A. habe seit viereinhalb Jahren im Dienst von Padovese gestanden und offenbar psychische Probleme gehabt. Hinweise auf einen ideologischen oder religiösen Hintergrund gab es demnach zunächst nicht. Der Mord werde genauestens untersucht, sagte der Gouverneur.

    Die Attacke reiht sich ein in eine Serie von Angriffen auf Christen in der mehrheitlich von Muslimen bewohnten Türkei in den vergangenen Jahren. 2007 waren bei einem Überfall auf einen Bibelverlag in der osttürkischen Stadt Malatya drei Christen ermordet worden, unter ihnen ein deutscher Missionar. Im Februar 2006 wurde ein italienischer Priester in der Schwarzmeer-Stadt Trabzon erschossen.

    Als Vikar von Anatolien war Padovese seit dem Jahr 2004 der ranghöchste Vertreter des Papstes in Anatolien. In der Türkei leben rund 15.000 Katholiken. Kurz vor seiner Ermordung hatte Padovese laut Medienberichten noch den israelischen Angriff auf den Schiffskonvoi mit Hilfsgütern für den Gazastreifen verurteilt. Der Vatikan äußerte sich in einer ersten Stellungnahme bestürzt über den Mord. (afp)

  17. Die Antifanten liefern mal wieder den Beweis, dass kiffen und Komasaufen der Hirntätigkeit nicht dienlich ist.Und beim Antifa Nachwuchs, durch Pädagogen und Sozialarbeiter völlig verblödet, ist meist die Schuhgröße höher als der IQ.
    Warum ist eigentlich das zur Schau stellen von Fahnen und Symbolen der grauen Wölfe erlaubt?
    Nazi ist doch wohl Nazi.
    Verfassungsfeindlich ist Verfassungsfeindlich.
    Ja liebe Schlapphüte beim Verfassungschutz auch Ausländer können Verfassungsfeindlich sein.
    Auch Ausländer können Nazis sein.
    @ Sebastian Edathy
    Da sie ja so gerne hier mitlesen:
    Können wir morgen auf eine Klage von ihnen gegen die grauen Wölfe hoffen?
    Empören sie sich medienwirksam über die Antifa, weil die Antifa wiederholt mit türkischen Nazis zusammenarbeitet?

  18. So wie sich die Dinge entwickeln befürchte ich dass es in nicht allzu ferner Zukunft zu der sogenannten „Samson Option“ kommen wird.

    „The Samson Option is a term used to describe Israel’s alleged deterrence strategy of massive retaliation with nuclear weapons as a “last resort” against nations whose military attacks threaten its existence, and possibly against other targets as well“

    „Against other targets as well“. Das KÖNNTE bedeuten dass Israel – nachdem es den ganzen Nahen Osten in eine Glaswüste verwandelt hat – seine letzen 20 oder so A’s oder H’s für Europa aufhebt. Sogesagt als kleines Dankeschön für die nette Gastfreundschaft der letzten 2000 Jahre.

    Die Mohammedaner sollten sich mit dem Gedanken vertraut machen dass es auch keinen Islam mehr geben wird wenn es kein Israel mehr gibt.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Samson_Option

  19. Antifanten mal wieder als die naiven Volldeppen – *lol*…

    Was für Helden!

  20. An der Demofront waren mehrere Antifafahnen und ein Transparent gegen „Kapitalismus, Krieg und Fundermentalismus (!). Durch die Veranstalter wurde mehrfach drauf hingewiesen das Nazis, Faschisten und Antisemiten auf der Demo unerwünscht sind und darüber hinaus das Fahnen Faschistischer Gruppen wie der Grauen Wölfe und der BPP verboten sind. Diejenigen die welche dabei hatten wurden von der Demo geschickt. Durch das Megaphon wurde versucht religöse Parolen und anderes reaktionäres Zeugs zu unterbinden. Vor dem Thor Steina – Laden wurden nochmals eine deutliche Abgrenzung zu Antisemitismus und Faschismus gemacht.

    Ja nee, is klar. Und wurde das auch ohne Widerstand befolgt?

