Wie wollen die Automobilhersteller die strenger werdenden Grenzwerte für CO2, Rußpartikel und Stickoxyde erreichen? Welche Strategie führt zu einer Mobilität, die ohne fossile Brennstoffe auskommt? Welche Rolle können synthetische Kraftstoffe dabei spielen? Wie können vernetzte Fahrzeuge, die ständig miteinander und mit dem Hersteller kommunizieren, dem Datenschutz gerecht werden? Wie kann der Bus- und Lkw-Verkehr elektrifiziert werden? Welche „moralischen“ Regeln brauchen autonome Autos? Das waren die wichtigsten Fragen, die beim diesjährigen Technischen Kongress des Verbands der Automobilindustrie (VDA) abgehandelt wurden.

Die hochkarätig besetzte Veranstaltung in Berlin offenbarte die ganze Bandbreite der Herausforderungen, vor denen die Branche derzeit steht. Und sie zeigte noch etwas anderes: Die meisten der dort diskutierten Fragen stellt nicht der Kunde, sondern der Gesetzgeber. Ein Dilemma, das mehr noch als die neue Konkurrenz aus dem Silicon Valley oder aus China die Automobilindustrie bedroht. Denn die Vorschriften zwingen die Industrie, Autos zu bauen, die der Kunde gar nicht will… (Fortsetzung der Kritik an der schwachsinnigen, schädlichen Politik hier!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

114 KOMMENTARE

  1. Ha,
    keiner braucht mehr irgendwelche Autos.
    Arbeiten muss auch keiner mehr im Schlaraffenland Germoney.

    Zurücklehnen und den Hobbys frohnen, Geld für Alle im Überfluss durch eintreffende Fachkräfte. Leben wie die Altparteien !

  2. Es geht um Wertschöpfung. Wir sollen neue Autos kaufen, damit Banken an Zinsen gewinnen.
    Aktuell werden Dieselfahrzeuge verteufelt, danach kommen die Benziner dran. Aber auch das Elekroauto gehört in der Planung schon zum alten Eisen.

    Man konnte es gut am Licht sehen. Glühbirnen waren zu energieintensiv und die Energie verschwand in Wärme. Zeitgleich gab es Halogenlampen, an denen man sich verbrannte und die ebenfalls zu energieverschwenderich waren. Danach kamen die hochgiftigen Energiesparlampen, bei denen die Gefahren durch Quecksilber vom ersten tag an ignoriert wurden. Sie verschwanden dann wegen ihrer Giftigkeit. Nun sind wir bei LED angelangt. Spart eine menge Strom ein und das Licht wird immer besser. Was die LED-Lampen ersetzen wird weiß ich noch nicht (hoch gezüchtete Glühwürmchen?), aber es wird etwas kommen, sobald alle LED haben.

    Wenn Merkel und ihre grünen kindersexfreunde den Strom nicht viel zu teuer gemacht hätten, dann würden wir die Wohnung noch immer mit Glühbirnen wärmen, hätten aber ein schönes Licht. So viel länger halten Energiesparlampen und LED auch nicht, so dass sich eine Umstellung immer lohnen würde. Aber durch die neuanschaffungen klingeln bei Händlern und Finanzämtern die Kassen.

  3. .
    In Berlin
    strebt Rorogrü
    schon für das gesamte
    Stadtgebiet Tempo 30 an. Und
    warum ? Damit die Leute allesamt
    aufs Fahrrad umsteigen. Dafür
    sollen dann in der Stadt
    Fahrrad’auto’bahnen
    gebaut werden –
    alles aus Haß
    aufs Auto.
    .

  4. #1 ein sachse (26. Apr 2017 17:25)

    Ha,
    keiner braucht mehr irgendwelche Autos.
    Arbeiten muss auch keiner mehr im Schlaraffenland Germoney.

    Zurücklehnen und den Hobbys frohnen, Geld für Alle im Überfluss durch eintreffende Fachkräfte. Leben wie die Altparteien !

    Will ich auch!

  5. Die Probleme der grünen Parallelgesellschaft sind inzwischen genau so weit weg, wie die fatwa zur Verwendung von Klopapier.

  6. Ja, der Kunde will preiswert und wenns geht so ökologisch sinnvoll wie es geht Auto fahren.

    Aber die Grenzwerte und Verordnungen führen ja nicht zu Umweltschutz.

    Bestes Beispiel: Biokraftstoff. Der erzeugt bei der biologischen Erzeugung mehr CO2 aus fossilen Quellen (Dünger, Diesel, Diesel, Diesel, Dünger), als wenn man den fossilen Diesel direkt in den Tank füllen würde. Und dann belegt der ZUSÄTZLICH auch noch Ackerflächen und treibt die Nahrungsmittelpreise.

    Dümmer geht ümmer! Jedenfalls immer dann, wenn die widlgewordene Verwaltung und die Politik ein neues „Tätigkeits“-Feld entdecken.

    Oder die Sache mit den Batterien: Sauber deshalb, weil die Sauereien im Ausland gemacht werden bei der Rohstoffgewinnung. Wie auch beim Solar.

  7. Ja, wozu brauchen wir noch Autos? Die sozialen Kontakte können wir über das Internet pflegen, und die Dinge des täglichen Bedarfs können wir uns von Online-Firmen direkt vor die Haustür liefern lassen, und in den Urlaub brauchen wir auch nicht mehr zu fahren. Ein paar Schritte vor die Haustür, und wir fühlen uns wie im Orient. Ist das nicht praktisch?

  8. Mich freut es, dass die Bundesregierung mit ihrer „Förderung“ zum Kauf dieser grün-ideologischen Elektrokarren voll auf die Schnauze gefallen ist 😀

  9. Ich werde in weiser Voraussicht meine Sackkarre schon mal mit Klingel, Beleuchtung und Handbremse ausrüsten. Man weiß ja nie, wann die nächste EU-Verordnung kommt. Und ich bin dann schon auf der sicheren Seite!
    😀

  10. Naja, ein Wagen, der die Wünsche und Ansprüche der Politiker erfüllt, anstatt die Wünsche und Ansprüche des Käufers, ist in Regimen nichts Neues.

  11. Also ICH finde Elektromobilität ja sowas von preiswert, umweltfreundlich und Klasse!
    Mein, fast für jedermann erschwingliches, Tesla Coupe (89.873,- Euro) lade ich fast täglich kostenlos und umweltschonend an den hierfür vorgesehenen Ladestationen des Atomkraftwerks Phillipsburg 2.
    Und als die Batterien meines letzten Tesla endgültig hinüber waren, hab‘ ich sie einfach ind der hierfür vorgesehenen Altbatterie-Kiste unseres Lidl-Marktes entsorgt.
    Gut, hat ein bisschen gedauert, bis ich die 2.500 hochgiftigen Lithium-Ionen-Akkus ausgebaut und dort eingeschmissen hatte, aber was solls: für die Umwelt ist uns schließlich nichts zu Schade.

  12. #10 Athenagoras

    Was?? Merkel stellt sich hinter Gabriel und hält ihm die Stange? Wie pervers ist das denn?
    Um auf einen alten Witz zurückzukommen: und was schreibt sie in den Schnee?
    😀

  13. OT

    Neuer Skandal um SPD-Gabriel? Einen Tag nach dem israelischen Gedenktag für die Opfer des Holocaust veröffentlicht der Noch-Außenminister in der linken Frankfurter Rundschau einen Artikel mit kruden Aussagen zum Holocaust:

    Sigmar Gabriel zum Holocaust

    https://haolam.de/artikel_29075.html

  14. Es gibt ausgesprochen hässliche Fahrzeuge, selbstgebaut, rostig, abgenutzt, aber sparsam, leise ohne Abgase, wie mein ECKIEok-Roller mit dem ich nun das vierte Jahr problemlos unterwegs war und welcher anfangs April vor einer Lidl-Filale nächst der Refugie Unterkunft Floridsdorf gestohlen wurde, geblieben sind mir nur die ERINNERUNGEN auf https://eckieok.wordpress.com/ wo ich berichtet hatte über die Fahrten mit dem ECKIEok. Nun gilt es ein neues solches Aschenputtel in meiner GARTENWERKSTATT zu bauen, worüber ich dann berichten werde.

  15. KLEINES BONMOT:


    Karoline Seibt

    Die D-Mark ist übrigens abgeschafft worden, weil sie zu permanenten Kriegen innerhalb Europas geführt hätte.

