Bei der Abstimmung über den Euro-Rettungsschirm sagte Kanzleramtsminister und Christdemokrat Ronald Pofalla (Foto) zum Abgeordneten Bosbach (CDU), der mit Nein stimmte: „Ich kann Deine Fresse nicht mehr sehen. Ich kann Deine Scheiße nicht mehr hören!“ Parteifreund! Weitere Links gemischt:

Euro: Alle Zweifel werden wiederkehren!
Gauweiler  hat Angst um  CSU als Volkspartei!
Sogar Heribert Prantl fordert jetzt neue Verfassung per Volksabstimmung!
Ex-Bundesbankchef Weber: Kein Grundrecht auf Verschuldung
Bulgaren contra Roma!
Nachgetragen: Deutschland hängt am französischen Atom-Tropf!
Schavan (CDU) fliegt für 150.000 Euro zum Papst!
Aha, in Syrien sollen wir jetzt auch eingreifen!
Grüne wollen mehr Geld für Kampf gegen Rechts!
Energiewende: Das neue Kohle-Zeitalter!
Dalrymple: The currents of Islam!
Euro: Kann uns die Slowakei helfen?
Dänemark führt Fettsteuer ein!

Bitte gerne Links posten! Danke!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

120 KOMMENTARE

  1. Wie geil ist das denn?
    Sind das die ersten Anzeichen für die kommende Revolution?
    Man trifft sich immer zweimal im Leben,sagt man doch.

  2. Heribert Prantl fordert Volksabstimmung? – Unglaublich!

    Herr Prantl, kann das wahr sein?
    Und der Papst tritt in die Kommunistische Partei ein. Soros und Buffet spenden ihre Milliarden den Armen und sind auf Jobsuche!
    Die Bundestags- und Europaabgeordneten beschließen eine Kürzung ihrer Diäten um 80%, weil ja auch der Normalbürger große Einbußen zu verkraften hat. Man denke nur an den Rettungsschirm für Griechenland, Portugal, Irland, Italien, Spanien, Frankreich, Deutschland (?) …
    Der Rhein fließt nun in Richtung Alpen …

    Wenn das so ist, dann ist Endzeit – Oder man hat alles wieder nur geträumt!

  3. Naja, die feine Art ist das nicht…wenn ein Prolet wie ich 😉 sowas sage, gehts noch aber von sogenannten „Eliten“, die ein Volk vertreten, erwartet man eigentlich eine feinere Ausdrucksweise.

    Besonders, wenn die rüde Ausdrucksweise dazu gedacht ist, seinem Kollegen das demokratische Grundrecht auf freie Meinungsäusserung zu verleiden und wenn die rüde Ausdrucksweise auch dazu gedacht ist, dem Kollegen Bosbach das Wahrnehmen der Verpflichtung, seinem Gewissen und der ihm übertragenen Verantwortung gerecht zu werden.

    Nicht Bosbach soll die Fre**e halten und keine Sche**e mehr absondern, sondern der Kr*echer und Antidemokrat Pofalla.

    Wenn sich Bosbach aber vom Proleten Pofalla mit den paar Worten den Schneid abkaufen lässt, ist es wirklich besser, wenn er geht und den Platz freimachr für Einen, der seine Standpunkte zum Wohle des Volkes mit mehr Nachdruck vertreten kann.
    Frei nach dem Motto:
    „Mit sowas kannste keinen Krieg gewinnen“

    Leider, und das ist unter anderem ein Verdienst des Kanzleusen-Vorbilds, wird Bosbachs eventueller Nachfolger derselbe angepasste und kriecherische Proll werden wie Pofalla…
    Die Zeche zahlt, wie immer, der Bürger.

    Anstatt seine Interessen als Bürger auch mit Nachdruck vertreten zu bekommen, zahlt er zum Einen mit dem Verlust seiner Bürgerrechte, seines Geldes, seiner Lebensleistung und seiner sozialen Absicherung dafür, rückgratlose Prolls wie Pofalla gewählt zu haben und zum Anderen zahlt der Bürger, weil er Mimosen wie Bosbach gewählt hat.

    Der einzige Vorteil:

    Die Union deklassiert sich langsam aber sicher nach der FDP ebenfalls zur Null-Partei und macht sich selbst unwählbar und rückt zur Seite für unverbrauchte Parteien mit Volksvertretungswillen.

  4. Moin Kewil,

    das hier ist unfassbar:

    http://www.welt.de/videos/deutsche-welle/article13634147/Duisburg-Marxloh-weit-entfernt-von-gelungener-Integration.html#autoplay

    Deutsche Welle

    Duisburg-Marxloh weit entfernt von gelungener Integration

    Zwei Drittel der Menschen in der Ruhrgebietsstadt Duisburg-Marxloh haben ausländische Wurzeln; die meisten sind türkischstämmig. Hier steht die größte deutsche Moschee, die Einkaufsstraße wird dominiert von türkischen Läden. Integration ist hier offenkundig gescheitert.

    Phasenweise echte Autobahn und am Ende siegt die gutmenschliche Sicht, hier wird Landnahme schöngefärbt!

  5. Bosbach wird bejubelt weil er dagegen gestimmt hat.
    Na und; ist er deswegen ehrenhafter als seine Kollegen??
    Ich sehe eine,noch,kleine Gruppe von Aussteigern.
    Diese sind jedoch keineswegs die mit größerem Gewissen behafteten,lauteren,Zeitgenossen.
    Herr Bosbach sollte Nägel mit Köpfen machen und veröffentlichen was mit Deutschland wirklich passiert.
    Hier wird die Gefahr der Islamisierung als Grund für den Blog angesehen.
    Die Gefahr besteht, ohne Zweifel.
    Da wir aber kein souveräner Staat sind und noch immer unter Verwaltung der Alliierten stehen ist Völkerrechtlich nichts zu erreichen.
    Die Türkei ist mit einer Besiedelung Deutschlands formal im Recht.
    Siehe Hier
    1945
    2. Februar — Ecuador
    8. Februar — Paraguay
    12. Februar — Peru
    15. Februar — Uruguay
    16. Februar — Venezuela
    26. Februar — Ägypten
    26. Februar — Syrien
    27. Februar — Libanon
    28. Februar — Saudi Arabien
    1. März — Türkei
    3. März — Finnland (rückw. ab 15. Sept. 1944)
    27. März — Argentinien
    (Quelle: Der große Ploetz, Verlag Ploetz , Freiburg 1991)
    http://www.weltkrieg.cc/index.html
    Diese Seite ist gegen Gewalt; egal von welcher Seite!!!
    Eine Kriegserklärung ist ein formaler Akt; sein Gegenpart ist der Friedensvertrag.
    Und diese gab es bis Heute nicht.
    Darum sollten wir erst mal unser Haus in Ordnung bringen und uns DANN darum kümmern, wer darin wohnen darf.

  6. Ich glaube, ich hätte an Bosbachs Stelle laut losgelacht, wenn das Milchbübchen Profelatio mit seiner Piepsstimme das gesagt hätte.

