Der folgende Text ist in einfacher Sprache! Vor zehn Jahren rückten die Amerikaner im Irak ein. Was ist dabei herausgekommen? Aus einem Staat wurde, nach Tausenden von Toten ohne Ende bis heute, ein unregierbares Chaos. In wenigen Monaten fliehen wir mit der NATO aus Afghanistan. Was ist außer vielen Toten herausgekommen? Nichts. Die Taliban werden wieder regieren. Libyen war eine Diktatur, aber ein Staat. Jetzt regieren die Stämme, der Islam zerstört Kirchen, und der Trottel Bernard-Henri Lévy, den andere Trottel für einen Intellektuellen halten, wollte zum Jahrestag der „Revolution“, die er bei Sarkozy nachhaltig unterstützt hat, nach Tripolis. Man hat ihn ausgeladen, weil er Jude ist und für seine Sicherheit nicht garantieren kann! Toller Fortschritt!

Der arabische Frühling in Tunesien stellt sich als islamischer Winter heraus, die Wirtschaft liegt darnieder, Tausende Flüchtlinge strömen in die Sozialsysteme nach Europa. In Ägypten regieren die Moslembrüder, fackeln Kirchen ab und killen die Kopten. Die Wirtschaft und der Tourismus sind im Eimer.

Nach Mali hat Frankreich Truppen gesendet, die schnell einen vordergründigen Sieg über die Moslem-Mörderbande errang, Hollande strahlte. In Wirklichkeit ist der Feind dort nicht zu fassen. Wie überall droht ein langer Partisanenkrieg, der für den Westen nicht zu gewinnen ist, auch wenn jetzt die Bundeswehr dort einrückt und Weihnachtspäckchen verteilt. Irgendwann wird der Westen schmählich abziehen.

Und jetzt will derselbe abartige Westen, vor allem England, Frankreich und die USA, unbedingt die syrischen „Rebellen“, eine aus vielen undurchsichtigen Gruppen bestehende sunnitisch-salafistische Mörderbande, mit allen Mitteln an die Macht puschen, damit die Alawiten und die Christen dort massenweise vertrieben und ermordet werden können. Hinterher regieren auch dort Moslembrüder der schlimmsten Sorte.

Wer kann mir diese abartige Politik erklären, welche aus sechs Fehlschlägen nichts lernt und unbedingt unsere Feinde an die Macht bringen will?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

77 KOMMENTARE

  1. Guten Morgen, Kewil! Genau diese Gedanken fingen heute morgen an, in meinem Kopf herumzuschwirren. Und mich ratlos zurückzulassen. Wie sagt man so schön: 2 Seelen – 1 Gedanke! – Aber die Ratlosigkeit ob dieser politischen Torheit bleibt, auch wenn sich noch Abertausende Seelen anschließen.

  2. Nirgendwo im islamischen Raum (abgesehen von einem säkularen Iran) wird man eine westliche Musterdemokratie hin bekommen, da sind Despoten das “kleinere Übel”, nicht nur für den Westen, sondern auch für die Menschen vor Ort.

    Ist nach Mubaraks Sturz (bejubelt von Claudia Fatima Roth) besser geworden?

    Ist es nach Ghadaffis Sturz besser geworden? Die “Islamisten” in Mali haben sich aus den libyschen Depots bedient und einen neuen Krisenherd geschaffen.

    War der Schah wirklich schlimmer als die Mullahs?

    Geht es Tunesien nun besser?

    Was, wenn Syrien fällt?

    Und die Türkei ist auch nur stabil, solange das kemalistische Militär am Ruder ist, unter Erdogan ist die “Demokratie” eben auch nur virtuell.

  3. Das ist umfassende Wohlstandsverwahrlosung.

    Noch niemals hatten die Menschen so lange keinen Krieg. Und scheinbar lässt das die Menschen gutmenschlich-irre werden.

  4. Der folgende Text ist in einfacher Sprache!
    der Islam zerstört Kirchen….

    Ich denke, nicht der Islam, sondern die Menschen, die den Islam für sich auslegen, zerstören die Kirchen. Warum eine einfache Sprache gewählt wurde, anstatt eine klare Sprache, die so ganz ohne desaströse Adjektive, wie „abartig“ auskommt ist mir ein Rätsel.

    Das PI Forum ist an einigen Stellen ein Sammelsurium einfacher Stammtische, was ich persönlich sehr bedauere. Es wäre klug, wenn sich Menschen auf Augenhöhe miteinander austauschen könnten. Das würde der Sache und unserer deutschen Demokratie eher dienen.

    Ich habe mittlerweile, der PI Plattform nahestehande Partei DF verlassen. Ich denke, dass diese Partei keinen Boden gut machen wird. Wenn ich mich mit Leuten unterhalte und passende Zitate von hier um die Ohren bekomme, ist die Diskussion meist ziemlich schnell beendet. Schade.

    Machts gut

    Loorx

  5. @Loorx

    Wie soll man Dinge nennen, die abartig sind? Wäre „entartet“ vielleicht besser? Oder ist „pervers“ besser?

    Oder -kann es sein- GIBT es gar keine Dinge, die Du in Deinem Weltbild als „abartig“ empfindest? Liegt da die Ursache?

