Der 1. April ist vorbei, aber offenbar meint die WELT das wirklich: Die Bundesnetzagentur hält die Stromversorgung Süddeutschlands im Winter mittelfristig nicht mehr für uneingeschränkt sicher. Der Grund ist, dass immer mehr konventionelle Kraftwerke im Zuge der Energiewende aus dem Markt gedrängt werden. Deshalb empfiehlt die Aufsichtsbehörde über den Energiemarkt der Bundesregierung, den Bau eines Reservekraftwerks „administrativ“ zu veranlassen, um Stromausfälle im Winter 2017/2018 zu verhindern. Die Ausschreibung zum Bau des ersten staatlichen Kraftwerkprojektes der Nachkriegszeit wird von der Behörde bereits vorbereitet…

Das darf doch wohl nicht wahr sein! Mit einem Federstrich könnte man einfach zum Nulltarif die Laufzeit der Atomkraftwerke verlängern oder einem Kraftwerksbetreiber billig ein bestehendes Kohle- und Gaskraftwerk abkaufen und fertig! Was natürlich nichts daran ändert, daß die ganze Energiewende von A bis Z ein idiotisches Desaster ist!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

75 KOMMENTARE

  1. Die „Energiewende“ muss aufrechterhalten und das Land wirtschaftlich zerstört werden.

    Das ist das erklärte Ziel der Politverbrecher und Deutschlandabschaffer!

  2. Zwei Meldungen aus dem ‚Energie-Wende-Tollhaus‘
    Buzelrepüblikk Doitschelan:

    Energiewende – Deutschland im Würgegriff der Lobbyisten
    Durchwursteln ohne Plan, Sinn und Verstand

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/energiewende-deutschland-im-wuergegriff-der-lobbyisten/

    Forscher fordern- Es ist OK, beim Klima zu lügen!

    Eine schockierende begutachtete Studie bietet eine ‚Rationale‘ für die ‚Manipulation von Informationen‘ und ‚Übertreibungen‘ in der Debatte um die globale Erwärmung, um ‚das globale Wohlergehen‘ voranzutreiben.

    Eine neue begutachtete Studie mit dem Titel „Information Manipulation and Climate Agreements“ bietet den Befürwortern der globalen Erwärmung offen eine solche Rationale an, damit sie ihr Engagement hinsichtlich lügnerischer Behauptungen ausweiten können.

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/forscher-fordern-es-ist-ok-beim-klima-zu-luegen/

    Weiter so Merkel & Co., mit Volldampf in den energiepolitischen Untergang.

  3. Ja … Konzeptlosigkeit gehört bei unserer Regierung unseres Landes schon seit Jahrzehnten zum Programm!

    Alternativ könnte man ja den Ausbau von Zuhause-Kraftwerken nach dem Schwarmstromkonzept verfolgen, was mehrere Vorteile hätte:

    1. Man wäre flexibler, da die Kraftwerke auf die Fläche verteilt wären.
    2. Die entstehende Abwärme könnte überwiegend sinnvoll genutzt werden.
    3. Durch die hohe Zahl an Kraftwerken wäre eine bessere Bereitstellungssicherheit gewährleistet.
    4. Vorhandene Stromnetze würden genügen.
    5. Der Ausbau des Erdgasnetzes wird in der Bevölkerung eher akzeptiert.

    Aber das wäre ja alles zu einfach!

  4. # 1 Don Quichote

    Die “Energiewende” muss aufrechterhalten und das Land wirtschaftlich zerstört werden.
    ————-

    Das ist letztendlich das Ziel.

    Nachdem der ehemalige Ostblock, das Reich des Bösen, wie geplant zusammen gebrochen ist, braucht man uns nicht mehr, als Aushängeschild gen Osten.

    Heutzutage sind die Deutschen nur lästig und zu wirtschaftlich erfolgreich, trotz der Hereinholung von Millionen und Abermillionen unintelligenter Kuffmucken aus aller Herren Turd World Staaten.

    Deswegen werden jetzt all die alliierten Nachkriegspläne aus der Schublade geholt (die ja nie verschwunden waren) und dazu gehört an aller erster Stelle der Morgenthau-Plan. Aber auch andere Pläne, wie der Hooton-Plan, wg. Durchmischung und so.

    Nicht umsonst sprach der Obergrüne, der Metzgerssohn aus Ungarn, offen von ‚Verdünnung’…

    Oder aber: ‚Wenn es dem Esel zu gut geht“…..

  5. 25 Jahre nach Zusammenbruch von Gregor Gysis Bauernparadies nun das erste VEB Energiekombinat Schwarze Pumpe in Westdeutschland, der FDJ sei Lob und Dank!

    Und weil die Sonne keine Rechnung schickt und die Energiewende seit der Null Toten im KKW Fukushima alternativlos ist, muss bis dahin noch ein französisches AKW einspringen, Buntland von Sinnen!

    http://www.welt.de/wirtschaft/energie/article126747871/Uralt-Reaktor-soll-deutschen-Blackout-verhindern.html

    Uralt-Reaktor soll deutschen Blackout verhindern

    E.on darf das bayerische AKW Grafenrheinfeld abschalten, das drei Jahrzehnte störungsfrei lief. Einspringen soll nun Fessenheim – der älteste französische Reaktor, gelegen in einem Erdbebengebiet.

  6. @#2 St. Pepper

    Das mit dem „Morgenthau“-Plan hatte ich auch schon schlussgefolgert. Die „Durchmischung“, bzw. vorsätzliche „Wegzüchtung“ ist offensichtlich.

  7. @ #7 und #2:

    Was sonst? Diese Buntkofferrepublik wird schon in absehbarer Zeit nicht mehr durch herausragende Leistungen auf sich aufmerksam machen, sondern mit sich selbst beschäftigt sein: Wie halte ich den Druck im Kessel, damit er nicht explodiert, wenn der ganze Wahnsinn des Migranten – Streichelns nicht mehr finanzierbar ist.

