imageIn einem Songtext des Rappers Cro heißt es: „Baby bitte mach dir nie mehr Sorgen um Geld. Gib mir nur deine Hand und ich kauf dir morgen die Welt. Egal wohin du willst, wir fliegen um die Welt. Hauen sofort wieder ab, wenn es dir hier nicht gefällt.“ Man könnte diese Zeilen als eine gewöhnliche Liebesschmonzette abtun und sie schnell wieder vergessen. Man kann aus ihnen aber auch eine Wissenschaft machen. Letzteres tun derzeit die Studenten der Berliner Humboldt-Universität. Denn in Wahrheit – Sie werden es kaum glauben – sind diese Zeilen gespickt mit Diskriminierung, Rassismus, Sexismus und Homophobie.

Die schlauen Studenten haben das Übel schon im ersten Wort ausgemacht: „Baby“. Denn es wird Abhängigkeit und Unselbstständigkeit der Frau konstruiert, schreiben sie. Wenn Cro weiter singt, er könne die Welt kaufen, dann steht für die Studenten fest: Er tut es, weil er weiße Haut hat, männlich und gesund ist und daher privilegiert sei. Aber nicht nur das. Es entsteht auch ein eindeutig stereotypes Bild einer heterosexuellen Beziehung, in der der Mann das Geld verdient und die Frau nur da ist, um schön auszusehen. Und die Passage „wir fliegen um die Welt“ ist homophob, weil Cro nicht erwähnt, dass es auf der Welt mehr als 50 Länder gibt, für die Reisewarnungen für homosexuelle Menschen bestehen… (Fortsetzung des Textvergnügens hier: GenderInnen-Wahn!)


Hier – wens interessiert – das Video des Cro-Songs von 2012 „Einmal um die Welt“:

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

87 KOMMENTARE

  1. PRIMA ! Werde meiner Frau heute sofort das Konto sperren und ihr auch kein Geld mehr zum einfkaufen geben. Sie soll gefälligst selbst arbeiteten. Ich möchte ja nicht als Feministenfeindlich gelten.

    Desweiteren suche ich mir einen Neger, den ich öffentlich abknutschen kann. Vielleicht sogar eine flotte Arschgaudi aufm Dorfplatz. So gelte ich als nicht homophob und auch nicht als Ausländerfeindlich !

    Was ich aber nicht ganz verstehe: „Wir reisen um die Welt“ ist ja laut diesen Idioten Homophob, da es ja viele Länder gibt, die Schwulenfeindlich sind. Diese Behauptung jedoch beinhaltet Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit !

    FAZIT: HURRA WIR VERBLÖDEN TOTAL !!

  2. Es wäre dann viel Geld für vernünftige Maßnahmen im Bildungssystem vorhanden. Allein das sofortige Schließen aller 233 Gender-Institute an den Hochschulen wäre ein Geldsegen für Schäuble. Die Gleichmacherei durch Frühsexualisierung an den Schulen ist auch nur ein Schaden an unseren Kindern. Der Idiotismus mit den Frauchenampel ist Blödsinn. Warum dulden wir Bürger das eigentlich. Stehen wir auf!

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/11/15/linke-spd-ler-u-grune-erklaren-familie-mit-vater-mutter-und-kind-fur-reaktionar/

  3. Wenn es mit der Islamisierung so weitergeht, dann wird mit diesem Genderwahn und der Verschwulung Deutschlands schnell wieder Schluss sein.

  4. Die Berliner Humboldt-Uni ist zum
    Irrenhaus verkommen !!
    Der Gender-Mist der von dort kommt,
    sprengt wirklich jedes noch erträgliche
    Mass !

  5. Habe diese Menschen sonst nichts zu tun?

    Wenn der Islam erst mal in Deutschland ist, ist dann eh vorbei mit Musik und Disko. Dann wird gebetet in gebueckter Haltung, 5x am Tag, dann ist vorbei mit solch bloeden „Weltverbesserungs-Gedanken“!

  6. Das ist ja so doof, dass man da gar nicht hinhören muss.
    Das Lied ist ein süßes Liebeslied, naiv und überschwenglich, wie es sich gehört für verliebte MenschInnen
    🙂

    Muss los, an den Herd, mein Mann verdient Geld und ich muss noch bügeln und mit den KinderInnen PlätzchenInnen backen heute nachmittag. Das habe ich meinem Mann verboten, da ich männerfeindlich bin.
    Haaa, haaa, die „Studenten“ mit dem Kopf an die Wand – rums, das kann nur guttun!

  7. Aus dem Inhalt des Berichtes kopiert
    Ein anderes Projekt der Humboldt-Studenten will, dass ihre Uni nicht mehr Humboldt-Uni heißt, weil die Humboldt-Brüder in Wahrheit – Sie werden es ahnen – rassistische, diskriminierende und sexistische weiße Männer waren. Sie fordern, dass die Uni umbenannt wird, nach einer Person, die nicht privilegiert war und sich gegen Diskriminierung und Gewalt wandte.
    ….

    Nicht privilegiert = Konten werden regelmäßig gesperrt, Absurde Anzeigen kommen usw. Usw

    Kampf gegen Diskriminierung — der Deutschen durch die Islamischen Einwanderer und Linken Deutschlandabschaffer
    Kampf gegen Gewalt – Forderung zur Ausweisung aller Kopftreter, Aufklärung über den Koran und den Gewaltaufrufen in diesem gegen andersgläubige und Frauen

    Past alles
    Wow , die Humboldt Uni wird in Michael Stürzenberger Uni umbenannt
    🙂 🙂 🙂

  8. @ Heide Witschka
    Siehst du? Jede Medallie hat ihre zwei Seiten.
    Im Allgemeinen: Die Dummköpfe, die solch einen banalen Müll sezieren und sich dabei sehr wichtig vorkommen, werden irgendwann an die Grenzen ihrer Möglichkeiten stossen.
    Es ergeben sich zwangsläufig Reibungspunkte. Nicht nur mit Moslems. Auch mit Romas, eingewanderten Russen, Italienern etc.! Ich freue mich auf den Tag, an dem die Interessen solcher Leute aufeinander prallen. Einzelbeispiele dafür gibt es schon genug.