  16. Airbag wollte auch kein Kunde und macht das Auto nur teuer – wird er ausgelöst denkt man anders.
    Was war das für ein Aufstand und Protestwelle als der Gurt kam. Wollte kaum ein Kunde. Trotzdem sehr gut das Gesetze und gezwungen haben den zu nehmen.
    Knautschzonen? Wer braucht sowas? Viel zu teuer und Aufwendig. Die Autos könnten billliger werden. Sch… Gesetze.
    Rußfilter, Katalysatoren . Was soll der überteuerte Scheiss der per Gesetz eingebaut werden muss. Der Trabi fuhr doch auch. Ok, der stinkt wie Sau. In den Innenstädten hat man es kaum ausgehalten und würde es bei der Verkehrsdichte nicht besser sein. Scheiss Gesetze
    Wer wollte denn das die Industrie Filter einbaut, Abwasser reinigt usw. Solche Gesetze machen uns doch total teuer und nicht mehr wettbewerbsfähig. Welcher Verbraucher wollte das? Ok man kann jetzt wieder in der Elbe schwimmen. Aber für was für einen Preis.?
    E – Autos. Hybrid Autos? Wer braucht so ein Schmarn? Was sollen Gesetze uns sowas aufzwingen. Ok, man macht sich unabhängiger vom Öl. Gönnen wir den Arabern doch den Wohlstand.
    Meine Herren was war bei PI los als der Abhörskandal war. Jetzt machen die Politiker sich auch noch Gedanken um den Datenschutz.

    Lieber Kewil – in wenigen Jahren werden Themen wie Smart Home , Selbstfahrende Autos zum Alltag gehören. Das sind Dinge die ich nicht brauche, Sie wahrscheinlich auch nicht.
    Unsere Kinder oder Enkelkinder werden damit aufwachsen und alles wird selbstverständlich sein.
    So etwas nennt sich Fortschritt .
    Den werden Sie nicht aufhalten können. Was für Auswüchse es gibt wenn man nicht entsprechende Regulierungen und Gesetze definiert, hat man in der Industrialisierung gesehen.
    Das setzen von Mindeststandarts in vielerlei Hinsicht ist sehr sinnvoll und unabdingbar

  17. #15 Newsflash

    „Sozialdemokraten waren wie Juden die ersten Opfer des Holocaustes.“

    Ob die Presse nun Gabriel vorwerfen wird, er würde den Holocaust verharmlosen, und er sei ja eigentlich ein Nazi, wo doch auch sein Vater schon einer war? Ich bin gespannt.

  18. Das linksbunte hysterische Klima-Rettungspack ist hauptsächlich verantwortlich für viele nutzlosen Verteuerungen bei Automobilen.
    Der Kunde wird gezwungen, für diversen Quatsch höhere Preise bezahlen zu müssen.
    Durch reduzierte CO2-Werte wird sich jedenfalls das Klima nicht verändern lassen!
    Das glauben nur Leute, die sich mit die Kneifzange die Hose hochziehen
    und natürlich linksbunte Dussels!

    Jetzt ist die linksbunte Politikerblase ziemlich ratlos, dass trotz einer Prämie von 3000 €/Fzg. Otto-Normalverbraucher keine E-Autos kaufen möchte.
    E-Autos werden erst wirtschaftlich, wenn die Akkutechnik für den Alltagsbetrieb tauglich ist und die höheren Beschaffungskosten sich gegenüber Otto- und Dieselmotor getriebene Fzge. amortisieren.
    Sonst kaufen die normalen Kunden keine E-Autos!

    Dadurch haben normale Kunden doch noch einen gewissen Einfluss durch ihre Kaufentscheidung auf die Kfz.-Entwicklung!

  19. Ein Hecht, vom heiligen Anton
    bekehrt, beschloß, samt Frau und Sohn,
    am vegetarischen Gedanken
    moralisch sich emporzuranken.
    Er aß seit jenem nur noch dies:
    Seegras, Seerose und Seegrieß.
    Doch Grieß, Gras, Rose floß, o Graus,
    entsetzlich wieder hinten aus.
    Der ganze Teich ward angesteckt.
    Fünfhunden Fische sind verreckt.
    Doch Sankt Antön, gerufen eilig,
    sprach nichts als: »Heilig! heilig! heilig!«
    (Christian Morgenstern)

  20. #16 RechtsGut

    Jeder wollte die DM haben, und jeder der sie haben wollte, hat sie doch auch gekriegt. Warum hätte das zum permanenten Krieg führen sollen?

  21. #12 Athenagoras (26. Apr 2017 17:38)
    Merkel hält Gabriel die Stange ? ?
    ++++

    Meine Phantasie schlägt immer aus, wenn ich mir bei diesen beiden fetten Personen Gedanken über eine geeignete Stellung mache! 🙂

  22. Brandheisser Veranstaltungshinweis Kiel:
    Rechtzeitig zu „der Wahl“(tm) und dem gefuehlt 157. Jahrestag der völlig unbekannten und unerforschten „Bücherverbrennung“ präsentiert die mutige Wissenschaft neueste Erkenntnisse:

    „Eine öffentliche Tagung beleuchtet die Rolle von Angehörigen der Christian-Albrechts-Universität (CAU) bei der Aktion unter dem Titel „Wider den undeutschen Geist“.

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Schleswig-Holstein/Themenabend-an-der-CAU-Universitaet-unter-dem-Hakenkreuz

    sensation, was heute alles moeglich ist.

  23. Es ist abstoßend, wie die „Experten“ und „Verantwortlichen“ (klar doch, ohne Verantwortung) über diese Sache „diskutieren“.
    Vor allem Flüssiggas, aber auch Erdgas, verbrennt völlig Rußfrei (kein Feinstaub), hat die niedrigste Co2 und 0 ( N U L L ) NOx (Stickoxid Ausstoß.
    Statt Diesel auf diese Antribsart zu setzen, würde allen deutschen Autohersteller und Fahrer freuen. Auch die Zulieferer (Mahle, etc.) freuten sich der Revival der Kolbenmotoren. Wer hat was dagegen? Vor allem die Kunden, weil Sie nicht auf Ihrem 2-300 Ps starke Diesel Protzfahrzeuge verzichten wollen. Danach kommt natürlich die Deutsche Autoindustrie noch einmal, da Diesel sich teuer verkaufen lässt und öfter ins Werkstatt muß. Als gegner der sauberen Gasantriebe ist auch ganz groß die Ölindustrie dabei, schliesslich wohin mit dem Dieselöl? Last but not least die „kluge“ Kanzlerin (im übrigen der grösste Lakai der Autoindustrie) mit dem Spruch, „schliesslich ist Diesel ein gutes Auto.“ Alles klar?
    Übrigens: mein euro4 Dacia mit LPG (Flüssiggas) erfüllt locker Euro5 und kann ich problemlos den Auspuff direkt einatmen- super sauber. Wer wagt den gleichen versuch mit einem Audi A3 TDI?

    Grüße aus Ingolstadt,

    euer Vaterlandsteddybär.

  24. Diesen Figuren ging es noch nie um Umweltschutz
    bzw Verringerung des Schadstoffe!

    Es gibt auch keine Verläßlichkeit, wenn man
    Schadstoffarm fährt!

    Bestes Beispiel: Autogas !

    Sollte laut Koalitionsvertrag auch nach 2018

    Steuerreduziert sein!

    Doch der Rollstuhl-Steuer-Ghollum braucht noch
    schnell eine Milliarde für die Asyl-Forderer
    und andere Nettigkeiten für die nicht Deutsche
    Welt!

    http://www.focus.de/finanzen/videos/zuschuss-fuer-autogas-bruch-des-koalitionsvertrages-schaeuble-will-autofahrern-steuervorteil-klauen_id_6555288.html

    Bei den E-Autos wird es nicht anders werden,
    Wenn Steuer-Kohle gebraucht wird,kommt eine
    Erhöhung!

    Scheiß auf Umweltschutz und mein Geschwätz von gestern!

  25. ALS $KLAV€ DER
    TEUFLISCHEN
    „NEUEN WELTORDNUNG“
    WURDE+WIRD
    MAN JA
    AUCH
    BEZÜGLICH DER EUROEINFÜHRUNG,
    DER
    VÖLKERMORDENDEN
    ZWANGSISLAMISIERUNGUND AUSROTTUNG
    VON VOLK+NATION
    NICHT GEFRAGT !

  26. @ #12 Athenagoras (26. Apr 2017 17:38)
    „Merkel hält Gabriel die Stange“

    Da musste Erika sicher lange unter dem Überhang suchen, um diese zu finden.

  27. Toll ein Bericht von einem, der an die Klimalüge glaubt.

    Der ganze Rotz ist nur dafür gemacht, damit die Autoindustrie ständig neue Autos verkaufen kann.
    Sehr umweltfreundlich.

    Übrigens ! Porsche baut die umweltfreundlichsten Auto. Weil von diesen Fahrzeuge noch die grösste Anzahl der gebauten Fahrzeuge noch in Betrieb ist. Zudem die Autos in der Regel bestens gewartet sind und der Verschleiss sich tatsächlich in Grenzen hält.

    Es wäre auch umweltfreundlicher die W123 Mercedes Fahrzeuge, den Golf 2 usw. weiterzubauen, bzw. zu erhalten.

    Aber stattdessen baut die Automobilindustrie unterhalb der nicht mehr bezahlbaren Premiummarken Wegwerfautos.
    Die Dreizylinder Motoren von Oper und VW (die den übernommen haben) mit einer Steuerkette, die nicht lebenslang hält.
    Ganze Bauteile, die auch bei den Premiummarken vollständig getauscht werden und nicht mehr repariert werden.
    Umweltfrevel hoch drei.