    PI ist sicher ein „Sammelsurium“. Ist das irgendwo anders? Natürlich sind wir eine heterogene „Masse“. Aber wir SIND MITTLERWEILE EINE MASSE. UND EINE KRAFT! Und das ist das Verdienst von PI, das von Dir so kritisiert wird.

    Was ist die Alternative? Was ist DEINE ALTERNATIVE??? Außer dass PI und seine Stammtisch-Kommentatoren schei…. sind kann ich Deinem Beitrag eigentlich kein Argument entnehmen… 😀

  6. OT.
    CDU Landesliste

    Muslima statt Katholikin und 5 fache Mutter gewählt.

    Siehe kathnet.

  7. Es handelt sich hier nicht um eine unverständliche Politik, sondern die Verfolgung von Interessen. Arabische Diktatoren wie Assad, Saddam Hussein oder Gaddafi waren (oder sind) einfach zu eigensinnig, sie lassen sich nicht oder zu schwer steuern.

    Es geht um die Kontrolle über Ölvorkommen und strategisch wichtige Gebiete.

    Deshalb mussten sie weg und zu diesem Zweck werden zu „Freiheitskämpfern“ hochstiliserte Banden von Kriminellen gesponsert.

    Hält man sich dies vor Augen, dann ist die Nahost-Politik bestimmer Mächte erklärbar.

  8. Das verstehen wir alles nicht. Unsere Politiker
    wissen das alles viel besser. Es darf doch jetzt überall gewählt werden, oder nicht.
    Hier in Deutschland ist das anders. Bei uns dürfen wir auch wählen. Nur, wir haben keine Oposition mehr.
    Aber das macht nichts. Politiker denken ja für uns und unsere Presse ebenso.
    …und die merken das nicht mal!
    Wenn eine Partei das nicht so mitmacht, was Mutti sagt, dann ist man eben Rechts. Aus.
    Geoge Orwell lässt grüßen.

  9. Loorx: Ich habe mittlerweile, der PI Plattform nahestehande Partei DF verlassen.

    Tröste Dich, ich habe DF ebenfalls wieder verlassen und konzentriere mich auf AfD. In diesem Sinne könnten wir mehr Schlagkraft bewirken. Was deine Kritik an sich betrifft, sehe ich etliche Dinge ebenfalls kritisch, manchereiner sollte an seinen guten Sprachgebrauch halten, der im Grunde ohne „bestimmte“ Geisteshaltungen auskommen könnte. Man kann Dinge messerscharf ausdrücken ohne Stammtischparolen zu schreiben.

  10. @loorx
    Ist Ihnen eigentlich klar, dass die „Mitglieder“ dieser von Ihnen so verunlgimpften „Stammtische“ mit der von ebendiesen Mitgliedern erbrachten Arbeit und Werten diese Bananenrepublik am Fressen halten- und nicht die ach so superintelektuellen „Geisteswissenschaftler“, deren erstes Staatsexamen ein gesunder Cockerspaniel in einem halben Jahr erledigt (darum werden diese, dank PISA- Abitur) ja auch in schlandschen „Universitäten“ gezüchtet wie die Karnickel (Stichwort -ologie).
    Machen se’s besser, loorx und bleiben Sie fein den Stammtischen überlegen….
    ….

  11. Wer sich über Stammtische herablassend äußert, zeigt seinen wahren (überheblichen) Geist.

  12. #11 Yogi.Baer (20. Mrz 2013 09:32)

    Stichwort Universitäten, zur Untermauerung deines Posts: Die tiefdunkelrote freie und irre Hansestadt Hamburg führt an der HH-Uni jetzt extra Quoten (insgesamt 20 Prozent) für Hamburger Luschen-Studenten ein, weil bisher Bewerber mit besseren Noten von außerhalb „ihnen den Studienplatz wegnahmen“. Die Begründung hier in Auszügen:

    Wer erfolgreich das Bachelorstudium abgeschlossen hat, muss sich erneut um einen Platz für das weiterführende Studium bewerben – und hat dabei gegenüber Bewerbern von anderen Universitäten mit besseren Noten unter Umständen das Nachsehen.

    Ja, das ist auch der Zweck von „Auslese“.

    … eine Nachkommastelle zerschlug ihren Plan. Mit einer Note von 2,5 im Unterrichtsfach Englisch wurde die junge Frau nicht für den Lehramtsstudiengang Master of Education zugelassen. „In einem hatte Präsident Lenzen uns mitgeteilt, dass jeder – so wörtlich – weiterstudierwillige Bachelorabsolvent der Universität Hamburg einen Masterplatz erhalten kann“, hatte Jennifer Lölke im November vergangenen Jahres im Abendblatt gesagt. „Darauf habe ich mich verlassen. Und jetzt sitze ich da und verliere ein Jahr.“

    Ohhhhhhhh…. Jedem Trottel seinen Studienplatz und die wollen dann alle ins Lehramt. Die Zukunft ist schwarz.

    So wie Lölke waren viele Studenten entsetzt, als sie auf ihre Masterbewerbung für das Wintersemester im Spätherbst überraschend eine Absage erhielten. Sie standen vor dem Nichts, beklagte der AStA, weil die Bewerbungsfristen für andere Hochschulen abgelaufen waren. Ihre Zahl ist sogar weit größer als bisher bekannt. Denn einen Ablehnungsbescheid erhielten nicht nur 28 Studenten im Fach Lehramt/Gymnasien, auch wenn sie besonders hart betroffen sind, weil ein Bachelorstudium nicht ausreicht, um in den Lehrberuf einzusteigen.

