graue wölfeWer als unbedarfter Bürger am Ladenlokal der Migrantenselbstorganisation „Sozial und Kulturverein türkischer Elternbund für den Kreis Recklinghausen e.V.“ in der Herner Straße 7d vorbeikam, dachte bisher, dass sich dieser Verein wahrscheinlich sinnvollerweise zum Beispiel mit Sprachkursen für türkische Kindergarten- und Schulkinder beschäftigt. Bislang sah man jedoch in diesem Verein lediglich Werbung für Pilgerreisen nach Mekka, und Aushänge in deutscher Sprache waren dort auch nicht zu finden. Seit kurzem springt dem erstaunten Spaziergänger nun mitten im Schaufenster des „Kulturvereins“ ein Poster der „Grauen Wölfe“ ins Gesicht.

(Von Verena B., Bonn)

Bei den Grauen Wölfen handelt es sich um verschiedene Organisationen, wie zum Beispiel die Moschee- und Kulturvereine, die Türk Federasyon (Gründung 1978), ATIB (Gründung 1987), ATB (1993), die Parteien MHP und BBP sowie weitere Organisationen. Sie alle vertreten unter anderem einen extremen Rassismus gegen Armenier und Kurden (PI berichtete mehrfach).

graue-wölfe

recklinghausen4

Im Juni 2013 wurden bei einer Razzia bei den für ihre Gewalttaten bekannten Wölfen in Recklinghausen viele Waffen, unter anderem Schlagstöcke, Elektroschocker, Schreckschusswaffen und Samurai-Schwerter gefunden. Der Haupt-Vorwurf: illegaler Waffenbesitz. Auch in Hessen und Bayern hatte es Durchsuchungen gegeben. Am 26. Mai dieses Jahres berichtete Frontal 21 außerdem unter anderem über die Anwerbung von IS-Kämpfern im Ruhrgebiet.

Auf der Internetseite der Stadt Recklinghausen wird dieser türkische „Kulturverein“ offiziell dargestellt und folgendermaßen beworben:

Sozial und Kulturverein türkischer Elternbund für den Kreis RE e.V. und Türkischer Elternverein e.V.

Dieser Kulturverein ist Mitglied des Dachverbandes ADÜTDF. Die ADÜTDF ist pantürkisch und sieht eine naturgegebene Synthese von Türkentum und Islam. 1996 hat sich aus der ADÜTDF die AÜTDF – Deutsche Föderation der Türkischen Idealistenvereine – Almanya Ülkücü Türk Dernekleri Federasynonu ausgegliedert.

Wenn der wissbegierige Bürger nun weiter im Internet recherchiert, trifft ihn glatt der Schlag: Bei den Grauen Wölfen handelt es sich bekanntlich um eine ultranationalistische, faschistische türkische Bewegung!

Das Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg berichtet auszugsweise:

[..] Politisch orientieren sie sich an der Partei der Nationalistischen Bewegung („Milliyetci Hareket Partisi“, MHP) in der Türkei. Bei der MHP handelt es sich um eine Partei des rechten Spektrums, die sich vor allem für eine einheitliche nationale Identität und gegen die Anerkennung des ethnischen Pluralismus in der Türkei einsetzt.

Als Teil der Ülkücü-Bewegung (AdR: sogenannte „Idealistenvereine“) verfolgt die ADÜTDF Bestrebungen, die gegen den Gedanken der Völkerverständigung gerichtet sind, insbesondere gegen das friedliche Zusammenleben der Völker. Sie propagiert einen übersteigerten Nationalismus, gepaart mit der Vorstellung einer ethnisch homogenen Gesellschaft. Dies führt zu Intoleranz gegenüber anderen Völkern.

Einen Schwerpunkt ihres Wirkens sieht die ADÜTDF in der Jugendarbeit. Dabei wird die Vorstellung vermittelt, Deutschland sei als „Fremde“ anzusehen, in der es die eigene, türkische Identität zu verteidigen gilt.

Ach so, alles klar: Das ist die religionsverbindende „Jugendarbeit“ des interkulturellen, toleranten und respektvollen türkischen Elternbundes! So feiert der faschistische Bund beispielsweise am 23. April sein Internationales Kinderfest, um vom 24. April abzulenken, der den Beginn des Völkermords an den Armeniern kennzeichnet.

