Wie der geneigte PI-Leser weiß, kam es vor ein paar Tagen, bedingt durch destruktive DDoS-Attacken zu Schwierigkeiten mit der Errreichbarkeit des PI-Servers und wir mussten auf einen Notfall-Blog ausweichen. Natürlich war das für den Einzelnen schmerzlich. Wie wir jedoch jetzt wissen, hat die ganze Welt darunter gelitten. Bedingt durch Entzugserscheinungen kam es zu außergewöhnlichen Situationen und Reaktionen und zu falschen Vermutungen bezüglich der Ursache. Einige der Momentaufnahmen wollen wir der geneigten Leserschaft nicht vorenthalten.

(Von felixhenn)

Hier wurde ein Fehler in der eigenen Hardware vermutet und entsprechend reagiert. Eine falsche Vermutung wie sich später herausstellte.

Auch der Umstieg auf ältere, normalerweise zuverlässigere Computermodelle, brachte keinen Erfolg. Es war wirklich zum Haare raufen.

Das Löschen der Spyware führte ebenfalls zu nichts.

Bei manchen wurde die Übeltäterin sogar im engsten Familienkreis vermutet.

Selbst Dauerversuche bis zur Erschöpfung führten zu keinem sichtbaren Erfolg.

Einige PI-Leser bauten sogar ihr Haus um, um ja nicht den Moment des Wiedererscheinens zu verpassen.

Nicht einmal ein BlueScreen war zu sehen. Es war zum Mäusemelken.

Manche konnten das nur noch an der frischen Luft ertragen.

Zum Glück sind uns solche Bilder erspart geblieben und das Technik-Team von PI konnte die destruktiven Attacken abwehren und uns, die Leserschaft, vor weiteren Entzugserscheinungen bewahren.

Danke an die Technik.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

73 KOMMENTARE

  1. Prima, dass Ihr wieder da seid !!

    Eine Frage, die ich mir seit Wochen stelle: wieso halten sich die täglichen Besucherzahlen seit nunmehr 2 Jahren konstant bei etwa 50-60k, und steigen schon lange nicht mehr an? Liegt dieses Thema wirklich nur so wenigen am Herzen? Aber wieso stimmen dann so viele Hr. Sarrazin zu, gleichwohl verschwinden Parteien rechts der CDU in der Bedeutungslosigkeit?

  2. HAHA so erging es mir auch Streckenweise^^

    Hey PI, seid doch auch mal so lustig wie ProNRW und macht auf eurer Startseite eine Mohammed-Karikatur zur verschönerung der Seite hin.

    Ich bin mir sicher, die toleranten werden das verstehen, denn der Islam bedeutet selbstverständlich frieden.

  3. @ Maja

    Den deutschen Bürger des Jahres 2012 kann man nach Jahrzehnten der politischen Erziehung durch die Linken recht wirkungsvoll mit den üblichen Titeln wie „Rechts, Rechter, Rassisten, Hetzblog, Islamhasser“ etc pp von allem neuen fernhalten. Leider hat auch das selbständige denken fast bis zur Null nachgelassen.

  4. #3 Maja   (18. Mai 2012 10:40)  

    „Aber wieso stimmen dann so viele Hr. Sarrazin zu, …“

    Ob sie wirklich Sarrazin zustimmten, wage ich zu bezweifeln, denn die meisten haben sein Buch gar nicht gelesen. Nur jemand der es gelesen hat, inhaltlich mit ihm übereinstimmt, wird seine Konsequenzen daraus ziehen.

  5. #9 S@ndman und #3 Maya

    Traurig aber wahr!

    Ich habe 5 Kollegen_Innen die so ähnlich denken wie ich schon vor Monaten PI empfohlen. Keiner von denen war mittlerweile auf diesem Blog.