  9. Da fragt man sich doch, mit was sich die deutschen Studeten so beschäftigen, wenn der Tag lang ist..?

    Mal ernsthaft: Ist diesen Typen langweilig? Sind die schon komplett verblödet? Ist deren Hirn vom vielen Kiffen vernebelt und auf Erbsengröße zusammengeschrumpft? Oder trägt die jahrzehntelange Umerziehung mal wieder ihre bizarren Stilblüten?

    Vermutlich von allem was, denn anders ist dieser Auswuchs des neuen deutschen Gaga-ismus wohl nicht mehr zu erklären..!

    (Über das umgedrehte Kreuz hat sich aber noch keiner beschwert…)

  10. Gender-Wahn ist eine spezielle Form des Verfolgungswahns.
    Wehe wenn dieser als ideologische Programm durchgesetzt wird.
    Dann ist für den normalen Hetero – ob Mann oder Frau – zappenduster.

  11. Der Genderwahn um Cro mag mit sicherheit übertrieben sein.

    Wofür Cro aber auf alle Fälle steht, ist eine „Agenda der okkulten Musikindustrie“.

    Umgedrehte Kreuze die in satanisten Kreisen verwendet werden,sowie Freimaurersymbolik als auch okkulte Wörter die in seinen Songtexten eingebaut sind.

    Informiert euch!

  12. Der weiße, heterosexuelle Mann als Wurzel allen Übels sollte sich mit seinesgleichen solidarisieren, alle Tätigkeiten einstellen und zuschauen, was passiert….

  13. Dass ihr diesen Text unter der Kategorie „Idioten“ führt, ist gut nachvollziehbar. Wenn es um einen Bushido geht, der klar sexistisch ist und davon singt, Schwule ins Gas zu schicken, ziehen die GenderInnenstudentInnen bestimmt kultursensibel ihre kleinen Schwänze ein. Man kann gar nicht so blöd denken, wie die „gendern“ können. Baby ist ein ganz normaler Kosename und wird von Homo- wie Heterosexuellen genutzt. Da ich den Song kenne: das größenwahnsinnige Bärchen singt davon, für die Schuhe seines Babys gleich ein ganzes Schloss zu kaufen. Glaubt mir: da würde keine Frau Nein sagen. Bei vom Mann bezahlten Schuhen hört die Emanzipation auf. Ausnahme sind vielleicht ein paar stark behaarte Gender-Emanzen, die es aus umweltschutzgründen ablehnen, ein Deo zu benutzen, daher dann beleidigt sind, dass es Frauen gibt, die sich von einem Mann verwöhnen lassen. Und was hat das
    Pandabärchen in dem Video mit der Verfolgung Homosexueller durch den Islam zu tun? Sollte man da nicht eher den Koran kritisieren? Aber dazu fehlt natürlich wieder der Mumm. Bald kommt es noch so weit, dass ein Kind, dass auf dem Schulhof seine Mutti mit „Hallo Mama!“ begrüßt, einen Verweis bekommt. Hallo ist ja eine Kurzform von Halleluja und diskriminiert nicht-christliche SchülerInnen, weil sie sich das anhören müssen. „Mama“ diskriminiert Kinder, die keine Mama haben, die sie großzieht, also hätte das Kind „Elter“ sagen müssen. Leute, wo leben wir eigentlich????

  14. Da geht mir sofort ein alter Spiegel TV- Beitrag durch den Kopf.
    Irre an der Macht.

    SPIEGEL TV: Voll doof und inkorrekt – Das Pixi Wissensbuch.
    Nach dem erscheinen eines Kinderbuchs laufen Linke feministinnen Amok. Das Buch schüre Sexismus, Rassismus und Diskriminierung. Grund der Aufregung sind fehlende „dunkelhäutige Bürger“, Ur-Deutsche Namen, Mädchen in Pinken T-Shirts und ausschliesslich maskuline Formen von Berufsbezeichnungen./i>,
    https://www.youtube.com/watch?v=4DdN7g0MTqU

  15. Bei elektrischen Steckverbindungen unterscheidet man zwischen „male“ und „female“. Wie sehen eigentlich Gender-Stecker und Gender-Steckdosen aus? Warum gibt es dazu noch keine neue EU-Verordnung? Der jetzige Zustand ist doch unerträglich! 😉

  16. O mein Gott mit was für einem Schwachsinn einige Leute sich beschäftigen, das merken die selbst wahrscheinlich nicht mal. Pseudo-Wissenschaft, braucht kein Mensch.

  17. Früher waren es die Napola und andere Kaderschmieden, heute sind es Jusos und Genderlehrstühle.

    Eine neue Generation Systemdiener soll, im Sinne ihrer Führer, funktionieren und nichts mehr hinterfragen.
    Gehinrwäsche vom „bunten“ Kindergeraten bis zur Uni und darüber hinaus (man hofft ja eine einen durch Steuergelder üppig alimentierten Posten in der bunten Industrie).

    Und wehe, einer weicht von der Linie ab.

  18. „Akif Pirincci-Uni“ soll die nächste Universität genannt werden.
    Unser Akif hat Migrationshintergrund,bzw. M..geschichte, weil neuerdings Hintergrund zu finster klingen soll.
    Er hat sich um Deutschland und Europa durch den Beitrag zur Rettung des Abendlandes verdient gemacht und ist deshalb inzwischen, wie es Angies Wunsch entspricht, Bundeskanzler oder Bundespräsident.
    Eine „Win-Win-Situation“!