  8. #9 Poli Tick (10. Apr 2014 08:32)

    Wie halte ich den Druck im Kessel, damit er nicht explodiert, wenn der ganze Wahnsinn des Migranten – Streichelns nicht mehr finanzierbar ist.

    Zivilisation hält drei Mahlzeiten lang. Noch ist Suppe da, noch!

  9. Was grüne Öko-Spinner in ihrem ideologischen Wahn nicht verstehen ist, dass Naturgesetze und die Physik nicht durch ihre kruden Vorstellungen aufgehoben werden, sondern auch in einer „grünen“ Welt noch ihre Gültigkeit haben.

    Viele Überlegungen grüner Spinner sind ja im Ansatz „gut“, aber haben leider mit der Realität wie bei der grüner Ideologie allgemein nichts am Hut.

    Klar werden mit Windrädern und Solarzellen nicht erneuerbare Rohstoffe gespart. Aber wenn keine Sonne scheint und es kein Wind weht müssen ja trotzdem normale Kraftwerke vorgehalten werden, die sonst nur nutzlos in der Landschaft rum stehen und Kosten verursachen. 😉

  10. Es wird hier gerne vergessen, daß der Klimawahn
    stark von diversen UN-Organisationen gefördert wird. Das hinter den zahllosen von deren Mitmäulern vertretene Interesse konzentriert sich bei genauer Betrachtung ( Bitte auch mal
    in Kostenlosmedien wie z.B Wikipedia informieren!) auf die sogenannte „Weltbank“,
    welche die weltweite Klimasteuer einziehen möchte.

    Diese Bank vermittelt trotz gesetzlicher Bankprivilegien, wie Geldschöpfung durch Kreditvergabe hauptsächlich Kredite von den zwei großen Bankkonsortien, nämlich JPMorgen-
    Chase und Goldman-Sachs. Diese beiden bestreiten in den letzten 60 Jahren ca. 70 Prozent des Weltbankkreditvolumens und verdienen prächtig daran.
    So wie sie auch nach der weltweiten Finanzkrise 2008 mit verdoppeltem Bilanzvolumen
    dastanden und der chinesischen Staatsbank
    wieder Paroli bieten konnten.
    So wie alle von Rockefeller gegründeten Organistionen (UN, United Nations) dienen sie letztendlich nur der globalen wirtschaftlichen
    Ausbeutung, also der modernen abstrahierten Versklavung durch die großen Kapitalinhaber.

  11. Die Bürokraten haben unsere Arbeitsmärkte kaputtreguliert, unsere Gesundheitsmärkte kaputtgeplant und zerstören gerade unsere Energiemärkte. Zentrale Planwirtschaft wurde noch nie richtig umgesetzt, aber diesmal schafft es das Politbüro in Berlin. Nachhaltig.

  12. OT

    #12 Zoni (10. Apr 2014 08:36)

    OT

    Wohin ist dieser Artikel entschwunden???

    /2014/04/saudi-arabien-maedchen-sagt-jesus-ist-mein-beschuetzer-strafe-auge-und-mund-zugenaeht

    ———————————————-

    Hier ist er noch einmal (aber auf englisch). Das abscheuliche Foto mit dem zugenähten Mund und Auge ist unter diesem Link auch zu sehen

    http://www.barenakedislam.com/2014/04/09/this-is-what-saudi-officials-did-to-a-young-girl-who-professed-jesus-as-her-savior/

  13. Die Wacht am Rhein. Wer vom Niederwalddenkmal, wie die Germania über den Rhein schaut, erblickt Windräder in Massen. Obwohl diese Energie nicht speicherbar ist und deshalb direkt ins Netz gespeist werden muss und parallel dazu die andern Kraftwerke leer laufen, stört es niemand.

  14. Liebe Leute, es dürfte ja bereits aufgefallen sein, daß hier Kommentare von irgendwelchen Spinnern gelöscht werden. Das ist gut, führt aber dazu, daß die Nummern der Kommentare durcheinandergebracht werden.
    Es hat daher also keinen Sinn, sich in Kommentaren auf #22 oder #56 Weser zu berufen, da die Nummern nicht mehr existieren bzw. Der Kommentator ggfs. Mehrere Kommentare hintereinander geschrieben hat. Also immer Datum Uhrzeit dran, dann ist das nachvollziehbar.

    Vielen dank

  15. Das neue Gesinnungs- und Ideologiekraftwerk sollte lieber in Berlin stehen. Dort wird zum Antrieb doch die meiste heisse Luft produziert.
    Und bunte Fachkräfte stehen in Neukölln und Kreuzberg auch schon zahlreich zur Verfügung…

  16. #12 Zoni (10. Apr 2014 08:36)

    Das war offenbar eine Ente und wurde wohl entfernt.

  17. #19 Cedrick Winkleburger (10. Apr 2014 09:04)

    Das wäre schlimm, denn sowas darf nicht passieren!

  18. Ach du Sch…. Beamte die ein Kraftwerk betreiben und rings rum eine Horde ewig streikender v.e.r.d.i. Faulenzer bei ihrer täglichen Betriebsratsitzung. Das gibt vergoldeten Strom , so fern überhaupt. Strom an der Strombörse kostet 3,5 Cent. Wenn die das schaffen sollten unter 3,5 Euro das KW zu kommen gibt das sicher erst mal eine Prämie. Willkommen im Sozialismus ….

  19. Kernkraftwerke sind für die Energieversorgung in Deutschland unbrauchbar, da sie nicht gut für den Kapitalismus sind.

  20. OT

    #20 Cedrick Winkleburger (10. Apr 2014 09:04)

    Das war offenbar eine Ente und wurde wohl entfernt.