    Ausreden wie folgt:
    Eine Kollegin kann nicht weil sie zu viel Publikumsverkehr hat und nicht will dass jemand was Inkorrektes auf ihrem Screen sieht.
    3 trauen sich einfach nicht oder sind zu phlegmatisch.
    Mein Liebling ist Nr.5, Originalton:
    „XYZ, wenn sie (die Firma) dich dabei erwischen fliegst du raus!“
    Habe ihm lang&breit erklärt dass er Quatsch erzählt und ich nix Verbotenes tue aber es ist hoffnungslos.

    Die Leute sind zu eingeschüchtert, weil’s vom VS beobachtet wird und pöhse rächtz ist und springen einfach nicht über ihren Schatten.

    Traurig aber wahr 🙁

  6. Dass das PI Technikteam die Angriffe abgewehrt hat, glaube ich nicht wirklich.
    Ich habe eher den Eindruck, dass sogenante Technikteam war total überfordert und hatte keinen Plan was es machen soll.
    Würde mich nicht wundern wenn PI bald wieder Off ist.

  7. Dass das PI „Technikteam“ die Angriffe abgewehrt hat, glaube ich nicht wirklich.
    Ich habe eher den Eindruck, dass sogenante Technikteam war total überfordert und hatte keinen Plan was es machen soll.
    Wahrscheinlich sind die Angreifer gerade am pennen oder besoffen.
    Würde mich nicht wundern wenn PI bald wieder Off ist.

  8. #12 IslamAbschaffen (18. Mai 2012 10:58)

    Ok, viele haben es nicht gelesen. Aber der generelle (m.E. nach richtige) Tenor des Buches „Einwanderer aus islamischen Ländern sind eher keine Bereicherung“ war doch unmissverständlich. Bei sämtlichen Befragungen, Abstimmungen, Kommentaren, etc. war ein beachtlich großer Anteil auf seiner Seite. Bei seinen öffentlichen Lesungen hat Hr. Sarrazin ganze Hallen mit scheinbar durchschnittlichen Zuhörern gefüllt.

  9. Jede Hackerattacke macht das System besser und unangreifbarer. Seine wir also den Hackern dankbar. Sie opfern viel Zeit für uns und zeigen damit, welch hohen Stellenwert sie pi einräumen.

  10. #14 leguan (18. Mai 2012 11:07)
    #15 leguan (18. Mai 2012 11:12)

    Doppelpostings, Herr Technikexperte, führen direkt am Paradies vorbei rein in die Hölle !!

  11. ich habe immernoch probleme. die site aufzurufen. aber es liegt sicher irgendwo bei mir. und frage mal so um hilfe. wie ihr hier sehn könnt kann ich ja diesen komment schreiben. warum das geht? keine ahnung. den wenn ich eingebe http://www.pi-news.net kommt bei mir immer nur dies hier http://www.pi-news.net/cgi-sys/defaultwebpage.cgi
    aber wenn ich zb http://www.pi-news.net/2012 oder http://www.pi-news.net/2011 oder http://www.pi-news.net/2012/05 angebe komme ich durch. kann mir evtl. da einer helfen? habe sonst keine weiteren probleme. aber es geht ziemlich auf die nerven.
    PS: den DNS-cache habe ich übrigens auch schon geleert. per cmd flushdns. brachte aber nichts. cookies, verlauf sind auch gelöscht. brachten aber auch nichts

  12. Die Angriffe auf PI haben mich tatsächlich stark beunruhigt.

    Das war ein Angriff auf die Meinungsfreiheit und unserer aller Recht sich unabhängig im Internet zu informieren.

    Komischerweise kommen diese Angriffe auf PI meist, wenn im Fernsehen über PI berichtet wird, oder wenn irgendwo ein Wahlkampf in die heiße Phase tritt.

    Gerade dann wenn sich der Normalbürger mit eigenen Augen davon überzeugen konnte, dass PI nicht die menschenfressende, ausländerfeindliche und rechtsradikale Naziseite im Netz ist, wie sie linksgrüne Meinungsnazis sie immer darstellen.

    Es kann jeder feststellen, dass PI das ist für was sich PI auch ausgibt.