  19. ACHTUNG!
    Keine Satire!

    An der Schule eines meiner Kinder wurde ein Spendenaufruf gestartet.
    Nein, -nicht für die Anschaffung von PCs, Wörterbüchern o.ä., sondern für die Erhaltung des Zustands der sanierten Schultoiletten! 😆
    Das Geld soll auch noch anonym eingesammelt werden 😉 , fehlt mir gerade noch, dass man die Spende dann noch versteuern soll (ohne Spendenquittung), abgesehen davon, dass Toiletten in Asylantenheimen auch ohne Spenden der Benutzer geputzt werden……

    Es handelt sich übrigens um eine „Europa“-Schule mit bilingualem Zweig und zahlreichen Kopftüchern , in Hessen!

  20. #16 PSI (19. Nov 2014 10:24)

    Da würde mich der menschliche Gender Changer mal interessieren. Wie der wohl aussieht?

  21. Wann verschwindet endlich der Gender-Mist?

    Vorläufig braucht man sich darauf keine allzu großen Hoffnungen machen, weil es haben sich an den einschlägig berüchtigten „Bildungseinrichtungen“ zuviel Parasiten eingenistet, deren Existenzen von diesem ideologischen Müll abhängen und dieser Unfug beschert diesen parasitären Filzläusen ein Mittelschichteinkommen, von dem der deutsche Arbeitnehmer nur träumen kann.
    Und das Beste wissen die Meisten noch gar nicht:
    ein Ende ist noch lange nicht in Sicht – die nächste Stufe wird, wie Huxley es in „Schöne neue Welt“ beschrieb, weiter um sich greifende Frühsexualisierung von Kindern, oder besser: verkappte Legalisierung von Pädophilie sein.
    Die Anfänge dafür sind in der Umsetzung der sogenannten „Bildungspläne“ von Baden-Württemberg und Niedersachsen bereits gemacht.
    Wer jetzt Kleinkinder hat, sollte sich ernsthaft überlegen, Kirchensteuer zu zahlen um die Kinder an eine von der katholischen Kirche betriebenen Privatschule anmelden zu können.
    Die Alternative heisst konkret – wenn die Entwicklung so weiter geht, dass der Onkel Lehrer (sukzessive aus dem linksgrünen Milieu) den Kindern – völlig legal – das Sexualleben anschaulich und praktisch näher bringen wird……..

  22. #19 sunknown (19. Nov 2014 10:26)
    O mein Gott mit was für einem Schwachsinn einige Leute sich beschäftigen, das merken die selbst wahrscheinlich nicht mal. Pseudo-Wissenschaft, braucht kein Mensch.

    Die Gründe dafür sind rein irdischer Natur:
    Dieser Unfug beschert diesen Pseudointellektuellen ein attraktives Einkommen, womit man sich die schicke Wohnung im Hippen Rotweinviertel leisten kann.

  23. Der Fall „Humbold-Uni“ ist doch einer für den Rechnungsprüfungshof – wenn es sowas in Berlin überhaupt noch gibt. Das ist doch pure Geldvernichtung, für solchen Schwachsinn Steuergelder ein zu setzen. Mit welchem Recht weden die Steuerzahler bundesweit über den Länderfinanzausgleich gezwungen, solchen Irrsinn zu bezahlen? Das die Medien den ganzen Mist mitspielen ist eben so schlimm. Die Sprache in den einschlägigen Beiträgen ist einfach nicht mehr Deutsch.

  24. Auch Studioten haben ein Anrecht auf Therapie. Über Sinn oder Unsinn einer solchen kann man streiten.

  25. Und bitte keine Bratwurst essen, das beinhaltet nämlich dass wir uns nicht darum scheren dass es Länder gibt in denen sich die Menschen keine Bratwurst leisten können. Außerdem ein Phallussymbol und außerdem kulturunsensibel weil Schweinefleisch drin ist. Und es heißt “ DIE “ Bratwurst, also weiblich, das assoziiert “ armes Würstchen “ , also Diskriminierung der Frau.

  26. Oha! Die sonst so gleichgeschaltete „Welt“ veröffentlicht diesen hervorragenden Artikel! Was ist denn da plötzlich los? Wenn das so weitergeht, steigt am Ende noch die Auflage! Schön wärs ja.

  27. Da geht mir sofort ein alter Spiegel TV- Beitrag durch den Kopf.
    Irre an der Macht.
    SPIEGEL TV: Voll doof und inkorrekt – Das Pixi Wissensbuch.
    Nach dem erscheinen eines Kinderbuchs laufen Linke feministinnen Amok. Das Buch schüre Sexismus, Rassismus und Diskriminierung. Grund der Aufregung sind fehlende “dunkelhäutige Bürger”, Ur-Deutsche Namen, Mädchen in Pinken T-Shirts und ausschliesslich maskuline Formen von Berufsbezeichnungen./i>,
    https://www.youtube.com/watch?v=4DdN7g0MTqU

    Meine Fresse haben die einen an der Waffel.
    Wenn dann bitte richtig korrekt
    Bei der Familienkonferenz bitte noch das Lesbische Pärchen das Kinder erzieht.
    Damit es keinen Streit gibt ob ein Mädchen kurze oder lange Haare hat bitte in der Burka abbilden.
    Obwohl das geht auch nicht, da die dort nichts zu sagen haben und Demokratie max. eine Scheinveranstaltung ist
    In der Schule den Klassensprecher Ali nennen, da eh kaum noch Deutsche da sind.
    Die Abstimmung so gestalten das linke Meinung mit Antifanten Schlägertrupps eingeprügelt wird
    Dann passt es

  28. Mal abgesehen davon, daß die Humboldts stark rotieren und die Seismographen ausschlagen, stellt sich mir eine ganz einfache Frage:

    Es gab doch eine Zeit, in der an dieser einst ehrenwerten und bekannten Universität wissenschaftlich gearbeitet und geforscht wurde.
    Gibt es denn wirklich nicht in irgendeiner Ecke ein Rudiment von Lehrkörper der alten Schule, der diese Idioten in den Arsch tritt und haushoch aus der Alma Mater ‚rauswirft?