Bekanntlich hat sich die CDU stets katzbuckelnd ganz weit für „Menschen mit Zuwanderungsgeschichte“, insbesondere für Moslems, geöffnet, um so neue Wähler zu gewinnen. Mit dieser Botschaft zieht Armin Laschet seit bald einem Jahrzehnt als integrationspolitischer Wanderprediger durch die Lande. Und der heutige CDU-Landesvorsitzende kann auch Erfolge vorweisen: In Bund, Land und Kommunen werden weit mehr CDU-Posten von Zugewanderten und deren Nachfahren besetzt als je zuvor. Ungern beschäftigt man sich dann natürlich mit der Frage, ob es sich bei den neuen Mitgliedern um Ultranationalisten, muslimische Verbandsvertreter, die Kontakte zu religiösen Extremisten pflegen, oder um Moslems handelt, die in Organisationen des türkischen Staates aktiv sind. Der Einfluss des DTF in der Union ist nicht zu unterschätzen. Zwei seiner Mitglieder, Serap Güler (Köln) und Cemile Giousef (Hagen), haben es schon zu Landtags- beziehungsweise Bundestagsabgeordneten geschafft! Laschet selbst bezeichnet die Kontakte seiner Partei zu den rechtsradikalen Nationalisten als „integrativ“.

Bereits Anfang April 2009 machte PI erstmals über die Verstrickungen der Krefelder CDU mit den nationalfaschistischen Grauen Wölfen aufmerksam.

Auch in Recklinghausen bemüht sich die CDU offenbar um neue Wähler. So pflegen der ehemalige Bürgermeister, Wolfgang Pantförderer, und der jetzige Bürgermeister Christoph Tesche (Foto) engen Kontakt zum türkischen Elternverbund:

recklinghausen_tesche

Man darf mit Gewissheit davon ausgehen, dass hier hinter verschlossenen Türen gemeinsam eifrig an der weiteren Islamisierung Deutschlands gearbeitet wird.

Der Integrationsrat der Stadt besteht selbstredend etwa zur Hälfte aus Moslem-Türken (Achtung: Eine Islamisierung findet nicht statt!), bei denen eine Nähe zu den Organisationen der Grauen Wölfen vermutet werden kann. Der Vorsitzende des Integrationsrats, Sinan Özen, ist gleichzeitig Vorsitzender der DITIB-Moschee Recklinghausen. Die DITIB sorgte erst vor kurzem wieder für Schlagzeilen, weil es dort Funktionäre gibt, die offen mit dem Islamischen Staat sympathisieren. In Baden-Württemberg sollen bereits fünf DITIB-Mitglieder in den Dschihad aufgebrochen sein. Der Verfassungsschutz stellt fest, dass es der DITIB offenbar an Kompetenz mangele, mit dem Salafismus umzugehen.

Die Unabhängige Bürger Partei (UBP) Recklinghausen sprach sich 2012 in ihrem Partei-Programm klar und deutlich gegen jegliche Formen von Extremismus aus, egal, ob dieser von links oder rechts kommt, politisch oder religiös motiviert ist, und lud am 23. Februar alle Interessenten zu einem Fachvortrag über extremistische Bewegungen radikaler Türken in Deutschland, genauer gesagt die „Grauen Wölfe“, ein. Referent war der ehemalige Grünen-Kommunalpolitiker Michael Höhne Pattberg.

Internetrecherchen legen innerhalb kürzester Zeit offen, dass es bei den Grauen Wölfen neben der rechtsextremistischen, faschistischen Gesinnung auch um Gewalttaten, vielfachen Mord bis hin zum Attentat auf den Papst 1981 geht. Die aktuelle Berichterstattung in den großen deutschen Medien (z.B. im ZDF) berichtete Ende Mai 2015 von einer zunehmenden Vernetzung von Grauen Wölfen und den Salafisten – wobei hier wiederum der Verfassungsschutz von den Wölfen eine noch größere Gefahr ausgehen sieht als von den Salafisten, da diese a) zahlenmäßig eine deutlich größere Gruppe darstellen und b) die Grauen Wölfe recht unbemerkt im Windschatten der Salafisten, agieren können, auf die sich derzeit das öffentlich Interesse konzentriert. Der Verfassungsschutz NRW stellte fest, dass sie „zur Entstehung einer Parallelgesellschaft in Europa“ beitragen und sieht in ihnen „ein Hindernis für die Integration der türkischstämmigen Bevölkerung“.