    Aber es ist wie bei allen Produkten, wo es nur um den Verkauf neuer Produkte geht..
    Energiesparlampe mit Glühbirnenverbot. (übrigens hat man die echte Glühbirne von der Metalllegierung konzipiert, dass sie kaputt gehen muss; die erste Version hätte man seinen Enkeln und Ur-Enkeln vererben können.
    Kühlschränke und sparsamere Kühlschränke.
    Ach ja ! Das FCKW. Das US Patent lief aus und das Verbot kam. Eigentlich müsste nach den „wissenschaftlichen“ Erkenntnissen das letzt seinerzeit ausgestoßene FCKW erst jetzt oder vor ein paar Jahren in den Ozonschicht gelandet sein und sie zerstört sein.

    Die sparsameren neuen Elektrogeräte verkauft man uns auch zeitgleich mit der Erhöhung der Strompreise.

    Das ist sowieso die beste Sache des Kapitals.
    Alles wird sparsamer, aber keiner spart etwas.
    Wieso ?
    Wiel die Energiepreise dem Sparen angepasst werden.

    Strom ist eigentlich verschenkt noch zu teuer. Aber man würde locker mit den Energiepreisen aus den 80er Jahren klarkommen. Auch mit der Förderung der „regenerativen“ Energien.
    Aber wenn man die Strompreise auf dem Niveau der 80er Jahre hätte, würde sich keiner einen neuen Kühlschrank, Kühltruhe etc. kaufen.

    Auch mit dem Benzinpreis. Die Transportwege sind vorhanden. Ein Rohöltanker hat sich nach etwa vier Einzelfahrten bezahlt gemacht.
    Das Öl ist endlos vorhanden. Diese Lüge vom Ende es Öl erzählt man uns erstaunlicherweise nicht mehr. Kommt aber sicher auch noch. Aber erst wenn die Saudis Europa aufgekauft haben und nicht mehr vom Öl abhängig sind.
    Der Spirt könnte trotz der hohen Steuern unter einem Euro sein.
    Aber die Steuern sind ja auch so einen Sache.
    Knapp 40 Milliarden alleine aus der Mineralölsteuer.
    Damit hätte man in den letzten 10 Jahren mit der KfZ Steuer nicht ganz 500 Milliarden Euro in die Strassen und die ÖPVN stecken können.
    Keine maroden Brücken und wenn man das Geld schon 20 Jahren in den Verkehr reinvestiert hätte, gäbe es überall einen ÖPVN im 10 Minuten Takt.
    Das ist aber nicht gewollt.

    Jetzt wirft man die Mineralölsteuer komplett den Flüchtlingen in ihren Rachen rein. Also wäre das Geld ja da.

    Wir könnten zudem durch Nebeneffekte auch den Wohnungsbau fördern und hätten in der ganzen Republik bezahlbare Wohnungen.
    Aber auch das will man nicht.

    Der Kapitalismus hat auf dem Wohnungsmarkt schlimme Züge angenommen. Denn dort herrscht in Köln, Hamburg und München das Recht des Stärkeren. Und dankt Goldstücke auch in allen anderen Städten und auf dem Lande in nicht ganz so erbärmlicher Form.

    Und versteckt man die Sache unter dem Deckmantel des Anti Rassismus und der Humanität. Das Kapital ist nicht human. Wir sind das Humankapital des Kapitals.

  28. #9 Dichter (26. Apr 2017 17:34)

    Ja, wozu brauchen wir noch Autos? Die sozialen Kontakte können wir über das Internet pflegen, und die Dinge des täglichen Bedarfs können wir uns von Online-Firmen direkt vor die Haustür liefern lassen, und in den Urlaub brauchen wir auch nicht mehr zu fahren. Ein paar Schritte vor die Haustür, und wir fühlen uns wie im Orient. Ist das nicht praktisch?
    ##############################################
    Ich bin Umweltschützer!
    Ich lese nur noch online!
    Für mein Lesevergnügen muss kein Baum mehr sterben.
    H.R

    😆

  29. #12 Athenagoras (26. Apr 2017 17:38)

    Merkel hält Gabriel die Stange
    #############################################
    Bäääh, die Sau!

    H.R

    😆

  30. Reine E-Autos sind eine Totgeburt!
    Wer schleppt ein stromlos liegengebliebenes Kfz ab?
    Wird der Autoclub das unbegrenzt kostenlos tun?
    Welche Strafen drohen wenn man verkehrsgefährdend stromlos auf Autobahn oder Landstraße unbeleuchtet stehenbleibt?
    Wenn gar deshalb ein Unfall mit Toten und/oder Verletzen passiert?
    Z.Z. wird bestraft wer ohne Kraftstoff und ohne Reservekannister verkehrsbehindernd liegen bleibt.
    Auf der Autobahn ist das immer strafbar.
    Was passiert mit dem Stromnetz wenn nach Feierabend Millionen E-Autos zum Aufladen angeschlossen werden?
    Wie dick müssen die Ladekabelquerschnitte sein und wie hoch die Absicherung bei hoher Aufladekapazität?
    Wie groß müssen die Batterien sein um einen 40 Tonner 650 KM weit zu bringen?
    Wie lange dauert dann die Aufladung von Lastzügen und LKWs?
    Wo will man die Mengen SELTENEN ERDEN welche zur Herstellung des E – Auto- Equipments notwendig sind herbekommen?
    Was wenn vor der dringend benötigten
    E -Zapfsäule bereits ein Dutzend Fahrer warten?
    Selbst wenn die Ladezeit auf 1 Stunde verkürzt werden könnte dauerte das Auftanken möglicherweise viele Stunden wegen bereits belegter Zapfsäulen.
    Man stelle sich vor ein konventioneller Tankvorgang würde eine Stunde dauern!
    Was wenn der anvisierte ausschließliche „Ökostrom“ wegen Windstille und Bewölkung ausbleibt?
    Wieviele Kabel mit grossem Querschnitt müssen zur Vollversorgung mit Tanksäulen DEUTSCHLAND weit verlegt werden?
    Was kostet das Alles.
    Wie will man die gesetzlichen Hindernisse beseitigen?
    Z.B. wenn ein Mieter zu seinem Stellplatz eine Lademöglichkeit hinlegen will?
    Wie sollen Polizei und Rettungsdienste mit solch unzuverlässiger Technik funktionieren.
    Ich brauchte letztens für die Durchquerung des Elbtunnels 4 Stunden wegen Stau.
    Was wenn im Tunnel oder in einer Baustelle beim E- Auto der Strom ausgeht.
    Bei 30 Millionen E-KFZ würde das wohl 100 Tausend mal am Tag passieren?
    Wie will man ein E-Auto effectiv Klimatisieren und Beheizen?

  31. EIN GEDICHT ZUM THEMA AUTOBAHN:
    **********************************************
    Gedicht von Kurt Bartsch:

    Adolf Hitler, ganz allein
    Baute er die Autobahn
    Keiner trug ihm einen Stein,
    keiner rührte Mörtel an

    Keiner half ihm, als den Krieg
    Er vom Zaun gebrochen.
    Dennoch dauerte der Krieg
    Fast dreihundert Wochen

    Adolf Hitler ganz allein
    Hackte Holz, trug Kohlen,
    Heizte dann die Öfen ein
    In Auschwitz, fern in Polen.

    Keiner hat es kommen sehn,
    Jeder hielt sich ferne.
    Alle ließen es geschehn,
    Aber, ach, nicht gerne.

    Adolf Hitler ganz allein
    Musste sich erschießen.
    Außer ihm hatte kein Schwein
    Einen Grund, zu büßen.
    **********************************************
    H.R

  32. Der „CLUB of ROME“ empfahl in den 1970igern das der beste Umweltschutz eine 30 Jährige Nutzung inclusive eventueller Nachrüstung und wenn nötig einer Reparatur von teuren Gebrauchsgütern wie Autos, Kühlschränken, Waschmaschienen etc. wäre.
    Die „Wegwerfgesellschaft“ ist das Gegenteil von „Öko“!
    Die Reparatur und Instandhaltung z.B. würde Arbeitsplätze schaffen.
    Die Wegwerfgesellschaft schafft Arbeitsplätze in Billiglohnländern!
    Der Gütertransport mittels eines gut ausgebauten Schienennetzes wie bis in die 1970iger üblich wae wäre ökologisch und ökonomisch sinnvoller als die Massen von LKWs die die Autobahnen verstopfen und den Belag zerstören.
    Früher hatte jede große Firma Gleisanbindung.

  33. Journalismus, den keiner braucht. Heute die F.A.Z.

    …Doch es kommt Marine Le Pen. Die Rechtspopulistin steht plötzlich zwischen den Arbeitern am Fabrikzaun, sie spricht ihnen ihre Solidarität aus: „Ich bin mit den Beschäftigten“. Sie nennt es einen Skandal, dass die Firmenleitung die Wäschetrockner künftig in Polen fertigen lassen will, wo die Löhne niedriger sind. „Das ist die EU, die Macron liebt“, giftet sie. Die Beschäftigten johlen, „Marine! Marine!“: Sie bitten Le Pen um Autogramme, nehmen Selfies mit ihr auf. Der Überraschungscoup ist Marine Le Pen gelungen.

