AsylstromDas vergangene Jahr bescherte Deutschland rund 109.000 Asylerstanträge, 2014 sollen es noch mehr werden. Nicht nur aus Ländern wie Afghanistan, Syrien, Iran, Irak und Pakistan strömen Menschen ins Land. Und nach wie vor kommen viele auch aus Ländern wie Mazedonien, Bosnien und Serbien, die längst schon als „sicher“ einzustufen wären.

(Von L.S.Gabriel)

Länder und Kommunen haben zunehmend Probleme, der Flüchtlingsflut Herr zu werden (PI berichtete). Manfred Schmidt, Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), sagt in einem Interview mit der Welt:

„Wenn die Länder beklagen, dass so viele Antragsteller vom Balkan kommen, um hier zu überwintern, dann hängt das auch damit zusammen, dass falsche Anreize geschaffen werden.“

Das durchschnittliche Monatseinkommen liege in Serbien bei 470 Euro, in Deutschland bekommt ein Asylbewerber Leistungen etwa in der Höhe des Hartz-IV-Satzes. Der Regelsatz für Erwachsenen liegt 2014 bei 391,- Euro. Die Länder des Westbalkans als sichere Herkunftsländer einzustufen, würde sehr entlasten, so Schmidt. Er spricht sich auch für eine raschere Abschiebung aus:

„Wir müssen so schnell wie möglich das Signal setzen: `Das funktioniert nicht` und die Menschen, die keine Schutzgründe haben, schnell wieder zurückschicken.“

Die meisten Asylbewerber kämen derzeit aus Russland. In der tschetschenischen Hauptstadt Grosny werde das Gerücht verbreitet, in Deutschland gebe es für jeden Tschetschenen ein Stück Land und 4000 Euro Begrüßungsgeld.

Unterdessen beklagt die Augsburger Allgemeine, wie sehr die Flüchtlinge hierzulande unter der „erzwungenen Arbeitslosigkeit leiden“.

Immer wieder bewerben sich die Flüchtlinge bei Betrieben in der Region. Wenn sie einen potenziellen Arbeitgeber finden, dürfen sie die Stelle aber nicht einfach annehmen. Erst einmal müssen sie dafür einen Antrag beim Landratsamt einreichen. „Einige Wochen später bekommen wir dann mündlich eine Absage – nicht einmal eine Begründung wird uns genannt“, sagt einer der Asylbewerber.

Damit teilt er wohl das Los vieler Deutscher, die Arbeit suchen und denen auch oft nicht einmal eine Antwort auf ihr Bewerbungsschreiben zuteil wird. Arbeitssuchende hat Deutschland nämlich selber ohnehin genug und das sind noch dazu Menschen, die davor meist schon viele Jahre in das Sozialsystem eingezahlt haben.

Dabei kämpfen die deutschen Sozialsysteme allein schon mit der stets wachsenden Zuwanderung aus EU-Ländern. Im Gegensatz zu früheren Äußerungen der EU-Kommission: „Das EU-Recht sagt ganz klar: Es gibt ein Recht auf Freizügigkeit, aber kein Recht auf Einwanderung in die nationalen Sozialsysteme“, heißt es nun differenzierter, Deutschland dürfe arbeitslosen Zuwanderern aus der Europäischen Union nicht grundsätzlich Sozialleistungen verweigern. Der Ausschluss von EU-Zuwanderern von Hartz-IV-Leistungen sei mit europäischem Recht nicht vereinbar.

Nach geltendem Recht erhalten nur Arbeitnehmer und Selbstständige Hartz-IV-Leistungen, nicht aber Migranten, die nach Deutschland kommen und keine Arbeit suchen. Dorothee Frings, Professorin für Sozialrecht an der Hochschule Niederrhein fordert, auch bei Zuwanderern, die nicht aktiv nach einer Arbeit suchen, müsse der Anspruch auf Hartz IV geprüft werden.

BAMF-Präsident Schmidt gibt indes wenig Grund für Hoffnung, dass der Flüchtlingsstrom abreißen werde. „Insgesamt sieht es nicht so aus, als ob es weniger werden“.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

90 KOMMENTARE

  1. Das Wort „Sozialtourismus“ wurde nun als Unwort des Jahres auf den Index gesetzt.
    Begründung:
    Mit dem Schlagwort „wurde von einigen Politikern und Medien gezielt Stimmung gegen unerwünschte Zuwanderer, insbesondere aus Osteuropa, gemacht“, begründete die Jury in Darmstadt ihre Entscheidung.
    http://www.heute.de/unwort-des-jahres-ist-sozialtourismus-31460428.html

    Das Sozialleistungsbezieher nicht willkommen sind, steht im GroKo-Vertrag und der EU-Richtlinie für Zuwanderung. All das scheint für die vier Sprachforscher nicht zu zählen.

  2. Und ich bin mir sicher, diese Zahlen sind auch noch gewaltig geschönt!
    Wenn ich einkaufen gehe, sind es nach meiner Wahrnehmung 80% Ausländer!!!

  3. Heute habe ich mehrfach im Radio gehört,das
    zur Zeit die dringlichste Aufgabe ist, die
    Asylbewerber schon nach drei, statt erst nach neun Monaten Arbeiten zu lassen.
    Anscheinend haben die Lobbyisten wieder großen
    Bedarf an Billigarbeitskräften, für Ihr Klientiel!

  4. Damit hinterher keiner sagen kann, das wäre unbeabsichtigt geschehen:

    ***Gelöscht!***gruene-bundestag.de/presse/pressemitteilungen_ID_2000147/2014/januar/deutschland-waechst-durch-zuwanderung-chancen-nutzen-statt-aengste-zu-schueren_ID_4390445.html

    | 08.01.2014
    Deutschland wächst durch Zuwanderung – Chancen nutzen, statt Ängste zu schüren

    Anlässlich der aktuellen Bevölkerungszahlen des Statistischen Bundesamts erklärt Doris Wagner, Sprecherin für Demografiepolitik:

    Gute Nachrichten kommen zu Beginn des Jahres vom Statistischen Bundesamt. Deutschlands Einwohnerzahl steigt zum dritten Mal in Folge. Dass das gelingt, obwohl das Geburtendefizit weiter wächst – also weitaus weniger Menschen geboren werden als sterben – liegt an der hohen Zahl von Zuwanderern. Der Wanderungsgewinn war so groß wie seit 20 Jahren nicht mehr und lag bei mehr als 400.000 Personen. Damit wird die Einwohnerzahl Deutschlands nun auf 80,8 Millionen Personen geschätzt.

    Diese Zahlen sind erfreulich, aber es wird auch deutlich, wie sehr Deutschland auf Zuwanderung angewiesen ist: Ohne sie gäbe es längst eine anhaltende Schrumpfung. Auch trotz des derzeitigen Anstiegs gehen Prognosen und Modellrechnungen von einem deutlichen Bevölkerungsrückgang in den nächsten 30 Jahren aus. Beschleunigt durch die Alterung unserer Bevölkerung, wirkt sich das massiv auf die soziale und ökonomische Situation Deutschlands aus. Bereits heute haben wir mit einem Fachkräftemangel in Pflege-, Erziehungs- und technischen Berufen zu kämpfen. Es ist längst klar, dass wir Zuwanderung brauchen, um Stellen zu besetzen. Reformen sind überfällig: Ein bislang weitgehend unausgeschöpftes Potenzial liegt beispielsweise bei gut ausgebildeten Migrantinnen und Migranten, die derzeit oft unter ihrem Qualifizierungsniveau und abseits ihres erlernten Berufes arbeiten müssen, da ihre ausländischen Abschlüsse nicht hinreichend anerkannt werden.

    Deutschland muss als Wanderungsziel attraktiv sein und dementsprechende einwanderungs- und integrationspolitische Rahmenbedingungen schaffen. Doch anstatt den längst fälligen Abbau bürokratischer Hemmnisse und Zuzugsregelungen zu erleichtern, schüren Seehofer und Co. Ängste und warnen vor Zuwanderung. Die CSU verkennt die demografische Wirklichkeit und verspielt mit ihrem populistischen Getöse Chancen für unsere Gesellschaft.

