IMG_0280Am vergangenen Samstag (21.05.) hat die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) mitten in der zentralen Kölner Fußgängerzone auf der Schildergasse einen Infostand durchgeführt. Schon beim Aufbau kamen die ersten interessierten Menschen auf uns zu und lobten uns für unser Engagement in der Sache und bescheinigten uns, dass es wichtig sei, kritische Stellung zum Thema Islam zu beziehen. Unser neuer BPE-Flyer „Brennpunkt Salafismus“ eignete sich zum Verteilen besonders gut an diesem Standort, da in der Vergangenheit auch immer an dieser Stelle die Koranverteilaktion „Lies!“ von salafistischen Gruppierungen stattfand.

(Vom Landesverband NRW der Bürgerbewegung Pax Europa)

Infostand allgemein

Bei wunderbarem Sonnenschein bauten wir unseren Stand gegen 11 Uhr an einem der belebtesten Orten der Kölner Innenstadt auf. Insgesamt waren wir über den Tag verteilt ständig um die zehn BPE-Aktivisten, die den Standbesuchern Rede und Antwort standen. Dieser erstmalig gewählte Standort in Köln hatte Vor- und Nachteile. Einerseits war dort ein enorm großer Publikumsverkehr, anderseits ging die Sichtbarkeit des Standes dabei unter. Auch war die Aufnahmebereitschaft von verteilten Flugblättern beim vorbeihastenden Publikum eher gering. Nach sechs Stunden bauten wir gegen 17 Uhr unseren Informationsstand wieder ab. Alle Teilnehmer waren insgesammt von der Standaktion angetan.

IMG_0297

Besucher am Stand

Von viel Lob über totale Unkenntnis bis hin zur absoluten Ablehnung zur Islamkritik war an diesem Tag wieder alles an Meinungen vertreten. Grundsätzlich verlief die Aufklärungsaktion trotz einiger hitziger Debatten aber sehr friedlich. Interessanterweise kam Kritik gegenüber uns diesmal nur von muslimischer Seite, hauptsächlich mit dem gewohnten Argument, das hat alles nichts mit dem Islam zu tun. Die üblichen „linkstendierenden Gutmenschen“, die sehr schnell mit dem Totschlag-Argument „Rassismus“ und „Nazi“ lautstark polemisieren, waren diesmal überhaupt nicht vertreten.

Vorwiegend waren die Besucher unseres Standes aber neugierig und nahmen viel Informationsmaterial mit, unser BPE-Flyer „Islamischer Religionsunterricht in NRW“ ist uns dabei sogar ausgegangen und muss neu aufgelegt werden. Viele Besucher waren zum Teil selbst schon sehr gut informiert und lobten uns für das mutige Auftreten in der Öffentlichkeit. Auch wurde wieder in unser BPE-Spendenschwein der ein oder andere Euro zur Unterstützung unserer Arbeit eingeworfen.

Neuer BPE-Flyer „Brennpunkt Salafismus“

Erstmalig haben wir am Samstag unseren neuen BPE-Flyer „Brennpunkt Salafismus“ verteilt. Dieser Flyer eignete sich besonders gut an diesem Standort, da genau dort sehr oft die Koranverteilaktion „Lies“ der Salafisten stattfindet. Worauf uns auch mehrere Besucher hinwiesen und auch genau deswegen unseren BPE-Stand als Kontrapunkt wahrnahmen und lobten. An dieser Stelle möchten wir alle Bürger, die zur Aufklärung beitragen möchten, dazu ermutigen, falls sie wissen wo ein „Lies!“-Stand stattfindet, aktiv dort unseren „Brennpunkt Salafismus“-Flyer zu verteilen und über die Aktion zu berichten. Sie können den Flyer selber Ausdrucken und Vervielfältigen oder gegen Portokosten bei der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) bestellen.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

65 KOMMENTARE

  1. BPE-Flyer „Islamischer Religionsunterricht in NRW“

    BPE-Flyer „Brennpunkt Salafismus“

    Das sind meiner Ansicht nach untergeordnete Facetten des Kernproblems.

    Warum verteilt man keine Flyer, die das Kernproblem schwarz auf weiß aufzeigen: Flyer mit Koranversen. Eine Auswahl entsprechender Verse habe ich hier häufig genug eingestellt. Mache ich auf Wunsch wieder.

  2. Gerade eben in N24 die Gebetsmühle von der „erschreckenden Zunahme rechter Straftaten“. Das wir einfach so ohne jeden Zusammenhang vorgelesen, keine konkrete Tat benannt, Hauptsache man hat es wider behauptet. Wer dann in die Polizeiberichte schaut findet endlose Wohnungseinbrüche, Schlägereien, sexuelle Belästigungen usw. und nichts von „rechten Straftaten“.

    LÜGENPRESSE!

  3. „Totale Unkenntnis bis hin zur absoluten Ablehnung“… Da gibt es noch viel zu tun. Es sei denn, es handelt sich bei der zweiten Gruppe um ideologisch verblendete Realitätsverweigerer.
    In diesem Fall wären alle Bemühungen reine Zeitverschwendung.
    „Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergeblich“

  4. Man muss die Böswilligkeit des Islam deutlich machen und über die Luegentaktik des Islam aufklären!

  5. Ich hatte es leider sehr wohl mit Nazi-Rufern zu tun. Ein vorbeieilender Linker rief uns zu, dass man uns alle erschlagen müsse. Ich entgegnete, dass er sich diesbezüglich dann ja einig sei mit den frommen Muslimen.