    Deutschland macht sich doch weltweit als Wissenschaftsstandort zum Affen.
    Merkt das wirklich niemand?

  29. @Germanica
    Wenn ich so was lese, rege ich mich unglaublich auf. Während Asylanten zu faul sind, ihr Klo zu putzen, und deswegen eine Reinigingskraft spendiert bekommen, sollen wir die Instandhaltung der Schulklos finanzieren? Zu meiner Schulzeit mussten meine Eltern jedes Jahr mehrere hundert Euro für Schulbücher ausgeben, während ärmere Kinder einen Umschlag mit in die Schule brachten, der einen Antrag auf Lernmittelfreiheit enthielt. Meine Grundschullehrerin hat den ach so armen Asylantenkindern drei Liederbücher geschenkt, keiner hat die dann aber mit in den Unterricht gebracht. Klassenfahrten und Kopiergeld mussten wir auch alle selbst finanzieren. Und dann hängen zu jeder Wahlkampfzeit mit schöner Refelmässigkeit Plakate in der Gegend mit dem Slogan: Mehr Geld für Bildung. Absurd, einfach nur krank.

  30. Wenn der Unfug der HUMBUG-Universität sich durchsetzt dann werden bald alle Deutschen Schlager der 50er und 60er Jahre verboten sein, wegen Diskriminierung, Frauenverachtung und Rassismus!

    Es gibt da ein ganz ganz böses, frauenverachtendes Lied und zwar von den deutschen Komponisten Bert Kaempfert und Kurt Lindenau. Es ist ein Werbesong für die ATRIX Handcreme. Wenn das die Studenten der HUMBUG-Universität zu Ohren bekommen werden sie hyperventilieren und chronischen Sprühstuhl bekommen!! 🙂

    http://www.beatedelic.com/shop/product_info.php?info=p353_Atrix-Melodie—Bert-Kaempfert–Lindenau.html

  31. Wann werden die deutschen Bibliotheken und Schulen endlich von diesen ganzen sexistischen, rassistischen und homophoben Schriftstellern gereinigt ? Ich denke da an Goethe, Schiller, Hölderlin, Büchner, Mann etc. etc. 😉

  32. Die (Ost)berliner Humboldt-Uni macht da weiter, wo sie 1989 stand: Jeden Mist fü eine Ideologie zu rechtfertigen.

  33. Diesen Scheißdreck bezahlen wir auch noch mit unseren Steuergeldern, das heißt dann „notwendige Investition in die Bildung unserer Kinder“…

  34. @35 BenniS ,

    …10 Euro Kopiergeld wird auch heute noch eingesammelt, auch am „kopftuchfreien“ altsprachlichen Gymnasium, das ebenfalls eines meiner Kinder besucht.
    Dort wurden von den Eltern auch die Klassenräume neu gestrichen, dieses mal wurde aber wenigstens das Material dafür vom Land getragen.
    Auch ein „zweite Garnitur“ Englischbücher wurde von uns Eltern freiwillig mitfinanziert, weil die Politik zwar den G8-Mist verzapft hat, aber nicht für die dadurch entstandenen Mehrkosten aufkommt.
    (Der vorige Jahrgang war noch nicht mit dem Buch durch….)
    Die Schulen müssen alle mit ihrem knappen Etat wirtschaften, während das Geld in anderen Fällen weiter sprudelt…..
    Der Abbau von G 8 wird auch weiterhin auf den Schultern der Kinder und deren Eltern lasten….

  35. @ #37 Lepanto2014

    Das kommt wahrscheinlich schneller als wir alle uns das vorstellen können. Bei der nächsten Bücherverbrennung werden dann Linke und Moslems gemeinsam alle nicht mehr politisch korrekten Bücher dem Scheiterhaufen übergeben, also Goethe, Schiller, Hölderlin, Büchner, Mann und noch vieles mehr.

  36. #37 Lepanto2014 (19. Nov 2014 10:54)

    Wann werden die deutschen Bibliotheken und Schulen endlich von diesen ganzen sexistischen, rassistischen und homophoben Schriftstellern gereinigt ? Ich denke da an Goethe, Schiller, Hölderlin, Büchner, Mann etc. etc.
    _______________________________________________

    Genau das geht nicht. Weil von den Waffelköpfen keiner weiß, wer Hölderlin, Büchner, Wieland, Arndt, E.T.A. Hofmann u.v.a. mehr, waren.

    Und das ist gut. Denn die Strunzdummheit derer ist genau deshalb der Grund, daß unser Kulturerbe die Chance zum Überleben hat.

    Da wo ich aufwuchs, sagt man: Die sind so blöd, daß sie die Schweine beißen.

  37. Wir haben in DE einen völlig absurden Teufelskreis geschaffen. Mit solchen Studiengängen wie „Gender studies“ schaffen wir uns Horden von jungen Menschen, die NIEMALS AUCH NUR ANNÄHERND wertschöpfend arbeiten werden. Bleibt nur die Alimentierung durch den Staat. Würden die alle HartzIV beziehen, wäre die Legitimation der Studienfächer kaum mehr gegeben, also schafft man einfach noch mehr steuerfinanzierte Stellen, um diese Leute zu versorgen.

