2,w=650,c=0.bildIn Dortmund soll der Kioskbesitzer Mehmet Kubasik 2006 ein Opfer des sagenumwobenen Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) gewesen sein. Behaupten zumindest Medien und Politiker, bewiesen ist es bis heute nicht. Ungeachtet dessen wurde gestern in unmittelbarer Nähe des Dortmunder Hauptbahnhofes eine pompöse Gedenkstätte (Foto) für die zehn Todesopfer des mutmaßlichen NSU-Terrors eingeweiht. Dortmund, Nürnberg, Hamburg, München, Rostock, Kassel und Heilbronn hatten sich auf die Errichtung solcher Gedenkstätten verständigt. Aufklärung darüber, was an den NSU-Geschichten wirklich dran ist, dürfte aber auch weiterhin nicht zu erwarten sein. (ph)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

130 KOMMENTARE

  1. Ähm, ist der Stein nur unzureichend fotografiert? Ich kann nirgendwo die deutsche Polizistin erkennen, oder widmet man der keinen Gedenkstein?

  2. Ist den die ermordete Polizeibeamtin auch auf der Gedenktafel berücksichtigt?

  3. Wie gesagt, es handelt sich bei der NSU-Geschichte bislang nur um Mutmaßungen, nicht?

    Was tun, wenn die Münchner Richter und Staatsanwälte nun mit den zahlreichen Widersprüchlichkeiten in diesem Fall nicht zu Potte kommen? Was, wenn alles anders war? Bislang ist nichts bewiesen!

  4. Kein Mensch bei PI ergreift Partei für Nazis, Mörder oder Rassisten. Aber PI ist nun mal so politisch unkorrekt und hinterfragt die leicht zu durchschauenden Handlungen unserer gleichgeschalteten Blockparteien-Kader.

    Einmalig in der Geschichte der deutschen Nachkriegsgeschichte werden Entschädigungen bezahlt, Denkmäler gesetzt und ganze Straßen umbenannt, obwohl kein ordentliches Gericht je eine Schuld von irgendjemanden festgestellt hat.

    Und wenn man sich mal die reinen Tatsachen und Beweise ansieht wird man feststellen dass man sich richtig schwer tut hier eine Schuld zu beweisen.

    Das ganze entpuppt sich eher als gigantische Polit-Show, in der es eigentlich nur darum geht im Kampf gegen imaginäre politische Feinde und gegen andere Meinungen zu punkten.

    Beate Zschäpe kann nur noch nach diesen rotgrünen Propaganda-Aufwand schuldig gesprochen werden. Ihre Schuld ist systemrelevant, sonst würde diese ganzen Propaganda-Lügen, Denkmäler und Straßenunbenennungen sinnlos und als gigantische Propaganda-Show entlarvt werden!

    😆

  5. Das NSU-Theater dient eben der Pflege des Schuldbewusstseins der Deutschen.

    Wie es wirklich war, spielt da keine Rolle.

  6. #3 Mato (14. Jul 2013 16:01)

    Die Polizistin ist auch auf der Gedenktafel verewigt, das liegt an dem Bildausschnitt.

    Die Polizisten bekommt ein gesondertes Denkmal in Heilbronn in Form eines übergroßen vergoldeten Wattestäbchens und das Phantom von “Heilbronn” wird von einem rein türkischen Gericht in Deutschland zu „Lebenslänglich mit anschließender Sicherheitsverwahrung“ verurteilt, da das „Phantom von Heilbronn“ eindeutig einen nationalsozialistischen Hintergrund hatte!

    Schließlich kam das Wattestäbchen aus Österreich und jedes Gutmenschenkind weiß, dass aus Österreich Adolf Hitler kam. Und das ist in der Weltsicht unserer rotgrünen Idioten einfach nur Autobahn! 😆

  7. Und wie verhalten wir uns, wenn die mutmaßlichen Mörder und NSU Terroristen, mutmaßlich bleiben? Wird das Teil dann wieder abgerissen und Entschädigungszahlungen zurückgefordert?

  8. Bild mit/ohne Polizistin Kiesewetter auf dem Gedenkstein. Interessant ist dass es das gleiche Bild ist, Bild hat allerdings es abgeschnitten…..

  9. Der zementierte Schuldkomplex soll dafür sorgen, daß sich die Deutschen auch weiterhin nicht ernsthaft gegen Multikulti auflehnen. Viel zu viele Abzocker verdienen mittlerweile an der Zuwanderung und ihren kostspieligen Integrationsmaßnahmen. So würde hierzulande keine einzige Moschee gebaut, wenn nicht das heimische Bauhandwerk kräftig dabei seinen Reibach machen könnte. Der Einwanderungswahn wird erst zu Ende sein, wenn wir bei internationalen Geldgebern nicht mehr kreditwürdig sind, die BRD bis zum Gehtnichtmehr verbaut, nicht mehr genügend Land für die Agrarwirtschaft zur Verfügung steht und die Städte total zur kriminellen Müllhalde verkommen sein werden. Aber dann ist ohnehin alles zu spät.

  10. Über zehn Denkmäler für die 10 Opfer des NSU und immer noch kein einziges Denkmal (der Bundesregierung) für die 11 deutschen Opfer des 11. September…..ich geh kotzen.

  11. hier der org. Wortlaut des Gedenksteins:

    <blockquote “Neonazistische Verbrecher haben zwischen 2000 und 2007 zehn Menschen in sieben deutschen Städten ermordet: Neun Mitbürger, die mit ihren Familien in Deutschland eine neue Heimat fanden, und eine Polizistin. Wir sind bestürzt und beschämt, dass diese terroristischen Gewalttaten über Jahre nicht als das erkannt wurde, was sie waren: Morde aus Menschenverachtung. Wir sagen: Nie wieder!” </blockquote

    http://www1.wdr.de/themen/archiv/sp_amrechtenrand/nsu290.html

    mein Kommentar von gestern dazu:

    #30 unrein (14. Jul 2013 01:23)

    http://www.pi-news.net/2013/07/salafisten-verein-klagt-gegen-verbot/#comments

  12. Sind deutsche Opfer für Bild unwichtig oder soll hier Stimmung gemacht werden?
    Es ist ganz klar zu erkennen, dass Bild den Namen der deutschen Polizistin abgeschnitten hat!

  13. vielleicht waren die drei „NSUler“ ja Verfassungsschutzagenten, wer weiß….

    Icht raue diesem Staat inzwischen alles zu.

    Immerhin infiltriert der Geheimdienstler dieses unseres Staates in Schweizer Banken Agenten und importiert dann „Steuer-CDs“ von einem Nicht EU-Land in ein EU-Land, ohne darauf Einfuhrsteuer zu zahlen (=Steuerhinterziehung des Staates an sich selbst zum Dienste der Hebung der Steuerehrlichkeit der Bürger)

    Immerhin läßt „dieser Staat“ über die USA die eigenen Bürger am Grundgesetz vorbei ausspähen und gaukelt uns eine Schutzshow des GGs vor

    Immerhin putscht die Regierung dieses Staates gerade gegen das eigene Grundgesetz, indem es den Nationalstaat mit Hilfe des Rammbocks „Euro-Schulden-Krise“ vernichtet, um sich selbst an seiner Stelle zur Provinz des Europäischen Monsterstaats zu degradieren.

    Ich traue der Bande an Politverbrechern inzwischen alles zu, sogar, daß sie Ausländer erschießen läßt…

    traurig aber wahr!

  14. Im Fernsehen hat man dieses Denkmal ausführlich gezeigt.
    In der Überschrift ist zu lesen: „Opfer rechtsextremer Gewalt“, „neonazistische Verbrecher“.

    DAS IST EIN GANZ EKLATANTER RECHTSBRUCH.
    Der Prozess läuft noch.
    Es ist immer noch nicht klar, wer wie und warum gemordert hat.

  15. http://de.wikipedia.org/wiki/Unschuldsvermutung

    Die Unschuldsvermutung erfordert, dass jeder einer Straftat Verdächtigte oder Beschuldigte während der gesamten Dauer des Strafverfahrens als unschuldig behandelt wird und nicht er seine Unschuld, sondern die Strafverfolgungsbehörde seine Schuld beweisen muss.

    Zur Durchsetzung der Unschuldsvermutung sind strafrechtliche Verbote (Verfolgung Unschuldiger, falsche Verdächtigung, Verleumdung, üble Nachrede) und je nach Sachlage verschiedene zivilrechtliche Abwehr- und Ausgleichsansprüche (Anspruch auf Gegendarstellung, Widerruf, Richtigstellung, Schadensersatz, Geldentschädigung, Unterlassung) vorgesehen.

    Die Vermutung der Unschuld endet mit der Rechtskraft der Verurteilung.

  16. Sorry für OT: Zum Zugunglück in Bretigny, einer banlieu nahe Paris, bei dem bis jetzt 7 Tote zu beklagen sind, schreibt ein Leser in der FAZ folgenden Brief:

    “ Wir leben (noch) in einer christlich geprägten Empathie- und Samaritergesellschaft. Andere Gesellschaften haben diese Werte nicht.

    Rettungskräfte wurden von „Jugendlichen“ mit Steinwürfen empfangen, da sie beim Plündern der Verletzten und Toten störten.

    Die Veränderung unserer Gesellschaft schreitet voran. „

  17. Das ist natütlich kein überdimensionaler Gedenksten, sondern ein noch viel zu kleiner „Kampf gegen Rechts“-Erniedrigungsstein!

    Es geht auch nicht um Wahrheit, sondern nur um Ideologie!

  18. Wenn ich die oberste Zeile auf dem Gedenkstein richtig entziffert habe, steht da Enver Simsek 11.11.2000. Enver Simsek wurde aber im September 2000 ermordet. Gott, wie peinlich!

  19. Ich denke, man kann den Prozess nun beenden und die Angeklagten einfach wegsperren… Ob schuldig oder nicht, hat sich ja eh nun erledigt! Der Gedenkstein, die Sonderzahlungen, die Merkel und Co haben ja die Schuld klar bewiesen! Prozesse sind unnötige Steuerverschwendung, bei dieser Ideologielage!