    Eine gute Frau beschimpfte uns auch wütend. Ich erwiderte ihr, dass sie ihre Meinung vielleicht ändern würde, wenn ihre Tochter demnächst von einem der vielen neu ins Land kommenden Korangläubigen vergewaltigt würde.

    Ein Herr, den ich ansprach, meinte, ich solle ihm nicht mit Moscheen kommen: Er sei Architekt und baue gerade selbst eine Moschee. Da kann man nichts machen.

    Von einem in der Nähe befindlichen Christenstand uns besuchenden jungen Mann aus Bonn-Auerberg und mit orienatlischem Aussehen unterhielten wir uns länger. Er meinte, dass wir nicht nur abwertend über den Islam sprechen sollten, sondern eher das Christentum bewerben sollten. Ich sagte ihm, dass mir das angesichts der Islamkriecherei der Kirchen und des sexuellen Missbrauchs schwer fallen würde, ich mich aber dennoch als Christin bezeichne, die lediglich keiner Religionsgemeinschaft angehöre. Worüber ich mich denn dann definiere, fragte der junge Mann. Ich erwiderte: Über die zehn Gebote und den gesunden Menschenverstand.

    Ein penetranter Moslem-Propagandist (Linker, Salafist?) belästigte uns von Anfang bis Ende, um andere Menschen vom Stand abzuhalten, wie er offen sagte. Hätte ich das Sagen gehabt, wäre dieser krakelende Prolet nach zehn Minuten abgezogen. So aber verwickelte er unsere Mitstreiter in sinnlose Gespräche, die nichts bringen und nur unnötige Energie kosten. Zu mir war er auch unverschämt, und am liebsten hätte ich ihm seinen Koran vor die Füße geschmissen, aber das durfte ich natürlich nicht, weil wir anständige Leute sind, die mit jedem XXXXloch Dialoge führen.

    Als unser Stand abgebaut war, konnte ich zum Glück noch einige passende, laute Bemerkungen machen, da das ja außerhalb der Veranstaltung geschah.

  6. @Metaspawn
    Leider hat es Methode. Die Konditionierung mit dem Argument des „Rechten Terrors“ läuft ständig und überall. Kein Tag, ohne Vorwurf! Kein Wunder, dass es Menschen gibt, die sich ständig und überall gegen die Deutschen in Position bringen. Dieses System ist höchst kriminell.

  7. BPE hat mit den neuen Materialien und dem professionell gestalteten Stand einen großen Sprung nach vorne gemacht. Das sieht richtig gut aus.
    Jetzt sollten auch noch mehr da mitmachen.

  8. Super Aktion – man müsste sie täglich und in allen Städte Deutschlands durchführen, vor allem vor Gottesdienste und in Kirchen (ja, Jesus, würde sie in Kirchen stattfinden lassen)

    #6 Grenzgänger (23. Mai 2016 10:40)
    @ der boese Wolf.
    http://paxeuropa.de/wp-content/uploads/BPE-Zitateflyer.pdf

    Meint er diese Flyer….Die lagen aus und überlebt haben alle…

    Wichtig beim Ausdruck dieser Seiten: auf 90% stellen! Denn die Texte gehen zu nah an den Rand.

    Werde eine größere Auflage drucken und meine Nachbarn beglücken.

  9. OT
    Heute,

    Ruhr Nachrichen,
    (Dortmund)

    ‚AfD legt in NRW weiter(!) zu

    DüsseldorfEin Jahr vor der nächten Landtagswahl in Nordreihein-Westfalen legt die AfD einer Umfrage () zufolge weiter zu …

    … den Infratest dimap im Auftrag des WDR in dieser Woche erhob. …

    demnach die rechst™populistische™ AfD [hält sich nur an Art 16a(2) GG] auf zwölf Prozent. …

  10. Gibt es BPE auch in Hamburg? Hier sind auch degenerierte Salafisten, die Korane verteilen!

  11. Die FAZ im intellektuellen Keller

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/abkommen-mit-erdogan-merkels-politik-14247329.html

    Nachdem Merkel ein Jahr lang Politik ohne Plan nach Bauchgefühl gemacht, beliebige Pirouetten gefahren und alle europäischen Freunde vor den Kopf gestossen hat, fragt sich FAZke tatsächlich, was Merkel heute denn anders machen könnte, als Europa einem Diktator zu unterwerfen.

    Das FAZ-Niveau ist derart tief, dass es nur noch dazu reicht einer Irren die Füsse zu küssen.

    Ein Plan, Europa in einen selbstkontrollierten Zustand mit gesicherten Grenzen zurückzuführen, ist bereits jenseits des Horizonts der FAZ.

  12. #6 Grenzgänger (23. Mai 2016 10:40)

    Nein, er meinte Flyer mit Koranversen. Flyer mit Zitaten sind auch gut, geben aber nur die subjektive Meinung Einzelner wider.