    ———————————————-

    Ich kann mir beim besten Willen nicht wirklich vorstellen, dass man ein Foto mit tatsächlich sichtbar zugenähtem Mund und Auge als eine erfundene „Ente“ bezeichnen kann…

  21. gab eh nicht vor zu langer zeit auch den 2 stromausfall nach dem großen in ganz münchen

  22. Alles Angstmache. Man kann Leute mit der der unsichtbaren Gefahr der Radioaktivität Angst machen, aber das an sich logischere und näher liegende Argument zieht nicht: Wir verbrennen fossile Energieträger, die nicht mal entfernt so schnell nach wachsen wie wir sie verbrauchen, also wird man immer schwerer dran kommen, ergo wird der Preis immer mehr steigen. Zusätzlich sind wir von unseren Lieferanten abhängig.
    Damit man aber jedem Dummbeutel Angst machen kann, hat man eben die CO2 Klimakatastrophe erfunden.

    Warum nicht so:
    Solartechnik lohnt sich kaum, wozu weiter horrend fördern? Sollen lieber andere machen.
    Windkraft lohnt sich eher, schafft Arbeitsplätze in Deutschland und verringert letztendlich den Import von Energieträgern. Das ist aber eine langfristige Strategie und man braucht eben Backup Kraftwerke und Speichermöglichkeiten.
    Die großen Energiekonzerne wollen aber den kurzfristigen Reibach machen und sind nach wie vor die größten Profiteure von „Angstmache“.
    Mit „Angst“ wurden in den 60ern und 70ern Atomkraftwerke und andere sinnlose Projekte durchgepeitscht.
    Ein Mischsystem von langfristiger Strategie und gierigen Energiekonzernen funktioniert leider nicht. Aber selbst Energiekonzerne, die in öffentlicher Hand sind, setzen keine Akzente.
    Es wird also so weiter gehen, und Angst hab ich keine, denn die Stromlieferanten wollen Geld verdienen und das geht nicht, wenn der Strom ausfällt, also wird die blose Gier das verhindern.

  23. #25 schrottmacher (10. Apr 2014 09:17)

    Wir verbrennen fossile Energieträger, die nicht mal entfernt so schnell nach wachsen wie wir sie verbrauchen, also wird man immer schwerer dran kommen, ergo wird der Preis immer mehr steigen. Zusätzlich sind wir von unseren Lieferanten abhängig.

    Das muss man ein bisschen differenzierter sehen. Deutschland hatte einen Rohstoff reichlich! Nämlich Steinkohle im Übermaß! Die Reserven würden auf 200 bis 300 Jahre geschätzt bei damaligen hohen Steinkohleverbrauch!

    Aus ideologischen Gründen wurden unsere Steinkohlebergwerke mit Wasser geflutet. Hunderttausende von Arbeitsplätze wurden zerstört und nochmals viele hunderttausende von Arbeitsplätzen der Zulieferungsindustrie.

    Heute ist das Ruhrgebiet das heruntergekommene Armen-Slum von Deutschland und unsere Steinkohle kommt von Australien, Indonesien und von China!

    Einfach nur irre! 😉

  24. Atomkraftwerke erzeugen (bzw. wandeln um) Energie auf atomarer Ebene (Kohle, Gas, Öl, … -> neue Moleküle). Kernkraftwerke erzeugen Energie über eine Änderung in den Kernen (kontrollierte „Zerschießung“ von Kernen)

    Atomkraft = grünroter Dummsprech
    Kernkraft = (politisch un-)korrekte Bezeichnung

  25. Ja so ist das DDR 2.0 und STAMOKAP THeorie wird Praxix. Der Staatsmonopolistische Kapitalismus wird zur Reparaturwerkstatt der Maßnahmen der verblödeten Politik in der BRD. Tolle Wende. Preis KW an der Leipziger Börse für Strom 3,9 cent, meine KOsten 24,9 cent pro KW. Bravo, die Wende ist ein voler Erfolg. Gehe davon aus, dass damit die KOsten für die noch kommenden 1,5 Mrd. Bootsflüchtlingsmänner, deren Herumsitzen auf Lampedusa, finaziert wird. Wennich nicht wüßte, dass ich nicht blöd bin, ich könnts meinen! Geht alle einmal im Jahr zum Psychiater und lasst es Euchbestötigen, dass ihr nicht verblödet sein. DIe kollektive Demenz ist in Berlin im Reichstag.

  26. Es fällt schwer, es schmerzt geradezu körperlich, diese Wahn- und Schwachsinnigen, die wir als „Volksvertreter“ haben (und die ergo jemand gewählt haben muss), zu ertragen.

  27. @5 Sgt. Pepper,

    Stimme zu. Die einst ausschließlich auf die Vernichtung Deutschlands abzielenden Pläne sind auf ganz Europa ausgeweitet worden. Im Zentrum steht immer noch der Hass auf Deutschland, mit dem durch die Wirkungen der jahrzehntelangen Propaganda auf Knopfdruck Wutorgien in Gang gesetzt werden können.

    Die verbindende Interpretation der 12 Jahre als Endstufe jeglicher Intoleranz bzw Unterscheidung, macht es aber möglich jede westliche weiße Gesellschaft in ihren Grundlagen zu zerlegen.Das begann sofort nach dem Krieg und nähert sich dem Abschluss.

    Der Kampf gegen die christlichen Fundamente Europas (und seiner Ableger)gehört ebenso dazu, denn unsere gesamte Kultur wird als Kultur der Intoleranz und Vernichtung dargestellt.Die Couterjihad Ikone Caroline Glick (ich habe sie mal ziemlich gern gelesen), verärgert über die breite Ablehnung des Krieges gegen Syrien,brachte diese Haltung schön auf den Punkt „1600 Jahre Europa – 1600 Jahre Verfolgung“.