    Hier zum Original

    http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-frankreich/marine-le-pen-stiehlt-macron-in-seiner-heimatstadt-die-show-14988919.html

  34. Damit die Wirtschaft nicht kollabiert braucht es ständiges Wachstum und Veränderung. Geld investieren, um aufzubauen, Geld investieren, um zu zerstören oder völlig zu verändern. Das ganze möglichst im Wechsel in immer kürzeren Zeitabständen, sprich Tempo. Im Moment im Namen des Umweltschutzes. Haben alle dann Elektroautos muss wieder in Benzin umgebaut werden usw. Dann geht es wieder um Freude am Fahren! Egal welche Geschichten erfunden werden, der Michl macht alles mit!

  35. Wenn in DEUTSCHLAND demnächst statt Autos 80 Millionen Fahrräder und Eselskarren fahren werden in CHINA 800 Millionen Autos fahren.
    Und die CHINESEN werden uns mitleidig belächeln!
    Und an ihre Jugend zurückdenken.

  36. #2 D Mark (26. Apr 2017 17:25)

    Unbedingt aufgreifen, die Clans, die zu Kohls Zeiten in den 80ern eingewandet sind.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/interview-mit-ralph-ghadban-experte-clans-in-deutschland-fuehlen-sich-so-stark-dass-sie-zum-angriff-uebergehen_id_7034136.html

    Das eine integration dieser moslemischen Eroberer und Landnehmer in Deutschland stattfinden würde, war über Jahrzehnte hinweg eine schmutzige Lüge, maßgeblich von SPD und GRÜNEN nun aber von der Nichtsnutzigen Angela Merkel weitergeführt, weil diese unfähige Versagerin und politische Nichtskönnerin zu dämlich war die Flut der illegalen rechtzeitig auf dem Balkan zu stoppen.

    Wenn Angela Merkel nur einen Funken Anstand besitzen würde, wäre sie schon längst zurückgetreten.

    Aber Anstand ist etwas, was bei personen mit autistischen Zügen im Bewusstsein nicht vorkommt. Solche Personen sind allerdings ab einem gewissen Punkt eine Gefahr für sich selbst und andere.

    Angela Merkel ist eine nicht mehr länger hinnehmbare Gefahr für die gesamte Deutsche Gesellschaft und für den Wohlstand unseres Landes.

  37. Selbstfahrende Autos – so ein Sche*ß! Gut, von mir aus für Frauen und Männer über 70, aber doch nicht für normale Menschen.

    Obwohl, wenn das Auto selbst fahren kann, könnte es morgens alleine ins Büro fahren; da könnte man noch liegen bleiben. Aber ungewohnt wäre es schon, wenn man spazieren geht und auf einmal das eigene Auto an einem vorbei fährt.

  38. Schwerer Rückschlag für Bernd Höcke & Co. :
    Martini #Gottkanzler Chulz schliesst Koalition mit AFD aus.

    Wahlforscher völlig ratlos: Watt nu ?
    Das hat so wohl niemand vorhersagen können.

  39. #19 Dichter (26. Apr 2017 17:49)

    #16 RechtsGut

    Jeder wollte die DM haben, und jeder der sie haben wollte, hat sie doch auch gekriegt. Warum hätte das zum permanenten Krieg führen sollen?

    Es ging doch um den Witz mit dem „Friendswährung Euro“. So, als würde Europa ohne den Euro ( =die D-Mark gibt es noch) in Krieg und Chaos versinken.

    Billigste, dümmste Propaganda und Bauernfängerei mit den Ängsten der Menschen.

  40. @ #31 Blinkmann 04

    Das Öl ist endlos vorhanden. Diese Lüge vom Ende es Öl erzählt man uns erstaunlicherweise nicht mehr. Kommt aber sicher auch noch.
    ________________________________________________

    Ja, genau! Und des perpetuum mobile gibt es auch und den Yeti auch. Atombomben sind gut für die Gesundheit und Islam ist Frieden!

    So, wäre froh, wenn weniger sinnfreie Beiträge von offensichtlich geistig herausgefoderten (PC Terminus) Leuten kämen. Macht uns nicht glaubwürdig.

    Was den Umweltschutz angeht: kein vernünftiger Mensch ist wohl dagegen. Da müsste aber mal das Bevölkerungswachstum angegangen werden. Der Blödsinn mit den unausgegorenen Elektroautos und die im Gebrauch unbrauchbaren Energiesparlampen/Gifpilzen müssen wir nicht diskutieren. Weshalb sind noch keine Energiegewinnungen aus erneuerbaren Quellen wirtschaftlich einsetzbar? Warum ist die Entwicklung bei Batterien auf dem Stand von vor etwa 150 Jahren, z. B.? Das wären mal entscheidende Fragen!

  41. #14 Ingo Cnito
    Also ICH finde Elektromobilität ja sowas von preiswert, umweltfreundlich und Klasse!
    Mein, fast für jedermann erschwingliches, Tesla Coupe (89.873,- Euro) lade ich fast täglich kostenlos (…)

    Mir juckt es auch in den Fingern, aber ich warte noch, bis der Preis auf 79.000,- Euro gefallen ist – auch wenn das Gewissen schon sehr drängt….

  42. #45 LEUKOZYT (26. Apr 2017 18:27)

    Schwerer Rückschlag für Bernd Höcke & Co.

    Bernd heißt Björn. Auch wenn „Bernd Höcke“ im Augenblick so eine Art linksversiffter Running Gag ist, der vom STERN in die Welt gesetzt wurde.

  43. OT Die Stimmung kippt

    Immer mehr Deutsche durchschauen, dass es sich nicht um arme, traumatisierte Kriegsflüchtlinge handelt, sondern in der Mehrheit um Fluchtsimulanten und Asylbetrüger die unsere Sozialsysteme als Quelle für hemmungsloses Schmarotzertum und Möglichkeit für ein leichteres Leben als in ihren Heimatländern erkannt haben.

    Dass die Deutschen Sozialsysteme und Steuergelder für Bedarfe und Notsituationen, der oftmals sehr armen Menschen in Deutschland angelegt wurden, interessiert Dahergelaufene Schmarotzer nicht.

    Genausowenig interessiert es Leute die in ihren eigenen Heimatländern wegen islamischen Meinungsverschiedenheiten alles zerstören, wenn Deutsche im eigenen Land keine bezahlbare Wohnung mehr finden weil alles an illegale Mohammedaner und Neger mit deutscher Staatsknete vergeben wird.

    Immer mehr Menschen in Deutschland durchschauen dieses schmutzige Spiel.

    Muslime sind sehr oft der Meinung die aus ihrer Sicht Ungläubigen in den europäischen Ländern seien dazu verpflichtet Muslimen alles bereit zu stellen. Schließlich sind Ungläubige laut den Darstellungen im Koran schlimmer als das Vieh, die man Töten soll wo immer man sie findet.

    Es wird Zeit, dass mehr Deutsche den Koran lesen, damit endlich die breite Masse begreift, was für Leute uns Merkel hier auf unsere Rechnung in unser Land reinlässt.

    Weg mit Merkel, weg mit dieser Versagerin und politischen Nichtsnutzin.

  44. @ #35 brontosaurus (26. Apr 2017 18:09)
    „Reine E-Autos sind eine Totgeburt!“

    Zu Deinen guten Fragen, hier gute Antworten:
    http://www.zeit.de/mobilitaet/2017-04/elektroauto-ladestation-tiefgarage-aufladen

    „Die meisten übrigen Modelle nutzen hingegen nur eine Phase mit einer Leistung von bis zu 3,7 Kilowatt, spöttisch Schnarchladung genannt. Das hat zur Folge, dass das Aufladen des angekündigten neuen VW E-Golf mit einem Akku von 38,5 Kilowattstunden (kWh) gut zehn Stunden dauern würde…“

  45. Wachstum, Wachstum, Wachstum, Gewinnmaximierung, Exportweltmeister, Arbeitsklaven, steuerliche Ausquetschung dieser Sklaven, Höher-Weiter-Schneller, das ist der pure Kaitalismus, der vorgibt sozialistisch und humanistisch (Guttis) zu sein. Perfekt für die gesteuerten destruktiven „Eliten“.
    Die Rollen sind gegenteilig versetzt. Orwellsche Zukunft wird mehr und mehr- seit Jahren- Realität!
    Es wird immer irrer.
    Das macht mich krank- psychosomatisch oder so ähnlich!

  46. Die Grünen wollen, daß alle langsam fahren, damit die langsamfahrenden Autos, die nach Kindern Ausschau halten, nicht mehr so auffallen.

  47. #45 LEUKOZYT
    Schwerer Rückschlag für Bernd Höcke & Co. :
    Martini #Gottkanzler Chulz schliesst Koalition mit AFD aus.

    Wahlforscher völlig ratlos: Watt nu ?
    Das hat so wohl niemand vorhersagen können.
    ————-
    🙂

    Mein Gott, auch das noch. Macht es jetzt wirklich noch Sinn, zur Wahl zu gehen ?:-)

  48. Vor kurzem gab es mal eine „show“ bei antiDeutschlandfunk, wo lauter staatlich alimentierte antiindustrielle „Öko“ideoilog_innen, ihre „Zukunftsvisionen“ vom innerstädtischen Verkehr zum besten gaben.

