Am vergangenen Wochenende demonstrierte in Schnellroda die Antifa gegen die Winterakademie rund um die Zeitschrift Sezession und Götz Kubitscheks Verlag Antaios. 80 recht frustrierte Linke mussten zusehen, wie 150 konservative Studenten mit ihrer Tagung begannen, als sei auf der Straße nichts los. Der Frust entlud sich in Sprechchren wie »Kubitschek, Ziegenficker« oder »Nazifresse, Kinderschreck, haut Kubitschek die Zähne weg«. Wie passend, daß die Rechtsintellektuellen um Kubitschek zum Thema »Gewalt« tagten, und natürlich war auch die linke Gewalt Gegenstand der Vorträge und Diskussionen.

Zur Akademie ist nun das neue Heft der Zeitschrift Sezession erschienen,  Ausgabe 76 befaßt sich natürlich ebenfalls mit dem Thema »Gewalt«. Auf über 70 Seiten sind hochkarätige Aufsätze versammelt.

Dr. Marc Jongen zum Beispiel, „Parteiphilosoph“ der AfD und wohl bald im Bundestag, schreibt über die „Thymosregulierung“ anhand der Ausländerproblematik. Typisch Philosoph: Er geht in die Antike zurück! Denn der Thymos galt den alten Griechen neben dem Logos (Verstandesvermögen) und dem Eros (Begehrungsvermögen) als dritte Seelenkraft, die Zorn, Stolz, Eifer und Mut enthält. Uns ist das alles abtrainiert worden, wir werden schwächer und lascher. Die Folge: Abfall der sogenannten Thymosspannung. Jetzt kommt es aber zur Massenmigration aus der hoch-thymotischen Kultur des Islam. Soviel Zähmung der „Bestie Mensch“ kann man sich, so Jongen, spätestens jetzt nicht mehr leisten. Wir müssen in Deutschland aufwachen und eine zivile Wehrhaftigkeit entwickeln!

Die Spannbreite der Ausgabe reicht weit. Neben Jongen, Kubitschek, Martin Lichtmesz und weiteren Rechtsintellektuellen ist auch Jack Donovan vertreten. Der US-„Maskulinist“ schreibt über Gewalt in einem gänzlich anderen Sinne. Gewalt sei eine harte, goldene Währung, jede noch so institutionalisierte, rechtsförmige oder pädagogische Regel laufe am Ende darauf hinaus, dass physische Gewalt ihre letzte Folgerung sei. Und die ist bei aller politischen Korrektheit nie ganz verschwunden! Sie wurde zwar eingesperrt im Menschen, schlummert im Mann aber weiter. Sie ist in gefährlichen Situationen bereit, herausgelassen zu werden.

Unbedingt lesenswert ist auch Martin Sellners Beitrag über gewaltlosen Widerstand. Sellner, der bekannte Kopf der Identitären Bewegung in Wien, verweist mit guten Argumenten darauf, dass der konservative Widerstand friedlich ist. Dass es die Linken sind, die mangels guter Argumente zur Gewalt gegen Andersdenkende greifen. Sellner analysiert aber nicht nur, was man vielleicht eh schon wusste, sondern gibt einen hervorragenden Einblick in konservativen oder identitären Widerstand gegen rot-grüne Meinungsdiktatur und Islamisierung. Ein Beitrag, der hoffen lässt!

Hier Sellners Vortrag bei der Winterakademie in Schnellroda:

Bestellinformation:

» Sezession 76 – Themenheft „Gewalt“ (hier bestellen, 11 €)
» Ein Jahresabo der Zeitschrift gibt’s für Studenten und Schüler bereits ab 35 €!

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

71 KOMMENTARE

  1. Herr Maass,
    wann brauchen wir endlich ein neues Gesetz gegen linke Hetze und linke Gewalt?
    – Ach ja, ich vergass, Sie sind nicht Justizminister aller Deutschen, sondern der politische Arm der linken Hetzer und Gewalttäter!

  2. … es gibt ja neue entdeckte erdähnliche Planeten:

    Das ganze linksverstrahlte Pack nach dort aussiedeln.

  3. Martin Sellner ein kluger Kopf und hat das Herz auf den rechten Platz. Grüsse an alle Jungs und Mädels von der IB.
    Meine Spende ist schon unterwegs.

  4. Warum hat man den Ton nicht vom Mikro abgenommen was sellner direkt or dem Gesicht hat? Jetzt kann man wieder 45 Minuten schwer verständlichem verhalltem Ton lauschen….. 🙁

  5. Kann nicht mal jemand ein Buch mit dem Titel “ Die Umvolkung “ zu eben diesem Thema herausbringen?

  6. Die Antifanten sind genauso verkommen, verdreckt, unter Drogen und/ oder Alkohol stehend, geistig minderbemittelt aber aggressiv wie vor 40 Jahren.
    Die sehen, so merkwürdig es ist, auch aus wie vor 40 Jahren.

  7. Die Antifanten sind genauso verkommen, verdreckt, unter Drogen und/ oder Alkohol stehend, geistig minderbemittelt aber aggressiv wie vor 40 Jahren.
    Die sehen, so merkwürdig es ist, auch aus wie vor 40 Jahren.

  8. #2 bona fide (24. Feb 2017 09:48)

    … es gibt ja neue entdeckte erdähnliche Planeten:

    Das ganze linksverstrahlte Pack nach dort aussiedeln.
    —————————————————
    Bei so vielen neuen Planeten könnten wir locker einen davon den Mohammedandern zur Verfügung stellen. Denn diese Dre**sbrut gehört nicht zu zivilisierten Menschen. So ein unsympathisches, forderndes, türkendes und aggressives Volk wird alles von uns Geschaffenes mit einem Schlag zunichte machen.

  9. #1 Roadking

    Platz wär‘ da ja nun wirklich reichlich, zumal sich ja eine Menge an Horden GEN NORDEN verkrümelt.
    Nur … ob sich die ANTIF-anten mit den ELEPH-anten wirklich vertragen würden ?? (grins)
    Mit -Pfeifen- wär‘ da nämlich kein Staat zu machen …

  10. OT OT
    Heute im TV gesendet.
    Dänemark möchte Süddänen zurück ins Reich holen.

    Sollte und das Hofnung geben auf die Rückgabe
    von Ostpreußen ua. Regionen.?