    Anderseits wann sieht mensch schonmal Bozkurt-Jugendliche die begeistert stundenlang „Hoch die internationale Solidarität!“, „Anticapitalista“ und „Alerta Alerta Antifascista!“ rufen?

    Die haben nicht gerafft, was ihr da gerufen habt, ihr Helden!

    PS: Bei den anderen Kundgebungen am Montag vor der Botschaft und am Dienstag vorm auswärtigen Amt waren leider in der Tat massiv Fahnen, Zeichen und Parolen faschistischer türkischer Gruppen die komplett geduldet wurden. Das sollte sich in Zukunft änder…

    Macht mal lieb Bitte, Bitte. Vielleicht hilfts ja. 😀

    Oh Herr, schmeiß Hirn vom Himmel! – Platsch – Platsch – Platsch… Alles daneben 😀

  21. Diese Antifa Chaoten sind doch in Wirklichkeit linke Faschisten. Die Nazis hatten ihre SA-Schläger, die überall Präsenz zeigten und gewaltsam gegen Opposition vorgingen; und die roten haben eben ihre „Antifa“, dabei sollte man nicht vergessen, dass schon damals die Einschüchternde Präsenz der SA maßgeblich zum Ersticken des Widerstandes vor ´33 beigetragenm hatte, wie sieht es heute aus?

  22. Man siehe und höre:
    http://www.youtube.com/watch?v=FRBR4jMZz-0
    Video dieser tollen Veranstaltung in Berlin.
    Die Parolen sind endsetlich:
    Tötet Israel,
    Frauenmörder Israel,
    Kindermörder Israel…..
    Dazu immer wieder ihr Allauakbar.

    Und mittendrinn die Fahnen der DieLinke und der Antifanteen sowie DKP.

    Man muss sich wieder schämen, deutscher zu sein.

  23. @#23 Linkenscheuche

    NIcht vor Israel muss Europa sich fürchten, sondern vor dem Irren von Teheran und dem Wahnsinnigen vom Bosporus. Von ersterem gab es bereits vor Jahren einen Brief an Frau Merkel, miot der Aufforderung, dafür zu sorgen, dass die Deutschen a) eifrig helfen, Israel dicht zu machen und die Juden zurückzunehmen und b) dafür zu sorgen, dass die Deutschen zum Islam konvertieren.

    Der Wahnsinnige vom Bosporus wird ganz offensichtlich in diese kranken Mahdi-Phantasien einstimmen, er hat sich ja bereits bei dem Irren aus Teheran und dem syrischen Profilpsychotiker einsortiert; ebenso wie seine hier ansässigen Landsleute.

    Was mir ernstlich mehr Sorgen macht als die Samson Option Israels ist die Haltung der deutschen Bundeskazlerin. Offenbar ist sie auf dem besten Weg, der o.a. islamischen Nötigung des Irren aus Teherans Folge zu leisten.

    Überall rennt der muslimische Lynchmob durch Deutschlands Straßen. Es wird Zeit das auch wir endlich auf die Straßen gehen und für Israel einstehen! Weiss jemand, wo Demos stattfinden? PI???

  24. Ich kann die Schadenfreude nicht zurückhalten, wenn irgendsoein Punk von Moslems zusammengeschlagen wird und seine linke Welt nicht mehr versteht XD

  25. Einen sehr lesenswerten Kommentar zum Einsatz der israelischen Marine gegen die Flotte der Hamas-Unterstützer findet man auf Welt-Online. Dieser hebt sich wohltuend von der in der deutschen Presse vorherrschenden Darstellung ab, nach der alle Schuld alleine bei Israel liegt.

    In einem Boot mit Islamisten

    Trotz der inzwischen veröffentlichten Bilder von der „Mavi Marmara“, die die Gewalt zeigen, mit der die angeblichen „Friedensaktivisten“ gegen israelische Soldaten vorgegangen sind, konzentriert sich die Kritik weiter vor allem auf Israel. Dabei ist es längst an der Zeit, dass auch die Türkei, Pax Christi, die IPPNW und die beteiligten Mitglieder der Linkspartei einige unangenehme Fragen beantworten. Etwa die: Wie konntet ihr euch nur mit den gewaltbereiten Radikalen der IHH einlassen? „Sie machen kein Hehl daraus, dass sie Dschihadis für Afghanistan und andere Kriegsschauplätze rekrutieren und ausländischen Dschihadis in der Türkei helfen,“ berichtet Gareth Jenkins, Kenner des politischen Islam der Türkei, über seine Kontakte mit der „Wohltätigkeitsorganisation“ IHH.

