Kritiker von Deutschlands Einwanderungspolitik der offenen Tür warnen davor, dass der jüngste Anstieg der muslimischen Bevölkerung in Deutschland – deren Zahl 2016 erstmals auf über sechs Millionen kletterte – das Gesicht des Landes bereits für immer verändert hat. Der Preis für die Umkehr von Deutschlands demografischem Niedergang scheint die weitere Islamisierung Deutschlands unter dem Mantel des Multikulturalismus zu sein. (Fortsetzung beim renommierten Gatestone-Institut / Karikatur: Wiedenroth)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

104 KOMMENTARE

  1. Je renommierter, desto aggressiver reagieren Deutsche darauf. Da sie obrigkeits- und autoritätshörig sind, alles glauben, was andere sagen, besonders wenn es gedruckt ist, gehen sie davon aus, dass solche Leute wissen, wovon sie reden. Damit kritisieren sie die Deutschen für ihr Verhalten, sie halten ihnen den Spiegel vor und was sie sehen, gefällt ihnen nicht. Also wird alles in den Wind geschlagen bzw. solche Leute verunglimpft.

  2. Ein (kochender) Kessel Buntes, der mittelfristig nur noch von einer Diktatur zusammengehalten werden kann, wenn überhaupt.
    (Fällt noch jemandem der permanente `Ausnahmezustand` in Frankreich auf ? Nicht, daß er die Lage im Griff hätte…)

  3. Letztendlich sind auch die Systemparteien Nutzniesser.

    Jede Partei hat Stiftungen und Verbandsinteressen, welche sich eine goldene Nase an den Invasoren verdienen.

    Ob rotes Kreuz, die Malteser, Caritas usw. , überall sitzen in den Vorständen Politiker, welche gut gelöhnt werden.

  4. Deutschland verkommt immer mehr zu einem Dritten Welt Land!

    In vielen Einkaufszentren haben sich die ordentlichen Verkaufsketten schon zurückgezogen. Vieles steht leer. Publikum:Arme Alte und Kranke und haufenweise Ausländer jeglicher Couleur, dazu überwiegend ausländische Kinder, alle arm und elend. Deutsch hört man kaum noch! Manchmal zanken sich Pärchen und prügeln sich im Streit in irgendeiner undefinierbaren Sprache laut theatralisch zum Schrecken aller Zuschauer öffentlich und vulgär. Alle wollen nur Billig Billig Billig kaufen. Ein EURO Läden boomen! Es sind nur noch Armuts- und Elendsquartiere. Nur hier und da mal ein weißes Gesicht. Die soziale Not springt einem entgegen!

    Bald wird ganz Deutschland so aussehen! Dazwischen die Betrüger und Taugenichtse, Diebe und andere Lumpen, die sich in irgendeiner Art bereichern wollen. Die Atmosphäre ist widerlich und bei Einbruch der Dunkelheit gilt es, besser zuhause zu sein.

    Hätten wir diese Millionen armer Ausländer niemals aufgenommen, schon vor 25 Jahren einen Riegel davorgeschoben und uns um uns selbst gekümmert, dann wäre unsere Nation heute prächtiger als jemals! Es gäbe keine Armut und keine Altersarmut, die Infrastruktur (Straßen, Brücken, Schulen) wäre auf dem neuesten Stand. In den Schulen gäbe es fast ausschließlich qualifizierte Kinder und Deutschland würde strahlen, sauber und vom Wohlstand geprägt und nicht durch Müll, Dreck, Fremde, Kriminalität und Armut wie Elend gekennzeichnet sein wie eine Oase des Schreckens und der Gewalt!

    Ein Willkürstaat mit Horrorpotential ist alles was uns bleibt!

  5. Ach wenn es doch “nur“ die Invasion von außen wäre. Genauso fatal ist die Zunahme von innen durch i.d.R. hohe Geburtenraten der muslimischen Migranten. Schaut man sich nur mal an, wer überwiegend Kinderwägen schiebt, so wird klar, dass unser Land untergeht – wirtschaftlich und kulturell. Ich bin nicht länger bereit das zu finanzieren und mit 70plus eine unangemessen niedrige Rente zu beziehen und bis dahin, trotz sehr hohem Einkommen Gefahr zu laufen, durch altersbedingt höhere Hartz 4 Wahrscheinlichkeit alles zu verlieren.

  6. 1. 41 trumpeltier (15. Feb 2017 21:24)
    OT
    @pi-news
    Könntet ihr nicht mal was zur Allahuakbarapokalypse in Paris bringen?
    Das wäre politisch inkorrekt, da alle Staatsmedien momentan dazu schweigen.
    https://www.liveleak.com/view?i=dcc_1487166300
    https://www.liveleak.com/view?i=50c_1487108091
    https://www.liveleak.com/view?i=d9a_148714890
    https://www.liveleak.com/view?i=5fa_1486917972
    Fragt sich, warum die ADDR&co dazu schweigen.
    Danke für die Aufmerksamkeit!
    MOD: Das haben wir doch längst: Paris: „Allahu Akbar“-Gewalteskalation
    —————————

    Das ist echt der Hammer! WARUM HABEN DIE BILD und der FOCUS das nicht im Programm!
    Das ist schlimmer als in Simbabwe und das mitten in PARIS am Flughafen CHARLES de GAULLE???

    Ohne Worte! Paris ist eine dreckige Kriegszone geworden, wo sich Neger und Araber nicht nur Straßenkämpfe liefern, sondern wie hier offensichtlich die Touristen gleich samt Autoklau ausrauben und terrorisieren. WARUM IGNORIERT DIE PRESSE SOLCHE KRIEGSSZENEN MITTEN PARIS wo sogar am hellichten Tag auf Passanten geschossen wird??? Nicht der Rede wert???
    Das sollte die AFD einmal thematisieren. BILDER Plakate vor dem MARITIM aufstellen von Bürgerkriegszenen im Herzen von Paris, sonst bekommt das keiner in Deutschland mit!!!
    A B E R
    DER FOCUS BRINGT LIEBER „DEN WIRBEL“ DER AUF DIE POLIZEI LOSBRICHT, WEGEN SCHÜSSE AUF AFRIKANER!!

  7. Wenn man linke, grüne und linksgrün-pädophile Nichtsnutze so richtig auf die Olof Palme bringen will:

    „Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer“

    2020 – Kölner Dom wurd StudienabbrecherIn-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    – unbekannter PI-Kommentator

  8. Leider ist die Karikatur in 2 Punkten falsch, denn

    1. Freut sich die Industrie nicht über Billiglöhner, sondern über Erpressungspotential (denn einstellen kann sie die unqualifizierten Analphabeten ja gar nicht, nur uns mit denen bei der nächsten Lohnverhandlung drohen) und

    2. fehlt der Geldadel als Hauptnutznießer, denn er kann so mit neuen Kreditaufnahmen rechnen und das derzeitige Geldsystem kann nur so am Laufen gehalten werden.

    Die Hauptursache der Flutung des Westens mit Einwanderern dürfte es sein, dass nur so enorme Kosten verursacht werden können, um die Hände an die Staatsäckel der Industriestaaten – insbesondere Deutschlands – zu bekommen. „It’s the money, stupid!“ möchte man schreien.

  9. #7 GuyHeadbanger (16. Feb 2017 08:20)

    Ob sich die NutznießerInnen der Islamsierung einst in ihren Gated Communities wohlfühlen werden, wenn sie im gepanzerten Konvoi zum Einkaufen fahren müssen?

    Deutschland wird Südafrika 2.0!

  10. Richtig ist: Merkel höchstpersönlich hat gesagt dass 10 Millionen Mohammedaner in Deutschland bereits jetzt sind

  11. Der sympathische Herr ganz links in der Karikatur scheint Pöbel-Ralle von der Scharia-Partei Doischelan zu sein.

    Mir fehlt allerdings das weibliche Element in diesem Panoptikum des Schreckens. Das wirkt leider führend mit!

  12. #1 Lepanto2014 (16. Feb 2017 08:12)

    Ein (kochender) Kessel Buntes, der mittelfristig nur noch von einer Diktatur zusammengehalten werden kann, wenn überhaupt.

    Du hast vollkommen recht.
    Die Diktatur wird dann einfach nur anders heißen.
    Wir hatten ja in der Vergangenheit schon einige Beispiele in Deutschland. Die DDR hat es sogar beim Namen genannt – „Diktatur des Proletariats“.
    Vor ein paar Monaten hatte ich zu obigem Thema bereits ein Lied geschrieben: „Sklaven aus Afrika“

  13. Einer der mitverantwortlichen Grünen hat es schon vorher gewusst und somit auch gewollt:

    „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen. “ – Daniel Cohn-Bendit und Thomas Schmid: Wenn der Westen unwiderstehlich wird. DIE ZEIT, 22. November 1991

  14. Gestern gegen 22.38 Uhr, ich befand mich gerade auf dem Heimweg vom Spätdienst und benutzte eine ca 30 m Rolltreppe ins S-Bahnuntergeschoss.

    Auf halber Strecke Richtung Abwärts drehte ich mich um und stellte fest, dass sich auf der gesamten Treppe ca 25 Fachkräfte und nur ein einziger Michel (ich) befand. Das hatte ich so in dieser „Einzigartigkeit“ noch nie festgestellt. In dem Moment war mir klar, es ist eigentlich zu spät…

    Wenn wir wenigstens noch den Fuß in die Tür bekommen wollen, um nicht völlig entwürdigt aus dem eigenem Haus ausgesperrt zu werden, so lasst uns den Streit innerhalb der AfD sofort beenden. Im Augenblick spielt es überhaupt keine Rolle ob ein Höcke oder eine Petry ab September die Zustände in diesem Land im Bundestag benennt und damit dem Michel aus seiner Hypnose erweckt.

    Die AfD ist tatsächlich die einzige Chance um den Fuß in die Tür zu bekommen, ansonsten ist diese für immer zu und wir sind draußen.