    Wie wärs mit einer Volksabstimmung darüber, wer überhaupt noch Profallus‘ „Gesicht“ sehen will? :mrgreen:

  7. Hoffentlich ist das der Anfang von der Aufspaltung des bürgerlichen Blocks in :
    1. Gruppe „Mutti“ mit alternativloser „weiter-so“ -Politik und Abdriften nach linksgrün im ICE-Tempo und
    2. dem bürgerlich-patriotisch-leistungs- und rechtsstaat-orientierten Block.

  8. #10 Toytone (02. Okt 2011 08:49) (…)Profallus’(…)

    Danke für die Erheiterung am frühen Morgen 🙂 HAHAHA

  9. #8 Watchdog39 (02. Okt 2011 08:47)

    1. März 1945, die Türken wollten aber wirklich auf Nummer Sicher gehen um den 2. Weltkrieg als Gewinner zu beenden!

    In Frankreich nennt man so etwas „Resistance der 25. Stunde“! 🙂

  10. Wenn der Pofalla sein Gehalt und seine Pension an den Erfolg des Euros koppelt, dann habe ich Respekt vor dem. Wenn nicht, soll er seine dumme Klappe halten. Mit anderer Leute Geld spielt es sich leicht. Dass er dabei die Renten verzockt f[r die andere Leute viele Jahre geblutet haben, interessiert ihn solange nicht, solange er ständig Diätenerhöhung bekommt und eine sichere Pension hat.

  11. Klingt nach Zickenkrieg, wenn der warme POfalla den „schönen Wolfgang“ so von der Seite anquatscht. ^^

  12. #7 Eurabier (02. Okt 2011 08:44)

    Das kann so nicht stimmen, das muss Rechtspopulismus sein.

    Immerhin haben sie mit der Merkez-Moschee doch eine Integrationsmoschee bekommen, weil „Grüne“, Rote, farblose Gutmenschen und Mohammedaner versprochen haben, dass Moscheen die Garanten für Integration seien….
    😀 😀 😀

    Tja, die pöhsen Rechtspopulisten hatten mal wieder Recht und wir werden auch weiterhin Recht haben.

    ———————

    Spielt Ihr jetzt das Spiel mit den Namensverballhornungen?

    Als ob man Pofalte noch verballhornen könnte… 😀

  13. #10 Toytone (02. Okt 2011 08:49)

    Ich glaube, ich hätte an Bosbachs Stelle laut losgelacht, wenn das Milchbübchen Profelatio mit seiner Piepsstimme das gesagt hätte.

    Muuuaaahahahaaa….

    Der Pofalla hat ja wirklich ein überaus respektgebietendes Stimmchen…

    http://alturl.com/nhq63

    Erinnert mich zu sehr an:

    „Chmeisst den Purchen zu Pohden“ und „Chwanzus longus“

    Mann, mann von was sich Herr Bosbach wohl sonst noch bedroht fühlen mag?
    Vielleicht von Chmetterlingen?

  14. Ziemlich am Thema vorbei, aber dennoch: Guten Morgen allerseits und gute Wünsche für ein gelungenes Erntedankfest an diesem sonnigen Sonntag!

  15. Ich konnte übrigens Pofallas Fresse noch nie sehen, bekam stets Schüttelkrämpfe mit Hautausschlag, wenn die Visage dieses Merkel-Günstlings im TV zu sehen war. Kann man da eigentlich auf Schmerzensgeld klagen?

  16. Mann, mann von was sich Herr Bosbach wohl sonst noch bedroht fühlen mag?
    Vielleicht von Chmetterlingen?

    Chelm!

  17. Neulich am Stammtisch der Häuptlinge des Pöbels:

    „Ich kann Deine Fresse nicht mehr sehen. Ich kann Deine Scheiße nicht mehr hören!“

    „Leck mich – Kreuzweise!“

  18. Was sagt „Stupedia“ zu Pofalte?

    Ronald Pofalla (eigentlich Ponald Rofalla) ist ein bundesweit bekannter Zwerg-Kurzhaardackel im CDU-Besitz und großer Sympathieträger der Partei. Am 15. Mai 1959 in Weeze geboren, symbolisiert Pofalla als End-40er die junge Basis der Partei Christlich-Demagogische Union.

    http://www.stupidedia.org/stupi/Ronald_Pofalla

  19. Wehe, jemand spricht mal die Wahrheit aus in diesem verbeamteten Volksparlament.
    Ausgerechnet Pofalla, dessen Vasallenvisage bereits seinen gekauften Charakter zeigt, ohne dass er den Politikermund aufgemacht hat.

    Jetzt hat die CDU auch ihren Sarrazin.
    Herr Bosbach schreiben Sie doch einfach mal ein Buch über das was Sie politisch die letzen Jahrzehnte an Basisverständnis in den Parlamenten erlebt haben.

  20. Die Fressen, die ich nicht mehr sehen kann, als aktuelle Top10-Liste (ohne die Mauerschützenkönige wie Gysi & Komplizen, die sowieso für jeden normal denkenden unerträglich sein sollten):

    1. Röttgen
    2. Mutti
    3. Trittin
    4. Wulff
    5. Gabriel
    6. Künast
    7. Roth
    8. Kauder
    9. Marionetta Slomka
    10. Özdemir

  21. Watchdog39 hat Recht!

    Unsere Poitiker sind nicht frei, der Türkei mitzuteilen, dass wir keine weitere Besiedlung wollen.

    Unsere Poitiker sind auch nicht frei, den Rettungsschirm abzulehnen.

    Sie sind trotzdem verräterisches Pack. Aber wenn man sich hier darüber aufregt, dass sie kriechen, sollte man sich doch zumindest auch mal fragen, VOR WEM sie kriechen und was passiert, wenn sie es nicht tun.

    „Sie kriechen vor Merkel“ ist keine befriedigende Antwort, denn sie zieht automatisch die Frage nach sich: Und VOR WEM kriecht Merkel?

    Es geht auch ganz offenbar nicht um Wählerstimmen, denn die hätte man mit einem nein zum Rettungsschirm leichter gewinnen können als mit einem ja. Das zeigt, dass Wählerstimmen bei Politikerverhalten sehr nachrangig sind. Auch Sarrazins Buch hat große Zustimmung im Volk gefunden. Wenn es nur um Wählerstimmen ginge, wie hier so oft bemängelt wird (obwohl das in einer Demokratie gar nichts zu Bemängelndes sondern der eigentliche Sinn ist), warum hat sie dann keine Partei übernommen.

    Pofalla ist ein Unsympath. Aber sein Wutausbruch gegenüber Bosbach könnte durchaus darauf zurückzuführen sein, dass ihm dessen (vermutlich gespielte) Naivität auf den Geist ging. Es ist naiv zu glauben, dass der Bundestag die Möglichkeit hatte, über den Rettungsschirm zu entscheiden.

  22. Herr Pofalla?
    Das ist die Sorte, die seit 6000 Jahren (Gruendung des ersten Staates, etwa 4000 v. Chr.), jedem, System dient!