    Unser ganzer Staatsapparat ist einfach viel zu fett geworden. Das Verhältnis von der Anzahl von Menschen, die in irgendeiner Form von staatlicher Alimentierung abhängig sind, zu der Anzahl von Menschen, die den ganzen Irrsinn finanzieren müssen, ist vollkommen aus den Fugen geraten. 100% staatlich alimentierte Leute entscheiden alleine, wer sonst noch staatlich alimentiert wird. Die arbeitende Bevölkerung ist von diesen Entscheidungsprozessen quasi ausgeschlossen und bekommt nur die Rechnung präsentiert. Im Zweifelsfalle durch verfassungswidrige Landessteuern wie der GEZ-Haushaltsabgabe.

    Auch hier braucht es in diesem Land DRINGEND eine Wende! Der Staat gehört auf seine absoluten Kernkompetenzen zurechtgestutzt, und der Bürger muss endlich lernen, eine gesunde Skepsis und stete Wachsamkeit gegenüber dem Staat zu entwickeln, damit alle Versuche, weitere Recht vom Bürger auf den Staat zu transferieren, sofort im Keim erstickt werden.

  38. Ich möchte die Mauer wieder!
    Aber diesmal um ganz Berlin – am besten als Gitterzaun, damit wir von außen diesen Zoo bestaunen können.
    Alle normalen Berliner, egal, ob im eigenen Schlafzimmer hetero oder schwul oder sonst was und egal ob schwarz, braun oder weiß – Hauptsache im Sinne der Natur normal, können ja vorher herauskommen.

  39. #7 Miss (19. Nov 2014 10:07)

    Muss los, an den Herd, mein Mann verdient Geld und ich muss noch bügeln und mit den KinderInnen PlätzchenInnen backen heute nachmittag.

    Ich muss gleich zur Maniküre und im wehenden Morgenrock auf dem Markt Einkaufen gehen, meine Frau sagt, die Nachbarn sollen ruhig sehen, dass wir ein modernes Paar sind.

    Ich bekomme gerade eine sms von ihr, der Grizzly ist erwürgt! Ich mach schon mal eine Honig-Ingwer-Marinade.

  40. Der vermaledeite irrsinnige Gendermist,
    verschwindet natürlich solange nicht,
    wie Ausrottung des Bürgertums Agenda ist.

    Man will den neuen Genossen kreieren,
    dazu muß christliche Moral krepieren,
    tut mit Homos und Muslims poussieren.

  41. #31 Kane66 (19. Nov 2014 10:44)

    Und bitte keine Bratwurst essen, das beinhaltet nämlich dass wir uns nicht darum scheren dass es Länder gibt in denen sich die Menschen keine Bratwurst leisten können. Außerdem ein Phallussymbol und außerdem kulturunsensibel weil Schweinefleisch drin ist. Und es heißt ” DIE ” Bratwurst, also weiblich, das assoziiert ” armes Würstchen ” , also Diskriminierung der Frau.

    Aber Muscheln rheinischer Art geht doch, oder?

    —-
    Quod fit Beate

  42. Der ganze
    Genderscheiß ist
    wie anderes auch ein reines
    Abwicklungsprogramm – mit anderen
    Worten Kulturmarxismus pur – für das man frustrierte Frauen bzw. häßliche Weiber angeworben
    hat, die damit eine Aufmerksamkeit
    genießen, welche sie sonst
    nie erlangt hätten.

  43. OMG, mein Kind singt dieses und auch allgemein deutsche Lieder gerne mit! Ich glaub, da muß jemand in’s Umerziehungslager! 😉

    Im Übrigen kennt sich der junge Mann durchaus aus mit den Sachen, die Frauen schwach machen: „Manolo Blahnik, Lacoste…“ Da bin ich dabei! 😀

  44. #43 Mark von Buch (19. Nov 2014 10:58)

    #36 cream_2014 (19. Nov 2014 10:52)

    http://www.beatedelic.com/shop/product_info.php?info=p353_Atrix-Melodie—Bert-Kaempfert–Lindenau.html
    _______________________________________________

    SCHREI!!

    Mein Gott, ist das schön!

    Sperrt die Idioten in eine dementsprechend konstruierte Zelle mit Dauerbeschallung eben durch diesen Knaller!!

    Der BRÜLLER!!

    Das sollte in Zukunft vor jeder HOGESAPEGIDA-Demo aus 10.000Watt-Lautsprechern den Auftakt machen!!

    Hätte auch das Zeug zur Neuen Nationalhymne im Neuen Staat.

    Ganz nebenbei, mir fällt bei all diesen alten Schlagern mit seinen genderunsensiblen Stereotypen auf, dass doch stets ein schelmisches Augenzwinkern durchblitzt. Ich sehe da die Frau von Ekel Alfred vor mir, wie sie mit den Augen rollt…

    Linke Jakobiner haben alles, nur KEINEN HUMOR!!!

    apropos…braucht jemand Karten für die „Stunksitzung“? Ich kann mir das nicht antun!!

  45. Und immer auch fragen warum Genderirrsinn und Radikalfeminismus IMMER mit ungebremster Einwanderung Hand in Hand geht.
    Diese ganzen NichtsnutzInnen wissen nämlich sehr wohl dass mal Jemand ihre Pension bezahlen muss, aber da Frauen ja am Besten keine Kinder mehr in die Welt setzen sollten, bleibt nur Menschen ins Land zu holen die es unter 5 Kindern nicht machen.

