bangladesch-kinderarbeit-tazSagar B. wurde auf brutale Weise getötet. Der Neunjährige war am vorvergangenen Wochenende in einer Textilfabrik im Osten Bangladeschs mit stark aufgeblähtem Unterleib gefunden worden. Der Junge starb im Krankenhaus. Die obduzierenden Ärzte berichteten, ihm sei mit einem harten Objekt absichtlich Luft eingeführt worden. „Es scheint, als hätten die Vorarbeiter das Kind so bestrafen wollen“, sagte der örtliche Polizeichef Ismail Hossain der Nachrichtenagentur AFP.  Dieser und weitere Fälle sorgen berechtigterweise für Entsetzen. Leider unterschlägt die taz, dass Bangladesch ein islamisch regiertes Land ist, in dem nahezu die Hälfte der Bevölkerung aus Analphabeten besteht.

Die Kinder der Armen gehen in Koranschulen und von Kinderrechten und Gewerkschaften hat Mohammed nichts erzählt. Er sagte auch nicht, „Lasset die Kinder zu mir kommen.“

Hingegen hat Allah den Moslems aufgetragen, Kinder in die Welt zu setzen aus Nützlichkeit, denn damit ist Allahs Versorgung garantiert („Wir versorgen euch und auch sie“ Suren 6,151, und 17,31).

Gleichzeitig soll man seine Kinder, die auf einer Ebene mit dem Besitz genannt werden, nicht so wichtig wie Allah nehmen:

Und wißt, daß euer Besitz und eure Kinder eine Versuchung sind und daß es bei Allah großartigen Lohn gibt!“ Sure 6,28
„Nicht euer Besitz ist es, und auch nicht eure Kinder sind es, die euch Zutritt in Unsere Nähe verschaffen, außer jemandem, der glaubt und rechtschaffen handelt. Diese erhalten mehrfachen Lohn für das, was sie getan haben, und sie werden in den Obergemächern in Sicherheit sein.“ Sure 34,37

Nicht nützen werden euch eure Blutsverwandten und auch nicht eure Kinder. Am Tag der Auferstehung wird Er (Allah) zwischen euch entscheiden. Und was ihr tut, sieht Allah wohl. Sure 60,3

O die ihr glaubt, nicht ablenken sollen euch euer Besitz und eure Kinder von Allahs Gedenken. Diejenigen, die dies tun, das sind die Verlierer.

Euer Besitz und eure Kinder sind nur eine Versuchung; Allah aber – bei Ihm gibt es großartigen Lohn. Sure 64,15

Gegen Allahs Lohn kann so schnell keine Gewerkschaft oder Menschenrechtsorganisation anstinken.

In den Tagen nach Sagar B.s Tod „befreite“ die Polizei nach eigenen Angaben 27 weitere Kinder aus der Fabrik. Doch viele Kinder werden ab­sichtlich in die Betriebe geschickt. „Wir sind arm“, sagte ­Sagar B.s ­Vater der New York Times. „Ich dachte, es könnte hilfreich sein, wenn mein Sohn ein bisschen zum Einkommen beisteuert.“ Polizeichef Hossain sagte, der Fabrikbesitzer habe angegeben, aus „humanitären Gründen“ auch Kinder zu beschäftigen. Der Junge habe leere Garn­spulen eingesammelt, gab der Vater weiter an. Getötet wurde Sagar B. offenbar, als er einen ­Luftkompressor putzte. Er verdiente monatlich rund 35 Euro.

35 Euro bekommt bei uns ein 9-Jähriger von seinen Eltern als Taschengeld. Jetzt muss die taz lange überlegen, woran das wohl liegen mag. Vielleicht, weil es keine einzige Fatwa gegen Kinderarbeit gibt?

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

77 KOMMENTARE

  1. Jesus sagt:
    „Wer aber einem von diesen Kleinen, die an mich glauben, Ärgernis gibt, für den wäre es besser, daß ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er in die Tiefe des Meeres versenkt würde.“

    Was sagt Mohammed?

  2. Ich finde das nicht verwunderlich. Die TAZ ist doch als Links-Grünes Sozialistisches Kampfblatt bekannt.

  3. Realität ist auch, daß die meisten Kinder in Bangladesh stolz sind, Arbeit zu haben. Dadurch erlangen sie Ehre und Ansehen.
    Bildung und Schule spielen in solchen Ländern keine Rolle.
    Den Koran kann man auch nach einem 12-Stunden-Arbeitstag noch auswendig lernen. Zeit kostet nichts.

  4. Die taz sollte man eigentlich schon lange ausweisen. Allah würde die taz-Redaktion sicherlich auch in Bangladesch begrüßen.
    Aber nur wenn alle Mitarbeiterinnen in Burka herumlaufen und die männlichen Mitarbeiter 5x am Tag die Ärsche heben.

  5. Ist ja auch alles schlecht und unrecht, aber…
    Was gehen uns die Zustände in Bangladesh an? Haben unsere Gesetze dort Gültigkeit? Nein
    Haben wir die Mittel und Macht die Zustände zu ändern? nein, nur indirekt.
    Jeder einzelne, auch der TAZ Journalist oder Lester, der sich nun schlecht fühlt, kann jetzt etwas gegen diese Zustände tun: Kauft nicht beim Benegalen. Sondern man lässt sich seinen edlen Zwirn eben in Deutschland anbauen, spinnen, weben und auch schneidern. Der Mindestlohn beträgt bei uns 8,50€ und dann kosten die Klamotten eben erheblich mehr. Vielleicht kann man sich dann TAZ kaufen nicht mehr leisten und auch nicht das neuste Elektroauto oder veganes Essen.

  6. Die Bibel ist von Gott auf die Erde gebracht worden.

    Der Koran ist von Teufel in die Toilette Gekotzt worden.

  7. Und genau da wollen wir hin. Willenloses Stimmvieh, das sich für nen Appel und ein Ei kaputt schuftet. Wer hats erfunden? Die SPD mit den „Ein Euro Jobs“.