Wie wir aus Erfahrung (auch aus Bonn) wissen, kann man brandgefährliche „Kulturvereine“, die auch noch mit öffentlichen Mitteln vom nichts ahnenden Bürger unterstützt werden, nicht ohne weiteres schließen lassen. Der Staatsschutz teilte uns seinerzeit in einem verdächtigen Fall mit, dass „konkrete Straftaten“ vorliegen müssen wie bei den massiven Angriffen der Salafisten auf den deutschen Rechtsstaat seinerzeit in Solingen und Bonn. Diesbezügliche Rückfragen, zum Beispiel bei den Ratsfraktionen der Stadt, der Stelle für Ausländerfragen oder beim Bürgermeister laufen da ins Leere. Lediglich die telefonische Rückfrage bei der „Brücke“ ergab, dass der gut geschulte türkische Mitarbeiter auf entsprechende Fragen routiniert runterleierte: „Ist doch alles in Ordnung, solange keine konkreten Straftaten vorliegen.“

Man redet in den Blockparteien bekanntlich generell „integrativ“ mit jedem, natürlich nur, solange nichts Unangenehmes passiert. Das bedeutet demnach auch in Recklinghausen, dass über das Thema islamischer Faschismus in der politischen Landschaft vermutlich erst dann gesprochen werden wird, wenn – wie neulich in Frankreich – der Islam zum Beispiel entweder jemand öffentlich enthauptet oder das Rathaus in die Luft sprengt. Leider könnten Herr Tesche und die Herren der Ratsfraktion den besorgten Bürgern dann allerdings nicht mehr Rede und Antwort stehen. Damit wäre das Problem für die Islamisierungsbeauftragten aber auch für immer vom Tisch. So lösen sich eben alle Probleme irgendwann von selbst, man muss sie nur liegenlassen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

50 KOMMENTARE

  1. Hier in Niedersachsen hat man auch „Wölfe“ ausgewildert; die entwickeln sich jetzt mehr und mehr zu Problemwölfen.
    Aber „von oben“ wird beschwichtigt.

  2. Graue Wölfe sind auch bloß Hunde
    Seitdem wir eine Bundesheulsuse dafür bezahlen von Mahnmal zu Mahnmal zu pilgern, seitdem gehört auch das Heulen zu Deutschland.

  3. @ Verena B

    Auch in meiner Heimatstadt wird mit den Grauen Wölfen paktiert. Allerdings dies mal von der SPD…..

  4. Ich dachte immer das im Islam Hunde und auch Wölfe als unrein gelten.
    Dann ist das wohl so das die grauen Wölfe unreine Muslime sind die auch mal ein Schweineschnitzel essen und dazu ein Pilz trinken.
    Oder ?

  5. Der Wind dreht sich. Focus nennt ganz ungewohnt die Tätergruppe. Für Frauen beginnt der Horror. Warum wählt ihr die SPD und die GRÜNEN?
    Auf dem Heimweg verfolgtSie wollten eine 19-Jährige vergewaltigen: Drei Asylbewerber in Bayern festgenommen

    Im oberbayerischen Landkreis Miesbach sind drei Asylbewerber festgenommen worden. Die jungen Männer sollen versucht haben, eine 19-Jährige zu vergewaltigen. Erst durch massive Gegenwehr gelang ihr die Flucht. Die mutmaßlichen Täter sitzen in Untersuchungshaft.

  6. Gibt es auch nationalsozialistische Kulturvereine? Wenn nein, wäre das doch mal eine Aufgabe für den „VS“.

    #5 Gunnie

    Ich habe noch nie „Pilz“ getrunken. Nur Pils.

    Der Oberlehrer. Soviel Ordnung hinsichtlich unserer Pilstrinkkultur muss sein!

  7. ich bewundere Wölfe

    Eine Minderheit von 5-8% schafft es
    die Gastgesellschaft in kurzer Zeit
    zu demolieren, TOLL.

    Hilfreich dabei, der innere Zerfall Deutschlands.
    Eine irritierte Herde Schafe.

  8. Vorsicht, Herr Bürgermeister, beim Wölfe-Streicheln – irgendwann beißen sie….

  9. Ich habe noch nie „Pilz“ getrunken.

    Vielleicht ist das ja eine lokale Biermarke, für die noch ein wenig Werbung gemacht werden muß.
    Ich habe auch schon Jever getrunken, als es nur im nordwestlichen Teil der norddeutschen Tiefebene bekannt war.

  10. Wichtig ist, dass – wie in diesem Beitrag geschehen – die verantwortlichen deutschen Parteibonzen klar benannt werden.
    Die dürfen keine Gelegenheit zur Entsorgung der Verant-wortung auf „die Gesellschaft“™ bekommen.