  15. #12 PSI (16. Feb 2017 08:32)

    Auch Marieluise Beck von den Grünen Khmer sagte in ihrer linksgrün-arrogaten Dressur Anfang 2000, dass wir erhäöhte Mohammedanerkriminalität „auszuhalten“ hätten!

  16. Drei Verletzte bei Brand in der Landeserstaufnahme für Flüchtlinge

    Bei einem Brand in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Sigmaringen sind drei Menschen verletzt worden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

    Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, haben weitere Ermittlungen zur Brandursache ergeben, dass eine Matratze vorsätzlich angezündet wurde. Diese, eine weitere Matratze sowie ein Metallbett seien dem Brand zum Opfer gefallen. Außerdem sei der Putz an Wänden und Decken durch Rauchgase beschädigt worden.

    Ein konkreter Tatverdacht bestehe derzeit nicht. Es gibt laut Polizei keine Anhaltspunkte dafür, dass die Tat von jemandem begangen wurde, der nicht in der Einrichtung wohnt. Die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung dauern an.

    http://www.suedkurier.de/nachrichten/baden-wuerttemberg/Drei-Verletzte-bei-Brand-in-der-Landeserstaufnahme-fuer-Fluechtlinge;art417930,9133027

  17. @PI

    Jemand mißbraucht meinen Namen!!!!!!!!!!!

    Das war ich nicht.
    Könnt Ihr das unterbinden; ich kann nicht alles kontrollieren:

    #161 Marie-Belen (15. Feb 2017 22:29)

    #119 UAW244 (15. Feb 2017 22:04)

    Als AfD Mitglied sehe ich das alles relativ entspannt. Das Verfahren gg Höcke wird im Sande verlaufen und jeder, auch Höcke und Petry, wisen das längst.

    Das hoffe ich nicht. Dieses ständigen Spielen mit dem Nazi-Vokabular geht für mich gar nicht. Die AfD soll sich bitteschön klar abgrenzen!!

    #182 Marie-Belen (15. Feb 2017 22:44)

    @#166 NieWieder (15. Feb 2017 22:34)

    “Was meinen Sie: “Autobahn” oder das “entartet” von Herrn Lucke oder die “Lügenpresse” oder das Wort “Volk” oder “Heimat” oder “Nation” oder …?
    Welches “Nazi-Volabular” geht nicht für Sie?
    Wie wäre es nicht diese elende “Nazi-Sprache” (= deutsch) zu verwenden?”

    Nein, eher “Volkskörper” (Poggenburg) und einiges, was Höcke so raushaut. Das muss nicht sein und ich finde nicht, dass sich die AfD bei Neonazis anbiedern muss!

    https://www.pi-news.net/2017/02/soll-nach-hoecke-nun-auch-poggenburg-gehen/

  18. Die meisten wissen es noch gar nicht, aber islamische Kuffnucken werden zukünftig in Deutschland den Wohlstand voranpeitschen!

    Als Basis dazu werden die islamischen Kuffnucken zusammen mit den vielen eingeschleusten Negern und Zigeunern die Technologie in Deutschland und damit auch die Produktivität und den Export in ungeahnte Höhen steigern!

    Claudia Roth wird nach der Bundestagswahl 2017 Wissenschaftsministerin, Peter Altmaier wird Gesundheitsminister und Sebastian Edathy wird Familienminister. Für den Hinterlader Volker Beck bleibt leider nur das Verteidigungsministerium.
    Als Bundeskanzler muß erst noch ein Imam aus der Türkei gefunden werden.
    Das Wahlrecht wird auch geändert.

    Schon bei der Bundestagswahl 2017 dürfen nur noch Ausländer und deutsche Hartz-4-Empfänger wählen. Wegen der sozialen Gerechtigkeit!

    Es geht voran in Deutschland!
    Die Zukunft ist gesichert!
    Die Renten und die innere Sicherheit auch!

  19. Es läuft doch immer nach derselben Masche ab:

    1. ein Problem schaffen
    2. Rechtfertigung für die Reaktion auf das Problem gewinnen
    3. eine Lösung anbieten!

    Murksel hat 1. im Alleingang geschafft. Mit 2. sieht man absonderliches Verwalten. Ein „Pakt“ mit der Türkei sowie Gelaber von wegen FRONTEX, die ja durch ihre Arbeitsweise das Geschäftsmodell der Schlepper schützen und unentgeldtlich fördern.

    Spannend wird Punkt 3. werden. Hinzu kommt ja die von den MSM verheimlichte katastrophale Finanzlage der Bundesbank. OHNE SICHERHEITEN liefen dort >800 Mrd Schulden an. Wobei es weder Anträge noch Prüfungen (oder gar die Möglichkeit einer Ablehnung) gibt.

    – EU-Planwirtschaft mit schrecklichen Folgen für DE
    – Krieg mit Russland (von Murksel dieser Tage weiter vorbereitet. Gab sie doch Garantien ab usw.)
    – Abschaffung des Bargelds mit einer neuen Gesellschaft bei der normale Bürger für die geistigen Blähungen der Eliten bezahlen dürfen.
    – Die KRISE muß nur heftig genug sein, dann werden die Bürger die Lösungen willkommen heissen!!!

  20. GEW erschrickt, die ZEIT erschrickt (siehe auch auf Epochtimes)

    Die Lehrergewerkschaft GEW wirft der türkischen Regierung vor, kritische Äußerungen über Staatschef Recep Tayyip Erdo?an im deutschen Schulunterricht unterbinden zu wollen. Süleyman Ate?, Mitglied im Leitungsteam des GEW-Bundesausschusses Migration, sagte der Heilbronner Stimme, „die türkischen Konsulate drängen Eltern dazu, Lehrer einzuschüchtern und Lehrer zu melden, die Kritik an der Türkei oder an Präsident Erdo?an üben“.

    „Wir wissen sicher von solchen Veranstaltungen in den türkischen Konsulaten in Düsseldorf und Essen – in anderen Städten haben wir von Eltern gehört, dass es auch dort solche Veranstaltungen gegeben haben soll“, fügte Ates hinzu. Demnach organisieren die Konsulate Veranstaltungen für türkische Lehrer- und Elternvereine mit dem Ziel, Kritik an der Türkei und der türkischen Regierung im Unterricht zu verhindern.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2017-02/recep-tayyip-erdogan-gew-einfluss-unterricht-deutschland

    Fakten im Zeitalter des Postfaktischen.

  21. Tolle Zeiten.
    Meine Frau arbeitet in der Kinderbetreuung.

    – Problemviertel.
    – 130 Kinder
    – Migrantenanteil >90%
    – 12 Mitarbeiter
    – davon 10 desinteressiert

    Meine Frau ist bei Kindern und selbst bei den Eltern sehr beliebt, da sie extrem auf das Einhalten sozialer Verhaltensregeln besteht und Vergehen streng sanktioniert.
    Wenn man es durchsetzt, dass ein 8 jähriger muslimischer Junge zur Strafe beim nächsten Ausflug an der Hand eines Mädchens laufen muss, wenn er weiterhin die anderen drangsaliert, dann hat das, da schon des öfteren praktiziert, enorme erzieherische Wirkung.
    Sie ist für 30 Kinder verantwortlich.
    In ihrer Gruppe gibt es keine Schlägereien, etc..
    Sie achtet auf die Qualität der deutschen Sprache und das die Kinder ihre Hausaufgaben in der Betreuung machen. Sie schafft es, dass sie sogar noch die Hausaufgaben kontrolliert um Fehler zu finden und zu besprechen.
    Fast alle Kinder liegen im Notenschnitt, besonders in Deutsch deutlich über den der anderen.
    Das haben sogar fast die meisten der Eltern erkannt und jammern auch nicht rum, wenn der Sprössling mal wieder an der Hand laufen muss oder den Dreck selbst entsorgen muss, den er rumgeschmiert hat.

    Wir haben diese Menschen seit langem im Land, die Kinder sind hier geboren.
    Wenn man streng, trotzdem gerecht ist, keine Ausnahmen zulässt, dann gibt es eine Chance wenigstens einige so vorzubereiten, dass sie später ohne Hartz4 leben können.

    Es ist erstaunlich, sie kann sich da im Viertel komplett frei bewegen.
    Wenn es Probleme gibt, dann ist immer irgendeiner da, der sagt: das ist C., die ist in Ordnung.

    Es ist klar, dass das eine Ausnahme ist.
    Leider ist bei vielen Erziehern dieser Kampf gegen oftmals Windmühlen nicht sonderlich beliebt, oder das doch sehr andere Verhalten wird als kulturelle Eigenart toleriert.

  22. Wenn man linke, grüne und linksgrün-pädophile Nichtsnutze so richtig auf die Olof Palme bringen will:

    “Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer”
    ______________________________________________
    Der Mord an Olof Palme konnte nie aufgeklärt werden??

  23. Wenn die Zahlen stimmen (wenn!)und tatsächlich so viele wieder Merkel wählen wollen bzw. Schulz ihre Stimme geben, dann ist dies nicht mehr mein Land, denn mit so vielen Dummköpfen fühle ich mich irgendwann nicht mehr solidarisch.
    Schade nur für unsere Kinder und die nachfolgenden „Rest“-Generationen.
    Das Einzige, was man sich wird sagen können, bzw. antworten, wenn die Nachgeborenen fragen: „Warum habt ihr uns das eingebrockt?“:
    ich hab nichts dazu getan, habe diese Leute nicht gewählt etc.!“
    Trotzdem natürlich jetzt noch: weiterkämpfen, hoffen und beten, dass die AfD sich nicht auflöst, bzw. selbst zerlegt.