    Eine politisch nicht korrekte und islamkritische Internetseite, gegen den Mainstream!

    Wie kann man PI helfen, dass so etwas nie wieder vorkommt?

    Hilft eine Spende?

    http://www.pi-news.net/support-pi/

  13. #14 IslamAbschaffen

    Das erinnert mich an das Beispiel aus den 30er Jahren: Sehr vile Deutsche hatten „Mein Kampf“ im Bücherregal, aber kaum einer hat dieses Machwerk gelesen – hätten sie es besser getan! Gleiches gilt natürlich auch für den Koran. Welcher Moslem liest dieses Buch voller Liebe 😉 schon vollständig.

  14. Schon meinen Kindern habe ich immer gesagt: „Die Wahrheit tut oft weh!“
    In der Hoffnung, dass Ihr gegen Antifa oder andere Wichte nun besser gerüstet seit, drücke ich uns allen die Daumen und ein kräftiges: „Sempre PI!“

  15. Dann war ja die Spende doch nicht zum Fenster rausgeworfen.

    Jeder Euro der jetzt in die Infrastruktur von PI gesteckt wird ist gut angelegt.

    🙂

  16. Das Warten war nur durch die Beschäftigung mit dem „Bluescreen“ erträglich….

  17. Volker Beckchen wird über diesen Artikel gar nicht lachen. Dem läuft die aufgeschlagene Sahne aus den Mundwinkeln, wenn er merkt, dass PI weder von ihm noch von Terrorattacken aus den islamischen Ländern verrrrrrnichtet werden kann.

    Das Photo mit der getunten Toiliette, hat für mich den Spitzenplatz – kannte ich noch noch nicht. Sehr geil…

  18. Danke PI!
    Danke für die vielen News!
    Danke für die vielen Hintergrundinformationen!
    Danke für die Kreativität!
    Und jetzt auch Danke für euren Humor!

    PS: Einen „16-Bit-Arbeitsspeicher“ habe ich gestern auch gelöscht.

  19. @ #15 HeinrichII (18. Mai 2012 11:05)

    Erkläre doch deinen Kollegen, daß der Besucherzähler Ende diesen Jahres wahrscheinlich die 70 Mio. Grenze überschreiten wird! Soviele „Rechtsextremisten“ gibt es doch gar nicht.

  20. #16 Maja (18. Mai 2012 11:12)

    Vermutlich ist die Ablehnung des Islam bei vielen Bundesbürgern sehr oberflächlich ausgeprägt. Erst Fakten ermöglichen diese Irrlehre in allen Lebensbereichen richtig einzustufen.
    Islam ablehnen, aber in islamischen Ländern Urlaub verbringen, Islam ablehnen, aber freiwillig Produkte in Läden mit mohammedanischen Inhabern erwerben, sind so typische Widersprüche, die darauf schließen lassen.

    Islam-Gegner verhalten sich dagegen konsequent, lehnen nicht nur den Islam, sondern, soweit möglich, alles was damit zu tun hat, ab.

  21. Bild Nummer 4 zeigt eindeutig, dass PI rääächts ist. Man sollte den Gegnern von PI keine Munition geben, und die Bilder dieser rassistischen Skinheads sofort löschen…

  22. #15 HeinrichII (18. Mai 2012 11:05)
    Wenn ich in meinem Leben eines gelernt habe, dann ist es die Feststellung, dass man Menschen zu ihrem Glück nicht zwingen kann.

    Aber wenn am öffentlichen Aushang meiner lokalen Tageszeitung ein Einheimischer steht und über einen bewaffneten Raubüberfall von Türken auf hilflose Rentner, eine Tankstelle oder auch auf eine deutsche Metzgerei laut flucht, dann zücke ich eine Visitenkarte von PI und überreiche diese dann grinsend mit der Gewissheit wieder einen neuen Leser von PI gewonnen zu haben.

    Alles klar?