  11. Schöner Artikel mit gewohnt detaillierter Hintergrundrecherche.

    Was ganz Schlichtes: Wo das Türk-Kauderwelsch von „Ulku“ (wer da als alter Lateiner automatisch an an ulcus = Geschwür denkt, liegt nicht verkehrt) oder sowas wie „Sozial und Kulturverein türkischer Elternbund e.V.“ auftaucht, ist der islamische Totalitarismus nicht fern.

    Wenn dann noch die „Schaufenster“ so primitiv und kärglich drapiert sind, daß es selbst Ulbricht gegraust hätte, sollten alle Alarmglocken so gellend schrillen, daß sie zerspringen.

  12. OT
    Kann mir jemand sagen, ob am 10.8.in Dresden pegida spazieren geht?????
    Wir planen gerade unseren Familienurlaub!

  13. was lernen wir daraus?

    Nationalismus/Patriotismus ist nur schlecht, wenn er von Deutschen kommt…

  14. #10 Fidelio (25. Jul 2015 17:05)

    ……die verantwortlichen deutschen Parteibonzen klar benannt werden.
    *********************************************

    Denn die Zeit, wo diese sich gerichtlich verantworten müssen, ob sie „zum Wohle des deutschen Volkes“ gehandelt haben, wird kommen.

  15. #8 Der boese Wolf (25. Jul 2015 16:39)

    Ich habe noch nie „Pilz“ getrunken. Nur Pils.

    Das liegt dann aber an diesem deutschen Reinheitsgebot, das speziell eingeführt wurde, um die Verwendung halluzinogener Pilze in besagtem Pils zu verhindern.

    In anderen Ländern nimmt man es da nicht so genau. In Belgien mengen sie fast alles ins Pils.

  16. nun, wenn denn

    . Wölfe, Türken
    . Neger
    . und andere Wilde

    solch unfähige Degeneraten sind,
    und ich stimme dem zu,

    welches Urteil muss dann über ein Volk,
    das noch die große Mehrheit stellt,
    und sich unterjochen lässt, gefällt werden?!

  17. OT
    „SPD-Politiker Johannes Kahrs will Homo-Ehe ohne Union durchsetzen

    Der SPD-Abgeordnete Johannes Kahrs kritisiert das Votum der Berliner CDU gegen die gleichgeschlechtliche Ehe. Als Folge plädiert er dafür, die SPD solle im Bundestag entgegen dem vereinbarten Stimmverhalten für die gleichgeschlechtliche Ehe stimmen. Die Grünen sind begeistert.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/homo-ehe-g_id_4838968.html

  18. #18 Amanda Dorothea (25. Jul 2015 17:18)

    Unfaßbar, da werden Menschen mit Behinderung vor die Tür gesetzt.
    DEUTSCHE BEHINDERTE MENSCHEN, die sich nicht wehren können.

  19. Diese Ladenlokal befindet sich nur 2min.Fussweg vom Rathaus entfernt,welches sich direkt gegenüber eines mehrstöckigen Puffs befindet! Auch eine offene Drogenszene am Busbahnhof,5min entfernt, gehört zu den bunten Attraktionen dieser netten Kreisstadt im multikulturell boomenden NRW!

  20. #13 Chrmenn (25. Jul 2015 17:09)

    Nationalismus/Patriotismus ist nur schlecht, wenn er von Deutschen kommt…

    Exakt. Politiniks überschlagen sich regelmäßig, wenn sie uns erklären, daß alle Negerstämme Afrikas deshalb nach Deutschland einwandern, weil sie hier bereits „Verwandte und Community“ haben, zu denen es sie hinzieht, weil sie „in vertrauter Umgebung“ leben wollen. Politniks drehen vor Verständnis durch, wenn fremde, wilde und nicht ganz so wilde, sondern kultivierte Völker von Tibet bis Amazonien ihre „ethnische Homogenität“ wahren wollen, dazu auch mal Hubschrauber mit Pfeilen und Blasrohren beschießen.

    Und genau diese Politniks laufen verläßlich und vorhersehbar Amok, wenn komplett weltoffene, freundliche, hilfsbereite Deutsche mal formulieren, daß auch sie nichts anderes wollen, als weiter in ihrer zivilisisierten, deutsch-europäisch geprägten Umwelt leben und NICHT täglich mit dem mörderischen Abschaum der Menschheit ums eigene Überleben kämpfen wollen.