  11. die Tastatur
    das Schwert der Deutschen

    na, da sind wir ja Wehrhaft und werden unser Land verteidigen

    inshalla

  12. Erstaunlich, dass zur bezahlten Antifantenreise nach Schnellroda nur 80 linke Vollpfosten dabei waren. Dabei haben doch Leipzigs oberste Enthirnte und Antifa-Instrukteure Jürgen Kasek (Grüne Pädophile) und Juliane Nagel (SED-Mauerschützenpartei) schon seit Wochen getrommelt und in Connewitz beheimateten und von OBM Burkhard Jung (ShariaParteiDeutschlands) und Polizeipräsident Bernd Merbitz (vormals SED-Mauerschützenpartei, heute CDU) in diesen Schutzbiotop gehegten und gepflegten Antifa-Mörderbanden, Schlägertrupps und Brandstifter der Stadt versucht zu aktivieren.

    Wo war die „Forschungsgruppe Durchverzählt“ vom Hohlhirn Poppe? Wenn die zählen, dann sind es immer doppelt soviele „Aktivisten“ und vielleicht 10-15% Patrioten/Deutsche. Man passt die Zahlen nämlich an die Vorgaben der auflagenschwachen LVZ (Zentralorgan der SED im Bezirk Leipzig) an.

  13. Italien: Betrunkene Flüchtlinge(Neger-Pack) verwüsten Fähre, belästigen Frauen, stürmen Kojen.

    Für rund 200 Italiener ist die Reise auf einer Fähre zum Albtraum geworden: Weil die Bord-Bar geschlossen wurde, ist eine Gruppe von etwa 60 nordafrikanischen, zum Teil schon abschiebebereiten Flüchtlingen regelrecht ausgeflippt und hat das Schiff in Angst und Schrecken versetzt, berichtet die italienische Zeitung „La Stampa“.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20170222314657875-panik-auf-italienischer-fahre-betrunkene-migranten-randalieren-und-belaestigen-frauen/

    Diese marodierende Neger-Bande sollte zur Versorgung und Unterbringung den NGO’s überreicht werden.

  14. Brutale Attacke in Dortmund: Frau will Mädchen helfen – 14-Jähriger schlägt sie brutal nieder

    Als die Frau dem Mädchen zur Hilfe kam und die Gruppe ansprach, schlug einer der Jungen der Frau unvermittelt ins Gesicht. Nachdem die 34-jährige in Folge dieses Schlages zu Boden stürzte, trat der Junge mehrfach auf das Opfer ein. Die komplette Gruppe flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung.

    Der Täter wird folgendermaßen beschrieben:

    etwa 14 Jahre alt
    150 cm groß
    braune Augen, braune Haare
    südländisches Aussehen

    http://www.focus.de/regional/dortmund/brutale-attacke-in-dortmund-frau-will-maedchen-helfen-14-jaehriger-schlaegt-sie-brutal-nieder_id_6696026.html

    In Indien würden sie ihn dafür lynchen

  15. Diese große Koalition hinterlässt der nachfolgenden Regierung große Überschüsse statt neuer Schulden. Das ist ebenso erfreulich wie ungewohnt und drückt dem
    Rekordüberschuss des Staates

    Bundestagswahlkampf schon jetzt seinen Stempel auf. Denn nicht nur im Bund, auch in den Sozialkassen sammeln sich hohe Reserven.

    Und sogar die Länder sind dank der außerordentlichen Freigebigkeit des Bundesfinanzministers insgesamt im Plus.

    Mit anderen Worten: Der Staat hat sich bei den Steuerzahlern und Beitragszahlern mehr Geld geholt, als er zur Erfüllung seines nicht nur durch den Flüchtlingsstrom abermals erweiterten Aufgabenrahmens braucht.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/kommentar-zum-rekordueberschuss-des-staates-zurueck-an-den-absender-14892543.html

    Fazit: Es geht uns allen blendend…

    …….Die Sonne lacht uns aus dem Arxxx

  16. Gerade bei Welt.online folgende Schlagzeile: „Wie Hitler profitiert Trump vom konservativen Vakuum“

    Die Kommentatoren sind zumeist von dem Vergleich Hitler-Trump nicht begeistert.

    Kommentar der Welt-Journalisten zu den kritischen Kommentaren:

    “ Wie kommen Sie darauf, dass Meinung in einem Interview keine Rolle spiele? Medien sind niemals neutral oder „objektiv“ (das ist eine reine Fiktion), sie beziehen immer eine Position, sind also subjektiv. Anders geht es gar nicht. Ihre WELTGeschichte“

    Ohne Worte.

    https://www.welt.de/geschichte/article162334898/Wie-Hitler-profitiert-Trump-vom-konservativen-Vakuum.html

  17. Zwei weitere Qualitätskommentare der Weltjournalisten zu ihren Leserkommentaren:

    „Das muss wirklich weh tun. Wir haben Mitleid! Aber bitte ersparen Sie uns weitere Kommentare dieser Qualität!“

    „Finden wir überhaupt nicht. Und auf Kommentatoren wie Ulf R. verzichten wir liebend gern. Soll er sich doch auf Breitbart- und AfD-Seiten rumtreiben, das scheint uns passender zu sein. Unsere Kommentarfunktion ist für ernsthafte Menschen gedacht, nicht für Leute, die Parallelen zwischen Obama und Honecker sehen. da ist nun wirklich Hopfen und Malz verloren“

    Wenigstens schiessen einige Leser verbal zurück.

  18. Antifanten und linksfaschistische Demokratiefeinde im und für den Saalekreis:

    Ulrike Müller
    AIB e.V.
    Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin
    Versteckt sich vollständig gesetzeswidrig und rechtswidrig hinter einem nicht vorhandenem Impressum

    *//www.antifainfoblatt.de/

    Autonome Antifa Freiburg
    c/o Infoladen KTS
    Baslerstraße 103, 79100 Freiburg im Breisgau
    Telefon: 0761-4002096
    Versteckt sich vollständig gesetzeswidrig und rechtswidrig hinter einem nicht vorhandenem Impressum

    wird unterstützt vom linksfaschistischen Sender:

    Radio Dreyeckland gBetriebs-GmbH
    Adlerstr. 12, 79098 Freiburg
    Geschäftsführer: K.-M. Menzel
    Verantwortlicher: Andreas Reimann
    Versteckt sich vollständig gesetzeswidrig und rechtswidrig hinter einem unvollständigem Impressum
    Vollständiger Name: Kurt-Michael Rolf Dietrich Helmut Menzel
    Sitz: Tumringer Str. 248, 79539 Lörrach
    Radio Dreyeckland Programmgesellschaft mbH
    eine Tochter der RDL Betriebs Gmbh
    Gesellschafter Freunde eines freien Radios im Dreiland e.V.