  23. @ raymond a

    1.
    Wenn ich dein beleidigtes nachtreten hier lese kann ich nur sagen, recht hat er!

    2.
    Wenn ich so lese wie sich in den bewußten Beiträgen Sprachgebrauch und denken der anderen seite zu eigen gemacht wurde, recht hat er!
    Wenn „Neusprech“ das Ding ist wunder dich nicht wenn du mit den „Neusprechern“ in einen Topf geworfen wirst.
    Es gibt verschiedene Rassen, den IQ und Intelligenz ist auch erblich, außerdem gibt es Sozialekompetenz, Humanität, Menschlichkeit etc. und die richtige Mischung macht den Menschen aus.

    3.
    Es ist einfach unglaublich das ausgerechnet die Menschen die den Elan und den Mumm haben im Angesicht der Bedrohung unserer Gesellschaft und unserer Art zu leben nichts besseres zu tun haben als auf einander wie beleidigte Kinder los zu gehen. Ja klar macht weiter so, spielt nicht miteinander aber wundert euch nicht wenn das hier ausgeht wie bei den Weißen in Russland gegen die Roten, wie die Weimarer Republik gegen die braunen Sozis, wie Rom gegen die Barbaren usw usf. Das kann man von den Roten lernen, sich gegenseitig fertig machen hebt man sich auf bis zu dem Zeitpunkt da der Sieg errungen ist!

    In diesem Sinne seit ihr alle Deppen, Kewil inklusive, weil ihr was anfangt und auf halber Strecke eure Egos dann doch wichtiger findet als die Sache für die ihr gestartet seit.

  24. Könnte PI evtl. über die Ursachen der Angriffe aufklären? Wer genau steckte dahinter? Und was ist aus dem angekündigten Spendenaufruf für eine technische Aufrüstung geworden?

  25. PI ist für die Islamideologie das,

    was in den 1930-er Jahren Winston Churchill für die nationalsozialistische Ideologie war:

    Ein zu Recht kompromissloser Warner vor einem menschenverachtendem totalitärem Weltbild. Während ringsherum „Appeasement ist die Lösung“ gerufen wird.

    Sehr großen Dank an das PI-Team!

  26. Hallo
    „jede Hackerattacke macht das System besser und unangreifbarer. Seine wir also den Hackern dankbar.“

    ja 🙂 am besten wir schützen den Gibson mit einer vierten Firewall vor den drei anderen… sorry aber das ist dummfug. es handelte sich um denial of service angriffe….

  27. Gut getroffen, ich erkenne Ähnlichkeiten……

    Da es nicht erste Ausfall war, bewahrte ich eine gewisse Gelassenheit. Alarmierend finde ich den Umstand, dass die Attacken aus dem türkisch-arabischen Raum gekommen sind. Dass PI dort offenbar schon so bedrohlich wahrgenommen wird, ist zwar beunruhigend, bestätigt aber umso mehr den Sinn dieses blogs.

    Vielen wird bei längerem Ausfall erst wieder bewußt, wie umfassend die Gleichschaltung der Medien ist.

    #3 Maja (18. Mai 2012 10:40)
    Ein Konsolidierung auf hohem niveau ist auch eine gute Entwicklung. Irgendwann ist Wachstum nur noch in kleinem Maß möglich. Vormals angesehene Qualitätszeitungen wie FAZ u. a. verlieren schon seit Jahren Leser.

  28. #34 Dark Space (18. Mai 2012 11:33)

    So wie hier:

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article106335344/Jugendliche-greifen-Maenner-an-Haltestelle-mit-Messer-an.html

    „Offenbar ohne Grund“; „Jugendliche“; „acht bis zehn gegen zwei“; „Messer in den Rücken“. Und jetzt raten wir, wie die Angreifer hießen: Sicher Mia, Pia, Christian, Per, Günther, Rolf, Uwe, Harald. 😉

    I am Legend:

    Die restlichen Überlebenden entwickeln zunächst Symptome, die der Tollwut gleichen, degenerieren aber bald in einen tierähnlichen Zustand, getrieben von Hunger und blinder, grenzenloser Aggression gegen Nichtinfizierte.

    http://de.wikipedia.org/wiki/I_Am_Legend_(Film)

    Nightseekers = Mohammedaner

  29. Wenn doch die Server von PI in Amerika stehen kann man dann nicht Strafantrag wegen den DOS-Angriffe auf PI in Amerika stellen?

