Im Januar hinterließen österreichische und aus Deutschland herbeigekarrte Linksextremisten bei den Protesten gegen den von der FPÖ veranstalteten Wiener Akademikerball eine Spur der Verwüstung in der Wiener Innenstadt. Seit Januar sitzt deswegen der 23-jährige Student Josef Slowik aus Jena in Wien in U-Haft. Der Linksextremist ist wegen Landfriedensbruchs, Körperverletzung und Sachbeschädigung angeklagt. Er soll Anführer oder wenigstens Teil eines sogenannten „schwarzen Blocks“ gewaltbereiter Linker gewesen sein. UPDATE: Die Sache wurde OB Schröter nun wohl doch zu heiß. Das Youtube-Video der Preisverleihung wurde inzwischen gelöscht. Auf dem Videoportal Livingscoop gibt es aber eine gesicherte Version.

Unglaublich: Für seine Straftaten wurde der Inhaftierte am 13. Juni von Jenas Oberbürgermeister Albrecht Schröter (SPD, Bildmitte) in Abwesenheit mit dem „Preis für Zivilcourage“ ausgezeichnet. In seiner Rede entsendete Schröter „brüderliche Kampfesgrüße“ an Slowik, der in der DDR als Gruß der Werktätigen zur Bekundung der Zusammengehörigkeit und Solidarität im politischen Kampf galt.

Als Stifter des mit 1000 Euro dotierten Preises fungierte die Goethe-Galerie Jena. Dessen Centermanager Michael Holz (Foto r.) sagte bei der Preisverleihung: „Als wir angesprochen wurden, ob wir uns vorstellen könnten, als Stifter für diesen Preis zu fungieren, haben wir gar nicht lange überlegen müssen.“

Einen stark linksideologisch eingefärbten Bericht der Preisverleihung gibt es bei jenapolis zu lesen. Das entsprechende Video dazu mit den O-Tönen von Schröter und Holz gibt es hier (Achtung: Gruselfaktor):

Die Ostthüringer Zeitung kommentiert die skandalöse Preisverleihung treffend:

Die Vergabe stellt die Jury ins Abseits, die damit ein für alle mal klar macht, dass hier keine Ehrung nach objektiven Gesichtspunkten erfolgt, sondern ein Preis aus rein politischem Kalkül vergeben wird.
[…]
Bisher ist weder bewiesen noch widerlegt, dass der Jenaer die ihm zur Last gelegten Straftaten begangen hat. Das Verfahren in Wien steht ganz am Anfang und wird erst am 21. Juli fortgesetzt.

In einem solchen schwebenden Verfahren gibt es keinerlei Rechtfertigung dafür, Josef Slowik einen Preis für Zivilcourage um den Hals zu hängen. Für ihn gilt die Unschuldsvermutung, mehr nicht. Mit dieser Vergabe stellt sich die Stadt Jena abseits jeder rechtsstaatlichen Ordnung und stellt die österreichische Justiz an den Pranger, hebt sie auf eine Stufe mit Gerichten in Diktaturen wie Nordkorea.

Damit erlebte Jena seinen hausgemachten Freitag den 13.: Eine Stadt, in der an der Universität Recht gelehrt wird, in der Studenten die Prinzipien des Rechtsstaates studieren, zeichnet mutmaßliche Straftäter aus. Wenn es nicht zum Heulen wäre, man müsste glatt über so viel Dummheit lachen.

Jena ist kein Einzelfall. Wie vor kurzem berichtet, will die Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) noch mehr Geld in linksextreme Strukturen pumpen.

Kontakt:

» Oberbürgermeister
Dr. Albrecht Schröter
Am Anger 15
07743 Jena
Tel. 03641 49-2000
Fax 03641 49-2020
oberbuergermeister@jena.de

» Goethe Galerie Jena
Michael Holz (Centermanager)
Goethestraße 3
07743 Jena
Tel.: 03641-45870
Fax: 03641-458745
service@goethegalerie-jena.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

66 KOMMENTARE

  1. Ich habe das Video nur bis zur Hälfte geschafft anzusehen.
    Da wirkte auf mich kein „Grusel-“ sondern ein regelrechter Ekelfaktor.
    Alles noch DDR-FDJ-68er-Geschwurbele vom Feinsten, nur mit anderen Schlagwörtern besetzt.
    Nichts als verkleisterte Hirne.