  19. Ich finde das sehr gut, dass Ihr Werbung für die Sezession macht! Die alternativen Seiten müssen sich gegenseitig (z.B. durch Werbung) unterstützen.

  20. #25 Union Jack (24. Feb 2017 10:34)
    Brutale Attacke in Dortmund: Frau will Mädchen helfen – 14-Jähriger schlägt sie brutal nieder
    =======================================================

    Bei der Abschiebung minderjähriger, ausländischstämmiger Gewalttäter sollten die Erziehungsberechtigten diese begleiten.

  21. @ #24 merkel.muss.weg.sofort (24. Feb 2017 10:21)
    Italien: Betrunkene Flüchtlinge(Neger-Pack) verwüsten Fähre, belästigen Frauen, stürmen Kojen.
    ————-
    Die kriminellen Landeroberer sind doch eigens von den Schleuserbanden nach Italien geholt worden.

    Man sollte die Schleuser-Firmen fragen, warum sie solche Sachen machen.

    Wir sollten nicht vergessen: Dreist verheimlichen die Medien und die Politiker die unvermindert fortgesetzte Schleuserei von Nordafrikanern nach Europa:

    Vermutlich deshalb, weil Deutschland möglichst bald dem Vorbild Frankreich folgen soll.

    Der Menschenhandel und die illegale Schleuserei werden immer noch mit Hochdruck unter anderem betrieben von:

    Ärzte ohne Grenzen e. V., Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin
    Geschäftsführer Florian Westphal
    Telefon: 030-700 130 – 0
    2. Vorsitzende: Hannelore Korduan
    Telefon: 0177-3698888

    Der Meßkircher Unternehmer und Stadtrat Thomas Nuding (Freie Wähler) ist der Kapitän der „Sea-Eye“.

    Nuding GmbH Meßkirch
    Heizung· Lüftung · Sanitär
    Trettenfurt 8, 88605 Meßkirch
    Telefon 07575 / 92410
    Geschäftsführer: Thomas Nuding

    Sea-Watch e.V. – Büro Berlin, Lychener Str. 51, 10437 Berlin
    Harald Höppner (Vorsitzender des Vereins)
    Matthias Kuhnt (Stv. Vorsitzender des Vereins)
    Holger Mag (Schatzmeister)

    Ruben Neugebauer
    Lausitzer Straße 10, 10999 Berlin
    Telefon: 0152-26891496
    Telefon: 030-612 30 37

    Früher saß Ruben Neugebauer im Reutlinger Jugendgemeinderat
    Neugebauer, 27, hat Sea Watch 2014 mitgegründet
    wollte als Pilot die Schleuserei im Mittelmeer unterstützen

    Unterstützt von u.a.:
    dka-Anwälte, Immanuelkirchstraße 3-4, 10405 Berlin
    Telefon: Telefon 030-4467920
    *//dka-kanzlei.de/
    umfangreiche Liste:
    *//sea-watch.org/unterstuetzer/

    Opielok Reederei GmbH, Alstertwiete 3 ,20099 Hamburg
    Telefon: 040-280 0876 0
    hier alle Köpfe mit Bild und Telefon:
    *//www.opielok.de/team.php

    Jugend Rettet e.V.
    VR 34604, Berlin, gegründet 3.10.2015
    Ruhlsdorferstr. 120, 14513 Teltow
    Jakob Schoen, 1. Vorsitzender, 19 Jahre alt, Student
    Lena Waldhoff, 2. Vorsitzende, 23 Jahre, studiert Erziehungswissenschaft

    Telefon: 0160-95683873

    LifeBoat gGmbH i.G., Mittelweg 56a, 20149 Hamburg
    Telefon: 0172-939 05 05
    Geschäftsführer: Karl Treinzen

    Save the Children Deutschland e.V.
    Markgrafenstr. 58, 10117 Berlin
    Telefon: 030-27595979-0

    Susanna Krüger, Geschäftsführerin und Vorstandsvorsitzende Save the Children Deutschland e.V.

    Susanna Krueger
    Akazienstrasse 28, 10823 Berlin

    MISSION LIFELINE e.V.
    Rudolfstraße 7, 01097 Dresden
    Vorstände: Axel Steier, Sascha Pietsch
    Telefon: 0176-31303123
    E-Mail: info @ mission-lifeline.de

    Der Dresdner Bürgermeister Dirk Hilbert ist dabei voll im Bilde:

    http://www.afd-fraktion-dresden.de/unsere-anfragen/articles/anfrage-af148317.html

    MOAS von Regina Egla Catrambone, 39 Jahre, Italienerin, lebt in Malta
    Christopher Catrambone, Amerikaner, lebt in Malta
    Maria Luisa Catrambone, 20 Jahre, Tochter, hilft beim Schleusen mit als Operations Coordinator at Migrant Offshore Aid Station (MOAS)

    Christopher Catrambone hat die entsprechenden Kapitänspatente, kennt also die Regeln des internatiolen Seerechts sehr gut.