  46. #Spektator

    Muscheln? Ich weiß nicht, klingt irgendwie anrüchig. Riecht nach Fisch wenn mans aufklappt….hmmmmh….weg mit dem Kopfkino.
    :-))))))))))))))

  47. „Wann verschwindet endlich der Gender-Mist?“

    Ganz einfach. Wenn die Unitäten endlich geschleift, die Brillen der Profixe zerbrochen und die Profixe selbst mit Peitschenhieben und Stockschlägen – sinnvollerweise von migrantishen Fachkräften mit der notwendigen Qualifikation – in die Spargelfelder getrieben werden.

    Merke: auch unter der Viererbande war nicht alles schlecht!

    Kulturrevolution jetzt!

  48. Genderforschung zeigt sehr viel, aber vor allem eines:
    Wir sind hier in Deutschland (und auch in vielen anderen Industrieländern) so satt und dekandent, dass es zum Himmel stinkt.
    Wir können es uns leisten, für solchen Dinge Geld auszugeben, welches durch Steuern und andere Umverteilungsmaßnahmen anfällt. Dieses Produkt will NIEMAND auf dem Weltmarkt kaufen, schlimmer noch: das will nicht mal jemand umsonst haben.

    Die Elite, die dieses Produkt produziert sitzt uns wie ein Parasit auf der Haut und saugt unser Blut und unsere Politiker sagen: hach ist der hübsch, plegt ihn schön. Dabei machen uns die Ergebnisse dieser Studien noch das Leben schwer und werfen uns Knüppel zwischen die Beine.

    Jeder einreisende afrikanische Bootsflüchtlich ist uns da nützlicher, selbst wenn er nur in einer Hinterhofküche Kartoffeln schälen kann.

    An dieser Dekadenz sind schon Staaten, Kulturen und Imperien zugrunde gegangen.

  49. #61 Kane66 (19. Nov 2014 11:55)
    Und immer auch fragen warum Genderirrsinn und Radikalfeminismus IMMER mit ungebremster Einwanderung Hand in Hand geht.
    Diese ganzen NichtsnutzInnen wissen nämlich sehr wohl dass mal Jemand ihre Pension bezahlen muss, aber da Frauen ja am Besten keine Kinder mehr in die Welt setzen sollten, bleibt nur Menschen ins Land zu holen die es unter 5 Kindern nicht machen.

    Die Methoden, die Marx suggerierte, um über Jahrtausende herausgebbildete kulturelle Identitäten zu zerstören und von Stalin, Hitler, Mao und Pol Pot tatkräftig umgesetzt wurden , sind mittlerweile doch etwas unpopulär geworden, da am Ende immer ein kleiner Tick zuviel Leichen herumlagen .

  50. Allein aus diesem Schmarr’n, bzw. Gender-Blödsinn könnten die Kabarettisten bei der BR-Sendung „Fastnacht in Franken“ das fanze Programm bestreiten.
    Michl Müller, bitte übernehmen! – Halt geht nicht, die Texte werden vorher mit dem Redakteur abgesprochen und wehe es weicht einer nur ein Komma ab.

  51. Genderirrsinn nervt nicht nur Männer.
    Und er wird nicht nur von Frauen gemacht.

    Seltsamerweise lerne ich andauernd Männer kennen, die männliche Eigenschaften bei Frauen fordern.

    Sie soll ihn erobern
    Sie soll mutig sein
    Sie soll hart sein
    Geld verdienen
    Die Führung übernehmen.
    Trotdem natürlich Haushalt und Kinder wuppen und geil aussehen.

    Der Feminismus hat vor allem Männern genutzt.
    Also heult mal hier nicht so rum und spiegelt eure eigene Unfähigkeit, mit Frauen umgehen zu können oder eine Frau abzubekommen, auf Frauen, die intelligenter und erfolgreicher sind, als ihr.
    Das ist kindisch.

    DAS GILT AUSSCHLIEßLICH FÜR ALLE, DIE SICH DEN SCHUH ANZIEHEN WOLLEN.

    Und wenn ihr hier nun eine Gemeinschaft sein wollt, von Männern, die bei jeder Gelegenheit Frauen die Schuld geben wollen für den Scheiß, der hier abgeht, dann seid ihr echt arme Schweine.

    Denn dass es Frauen gibt und sowas, wie Entwicklung,damit müsst ihr euch abfinden.

    Wie wäre Genderscheiß und Feminismus (wenn beides euch nur geschadet hätte) möglich gewesen, wenn Männer doch soo intelligent und stark sind???

  52. Könnte es sein, daß die Untersuchung dieses Textes ausschließlich von männlichen Studenten durchgeführt wird? Die keine Vorstellung davon haben, wie normaler Sex (= zwischen Mann und Frau) funktioniert?
    Und wenn Studentinnen an dieser wissenschaftlichen Studie beteiligt sind, dann sind es sicher welche, an die kein Mann heranwill.

    Insofern kann man das wirklich nur als Textvergnügen betrachten, wie Kewil es ja auch bezeichnet. Nur – wie soll man mit einem solchen Fanatismus und solchen Anschauungen nach einem derartigen Studium Geld verdienen und welchen Nutzen soll das überhaupt haben?

  53. #69 Diedeldie (19. Nov 2014 12:56)

    Genderirrsinn nervt nicht nur Männer.
    Und er wird nicht nur von Frauen gemacht.

    Seltsamerweise lerne ich andauernd Männer kennen, die männliche Eigenschaften bei Frauen fordern.

    Sie soll ihn erobern
    Sie soll mutig sein
    Sie soll hart sein
    Geld verdienen
    Die Führung übernehmen.

    erinnert mich daran dass prostituirte berichten dass sie ihre kunden immer öfter mit einem dildo bearbeiten sollen…. *würg* mir wird schlecht. was ist mit diesem land passiert? ich habe einen derartigen abscheu gegen diese heutige widerwärtige, pervertierte, dekadente gesellschaft dass ich kotzen könnte.
    danke ihr geistesgestörten, verlausten, verkommenen 68er pädos und eure brut. ihr habt es fast geschafft.