  2. Gott mit Dir Du Land der Blöden, unsre Land will stet verblöden! Schön dass es solchen gibt, der Gewalt und Horror liebt! Bis alle es begreifen, sind wir längst Leichen.Vor der Wende blutige Hände, nach der Wende volle Hände! Welches Glück hat doch diese Stadt, ehrt sie alle, welche machen alles platt! Hurra wir leben noch!

  3. Garantiert ist der Tag nicht weit, an dem auch unsere Syrien-Touristen von hiesigen Stadtoberhäuptern oder anderen Würdenträgern Ehrungen (vorzugsweise in Euro) entgegennehmen dürfen…

  4. Und was macht Österreich?

    Schweigen in den Alpen?

    Wird der Deutsche Botschafter nun ausgewiesen, weil man sich Einmischung in die eigene Rechtsstaatlichkeit verbietet???

    Österreich sollte da ruhig mal auf den Tisch klopfen!

  5. Die links-linken SA Schläger der Antifa und Konsorten sind nur noch Handlanger für die polit-korrekten Orwellianer,Gutmenschen und NWO-Oligarchen-Plutokratie. Eigentlich peinlich,in Wirklichkeit nur noch erbärmlich.Antifanten und Linkschaoten bilden nur noch mafiotisch informellen Gang-Sumpf, mehr nicht.

  6. Jena war schon immer ein spezielles Pflaster. Ansonsten steht die Mitregierung der SPD in paar Wochen ja zur Disposition.

  7. OB (!!!) Schröter genießt natürlich gerne die ihm unverdient zugefallenen Vorteile der BRD wie materiellen Wohlstand und Reisefreiheit. Die Redefreiheit missbraucht er, um einen mutmaßlichen Gewalttäter zu belobigen. Absolut widerlich. Da gibt’s nur eine Lösung : One-Way-Ticket nach Nordkorea.

  8. In einer Stadt, die von Aliens des Volkes der „Studierixe“ dominiert wird, muss man sich nicht über solche Dinge wundern.

  9. Linke Schläger und mohammedanische Kopftreter haben eine wichtige Aufgabe in Deutschland:

    Die Einschüchterung und Vernichtung der Deutschen mit Unterstützung der Justiz und Politik.

    Deshalb landet auch ein mohammedanischer Kopftreter nicht im Knast, sondern kommt mit Bewährung wieder raus.
    Im Knast kann er keinen Schaden anrichten.

  10. @ #6 Grylls (19. Jun 2014 13:45)

    Jena war schon immer ein spezielles Pflaster. Ansonsten steht die Mitregierung der SPD in paar Wochen ja zur Disposition.

    Theoretisch ja …. praktisch nein. Es könnte mit DUNKELROT-ROT sogar noch viel schlimmer kommen, da eine unfähige CDU nichts auf die Reihe bringt und der Chef der Mauermördernachfolgeorganisation ja bereits 2009 einmal angekündigt hat, eine solche Koalition einzugehen und dabei trotz zu erwartendem höheren Ergebnis auf den Posten des Ministerpräsidenten zu verzichten. Nach der vergangenen Regierungsperiode werden da die Frohlockungen in der SPD sicher um einiges Größer sein.

  11. In der Sache bin ich mir mit den Vorkommentatoren und dem Bericht einig. Aber wer hat die Überschrift verbrochen? „OB ehrt Linksextremist…“

    Beherrscht hier jemand die Deklination nicht mehr? Abitur ohne das Fach „Deutsch“ gemacht? Über „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ konnte ich noch lachen. Ist jetzt der Akkusativ das nächste Opfer? Wann sprechen wir alle Kanak?

  12. Jena, Jena, Jena – da WAR DOCH WAS!?!?

    Hmmm, von dort kamen Zschäpe und Uwe&Uwe!

    (…die sind dann zwecks Verdunklung in die 70 km entfernte Großstadt Zwickau geflohen, um dort unterzutauchen; wenn man der NSU-Mär glaubt…)

    Nun. Wie stellt sich einem die Stadt dar, in der ein OBERBÜRGERMEISTER derart stramm sozialistisch (im Jahre 24 nach dem Fall der Mauer) daherquatscht?! Ekelerregend wäre noch eine sehr moderate Umschreibung…

  13. @ #14 Eugen Zauge

    die “deustche” Justiz tut das ja nicht im Geringsten

    Stimmt! Die deutsche Justiz lässt solche Drecksxxxx naturgemäß erstmal wieder laufen.