    Wie aus der Senatsdrucksache hervorgeht, wurden allein an der Universität Hamburg 307 Bachelorabsolventen im Wintersemester 2012/13 nicht zum Masterstudium zugelassen. Spitzenreiter war das Fach Betriebswirtschaftslehre, in dem es 127 Ablehnungen gab, gefolgt von Psychologie mit 66 Ablehnungen. Die Hamburger Studenten kamen nicht zum Zuge, weil auswärtige Bewerber mit besseren Noten berücksichtigt wurden. (….) Zu den gefragtesten Fächern zählen Betriebswirtschaftslehre, Medien- und Kommunikationswissenschaft und Psychologie.

    Und das ist auch gut so! Was soll diese Schwemme an „Akademikern“ in Fächern, die in den Massen keiner braucht und die dann auch noch mittelmäßig bis schlecht sind? Ach so, ich vergaß, linke Migrations- und Medienindustrie. Es ist zum Heulen!

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article114559619/Uni-Hamburg-fuehrt-Haertefallregelung-ein.html

  13. OT

    Nach Kundgebung in Kreuzberg

    Salafisten hetzen mit Video gegen unsere Polizei!

    Berlin – Wir sehen eine Szene aus einem Video, aufgenommen am 13.?Januar am Rande einer Salafisten-Kundgebung in Kreuzberg: Polizisten haben eine Familie gestoppt, eine Uniformierte durchsucht eine Frau.

    Diese Szene filmen Islamisten, verbreiten sie im Internet. Und behaupten, die verschleierte Frau sei von einem Mann gefilzt, intim angefasst worden.

    Alles Lüge! So hetzen die Salafisten gegen unsere Polizei!

    http://www.bild.de/regional/berlin/salafismus/hetz-video-gegen-berliner-polizei-29580380.bild.html

  14. und der Trottel Bernard-Henri Lévy, den andere Trottel für einen Intellektuellen halten

    Ich verstehe solche Juden nicht. Genau so wenig wie die vielen „linken“ Juden in den USA die Obama gewählt haben .

    Die wählen dann ihren eigenen Untergang!

  15. #8 Kleinzschachwitzer (20. Mrz 2013 09:20)

    Es geht um die Kontrolle über Ölvorkommen und strategisch wichtige Gebiete.

    Deshalb mussten sie weg und zu diesem Zweck werden zu “Freiheitskämpfern” hochstiliserte Banden von Kriminellen gesponsert.

    Hält man sich dies vor Augen, dann ist die Nahost-Politik bestimmer Mächte erklärbar.
    ——————
    Bezweifeln möchte ich dabei, ob man unter diesen chaotischen Zuständen tatsächlich leichter an die begehrten Rohstoffe kommt.

  16. @ #7 Katalysator (20. Mrz 2013 09:19)

    CDU Landesliste

    Muslima statt Katholikin und 5 fache Mutter gewählt.

    Es wird immer minder.

    Die ganzen „QuotenTürkinnen“ gehen mir so was von auf den Keks!

  17. #14 Wilhelmine (20. Mrz 2013 09:40)

    Ist wie die Taktik von Antifanten: Sowie sie ein Polizist auch nur anguckt, werfen sie sich theatralisch auf den Boden, brüllen, schreien, jammern, wimmern, lassen sich dabei filmen und vermarkten das ganze dann als „brutaler Polizeistaat“.

    Aus Australien, Kanada, den USA gibt es solche Mohammedaner-Videos auch. Eine der beliebtesten Lügen dieser unsympathischen Menschen: „Intim angefasst“. Womit sie mal wieder ihre eigenen Zwangsneurosen projizieren, weil in der Mohammedanischen Welt jedem Männchen klar ist, daß es nur so laufen kann – sie kennen eben von sich nichts anderes.

  18. OT

    Dank an PI, an Antivirus! Die Seiten laden seit eben wieder ohne Umleitung auf leere Seite oder Startseite nach dem Posten!

  19. #5 Loorx (20. Mrz 2013 09:10)

    Es wäre klug, wenn sich Menschen auf Augenhöhe miteinander austauschen könnten. Das würde der Sache und unserer deutschen Demokratie eher dienen.
    ——————
    Dann tauschen Sie sich doch mal mit so einem moslemischen Tottreter auf Augenhöhe aus und berichten sie uns dann wo Ihre Augen geblieben sind!

  20. @loorx, JensB

    Gelassenheit beim Umgang mit Sprache sollte einem politisch Unkorrekten nach einer gewissen Zeit in Fleisch und Blut übergegangen sein. Die Seuchenkeime der „political correctnes“ sitzen halt nach jahrzehntelanger Verblödung tief…

    Auch die „Alternativen“ von der AfD werden das Mittel der einfachen Sprache einsetzen müssen, wollen sie denn auch den sogenannten kleinen Mann (oder die noch kleinere Frau) auf der Strasse erreichen.