    Koranverse sind leicht nachprüfbare, unwiderlegbare Fakten.

  13. gibt Fleiß-Bienchen 🙂 + Respekt!

    Bayern 2016, es gibt eben doch eine Islamisierung:

    Wie der „BR“ berichtet, haben sich daraufhin Salafisten aus Bayern und anderen Bundesländern über mehrere Tage in dem oberbayerischen Dorf getroffen, um so ihre Solidarität mit der Frau zu zeigen. Laut Verfassungsschutz stammen einige von ihnen aus dem dschihadistischem Milieu. Verängstigte Anwohner berichteten, dass das Haus der Frau im März tagelang belagert worden sei. „Dubiose Gestalten“ und „Männer mit Salafistenbärten“, so die Augenzeugen, waren im Gebäude und warteten auf der Straße davor.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.treffen-aus-solidaritaet-dubiose-gestalten-islamisten-veraengstigen-ilmmuenster.6342e399-095e-4f65-84e8-91c62b274afe.html

  14. Langsam darf man es offen aussprechen:

    Der Islam gehört nicht zu Deutschland.

    Danke an Pax Europa, an Michael Stürzenberger, an Pediga und an die AfD.

    🙂

  15. Wenn doch der Islam eine normale Religion sei, wo die radikalen Gläubigen den friedlichen Islam missbrauchen, wieso in aller Welt gibt es dann keine Buddhisten, die die Lehren Buddhas missbrauchen und Menschen im Namen Buddhas abschlachten?

    Wieso gibt es dann keine Hindus, die weltweit McDonalds-Filialen in die Luft sprengen, weil dort ihre heilige Kuh verspeist wird und sie allen Grund haben wütend zu sein?

    Und wieso gibt es auch keine christliche Terrororganisation Al-Kircha, die sich in Riad und Kairo mit voll besetze Passagierflugzeuge ausdrücklich im Namen Jesus Christus in Hochhäuser stürzen?

  16. #6 Grenzgänger (23. Mai 2016 10:40)

    Hier noch ein Mal eine kleine Zusammenstellung „schönster“ Koranverse:

    Gewaltverse
    Sure 2, Vers 191: ´Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …”

    Sure 2, Vers 193: “Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …”

    Sure2, Vers 216: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr etwas, während es schlecht für euch ist. Allah weiß Bescheid, ihr aber nicht.

    Sure 3, Vers 10: „Denen, die ungläubig sind, werden ihr Vermögen und ihre Kinder vor Allah nichts helfen. Sie werden (dereinst) Brennstoff des Höllenfeuers sein.“

    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so dass ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren (vom Glauben), dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer.“

    Sure 8, Vers 12: ” … Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.”

    Sure 8 Vers 68: Es wurde noch keinem Propheten erlaubt, Gefangene zu machen (statt sie zu töten), oder er müßte denn eine große Niederlage unter den Ungläubigen auf der Erde angerichtet haben.

    Sure 9, Vers 5: “Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.”

    Sure 9, Vers 29: „Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und nicht an den Jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht die Religion der Wahrheit befolgen – von denjenigen, denen die Schrift gegeben wurde – bis sie den Tribut aus der Hand entrichten und gefügig sind!“

    Sure 9, Vers 111: “Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt und das ist die große Glückseligkeit.”

    Sure 9, Vers 123: „O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden und wisset, dass Allah mit den Gottesfürchtigen ist.“

    Sure 47, Vers 4: “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande”

    Sure 66, Vers 9: „Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und die Heuchler (munaafiqien) und sei hart gegen sie! Die Hölle wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Ende! „

    Wenn ich diese Verse verteile oder zitiere, kommt immer großes Erstaunen bis Entsetzen, fast schon ein Schock.

  17. An alle Moslems: Euere Heuchlei und Lügen werden von immer mehr Menschen durchschaut. Es wird zum Kampf der Kulturen kommen, da bin ich mir sicher. Das Ende wird sein, dass ihr keine Heimat mehr in Europa haben werdet, nirdends!

  18. Womit ich Menschen am schnellsten überzeuge, ist das 1×1 der Koranverse:

    Einfach lesen und mit dem gesunden Menschenverstand nachdenken:

    Sure 98,6: *DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN.*

    Wie empfinden solche Leute, wenn sie ausgerechnet bei Ungläubigen Schutz suchen? Rousseau gibt die Antwort:

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Allah hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ (Rousseau)

    Es sei aus dem Zusammenhang gerissen? Natürlich nicht, es sind Allahs unvergängliche, letztmalige Ermahnungen, durch nichts korrigierbar.

    In der Bibel stünde so was auch?
    Falsch, im neuen Testament, und das ist für Christen maßgeblich, stehen keine Aufrufe zur Verachtung von Ungläubigen oder zum Mord.

  19. #21 loewenherz24 (23. Mai 2016 11:03)
    An alle Moslems: Euere Heuchlei und Lügen werden von immer mehr Menschen durchschaut. Es wird zum Kampf der Kulturen kommen, da bin ich mir sicher. Das Ende wird sein, dass ihr keine Heimat mehr in Europa haben werdet, nirgends!