  23. Die Staatsratsvorsitzende hatte ihre Kader losgeschickt, um jeglichen parteiinternen Widerstand gegen ihre alternativlose Politik zu brechen.
    Das hat sie alles selbst auf den diversen Kaderschulen der FDJ, SED und KPDSU gelernt.
    Walter Ulbricht und Erich Honecker haben es dem Hosenanzug ja vorgemacht und sie macht es halt nach.
    Das dann eine verzärtelte und schwul näselnde, handtaschentragende Tunte wie Pofalla sich dann berufen fühlt den CDU-Rambo zu geben, gibt der ganzen Sache dann natürlich eine satirische Seite.

  24. Da existiert aber noch Steigerungspotential. Herr Pofalla kann da ausgiebig aus der Schatztruhe der kulturellen Bereicherung schöpfen. Gegenteilige Meinungen sind in diesem unserem bald Scharia Lande ohnehin nicht mehr erlaubt. Also nur zu Herr Pofalla. Lassen Sie es raus!

  25. Habe ihm gestern noch eine Nachricht geschrieben, dass ich seine Fresse auch nicht mehr sehen kann.

  26. hier mal wieder ein Zitat :

    Oberstaatsanwalt Dr. Helmut Kalkbrenner, München:

    „Die Bürger werden in keiner Weise gefragt, sie haben nur zu gehorchen, zu
    zahlen und die Folgen zu tragen. Das Volk wird als zu dumm betrachtet, um
    über seine eigenen Angelegenheiten befinden zu können. Das Volk wird als
    einsichtslose Masse verachtet, der man ‚Brot und Spiele‘ zu bieten hat, die
    man aber nach Bedarf mit Hilfe willfähriger Massenmedien manipulieren
    kann. Dem Volk wird lediglich die Rolle des Stimmviehs zugestanden, das
    alle 4 J ahre zur sogenannten Wahl trotten darf, nachdem es durch den
    Wahlkampf der Etablierten mit entsprechender Gehirnwäsche dafür reif
    gemacht worden ist. Dann darf es von den Bundesparteien aufgestellte
    Bewerber, die es zumeist gar nicht persönlich kennt, ankreuzen und hat
    damit seine Pflicht und Schuldigkeit getan. Es kann sodann seine Stimme im
    wahrsten Sinne des Wortes ‚abgeben‘, denn es hat jetzt 4 J ahre nichts mehr
    zu sagen. Die Bürger haben dem Angekreuzten eine Blankovollmacht erteilt,
    mit der er machen kann, was er will. Daß die Gewählten hemmungslos davon
    Gebrauch machen, hat die Vergangenheit zur Genüge bewiesen.

  27. Apropos Röttgen, Ökodiktatur und Klimawahn:

    Gestern in den hr3-Rundfunknachrichten (keine Satire!):

    Das Land Hessen hat in Brasilien Grundstücke gekauft, um dort Bäume anzupflanzen. Man will so „giftiges Kohlendioxid“ (Zitat!) binden, damit Hessen künftig CO2 neutral sein wird.

    Ist das nicht krank herrlich? In Brasilien gab es ja seither kaum Wald. Ich finde, dass jedes Industrieland dem Beispiel Hessens folgen sollte. Wir könnten so alle Entwicklungsländer in Urwald verwandeln und die dort lebenden Menschen als Jäger und Sammler ausbilden oder sie auf die Bäume zurück treiben…..

    P.S. Wenn die Eintracht nächstes Jahr wieder in der 1.Liga spielt, müssen weitere Flächen in Brasilien aufgeforstet werden, um den höheren Zuschauerschnitt auszugleichen. Der Urwaldbeauftragte der hessischen Landesregierung war bereits mit einem Expertenteam in Rio, um geeignete Flächen zu begutachten.

  28. Er hat ja auch ein schweres Schicksal, der Herr Pofalla.

    Diese näselnde Stimme, gepaart mit einem Sprachfehler,er sieht aus wie jemand der vorgestern konfirmiert wurde und kommt immer etwas dümmlich daher.

    Ihn glauben zu lassen, er habe in der CDU was zu sagen war siche ein Akt des Mitleids von Mutti;-)

  29. „„Ich kann Deine Fresse nicht mehr sehen. Ich kann Deine Scheiße nicht mehr hören!““

    Nicht alle wagen es, sich so deutlich auszudrücken, wie der Kanzleramtsminister.

    Es ist nun mal so, wie Paul Watzlawick es erkannte. „Der Sinn des einen ist der Unsinn des anderen.“

  30. #38 Fluchbegleiter (02. Okt 2011 10:09)

    Das ist ein Witz, oder?

    Giftiges CO-2

    Na, wie gut, dass die lustigen Blubberbläschen in unseren Getränken dann aus dem ungiftigen Zweig der CO-2 Familie stammen müssen…. 😀
    Immerhin stehn nun die Chancen gut, dass die „grünen“ Wutbürger auch bald gegen die Verklappung von giftigem CO-2 im Boden auf die Barrikaden gehen werden, nachdem die Ersten bereits gegen die Windrädchen klagen, weil sie -oh Wunder- Krach machen.
    Wer hätte das gedacht… 😉

    Weniger gut ist allerdings, dass derselbe „grüne“ Wutbürger in Zukunft auch gegen Wälder als Endlager des giftigen CO-2 auf die Barrikaden gehen, Wälder zur unbeherrschbaren Technonolgie erklären und den Ausstieg aus dem Wald fordern wird.

    Der „grüne“ Intelligenz-Wut-Bürger schafft sich ab..

  31. Ich nehme mal an, die „Neue Verfassung“ liegt schon eine Weile in den Schubladen.

    Jede Menge „soziale Rechte“(UN), „Umwelt Rechte“, anti Diskriminierungs- Paragrafen (Blasphemiegesetz) und Schutz von Religionsgemeinschaften( Scharia). Alles was die in Meuten organisierten gesellschaftlichen Akteure, die den Bürgerwillen simulieren, sich wünschen.

    Bereits jetzt wird ja den Verteidigern des Grundgesetzes der Verfassungsschutz auf den Hals gewünscht.
    Schaut man sich an was dabei zum Maßstab gemacht wird, hat man das Grundmuster der neuen Verfassung.

    Es werden Kampagnen durchs Land toben, gegen die Stuttgart 21 und Fukuschima ein Dreck sind.

    Medien, Politiker und gesellschaftliche Akteure werden den Zipfelmützen in die Ohren brüllen bis sie sich ergeben.

    Wenn es ihnen in dieser Schicksalsfrage nicht gelingt die totale Diskurshoheit zu erlangen, werden sie sich das Internet vornehmen, wie sie es bei Irland (EU Verfassung) bereits gefordert haben.

    Was nettes,
    Dalryple Fans finden auf dieser Seite massenhaft gesammelte Texte:

    http://www.skepticaldoctor.com/

    Na gut, heiter sind die Texte nicht aber das Elend wird in eleganter Sprache analysiert.
    Eine Insel der Vernunft und Kultiviertheit.