  21. – die Wandfahne auf dem Bild zeigt 3 Halbmonde

    – auch die Tischdecke zeigt 3 Halbmonde
    http://pi-news.net/wp/uploads/2015/07/fb_recklinghausen.jpg

    Die 3 Halbmonde sind das Symbol und die Parteiflagge der faschistischen Partei der TÜrkei MHP.

    Die 3 Halbmonde sind auch auf der osmanischen Kriegsflagge drauf, unter der der Genozid an den Armeniern stattfand.

    Man stelle sich mal vor, ein CDU Bürgermeister posiert vor einer Hakenkreuzfahne….

    Wer diese CDU noch wählt ist selber schuld…

  22. #23 Beaker (25. Jul 2015 17:22)

    Wie praktisch; da sind ja alle Bedürfnisse fußläufig zu erledigen.
    Wäre nur noch eine individuelle Reihenfolge zu planen!

  23. #22 Marie-Belen (25. Jul 2015 17:22)

    Ja- Gensauso wie alle Armen, Kranken , Schwachen, Alten!!!

  24. Ausländ. Willkommenskultur mal anders rum..

    Wenn das so weiter geht, dann besorge ich mir eine Waffe um meine Familie selber zu schützen.. Der Staat hat diesen unerwünschten kriminellen Asyl-Wahnsinn erst verursacht..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Auf dem Heimweg verfolgt

    Sie wollten eine 19-Jährige vergewaltigen:
    Drei Asylbewerber in Bayern festgenommen

    Im oberbayerischen Landkreis Miesbach sind drei Asylbewerber festgenommen worden. Die jungen Männer sollen versucht haben, eine 19-Jährige zu vergewaltigen. Erst durch massive Gegenwehr gelang ihr die Flucht. Die mutmaßlichen Täter sitzen in Untersuchungshaft.

    Täter verfolgten Frau durch die Stadt

    Schließlich wurden die jungen Erwachsenen körperlich aufdringlich. Sie hielten die 19-Jährige fest und umklammerten sie. Die Frau konnte sich jedoch aus der Umklammerung befreien, lief in Panik zurück zum Bahnhof und durch eine Fußgängerunterführung hindurch.

    http://www.focus.de/panorama/welt/auf-dem-heimweg-verfolgt-maenner-wollten-19-jaehrige-vergewaltigen-drei-asylbewerber-in-bayern-festgenommen_id_4838758.html

  25. #25 Monika2 (25. Jul 2015 17:24)

    – die Wandfahne auf dem Bild zeigt 3 Halbmonde

    – auch die Tischdecke zeigt 3 Halbmonde
    http://pi-news.net/wp/uploads/2015/07/fb_recklinghausen.jpg

    Die 3 Halbmonde sind das Symbol und die Parteiflagge der faschistischen Partei der TÜrkei MHP.

    Die 3 Halbmonde sind auch auf der osmanischen Kriegsflagge drauf, unter der der Genozid an den Armeniern stattfand.

    Super beobachtet. Wenn Sie den Zusammenhang belegen können, warum schreiben Sie nicht an den treuen Bürgermeister und klären ihn auf? Bürgermeisterchen kann schließlich nicht alles wissen. Das Schreiben wird den BM nicht umstimmen, aber er lernt, dass er nicht das ganze Stimmvieh für dumm verkaufen kann.

  26. #27 Amanda Dorothea (25. Jul 2015 17:25)

    So wie die alten Mieter in Bochum Langendreer!

    „„Die sind Flüchtlinge und ziehen ein. Wir sind die Vertriebenen“, schluchzte eine verzweifelte Seniorin. „Ich habe von der Vermietung durch Zufall bei einem Gespräch am Wäschehaus erfahren“, erklärte die ältere Dame weiter, die dort seit über 50 Jahre wohnt. Nun ist sie – ohne Ersatzwohnung – zum 31. Mai 2016 gekündigt. Und sah natürlich einen unmittelbaren Zusammenhang mit der Unterbringung von Flüchtlingen.“

    Wut am Wiebuschweg in Langendreer | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/langendreer/wut-am-wiebuschweg-in-langendreer-id10784623.html#plx1214998661

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/langendreer/wut-am-wiebuschweg-in-langendreer-id10784623.html

  27. Im Schaufenster sehe ich Flaggen von Türkei und Schwarz-Rot-Mostricht. Wie lange wird das Kalifat/Islamischer Staat noch diskriminiert?