    .
    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten, vielen Dank! Mod.***

  5. Es ist wie in einem Albtraum, nur das man nicht aufwacht.

    Wann werden wir bei Bier und Cräckern auf Parties stehen, und uns gegenseitig im Plauderton von unserem letzten Einbruch, den Raubüberfall auf die Oma, das abgefackelte Auto, und die nicht erschienene Polizei erzählen?

    „..und dann sagte die Dame in der Notrufzentrale das keine akute Gefährdung mehr vorliegen würde, weil die Täter ja nun weg seinen.

    Am nächsten Tag hätte dann eine Streife kommen sollen um den Schaden zu protokollieren, aber da der Mann von der Versicherung den Schaden auf unter € 5.000,- taxierte kam keine. Bei solchen Bagatellen nehmen die keine Anzeige mehr auf, kein Wunder, die sind total überlastet……“

    Glaubt Ihr nicht?

    😉 Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

    semper PI!

  6. Noch eine Keule mehr zur Nazi-, Rassismus, Homosex- und andere Totschlagkeulen.

    Aber unser Bundesgauckler hat heute wieder mal die Richtung gewiesen:

    Bundespräsident Gauck hat dafür geworben, dass die Menschenrechte in aller Welt eingehalten werden.

    Er sagte beim Neujahrsempfang für das Diplomatische Korps im Schloss Bellevue in Berlin, wenn sich jeder in seinem Heimatland und außerhalb von dessen Grenzen mit ganzer Kraft dafür einsetzte, wäre viel gewonnen.

    So ein lieber Mensch….wenn…wenn…wenn die Pferde Katzen wären, könnten sie auf Bäume klettern.

    Von verfolgten Christen in den Moslem-Ländern habe ich nichts gehört. Vom Pfarrer Gauck.

  7. #1 Rohkost
    Gott seis gedankt und gepfiffen geht mir das Unwort des Jahres seit seiner Erfindung an meinen 5 Buchstaben vorbei:-)))
    Sprachforscher leben auf nem anderen Stern.
    Und was diese Groko da beschlossen hat, ist null und nichtig, weil die wird das Ende dieser Legislaturperiode nie erleben.

  8. # 1 Rohkost

    Wir sollten das sog. „Unwort“ nutzen so oft wie möglich.

    Das fehlt gerade noch, dass nutzlose Germanisten uns in unserer Sprache beschränken, aber andererseits Türksprak usw. befürworten.

  9. Der Pi- Nutzer freitag hat vorhin (unter einer anderen Meldung) schon einen Verweis zu einem sehr interessanten Artikel veröffentlicht:

    CDU-Abgeordneter Martin Gillo: ab 2035 werden die “Herkunfts-Deutschen” in der Minderheit sein!

    “Ab 2035 beginnt ein neues Zeitalter! Es wird ein Zeitalter sein, in dem wir Herkunftsdeutschen in unserem Land die Minderheit darstellen werden. Wie werden wird dann behandelt sein wollen? Freundlich, höflich und dazugehörig zu den Zukunftsdeutschen? Oder werden wir uns damit zufriedengeben, als geschützte Minderheit zumindest geduldet werden? Ist es okay, wenn wir dann so behandelt werden, wie wir die Zukunftsdeutschen heute noch oft behandeln? Ich schlage vor, dass wir uns genau anschauen, wie diskriminierend wir heute noch mit den Zukunftsdeutschen umgehen. Genauso werden sie mit uns dann umgehen.”

    http://www.freiheitlich.me/?p=10870

    Boat People! Der Ansturm auf Europa! Es überkommt einem das kalte Grausen! Die Herkunftsdeutschen werden vor 2035 in der Minderheit sein!
    http://campogeno.files.wordpress.com/2014/01/boat-people.jpg

  10. Sie kommen ja sogar aus demokratischen, hochtechnisierten, soliden Kandidatenländern der EU.

    Nur so ist der Fachkräftemangel zu beseitigen.

  11. @ #2 HD2013
    Stimmt. Das kommt aber wohl daher, daß in der Statistik nur die aktuellen Asylantenzahlen des laufenden Jahres genannt werden. Die Asylanten der Vorperiode fallen uns aber optisch ebenfalls auf.

    Und wenn die Medien und Linkschaoten noch so sehr schreien: Das Asylrecht muß stark überarbeitet, bzw. total abgeschafft werden.

  12. Eigentlich war mal das Recht auf Asyl nach den bösen Erfahrungen des Dritten Reiches eine sinnvolles Grundrecht um politisch verfolgte Menschen in Deutschland einen Schutz zu gewähren.

    Allerdings ist das Asylrecht heutzutage pervertiert um afrikanischen Asozialen, ausländischen Weltenbummlern, Islamsiten, Analphabeten, Kriminellen, usw. das Abzocken von Geld und Leistungen in Deutschland zu ermöglichen.

    Und gewaltbereite Antifa-Schläger-Einheiten und Linksfaschisten sehen das Asylrecht als Waffe gegen unsere Gesellschaft und gegen unsere noch funktionierende Demokratie. Deshalb kämpfen Linksextremisten auch so aufopfernd für kriminelle Lampedusa-Neger und organisieren Asylcamps für die Asylbetrüger.

    Gerade rotgrüne Spinner bejubeln das Fluten unseres Landes mit Kriminellen, Scharia-Kämpfern und bildungsfernsten Zuwanderer und meinen damit die bürgerliche Gesellschaft für immer vernichten zu können.

  13. Auf dem Photo oben sieht man ausnahmslos jene Teststeron-geschwängerten jungen Männer zwischen 17 und 25 Jahren ,die bekannt dafür sind ihre Messerfolklore an uns Biodeutschen zu exerzieren !
    Die Konflikte sind eigentlich vorprogrammiert !

  14. Auf dem Photo oben sieht man ausnahmslos jene Testosteron-geschwängerten jungen Männer zwischen 17 und 25 Jahren ,die bekannt dafür sind ihre Messerfolklore an uns Biodeutschen zu exerzieren !
    Die Konflikte sind eigentlich vorprogrammiert !

  15. @#7 Avigal (14. Jan 2014 16:55) :

    Zukunftsdeutsche die wir gut behandeln müssen um später deren Rache nicht zu fürchten….

    Wie Erbärmlich, wie Ehrlos, wie Schäbig!

    Kennen Sie das „Heerlager der Heiligen“?

    Wenn nicht sollten Sie das lesen.

    l.G. Peter Blum

  16. Hallo L.S. Gabriel. Danke 🙂

    Und Kosovo nicht vergessen. Die sind ja inzwischen unabhängig geworden und was passierte?

    Alle Kosovaner haben die Unabhängigkeit gefeiert, sind aber in den Ländern geblieben, die sie während des Krieges aufgenommen haben/hatten. Z.B. in der Schweiz.

    Uns hatte man versprochen, dass die Kosovaren in ihr Land zurückkehren, sobald dieses Land „unabhängig“ wird.

    Dem war mitnichten so.

    Die Schweiz war eines der ersten Länder, das den Kosovo als unabhängiges Land akzeptiert hat.

    Was passierte ? Nichts, absolut nichts :mrgreen:

    Alle „Kriegsflüchtlinge“ sind hier geblieben. Das scheint auch in anderen westeuropäischen Ländern der Fall zu sein.

    So wird man belogen und betrogen 🙁

  17. Und dann wird das Geheule wieder groß sein, wenn den Biodeutschen der Geduldsfaden reißt und es hässlich wird…

  18. Zukunftsdeutsche und Herkunftsdeutsche! Mir wird grad Angst un Bang. Was ist das für eine Wortwahl. Aber es zeigt was der Plan der Regierenden ist. UMVOLKUNG.
    Alles ist ein ausgeklügelter Plan. Im Klartext. Wer jetzt nicht mitmacht hat später mit Folgen zu rechnen.
    Der Plan wird nicht aufgehen. Vorher versinkt dieses Land im geplanten Chaos.