  54. Wer heult denn hier? Wer braucht Quoten obwohl Ihr ja angeblich Alles genauso gut könnt? Wer darf früher in Rente gehen, obwohl er im Schnitt 7 Jahren länger lebt? Wer darf sich aussuchen ob er bei der Bundeswehr in den Kampfeinsatz geht?

    Von Unterhalts- und Sorgerechtsdingen mal abgesehen, bei denen der Mann fast immer den Kürzeren zieht.

  55. Ja so ist das heute:

    Ein Bär scheißt in den Wald und ein Expertenteam der Universität kommt an und untersucht die Scheiße und vor allem warum der Bär das tut und was seine Absicht ist. Und natürlich ob die Scheiß-Aktion rassistisch, frauenfeindlich oder sonst was ist.

    Nach langjähriger Untersuchung kommt man zu dem Schluss, der Bär scheißt in den Wald weil er es kann!

    Ach wie gut dass niemand weiß, für welchen Scheiß Steuergelder verschwendet werden.

  56. @#73 Lappe (19. Nov 2014 13:25)
    Leise Stimmen flüstern zwar hinter vogehaltener Hand, der Bär schisse in den Wald weil er müsse.
    Aber denen wird dann klargemacht, das würde den Bären diskriminieren, weil es seinen freien Willen in Abrede stellt.

  57. Oh nein..jetzt fängt dieses „White cis male scum privilege“ auch hier in Deutschland an…bisher gab es das nur an amerikanischen Unis in „Womenstudies“ „Genderstudies“ usw.

  58. Die schlauen Studenten haben das Übel schon im ersten Wort ausgemacht: “Baby”. Denn es wird Abhängigkeit und Unselbstständigkeit der Frau konstruiert, schreiben sie. Wenn Cro weiter singt, er könne die Welt kaufen, dann steht für die Studenten fest: Er tut es, weil er weiße Haut hat, männlich und gesund ist und bla,bla

    ———————————————-

    Das Endstadium ist erreicht.

  59. Ist das wirklich war? Leisten sich Deutschlands Steuerzahler wirklich 215 (!!!) Genderprofessuren?
    „In Leipzig werden Professoren – egal ob Frauen oder Männer – als Professorin bezeichnet.“
    Nein, das kann ich einfach nicht glauben, man stelle sich doch einmal die Situation vor, man steht, egal ob m oder f vor einem 60-jährigen Mann mit Bart, schütterem Haupthaar, den jeder Student kennt, weil er schon 30 Jahre an der Uni lehrt und die Dachlatten sprechen den als „Herr ProfessorIN“ an ?!?!? Sag mir bitte, dass es nicht solche völlig durchgeknallen Schwachköppe in dieser Irrenanstalt gibt!!!
    „An anderen Universitäten in Deutschland und Österreich erhalten Studenten Punkteabzug, wenn sie ihre Arbeiten nicht in einer geschlechtergerechten Sprache schreiben. Fehlt etwa das Binnen-I, wie bei StudentInnen oder BürgerInnen, kann die Note bis zu zehn Prozentpunkte schlechter ausfallen.“
    Stimmt das wirklich?!? Ich kann es einfach nicht glauben! Im Text selbst von soeben habe ich das Wort „Studenten“ entdeckt: Das geht nicht, meldet mir die Sprachpolizei in Figur von TransProffeseuse Lahnscheidt, sofort Shitstorm, Anklage, Empörung, Hashtag Aufschrei, Auflauern nach Feierabend dem HOMOPHOBEN SEXISTISCHEN Dr*cksch*ein, dem Author von der Welt Michael Ginsburg, das muss STUDIERENDE heissen, verdammichtnochmal!!!
    MERKT EUCH DAS ENDLICH!!!

  60. Dass scheinbar harmlose Videos von GenderInnen und EmpörtheitsbeauftragtInnen zerrissen werden und sich dies Wissenschaft nennt, ist aber wahrlich nichts Neues. In den 80ern warb Gervais für seinen Obstgarten mit einem Spot, der einen Büroangestellten zeigt, der infolge einer zu schweren Zwischenmahlzeit durch den Boden bricht.
    https://www.youtube.com/watch?v=GnqCddS8eHU

    Ich fand im Netz eine Studie, die ich grad nicht parat hab und die eh keine Verlinkung wert ist, die darin Diskriminierung sah, weil ja alle Büroangestellten männlich waren und die einzige Frau, die in dem Clip zu sehen ist, bloß als Putzfrau auftrat.

    In den folgenden Werbespots reagierte Gervais dann sensibler, die Büroangestellten waren weiblich und der einzige Mann, der zu sehen war, fungierte als eine Art Aktenträger oder Praktikant.

    https://www.youtube.com/watch?v=eWSQ29hVs0Y

    Ich hätte da niemals mehr als einen Zufall vermutet- erstaunlich, wie subtil wir erzogen werden sollen…

  61. Den Gender-Studiernixen stinks doch nur, dass der Bursche kein bunter Gangsta-Rapper ist und mit seinen Texten nicht den R(Kl)assenkrampf anheizt.