  32. #41 nicht die mama (02. Okt 2011 10:33)

    #38 Fluchbegleiter (02. Okt 2011 10:09)

    Das ist ein Witz, oder?

    Giftiges CO-2

    Leider ist das kein Witz. Der Begriff „giftiges Kohlendioxid“ wurde gestern vom Rundfunksender hr3 in den 15 Uhr Nachrichten unters Volk gebracht. Die Klimaschwindel-Propaganda eskaliert.

  33. “Chmeisst den Purchen zu Pohden” und “Chwanzus longus”

    #20 nicht die mama (02. Okt 2011 09:09) –> http://www.youtube.com/watch?v=fWpANSpqtEk 🙂

    #31 Fluchbegleiter (02. Okt 2011 09:54)

    Sich hier auf eine Top-Ten-Liste beschränken zu müssen, ist eine harte, geradezu grausame Aufgabe. Ich meine, das ist nur mit einer Top-Twenty-Liste zu machen, und auch dann ist es noch hart genug. Der z. B. darf auf keinen Fall fehlen:
    http://www.netzeitung.de/articleimages//78/78233959011285393000.jpg

  34. Sehr geehrter Herr Pofalla, sie haben offenbar lange nicht mehr in den Spiegel geschaut.Wenn man nicht durch Taten glänzen kann, dann muß es durch Rabulistik sein.Sie haben jede Bodenhaftung zum Volk – sprechen Sie eigentlich noch vom Volk oder nennen sie es in ihren erlauchten Kreisen schon Pöbel – verloren. Sie scheinen auch nicht zu wissen, dass die Abgeordneten ihren Gewissen verantwortlich sind. Da sie ihr Gewissen schon vor Jahren verkauft haben wie Faust an Mephisto, können sie diese Handlungsweise bei anderen Abgeordneten natürlich nicht nachvollziehen. Sie treten viel lieber die Interessen des deutschen Volkes mit Füssen. Können Sie eigentlich noch in den Spiegel schauen? Wenn ich Sie sehe, Herr Pofalla, fällt mir immer das Lied von Bettina Wegner ein: “ Gerade klare Menschen wärn ein schönes Ziel, Leute ohne Rückgrat haben wir schon zuviel „. Lernen Sie endlich den aufrechten Gang und benutzen ihren Kopf. Und verschonen sie uns mit der Gossenterminologie gegenüber anderen Abgeordneten, die eher an das Geschrei auf vielen Schulhöfen an Multi-Kulti Schulen erinnert. Mit wütenden Grüßen “ pellworm „

  35. @Heinrich Seidelbast: Danke für das hervorragende Zitat.

    @JeanJean: Die brauchen keine neue Verfassung. Das Grundgesetz lässt doch jede Schweinerei, die sie planen, zu. Hat es die Massenimmigration verhindert? „Hass“redegesetze? Antidiskriminierungsgesetze? Den Vertrag von Lissabon? Die Ausplünderung mittels Rettungsschirm? Hat das GG jemals irgendeine der Zerstörungsmaßnahmen gegen unser Land und unser Volk verhindert?

    Wir sollten zu diesem Papier nicht die Haltung einnehmen, die ein frommer Moslem zum Koran einnimmt, sondern es „historisch kritisch“ unter die Lupe nehmen.

  36. Merkels Gurkentruppe ist beachtlich tief gesunken. Dass Gewissenkonflikte gegenüber einem auszubeutenden Volk überhaupt noch öffentlich gemacht werden kann uns nicht beruhigen.
    Aber habt ihr auch nur ansatzweise etwas Ähnliches wie GEWISSEN von unseren roten SOZIALISTEN gehört? Das sollte besonders hellhörig machen. Ich bekam auf meine höflichen Bedenken hin ein Schreiben von einer gewissen Frau Karin Evers-Meyer MdB, das an Frechheit und Respektlosigkeit gegenüber Wählern und Steuerzahlern kaum zu überbieten ist.

  37. Kewil!! Das Wort „Fresse“ gehört in der Überschrift in Anführung, sonst machst Du Dich mit Herrn Pofalla gemein. Der Satz „Ich kann Deine Scheiße nicht mehr hören“ soll nach Bosbachs Hinweis auf das Grundgesetz gefallen sein, dieser Hinweis gehört unbedingt dazu.

    Es geht bekanntlich um Artikel 38,1: Die Abgeordneten sind „Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen“. Hildegard Hamm-Brücher, mittlerweile 90, hat neulich bei BR alpha daran erinnert, wie es ihr damals, 1982, als Abweichlerin ergangen ist, die Helmut Schmidts Sturz nicht mittragen wollte: Heiner Geißler hat ihr einen „Anschlag auf die Verfassung“ vorgeworfen, Helmut Kohl hat sie nicht mehr gegrüßt, ihre Partei, die FDP, hat sie drei Jahre lang „ausgegrenzt“, „eine Art Strafvollzug“, sagte sie. Aber sie würde sich „heute wieder ganz genauso“ verhalten, der Auftrag aus Artikel 38,1 werde „bis heute im Deutschen Bundestag gröblich missbraucht“.

  38. Liebe PI-Leser,

    sehen Sie sich mal das Pofalla-Bild unter

    w~.bundestag.de/bundestag/abgeordnete17/biografien/P/pofalla_ronald.html

    an und stimmen Sie ab, wer gewinnt:

    Bosbach oder Pofi
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    PS. So langsam ahnen wir, warum die Echten alle ihren Hut nehmen.

    Pofalla, Schavan und die erlauchte damenriege mit der sich Merkel umringt !

    Also MICH wundert da garnichts mehr.

  39. Wenn das so weitergeht, werden alle aufrichtigen und dem Volk verbundenen Politiker rausgemobbt worden sein. Was natürlich ganz im Sinne der „Demokraten“ Merkel, Schäuble und Konsorten ist.

    Jetzt noch schnell ein OT:
    Täusche ich mich, oder hat das PI Bashing seitens Frankfurter Rundschau uns doch tatsächlich viele neue PI-Leser beschert ?
    Ich meine, viele neue „Nicks“ entdeckt zu haben. Also hat die FR sozusagen ein Eigentor eingefangen. Gut so.

  40. Pofallas Wortwahl erinnert an Andreas Baader. Von dem ist bekannt, daß er Abweichler mit ähnlich derben Worten diszipliniert hatte.

  41. Pofalla kann Bosbachs Fresse nicht mehr sehen

    Was stört den Löwen die niveau- und geistlose Keiferei eines Aals?
    Das Problem ist nur, dass in Deutschland die Aale den Ton angeben und es bald keine Löwen mehr gibt.

    Bei der Begegnung der beiden Kontrahenten am Montagabend in der Landesvertretung von Nordrhein-Westfalen hat Pofalla nach Angaben von Sitzungsteilnehmern Bosbach weiter mit den Worten beschimpft: „Du machst mit Deiner Scheiße alle Leute verrückt.“

    (Q.)