  19. Gegen Gutmenschen-Ideologie helfen nur Fakten, Fakten und nochmals Fakten!

    So wurden trotz wachsweichen Anerkennungsrichtlinien im Jahre 2012 in Deutschland nur 1,5 Prozent der Antragsteller als „politisch Verfolgte“ anerkannt.

    Das bedeutet dass ca. 98,5 Prozent Asylbetrüger sind, die hier in Europa Sozialhilfe und anderer Leistungen erschleichen wollen.

  20. OT: Nicht vergessen: Pierre Vogel kommt am kommenden

    Samstag, 18. Januar, um 14 Uhr auf dem Marktplatz nach Pforzheim

    um uns über die Vorteile eines kommenden Scharia-Gottesstaates in Deutschland zu berichten, wo Ungläubige Menschen zweiter Klasse sind, Frauen die Rechte von Haustieren und Atheisten nicht mal ein Lebensrecht haben.

    Wer Zeit hat und in der Nähe der Salafisten-Hochburg Pforzheim wohnt, kommt und lässt sich diesen moslemischen und schwachsinnigen Erguss nicht entgehen!

  21. Habe mich kürzlich mit einer Russin (die auf russischem Boden gelebt hat) über Tschetschenen unterhalten.
    Selbst Russen hassen sie! Und Putin ist froh, wenn er die Tschetschenen loshat.
    Ihre Meinung über Tschetschenen war:
    – Grob und Barbarisch
    – Auf Blutrache aus
    – Ungebildet
    – Absolut nicht zu Russland passend.

    #2 HD2013 (14. Jan 2014 16:42)
    Meine Wahrnehmung ist die gleiche: Und mir fallen auch nur drei Einwanderergruppen auf –
    1. Zigeuner; ähm Ärzte aus Rumänien wollte ich sagen
    2. Lampedusa Neger ; sorry schon wieder, irgendwie ein Reflex, ich meinte natürlich Ingenieure und Übersetzer aus Afrika
    3. „Syrische Flüchtlinge“; alles Christen, natürlich – auch wenn ich bis jetzt (obwohl in einem sozialen Beruf) unter den syrischen Flüchtlingen die ich kennenlernen durfte KEINEN EINZIGEN Christen gesehen habe.

  22. Sorry, wieder OT, aber DRINGEND!

    Nachdem am 10. Dezember 2013 das Europäische Parlament den sogenannten „Estrela-Bericht“, der ein Recht auf Abtreibung und eine ultraliberale Sexualkunde in den Schulen forderte, ablehnte, sorgt nun ein neues Papier für Unmut im europäischen christlich-konservativen Lager: der „Lunacek—Bericht“. Dieser strebt die Errichtung eines „EU-Fahrplans zur Bekämpfung von Homophobie und Diskriminierung aufgrund von sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität“ an. Noch im Januar soll die Vorlage im Plenum des EU-Parlaments debattiert werden.
    […]
    Was angestrebt wird, ist offensichtlich: Wer sich in irgendeiner Weise kritisch zu Homosexualität oder den politischen Forderungen der Homo-Lobby äußert, wird sofort der Homophobie verdächtigt und muß selber beweisen, daß er nicht homophob ist. Es gilt also die umgekehrte Beweislast: Nicht der Kläger muß beweisen, daß er im Recht ist, sondern der Angeklagte. Dieser muß glaubhaft erklären können, er sei nicht „homophob“, falls er sich beispielsweise gegen ein Adoptionsrecht für homosexuelle Paare ausspricht.

    Weiter auf
    http://jungefreiheit.de/kolumne/2014/furcht-als-politisches-druckmittel/

    Am Donnerstag den 16. Januar wird die Europäische Kommission vor dem Plenum des Europäischen Parlaments eine Erklärung zur „Nichtdiskriminierung im Rahmen der sexuellen und reproduktiven Gesundheit und der damit verbundenen Rechte (SRHR)“ abgeben.
    Die bisher größte Niederlage der Abtreibungslobby war der Estrela-Bericht „über sexuelle und reproduktive Gesundheit und die damit verbundenen Rechte“. Der Estrela-Bericht löste den massivsten Wählerprotest gegen eine Entschließung des Europäischen Parlaments aus, der je in den Mitgliedsstaaten der EU zu verzeichnen war. Das Europäische Parlament änderte daraufhin seine Meinung. In der Entschließung vom 10. Dezember 2013 stellte es fest, „dass die Formulierung und Umsetzung der Politik zu SRHR und Sexualerziehung in Schulen in die Zuständigkeit der Mitgliedstaaten fällt“.
    Diese Entschließung soll jetzt durch das Europäische Parlament mit Unterstützung der Europäischen Kommission wieder aufgehoben werden.
    Nach zweimaliger Ablehnung soll offenbar so lange uminterpretiert werden, bis es endlich passt.
    Hier geht es zur Petition:
    http://www.citizengo.org/de/2594-dringend-agenda-des-estrela-berichts-nach-zwei-niederlagen-wieder-im-eu-parlament
    Es fehlen bis Donnerstag inzwischen nur noch 3.300 Unterschriften.

  23. #10 Heisenberg73 (14. Jan 2014 17:00)

    Das ist jedes Jahr eine ausländische Großstadt, die sich hier niederlässt.

    Nicht liederlässt!

    Leistungserschleicher, die parasitär durchgefüttert werden muss! 😉

  24. Wer ein I-Phone mit Siri hat, teste mal folgendes:

    1. Ortung ausstellen
    2. Siri: Christentum
    3. Siri: Buddhismus
    4. Siri: Islam

  25. Selbst im sozialdemokratisch geführten Land Dänemark unter MP’in Helle Thorning-Schmidt ( „Mrs. Gucci“ ) müssen Asylanten 7 Jahre (!) in die Sozialkassen einzahlen bevor es Arbeitslosengeld gibt.
    Sonst gibt es nur freiwillige Zahlungen von der jeweiligen Kommune. Also auf Seeland eher mehr, im ländlichen Jütland evtl. nur Gutscheine.
    Kindergeld ist dort an Steuerzahlungen gebunden.

    Bei uns gibt es sogar Kindergeld für Bulgaren und Rumänen, die Deutschland nie gesehen habe. Eine Bescheinigung vom Zigeunerbaron ( Dorfältester ) reicht. Kann eh‘ keiner nachprüfen.
    Wenn deutsche Kinder jedoch im Ausland studieren oder als Au-pair gibt es nur Kindergeld bei entsprechend strengen Nachweisen.

    Mich kotzt das nur noch an, diese Ungleichbehandlung !

    Warum geht das bei uns nicht wie in DK ? Weil es bei uns keine konservative Partei gibt die der Regierung im Nacken sitzt, wie die DF in Dänemark.

  26. So ein Astloch- Zukunftsdeutsche ist genauso ein Schwachsinn wie Plus- Deutsche, dazu absolut rassistisch.

    Auch „Mitbuerger“ ist Schwachsinn, da Jene alles Andere machen ausser mit buergen.

    Es gibt keine Zukunfts-oder Plusdeutschen, weil es einfach keine Deutschen sind und nie sein werden.

    Ohne Deutsche ,oder wenn Deutsche in der Minderheit sind, gibt es auch kein Deutschland mehr, denn das ist was Deutschland ausmacht- des/r Deutschen Land.

  27. #7 Avigal (14. Jan 2014 16:55)

    Ob man den Vergangenheitsdeutschen in der Islamischen Republik Germanistan wenigstens Kartoffelreservate zubilligt? Vielleicht gibt es dann Germanencasinos.

  28. Was fällt auf? Immer nur Männer Männer Männer. Frau Und Kinder schaffen den Weg schon gar nicht. Was für eine dreckige Moral Europa hat. DIe Stärksten kommen, die das Geld haben? DIe Frauen die Kinder ??? DIe Selektion der Armut ist der Europa-Darwinismus!!!