  8. Ach die TAZ muß da gar nicht überlegen woran das liegt. Das liegt an uns, denn wir (also derimperialistische Kapitalismus) wollen alles billig und deshalb kümmern wir uns nicht um die Kinder in Bangladesch. Und deshalb braucht es fair Trade usw.

  9. #4 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (03. Aug 2016 13:40)

    …und eben die Tatsache, dass es im Islam keine Caritas gibt. Es wird immer von „Barmherzigkeit“ geredet, die für mich aber etwas anderes ist: die Caritas fühlt aus liebendem Herzen mit dem Mitgeschöpf, wie auch bei östlichen Weisheitslehren, die Barmherzigkeit dagegen ist eine Pose des Mächtigen, der sich zu einem Almosen dem Schwachen gegenüber herablässt – eine ganz andere Kategorie.

    Ganz zu schweigen vom Blutkult, der allgegenwärtigen Mordlust in dieser faschistischen Ideologie.

  10. Wir ein anderer Leser schon sagte, ja schlimm.

    Aber könne wir hier daran was ändern? Nein.

    Also nur ein weiterer Artikel der Linkspresse, um Europäern ein schlechtes Gewissen zu machen und für mehr „Migration“ zu trommeln, denn wir „müssen“ ja helfen.

    Nein, müssen wir nicht. Die müssen sich selbst helfen und Masseneinwanderung löst kein einziges Problem, sondern schafft nur neue.

  11. Bangladesch, nicht einmal halb so groß wie Deutschland, hat dank einer unendlichen Kinderfabrikation rund 160 Mio Einwohner, Tendenz exponentiell steigend. Die wollen alle nach Germoney.

  12. #6 schrottmacher (03. Aug 2016 13:43)

    Was uns das angeht?

    Erstens sind die vielleicht auch bald alle hier, wenn das so weitergeht mit dem Exodus ins Germoney-Land.

    Zweitens belegt der taz-Artikel die irre Einstellung der Linken, sich mehr für menschengemachtes Elend in fernen Ländern als für schlimme Zustände in unserem Land zu interessieren.

    Drittens könnte der Artikel ein Zeichen dafür sein, dass manche Linke einen Blick für die (sub-)kulturellen Unterschiede zu islamischen Ländern entwickeln. Ihnen dämmert vielleicht, dass es noch andere „Werte“ als die inflationäre Toleranz gibt.

  13. Armer Junge..
    Fest steht: Der ISLAM macht aus Menschen (?) Bestien. Ohne Mitleid für irgend wen, ob Mensch oder Tier.
    Alles muss auf bestialische Art und Weise getötet werden.
    Mich ekelt das alles an, alles was mit diesem ISLAM zusammenhängt.

  14. Programmhinweis

    Deutschlandfunk 19:15 Uhr

    Die EU und Erdogan
    Zum Zuschauen verdammt?

    Nach dem Putschversuch reißt das harsche Vorgehen des türkischen Staatspräsidenten Erdogan gegen seine Gegner immer tiefere Gräben zu Europa auf. In dieser Woche ist der Streit um die Visumsfreiheit für Türken neu entbrannt und könnte den Flüchtlingsdeal mit der EU zum Platzen bringen. Doch was hat Europa dem entgegenzusetzen?

    Diskussionsleitung: Annette Riedel, Deutschlandradio

    Es diskutieren:

    Bekir Alboga, DITIB, Islamwissenschaftler
    Peter Beyer, CDU MdB
    Gerald Knaus, Vorsitzender der Europäische Stabilitätsinitiative (ESI)
    Birgit Sippel, SPD MdEP

    Live am Mittwoch, 03. August 2016, 19.15 – 20.00 Uhr aus dem Deutschlandradio-Studio Brüssel

    http://www.deutschlandfunk.de/zur-diskussion.1756.de.html

    Man darf gespannt sein, wie Gerald Knaus als Erfinder des Türkei-deals das offensichtliche Scheitern verkaufen wird.

  15. #2 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (03.

    Aug 2016 13:37)

    #1 alles-so-schoen-bunt-hier (03. Aug 2016 13:35)

    Lebenslügen versus Wirklichkeit.

    Und die Realität sieht nunmal so aus, daß in Ländern wie Bangladesh manche 8-köpfige Familie von 35,–€ einen ganzen Monat lebt.

    Und das die nicht in der Lage sind funktionierende Volkswirkschaften aufzubauen und sich dafür lieber gegenseitig die Bäuche aufpumpen ist unser Problem?

  16. Etwas klischeehaft finde ich , wenn PI das jetzt mit Islam verbindet.
    Auch indische, philipp., mexikanische etc. Kinder werden ähnlich ausgenutzt.
    Es reichen eine bitterarme Bevölkerung und skrupellose Fabrikanten.

  17. wenn sich die Taz über das islamische Bangladesch beklagt, soll sie es auch bei dieser islamischen Romanze hier tun, denn der augenscheinlich wirklich allerletzte Romanow hat nach alten Brauch seiner Tradition sein “ Ja Wort “ gegeben