    In ihrem Artikel bei Frontpage warnte sie die amerikanischen Leser davor, sich ihrer europäischen Wurzeln zu erinnern, sich zu ihrer kulturellen Abstammung zu bekennen, denn das harmloseste Bekenntnis der Nähe zum erklärten Hauptfeind Europa, der kulturellen Wurzel Amerikas, bedeutet für Glick so viel wie ein Überlaufen oder Verrat.

    Derlei deutliche Drohungen (Glick ist ja politisch bestens vernetzt)sind echte kleine Offenbarungen.

    Die Ideologie, die sich rund um den 2.WK gebildet hat wirkt wie ein Tranchiermesser, mit dem zerlegt wird, was natürlich zusammen gehört, um die Einzelteile gegeneinander auszuspielen.Mit welchem Zynismus dieses Spiel betrieben wird, sehen wir gerade an der Ukraine.

    Zum Klima Thema zurück kommend empfehle ich noch mal:

    https://www.youtube.com/watch?v=1qRT7Hl7rpY

    Es geht nicht um Erwärmung oder nicht sondern um die Konzentration von Macht und die Kontrolle über Ressourcen und „Humankapital“.Dass auch hier stets die Menschenrechte bemüht werden ist natürlich kein Zufall.Auch hier geht es ja in erster Linie um die Vernichtung der westlichen Kultur, die noch immer die gefährliche Fähigkeit hat, ich selbstbestimmt und erfolgreich zu organisieren.

  28. OT:
    #25 westpoint (10. Apr 2014 09:13)

    Doch, ist leider so gewesen.
    Einem sehr versierten Mitkommentator hat die Quellen rückverfolgt und dort wurde auf ein Fake hingewiesen.
    Das Bild stammte von einer Japanischen Seite für Extreme Body Modification.

    Ein sehr bedauerlicher Vorfall und ich bin ebenfalls reingefallen.

    Sehe das Bild, lese den Text gehe auf die Quelle zurück ,lese weiter, lasse mich von den Emotionen leiten, obwohl dort ein merkwürdiger Satz steht, es sei von Menschenrechtsorganisationen bestätigt worden.
    Ja von welchen denn? Keine Namen, sehr verdächtig.
    Aber eben, Wut und Bitterkeit hat den Verstand ausgeschaltet.

    Wird mir eine Lehre sein.

  29. Das muss man ein bisschen differenzierter sehen. Deutschland hatte einen Rohstoff reichlich! Nämlich Steinkohle im Übermaß! Die Reserven würden auf 200 bis 300 Jahre geschätzt bei damaligen hohen Steinkohleverbrauch!

    Es kommt nicht auf die absolute Reserve an, es wird IMMER Öl, Gas, Kohle geben. Es ist die Frage, wie leicht man ran kommt. Wenn man das Zeugs mehrere km tief aus der Erde kratzen muss, dann lohnt sich das vielleicht bei Diamanten, aber zum Verfeuern bestimmt nicht. Und wenn ich mit besagtem Energieträger Waren herstellen will, die andere in der Welt kaufen sollen, dann darf der Preis für die herstellung nicht aberwitzig hoch sein.

    Wir sind da in D auf einem guten Weg, wir produzieren mit dem geringsten Energieverbrauch pro Produkteinheit. Wenn wir jetzt noch einen erheblichen Anteil unserer Energie nachhaltig in D gewinnen können, dann sind wir den anderen Ländern wieder voraus und das ist der Schlüssel zu unserem Wohlstand.

  30. #25 westpoint (10. Apr 2014 09:13)

    Eine Falschmeldung, auch umgangssprachlich „Zeitungsente“ oder kurz „Ente“ genannt, ist eine unzutreffende Nachrichtenmeldung. Sie entsteht durch die fehlerhafte oder nachlässige Recherche eines Journalisten oder wird von Journalisten, amtlichen Stellen, Politikern, Unternehmen, Privatpersonen und anderen Informanten absichtlich lanciert.

  31. @28 Powerboy ,

    da Ziel der Globalisierung, die auch als Kampf gegen den Klimawandel kostümiert wird, ist es die Fähigkeit der Nationen unabhängig zu existieren zu zertören.

    Man denke nur daran, dass wertvolle Agrarflächen verschwendet werden um Biosprit zu produzieren. Eine Nation, die weder die nötige Energie, noch die eigenen Nahrungsgrundlagen produzieren kann, kann aus dem System nicht ausbrechen, selbst wenn sie auf die Idee käme.Diese Abhängigkeit muss bei uns künstlich geschaffen werden – dafür sorgt die Klimalüge.

  32. Aus ideologischen Gründen wurden unsere Steinkohlebergwerke mit Wasser geflutet. Hunderttausende von Arbeitsplätze wurden zerstört und nochmals viele hunderttausende von Arbeitsplätzen der Zulieferungsindustrie.

    Diese Industrie war bereits am Ende, denn die Konkurrenz in Indien und China machen das zu einem Bruchteil der Kosten. Man hat das ganze Geld nicht rechtzeitig rausgezogen und für was Neues investiert und dazu noch Unmengen an Steuergeldern dazu hinterher geschmissen.
    Deutschland hat andere Exportschlager, als 08/15 Stahl. Wir sind eben Spezialisten und leben von Innovationen und das können eben die Inder und Chinesen nicht so gut.

  33. KKW = Kernkraftwerk wird verteufelt.
    KKW = Korankraftwerk /Moschee wird gefördert.

    Vom zweiten KKW geht eine ungleich größere Gefahr aus. Das ist politisch korrekt so gewollt.

  34. OT: Die Geschichte mit dem zugenähten Mund und Auge der saudi-arabischen Christin ist tatsächlich gefälscht. Die Quelle des Bildes ist hier:
    http://www.keroppymaeda.com/main.html, Photo Gallery, Body modification in Japan, Bild #30.
    Wenn man genau hinschaut, dann erkennt man auch an der Form der Augen, der Hautfarbe und der Struktur der Haare, das es sich um eine Japanerin und nicht um eine Araberin handelt.