    Westerwälder

  21. #17 Wilhelmine (20. Mrz 2013 09:40)
    Mit solchen Lügenvideos bringen die aber unsere Polizei nicht auf deren Seite.Also klarer Vorteil für uns!Übrigens:An dieser Stelle ein ehrliches Dankeschön,für diese Drecksarbeit,an unsere Polizei.

  22. Es gibt nur 3 Möglicheiten

    1. Entweder sind die alle total irre und haben nichts aus dem Libyen Deseaster gelernt.

    2. Alle von Sunniten unterwandert/bezahlt um die SUNNITISCHE Islamisierung voranzutreiben.

    oder

    3. Syrien ist mit dem Iran verbündet. Man schwächt es bzw sorgt für einen Umsturz um den Iran anzugreifen. D. h. Israel oder USA stecken dahinter.
    Was ich für am wahrscheinlichsten halte.
    Nur fi.. sich Israel damit selbst ins Knie wenn die fanatischen Sunniten Syr. übernehmen………und wenn es in 20 Jahren ist.

    4.oder???

  23. #25 Der Westerwaelder (20. Mrz 2013 10:06)

    Auch die “Alternativen” von der AfD werden das Mittel der einfachen Sprache ….
    Sie haben vollkommen recht. Einfach heißt nicht superlative Adjektive zu verwenden, die zudem vollkommen unnötig ist. Abartig, durchgestrichene Wörter durch andere Begriffe ersetzt, Lumpenpack, etc. das sind alles Denkblockaden, die sinnvoller in Sätze gekleidet werden können. Ich mache es ja auch.

  24. 1.)Es sind 8 „erfolgreiche“ Kriege gewesen. Du musst Bosnien und Kosovo noch dazuzählen.

    2.) Wir haben starke anti-abolitionistische bzw. pro-sklavistische Kräfte,Kräfte des Chaos zwecks Geschäfte,Gutmenschen und prinzipienlose Machtpolitiker.Diese Kräfte bilden zusammen den Eurabia-Komplex.(dazu zählen auch die Eliten der USA,Europas).

    3.) Kulturblindheit. Es ist ein blinder Fleck der Politik.Man braucht eine Kulturbewusstheit und den Willen diese auch durchzusetzen.

  25. sehr interessant, dass PI-Verantwortliche den Irak-krieg mittlerweile als Fehler sehen. Der Irak-Krieg gehörte zum Gründungsmythos von PI und ich kann mich an Streits mit Stefan Herre über dessen Unsinn noch zu myblog-Zeiten erinnern…

  26. Ja als Neokonservativer muss man klar haben,dass der Kampf der Kulturen genau dahin geht. Alles andere ist eine Illusion.

  27. Also: damit wir hier nicht in die pazifistische Illusion der Klein-und Zwergenstaaterei abgeleiten:

    Die Entnazifizierung ist genauso eine Notwendigkeit wie die Entislamisierung.

    Es wird immer solche Kriege geben,die Frage ist nur wer entscheidet die weltweite Machtsphäre:

    -Der Westen(Abendland),momentan angeführt durch die USA(es könnte auch Kanada oder Brasilien sein)

    -Russischer Mafiotismus(wobei auch durchaus ein hineinnehmen in die westliche Wertegemeinschaft möglich ist unter Führung der USA).

    -chinesischer Despotismus

    -mohammedanische Ummah-Scharia-Sklavismus.

  28. Jeder Neokonservatismus ist also klar rechts und keinesfalls nur liberal.Patrioten können keine Aussenpolitik machen,Patrioten gestalten die Migrations-und Sozialpolitik.Die Aussenpolitik ist das Feld der Neokonservativen.

  29. Noch nie in der Geschichte wurde die Redefreiheit durch Redefreiheit durchgesetzt. Der Code Civil wurde implementiert durch militärische Eroberung in ganz Europa. Die US-Amerikanische Revolution war eine Revolution und der Bürgerkrieg und die Sklavenbefreiuung ebenfals.

    Die Scharia widerspricht zutiefst der Idee und der Genese des Abendlandes(unter Einschluss des Mittelalters wie der Neuzeit).Die Scharia und der Mohammedanismus sind der Widerspruch zu den bürgerlichen Freiheiten.Die Korruption und Dekadenz der polit-korrekten Orwellianer wird daran nix ändern.

  30. Wer kann mir diese abartige Politik erklären, welche aus sechs Fehlschlägen nichts lernt und unbedingt unsere Feinde an die Macht bringen will?

    Tja Kewil, gute Frage, die mir selbst, der bei PI so geschätzte H.M.Broder, nicht beantworten konnte, den ich mal per E-Mail darauf aufmerksam machte.

    Ich denke mal die Saudis und ihre Sateliten haben sich hier im Westen so massig eingekauft, dass unsere Politdarsteller samt der EU-Mafia so abhängig von ihnen sind, dass sie nach deren Pfeife tanzen müssen. Die ganze nahöstlich, islamistische Mischpoke, wird doch von den Saudis finanziert.

    Ach ja, und wer finanziert das Ziem in München?

    Katar! ja gugge mal da, und alle Polit- und Mediendarsteller sind dafür, nur der Stürzenberger macht Stress. Nun rufen sie „Nahtsie, Nahtsie!“ was auch sonst, sie sind geschmiert, das ersetzt jedes Argument.