    Guckst du hier->

    OT:
    Zum Oralverkehr gezwungen…
    …Gegen den mutmaßlichen Haupttäter wurde Haftbefehl erlassen, der aber gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.blaulicht-aus-stuttgart-16-juni-zum-oralverkehr-gezwungen.9828a8b0-93bd-4d9b-a3ec-05c6abf9ed2e.html

  14. Liebe Leute aus der BRD. Ihr wolltet uns damals unbedingt haben. Unsere Deppen sind wegen der Bananen nach Westen gestürmt und zu uns sind die Jungs mit den Aktenkoffern gekommen. Als Rache haben wir Euch die Dame mit dem Hosenanzug geschickt. Alles okay und
    Freundschaft.

    Gruß vom Einödlandwirt

  15. #6 Moonie

    Ja, das wäre nur konsequent, denn schließlich haben sich die Syrienheimkehrer im Kampf gegen Assad, dem Bösen der Bösen, engagiert. Überraschen würde mich jedenfalls nichts mehr in diesem unseren Lande…

  16. @Egon Zauge
    @Joerg33
    Bitte beachten: Bei „Vergewaltigung“ liegt der Prozentsatz der FALSCHEN ANSCHULDIGUNGEN, der ERFINDUNGEN von Frauenseite bei über 60%.

    Das heißt, das nur jede dritte angezeigte Vergewaltigung wirklich eine Vergewaltigung ist. Die andern zwei fanden in der Phantasie -oder den (Wunsch)Träumen der anzgeigenden Frauen statt.

    Letz face it. 😉

  17. einoedlandwirt (19. Jun 2014 14:13)
    Liebe Leute aus der BRD. Ihr wolltet uns damals unbedingt haben. Unsere Deppen sind wegen der Bananen nach Westen gestürmt und zu uns sind die Jungs mit den Aktenkoffern gekommen. Als Rache haben wir Euch die Dame mit dem Hosenanzug geschickt. Alles okay und
    Freundschaft.

    Gruß vom Einödlandwirt

    Ach, DU WARST DAS! Und ich dachte, dass sei Honeckers ewige Rache!
    NICHTS IST OK IM OSSILAND. 😀

  18. Die geistigen Brandstifter und ihre gewalttätigen Kulturkämpfer feiern sich selbst. Hab nur Grusel und Ekel empfunden vor soviel Selbstgerechtigkeit in gutbürgerlicher Maskerade.

    Mutige Zeitungsleute. Vermutlich gehört die Zeitung nicht zur SPD-Medienholding.

  19. Vielleicht ist dieser Mummenschanz in Jena für österreichische Justiz ja Anlass, das Verfahren zu beschleunigen und den Krawallmacher ein paar Jahre hinter Gitter zu bringen.

  20. OT

    Hamburger Prominente und Künstler engagieren sich für die Lampedusa-„Flüchtlinge“

    Mit dabei RAF-Terrorist Karl-Heinz Dellwo.
    Er war beteiligt an der Erstürmung und Besetzung der deutschen Botschaft .Zwei Geiseln starben.
    Dellwo wurde zu zwei mal lebenslänglich verurteilt und nach 20 Jahren 1995 entlassen.

    Die Hamburger Prominenz scheint es nicht zu stören zusammen in einer Liste mit einem RAF-Terroristen und Mörder zu stehen .
    Man stelle sich vor ,er wäre ein rechter Terrorist und Mörder…

    http://www.bild.de/regional/hamburg/raf-terroristen/er-ist-auf-der-promi-liste-fuer-lampedusa-fluechtlinge-36415922.bild.html

  21. @ #21 RechtsGut

    Das stimmt natürlich und muss immer in Bertracht gezogen werden, obwohl ich im folgenden Fall südländischer Bereicherung, den Mädchen zu 100% glaube.

    –>>

    OT

    „Fünf Mädchen auf Rutsche belästigt
    Sex-Attacke im Spaßbad

    „Wir haben extra eine Gruppe Typen vorgelassen, die uns schon die ganze Zeit angestarrt hatten“, sagt Lena. Doch die Gruppe Südländer (17–32) hat einen perfiden Plan. In der Rutsche bremsen sie ihre Reifen, warten in einer dunklen Kurve auf die Mädchen.