    Exakt so kommt es – !
    und Österreich gestern war nur ein kleiner Vorbote des Ganzen. Entweder die Moslems entschärfen ihren Koran oder wir ziehen notwendige Konsequenzen.

  20. @ #14 Schlagwort

    Die Argumentation „Islam = Mohammed“ greift immer.

    Das Buch für Einsteiger gibt es über dem Link auch kostenlos als PDF!
    „Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam“:
    https://islamentschleiert.wordpress.com/buch/

    Harry Richardson :- ) sagt knallhart die Wahrheit!
    … auf English (orig.) :
    http://schnellmann.org/islam-unveiled-powerful-dhimmitude.html#nidal-hasan

    ‚Das Buch lesen</b<

    Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam: …'

    Wer keine Zeit hat länger zu lesen, Allah‘SS Qur’an entschleirert AUCH Sein ISSlam, z.B. reicht vollkommen aus:

    Q5:38-40 ‚AMPUTATE hands‘, 5:33(‚mischief/corruption‘ = (genau:)16:88 ‚reject Allah‘[KEIN Krieg der UNgläubigen gegen Muh.!!], 7:103)

    (VS Art 2, 2 GG)

  21. Islam ist böse, aber Islamkritiker liegen falsch

    Der verqueere Leitartikel einer Lokalzeitung

    „Die Anschläge in Paris und Brüssel haben uns vor Augen geführt, wie real die Bedrohung durch Islamisten ist. Doch nicht nur in den Metropolen, auch in Schleswig-Holstein nimmt das Potenzial für Terrorakte zu. Diese Nachricht dürfte Wasser auf die Mühlen der Islamkritiker sein. Aber sie liegen falsch.“

    http://www.kn-online.de/Kommentare/KN-Kommentare/Leitartikel-Karen-Schwenke-zu-Salafisten-in-Schleswig-Holstein

    Am häufigsten werden junge Muslime angeworben…Vielmehr spüren sie in ihrem Alltag die Vorurteile gegen ihre Religion, erleben Ausgrenzung und Anderssein. Dadurch sind sie wiederum empfänglich für salafistische Anwerbungen. Auch einigen jungen Flüchtlingen geht es so. “

    Ignorieren, Zurechtbiegen, ausblenden, lügen,
    bis Islamgewalt erst durch Kritiker bedingt ist.

  22. Im schönen Münster (Westfalen) sind die Salas auch fast täglich am verteilen.

  23. #23 Wnn (23. Mai 2016 11:10)

    Entweder die Moslems entschärfen ihren Koran oder wir ziehen notwendige Konsequenzen.

    **********************************************

    Dann bleiben nur noch zwei Buchdeckel; sollen sich als Versteck z.B. für „Flachmänner“ eignen!

  24. @ #20 Der boese Wolf 🙂

    Sure 9, Vers 5: “Sind aber die heiligen Monate verflossen, so (allah’SS imperative/Befehl:)erschlaget(!) die Götzendiener(mushrikun -> 9:1 ‚DISbelievers in the ONEness of Allah‘ = alle NICHT-Muslime!!), …

    9:29 E X T R A ‚Gummipunkt‘ nur für Juden & Christen
    = ‚… sich wiSSentlich unterwerfen und sich gedemütigt fühlen‘ & jizya bezahlen (hohe Schutz-/Kopfsteuer gegen Allah selbst, p166 ‚… jizyah … wie die Mafia operiert‘ Ali Sina, Dr)

  25. Ach wie recht dieser Forscher doch hat, tatsächlich hätte es zu meiner Zeit vor 40zig Jahren auf dem Kölner Domplatz ein Blutbad gegeben mit diesem moslemischen Gelumpe !

    Heute stehen diese Deutsch Looser daneben wenn ein Islam Drecksack ihre Mädels anfassen!

    Kein Wunder das diese Islam Merkel sich islamische aggressive Hengst ins Land holt um Wehrfähigkeit herzustellen im Kampf gegen Russland!

    http://www.focus.de/panorama/welt/verantwortung-beim-staat-maenner-sollen-sich-nicht-pruegeln-muessen_id_5556343.html

  26. Vorsicht, Frau Schwenke in der Lokalredaktion der Kieler SPD-Lückenpresse: Diese Fakten könnten Islamkritik stützen !

    „Bundesweit werden über 8000 Salafisten gezählt. Tendenz stark steigend. Schneeballsystem

    … BKA 497 sogenannte „Gefährder“ in Deutschland …jederzeit ein Terroranschlag zugetraut werde.
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Schleswig-Holstein/Terrorgefahr-Salafisten-werben-im-Norden-Jugendliche-an

    „Salafisten nehmen auch verstärkt Kontakt zu Flüchtlingen auf….Zahl der Besucher der Freitagsgebete in salafistischen Gemeinden durch den Besuch von Flüchtlingen zeitweise verdoppelt.“

    Aber eigentlich werden die Salafis erst so,
    wenn man sie „ausgrenzt“, frau schwenke ??

  27. #22 Wnn (23. Mai 2016 11:06)

    Bei Kontaminierung Unwissender mit Koranversen, beginnt sofort der Nachdenkprozess.