    So wird auf höchster politischer Ebene in Deutschland gern mal hinter den Kulissen gesprochen.
    Unter den mächtigen Meinungsdesignern unserer edel gestyleten Massenmedien weiss ich, dass es auch nicht anders ist.

    Lieber Pofalla!

    Wenn du in die Kameras nicht sonst immer dein falsches nettes Grinsen halten würdest, fänd ich deine Erregung ansich sogar irgendwie sympathisch.
    Was mir aber trotzdem fehlt, ist jegliche Argumentation.
    Wenn es intelektuell nicht mit seinem Gegenüber aufnehmen kann, dann schreit man eben rum und versucht dadurch Eindruck zu machen.
    Die Rechnung ist aber nicht aufgegangen.
    Die Bürger in Deutschland wollen keine fügsamen Lohnlakaien, die Bürger wollen echte Politiker – und echte Politiker argumentieren.
    Herr Bosbach macht mit seiner „Scheisse“ auch nicht „die Leute verrückt“, Bosbach vertritt einen ansehnlichen Teil der Deutschen politisch, wie seine verdammte Pflicht ist.

  42. Fluchbegleiter (02. Okt 2011 10:45)

    Leider ist das kein Witz. Der Begriff “giftiges Kohlendioxid” wurde gestern vom Rundfunksender hr3 in den 15 Uhr Nachrichten unters Volk gebracht.

    Genau: Co2-Stoppen.
    – Schluß mit Kribbelbrause/Wasser (vornehm: „Gazeuse“). Beruht auf Co2.
    – Hammerhartes Backpulver-Verbot. Wirkt per Co2.
    – Photosythese verbieten. Sofort! Ohne Co2 nicht möglich.
    – Korken in alle Vulkane. Co2!
    – Stopt Mineralquellen! Co2!
    – Baumgrenze auf 0,0 senken! Frechheit, daß sie sich dank Co2 noch immer bis auf 4000 Meter schleppt!

  43. —-(einkopiert)——————–

    #59 Mrdefcar (02. Okt 2011 12:04)

    #57 gabriela

    Schavan und die Flugbereitschaft

    oder wie schmeisse ich 150000 Euro raus.

    ————————————

    Guter Gedankenanstoß Gabriela(#57)

    DARF ICH DEN MAL EBEN TOPPEN?

    (Schavan und die Flugbereitschaft)

    BuKanz. Schröder-SPD und sein sozialistischer Spezl Papandreou

    (oder wie schmeisse ich 150.000 Euro raus.)

    „und wie orgele ich aus dem deutschen Galeerensträfling

    200.000.000.000 Euro raus.

    Frage: Und warum wird das nicht angeprangert ?

    Richtig:

    Der Medien-Mogul SPD mit seinem milliardenschweren Zeitungs und el.Medien-Imperium senkt den Daumen :
    „STOP – KEIN Thema“

  44. Erg. zu (02. Okt 2011 12:32) …sorry, zwei Worte vergessen:
    (…)
    Wenn man es intelektuell nicht mit seinem Gegenüber aufnehmen kann, dann schreit man eben rum und versucht dadurch Eindruck zu machen.
    (…)
    Herr Bosbach macht mit seiner “Scheisse” auch nicht “die Leute verrückt”, Bosbach vertritt einen ansehnlichen Teil der Deutschen politisch, wie es seine verdammte Pflicht ist.

  45. Gott Merkel und diese Pofallas sollen es endlich mit der Angst zu tun bekommen! Darauf setzen die doch alle! – Mir kann eh nichts passieren! Und das deutsche Arschvolk ist völlig unfähig und hirnmanipuliert!

  46. Einer der unsymphatischsten und widerlichsten Politiker geht auf Bosbach los.
    Pofalla das Zäpfchen, so einer wie einst Hintze unter Kohl.

    Solche Höflinge wachsen immer nach.

    Was muss diese Republik noch alles ertragen ?

  47. @Heta (02. Okt 2011 11:48)

    Zustimmung! Danke auch für den Hinweis auf Pofallas Haltung zum Grundgesetz:

    Über die Verbalattacke von Kanzleramtsminister Pofalla gegen Parteikollege Bosbach sind neue Details bekannt geworden. So soll Pofalla ihm „Lass mich mit so einer Scheiße in Ruhe“ an den Kopf geworfen haben, als Bosbach auf das Grundgesetz verwies.

    (FOCUS)

    Man könnte sagen, dass da jemand überarbeitet oder überfordert ist.
    Trotzdem offenbaren solche wiederholten Entgleisungen das wahre Gesicht dieses Politikers, von dem man bisher nur eine künstliche Fassade kannte.
    Den berechtigten Verweis auf das Grundgesetz als „Scheisse“ zu bezeichnen, offenbart ausserdem eine erschreckende Abgehobenheit und Überheblichkeit in der Macht.

    Wenn sich dieser Aaal da wieder rauswindet, bedeutet das eine weitere hässliche Kerbe für die deutsche Demokratie.

  48. …kann mich nicht erinnern, dass an unserem Stammtisch mal ähnliche Worte/Sätze gebraucht wurden.

    Soviel zum „Stammtisch-Niveau“

  49. Lt. FASZ vom 2.10. soll er auch gesagt haben:
    „Wenn ich so eine Scheiße höre, wie Gewissensentscheidung“.
    Immerhin ist Pofalla Minister im Kanzleramt!
    Aber der interne Merkelstil ist wohl ähnlich (nach Merz), nur hat die sich immer im Griff.

  50. @AlterSchwabe (02. Okt 2011 13:16)

    Soviel zum “Stammtisch-Niveau”

    Sorry, sowas regt mich halt auf. Als Politiker sehe ich Herrn Pofalla als Aal – als Mensch kenne ich ihn nicht.

  51. Ich freue mich, dass RoPo Kanzleramtsminister
    geworden ist – jetzt ist seine Physiognomie nicht mehr so häufig wie vordem im TV zu betrachten. Vielleicht verschwindet er bald ganz, spätestens bei der nächsten Wahl. Ich gönne es ihm.

  52. Einzelne unsere Politiker gleichen sich dem verbalen Nivea unsere unerwünschten Zuwanderer doch schon erfreulicherweise offen an.

    „Ich kann Deine Fresse nicht mehr sehen“

    und

    „Du redest nur noch Scheiße“

    ist damit in Deutschland elitär geadelt und salonfähig geworden.

  53. Ich finde, es wird hier zu viel Gedöns um diese Pofalla-Aussprüche gemacht. Mal ehrlich, wenn das einer der wenigen „von uns“ gewesen wäre, gäbe es dann auch so ein Tamtam? Bestimmt nicht! Dann würde sicher versucht, das ein bißchen zu beschönigen in der Art: „Das ist schließlich auch nur ein Mensch.“ Und das wäre ja auch richtig. Aber Pofalla ist eben auch nur ein Mensch, wenn auch ein besonders blödes A*******h.