  20. Zur Erinnerung:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-77108510.html

    „Die Erkenntnisse der Ermittler decken sich weitgehend mit den Aussagen mehrerer Informanten, die gegenüber dem SPIEGEL glaubwürdig schilderten, wie sie selbst Teil dieses kriminellen Netzwerks wurden. Danach sollen Mitglieder ihre Geschäfte auch in Deutschland mit Hilfe von Killern und Drogenhändlern betreiben und für die Morde an den neun Männern verantwortlich sein.

  21. Ich plädiere dafür, eine Kopie dieses Steines in jeder deutschen Ortschaft mit mehr als 100 Einwohnern an zentraler Stelle zu errichten. Es muss gewährleistet sein, dass jeder devote deutsche Untertan sich an diesem Ort im Straßenstaub suhlend, Mea-Culpa-skandierend und in Sack und Asche gehüllt, der zweifellos barbarischen Taten seiner Landleute erinnern kann!

  22. #20 lieschen m (14. Jul 2013 16:28)

    Wenn ich die oberste Zeile auf dem Gedenkstein richtig entziffert habe, steht da Enver Simsek 11.11.2000. Enver Simsek wurde aber im September 2000 ermordet. Gott, wie peinlich!

    Und „Ismail Yasar, Inhaber eines Döner-Kebap-Imbisses, wurde am 9. Juni 2005“ getötet!

    Nicht am 05.06.2005 wie auf der Tafel verlautet!

    http://de.wikipedia.org/wiki/NSU-Morde

    Doppelt peinlich!!!

  23. Gibt es eigentlich für die RAF-Opfer so eine Gedenkstätte? Oder sind bei den Opfern auch wieder, wie nach ’45 einige gleicher als andere?

  24. All diesen Gedenksteinen wird so viel Huldigung und Sympatie entgegengebracht werden, wie den sowjetischen Ehrenmählern in der DDR.

  25. #24 WahrerSozialDemokrat (14. Jul 2013 16:41)

    #20 lieschen m (14. Jul 2013 16:28)

    Der Türke darf doch nach türkischem Recht einmal im Leben sein Geburtsdatum „korrigieren“ – wovon zwecks Beschiss der dt. Rentenversicherung auch reichlich Gebrauch gemacht wurde – vielleicht gilt das ja auch für das Todesdatum?

  26. 30 unrein
    #24 WahrerSozialDemokrat
    #20 lieschen m,

    na weshalb sollten denn nun ausgerechnet die Todestage stimmen. Kommt nicht drauf an. Ist für die „Schulderzählung“ so irrelevant wie die juristische Aufklärung.

  27. die Schuld ist medial und politisch erwiesen, die vereinbarte Schuldfeststellung durch das OLG München ist nur noch eine Formsache. Wir erleben gerade den Übergang von der individuellen Schuldfeststellung zur kollektiven Schuldfeststellung. Auch im Strafrecht ist der Fortschritt deutlich sichtbar, die Methodik der Inquisition ist nicht in Vergessenheit geraten. War ja auch nie wirklich verschwunden. Totalitäre System brauchen die Methoden und die Systematik zur Machterhaltung.

  28. Zitat: „Der Türke darf doch nach türkischem Recht einmal im Leben sein Geburtsdatum “korrigieren” – wovon zwecks Beschiss der dt. Rentenversicherung auch reichlich Gebrauch gemacht wurde – vielleicht gilt das ja auch für das Todesdatum?“

    in den Ämter ist das als „spontane Türkenvergreisung“ bekannt. Sind nur schlappe 78.132 Fälle bisher und außer der Rentenversicherung wird niemand geschädigt.

  29. #15 Bernhard von Clairveaux

    Auch wenn man es gebetsmühlenartig immer wieder betonen muss, die Widersprüche des NSU-Falles lösen sich dann ziemlich auf, wenn man unterstellt, dass die Morde gezielte Morde der organisierter krimineller Strukturen waren und Mundlos und Böhnhardt Profikiller.
    An Zahlungsunwilligen wurde ein Exemple statuiert.

    Dazu ein Zitat

    Die Staatsanwaltschaft nennt als Ermittlungskriterien für organisierte Kriminalität allgemein: Verdacht auf Agieren im Rotlichtmilieu, Aufbau hierarchischer Strukturen, unklare Vermögenswerte, Verbindungen zu Politik und Prominenz und Verdacht auf Verbreiten eines Klimas der Angst.

    Schon die bundesweit bekannte Jugendrichterin Kirsten Heisig, die sich 2010 das Leben nahm, hatte auf das Problem aufmerksam gemacht. In ihrem Buch «Das Ende der Geduld» schrieb sie von bundesweit zehn bis zwölf arabischen Großfamilien mit einigen Tausend Menschen. Sie konzentrierten sich auf Berlin, Bremen, Bremerhaven und das Ruhrgebiet.

    Einige Clans, die es auf Hunderte Ermittlungsverfahren brächten, lebten ausschließlich nach ihren Gesetzen, die männlichen Mitglieder seien massiv gewaltbereit. «Wer die eigenen Leute an die Deutschen verrät, riskiert sein Leben», schrieb die Richterin.

    Quelle:http://www.islamische-zeitung.de/iz3.cgi?id=16680
    Das Problem der kriminellen Clans wird hier mehr als deutlich gemacht, während es sonst meist totgeschwiegen wird.
    Die Polizistin war die Warnung an der Verfassungsschutz die Bande hochgehen zu lassen. Nach dem Motto: „Das kann jederzeit Euch und Euren Frauen und Kindern auch passieren.“
    Dann war Ruhe. Zuletzt hat der dritte Mann

    Gleichzeitig hält sich laut stern.de weiterhin das Gerücht, es könnte sich eine weitere Person am Tatort aufgehalten haben – auch wenn die Generalbundesanwaltschaft dies bisher bestritten hat. So sollen Anwohner eine dritte Person gesehen haben, die das Wohnmobil kurz vor dem Eintreffen der Polzei verlassen hat.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13727823/Zweifel-an-Selbstmord-von-Boehnhardt-und-Mundlos.html
    Indem man massiv rechtsradikale Motive der Taten präferriert, behindert man die Hypothesenbildung in dieser Richtung.
    Ich glaube es war die Strafe für nicht gezahlten „Zakat“ und andere Dienste an kriminelle Clans.
    Die Entschädigungen sind auch Schweigegelder, die unrechtmäßig gezahlt worden wären, wenn herauskäme, dass die Ermordeten Opfer von aribisch/türkischen OK Strukturen waren, denen Boehnhardt und Mundlos als Killer dienten. Jeder der entschädigt wurde, wird in Zukunft schweigen. Nicht nur des Geldes wegen.

  30. Dortmund. Zu der Anlage in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs gehören eine etwa 400 Quadratmeter große Grünfläche mit einem darauf liegenden, zehn Meter langen Basaltstein sowie eine rund zwei Meter hohe Gedenkstele mit den Namen der Getöteten.
    (kn-online.de)

    In Stein gemeißelte Lügen:
    http://www.ruhrnachrichten.de/storage/pic/mdhl/fotostrecken/lokales/rn/dortmund/lokales/mitte/2013/07-2013/nsu_mahnmal_eingeweiht/3989085_1_dpa_1485DA00C385AD30.jpg?version=1373729127

    „“…Angesichts der Übermacht der Hethiter hat Ramses II. aber wohl eher den geordneten Rückzug angeordnet. Das Land Amurru, das durch die Eroberung Ramses‘ die Schlacht bei Kadesch erst herausgefordert hatte, fiel jedenfalls wieder zurück an die Hethiter.

    Propaganda!

    Durch Ramses‘ schlechte Kriegsführung hätte er also fast gegen die Hethiter verloren. Bestenfalls konnte man daraus ein Unentschieden machen, da Muwatalli seine Überlegenheit nicht genutzt hatte. Das passte nun aber gar nicht in das Bild eines großen, von den Göttern auserwählten Königs und so drehte er den Spieß einfach um und pries sich in der Heimat auf zahlreichen Tempelwänden als großer Held, der nur mit Hilfe von Amun ganz alleine das hethitische Heer besiegt hatte…
    http://www.selket.de/pharaonen/ramses-ii.html

  31. Polizistin Kieswetter als Ungläubige durfte wohl nicht in die Reihe der „Märtyrer“ geschrieben werden????
    Unerträgliche Heuchelei, wobei bis heute niemand erwiesen hat, dass diese Menschen wirklich von den Beschuldigten des NSU-Prozesses getötet wurden.

    Nebenbei gemerkt: im Irak werden täglich 30 bis 60 Mohammedaner von Mohammedanern gewaltsam ins Paradies befördert. Hat sich Frau Merkel dafür schon entschuldigt???

  32. Ist auch preiswerter Gedenksteine für zugewanderte Kleinkriminelle statt für deutsche Opfer aufzustellen , sonst dürfte bald der Marmor knapp werden.

  33. Der ganze NSU Zirkus stinkt
    nach „Väterchen Stalin“ bzw
    dem deutschen Pedant genannt „Bluthilde“ !

    Frei nach dem Motto:
    „Bestrafe einen und erziehe Hunderte“
    Wo bleibt der Rechtsstaat?

  34. Eine Bankrotterklärung an den Rechtsstaat.
    Wenn man wenigstens den Prozess einmal zu ende abwarten würde.
    Aber eh der seit der Schulzeit mit Zuckerbrot und Nazikeule eingeschüchterte und verklärte Michel mal auf die Idee kommt, echt Alternativen zu wählen und sich zu engagieren geht dieses Land eher vollständig den Bach runter.

  35. #6 Powerboy (14. Jul 2013 16:05)

    Ihr ständiges Gejaule von „rotgrün“ nervt einfach nur.