  24. Der Begriff „entartet“ ist nun beileibe keine Erfindung der Nationalsozialisten!

    Ins Leben gerufen hat ihn ein genialer JÜDISCHER Arzt und Literat:

    ****Entartung (Nordau), kulturpolitisches Hauptwerk Max Nordaus (1892)****

    Auch die Ausdrücke VÖLKISCH (Linguist Hermann von Pfister-Schwaighusen (1836–1916),

    VOLKSKÖRPER (Der Volkskörper ist einerseits ein Begriff der deutschen Bevölkerungswissenschaft, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstand…)

    und LÜGENPRESSE( Lügenpresse ist ein politisches Schlagwort, das polemisch und in herabsetzender Absicht auf mediale Erzeugnisse gerichtet ist und sich seit der Mitte des 19. Jahrhunderts im deutschen Sprachraum nachweisen lässt )

    haben ihren Ursprung nicht bei Hitler und seinesgleichen.

  25. Wenn’s im Reisebüro ein Erholungsurlaub zurück in die 1970er Jahre gäbe, ich tät’s sofort buchen.

  26. Es wird in der Tat aus verschiedenen Quellen verlautbart, daß bis zu 50 Millionen Neger und Araber auf gepackten Plastiktüten sitzen.
    Sie wollen vornehmlich ins gelobte Land Germony.

    „Nix Abbait–ville Geld und ficki-ficki Frauleinwunder…“ dürfte wohl eine beliebte Parole sein.

  27. Ich muss Ab und Zu dienstlich nach

    Frankfurt/M und nach NRW (Ruhrgebiet)..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Was ich da erlebe ist nur noch ekelhaft,

    widerlich und abartig..

    Das hat mit deutschen Städten nichts mehr zu tun. Nur noch Schwarzköppe und Schwarzfüsse.

    Viele lungern in den Innenstädten rum und begehen Straftaten. Die deutschen Geschäftsleute und deutschen Bürger ziehen sich mehr und mehr zurück.

    Die wenigen wohlhabenden dt. Bürger ziehen sich in ihre reichen Wohnviertel zurück und „hoffen“ auf den Schutz der Polizei vor Raub, Überfällen und Mord..

    Das wird wohl vergebens sein..

    Dieser degenerierte Staat will ja alle gleich machen.

    Deutschland hat fertig!

    Diese Merkel-Politik aber auch die SPD und Grüne zerstören mit ihren Ausländern

    unser Land

    unsere Städte

    unser Sozialsystem!!!

  28. Russlands neuer Lieblingsfeind heisst Angela Merkel

    Man benennt in Russland mindere Zootiere nach Angela Merkel, verhöhnt ihre Flüchtlingspolitik und ihre angeblich zerkauten Fingernägel.

    Ende Januar hat Merkel ein Geissböckchen geboren. Der Vater ist Timur, ein Ziegenbock im Safari-Park Wladiwostok, berühmt für seine frühere enge Freundschaft mit einem ausgewachsenen Tiger … Das Zicklein aber, so der Fernsehsender TWZ, rempelt Besucher an und hat einen ähnlich rüpelhaften Charakter wie seine Mutter Merkel.

    Man benennt in Russland mindere Zootiere nach ihr, verhöhnt ihre Flüchtlingspolitik und ihre angeblich zerkauten Fingernägel. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel ist nach dem Abgang Barack Obamas drauf und dran, in Russland die Rolle des Lieblingsbösewichts zu übernehmen.

    «Merkel ist ausser Mode»

    http://bazonline.ch/ausland/europa/russlands-neuer-lieblingsfeind-heisst-angela-merkel/story/22397589

  29. #23 Besorgter (16. Feb 2017 08:48)

    Schoen, aber wenn die gross sind und viele genug, dann schneiden sie uns anderen trozdem den Kopf ab.
    Vielleicht bleibt ja Deine Frau verschont, aber nicht die Gesellschaft von diesem Islam-Pack, die auch gebildet nicht besser sind als ungebildet. Die Gebildeten sind die Gefaehrlichsten.

  30. … der muslimischen Bevölkerung in Deutschland – deren Zahl 2016 erstmals auf über sechs Millionen kletterte

    & Millionen?

    Diese Zahl ist offensichtlich falsch und viel zu niedrig.

    Man beachte nur die „Kopftuchdichte“ in deutschen Städten.

  31. Wenn die Heerscharen aus Schwarzafrika kommen, geht hier das Licht aus!

    Allesamt ungebildete, nicht arbeitssuchende Einwanderer, die mit dem westlichen Lebensstil so rein gar nichts anzufangen wissen.

  32. #3 jeanette

    Deutschland verkommt immer mehr zu einem Dritten Welt Land!
    ______________________________________________

    Hallo Jeanette,

    da muß ich Ihnen vollkommen Recht geben. Diese Entwicklung wird sich die nächsten Jahre zunehmend beschleunigen. Das schlimme daran ist, daß dies politisch absolut gewollt ist. Denn dieser schleichende Niedergang des Deutschen Volkes ist seit ca. 130 Jahren geplant. Damals waren die treibende Kräfte England und Frankreich, die durch Ihre Schattenmächte Rußland und Belgien auf ihre Seite zogen und mit Hilfe des chaotischen Balkans ganz gezielt Deutschland in einen gewollten 1. Weltkrieg hineinmanövrierten. Die Deutschen mit ihren herausragenden Eigenschaften wurden damals zunehmend als zunehmende Bedrohung für die ehemaligen Weltreiche England und Frankreich gesehen und mußten mit allen Mitteln und langfristigen Planungen für alle Zeiten bekämpft werden. Später bekamen diese Mächte noch große Unterstützung von ihren angelsächsischen Verwandten aus Übersee. Man dachte damals zu Ende des 2. Weltkrieges auch intensiv darüber nach Deutschland mittels Atombomben für immer auszuradieren nach. Dies hätte aber vermutlich zu starker internationalen Echauffierung geführt. Also entschied man sich für den Plan mittels gekaufter deutscher Politiker und den Medien das Deutsche Volk sukzessive zu verblöden und mit Primitivkulturen zu vermischen. Diese Deutschen im Jahr 2017 muß niemand mehr fürchten, im Gegenteil man kann nur noch darüber lachen !

  33. Passend zum Thema Muslime:
    Heute Abend um 22:15 gibt es auf „Servus TV“ den „Talk im Hangar7“ mit einer sehr interessanten Diskussionsrunde zum Thema Integration.
    Servus TV ist einer der letzten,ansatzweise normalen Fernsehsender.
    Die schaffen es noch, ihre Talkrunden relativ ausgewogen zu gestalten.

  34. Der Deutsche wird entwaffnet, wehrunfähig gemacht … aber der kriminelle Ausländer wird wie eh & je seine Waffen dabei haben:

    Die Landesregierung will laut einem Bericht der „Sächsischen Zeitung“ das Tragen von Waffen auf bestimmten öffentlichen Straßen und Plätzen verbieten, um Kriminalitätsschwerpunkte zu entschärfen. Das Innenministerium in Dresden arbeite an einer sogenannten Durchführungsverordnung zum Waffengesetz. Sie soll dem Ministerium die Möglichkeit geben, Waffenverbotszonen in Sachsen zu erlassen, berichtete das Blatt (Donnerstag). Als Verbotszonen kämen etwa Brennpunkte wie die Eisenbahnstraße in Leipzig oder der Wiener Platz am Hauptbahnhof in Dresden in Betracht. Derzeit stimme sich das Innenministerium mit den kommunalen Spitzenverbänden ab.

    Das Waffengesetz gibt den Bundesländern die Möglichkeit zu lokal begrenzten Verboten. In solchen Zonen dürfen auch Waffenscheinbesitzer keine Waffen tragen.

    Quelle: T-Doof

  35. #23 Besorgter (16. Feb 2017 08:48)

    Tolle Zeiten.
    Meine Frau arbeitet in der Kinderbetreuung.

    Es ist ein Fakt, daß Kinder klare Regeln wollen.
    Sie lernen nicht durch Vorschriften, sondern durch Nachahmen. Wie man es ihnen vorlebt, werden sie später i.d.R. auch leben.
    Da können mir die vielen sozial-psychologischen Schwafelbanden erzählen, was sie wollen, das sind meine Erfahrungen und die werden nicht durch ständig neue Erkenntnisse über den haufen geworfen, sondern gelten bereits seit Anbeginn der Menschheit.
    Und dabei ist es unerheblich, welcher sozialen oder kulturellen Schicht die Kinder angehören.

    Deshalb wird Deine Frau auch akzeptiert, während die gutmenschlichen TheoretikerInnen es aushalten müssen, daß bei Ihnen schon von den Kleinen die Grenzen ständig neu gesetzt werden.

  36. @ Freya

    in Dortmund haben Araber die Polizei plattgemacht—in Hamburg war es eine Negerhorde (Täter wieder frei, da kein Haftgrund!)

    In den Südstaaten der USA würden solche Haßattacken ca. 2 Minuten dauern, dann hätten die Kollegen Smith & Wesson das Problem gelöst.

  37. Kritiker von Deutschlands Einwanderungspolitik … warnen davor, dass der jüngste Anstieg der muslimischen Bevölkerung in Deutschland –… über sechs Millionen kletterte – das Gesicht des Landes
    bereits für immer verändert hat.

    ein Merkmal dafür ist die Kriminalstatistik, die Steigerung von diversen Delikten, die eben nur von Fremdländern hier bei uns begangen werden können ( illegaler Grenzübertritt, nicht verlassen des Landes wegen nicht bestätigtem Asylrecht einer Person, mehrfache Identitäten )…hier klick, ganz zu schweigen von anderen Verbrechen, und ja, dass Land verändert sich, vor wenigen Jahren hatten gerade Frauen keine berechtigt neurotische Angst, in der Dunkelheit des abends nochmal ihren bevorzugt kleinen Hund an der Leine zum Pissen ums Haus zu führen

  38. #23 Besorgter

    Kompliment an Deine Frau für ihr Engagement, ihr sind die Kinder anscheinend nicht egal! Aber auch an Dich, denn Du trägst das ja mit und unterstützt sie.