    Überhaupt dieses ganze Getue um Beleidigungen und Beleidigtsein in diesem Land. Wenn es nach mir ginge, könnte jeder jeden nach Strich und Faden beleidigen. Er darf nur keine eindeutig zu widerlegenden falschen Tatsachenbehauptungen aufstellen, also nicht sagen: Der Pofalla hat 10 Mio. € von den französischen Banken gekriegt (und es nicht stimmt).

    Dasselbe mit dieser ominösen „Volksverhetzung“ (war auch heute schon im Bunte-Republik-Thread ein Thema). Verboten sollen natürlich Aufrufe zu Straftaten sein wie: „Haut die und die alle klein!“ oder „Jagt denen und denen sofort eine Kugel durch den Kopf!“ Ansonsten sollte jeder jede Gruppe nach Belieben angreifen und „beleidigen“ können. Wenn einer also sagt: „Die ….. sollten alle sofort rausgeschmissen werdend!“, so what? Ist es eine Straftat, jemanden rauszuschmeißen, der das Recht hat, in diesem Land leben zu dürfen, verwirkt hat? Der nur stört und nur kostet und nichts beiträgt?

    Und selbst, wenn er was beiträgt, man ihn aber trotzdem nicht leiden kann und man ihn einfach nicht in diesem Land haben will – was ist daran illegitim? Als die Leute noch vernünftiger waren, betrachteten sie ihr Land als einen Club, in den sie nur reinließen, wen sie auch wirklich wollten. Und wenn er dann die Erwartungen wieder Erwarten doch nicht erfüllte, versuchte man eben, ihn wieder loszuwerden. Das ist doch eigentlich das Selbstverständlichste von der Welt. – Alles krank hier und in der ganzen westlichen Welt!

  54. Pofalla ist ein schmieriger, peinlicher u. rückgratloser Ausputzer von Merkel, der über keinerlei demokratisches Verständnis verfügt und in der SED eine große Karriere als Vize von Erich H. gehabt hätte. Erbärmlich, unsere Politiker!

  55. Oh, wie peinlich, ausgerechnet: wider Erwarten natürlich, ohne e, sorry.
    Und im Absatz darüber:
    „Die ….. sollten alle sofort rausgeschmissen werdend!“,

  56. Tjaja, wenn die Argumente ausgehen wirds persönlich. Kannte ich sonst eigentlich immer nur aus der linken Ecke, aber man lernt ja nie aus.
    Um dem Schrecken ein schnelles Ende zu bereiten, ist es unumgänglich den Rettungsschirm sofort zuzuklappen.

  57. „Ich kann Deine Fresse nicht mehr sehen. Ich kann Deine Scheiße nicht mehr hören!“
    Wäre keine schlechte Idee, das dem nächsten lächelnden Politiker unterm Sonnenschirmchen seines Regionalwahlkrampfes lächelnd ins Antlitz zu sagen. Nur als Zitat selbstverständlich, nur als Zitat. TM.

  58. „Ich kann Deine Fresse nicht mehr sehen.“

    So what. Normaler Umgangston in einer Auseinandersetzung. Bloß bei den meisten Auseinander-
    setzungen bleibt so etwas innerhalb der „Familie“ und niemand nimmt davon Kenntnis.

    Normaler Ton, wir wissen doch alle, wie hoch es manchmal hergeht. Glaubt einer, bei den LinkiINNEN oder GrünINNEN geht es anders her? Zu meiner Zeit bei den GrünINNEN war das Wort „Blöde Sau“ normal und eine Art Adelstitel, intern aber niemals öffentlich. Sind halt Menschen wie Du und ich.

    Und das Abgeordnete schon lange nicht mehr ihrem Gewissen folgen, sondern der Parteidisziplin, ist doch auch allen hier klar.

    Wären die Abgeordneten ihrem Gewissen gefolgt, hätte es niemals eine Mehrheit für den Ausverkauf Deutschlands gegeben.

    Gewissen, was ist das? Diese Frage stellen sich die Abgeordneten in den wenigsten Fällen und die wenigsten Abgeordneten. Da bestimmt ein kleiner Kreis, wer wann wie die Hand heben muss. Und das wars. Die meisten Abgeordneten sind dumm wie Bohnenstroh, in der Allgemeinbildung, wenn wir Glück haben, wenigstens das Abbild der Gesellschaft. Meistens einige IQ darunter.

    P.S.: Schön, dass es noch Leute wie Herrn Kauder und seine Kollegen gibt!

  59. P.S.: Schön, dass es noch Leute wie Herrn Kauder und seine Kollegen gibt! <b<STREICHEN – SETZE DAFÜR: P.S.: Schön, dass es noch Leute wie Herrn Bosbach und seine Kollegen gibt!

  60. @ #8 Watchdog39

    Deutschland ist ein souveräner Staat, und eine Besiedelung Deutschland gegen den Willen der Deutschen erlaubt weder das Völker- noch das Kriegsrecht. Damit ist die Türkei im Unrecht. Die Türkei gehört auch nicht zu den Aliierten.

    Die Feindstaatklausel ist seit dem 2+4-Vertrag unwirksam, ansonsten dürfte Deutschland auch nicht Mitglied im UN-Sicherheitsrat sein.

    Es ist vielmehr einfach so, dass sich Deutschland im Rahmen der Wiedervereinigung verpflichtet hat, aktiv an der europäischen Einigung mitzuwirken, und dafr zu sorgen, dass das der Einigungsprozess nicht aus finanzielle Gründen scheitert.

  61. Geht mir bei Merkel, Röttgen und Pofalla schon lange so. Von daher: Willkommen im Club, Herr Pofalla! 2013 wird abgewählt und dann dürfen sich die Deutschen Gabriel, Trittin und Roth anhören. Das ist ein Club mit lebenslanger Mitgliedschaft. Austritt nicht möglich.

  62. 1. Die GrünINNEN … sind halt Menschen wie Du und ich.
    #83 Koltschak (02. Okt 2011 14:14)

    Das ist eine Beleidigung, die ich nicht auf mir sitzen lasse und gegen die ich sofort gerichtlich vorgehen werde! 🙂

    Zum Thema Beleidigungskriterien in # 76 (02. Okt 2011 13:48) hätte es statt: „Er darf nur keine eindeutig zu widerlegenden falschen Tatsachenbehauptungen aufstellen“ besser heißen müssen: „Er muß seine Tatsachenbehauptungen beweisen können.“ Denn nicht jede falsche Behauptung läßt sich widerlegen. Wenn einer sagt: „Du warst schon mal in Krefeld“, was aber gar nicht stimmt, wie soll ich dann beweisen, daß ich nie im Leben in Krefeld war? Geht nicht. Also muß er seine Behauptung beweisen können.

    Zu diesem Thema auch diese Groteske um Schröders ungefärbte Haare. So fing alles an:

    Dort verkündete die Imageberaterin Sabine Schwind von Egelstein, dass der Bundeskanzler an Glaubwürdigkeit gewinnen würde, wenn er sich die grauen Schläfen nicht wegtönen würde.
    http://www.buskeismus.de/schroeder/schroeders%20haare.htm

    Tja, wenn er sich die grauen Schläfen tatsächlich nicht weggetönt hätte, hätte Strolch Schröder sogar recht: falsche Tatsachenbehauptung (was es offenbar tatsächlich war).