    Eine bessere und schnellere Wirkung habe ich bisher noch nicht erlebt. Man braucht sich auch nicht den Mund fusselig reden. Es sind einfach unwiderlegbar Fakten. I.d.R. fordere ich noch dazu auf, Koraninhalte mit den Fakten, den menschrechtlichen Fakten in allen islamischen Ländern und überall da, wo praktizierende Moslems in hinreichender Zahl in Erscheinung treten, abzugleichen.

  28. #31 Pedo Muhammad (23. Mai 2016 11:33)

    „Religionsfreiheit“ war auch bei mir am WE bei einer kleineren Runde das Thema. Ich frug Denjenigen, der auf „Religionsfreiheit“ hinwies, ob er mit Religionsfreiheit Verbrechen legitimieren wolle. Antwort: Ohrenbetäubendes Schweigen.

    Zu Toleranz meinte Thomas Mann schon: „Wenn Toleranz Verbrechen toleriert, wird Toleranz zum Verbrechen.

  29. OT
    Das ist wahrlich unerklärlich und „kurios“!

    Und das im Kalifat Al Kraft!

    „In Grevenbroich
    Kurioses Diebesgut: Unbekannte stehlen 13 Schwarzkopfschafe von Weide

    Von einer Weide in Grevenbroich sind am Wochenende 13 Schafe gestohlen worden. Da die Zäune rund um die Weide unbeschädigt waren, geht die Polizei von einem Diebstahl aus und sucht nun Zeugen.“

    http://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/grevenbroich-polizei-unbekannte-stehlen-13-ausgewachsene-schwarzkopfschafe-von-weide_id_5556347.html

  30. @ #25 LEUKOZYT

    Diese Nachricht dürfte Wasser auf die Mühlen der Islam(allah’SS Qur’an)kritiker sein. Aber sie liegen falsch(?).“

    Warum falsch? Verstehe ich nicht!

    –2:35 min ‚… Did these terrorists actually represent Islam?

    The fact of the matter is: they follow Muhammad quite literally(wortwörtllich):

    … He has come to BRING terror Sahih Bukhari, Book of Jihad, Hadith 220 & Allah, 8:12-14

    He tells people to USE terror Qur’an 8:60

    … I will expel the Jews & Christians from the Arabian Peninsula Sahih Muslim, Book of Jihad, Hadith 4366
    I will fight against the people until they TESTFY the Shahada (Islamic creed)
    and ONLY THEN will their property and persons be SAVED from me Sahih Bukhari, Book of Belief, Hadith 25′ & Allah’s key aya 9:29

    http://schnellmann.org/paris-attacks-a-response-from-nabeel-qureshi.html

  31. ex afd kronprinz YORULMAZ über islam von innen

    „Ich habe in meiner Jugend viele schlechte Erfahrungen mit dem Islam gemacht: Ich habe zwei Zwangseheschließungen beigewohnt – die Eltern kamen mit ihren Söhnen in unseren Wohnblock in Recklinghausen. Sie stellten die Söhne vor, in der Küche wurde etwas über die Aussteuer gesprochen, dann schlossen die Eltern die Ehe von Tochter und Sohn. “

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-05/andre-yorulmaz-afd-generalsekretaer-austritt-islamfeindlichkeit

    „Ich habe erlebt, wie das Christentum in Moscheen heftig angegriffen wurde. Kinder, die in der Moschee in einen Nebenraum gebracht wurden, um sie mit der Rute zu bestrafen.

    Als eine Freundin mit einem Knutschfleck am Hals nach Hause kam, gab es von den Eltern nicht etwa eine fürsorgliche Warnung, sondern es wurde das Messer auf den Tisch gelegt und rumgeschrien: Die Ehre geht kaputt, denn du bist nicht verheiratet. “

    Andree, das hat nix mit nix zu tun,
    sondern wie man das nix „auslebt“ tm !“

  32. und heute folgt petry der vorladung zum aiman-mazyek-tribunal. wie kann man nur so blöd-eitel sein. er habe – ernsthafte fragen- an sie zu stellen. eine frage ist immer ein anspruch. warum erfüllt sie diesen mit ihrem erscheinen. mit ideologen ist ein dialog nicht möglich. so gibt sie gelegenheit, sich verurteilen zu lassen zur verdammung, unterwerfung, zur steinigung in spe.
    ————————————————

    denk ich an deutschland, mein vaterland, so fürchte ich um seinen und meinen verstand.-
    frei nach heine.

  33. #33 Der boese Wolf (23. Mai 2016 11:37)
    #22 Wnn (23. Mai 2016 11:06)

    Bei Kontaminierung Unwissender mit Koranversen, beginnt sofort der Nachdenkprozess.

    Eine bessere und schnellere Wirkung habe ich bisher noch nicht erlebt. Man braucht sich auch nicht den Mund fusselig reden. Es sind einfach unwiderlegbar Fakten. I.d.R. fordere ich noch dazu auf, Koraninhalte mit den Fakten, den menschrechtlichen Fakten in allen islamischen Ländern und überall da, wo praktizierende Moslems in hinreichender Zahl in Erscheinung treten, abzugleichen.

    Genau!