    Das alles ist pädagogische Arbeit als ganzer Mensch (und nicht als „Job“) und höchst selten geworden heutzutage.

  39. #31 Besorgter (16. Feb 2017 08:48)

    Tolle Zeiten.
    Meine Frau arbeitet in der Kinderbetreuung.

    – Problemviertel.
    – 130 Kinder
    – Migrantenanteil >90%
    – 12 Mitarbeiter
    – davon 10 desinteressiert

    Meine Frau ist bei Kindern und selbst bei den Eltern sehr beliebt, da sie extrem auf das Einhalten sozialer Verhaltensregeln besteht und Vergehen streng sanktioniert.

    Deine Frau ist offensichtlich eine gute Pädagogin mit viel Durchsetzungskraft. Davon gibt es sicher nirgendwo genug und gerade in Problemmilieus noch weniger.
    Aber was allein durch den aufreibenden job in diesem Umfeld an „Lehrkapazität“ und Lebenskraft geopfert wird, ist gigantisch. Ein riesiger Aufwand in jeder Beziehung für diese problematischen milieus, nur weil die Politik praktisch jeden nach Deutschland kommen läßt, vor allem Leute, die es regulär in keine „Einwanderungsland“ der Welt geschafft hätten.

  40. #47 Irminsul (16. Feb 2017 09:02)

    Der Deutsche wird entwaffnet, wehrunfähig gemacht … aber der kriminelle Ausländer wird wie eh & je seine Waffen dabei haben:

    Die Landesregierung will laut einem Bericht der “Sächsischen Zeitung” das Tragen von Waffen auf bestimmten öffentlichen Straßen und Plätzen verbieten, um Kriminalitätsschwerpunkte zu entschärfen.

    Als Verbotszonen kämen etwa Brennpunkte wie die Eisenbahnstraße in Leipzig oder der Wiener Platz am Hauptbahnhof in Dresden in Betracht.

    In solchen Zonen dürfen auch Waffenscheinbesitzer keine Waffen tragen.

    Der multikulturelle Intensivstraftäter wird ganz sicher diese Verbotszonen ernst nehmen und das Verbot beachten.

    http://www.stadtanzeiger-im-netz.de/lokales/ueberraschender-vorschlag-aus-dem-landeskriminalamt-angesichts-zunehmender-gewalt

    http://www.zoonar.de/photo/waffenverbot-im-bereich-der-bremer-discomeile_725946.html

  41. #5 jeanette (16. Feb 2017 08:17)
    Deutschland verkommt immer mehr zu einem Dritten Welt Land!
    In vielen Einkaufszentren haben sich die ordentlichen Verkaufsketten schon zurückgezogen. Vieles steht leer. Publikum:Arme Alte und Kranke und haufenweise Ausländer jeglicher Couleur, dazu überwiegend ausländische Kinder, alle arm und elend. Deutsch hört man kaum noch! Manchmal zanken sich Pärchen und prügeln sich im Streit in irgendeiner undefinierbaren Sprache laut theatralisch zum Schrecken aller Zuschauer öffentlich und vulgär. Alle wollen nur Billig Billig Billig kaufen. Ein EURO Läden boomen! Es sind nur noch Armuts- und Elendsquartiere. Nur hier und da mal ein weißes Gesicht. Die soziale Not springt einem entgegen!
    Bald wird ganz Deutschland so aussehen! Dazwischen die Betrüger und Taugenichtse, Diebe und andere Lumpen, die sich in irgendeiner Art bereichern wollen. Die Atmosphäre ist widerlich und bei Einbruch der Dunkelheit gilt es, besser zuhause zu sein.
    Hätten wir diese Millionen armer Ausländer niemals aufgenommen, schon vor 25 Jahren einen Riegel davorgeschoben und uns um uns selbst gekümmert, dann wäre unsere Nation heute prächtiger als jemals! Es gäbe keine Armut und keine Altersarmut, die Infrastruktur (Straßen, Brücken, Schulen) wäre auf dem neuesten Stand. In den Schulen gäbe es fast ausschließlich qualifizierte Kinder und Deutschland würde strahlen, sauber und vom Wohlstand geprägt und nicht durch Müll, Dreck, Fremde, Kriminalität und Armut wie Elend gekennzeichnet sein wie eine Oase des Schreckens und der Gewalt!
    Ein Willkürstaat mit Horrorpotential ist alles was uns bleibt!

    —-

    Sehr schön geschrieben
    So sieht unsere Zukunft schon in wenigen Jahren aus.
    Die Linken triumphieren und sind glücklich
    Die rechten bekommen den Allerwertesten nicht hoch und werden nicht aktiv
    Der Rest steckt den Kopf in den Sand und wartet ab

    Auch wenn das nicht mehr zu stoppen sein sollte
    Wir haben einen Vorteil vor der Masse der Menschen
    Wir haben erkannt was auf uns zurollt
    Wir werden nicht überrascht werden
    Jeder kann noch handeln
    20 Jahre Jünger würde ich nach Australien, Neuseeland oder USA auswandern
    Heute hab ich mir hier Zuviel aufgebaut und kann mir eine spätere Auswanderung gut finanzieren
    Das kann aber nicht jeder
    Was aber jeder kann ist seinen Wohnort strategisch wählen
    Wer jetzt noch in Stadtteilen wohnen bleibt die von Muslimen geflutet werden oder in Zukunft mänich werden, ist selber schuld
    Wer in Stadtteilen wohnen bleibt die muslimisch geprägt sind und dort seine Kinder zur Schule schickt , versündigt sich an seine Kinder
    Wer seine Kinder nicht dazu erzieht auswandern zu können, verpasst Chancen

    Der Kampf ist noch nicht verloren. Aber für eine Niederlage sollte jeder vorsorgen
    Wir sind zu einem Volk herkommen das sich von vorne bis hinten vom
    Staat bedienen lässt und jedwegliche Eigeninitiative verloren hat
    Die sollen gegen die Linken Kampfbünde und muslimischen Invasoren antreten
    Muahahaha

  42. Weder die Bundesregierung noch die Landesregierungen können eine einzige seriöse Zahl über die Gesamtzahl der in Deutschland sich aufhaltenden Muslime vorlegen. Es handelt sich bei allen „offiziellen“ Angaben lediglich um Schätzungen. Die muslimische Religionszugehörigkeit wird von den Behörden überhaupt nicht erhoben und bei den Meldebehörden nicht erfasst. Muslimische (Viel-)Ehen müssen nicht beim Standesamt registriert werden, eine muslimische Kirchensteuer wird (noch) nicht erhoben. Hinzu kommt das Millionenheer der Illegalen, die überhaupt nicht erkennungsdienstlich erfasst worden sind. Was wir als ersten Schritt in Deutschland bräuchten, wäre eine baldige statistische Ersterfassung und gesetzliche Meldepflicht der Muslime. Einzuführen wäre eine Meldepflicht der Religionszugehörigkeit im Rahmen der Asylgesetzgebung und bei den Jobcentern. Dass es eine vernünftige Erfassung bisher nicht gab, lässt natürlich den Schluss zu, daß diese überhaupt nicht gewollt ist.

  43. #11 Eurabier (16. Feb 2017 08:26):

    Persönlich glaube ich nicht daran, dass diese Leute so lange vorausdenken können oder wollen. Insbesondere die Industie denkt heute nur noch kurzfristig in Kategorien wie Share-Holder-Value und bildet den eigenen Nachwuchsbedarf nicht aus, in der Hoffnung, ein anderer werde das tun oder er wie durch ein Wunder vom Himmel fällt. Wir leben in irren Zeiten. Nachhaltigkeit ist völlig zu Unrecht ein Begriff, den die links-grünen für sich okkupiert haben, es wird Zeit, den wieder für uns zu besetzen.

  44. #31 Besorgter (16. Feb 2017 08:48)

    Tolle Zeiten.
    Meine Frau arbeitet in der Kinderbetreuung.

    – Problemviertel.
    – 130 Kinder
    – Migrantenanteil >90%
    – 12 Mitarbeiter
    – davon 10 desinteressiert
    ———————————————–

    Kompliment an Ihre Frau!

    Eine Freundin von mir arbeitet seit 40 Jahren unter den gleichen Bedingungen.
    Sie ist nervlich vollkommen am Ende und freut sich auf ihre wohlverdiente Pensionierung.

  45. Der Mann links auf dem Foto, ist das nicht Beaker aus den Muppet Labs , „Where the Future is Being Made Today“ ?

  46. #7 GuyHeadbanger (16. Feb 2017 08:20)

    1. Freut sich die Industrie nicht über Billiglöhner, sondern über Erpressungspotential

    Das Erpressungspotential haben sie nicht wirklich. Die „Flüchtlinge“ sind so unvermittelbar uns schwierig, dass auch ein nur wenig qualifizierter Deutscher oder Assimilierter ihre Konkurrenz nicht fürchten braucht. Mir ist im Gegenteil, dass Industrie und Handwerk nicht rebellieren, den letztlich zahlen sie und ihre Beschäftigten den Irrsinn.

  47. 🙁 OBIGE KARIKATUR IST GRUNDFALSCH!!!

    GLAUBT EINER, DIE SCHWARZEN und/oder

    ISLAMISCHEN INVASOREN KÄMEN,

    UM ZU ARBEITEN???

    1.) Kein Neger will heutzutage noch für Weiße arbeiten, sondern der Weiße soll ihm ewig Sozialgeld zahlen, für die Sklaverei, die zuvorderst (wenn auch nicht alleine), seine Negerkönige u. die Araber verbrochen haben.

    2.) Welcher islamische „Herrenmensch“ will Allah-Mohammeds Haß- u. Kriegsbuch Koran widersprechen u. für Kuffar arbeiten???