    (. . . . . .)

  26. Es gibt zwei Kategorien von Faschisten:
    Die Faschisten und die Antifaschisten.

    Quelle: Oriana Fallaci – Die Wut und der Stolz

    Hier sind beide brüderlich vereint. Geistige Brüder. Brüder im Geiste.

  27. #18 Centurio65

    Das hast du gut erkannt. Wären sie z.B. Fußballfans, dann wären sie unter den Hooligans eines Vereins zu finden. Oder wäre ein guter Freund zufällig ein Rechtsextremist, dann wären sie unter den Neonazis angesiedelt. Entscheidend ist für diese Leute, in einer Gruppe zu sein, die ein bestimmtes Ziel haben, welches ist egal. Und selbstverständlich muss es genug Gelegenheiten geben, sich mit „anders denkenden“ Gruppen zu prügeln.

  28. Die Antifa und die Grauen Wölfe zusammen.

    Wie immer. Welch hirnloses Gesindel.

  29. @29 status quo ante

    inzwischen gibt es DREI Arten von Faschisten:

    -National-Sozialistische
    -Kommunistisch-Sozialistische
    -Islamofaschistische

    Sie lieben und hassen sich gegenseitig wie die Pest, je nachdem was gerade guenstiger ist. Einfach ein einzigartiges PACK VON PSYCHOPATEN

  30. Das einzige Problem was die antiFA mit deutschen Nazis hat, ist das sie diametral gegenüber ihrem Selbsthass stehen.
    Bei den türkischen Faschos ist das nicht der Fall.

    Ich habe gerade vor kurzem erst wieder ein Mädel gesehen blond und weiß mit einem Pullover, mit riesen Aufdruck, wo jemand gerade einen niedertritt und drüber steht „Good night white pride“.

    Mir war nach Lachen und Weinen.

  31. Wirklich komisch, da die Kommunisten zu den Feinden der Grauen Wölfe gehören.

    Aber bitte hört auf euch dem linken Vokabular zu bedienen. Nationalsozialisten sind solche, die das 25 Punkteprogramm der NSDAP befürworten.

    Die Grauen Wölfe haben andere Pläne, also keine „Nazis“.

  32. #35 penck
    “Your comment is awaiting moderation.”

    wieso?

    Meiner auch… Nehme mal an das da nen Wortfilter oder sowas hintersitzt. Haste gewisse Schlagwörter drinne, muss es erst überprüft werden. Da ich aber auch noch nen YT link dabei habe, kann es auchd er sein, welcher getestet werden muss…

  33. Germania23 (03. Jun 2010 23:42)

    Die Grauen Wölfe haben andere Pläne, also keine “Nazis”.

    Genaugenommen ist die Differenzierung zwischen Faschismus und Nationalsozialismus richtig, aber heutzutage ist ja, linker Diktion folgend, alles wischiwachi. Was unterscheidet die faschistischen Grauen Wölfe von den Nazis?

  34. Jetzt ist alles klar,die grauen Wölfe, früher „Jungtürken“, und die linke,kommunistische Antifa sind eine Choose(-Sauce).
    Sie machen gemeinsame Sache gegen Israel und die freie-westliche,demokratische Welt,die ihre Existenz aus dem Pluralismus und Demonstrationsrechtsverständnis her billigt.

    Es sind die Stiefkinder unserer Gesellschaft,die leicht nach einer bestimmten,radikalen Strömung zu beeinflussen sind, und noch nicht die entsprechende politische Reife der Toleranz gefunden haben.

  35. Faschismus tendiert dazu, Männlichkeit, Jugend, mystische Einheit und die regenerative Kraft von Gewalt zu verherrlichen. Oft…unterstützt er Lehren rassischer Überlegenheit, ethnische Verfolgung, imperialistische Ausdehnung und Völkermord.

    Quelle: Wikipedia

    Eine perfekte Beschreibung der „grauen Wölfe“.