    Insbesondere auch weil Christopher Catrambone auf Malta eine Firma als Versicherungsmakler betreibt:
    Tangiers Group, Plc
    54 Melita Street, Valletta VLT 1122, Malta
    Telefon: +356-2247-9700

    Martina Renner, Partei Die Linke, Mitglied des Deutschen Bundestages, Mitglied im Innenausschuss und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz steckt hinter der Schleuserei ebenso, wie
    Sebastian Jünemann, Nina Röttgers und Daniel Hummelt von Cadus.org
    Phoenix, Redefine Global Solidarity e.V.
    Waldemarstraße 28, 10999 Berlin
    Büro: Oranienstraße 183, 10999 Berlin
    Telefon: 030–92361277

    Die angebliche „Seenot“ ist nur ein perfider Trick, um kostenlos nach Europa zu gelangen:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    mitgeholfen am Seitenaufbau hat:
    Susanne Beer & Laura Maikowski // sblm|at|bildargumente.de
    Lausitzer Straße 10 // 10 999 Berlin // Aufgang B // 2. Etage

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden. Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen. Im Falle der libyschen Küste wäre das Tripolis.
    Der Weg nach Tripolis wäre kürzer und nach Seerecht auch zwingend vorschrieben. Das Argument Seenotrettung kann also nur
    ein vorgeschobenes Alibi-Argument sein, um die Schleuserei nach Europa zu verschleiern.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

    Grünen-Staatsrätin Gisela Erler hat gleich ein ganzes Handbuch zur Verhinderung einer eventuellen Abschiebung erstellt:
    *//www.fluechtlingshilfe-bw.de/fileadmin/_flh/Praxistipps/Handbuch-Fluechtlingshilfe-3.Aufl-WEB-DB.pdf

    gesteuert und beworben wird die Schleuserei unter anderem auch von:
    Markert Ingo, Group GbR, Nostitzstr. 52, 10961 Berlin

    Andreas Lipsch und Günter Burkhardt von PRO ASYL e.V.

  22. Der heutige allseits präsente FEUDALSOZIALISMUS maßt sich an, gottgegebene feudale Macht durch die Schweinehirten ausüben zu lassen; natürlich gegen alle Autoritäten, die arbeiten gehen oder rechtsintellektuell sind.
    ISAFER gefällt das gar nicht!

  23. Meedia gehört zum Handelsblatt Gruppe. Und die zur Holtzbrinck Gruppe (auch Tagesspiegel, ZEIT, …).

  24. #26 Bin Berliner (24. Feb 2017 10:36)

    Diese große Koalition hinterlässt der nachfolgenden Regierung große Überschüsse statt neuer Schulden.

    Passend dazu die aktuelle Target-II-Bilanzierung:

    http://www.querschuesse.de/deutschland-buba-target2-saldo-januar-2017/

    Und für den Rest des Jahres ist ja auch kein gravierender Kurswechsel bei der EZB in Sicht.

    Wenn dieses System kippt – und das wird es mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit, die Frage ist nur wann und was muss bis dahin noch passieren – dann steht hier geldpolitisch kein Stein mehr auf dem anderen.

    Kennt sich hier jemand mit Krediten, Hypotheken etc aus und der Situation in den südlichen Eurostaaten? In den USA nach Lehman gingen ja unzählige Privathaushalte pleite und mussten dann aus ihren noch nicht abbezahlten Häusern. Mich würde mal interessieren, ob und wie das auch in Europa (und D) der Fall wäre/ sein könnte.

    Die Eurorettung sollte man jedenfalls neben Immigration und Islam noch nicht abschreiben im Rennen um das, was Europa ins Chaos stürzen könnte.

  25. Wenn die Linken schreien „Haut Kubitschek die Zähne weg“, könnte man das natürlich als Öffentliche Aufforderung zu einer Straftat (Körperverletzung) im Sinne von Para. 111 Strafgesetzbuch sehen.
    Die Linke Gewalt dominiert und wird viel zu sehr vom Staat toleriert. Die Medien machen nur Stimmung gegen rechte Gewalt, die im Grunde kaum vorhanden ist. Eine traurige Schieflage.

  26. Muss man bei Sezession immer noch bezahlen, um einen Kommentar abgeben zu können?

    Oder haben die diesen Unfug wieder eingestellt?

  27. Mehr Klagen gegen Goebbels Demokratieabgabe

    Reichslehrsender Nordmark : Na und ?
    „Zudem seien die Klagen angesichts von 1,4 Millionen angemeldeten Haushalten im Norden noch immer gering – und der NDR „sein Geld wert“.

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Schleswig-Holstein/Rundfunkbeitrag-Immer-mehr-Menschen-klagen

    „SEIN GELD wert ???“
    Es ist eine Zwangssteuer *pro Wohnung*
    zwangsentrichtet von Zahlungsverpflichteten
    ohne Ausdruck eines Kaufwunsches der Ware.

    Die wie beim Erfinder Dr. Goebbels N.S.DAP
    oft genug erlogen und erstunken ist.

    GEZ abschaffen, Grundversorgung herstellen.

  28. Dieses häßliche, verkommene Gesicht Deutschlands, namens Antifa, muß endlich Paroli geboten werden! Wir können es uns einfach nicht mehr leisten, nur in der Abwehrstellung zu fungieren, das zersetzt Motivation und Kraftreserven. Mutige, kraftvolle Männer braucht das Land, um sich dem entgegenzustellen. Die Identitären sind noch wirklich die einzig vertretbare Bewegung, sie sind jung und unverbraucht! Die Wurzel allen Übels muß bekämpft werden, mit gutmenschlichen Korrekturen ist es nicht getan. Aktionen statt ewiges Geplapper, das führt zu nichts! Neue Männer braucht das Land, dann ergibt sich vieles von selbst!

  29. an 26 Bin Berliner

    Andreas Popp hat zu diesem Euro-Thema sehr viele Vorträge bei youtube stehen. Mister dax ist da auch sehr aufklärend. Sehr interessiert ist auch der leider an einer schweren Angststörung leidende Prof. Dr Hans. J.Bocker, dessen Vorträge deswegen etwas anstrengend sind. Fachlich sind sie aber brillant.

