Taqiyya-Initiative vor dem Schauplatz des Islamgemetzels am 28.7.2017

Von ALSTER | Der Diesel-Herumgeeier-Sommer plätscherte in Hamburg so dahin, bis ein instabiler Korananhänger, Ahmad Alhaw, ungläubige Deutsche tötete und verletzte (PI-NEWS berichtete). Einige Zeugen konnten ihn bekanntlich mit Stühlen und einer Eisenstange bis zur Festnahme durch die Polizei stoppen. Infolge wurden diese Männer als Helden gefeiert und geehrt. Der Senat und das Hamburger Abendblatt schrieben sichtlich erleichtert seitenlange Laudationen über diese „Retter“ – denn es waren bis auf einen „Ungläubigen“ (Sönke Weber) Moslems.

Wir wollen das tapfere Eingreifen der hochgelobten „Helden“ nicht schmälern, aber die Tat ihres Glaubensbruders Ahmad Alhaw trat ob der Unverhältnismäßigkeit der Berichterstattung in den Hintergrund. Auch heute berichtete das Hamburger Abendblatt über eine weitere besondere Ehrung der „Helden von Barmbek“.

Taqiyya-Initiative vom Feinsten

Beim gestrigen Freitagsgebet hat die Assahaba Moschee, in der auch Alhaw verkehrte, vor rund 500 Rechtgläubigen ihre Helden geehrt. Ihnen wurden goldene Statuen und der Koran überreicht.

„Es war schon sehr schön, von der Polizei ausgezeichnet zu werden, aber von der eigenen Glaubensgemeinschaft ist so eine Ehrung noch einmal etwas ganz Besonderes“, sagt Mohamed Wali…In seiner Predigt setzte sich Imam Samir El-Rajab mit der islamischen Geschichte auseinander und verwies darauf, dass der Islam eine Religion der Barmherzigkeit sei. „Als Repräsentanten dieser Religion verabscheuen wir die Taten des Einzeltäters und sind glücklich, dass die Helden unter Einsatz ihres Lebens der Welt gezeigt haben, dass der Islam eine friedliche Religion ist.“

Die Assahaba Moschee war selbst schon im Visier der Behörden, weil der salafistische Prediger Baher Ibrahim dort regelmäßig Koran-Unterricht für Jugendliche und junge Erwachsene gegeben hat… „Wir achten sehr darauf, dass nur friedliche Prediger hier eine Plattform bekommen“, sagte der Vereinsvorsitzende Kabil.“

Koran, erklärt für Dhimmis

Nach diesen Fake-News ob des „friedlichen Islams“ zogen die Koranergebenen im Anschluss an das Freitagsgebet zum etwa 200 Meter entfernten Edeka-Markt und legten dort eine Schweigeminute ein. Sie wollten ein weiteres (Lügen)-Zeichen setzen und zeigten ein großes Banner mit der sattsam bekannten kastrierten Sure 5:32, die den scheinbar friedlichen Charakter des Islam dokumentieren und Nichtmoslems täuschen soll. Die Sure 5 Vers 32 auf dem gezeigten Banner ist unvollständig.

Der vollständige Vers:

Aus diesem Grund haben Wir den Kindern Israels vorgeschrieben: Wenn einer jemanden tötet, jedoch nicht wegen eines Mordes oder weil er auf der Erde Unheil stiftet, so ist es, als hätte er die Menschen alle getötet. Und wenn jemand ihn am Leben erhält, so ist es, als hätte er die Menschen alle am Leben erhalten. Unsere Gesandten kamen zu ihnen mit den deutlichen Zeichen. Aber viele von ihnen verhalten sich nach alledem maßlos auf der Erde.

Dieser Vers bezieht sich nicht auf Moslems, sondern auf die „Kinder Israels“, also auf Juden. Damit wird Juden gedroht, dass diese, wenn sie einen Menschen töten, es so sei, als würden sie die ganze Menschheit getötet haben. Was dann mit jenen, die dieses „Unheil stiften“ zu geschehen hat, besagt bereits der direkt anschließende Vers derselben Sure.

Sure 5:33: Die Vergeltung für die, die gegen Gott und seinen Gesandten Krieg führen und auf der Erde umherreisen, um Unheil zu stiften, soll dies sein, daß sie getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder daß sie aus dem Land verbannt werden. Das ist für sie eine Schande im Diesseits, und im Jenseits ist für sie eine gewaltige Pein bestimmt.