    Man hätte lieber sagen sollen: „Dieser Strolch, dieser miese Emporkömmling. An dem ist doch alles unecht. Würde mich nicht wundern, wenn er sich auch die Haare tönen würde“, hätte Schröder wohl nichts machen können. 🙂

  63. #51 Skuld (02. Okt 2011 11:31)

    @Heinrich Seidelbast:
    “historisch kritisch” unter die Lupe nehmen.

    dann Google doch mal,tiefgründig,wer da alles mitgeschrieben hat,bzw die Hand geführt hat,da wirst Du staunen.!!!

  64. #2 unmoderiert (02. Okt 2011 08:17)

    Der Herr Pofalla scheint mir ein lupenreiner Bilderbuchdemokrat zu sei.

    Meintest Du nicht vielmehr „Bilderberger-Demokrat“?

  65. So, so, Herr Pofalla spricht also von „Schei**e, wenns um Grundgesetz und Bürgerrechte geht.

    Na, dann mal etwas ganz Spezielles für Pofalla und das sogar ganz auf Pofalla-Nivea 😉 und auch in einer Sprache, die er versteht…

  66. Welche „Scheiße“ kann dieses Quadratarschloch nicht mehr hören? Etwa die, daß man die Bürger mit dem Euro wieder mal im großen Stil angelogen hat?

  67. Das wars denn wohl, Frau Pofalta?
    Die alten Griechen hatten mal eine sog. Phallanx (der Päderasten), die sehr erfolgreich eingesetzt wurde zur Abwehr z.B.
    der Perser (heute Iran), die damals gern immer wieder die Griechen überfallen haben. Aber das ist weit über zweitausend Jahre her. Alle späteren Schwulenoligarchien haben immer nur den Untergang des Staatswesens, dem sie dienen sollten herbeigeführt, bis heute.
    Röhm war nicht der Letzte in dieser Reihe.

  68. Rettung-……………. sschirm, das Wort ist noch x-mal schlimmer, als,

    „ich kann Deine Fresse nicht mehr sehen“.

    Wenn irgendwo das Wort Rettung als Aufhänger benutzt wird, und das meistens missbräuchlich,

    setzt bei VIELEN LEUTEN einfach der Verstand aus, denn mal will ja unbedingt als RETTER in Erscheinung treten.

    Daß damit aber der absolute Untergang besiegelt wird, werden sie erst etwas später merken müssen.

  69. #8 Watchdog39

    Da wir aber kein souveräner Staat sind und noch immer unter Verwaltung der Alliierten stehen ist Völkerrechtlich nichts zu erreichen.
    Die Türkei ist mit einer Besiedelung Deutschlands formal im Recht.

    Das ist – polemisch ausgedrückt – lupenreiner Blödsinn. Das einzige Problem, das Deutschland hat, sind die vom deutschen Michel nach Berlin gewählten EU- und Euro-trunkenen Volkszertreter, die keine Mühen scheuen, deutsche Interessen im Akkord zu verschleudern. Um im Tenor des oben Abgebildeten zu bleiben: Ich kann DEINE Fresse und die aller anderen CDU-Apparatschiks wie Kauder und Co. nicht mehr sehen.
    Ich hoffe nur, dass Bosbach die Konsequenzen aus dem Verhalten ihm gegenüber zieht, publikumswirksam aus diesem Schandverein names CDU austritt und alles 1:1 zurückzahlt!

  70. Bosbach ist einer meiner Lieblingspolitiker, ich habe sogar schon Privat mit ihm geschrieben.

    Wünsche, man könnte ihm breite Unterstützung zeigen. Fast immer wenn man ihn in Interviews oder Talkshows sieht, kann man seine Aussagen unterschreiben.

    Einfach ein pragmatischer Realist, was z.B. Innenpolitik angeht und kein romantisch verklärender Verherrlicher unhaltbarer Zustände.

  71. #44 nicht die mama

    Immerhin stehn nun die Chancen gut, dass die “grünen” Wutbürger auch bald gegen die Verklappung von giftigem CO-2 im Boden auf die Barrikaden gehen werden…

    Es soll sogar grüne Wutbürger geben, die jede Menge giftiges CO2 ausatmen und damit zum menschengemachten Klimaschwindelwandel beitragen. Man sollte diese in den CO2-Emissionshandel mit aufnehmen.
    *ironie off*

  72. Pofalla ist nur angesäuert, weil er beim sexy gebräunten Bosbach noch nie landen konnte.

  73. Po-Falla, Po-Lenz – die haben den Arsch ja schon im Namen.

    „Das kann doch kein Zufall sein“, würde Dittsche sagen. – „Und was ist mit Po-Dolski?“ – „Das ist doch was ganz anderes! Das ist doch ein Fußballer, außerdem ist er ein halber Po-Le, bei denen ist das doch gang und gäbe. Man sagt ja auch: `Mein lieber Po-Po-Czinski`! Aber Po-Falla und Po-Lenz sind ja Po-Litiker. Biddä! Biddä! Po-Litiker! Die sind also zweimal Ärsche!“

  74. Bitte gerne Links posten.
    Bitteschön:
    Von Richard Herzigers Seite:
    “Der arabische Frühling hat noch gar nicht begonnen”
    Interview der „Neuen Zürcher Zeitung“ mit dem algerischen Schriftsteller Boualem Sansal:
    “Der arabische Frühling hat noch gar nicht begonnen. Das wahre Gefängnis ist nicht die Diktatur. Die Diktatur ist nur die erste Mauer, aber dahinter befindet sich das echte Gefängnis, sozusagen der Hochsicherheitstrakt, das sind die Kultur und die Frage des Islam. Diese Probleme wurden noch nicht angegangen, und darum sage ich, der arabische Frühling hat noch nicht wirklich begonnen.”
    Wenn die Islamisten sprechen, hört man Satan…
    http://freie.welt.de/2011/09/29/der-arabische-fruhling-hat-noch-gar-nicht-begonnen/

  75. #73 Selberdenker (02. Okt 2011 13:25)

    Soviel zum “Stammtisch-Niveau”

    Sorry, sowas regt mich halt auf. Als Politiker sehe ich Herrn Pofalla als Aal – als Mensch kenne ich ihn nicht.

    Meine Ansicht war wohl nicht klar zu erkennen:

    Mich ärgern diese oberlehrerhaften Zurechtweisungen von „Politikern“
    bei volksnahen Meinungen:
    das sind dann Stammtisch-Parolen, rechstpopulismus, Fremdenfeindlichkeit, Beifall von der falschen Seite, usw. usf.

    Nun hat Herr Pofalla sein wahres Gesicht gezeigt, für mich ist es „unter Stammtisch-Niveau!“ – das wollte ich damit sagen!