    Wenn, dann nur als U-Boot u. Islammissionar in unseren Institutionen, siehe

    Aydan Özowutz-Neumann, Cem Özdemir, Naika Foroutan,
    Navid Kermani u. Katajun Amirpur-Kermani, Omid Nouripour, Ferdos Forudastan-Vesper, Sawsan Chebli,
    Nargess Eskandari-Grünberg, Bilkay Öney, Hakan Tas, Nergiz Erten-Eschenbacher,
    Emine Demirbüken-Wegner, Cemile Giousouf, Muhterem Aras,
    Nesli Abazi-Hoffmann geb. Kanbur, Zübeyde Temizel-Feldmann, Hülya Özkan-Bellut, Tülay Schmid,
    Schutzengel der/ihrer islamischen Vergewaltiger Selin Gören, Raed Saleh,
    bisexuelle Imamin Seyran Ates, Kläffköter Aras Bacho,
    Lamya Kaddor, Aiman Mazyek, Dilek u. Cousinegatte Kenan Kolat, Munise Demirel, Yasmin Fahimi, Yasemin Karakasoglu-Aydin, Canan Bayram usw.

    Und die vielen islamischen U-Boote als Schutzpersonal bis Chef für Asylheime, Dolmetscher, Caterer, Gleichstellungsbeauftragte u. Sozialfuzzis des kleinsten deutschen Dorfes für Scheinflüchtlinge u. Asylanten.

  48. Nach der letzten Wahl in HH muß man feststellen: Die Hamburger wollten das mehrheitlich:

    Das Hamburger Schulsystem ist rekordverdächtig – jedenfalls was die Zahlen angeht: Exakt 191.148 Jungen und Mädchen besuchen die allgemeinbildenden Schulen. Das bedeutet erneut einen Zuwachs um 2530 Schüler (plus 1,3 Prozent) gegenüber dem Vorjahr. Seit 2010 hat sich die Zahl der Schüler sogar um sieben Prozent erhöht. Die Marke von 190.000 Schülern wurde zuletzt 1983 erreicht.

    Verantwortlich für den Zuwachs ist in erster Linie die Zuwanderung der Kinder und Jugendlichen, die hierher geflüchtet sind. „Die Flüchtlingskinder machen rund 60 Prozent des Anstiegs aus.

    1. „Kinder und Jugendliche“ sind nicht hierher „geflüchtet“, sondern sie kamen entweder im Schlepp von ihren oder im Auftrag ihrer Eltern, um hier das Sozialsystem abzugreifen.

    2. 1983. Erinnert ihr euch an diese Zeiten? Als es es noch Freude auf die Zukunft gab? Die Zukunft auch deshalb rosig erschien, weil man im Schulsystem davon ausging, daß dank der geburtenschwachen Jahrgänge (und die wurden damals mit Freude, nicht Sorge gesehen) die Klassen wunderbar klein, der Unterricht so intensiver und effektiver würde?

    Und heute? Asoziale Nachwuchs-Monster aus der arabischen und afrikanischen Welt fluten die Klassen und verwandeln deutsche Schulen in Höllen. Das war bereits vor der endgültigen Invasion 2015 so (die türkischen und arabischen Haustiere, „Frau“ genannt, sind mit Turbo laufende Kinderfabriken); und nun ist der Ofen ganz aus.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/kommunales/article209608137/Hamburger-Schulsystem-ist-rekordverdaechtig.html

  49. #5 jeanette (16. Feb 2017 08:17)

    Deutschland verkommt immer mehr zu einem Dritten Welt Land!

    In vielen Einkaufszentren haben sich die ordentlichen Verkaufsketten schon zurückgezogen. Vieles steht leer. Publikum:Arme Alte und Kranke und haufenweise Ausländer jeglicher Couleur, dazu überwiegend ausländische Kinder, alle arm und elend.
    __________________________________________

    Ooh jaaa, da fällt mir spontan die „Hausfrauenrennbahn“ (Wilmersdorfer Straße)ein.

    Sieht zu gewissen zeiten aus, wie in Kabul….aber die kommunistische Regierung R2G hier, mit der Bürgermeister Träne Müller, Meier, Schulze, oder wie der Irre heißen mag, bekommt den Hals (die Stadt) nicht voll genug!

    Ich hasse Berlin mittlerweile und will nur noch hier weg!

  50. Die Moslemzahlen auch in diesem Gatestone-Artikel sind viel zu niedrig. Richtig ist: Niemand weiß, wieviele Moslems in Deutschland leben.

    Aber jeder weiß, wie rasant sie sich vermehren – durch Kinder, durch Reinströmen, durch Familiennachzug ganzer Dörfer, durch Ankerkinder, Kettenmigration, dem dauernden Neuverheiraten hier geborener Nachkommen mit Männern/Frauen aus dem Ursprungsland, etc.pp.

    Die letzte Regierungsschätzung zur Moslemzahl in Deutschland (Telefonumfrage bei 6004 Moslems) lag bei 3,8 bis 4,2 Millionen (2008/9). Wurde zur Islamkonferenz veröffentlicht; seither ist großes, dröhnendes Schweigen.

    http://www.bmi.bund.de/cae/servlet/contentblob/566008/publicationFile/31710/vollversion_studie_muslim_leben_deutschland_.pdf

    Wie rasant sich die Mohammedaner vermehrten, wurde bereits anhand früherer Zahlen klar:

    1987 (Volkszählung): rund 1,6 Millionen

    1997: Weit über 2 Millionen. Schätzungen schwanken zwischen 2,2 und 2,7 Millionen. „In jedem Fall ist der Islam zur drittgrößten Religionsgemeinschaft in Deutschland geworden. Die Zahl der Moscheegemeinden ist auf etwa 2000 angestiegen.“

    *http://www.justitia-et-pax.de/de/shop/img/ARB_72.pdf
    (Der Link ist inzwischen leider tot)

    2000: 3 Mio (Große Anfrage zum Islam in Deutschland)

    http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/14/045/1404530.pdf

    Mit allen Kindern, Frauen, Jugendlichen, Männern dürften in Deutschland aktuell zwischen 10 und 20 Millionen Mohammedaner hausen. Furchtbar.

  51. Eurabier (16. Feb 2017 08:29)
    Derweil geben uns die Sozis zum Abschlachten frei:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/usa-newsblog-zum-donnerstag-spd-gegen-deutliche-erhoehung-der-verteidigungsausgaben/19398920.html

    SPD gegen deutliche Erhöhung der Verteidigungsausgaben

    Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!

    77% aller Türken mit illegalem Doppelapss wählern SPD (und 100% Erdogan)!

    ———-
    Verteidigungsausgaben ?
    Welches Land will uns überfallen ?
    Zum Krieg spielen fern der Heimat, denn der Feind steht auf Einladung von Merkellinchen schon länger im eigenen Land !

  52. Eine erstklassige Karikatur Wiedenroths –
    knallharte Interessenpolitik jenseits gutmenschlicher Tarnung und Propaganda, auf den Punkt gebracht in nur einem Bild! Diese Lobbyisten („Gutmenschen“) sind ein weitaus größeres Problem, als „gute Menschen“ es – bei aller Naivität und verhängnisvoller Fehleinschätzung – jemals sein könnten!

  53. #75 Bin Berliner

    Ich hasse Berlin mittlerweile und will nur noch hier weg!

    Dito! Aber wohin?

    Mir hat übrigens letzte Woche ein schwarzer Drogen-Dealer einen Pflasterstein aus zwei Metern Entfernung mitten ins Gesicht geschleudert. 15 Stiche, Nase gebrochen, noch zehn Tage krankgeschrieben. Grund: auf die Frage, ob ich Drogen kaufen wolle, gab ich die falsche Antwort.

    Illegal hier, illegal Drogen verticken, rundumversorgt und dazu noch gewalttätig.

  54. Und wenn Ihr mich jetzt verbal verprügelt: „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ bekommt plötzlich ein Stück Wahrheitsgehalt.

  55. #79 Mainstream-is-overrated (16. Feb 2017 12:07)

    Mir hat übrigens letzte Woche ein schwarzer Drogen-Dealer einen Pflasterstein aus zwei Metern Entfernung mitten ins Gesicht geschleudert. 15 Stiche, Nase gebrochen, noch zehn Tage krankgeschrieben.

    Ach du Sch…! Gute Besserung!

    Warum passiert das immer nur denen, die hier schon hellwach sind und diesen ganzen Albtraum 1. vor Jahren haben kommen sehen und 2. seit Jahren davor warnen, warnen, warnen, so daß bereits die Lippen in Fransen runterhängen? Ganz ohne Stein im Gesicht? Warum passiert das nicht den Lernresistenten?

  56. #63 katharer

    „Auch wenn das nicht mehr zu stoppen sein sollte
    Wir haben einen Vorteil vor der Masse der Menschen
    Wir haben erkannt was auf uns zurollt
    Wir werden nicht überrascht werden
    Jeder kann noch handeln
    20 Jahre Jünger würde ich nach Australien, Neuseeland oder USA auswandern
    Heute hab ich mir hier Zuviel aufgebaut und kann mir eine spätere Auswanderung gut finanzieren
    Das kann aber nicht jeder…“

    Was aber jeder kann ist seinen Wohnort strategisch wählen
    Wer jetzt noch in Stadtteilen wohnen bleibt die von Muslimen geflutet werden oder in Zukunft mänich werden, ist selber schuld…“

    …..

    Is ja witzig.
    Schätzungsweise 80-90% der Deutschen sind nicht mit so viel Wohlstand gesegnet, einfach dahin gehen zu können, wo sie wollen. Schon gar nicht auszuwandern !

    Und was sollen die alten Menschen machen, die schon teilweise seit Jahrzehnten in bestimmten Stadtteile wohnen, die jetzt teilweise zu Nobelstadtwohnungen umsaniert werden oder mit „Neubürgern“ geflutet werden.

    Auf welcher Wolke leben Sie denn ??

    Verlege deinen Wohnraum mal strategisch, wenn der Verkaufspreis deiner Immobilie nicht das erbringt, was eine neue Immobilie in einer weniger „verseuchten“ Gegend kostet. Das können sich nämlich nur wenige leisten.