    Haben Sie die Tatsache realisiert, das die Bundeskanzlerin von der CDU, der Innenminister von der CSU, die Justizministerin von der FDP und die Ausländerbeauftragte Böhmer von der CDU ist?
    Die Trauerfeier und die Entschädigungszahlungen wurden von der CDU/CSU initiiert und organisiert.
    Sind Sie echt im Denken dermaßen eingemauert, das auszublenden?

  36. #22 WutImBauch (14. Jul 2013 16:32) Zur Erinnerung:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-77108510.html

    Letzte Woche wurden im NSU-Gerichtsverfahren Zeugen vorgeladen, die unmittelbar nach dem 1. und 4. Mord, die jeweils 2 Personen am Tatort gesehen hatten, deren Beschreibung auf die beiden Uwes passt. Der Erste Zeuge hatte an dem Blumentrandsporter von E. Simsek 2 junge sportliche Männer mit Radlerkleidung gesehen. Im 4. Fall, dem Mord an dem Münchner Gemüsehändler, gab eine Nachbarin an, dass zum fraglichen Zeitpunkt zwei Männer, deren Beschreibung ebenfalls auf das Duo passt, mit Rädern vom Tatort weggefahren seien.
    Beide Zeugenaussagen wurden wiegesagt direkt nach den Morden gemacht und sind daher unbeeinflusst von den aktuellen Tatverdachten.
    An dieser Stelle frage ich mich schon, warum die später gebildete Sonderkommission „Bosporus“ keine Verbindung zwischen den beiden Zeugenaussagen erkannt hat.

  37. Der Name der deutschen Polizistin ist bei dem Foto des Bildartikels ganz offensichtlich deshalb abgeschnitten, weil es merkwürdig ist(und nicht so richtig passt), dass ausländerhassende mordende Neonazis, deutsche Polizisten töten.

    Genauso wenig passt es das die drei angeblich Stammgäste bei einem Griechen waren und dann auch ein Grieche aus Fremdenhass Opfer wird.

    Oder die fehlenden Bekennungen, lassen auch an einem Motiv zweifeln, das allein aus Ausländerhass bestehen soll.

  38. #20 lieschen m (14. Jul 2013 16:28)

    man hat vielleicht das Todesdatum 11. September deshalb verschoben, weil es mit einem anderen Gedenkdatum kollidiert, welches bei manchen irgendwie islamophobes Unbehagen auslöst… selbstverständlich völlig irrationaler- und unberechtigterweise!

  39. #43 lieschen m (14. Jul 2013 17:14)

    Na, da liegen Sie aber komplett falsch. Der, bzw. die beiden Zeugen für Nürnberg haben vor der Polizei ausgesagt, sie hätten zwei südländische Personen am Transporter gesehen. Als Zeuge beim Prozess wurden daruas zwei Männer in Radlerhosen die sie beim weglaufen gesehen hätten.
    Sie sollten sich schon erst genauer einlesen, bevor Sie diesen Quatsch schreiben.
    Zudem können die Uwes den Herrn Simsek im Jahr 2000 gar nicht erschossen haben, da der Prozess ergeben hat, das die beiden die behauptete Tatwaffe erst 2001 bekommen haben.

  40. #12 lieschen m

    es gibt auch keine Gedenkstätte für die 14 (!) deutschen Opfer von Djerba in Deutschland! Die deutschen Angehörigen haben nicht einmal Kondolenzschreiben erhalten! Ihr könnt davon ausgehen, dass im Zusammenhang der NSU-Geschichte noch Dutzende Denkmäler errichtet oder Straßen umbenannt werden.

    Wie viele Gedenkstätten gibt es denn in der BRD, die an deutsche Opfer von deutschfeindlichen/rassistischen Ausländern erinnern! Wir Deutsche dürfen ja nicht einmal eine Gedenkveranstaltung für deutsche Opfer abhalten, siehe die Vorgänge in Kirchweyhe.

  41. Der einzige Beweis dafür, das es eine NSU gab, ist doch die allen vorenthaltene CD! Vor dieser CD wusste niemand was davon und auch brachte keiner die Morde mit Nazis in Verbindung. Auch nicht der türkische Staat! Und wer die CD produziert hat, ist auch nicht geklärt und genau das würde mich mal wirklich interessieren!!!

  42. Auch toll der Rostock-Türke Mehmet Turgut, der mitnichten ein „Mitbürger“ war, sondern ein sich illegal in diversen Städten Norddeutschlands rumtreibender Türke, der schon vorher durch Drogengeschäfte aufgefallen war. Er war gerade erst von HH nach Rostock gekommen.

  43. Was lustiges?

    Also gleich am ersten Tag des islamischen Nachtfressens wurden Dutzende Kataris wegen Überfütterung in Krankenhäuser gebracht.

    Die edle Bevölkerung des kleinen Landes ist mehrheitlich krankhaft übergewichtig. Bis 2015 rechnet man damit, dass 73% der Frauen und 69% der Männer an krankhaftem Übergewicht leiden werden.

    http://www.newenglishreview.org/bloga.cfm/blog_id/49653/Stuffing-Themselves-In-Qatar

    Wenn man bedenkt, dass viele ihrer moslemischen Brüder in Ägypten von 400 Kalorien am Tag leben müssen, kann man sich über die kalte Gleichgültigkeit der Wabbelkataris nur wundern.

    Voll ot aber interessant, im Hungerland Zimbabwe schaffen es immerhin 15,7% der Einwohner sich krankhaft fett zu fressen während jedes dritte Kind unterernährt ist und 1200 Kinder jährlich direkt vor der Nase der Fettsäcke verhungern. Da rede noch mal wer davon, dass wir Europäer beim Thema Nächstenliebe versagen.

    Ja,ja, diese Lampedusa Sache lässt mir echt keine Ruhe.

    http://www.indexmundi.com/map/?v=2228

    http://www.voazimbabwe.com/content/child-malnutrition-in-zimbabwe-rises-to-one-in-three-118600144/1457232.html

  44. Wo bleibt der Gedenkstein für die von Migrantengruppen totgetretenen Deutschen !!!! Das ist zum Kotzen !!!

  45. Igitt. Ein Riesendenkmal für die Opfer der Dönermorde (Bezeichnung stammt übrigens aus Polizeiakten).

    Aber in Kirchweyhe, wo Daniel Siewert vom Türken totgetreten wurde, darf man kaum eine Blume ablegen, ohne vom niedersächsischen Verfassungsschutz beobachtet zu werden.

    Wie schön übrigens auch, dass es in Kassel jetzt eine Halit-Yozgat-Platz gibt. 🙁

  46. #48 BePe (14. Jul 2013 17:27)

    …Wir Deutsche dürfen ja nicht einmal eine Gedenkveranstaltung für deutsche Opfer abhalten, siehe die Vorgänge in Kirchweyhe.

    doch, doch! sofern die Veranstaltung ganz klar als „Runder Tisch gegen Rechts“ abgehalten und von dem SPD-Bürgermeister plus einem evangelischen Pfaffen geleitet wird, geht das völlig in Ordnung!

  47. Es wird einem nur noch übel über diese Lobhudelei und Glorifizierung der muslimischen Einwanderer. Wo ist auch nur ein Gedenkstein der weitaus größeren deutschen und nichtmuslimischen Opferzahl? Das wird sorgsam unterdrückt, wie auch der kriminelle Hintergrund zahlreicher arabischer und türkischer Migranten! Bushido ist nur die Spitze des Eisberges! Ich frage mich immer wieder, woher haben die allermeisten Türken, die ja bekannterweise HartzIV beziehen, ihre zur Schau und Provokation gestellten Luxusgüter, wie nagelneue BMW’s und Uhren und Lifestyle Artikel? Jedem Dümmsten ist die Antwort klar. Aber Justiz, Politik, Medien und Schmarotzervereine wollen (oder dürfen?) das nicht sehen. Das untergräbt jegliches friedliches Zusammenleben. Der Hass wächst und die katastrophe rückt näher. Auch wenn dahinter mächtige Institutionen, wie EU, stehen, wird sich das europaweit nicht verhindern lassen. Wir brauchen keine neue Herrenrasse, das hatten wir schon einmal!

  48. Einmalig in der Geschichte der deutschen Nachkriegsgeschichte werden Entschädigungen bezahlt

    Das sind keine Entschädigungen.
    Das ist Schweigegeld!

    Und wie das wirkt, erkennt man, wenn man sich in die Angehörigen versetzt.

    Natürlich wissen die, wer ihren Angehörigen etc. ermordet hat. Zwar sicher nicht den Namen des Killers, aber aus welchem Milieu das kommt, das weiß die Familie, zumindest die Ehefrau. Was sollen Mafiahinrichtungen denn bringen, wenn nichtmal die eigene Familie weiß, womit der Betreffende sich das eingehandelt hat?

    Und es wäre durchaus denkbar gewesen, dass der Hass der Angehörigen auf die tatsächlichen Mörder groß genug gewesen wäre, dass sie gewollt hätten, dass diese gefasst und bestraft werden. Denn die bleiben ja jetzt durch die NSU-Sache unbehelligt.

    Nachdem sie die „Entschädigung“ angenommen und sich medienwirksam als Naziopfer haben ablichten lassen, können sie nicht mehr damit rauskommen.

  49. #20 lieschen m (14. Jul 2013 16:28)
    Wenn ich die oberste Zeile auf dem Gedenkstein richtig entziffert habe, steht da Enver Simsek 11.11.2000. Enver Simsek wurde aber im September 2000 ermordet. Gott, wie peinlich!
    ————
    Der Fehldruck ist wohl dem Karneval geschuldet.
    ALAAF!