    OT,-….Meldung vom 1.8.2016

    60-jähriger heiratet 6-jähriges Mädchen: „Sie war ein Geschenk“

    In Afghanistan wurde jetzt ein 6-jähriges Mädchen aus den Händen eines 60-jährigen Mannes gerettet, der angab, die 6-jährige vor einigen Wochen geheiratet zu haben. der letzte der Romanows, mit Deckname Mohammad Karim wurde inzwischen verhaftet und sitzt jetzt in Untersuchungshaft, nachdem er die Hochzeit bestätigt hatte. Doch wie er gegenüber Polizisten und Reportern betont, sei ihm die 6-jährige als ‚religiöses Geschenk‘ von den Eltern übergeben worden: „Als die Eltern mir die Tochter übergaben, sagten sie, ich könne sie mitnehmen wohin immer ich will“.Die Eltern des Mädchens hingegen sagen aus, ihre Tochter sei vor einigen Wochen entführt worden und sie hätten nichts von der Hochzeit gewusst.Die Trauung zwischen dem 60-jährigen und seiner 54 Jahre jüngeren ‚Braut‘ fand laut Aussage des Beschuldigten während des Ramadans und vor ungefähr 30 – 40 geladenen Gästen in der Ghor Provinz in Zentral Afghanistan statt. Die Eltern des Mädchens seien sogar anwesend gewesen, was die Eltern selbst allerdings abstreiten.Wie auch immer sich diese Geschichte tatsächlich abgespielt hat, werden hoffentlich die nun laufenden Untersuchungen ergeben – doch so oder so ist es absolut erschreckend, dass eine 6-jährige überhaupt legal heiraten konnte! Der Vorfall zeigt, wie groß die gesetzlichen Lücken in Afghanistan sind.Denn laut Gesetz dürfen Mädchen in Afghanistan ab 16 Jahren und Jungen ab 18 Jahren heiraten. Doch für beide Geschlechter dürfen Ausnahmen gemacht werden, wenn der Vater bzw. ein Gericht ( Scharia ) eine entsprechende Einwilligung gibt.Das eine 6-jährige einen 60-jährigen Mann geheiratet hat, ist absurd und abstoßend. Doch der Schock darüber sollte genauso groß sein, wenn eine dreizehn, vierzehn oder sechzehnjährige zwangsverheiratet wird – denn in allen Fällen handelt es sich um junge, heranwachsende Mädchen, über deren Köpfe hinweg entschieden wird. Diese vereinbarten Ehen rauben den Mädchen ihre Zukunft und die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben. Der Fall der 6-jährigen mag, bezogen auf ihr Alter, vielleicht eher selten sein – Fälle von Teenagern die zwangsverheiratet werden sind hingegen weit verbreitet. …u.s.w. ganzer Text –> https://www.globalcitizen.org/de/content/afghanistan-child-marriage-6-year-old-girl/?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=share

  18. #12 Heisenberg73 (03. Aug 2016 13:54)

    Die müssen sich selbst helfen und Masseneinwanderung löst kein einziges Problem, sondern schafft nur neue.

    Die müssen sich gar nicht selbst helfen. Die wollen sich nicht selbst helfen. Hilfe von außen nehmen sie nicht an, lediglich Geld.

    Die leben so seit Jahrhunderten, und sind glücklich damit. Ja, in der Tat. Werte, wie wir sie haben, kennen die nicht.
    Selbst diese Kindersklaven fügen sich mit einem Lächeln in ihr Schicksal, nehmen es als gottgewollt hin und kämen nie auf die Idee, sich zu beklagen.

    Die brauchen keine Hilfe, und sind in Europa völlig fehl am Platz.

    Links-Grün-verblödete Gutmenschen wollen Bangladeshi und andere, ähnliche Völker stets mit unseren Maßstäben messen. Das funktioniert nicht.

    Komischerweise sind es eben jene Gutmenschen, die exdakt andersherum argumentieren, wenn in Papua Neuguinea oder am Amazonas mal wieder ein echtes Naturvolk entdeckt wird. Dann heißt es, diese unberührte Natur dürfen wir nicht berühren oder mit der Zivilisation infizieren.

    Ist im Prinzip richtig, müßte aber auch für Bangladesh und Co. gelten.

  19. #2 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (03. Aug 2016 13:37)
    #1 alles-so-schoen-bunt-hier (03. Aug 2016 13:35)
    Lebenslügen versus Wirklichkeit.

    Und die Realität sieht nunmal so aus, daß in Ländern wie Bangladesh manche 8-köpfige Familie von 35,–€ einen ganzen Monat lebt.

    —-

    Genau deswegen müssen wir hier alle Aufnehmen und 2000€ im Monat für die Wirtschaftsflüchtlinge ausgeben.
    Für Mufl gar 5000€
    Ironie Off

  20. Ja, und jetzt. Solange es diese Billigläden gibt die diese Länder ausnutzen wird sich nichts ändern. Dann kauft eben keine T Shirts für drei Euro !

  21. Bangladesh war früher auch nach der Teilung von Britisch Indien ein Teil von Pakistan und wurde auch von 1947-71 Ost-Pakisatn genannt.

    Bis irgendwelche Musel Heerführer sich gegenseitig dei Birne weg geschossen und eingehauen haben.

  22. Nein, kein „Gott“ hat eine Bibel auf die Erde gebracht, das ist ja Denken aus dem Mittelalter. Es gibt keinen Gott, weder den einen noch den anderen, und dass das so ist das ist offensichtlich wenn man sich auf der Welt umschaut. Befreit euch und kommt aus euren geistigen Gefängnissen raus.

  23. #3 Marie-Belen (03. Aug 2016 13:38)

    Mohammed warnt vor Kindern. Sie sind eine Fitna — eine Versuchung, eine Probe zum Test des Glaubens.

    Die „Lehre daraus“: Islame Väter prügelt in eure Kinder den Islam hinein und die Menschlichkeit vermeidet bzw wo die Menschlichkeit „einzunisten“ beginnt drückt sie wieder hinaus …

  24. OT: Leute wie findet ihr diese Einleitung, ist es nicht eine glatte Lüge, für den Krieg die Vertreibung die Gefahr für die Kinder- möge Gott sie beschützen, es ist echt traurig-nun nur Assad die Schuld zu geben und natürlich Russland- der russischen Armee in Syrien ? Ist das nicht glatt gelogen ?
    Russland- USA Krieg, Gehirnwäsche an uns oder sehe ich das falsch ?

    Zitat :

    In Aleppo tobt die entscheidende Schlacht um den Syrien-Krieg. 300.000 Menschen sind eingeschlossen – und werden zu Opfern von Lügen und Propaganda. Die Täter: Assad – und wohl auch Russland. mehr…

    http://www.welt.de/

  25. #26 ArmesDeutschland (03. Aug 2016 14:06)

    Ja, und jetzt. Solange es diese Billigläden gibt die diese Länder ausnutzen wird sich nichts ändern. Dann kauft eben keine T Shirts für drei Euro !
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Ich habe mir schon längst einen persönlichen Warenboykott aus islamischen Ländern auferlegt , und schaue selbst im Supermarkt , ob die Rosinen , Früchte etc. für mein Müsli nicht aus der Türkei stammen….