    Dann fallen sie zu siebt über die Schülerinnen her. Greifen den Mädchen an die Brüste und zwischen die Beine. Eine von ihnen verliert bei der Attacke das Bikini-Oberteil. „Es war so widerlich“, sagt Fiona.

    ..Doch als die Mädchen sich beschweren, hätten sie lange nach dem Bademeister suchen müssen, dann habe man sie abwimmeln wollen.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/sexueller-missbrauch/sex-attacke-im-spassbad-36446634.bild.html

  22. Kommt das nicht einer Billigung von Straftaten gleich und ist somit ebenfalls strafbar?

  23. Soviel zum Thema „Extremismus bekämpfen“.

    Als nächstes werden noch die Syrientouristen ausgezeichnet, die reisen schließlich auch ins Ausland, um dort politisch motivierten Krawall zu machen…

  24. Erdolf heute in Wien:
    ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, mindestens aber als OT kennzeichnen, vielen Dank! Mod.***

  25. OT
    Die Stadt Jena abseits jeder rechtsstaatlichen Ordnung!

    Nur Jena? Die Städte Wetteifern wenn es darum geht, Bestehende rechtsstaatliche Ordnung auszuhebeln!
    Das Beispiel sind jene Städte wo Rechtsstaatliche Parteien mit rechter Ausrichtung Mandate haben.
    Gesetzestreue und Demokratie nein Danke?

  26. # 22 Rechtsgut.

    Nichts ist ok im Ossiland? So schlimm ist es auch wieder nicht. Wir sind im Wachstum. Leider gehen uns die Kinder aus. Solange sich die Windrädchen drehen, die Biogasanlage und die PV funktioniert haben wir Zeit für die Feriengäste aus Hamburg und Stuttgart.
    Alles super. Keine Muselmanen und Katholiken weit und breit. Das Leben ist schön.

    Gruß vom Einödlandwirt

  27. @Joerg
    Bereicherung allerorten – Deutschland bekommt, was Deutschland verdient. Und was die Eltern, Lehrer und Verwandten dieser Mädchen herbeigewählt, herbeigeführt und durch wegschauenen ermöglicht haben und immer noch ermöglichen!

    „Wer sich in der Rutsche nicht an die Regeln hält, fliegt sofort raus“, so Center-Manager Ruud Swaen (54). Doch als die Mädchen sich beschweren, hätten sie lange nach dem Bademeister suchen müssen, dann habe man sie abwimmeln wollen.
    Zum Glück ist Maries Onkel auch im Bad. Er besteht darauf, die Polizei zu rufen. Als die Beamten die Personalien aller Beteiligten aufnehmen und sich die Rutschen-Videos geben lassen, müssen sich die Mädchen von den Tätern aufs übelste beschimpfen lassen und werden sogar bedroht.
    „Arriba“-Chef Swaen bedauert den Übergriff sehr: „Wir tun alles, um derartige Vorfälle künftig zu verhindern.“

    ***gelöscht***

    http://www.arriba-erlebnisbad.de/kontakt-anfahrt/
    Am Hallenbad 14
    22850 Norderstedt
    Telefon: 040 – 521 98 4 – 0
    Fax: 040 – 521 98 4 – 17
    E-Mail: info@ arriba-erlebnisbad. de

  28. Der mit dem blonden Mecki-Haarschnitt im Video: Ist das ein arischer Hitlerjunge-Nachkomme? Sorry, man wird ja wohl mal fragen dürfen …

  29. Nach bisher unbestätigten Gerüchten will Berlin nachziehen und ebenfalls einen Preis für Zivilcourage in Abwesenheit verleihen.
    Als Preisträger ist der Berliner Denis Cuspert vorgesehen, der auch als Sprechsänger Deso Dog bekannt wurde und zur Zeit als Abu Talha al-Almani in Syrien mutig für religiöse Werte eintritt. Diese religiösen Werte seien laut Aygül Özkan auch die unseren.
    Dass gegen ihn ein seit 2012 ein Haftbefehl bestehe, sei kein Hindernis, da bis zu einer Verurteilung die Unschuldsvermutung gelte. 😉

  30. Immer diese schönfärbenden Worte und Umschreibungen… „Zivilcourage“… Rhetorik halt.
    Hauptsache Fördergelder abgreifen. Nur deshalb engagieren die sich alle.