    Bei Ricola fragt man: „Wer hats erfunden?“

    Rucki fragt: „Wer hatse geschmiert?“

  31. #9 Kleinzschachwitzer (20. Mrz 2013 09:20)
    „Es handelt sich hier nicht um eine unverständliche Politik, sondern die Verfolgung von Interessen.“

    Nach dem Prinzip „Teile und herrsche!“.

    #4 RechtsGut (20. Mrz 2013 09:09)

    „Noch niemals hatten die Menschen so lange keinen Krieg.“

    Das gilt vielleicht für Zentraleuropa, obwohl ein europäischer Staat gegen einen amerikanischen wegen ein paar Atlantikinseln den Falklandkrieg geführt hat.
    Für den Rest der Welt sieht es anders aus:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Kriege_und_Schlachten_im_20._und_21._Jahrhundert

    Eigentlich ist immer irgendwo Krieg, mal Kalter Krieg, mal werden die neuesten Waffensysteme live getestet. Und immmer wird kräftig daran verdient. Am meisten, wenn man beide Kriegsparteien mit Waffen beliefert und damit den Krieg am Laufen hält…

    Erst wird Nordafrika destabilisiert, dann steht Europa auf der Agenda.
    Cui bono?
    (Nein, es ist nicht Israel, das möglicherweise mit in den Abgrund gerissen wird.)

  32. Waffenexporteure: Platz 1 USA – Platz 2 Russland – Platz 3 Deutschland.
    Syrische „Rebellen“ werden von den Amis an modernsten Waffen ausgebildet.
    Das sie die nicht mehr einsammeln ist klar und….Ghaddafi war satt – er hatte genügend Waffen Depots, die jetzt geplündert werden und mit denen nun Krieg geführt wird. Heißt: Nachfolgeregierung braucht Nachschub und der muß natürlich moderner und teurer sein, als das was Ghaddafi vorher hatte. Mit Syrien wird es genauso sein…^^

  33. Logisch erklären läßt sich diese in der Tat abartige Politik nicht. Aber die USA sehen als Teilaspekt mit Sicherheit die von ihnen begrüßte Schwächung Europas (Einwanderung von Flüchtlingen etc.), und die europäischen Regierungen können mit angeblich notwendigem kriegerischen Eingreifen von eigenen innenpolitischen Problemen ablenken. Für alle gilt, daß Politiker in Kriegszeiten durchaus an Macht gewinnen, ihnen persönlich schadet ein im Ausland geführter Krieg nicht (Bush hätte ohne 11.9. und den Irakkrieg vielleicht keine zweite Amtszeit gehabt), läßt sie aber im Inland vieles umsetzen, was sonst vielleicht nicht ginge. So wie Schäuble offen zugibt, die geplante politische Union der EU-Länder (EUDSSR!) nur mit Hilfe einer Krise durchsetzen zu können, denken wohl viele seiner Kollegen. Und dann gibt es noch die Politiker, die wirklich an die Friedfertigkeit und Ungefährlichkeit des Islams glauben. Michael Stürzenberger hat doch jedes Wochenende mit ihnen zu kämpfen.

  34. Dort, wo der Islam regiert, wird es niemals Freiheit und Demokratie geben, selbst wenn es einige wenige von Herzen wünschen – die sind dann aber keine Mohammedaner (mehr).

    Wo der Islam herrscht, gibt es nur Gewalt, Chaos, Missachtung der Menschenrechte, Unterwerfung der „Ungläubigen“, Unterdrückung der Frauen – denen bei Ungehorsam die Hölle angedroht wird – Antisemitismus, Entrechtung des Einzelen zugunsten der Despotie einer kleinen Oligarchie (wie im roten und braunen Sozialismus), soziales Elend der Masse und vormittelalterlicher Götzendienst einschließlich des Aberglaubens.

    Deshalb sollte der Westen mit den Herrschaftsgebieten des islamischen Aberglaubens und der Despotie (Schari´a) nur noch die notwendigstens Kontakte und Absprachen in den Bereichen Militär, Handel und Diplomatie haben. Vorposten der Freiheit, Demokratie und Menschenrechte – wie Israel – sollten in jeder nur erdenklichen Weise unterstützt werden!

    Eine vielleicht mögliche Wende kann nur dort erwartet und erreicht werden, wo der Koran entschärft und der Islam als „Religion“ abgeschafft werden.

  35. #37 Rucki (20. Mrz 2013 11:09)

    Ich denke mal die Saudis und ihre Sateliten haben sich hier im Westen so massig eingekauft, dass unsere Politdarsteller samt der EU-Mafia so abhängig von ihnen sind, dass sie nach deren Pfeife tanzen müssen. Die ganze nahöstlich, islamistische Mischpoke, wird doch von den Saudis finanziert.
    _________________________________________

    Exakt!!

    Raten kann man dann noch über das :“Seit wann“

    ….seit ich die Analysen von Bat Ye’or gelesen haben – da fühlte ich richtig physische Schmerzen,
    wenn man endlich nachvollziehen kann, WIE LANGE schon „La France“ mit den verschiedensten „Politik-Helden“ die Vereinigung Europas mit dem Vord.Orient zu EURABIA größtenteils SUBVERSIV betreibt….

    erster Ideengeber dieser klassischen „ins-Knie-schieß-Idee“ war sogar Napoleon III., der durch das Deklamieren der Shahada vor den Mohamedanern Ägyptens ja eigentlich sogar zum Islam übergetreten ist….

    um dann die „Mamelukken“ (die Pseudo-Namen für Mohamedaner nehmen kein Ende!!) gegen das „schreckliche Spanien“ in den Krieg zu hetzen…

    Ah, La Belle…France….