    Selbst Fly Emirates , Turkish Airlines u.a. könnten mir 9000 km Flüge für 5 € anbieten!

    Würde ich mich nicht in den Flieger setzen.

  26. Am meisten erschreckend ist zu erkennen das selbst in den Demogruppen welche FÜR Deutschland sind und als die Rechten gelten, sich wie es sich gezeigt hat und offt zu hören war, sich Kommunistische Propagada eingeschlichen hat, ohne das es bemerkt wird. Man verlagt die strenge Einhaltung der Grundrechte und die demokratische Grundordnung sowie das garantierte demokratische Rechtsgefüge ohne überhaupt zu wissen wohar wir unsere demokratischen Rechte nach dem zusammenbruch Deutschlands 1945 überhaupt haben und wer dafür auch noch heute dafür garantiert, das man überhaupt nach demokratischer Rechtsordnung auf die Straße gehen darf und demokratische Grundrechte einfordern darf, ohne diese Grundrechte wir bereits längst das ehemals als verbrecherisch zu betrachtende Stasisystem mit den inhaftieren der Regimesgegnern zu rechen ist, wie es in der sowjetischen Besatzungszone üblich war, hier statt finden würde. Darüber hat man einfach vergessen nachzudenken und indirekt hört man wie plötzlich alle durch den Redner aufgestachelt sich gegen diese demokratische Grundordnung gegrölt wird. Am liebsten sogar gegen das Grundrecht demonstriert und abgeschaft weis, ohne das zu bemerken. Wie eine Herde kleinkinder diese kommunistische Propagada parolen mitträgt. Darüber einmal nach zu denken ist leider zu bemängeln. Man merkt nicht einmal welchen Scheiß man fordert.

  27. Ich könnte kot+++ bei dem Dreck den die Medien uns erzählen, für wie dämlich sie uns halten. Die das alles verursacht haben den Krieg dort. Es ist so zum Heulen, wie sie lügen.
    Angeblich hat Assad Krankenhäuser bombardiert.
    Ja dieser böse Assad und die bösen Russen, wollen angeblich sogar die Zivilisten töte ohne Grund, einfach weil sie böse sind, befürchten die Zivilisten. *kopfschüttel* Die IS- Barbaren sind aber ganz nett und nicht böse. Russen und Assad haben nichts besseres zu tun als Krieg zu spielen nur so aus Langeweile. So liest sich das- die sollten sich schämen.

    Die syrische Regierung und die russische Armee erklärten bereits vor Tagen, sie hätten für die Einwohner der östlichen Stadtteile Hilfskorridore eingerichtet, über die sie die umkämpfte Stadt verlassen können. Nur war dieses Angebot weder mit den Vereinten Nationen noch mit den Mitgliedern der von den USA angeführten Anti-Terror-Koalition oder mit den Rebellen abgestimmt. Die Einwohner der Stadt haben daher die begründete Angst, dass dies eine Falle ist, ein Vorwand, alle, die in der Stadt noch bleiben, nach einer Weile zu Terroristen zu erklären und Aleppo flächendeckend zu bombardieren.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article157459225/Aleppo-darf-nicht-zu-einer-Buehne-fuer-Massenmord-werden.html

  28. Scheiss Globalisierung. Früher fand ich es besser. Erstens, musste ich nicht so „mehr Kompressor wagen“ Zeug lesen. Und zweitens blieb jeder in seiner Heimat und genoss seine geliebte Kultur. Sollen sich doch alle da sonst was wohin stecken, scheinbar macht die das glücklich. Wayne interessierts?

  29. Gutmenschen sind in Abwandlung des Mephisto-Spruches „ein Teil von jener Kraft, die stets das Gute will, doch stets das Böse schafft!“

  30. Auf allen Ebenen des Islam macht sich die strenge Hierarchie dieser unterdrückerischen Sklavenreligion bemerkbar: von Allah zu Mohammed, zum Imam, zum Mann, zur Frau, zu Kindern, zu Getier —- und nicht zuletzt zu denen, die weniger wert sind als Tiere, wir die Ungläubigen.

    Der jeweils oben stehende darf alle weiteren, unter ihm winselnden gnadenlos ausbeuten, versklaven und nach Tageslaune erniedrigen.

  31. Nochmal was zum Welt – Artikel vom Syrienkrieg, was die für einen Dreck schreiben. Können und müssen alles schlecht machen was die Russen machen, irrwitzig diese Kritik. Am liebsten wäre den Organisationen sicher, die Russen und Assads- Armee ließen sich einfach erschießen, das wäre wohl die einzige Hilfsaktion die diese Kritiker und Lügner akzeptieren würden!

    Nicht nur Einwohner und Aktivisten bezweifeln die russischen Angaben zu den Hilfskorridoren. Insgesamt 35 namenhafte Nichtregierungsorganisationen haben sich in einem gemeinsamen Aufruf an die Öffentlichkeit gewandt, in dem sie die Art der Einrichtung sowie die Organisation der Rettungswege stark kritisieren. „Eine echte Hilfsaktion würde die Menschen nicht vor die Wahl stellen, sich entweder ihren Angreifern auszuliefern oder weiter in eingeschlossenen Stadtteilen unter Bombardierung zu leben.“

  32. OT

    Prozess

    Säure-Opfer von Ex-Freund entstellt.

    Sie lag wegen ihrer schweren Verletzungen 11 Tage im künstlichen Koma.
    Ihr Ex hatte ihr aufgelauert, sprang unvermittelt aus einem Gebüsch und schüttete ihr Säure ins Gesicht.

    http://www.bild.de/bild-plus/news/inland/saeure-attentat/mein-ex-hat-mich-entstellt-aber-nicht-gebrochen-47121102,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

    Mit der Zuwanderung, scheint sich diese Säure-Folklore auch bei uns einzubürgern.
    So was hatten wir doch früher nicht.