    Man kann es kurz so sagen: wer jetzt auf Kredit ein Haus baut und nicht zu denen gehört, die mindestens, in der jetzigen Wertigkeit 4-5000 Euro netto verdienen, der wird sein Haus wohl verlieren, weil er irgendwann die Raten durch die hohe ‚Inflation‘ nicht aufbringen kann.
    Der Euro war nie etwas anderes als ein Mittel zur Enteignung, und nicht etwa dazu da, die Völker ‚zu verbinden‘. So wie der Überfall auf Polen damals auch kein Mittel zum Friedenstiften war.
    Der gesamtpolitische Plan ‚EU‘ ist nicht wirklich eine EUdSR, sondern eine Völkermordmaschinerie zum Aufbau eines Großimperiums OHNE die ursprünglichen Bevölkerungen (ohne die europäischen Menschen, ihre Kulturen etc.). Das Ganze läuft schrittchenweise und tritt seit 2015, seit Beginn der Flutung, in die heiße Phase.
    Die Enteignung der Menschen ist einer dieser Schritte, nicht nur durch Nullzinspolitik. Geplant sind der Zusammenbruch der Rentenversicherungen, der ganzen Bauspar-und Lebensversicherungs-Sicherheiten, sprich alles, was man braucht und dafür vorgesorgt hat, um ein finanzielles Streßbefreiungs-Polster zu haben, auch nur ein kleines von 5-10.000 Euro nur. Das soll alles ‚genommen‘ werden. Denn nur eine mittellose Bevölkerung ist total erpressbar und ‚unterwerfbar‘. Weil ja Geld Macht ist- und eben nicht eine universelle Ware.
    Man sehe nur, was in Griechenland getan wurde. Viele hunderttausend Menschen sind restlos am Ende, Rentner können nur entweder Pillen o d e r Essen kaufen- also sterben sie sehr schnell, viele hunderttausend Jugendliche mußten schon das Land verlassen, weil sie sonst g a r keine Zukunft haben (Melbourne ist schon fast zur Hälfte ‚griechisch‘). Das Land wird ausverkauft, sogar Häfen gehören schon chinesischen Investoren usw….. und Schäuble hat ja nun gefordert, die Griechen sollten Sachleistungen als Sicherheit für neue Kredite zusagen. Das ist nichts weiter als die Zerstörung eines Landes mittels selbstgedruckter Geldscheine, ohne Panzer, Bomben und teure Soldaten.

    Jeder sollte seine Finanzen prüfen und ordnen. Raus aus Krediten, raus aus Abos und was weiß ich noch, eben alles beenden, was regelmäßige Verpflichtungen bedeutet und zum Überleben nicht wichtig ist. Denn eines Tages kommt kein Geld mehr von der Rentenkasse, vom Arbeitgeber etc, das warme Wasser läuft nicht mehr, die Heizung bleibt kalt, der Supermarkt gibt fast nichts mehr her usw. Wer dann Lebensmittel, Brennspiritus etc im Keller hat, hat keinen Hunger, kann sogar immer noch auf dem Campingkocher sein Süppchen kochen und hat zumindest so lange keine Dauerpanik, bis die ersten Militanten auch sein Haus stürmen, auf der Suche nach Nahrung, Gold und anderem. So etwa. Besonders für diesen Krisenfall ist Bocker interessant, der beschreibt das sehr anschaulich.

    Diejenigen, die deutlich mehr als 5000 Euro heutiger Wertigkeit monatlich netto haben, sind natürlich sicher- sie können auch das Land verlassen, auf jeden Fall werden sie nicht hungern, halbwegs bewacht leben etc- den Reichen passiert nicht so viel. Wohl aber all den Vielen, der großen Mehrheit. Und das wird pures Chaos.

    https://www.youtube.com/watch?v=APCfhw_Bj5M

  30. #27 Carina:

    Gerade bei Welt.online folgende Schlagzeile: “Wie Hitler profitiert Trump vom konservativen Vakuum” … „Wie kommen Sie darauf, dass Meinung in einem Interview keine Rolle spiele? Medien sind niemals neutral oder ,objektiv‘ (das ist eine reine Fiktion)“ … Ohne Worte.

    Im Gegenteil, zu diesem Interview ließe sich eine ganze Menge sagen. Als Erstes fällt auf, dass „Welt“-Redakteur Sven-Felix Kellerhoff meint, die Leserkommentare ständig bewerten und korrigieren zu müssen, wo so gut wie nie vorkommt. Kellerhoff hat zwar recht, wenn er sagt, dass journalistische Objektivität eine Chimäre ist, aber es gibt einen fundamentalen Unterschied zwischen Meinungsjournalismus und manipulativem Journalismus wie im vorliegenden Fall. Der dann nur noch durch den Dilettantismus desjenigen, der die Überschrift gebastelt hat („Wie Hitler profitiert Trump vom konservativen Vakuum“), übertroffen wird.

    Schon der Vorspann widerlegt die Überschrift, in dem es nämlich heißt:

    Nach den ersten Wochen der Ära Trump sehen viele in den USA Ähnlichkeiten zu Deutschland ab 1933. Der Chef des Institutes für Zeitgeschichte, Wirsching, versteht solche Überlegungen, sieht aber vor allem Unterschiede.

    Eine beliebte Methode heutzutage, mit der sie auch Gauland und Frauke Petry reingelegt haben: Durch gezielte Fragen jemanden auf eine Schiene zu setzen, die dieser von sich aus womöglich gar nicht eingenommen hätte. Erst Interviewerin Britta Schultejans dirigiert den Historiker Wirsching ständig in Richtung Hitler, es handelt sich übrigens um ein dpa-Interview, das nicht zu erwähnen, ist der nächste schwere Fehler der „Welt“-Redaktion.

    Und der Papst, den sie da mit reinmengen, hat schon viel unbedachtes Zeugs vor sich hin geplappert. „Y toda Alemania vota a Hitler“, sagte er im zitierten „El Pais“-Interview, was schonmal falsch ist, 1933 haben nicht „toda“, sondern 43,9 Prozent die NSDAP gewählt.

    http://internacional.elpais.com/internacional/2017/01/21/actualidad/1485022162_846725.html

  31. #40 Orwellversteher (24. Feb 2017 11:28)
    Muss man bei Sezession immer noch bezahlen, um einen Kommentar abgeben zu können?
    Oder haben die diesen Unfug wieder eingestellt?

    – – –

    Nein, der „Unfug“ wurde – vernünftigerweise – nicht eingestellt. Der Ansatz der Sezession ist ein völlig anderer als der von PI, die Leserkommentare sind von einem bemerkenswert hohen Niveau und das soll auch so bleiben. Wer sich in der Lage sieht, auf diesem Level einen Beitrag zu leisten, wird sicher auch gern seinen Obulus von läppischen 9 Euro für ein Halbjahres-Online-Abo (ca. 5 Cent pro Tag) zu entrichten. Beide Online-Portale, Sezession und PI, erfüllen ihre Aufgabe, als Gratis-Kotzeimer reicht der Kommentarbereich von PI jedoch völlig aus.