  50. 51 JeanJean (14. Jul 2013 17:35)

    Also gleich am ersten Tag des islamischen Nachtfressens wurden Dutzende Kataris wegen Überfütterung in Krankenhäuser gebracht.

    apropos, unsere türkischstämmigen Schätze leiden doppelt so häufig an Diabetes wie der Rest der Bevölkerung™ …da ist dann Nachtfressen natürlich die denkbar beste Therapie.

    aber was solls, hauptsache die Diabetes-Broschüren liegen in leicht verständlicher, türkischer Sprache überall aus…

  51. #50 WahrerSozialDemokrat (14. Jul 2013 17:30)

    „Der einzige Beweis dafür, das es eine NSU gab, ist doch die allen vorenthaltene CD!“

    Diese DVD ist sogar eher eine Entlastung, den es konnte nicht der kleinste Bezug zu den Dreien oder auch nur ihrem Umfeld hergestellt werden. Auf keinem PC konnte irgendwas mit Bezug zu dieser DVD gefunden werden. Oder etwas anderes irgendwo. Selbst DNA oder sonstwas, einfach nix, absolut nix. Trotz hunderter Ermittler und jedem Aufwand.

    Lohnt sich eher drüber nachzudenken, wo diese DVD aufgetaucht ist: Bei der Antifagruppe apabiz.
    Die haben dem Spiegel für 1 Woche sogar Exklusivrechte verkauft. Erst danach tauchten urplötzlich dann weitere DVDs auf.

    Diese DVDs sind mit ziemlicher Sicherheit in Antifakreisen produziert worden.

  52. #9 Achot

    Tja, wenn sich herausstellen sollte, dass doch nicht die NSU die Morde begangen hat (sondern sagen wir die Drogenmafia), dann bleiben all die Denkmäler und Straßenumbenennungen selbstverständlich erhalten. Denn schließlich hätten es ja Rechtsextreme sein können. Und außerdem dient das Alles dann als Mahnung an alle potenziellen Mörder. Wehret den Anfängen 😉

  53. #44 spiegel66 (14. Jul 2013 17:14)
    #6 Powerboy (14. Jul 2013 16:05)

    Ihr ständiges Gejaule von “rotgrün” nervt einfach nur.

    Haben Sie die Tatsache realisiert, das die Bundeskanzlerin von der CDU, der Innenminister von der CSU, die Justizministerin von der FDP und die Ausländerbeauftragte Böhmer von der CDU ist?
    Die Trauerfeier und die Entschädigungszahlungen wurden von der CDU/CSU initiiert und organisiert.
    Sind Sie echt im Denken dermaßen eingemauert, das auszublenden?
    —————
    ….und sind Sie, Mitblogger Spiegel, so eingemauert, dass es Ihnen nicht bekannt ist, das über 80% aller schlandschen Zeitungsschmierer und Fernsehschwätzer Mitglieder der deutschen Kindersexpartei Marke „Grün“ oder aber zumindest Sympathisanten dieser Pädophilentruppe sind?
    Und diese Gestalten bestimmen weitestgehend,, was die Zipfelmütze zu denken und zu glauben hat. Erst dann ist IM Erika und Konsorten mit Regieren dran…

  54. Ich gehe übrigens davon aus, dass künftig über jede Schmähung dieses Denkmals (z.B. durch Graffiti) seitenlang in den Medien berichtet und über den rechten Ungeist in Deutschland lamentiert wird. Selbst dann, wenn die Schmierereien mit großer Wahrscheinlichkeit von Türken stammen.

  55. #61 Yogi.Baer (14. Jul 2013 18:12)

    Zum einen habe ich null Präferenzen für Rotgrün, zum anderen frage ich mich, was Ihre mit meiner Aussage zu tun hat.
    Wer regiert nochmal in der BRD? Die „rotgrünen“ Zeitungsschmierer oder doch vielleicht die CDU/CSU?
    Und wenn Sie den Mist glauben, den die schreiben, sind Sie selber Schuld.
    Wer hat nochmal jedes Jahr 1 Million Ausländer, ähem „Fachkräfte“ reingeholt? Die Grünen oder die CDU/CSU/FDP?
    Wer hat die Islamkonferenz ins Leben gerufen?
    Wer hat den ESM ins Leben gerufen und unterschrieben?
    Wer will die Bankenunion?
    Wer will Souveränität an die EU abgeben?
    Wer will Deutschland in der EU aufgehen lassen?
    Welche Bundeskanzlerin hat den „NSU“-Opfern kondoliert?
    Wer hat die Entschädigungszahlungen geleistet?
    Wer lässt die ganzen Asylannten, Zigeuner und sonstwas rein?
    Wer hatte die erste Moslemministerin?
    Welche Partei hat diesen Polenz als Mitglied?
    Wer hat im Koalitionsvertrag den EU-Beitritt der Türkei stehen?
    Und so geht das endlos weiter. Und dann kommen Leuchten wie Sie mit „rotgrün“.

    SIE und Ihresgleichen sind DIE Ursache dafür, das die CDU/CSU/FDP im VERBUND mit SPD/Grünen/FreieWähler überhaupt erst in der Lage sind, Deutschland abzuschaffen. Denn das geht nicht ohne schlaue Wähler Ihresgleichen.

    Bis Sie merken, das es zwischen rotgrün und schwarzgelb längst NULL Unterschied mehr gibt, ist es zu spät. Falls Sie sich dieses Umstandes überhaupt jemals bewußt werden.

  56. #54 Gemeiner Typ (14. Jul 2013 17:40) „Igitt. Ein Riesendenkmal für die Opfer der Dönermorde (Bezeichnung stammt übrigens aus Polizeiakten).“

    Einspruch Euer Ehren: Meines Wissens wurde der Begriff Dönermorde von der Presse kreiert; der gleichen Presse, die sich seit der Enthüllung des Zwickauer-Nazi-Trieos über ihre eigene Wortschöpfung kaum mehr einkriegt.
    „..Daniel Siewert“
    Korrektur: Daniel Siefert

    #48 spiegel66 (14. Jul 2013 17:27) #43 lieschen m (14. Jul 2013 17:14)

    „Na, da liegen Sie aber komplett falsch. …“

    Und woher haben Sie, mein verehter spiegel66 IHRE Quellen?;-)
    Okay, lassen wir es dabei, dass die Nadel im Heuhaufen nicht dadurch leichter gefunden wird, dass man fort neues Heu auf den Haufen kippt.

    #50 WahrerSozialDemokrat (14. Jul 2013 17:30) „Der einzige Beweis dafür, das es eine NSU gab, ist doch die allen vorenthaltene CD!“
    Das Paulchen-Panther-Video wurde inzwischen im Prozess vorgeführt und enthält tatsächlich Tatortfotos, die nur von den Tätern gemacht werden konnten.

  57. #63 lieschen m (14. Jul 2013 18:29)

    Aus der aufmerksamen Verfolgung der Prozessberichterstattung, FAZ, Spiegel, und anderen allgemein zugänglichen Quellen. Ganz simpel. Das Compactspezial ist da auch hilfreich.

  58. Ein eindeutiges Indiz dafür, dass es sich nicht um fremdenfeindliche, rechtsradikale Straftaten handelt ist, das Zschäpe schweigt. Sie würde sonst sicher die Gelegenheit nutzen ihre Ideologie zu verbereiten. Wozu bis zum Mord gehen udn saein eigenes Leben vernichten, wenn man dann nicht mal verbal die Chance ergreift im Gerichtssaal seine Ideologie zu verbreiten. Denn die Medien könnten ja vielleicht nicht alles rausschneiden.

  59. Gegen einen Gedenkstein für die Opfer jeglicher(!) Gewalt ist überhaupt nichts einzuwenden. Allerdings sollte man sich genau überlegen was man draufschreibt. – Es stehen schon genug peinliche Denkmäler herum, deren Entsorgung dann derart peinlich wird, dass sich keiner mehr daran traut. Und so bleiben sie für immer stehen als Denkmäler der Peinlichkeit und erfüllen dann doch noch einen – wenn auch nicht beabsichtigten – Zweck!

  60. #59 unrein

    Wir Deutsche dürfen ja nicht einmal eine würdige Gedenkveranstaltung für deutsche Opfer abhalten, siehe die unwürdigen Vorgänge in Kirchweyhe.

  61. Tja, wenn sich herausstellen sollte, dass doch nicht die NSU die Morde begangen hat (sondern sagen wir die Drogenmafia)…

    Das wird sich nie herausstellen.

    Mehr als wir jetzt drüber wissen, werden wir nie erfahren.

    Die Hauptverdächtigen sind tot, es kann keinen Prozess gegen sie geben.

    Die Wahrheit wird immer nur in den Köpfen einiger Leute existieren. Und es ist sehr frustrierend, sie zu wissen und sich damit abzufinden, dass die wahre Wahrheit komplett irrelevant ist, weil die „offizielle Wahrheit“ ein reines Medienkonstrukt ist, das sich von Fakten nicht kaputtschlagen wird.

    Und die werden wegsterben (manche werden resigniert aufgeben und nicht mehr drüber reden), die nachwachsende Generation wird sich nicht für die kriminalistischen Details interessieren. In einigen Jahrzehnten ist nur noch die in Stein gemeißelte „offizielle Wahrheit“ existent:

    „Was issen das fürn Denkmal?“
    „Ach das ist für die Türken, die damals von Nazis ermordert wurden.“
    „Achso“.

    Viele Leute akzeptieren etwas nur als wahr, wenn der Fernseher sagt, dass es so ist. Alles andere läuft für sie unter Verschwörungsgespinne und Quatsch. Und der Fernseher wird das einfach NIE sagen ===> Problem gelöst.

    (Das läuft nicht zum ersten Mal so. Aber 9/11-„Ketzerei“ ist hier ja nicht so gern gesehen. Ein anderes Beispiel ist der „menschengemachte Klimawandel: Die meisten wisssen, dass es Quatsch ist, aber offiziell ist er „wahr“ und kann immer als Argument benutzt werden)

  62. „bewiesen ist es bis heute nicht“
    Haben 10 Menschen also ihr Ableben nur vorgetäuscht? Lächerlich!
    Viele hier wollen einfach alles abstreiten in dieser Geschichte, ob richtig oder falsch, weil die Ermordeten Türken/Muslime sind.
    Tote Menschen für solche Propaganda zu missbrauchen finde ich unangebracht, wenn nicht sogar ekelhaft.
    Wie der Zimmermannbericht ein Schuss in den Ofen.