    Die FBI ist ja nicht deutschen sozialdemokratischen Innenminister weisungsgebunden und können auf Angriffe auf die Meinungsfreiheit ermitteln.

    Da sind die Amis nicht zimperlich im Umgang mit kriminellen Moslems und die Strafen für die Täter sind auch nicht von schlechten Eltern!

  30. Ich halte es nach wie vor für keinen Zufall, dass die DDoS Attacken kurz vor der NRW-Wahl begannen und danach aufhörten.

    Würde mich nicht wundern, wenn wir das gleiche Spiel im nächsten Jahr vor der Bundestagswahl wieder erleben würden.

  31. #16 & #17 leguan (18. Mai 2012 11:12)

    Hm, ich würde die Admins nicht so abqualifizieren, die haben bestimmt getan, was Ihnen möglich war.

    Ein Merkmal von sogenannten DDOS-Angriffen ist es, dass diese (fast) beliebig skalierbar sind.

    Wenn zigtausend beleidigte Moslems und Anonymous-Kiddies mittels Script ständig (im Bruchteil einer Sekunde) immer wieder die Webseite aufrufen, werden sehr schnell die Ressourcen (Leitungsanbindung, CPU, RAM des Servers usw.) knapp, so dass niemand mehr die Webseite ausgeliefert bekommen kann, wobei dass die Störer auch nicht stört.

    Dagegen kann man als Serverbetreiber nur durch einen kostspieligen Ressourcen-Ausbau vorgehen – die Störer können jedoch dies mit einem Bruchteil der Kosten kontern – sie müssen einfach nur noch mehr PC´s, die das Script gegen den Server schiessen, einsetzen; das ist wohl hauptsächlich ein organisatorischer Aufwand (der Vernetzung).

    Obwohl ich mich als einigermassen fachkundig bezeichnen würde, kann ich jetzt auch keine Lösung anbieten, die nichts kostet.

    Vielleicht kennen die Admins ja befreundete Serverbetreiber, die in der Vergangenheit ähnliche Probleme hatten.

    @PI: Schön, dass Ihr noch so einen Artikel macht!

  32. #37 Dionysos (18. Mai 2012 11:37)

    …..dem schließe ich mich vollumfänglich an.

    Danke PI-News.

  33. #46 Abu Iblis (18. Mai 2012 11:58)

    Ein Merkmal von sogenannten DDOS-Angriffen ist es, dass diese (fast) beliebig skalierbar sind.

    Wenn zigtausend beleidigte Moslems und Anonymous-Kiddies mittels Script ständig (im Bruchteil einer Sekunde) immer wieder die Webseite aufrufen, werden sehr schnell die Ressourcen (Leitungsanbindung, CPU, RAM des Servers usw.) knapp, so dass niemand mehr die Webseite ausgeliefert bekommen kann, wobei dass die Störer auch nicht stört. …

    Wenn es nur die „beleidigten Moslems“ wären, wäre das wohl leicht zu managen und abzuwehren. Das läuft aber über Trojaner und Millionen infizierter Rechner ab auf denen ein Script eingeschleust wurde. Man kann solche DDos Angriff-Pakete kaufen und von einem einzigen Rechner aus steuern.

    Mit Verlaub, ich halte Moslems auch nicht für fähig, solch ein Netzwerk aufzubauen und Tausenden zu erklären, was sie tun müssen um eine Attacke auszulösen. Da lässt man einfach ein paar Petro(?)-Dollars springen und schon fließen da mehrere Gb/s Richtung Server, gesteuert von einem einzigen Rechner..

