Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand – jeder denkt, er hat genug davon bekommen.

» Facebook-Seite / Youtube-Kanal / Email: kontakt@dr-proebstl.at

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

13 KOMMENTARE

  1. #1 Marie-Belen

    Zur Zeit sieht es so aus, dass die Leute, die keinen eigenen Verstand haben, durchaus den Mut haben, sich dieser Marginalie zu bedienen, die Leute aber, die einen eigenen Verstand haben, meistens nicht den Mut haben, ihn auch einzusetzen. Man sieht es ja z.B. an den Wahlergebnissen.

  2. Immer wieder erhebend: witzig, geistreich, spritzig. Seit mein Paulinchen und ich am Freitag auf unseren Freund Moishe Hundesohn verzichten müssen, ist wenigstens der Herr Doktor ein Highlight des Humors – bei all dem Schlimmen, was PI Tag für Tag meldet.

  3. ???

    Dieses Video wurde vom Nutzer entfernt.

    Mehr kann ich leider nicht sehen.

  4. Mir scheint die Forderung Proebstls nach Hochschulbildung für Frauen für Politically Incorrect fast ein bisschen zu politisch korrekt.

  5. Jedesmal denke ich, die aktuelle Folge ist an Esprit nicht mehr zu überbieten.
    Und schon bei der nächsten hat mich der Doktor eines besseren belehrt.

    Bestes Deutsch, scharfsinniger Witz mit einer Prise Humor, exellent vorgetragen.

    Politisches Kabarett vom Feinsten – Danke!

    Inzucht – ein Spiel für die ganze Familie! 🙂

    Gut, daß er das auch thematisiert.

  6. OT

    Ethnie und Religionszugehörigkeit???

    Heißt nur, Gymnasiast würgte Lehrer mit Schnürsenkel…, wobei „würgen“ falsch ist. Wer einen Schal, Tuch, Draht oder Schnur nimmt, der drosselt! Würgen tut man mit bloßen Händen…
    http://mobil.abendblatt.de/region/niedersachsen/article132850443/Gymnasiast-wuergt-Lehrer-in-Jugendherberge-mit-Schnuersenkel.html

    Gymnasiast schweigt zu Schnürsenkel-Angriff auf Lehrer – denn er hat ja jetzt einen Rechtsverdreher, der ihn berät
    mobil.abendblatt.de/region/niedersachsen/article133011839/Gymnasiast-schweigt-zu-Schnuersenkel-Angriff-auf-Lehrer.html

    15. Oktober 2014 | 07.13 Uhr
    Bad Pyrmont
    Lehrer gewürgt(GEDROSSELT!): Schüler fliegt von Gymnasium
    (Kurze Meldung rp-online.de)

    Nun, es wird nur wegen versuchten Totschlages gegen den Bengel ermittelt!

    Die linksverblödeten Medien entdecken zumindest teilweise den Konjunktiv und daß der Schüler doch nur Mißstände in der Jugendherberge anprangern wollte, aber der Lehrer ihm das Handy abgeknöpft habe: „Ein Streit ging voraus…“, so lautet die relativierende Beschreibung der Untat.

    DER NDR IST ÜBERRASCHEND GESPRÄCHIG:

    „“Der Vorfall war laut Schedlitzki(Polizeisprecher) nicht der erste, bei dem der Junge wegen Körperverletzung auffällig wurde. Bei den vorherigen Taten sei er allerdings noch nicht strafmündig gewesen…

    Am Abend sei es dann zu einem weiteren Konfliktgespräch gekommen, der Vater des Schülers habe sich geweigert, seinen Sohn abzuholen. Vor Zeugen habe der Schüler gedroht, den Lehrer umzubringen. Dann habe er ihm im Treppenhaus der Jugendherberge von hinten den Schnürsenkel um den Hals gelegt und zugezogen, so Schedlitzki.

    Nachdem andere Schüler dem Pädagogen zu Hilfe geeilt waren, sei der 14-Jährige geflüchtet, wobei er in der Jugendherberge noch Feueralarm ausgelöst haben soll. Er wurde später von Beamten der Polizei Goslar aufgegriffen…““
    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Versuchter-Totschlag-auf-Klassenfahrt,klassenfahrt148.html

Comments are closed.