  63. Hackt man einige Namen wieder aus der Tafel, wenn die Untersuchungen auch tatsächlich abgeschlossen sind oder ist die Marmortafel nur ein reines Erziehungsmittel?

  64. Dieser Denkmalskult erinnert mich an die Denkmäler, die in der vergangenen DDR für bestimmte, längst nicht Alle, Widerstand
    Leistende gegen den Faschismus gebaut wurden: Man zeigt dem Volk, wie schlecht es sein kann, wenn man einige Idioten dazu instrumentalisiert: Also ist ein Mord schlimmer, wenn er aus nationalsozialistischer Überzeugung getan wird?
    Wo sind die Gedenktafeln für die Ehrengemordeten, die Geschändeten und Vergewaltigten? Sollen wir wirklich eine Mord unterschiedlich bewerten?

  65. Warum wird das Denkmal gesetzt? Die Morde sind doch gar nicht rechtskräftig bewiesen? Verstehe ich nicht.

    Zu Kirchweyhe:

    Das Schlimmste an den Vorgängen waren für mich die „Oberen“.
    Der Bürgermeister erzählt auf seiner (Kondolenz)Rede, er isst gerne in ausländischen Restaurants. Er sagt, Daniel war ein „guter Junge“ (als Grund, wenn jemand vorsätzlich totgetreten wird? Ein 26-jähriger Mann der voll arbeitet ein „guter Junge???“).
    Der langhaarige Pastor redet mit den extra aus Mönchen Gladbach angereisten Salafisten Sven Lau und sagt ihm, er bewundert die Mönchen Gladbecker, weil er HSV-Fußballfan ist (nichts zu dem Mord).

    Die Mutter von Daniel sagt, sie hat eine mohammedanische Freundin.
    Die Mutter sagt, ihr Sohn ist kein Nazi.

    Auf der Seite des Rathauses Weyhe steht, man soll sich bei Problemen an die Antifa Bremen wenden (inzwischen herausgenommen worden).

    Die Antifa Bremen verteilt Flugblätter auf der Gedenkveranstaltung mit dem Titel „wenn Deutsche heulen“.

    Jemand auf der Stadtwebsite schreibt, wir haben volles Mitgefühl für die Täter (wurde dann korrigiert).

    Ganz Weyhe wurde mit hunderten Polizisten aus Hannover bestückt, weil die Partei die Rechte einen Demozug mit ca. 100 Leuten veranstaltet hat, der aber keinen Bürger interessierte.

    2 Wochen später wurde wieder ein Deutscher am Bahnhof Kirchweyhe von Türken auf dem Boden liegend gegen den Kopf getreten.

    Bei diesem „Kampf gegen Rechts“ haben sich alle Protagonisten sehr schäbig verhalten.
    Es ging zum Schluss nicht mehr um den sinnlosen grausamen Tod des jungen Mannes, es ging auch nicht mehr um Neonazis, die sich zu der Gedenkveranstaltung angemeldet hatten, es ging nur noch um den Kampf gegen Recht.

  66. Hoffentlich ist der Gedenkstein nicht nach Westen ausgerichtet, dann wäre beim betrachten und gedenken der Ars*** in Richtung Osten, und
    das könnten manche Moslems als provokante Nazi
    Hetze auffassen

  67. Eine Gedenkstätte für tragische Ereignisse, die mit Todesfällen verbunden sind, sind ja eine gute Sache, wenn es darum geht, das Bewusstsein zu schärfen.

    Es gibt viele Gedenkstätten in Deutschland, die daran erinnern, dass Angehörige des deutschen Volkes im Auftrag der deutschen Regierung, die von einer Mehrheit der Deutschen gewählt worden war, Menschen zu Millionen ermordet haben.

    Das ist für uns heute unfassbar und seit 68 Jahren wird uns fast täglich vor Augen gehalten, dass sich in Deutschland eines der mörderischsten und menschenverachtendsten Regime als Regierung etablieren konnte.

    Die jetzigen Gedenksteine sollen nun auch zum Ausdruck bringen, dass es wieder wir Deutsche waren, die aufgrund einer in vielen Organisationen und Behörden latent vorhandenen Fremdenfeindlichkeit an den Morden eine Mitschuld tragen, weil diese Fremdenfeindlichkeit verhinderte, dass man rechtzeitig auf das Treiben von Leuten wie den beiden Uwes aufmerksam wurde, es ernst genug nahm und sie früher und intensiver ins Licht der Ermittlungen rückte.

    So verstehe ich den Tenor von Politik und Medien. Es wäre gut, wenn man auch von den damals Ermittelnden erfahren könnte, ob sie aus heutiger Sicht eine Blindheit in Richtung Rechtsextremismus einräumen würden.

    Oder war alles doch ganz anders?

  68. #69 rob1234
    Wenn also Ihrer Meinung nach jemand ermordet wird und der Fall nicht aufgeklärt wurde, dann hat das unbedingt ein rechtsradikaler NSU- Täter getan. Sie sollten mal selbst denken, bevor Sie etwas von sich geben, das Sie lediglich als Indoktrinationsopfer entlarvt. Ich mache Ihnen keinen Vorwurf – die Betonung liegt auf Opfer.
    Ansonsten möchte ich zum Thema nur folgenden Link empfehlen:
    http://michael-mannheimer.info/2012/12/05/deie-nazi-keule-gegen-deutsche-die-auferstehung-der-methoden-mittelalterlicher-hexenverfolgung/
    Hier ist alles erklärt.

  69. #68 Harry A. (14. Jul 2013 18:49)

    Ja lieber Harry A. Es mag ja sein, dass wir momentan einer solchen Horrorgesellschaft leben und wir wohl erst am Anfang stehen. Und es mag ja sein, dass es (wie Orwell klar war) nicht die erste und nicht die letzte ist. Aber völlig normal ist das doch nicht. Also ich weiß es ja auch erst in dieser Schärfe seit Sarrazin (obwohl mir vieles vorher klar war). Ich hätte nie gedacht, dass sich die Nachkriegsgesellschaft in einen solchen Merkel (das ist das Symbol was noch fehlte)-Horror entwickeln würde. Aber da das passiert ist, denke ich, dass es immer wieder unausweichlich sein wird. Aber es gibt auch immer wieder lebenswerte Phasen inm der Geschichte. In Europa wohl nicht mehr, aber in Rußland und China und allgemein in Asien vielleicht und Südamerika.

    PS.: Ein(e) Systemarsch oder -Ärschin würde Sie als veritterl bezeichnen, obwohl sie vermutlich nur wütend sind. So sind halt die Dinge des Lebens.

  70. Ich habe das Gefühl das PI, suptil auf Seiten der NSU ist.Warum auch immer.Es wird Grundsätzlich die Unfähigkeit dieses Staates und der Justiz unterstellt.Und gleichzeitig wird den nicht Intergrierwilligen Missachtung dieses Staates und der Justiz vorgeworfen.Also wie steht PI zum diesem Staat?

  71. Eine Gedenkstätte für 9 Mutmaßlich Drogendealer – das gibt es nur in Deutschland!

    Was sagt eigentlich der Kollege von Michelle Kiesewetter? Soviel ich weiß, wurde er ja verletzt, lebt aber. Darf der nichts aussagen? Er müsste doch ein gefundenes Fressen für die Medien sein!
    Aber offenbar würde auch seine Aussage Zweifel am NSU-Märchen aufkommen lassen.

  72. OT: Und wieder eine kulturelle Kulturbereicherung durch Menschen aus dem Morgenland, die mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude eine Bereicherung für uns alle sind!

    Mann schlägt Ex-Frau mit Eisenstange: Lebensgefahr

    Ludwigsburg. Offenbar weil er die Trennung von seiner Ehefrau nicht akzeptierte, hat nach Polizeiangaben ein 56 Jahre alter Mann in Ludwigsburg versucht, seine 52 Jahre alte Frau mit einer Eisenstange umzubringen. Gegen den Mann mit türkischer Staatsangehörigkeit wurde nun Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Mann-schlaegt-Ex-Frau-mit-Eisenstange-Lebensgefahr-_arid,428910.html

  73. # Orestias11

    Zitat: „Ich habe das Gefühl das PI, suptil auf Seiten der NSU ist.“

    1.) „Subtil“ wird mit „b“ geschrieben.

    2.) Wer lediglich wissen will, ob die sogenannte NSU tatsächlich für diese Morde verantworlich ist, steht deswegen bereits auf Seiten der NSU? Mit Verlaub: das ist eine kranke und vor allem anti-rechtsstaatliche Logik!

  74. @Luderschuh

    Kann es nicht sein, dass Sie Opfer einer Ideologie sind? Sie glauben alles was hier steht, schwimmen immer mit dem Strom, ich nicht. Hier geht es ausschlisslich darum, Mord an 10 Menschen zu verharmlosen, meist mit politsch korrekten Worten, finde ich ziemlich schäbig und verlogen.
    Obwohl, nur der Mord an 8 Menschen wird verharmlost und geleugnet, die zwei Anderen waren ja keine Türken.

    Ich mache mir halt immer ein eigenes Bild, ob bei den Mainstreammedien oder hier.

    Trotzdem lieben Gruss!

  75. #82 Orestias11

    Wenn in Deutschland Verurteilungen durch die Medien und die Politik vorgenommen werden und nicht mehr durch Gerichte und wenn Menschen durch die Öffentlichkeit schuldig gesprochen werden, obwohl es nur 2 unglaubhafte Indizien gibt, sind wir nicht mehr weit von einer Bananenrepublik entfernt.
    Wenn Sie in einer ähnlichen Lage wären, würden Sie doch auch erwarten, daß Ihre Schuld erst einmal nachgewiesen würde.
    Heute sind es Rechte, morgen Islamkritiker.
    Das hat nichts mit Sympathien zu tun, sondern sollte jeden Demokraten auf die Barrikaden rufen, sonst ist Demokratie nämlich keinen Pfifferling wert!