  36. Es gibt auch gute Meldungen. Diese hier ist brandneu und wirklich ermutigend:

    Zum 62. Unabhängigkeitstag Israels hat Elias Issa die « Palestinian Zionist Organization » gegründet!

    http://www.palestinianzionistorganization.com/

    Wie Mark Gabriel hat er sich einen neuen Namen zulegen und nach Amerika auwandern müssen.
    Wir sind Gott dankbar, dass auch Palästinenser von ihrem Hass auf Israel und die Juden frei werden können und dann sogar den Mut aufbringen, dies öffentlich zu bekunden! Aufklärung und Information sind eben immer noch die besten Waffen.

    Shalom al Israel!

  37. Mir kommt gleich das Abendessen hoch. Busch bei NTV interviewt den israelischen Diplomaten Avi Primor.

    Ich ertrage das alles bald nicht mehr. Paech sitzt als biederer Freiheitsaktivist daneben … ich halte es bald nicht mehr aus.

  38. Solche Aufmärsche mitten in der deutschen Hauptstadt finde ich beschämend für unser Land und für die vielen ausländischen Besucher Berlins abstossend

  39. Rote Nazis. Der Dreck auf den Schiffen war die muselmanische SA. Das Rot der Kommunisten mit dem Grün des Islam gibt Braun, die Mutterfarbe aller Faschisten! Braun wie Scheiße.

  40. „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“
    Ignazio Silone (1900 – 1978)

  41. @ brazenpriss (04. Jun 2010 00:00)

    Antifa International = Internationalsozialisten

  42. der sowjetische Kommunismus war immer antisemitisch, aber dass die neue Generation von Anarchisten Antisemiten sind, das ist ein Verbrechen gegen die anarchistische Ideologie.
    Der Vater vom lebenden Anarchismus Nestor Machno hat persönlich Antisemiten seiner anarchistischen Armee erschossen!

  43. #39 penck (03. Jun 2010 23:41)

    genial! kommt leider ne Woche zu spät, mit der Nr. hätte die Türkei haushoch den Grandprix Eurodhimmivision gewonnen!

  44. Eine wunderbare Allianz ist das:
    deutsche Linksextreme Vollidioten machen mit Rechtsradikalen Islamos gemeinsame Sache!

    Solange das gemeinsame Feinbild stimmt, kann kein Gegensatz, kein Widerspruch groß genug sein, als daß man ihn nicht in bester opportunistischer Manier nicht überbrücken könnte…das scheint für beide Seiten zu gelten.

    Für euch „Antifa“-Trottel wird der Schuß allerdings sowas von nach hinten los gehen, wenn die Zeit reif ist.
    Zieht euch schon mal warm an!^^

  45. Friedrich August von Hayek hat schon in den 30ern auf die verbindenden Eigenschaften von Sozialismus und Nationalsozialismus hingewiesen. Beide sind:

    Antidemokratisch
    Antikapitalistisch
    Antiamerikanisch
    Antisemitisch

    Kein Wunder also, dass sich Antifa und Graue Wölfe so toll verstehen.

  46. Streicht das Anti vor dem Fa.

    Denen gehts zu gut hier, die sind gelangweilt und von Hartz-Fear-Vollversorgung fettgefressen und übermütig.
    Wer für seinen Lebensunterhalt arbeiten muss hat wenig Zeit für Demos.

    Unsereiner muss seinen Protest etwas anders gestalten.

    „Und wenn die Schonzeit abegelaufen ist, findet sie, diskriminiert sie, Graue Wölfe und die Assifanten, bis sie arbeiten gehen und die Gesetze respektieren. Oder das Land des Unglaubens verlassen.“

    Frei interpretiertes Zitat aus „Mohammed: Mein Kampf Koran“.

  47. #38 Logiker

    …….steht “Good night white pride”.

    Mir war nach Lachen und Weinen.

    Da gibt es wahrscheinlich nur zwei denkbare Erklärungen:

    1. Sie studiert (irgend was mit Medien oder so…)und ist sagenhaft emazipert. Mutter und Vater Studienrat

    2.) Sie ist dumm wie Brot und kennt Mankell nicht, hat auch noch nie ein Buch gelesen gibt Mankell und den Bundestagsabgeordneten aber Recht.