    #21 Amanda Dorothea (25. Jul 2015 17:18)

    und

    #22 Marie-Belen (25. Jul 2015 17:22)

    kann ich mich nur anschließen, das ist widerlich. Muffeln sind den Politgangstern wertvoller als Behinderte, ich nenne das Eugenik 2.0.

  28. Wer mit den arrogant-frech-herablassenden Turk-Mohammedanern darüber argumentiert, kennt die üblichen „Argumente“, den einen Satz, der immer auf das Gleiche rausläuft, um gnadenloses Herrenmenschentum und brutale Symbolpolitik zu rechfertigen: „Es ist NUR“…“ Lalala, ganz harmlos, tirili, flöt.

    Dieses „NUR“ ist allen Mohammedanern dabei allerdings ein kompromißloses Anliegen, für das sie notfalls töten würden:

    Kopftuch: „Es ist NUR ein Stück Stoff.“
    Fatih-Moschee: „Es ist NUR ein Name.“
    Wolf: „Es ist NUR ein türkisches Symboltier“

  29. #30 Marie-Belen (25. Jul 2015 17:32)

    Am Frechsten ist, wie die Funke-Lügenpresse versucht, den Zusammenhang Afrika-Invasion – Vertreibung der deutschen Rentner zu leugnen.

  30. #31 18_1968 (25. Jul 2015 17:36)
    „Muffeln sind den Politgangstern wertvoller als Behinderte, ich nenne das Eugenik 2.0.“

    Sehr zutreffend! Genau das ist es! Und mit im Geschaeft ist Caritas und dergleichen kirchliche Einrichtungen!

  31. 25 Monika2 „wer CDU noch wählt ist selber schuld“

    Litanei, zum gemeinschaftlichen Gebet

    fähige Deutsche
    . informiert euch
    . wandert ins rechte Land, welches immer

    wer nicht kann
    . überzeugt Freunde, Bekannte
    . verweigert wo möglich Unterstützung dieses Staates
    . wählt NIE, nicht die Stimme ABGEBEN

    + [1 George Orwell] Karte zuhause lassen, BAR zahlen

    jeder besitzt nur dieses eine Leben

    B
    e
    l
    e
    g

    Griechen
    . wählten eine Partei für AUSstieg
    . stimmten per Volksentscheid für AUSstieg

    Griechen
    . bekamen eine EINstiegspartei
    . ihr Votum ist ignoriert

    NachDenken

  32. Das bedeutet demnach auch in Recklinghausen, dass über das Thema islamischer Faschismus in der politischen Landschaft vermutlich erst dann gesprochen werden wird, wenn – wie neulich in Frankreich – der Islam zum Beispiel entweder jemand öffentlich enthauptet oder das Rathaus in die Luft sprengt.

    Nein, wenn so etwas in Deutschland passiert, wird das mit dem Islam nichts zu tun gehabt haben.
    Das Phänomen „islamischer Faschismus“ gibt es in der bunten Republik nicht, denn der Islam ist friendlich und türkische Kulturvereine sind Schreine des Multikultismus, mithin unantastbar und über jeden Zweifel erhaben. Islamische Gewalttaten sind stets bedauerliche Einzelfälle geistig Verwirrter / Unterdrückter/ Diskrimienierter / Provozierter oder sonstwie Fehlegeleiteter.

    Nach deutschen Maßstäben waren selbst die Attentäter auf „Charli Hebdo“ eher radikale Medienkritiker als Muslime, schließlisch versuchte man sogar zwanghaft eine Nähe der Attentäter zu Pegida herzustellen (weil Pegida Median als Lügenmedien bezeichnete und auch die Attentäter etwas gegen die Medien taten), anstatt die offensichtlichen Zusammenhänge zu beleuchten. Es darf nicht sein, was nicht sein soll.

  33. und was war da wieder los?
    http://www.focus.de/panorama/welt/streit-eskaliert-er-wollte-schlichten-23-jaehriger-stoesst-mann-um-tot_id_4839080.html

    Streit eskaliertEr wollte schlichten! 23-Jähriger stößt Mann um – tot
    Nach ersten Ermittlungen der Polizei wollte der Mann schlichtend eingreifen, als sich zehn Menschen in der Nacht zum Samstag vor einer Gaststätte in Bechhofen stritten.

    Ein 23-Jähriger habe den 65-Jährigen von hinten gestoßen, er sei hingefallen und mit dem Hinterkopf auf eine Bordsteinkante gestürzt. Er starb den Angaben zufolge noch an Ort und Stelle.