    Und diese Fakten habe ich im Kopf untermauere ich entweder durch Buch-:

    http://www.amazon.de/Marschiert-endlich-ein-Ermordung-Aufschrei/dp/345134940X/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1463996636&sr=8-5&keywords=christenverfolgung
    oder durch

    oder YouTube Tipps:
    Über die weltweite Bedrängnis des Christentums
    https://www.youtube.com/watch?v=QWCQuUpYHLI

    (z.B. Libanon sehr plausibel im Gespräch erklärbar, dann als Erinnerungsanker bitte suchen nach „pamela geller Libanon youtube“)

  34. #24 LEUKOZYT (23. Mai 2016 11:15)

    „junge Muslime … spüren in ihrem Alltag die Vorurteile gegen ihre Religion, erleben Ausgrenzung und Anderssein. Dadurch sind sie wiederum empfänglich für salafistische Anwerbungen. Auch einigen jungen Flüchtlingen geht es so.“

    http://www.kn-online.de/Kommentare/KN-Kommentare/Leitartikel-Karen-Schwenke-zu-Salafisten-in-Schleswig-Holstein

    Ignorieren, Zurechtbiegen, ausblenden, lügen,
    bis Islamgewalt erst durch Kritiker bedingt ist.

    Ich kann dieses an den Haaren herbeigezogene Gewäsch im unendlichen, verlogen Zirkelschluß („wir sind schuld“) auch nicht mehr hören. In Islamien, wo nichts als Islam, Islam, Islam herrscht, ist kein einziger Islamer „wegen seiner Religion angefeindet“, erlebt kein einziger Islamer „Ausgrenzung und Anderssein“.

    Trotzdem brodeln alle islamischen Jungmänner, alle Länder, alle Viertel dort mit Haß, Mord, Totschlag, Gewalt, Sadismus, Barbarei, gnadenloser Intoleranz, Anschlägen, Massenmorden, tollwütigem Haß gegen Frauen, Christen, Juden, Atheisten, Säkuläre, jeden und alles, was nicht islamisch oder gerade nicht 100 Prozent so islamisch wie man selbst, die Sippe, der Clan, der Lokalkalif ist.

    Karen Schwenke ist zum Schütteln und das Problem ist und bleibt der Islam.

  35. +++ Proteste vor der TU Berlin – Drohgebete – Persönliche Drohungen gegen den Universitätspräsidenten und Demonstranten, die kein Deutsch sprechen: Eine Protestaktion gegen das Verbot, einen Turnhalle der TU Berlin als informelle Moschee zu nutzen, trägt schrille Züge. +++

    Schritt für Schritt, ForderungfürForderung ……………

    (…)Die etwa hundert Männer, die sich vergangenen Freitag auf dem Bürgersteig der Straße des 17. Juni niedergelassen hatten, waren umringt von verschleierten jungen Frauen, die Plakate schwenkten, auf denen dem TU-Präsidenten gedroht wurde, unter anderem mit: „Beim nächsten Gebet wirst du abgeführt!“ Ob sie wussten, was das heißt? Sie verstanden kein Deutsch. Die Personalisierung der Empörung über untersagte Gebetsräume an allen Berliner Universitäten ist das eigentlich Beunruhigende an diesem Protest. Auf Youtube war schon zuvor ein Video aufgetaucht, das ebenfalls erkennen ließ, dass kein Gremienbeschluss der Universität angegriffen, sondern der TU-Präsident und ein leitender Mitarbeiter als Feinde des Islams gebrandmarkt werden sollen.(…)

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/drohgebete-schrille-protestaktion-vor-tu-berlin-14247261.html#GEPC;s2

  36. #46 Babieca (23. Mai 2016 11:53)
    „Karen Schwenke ist zum Schütteln und das Problem ist und bleibt der Islam.“

    die schwenke wird schlicht faktenresistent,
    erst recht wenn ein islamischer ex-afd-insider
    aus erster hand ueber islam berichtet

    „Meinem Vater hat es nicht gefallen, dass ich mich in der AfD engagiert habe. Ich bin heute dem Christentum meiner Mutter viel näher, weil ich das als viel friedfertiger erlebt habe. Wer als Heranwachsender solche Erlebnisse hatte wie ich, der fragt sich, warum darüber nicht gesprochen wird.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-05/andre-yorulmaz-afd-generalsekretaer-austritt-islamfeindlichkeit

    „Ich kenne viele integrierte Muslime, bei denen ich froh bin, dass sie hier in Deutschland sind. ..
    Aber es gibt auch diese Parallelwelten.“

    Typen wie die Schwenke stechen mit,
    wenn Islamgewalt verharmlost wird.

  37. Super Aktion, Pax Europa scheint sich wirklich zu machen. Vor allen Dingen wird in immer kürzeren Abständen von Aktionen berichtet. Gute Arbeit. Gruß nach NRW und weiter so!

  38. Wäre es nicht ein besonders geschickter Schachzug, selbst zum Islam zu konvertieren und dann durch intensive Hetzpropaganda das Heer der Einwanderer auf die links-grün Perversen anzusetzen?

    Gut, ein Großteil der Schatzsuchenden wird keinerlei Ideale haben, wird käuflich sein, wird mit „Religion“ nicht zu mobilisieren und zm Losschlagen zu bewegen sein. Aber die kann man dann immer noch über den reinen Bereicherungsinstinkt kriegen. Denen kann man dann immer noch aufzeigen, daß gerade bei der Bonzokratie und dem linksgrünen Filz gute Beute zu machen ist.