    Aber eines ist klar, seit 1973 gibts kein Vertun mehr – und France kühn vorneweg, und zerrt Italien, Spanien („Mittelmeer-Anrainer-Konferenz““!!…ihr verdammten Sprach-Heuchler!), und den doofen Michel hinterher,…und der oberdumme Michel läßt sich mitziehen.

    Deutschland verhielt sich zwar 1973 gegenüber Israel nicht ganz so fragwürdig wie France,
    aber gerade unter der politischen Leitung des Mohamedaners Hussein Obama, der ganz Europa zur Aufnahme v.Mohamedanern drängt – und größer Rechte für sie in Europa einfordert (siehe WikiLeaks!!!!) –

    wird nächstens der Eurabia-Kessel zum absoluten Überkochen kommen.

    Ich kündige den Regierungseliten, diesen Verrätern – mich vertretet ihr schon lange nich mehr –
    und quasi KEINER hat euch für diese Wahnsinnsentscheidungen autorisiert!!

  36. #42 5to12 (20. Mrz 2013 11:49)
    MOHAMMED HATTE KEIN SMARTPHONE UND AUCH KEINE KLIMAANLAGE!
    ________________________________________

    DAS denke ich auch jedesmal, wenn sie alle begeistert ihre Smart-Phones hochrecken und filmen, wenn sie ihre „abartigen“ (WIE bitte soll man das sonst nennen??!!)

    Sharia-gerechten Ermordungen durchführen, wie hier der Lynchmob:

    http://vladtepesblog.com/?p=60909
    Public lynchings indicate ‘death of the state’

    Andererseits:
    es schwillt zu einer faktenreichen Dokumentation an – die Vielzahl der Mord-Videos !!

    Wie können die Gutmenschen das nur so ignorieren!

  37. Wieso ist das alles verrueckt? Laeuft doch alles nach Plan. Nur weil man keinen Einblick in den Plan hat, heisst das noch immer nicht das alles verrueckt oder vergebens ist.

    Why we fight, von Eugene Jarecki.
    http://www.youtube.com/watch?v=CyxRW702Cho

    „Never think that war, no matter how necessary, nor how justified, is not a crime.“ – Ernest Hemingway

    Der kalte Krieg ist vorbei. Die Wirtschaft muss am Leben gehalten werden. In Deutschland gibt es das Problem das intelligente Arbeiter mehr Loehne wollen.
    Die da oben machen alles richtig. Aus ihrer Sicht.

    „Egal wie oft die Macht auch wechselt: die Ohnmacht bleibt immer bei den selben.“ – Lothar Peppel

  38. „In wenigen Monaten fliehen wir mit der NATO aus Afghanistan.“

    Frontverkürzung nennt man das.
    Frontverkürzung nicht türmen!

    Die Fronten sind sicher.

  39. Wenn die Bundeswehr aus der islamischen Rachekultur Afghanistan abzieht, dann bringt sie 3000 afghanische Handlanger,

    äh Fachkräfte(Tellerwäscher, Schuhputzer, Ziegenf…, äh -hirten, halal Schächter, Koranrunterleierer, Gebetsrufer, Stromleitunganzapfer)

    und deren grenzdebile Inzucht-Großfamilien mit, zwecks Eingliederung ins relativ paradiesische Hartz4-System.

    Und wenn wir googeln, dann finden wir in Deutschland jetzt schon zig grenzdebile afghanische Räuber und Schläger, Messerstecher, Vergewaltiger, Ehrenmörder und Terroristen.

    Diese Kulturgeschockten bekommen von deutschen RichterInnen den Moslembonus.

    § 17 StGB lautet:

    „Fehlt dem Täter bei Begehung der Tat die Einsicht, Unrecht zu tun, so handelt er ohne Schuld, wenn er diesen Irrtum nicht vermeiden konnte.
    Konnte der Täter den Irrtum vermeiden, so kann die Strafe nach § 49 Abs. 1 StGB gemildert werden.“

    +++

    Die linken Deutschlandabschaffer, also Integrationsindustrie, jubeln schon:

    „“Rund 1.350 Afghanen(Anm.: Sie alle haben Familien, die sich von Rache bedroht sehen! Sie muß man also noch dazurechnen!) arbeiten derzeit für die Bundeswehr. Pro Asyl fordert ein umfassendes Aufnahmeprogramm für alle Ortskräfte. Bisher ist kein Fall bekannt, in dem ein Asylantrag von einer Ortskraft abgewiesen wurde…““
    http://www.taz.de/!110088/

  40. @48
    False Flag
    http://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Northwoods

    Die US haben auch beschlossen Drohnen gegen die Al-Nusra in Syrien einzusetzen laut Standard.at. Das werden die wohl mit Hilfe ihrer Anti-Terror-Gesetze durchboxen, denk ich mal. Aber ob die Drohnen dann das syrische Militaer oder die wirklichen Terroristen treffen? Wer weiss das schon?