    Bei meinem Stammtisch fallen solche Worte/Sätze – wenn überhaupt – nur zu vorgerückter Stunde – da dann aber meist ein Filmriss folgt, bleibt es (gottseidank) nicht im Gedächtnis und somit auch für die Nachwelt undokumentiert …

  76. #88 Kaventsmann
    Aus deinem letzten Satz spricht die Widerlegung der vorherigen; er ist richtig.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Reich
    Das Bundesverfassungsgericht stellte am 31. Juli 1973 bei der Überprüfung des Grundlagenvertrags mit der DDR fest (2 BvF 1/73; BVerfGE 36, 1[7]):

    Das Grundgesetz – nicht nur eine These der Völkerrechtslehre und der Staatsrechtslehre! – geht davon aus, daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die alliierten Okkupationsmächte noch später untergegangen ist; das ergibt sich aus der Präambel, aus Art. 16, Art. 23, Art. 116 und Art. 146 GG. Das entspricht auch der ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, an der der Senat festhält.
    Das Deutsche Reich existiert fort (BVerfGE 2, 266 [277]; 3, 288 [319 f.]; 5, 85 [126]; 6, 309 [336, 363]), besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation, insbesondere mangels institutionalisierter Organe selbst nicht handlungsfähig. Im Grundgesetz ist auch die Auffassung vom gesamtdeutschen Staatsvolk und von der gesamtdeutschen Staatsgewalt „verankert“ (BVerfGE 2, 266 [277]). Verantwortung für „Deutschland als Ganzes“ tragen – auch – die vier Mächte (BVerfGE 1, 351 [362 f., 367]).
    Mit der Errichtung der Bundesrepublik Deutschland wurde nicht ein neuer westdeutscher Staat gegründet, sondern ein Teil Deutschlands neu organisiert […]. Die Bundesrepublik Deutschland ist also nicht „Rechtsnachfolger“ des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat „Deutsches Reich“, – in bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings „teilidentisch“, so daß insoweit die Identität keine Ausschließlichkeit beansprucht. […] Sie beschränkt staatsrechtlich ihre Hoheitsgewalt auf den „Geltungsbereich des Grundgesetzes“.
    Die Bundesrepublik […] fühlt sich aber auch verantwortlich für das ganze Deutschland […]. Die Deutsche Demokratische Republik gehört zu Deutschland und kann im Verhältnis zur Bundesrepublik Deutschland nicht als Ausland angesehen werden.
    Hier mehr davon:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtslage_Deutschlands_nach_1945
    Soviel zum Grundgesetz
    grundgesetz deutschland, you Tube, carlo-Schmid
    Und als vorletztes hier, gut durchlesen. es gibt diesen Vertrag auch in vollem Wortlaut in englisch. Da kommen die Feinheiten noch besser zum Vorschein.
    Und hier als letztes noch
    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Feindstaaten-Liste.htm
    Letztere ist noch immer gültig; weil nicht abgschafft!!!

  77. Ick kann Pofallas fresse nich mehr sehn!
    Und erst recht nich seine schei..e hören.

    Der war ma jeneralsekretär bei die cdu.

    Bei so’n personal kann et nich vorwärts jehn.

  78. Recht haste.

    Weder ein friedensvertrag noch abschaffung der feindstaatenklausel haben wir.

    Ein vertrag ist ein vertrag.
    Was nur so dahingeschwurbelt ist, ist kein vertrag.
    Auch kein friedensvertrag.

  79. Der Link zu Carlo-Scmid. Dieser war einer der „Väter“ des GG.
    Und es gilt was er sagte und nicht was andere später hinein interpretierten
    http://www.youtube.com/watch?v=gWklZtdjhS0
    War leider nicht als Link zu speichern, jetzt gehts.
    Und erst wenn WIR ALLE gemeinsam unser Haus in Ordnung bringen können wir daran gehen zu bestimmen was in unserem Land möglich ist.
    Ich bin 1944 als Staatsbürger des deutschen Reiches geboren. Wenn dieses nicht mehr existiert; welche Staatsangehörigkeit habe ich dann?? Ich besitze kein Dokument über eine nicht mehr gültige oder neue Staatsangehörigkeit!!

  80. Schade, daß die Zeiten vorbei sind, in denen solche Äußerungen, wie die Unverschämtheiten von Pofalla, unausweichlich ein Duell nach sich ziehen würden. Ich hätte mich als Adjutant für Bosbach zur Verfügung gestellt.

  81. Herr Pofalla ist „der Wadenbeißer“ von Frau Merkel.

    Herr Pofalla hat in der Union nichts mehr zu suchen. Solche Entgleisungen sind nicht mehr hinnehmbar. Wenn Herr Pofalla noch ein wenig Anstand besitzt, dann nimmt er am besten seinen Hut!

  82. Herr Po-Falter, ich kann ihre dumme Visage und ihr Gesülze schon lange nicht mehr sehen respektive hören, aber ich konnte mich bisher beherrschen, nicht mal das können Sie und wollen eine Vorbildfunktion wahrnehmen?

    Hauen Sie doch ab nach Griechenland!

  83. @ #108 Watchdog39

    Ich kenne diese Urteile des Bundesverfassungsgerichtes, sie ändern aber nichts daran, dass die Feindstaatklausel unwirksam wurde, wäre das nicht der Fall, dürfte Deutschland laut UN-Satzung als Feindstaat nicht UN-Mitglied, und schon gar nicht im UN-Sicherheitsrat sein. Die Alliierten hatten selbst mehrmals die Feindstaatklauseln als unwirksam erklärt.

    Für Deutschland relevant ist die Rechtslage nach 1990, und die 2+4-Verträge sollten ja gerade die Wiedervereinigung ermöglichen OHNE dass Deutschland explizit mit jedem einzelnen Land Friedensverhandlungen aufnehmen muss.

    Die Sache ist einfach die, dass, wie gesagt, Deutschland im Rahmen der Wiedervereinigung zum Übergang einen einen europäischen Bundesstaat verpflichtet wurde, und über diese Tatsache werden die Bundesbürger im Unklaren gelassen. Auch wird den Deutschen daher eine Abstimmung über eine gemeinsame Verfassung bis heute vorenthalten, das bedeutet nicht, dass es Deutschland völkerrechtlich nicht gäbe, sondern dass die Laufzeit der Übergangsgesetze (das GG) bis zur endgültigen europäischen Einigung verlängert wurde, Deutschland sich also nach wie vor in einer Übergangszeit befindet. Man wird bis dahin einfach Fakten schaffen, eine Volksabstimmung über eine neue Verfassung für den Übergang in einen europäischen Bundesstaat wird es sicher nie geben.

    PS: Die Bundesrepublik IST das Deutsche Reich, wie Sie selbst das Bundesverfassungsgericht zitierten. Seit der Wiedervereinigung hat das Deutsche Reich wieder eine gesamtstaatliche Gesetzgebung, nun allerdings unter dem Namen Bundesrepublik Deutschland. Ihre Staatsbürgerschaft ist deutsch, weil diese Bezeichnung alle Angehörigen des Deutschen Volkes einbezieht, alle auch die in den ehemaligen Ostgebieten und der DDR.

Comments are closed.