    Allen Ernstes wollen sie an UBahnWagons zusätzlich Güterwagons anhängen wo die Ware an den Stationen nach oben gehievt werden und anschließend mit „Lastenrikschas“ in der Stadt verteilt werden.

    Das ist ihr Zukunftsmodell: die Rikscha !

    Also privat Fahrrad, gewerblich Rikscha !

    Ach ja… und ganz wichtig, in ihrem Neusprech:

    der „Rückbau“ der AutoStraßen und der Autos.

    Ps. wahrscheinlich dann vegan und zum Schluß auf allen Vieren durch die Savanne.

    Schöne neue Welt !

  49. SPD/Grün-versifftes Norddeutschland besonders beliebt als Rückzugsgebiet für brutale Islamisten

    hier nehmen sie uns die Arbeitsplätze weg, plündern unsere Sozialkassen, vergewaltigen unsere Frauen und Mädchen und machen sich dann zwischendurch auf den Weg, um für den Islam in Syrien und Anderswo Christen die Köpfe abzuschneiden

    Es sollen sogar schon VW Mitarbeiter unter den IS Kämpfern gewesen sein, ein Unding wenn man bedenkt, dass so mancher Deutscher gerade in den strukturschwachen Regionen Niedersachsens froh wäre über einen Arbeitsplatz bei VW und sei es nur am Fließband.

    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Festgenommene-Islamisten-aus-Norddeutschland,islamisten200.html

  50. @ #34 Religion_ist_ein_Gendefekt
    „Ich fahre nur noch Veteranen.“

    mein reden. wer auch zwei rechte haende hat,
    etwas werkzeug, kontakte, vllt ne garage und natuerlich liebe zur tueftelei und technik,

    der kauft sich ein deutsches massenauto ab 30 jahre wie mercedes, volvo, vw, opel, ford etc
    gerne grosse diesel kombi mit hubraum satt.
    die sind solide, ausgereift, zuverlaessig und schon relativ „modern“.

    die 2-5 liter mehr sprit als 2017er modelle
    machen günstige steuern und versicherung wett,
    und ersatzteile gibts ueberall guenstig.

    wichtig wenn man sucht: KEINE EXOTEN !

  51. Dafür sind die bezahlten Industrie-Trolle bei Foren wie z.B. Motor-Talk überaus aktiv. Schreib da mal was gegen E- Karren oder autonome Kisten-da fallen die Wölfe über einen her.. 🙂 Ich belle aber immer zurück.

  52. Selbstfahrende Autos sind sehr vorteilhaft, da man bei der 50 km Tour für das Freibrennen des Dieselpartikelfilters nicht mehr dabei sein muss.

    Viele wollen ja nicht mal das Schalten einem Automatikgetriebe überlassen, weshalb vielleicht auch Elekroautos kaum gefragt sind.

  53. Vintage-Elektroautos mit manuellem Getriebe und Kaltstarthebel könnten die Lösung sein.

  54. #42 brontosaurus

    Wenn in DEUTSCHLAND demnächst statt Autos 80 Millionen Fahrräder und Eselskarren fahren werden in CHINA 800 Millionen Autos fahren.
    Und die CHINESEN werden uns mitleidig belächeln!
    Und an ihre Jugend zurückdenken.

    Die haben Diesel schon verboten und wer an den Markt will muß mindestens 10% reine Stromer verkaufen.

  55. #35 brontosaurus (26. Apr 2017 18:09)

    Wie groß müssen die Batterien sein um einen 40 Tonner 650 KM weit zu bringen?

    Und wie groß die Batterie für einen modernen Traktor (z. B. 150 PS), der mit Vielscharpflug das Feld bearbeitet?
    Wenn Dauerleistung verlangt wird, ist der E- Motor hoffnungslos im Nachteil.
    Las kürzlich, das ein Super – E- Maybach eine Leistung von 550kW (ca. 750PS) und eine Spitzengeschwindigkeit weit über 300km/h erreicht. Die Batterie enthält Strom für 80kWh.
    (entspricht ca. 8l Benzin). Preisfragen: Wie weit kommt der Bolide, wenn er mit Höchstleistung und 300km/h über die Autobahn brettert?
    Wieviel Leistung kann er im Schnitt maximal pro Stunde ziehen, wenn er bei einer Überlandfahrt 5 Stunden unterwegs ist?

  56. Jeder hat ja andere Bedürfnisse, aber die Fahrzeuge, die derzeit angeboten werden, gehen an meinen Bedürfnissen vorbei. Ich brauche keine Assistenten, keine „Connectivity“, keine integrierten Radios, die nicht einmal DAB+ empfangen, es sei denn, an zahlt einen Aufpreis, für den man auf dem freien Markt drei bis vier Radios bekommt. Dieselpartikelfilter will ich nicht, die sind irgendwann zu und Ersatz ist teuer. Raus kommt der Dreck ohnehin irgendwann. Auch AdBlue verursacht nur kosten. Die kurzatmigen Downsizing-Motoren sind kurzlebig, haben zu viele anfällige Teile, wie Turbo, die nur dem Zerlegen des halben Wagens zu immensen Kosten zu ersetzen sind. In der Realität sind sie aber nicht sparsam wie oft propagiert wird. Ich will ein nicht rostendes Auto, aber selbst Audi hat sein über einem Jahrzehnt die Vollverzinkung aufgegeben, seitdem sind Audi wieder Rostlauben wie zuvor. Ich fahren deswegen meinen Alu-Audi weiter. Gern würde ich auf E-Antrieb umrüsten, technisch ist das machbar, wird aber nicht gefördert, obwohl der Effekt für Umwelt und Arbeitsplätze in Deutschland ungleich besser ist, als wenn man Asiaten oder unter falscher Flagge segelnde deutsche Marken (die in Osteuropa, Südeuropa oder gar Mexico zusammengepfuscht werden) durch Subventionen auf die Straße bringt. Einzig ein BMW I3 wäre eine Alternative, der rostet nicht, kommt aus Deutschland, ist nicht so ein überdimensioniertes SUV, was ich auch nicht brauche. Neuwagen können sich höchstens noch Unternehmen oder Verbrecher erlauben.

  57. @ #53 7berjer (26. Apr 2017 18:44)
    „Vor kurzem gab es mal eine “show” bei antiDeutschlandfunk, “

    und eine im Reichslehrsender Nordmark:
    dort wurde in interviews mit den einzelfällen
    torben-leon und lea-soffie und einem grienpies
    experten herbeifantasiert…

    jugend legt mehr wert auf „lebensqualität“,
    sie wollle nur zahlen was sie auch nutzt,
    ausleihen statt besitzen sei in,
    das auto sei kein statussymbol mehr,
    es sei fuer junge leute nichts wert,
    die ka-schering firmen schössen aus den böden,

    nicht berichtet wurde,
    wie jugendliche mihigruler im Problemstadtteil
    das geka-scherte geschwindigkeitsbegrenzte, selbstfahrende leise leih-elektroauto mit dem „google dummdoof“ design empfinden.

  58. Autos die keiner will. INVASOREN die keiner will. LÜGENPRESSE die keiner will. Politiker die keiner will. Eines Tages wird die ganze BRD an unerwünschter Realität ersticken!

  59. Ich weiß, ist nicht so wichtig wie Autos, die keiner will, aber ’nen Women20 Summit wollte auch keiner und keine.
    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article163992675/Forderungskatalog-an-Merkel.html

    Ebenso wollte keiner, daß Sigmar Gabriel sich in Israel mit notorisch anti-israelischen NGOs trifft.

    Kann es sein, daß das Markenzeichen der deutschen Regierung heuer ist, daß grundsätzlich nur das gemacht wird, was die große Mehrheit der Deutschen nicht will (Ich meine gezz die Deutschen mit arischen Großeltern.)

  60. @ #59 AndTheWormsAteIntoHerBrain
    „Vintage-Elektroautos mit manuellem Getriebe und Kaltstarthebel könnten die Lösung sein.“

    und gummibalg zum Scheibenwaschen
    (oder Druckluft aus Reserverad)
    und benzinhahn mit Reserve im Fussraum.

    spart gewicht, kabel, sicherungen, aerger.
    erfordert aber gefuehl, mitdenken, mithelfen.

    ergo : geht mit merkel-jugend nicht.

  61. #59 AndTheWormsAteIntoHerBrain (26. Apr 2017 19:02)
    Vintage-Elektroautos mit manuellem Getriebe und Kaltstarthebel könnten die Lösung sein.
    ————————————————————————-

    Nein, nur noch Bio-Pferdewagen mit Null CO2 Bio-Ausstoß!

  62. 51# LEUKOZYT
    Den ZON Artikel bezügl. der Vorschriften über Ladestationen in Tiefgaragen hab ich auch gelesen.
    Hier wird klar das das E-Auto Programm wegen der unendlich vielen Gesetzesänderungen eine weitere ABM für Verwaltungsbeamte wird.