  29. #1 Rohkost (14. Jan 2014 16:41)

    Das Wort “Sozialtourismus” wurde nun als Unwort des Jahres….

    Der „Sozialtourismus“ ist nicht das Unwort des Jahres!

    Der „Sozialtourismus“ ist das Problem des Jahres!

    😆

  30. Alles, was die Realität beschreibt wird als „Unwort“ in den Müll gelehrt.
    Die Parteien, die die Zuwanderung in die Sozialsysteme befürworten, sollen dies doch aus der Parteikasse zahlen. Dann wird schon wieder Vernunft einkehren.

  31. #11 Peter Blum (14. Jan 2014 17:01)

    „Sieben Reiter verließen die Stadt“ – J. Raspail?
    Steht ganz oben auf meiner (Amazon-)Wunschliste.
    Schmerzhaftes Thema 😉
    Ich gebe einen Großteil meines Geldes für Bücher aus und es gibt so viele die ich noch lesen will. Habe 2014 beschlossen mich zusammenzureißen. Im Januar hat`s nicht geklappt.

    Oben steht u.a. auch

    – American Betrayal: The Secret Assault on Our Nation’s Character
    von Diana West
    – Psychotic Left
    – Revolution from Above
    beides von Kerry Bolton

    Das werden wohl die nächsten Bücher sein.

    Bin aber offen für weitere Büchervorschläge.

  32. < Die neue Asylanten-Schwemme überrollt unser Land ohne Zustimmung der Bürger. Das muß einmal festgehalten werden, daß es ein Menschen und Bürgerrecht wäre, bei einer derartigen Dimension mit zu bestimmen. Das Volk muß mitbestimmen dürfen. Die Bürger wurden in diese Frage nie gefragt. Ob der Volkswille ist, der einem derartigen Zustrom will, ist unseren Regierenden ziemlich egal. Anders kann man die Fröhlichkeit bei der gestrigen Sendung bei Plasberg nicht mehr deuten.

    Stattdessen wird das Problem in der Diskussion „versachlicht“, wie es gestern bei in der ARD bei der ARD Sendung „Hart aber Fair“ mit Frank Plasberg hieß. Der rhethorische Trick: „Man muß sachlich an das Thema herangehen“, wurde in der Runde kund getan. Was heißt das? Man redet lediglich gebetsmühlenartig, daß ja nicht alle so sind und nicht alle in sozialbetrügerischer Absicht kommen. Das Fachkräfte kommen, die angeblich unsere Wirtschaft so sehr braucht. Die Grundfragen, die man tunlichst vermeidet sin: Will das das Deutsche Volk? Mit welcher Legitimation geschieht der Zustrom? Und, welche völkerrechtlichen Kompetenzen haben unsere Volksvertreter bereits abgegeben, daß das alles, wie es derzeit passiert, so passieren kann?

    Wir wissen inzwischen alle, daß humanitäre und wirtschafliche Argumente vorgeschoben werden. Die Realität sieht so aus: Vor der Situation, daß auf einen wirkliche Fachkraft etwa 100 völlig unbrauchbare und künftige Harz IV Empfänger kommen, spielen unsere Politiker auf Zeit. Lehnen sich zurück, waschen ihre Hände in Unschuld und sagen, daß uns ja die EU Gesetzte die Rahmenbedingungen vorgeben.

    Die Frage, was unsere Politiker dafür tun, um uns als Bürger vor diesen desatrösen Umständen zu schützen (Plünderung unserer Sozialsysteme, Jahresrekorde im Taschendiebstahl, u.a.) wurde schon oft gestellt. Auch wenn man keine direkte Antwort darauf bekommt, kann man festhalten: Das ist Erpressung am Volk. Erpressung und Ausbeutung am gesamten Deutschen Volk. Zumal Brüssel genau weis, daß durch die „Rahmenbedingungen“ der Zustrom nach Deutschland kommt und nicht nach Italien oder Griechenland. Bräuchte Griechenland nicht auch Fachkräfte um das Land voran zu bringen?

    Es wird immer offensichtlicher, daß wir bereits viel zu viele „Kompetenzen“ abgegeben haben, wir schon längst nicht mehr „Hausherren“ in unserem Haus sind, und unsere Politiker in der öffentlichen Diskussion immer noch so tun als ob sie uns regieren. Unsere Politiker in den allabendlichen Talkshows betreiben lediglich nur noch Agitation, schwurbeln im Grunde nur herum und spielen auf Zeit, inklusive Markus Söder und Horst Seehofer von der CSU, die nur so tun als ob sie als bayerische CSU eine härtere Gangart einlegen würden und eher konservativ sind. Egal wie sie agieren: Das Ergebnis ist das gleiche. Linke ideologische Politik ohne Beteiligung des Volkes in diesen Fragen, die das Volk betrifft. Nicht nur das Volk von heute, sondern unsere kommenden Generationen.

    Immer offensichtlicher wird auch, daß es sich um ein abgekartetes Spiel handelt. Die GEZ und übrigen deutschen Massenmedien wie etwa die täglichen GEZ-Nachrichten oder Sendungen von Plasbeck/“Hart aber Fair“, sollen lediglich dabei unterstützen, daß nicht zuviele Stimmen an neue Bürgerrechtsparteien und an die AfD abwandern.

  33. #11 Peter Blum (14. Jan 2014 17:01)

    #25 Avigal (14. Jan 2014 17:17)

    Im Januar hat`s nicht geklappt.

    *Haha* es ist gerade mitte Januar … NEIIIN!
    😉

  34. In spätesten 10 Jahren such ich mir mit meiner Frau ein ruhiges Fleckchen auf der grünen Insel und laß mir dahin meine Rente überweisen !

  35. Leute ihr könnt schreiben was ihr wollt,man kann Konmentare schreiben zb in dem Forum einer Zeitung im Allgäu, kommen dort Migranten, Asylanten ins Spiel wirst du bei der erst besten Möglichkeit gesperrt.Dort ist der User Silenzium der große Macher der hat Narrenfreiheit.
    Dort können diese GUTEMENSCHEN sich austoben noch mehr Asylanten rein immer mehr.
    Es ist eine begrenzte Zahl von Menschen die sich wehren,viele haben nicht den Mut dazu weil sie dann als Nazi beschimpft werden..In dieser Zeitung haben diese linksfaschisten das große Sagen.Manchmal kommt es mir vor als wenn die Redakteure dort im Forum mitschreiben.
    Man muss sich hier vor Ort alles gefallen lassen, junge Familien bekommen keine günstigen Wohnungen, dafür werden für Asylanten neue Wohnungen gebaut.
    Alles Friede Freude Eierkuchen, der Deutsche nimmt alles so hin, wie lange soll das noch so gehen.
    Warum schreibe ich das hier,ich schreibe mir den Frust von der Seele .bringen wird es nichts, garnichts.

  36. #14 Powerboy

    Wer Zeit hat und in der Nähe der Salafisten-Hochburg Pforzheim wohnt, kommt und lässt sich diesen moslemischen und schwachsinnigen Erguss nicht entgehen!

    Wo werde ich. Am Ende sieht es noch aus, als würden sich mehr Menschen für diesen Vogel und das was er sagt interessieren, als sich Menschen für diesen Vogel und das was er sagt interessieren.

  37. # 30 Powerboy

    Treffer! Stimme 100% zu.
    Allerdings wird das nicht nur für dieses Jahr zutreffen. Die nächsten Jahre werden wir enorm von diesem Tourismus „profitieren“ ääääh
    draufzahlen.

  38. WICHTIG! OT! MÜNCHNER! UNTERSCHREIBEN!!!

    DIE FREIHEIT tritt am 16. März bei der Kommunalwahl in München an. Dazu sind 1000 Unterstützungs-unterschriften von Münchner Bürgern nötig, die bis spätestens Montag, den 3. Februar 2014, 12.00 Uhr vorhanden sein müssen. Diese Unterschriften können in der Stadt-Information im Münchner Rathaus oder in fünf Bezirks-Inspektionen der Stadt geleistet werden.