  34. #40 Dark Space (18. Mai 2012 11:54)

    Nie vergessen: Die USA sind eine zivilisierte Nation des Westens, in der das Diktat der PC und die gnadenlose Selbstkritik inzwischen Dimensionen haben, die man sich hierzulande nicht vorstellen kann. Diejenigen, die die Verfassung dieses Kontinents (und das kann hier in Europa niemand nachvollziehen: Die USA sind ein föderaler Kontinent mit Dimensionen, die bezgl. Landmasse und Einwohner alle deutschen Maßstäbe sprengen)verteidigen, sind in den USA vor lauter Linksguten und Selbstkritischen und Mohammedanern inzwischen genauso in der Minderheit wie PI-Leute in Deutschland.

    Übrigens: In Australien ist das auch so: Die Selbstkritik westlicher Gesellschaften ist so tiefgreifend, daß sie vor lauter „Mea Culpa“ und Einsicht jeden dahergelaufenen Mordglauben ganz tolerant wüten läßt – sozusagen als späte Strafe für einstiges Fehlverhalten.

    Das ist übrigens eine wesentliche Triebfeder für das Zulassen des islamischen Wütens (durch den Westen; „mea culpa“ – ist dem Islam übrigens vollkommen fremd): „Weil wir mal schuldig waren, dürfen wir heute nichts dagegen tun, wenn sich andere heute brutal austoben. Im Gegenteil: Wir müssen die Brutalos verstehen.“

    *Würg*

    PS: Es wird immer als Entschuldigung behauptet, die Mohammedaner lebten im Mittelalter. Als Beweis gilt u.a. ihre Zeitrechnung. Das soll Beweis und Entschuldigung dafür sein, daß sie bestialisch sind, ja gar nicht anders können, als bestialisch zu sein. Verbunden mit der Hoffnung, daß sie in 500 Jahren „anders“ sind.

    Seltsam nur: Laut jüdischer Zeitrechnung leben Juden rund 5000 Jahre in der Zukunft. Hier kommt allerdings kein Schlaumeier angedackelt und relativiert anhand eines Kalenders (z.B. „Juden sind euch 5000 Jahre voraus. Lernt von ihnen, wie man sich gegen Mohammedaner verteidigt“).

    👿

  35. Zunächst auch vielen Dank an PI, das für mich wie ein Fenster ist zur Realität und umso schmerzlicher ist es, wenn es nicht erreichbar ist.
    Ich habe bei dem Umgang der Menschen mit dem Islam folgende Anomalie festgestellt: die meisten erkennen sehr wohl, dass hier eine Schieflage eingetreten ist, sind aber im letzten Schluß der Meinung, dass es nur „Vereinzelte“ sind, die eine Gefahr darstellen. An diesem Punkt ist alles weitere Diskutieren sinnlos! Der Gemüsehändler an der Ecke ist nett, der Döner schmeckt und der Billigurlaub in der Türkei oder Tunesien ist schon gebucht. Und sowieso: jeder sollte nach seiner Fasson glücklich werden! Diese Meinungen sind weit verbreitiet, zumal die Angst, als rechts bezeichnet zu werden, immer wieder die Oberhand behält. Solange der Einzelne nicht selbst bedrohliche „Erlebnisse“ hat, wird sich sein Erkenntnisvermögen in Grenzen halten! Und weitschweifige Lektüre ist für die Masse sowieso nicht machbar, da hat das TV das Vorrecht!

  36. @ #3 Maja:

    Zu den Zugriffszahlen: Nach einem Rückgang nach Sarrazin waren die Zahlen bis vor den DDOS-Attacken wieder über einen längeren Zeitraum gestiegen auf länger konstant über 60tsd. Da wird es sich bald auch wieder einpendeln.
    Das reicht aber nicht. Dagegen kann jeder was tun: Druckt Aufklebermotive aus und kleistert euren Block voll!