    Die Verleumdung des zur Abwechselung mal nicht schuldigen Saudi-Arabiens geht wohl auf diese Seite zurück:
    http://www.erspress.com/2014/03/blog-post_9225.html

  35. #34 schrottmacher (10. Apr 2014 10:07)

    Ihre Kommentare erinnern erschreckend an naive, dumm-doofe und rotgrüne Ideologie!

    Gerade wegen den uneffektiven Solarzellen und den mäßig erfolgreichen Windrädchen explodieren gerade aktuell unsere Strompreise und gefährden unseren Wohlstand und die Wettbewerbsfähigkeit unsere Industrie!
    😉

    #37 schrottmacher (10. Apr 2014 10:14)

    Gerade die Stahlproduktion ist extrem stromfressend!

    Ich zweifle an Ihrem „grünen“ Verstand! 😆

  36. #12 Zoni (10. Apr 2014 08:36)

    Auch PI macht mal Fehler, bzw. lässt sich täuschen!

    Und wie Sie sehen können, kann PI sich öffentlich eingestehen, sich täuschen haben zu lassen, ohne sich eine Zacke aus der Krone zu brechen!

    PS: Sind sie ein rotgrünes U-Boot das PI schlecht machen will??? 🙂

  37. Dass die BRD mit der Energiewende glaubt den Königsweg beschritten zu haben, steht wohl ausser Zweifel.
    Nur frage ich mich, was veranlasst andere Staaten auf Kernkraft zu setzen?
    Anzahl der geplanten Atomreaktoren in ausgewählten Ländern weltweit im Januar 2014:
    China 58
    Russland 31
    Indien 18
    Japan 9
    USA 7
    Südkorea 6
    Polen 6
    Türkei 4
    usf.
    Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/157767/umfrage/anzahl-der-geplanten-atomkraftwerke-in-verschiedenen-laendern/

  38. schon das Märlein von der CO² Neutralität beim Verbrennen von Holz/Pellets ist eine Absonderung von hirnamputierten Vorgartenzwergen. Noch nie ist ein Holzstück von selbst in den Ofen gewandert.
    Holzfällen, rücken mit Diesel, entasten, ablängen mit der Motorsäge, Zweitaktgemisch, spalten mit Strom, Benzin, Diesel; Transport mit Diesel, schneiden auf Ofenlänge Motorsäge, Strom.
    Jetzt heizen hier fast alle wieder mit Holz und manchmal stinkts erbärmlich, nicht immer ist das Holz ausreichend abgelagert.
    Davon abgesehen gibt der Wald die Mengen Holz nicht her, es wird wie unklug eingeschlagen für China, das Schwachholz reicht nicht einmal für die Pellets, die kommen inzwischen aus Kanada und den USA.
    Die Energiepolitik ist zur Spielwiese von Irren geworden, allen voran die rotzgrünen Dumpfnickel.

  39. # Powerboy,

    ich bin nicht grün angehaucht, es geht um einen ganz einfachen, relativ konservativen Ansatz: ich verbrauche (es wird also weniger) etwas und dadurch wird es zwangsläufig teurer weil ich entweder schwerer rankomme oder derjenige, der es hat mehr Geld dafür verlangen kann. Also muss ich mich zumindest langfristig gesehen davon unabhängiger machen. Und das nicht indem ich mir einen neuen Misthaufen schaffe, sondern etwas, womit ich meinen Konkurrenten einen Schritt voraus bin.
    Misthaufen: z.B. Atomkraft: kling erst mal toll, aber ist langfristig gesehen eine Sackgasse und wir alle müssen für Störfälle mit unserer Lebensqualität haften.
    Misthaufen: heutige Solarindustrie, fest in den Händen anderer Länder, wir sind zu spät.
    Windkraft: vielleicht ist da noch was drin, weil immerhin deutsche Industrie.

    Die ganze „Energiewende“ ist ein billiger PR-Trick, damit bestimmte Firmen noch besser Geld abstauben können. Es sollte nicht darum gehen bis 2040 den CO2 Ausstoß zu halbieren oder 80% Strom aus erneuerbaren Quellen zu kriegen, während immer noch 2/3 der Primärenergie aus fossilen Energieträgern kommt.
    Man muss einfach den Forschungsergeiz fördern um Technologien zu finden, die unser Land eben energietechnisch den anderen einen Schritt voraus bringen.

  40. Kernenergie ist auf den ersten Blick billig, wenn man das Störfallrisiko, welches wir ja alle mit unserer Lebensqualitätseinbuße „versichern“ geldmäßig dazu nehmen würde, sähe die Bilanz anders aus. Von der noch ungeklärten Entsorgungsproblematik mal abgesehen.
    Aber auch im Bereich Kernenergie gibt es bestimmt Lösungsansätze wenn man aus dem Schema 08/15 rauskommen würde.

  41. Leider haben wir auch hier unter den Kommentatoren sowohl Befürworter der Neuen Unzuverlässigen Energien als auch Klassenkämpfer gegen die bösenbösen Stromkonzerne. Da sind einige Kommentatoren des Welt-Artikels entschieden versierter.

    Mal zum Mitschreiben:
    1. Es gibt keine Stromspeicher. Es gibt Speicher für elektrische Energie, die nennt man Kondensatoren und diese eignen sich für Speicherung im Sekundenbereich. Jede andere Form von Energiespeicher setzt eine Hin-und Her-Umwandlung in verschiedene Energieformen voraus. Das bringt Energieverluste. Elektrische Energie gewandelt über Wasserstoff-Methansynthese-Speicherung-Gasturbine hat günstigenfalls eine Effektivität von ca. 35%. Das heißt: Um die elEnergie eines Windrades nach Speicherung zur Verfügung zu haben, brauche ich die Energie von drei Windrädern plus dem einen Windrad, das den aktuellen Strom liefern soll.
    Und daran wird sich nichts ändern. Das nennt man Physik und die kann ein Politbüro nicht aushebeln, auch wenn seit Lyssenko versucht wird, Naturgesetze per Deklaration politisch festzulegen.