  34. Für Frauen beginnt der Horror

    Ich habe den Eindruck, dass sowohl bei linksgrün als auch bei den Refugees Welcome – Krakeelern Frauen überproportional vertreten sind.
    Naja, was soll man dazu sagen… ich bin kein Frauenfeind, aber die Dämlichkeit deutscher GutmenschINNEN wird irgendwann mal als legendär in die Geschichte eingehen.

    Streit eskaliertEr wollte schlichten! 23-Jähriger stößt Mann um – tot

    Es gibt Länder, da bestimmen Überlebensregeln den Alltag. In Südamerika oder Südafrika meldet man sich (aus Angst vor Entführungen oder Home Invasions) nicht mit Namen am Telefon und keine Frau würde auf die Idee kommen am Telefon zu sagen, dass ihr Mann gerade nicht da ist.

    In bestimmten Gegenden hält man einfach nicht an roten Ampeln an, weil das lebensgefährlich wäre. Man fährt einfach, wie bei einem Stop-Schild, in die Kreuzung ein und drückt sich so schnell wie möglich in den fließenden Verkehr usw.

    Auch der deutsche Michel wird es irgendwann lernen: Misch dich nicht ein, wenn orientalische Herrenmenschen sich die Köpfe einschlagen, benutze den Geldautomaten nicht, wenn „Südländer“ oder Zigeunerkinder im Raum sind, fragen „Südländer“ nach einer Zigarette, herrscht Alarmstufe rot…. irgendwann wird es Michel es schnallen, dass neue Verhältnisse (die er selbst mit CDUCSUSPDFDPGrüneLINKE herbei gewählt hat) auch neue Verhaltensweisen bedingen – wenn man nicht ständig Opfer von irgendwas werden will.

    Er wird es schnallen, aber bis dahin ist es noch ein langer und schmerzhafter Weg für ihn.

  35. #36 Voldemort (25. Jul 2015 17:54)

    „Nach deutschen Maßstäben waren selbst die Attentäter auf „Charli Hebdo“ eher radikale Medienkritiker als Muslime“

    Aber selbstverständlich waren das Medienkritiker.

    Boko Haram ist ja auch eine NGO.

    😉

  36. 39 Eugen von Savoyen
    „Krakeelern Frauen überproportional vertreten sind“

    Nun denn,
    schauen sie sich die deutschen Männchen an.
    Damit ist ihre Frage beantwortet.

    Weder die Jungen noch die Alten beeindrucken.

  37. Vom Attentat auf Charlie Hebdo mal kurz rüberschwenken zum Attentat hier:

    Dieser Anschlag in Suruc dient wohl jetzt eher das bombardieren von PKK Stellungen. Der kam wie gerufen für Erdogan. Wer weiß vielleicht auch bestellt, daher auch das versagen² der Geheimdienste.
    Findet ihr meine Gedanken so abwegig. Könnte da was dran sein? Grade in einer Grenzstadt, suruc liegt doch an der Grenze zu Syrien könnte man doch mehr Aufmerksamkeit von den Geheimdiensten erwarten.

  38. 42 rosenrausch „wie gerufen für Erdogan“

    Gut gedacht!

    Einen Schritt weiter, bestellt.
    Endlich ist die US-Air force in der Türkei,
    gen Syrien.

    Da gibt’s einen PI-Mann/Frau „Zwiedenk“ . .

  39. OT

    SEIT STUNDEN SOMMER-STURM ÜBER NRW/BRD

    STEHEN DIE ZELTE FÜR DIE „FLÜCHTLINGE“ NOCH?

    Haben Politiker, Medien- u. Sozialfuzzis, sowie Gewerkschaftsbonzen u. Kirchenleute schon ihre festgemauerten Privat-Domizile, den Naßgeregneten u. Sturmgebeutelten, zur Verfügung gestellt?

    „“Der Deutsche Wetterdienst warnt vor herabstürzenden Dachziegeln, Ästen und umstürzenden Bäumen. Weil die Bäume voll belaubt sind, bieten sie dem Sturm eine größere Angriffsfläche. Bei Aktivitäten im Freien sei „größte Vorsicht geboten“.

