Von SARAH GOLDMANN | Am 14. Juli hatten am Löwentor von Jerusalem drei Araber („Palästinenser“) zwei Polizisten getötet und mehrere Menschen verletzt (PI-NEWS berichtete). Anschließend versuchten sie in Richtung der Al-Aksa-Moschee zu flüchten. Deren „Schändung“, gab ein Sprecher der Hamas an, wäre ihr Motiv für das Schlachten von Unschuldigen gewesen.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Mörder und anderes Lumpengesindel nach Ausschreitungen in die Moschee flüchtet um von dort aus dann die Attacken gegen Juden fortzusetzen. Sie rechnen mit der Scheu der Israelis, diese zu betreten. Die Moschee ist deshalb immer wieder Rückzugssort und Ausgangspunkt für Verbrecher.

Wäre der Islam eine Religion des Friedens, so würden sich die Gläubigen gegen die Anwesenheit von bewaffneten und vermummten Mördern in ihrem (angeblichen) „Gottes“-Haus verwahren. Tun sie aber nicht, und deswegen haben die Israelis jetzt die Einfuhr von Waffen in die Moschee unterbunden, indem sie Metalldetektoren vor den Eingängen aufstellten. Und damit haben sie einen empfindlichen Nerv der Moslems getroffen.

Islam reagiert mit noch mehr Terror

Als Reaktion darauf metzelte ein weiterer „palästinensischer“ Mörder eine jüdische Familie nieder und die Mutter des Monsters dankte Allah für die Brut, die sie da großgezogen hat. All das berührt wie immer keine Moslemseele unter den Palästinensern.

Was sie berührt, sind die Metalldetektoren vor der Moschee. Mörder aus ihren Reihen kritisieren sie nicht, dagegen die Maßnahmen, die ihnen das Handwerk legen sollen. Die reichen aus, um größtmöglichen Protest hervorzurufen. Die Tagesschau vom Sonntag berichtet (Minute 3:22):

Sie sollen die Lage beruhigen, hochsensible Kameras an den Zugängen zum Tempelberg, mit der Funktion eines Körperscanners, installiert von der israelischen Polizei. Die Kameras sollen offenbar die umstrittenen Metalldetektoren teilweise ersetzen. Die waren aufgestellt worden, nachdem palästinensische Attentäter vergangene Woche zwei israelische Polizisten erschossen hatten. Die Palästinenser sehen darin den Versuch Israels, mehr Kontrolle über den Tempelberg zu gewinnen.

[O-Ton, junge hübsche „Palästinenserin“] „Diese Detektoren sollen verschwinden, denn sie verletzen unsere religiösen Gefühle.“

Immer wieder kommt es deshalb [sic.] zu Ausschreitungen landesweit mit Verletzten und Toten wie hier am Löwentor vergangene Nacht.

Noch einmal: Morde im Namen des Islam stören nicht, werden sogar gefeiert. Aber Maßnahmen als Vorbeugung gegen Gewalt, Metalldetektoren, verletzen plötzlich die religiösen Gefühle von Moslems, als wären diese niemals auf einem Flughafen durch Sicherheitsschleusen gegangen.

Und die ARD präsentiert eine hübsche fortschrittlich wirkende Muslima ohne Kopftuch als Sympathieträgerin, die ihren verletzten Gefühlen darüber Ausdruck gibt. Überlebende Mitglieder der zuletzt ermordeten jüdischen Familie werden von der ARD nicht gefragt, ob ihre religiösen Gefühle verletzt wurden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

156 KOMMENTARE

  1. die Moslems zitieren doch immer diesen Vers: „wer einen Menschen töten ist so als hätte er die ganze Menschheit getötet“, oder gilt das nur für die Ungläubigen ?

  2. Eigentlich ziemlich blöd (gutmenschlich) von den Israelis überhaupt die Kontrolle der Moschee den Arabern zu überlassen. Wenn die Detektoren jetzt da rumstehen muss man eben mal vier Wochen durchhalten. Dann kräht kein Hahn mehr danach und es haben sich alle dran gewöhnt.

    Schöne Frauen wurden im Orient schon immer vorgeschickt, um Fremde zu verwirren. Wer fällt auf so eine Pali-Araberin noch rein? Wenn Sie ausgedient hat kommt sie unter einen Schleier und hat die Klappe zu halten, so läuft das bei Fatah und Hamas.

  3. Wo Moslems nicht uneingeschränkt herrschen, ist es schlicht unmöglich, ihre „Gefühle“ nicht zu verletzen. Wo sie herrschen, wird es allerdings schnell für alle anderen verletzend, nicht nur gefühlt.

  4. “ „Diese Detektoren sollen verschwinden, denn sie verletzen unsere religiösen Gefühle.““
    War nicht in irgendeinem Strang hier mal die Rede von der „Intelligenz“ dieser Rechtgläubigen? 🙂

  5. Da die Moslems auf diesem Planten durch alles und jeden beleidigt werden, sollte man über eine Abschiebung auf einen abgelegenen Eisplaneten nachdenken.

  6. Es ist Wahnsinn. Wie oder was soll man denn da kommentieren, ohne sich strafbar zu machen, oder dem linken Hass als “ Richtiger Name „-Kommentator ohne TOR-IP ausgesetzt zu sein ?

  7. Metalldetektoren sind in Israel teil des Alltags. In Kaufhäusern, Banken, Bahnhöfen etc.
    Alles wegen der schei§§ Mohammedanern.

  8. Ich glaube nicht ein Wort davon, dass im Koran Metalldetektoren als „haram“ oder ähnliches identifiziert werden. Das ist einfach nur die übliche Herumlügerei.

  9. ich fürchte es wird ein weiteres 1683 mit allen begeliterscheinungen nötig sein um diesen irrsinn zu stoppen.

  10. „Jerusalem: Metalldetektoren verletzen religiöse Gefühle von Moslems“
    –––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

    Ja, ja, Schießeisen und Bomben gehören ja zum islamischen Lebensgefühl!

  11. Es stimmt….Die Wahrheit ist immer das erste Opfer und auch gleichzeitig das Problem. Nach Maas kann man ja die Wahrheit nicht mehr sagen….weil wir ja zivilisatorisch, intulektuell und basierend auf unserer Historie auch die Wissenschaft erfunden haben und PLÖ-tzlich man nicht mehr einen Feind der Demokratie auch so benennen darf!

  12. Irgendwie hatte Westerwelle Recht…..spät römische Dekadenz….danach kamen die Babaren……wir bezahlen sie auch noch….wir sind super-duperdekadent.

  13. Das ist richtig! Denn: Der Halbsatz davor lautet sinngemäß: und also hat ER den Juden verordnet, .. wer einen…

  14. Sollte es in irgendeiner Form zum Krieg gegen Israel kommen, dann wäre das der Startschuß für einen Weltenbrand.
    Wer weiß, mit wieviel Geld die Israelis Aufbauhilfe an ‚Palästina‘ geleistet haben, der weiß auch, daß dieses Geld zum einen von der Hamas unterschlagen wird, zum anderen können diese Menschen auch mit solcher Unterstützung einfach nichts selbst aufbauen und weiterführen. Sie können es nicht, sie konnten es noch nie.
    Eine Eskalation in Israel ist von diversen Gruppen gewünscht. Hoffentlich behalten die Israelis die Nerven, und hoffentlich wird der Islam endlich als aggresiiv-destruktive Staatsideologie geächtet. Dieser ewige, sinnlose Haß geht mittlerweile der halben Welt auf die Nerven, aber immer noch tut man international nichts. Noch nicht einmal die ‚UNO‘ läßt irgendetwas verlauten…

  15. wir können us ja alle verletzt und diskriminiert fühlen,da wir fast überall Detektoren überprüft werden,ob auf Flughäfen,in Gerichtsgebäuden,oder sonstwo..
    Es gab Zeiten,wo es dieses in der heutigen Form noch nicht gab..
    Dass es so ist,ist auch diesem mörderischem Islam geschuldet..