  33. Das Durchschnittseinkommen in Bangladesch ist etwa 50 Euro im Monat. Mit 35 Euro hat der Junge nach dortigen Verhältnissen also signifikant zum Familieneinkommen beigetragen. Wenn für eine Familie mit einem Vater und zwei Kindern die Wahl besteht, von 50 Euro oder von 120 Euro zu leben, dann dürfte die Entscheidung einfach fallen.

    Das läßt sich auch nicht so einfach ändern. In Bangladesch zum Beispiel wurden 1993 auf internationalen Druck hin 40.000-50.000 Kinder, hauptsächlich Mädchen, aus den Textilfabriken entlassen … und sind dann massenhaft als Bettler, Kriminelle oder Prostituierte geendet.

  34. Nachtrag zu 32 weil man gar nicht merkt was ich da angestoßen habe.
    Aber man will sogar die Organisation einfach ohne zu überlegen wer uns diese NOCH demokratischen Freiheiten garantiert, einfach weg haben. Ich fasse es nicht wie viel Dämlichkeit leider auch bei demokratisch geleitete Demonstranten vorhanden ist. Natürlich lebten viele noch nicht als dieses Grundrecht eingeführt wurde und darüber hinaus auch noch garantiert wird, das es eingehalten wird. Doch man merkt es einfach nicht, mit ihren blöden Forderungen dieses Grundrecht zu untergraben, gegen die man demonstriert und ist auch noch dafür dass diese Grundrechte beibehalten werden.

    Doch wer das noch garantiert ist es die Nato. Das heißt nicht anders, als das man den DDR-Sozialismus wieder haben will ohne es zu merken.

    Denk also darüber einmal nach soweit man für das Nachdenken noch fähig ist.

  35. Heute schon gelacht, deutsche Polizei hält angebliche Flüchtlinge davon ab, in ihre Herkunftsländer zurück zu fliehen b.z.w. reisen

    OT,-….Meldung vom 3. August 2016

    Irak statt Meschede: Asylbewerber drohen mit Ausreise

    MESCHEDE. Eine Gruppe von rund 40 Asylbewerbern hat es abgelehnt, in einer Schule im nordrhein-westfälischen Meschede untergebracht zu werden. Die Iraker und Syrer beschwerten sich über „menschenunwürdige Zustände“. So seien nicht alle Badezimmer der für 400.000 Euro renovierten ehemaligen Schule geöffnet gewesen. Zudem habe es angeblich gestunken. Als die Polizei am Montag abend anrückte, um den Streit zu klären, hatten die Asylsuchenden bereits einen Reisebus bestellt, der sie zurück nach Bad Berleburg brachte. Den Busfahrer bezahlten sie nach Angaben der WAZ unverzüglich in Bar. Dort erklärten die Asylbewerber, sie würden lieber in ihre Heimat zurück als nach Meschede zu ziehen. „Einige wären bereit, auf der Straße zu bleiben, oder auch wieder in unsere Länder zu gehen und dem Krieg ausgesetzt zu sein, aber nicht wieder nach Meschede“, sagte einer der Asylsuchenden. Laut dem Blatt kam es nach der Rückkehr zu einem größeren Polizeieinsatz und Tumulten. Die zuständigen Bezirksregierung Arnsberg ließ die Unterkunft in Meschede daraufhin prüfen. Ergebnis: Die Vorwürfe der Iraker und Syrer bestätigten sich nicht. Es sei „nichts Dramatisches“ festzustellen gewesen, sagte ein Sprecher. Offen ist noch, ob die Bezirksregierung den Verstoß gegen die Wohnsitzauflage sanktioniert. „Flüchtlinge, welche die Einrichtung auf eigene Verantwortung dauerhaft verlassen, verstoßen gegen ihre Wohnsitz-Verpflichtung und gefährden damit den schnellen und sicheren Ablauf ihres Asylverfahrens“, teilte die Behörde der WAZ mit. (ho) https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/irak-statt-meschede-asylbewerber-drohen-mit-ausreise/

  36. @#31 GermCore (03. Aug 2016 14:14)
    #26 ArmesDeutschland (03. Aug 2016 14:06)

    „Ja, und jetzt. Solange es diese Billigläden gibt die diese Länder ausnutzen wird sich nichts ändern. Dann kauft eben keine T Shirts für drei Euro !
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Ich habe mir schon längst einen persönlichen Warenboykott aus islamischen Ländern auferlegt , und schaue selbst im Supermarkt , ob die Rosinen , Früchte etc. für mein Müsli nicht aus der Türkei stammen….

    Selbst Fly Emirates , Turkish Airlines u.a. könnten mir 9000 km Flüge für 5 € anbieten!

    Würde ich mich nicht in den Flieger setzen.“

    __________________________________________________________________

    Jep!!! Flog unlängst nach Südostasien, am billigsten wäre Saudi/Katar – Air gewesen, weil die Arxhochhber dort mit Ihren Ärxen auf´m Öl sitzen können die ihre Flüge billiger als die Konkurrenz anbieten.
    Nix da ArxHochhberAir. Ich fliege lieber teuer Thai als den ZiegenFiXern geld zu geben.
    Selbstredend Kaffee ich Jaffa und nix kümmeltürkisch frische Obst.
    🙂

  37. #31 GermCore
    So mache ich es auch ! Made in Islamik Land bleibt im Schrank. Bei den Händlern.

  38. Unsere Propagandalügenmedien betreiben eine regelrechte Hetze gegen Assad und Russland. Das ist so offensichtlich dass eigentlich jeder merken müsste, dass das reine Propagandalügen zur Steuerung der Massen sind.

    Wir wissen doch, wer ein gutes Bündnis zwischen Deutschland und Russland mit aller Macht verhindern will.

    Der Krieg in Syrien wird mit allen Mitteln aufrecht erhalten, ich bin mir sicher, dass man ihn schon längst hätte beenden können.

  39. Alles gut!

    Frage: Unter muslimischen Jugendlichen der dritten Generation steigt der Anteil derer, die im Zweifel die Scharia über das Grundgesetz stellen. Wie kommt das?