    Toller Vorschlag

  57. #74 Babieca (16. Feb 2017 11:25)

    „1983. Erinnert ihr euch an diese Zeiten? Als es es noch Freude auf die Zukunft gab? Die Zukunft auch deshalb rosig erschien, weil man im Schulsystem davon ausging, daß dank der geburtenschwachen Jahrgänge (und die wurden damals mit Freude, nicht Sorge gesehen) die Klassen wunderbar klein, der Unterricht so intensiver und effektiver würde?“
    ——————————————————

    Das war tatsächlich so, da konnten die Lehrer auch noch so schlecht sein.

    Daß man das weiß, zeigt sich daran, dass auch heute noch Werbevideos für schräge Multikulti- und Softie- Unterrichtsmethoden und Beweisvideos für Bildungserfolg immer in faktisch nichtexistenten Kleinstklassen OHNE auffällige Inklusionsschüler gedreht werden. Natürlich pflichtgemäß sehrwohl mit inkludierten, aber nicht den auffälligen, schwierigen.

    Lehramtsanwärter müssen auch in jeder kleinsten Teilprüfung (=Gesinnungstest) schriftlich lügen, dass sich die Balken biegen. Somit sammeln sich in den Ausbildungsstätten Berge von schriftlichen Belegen dafür, wie toll doch alles ist – die Riesenklassen, die schrägen Methoden, die verflachten Inhalte, die pflichtgemäß als Chance begriffene Vielfalt und so weiter.

    Ich habe bis an die 30-40 Kinder in einer Klasse unterrichtet. Nur darf man sich heute ja auch nicht mehr durchsetzen und muß sie zugleich zu ineffektiven Methoden zwingen. Die sollen sich ja gegenseitig unterrichten, so dass mit der Zeit der Lehrer abgeschafft werden kann. Das zumindest ist die weitverbreitete Erklärung durch staatlichen Geiz.

    Es gibt aber noch jene Ansicht, dass die Verdummung volle Absicht ist. Erstens zur Multikultifeier, damit man auf unterstem Niveau keine Unterschiede mehr erkennen kann – internationalsozialistischer NWO-Egalitarismus und Sozen-Wählerfang bei den Migranten. (Böse Zungen behaupten ja, dass der Sozen-Wählerfang überhaupt einer der Gründe für den Aufenthalt so vieler Türken im Land ist). Verdummung der intelligenten Kinder aber ist in meinen Augen ein Kapitalverbrechen.

    Und es gibt die Ansicht, dass die Verdummung der Vorbereitung der nun dritten Diktatur in 100 Jahren auf deutschem Boden dient. Denn durch die frühere gymnasiale Förderung der Kritikfähigkeit – auch und gerade durch die MINT-Fächer – sollte auch dies ja seit den 60er Jahren auf alle Zeit verhindert werden. Das Stichwort war damals „Bildung nach Auschwitz“ und man versuchte, es solide mit der Bildung für die technische Zukunft (Stichwort: Sputnik-Schock) zu verbinden. Da ist – langfristig angelegt – solide pädagogische und didakische Forschung investiert worden.

    All deren Ergebnisse aber gelten seit einigen Jahren als veraltet, mit dem Argument, daß sich die Zeiten und auch die Schüler geändert hätten. Sie sind als Referenz geradezu verboten wie Gift, gelten als im weitesten Sinne als rein leistungsorientierte „schwarze Pädagogik“.

    Sie werden ersetzt durch Konglomerate von Lehrmitteln, Verordnungen und angeblichen Forschungsergebnissen aus engst mit Schulbuchverlagen und zugleich Ausbildungsstätten für Lehrer verbandelten Instituten für Didaktik und Pädagogik. Dies wird gerne in einer überschwenglichen, charismatischen, rauschhaften Weise vorgetragen. Das Althergebrachte wird düster verteufelt, gerne auch mal in politisch unkorrektes Licht getaucht. Man bekommt in solcher Gesellschat den Eindruck wie von einer Psychosekte.

    Die Referenzklassen aber erscheinen mir immer sehr sorgfältig ausgewählt und sehr klein. So aber lernen ja bereits Lehramtsanwärter zu arbeiten. Vor Probestunden werden problematische Schüler lieber aus der Vorzeigeklasse entfernt. Wer dies nicht tut, bekommt die Konsequenzen zu spüren – also ist dieser Betrug, wie auch die vorzeitige Zugänglichkeit der Aufgaben in allen Vergleichstests, von oben so gewollt.

  58. Und weil das alles so weit fortgeschritten
    ist:
    Wählt weiter die AfD.
    Es ist unsere einzige Chance.
    Das gilt ganz besonders fuerAlle, welche meinen ohne Höcke solle man irgendeinen Splitterparteien – Unsinn waehlen.

  59. Auch hier noch einmal die Aufforderung in die afd einzutreten.

    Nicht um die „reich“ zu machen, sondern nur dann haben Sie ein Mitspracherecht die Statuten zu beeinflussen.

    Denn diese Partei vertritt nicht nur Ziele welche sich zu verfolgen lohnen.

    Da ist viel Normalbürger-feindliches zu finden.

    Schauen Sie selbst nach und werten Sie aus.

  60. #81 Babieca

    Vielen lieben Dank!

    Frage ich mich auch. Ich warte schon auf die Relativierungen der Gutmenschen. Der war bestimmt traumatisiert, hat es ja nicht leicht, wusste nicht, dass man das nicht darf…

  61. Deutschlands Zukunft muslimisch

    Ja, aber das Ziel ist ein anderes.

    Man braucht die Muslime, um uns nach und nach abzuschaffen. Darum haben diese hier eine ungeahnte Narrenfreiheit.

    Duldungen für Schwerverbrecher, die auch Massenmorde planen, sind an der Tagesordnung.

    Nur, wenn die Muslime die Drecksarbeit erledigt haben, dann werden sie zu Feinden und werden liquidiert!

    Wie in Afghanistan von Mudschaheddin zu Taliban.

    Guckt mal diese Diskussion an vom 22.12.2016
    auf Servus TV

    „Talk im Hangar-7

    Leben mit der Angst: Wie verändert uns der Terror?“

    • Der Terroranschlag von Berlin erschüttert die Welt und führt zur schrecklichen Erkenntnis, dass Attentate offenbar immer und überall stattfinden können. „Wir wollen uns vom Terror nicht das Leben diktieren lassen“ – so lautet das Mantra der westlichen Welt. Der Terror, der früher ganz weit weg schien, ist plötzlich in unserem Leben angekommen.
    Ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch wir Opfer eines islamistischen Attentats werden? Wie verändert die Terror-Angst unser Leben? •

    Gäste:
    – Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft,
    – Karin Kneissl, Nahostexpertin,
    – Christian Zeitz, islamkritischer Ökonom und Politologe
    – Nadire Mustafi, islamische Religionspädagogin
    – Armin Thurnher, Chefredakteur vom „Falter“
    – Gert-René Polli, ehem. Chef des Bundesverfassungsschutz.

  62. Eine schöne Karikatur, welche verschiedene Beweggründe darstellt.
    Allerdings ist die Aussage der Figur rechts nicht mehr auf dem aktuellen Stand.
    Zu Beginn der Flüchtilantenflutung mag sie zutreffend gewesen sein. Tatsächlich war ein Argument der RWR (Refugee welcome Retards) der sog. „Fachkräftemangel), und auch wenn dieses Argument von Anfang an falsch und nur vorgeschoben war, viele haben bereitwillig daran geglaubt, bzw aus anderen Gründen mitgetragen.
    Nach der „Ernüchterung“ dass nun keine Astrophysiker und Herzchirurgen gekommen sind, sondern bestenfalls Ziegenbeglücker und Kopftreter, treten langsam andere Gründe in den Vordergrund. Kreise, die die rechte Figur repräsentieren soll haben seit Einführung durch Bismarck versucht Renten und Instrumente des Sozialstaats zu verhindern, weil es über die damit verbundenen Sozialabgaben deren Profite und ggf Wettbewerbsfähigkeit mindern könnte. Letztere Sorge konnte jahrzehntelang über Zölle und wirtschaftlichen Protektionismus neutralisiert werden, doch dank des mit Unterstützung der Matschbirne Kohl und seiner Nachfolger (die wirtschaftspolitisch nichts verstanden haben) unterzeichneten Freihandelsabkommen GATT sind diesbezüglich nach und nach alle Dämme gebrochen.
    In der Sprechblase müsste aktuell folglich stehen:
    „Die vielen Asylflüten machen den Sozialstaat unbezahlbar. Die zahlenden Bürger werden noch darum betteln, ihn abzuschaffen, weil sie die steigenden Sozialkosten für die Flüchtilanten nicht mehr tragen können und wollen. Damit fallen auch die Sozialabgaben der Arbeitgeber! Gelder, die unseren Profit erhöhen.“

    Der grösste Treppenwitz hierbei ist, dass eine Partei, die ursprünglich mit einer neoliberalen Agenda angetreten ist und in deren Reihen immer noch viele Vertreter dieser Agenda sitzen, aktuell daherkommt und Forderungen stellt, die der neoliberalen Globalisierungsagenda diametral entgegen steht. Also quasi Opposition gegen sich selbst.
    Begreift so mancher langsam, dass der unregulierte globale Raubtierkapitalismus der „Zerstörer der Welten“ ist?

  63. #1 buntstift:

    Je renommierter, desto aggressiver reagieren Deutsche darauf.

    Naja, das Adolf-Grimme-Institut in Marl kriegt auch immer das Attribut „renommiert“ verpasst und ist doch nur eine Dependance der rotgrünen NRW-Landesregierung; in diesem Jahr wollen sie Böhmermann mit einem Grimme-Preis ehren, der dann auch „renommiert“ genannt werden wird.