    Und diese Moslems beschweren sich noch darüber und sind gekränkt..

    Ich würde ehe alle Islamisten als Krank bezeichnen und nicht mehr zurechnungsfähig!!

  16. Für die Medien sind die Angehörigen von Opfern hauptsächlich peinliche Zeitzeugen, und am liebsten würde man sie in einer Versenkung verschwinden lassen, wenn man bloß könnte!

    Die Opfer von Terrorschandtaten werden bald die neuen Ausgestoßenen der Gesellschaft sein, sind es wohl schon! – Auch in Schaffhausen, wen kümmern die Schwerverletzten, die von dem Terrormann unbekannten Namens, dieser noch immer auf der Pirsch, attackiert wurden! In den Nachrichten kaum eine Nebenmeldung wert!!!

  17. Bitte korrekt zitieren:

    5:32 „Aus diesem Grunde haben Wir den Kindern Israels vorgeschrieben: Wer ein menschliches Wesen tötet, ohne (daß es) einen Mord (begangen) oder auf der Erde Unheil gestiftet (hat), so ist es, als ob er alle Menschen getötet hätte. …“

    Einerseits ist der Vers an die Kinder Israels gerichtet. Andererseits erlaubt er das töten, falls jemand Unheil gestiftet hat, und darüber entscheiden die Mohammedaner selbst.

    Zu beachten ist aber Vers 5:33

    „Der Lohn derjenigen, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und sich bemühen, auf der Erde Unheil zu stiften, ist indessen (der), daß sie allesamt getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder daß sie aus dem Land verbannt werden. …“

    und schon beginnt das Töten der besten aller Gemeinschaften wieder.

  18. @Haremhab.

    Dann dürfen sie auch nicht böse sein, wenn sich ein Muslim durch ihre Anwesenheit gestört fühlt.

    Das bringt uns doch nicht weiter. In jedem Moslem steckt ein Christ oder Atheist,…der RAUS will…

    Betrachten sie Ihre Moslem-Nachbarn doch mal unter diesem Thema….Helfen Sie ihnen…

    Gott hör ich mich bescheuert an….

  19. Gleiche Kategorie nur „buntes“ Deutschland im Jahr 2017:

    29.05.2017 |
    Zehn Polizisten wegen Streit um Knöllchen verletzt
    Angeklagter drohte dem Kontrolleur mit dem Tod

    Ein Knöllchen ist zweifelsohne ärgerlich. In Düren eskalierte jedoch ein Streit um einen Strafzettel so sehr, dass am Ende zehn Polizisten verletzt waren. Nun stehen ein 47-Jähriger und zwei seiner Söhne in Aachen vor dem Landgericht. Sie müssen sich unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter Nötigung verantworten.

    Im November hatte ein städtischer Mitarbeiter dem 47-Jährigen ein Knöllchen fürs Falschparken geschrieben. Der Angeklagte bedrohte den Mann deswegen. Wenn sich der Kontrolleur noch mal in der Straße blicken lasse, werde er ihn umbringen, soll der Angeklagte laut Staatsanwaltschaft sinngemäß gesagt haben.

    http://rtlnext.rtl.de/cms/zehn-polizisten-wegen-streit-um-knoellchen-verletzt-drei-maenner-in-aachen-vor-gericht-4114984.html

    Augenhöhle mit Radmutterschlüssel zertrümmert

    Der Ordnungsamt-Mitarbeiter rief die Polizei, weil mehrere Söhne des Mannes dazukamen und ihn bedrohten. Als die alarmierten Beamten mit Verstärkung anrückten, attackierten der Vater und seine beiden mitangeklagten Söhne die Einsatzkräfte. Der 29-Jährige schlug einem Polizisten mit einem
    Radmutterschlüssel ins Gesicht und zertrümmerte ihm die Augenhöhle.

    Auch sein 28-jähriger Bruder und der Vater versuchten offenbar, mit schweren Werkzeugen zuzuschlagen. Sie müssen sich unter anderem wegen versuchter schwerer Körperverletzung verantworten. Der 28-Jährige soll aber auch mehrere Beamte mit Faustschlägen und Tritten verletzt haben und ist darum auch wegen vorsätzlicher Körperverletzung angeklagt. Erst als die Polizisten Pfefferspray gegen die Familie einsetzte, konnten sie die drei Männer unter Kontrolle bringen.

  20. Dreckige Verlogenheit, Doppelmoral und endlose Heuchelei der linksgrünversifften Journaille in unserem Land sind zwar keine Neuigkeit, das macht es aber nicht besser.

    Wir erinnern uns: Der DRECKSMOB von der Antifa, und die ihn stützenden Linken und Grünen/ SPD halten es ebenso. Sie (!) stilisieren sich nach den von ihnen zu verantwortenden Krawallen, und der dabei zum Ausdruck gebrachten Menschenverachtung zu „Opfern“.

    Die Geistesverwandtschaft von Antifa und den Mörderbanden der Palästinener sticht doch so ins Auge des Betrachters, daß es weh tut………….

    So tickt es dieses Drecksgesindel………..und das muss – möglichst bald – abgestellt werden, in Israel ebenso wie bei uns.

    Und den Tagesthemen muss man – wie auch dem heute-journal- schnellstens den Stecker ziehen, diesen elendigen Staatsfunk-Hetzern.

  21. Deutschland im Juli 2017: Massenschlägerei in Saarbrücken
    Familienclans prügeln mit Hammer aufeinander ein

    Saarbrücken . Zwei verfeindete Familien sind am Sonntagabend nahe der Shell-Tankstelle in der Lebacher Straße aufeinander losgegangen. An die 30 Menschen sollen nach Polizeiangaben darin verwickelt gewesen sein.

    Totschläger und Hammer sind bei einer Familienfehde in Saarbrücken zum Einsatz gekommen. Wie ein Sprecher der Burbacher Polizei berichtet, wurden mindestens zwei Beteiligte verletzt.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecken/massenschlaegerei-in-saarbruecken_aid-2480119

    Stundenlanger Polizeieinsatz

    Die Familien ließen nur kurz voneinander ab, gingen dann aber erneut aufeinander los. Diesmal schlug ein Mann mit einem Hammer zwei Gegnern auf den Kopf. Weitere Polizisten mussten herbeieilen, ihnen selbst drohte Gefahr. Mit vereinten Kräften und Schlagstöcken trieben sie die Gruppen auseinander. Noch bis gegen 23 Uhr waren Ermittler vor Ort. Die Ursache für den brachialen Streit ist noch unklar. Clanmitglieder müssen mit einem Verfahren wegen schweren Landfriedensbruchs rechnen.

    ——————————————————————————————————

    Körperverletzung
    Messerattacke am Hauptbahnhof in Saarbrücken

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecken/messerattacke-am-hauptbahnhof-in-saarbruecken_aid-2479283

  22. Jerusalem: Metalldetektoren verletzen religiöse Gefühle von Moslems..
    das wundert mich nicht, denn ich bin Christ und verletze auch die religiööööösen
    Gefühle der Moslems. Eigentlich verletzt alles die religiööööösen Gefühle der
    Muslime, selbst Schweine sind da nicht aussenvor. 😀

  23. Und das Moslems in ihrem Buch den Koran zum Töten von Christen aufrufen, verletzt mich tatsächlich in meinen religiösen Gefühlen als Christ!

    Auch dass die kackfrech im Koran behaupten wir hätten die Bibel verfälscht und Jesus wäre nur ein minderer Prophet gegenüber Mohammed und nicht wesensgleich mit Gott, verletzt mich ganz besonders in meinen religiösen Gefühlen als Christ!

    Was lernen wir daraus, Moslems beleidigen alle und jeden anderen auf der Welt und bedrohen alle Nicht-Moslems mit dem Tode, fühlen sich aber gleichzeitig Dauerbeleidigt wenn man nicht nach deren Pfeifen tanzt.