    ?Chebli: Manchmal habe ich das Gefühl, wir würden für Aliens gehalten. Fakt ist: Auch Muslime hungern nach mehr Demokratie. Für mich und für die allermeisten Muslime gilt das Grundgesetz ohne Wenn und Aber. Für Muslime hat es auch deshalb einen besonderen Wert, weil es sie als Minderheit schützt und ihnen Religionsfreiheit gewährt – die sie in vielen islamisch geprägten Ländern nicht genießen würden. Und dennoch halte ich diese Gegenüberstellung – Identifikation mit Deutschland und dem Grundgesetz versus Islam – für künstlich und auch lebensfern.

    Warum wird das immer als Widerspruch konstruiert? Alle reden über Scharia, aber kaum jemand weiß, was Scharia bedeutet. Scharia heißt auf Deutsch: Weg zur Quelle, also der Weg zu Gott. Sie regelt zum größten Teil das Verhältnis zwischen Gott und den Menschen. Es geht um Dinge wie das Gebet, um Fasten, um Almosen. Das stellt mich als Demokratin doch vor kein Problem im Alltag, sondern ist absolut kompatibel, wie es für Christen, Juden und andere auch der Fall ist.

    Für Muslime ist der islamistische Extremismus eine große Bedrohung. Terroristen treffen mitten ins Herz der islamischen Gemeinden. Und wenn Sie sich die Opferzahlen terroristischer Anschläge anschauen, dann sehen sie: Die große Mehrheit unter den Toten sind Muslime. Es liegt also im ureigenen Interesse von Muslimen, der Radikalisierung in ihren Reihen entgegenzutreten. Aber nicht nur Muslime, jeder von uns entscheidet mit darüber, wohin es junge Menschen treibt. Wir alle, auch wir Muslime müssen unsere Hausaufgaben machen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gespraech-ueber-unsere-gesellschaft-und-den-islam-14368816-p2.html

  40. @ Tolkewitzer (14.24 Uhr):

    „… die stets das Gute will…“

    Nun, von nicht wenigen Gutmenschen kann ganz sicher nicht behauptet werden, dass sie das Gute wollen – zumindest nicht für unser Land und die hier ansässigen Bewohner (egal welcher Herkunft), die sich an die Gesetze halten, sich nicht ohne Not von der Gesellschaft durchfüttern lassen, Steuern zahlen und nicht durch asoziales oder gar kriminelles Verhalten auffallen.

    Jemandem, der Parolen wie

    Deutschland verrecke!

    Nie wieder Deutschland!

    Bomber Harris, do it again!

    absondert oder spazierenträgt, kann wohl kaum nachgesagt werden, Gutes zu wollen.

  41. Um den Jungen tut es mir leid, er ist das Opfer einer kranken barbarischen Welt geworden.

  42. #48 suppenkasperl (03. Aug 2016 14:48)

    Um den Jungen tut es mir leid, er ist das Opfer einer kranken barbarischen Welt geworden.

    Daran sieht man Deine westlich kultivierte Sozialisation.
    Niemandem in Bangladesh tut es leid um den Jungen, so wie wir es verstehen, wenn uns etwas leid tut.
    Selbst der Familie tut es nicht leid. Kinder sind Eigentum der Eltern, haben zum Familieneinkommen beizutragen und sich zu fügen. Später, wenn die Eltern alt sind, müssen die Kinder sie versorgen.
    Daß dabei mal was „schiefgeht“, ist gottgewollt. Das nimmt man hin.
    Man ärgert sich höchstens über die nun fehlenden 35,–€.
    Aber dafür steht schon das nächst jüngere Kind in den Startlöchern.
    Kinder sind familiäre Wirtschaftsfaktoren. Geht eines verloren, macht man das nächste.

    Klingt in unseren Ohren brutal. Aber so ist die Gesellschaft in diesen Ländern. Wir können uns anstrengen, das zu verstehen, werden es dennoch nicht nachvollziehen können.
    Mitleid jedenfalls brauchen und wollen diese Menschen nicht.

  43. Wer ist die „taz“?
    Kein normal denkender Mensch liest dieses linke Propaganda-Drecksblatt!
    Und was interessiert mich ein getöteter Junge in Bangladesch, sind wir Deutschen nun auch noch daran schuld?
    Haben wir hier in Deutschland keine getöteten Menschen zu beklagen, ermordet von Islamterroristen? Will dieses linke Drecksblatt etwa davon ablenken?

  44. Phaa,TAZ! Grünes Gift in Papierform!
    Ein Gründervater der TAZ war Ströbele…
    Alles klar!
    ————————–
    @Tolkewitzer
    -> Heimat

    Topp Titel! Klasse gemacht!
    🙂 🙂
    ————————–

  45. #47 Bernart (03. Aug 2016 14:47)

    Jemandem, der Parolen wie
    Deutschland verrecke!
    Nie wieder Deutschland!
    Bomber Harris, do it again!
    absondert oder spazierenträgt, kann wohl kaum nachgesagt werden, Gutes zu wollen.

    Wer so etwas absondert, ist ein Verbrecher. Punkt!
    Gutmenschen sind in meinen Augen Geschöpfe, die daran glauben, gutes zu tun, weil sie den Schmarotzern dieser Welt Tür und Tor öffnen, ohne darüber nachzudenken, daß sie damit den Feind ins Haus komplimentieren.
    Also um es vereinfacht zu sagen, Gutmenschen haben ziemliches Pech beim Denken.

  46. Natürlich sind die Zustände für Malocher in vielen Fällen katastrophal.Aber das soll man mal lieber der UNO verklickern.
    Ich als einfacher Bürger kann da nichts ändern. Ich kann mir nur sagen:ja traurig. Und dann geht der Alltag weiter. Dass Bangladesh arm ist, ist richtig. Und dass der Islam Bangladesh nicht gerade reicher und gerechter machen wird,ist auch richtig.