  76. #82 Orestias11 (14. Jul 2013 19:28)

    Häh! Wenn man der Meinung ist, es sollte erst mal ein reguärer Prozess stattfinden und die Schuldfrage geklärt, noch besser die Tat lückenlos aufgeklärt werden, bevor man irgendwelche Gedenktafn und sonstige Schuldanerkenntnisse im „Namen des Deutschen Volkes“ wegen drei Nazis, dann denken Sie, PI würde auf der Seite einer NSU stehen, für deren Beweis es nur eine CD gibt???

    Muss ich das verstehen? Oder verstehen Sie sich selber noch?

  77. @ingres: Orwell war Mitglied der Kommunisten im Spanischen Bürgerkrieg und später Propagandafachmann der BBC. Er hatte Insiderwissen, wie das geht, und das in 1984 (natürlich literarisch ausreichend verfremdet) beschrieben.

    Ein(e) Systemarsch oder -Ärschin würde Sie als verittert bezeichnen

    Als verrückt. Aber ich rede mit solchen Leuten nicht mehr über solche Sachen, es hat keinen Zweck. Insofern ist „verbittert“ vielleicht gar nicht ganz verkehrt. Aber man kann auch lernen, es ab und zu auszublenden und das Schöne im Leben zu sehen.

  78. Ohne Beweise keine Mordanklage !

    Die zu der Zwickauer Neonazi-Zelle gehörende Beate Zschäpe kann womöglich nicht wegen Mordes, Beihilfe zum Mord oder Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung verurteilt werden. Nach Informationen der in Halle erscheinenden “ Mitteldeutschen Zeitung “ geht man im Bundesinnenministerium davon aus, dass sich gegen Zschäpe letztlich nur der Vorwurf der Brandstiftung in ihrer eigenen Wohnung erhärten lasse. Die Zeitung berief sich auf die Spitze des Ministeriums.

    Zwar war Zschäpe jahrelang gemeinsam mit ihren Gesinnungsgenossen und mutmaßlichen Haupttätern Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos im Untergrund. Sie schweige jedoch und werde dies nach Einschätzung des Ministeriums auch weiterhin tun.

  79. #80 LuderSchuh (14. Jul 2013 19:14)

    #69 rob1234
    Wenn also Ihrer Meinung nach jemand ermordet wird und der Fall nicht aufgeklärt wurde, dann hat das unbedingt ein rechtsradikaler NSU- Täter getan. Sie sollten mal selbst denken, bevor Sie etwas von sich geben, das Sie lediglich als Indoktrinationsopfer entlarvt. Ich mache Ihnen keinen Vorwurf – die Betonung liegt auf Opfer.
    Ansonsten möchte ich zum Thema nur folgenden Link empfehlen:
    http://michael-mannheimer.info/2012/12/05/deie-nazi-keule-gegen-deutsche-die-auferstehung-der-methoden-mittelalterlicher-hexenverfolgung/
    Hier ist alles erklärt.
    ———————–
    Die geben so lange keine Ruhe bis wir alle im Büßergewand herumlaufen. – Sieht aus wie eine Burka!

    Nebenbei: Dieses Outfit wäre interessant für eine Demo, weil es gleichzeitig mediales Interesse (Fotos?) aber auch Bauchzwicken hervorrufen würde, weil sich viele Deutsche darin wiedererkennen könnten!

  80. @spiegel66:

    Wer regiert nochmal in der BRD? Die “rotgrünen” Zeitungsschmierer oder doch vielleicht die CDU/CSU?

    Keiner von beiden.

    Aber die „Zeitungsschmierer“ (egal welcher Farber) stehen in der Machthierarchie über der Bundesregierung (egal welcher Partei).

    Eine Zeitung kann einen Politiker ruinieren (Bild, Wulff) oder eine Partei durch Ignorieren unter 5% halten (Freiheit, Pro), aber umgekehrt geht das nicht.

    Die Bild kann man aber z.B. nicht als „rotgrün“ bezeichnen. Ich persönlich denke auch, dass die CDU enger mit den Machtzentralen verbunden ist als die Grünen, aber das sind Bagatellen. Zwischen Parteien nach Unterschieden zu suchen, ist den Aufwand nicht wert.

  81. #73 rob1234 (14. Jul 2013 18:50)

    “bewiesen ist es bis heute nicht”
    Haben 10 Menschen also ihr Ableben nur vorgetäuscht? Lächerlich!

    Das wird ja auch nicht bezweifelt, das 10 Menschen ermordet wurden! Das ist bewiesen!

    Es ist aber sonst noch nix bewiesen! Oder ist der Prozess schon beendet? Hab ich was verpasst?

    Viele hier wollen einfach alles abstreiten in dieser Geschichte, ob richtig oder falsch, weil die Ermordeten Türken/Muslime sind.

    Das ist lächerlich! Ich denke mit dieser Äusserung haben Sie sich als U-Boot enttarnt! Sie wollen PI einem Rassismus unterstellen, wo PI sich um Aufklärung bemüht!

    Tote Menschen für solche Propaganda zu missbrauchen finde ich unangebracht, wenn nicht sogar ekelhaft.

    Wer Missbraucht hier wen? Wer setzt Gedenksteine und zahlt Geld und macht eine Show um den Prozess im „Kampf gegen Rechts“??? Wer genau?

    Wie der Zimmermannbericht ein Schuss in den Ofen.

    Ein Schuss in den Ofen, sind nur Ihre Kommentare!

  82. #93 Harry A. (14. Jul 2013 19:55)

    „Zwischen Parteien nach Unterschieden zu suchen, ist den Aufwand nicht wert.“

    Exakt meine Rede, deshalb nervt mich ja dieses Abarbeiten an „rotgrün“ dermassen.

  83. JEDER, der mal so schlau war das Compact Magazin Special Heft zu lesen, weiss doch, das da hinten und vorne NIX stimmt an der Anklage, dass die 3 bzw. 2 Menschen da 10 Leute umgebracht haben (sollen), die Sache stinkt bis zum Himmel und wurde im Heft detailliert komplett entlarvt als Propaganda und Geheimdienst-inszeniertes „false flag“ Szenario um höhere politische Ziele, die Agenda die dahintersteckt, durchzusetzen: Der Geheimdienstmann ANDREAS TEMME, dessen Name NIE in den MSM auftaucht, war bei FÜNF Morden vor Ort (!) und hat einen Mord (den in Kassel) vorauss. selbst begangen, da er selbst im gleichen Internet-Lokal zu der Tatzeit am PC sass! Das lesen wir aber nie, immer nur das was wir hören sollen! Wer zu geizig ist, sich das hochinteressant Heft zu kaufen, es kostet 8,80 Euro hier ein sehenswerter Link:
    http://www.youtube.com/watch?v=WIRUsvw69Qo
    Mann, natürlich wurden diese Menschen erschossen, aber doch nicht von einem (später vom Geheimdienst erfundenen sogenanntem „NSU“ – die Leute haben sie NIE so genannt) und die Bekennervideos sind gefakt, die hatten gar nicht das Wissen und die Fähigkeit sowas herzustellen und werden ihnen untergschoben, ebenso wie die Waffe, die der Polizistin in Heilbronn von einem ausländischen Geheimdienst abgenommen wurde und dann nachdem das Spukhaus in Zwickau angezündet wurde, dort hingelegt, damit sie schön gefunden wird! Das massiv verbrannte Haus war ja ein exzellenter Fundort, im Aschehaufen dort verbrannten ja nichteinmal Papiere, Akten oder Ausweise was für eine Farce! Die beiden Uwes wurden auch ermordet, wie soll denn einer den anderen ermordet haben und dann sich selbst und dann die Waffe noch arretiert haben nachdem er tod war (?), welch ein absolute Schwachsin.

  84. @Wahrersozialdemokrat.

    Da Sie anscheinend alles wissen, können Sie mir bestimmt die Einzelheiten dieses Falles nennen, denn es scheint ja AUSGESCHLOSSEN zu sein, dass es sich bei den mutmasslichen Mördern um Nazis handelte. Wahrscheindlich kennen Sie sogar die Mörder(bestimmt Moslems), klären Sie mich bitte auf.

    Wie ich schon geschrieben habe, Sie sind ideologisch verblendet, genauso wie ein Linksradikaler. Er leugnet einfach alles was nicht in sein Weltbild passt, genauso machen es auch viele Rechte wie Sie, beides ist nicht richtig.

    „Das ist lächerlich! Ich denke mit dieser Äusserung haben Sie sich als U-Boot enttarnt! Sie wollen PI einem Rassismus unterstellen, wo PI sich um Aufklärung bemüht!“

    Wenn man keine Argumente hat, einfach eine Keule schwingen, was die Nazikeule für den Linken ist, ist die Linkenkeule für den Wahrensozialdemokraten.

    Sie wissen ganz genau das ich Recht habe.
    Mit den selben Indizien wären mutmassliche Mörder aus dem Morgenland schon längst schuldig gesprochen worden, VON IHNEN, nicht vom Gericht. Es geht Ihnen nicht um Recht oder Unrecht, sondern um Moslem oder Deutscher.
    Tut mir Leid, dass ich nicht alles wie ein Papagei nachplapper.

  85. #99 Smile (14. Jul 2013 20:42)

    <<JEDER, der mal so schlau war das Compact Magazin Special Heft zu lesen, weiss doch, das da hinten und vorne NIX stimmt an der Anklage, dass die 3 bzw. 2 Menschen da 10 Leute umgebracht haben (sollen), die Sache stinkt bis zum Himmel<<
    ——————————————–
    Warum sollen drei aus Zwickau von Hamburg bis München fahren, um Türken zu erschiessen?

    Das hätten sie viel näher haben können und dann nicht etwa die Türken, sondern die verantwortlichen für die Zustände.
    Und warum nur Türken, vom Griechen mal abgesehen?
    Es gibt noch viele andere, die es hätten sein können.