    Die Stadt-Information befindet sich an der Frontseite des Rathauses, links neben dem Tannenbaum, Marienplatz 8. Im Innenbereich sind vier Plätze, an denen man die Unterlagen ausfüllen kann. Bitte den Personalausweis hierzu nicht vergessen. Die Öffnungszeiten zum Unterschreiben:

    Montag – Donnerstag 10.00 Uhr – 20.00 Uhr
    Freitag 10.00 Uhr – 14.00 Uhr
    Samstag, 1.02.2014 10.00 Uhr – 16.00 Uhr
    Montag, 3.02.2014 10.00 Uhr – 12.00 Uhr

    Außerdem gibt es über die Stadt verteilt diese Unterschriftsmöglichkeiten:

    Bezirksinspektion Mitte, Tal 31
    Bezirksinspektion Nord, Leopoldstr. 202 a
    Bezirksinspektion Ost, Trausnitzstr. 33
    Bezirksinspektion Süd, Implerstr. 9
    Bezirksinspektion West, Landsberger Str. 486
    Kreisverwaltungsreferat, Ruppertstr. 19, 3. OG, Raum 3008

    Deren Öffnungszeiten sind:

    Montag, Mittwoch 7.30 Uhr – 16.30 Uhr
    Dienstag 8.30 Uhr – 18.00 Uhr
    Donnerstag 8.30 Uhr – 16.30 Uhr
    Freitag 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
    Dienstag, 28.01.2014 8.30 Uhr – 20.00 Uhr
    Samstag, 01.02.2014 9.00 Uhr – 16.00 Uhr
    Montag, 03.02.2014 7.30 Uhr – 12.00 Uhr

    Michael Stürzenberger kandidiert auch für das Amt des Oberbürgermeisters. Hierzu sind ebenfalls 1000 Unterstützungsunterschriften nötig. Diese kann man zeitgleich mit der Unterschrift für den Wahlantritt der FREIHEIT leisten.

  39. @ #36 Avigal (14. Jan 2014 17:22):

    Ich sehe wir teilen neben PI noch eine weitere Leidenschaft. Meine Buchhändlerin liebt mich…. 😀

  40. Nicht nur „falsche Asylbewerber“ sind in Buntland willkommen.

    Die CARITAS fördert,einem Bericht des Staatsfernsehen heute Mittag folgend,
    ILLEGALE durch eine kostenlose medizinische Betreuung in Frankfurt/Main.
    Das muß man sich mal vorstellen,Illegale Einwanderer werden bestmöglichst unterstützt,damit fördert die Caritas rechtswidrige,illegale Einwanderung/ Aufenthalt und fördert Nachahmer.
    Wo ist der Staatsanwalt,der dieses Verhalten zur Anzeige bringt?
    Oder kollaboriert der Staat mit ILLEGALEN??
    Und wer klärt die 3 weiblichen Heroes darüber auf,welch Verbrecher sich unter denen zahlreich befinden werden.
    Dieses Land ist definitiv zum Abschuß freigegeben!

  41. @Der Friese
    Wir brauchen einen LINK zu dieser Zeitung. Wir kommen Dir zu Hilfe! Aber wir brauchen einen genauen Hinweis. Und eine gute Gelegenheit, um einzuhaken!

  42. Ach ja das ist der wahre Grund für die News von heute:
    „Die Knder sind soooooooo arm“ las ich heute und der Deutsche Steuerdepp soll sogar bereit sein,um dafür mehr Steuern zahlen zu wollen!?
    Sagt mal dämlicher und primitiver,gehts doch nimmer??
    Kinderarmut: „Deutsche würden mehr Steuern zahlen“
    http://www.heute.de/kampf-gegen-kinderarmut-mehrheit-der-deutschen-wuerde-mehr-steuern-zahlen-31476186.html
    Natürlich wird dort kein Roma Kind gezeigt,kennt man ja von den 7 Mrd.schweren Gez Terroristen mittlerweile…
    Und ausgerechnet auch heute wurde das Unwort: „Sozialtourismus“ von „ausgesuchten“ Gutmenschen vorgestellt,was für ein Zufall….

  43. Die Lampedusa Neger aus HH und Berlin sind gewiss nicht bedürftige, asylsuchende Würstchen, sondern Typen, die in Libyen oder sonstwo auf der heute falschen Seite söldnerisch beschäftigt waren.

    Dass überhaupt gestattet wird, diesen offenbar Illegalen so einen Zirkus zu erlauben, geht an die Grenzen meines Rechtsverständnisses.

    Das darf so in Deutschland nicht möglich sein ….

  44. #41 Peter Blum (14. Jan 2014 17:36)

    Meine liebt mich nicht 😉

    – „Können wir nicht bestellen!…“
    „Achso. Ja ich habe dann noch folgendes Buch auf meiner Liste …“
    *tipp tipp*
    – „Ne. Das geht auch nicht…“
    “ Ok. warten Sie. Der Titel geht auch … “
    – “ Nein. Den bekommen wir auf keinen Fall rein.“
    “ Ähmm ok. Haben Sie was von Eckard Tolle?“
    -“ Oh ja. Da hätten wir folgende Bücher…“ (Liste von 14 Büchern und CDs … uahh)

    Das waren meine Erfahrungen mit örtlichen Buchhändlern.
    Ich habe vor zehn Jahren mal ein Buch von Tolle gelesen – zur Hälfte. Es war unerträglich.

    Wollte noch zu Kerry Bolton sagen: Ich bin kein Satanist oder Neo-Heide.
    Muss man auch nicht unbedingt sein um den zu lesen. Genauso wie bei Benoist. „Beyond Human Rights“ wollte ich auch lesen.

    Ich will auch was von von Kuehnelt-Leddihn lesen, haben Sie eine Empfehlung?

    🙂

  45. Es kann nur sein, dass Christen in Christenländer kommen dürfen als Verfolgte.

    Mohammedaner haben draußen zu bleiben!

    Es bahnt sich gerade in Ägypten die Militärregierung den Weg, denn nur mit harter Hand lassen sich die geistig verrirrten Mohammedaner zügeln.

    Hier in EU will sie wohl jeder Regierende gerne haben ….?

  46. Meine Gemeinde sucht verzweifelt Wohnungen für „Asylbewerber“, aber oh Wunder, es meldet sich kaum einer.

    Komisch! Denn bei den letzten Wahlen bekam Rot-Rot-Grün immer über 50% der Stimmen. Ich kenne viele dieser überzeugten Rot-Rot-Grünen die ständig eine liberale „Flüchtlings“politik und mehr Geld für „Flüchtlinge“ fordern, und die auch leerstehende Wohnungen im eigenen Haus vermieten könnten, ja warum melden sich denn diese rot-rot-grünen Heuchler nicht bei der Gemeinde? Aber wehe man sagt diesen rot-rot-grünen Heuchlern die Wahrheit, nämlich das Deutschland längst überfordert ist mit der Masseneinwanderung, dann kommen diese Heuchler gleich mit „Rechtspopulist“ oder „Nazi“.

  47. # 45 BePe

    Der zarte Gedanke der Toleranz ist widerlegt, wenn man anfängt, sie von denen die laut danach rufen eizufordern!

  48. @Pablo: Auf die grüne Insel in 10 Jahren? Falls da Irland gemeint ist: Ich lebe seit über 10 Jahren wieder in Irland (aufgewachsen in DE),auch bei uns geht es „voran“. In Dublin und Cork City(ich lebe in Co.Cork) steigt die Kopftuchdichte seit letztem Jahre extrem an. Auch Afrikaner (Nigeria) und natürlich „Rotationseuropäer“ werden immer mehr. Arbeiten sieht man von diesen Gruppen nahezu niemanden. Indessen fahren sie Mittelklassewagen (bei uns auch die Kopftücher). Forderungen wie in Deutschland werden noch nicht gestellt, speziell die Moslems haben den kritischen Anteil noch nicht erreicht. Ich denke, in 10 Jahren kann man Cork City vergessen, auf dem Lande (Dongegal, North Mayo) vielleicht noch 15 Jahre, wenn wir Glück haben. Der „Bereicherung“ entgehen Sie in Irland nicht … Sicher, wenn Sie auf Urlaub sind, sagen wir Ring of Kerry, mag es sein, daß Sie kein einziges Kopftuch antreffen … wahrhaftig! Aber, kommen Sie nach Cork City, selbst die Stände mit den Zottelbärten (Koranverteiler) haben wir schon …Europe is lost …

  49. # 44 BePe

    Genau. Alles nach dem Motto: Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß. Aber es besteht “ Hoffnung “ . Wenn das Kartenhaus EUdSSR zusammenbricht, sind diese Fliegen auch wieder weg. Ich weiß , ein schwacher Trost.