    2. Es gibt für die Restprodukte der Kernspaltung kein Endlagerproblem. Atommüll ist eine 2fache Wortlüge (Atom soll Angst machen – Atombombe-, auch Kohlenverbrennung hat irgend was mit Atomen zu tun)
    Noch mal: Es gibt kein Endlagerproblem. Es gibt eine Herausforderung, wie mit diesen neu erbrüteten Energierohstoffen und anderen Elementen umzugehen ist. Es muss da überhaupt nichts endgelagert werden.

    3. Jeder Unternehmer macht die Bude dicht, wenn er für sein Produkt draufzahlen soll. Dass das die Energiekonzerne jetzt angehen ist einfachste, nachvollziehbare Marktwirtschaft. Auch ein Bäcker backt Brötchen nicht aus Altruismus, sondern weil er damit Geld verdienen will.

  42. OT:

    Für die technisch Interessierten unter euch, wie
    #34 theoW (10. Apr 2014 02:38) die Bildadresse herausgefummelt haben könnte:

    Dazu benötigt ihr den Chrome Browser.

    Geht auf die Gruselseite.

    Sucht beim Chrome oben rechts einen Button mit 4 horizontalen Balken und klickt darauf.

    Im Popup Menu scrollt ihr auf Tools dort weiter auf die JavaScript Konsole.

    Öffnet diese und seht unten links einen Tab mit dem Namen Network.

    Drauf klicken, dann spuckt er euch unten den Path zu den jeweiligen Bildern aus.

    Rechtsklick auf das gewünschte Bild und ihr könnt euch die Adresse herauskopieren.

  43. Mit der sofortigen Abschaltung der AKWs in Deutschland hat die Regierung nur eine Beruhigungspille verteilt und das eigentliche Problem verschoben. Auch die jetzigen AKWs werden alt und laufen danach umso länger.
    Es wurden nur „Kosten“ für die Energieversorger produziert, die jetzt auf uns alle abgewälzt werden. Einen Sicherheitsgewinn gab es auch nicht, weil unsere lieben Nachbarn die alten Anlagen fröhlich weiter betreiben.

  44. @ #46 Ditfurthianer
    1. Es gibt effizientere „Energiespeicher“, z.B. Pumpspeicherkraftwerke, Druckspeicher etc. Die erreichen dann auch mal immhin 70%
    2. Wir neigen ja leider dazu alles, was wir nicht mehr haben wollen irgendwo zu vergraben. Und klar sind die Atomtrümmer einer Kernspaltung kein Abfall, aber dummerweise wandeln sie sich von ganz alleine weiter um, was das Handling mit den heutigen Methoden nicht so einfach macht. Vielleicht sollte man der Bevölkerung die Wahrheit zumuten unter Nebenwirkungen: Das was aus den heutigen AKWs rauskommt bedarf einer u.U. ziemlich aufwändigen Weiterbehandlung.

    In China laufen Kohlekraftwerke mit z.T. 20% Wirkungsgrad, bei uns schaffen wir mittlerweile über 40%, trotzdem werden solche Anlagen aus ideologischen Gründen abgelehnt.

  45. Staatseingriff macht Staatseingriff nötig, der zwangsläufig Staatseingriff nach sich zieht, etc.

    Willkommen in der Planwirtschaft.

  46. #52 FreeSpeech
    Genau so ist es. Und leider ist Staatseingriff immer Ideologiebehaftet und Vernunft kommt meist erst an viel weiter hinterer Stelle.

  47. #23 Achot (10. Apr 2014 09:08)
    Kernkraftwerke sind für die Energieversorgung in Deutschland unbrauchbar, da sie nicht gut für den Kapitalismus sind.
    ——————————-
    Hä?????

  48. Regierung plant Staatskraftwerk

    —————-

    auch in Berlin plante die Regierung (Senat) einen Großplughafen

  49. OT

    #35 schweinsleber (10. Apr 2014 10:04)

    #37 Cedrick Winkleburger (10. Apr 2014 10:11)

    Das bedauere ich nun auch – denn bin ich doch dann tatsächlich auch darauf reingefallen (schäääm..gg).. – aber was soll´s das Leben geht weiter (irgendwie)..gg..

  50. OT

    Ein Abgrund von Nazitum in Ostwestfalen entdeckt:

    Hitler-Briefmarke ziert Nostalgie-Tasse

    Unna/Oelde (dpa) – Das Möbelhaus Zurbrüggen mit Standorten in Oelde, Unna, Delmenhorst, Herne und Bielefeld hat aus Versehen hunderte Tassen im Nostalgie-Look mit einem Hitlerporträt zum Verkauf angeboten. Mitinhaber Christian Zurbrüggen bestätigte am Donnerstag einen Medienbericht. Die Tassen wurden in China produziert.(…)

    http://www.die-glocke.de./lokalnachrichten/kreiswarendorf/oelde/Hitler-Briefmarke-ziert-Nostalgie-Tasse-5da184ad-a329-40e3-8125-007c03806f79-ds

  51. #53 schrottmacher (10. Apr 2014 11:42)