    3.) Für alle beide gültig: Sie mag Machos zum fi….. Die Türken/Araber sind dazu Traummänner und alle ganz süß.

    Meisten treten diese Erscheinungen in gemischter Form auf und können beliebig ergänzt werden.

    Und wie heißt das beim DFB: Du bist Deutschland. MAS INTEGRATION.

    Das ist deshalb, weil auch der DFB und der Ober – GUTMENSCH Zwanziger erkannt hat, dass wir so viele Spanier (oder Südamerikaner) haben deren Kinder in Fussballverein dringend……. Na ja schon klar, oder?

  48. #38 Logiker

    Das Parteiergreifen für den offensichtlichen Feind und das Sichzueigenmachen seiner Parolen sind Indizien für einen tiefsitzenden, psychischen Defekt! Wenn man sich vergegenwärtigt, dass alle westlichen Kulturen seit Jahrzehnten linker Propaganda ausgesetzt sind, die den ewigen Schuldkomplex tradiert, um die Position des ursprünglich Stärkeren zu demontieren, um eine „gerechte“ Weltordnung herzustellen, dann kann dies auch niemanden ernsthaft verwundern!

  49. Kommunisten sind rot lackierte Faschisten. In ihrer Machtgeilheit heben sie sich über alle moralischen Grundwerte hinweg. Scheißpack gesellt sich gern.

  50. Auf dem Bild fehlen die Terroropas Stöbele
    und Thierse.
    Waren die bei Donna Promilla?

  51. #5 Eisblock
    (03. Jun 2010 22:14)

    Und wieder war es die übliche Verdächtigen, die sich zusammengerottet haben, um ihren Judenhass ungeniert hinausbrüllen zu können: Kommunisten, Antifaschisten und sonstige Demokratiefeinde, der islamische Mob und türkische Faschisten.

    Da wächst zusammen, was zusammen gehört.

    Geeint im Judenhass.

  52. # 66 Ragnar Redbeard:

    Hallo Tintenfisch!

    Lange keine kravmaga Werbung mehr gelesen, wie gehts voran mit dem Umsatz?

    Schalte doch bitte eine Anzeige und nerv nicht wieder Wochenlang, ok?

  53. „T.I.W.-TV (L.U.) Folge 17 (4von5) “ Einfach mal bei youtube eingeben. Da wird ständig „Allahu Akbar“ im Chor gerufen auf der Demo. Daran sieht man, worum es denen eigentlich geht.

  54. Bzgl. Video
    http://www.youtube.com/watch?v=FRBR4jMZz-0

    Die Antifanten-Nerds mit Hornbrillen und Schlabberparkas glotzen verzückt wie gebolzte Kälber, im Gegensatz zum arroganten, spöttischen Siegerlächeln der orientalischen, testosterongesättigten Schlägertypen.

    Die Antifanten sind so unfassbar hohl in der Rübe, die brauchen Dichtigkeitsprüfungen für ihre Vakuumbehälter!
    Hauptsache „Gegn Kappietallismuß, Krik und Pfunde-Mäntelismus!“

  55. Atheisten und „vaterlandslosen Gesellen“ geht es unter islamischer Knute immer am schlechtesten.

    Das ist wahr, denn die glühenden Nationalisten sehen in den „vaterlandslosen Gesellen“ vor allem Verräter, und Moslems hassen und verachten die Verräter.

    Guter Beitrag! Es sticht wieder deutlich ins Auge, dass unsere „Antifaschisten“ immer mehr verblöden und degenerieren.

  56. Plus viele evangelische Christen, die so stramm gegen rechts aufstehen und sich in Bad Boll mit der Hamas zum Plauderstündchen bei Bio-Tee und Bio-Keksen an einen Tisch setzen wollen.

  57. Alles klar auf der Andrea Doria…

    Die Herrschaften, die sich „Antifas“ nennen, sind im Sinne des Wortes keine Antifaschisten!

    Die „Antifa“-Herrschaften stemmen sich gegen Israel. Somit sind sie Steinzeitfans.
    Wer hat Faustkeile für diese „Antifa“-Typen ???

Comments are closed.