  50. #27 Amanda Dorothea (14. Jan 2014 17:12)
    #28 Borste (14. Jan 2014 17:12)

    Ich persönlich schwanke zwischen zwei Szenarien:

    1. Wenn eine nicht-deutsche Mehrheit Deutschland übernimmt, dann wird es 3-5 Generationen dauern, bis sie sich selbst zugrunde richtet.
    Aufgrund ihrer Herkunft wird ein Überleben in nördlichen Gefilden schwer, alleine schon wegen dem Vitamin D Mangel aufgrund dessen ihre Nachkommen ohne Vitamingaben längst rachitisch wären.
    Es ist eine Tatsache, dass sich bildungsferne Schichten am meisten durch Inzest fortpflanzen, was den IQ und die Gesundheit (d.h. Lebenserwarten) einer Generation weiter nach unten zieht.
    Sie werden intellektuell nicht in der Lage sein für ihr eigenes Überleben zu sorgen, weil sie nur von der Hand in den Mund leben können. Die wenigen intelligenten Einwanderer und Restdeutsche werden den Betrieb nicht am Laufen halten können, selbst wenn sie Leibeigene wären, ein Großteil der deutschen Urbevölkerung wird bis dahin gestorben sein und die Grenzen offen für Menschen mit einem IQ von 60-80. Das wird nicht lange gut gehen. Das Land wird veröden und kulturelles Erbe längst vergessen sein. Dann zieht die Karawane weiter.

    2. Es kommt zu einem Bürgerkrieg. Wäre mir lieber. Über die Hälfte der europäischen Bevölkerung spricht sich für striktere Einwanderungsgesetzte aus. Immer mehr Menschen sind der Überzeugung, dass die Regierung die Einwanderung nicht in Kontrolle hat ( und in den nächsten 1-2 Jahren wird das immer offensichtlicher, dass jegliche Kontrolle verloren ist!!!)
    Gleichzeitig gibt es immer noch Redeverbote für Islamkritiker und Gelehrte die über Genetik und ethnische Unterschiede publizieren. Sie werden wg. „Hate-Speech“ verfolgt. Die Wahrheit über Einwanderung wird noch unterdrückt und mit Schlagworten wie „Rassismus“; „Xenophobie“ etc. wird vieles an eigenständigem Denken des Durchschnittsbürgers blockiert. Viele die jetzt auf PI schreiben, waren nicht von der Pieke auf Rechte. Anfangs hat man Hemmungen und fragt sich: „Darf ich das denken? Darf man so etwas sagen?“
    Wo sehe die Schwierigkeiten bei der Lösung Bürgerkrieg darin, dass wir keine Armee haben und unsere Bevölkerung, gerade die jungen Menschen durch Feminismus und Gendermainstreaming derartig verweichlicht und durch den Sexualisierungs-Staatsunterricht entsprechend verblödet, kritiklos und süchtig sind, dass sie erst einmal 4 Jahre Ergotherapie und 2 Jahre Rückenschule bräuchten bis man sie körperlich zu etwas gebrauchen könnte. Dazu Fernsehentzug und viel Sport an der frischen Luft + Vorbilder. Ganz wichtig!
    Heute darf man den Kindern in der Kita ja nicht einmal mehr von Helden, Kämpfern, Rittern und starken, ehrbaren Männern erzählen. Doch das werden sie brauchen.

  51. Es hat sich längst in aller Welt herumgesrochen, was für dämliche Politiker Dutschland regiert. So wundert es nicht, wenn China ihr überflüssiges Volk nach Deutschland schickt. Das könten so um die Milliarden werden. Der Deutsche Michel wird auch die noch durchfüttern.

  52. @47 Conor
    Ich muß Ihnen da widersprechen. Natürlich ist auch in Irland eine gewisse Bereicherung im Gange, die ist aber dank der jahrelangen schweren Rezession im Vergleich zu Deutschland stark verzögert. Auch ich bin häufig in Dublin zu Besuch und achte auf die Kopftuchfrequenz: Mein Eindruck: soviele wie in zehn Minuten in Frankfurt, sieht man in 2 Wochen in Dublin.

  53. #16 Peter Blum (14. Jan 2014 17:01)

    @#7 Avigal (14. Jan 2014 16:55) :

    Zukunftsdeutsche die wir gut behandeln müssen um später deren Rache nicht zu fürchten….

    Wie Erbärmlich, wie Ehrlos, wie Schäbig!

    Kennen Sie das “Heerlager der Heiligen”?

    Wenn nicht sollten Sie das lesen.

    l.G. Peter Blum

    Unglaublich, wie unverblümt hier den Deutschen gedroht wird: Fügt Euch, oder die neue Mehrheit wird sich an Euch rächen!

    Aber 44% wählen CDU, und der Rest links davon, wollen es also so!

    Ganz besonders perfide ist in diesem Zusammenhang die vollkommene Umkehr der Argumentation, die in den letzten 2-3 Jahren eingesetzt hat:

    Dieselben Menschen, die vor ein paar Jahren noch beteuert haben, es gäbe gar keine „Überfremdung“, und jeder der etwas anderes behauptet, wäre ein paranoider Rechtsradikaler und reif für die Klapse, sagen jetzt ganz unverhohlen, dass eben diese Überfremdung schon abgeschlossen sei, und sich die autochthone Bevölkerung der neuen Mehrheit fügen müsse…

  54. Ich schlage vor, dass wir uns genau anschauen, wie diskriminierend wir heute noch mit den Zukunftsdeutschen umgehen. Genauso werden sie mit uns dann umgehen.”

    Keine Sorge…die werden mit uns so umgehen wie sie es jetzt schon tun in ihren Herkunftsländern: Afrika, Arabien, Pakistan, Tschetschenien, Kosovo …

  55. #57 Avigal (14. Jan 2014 18:29)

    #27 Amanda Dorothea (14. Jan 2014 17:12)
    #28 Borste (14. Jan 2014 17:12)

    Ich persönlich schwanke zwischen zwei Szenarien:

    1. Wenn eine nicht-deutsche Mehrheit Deutschland übernimmt, dann wird es 3-5 Generationen dauern, bis sie sich selbst zugrunde richtet. (…) Dann zieht die Karawane weiter.

    2. Es kommt zu einem Bürgerkrieg.

    Ich denke, Szenario 2 können wir knicken. Dazu ist ganz Europa viel zu verweichlicht. Man sehe sich einfach Regionen in Europa an, in denen die Entwicklung 20-30 Jahre weiter ist, etwa Frankreich oder Großbritannien. Auch dort lässt der Bürgerkrieg auf sich warten. Das einzige, was es gibt, sind kleine Rückzugsgefechte der Polizei, bevor ein Stadtviertel vollkommen der fremdländischen Clanherrschaft übergeben wird…

    Sehr wahrscheinlich wird Szenario 1 eintreten, jedoch ohne Weiterziehen der Karawane. Oder hat sich die Karawane im Laufe der Geschichte jemals irgendwo von selbst zurückgezogen?

    Ja, die neuen Europäer werden krank sein, Mangelerscheinungen haben, im Winter frieren. Aber sie werden bleiben, denn wo sollten sie dennhin? In die anderen von ihresgleichen überbevölkerten Gebiete?