  47. Ein älterer Link, denn jetzt hat diese Propagandasendung eine größere Dimension. Einfach mal googeln.

    ttp://www.tagesspiegel.de/medien/shabab-talk-stimme-der-jugend/12298830.html

    Wird in fast allen Islamländern gesehen (wie es vorhin im TV gesagt wurde), und dort werden Moslems-Araber für Deutschland vorbereitet – Gepflogenheiten, Sitte etc, . Es werden also permanent in Arabländern, Moslems für Deutschland angeworben.
    Kein Wunder das die Grenzen nicht dichtgemacht werden. Man will uns Fluten.

  48. #53 Trikolore (03. Aug 2016 15:03)

    @Tolkewitzer
    -> Heimat

    Topp Titel! Klasse gemacht!
    🙂 🙂

    Danke!

  49. #55 Tolkewitzer (03. Aug 2016 15:07)

    Also um es vereinfacht zu sagen, Gutmenschen haben ziemliches Pech beim Denken.

    Und nicht nur das.
    Ich erinnere mich an einen Montagabend in Dresden, als wir uns Sorgen machten, weil eine kleine Gruppe Gutmenschen abgedrängt in die Elbe zu fallen drohten.

    Wir sorgten uns um die Wasserverschmutzung, wenn die wirklich gestürzt wären…

    Erinnerst Du Dich ?

  50. #58 Joseph Pistone (03. Aug 2016 15:11)

    Ja, die Umsetzung der NWO, die aus deren Sicht die Zersetzung von jeglicher Nationalität bedingt ist tatsächlich in vollem Gange.

    Es ist tatsächlich so, dass wir vernichtet werden und durch eine Mischrasse ersetzt werden sollen.

    –> Couldenhove-Kallergi-Plan: Schaffung der vereinigten Staaten von Europa. 2007 bekam Jean-Claude Junker die Couldenhove-Kallergi-Plakette als Auszeichnung, 2011 bekam Merkel den Europapreis dieser Stiftung…

  51. #60 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (03. Aug 2016 15:14)

    Also um es vereinfacht zu sagen, Gutmenschen haben ziemliches Pech beim Denken.

    Und nicht nur das.
    Ich erinnere mich an einen Montagabend in Dresden, als wir uns Sorgen machten, weil eine kleine Gruppe Gutmenschen abgedrängt in die Elbe zu fallen drohten.
    Wir sorgten uns um die Wasserverschmutzung, wenn die wirklich gestürzt wären…
    Erinnerst Du Dich ?

    Oh ja, solche Begebenheiten sind das Salz in der Suppe!
    Damals haben wir die Elbe gerettet, indem wir die Pickelfressen einfach sitzen ließen und zurück liefen. Und, es wurde uns nicht als Schwäche ausgelegt, sondern als besonnenes und deeskalierendes Handeln.
    Wobei, im Nachhinein hätte ich sie gerne in der Elbe gesehen…
    😆

  52. Schau an, schau an…..ich hab mal eine kleine Umfrage gemacht und siehe da es gibt eine kleine Mehrheit der Gutmenschen die in den Billigläden kaufen und nicht darauf achten ob es aus Ländern kommt wie zu Beispiel Bangladesch.
    Da beißt sich doch die Katze in den Schwanz…
    Wenn es um Billig geht ist es scheißegal aber am Bahnhof stehen und Schilder hochhalten – Refuges welcome. Was will am von solchen Menschen erwarten. Falsches ………!!!!!

  53. Die diese Kleider aus Stoffen genau dieser Fabriken tragen, sind es, die nun mit dem Finger auf uns zeigen und „helfen“ wollen!
    Man sollte sie allesamt in Jutesäcke stecken, damit man sie an diesem „Label“ erkennen kann!

  54. Deutsche was seid ihr bekloppt. Es geht auch darum was noch kommt. Langt es euch nicht das es jeden Tag eine nach der anderen Meldung gibt über Vergewaltigung, Belästigungen, Mord und Diebstahl. Die ganzen Folgekosten hat noch nie einer berechnet. Es sind Million über Millionen.
    Oder hat die Lügenpresse wieder zugeschlagen ???

    Angela Merkel trifft aus Sicht der meisten Deutschen keine Schuld am Terror
    http://web.de/magazine/politik/angela-merkel-trifft-sicht-deutschen-schuld-terror-31782434

  55. Bangladesh? Über 150 Millionen Einwohner.
    die Hälfte sind Analphabeten?
    fast alle sind Moslems?
    alle sind arm und hungern?
    für 35Euro arbeiten?
    Kommt doch alle nach Deutschland!
    Hier gibt es Alles ohne zu arbeiten. Merkel, Kunast, Roth und viele andere Gaukler laden euch alle auf Lebenszeit ein!