    Bitte lösen Sie sich von diesen naiven Vorstellungen.
    Es gibt keine „effizienteren Energiespeicher“, die die Erneuerbaren funktionabel machen können. Bitte versuchen Sie zu akzeptieren, dass die Physik sich nicht per ordre ausschalten lässt.
    Pumpspeicherwerke haben einen ganz anderen Zweck: Die voraussehbaren billige Energie der konventionellen KW des Nachts zu kaufen um sie bei Spitzenlastzeiten wieder zur Verfügung zu haben. Die PSW jetzt als Teil des Energiekonzeptes zu planen ist genau so sinnvoll wie der Versuch, den Rasen mit einem Rasiermesser zu mähen, weil schneiden ja schneiden ist.
    Und Physik: Rechnen sie, was sie an Wassermasse wie hoch heben müssen, um flächendeckend einen 100% Ausfall über Tage zu kompensieren.
    PSW sind kleine, lokale Lösungen. Norwegen ist kein Ausweg, ganz im Gegenteil, es ist ein Wolkenkuckucksheim, da die Leitungsverluste jegliche Nutzung sinnlos machen würden.
    Druckspeicher sind ingenieurtechnische Spielereien, die sich großtechnisch gleichfalls niemals effektiv einsetzen lassen. Auch da ist die Physik davor.
    Der wichtigste Energiespeicher, welcher für die Stabilität des Netzes Grundbedingung ist, ist das System der laufenden, schweren Turbinen-Generatoren-Komplexe, die durch ihre Trägheit jede Schwankung im Sekundenbereich ausgleichen – so lange, bis das System Elemente zu- und abschalten kann. Keine Großkraftwerke – kein stabiles Netz. Bumm.

    Und zu den Abprodukten der Kernspaltung:
    Leider haben wir in Deutschland die German Angst statt Neugier, Optimismus, Mut. Andere Länder haben das und werden deshalb weiterleben.
    Kernspaltung und Kernfusion sind Energieschlüssel. Es sind Herausforderungen. Fukushima und Sellafield haben bewiesen, dass selbst schwerste Havarien beherrschbar sind und keine schwereren Auswirkungen haben als eine schwere Havarie eines BKKraftwerkes- vom Dammbruch eines WKW ganz zu schweigen.
    Tschernobyl hat gezeigt, dass man mit der Technologie nicht spielen darf.

    Auch hier: Physik. Es ist genau berechenbar, welche Elemente bei welchem Kernprozess entstehen. Diese zu trennen ist ein ingenieurtechnisches Problem. Die KKW der neuen Generation erfüllen letztendlich den alten Alchimistentraum – Umwandeln der Elemente. Es ist möglich und darum wird es auch gemacht werden. Ob mit Deutschland oder ohne.

  52. Das heisst bei der kommenden Autowende bestellen sich alle Bürger einen Zweitwagen

    Und da er sein ganzes Geld in die Volks Energiewende steckt muss er 15 Jahre auf sein Auto sparen

    Model Trabi 2.0 kommunistischen Neuen Deutschland 2014

  53. #60 Ditfurthianer
    PSW werden in D auch bei jahreszeitlichen Schwankungen eingesetzt, (siehe Schluchsee fast leer) als auch bei tageszeitlichen Schwankungen.
    Ich persönlich bin ebenfalls der Meinung, dass eine bestimmte Anzahl von Großkraftwerken zwingend nötig ist um das Netz mit beherrschbarem Aufwand stabil zu halten.
    Nur ist eben klar, dass jede kWh, die z.B. per Windkraft erzeugt wurde von einer Anlage die sich energetisch amortisiert hat den Vorteil hat, dass dafür kein Gas, kein Öl, keine Kohle aus dem Ausland importiert werden musste. Und im Vergleich zu der Solarkrankheit sind die Kosten durchaus auf dem Weg konkurrenzfähig zu sein.
    Ich halte „Energiewende“ für notwendig, weil es unsere Zukunft sichert, aber das was bei uns läuft ist leider keine Energiewende, sondern ideologischer Murks.

    Beispiel: Damit EON ein relativ neues, störfallfreies Kernkraftwerk (Grafenrheinfeld) vom Netz nehmen darf, muss ein störanfälliges Uralt KKW in Fessenheim weiter laufen. Sowas nenne ich strunzdumme Ideologie, Deutschland wird „grüner“, Frankreich richtets, allerdings genau an der grenze. Und damit’s da auch ne Alternative gibt, muss ein Staatskraftwerk her, obwohl ein GuD Kraftwerk in Irsching kaum läuft, weil eben (noch) unrentabel. Schade, dass man Politiker nicht für solche Hirn-Pupse haftbar machen kann.

  54. #60 Ditfurthianer

    Auch hier: Physik. Es ist genau berechenbar, welche Elemente bei welchem Kernprozess entstehen. Diese zu trennen ist ein ingenieurtechnisches Problem. Die KKW der neuen Generation erfüllen letztendlich den alten Alchimistentraum – Umwandeln der Elemente. Es ist möglich und darum wird es auch gemacht werden. Ob mit Deutschland oder ohne.

    Theoretisch richtig, aber…

    Seit über 40 Jahren werden fast ausschließlich Druckwasserreaktoren mit Einheitstechnologie gebaut. Und die Reststoffe dieser Reaktorgeneration sind zunächst kaum verwertbar.
    Selbst die ganz neuen Reaktoren in China, Finnland, mit denen groß geworben wird, sind ein leistungsgesteigerter Abklatsch einer 50Jahre alten funktionierenden Entwicklung.

    Es gibt Konzepte mit besserer Brennstoffausnützung, extremer Abfallreduzierung, bzw. interner Wiederverwertung, Eigensicherheit usw. Trotzdem traut sich nicht mal in Ländern mit hoher Akzeptanz der Kernenergie eine Großkonzern an die Entwicklung solcher Konzepte zur Serienreife. Wenn diese Energieform wirklich so günstig wäre, warum stürzt sich niemand drauf? Die Rendite müsste doch astronomisch sein.

  55. #29 void
    Und jetzt kommts noch dicker: wir wohnen nur 8 Minuten von einem riesigen Mega-Kernkraftwerk entfernt!! Und abgeschirmt ist das Ding auch nicht. Das strahlt jeden Morgen in meinen Vorgarten! Das Kernkraftwerk ist größer als der Eifelturm, viel größer. Und diese Grünen machen auch noch Werbung für diese Monstrosität. Unglaublich.