    Der Evolution ist es egal, wie lange Du lebst oder wie gesund Du bist, Hauptsache Du zeugst Kinder und bringst sie bis in ein Alter durch, in dem sie selbst Kinder zeugen können. Und Kinder zeugen, das können die Wüstenbewohner nun wirklich gut…

  56. während wir für hunger
    lohn arbeiten,müssen wir noch die welt retten
    wir sind ja auch die (arbeits-esel)für die menschen

  57. Viele, die jetzt auf PI schreiben, waren nicht von der Pieke auf Rechte.

    Ich würde sogar behaupten, das Rechte hier überhaupt erst mal eine eigene Standortbestimmung erfuhren und das Gutmenschen-Kostym abstreiften. Ich selbst kann nur sagen (Beispielhaft): es gibt wohl kein grauslicheren Gegner des Rauchens als den berühmten exRaucher. In Interpretation meines Nicnames kann sich jeder selbst ausmalen, was ich früher für ein Gutmensch gewesen bin.

  58. #29 Hallodeutschland

    Es kommen fast nur junge, kräftig und gesund aussehende Männer. Das sind keine Fluchtbewegungen, das ist bestens organisiert. Wer steckt dahinter? Die Mafia?

  59. #58 Giftzwerk (14. Jan 2014 18:35)

    Es hat sich längst in aller Welt herumgesrochen, was für dämliche Politiker Dutschland regiert. So wundert es nicht, wenn China ihr überflüssiges Volk nach Deutschland schickt. Das könten so um die Milliarden werden. Der Deutsche Michel wird auch die noch durchfüttern.

    Chinesen??? Ich glaube sie sind noch nicht viel in der Welt herumgekommen. Die Chinesen sind schon überall…ausser auf dem Sozialamt!
    Haben sie schon mal einen Disput zwischen einer Chinesin und einem frechen Moslem mitbekommen?…mein lieber Scholli, da spielt`s Granada.

  60. Und das allerschlimmste, wir deutschen Nazis, wir „diskriminieren arme Zuwanderer die aus wirtschaftliche Gründen zu wandern als Sozialtouristen“. Wir brauchen ein Willkommenskultur für Zigeuner die nach Deutschland kommen um Hartz 4 zu kassieren.
    Ich stelle mich jetzt jeden Tag vor das Stadthaus in Dortmund und begrüße jeden Neubürger aus Bulgarien mit einem „Herzlich willkommen“ und einer Broschüre wie sie am besten deutsches Steuergeld abgreifen können.
    Wo man gut älteren Frauen Halsschmuck entreißen kann, wo man Kupfer klauen kann, und wo es die beste Beute bei Wohnungseinbrüchen gibt. Ich bin kein Nazi.

  61. #26 gonger

    Weil es bei uns keine konservative Partei gibt die der Regierung im Nacken sitzt, wie die DF in Dänemark.

    Und warum ist das so?
    Weil unsere patriotischen Parteien (zu denen die N-Partei, um etwas Selbstverständliches zu sagen, nicht gehört und nie gehören wird) schlichtweg zu STUR bzw. urzeitmenschlich sind, die Chancen auf eine kraftvolle patriotische Gegenbewegung im Deutschen Bundestag unter der Geltung der undemokratischen 5%-Sperrklausel dadurch ganz ENTSCHEIDEND zu maximieren, dass sie sich um der großen Sache willen auf der Grundlage des kleinsten gemeinsamen programmatischen Nenners zusammenschließen – und gleichzeitig alle vollkommen unwesentlichen Divergenzen und Wahlkampf-Fehden zu den Akten legen, sprich: vergessen.

    Mit anderen Worten: Alles, was im Spektrum zwischen CSU und N-Partei liegt – und die Betonung liegt auf „alles“ – muss in Herrgottsnamen 2014, nicht erst 2019 oder 2024, zur Einsicht gelangen, dass ein weiteres Konkurrieren unter den in eigenständiger Mission zum ewigen Splitterstatus verdammten Kleinen zwnagsläufig den Blockparteien in die Hände spielt, welche sich diese mit großem Frohlocken reiben, weil sie genau wissen, dass die 5% von allen – außer der deutlich ungenügend patriotischen und islamkritischen AFD – gerissen werden.
    Es ist inzwischen kein zeitlicher Spielraum für weiteres Taktieren mehr übrig! Entweder es findet auf absehbarer Sicht eine derartige Fusion auf breitester Front statt – oder Buntland darf in 2-3 Jahrzehnten kapitulieren und sich einen neuen Namen suchen.

  62. Es ist ihnen wohl auch entgangen das fast jedes Dorf in Deutschland ein Chinesen Wirtshaus hat….eben nicht aufgefallen..genau das ist es.

  63. Also ich muss sagen, ich hätte mit dem 01.01. mit einer riesigen Welle an Fachkräften respektive H4-Träumern gerechnet.
    Diese blieb, zumindest in den Gegenden wo ich im Alltag so unterwegs bin, aus.
    Bleibt zu hoffen dass vielleicht Ende letzten Jahres von einigen die Situation doch etwas übertrieben wurde („ganze Busse kommen am 01.01.“).

  64. #71 quaidelaporte vousenallez (14. Jan 2014 19:34)

    Es ist inzwischen kein zeitlicher Spielraum für weiteres Taktieren mehr übrig! Entweder es findet auf absehbarer Sicht eine derartige Fusion auf breitester Front statt – oder Buntland darf in 2-3 Jahrzehnten kapitulieren und sich einen neuen Namen suchen.

    Leider würde sogar dieses vollkommen unwahrscheinliche Szenario zu keinerlei Veränderung führen.

    Schielen Sie doch einmal nach Österreich: Dort ist die rechte FPÖ die drittstärkste Partei und etwa 5-mal so stark wie alle Deutschen Parteien rechts von CDU/CSU zusammen. Dennoch hat sie keinerlei Einfluss auf die Politik, da der Rest der Parteienlandschaft eben doch über die absolute Mehrheit verfügt.

    Erst ein Abschneiden als stimmenstärkste Partei könnte an diesem Meinungsblock rütteln, und selbst dann wäre eine Regierungsbeteiligung ungewiss, und ja, es wäre auch ungewiss, ob sich tatsächlich etwas ändern würde.

    In Österreich könnte es innerhalb der nächsten 10 Jahre so weit sein, dass es einen rechten Bundekanzler gibt, dann werden wir sehen, ob dieser der Erwartungshaltung auch nur annähernd gerecht wird, in Deutschland wird es wohl nie passieren.

    Die FPÖ ist über Jahrzehnte voller Rückschläge und Zerreissproben stark geworden. So viel Zeit hat Deutschland nicht mehr.

  65. Heute nachmittag im SWR wurden Passanten über das neue „Unwort“ Sozialtourismus interviewt. Eine Dame, selbst Ausländerin, sagt, dass sie in der Schweiz arbeitet und dass dort auch viele Deutsche Sozialtouristen seien. Sie kämen nämlich massenhaft, um dort auf den Baustellen zu arbeiten. Irgendwas hat sie an der Bedeutung des Begriffs wohl nicht ganz verstanden…

  66. #45 RechtsGut (14. Jan 2014 17:38)
    @Der Friese
    Wir brauchen einen LINK zu dieser Zeitung. Wir kommen Dir zu Hilfe! Aber wir brauchen einen genauen Hinweis. Und eine gute Gelegenheit, um einzuhaken!

    <Danke
    Das ist das Forum Schwäbische Zeitung
    nur wenn ihr da schreibt ruckzuck wird gesperrt,man hat mich gerade wieder lahmgeleht.,es hat keinen Zweck.
    Es sind der User Silenzium und Luise die das gesamte Forum beherrschen

  67. #62 Noddy (14. Jan 2014 19:11)
    Danke für den Tipp -setz ich gleich auf die Liste mit drauf.

    #49 rasmus (14. Jan 2014 17:58)

    denn nur mit harter Hand lassen sich die geistig verrirrten Mohammedaner zügeln.