  32. Ja,
    tolle Sache.

    Ist die Diktatorin merkel weg, wird erdokhan dieses Land mit einem Befehl übernehmen und Schluß.

    Mal sehen was dann gesabbelt wird.

  33. Kleine Korrektur zu #48:

    Stimmt nicht ganz, dass die „Welt“ verschwiegen hätte, dass das Interview mit dem Historiker Wirsching von dpa stammt, „dpa/sfk“ steht in hellgrauer Winzschrift unten drunter.

  34. #38 Outshined (24. Feb 2017 11:17)

    #26 Bin Berliner (24. Feb 2017 10:36)

    Diese große Koalition hinterlässt der nachfolgenden Regierung große Überschüsse statt neuer Schulden.

    Passend dazu die aktuelle Target-II-Bilanzierung:

    http://www.querschuesse.de/deutschland-buba-target2-saldo-januar-2017/

    Und für den Rest des Jahres ist ja auch kein gravierender Kurswechsel bei der EZB in Sicht.

    Wenn dieses System kippt – und das wird es mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit, die Frage ist nur wann und was muss bis dahin noch passieren – dann steht hier geldpolitisch kein Stein mehr auf dem anderen.

    Kennt sich hier jemand mit Krediten, Hypotheken etc aus und der Situation in den südlichen Eurostaaten? In den USA nach Lehman gingen ja unzählige Privathaushalte pleite und mussten dann aus ihren noch nicht abbezahlten Häusern. Mich würde mal interessieren, ob und wie das auch in Europa (und D) der Fall wäre/ sein könnte.

    Die Eurorettung sollte man jedenfalls neben Immigration und Islam noch nicht abschreiben im Rennen um das, was Europa ins Chaos stürzen könnte.
    ___________________________________________

    Ich muss Ihnen gestehen, ich kenne mich mit den direkten Folgen dessen, welche dann greifen würden, leider nicht aus.

    Aber könnte mir durchaus vorstellen, dass noch nicht fertig abbezahlte Eigentümer, gepfändet und verwertet werden würden.

    Ganz dem Erfahrungswert entsprechend, der Damaligen, Lehmann Pleite.

    Aber da können Fachleute mit Sicherheit fundierteres zu äußern.

  35. #47 wanda (24. Feb 2017 12:31)
    _____________________________________

    Super beschrieben, vielen Dank!

  36. #4 bona fide (24. Feb 2017 09:48)

    … es gibt ja neue entdeckte erdähnliche Planeten:

    Das ganze linksverstrahlte Pack nach dort aussiedeln.

    Kleiner Denkfehler – das würde voraussetzen, dass diese Planeten unbewohnt sind.

    Tatsächlich wurde dieses System aber bereits vor 9.000 Jahren durch einen Klan der Galaktischen Händler entdeckt, die dort seither seltene Metalle abbauen und gewinnbringend auf dem galaktischen Markt verkaufen.

    Gut, gegen qualifizierte Gastarbeiter hätten sie nichts einzuwenden – insbesondere nichts gegen Fachkräfte aus dem Bergbau.

    Aber Fachkräfte im Schmarotzen braucht man dort genausowenig wie Fachkräfte mit den Primärqualifikationen Rauben, Fucken oder gar Toten.

  37. #46 Union Jack (24. Feb 2017 12:31)

    @hydrochlorid

    Vielen Dank für ihre Beiträge. Immer interessant.
    ________________________

    Dem schließe ich mich dankend an!

    Sehr akribisch! (Gilt für Sie beide)

  38. #57 Bin Berliner (24. Feb 2017 13:56)
    #38 Outshined (24. Feb 2017 11:17)

    #26 Bin Berliner (24. Feb 2017 10:36)

    Diese große Koalition hinterlässt der nachfolgenden Regierung große Überschüsse statt neuer Schulden.

    ——–

    Wenn Deutschland laut Schuldenuhr, in jeder Sekunde 1556 € Schulden macht, erstaunt mich deine Feststellung doch etwas ?

  39. #39 Doppeldenk (24. Feb 2017 11:21)
    Wenn die Linken schreien “Haut Kubitschek die Zähne weg”, könnte man das natürlich als Öffentliche Aufforderung zu einer Straftat (Körperverletzung) im Sinne von Para. 111 Strafgesetzbuch sehen.
    Die Linke Gewalt dominiert und wird viel zu sehr vom Staat toleriert.

    ———

    Ein großer Irrtum, nicht toleriert sondern vom Staat, Kirche und Gewerkschaft unterstützt !

  40. „Der US-„Maskulinist“(Jack Donovan) schreibt über Gewalt in einem gänzlich anderen Sinne. Gewalt sei eine harte, goldene Währung, jede noch so institutionalisierte, rechtsförmige oder pädagogische Regel laufe am Ende darauf hinaus, dass physische Gewalt ihre letzte Folgerung sei. Und die ist bei aller politischen Korrektheit nie ganz verschwunden! Sie wurde zwar eingesperrt im Menschen, schlummert im Mann aber weiter. Sie ist in gefährlichen Situationen bereit, herausgelassen zu werden.“

    Das spricht mir aus der Seele!

    Wer gegen Gewalt ist, leugnet seine Biologie und somit seinen Selbsterhaltungstrieb.

    Tja, nicht alle Amis sind doof!

  41. #59 Stefan Cel Mare

    Waren nicht -rein zufällig- vom STAMM der FERENGHI unter dem Kommando eines -gewissen QUARK- …??? (grins)

  42. Solange die Rechten schön brav gewaltlos-intellektuell sind und die Linkslims sofort brutal werden, wird’s immer weiter Richtung Kalifat gehen.

  43. #68 Wolfgang der Haessliche (24. Feb 2017 15:14)

    „Solange die Rechten schön brav gewaltlos-intellektuell sind und die Linkslims sofort brutal werden, wird’s immer weiter Richtung Kalifat gehen.“

    R-I-C-H-T-I-G !

    Die gewaltlos anmutende Demokratie betet dies ihrer Anhängerschaft auch immerfort ein.