  63. Kann mir bitte einer erklären, wie das gehen soll, wenn die Autos sehr viel Strom fressen sollen, damit es für die Natur gut ist , aber gleichzeitig AkWe voll böse sind?
    Biogas?
    Extra Rapsanbau für Stromautos?
    Das Erzählt dann Mal den hungernden Kindern.
    Echt, ich könnt den gesamten Tag nur noch reihern, weil echt jedes politische Thema gegen Vernunft und Logik behandelt wird.

    Aber vielleicht täusche ich mich ja in diesem Fall.
    Also, kann es mir jemand erklären, woher der Autostrom dann kommt?
    Dass wir Privatleute gezwungen wurden, auf Energiesparlampen umzusteigen, füttert doch die Autos nicht.

  64. #68 ridgleylisp (26. Apr 2017 19:14)

    ***

    Und wehe, es wird dann noch eine Kuh beim Furzen erwischt !

    ;:lol:;

  65. #61 westwoodtom

    Preisfragen: Wie weit kommt der Bolide, wenn er mit Höchstleistung und 300km/h über die Autobahn brettert?
    Wieviel Leistung kann er im Schnitt maximal pro Stunde ziehen, wenn er bei einer Überlandfahrt 5 Stunden unterwegs ist?

    Nach der Höchstleistung wird bei Konventionellen Antrieb ja auch nicht gestellt: bei 270km/h tankt man einen porsche cayenne auch lännger als man färt.

  66. Blinkmann 04 18:01
    „Das Öl ist endlos vorhanden.
    Diese Lüge vom Ende es Öl erzählt man uns
    erstaunlicherweise nicht mehr.“

    Dorian Gray 18:32
    „Ja, genau! Und des perpetuum mobile gibt es auch
    und den Yeti auch.“

    Dorian,
    ganz so einfach scheint die Welt nicht zu sein.

    Eine russische Forschergruppe untersucht eine
    Theorie mit der Annahme dass Erdöl nicht durch
    Verwesung von eingelagerten Pflanzenresten über
    Jahrtausende in geologischen Schichten ensteht
    sondern in einen Kreislauf durch hohe
    hydrostatische Drücke auf organisches Material
    zu Öl wird und in die Tiefe verpresst wird.

    In Gang gehalten durch die Zufuhr organischer Stoffe,
    durch Sonnenenergie erzeugt.

    Also keine Perpetuum-Mobile, aber ein Kreislaufsystem
    unabhängig von geologischen Schichtungen.

  67. E-Mobilität über „Akku“ kann funktionieren, wenn man aber auf radioaktive Stoffe als „Speichernmedium“ zurückgreift.
    Schöne Sache, erst werden alle AKW’s vom Netz genommen um dann Millionen kleine „AkW’S gar lustig über die Straßen hüpfen zu lassen.
    Na gut, ein Unfall wäre unschön….

    Nach heutigem Stand der Technik muss man sagen, dass mit der E-Mobilität über „Batterie“ ist nach heutigem Stand der Technik eine Totgeburt wie der Islam.

    Die gekaufte Politikerklasse von der Verbrennungsmotorlobby wird einen Scheissdreck
    unternehmen um ernsthaft eine Wende hinzubekommen.

    Wäre aber alles möglich über die Brennstoffzelle, die durch H2 „angetrieben wird.
    H2 wird dann aber nicht über lustige Windräder oder Photovoltaik erzeugt(Wirkungsgradkiller ohne Ende..), sondern über Biomasse die man einfach in einen Steam-Reformer reinkippt.
    Biomasse? Ja Biomasse! Denn hier muss man nicht den Fruchtstand abwarten sondern kann „ernten“ wenn die Biomasse optimal auf dem Feld steht. Es soll diverse Pflanzen geben, mit Fruchtfolge selbstverständlich, die man so in unseren Gefilden 3-4 abernten kann!!

    Mann könnte auch sofort anfangen. Denn Wasserstoff kann man ohne Probleme dem Gasnetz im ersten Schtitt bis zu 10% zusetzen.
    Hier sein an das alte Stadtgas erinnert…!
    Um einen späteren Totalumstieg hinzubekommen, hat man dann Jahrzehnte Zeit um die Leitungsquerschnitte „wasserstoffgerecht“ anzupassen, inklusive aller Haushalte auf Brennstoffzelle umzurüsten, die dann Strömlinge erzeugen. Keine Angst, die gemeine Brennstoffzelle kann man „hochstacken“ um so jede beliebige Leistung zu erhalten, ähnlich dem aufrüsten früherer PC-Tower in Sachen Arbeitsspeicher usw.
    So nebenbei erzeugt die Brennstoffzelle bei der Umwandlung von H2 zu Strom Abwärme, die man ja irgendwie auch in jedem Haushalt gebrauchen kann.

    Und die Mobilität mit LKW,PKW, Bahn etc. ist heute schon technisch ausgereift über Betankung, Sicherheit beim Tank und v.a.d. bei der Reichweite, die locker 500km pro Betankung mit H2 ermöglicht beim PKW
    Keine Angst, H2 ist nicht gefährlicher als Benzin!

    Aber will das die Verbernnungsmotorlobby und deren Handpuppen!

  68. Für das E-Auto,
    braucht Deutschland eine ausgeklügelte Infrastruktur
    und einen kleinen Sprung in Forschung / Entwicklung.
    Beides Dinge, die Deutschland nicht mehr kann.
    Der Anspruch der Gutmenschen scheitert an ihren
    selbstgeschaffenen Zustand der Wirklichkeit.

  69. OT

    US-Experte George Friedman: Drei Gründe, warum Deutschland untergehen wird

    „Wird in der Bedeutungslosigkeit verschwinden“

    Der US-amerikanische Geopolitik-Experte George Friedman hat in einem Interview auf dem Portal „Business Insider“ mit Deutschland abgerechnet. Er geht davon aus, dass es in den nächsten Jahren in der Bedeutungslosigkeit verschwinden wird.

    ➡ Dieser Untergang könnte laut Friedmann durch die Flüchtlingspolitik Angela Merkels noch beschleunigt werden. Er nennt drei gravierende Probleme des Landes.
    ➡ Erstens die wachsende Verunsicherung, die es seit den Anschlägen von Paris und den Ereignissen der Silvesternacht in Köln gibt.
    ➡ Zweitens die extrem schwierige Integration der Flüchtlinge, denn im Vergleich zu den USA als klassisches Einwanderungsland tue sich Europa schwer. ➡ Drittens verlasse sich Deutschland zu sehr auf seine Exportgeschäfte und auf einen einheitlichen europäischen Wirtschaftsraum, der immer mehr zerfalle. Auch wenn keiner dieser Punkte in Friedmanns Analyse wirklich neu ist – zusammengesetzt ergibt sich tatsächlich ein düsteres Bild.

    http://www.focus.de/politik/videos/wird-in-der-bedeutungslosigkeit-verschwinden-us-experte-george-friedman-drei-gruende-warum-deutschland-untergehen-wird_id_5495935.html

  70. @ #31 Blinkmann 04

    Das Öl ist endlos vorhanden. Diese Lüge vom Ende es Öl erzählt man uns erstaunlicherweise nicht mehr. Kommt aber sicher auch noch.

    #49 Dorian Gray (26. Apr 2017 18:32)

    Ja, genau! Und des perpetuum mobile gibt es auch und den Yeti auch. Atombomben sind gut für die Gesundheit und Islam ist Frieden!

    So, wäre froh, wenn weniger sinnfreie Beiträge von offensichtlich geistig herausgefoderten (PC Terminus) Leuten kämen. Macht uns nicht glaubwürdig.

    Ich bin wahrlich kein Blinkmann-Fan, aber in diesem Fall hat er Recht, Dorian Gray, und du bist es, der hier den absolut sinnfreien Beitrag liefert.

    Stichwort: Schieferöl

    Weltweit dürfte es etwa 242-mal mehr Schieferöl als konventionelle Erdöl- und Erdgasressourcen geben. Zudem enthält Schieferöl mehr als achtmal soviel Energie wie alle anderen Energieressourcen zusammen – Öl, Gas, Kohle, Torf und Teersände. Diese unfassbare Menge entspricht unserem heutigen gesamten Energieverbrauch, fortgeschrieben auf mehr als 5000 Jahre.

    Quelle: Björn Lomborg, Apocalypse No!, Seite 156.

    https://www.amazon.de/Apocalypse-No-Bjoern-Lomborg/dp/3934920187/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8

  71. Der Elektromotor ist dem Benzinmotor in Kraft/Gewicht, Effizienz und Flexibilität weit überlegen. Dafür gibt es bislang kein bekanntes Medium zur Energiespeicherung, das an die Energiedichte von Benzin oder Öl auch nur annähernd heranreicht. Ansätze gibt es, aber nichts davon ist bislang serienreif. Wer übrigens an Lithiumakkus denkt, die bedingt wohl als Kompromiß für Kurzstreckenfahrer taugen, möge auch mal nachlesen, woher das Zeug hauptsächlich kommt, und wieviel davon überhaupt jemals produziert werden kann.