    Das liegt daran, dass sie Orientalen sind. Aggressiv, rachsüchtig und religiös-fanatisch bis blutdurstig.

    #54 Connor (14. Jan 2014 18:24)
    War vor einigen Jahren im Co. Kerry. Sehr schön dort, aber schon damals waren dort auffallend viele Neger. Was machen die da? Im Tourismussektor arbeiten? 😉
    Habe meine Zeit dort in sehr guter Erinnerung. Die irischen Männer waren sehr höflich und anständig und wir konnten ausgehen, ohne auf die üblichen Mohammedaner Banden zu treffen. Aber wie gesagt, mir sind damals die vielen Neger aufgefallen.

    #61 blumentopferde (14. Jan 2014 19:08)

    Es ist so: Einwanderung ist absolut nicht mehr in der Kontrolle des Staates, das ist bereits seit Jahren so. Tag für Tag kommen in den Städten Busse aus Ungarn, Rumänien, Russland etc. an; Tag für Tag werden Bräute oder 2. und 3. Frauen, Familienangehörige, ganze Clans aus dem Kosovo, der Türkei, Ägypten, Syrien, Tunesien, Marokko etc. eingeflogen usw.
    Der Staat hat keine Kontrolle mehr über Einwanderung. Es ist nicht mehr zu verbergen.

    Mit ihrer Ansicht aus #64 sind Sie weitaus pessimistischer als ich, aber wahrscheinlich auch realistischer.

    #78 der Friese (14. Jan 2014 20:30)
    Entschuldigen Sie, dass ich mich einmische: Aber Die Schwäbische Zeitung – das war mal wieder so klar! Die ist genauso schlimm wie die Mittelschwäbische bzw. die Augsburger Allgemeine. Normalerweise tue ich mir das Geschreibsel gar nicht mehr an d.h. ich lese entweder die JF, PI oder andere Netzmagazine.
    Aber egal wo sie hinkommen, wird Ihre Meinung zensiert. Sogar bei Amazon. Habe kürzlich eine Kritik über ein Buch geschrieben und sie war nicht einmal polemisch, noch zu lang – sie wurde nie veröffentlicht.

  68. #76 blumentopferde

    Ja und nein.
    Eine patriotische Kraft im Bundestag ist in der Tat – wie Sie andeuten – mit den aktuellen „Sonstigen“ (ohne N-Partei) nicht machbar, sondern realistisch nur möglich, wenn sowohl aus der CDU wie der CSU mindestens zwanzig Prozent (20%) des Wählerpotentials, das erkannt hat, wohin der Hase mit ihrer Heimat läuft, abwandert und patriotisch wählt. So und nicht anders sind ja auch die REP entstanden (Schönhuber).

    Widersprechen möchte ich freilich Ihrer Ansicht, dass eine solche patriotische Kraft „keinerlei Einfluss auf die Politik“ hätte, „da der Rest der Parteienlandschaft eben doch über die absolute Mehrheit verfügt.“
    Das mag bei der FPÖ stimmen, im Deutschen Bundestag hingegen wäre die Lage eine völlig andere, was ein Blick auf die mediale Einflussnahme sowohl der Grün- wie der Purpurmäntel trotz ihrer relativen Stimmenschwäche zeigt.
    Natürlich ist eine „nur“ parlamentarische Vertretung nicht dasselbe wie die Regierungsverantwortung, aber man hat immerhin die eminent wichtige Möglichkeit, Dinge am Rednerpult vor laufenden Kameras zu thematisieren, Ausschüsse zu kontrollieren/einzuberufen und die Regierung coram publico unablässig vier Jahre lang mit den Folgen ihrer verheerenden Politik zu konfrontieren. Und das ist ein signifikanter Unterschied zur außerparlamentarischen Opposition!

    Was meinen Sie, wie bereits nach wenigen Wochen die MdB aus der … na, wie hieß Sie noch … warten Sie … ach ja … FDP … diesen Unterschied leidvoll zu spüren bekommen haben. Die FDP würde jedem ein Königreich spendieren, der ihr zu den fehlenden 2 Prozent verhelfen könnte.

  69. Das alles ist politisch gewollt
    (geschieht im Auftrag der Wirtschaftslobby).
    Die bestehenden Gesetze, die nach Aufständen gegen Asylanten in den 90-ern verabschiedet wurden, werden konsequent missachtet.

    Es wird weiter so gehen, bis es neue Aufstände gegen Asylanten geben wird.
    Neu wird es sein, dass auch Migranten (z.B. Türken / Osteuropäer) daran teilnehmen werden und man nicht mehr die Nazis beschuldigen können wird.

    Die Städte und Gemeinden werden sich weigern, die Asylanten aufzunehmen und den Anordnungen von oben Folge zu leisten. Ausrufe von autonomen Gebieten werden folgen, um sich von der schädlichen Politik zu lösen.

    Das wird ein weiterer, großer Schritt zum Bürgerkrieg und Zerfall des Landes sein.

    Man muss kein Prophet sein, um das vorauszusehen.
    Die gleichen Ursachen haben die gleiche Wirkung.
    Alles schon da gewesen.

    Erstaunlich ist nur, dass die politische Klasse aus der Geschichte überhaupt nicht lernen kann.

  70. Ein neuer Höhepunkt des Gutmenschendenkens erreicht.

    http://www.n-tv.de/panorama/Sozialtourismus-ist-Unwort-des-Jahres-2013-article12067321.html

    Das „Unwort des Jahres 2013“ lautet „Sozialtourismus“. Das teilte die „Unwort“-Jury unter dem Vorsitz der Sprachwissenschaftlerin Nina Janich mit. Mit dem Schlagwort „wurde von einigen Politikern und Medien gezielt Stimmung gegen unerwünschte Zuwanderer, insbesondere aus Osteuropa, gemacht“, begründete die Jury ihre Entscheidung.

    Janich erklärte: „Dies diskriminiert Menschen, die aus purer Not in Deutschland eine bessere Zukunft suchen, und verschleiert ihr prinzipielles Recht hierzu.

    Also, höre und staune:

    JEDER, der in Not ist, DARF PRINZIPIELL REIN SPAZIEREN und hier das Glück suchen (vor allem in Sozialsystemen).

    Etwa, wenn bei einer albanischen Familie das Haus abbrennt, kommt sie nach Deutschland und stellt den Asylantrag (wie neulich im GEZ-Fernsehen zu sehen war).

    Wer und wie das bezahlen soll, hat die Jury aber nicht mitgeteilt.

  71. #12 Powerboy (14. Jan 2014 16:59)

    … Spinner bejubeln das Fluten unseres Landes mit … bildungsfernsten Zuwanderer …

    Bildungsfern? Was soll das sein? Ich nenne diese immer noch politisch korrekt „Ungebildet“ und politisch unkorrekt „Dumm“.

  72. @44 Connor: Ne, im Urlaub war ich da noch nie; hab aber 5 Monate lang in Bunbeque und Ballyshannon gearbeitet. Wir hatten da Zweigwerke. Die nächste größere Stadt ist Letternkenny und ist 40 Kilometer entfernt.Ich kann mir nicht vorstellen, daß diese menschenleere Gegend an der Nordküste nahe der Grenze zu Nordirland / Londonderry bis dahin „bereichert wird…..zumindestens hoffe ich das.

  73. Ich sehe nur eine einzige Möglichkeit, das Ruder noch herumzureissen:

    AllE rechten und rechtskonservativen Parteien müssen ihre ideologischen Hemmschwellen überwinden und zusammenarbeiten! Es gibt keine andere Perspektive!

    Die Zersplitterung in ein Dutzend Klein- und Kleinstparteien, Gezänk über die Ausrichtung hier und den Namen da, mit oder ohne Islamkritik oder vielleicht doch liberal und Eurokritisch…
    Genau das hat uns zu der Situation gebracht, die wir jetzt erleben.
    Angesichts der Lernunfähigkeit auch unter Konservativen ist meine Hoffnung allerdings gering.

Comments are closed.