    Rheinkirmes in Düsseldorf geschlossen, könnte aber wieder geöffnet werden
    „Women’s Run“ in Köln abgesagt, „Juicy Beats“-Festival in Dortmund abgebrochen, Amphi ändert Programm
    Amtliche Sturmwarnung von Deutschen Wetterdienst
    Böen zu bis 110 km/h erwartet…““
    express.de/panorama/alle-aktuellen-sturm-infos-hier,2192,31307982.html

    WENN POLITIKERin NICHT MEHR WEITERWEISS

    DANN BEZAHLT SIE EINEN ARBEITSKREIS:

    „“Nach der Ankündigung der Bezirksregierung, am Fühlinger See 1000 Flüchtlinge unterbringen zu wollen, hat die Stadtverwaltung mit der Suche nach einer Alternative begonnen.

    Die Zeit drängt.
    Von Bettina Janecek

    (…)

    Mittlerweile wird auch der Einsatz von Zelten immer wahrscheinlicher. Wegen des großen Flüchtlingszustroms ist der Markt für mobile Wohncontainer ziemlich leer gefegt. Nach Erfahrungen der Stadt Köln betragen die Lieferzeiten derzeit zwei Monate, eine Firma sprach auf Anfrage von sechs bis acht Wochen Lieferfrist. „Die Wahrscheinlichkeit, dass man auf Zeltbauten zurückgreift, ist schon recht hoch“, sagte ein Sprecher der Bezirksregierung Arnsberg, die für die landesweite Zuweisung der Flüchtlinge an die Kommunen zuständig ist…““
    http://www.ksta.de/koeln/notunterkunft-fuer-fluechtlinge-koeln-sucht-alternativen-zum-fuehlinger-see,15187530,31305178.html

    Es träumten die Neger von Marmorwänden,
    nun bekommen sie bloß flatternde Zelte.
    Der Muslim mit 9 Kindern und 2 Frauen,
    denkt, man würde ihm ´nen Palast bauen:
    http://www.zukunftskinder.org/?p=51614

  40. NRW ist eine türkische Enklave, so wie Zb. das spanische Meliva in Marokko Unser Innenminister ist der Kalif Ali Rheza Jäger.

  41. #43 der dumme August (25. Jul 2015 19:25)
    #46 9 n.u.Z. (25. Jul 2015 20:31)
    Danke und auch für den guten Link.
    Meine Vermutung wird erhärtet
    Inside Job vom türkischen MIT

  42. Muttis Regierung hat ja auch eine türkische Passdeutsche von der SPD als Integrationsministerin. Die verzählt uns wie wir indigenen Deutschen uns ihren türkischen Besatzern anzupassen haben.

    Wir spielen in dem Konzept nur die 2. Geige als Zuschauer, über die hinweg bestimmt wird.

  43. http://www.welt.de/politik/article1128347/Tuerkei-verbietet-Adolf-Hitlers-Mein-Kampf.html
    Zitat:

    Das Hetzbuch war unter jungen Türken zum Bestseller geworden. Gleich mehrere Verlage gaben das Buch heraus, allerdings hatten die Herausgeber keine Druckgenehmigung. Der Freistaat Bayern ließ die Verbreitung jetzt stoppen

    das war im August 2007

    jetzt im Juli 2015 Plakat der „grauen Wölfe“…

    und was ist ab Januar 2016 „möglich“ ???
    genau ….
    http://www.zeit.de/kultur/literatur/2015-02/adolf-hitler-mein-kampf-neuausgabe-institut-fuer-zeitgeschichte

    Also was wird dann wohl ab Januar 2016 da im Schaufenster zu sehen sein ??? genau…

    achja aus dem Zeit Bericht:

    Unkommentierte Ausgabe bleibt verboten

    Im Sommer des vergangenen Jahres hatten die Justizminister der Bundesländer entschieden, die unkommentierte Verbreitung von Mein Kampf solle auch nach dem Auslaufen der Urheberschutzfrist in Deutschland verboten bleiben. Ein Sondergesetz soll es zwar nicht geben, die geltende Rechtslage aber, etwa der Straftatbestand der Volksverhetzung, reiche aus, um den Nachdruck zu verhindern.

    ne is klar und ie Erde ist eine Scheibe… WIE BITTE SOLL DAS DENN FUNKTIONIEREN ?

    Oder gibts dann auch sowas wie eine „Unterscheidung“ ähnlich der nach Islamismus und Islam …..?

    Und wenn dann einer der Antisemiten der Grauen Wölfe aus der Kommentierten Ausgabe vorliest “ ist das in Ordnung ?

    Da kommt noch einiges an Wahnsinn auf „uns“ zu.

  44. Was diese Kulturvereine an sich angeht, wäre schon viel gewonnen, wenn sämtliche Publikationen auch in einer beglaubigten deutschen Übersetzung vorliegen müssten

Comments are closed.