  37. @#21 equalfire (18. Mai 2012 11:17)
    Hast du mal einen anderen Browser z.B. Chrome, Firefox oder Opera benutzt? Passiert das da auch?

  38. #3 Maja (18. Mai 2012 10:40)

    Eine Frage, die ich mir seit Wochen stelle: wieso halten sich die täglichen Besucherzahlen seit nunmehr 2 Jahren konstant bei etwa 50-60k, und steigen schon lange nicht mehr an?

    Maja, für viele meiner Bekannten und Verwandten ist schon das bloße anfassen oder damit gesehen werden der Jungen Freiheit eine Straftat.

    Aber mal im Ernst, diese Frage habe ich mir auch schon gestellt, zumal PI ja nicht nur von Islamkritikern sondern von vielen PI-Kritikern gelesen wird, schließlich müssen auch diese sich auf dem Laufenden halten.

  39. LOL, vielen Dank für eine mal erheiternde Abwechslung auf diesem Blog. Weiß vielleicht jemand, ob es die Resin-Figur mit dem Skelett auf dem letzten Bild irgendwo zu kaufen gibt? Wäre perfekt für meinen Schreibtisch.

  40. So schlimm, wie dargestellt war das nicht, aber Pi- news nimmts mit Humor. Ich hätte es aber auch nicht für möglich gehalten in einer freien Internetwelt, dass Seiten allein wegen ihres Inhaltes angegriffen werden. Es war schon ziemlich lästig zu lesen: ERROR – kein Zugriff auf die Seite möglich. Was auch immer das für armselige und kriminelle Individueen waren, die die Seite gehackt oder sonstwie gestört haben – die sollten dafür büßen.
    Sie haben Angst vor der freien Meinung, vor Islamkritik – da spricht auch Angst vor echter Demokratie heraus. Pure Angst andere Meinungen zu zulassen. Einfach erbärmlich und primitiv. Man sollte pi-news mit doppelter Firewall und wenns nötig mit dreifacher ausstatten. Ich bin kein Computerfachmann, aber es müsste ein System geben, bei dem der Hacker/ der Schaderreger beim Versuch, Seiten zu hacken, das Schaddingens abprallt und bei ihm selber den größten Schaden anrichtet. Da müsste alles bei diesen Gesindel nicht mehr gehen. Kein Telefon… Das wärs.

  41. @#57 HendriK. (18. Mai 2012 13:15)
    Das Schlimme ist, dass die direkten Verursacher selber nichts mit der Sache zu tun haben. In der Regel werden für einen DDOS Angriff hunderte oder tausende so genannte Bot-Rechner von den Tätern zusammengeschaltet und auf den Angriff programmiert. Die Bot-Rechner sind durch Trojaner infizierte Computer von ganz normalen Leuten, die davon gar nichts mitkriegen.

    Daher ist es immer sehr wichtig, ein tagesaktuelles Virenprogramm zu haben und seinen Computer regelmäßig komplett zu scannen.

  42. 2#52 Weltverbesserer
    +++++++++++++++++++
    @#21 equalfire (18. Mai 2012 11:17)
    Hast du mal einen anderen Browser z.B. Chrome, Firefox oder Opera benutzt? Passiert das da auch?

    +++++++++++++++++++
    ich benutze firefox. und bei IE gehts. also liegt es wohl an einem addon.
    werde mal nacheinander deaktivieren und PI anwählen. danke. eigentlich hätte ich da auch selbst drauf kommen können. dummes ich XD

  43. Um nicht selbst zum „Zombie“ zu werden und für DDOS-Atacken missbraucht zu werden, kann ich Firefox und NoScript als Addon empfehlen.
    Ich hatte während der Attacke, beim Aufruf von PI, einen geblockten Javascript Schädling (Drive by download) der in die Website injiziert wurde. Wenn diese Scripte nicht ausgeführt werden, besteht für den Besucher auch keine Gefahr.

    Weiter so PI / felixhenn.