  31. @Milli-Gyros
    Wäre lustig, die Identität diese „Jolly Rogers“ (Piratenflagge) zu lüften. Die M….pse sind zu klein, da macht es auf Bürschchen.

    Genderschwachsinn – lass nach.

  32. Zeigt doch nur auf, inwieweit die SPD originäre SED/STASI-Politik betreibt!

    Glaubt noch jemand an das Märchen von der Zwangsvereinigung von SPD und KPD zur SED in der DDR?

    Dummes Zeug! Die heutige SPD ist eine bunte Bolschewisten-Partei, die ohne Zweifel Kontakte zum ehemaligen STASI-Personal hat.

    Die SPD erfüllt nicht mehr den Anspruch einer demokratischen Partei.

  33. Ist der geschorene Junge mit der Mädchenstimme (?) das Endergebnis der Genderideologie ?

  34. Frage: Repräsentiert das im Video gezeigte Gesoxe die Bürger von Jena?

    Wenn ja, dann ist meine Einschätzung richtig, dass die bunten Bolschewisten die Bonner Republik übernommen haben.

    Ich hoffe nur, in Sachsen sind Ende August Landtagswahlen, dass die SPD kräftig aus dem Parlament gewählt wird und die AfD die prognostizierten 10% plus bekommt.

    Dann wäre es auf jeden Fall mit der Förderung von bunten Bolschewisten in Sachsen schwieriger, eventuell sogar aus und vorbei.

  35. War das eine Satireveranstaltung der Titanic? Oder sind die in Jena wirklich so durchgeknallt. Diese Veranstaltung war dermaßen peinlich, man kann es gar nicht in Worte fassen. Allein schon der Versuch diesen Typen als armen politisch verfolgten Freiheitskämpfer darzustellen ist doch ein Witz. Dieser Fall dürfte wohl auch dem letzten überzeugten SPD-Mitglied/-Wähler klarmachen, welch Geistes Kind die SPD wirklich ist, die keine Skrupel davor hat mit Linksextremisten (der SAntifa) insgeheim gemeinsame Sache zu machen. Die SPD ist im Kern eine extrem linke und antideutsche Partei.

    Und allen linksextremen Gewalttätern wünsche ich eine ordentliche Haftstrafe. Liebe Österreicher, lasst euch diese Einmischung arroganter und selbstherrlicher deutscher Linker nicht gefallen.

  36. „Brich (oder „breche“? chch..) auch du eine Lanze für die deutsche Sprache:“OB ehrt LinksextremistEN…“ – so muß es heißen!
    Die dummen MSM machen es zwar vor („Dem Präsident…“), aber das ist genau das Gegenteil von einem Grund es nachzumachen!
    Oder würde jemand sagen „Staatsanwaltschaft klagt Islamist an“?
    Viele lieber lesen wir doch sowas: „..Staatsanwaltschaft klagt Islamisten an!“
    Wem das zu hoch ist – spart euch eure Kommentare und bildet euch.Ein wenig, in der schönsten aller Muttersprachen.Von den Einwanderern würden wir (also, die pi-ler) es auch verlangen.

  37. #24 Gotthilf de Gesetznehmer

    warte nur mal ab, diese moralisch und charakterlich völlig verwahrlosten BRD-Linken werden eines Tages auch Gulag-Kommandanten Preise für Zivilcourage überreichen.

  38. Josef Slowik kann ja jetzt im Gefängnis in Österreich die „bunte Vielfalt“ genießen .

    Wäre er ein rechter Schläger ,hätten sich schon längst deutsche Politiker bei den Österreichern entschuldigt .
    Wir erinnern uns an die Geschichte mit den rechten Schlägern ,die in Frankreich einen Polizisten schwer verletzten !
    Deutsche Politiker und Opfer-Verbände standen Schlange um sich bei den Franzosen zu entschuldigen.

  39. Armes Jena!

    Wo Schiller und Goethe mal in ihrer ganzen Größe glänzten – was ist bloß aus dir geworden?: Eine ideologische Räuberhöhle, ein geistiges Taliban-Nest!

  40. Selbst der dümmste Jurist müsste hier die strafrechtliche Relevanz erkennen. Welche Staatsanwaltschaft wird denn nun tätig?