  62. Nochmal zur Humboldt Universität: Die allseits bekannte ex-Piratenpartei Schrapnell Julia Schramm „lernt“ dort auch, zumindest auf dem Papier ist sie eingeschrieben dabei schwimmt sie im Geld (fürs Nichtstun) und ist wie jeder weiss, ein ganz dummes schwatzhaftes Huhn.
    Hab gestern im anderen Thread zu den zu überwachenden Personen, die im Internet subtil zu Gewalt gegen Demonstranten in Marzahn aufrufen, ihren Mann vergessen:
    Fabio Reinhard (Schlägertyp, droht anderen, auch „Parteifreunden“ öfters mal Prügel an, wenn sie anderer Meinung sind); hockt aktuell im Berliner Abgeordnetenhaus, üppige Vergütung dort, Frau Schramm hat ja 100.000 Euro Honorar für ihr minderwertiges profilneurotisches Geschreibsel bekommen.
    Von beiden wird über Deutsche herabwürdigend als „Kartoffeln“ gesprochen: Frau Schramm schrieb zur Verhöhnung der 50.000 Opfer von Dresden über „Kartoffelbrei“ auf Twitter!!! Realitätsverweigerrung zu Zuständen in Asylheimen: Keine Korrektur auf Reinhards farcebook Seite, dass der angebl. misshandelete Flüchtling hochgradig kriminell und inzwischen im Knast sitzt. Mitglied bei pro-asyl; eng verbandelt mit Antifanten-Schläger Höffinghoff; früher unter Jörg Tauss (Pädophilie) gearbeitet; hat alle Vernünftigen aus der Piratenpartei vertrieben, momentan nur noch Linksextreme, Linksradikale und Antifanten dabei, alle anderen rausgeekelt.
    [ Sorry für das off- topic ]

  63. #18 PSI (19. Nov 2014 10:24)

    Bei elektrischen Steckverbindungen unterscheidet man zwischen “male” und “female”. Wie sehen eigentlich Gender-Stecker und Gender-Steckdosen aus? Warum gibt es dazu noch keine neue EU-Verordnung? Der jetzige Zustand ist doch unerträglich! 😉

    Bei mir ging gestern ein Lichtschalter kaputt, das heisst, da kam genderideologiemässig zusammen, was nicht zusammengehört.
    Die Folge war ein Kurzschluss, eine geflogene Sicherung und das umgehende Ersetzen des Schalters.

  64. #23 5to12 (19. Nov 2014 10:31)

    #16 PSI (19. Nov 2014 10:24)

    Die EU Lösung dieses Problems!

    Einfach Drähte zusammendrehen!
    Aber bitte nur von einer “Fachkraft!” machen lassen!
    —————
    Diese geniale Universal-Verbindung ist in Fachkreisen auch bekannt unter dem Namen „Türkenknoten“! 😉

  65. #69 Diedeldie (19. Nov 2014 12:56)

    Sie soll ihn erobern
    Sie soll mutig sein
    Sie soll hart sein
    Geld verdienen
    Die Führung übernehmen.
    Trotdem natürlich Haushalt und Kinder wuppen und geil aussehen.

    Was auch nicht schlecht wäre:

    Sie hält mir die Tür auf.
    Sie hilft mir aus dem Mantel.
    Und am wichtigsten: sie zahlt natürlich die Rechnung im Restaurant (oder auch sonstwo).

    Der Feminismus hat vor allem Männern genutzt.

    Das wäre aber dann und nur dann der Fall, wenn Frauen tatsächlich alle genannten Punkte umsetzen würden. Leider ist das nicht der Fall.

  66. achso hättest du s gern?
    Er:
    lässt sich umwerben
    ist der Schisser
    heult rum
    lässt sich führen
    lässt den Hauhalt machen
    lässt die Kinder erziehen
    lässt sich aus dem Mantel helfen
    lässt sich die Tür aufhalten
    lässt sich einladen

    und geht vielleicht (so wie sie) arbeiten.

    DANN erst hätte Emanzipation euch genutzt???

    Worin liegt der Nutzen für SIE?

    Ich sagte es schonmal.

    Für Männer siehts weiterhin doch gut aus.
    Das, das ihre Aufgabe war(das Geld ran zu schaffen) ist auch auf die Frau übertragen.
    Aber bitte mit Einschränkungen, was Macht und Bezahlung angeht.
    Die Aufgaben, die Frau eh zu bewältigen hatte, ist weiterhin in ihrer Verantwortung.
    Haushalt.Kinder.Umsorgen.Organisation.

    Dazu der Druck seeeeexy zu sein.

    Sogar Frauen hier reden so, als könne eine Frau zu hässlich sein, sodass kein Mann sie anpacken würde.
    Bäh.
    Zum einen….fi…..ndet zum Anpacken jede noch so hässliche Frau IMMER einen Mann. Andersrum jedoch nicht.
    Zum Andern ist es nicht das Wichtigste,dass möglichst viele Männer eine Frau anpacken wollen.

  67. #87 Diedeldie (19. Nov 2014 20:25)

    DANN erst hätte Emanzipation euch genutzt???

    Das ist dann das Modell Jefferson D’Arcy.
    Ah, ich vergass den wöchentlichem Friseurbesuch für ihn. Und ab und an Beauty-Treatment kann auch nicht schaden. Schliesslich muss Mann doch schön sein für sie.

    Worin liegt der Nutzen für SIE?

    SIE kann sich dann hochwichtig sowohl als Feministin als auch als Domina aufspielen. Marcy D’Arcy schien diese Rolle jedenfalls gut zu gefallen, so gut, dass sie richtig in ihr aufging.

  68. Immer wieder schön zu sehen die Dokureihe von Harald Eia der die Genderinstitute in Norwegen vor laufender Kamera mit wissenschaftlichen Fakten konfrontiert hat. Die Genderinstitute haben sich dabei so blamiert das nur wenige Wochen nach der Ausstrahlung im Norwegischen Fernsehen sämtliche Genderinstitute in Norwegen vom Staat dicht gemacht wurden.

    Hier gehts zum Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=3OfoZR8aZt4

Comments are closed.