    Ähnlich verhält es sich mit dem laut PI „renommierten“ Gatestone-Institut: Veröffentlicht viel Richtiges, aber genauso viel Falsches vor allem durch Übertreibung, eine seriöse Nachrichtenquelle würde ich das Institut nicht nennen. Aber Übertreibungen nutzen niemandem, die Realität ist schlimm genug.

    Geschichten von Soeren Kern etwa sind mit gleicher Vorsicht wie die von Udo Ulfkotte zu genießen, weil sie oft falsch und oft nur halbwahr, weil nur halb erzählt sind. Kern, Deutsch-Amerikaner, hat sich auf Deutschland spezialisiert, folglich kann man seine Auslassungen leicht überprüfen, aktuelles Beispiel, Kern schreibt:

    Um seinen Bevölkerungsschwund zu stoppen, müsse Deutschland in den kommenden 40 Jahren jährlich 300.000 Migranten aufnehmen, heißt es in einem nach außen gesickerten Regierungsbericht. Das Dokument, das die Rheinische Post am 1. Februar in Auszügen veröffentlichte, enthüllt, dass die Bundesregierung auf permanente Massenmigration setzt – wahrscheinlich aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten –,…

    Zum Teil reine Erfindungen des Herrn Kern, die „Rheinische Post“ schreibt:

    Die gute Nachricht ist, dass sich die Prognose vom absehbar alternden, schrumpfenden und schwächelnden Deutschland wohl doch nicht bewahrheitet. Jedenfalls nicht so drastisch, wie es die Schreckensbilder vom Demografie-Kollaps mit immer mehr Alten auf den Schultern von immer weniger Jungen ahnen ließen. Das geht aus der demografiepolitischen Bilanz der Bundesregierung hervor, die das Kabinett heute beschließen will…

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/die-demografie-krise-faellt-aus-aber-die-probleme-wachsen-aid-1.6574588

    Aber es handelt sich wohl mal wieder nur um meine bekannte „Erbsenzählerei“.

  64. Rüdiger Safranski erhält den zu recht „renommiert“ genannten Ludwig-Börne-Preis, und das Allererstaunlichste ist die Begründung von Schauspieler Christian Berkel, hätte ich dem gar nicht zugetraut:

    Safranski scheue sich nicht, sich in aktuelle politische Diskussionen in Deutschland einzumischen, schrieb Preisrichter Christian Berkel. „Den Gegenwind der politischen Klasse, die seine Meinungen und Analysen mitunter als störend empfindet, erträgt er gelassen“, begründet Berkel seine Entscheidung nach Mitteilung der Börne-Stiftung vom Donnerstag.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ruediger-safranski-erhaelt-ludwig-boerne-preis-14880744.html

  65. Exakt so läuft das inzwischen in Deutschland. Und wenn wir bei den kommenden Wahlen nichts an der Zusammensetzung der Führungsebene tun, wird das auch noch die nächsten Jahre so weiter gehen!

  66. In erster Linie sind das mehrheitlich keine „neuen Billiglöhner“ für die Globalisten, es sind neue Konsumenten, die das Ersparte und die Rücklagen der Urbevölkerung ausgeben – und zwar jetzt, statt erst in einigen Jahren.
    Weiterhin sorgt die Einwanderung von steuerzahlerfinanzierten Konsumenten dafür, dass weniger Geld angespart und dem Kreislauf entzogen werden kann.
    Ein Punkt, der besonders den EU-Sozen sehr gefallen wird.

    Die Regierung verschuldet uns langfristig und die Kolonisten verjuxen die daraus erhaltene Kohle – jetzt.

    Und als Bonus bekommt die notorisch klamme Regierung einen Teil unserer Neuverschuldung als Konsum- und Einkommenssteuern zur freien Umverteilung zurück.

  67. #83 Orwellversteher (16. Feb 2017 12:35)

    Vielen Dank für den Post. Ist gespeichert. Genau so habe ich es auch erlebt, auch wenn ich nicht an Schulen unterrichte. Zu dem Thema „Indoktrination an Schulen durch Lehrer, die wissentlich Täter sind“ läuft in dem Kommentarstrang zu

    http://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/paris-brule/

    gerade ein interessanter Erfahrungsaustausch. Er beginnt mit Kommentator „Christian Winkler“. Als Abi-Jahrgang 1985 hat es mich vor Entsetzen umgehauen, was da viele über ihre erbarmungslos indoktrinierte Schulzeit zwischen 2005 und 2017 schreiben.

    Christian Winkler: – Wir haben in Französisch die Unruhen 2005 behandelt. Die Perspektive war ausschließlich: Sarkozy ist ein Rassist, die Polizei ist rassistisch, die Einwanderer haben keine Chance. Dann haben wir junge, rebellische französische Rapper mit Migrationshintergrund gehört- im Prinzip Gangstarap. In Englisch haben wir natürlich den Messias Obama 2009 behandelt. Wir haben seine tollen Reden analysiert und viele Texte gelesen, wie schlecht alles unter Bush war. (…)

    Sonni: – Mein Sohn musste in der Oberstufe mal wieder neue Lektüre bestellen: Thema durchweg Migration, Rassenprobleme und Unterdrückung von Menschen mit dunkler Hautfarbe. Manipulierung auch hier; als ob es keine anderen Themen gäbe

    Am Interessantesten ist natürlich wieder der Blick hinter die Kulissen. Christian Winkler schloß seinen Post u.a. mit den Sätzen

    Die meisten Lehrer werden solche Materialien auch als ganz natürlich und neutral betrachten. Es ist nicht so, dass Lehrer mutwillig Schüler indoktrinieren.

    Worauf ihm „Eine Fanfiction-Autorin“ antwortet:

    Täuschen Sie sich bitte nicht. Diese Lehrer haben Sie sehr bewusst manipuliert. Ich bin in der DDR 1.0 aufgewachsen. Die Lehrer haben sich nicht dagegen gewehrt, ihre Schüler zu indoktrinieren, sie waren sich nicht zu schade, Lobhymnen auf die DDR zu singen, obwohl jeder von ihnen es besser wusste. (…)

    Was den Bogen wieder zu Ihrem/deinem Post schließt: Sie wissen es. Und sie tun es mutwillig. Das hat auch viel mit dem schon 100x gescheiterten Experiment „den neuen Mensche schaffen“ zu tun. Und jedesmal wird dazu Vulgärmarxismus und Klein-Erna Küchenpsychologie („sozial benachteiligt und unterdrückt“) rausgekramt, statt klar zu sagen: Es ist die schiere Lust an Gewalt und Brutalität und dem Adrenalinrausch durch Macht, gepaart mit einem „im Menschen“ als Gesamtheit tief genetisch verankterten Leben in Hierarchien, also dem „Herrenmenschentum“, an das alle totalitären Ideologien, egal wie sie nun heißen, appellieren.

  68. Zum Dickpansen ganz rechts auf der Karikatur !
    Leider holt sich das Grosskapital nicht nur über die Flüchtlinge Billiglöhner in das Land.
    Den Frankfurter Flughafen und die Flieger reinigen fast ausschliesslich pakistanische Arbeitskräfte.
    Was ist Deutschland für ein Land, das einfach solche Menschen als Arbeitskonkurrenz reinlässt ?
    Aber es geht auch weiter oben. An viele Kliniken sind z.B. auch pakistanische Ärzte beschäftigt. Und auch hier gilt es die Löhne zu drücken.

    Eine Schweinerei sondergleichen und die Linken machen das Spiel mit.

    Und Trump hat mit Arbeit zuerst für Amerikaner recht.

    Auch hier musst gelten „Arbeit zuerst für Deutsche“.
    Aber das ist ja voll Nazi und verschrieen.

    Hier hat auch schon mal jemand kommentiert, dass wir auch mit 60 Millionen Bundesbürgern alles gut hinbekommen würden. Von wegen wir benötigen immer mehr Menschen.
    Vor allem könnten wir bei weniger Menschen die Arbeit aussuchen und nicht umgekehrt.

    Wie weit soll die Lohnspirale noch heruntergeschraubt werden ?
    Die Kosten, insbesondere die Mieten steigen. Vermeidliche Kleinigkeiten wie Gebühren der Banken treffen immer nur die Armen.
    Denn kostenfreie Girokonten gibt es erst ab zumeist 1200 Euro Gehaltseingang. Ein Mindeslohnempfänger und auch viele Handwerker erreichen das nicht einmal.

    Ich verstehe auch nicht, dass niemand die soziale Ungerechtigkeit bemerkt in diesem Lande.
    Ud die linken Meinungsmacher und der Helfer sind alle gut situiert und können schön reden. Selber würde aber keiner einen Flüchtling bei sich zu Hause aufnehmen oder gar auf seinen Lohn verzichten, damit der Arbeiter mehr Geld in der Tasche hat.

    Aber das Kapital ist erst zufrieden wenn die Leute 70 Prozent ihres Gehaltes für das Wohnen ausgeben, 20 Prozent für die Fahrt dorthin und von 10 Prozent sich was zu beissen holen.
    Da das vorne und hinten nicht reicht, müssen die Leute Kredite aufnehmen und machen es auch.
    Wir leihen uns in dem Sinne das Geld, was uns das Kapital am Ende des Monats zu wenig auszahlt.

  69. #88 dwarsdryver (16. Feb 2017 13:03)

    In der Sprechblase müsste aktuell folglich stehen:
    “Die vielen Asylflüten machen den Sozialstaat unbezahlbar. Die zahlenden Bürger werden noch darum betteln, ihn abzuschaffen, weil sie die steigenden Sozialkosten für die Flüchtilanten nicht mehr tragen können und wollen. Damit fallen auch die Sozialabgaben der Arbeitgeber! Gelder, die unseren Profit erhöhen.”

    So einfach wird es allerdings nicht werden.

    Wenn die Arbeitnehmeranteile an der Sozialversicherung sinken, wird der Arbeitnehmer einen gösseren Anteil an seiner Arbeitsleistung ausbezahlt haben wollen.