  41. Ach, der harmlose Junge.
    „Er ist ein sehr ruhiger Mensch, ein überlegter Mensch, der versucht in Diskussionen Meinungsverschiedenheiten zu glätten und obwohl er mehrmals an Demonstrationen teilgenommen hat, hat er
    versucht deeskalierend zu wirken.”

    Da hat das Staats-TV MDR schon darüber gejault. Und über die armen Eltern.
    Die müssen nun jeden Donnerstagabend so lange wie sie können Richtung Süden fahren. Dann übernachten sie irgendwo [ ??? ], um am Freitag zu den vorgeschriebenen Besuchszeiten am Gefangenenhaus beim Landgericht für Strafsachen in Wien zu sein.

    Endlich mal einer, der geschnappt wurde – in Wien.

    In Berlin gehen die Uhren anders:
    In Berlin wurden zahlreiche Polizisten bei Linken-Demo verletzt, meldete die MZ am 29.01.11.

    Es ging um die geplante Räumung eines besetzten Hauses in der Liebigstraße 14.

    Mehr als 1000 Linksverbrecher verletzten „zahlreiche“ Beamte. Die Polizei sprach von einer «plötzlichen Entladung der Gewalt, die nicht vorhersehbar war». Vor dem Haus in Friedrichshain seien Einsatzkräfte aus der Demonstration heraus von Vermummten angegriffen worden. Es flogen Pflastersteine und Flaschen gegen Beamte, die Schutzhelme trugen. Zahlreiche Es fuhren Krankenwagen auf.

    Die RBB-Abendschau von gestern, am 18.6.14, meldet nun, den Beschuldigten kann man nichts nachweisen…..

    Am Wochenende hatten sie wieder 36 Polizisten verletzt – da gibts wieder einen Unschuldsbonus…

  42. Und wenn man Typen wie Schröter wie fragt, verdient die linksterroristische RAF den Friedensnobelpreis.

    Apropos Linksterrorismus…bekommen die Opfer des Linken-Terrors auch Entschädigungszahlungen aus dem Steuertopf?

    Nein, das Geld wird gebraucht um linke Antikültürprojekte zu finanzieren.

  43. Es ist nicht das erstemal, daß ein Preis vergeben wird und man es später bereut. In Mittweida hatte eine mutige Kämpferin gegen Rechts ein kleines Negerkind vor gewalttätigen Nazis gerettet, wobei die halbe Stadt von den Balkons zuschaute. Aus Rache ritzen diese Verbrecher ihr ein Hakenkreuz in den Hintern. Die Amadeu Antonio Stiftung reagierte prompt und folgerichtig mit dem Orden „Für Frieden und Völkerverständigung“ oder so ähnlich.
    Später zeigte sich dann … nun, legen wir den Mantel der christlichen Vergebung über die Hakenkreuz-Arsch-Selber-Ritzerin.
    Was bedeutet OT?

  44. Rechtsstaatsauffassung in Deutschland: Der linke Gewalttäter mit Unschuldsvermutung erhält einen Preis. Die rechten NSU-Verdächtigen mit Unschuldsvermutung werden durch Gedenkstätten, Straßennamen, Staatsempfänge und Geldzahlungen für die Angehörigen der Ermordeten vorverurteilt.

  45. Dieser OB ist der Beweis dafür, dass es neben dem Koran-Chip auch noch den DDR-Chip gibt, der in nicht wenige Köpfe implantiert wurde und bei vielen noch erschreckend aktiv ist. Man sollte den Schröter mal fragen, wie eigentlich der derzeit amtierende Staatsratsvorsitzende heißt. Soviel DDR Eins-zu-Eins und das vom Oberhaupt einer nicht unbedeutenden Stadt, das ist einfach entsetzlich. Dass Menschen – natürlich SPD-Mitglied – im Jahre 2014 so ideologiegesteuert sind, Propaganda verbreiten, wie man sie nur aus Diktaturen kennt, das hätte ich mir nie träumen lassen. Wehe dem, der in diesen Tagen hier geboren wird. Der wird in eine Welt der Lüge, der Wertezerstörung, der Menschenverachtung und der Perversion hineingeboren. Gott gebe ihm eine starke Seele und lasse ihn die Wahrheit erkennen!