    Die NATO ist total bescheuert. Die haben es sogar zugelassen das Nordzypern von den Tuerken besetzt wurde, weil der damalige Preaesident mit den Soviets sympathisierte. Zu der Zeit verstaendlich aber wozu sind die Tuerken denn noch immer in Nord-Zypern? Die Zypern haben Gas da vor ihrem Land. Denke die Russen werden da ihre neue Marinebasis kriegen. Zypern tritt aus dem Euro?

    Die bereiten sich da unten in Syrien auf jeden Fall auf was grosses vor. Iran ist ja schon von Afghanistan und vom Irak aus mit US-Basen eingekreist. Da soll wohl Syrien als naechstes kommen. Iran hat 80 Millionen Menschen. Das wird ein krasser Krieg wenn der mal aufkommt.

    Es ist aber auch moeglich, so wie es in der Neopresse.com beschrieben ist das die Kurden einen eigenen Staat bekommen. Aber dazu muesste erstmal die Tuerkei wie auch der Iran zerpflueckt werden. Denke im Irak wuerde das keine Probleme machen wenn der Nordirak einfach in ein Kurdistan eingegliedert wird. Es gibt so ungefaehr 22 Millionen Kurden auf der Welt, aber die haben keinen Staat, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

    Was auch immer die NATO macht. Eine Verteidigunsarmee sieht anders aus. Die sind wohl seit dem Fall der Mauer in den Angriffsmodus uebergegangen und versuchen die Weltressourcen in die Haende zu kriegen. Schon traurig.

  41. Zuerst geht es den USA und der EU mit den Saudis, Kataris gegen den Rest der arabischen Welt.Die USA scheinen den saudischen Sunniten die Vorherrschaft über den Islam (Umma) versprochen zu haben, für ihre mörderischen Dienste.Wenn diese unter deren Knute liegt, soll es weitergehen gegen Russland, in Dagestan, Tschetschenien und anderen postsowjetischen Republiken, in denen man die Muslime aufzuhetzen gedenkt.
    Die Russen wissen schon längst , dass sich sunnitische Saudis und USA ideologisch gegen sie verbündet haben.
    Hat doch vor kurzem ein berühmter sunnitischer Hassprediger Russland als Feind Nummer 1 des Islam bezeichnet, das zeigt die zu erwartende Stoßrichtung an.Die Saudis und Kataris kämpfen als Proxies gegen Syrien und wollen das später auch gegen Russland tun, weil es ein christliches Land ist,dass sie auch erobern wollen.
    Fällt Syrien, fällt auch der Iran.Und dann werden ihre dreckigen Stiefel die Tore zu Russland aufstoßen.

    Lieber Vlad (Putin), der arabische Frühling kommt auch zu dir

    Dies hatte John Kerry auf seinem Twitter Account geschrieben.

  42. @53
    Das war nicht John Kerry
    Das war John McCain
    http://en.rian.ru/russia/20111206/169389247.html

    Der saß in einem Vietcong Lager, hat verkrueppelte Arme. Der hasst die Kommunisten schlimmer als der Zbiegniew Brzinski dessen Eltern von denen ermordet wurden.

    Der war Sicherheitsberater von dem Herrn Carter:
    Hier ein interessantes Buch. Bis Seite 33 lesen, dann wird einem vieles klar was die US-Aussenpolitik macht.
    http://www.takeoverworld.info/Grand_Chessboard.pdf

    Ja, der John McCain hat mal gegen den Obama gekaempft damals als er zum ersten mal Praesident wurde.

  43. @53 Bei John Kerry haette ich mir wirklich sorgen gemacht, das die jetzt sowas wie einen Weltkrieg anzetteln.

  44. England und Frankreich führen seit rd. 500 Jahren Kriege in und um Ihre Kolonien, warum also nicht auch um Lybien, Irak, Afganistan, Mali und demnächst um Syrien und den reichen Iran.

    und Syrien ist da nur ein Meilenstein auf dem Weg zum persischen Öl.

    Na und die USA wissen als ehem. Kolonie ja wohl am besten, wie man andere Länder erobert, unterjocht und ausbeutet.

  45. … bitte erinnert euch mal nur 2 Jahre zurück.

    2011 hat der Führer, so nennt sich der Türkenchef Erdogan nämlich selbst, lauthals verkündet, das Syrien ein „inner-türkisches Problem sei“ !!!!

    Und wenn die Türken nur pfeiffen, dann stehen Merkel und der ganze Reichstag sofort bereit um alle Wünsche zu erfüllen.

    Und so sichert die Bundeswehr mit ihren Patriot-Raketen ja bereits das türkische Hinterland und unterstützt damit den kurz bevorstehenden Angriff auf Syrien.
    Denn die einzige Gefahr für die Türken ist doch, daß es Syrien doch noch schaffen könnte einen Gegenschlag zu starten, nachdem es angegriffen worden ist – und das steht 100%tig bevor.
    Damit plant und unterstützt Deutschland wieder einmal einen Angriffskrieg auf einen soveränen Staat (Syrien) …. Merkel, Steinbrück und Co sind also dejure Kriegsverbrecher.

    Wie auch immer, die Sieger werden neben dem Massenmörder Obama nur seine Verbündeten Erdogan, Cameron und Holande sein ….