So werden die „Ungläubigen“ über den wahren Charakter des Islam gezielt und bewusst getäuscht, und die Medien verhalten sich längst im Sinne der islamischen Täuschungsmanöver und sind zu willfährigen Wegbereitern der Islamisierung des Westens geworden.

Wir kennen diese Fake-Aussagen, sollten aber den Verfasser Sebastian Becht die Möglichkeit geben, solche Fake-News in Zukunft zu vermeiden.

Kontakt:

» E-Mail: briefe@abendblatt.de


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

86 KOMMENTARE

  1. Die Muselacken glauben anscheinend, wir wären genauso bekloppt wie sie.
    Netter Versuch, liebe Bückbeter!

  2. Ob linker oder islamischer Terror – die Hamburger unterstützen willig alles, was zu ihrem eigenen Ende beiträgt. Ein äußerst dummes Völkchen.

  3. I-SS-lam ist super friedlich..
    .
    nee nee.. Islam hat nix mit TÖTEN zu tun!

    .
    .

    „Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und nicht glauben werden.“ (Koran, Sure 8,55,
    .
    .
    „Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Ungläubigen, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf !“ (Koran, Sure 9,5
    .
    .
    „Diejenigen aber, die ungläubig sind, – nieder mit ihnen!“ Koran, Sure 47,8
    .
    .
    Koran 9/123. O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.
    .
    .
    Sure 47, Vers 4: „Wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Kopf, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt. Die übrigen legt in Ketten.“ (…)
    .
    .
    Sure 9 nennt Christen „von Allah verfluchte Leute“ (…) „Allah schlage sie tot!“.
    .
    .
    In der Sure 47, Verse 36/37 heißt es: „Seid daher nicht milde gegen eure Feinde und ladet sie nicht zum Frieden ein. Ihr sollt die Mächtigen sein; denn Allah ist mit Euch und er entzieht euch nicht den Lohn eures Tuns (eurer Taten im Krieg)“. Das bekommen schon die kleinen Kinder in den vielen Koranschulen Deutschlands zu hören. Nicht das Grundgesetz gilt dort, sondern Mohammeds Wort. Sure 9, Vers 33 (Reclam-Koran): „Er ist’s, der entsandt hat seinen Gesandten mit der Leitung der Religion der Wahrheit, um sie sichtbar zu machen über jede andere Religion, auch wenn es den Ungläubigen zuwider ist!“

  4. Ich befürchte, dass die Mehrheit der Deutschen sich damit aufs Glatteis führen lässt.

  5. „(…) ohne dass es (…) Unheil gestiftet hat (…)“

    Danke, damit ist alles gesagt.

    Gibt es ein grösseres Unheil, als den Koran nicht als unerschütterliche Wahrheit anzuerkennen?

  6. De Mazière , WILL DS VOLK WEITER BELÜGEN !!!

    „Hohe Anzahl von Migranten“

    De Mazière wollte angeblich Polizeibericht über Grenzkontrollen geheim halten !!

    Trotz Schließung der Balkan-Route stellt die Bundespolizei weiter eine „hohe Anzahl von Migranten“ entlang der Grenze nach Österreich fest. Die Migration und der Transit durch Deutschland halten an.
    Das zwölfseitige Schreiben liegt den Zeitungen der „Funke Mediengruppe“ vor. Demnach stellte die Bundespolizei zwischen dem 12. Juni und dem 10. Juli 6.125 Verstöße gegen das Aufenthaltsrecht, 4546 unerlaubte Einreisen und 812 Drogendelikte fest. Außerdem wurden im diesem Zeitraum 782 Haftbefehle vollstreckt.

    In Polizeikreisen heißt es, Innenminister Thomas de Maizière (CDU) habe angewiesen, den Bericht nicht zu veröffentlichen. De Maizière wolle demnach eine Debatte über die Vorteile von Grenzkontrollen vermeiden.

    http://www.focus.de/politik/videos/interner-bericht-der-bundespolizei-hohe-anzahl-von-migranten-de-maziere-wollte-nicht-dass-die-zahlen-veroeffentlicht-werden_id_7438570.html

  7. Ja… nun ist mit diesen Moslems zu klären, wen sie für ein „menschliches Wesen“ halten..

    Ungläubige, Juden und Christen scheinen nicht dazu zu gehören.

  8. …….aber leider sind nur Islamanhänger Menschen.
    Denn, glaubst du nicht an den Islam, bist du ein Ungläubiger und somit schlimmer als das Vieh.

    (Kann ein Mensch schlimmer sein,als das Vieh? Nein.Na also.)