  72. #80 lorbas (26. Apr 2017 19:49)
    OT

    US-Experte George Friedman: Drei Gründe, warum Deutschland untergehen wird

    ——–

    Schöne selbsterfüllende Prophezeiung.
    US-Thinktanks und die transatlantischen Netzwerke sind es die seit 1990 die Zerstörung Deutschlands betreiben. Merkel befolgt nur Befehle dieser netten Herrschaften.

  73. Grüß Gott,
    ach alles nicht so wild!
    Demnächst werden diese eAutos verschenkt vom Staat an die neuen besseren Deutschen also an die Neger und Araber dann geht es mit der Wirtschaft wieder aufwärts!
    Leisten kann sich Deutschland daß problemlos,denn erstens ist Deutschland ja super dufte Reich und außerdem kostet des nix …
    weil daß bezahlt ja der Staat!

  74. #53 LEUKOZYT (26. Apr 2017 18:37)

    @ #35 brontosaurus (26. Apr 2017 18:09)
    “Reine E-Autos sind eine Totgeburt!”

    Zu Deinen guten Fragen, hier gute Antworten:
    http://www.zeit.de/mobilitaet/2017-04/elektroauto-ladestation-tiefgarage-aufladen

    “Die meisten übrigen Modelle nutzen hingegen nur eine Phase mit einer Leistung von bis zu 3,7 Kilowatt, spöttisch Schnarchladung genannt. Das hat zur Folge, dass das Aufladen des angekündigten neuen VW E-Golf mit einem Akku von 38,5 Kilowattstunden (kWh) gut zehn Stunden dauern würde…”

    Zu diesem Ladeproblem las ich vor einigen Jahren einen Artikel, leider weiß ich nicht mehr wo, vermutlich im ADAC Heft. Darin ging es um ein Projekt eines ehemaligen SAP-Managers, ein Pilot-Projekt in Schweden lief derzeit. Die Akkus der Autos und der Einbau (unten am Fahrzeug) müssten dazu standardisiert werden. Ist der Akku leer, fährt man wie gewohnt zur Tankstelle, allerdings nicht an die Zapfsäule, sondern auf die Grube, wo der Akku getauscht wird. Das Ganze dauert in etwa so lange wie ein Tankvorgang.
    Scheint wohl die Autoindustrie nicht sonderlich interessiert zu haben, stattdessen will man ja nun das ganze Land mit Ladesäulen überziehen, was wir über unsere Stromkosten bezahlen sollen.

  75. Hätten Grüne nicht einen Intelligenzlevel, der knapp über dem von Schimpansen liegt, hätten sie längst Pflanzen gezüchtet, die mit Blättern von aktivkohleartiger Struktur den ganzen Kohlenstoff wieder aus der Atmosphäre herausextrahieren.
    Mit den dabei entstehenden Holzstrukturen könnte man dann Häuser effizienter isolieren als mit Styropor.

  76. #86 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Wer übrigens an Lithiumakkus denkt, die bedingt wohl als Kompromiß für Kurzstreckenfahrer taugen, möge auch mal nachlesen, woher das Zeug hauptsächlich kommt, und wieviel davon überhaupt jemals produziert werden kann.

    Nah ja 2,7 Mrd Autos sind ja gerade nicht wenig und dann wird Lithium teurer bisher rechnet sich das Recycling noch nicht.
    Fragt ja auch niemand was unser Ölhunger in Nigeria anrichtet.

  77. Bei Elektro-Autos sind übrigens die schädlichen Stoffen nicht einfach weg, die werden nur woanders in die Luft geblasen oder ins Wasser entsorgt…

    Das ist wie mit dem Geld, das ist auch nicht einfach weg, sondern woanders.

    Und 10 PS sagt ja schon 10 Pferde als Ersatz und Pferde sind auch unter schädlichen Stoffen nicht neutral zu sehen (jeder schlechte 10 PS-Motor verursacht weniger Schadstoffe und CO2 als 10 Pferde, mal ganz abgesehen von Beherbergungskapazitäten)…

    Weiterhin entsteht Feinstaub bei Autos zu über 80% aus Abrieb (Reifen/ Fahrbahn), da änden auch Elektro-Autos nichts dran oder schweben die? Und Feinstaub hat was mit dem Wetter zu tun, nicht zu verwechseln mit dem Klima…

  78. #92 Stierkopf Greif

    Zu diesem Ladeproblem las ich vor einigen Jahren einen Artikel, leider weiß ich nicht mehr wo, vermutlich im ADAC Heft. Darin ging es um ein Projekt eines ehemaligen SAP-Managers, ein Pilot-Projekt in Schweden lief derzeit. Die Akkus der Autos und der Einbau (unten am Fahrzeug) müssten dazu standardisiert werden. Ist der Akku leer, fährt man wie gewohnt zur Tankstelle, allerdings nicht an die Zapfsäule, sondern auf die Grube, wo der Akku getauscht wird. Das Ganze dauert in etwa so lange wie ein Tankvorgang.

    Nee das war der Tesla s https://video.golem.de/wissenschaft/11109/tesla-macht-akkuwechsel-in-90-sekunden.html

  79. Das mit dem E-Auto ist ganz einfach:

    Wenn alle Autos auf Strom umgestellt sind, braucht man die Kapazität von zusätzlichen 27 Atomkraftwerken, um die Batterien zu laden.

    Ersatzweise könnte man auch den bisherigen Strombedarf entsprechend verringern.

    Da aber Atomkraftwerke abgeschaltet werden sollen und Kohlekraftwerke irgendwann auch, bleibt nur Solar und Windstrom übrig.

    Auf Pferde umsteigen, so wie es früher war, wäre dann besser und man wäre unabhängiger.

    Pferde muß man nicht aufladen, sie laufen auch ohne Sonne und Wind und die Parkplatzprobleme wären auch weg.

    Zusätzlich würde ein Vielzahl an neuen Arbeitsplätzen entstehen:

    Hufschmiede, Pferdepfleger, Sattel-Verkäufer usw.

    Den Pferdemist könnte man als Dünger verwenden und Glyphosat wäre überflüssig.

    Auch die Unfälle wegen Raserei oder illegaler Autorennen würden wegfallen.

    Nur Vorteile also beim Umstieg auf Pferde. 😉

  80. Ach, Kewil, Sie rückwärtsgewandter alter Nörgler!
    Hier können Sie Elektromobilität in Vollendung genießen. Viel Spaß!

    Don Andres

  81. Nicht OT. Mal eine ganz andere Frage:

    Weiß jemand, was aus dem OPOC-Motor geworden ist? Der Gegenkolbenmotor vom Hofbauer, der den TDI bei VW „erfunden“ hat.
    http://www.cleanthinking.de/opoc-motor/

    Angeblich seit 2015 Serienproduktion – aber seit 2013 keine Neuigkeiten. Ach so, stimmt. Der Motor ist ja „Autobahn“, weil Junkers hat die Dinger in die Stukas reingebaut.

  82. Weil CO2 für Pflanzen das ist,
    was für Menschen Sauerstoff ist,
    nämlich wichtigste Nahrung und Dünger,
    müssten Veganer,
    die sowieso einen jämmerlich niedrigen CO2-Fussabdruck haben und deshalb eine denkbar schlechte Hilfe zur Ergrünung des Globus ableisten, täglich eine Runde Vollgass mit ihrem Ferrari abbrettern.
    Aus Liebe zum Laub und zu ergrünenden Wüsten.

    DAS ist grüne Politik.

  83. Wir haben unsere sauberen Kraft durch Freude Wagen aus der Wolfsburger Produktion gegen ältere gebrauchte gut erhaltene Landrover Defender getauscht. Die halten mehr aus und sind während und nach dem Krieg in Deutschland geeigneter für die Straßen und sonstige Aufgaben, die noch vor uns liegen. Ersatzteile hab ich genug für fast alle Fälle. DIY ist angesagt.
    H.R

  84. #55 Aircraft (26. Apr 2017 18:39)
    Die Grünen wollen, daß alle langsam fahren, damit die langsamfahrenden Autos, die nach Kindern Ausschau halten, nicht mehr so auffallen.
    ####################################################
    Der ist ja richtig bösartig, irgendwie islamisch.
    H.R

  85. #55 Aircraft (26. Apr 2017 18:39)
    Die Grünen wollen, daß alle langsam fahren, damit die langsamfahrenden Autos, die nach Kindern Ausschau halten, nicht mehr so auffallen.
    ####################################################
    Der ist ja richtig bösartig, irgendwie islamisch.
    H.R
    ####################################################
    KORREKTUR: IRGENDWIE BELGISCH…
    ODER ECHTER EDATHISMUS

    😆

  86. #76 Diedeldie (26. Apr 2017 19:18)

    Also, kann es mir jemand erklären, woher der Autostrom dann kommt?

    Es gäbe da schon Möglichkeiten, um nicht zu sagen Technologien. Aber hätten die Deutschen diese Technologien?

    Sie hätten sie bis vor wenigen Jahren … gehabt. Die mittelständischen Unternehmen, die zumindest funktionsfähige Prototypen gebaut hatten, sind mittlerweile in die Pleite „genötigt“ worden. Die ehemalig dort beschäftigten Facharbeiter – Igitt! – dürften mittlerweile im sozialen Netz gelandet sein.