  24. Ich bin selbst H4. Ich stehe dazu und würde arbeiten gehen. Ihr wisst schon, das die AfD einen Arbeitsdienst für H4 vorsieht? Also genau wie in Holland. Da gibts auch nur Geld, wenn ihr aufsteht und irgend einen Park reinigt. Ich begrüsse das, obwohl es mich selbst betrifft. Das heisst auch. Ende der Geldgeschenke an Flüchtlinge.

  25. Der Islam ist eine Religion des Hasses, der Vergeltung und der Rache. Im Islam herrscht das Recht des Stärkeren und das ist kein Wunder, denn auf genau dieser Grundlage hat Mohammed seine Religion in Saubär Barbarien und der damals bekannten Welt durchgesetzt.

    Indem Mohammed seinen „Gläubigen“ das Plündern und Vergewaltigen erlaubte und den bei den Eroberungszügen Verstorbenen einen Platz im himmlischen Puff versprach, hatte er sie Diesseits wie Jenseits hinreichend motiviert, für ihn die Kastanien aus dem Feuer zu holen.

    Bei Licht betrachtet, ist eine solche Religion eine Beleidigung für jeden denkenden Menschen. Diese Religion ist die Erhebung der Barbarei zur höchsten Moral. Ohne das Öl wäre diese Pseudokultur schon das Klo der Geschichte hinuntergespült worden. Der Mensch an sich ist schon nicht gut, aber der Islam ist der größtmögliche Gegensatz zu jeglicher Form von Zivilisation.

  26. damit ist nur mcPomm gemeint.
    das ergebnis ist quasi eine wiederholung der landtagswahl, auf bundesebene nicht anwendbar

  27. Etwas OT

    Aktuell ist ein monatliches Bruttogehalt von 2.330 Euro notwendig, um im Laufe eines durchschnittlich langen Arbeitslebens von derzeit 38 Jahren eine Rente in Höhe der staatlichen Grundsicherung im Alter zu erzielen. Von den gut 37 Millionen Beschäftigungsverhältnissen, die in der aktuellen Verdienststrukturerhebung des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2014 erfasst wurden, verdienten jedoch rund 19,5 Millionen Beschäftigte weniger als 2.330 Euro im Monat. Damit bekämen 52% der Beschäftigten im Alter eine Rente von weniger als 795 Euro. Das ist aktuell der durchschnittliche Grundsicherungsbedarf im Alter.

  28. Milliarden und aber Milliarden für die Palästinenser und das Ergebnis: Alles sieht aus wie der letzte Dreck!
    Bei dem was denen in den Rachen geschoben wurde, müssten die längst alle in Villen wohnen und von den Zinsen wie die Fürsten leben. Was stimmt mit dem Pack nicht?

  29. Die Polizei sollte denen Messer, Macheten, Säbel und Lanzen vor die Füße werfen und eine Stunde später alle Überlebenden wegen Totschlags einbuchten.

  30. Waffen- /Waffendepots in Moscheen!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Wie viele Militär-Waffen oder Waffendepots sind wohl in Moscheen oder moslemischen „Kulturvereinen“ , die es in Deutschland oder Österreich gibt, gebunkert?.

    Auch islamische Botschaften sind sicher voll mit Waffen und Sprengmittel.

    Ich bin sicher sie können jederzeit angreifen.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    “Mein Führer (Erdogan), gib uns den Befehl und wir zerschlagen Deutschland.“

  31. Welcome to H4

    Lorbas hat ja ganz genau beschrieben, warum man keine Frau, Kinder und Schulden haben sollte. Willkommen im grossen Fiat-Money Karussel…

  32. Der Mohammedanismus ist eine kriegerische, gewalteinsetzende Ideologie von Anfang an, die sich selbst ‚Religion‘ nennt. Zur ‚religiösen‘ Praxis gehören im Mohammedanismus das Schwert so, wie der Weihrauchtopf zur römisch katholischen Kirche gehört. Ein mohammedanischer ‚Priester‘ , Imam genannt, fuchtelt gerne mal mit dem Schwert auf der Kanzel herum und fordert auch gerne mal zum töten anderer Menschen auf. Welche? Scheißegal, irgendwelche Gründe finden sich immer, besonders gerne gottgewollte Gründe. Moscheen sind keine Kirchen. Moscheen sind Kasernen; lehrt uns der neue Sultan vom Bospurus. Und genau das ist der Grund für die mit nichts zu erklärenden Gewaltexplosion der Tötungsliebhaber. Indem dort Waffendetektoren aufgebaut wurden fühlen sich die Mohammedaner in ihrer freien Religionsausübung – also tönt, töten, töten – gehindert, weil ihnen diese israelischen Unmenschen den Zugang zu ihren Religionsausübungswerkzeugen ( ich liebe Deutsch, weil in keiner anderen Sprache bekommst Du so ein Wortungetüm zusammengeschmiert) aus ihrem Waffenlager (Moschee) unzulässig erschweren. Das ist der Grund für den Aufruhr. Nimm einem Junkie seinen Drogen und er dreht frei …

    Übrigens: Wer hier dieser Scheißenideologie den Weg schmiert, sie verharmlost oder sogar bejubelt hat nicht alle Latten im Zaun, ist bekloppt oder Volksverräter …

  33. In der verfluchten Lügenschau kein Wort zum Kettensägenmassaker von Schaffhausen!!
    Am wahrscheinlichsten:

    es war ein Musel-Terror-Anschlag, der von ganz oben gedeckelt wird.
    Der arme Irre (verwachsener Liliputaner) ist das Bauernopfer.
    Mal sehen, was die Anal-Medien noch liefern…

  34. In China sind an allen U-Bahnstationen ebenfalls Metalldetektoren. Es müssen Tausende sein.

  35. Deutschland im Juli 2017:

    21-Jährige auf Heimweg in Rosenheim vergewaltigt
    Stand: 07:48 Uhr
    Laut Beschreibung handelt es sich bei dem Täter um einen Mann Mitte 30, der circa 1,75 Meter groß ist, ➡ dunkle Haare und einen dunklen Teint aufweist sowie gebrochen deutsch spricht. Zeugen sind aufgerufen, Hinweise unter der Nummer 08031/2000 an die Polizei zu richten.

    https://www.welt.de/vermischtes/article166942142/21-Jaehrige-auf-Heimweg-in-Rosenheim-vergewaltigt.html

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    Bundespräsident Joachim Gauck in seiner Weihnachtsansprache

  36. @ manfred

    Ne ganz aders….Hast du das Foto gesehen….auf Web.de wird das 3fach-Foto gezeigt. Jetzt mal ganz ehrlich….So sehen Leute aus, die entweder kurz vor der Execution stehen oder halt die, die nachs eingeschlossen schlafen….Da stimmt doch was nicht.

  37. Mit dieser monströsen AllahIntelligenz ausgestattet, unterstelle ich den Anhängern dieser „friedlichen Perversion“, demnächst mit Besenstielen aus Holz rumzufuchteln!
    Aber hey, aufpassen, die können ohne Vorwarnung splittern!
    Die Bundeswehr übernimmt dann auch gern die Ausbildung! LOL

  38. Liebe Leute, der Skandal ist nicht die Reaktion der Moslems – das war zu erwarten – skandalös ist die Berichterstattung von ARD und ZDF.

  39. Ja diese religiösen Gefühlen der islamischen „Gläubigen“! Die so viel von Ehre verstehen, ohne sagen zu können was denn konkret Ehre ist!
    Dass die ganze Welt wegen diesen „Gläobigen“ Spinnern durch Metalldetektoren gehen muss, das regt offenbar keinen mehr auf. Doch wenn diese Zipfelklatscher durch einen gehen sollen, dann ist was los!
    Musel- und Islamblödsinn an allen Ecken!