  44. #48 Heta (24. Feb 2017 12:52)

    „Und der Papst, den sie da mit reinmengen, hat schon viel unbedachtes Zeugs vor sich hin geplappert. „Y toda Alemania vota a Hitler“, sagte er im zitierten „El Pais“-Interview, was schonmal falsch ist, 1933 haben nicht „toda“, sondern 43,9 Prozent die NSDAP gewählt.

    http://internacional.elpais.com/internacional/2017/01/21/actualidad/1485022162_846725.html

    ————————————————„1933 haben nicht „toda“, sondern 43,9 Prozent die NSDAP gewählt.“
    ——————

    – Auch diese Zahl ist bereits eine Geschichtsklitterung. Ich hatte die ganze Zeit eine Zahl von 33 % für das Wahlergebnis dieser Partei in Erinnerung.
    (Genauso wie ich eine Zahl von 500.000 Bombenopfer in Dresden in Erinnerung habe)
    Das sind ja keine Zahlen, die ich erfunden habe, sondern aus meiner Sozialisation stammen.
    (Schulbesuch in den sechziger und siebziger Jahren)
    also habe ich kurz recherchiert und meine Erinnerung wurde bestätigt: nur ein DRITTEL der Deutschen hat damals die NSDAP gewählt.

    „Als am 5. März 1933 ein neuer Reichstag gewählt wurde, konnte insbesondere für die Kommunisten von „freien Wahlen“ keine Rede mehr sein. Ihre führenden Politiker waren schon kurz nach der nationalsozialistischen Machtübernahme am 30. Januar in „Schutzhaft“ genommen oder in die Illegalität getrieben worden. Auch zahlreiche Sozialdemokraten hatten sich in den Untergrund gerettet, der Parteivorstand emigrierte nach Prag. Aus den letzten freien Reichstagswahlen vom 6. November 1932 war die SPD mit 20,4 Prozent aller Stimmen als zweitstärkste Kraft hervorgegangen, die KPD hatte es als drittstärkste Kraft auf 16,9 Prozent gebracht.
    de
    Zwei Tage nach seiner Ernennung zum Reichskanzler ließ Adolf Hitler diesen Reichstag auflösen. Von Neuwahlen versprach er sich einen Einbruch in das Lager der Arbeiterparteien und die absolute Mehrheit für die NSDAP, die im November 1932 auf 33,1 Prozent abgerutscht war. Begleitet wurde der Wahlkampf von einem bis dahin unbekannten Terror. Rund 50.000 Mitglieder der Sturmabteilung (SA), der Schutzstaffel (SS) und des „Stahlhelm“ sorgten allein in Preußen als „Hilfspolizisten“ für „Ordnung“. Zudem begründete die anlässlich des Reichstagsbrands erlassene Verordnung „zur Abwehr kommunistischer staatsgefährdender Gewaltakte“ einen – bis 1945 andauernden – Ausnahmezustand.

    Trotz des weitgehend aus dem Untergrund geführten Wahlkampfs behauptete sich die KPD am 5. März 1933 mit 12,3 Prozent als drittstärkste Kraft; die SPD kam auf 18,3 Prozent. Mit 43,9 Prozent verfehlte die NSDAP ihr Ziel der absoluten Mehrheit deutlich. Nur in einer Koalition mit der „Kampffront Schwarz-Weiß-Rot“ erreichte sie eine parlamentarische Mehrheit. Doch das Ergebnis dieser letzten Reichstagswahl hatte nur noch symbolischen Wert: Allen bis dahin nicht verhafteten Reichstagsabgeordneten der KPD wurde ihr Mandat entzogen, die SPD wurde gut drei Monate später verboten.“

    Wer das ganze historische Dokument lesen möchte, ich habe es hier verlinkt:

    https://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/etablierung/wahl33/

    Ich finde auch das dazugehörige Bild der Wähler von damals sehr aufschlussreich.

  45. #63 chalko (24. Feb 2017 14:40)

    #57 Bin Berliner (24. Feb 2017 13:56)
    #38 Outshined (24. Feb 2017 11:17)

    #26 Bin Berliner (24. Feb 2017 10:36)

    Diese große Koalition hinterlässt der nachfolgenden Regierung große Überschüsse statt neuer Schulden.

    ——–

    Wenn Deutschland laut Schuldenuhr, in jeder Sekunde 1556 € Schulden macht, erstaunt mich deine Feststellung doch etwas ?
    ________________________

    Wieso meine? Frag mal eher die FAZ..oder meinst Du mein Fazit?

    Fazit: Es geht uns allen blendend…

    …….Die Sonne lacht uns aus dem Arxxx

    Versteh ich jetzt nich….

  46. #52 WolfS (24. Feb 2017 13:28)

    Vielen Dank für die Demonstration dessen, was ich meine. Aus diesem Kommentar trieft genau diese Blasiertheit und Schnöseligkeit, in welche man dort gerne verfällt. Ist ja ja auch die Privatstation im allgemeinen Irrenhaus, der Premiumblog, da ist man unter sich. Es mieft bis hier herüber nach „Besser“ – durch Ihre Worte, Herr oder Frau Doktor.

  47. #52 WolfS (24. Feb 2017 13:28)

    Ich halte das auch einfach für eine unsoziale und somit nicht volksnahe Art, und wenn auch meinetwegen nur symbolisch. Mich schmerzt das.

    Früher hatten die auch Obdachlose unter den Kommentierern.

    Ich hab denen in einer Email (an Kositza) angeboten, zwei, drei oder vier andere Freischaltungen für Bedürftige mitzubezahlen. Dann wäre ich gerne wieder dabei gewesen, auch um das vorzumachen.

    Keine Antwort. Scheinbar will man das nicht.

    Dazu kommt, dass mir von keinem von jenen Artikeln derartig einer abgeht, dass er mir Geld wert wäre. Da fehlen noch ein paar Umdrehungen Esprit, man neigt zur Dümpelei über Schmitt und Mohler. Das ist nicht inspirierend genug, kommt nicht beim Portemonnaie an.

    Der unsägliche Leggewie wirft Kubitschek vor, sich im Kommentarstrang abfeiern zu lassen, und da hat er leider mal recht, und damit macht Kubitschek sich unnötig lächerlich.

    Ohnehin wird da unter anderem Vorzeichen genau jener Untertanengeist zelebriert, der das Volk seit gut 100 Jahren immer wieder derartig in die Bredouille bringt – ja, auch diesmal. Kommentar auf Kommentar wird sich da unterwürfig für einen Artikel bedankt, als erhofften diese Leute sich eine irgendwann eine Gegenleistung von der hohen Herrschaft – und ich meinte, das höre endlich auf, wenn die nun alle dafür zahlen, aber im Gegenteil. Wie die Duracellhäschen auf den Merkelfestspielen.