  39. #44 Wnn (23. Mai 2016 11:48)

    Koranverse kann man auch schnell googeln. Da hat mich eine Tussnella drauf gebracht, als Sure 2, Vers 191 zitierte und sie meinte, ich solle nicht so einen Schei$$ labern und ich sagte, sie solle erst mal im Koran nachschauen, bevor SIE so einen Schei$$ labert.

  40. Großen Dank an BPE, Bürgerbewegung Pax Europa
    für Euren Einsatz!!!
    Islamaufklärung ist wesentlich!

    Die Linken arbeiten mit Gehirnwäsche, Geschrei, Randale und Gewalt (bis hin zu Genozid, siehe Stalin, Mao, Rote Khmer, …).

    Muslime arbeiten mit Lügen, BabyDschihad und Terror.

    Dagen arbeiten Islamaufklärer mit Wahrheit und Fakten.

    Danke für den Einsatz für verfolgte Christen (OpenDoors, Weltverfolgungsindex).

    Pax Christi sei mit Euch!
    🙂

  41. „Dieser erstmalig gewählte Standort in Köln hatte Vor- und Nachteile. Einerseits war dort ein enorm großer Publikumsverkehr, anderseits ging die Sichtbarkeit des Standes dabei unter“

    Na daran kann man ja sicherlich arbeiten. Für den flüchtigen Passanten ist es in der Tat sicherlich schwierig zu erkennen ob es sich das um irgendwelche Salafisten,. Mormomen, Zeugen Jehovas, professionelle Mitglies-Werber von WWF bis Greenpeace oder eben die BPE (die man sicherlich kaum kennt) handelt.

  42. Auch von meiner Seite ein großes Lob!
    Meine Hochachtung für euer Engagement und euren Mut- seine Meinung im eigenen Land zu sagen ist heutzutage ja schon mutig, wenn es gegen den FaschISlam geht.

  43. Voltaire darf bei dieser Debatte natürlich nicht fehlen!

    Bereits vor 300 Jahren hat Voltaire, im Namen der Aufklärung, den Stab über den Mohammedanismus gebrochen: „Doch daß ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, daß er (…) sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, (…) daß er, um diesem Werk Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, daß er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, daß er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, daß kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat bei ihm jedes natürliche Licht erstickt.“ – Weshalb erlaubt man einer Religion, die das erklärte Ziel hat, die Religionsfreiheit abzuschaffen und dies auch in allen Ländern tut, über die sie Macht gewonnen hat, von Afrika bis nach Südostasien hin, dies unter Berufung auf die Religionsfreiheit zu betreiben?

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  44. @ 1 Der boese Wolf

    Warum verteilt man keine Flyer, die das Kernproblem schwarz auf weiß aufzeigen: Flyer mit Koranversen. Eine Auswahl entsprechender Verse habe ich hier häufig genug eingestellt. Mache ich auf Wunsch wieder.

    Flyer mit Koranversen liegen natürlich auch aus.
    Anstatt nur wieder Kritik zu äußern wäre es hilfreich uns bei solchen Aktionen zu unterstützen oder aber sich zumindest mal selbst ein Bild zu machen was alle an Infomaterial KOSTENLOS angeboten wird.

    Hier noch ein Link für alle interessierten:
    http://paxeuropa.de/

  45. Das es überhaupt noch Menschen gibt die über den Islam nicht aufgeklärt sind. Seid Jahren gibt es doch fast nur noch dieses Thema. Das ist die Sache nicht wird. Nägel mit Köpfen machen und raus mit dieser sch… Islam.

  46. Nele, Lea-Sophie, Wanda und Michelle freuen sich auf die Gangbang Party nach dem Schwimmunterricht mit den „jungen Flüchtlingen“: 2. Reihe vl. (dem Muzlu platzen schon die Eier beim IS Zeichen, links hinten dann „Recep al Jazimbo- the fucking djihadist“(er leidet wahrscheinl. als 14jähriger schon an Haarausfall aufgrund Testosteronstaus) und nicht zu übersehen ist der geflüchtete hochbegabte 10jährige Ahmed (letzte Reihe rechts), der seinem älteren Bruder (12) die Schulter stützt, während dieser den Hitlergruß übt http://media05.onetz.de/2016/01/05/297618_big.jpg?1452001563 Gruß an den K Club

  47. #17 Patriot6 (23. Mai 2016 10:57)

    gibt Fleiß-Bienchen 🙂 + Respekt!

    Bayern 2016, es gibt eben doch eine Islamisierung:

    Wie der „BR“ berichtet, haben sich daraufhin Salafisten aus Bayern und anderen Bundesländern über mehrere Tage in dem oberbayerischen Dorf getroffen, um so ihre Solidarität mit der Frau zu zeigen. Laut Verfassungsschutz stammen einige von ihnen aus dem dschihadistischem Milieu. Verängstigte Anwohner berichteten, dass das Haus der Frau im März tagelang belagert worden sei.
    —————
    Erst heute wurde von diesem Fall in der Tagespresse berichtet. Es war zu lesen, dass die
    Anwohner nicht beängstigt waren.
    Vor einigen Wochen sprach mich eine einsame Burkafrau am Bahnhof an, ob ich sie nach Ilmmünster fahren könnte. Diese junge Frau war eine Einheimische -lt. Dialekt – in einer neuen dunkelblauen Burka.