  40. Interessant lieber tron-X und wer finanziert dieses faule Ges…. dieses „Palästina ❓

    Aktuell ist ein monatliches Bruttogehalt von 2.330 Euro notwendig, um im Laufe eines durchschnittlich langen Arbeitslebens von derzeit 38 Jahren eine Rente in Höhe der staatlichen Grundsicherung im Alter zu erzielen. Von den gut 37 Millionen Beschäftigungsverhältnissen, die in der aktuellen Verdienststrukturerhebung des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2014 erfasst wurden, verdienten jedoch rund 19,5 Millionen Beschäftigte weniger als 2.330 Euro im Monat. Damit bekämen 52% der Beschäftigten im Alter eine Rente von weniger als 795 Euro. Das ist aktuell der durchschnittliche Grundsicherungsbedarf im Alter.

  41. Die Hamas hält die eigene Bevölkerung in einer Hass-Geiselhaft, Korruption ohne Ende, die diese Herrscher gerne ins endlose verlängern würden. Längst aber haben viele Muslime erkannt, dass es besser ist, bei Juden zu arbeiten als weiter im eigenen Hass-Sumpf unterzugehen. Siehe nicht ausgestrahlte Arte/WDR Doku. Israel ist die einzig funktionierende Demokratie in diesem Müllhaufen der Geschichte, kompostiert durch einen Propheten, für den Atatürk die richteigen Worte gefunden hat. Es ist unglaublich, was Israel leistet und was es aushalten muss. Bald werden wir das Know-how dieses bewundernswerten Staates brauchen. Garantiert.

  42. Was geht vor Sicherheit oder wieder die dauernörgelnden/fordernden Moslems??? Die tricksen wo sie können, um sich als Opfer darzustellen, es ist so widerlich.

  43. Jahrhundertelange BLUTSCHANDE zusammen mit ständigem Verzehr von Kamel- Hammel-und Ziegenfleisch zeitigen Wahnsinn, Degeneration und Boshaftigkeit.

  44. Wenn sie auf das kleine Symbol „Antwort“ (unten links) unterhalb des Kommentars auf den sie Bezug nehmen klicken, erscheint ihr Antwortkommentar direkt darunter. 😉

  45. Diese unsägliche Moschee dort ist ein Terroristen-Hort, und gehört wie die Häuser von Selbstmord-Attentäter behandelt:

    Weg sprengen!

  46. Das ist unerträglich, was die abliefern. Diese Anstalten gehören abgeschafft, sie verletzen unsere Werte und Traditionen und verstoßen gegen das Neutralitätsgebot der Berichterstattung jeden Tag.

  47. Wie immer:
    Al-Aksa abreissen. Prächtige Synagoge bauen da. Die Kaaba einebnen, aber so richtig.
    Die blöden Moslems machen das mit den Kirchen auch. Nicht nur die Hagia Sophia wird von denen vergewaltigt. Jetzt wollen sie ja auch noch die Kathedrale von Córdoba missbrauchen.

    Wenn man dasselbe mit den Moslems macht, dass sie mit uns machen, diese Sprache verstehen die. Appeasement nicht.

  48. Antisemitische Staats-Presse und Staats-Rundfunk hat in der ‚BRD‘ eine 1000-jährige Tradition.

  49. Jeden Tag die Horrormeldungen über Merkels Gäste. Das muss sich doch endlich mal in der Prognose für die BTW niederschlagen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es noch immer welche gibt, die davon nichts mitbekommen/mitbekommen haben. Normalerweise spricht sich das doch im Buschfunk herum, so ein Gerücht ist schlimmer wegzubekommen, als eine falsche Meldung.
    Ja klar, die es wissen ziehen keine Konsequenzen, weil die Alternative unter medialem Dauerbeschuss liegt.

  50. Hartz4 von den Ungläubigen zu kassieren verletzt die Gefühle dieser Untermenschen nicht. mich freut es immer besonders wenn die Muselmänner „Kalbslyoner“ fressen, denn da ist bekanntlich viel mehr Schwein als Kalb drin, guten Appetit ihr Dummköpfe..

  51. @Lorbas….Thank you dude.

    Antwort-Button…nicht gesehen…..mein Fehler….

    –Aber jetzt wo ich weiss……

  52. Ich bin leider ein bisserl begriffsstutzig: Wieso verletzten Metalldetektoren religiöse Gefühle?
    Die gibt es ja an vielen Orten, Flughäfen sind die bekanntesten. Überdies wird ja am Aufgang zum tempelberg kontrolliert, und nicht unmittelbar vor dem Eintrittstor zur Moschee!
    Moslems sind natürlich IMMER beleidigt, aber ich erwarte mir da schon eine intellektuellere Begründung!

  53. Es stimmt- ohne das Öl wäre dieser Wahnsinn schon vorbei. Ohne die Saudis gäbe es kaum Moscheen in Europa. Allerdings bedeuten Armut und Elend bei den Moslems immer, daß sie versuchen, in funktionierende Gesellschaften einzuwandern, um sie dann zu unterwandern und letztlich zu übernehmen. Ob das weniger der Fall wäre, wenn die Saudis kein Öl hätten- ich weiß es nicht. Letztlich gibt es eine direkte Zusammenarbeit der SPD mit den Saudis, ob andere Parteien so direkt dabei sind, weiß ich nicht.
    Wir werden sehen, was passiert, wenn den Saudis der Absatz ihres Öls schwerer fällt. Dann fallen zumindest die Geldströme für Europa ins Wasser, sofern nicht die Inder und Pakistani, die eine riesen Gruppe Moslems stellen, irgendwie in diese Lücke vorstoßen würden mit neuen Geldquellen.
    Sinniger Weise kann der Islam nur durch Expansion überleben, und in sich auch nur mit dem Anbieten von Feindbildern zum Projezieren des Selbsthasses, vergleichbar einem Schneeballsystem, bei dem alle Teilnehmer auf Drogen sind. Irgendwann ist da Schluß mit der Expansion. Der hohe Grad an Degeneration, verbunden auch mit sehr viel Leid und frühem Tod, macht ihn aber sehr verletzlich- ohne die Sozialleistungen des Westens würden sie in Europa in der Mehrheit nicht überleben können. Das müßte dann auch die Achillesferse werden, welche irgendwann die Remigrationen erzwingt- denn das können die europäischen Gesellschaften einfach nicht bezahlen. Irgendwann ist einfach Ende.

  54. In „1. Mekka

    1979 wurde die Große Moschee von 500 militanten Terroristen besetzt, die Tausende von Geiseln nahmen – die Geburtsstunde des islamischen Terrorismus, wenn man so will. Seitdem werden die Zugänge streng bewacht. Erst vor ein paar Tagen wurde ein weiterer Anschlag aufgedeckt. Heute muss, wer in die Kaaba will, eine Sicherheitsschleuse mit Metalldetektoren durchlaufen. Und es gibt natürlich auch Kameras.“

    auf „Pilger-Flughäfen“
    im „Iran“
    in „Pakistan“
    in den „Vereinigte Arabische Emiraten“

    sind Sicherheitsschleuse und/oder Metalldetektoren die Praxis, aber:

    „Bleibt zum Thema „Tag des Zorns“ gegen Metalldetektoren auf dem Tempelberg noch nachzutragen: Selbstverständlich müssen auch Juden auf dem Weg zur Klagemauer einen Metalldetektor passieren. Darüber hat sich niemand aufgeregt – aber es ist selbstverständlich was anderes, wenn Juden etwas tun, was allen anderen selbstverständlich ist.“

    https://www.salonkolumnisten.com/allah-hat-nichts-gegen-metalldetektoren/

    MfG

  55. Ihre Gefühle werden ständig beansprucht und verletzt. Das muss man verstehen. Sie sind in der infantilen Phase hängengeblieben, mit verkümmerter Frustrationstoleranz! Sie sind beleidigt wenn ein Hund bellt, wenn sie einer Frau mit kurzem Rock zwischen die Beine sehen und ihre Blicke nicht erwidert werden sind sie gekränkt. Wenn man sie kritisiert sind sie beleidigt, verärgert, gekränkt und dann werden sie zornig!

    Und wenn sie selbst etwas wollen, dann geht es über folgende Stadien: FORDERN, BITTEN, BETTELN, JAMMERN, DROHEN, SCHLAGEN!