  48. #73 Orwellversteher (24. Feb 2017 19:19)

    „Ohnehin wird da unter anderem Vorzeichen genau jener Untertanengeist zelebriert, der das Volk seit gut 100 Jahren immer wieder derartig in die Bredouille bringt – ja, auch diesmal. Kommentar auf Kommentar wird sich da unterwürfig für einen Artikel bedankt, als erhofften diese Leute sich eine irgendwann eine Gegenleistung von der hohen Herrschaft – und ich meinte, das höre endlich auf, wenn die nun alle dafür zahlen, aber im Gegenteil. Wie die Duracellhäschen auf den Merkelfestspielen.“

    Den hab` ich abgespeichert – diesen grandiosen Kommentar.

    Dauergrinsen bis mindestens Sonntagmittag ist hiermit garantiert!

  49. Unwirksame Widerstandsmittel sollte man besser sein lassen

    Neuerdings versuchen allerlei Gecken mit sehr unwirksamen Widerstandsformen ihre Feinde zu überwinden; so ist es in Mode gekommen sich zu Tode zu hungern, keine Gewalt zu gebrauchen oder gar sich selbst zu verbrennen. Man überlege sich nun wie wohl die lieben Römer darüber gedacht haben würden, wenn Hannibal, anstatt mit einem gewaltigen Heer die Alpen zu überschreiten, sich zu Tode gehungert hätte; wie es heute wohl um Spanien stünde, wenn der Cid versucht hätte mit Gewaltlosigkeit den Maureneinfällen zu begegnen oder was wohl Philipp II. von Spanien gesagt haben würde, wenn sich Wilhelm von Oranien selbst verbrannt haben würde, anstatt eine Schilderhebung in den Niederlanden ins Werk zu setzen. Man merkt es: Nur sittlich verkommene Feinde wie die Engländer vermag man mit solchen Mittelchen Abbruch zu tun und so konnte Gandhi auf diese Weise den Engländern ihr Kronjuwel Indien entreißen; gegen ernstzunehmende Mächte wie China sollte man diese allerdings nicht versuchen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  50. #74 ALI BABA und die 4 Zecken (24. Feb 2017 19:34)

    Unter uns Nuadafans: Ach Ali, du verstehst mich doch genau. Du nennst dich zwar einen Asi, aber vor allem, weil du eben zu den echten Asis stehst, wenn es unsere sind – wie in dem Video aus der Kneipe. (Dabei sind die eben nicht „asozial“, im Gegensatz zu den feinen Herren.)

    Ich schätze die Arbeit von K.u.K. allerhöchst. Nun haben sie eben ihr Schnellroda zur bescheidenen Mitte und stillen Gralsburg des geheimen Reiches aufgezogen, und nun … umso mehr ärgert es mich – und ich sehe da eine wirklich sehr entfernte Ähnlichkeit zu dieser komischen Schunke von der Achse … und nun reißen sie ihr Werk mit dem A..llerwertesten wieder ein, indem sie die rein geistige Gemeinschaft verschekeln in die schnöde Schebbigkeit der Münzen, wo sie nicht mehr leuchten kann gegen den ollen Karfunkelglanz. Hörst du die leisen, uralten Lieder der Hoffnung noch durch das Blechgeklapper vom Abrechnen hindurch? Ich kann auch keine Klingelbeutel in Kirchen leiden, so ähnlich ist das. Mich ärgert das wirklich und ich bin enttäuscht.

    Denn JETZT erst kommen ja so eklige Ausgrenzersprüche wie von dem Premiumwolf da von der Privatstation. Qualitätsblabla, das ist uns was wert bla. Die Rettung Deutschlands ist aber kein Bier oder was.

  51. #76 Orwellversteher (24. Feb 2017 21:29)
    #74 ALI BABA und die 4 Zecken (24. Feb 2017 19:34)

    „Unter uns Nuadafans“

    Mit Velaub, ich war und bin noch Niemandes „Fan“ gewesen.

    Diese unglaubliche Frau hat es dennoch tatsächlich geschafft meine inneren Brücken zu meiner damaligen Sichtweise Stück für Stück zu überdenken.Sie hat es gewagt in mein männliches Ego zu blicken und mir klar gemacht, daß die demokratisch angesiedelte Ratio auf Dauer ins Leere führt.
    Das hat bisher noch keine „Bienenkönigin“ geschafft.
    Bin eigentlich ein bekennender Macho, aber ihren überaus sachkundigen und klugen Kommentaren kann – und will ich nichts entgegensetzen.

    Manchmal wirkt sie etwas überkandidelt, belehrend und nervt etwas ab, wie Frauen halt so sind.

    Nee Du, die hat Klasse und weiß Bescheid und dessen ist sie sich auch -zurecht- bewußt.

    Nun ja, der Rest ist Geschichte und ich habe mich dafür auch schon bedankt.

    „Denn JETZT erst kommen ja so eklige Ausgrenzersprüche wie von dem Premiumwolf da von der Privatstation. Qualitätsblabla, das ist uns was wert bla. Die Rettung Deutschlands ist aber kein Bier oder was.“

    Ich würde liebend gern Deinen ganzen Kommentar rezitieren und antworten… nur zu diesem Deinen letzten Absatz meinen Senf:

    Es sind immer die Selben, die sich in schweren Zeiten „en vogue“ verhalten.

    Das kotzt mich als Straßenköter auch an.Der Straßenköter denkt sich nichts dabei und hebt das Bein, auf daß das Beinkleid des Privilegierten mit Gerechtigkeit benetzt wird.

    Auf Dein Wohl!

  52. @Ali B
    Für einen gepflegten Strassenkoeter kein grosser Verlust das sich dieses elitäre Christenkluebchen samt identitaeren Kindergarten hinter der Bezahlschranke verbarrikadiert hat. Viel unnützes und harmloses Geschreibse immer an der Ursache der ganzen Misere vorbei schreibend. Kein Mehrwert, keine Relevanz und noch weniger Mobilisierungskraft strahlen diese Anti-Helden ab.

Comments are closed.