  48. Köln plant Wasserpfeifen-Verbot am Rhein

    Dreck auf Treppe Rheinboulevard: Kommt nach Grill- jetzt auch ein Shisha-Verbot?

    http://www.express.de/koeln/dreck-auf-treppe-rheinboulevard–kommt-nach-grill–jetzt-auch-ein-shisha-verbot–24106306

    Da hat die Stadt Köln kürzlich für viel Geld die Deutzer Rheinseite „aufgewertet“ und einen schicken „Boulevard“ gebaut (auch für diverse Festivitäten), aber das ganze wird jetzt wohl von den „falschen“ Kölnern genutzt. Als Nicht-Kölner steht für mich diese Entwicklung symbolisch für den ganzen Abstieg Kölns. Man kann die Stadt noch so nett aufhübschen, aber mit dem falschen Publikum wird das nichts.

  49. Man muss es den Leuten deutlich machen, daß es die religiöse Ideologie des Islam ist, der die Gewalt auslöst.

    Beim Nationalsozialismus ist es genau dasselbe: Es ist die politische Ideologie des Nationalsozialismus, die die Gewalt auslöst.

    Beim Nationalsozialismus kommt auch niemand auf die Idee zu sagen „Der NSU-Terror hat ja nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun und die Mehrheit der Nationalsozialisten ist friedlich und zieht nicht mordend durch die Straßen“.

    Beim Islam tut man aber genau das, man sagt: „Der IS-Terror hat ja nichts mit dem Islam zu tun und die Mehrheit der Muslime ist friedlich und zieht nicht mordend durch die Straßen“.

    Beides sind aber religiös-politische Ideologien, die zu Hass auf Andersdenkende/Andersgläubige oder Angehörige anderer Kulturen predigen.

    Nur weil es von beiden Ansichten moderate Anhänger gibt, heißt das noch lange nicht, daß diese Ideologien gut sind.

    Ein Beispiel: Ein wütender Mensch trifft einen anderen. Plötzlich erscheint vor dem wütenden Menschen eine Waffe. Er ergreift sie und erschießt den anderen. Wer ist schuld?
    Ist der Wütende schuld? Ist die Waffe schuld? Sind beide gesamtheitlich schuld? Oder gibt es eine weitere Erklärung?

    Sicher ist: Ohne die Waffe hätte der Wütende nicht getötet. Denn das Töten mit den bloßen Händen erfordert, daß man den anderen von Angesicht zu Angesicht tötet, was mehr Überwindung kostet, als einfach nur aus der Ferne einen Abzug zu drücken. Außerdem ist es anstrengend und der andere könnte sich wehren. Wenn dieser sich erfolgreich wehren kann, würde man unter Umständen sein eigenes Leben riskieren. Also würde der Wütende ohne die Waffe höchstwahrscheinlich nicht töten. Die Hauptschuld könnte man also der Waffe zurechnen, die das Töten erheblich vereinfacht und den letzten Denkschritt ausschaltet. Denn bevor man einen anderen Menschen mit den bloßen Händen attackiert wird man eher geneigt sein, über den Sinn dieser Aktion nachzudenken, als wenn man einfach nur unbedacht aus einem kurzem Wutimpuls heraus den Abzug einer Waffe drückt.

    Kommen wir zu dem Grund, warum der Wütende auf den anderen überhaupt so wütend wurde, daß er ihn töten will. Sagen wir der Wütende vertritt eine bestimmte politische und/oder religiöse Ideologie, die sich ein Alleinvertretungsrecht zubilligt und von einem starkem Sendungsbewußtsein geprägt ist. Jeden, der nicht dieser Ideologie angehört betrachtet man automatisch als Nicht-Angehörigen und damit als Feind. Ehemalige Angehörige, die sich von dieser Ideologie abwenden betrachtet man als sofort zu töten. Ein falsches Wort über diese Ideologie macht also deren Anhänger extrem wütend.

    Manche Anhänger dieser Ideologie werden nicht so schnell wütend als andere. Sie bezeichnen sich als „moderat“.

    Was wäre, wenn der Wütende nun diese wütend machende Ideologie nicht hätte? Dann wäre er nicht wütend geworden und hätte nicht getötet. Demzufolge kann man die Schuld nicht alleine dem Tötenden zurechnen, sondern ein großer Teil der Schuld liegt an dieser Ideologie. Denn diese Ideologie hat den Wütenden erst so wütend auf Andersdenkende/Andersgläubige oder Nicht-Angehörige dieser Ideologie gemacht, daß er sie töten will.

    Fazit: Ohne diese Ideologie hätte der Wütende nicht getötet und die angebotene Waffe nicht genutzt. Also ist diese religiöse/politische Ideologie am Töten schuld. Und zwar unabhängig davon, ob es andere Angehörige dieser Ideologie gibt, die momentan gerade moderat sind und nicht töten.

Comments are closed.