    Die Religion ein praktisches Alibi und faule Ausrede für alle Lebenslagen!

  56. Den Satz sollte man sich merken….Killer Argument

    Die Religion ein praktisches Alibi und faule Ausrede für alle Lebenslagen!

  57. ABER:

    „…. Der Journalist und Nahostexperte Ronni Shaked erklärt im israelischen Parlamentsfernsehen die Empörung auf muslimischer Seite:

    „Mekka ist ein ganz anderer Fall als Jerusalem. Aus Sicht der Palästinenser und aus Sicht des Islam ist Jerusalem eine eroberte Stadt. 1967 wurde nicht die Eroberung der Gebiete als größte Beleidigung angesehen, sondern die Eroberung der Al Aqsa. Und tatsächlich besitzt Israel die Souveränität über den Tempelberg, allerdings nur auf dem Papier und nicht vor Ort. In den Augen der Palästinenser dienen die verschärften Sicherheitsmaßnahmen der Judaisierung der Moschee – sie dient dazu, den Muslimen Schaden zuzufügen.“

    Nahostexperte Ronni Shaked“

  58. Nicht auch sondern ausschliesslich dem islam. Mir ist jedenfalls ohne gross nachzurecherchieren kein
    Terroranschlag im Flieger in Erinnerung, der von nem Nichtmoslem begangen wurde. Diesen erweiterten Suizid von dem Piloten vor einigen Jahren mal aussen vor gelassen, da wurde ja weder
    mit Waffen noch Sprengstoff das Flugzeug zum Absturz gebracht.

  59. wanda 24. Juli 2017 at 21:27
    Das sagt sich so leicht: „Das müßte dann auch die Achillesferse werden, welche irgendwann die Remigrationen erzwingt- denn das können die europäischen Gesellschaften einfach nicht bezahlen.“

    Wenn ich bedenke, wieviele Menschen an ihrer Krebserkrankung sterben, dann bin ich nicht so optimistisch.

  60. Schuld sind die Bundestagsabgeordneten, die die Beschneidung in Deutschland erlaubt haben.

  61. Daß Messerstech-Fachkräfte auf diese Weise argumentieren würden kommt nicht wirklich unerwartet.

  62. http://www.bild.de/politik/ausland/julian-reichelt/taeter-werden-zu-opfern-gemacht-52637992.bild.html

    Über kein Land, das unter ständigem Terror leidet, wird in Deutschland so zynisch, eiskalt und herzlos berichtet wie über Israel. Routinemäßig werden Täter und Opfer vertauscht.

    Wenn Terroristen Soldaten angreifen, heißt es: „Zwei Palästinenser bei israelischer Militäraktion getötet“. Das ist so, als würde man über den Terroristen von Nizza schreiben: „Lkw-Fahrer von Polizei erschossen“.

    Bei der „Tagesschau“ darf der Vater eines jungen Palästinensers, der eine jüdische Familie abgeschlachtet hat, die Tat seines Sohnes rechtfertigen: die „Ehre der Muslime“ sei in Gefahr.

    http://www.spiegel.de/sptv/spiegeltv/spiegel-tv-magazin-albanische-blutrache-in-deutschland-a-1159472.html

    Weil er einen Mann getötet hat, flieht der Albaner Kujtim P. nach seiner Haft nach Deutschland. Denn in seiner Heimat gilt bis heute das Recht der Blutrache. Doch die Flucht hat ihn nicht geschützt.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Laatzen/Nachrichten/Feuerwehr-warnt-vor-abgeklebten-Rauchmeldern

    Vermutlich der Dampf eines Wasserkochers hat am Montag einen Feuerwehreinsatz in der Gutenbergstraße ausgelöst. Nach der Evakuierung der Flüchtlingsunterkunft wunderten sich die Helfer über Verstöße gegen Brandschutzregeln:

    In einem Raum fanden sie einen abgeklebten Rauchmelder und eine Wasserpfeife.

    Laatzen-Mitte. Gegen 13.35 Uhr löste die Brandmeldeanlage der Flüchtlingsunterkunft aus. Im dritten Obergeschoss hatte ein Rauchmelder ausgelöst. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, hatten bereits fast alle Personen das Gebäude verlassen. In einem Zimmer fanden die Retter allerdings noch einen schlafenden 27-Jährigen vor. Er wurde geweckt und zum Verlassen der Einrichtung aufgefordert.

  63. Wegen dieser Mullas sind Metalldetektoren überhaupt erst eingeführt worden! 1979 als der Ayatollah die 90 US-Hostages im Iran 2 Jahre lang gefangen hielt, fing das ganze Theater an!

  64. at jeannette

    Das stimmt so mit der Reifestörung. Die ist in dieser Kultur gewünscht und eine Säule der Macht. Dazu kommen aber definitiv mangelndes Mitgefühl, mangelhafte Wahrheitsliebe, monströse Denkfaulheit, Unfähigkeit zur Selbstreflektion, Depression, Schizophrenie.
    Wenn ein Christ traditionell auf Knien betet, dann ‚bittet‘ er um Gnade, das ist der Kern der Geste- er hat aber den Kopf und den Oberkörper aufrecht dabei und zeigt sein Gesicht dabei. Wenn ein Moslem betet, wirft er sich zu Boden, ohne jede Selbstachtung, die gibt er komplett ab. Das hinterläßt enormen Selbsthass- den nutzen die Imame als Projektionsfläche für Feindbilder.

  65. Ja, aber freilich verletzen Metalldetektoren wie Kameras die „religiösen Gefühle“ der Moslems. Wenn zur Religion das Terrorhandwerk gehört, darf der Terror ja nicht behindert werden. Sonst ist die ganze Religion ja futsch!

    Das Ganze wurde übrigens bezeichnet vom Rotfunk WDR in Köln (wo sonst) kommentiert (WDR5):
    Der Kommentator empfahl Netanjahu als „Akt der Vernunft und gegen Ideologie“ die Detektoren bzw. Kameras zu entfernen.
    Ich finde es ja immer witzig, wie deutsche Linke den Israelis Empfehlungen meinen machen zu dürfen. Ich dachte der Nazi-Holocaust ist denen so bedeutsam? Komisch, dass ausgerechnet die sich dann so nach der Marke „am deutschen Wesen soll die Welt genesen“ benehmen.

  66. Wenn es den Palästinensern um „Gebet“ und „Tempel Besuch“ gehen würde, hätten sie vor den Metalldetektoren nichts zu befürchten, da der Islam bekanntlich „Friede“ ist. Wie sie bereits erwähnt haben ist der Einsatz von Metalldetektoren in Mekka bereits Standard.
    Weil der Tempelberg im Fokus der Arabischen Welt steht, erregen die Palästinenser bei irgendeiner Veränderung des Status Quo Proteste, weil sie wissen das Israel massiv unter Druck gesetzt wird damit sich die Palästinenser wieder beruhigen.
    Da ich hier keine Idee habe, würde ich Israel einen langen Atem empfehlen und darauf zu warten, dass Gott selbst handelt.

  67. Übrigens: Der Begriff ‚arabischer Israeli‘ (unter anderem solcher, der israelische Polizisten in Jerusalem meuchelt) ist so schräg pervers wie ‚türkischer Deutscher‘ … „Multikulti“ hätte Frau Honecker sagen können „ist nicht gescheitert, Multikulti hätte nur mehr Zeit gebraucht.“

  68. Von Israel lernen heiß die religöse Gefühle von Muslime zu verletzen. Australien macht ist wenigstens noch cleverer. Sie schieben Muslime ab!!

  69. Anders Gläubige,verletzen in erster Linie,die Gefühle der Kopfabschneidersekte.
    Die sind doch all voll fertig und hier rennen wir denen noch hinterher.
    „Der Islam gehört zu Deutschland“…
    Nein,er gehört abgeschafft!