  56. Das Märchen von einer Mitschuld Deutschlands an der Ausbeutung

    Viele der Gecken behaupten Deutschland trüge eine Mitschuld an der Ausbeutung anderer Länder im Rahmen des Freihandels, doch dies ist eben erwiesener Maßen großer Unfug, denn bisher folgte noch jede halbwegs tüchtige deutsche Regierung dem Grundsatz Friedrichs des Großen: „Sie fordert aber auch die möglichste Erhaltung des Volksvermögens, damit es nicht unnötig ins Ausland abwandert. (…) darum besteuern wir unbarmherzig alle Waren, die wir selbst herstellen, und unsere Bodenerzeugnisse. So verhindern wir auch, daß wir durch übertriebenen Luxus bettelarm werden. Aus den Einfuhrlisten erfahren wir ferner, was ins Land kommt; auf ihrer Grundlage (…) zieht neue Industrien ins Land, um fremde Waren entbehren zu können.“ Und daß gegenwärtig die Freihandelsanhänger in Deutschland das Sagen haben, ist eben eine Folge der Niederlage im Sechsjährigen Krieg und läßt als solche nicht so ohne Weiteres ungeschehen machen, zumal gerade die einschlägigen Gecken hierbei gänzlich untätig sind.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  57. #65 Dativ
    Meine Familie betrieb bis vor etwa zehn Jahren einen Textilgroßhandel in Neuss (u.a. im Euromoda). Ich hatte nie Spaß daran, habe ihn deswegen nicht übernommen. War früher nur gut gut um in den Semesterferien Geld zu verdienen.
    Aber soweit, so gut, zurück zum Problem:
    Mitte bis Ende der 80. Jahre hatte ein „Mitbewerber“ pakistanischer Herkunft seine Produktion nach Deutschland verlegt. Er hatte in der Nähe zur Holländischen Grenze einen Bauernhof gekauft, dort die notwendigen Maschinen aufgestellt und als Touristen eingereiste Landsleute, darunter auch Kinder unter sklavischen Bedingungen arbeiten lassen!
    Es war NICHT mein Verdienst, daß er aufgeflogen ist! Ich habe so in der Erinnerung, daß sich Nachbarn über das Hin und Her zum Hof gewundert haben. Ging damals auch groß durch die Presse (Rheinische Pest).
    Habe keine Lust die Meldung zu suchen.
    —–
    pers.
    Meine Mail (yahoo) hast Du wohl nicht gelesen.
    Also, aus der Mettwurst würde nur dann was werden, wenn ich euch ins Krankenhaus befördern möchte, was ich definitiv nicht vorhabe. Die „Völkerwanderung“ ist unterwegs.
    Habe heute die Rechnung bekommen (12,80 und 4 Porto) Die Rechnung schicke ich Dir nicht, das ist lächerlich. Packe lieber mal ein paar Gewürze in einen Briefumschlag und schicke sie uns!
    Gruß
    D und U
    (Wo steckt denn der Spinner „Eckel“, der mir empfohlen hat mein Zimmer aufzuräumen?)

  58. #3 Marie-Belen (03. Aug 2016 13:38)
    Jesus sagt:
    „Wer aber einem von diesen Kleinen, die an mich glauben, Ärgernis gibt, für den wäre es besser, daß ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er in die Tiefe des Meeres versenkt würde.“

    Was sagt Mohammed?
    __________________________________________________

    Der Pädo-Profet würde alle seine Anhänger mit Sprengstoffgürteln ausrüsten.

  59. Seit etwa 2013 sind islamistische Mordanschläge auf Säkularisten zu einem zunehmenden Problem geworden, das die Beachtung der Weltöffentlichkeit gefunden hat. Bei den Mordopfern handelte es sich in der Regel um Blogger in sozialen Netzwerken, Journalisten oder Buchautoren, die sich öffentlich zum Atheismus bekannt und diesen propagiert hatten. Die Opfer wurden typischerweise von einer Gruppe von islamischen Extremisten überfallen und in brutaler Weise mit Macheten vor den Augen ihrer Umgebung zu Tode gehackt. Zu den bekanntesten Opfern gehörte Avijit Roy (gest. 26. Februar 2015). Seit etwa 2015 gibt es auch verstärkt Angriffe auf Angehörige religiöser Minderheiten (Hindus, Christen Buddhisten).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bangladesch#Religion

  60. Linke und Gutmenschen sind zu einfältig und ungeduldig, um Zusammenhänge zu begreifen. Sie finden, „diese Länder“ sind halt „arm“ und „voller Gewalt“. Also, es ist einfach „das Land“ an sich gewalttätig, aber nicht die Menschen darin. Ganz so, als sei ein Land ein lebendiges Wesen, das selbst über Reichtum und Frieden entscheide, und die darin lebenden Menschen sind das Opfer ihres Landes. Denn Armut und Reichtum entscheidet sich nicht durch die im Land lebenden und arbeitenden Menschen, sondern „die Armut“, die ist halt da, oder es ist „der Reichtum“ halt einfach so da. Und gemäß dieser Kinderlogik, finden linke Gutmenschen, dass „die Armen“, die ja einfach so arm sind, ohne dass sie etwas dafür können, natürlich dorthin umziehen dürfen, wo keine „Armut herrscht“, weil Wohlstand und funktionierende Demokratie ja ebenfalls nur auf Zufall zurückzuführen ist, und nix zu tun haben, mit den dort lebenden Menschen.

  61. #55 Tolkewitzer

    Gutmenschen sind in meinen Augen Geschöpfe, die daran glauben, gutes zu tun, weil sie den Schmarotzern dieser Welt Tür und Tor öffnen, ohne darüber nachzudenken, daß sie damit den Feind ins Haus komplimentieren.

    Gutmenschen sind Asoziale. Indem sie Arbeitslose aus aller Welt in unsere gemeinsame Sozialgemeinschaft holen, berauben sie ihre nächsten Mitmenschen, also ihre deutschen Nachbarn, ihres Geldes, ihres Bewegungsraumes, ihrer unbeschwerten Freiheit. Gutmenschen sind Sozial- und Gesellschaftsverbrecher. Dies muss man ihnen zunehmend klarmachen. Dadurch werden sich die Fronten verhärten. Ich bin der Ansicht, dass bereits Bürgerkrieg herrscht. Allerdings weniger gegen die Migranten direkt, als unter den Deutschen. Die linken deutschen Willkommensidioten führen Krieg gegen jeden deutschen Eigenheimbesitzer, gegen jedes deutsche Ehepaar mit Kindern, gegen jede alleinstehende Frau, gegen jeden, der Verstand hat und nicht blind ist. Es ist noch ein stiller Sozialkrieg. Aber er wird heftiger werden. Ich prognostiziere, dass sich die Wut der Deutschen weniger direkt gegen die Migranten entladen wird, als gegen die linken Gutmenschen. Letztere werden bald sozial Geächtete werden. Mal sehen, wie lange sie das aushalten. Irgendwann wird man die Willkommensidioten offen attackieren.

  62. #26 ArmesDeutschland (03. Aug 2016 14:06)

    Ja, und jetzt. Solange es diese Billigläden gibt die diese Länder ausnutzen wird sich nichts ändern. Dann kauft eben keine T Shirts für drei Euro !

    ———–

    Ohne den Kauf eines 3 € T-Shirt hätten die überhaupt nicht !

Comments are closed.