  46. #59 dieterb (20. Mrz 2013 15:25)

    Danke für die Korrektur,will hier ja niemanden verdächtigen,ders nicht war.

    Was Interessantes:

    Eine Warnung an England aus Syrien ?

    Ballistic missile forces have tested a missile that can reach a nuclear-armed European country that thinks it is beyond retaliation. The message to our enemies should be two-fold in this single test.

    https://www.facebook.com/SyrianAirForce
    Das IST eine offizielle Seite der syrischen Adler.

  47. We will not accept from now one bullet entering Syria
    All ships that will carry weapons or ammunition for the armed opposition in Syria will be inspected and then confiscated, has been given instructions to the Russian fleet to monitor all the coast of the Mediterranean Sea

    Russische Seestreitkräfte werden ab jetzt alle Schiffe stoppen,die in ihren Augen Waffenlieferungen für die Terrorbanden an Bord haben.

  48. Die NATO macht mobil

    NATO’s supreme commander says the alliance is drawing up contingency plans for a possible military intervention in Syria.
    Admiral James Stavridis, commander of US European Command, said at the Senate Armed Services Committee that US military would be ready to take part in the aggression, the Washington Post reported on Tuesday.
    Stavridis also serves as NATO’s Supreme Allied Commander Europe (SACEUR).
    The United States is “looking at a variety of operations. We are prepared if called upon to be engaged,” he said.
    The US commander said the 28-member military alliance is also looking into the option of assisting the foreign-backed militants fighting against the Syrian government.
    Stavridis further added that the negotiations within the NATO member states also concentrated on imposing a no-fly zone over Syria and providing lethal support to the militants
    The official confirmed that targeting Syria’s air defenses would also be taken into consideration.
    On March 18, US Secretary of State John Kerry said Washington would not ‘stand in the way’ of Europeans if they decide to arm the militants fighting against the Syrian government.

  49. Nun ist es offiziell: Der Granatangriff auf die Türkei war inszeniert!

    Sender Gleiwitz lässt grüßen.

  50. Ich hoffe nur, dass wenn die Idioten sich tatsaechlich auf die Seite der Rebellen stellen, Russland ihnen in den Allerwertesten treten wird……

  51. …striking NATO intelligence cells that give orders to terrorists.

    Wenn ich das schon höre steigt mein Blutdruck.

  52. Deutschland nimmt 5000 weitere Syrien-Flüchtlinge auf
    Aha.

    Und zuerst schicken die deutschen Parlamentarier Waffen an die „Revolutionäre“, damit diese Flüchtlinge damit vertrieben werden können

    Wie find ich denn das ?

  53. #13 Yogi.Baer (20. Mrz 2013 09:32) @loorx
    „Ist Ihnen eigentlich klar, dass die “Mitglieder” dieser von Ihnen so verunlgimpften “Stammtische” mit der von ebendiesen Mitgliedern erbrachten Arbeit und Werten diese Bananenrepublik am Fressen halten- und nicht die ach so superintelektuellen “Geisteswissenschaftler“

    Kneipenbesitzer sollten ihre Läden einfach in Kulturverein umbenennen. Dann wären sie voll PC und auch noch als gemeinnützig anerkannt.

  54. #3 Eurabier   (20. Mrz 2013 09:08)
     
    Nirgendwo im islamischen Raum (…) für die Menschen vor Ort.

    **************
    Vorhin im Westschweizer Fernsehen doch einmal ein Lichtblick in den desolaten Islamländern: im Norden Iraks haben die von Saddam verfolgten Kurden Freiheiten erlangt wie nie zuvor! Diese wollen sie auch ausleben – und wohl verteidigen? Fröhliche Gesichter, Strassen und Häuser gebaut, moderne Läden…

    Könnte es sein, dass bald ein Kurdistan die Karten in dieser Region neu verteilen wird? Angesichts der angestauten Rachegefühle kommen in mir bei diesem Gedanken aber nicht gerade Begeisterung oder Erleichterung auf…

    Natürlich immer noch tausendmal besser als das „Allahu akbar“- Geschrei der waffenbeladenen „Revolutionäre“!

  55. Könnte es sein, dass bald ein Kurdistan die Karten in dieser Region neu verteilen wird?

    Durchaus denkbar.

  56. Jedenfalls tut sich da etwas:

    http://www.nzz.ch/aktuell/international/oecalan-ruft-waffenstillstand-aus-1.18051020

    Aus diesem Artikel der NZZ: Da wird in der südosttürkischen Stadt Diyarbakir „vor Hunderttausenden (!) von begeisterten Anhängern“ eine Botschaft des inhaftierten PKK-Führers Öcalan verlesen. Der militärische Kampf solle durch „demokratische“ Schritte ersetzt werden…

    Bei „demokratischen“ Frühlingslüftchen in dieser Gegend sind wir doch noch ein bisschen skeptisch… Wer weiss, wenn sich im Norden Iraks doch noch die Aussicht auf ein eigenes Land abzeichnet, werden Waffen vielleicht schnell wieder nützlich… Wie die Melodie dann in den östlichen Teilen der Türkei tönen wird, können wir noch nicht wissen. Ob sie dem anderen Führer auch gefallen wird?

Comments are closed.