  70. Die Israelis werden gar nicht anders können, als ganz langsam den Moslems den Boden in Israel streitig zu machen. Man muß klar erkennen, daß dieser Wahnsinn einfach irgendwann aufhören muß, und daß man mit dem ‚Aufhören‘ einfach anfangen muß. Genaugenommen haben sie das schon, mit der Besiedlung im Gazastreifen und mit jedem abgerissenen Haus von Terroristen sowieso, und es wird nicht nur bei den jetzigen Metalldetektoren bleiben. Alles andere führt ja unweigerlich zu immer mehr Terror durch die Moslems, und irgendwann kann selbst die größte Medienlügerei diese Tatsachen nicht mehr verdrehen.

  71. Der „kluge Deutsche“ hätte nur die Batterie entfernt.
    Soviel zum techn.Sachverstand unserer Facharbeiter…
    Aber da musst einiges „quarzen“,bis die anschlagen..
    Nun gut,es gibt sicherlich größere Diskussionsrunden und Teilnehmer,sind ja alles gebildete Menschen..

  72. Bevor ein Muslim seine Runden um die Kaaba in Mekka dreht muss er durch einen Metalldetektor – seit Jahren schon!!!

  73. Gut beobachtet. Die Oberhand über die Stammtische in Presse, Rundfunk und TV liegt nach wie vor in linksideologischer Deutungsmacht. Die vierte Gewalt versagt zu 99,8% – lang lebe PI.

  74. Die Kaaba wird sicher irgendwann symbolträchtig mit einer sehr großen, konventionellen Bombe in einen Bombentrichter verwandelt werden. Keine Ahnung, wer das, und wann, ausführen wird, möglicher Weise die USA. Aber es wird nötig sein, um dem immer wilder werdenden moslemischen Treiben auf der ganzen Welt einen heftigen Schlag zu verpassen. Letztlich haben die Moslems nur ihren Kadavergehorsam und ihre Bildungsferne als Basis des ‚Zusammenhaltes‘- solche Symbole sind da sehr wichtig.

  75. Ja, weil der westliche Teufel (Amerika, England, Frankreich, Israel) es da regelmäßig mordsmäßig krachen läßt … 🙂 oder geht es doch gegen die eigenen Glaubensbrüdas von der anderen Feldpostnummer???

    Frage + wer weiß es: Drehen Sunniten und auch Schiiten ihre Runden um Abrahams schwarzen Würfel? Gleichzeitig? Oder doch zu getrennten Zeiten? Oder ist das wie bei den Christen, der Pabst im Papamobil und Frau Käßmann besoffen im Audi? … bitte melden.

  76. Aus meiner Sicht kann man das Teil endlich abreißen.
    Jerusalem ist die Stadt der Juden und der Tempelberg ist ja wohl jüdisch.
    Die Islamischen haben schon Mekka. Was wollen die denn noch? Ziemlich überheblich, diese Leute.
    Nur weil irgendwann einmal ein beutegieriger Karawanenführer seinen Raubzügen den Anschein einer Religion gegeben hat, bedeutet es noch lange nicht. daß alle Leute „Hurra, nimmt alles mit“ rufen.
    Der Islam versteht also nur die Sprache der Stärke und der Vernichtung.
    Weil er selber nichts anderes in seinen Schriften Kodiert hat. Die so genannten „friedlichen Suren“ dienen im nachhinein nur der Tarnung. Mit diesen Suren ist der Räuber gescheitert.

  77. Keine noch so kleine Stadt ist von der Bereicherung sicher. Ich frage mich ernsthaft, wer mich über Bewaffnung noch belehren will. Das ist ein Muss.

    Der Täter wird wie folgt beschrieben:

    Alter: Mitte dreißig
    ca. 170 bis 175 cm
    groß dunkle kurze Haare, schlanke Statur, dunklerer Teint
    sprach gebrochen deutsch

    https://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/rosenheim-ort43270/nach-vergewaltigung-mangfallkanal-rosenheim-befragungen-dna-taucher-wichtiger-zeuge-8512335.html

    und wiederholt

    https://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/rosenheim-ort43270/mutmasslicher-inndamm-vergewaltiger-gefasst-diese-details-erschwerten-arbeit-ermittler-8133441.html

  78. Dazu wäre noch zu sagen, dass es die pazifistische Variante des Spruches – ohne diese Einschränkung bzgl. ‚morden und Unheil stiften‘ – tatsächlich gibt. Allerdings nicht im Koran, sondern im Jerusalemer Talmud. Das muss man sich mal vor Augen führen: Moslems zitieren aus einer jüdischen Schrift, um ihre eigene Friedfertigkeit zu belegen, während es in ihrer eigenen Schrift genau das Gegenteil darstellt, nämlich Hetze gegen Juden.

  79. OT
    „Die Hälfte der Einwohner Kölns sind Türken. Die andere Hälfte ist schwul. Kardinal Meisner ist kein Türke.“ Zitat Becker

  80. Ja eben, nur den Kindern Israels hat es der arabische Geissen Peter vorgeschrieben. Die aber wussten bereits seit tausenden von Jahren, dass man nicht töten soll. Das Problem ist folgendes, als uns die zehn Gebote überliefert wurden, gab es noch keinen Islam und darum auch kein 11. Gebot.

  81. Die Mohammedaner beteten ziemlich lange in Richtung Jerusalem und erst danach Richtung Mekka … Warum? Warum? Warum?

  82. Moslems sind so voller religiöser Gefühle (HaSS), da ist kein Platz mehr für Charmegefühl oder/und Mitgefühl.

  83. Genau so ist es. Es gibt nämlich garnichts, was deren Gefühle nicht verletzt. Außer man teilt deren volle Ansichten. In einer christlichen Predigt von 1995 nannte der Redner sie die „leicht erregbaren Brüder“.
    (hab ich auf Band). Und so ist es und so wird es auch bleiben.

    Das wird ein Kampf um alles oder nichts. Wer nicht an den wahren Gott glaubt, der einst dem allem ein Ende setzen wird, sollte mal jetzt schon verzweifeln, besonders wegen der Menge des Blutes, das fließen wird; dank unserer okkulten Regierungen in Europa. Von wegen Mauer. Mauer = Mauren.

  84. Hammer, im wahrsten Sinne des Wortes.

    Wo ist Thors Hammer? Damit das eindeutig mal endet?

    Ein Urteil, das gerecht für diese Taten steht, würde ein Zeichen setzen.

  85. ° Unheil stiften = argumentieren
    ° Unschuldige = Moslems
    ° Schuld = den Propheten ablehnen
    ° Friede = weltweites Kalifat
    ° Mensch = Moslem
    ° Ungläubiger = Lebensunwerter
    ° Menschenrechte = Scharia
    ° Freiheit = Scharia
    ° Mord = Mord an Moslem
    ° Heldentat = Mord an Ungläubigen
    ° Technik = Allahs Geschenk
    ° Wissenschaft = Islam
    ° Westen = Haus des Krieges
    °
    ect. pp

  86. Weil sie auch im Judentum geklaut und geraubt haben, um es anschließend ausrotten zu können.

  87. Dieser patriarchalische Kult gehört verboten. Bei allen Kindern. Dieser Kult ist steinzeitlich und grausam, rückständig. Es darf keine Religion, Kultur über die Unversehrtheit eines Körpers bestimmen. Keine!

  88. Was für ein beschissener Drecks-Gott, den die Islamos anbeten!…
    Viel besser als Metall-Detektoren wären meiner Meinung nach Selbstschußanlagen…
    Durch sie betritt der Waffen tragende Attentäter nicht nur die Schwelle der Moschee, sondern automatisch auch das Jenseits…seine Jungfrauen dort erwarten ihn schon…

  89. Hartz4 von den Ungläubigen zu kassieren verletzt die Gefühle dieser Untermenschen nicht.

    Nö. Warum auch. Ist das Geschenk Allahs, nur ihm gebührt Dank.

  90. nö.
    Logik gibbes net.
    Wenn Opferrolle, dann Opferrolle, ist völlig egal warum. Logik ist de facto haram !