    Begreift so mancher langsam, dass der unregulierte globale Raubtierkapitalismus der “Zerstörer der Welten” ist?

    Das stimmt, deshalb will das Gesindel in Nadelstrafen ja schliesslich die Abschaffung nationaler Gesetzgebungen und Verfassungen zum Wohle des Staatsvolkes und stattdessen korrupte Berufspolitiker, Negerkönige und Clanchefs wie in Afrika und im Nahen Osten an der „Regierung“.

  70. Es ist angenehm aufgeregt hier.

    Eines ist wohl klar erkannt:

    Es geht nicht Hauptsächlich um Volksunterschiede,

    sondern um reich gegen arm.

    Der Staat bezahlt den Leuten Hartzvier- Basis,
    und viele dieser Leute werden zur minderbezahlten Sklavenbarbeit gezwungen.

    Das nutzt ausschließlich denjenigen welche daran verdienen.

    Zum Beispiel der gesetzlichen Sklavenmafia, mit dem abartigen Begriff Leiharbeit.

    Niemals darf vergessen werden mit welcher Geilheit die jetzige „Verteidigungsministerin“ die Menschen in den Schmutz trat.

    Niemals.

  71. Es geht nicht Hauptsächlich um Volksunterschiede,

    sondern um reich gegen arm.

    Der Staat bezahlt den Leuten Hartzvier- Basis,
    und viele dieser Leute werden zur minderbezahlten Sklavenbarbeit gezwungen.

    Naja, H-IV wurde von Soze Schröder ja ganz offensichtlich nur deshalb eingeführt, um Volksunterschiede aufzuheben und dem bildungsverweigernden boko haram „Schule voll Schaise“-Nieeinzahler und Frischeinwanderern denselben Unterhalt zukommen zu lassen wie dem langjährigen Einzahler.

  72. #31 Besorgter:

    Hier, speziell für Ihre Frau: Eine Frankfurter Lehrerin erzählte in der letzten FAZ-„Sonntagszeitung“ von ihrem strapaziösen Alltag: „Ich werde keinem Kind mehr gerecht“; nie dagewesene 2154 FAZ.net-Leser stimmen der Lehrerin zu; siehe auch den Brandbrief hessischer Lehrer an das Kultusministerium:

    Ich bin seit 15 Jahren Lehrerin, aber wenn ich gewusst hätte, dass der Unterricht irgendwann mal so aussieht wie jetzt, hätte ich einen anderen Beruf gewählt. Ich unterrichte an einer ganz normalen Grundschule in Frankfurt. Eine durchschnittliche Klasse sieht heute so aus: Von 25 Kindern können ein Drittel nicht richtig Deutsch sprechen, etwa acht Kinder sind verhaltensauffällig, dazu kommen hochbegabte Kinder, traumatisierte Flüchtlingskinder und noch ein Inklusionskind, das besonderer Förderung bedarf. Auf der Strecke bleiben die paar normalen, unauffälligen, lernbegierigen Kinder, die einfach mitlaufen, weil man als Lehrerin keine Zeit für sie hat.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/familie/misstaende-an-deutschen-schulen-eine-lehrerin-berichtet-14871446.html

  73. #100 politischinterresierter (16. Feb 2017 15:19)

    Leiharbeit war übrigens bei ihrer Einführung Ende der 80er Jahe nicht das Schlechteste.

    Mit der damals vorgeschriebenen Auslöse kam man als Leiharbeiter auf ein ähnliches – teilweise höheres – Netto wie ein Firmenangestellter und einen Leiharbeiter zu „bestellen“ kam den Chef teurer als einen Festangestellten zum Tariflohn einzustellen.

    Was daraus wurde, ist allerdings wirklich staatlich subventionierte Leibeigenschaft.

  74. #96 Babieca (16. Feb 2017 14:53)

    Danke für die Antwort. Ich will nur noch eine Nuance anfügen und an einem Beispiel andeuten, worum es mir geht, nämlich nicht um Inhalte, Fakten, sondern um Subtileres, was man nicht mehr so leicht als hochproblematisch vermitteln kann. Wo es mir aber wirklich kalt wird, schlimmer als bei der Verflachung des Geschichtsunterrichts noch.

    Beispiel: Taschenrechner, das sind heute Höllenmaschinen. Ich rede jetzt auch mal nur von der vorvorletzten Generation ohne bunte Grafik und Tabellenkalkulation etc.. Man könnte so argumentieren, dass dahinter eine Industrielobby steht und ordentlich in die Regierung reinschmiert. Ein meinem Abiturgerät vergleichbares Teil bekommt man heute für 3 Euro und könnte zugleich den Familien Geld sparen und den Kindern besser Mathe beibringen – wird aber nicht gemacht. Man könnte auch so argumentieren – und das wird getan: ja, die Dinger sind Müll und schaden dem Lernen … aber erlaubt, und wenn wir in der Mittelstufe darauf verzichten, bedeutet das einen Nachteil für unsere Schüler, und wir stehen in Konkurrenz um Anmeldezahlen. Soweit die rationalen Erklärungen.

    Schon vor den neueren Generationen hatten die Dinger Fetischcharakter. Oberstufenschüler, die sich für gut in Mathe halten und sogar mit entsprechenden Noten kommen, greifen zum Taschenrechner, um (-1)^3, also minus-eins-hoch-drei auszurechnen. Wer das tut, hat ganz fundamental etwas nicht verstanden, aber auch auf tieferer Ebene: was es heißt, etwas zu lernen oder zu können – und darum geht es mir, nicht um olle Rechenarten. So jemand kann doch gar kein Empfinden dafür entwickeln, was richtig oder falsch ist, geschweige denn begründet oder bewiesen. Das am Rande auch zur Politik.

    Dann kommt es vor, dass solche Apparate eine falsche Notation einfordern – also um einer vergänglichen Industrieentscheidung in einem speziellen Modell willen opfert man die durchgängige, konsistente Verwendung einer in Jahrtausenden entwickelten Kulturtechnik. Das mag man Erwachsenen zumuten, in freier Entscheidung, aber didaktisch ist das katastrophal.

    Zu unserer Zeit waren das Geräte, die auch mal Einsatz im richtigen Leben finden konnten, wenn auch selten. Vielleicht auf der Baustelle mal oder so, beim Versicherungsvertreter und dergleichen. Ihre Bedienung erforderte auch noch den geistigen Nachvollzug einer Formelstruktur. Seit spätestens den 2000-Jahren bereits aber lernen die Kinder mit der Bedienung eines solchen Gerätes, wo sie gleich die ganze Formel reinschreiben und sich DARIN (in etwas, das nichts mit Mathematik zu tun hat) erstaunliches Geschick erarbeiten, nichts Relevantes mehr: ein Ingenieur auf freiem Feld verwendet bestenfalls noch die App, wenn nicht gleich Google oder Wolfram. Ein Lehrer aber, der etwas gegen diese Apparate hat, gilt als Dinosaurier, Graf-Zahl-Nazi oder dergleichen, kann sich nicht mehr erklären. Um das, was an Mathematik tragfähig ist, zu unterrichten, braucht man eigentlich gar keinen Taschenrechner. (So kann das dann auch im Fachstudium tatsächlich aussehen.)

    Ich erkläre das so umfänglich, um darauf hinzuweisen, daß es um Verflachung und vor allem Entseelung, Abtötung und Beliebigmachung von Können und Bildung und Intelligenz geht. Das ganze Schulfach tanzt um dieses goldene Kalb. Abituraufgaben werden extra nach verschiedenen Modellklassen entworfen. Die Bedienung des „Werkzeugs“ gilt als gleichrangig zu anderen zu bewertende „Kompetenz“.

    Der Taschenrechner ist nur eines von vielen Beispielen, wo etwas aus dem Ruder gelaufen ist, man aber in der allgemeinen Besoffenheit kaum jemanden mehr erklären kann, um was es einem da geht, wenn man sich hier Sorgen macht. Mir geht es, wie von babieca richtig erkannt, um Anzeichen einer Züchtung des neuen Menschen, einer seelenlosen Mischung von Tier und Maschine und Teil eines Kollektivs.

  75. 50 Millionen „Einwanderer“ davon dann 40 Millionen SPD/SED/Grüne Wähler.

    Wen wundert es dann das die Umvolkerungsministerin Aydan Özo?uz ein unbegrenztes Wahlrecht für Ausländer fordert.

    Möglicherweise geht der Schuss auch nach hinten los, Wahlrecht heisst auch das man sich in Parlamente wählen lassen darf. Dann wird es bunt im Bundestag. Bunt und islamkonform.

  76. Alles hat sich verändert. Unsere Freiheit ist uns genommen worden. Schaut euch doch an was mit der Fasnacht passiert. Die Fröhlichkeit ist dahin. Danke an alle Volksverräter in Berlin !

  77. #104 Orwellversteher (16. Feb 2017 15:48)

    Sehr viele Anknüpfungspunkte in dem Kommentar und ein gut gewähltes Beispiel „Taschenrechner in der Schule“ als pars pro toto.

    Bin gerade auf anderen Baustellen (u.a. Münchner Sicherheitskonferenz) auf dem Sprung, daher aktuell keine ausführliche Antwort.

  78. GLAUB ICH NICHT: „deren Zahl 2016 erstmals auf über sechs Millionen kletterte“ Woher hat PI diese Zahl ? Ich fühle mich seit vielen Jahren belogen von Medien und Politik. Die Linken haben jederzeit sabotiert, daß Muslime gezählt werden können. Insofern gibt es gar keine echten Zahlen. Nur eins scheint mir sicher: wir haben deutlich über 20% „MIHIGRU“. Das sind 16 bis 17 Mio Menschen in D. Davon 50% dürften schon mulimisch sein. Also haben wir eher 8 bis 9 Mio Muslime mittlerweile hier. Tendenz STARK STEIGEND. Altersverteilung sehr „zukunfsorientiert“ (jung) !

Comments are closed.