    Woher wussten sie, dass es ein Türke im Lieferwagen ist?

    Aber der Stein nimmt das Urteil schon vorneweg!
    Es MUSS sooooo gewesen sein. Also werden Urteile gefällt. Und der Michel ist wieder mal ein Rassist, ein Nazi usw.

  86. #100 rob1234 (14. Jul 2013 20:43)

    Der Kollege WahrerSozialDemokrat und ich sind uns zwar meistens gar nicht geheuer wenn’s um religiöse Fragen geht, aber am Denkvermögen fehlt es ihm keinesfalls, und Sie nennen höchstens Ihr Spiegelbild einen Keulenschwinger. Erwiesen ist bislang, daß 10 Menschen ermordet wurden, sonst gar nichts, und der Prozeß ist noch mitten im Gange. Und solange er nicht beendet ist, gelten in diesem Rechtsstaat immer noch gewisse Regeln… zumindest theoretisch. Wie oft muß man das eigentlich wiederholen? Unfaßbar.

  87. “ Also werden Urteile gefällt. Und der Michel ist wieder mal ein Rassist, ein Nazi usw.“
    Nein, es geht um die mutmasslichen Täter, nicht um den deutschen Michel, warum zum Teufel beziehen Sie das auf sich selber?

    „Warum sollen drei aus Zwickau von Hamburg bis München fahren, um Türken zu erschiessen?“

    Weil sie dadruch 10 jahre lang unentdeckt blieben, wäre ja auch blöd den Nachbarn zu töten, da kommt man schnell in den Verdacht.

    Es gibt genug Indizien die gegen die NSU-ler sprechen, glasklar! Wer soll es denn sonst gewesen sein? Die Polizei hat ja lange nur gegen die türkische „Mafia“ ermittelt, ohne jeglichen Erfolg.
    Nicht nur die NSU, sondern auch einzelne Typen aus dem Verfassungsschutz scheinen da ordentlich mitgemischt zu haben.

  88. Welch monumentaler Aufwand!

    Und falls ich mich nicht täusche ist diese Dortmunder Gedenkstätte lediglich die erste von insgesamt 10 geplanten. Für jedes Opfer der Anschlagserie soll eine weitere monumentale Gedenkstätte dieser Art in der betreffenden Stadt eingerichtet werden.

    Wieviele RAF-Mord-Gedenkstätten gibt es denn eigentlich(abgesehen von der Hanns-Martin-Schleyerhalle)?

  89. Abgesehen vom zweifelhaften Inhalt.
    Das Denkmal ist einfach schlecht wie auch zahlreiche ähnliche „Kunstwerke“.
    Plumpe Symbolik, dürftige Ausführung – primitive Propaganda aus klammen Kassen.

    Aber wenn das bunte System sogar etwas Wertvolles schaffen will, gelingt es ihm nicht.
    Siehe Neubauten in Berlin:
    eine Scheußlichkeit jagt die andere, man kann über Gewerbegebiet-Ästhetik sprechen.
    Das einzig Interessante – Reichstagskuppel, passt aber zum Reichstag wie Sattel zu Kuh.

    Die Buntheit hat auch keine Kulturblüte gebracht – das Gegenteil ist der Fall (siehe Sido, Bushido und ähnlicher Mist).

    Hochkultur entsteht nicht durch Einwanderung des Dritte-Welt-Prekariats.

  90. Die deutschen elitären Ineptokraten sind einfach nur widerlich!

    Keine Frage, den Erschossenen, aus welchen Gründen auch immer, ist die letzte Ehre zu erweisen!

    Ob das tatsächlich die NSU, damit böse „Rechte“, waren ist bis heute nicht erwiesen.

    Es kann sich genauso gut als ein fatales politisches Manöver der politischen Klasse entpuppen.

    Aber dieses Aufstellen, diese inzeniert Show entehrt eben genau die Getöteten.

    Was wären die Ineptokraten ohne ihren großen Führer Adofh Hitler, ihren großen sozialistischen Führer?

    Wahrscheinlich ein erbärmlicher Trümmerhaufen einschließlich ihrer journalistischen digitalen Tintlinge !

  91. #87 rob1234 (14. Jul 2013 19:40)

    @Luderschuh

    Kann es nicht sein, dass Sie Opfer einer Ideologie sind? Sie glauben alles was hier steht, schwimmen immer mit dem Strom, ich nicht.

    Hier auf PI steht nur, dass nichts klar ist, außer dass 10 Menschen tot sind.

    Wenn Sie mehr wissen, dann schreiben Sie es doch!

    Außedem wenn Sie sicher WISSEN, dass NSU aus rechtsextremistischen Gründen gemordert hat, dann MÜSSEN Sie vor Gericht als Zeuge aussagen.

  92. #106 Cendrillon (14. Jul 2013 21:32)

    Wieviele RAF-Mord-Gedenkstätten gibt es denn eigentlich(abgesehen von der Hanns-Martin-Schleyerhalle)?

    Es gibt in Deutschland kein einziges gemeinsames Mahnmal für die Opfer der Roten-Armee-Fraktion! Unglaublich aber wahr.

    Bewegendes Denkmal für die RAF-Opfer

    was man mit Google findet ist ein Buch.

    Es gibt einzelne, im Vergleich zu der NSU-Denkmal-Orgie geradezu bescheiden wirkende Mahnmale für Herrhausen, Buback, Ponto und Schleyer.

    Eigentlich ist das kaum zu glauben. Die RAF hat 34 Menschen ermordet und den Staat erpresst. Mit welchem moralischen Recht errichtet man gleich 10 monumentale Denkmäler für eine bisher ungeklärte Opferserie, die mutmasslich von einer Kleinstgruppe psychopathischenr Einzeltätern verübt wurde?

  93. “Warum sollen drei aus Zwickau von Hamburg bis München fahren, um Türken zu erschiessen?”

    Weil sie dadruch 10 jahre lang unentdeckt blieben, wäre ja auch blöd den Nachbarn zu töten, da kommt man schnell in den Verdacht.

    Banken haben sie aber in ihrer Nachbarschaft geraubt, das war ihnen nicht blöd.

  94. #82 Orestias11

    „Ich habe das Gefühl das PI, suptil auf Seiten der NSU ist.“

    Wie kann man auf einer Seite sein die man komplett hinterfragt, ob es die überhaupt gegeben hat?!
    Gott lass Hirn regenen!

  95. Was für ein fantastisches Fundstück: warum gibt es kein gemeinsames Mahnmal für die Opfer der Roten Armee-Fraktion in Deutschland?

    Weil man dem Terror kein Denkmal setzen will!

    Man lese diesen Artikel im Schwarzwälder Boten.

  96. @#90 WahrerSozialDemokrat

    ..noch besser die Tat lückenlos aufgeklärt werden, bevor man irgendwelche Gedenktafn und sonstige Schuldanerkenntnisse…

    Also muss das Denkmal für Alfred Herrhausen
    und das für das Oktoberfestatentat auch wieder entfernt werden ?

  97. #105 rob1234 (14. Jul 2013 21:26)

    Es gibt genug Indizien die gegen die NSU-ler sprechen, glasklar! Wer soll es denn sonst gewesen sein? Die Polizei hat ja lange nur gegen die türkische “Mafia” ermittelt, ohne jeglichen Erfolg.
    Nicht nur die NSU, sondern auch einzelne Typen aus dem Verfassungsschutz scheinen da ordentlich mitgemischt zu haben.

    Richtig. Indizien. Allein die Behauptungen über deren vorgebliches „Bestehen“ sind angesichts eines Hauses, das bei Temperaturen bis 1200 Grad mehrere Stunden brannte, so daß mehrere Löschzüge damit beschäftigt waren, das Feuer auch nur unter Kontrolle zu bringen, und reichlicher anderer Ungereimtheiten IN FÜLLE geradezu lächerlich zu nennen.

    Soweit sich das mir darstellt, gibt es bislang keine Beweise und auch keine hieb- und stichfesten Zeugenaussagen für die derzeitige als „offiziell“ dargestellte Version.

    Ich glaube nicht an unbrennbares Papier, und ich glaube auch nicht an feuerfeste DVDs. Ihre Phantasie, die Sie an gewissen „Verschwörungstheorien“ über einen angebliche Täterschaft aus Verfassungsschutz & Co. denken läßt, wären allerdings an anderer Stelle angebrachter. Wenn ich daran denke, wie eilfertigst und unter fadenscheinigen, weil unsinnigen Begründungen die Zwickauer StA das Brandhaus hat bis auf die Grundmauern sofort abreißen lassen (während sich sonst im Brandfalle die Ermittlungen in der Brandruine über Wochen oder Monate hinziehen können), können schon Ideen an Verschwörungstheorien entstehen. Das Vernichten von „unangenehmen“ Indizien etwa…

    Mord ist Mord, und ist als Mord zu ahnden. Die Täterschaft muß nach wie vor jedoch erst ermittelt werden. Das Urteil spricht ein Gericht, möglicherweise auch erst in letzter Instanz. Erst dann darf von „Tätern“ gesprochen werden.

    Niemand wird so etwas wie den „NSU“ falls es den in der behaupteten Form gegeben hat, in Schutz nehmen wollen. Das eine hat mit dem andern nichts zu tun. Hier wird jedoch ein Popanz aufgebauscht, der seinesgleichen suchen dürfte. Solche Dinge wie schon erfolgte Straßenumbenennungen, mediale (Vor-)Verurteilungen und nun auch dieser mit tlw. falschen Daten gespickte Gedenkstein zeigen, daß man sich verrannt hat, und es demnach nur noch ein Urteil geben darf, das quasi einer „gefühlten“ Todesstrafe gleich kommt. Wie praktisch, daß dabei zugleich auch die Mär vom „immerwährenden bösen deutschen Nazi“ in Form des gewöhnlichen Michel, solange der noch denken kann, wieder neu in Stein gemeißelt werden kann.