  46. Kampf gegen Rechts

    oder

    wie sich die Deutschen selbst zum Affen machen!

    Folgende Geschichte ist wahr, und wer Ähnlichkeiten zum Kampf gegen Rechts erkennt täuscht sich nicht, sondern hat begriffen, wie skrupellos das linke BRD-Establishment die Deutschen manipuliert und in den eigenen Untergang treibt.

    Wie uns eine Geschichte über fünf Affen lehrt, warum die Deutschen so fanatisch den Kampf gegen Rechts „kämpfen“

    Hier kommt ein Fall zum Schmunzeln und Nachdenken, denn irgendwo steckt doch ein Fünkchen Wahrheit drin.

    In einem Käfig werden 5 Schimpansen gehalten. In der Mitte des Käfigs hängt an einer Schnur eine Banane herab. Diese kann aber nur über eine Trittleiter erreicht werden. Sobald nun ein Affe versucht, auf die Leiter zu klettern, um an die Bananen zu kommen, werde alle Affen mit kaltem Wasser abgespritzt. Das führt dazu, dass sobald einer der Affen sich der Leiter nähert, die anderen diesen vehement davon abzuhalten versuchen. Selbst als dann kein Wasser mehr gespritzt wird.

    Nun wird ein Affe ausgetauscht. Auch als dieser wieder versucht, sich der Leiter zu nähern, wird er von den andern aggressiv daran gehindert, bis er es dann auch aufgibt. Nun wird ein weiterer Affe ausgetauscht. Das gleiche Spiel wie zuvor, nur dass der erste ausgetauschte Affe noch engagierter an die Abwehr geht.

    Nun kann man immer weiter so austauschen, bis kein Affe der ersten Anfangssituation mehr dabei ist. D.h. das Wissen, warum so gehandelt wird, ist nicht mehr vorhanden, dennoch wird weiter so gehandelt, wie die Tradition dies überliefert.

    So wie diese Affen, werden die Deutschen schon seit Jahrzehnten konditioniert. Die Deutschen wurden darauf konditioniert ihr eigenes Volk, ihre eigene Kultur, Traditionen und Identität zu bekämpfen.

    http://faszinationmensch.com/2010/12/23/wie-uns-eine-geschickte-uber-funf-affen-lehrt-warum-wir-von-gewohnheiten-so-schlecht-lassen-konnen/

  47. #56 Evidenzler

    Na demnächst kann die Antifa und der schwarze Block mit Trillerpfeifen und “Wir sind bunt” schildchen in Österreich wirklich Zivilcourage zeigen,denn die ISIS hat auch dort vor Teile als Kalifat in Anspruch zu nehmen.
    ————————
    Jetzt flattert erst mal ein Türken-Fahnen-Meer vor der Albert-Schultz-Halle in Wien.

    Heute putscht Erdowahn seine Leute in Wien auf – und unsere österreichischen Landsleute lassen das genauso geschehen wie die hiesigen.

    ISIS ist mit ihm auf den Vormarsch.

  48. Mein Gefühl sagt – wir eilen in großen Schritten (!!!) in Richtung Jugoslawien. In Richtung jede Ethnie gegen die andere Ethnie.

    Vielen Dank, Kohl, Adenauer, Schäuble, Schmidt, Genscher, Strauß.

    Ihr habt Deutschland ruiniert, die Generation der alten Säcke muss entfernt werden.
    Und die Generation der alten Säckinnen muss so bald wie möglich von den Schalthebeln der Gutmensch-Macht entfernt werden.

    Am besten, man benützt die Gutmensch_innen als Kanonenfutter; geht mir gerade durch den Kopf.

  49. Hier kann man seine Meinung auch reinschreiben in ein Kontaktformular :
    http://www.goethegalerie-jena.de/contact/index

    Repost aus „Jenapolis“: „Eine solche Auszeichnung untergräbt und beschädigt ganz offensichtlich die demokratischen Strukturen unserer Gesellschaft, auf die wir mit Recht stolz sein sollten, und greift somit direkt die politische Unabhängigkeit der öffentlichen Gerichtsbarkeit an. Was auch immer bei diesem Verfahren herauskommen mag, offensichtlich besteht oder bestand ein “hinreichender Tatverdacht”, ohne den ein solches Verfahren gar nicht erst eröffnet werden kann.“

Comments are closed.