  91. Grüß Gott,
    diese Fabel passt auch hier wieder:
    Es war einmal, bei einem kleinen Dorf, an einem kleinen Fluß…
    ein Deutscher,der den Fluß überqueren wollte.
    Deshalb stand er am Ufer des Flußes und hielt nach der geeignetesten Stelle Ausschau, wo er am einfachsten an das andere Ufer käme.
    Da näherte sich ein Moslem.
    Der Deutsche wich zurück, doch der Moslem sprach ihn an und sagte:
    „Deutscher , du willst doch über den Fluß?“
    Der Deutsche antwortete: „Das ist richtig Moslem, aber warum fragst Du?“
    „Ich möchte, daß du mich mitnimmst, ich muß auch an das andere Ufer.
    Du könntest mich auf deinen Rücken nehmen und so kämen wir beide sicher auf die andere Seite!“ antwortete der Moslem .
    Der Deutsche lachte und erwiderte:
    „Bist du verrückt?
    Ich nehme Dich auf den Rücken und du stichst mich.
    Ich würde sterben!“
    „Obwohl du ein Deutscher bist, bist du nicht sehr schlau!
    Wenn wir gemeinsam über den Fluß schwimmen, ich auf deinem Rücken, und ich stäche Dich, stürben wir beide, da wir beide ertränken.
    Also warum sollte ich dies tun?!
    Ich will über den Fluß!“
    Dieses Argument überzeugte den Deutschen und seine Angst verschwand.
    Der Moslem kletterte auf seinen Rücken und der Deutsche fing an zu schwimmen. Plötzlich mitten auf dem Fluß stach der Moslem mit aller Gewalt zu.
    Das islamische Gift strömte sofort durch den Körper des Deutschen und er spürte den nahen Tod.
    „Warum hast du dies getan, du böser hinterhältiger Moslem.
    Du hast mir gesagt, du würdest mich nicht stechen.
    Ich habe dir vertraut und jetzt müßen wir beide sterben!“
    Und mit seinem letzten Atemzug antwortete der Moslem :
    „Ich bin ein Moslem und als Moslem muß ich dich erstechen.

    Alle Moslems sollten verstehen, daß es mittlerweile Deutsche gibt, die die Moslems durchschaut haben.

  92. Grüß Gott,

    um das überleben unserer Kinder und unser eigenes sicherzustellen ist dies nötig:
    1.) Die Grenzen unseres Landes müßen mit Waffengewalt verteidigt werden!
    2.) Alle die in Deutschland Asyl beantragt haben müßen unser Land verlassen ohne
    Widerspruch!
    3.) Das Staatsbürgerschaftsrecht muß wieder auf die ursprüngliche Regelung geändert werden denn nur echte Deutsche haben das Recht die Staatsbürgerschaft Deutschlands zu besitzen!
    4.) Das Waffenrecht muß geändert werden der Art ,daß alle echten Deutschen ab 30 Jahren
    wenn sie nicht vorbestraft,keine Punkte in Flensburg,keine Mitglieder sind in AntiDeutschen
    Vereinen {z.B. kommunistische Vereinigungen,AntiFa etc.}haben das Recht auf (Schusswaffen}Waffenbesitz haben inklusive dem „verdeckten tragen“!
    5.) Alle Mohamedaner müßen unser Land verlassen ohne Widerspruch!

  93. nicht schlecht, der BILD Artikel. Könnte fast PI sein.
    Man muss nur ein paar Jahre warten, dann rückt die Lügenpresse ab und zu mit der Wahrheit raus.
    Am Rande natürlich nur.

  94. Antwort für Notar959.
    Ganz einfach, nach den Koran und der Bibel gehört Israel den Juden. Für Moslems gibt es in Israel keine Heiligen Orte außer ihren Moscheen.
    Das haben die nur noch nicht ganz verstanden, aber sie beten schon mal in die richtige Richtung.
    Das ist doch ein guter Anfang oder ?.

  95. Antwort für Notar959.
    Ganz einfach, nach den Koran und der Bibel gehört Israel den Juden. Für Moslems gibt es in Israel keine Heiligen Orte außer ihren Moscheen.
    Das haben die nur noch nicht ganz verstanden, aber sie beten schon mal in die richtige Richtung.
    Das ist doch ein guter Anfang oder ?.

  96. Alles, was. Icht dem „edlen Islam“ angehört, ist kuf’r, also ungläubig und damit per se grundsätzlich „lebensunwert“(voll Nahdsies-Pietsch, näh?)

  97. Wenn ich eine Vollverschleierte sehe, suche ich Blickkontakt zum Sehschlitz, schaue sie an und bekreuzige mich.

  98. Islam ist ein auf gewaltsame Eroberung ausgerichteter Gesellschaftsentwurf, der als Religion getarnt daher kommt.

  99. Bestimmt hat irgendein zahnloser Khat lutschender Scheich aus seiner Hamsterbacke als „Islamgelehrter“ es in einer Fatwa so verkündet. Fatwa, das ist ein islamischer Rechtsspruch, der auf so wichtige Fragen wie Ramadan halten nördlich des Polarkreises im Sommer oder Furzen in der Moschee beantwortet. Für jeden Sch*ss im Leben gibt es ne Fatwa.

  100. @ lisa 24. Juli 2017 at 20:26

    😉 Die Merkel-Legos um unsere Christ- u. Volksfestplätze verletzten auch islamische Gefühle, stellen alle Moslems unter Generalverdacht, obwohl doch Islamiten(Alle Anhänger des Islams) u. Islamisten(Radikale Anhänger des Islams) zweierlei sind.

    Jeder Atemzug, den ein Kuffar macht, beleidigt die religiösen Gefühle der Moslems, jede Kirchenglocke, die bimmelt, jedes Wegkreuz, jede Prozession, jede Kirche, jedes Kruzifix, jede Abbildung der Muttergottes oder eines Heiligen beleidigt die religiösen Gefühle der Moslems – alles, was oder wer nicht islamisch ist oder dem Islam dient, beleidigt die Gefühle der Moslems.

    Unsere Miniröcke u. offenen Haare, selbst unsere Erfindungen wie TV, Autos u. Smartphones, unsere Entdeckungen in der Medizin usw., ja unsere Existenz beleidigt die Gefühle der Moslems. Wir dürften uns ja nicht mucken, uns sollte es gar nicht geben, außer als Prügelknaben für Moslems u. Brennstoff für die Hölle, dafür eben schon!

  101. Muslime verletzten meine religiösen Gefühle tagtäglich,
    mit ihr Hass und Terror-Ideologie ….. Islam ……

  102. „Auf Achse Moschee“ mit Bulldozern platt machen und gut ist’s.

  103. Und mit ihrem beschi**enen Erscheinungsbild.

  104. Ohne angeben zu wollen, bin ich das, was man weit gereist nennt; ich habe viele Länder, Völker, Kulturen im Laufe meines Lebens kennengelernt. Dies nicht im Rahmen von Urlaubsreisen, sondern ich habe in disen Ländern immer wieder beruflich zu tun. Durchweg ALLE von den Leuten, die ich in diesen Ländern kenne, sind nur noch fassungslos in Anbetracht des Wahnsinns, den unsere Regierung mit dem ungebremsten Import dieser „Rechtsgläubigen“ durchführt. Jeder bestätigt: Hat man Musels – hat man Ärger. Ich kenne Hindus, Buddhisten, Juden – alle akzeptieren und respektieren die Moslems (Gebetsräume, tragen von Kopftuch, etc..). D.h.: Wir alle: Christen, Juden, Buddhisten und Hindus respektieren und akzeptieren, wenn jemand Moslem ist. Wie ist es umgekehrt? Null Akzeptanz und erst Recht kenerlei Respekt – das ist das , was als Gegnleistung zurückkomt. Mein Kollege in Thailand meinte neulich (er ist Thai und Buddhist), dass diese bedauernswerten Menschen Gefangene ihrer selbst in einem Stahlkäfug aus rückständiger Kultur und Religion sind und dass diese Leute deshalb nie wirklich etwas erreichen werden oder in der Lage sein werden, an einem gesellschaftlich offenen und freien Leben teilhaben zu können. Immer steht ihne ihre „Religion“ aus Einschränkungen und Verboten im Weg.