    Wann unternimmt endlich mal jemand was gegen die Sonne?

  56. Eigentlich kann einem das egal sein; wenn das ganze ähnlich erfolgreich geplant und umgesetzt wird wie BER, Elbphilharmonie und S-21 und ndann nach 50 Jahren Bauzeit den halben Staatshaushalt der BRiD GmbH verschlungen hat, brauchen wir dank demographischem Wandel und steinzeitlicher Bückbeter als Bevölkerungsmehrheit ohnehin keine Kraftwerke mehr, da das Staatsgebiet Deutschlands bis dahin keine Ingenieure mehr aufzuweisen haben wird, die das Ding bedienen können… Von daher, immer schön weiter planen und Klimawandel predigen, liebe „Regierung“, es gibt ja sonst keine wichtigen Themen.

  57. Hahahaha… VEB-Grünkraft.

    Ich befürchte ja schwer, dass Planungsfachkräfte wie Wowereit den Planungsstab des VEB-Grünkraft in der gewohnten Art und Weise bereichern werden, das heisst dann, der Bau wird zehnmal so teuer wie geplant, dauert fünfmal so lang wie geplant und wir Bürger sitzen im Dunkeln – wohl auch wie geplant.

    Mehr als gefährliche und/oder idiotistische Ideologieen zu verbreiten kann dieses GROsse KOtzen nicht.

  58. Leider wurde die Wiederaufarbeitung der Brennstäbe durch ungebildete Leute (Grüne SPD) in Deutshcland verboten.

  59. Ebenso wurde die Endlagersuche systematisch verhindert.

    Zur Zeit lagern wir hauptsächlich abgebrannte Brennstäbe aus Frankreich ein.

    Dumm, dümmer, Linke.

  60. Durch die staatlichen Zwangsstilllegungen funktionierender Kernkraftwerke

    zahlt die „Regierung“ nun Schadensersatz an die Energielieferanten. Statt günstigen und zuverlässigen Strom geht unser Geld an Analwälte.

    Die Energieunternehmen werden das Geld nicht so schnell wieder in Deutschland investieren.

  61. Man braucht sich nur mal das Desaster um das neue Kohlekraftwerk Datteln anzuschauen. Modernste Technik, sehr hoher Wirkungsgrad im Vergleich zu den Altanlagen und es werden Altanlagen mit gleicher Leistung stillgelegt. Für die Umwelt natürlich nicht die perfekte Null-Lösung aber denoch eine erhebliche Reduzierung der belstung und eine erhebliche Reduzierung des Kohleverbrauchs.
    Die ideologisch blinde Landesregierung lässt den Betreiber zappeln, anstelle einen vernünftigen Kompromiss/Aderlass mit dem Betreiber auszuhandeln, als Ausgleich, dass im Genehmigungsverfahren Dinge nicht korrekt gelaufen sind.

  62. #18 Cedrick Winkleburger (10. Apr 2014 09:00)

    Liebe Leute, es dürfte ja bereits aufgefallen sein, daß hier Kommentare von irgendwelchen Spinnern gelöscht werden.

    Das sind keine Spinner, sondern die Moderatoren! 😉

  63. #43 Powerboy

    (10. Apr 2014 10:34)

    #12 Zoni (10. Apr 2014 08:36)

    Auch PI macht mal Fehler, bzw. lässt sich täuschen!

    Und wie Sie sehen können, kann PI sich öffentlich eingestehen, sich täuschen haben zu lassen, ohne sich eine Zacke aus der Krone zu brechen!

    wo?Keine Richtigstellung nichts!!

  64. #64 schrottmacher (10. Apr 2014 14:41)
    Na dann:
    – Der Candu-Reaktor ist ein Schwerwasser-Reaktor. In Kanada entwickelt und gebaut. Indien hat das Know-How erworben und baut zahlreiche Reaktoren in Indien. Weltweit befinden sich 47 dieser Reaktoren in Betrieb und 4 weitere befinden sich im Bau. Vorteil von Schwerwasser als Moderator: Verwendung von Natururan als Brennstoff oder von abgebrannten Brennelementen eines Leichtwasserreaktors. Allerdings hat er höhere Kosten als ein Leichtwasserreaktor: Schweres Wasser ist noch teuer.

    – Die Arbeitsgemeinschaft „Internationale Forum IV. Generation (GIF)“ arbeitet gemeinsam an 7 neuen Reaktorkonzepten, die sämtlich eine noch weit erhöhte Sicherheit im Vergleich zu heutigen KKW bieten; teilweise auch eine „inhärente“ Sicherheit, also die physikalische Unmöglichkeit einer Kernschmelze. Deutschland ist natürlich nicht Mitglied.

    Die Forschungen und Entwicklungen können von einzelnen Unternehmen nicht geschultert werden. Siemens ist ausgestiegen worden, damit ist Deutschland weg vom Fenster.

    Jedes andere Industrieland ist derzeit am Forschen und Entwickeln.

    http://www.eike-klima-energie.eu/lesezeichen-anzeige/der-siegeszug-der-kernkraft-beginnt-erst/

  65. An die Hard Core-Energiewendegläubigen:
    Bei Windstille wünsche ich beschauliche, romantische Nächte ohne Fernsehen und bei Kerzenlicht,.wenn alle herkömmlichen Kraftwerke
    abgeschaltet sind. Sollten diese Herrschaften mit der Bahn unterwegs sein, so wird selbige bei zunehmender Dämmerung immer langsamer und bleibt bei Dunkelheit
    bis zum Morgengrauen auf freier Strecke stehen. Heißen Kaffee oder kühle Getränke wird es dann auch nicht geben. Gute Reise mit der
    Energiewende!

Comments are closed.