  44. #61 Kreuzzridder (18. Mai 2012 15:00)
    Um nicht selbst zum “Zombie” zu werden und für DDOS-Atacken missbraucht zu werden, kann ich Firefox und NoScript als Addon empfehlen.
    Ich hatte während der Attacke, beim Aufruf von PI, einen geblockten Javascript Schädling (Drive by download) der in die Website injiziert wurde. Wenn diese Scripte nicht ausgeführt werden, besteht für den Besucher auch keine Gefahr.

    Reicht es nicht, in Browser einfach JavaScript zu deaktivieren?

  45. Meine tagelangen Bemühungen Postings abzusenden,
    scheiterten am der Verlinkung mit eurem Server.
    Woran das liegt weiß ich nicht.
    Manchmal war PI auch nicht aufrufbar.
    Wichtig war dieses Erlebnis allemal.
    Es dürfte ein übergroße Anstrengung der Islamisten/Roten gewesen sein das aufrecht zu halten.

  46. Meine tagelangen Bemühungen Postings abzusenden,
    scheiterten an der Verlinkung mit eurem Server.
    Woran das liegt weiß ich nicht.
    Manchmal war PI auch nicht aufrufbar.
    Wichtig war dieses Erlebnis allemal.
    Es dürfte ein übergroße Anstrengung der Islamisten/Roten gewesen sein das aufrecht zu halten.
    Einen andern Browser zu verwenden kam mir leider nicht in den Sinn.

  47. #20 Maja

    Doppelpostings, Herr Technikexperte, führen direkt am Paradies vorbei rein in die Hölle !!

    Na da gehört Herr/Frau leguan aber auch hin.
    Solche Allah hu hackerbar – Gestalten soll der Scheitan holen 🙂 🙂

    PS: Gratulation zu diesem Beitrag, PI. Selten so gelacht.

  48. Ich möchte an dieser Stelle den PI-Betreibern auch mal ein großes Lob für das sehr gelungene Notfall-Blog aussprechen.

    Ich habe das Lesezeichen dafür in der Liste direkt unter dem von PI stehen und konnte so die Zeit in der PI nicht erreichbar war ganz gut überstehen.

    PS: …der Umstieg auf ältere, normalerweise zuverlässigere Computermodelle…(zweites Bild v. oben) …spitze, einfach nur spitze 🙂 🙂 🙂

  49. Super Post!!
    Wenn es mal wieder eng wird.

    Technologie siegt über DDos Attacken.

    Level III Router und gut..

  50. # 21
    Mit dem Internet Explorer ging es. Nachdem ich in Google Chrome den Cache gelöscht habe, ebenfalls.

  51. @ #40 Dionysos (18. Mai 2012 11:37)

    PI ist für die Islamideologie das, was in den 1930-er Jahren Winston Churchill für die nationalsozialistische Ideologie war:
    Ein zu Recht kompromissloser Warner vor einem menschenverachtendem totalitärem Weltbild. Während ringsherum “Appeasement ist die Lösung” gerufen wird.

    Sehr großen Dank an das PI-Team!

    Dem ist nichts hinzuzufügen!

    Alles Gute weiterhin!

  52. #29 Heinrich Seidelbast

    Ja,Ja das gute Abitur und was hat man sich früher mühen müssen.
    Gerade gelesen und hiermit wärmstens weiterempfohlen:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M55c31326552.0.html

    Das ist ein Thema, dessen wir uns neben dem Islam etwas verstärkter annehmen müssen.
    Die Schule ist die Brutstätte der political-correctness. Hier bekommen unsere Kinder die Dogmen der linken Ideologie eingeimpft. Die meisten reflexartigen Kommentare auf Beiträge, die „falsche“ Wörter wie „Rasse“ enthalten, stammen von hirngewaschenen Schülern, oder solchen, die die Schule gerade hinter sich gebracht haben.

    Um die political-correctness endgültig zu besiegen, müssen wir uns dringend um die Schulen kümmern! Sonst keimt diese Pest immer wieder neu auf.

Comments are closed.