  98. Hier mal ein Belegkommentar für Wikipedia (PI befasst sich auch mit Verschwörungstheorien):

    Ist eigentlich noch niemandem die Reihenbildung aufgefallen:
    NSU, NSA …
    Was kommt als Nächstes? Nach dem Alphabet müsste es NSE sein. Doch was heißt es?
    Hm. Also, mit „National“ muss es ja los gehen, das war ja bisher auch so. Also vielleicht „Nationale Solidarität für Europa“. Na also, geht doch. Ich weiß auch schon, wann: Kurz nach der Bundestagswahl.

  99. Häh! Wenn man der Meinung ist, es sollte erst mal ein reguärer Prozess stattfinden und die Schuldfrage geklärt, noch besser die Tat lückenlos aufgeklärt werden, bevor man irgendwelche Gedenktafn und sonstige Schuldanerkenntnisse im “Namen des Deutschen Volkes”

    @Wahrer Sozialdemokrat:

    Es ist leider genau umgekehrt.

    Die Gedanktafeln und das ganze Schuldanerkenntnis-Trara ersetzen die Aufklärung.

    Leider sind die meisten Menschen so gestrickt (und da kann man auch nichts dran ändern), dass sie nicht unterscheiden zwischen „es wurde zweifelsfrei durch Fakten bewiesen, dass…“ und Gedenkteinsetzung, frei erfundenen (aber überzeugt vorgetragenen) Behauptungen, etc.

    Es gibt ja sogar hier welche, die so funktionieren.

    Außerdem hatten Neonazis keinerlei Mordmotiv. Bei Terrorismus möchten die Täter gerade nicht unerkannt bleiben (sondern nur unerwischt). Deswegen nehmen bei Terroranschlägen oftmals sogar mehrere Gruppen die Verantwortung auf sich. Z.B. hat nach Breiviks Attentat auch zunächst eine islamische Gruppierung behauptet, sie wären das gewesen.

    Terrorismus wirkt nur, wenn man weiß, wer der Terrorist ist und was er will bzw. was ihn stört. Ohne Bekennerschreiben haben die Türken ja gar nicht gewusst, dass sie hier Angst vor einem „NSU“ haben müssen und deswegen besser wieder in die Türkei zurückgehen. Und die Politik auch nicht!

  100. Also bei aller Trauer und bei allem Respekt vor den Getöteten kann es doch nicht sein, dass eine Gedenkstätte eröffnet wird, bevor der Prozess beendet ist und feststeht, wer wen ermordet hat!
    Ich kann doch dieser „NSU-Terrorzelle“ keine Morde in die Schuhe schieben, bevor ein rechtskräftiges Urteil gesprochen ist.

  101. Die Polizei hat ja lange nur gegen die türkische “Mafia” ermittelt, ohne jeglichen Erfolg.

    Doch, es war erfolgreich. Unsere Polizei hat die türkische Polizei um Amtshilfe gebeten:

    In der Zusammenfassung dieses Berichts des türkischen Landeskriminalamts (KOM) an das Bundeskriminalamt in Deutschland, sah man einen Zusammenhang zwischen den „Döner-Morden“ sowie dem Drogenmillieu in Europa, mit einem Familienclan aus Diyarbakir. Dem Bericht zufolge wurden die 8 Opfer der „Döner-Morde“ zu Verteilern im Drogenmillieu gezählt. Die Opfer sollen zudem Schutzgelder an die PKK in Europa und dem Familienclan in Diyarbakir gezahlt haben.

    http://www.turkishpress.de/de/news/12122009/doener-morde-wegen-wettschulden/4590

    Ich traue der deutschen UND türksichen Polizei diesbezüglich wesentlich mehr zu als Merkel und irgendwelchen Zeitungsschmierern.

    Ich glaube nicht an unbrennbares Papier

    @Tom62: Ich auch nicht. Aber der Pass eines der 9/11-Attentäter hat diesen gigantischen Feuerball überlebt.

    Suqami’s passport survived the attack: a passerby picked it up from the World Trade Center and handed to a New York Police Department detective shortly before the towers collapsed.

    Quelle: http://www.9-11commission.gov/staff_statements/911_TerrTrav_Monograph.pdf
    (Seite 21/ PDF-Seite 29 unten)

    Vielleicht dachte man in der BRD: Wenn das schon seit 10 Jahren funktioniert, können wir das auch probieren…

  102. Gestern NSU, heute NSA. Nur ein paar Buchstaben wechseln, weiter nichts! Die linke Propaganda ist diesselbe!

  103. Ergänzung zu (14. Jul 2013 18:53)

    Gedenktafeln haben eine Berechtigung – klar.
    Man sollte verschiedene Namen aber erst dann in einen gemeinsamen Stein meißeln, wenn der Tod dieser Leute gesichert auch in einen gemeinsamen Zusammenhang gebracht werden kann.

    Wozu überhaupt noch eine Untersuchung, ein Gerichtsverfahren, wenn alles eh schon festzustehen scheint?

    Vor Abschluß der Untersuchungen wirkt das alles auf mich eher wie reiner politischer Aktionismus und instrumentalisierende Volkspädagogik als wie eine ernsthafte Würdigung der Opfer.

  104. Dieses Denkmal ist vor allem ein Denkmal der Heuchelei und des politischen Mißbrauches einiger Verbrechen. Wir haben in Deutschland ca. 2000 Morde pro Jahr.Eigentlich müßte es also ein zentrales Denkmal für alle Kriminalitätsopfer in Berlin geben.Wenn schon, denn schon. Aus ideologischen Gründen gibt es aber Opfer erster und zweiter Klasse, die Deutschen gehören zur zweiten Klasse.

  105. # rob 1234
    Lassen Sie sich nicht abschrecken, wenn Sie hier nicht gleich Recht bekommen. – Es ist anstrengend, aber keine Schande seine eigene Meinung zu überdenken!

  106. #20 lieschen m (14. Jul 2013 16:28)

    Wenn ich die oberste Zeile auf dem Gedenkstein richtig entziffert habe, steht da Enver Simsek 11.11.2000. Enver Simsek wurde aber im September 2000 ermordet. Gott, wie peinlich!
    ———————————
    Richtig!
    Er wurde am 09.09.2000 angeschossen und starb zwei Tage später am 11.09.2000.

    Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/NSU-Morde

    Das auf der Gedenktafel 11.11.2000 steht ist mehr als peinlich und fragwürdig.

    #26 WahrerSozialDemokrat (14. Jul 2013 16:41)

    Und “Ismail Yasar, Inhaber eines Döner-Kebap-Imbisses, wurde am 9. Juni 2005? getötet!

    Nicht am 05.06.2005 wie auf der Tafel verlautet!
    —————————-
    Hier hat wikipedia ein falsches Datum eingetragen. Der wurde laut allen Zeitungsberichten am 05.06.2005 ermordet. Also müsste das Datum auf der Gedenktafel korrekt sein.

    http://de.wikipedia.org/wiki/NSU-Morde

  107. #117 Cendrillon (14. Jul 2013 22:38)

    Wo kommen denn plötzlich all diese Antifa-U-Boote her?
    —————
    Keine Sorge, mit denen werden wir schon fertig. Ich z.B. war bei der bayerischen Gebirgsmarine, U-Boot-Abwehr!

  108. Auf der Gedenktafel in Kassel steht:

    Enver ?im?ek 11. September 2000
    Ismail Ya?ar, 5. Juni 2005

    ww.google.de/imgres?imgurl=http://www.br.de/nachrichten/nsu-opfer-gedenktafel-kassel-102~_v-image512_-6a0b0d9618fb94fd9ee05a84a1099a13ec9d3321.jpg%3Fversion%3D1363364117508&imgrefurl=http://www.br.de/nachrichten/nsu-opfer-gedenkstaetten-100.html&h=288&w=512&sz=55&tbnid=SmwJ3rXclxtgdM:&tbnh=90&tbnw=160&prev=/search%3Fq%3Dgedenktafel%2Bnsu-opfer%26tbm%3Disch%26tbo%3Du&zoom=1&q=gedenktafel+nsu-opfer&usg=__GIZRXSCs6k3bykoPHMhHJ5U-1hk=&docid=oS0fKHd2UaCZ0M&sa=X&ei=wx_jUefSKsjLswbY3oG4AQ&ved=0CC8Q9QEwAA&dur=601
    ——————————————-

    Dort kann man dann auch Bilder aufrufen, wo Gedenktafeln in Heilbronn und Nürnberg zu sehen sind. Da steht jeweils:

    Enver Simsek 11. September 2000
    Ismail Yasar 5. Juni 2005

    Aber im Text der Webseite stehen unter der Nürnberger Gedenktafel dafür zwei falsche Datumsangaben.

  109. Gäbe es eine Gedenkstätte mit den eingravierten Namen der Deutschen, die von Moslems ermordet wurden, wäre diese mehrere hundert Meter lang.
    Aber diese Stätte gibt es nicht.

  110. #114 tom 62
    Es lohnt sich nicht mit Mohamedanern sachlich zu diskutieren. Das Koranstudium führt vermutlich zur Unterentwicklung bestimmter Gehirnbereiche, vor allem derjenigen, die für logisches Denken und Vernuft zuständig sind.

  111. Und wer baut ein Denkmal für Jonny K. und Daniel Siefert, die von Türken ermordet wurden? Sie sind nur Deutsche und deshalb gibt es weder eine Betroffenheitszeremonie im Bundestag noch ein Kaffeekränzchen bei Bundespräsident und Bundeskanzlerin für die Hinterbliebenen (die „große“ und tapfere Schwester von Jonny sowie die Mutter von Daniel, eine Witwe, die ihr Leben lang gearbeiet hat und es noch immer tut. Die Mordtat an D. wird vom NS-Innenminister Pisstorius (SPD) noch bagatellisiert und der BG in Kirchweyhe (SPD) hat schnell noch einen Runden Tisch gegen Rächtz angesetzt.

Comments are closed.