  105. Lasst euch nicht veralbern, es sind nicht die Detektoren, die ihre „religiösen Gefühle“ beleidigen, es ist die Macht, die, noch dazu ausgerechnet von Juden und vor der eigenen Moscheetüre, auf die Mohammedaner ausgeübt wird.

    Mohammedaner meinen, sie wären zum herrschen auf der Welt und nicht zum Beherrschtwerden, ausserdem demonstriert diese Machtausübung an einer „heiligen Stätte des Islams“ durch die Juden die Machtlosigkeit des angeblich allmächtigen Allahs.
    Kurz: Allahs Ährchen ist jetzt kaputt.
    :mrgreen:

    Und ein weiterer Grund ist, dass diese Detektoren ihnen die Ausübung ihres allahgegebenen Mohammedanerrechtes auf bewaffneten Djihad erschweren.

  106. Und nun wurde heute Nacht damit begonnen, die Metalldedektoren zu entfernen.
    Verstehe ich nicht.
    Gerade von Israel, dass ja am meisten durch die Araber leiden muss, hätte ich keinen Millimeter Nachgeben erwartet.

  107. Das ganze Brimborium, das die Halbaffen um ihre Mosche veranstalten, hat überhaupt keine geschichtliche oder „religiöse“ Komponente:

    Wie sieht es mit den Muslimen aus? Wo passt Jerusalem in den Islam und die muslimische Geschichte hinein? Es ist nicht der Ort, wohin sie beten, wird in Gebeten nicht ein einziges Mal erwähnt und ist mit keinem irdischen Ereignis in Mohammeds Leben verbunden. Die Stadt diente nie als Hauptstadt eines selbstständigen muslimi­schen Staates und wurde nie ein kulturelles oder Zentrum der Gelehrten. Wenig Politisches wurde von Muslimen hier begonnen.

    Ein Vergleich macht diesen Punkt besonders deutlich: Jerusalem taucht in der jüdischen Bibel 699-mal auf und Zion (das normalerweise Jerusalem meint, manchmal auch das ganze Land Israel) 154-mal, insgesamt also 823-mal. Die christliche Bibel erwähnt Jerusalem 154-mal und Zion 7-mal. Der Kolumnist Moshe Kohn notiert, das im Gegensatz dazu Jerusalem und Zion im Koran so regelmäßig erwähnt werden ?wie im hinduistischen Bhagavad-Gita, dem taoistischen Tao-Te Ching, dem buddhistischen Dhamapada und dem zoroastrischen Zend Avesta“ – mit anderen Wort, nicht ein einziges Mal. Mehr Analyse zu Jerusalem

  108. Wann wird dieser Satanstempel endlich in die Luft gejagt? Mit diesem Schweinepack würde ich kurzen Prozess machen; man soll keinen Terroristen am Leben lassen, auch wenn es Millionen sind. Weg mit dem Islam, Tod dem Faschismus!!

  109. Durchschreiten an allen Flughäfen in der Welt demnächst nur noch Nichtmuslime die Detektoren?

  110. Soweit für mich erkennbar, tut der „Westen“ aber auch alles in seiner Macht stehende, um die Situation zu verschärfen. Seit Jahren-Jahrzehnten werden massenhaft Waffen in diese Region exportiert, „Rebellen“ unterstützt, ganze Länder plattgemacht usw. usf.

    Solange die treudoofen Bürger unserer tollen modernen Demokratien sich weiterhin die korrupten Idiotenregierungen gefallen lassen, brauchen sie sich über keine Eskalation zu beschweren.

    Als Gedankenspiel sollte man sich einmal vorstellen, welche Art von Politik möglich wäre, würden Menschen an die Staatsspitze gebracht, die wirklich im Sinne der Interessen der Deutschen, Franzosen, Italiener, Amerikaner usw. handeln.

  111. @Ritter vom Vestenhof
    Im Islam bedeutet das (eigene) Leben weniger und die Religiöse Eroberung und Einheit mehr, als im Christentum oder im Judentum. Dies ist entstanden aus den eigentlichen Ursprung dieser Pseudo-Religion: Den Raub und dem Diebstahl. Wie in diesen Tagen viele dieser Menschen herkommen, um von unseren Geld zu leben. Das nennt man Sozialstaatsraub. Mit Religion hat das nichts zu tun.

    Mohamed war ein Betrüger, der sich gerade dann eine neue Sure ausgedacht hat, wenn es ihn für den Aufbau seines Reiches gerade so passte.

  112. Die „religiösen Gefühle“ dieser Moslems werden zu tiefst verletzt sobald sie am korangetreuen Mordbrennen gehindert werden.

  113. Daran erkennt jeder normale Mensch dass das ganze Hassgebilde Islam ganz und gar nichts mit Religion im herkömmlichen Sinn zu tun hat, sondern eine künstlich herbei fantasierte Ideologie zum Nachteil der Menschheit ist.

  114. Muslime halten eisernen an ihrer Religion fest, klar dass da die Metalldetektoren ansprechen. lol

  115. Ich kann es, mittlerweile genervt von der beleidigten Weinerlichkeit der islamisch-herrenmenschlichen Überheblichkeit nur noch zornig klarmachen:
    Ich scheiß auf die religiösen Gefühle dieser geisteskranken Irren der Pseudoreligion Islam.

  116. Und sie sind so blöd und bauen diese Dinger wieder ab……………..verletzen religiöse Gefühle von Moslems. Meine religiösen Gefühle werden schon alleine, das sie in Deutschland sind verletzt und zwar auf das gröbste.
    Interessiert keine S… ! Also interessiert mich auch nicht,´was die für ein Problem sie haben, wenn sie das Problem sind. Haut ab und die Probleme sind gelöst !
    Satire !

  117. Der Vers 5:32 gilt nur für unschuldige Menschen. Schon ein Vers 5:33 weiter, steht, was mit denen passieren soll, die gegen Allah und den Gesandten Krieg führen, bzw. „Unheil stiften“. Die sollen allesamt getötet, doer Hände und Füße wechselseitig abgehackt oder gekreuzigt werden oder aus dem Land geworfen werden.

    5:34 Zu denen, die vor den Moslems schon kuschen, bevor sie die Macht haben, soll man nett sein.

  118. Erklären wir der Welt doch nochmal die Aufgabe der WAQF-Behörde.
    In den Nachrichten nur als religiöse Stiftung tituliert.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Waqf-Beh%C3%B6rde_Jerusalem
    ******
    Waqf“ ist ein wichtiger islamischer Begriff. Er bedeutet das unveräusserliche und ewige Landeigentum des Islams. Dort ist die Scharia das einzig gültige Recht. So hat Kalif Omar um 600 Israel erobert und es zum „Waqf“ erklärt. Daher gehört es allein Allah. Und dies kann nie mehr rückgängig gemacht werden. Alles, was einmal von Moslems erobert wurde, ist demnach „heiliger Besitz“. Das gilt auch für die Eroberungen in Europa bis vor Wien und Poitiers (Frankreich). Heute sind auch die Moscheen in Europa „Awqf“, das ist die Mehrzahl von Waqf und heisst genauer „Güter der toten Hand“.
    ******
    Schlagen wir ihnen diese „tote Hand“ ab, der faulige Gestank welcher sich mittlerweile im Land unserer Vorväter ausgebreitet hat, ist ekelerregend und muss endlich frischer Luft zum Atmen weichen.
    H.R

  119. Liebe Foristen, der Skandal ist nicht die Reaktion der Moslems – das war zu erwarten – skandalös ist die Berichterstattung von ARD und ZDF.

  120. Metalldetektoren beleidigen religiöse Gefühle? Auf so einen Mist muß man erst mal kommen, um einen Flunsch zu ziehen.

Comments are closed.