    Was soll man sagen?

  87. #104 Stefan Cel Mare (26. Apr 2017 22:00)
    #76 Diedeldie (26. Apr 2017 19:18)

    Also, kann es mir jemand erklären, woher der Autostrom dann kommt?

    Es gäbe da schon Möglichkeiten, um nicht zu sagen Technologien. Aber hätten die Deutschen diese Technologien?

    Sie hätten sie bis vor wenigen Jahren … gehabt. Die mittelständischen Unternehmen, die zumindest funktionsfähige Prototypen gebaut hatten, sind mittlerweile in die Pleite “genötigt” worden. Die ehemalig dort beschäftigten Facharbeiter – Igitt! – dürften mittlerweile im sozialen Netz gelandet sein.

    Was soll man sagen?

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Also ist auch diese Top-Missuon nicht durchdacht.
    Jedenfalls nicht so, wie sie uns das verkaufen.
    Mal wieder……

  88. #4 eo; Nicht bloss im grössten Irrenhaus Deutschlands, in Nürnberg, naja vielleicht 4. oder 5. grösstes Ih wollen die das auch machen. Dabei ist das ganze natürlich komplett kontraproduktiv.
    Ein Auto verbraucht bei durchgehend 50 deutlich weniger pro Stunde, wie eins das mit 30 dahinzockelt. Einfach weil die Gänge entsprechend ausgelegt sind. Dazu wird natürlich mit 30 knapp die doppelte Zeit für dieselbe Strecke gebraucht.
    Das hatte schon vor 40 Jahren mein Fahrschullehrer gesagt und gilt trotzdem bis heute.

    #35 brontosaurus; Der 40 Tonner hat dann halt nur mehr das halbe Ladevolumen und 1/3 der bisherigen Zuladung. Aber das macht ja nix, der ist ja dann umweltfreudnlich unterwegs, auch wenn in Zukunft die doppelte bis dreifache Anzahl LKWs unterwegs sein müssen.

    #39 brontosaurus; Das Problem ist nur, dass der nächste Supermarkt oder ähnliche Läden keinen Gleisanschluss haben. Vor allem wenns jetzt nicht um die ganz grossen Buden geht, fahren die Laster ne ganze Menge unterschiedlicher Läden an. Da lässt sich nicht grossartig Energie sparen, vor allem wenn die Infrastruktur zum Umladen nicht vorhanden ist. Anderes Thema, der Bürgermeister von meinem Dorf kämpft seit fast Jahrzehnten dafür, dass die nur mehr ganz selten
    benutzte Bahnlinie reaktiviert wird. Da sind aber praktisch alle der umliegenden Dörfer mit rotgrünen BGM dagegen. Und das, obwohl die alle den Blödsinn mit Energieeinsparung, Windspargel wie ne Monstranz vor sich hertragen.

    #45 LEUKOZYT; Das gilt bei chluckz aber nur, solange die SPD zusammen mit Rot schwarz, grün irgendwie ne Koalition zustandebingt.
    Gesetzt den Fall, Afd 38%, SPD 12, CDU 13, Knallrot ebenfalls 12, da möchte ich mal sehen, wie lange die Vorsätze halten. Ich weiss, die Wahrscheinlichkeit aufn Lottosechser ist höher.

    #48 Dorian Gray; Schon mal was von Physik gehört?

    #52 LEUKOZYT; Die Zeit lügt mal wieder das blaue vom Himmel runter. Um einen Akku mit 38,5kwh voll zu laden, braucht man keineswegs 10h sondern 15. Man steckt immer das 1,4fache dessen rein, was man rauskriegt. Tatsächlich werden
    natürlich beispielsweise 12h reichen, weil mans schlicht nicht schafft, den Akku pünktlich vor der Aufladestation leergefahren zu haben. Was aber am 1,4fachen des entnommenen nix ändert.

    #75 Diedeldie; Ich habs mir vor einiger Zeit mal ausgerechnet. Um die Leistung zu ersetzen, die täglich an unseren Tankstellen getankt wird bräuchten wir nochmal das doppelte der bisher in Deutschland vorhandenen Kraftwerke. Ganz stimmts natürlich nicht, weil die Elektroautos nur einen Bruchteil der Akkuleistung verbaut haben, die ein herkömmliches Auto durch Liquid Dinousaur aufweist. Schliesslich läuft der Verbrenner weiter, wenns bergab geht, ein Akku könnte dabei sogar wieder ganz leicht aufgeladen werden, wenigstens im Sommer brauchts keine Heizung, aber dafür Klima(Im Winter dafür, sinkt die Reichweite, weil da viel für Heizung aufgewendet werden muss)

    #90 Stierkopf Greif; Auch nett, dann bräuchte wohl jede Tankstelle ein direkt benachbartes KleinAkw um die zum Aufladen benötigte Leistung herzubringen. Mal vom Platz für die ganzen Akkus abgesehen. Sagen wir mal ne kleine Tanke bloss
    3 Säulen a5 Minuten pro Tankvorgang. Macht grob 1000 Tankvorgänge/Tag * 53kw um beim Beispiel zu bleiben =53MW/24 = 2200kwh ergibt ca 3200A bei 3~ Strom. Ein normales kleineres Haus ist mit 35A abgesichert. Wohnungen häufig nur mit 25.
    Der durchschnittliche jährliche Stromverbrauch eines Single-Haushalts liegt etwa auf dem Niveau so einer Mini-Tanke.

  89. @ #99 Domingo (26. Apr 2017 21:04)
    „Weiß jemand, was aus dem OPOC-Motor geworden“

    ich sach nur
    „elsbeth 3 zyl turbodiesel f pflanzenoel“
    75ps, eingebaut im alten 5er kombi

    macht jeden Aldi zur tanke.
    hin und wieder das fass rapsoel von raiffeisen oder feststoff-filtriertes frittenfett .
    ab und an shell superdiesel und auf der bab
    alles freibrennen.

    und generell mit hirn vorausschauend fahren –
    die groesste gratis kraftstoffersparnis.

  90. @ uli12us

    schon mal was von Physik gehört?
    ________________________________________________

    So was wie sie nennt man Dummschwätzer.

  91. @ #84 Frek Wentist

    Ich bin wahrlich kein Blinkmann-Fan, aber in diesem Fall hat er Recht, Dorian Gray, und du bist es, der hier den absolut sinnfreien Beitrag liefert.

    Stichwort: Schieferöl

    Weltweit dürfte es etwa 242-mal mehr Schieferöl als konventionelle Erdöl- und Erdgasressourcen geben. Zudem enthält Schieferöl mehr als achtmal soviel Energie wie alle anderen Energieressourcen zusammen – Öl, Gas, Kohle, Torf und Teersände. Diese unfassbare Menge entspricht unserem heutigen gesamten Energieverbrauch, fortgeschrieben auf mehr als 5000 Jahre.
    ________________________________________________

    Nochmal gut überlegen, dann nochmal schreiben! Unglaublich, welches Niveau von Schreibern auf PI heute zu finden sind.

  92. #9 Dichter (26. Apr 2017 17:34)

    „Ja, wozu brauchen wir noch Autos? Die sozialen Kontakte können wir über das Internet pflegen, und die Dinge des täglichen Bedarfs können wir uns von Online-Firmen direkt vor die Haustür liefern lassen, und in den Urlaub brauchen wir auch nicht mehr zu fahren. Ein paar Schritte vor die Haustür, und wir fühlen uns wie im Orient. Ist das nicht praktisch?“

    ________________

    Tja, und die Lieferung der Lebensmittel erfolgt dann mit einem sphärischen, elektromagnetischen Raumgleiter, Ts Ts Ts

    Unheimlich witzig

    Die Probleme energetischer Art kommen erst dadurch, das die Leute so bescheuert sind und immer dem neuesten Trend hinterherlaufen. Alles muß innerhalb Jahresfrist wieder auf den neusten technischen Stand gebracht werden. Das Alte wird selbstredend entsorgt und taucht als Elektroschrott in den indischen Slums wieder auf.
    Immer das neueste teuerste I-Phone, immer den schnieksten SUV, den neuesten Flachbildschirm den neusten Pi-Pa-Po, Tja der dusselige Verbraucher ist so berechenbar —-wer stemmt sich denn gegen den Trend.
    Wirkliche Freiheit beginnt bei mir damit, sich dem Konsumterror zu entziehen. Nicht immer einfach, aber möglich !

  93. #110 Dorian Gray (27. Apr 2017 07:58)

    Nochmal gut überlegen, dann nochmal schreiben! Unglaublich, welches Niveau von Schreibern auf PI heute zu finden sind.

    Hast du auch Argumente? Oder kannst du nur linksgrünes Stammtisch-Gelaber liefern?

  94. @ #110 Dorian Gray (27. Apr 2017 07:58)

    P.S.
    Gray, wenn du schon inhaltlich nichts zur Diskussion beitragen kannst, solltest du vielleicht wenigstens auf die äußere Form deiner Beiträge achten. Du kannst ja nicht einmal zitieren. Schule abgebrochen?

Comments are closed.