    Deshalb gilt der Spruch nur für uns Moslems untereinander. Wenn ihr krepiert, so What. Aber wir erzählen halt gern einen vom Pferd.
    So bringt man die Islamisierung schließlich voran.

    Solange man uns glaubt…..

  9. Ist man bei den Moslems ja gewöhnt, nur Halbwahrheiten. Wer dieseri ideologie Glauben schenkt hat nicht erkannt, dass diese von Gewalt und Hass bestimmt ist. 300 Millionen getötete andersgläubigen im Namen des Islams ergeben ein andere Sichtweise

  10. Und der Witz dabei wo wieder nicht erwaehnt wird, ist, ohne diese Islamer gaebe es keine Attacke und eine Hilfe waere gar nicht moeglich gewesen.
    Verlogene Sekte des Horrors.

  11. wenn ich das schon wieder höre… „Helden von Barmbek“,

    Wo genau waren denn diese Moslems als man im Juni 2017 die Moslems zur größten Anti Terror Demo in Deutschland aufgerufen hat

  12. Naja,Ödipussi hat noch n paar Atomeier im Köcher,
    da könnte die ganze Türkei dann vor lauter Freude strahlen.
    Aber das passt zu der Großmannsschucht,dieses Staates und seiner Anhänger,
    ausserdem wäre es ein Nato Verteidigungsfall.

  13. Es ist so abstoßend. Alles. Der ISlam und seine (Idioten-)Vertreter, die ihre Suren kastrieren (guter Ausdruck) und das den Dummen in diesem Land noch verkaufen können, während im Hintergrund Messer gewetzt und in Kellern Waffen gehortet werden.
    Dass es den Systemmedien so gar nicht aufstößt, dass brutale Frauenverachter und ihr verschleiertes Eigentum einem pädophilen Auftragsmörder huldigen, sagt viel über die „Moral“ selbiger aus.

    http://www.j-lorber.de/islam/mohammeds-auftragsmorde.htm

    http://derprophet.info/inhalt/auftragsmorde-htm/

    „Die Liquidierung von ideologischen Gegnern im Islam ist demnach rechtens, denn sie entspricht dem Willen Allahs.

    Die absolute Gleichschaltung muß erreicht werden, koste es auch beliebig viele Menschenleben – wobei wir darauf hinweisen, daß es sich bei Ungläubigen nicht um Menschen, sondern um subhumane Wesen handelt.

    Das islamische Dogma leitet nicht dazu an, Ideen zu bekämpfen sondern Menschen umzubringen.“

    Ich empfinde es allein schon als eine Zumutung, mich mit dem widerwärtigen Koran und allen seinen Anhängern zu befassen, aber da uns das Übel quasi vor die Haustür gesetzt wird, ist es besser, den Feind zu kennen.

  14. OT
    Nächstes Erlebnis.
    Habe der jungen Deutschen Kassiererin im Supermarkt gesagt, dass ich nicht mehr komme, da eine Kopftuchfrau dort arbeitet.
    Ich empfinde es als Beleidigung, wenn eine Frau mir mitteilt, dass sie glaubt, etwas Besseres zu sein als ich, weil ich diesen Glauben nicht habe.
    Sie hat sich auf deren Seite gestellt. Unwissende halt. Ein Kunde hat sich auch auf deren Seite gestellt und mir geraten: Halt die Fresse. Unwissender halt. Sehr „mutiger“ Deutscher, junger Mann. Wirklich! Und so intelligent.
    Die Kopftuchfrau kam dann noch raus, wahrscheinlich, weil ich mich mit dem Mann lautstark gefetzt hatte und ihr inzwischen gesagt wurde, was passierte.
    Ich erklärte ihr auf Nachfrage gern meine Entscheidung. Worauf sie meinte, mir könne es doch egal sein, wenn sie das glaubt.
    Ja,super!
    So einfach. Sicher KANN es mir egal sein, IST es aber nicht!
    Wir haben uns noch lange gestritten. Wobei sie meine Argumentation in keinster Weise widerlegen konnte. Wie auch. Ich habe ja Recht. Schließlich meinte auch sie: Halt die Fresse! Ich drohte ihr mit Anzeige.
    Einige Leute haben den Streit mitbekommen und ich hoffe, ihnen ist vielleicht ein Lichtlein aufgegangen.

  15. Die ganze Medina.Sure 5 ist eine einzige Überheblichkeit der Muslime über und Drohung gegen die Juden. Einfach mal lesen:
    Fünfte Sure. Der Tisch
    http://gutenberg.spiegel.de/buch/der-koran-5228/5

    (10.) Wer aber nicht glaubt und unsre Zeichen der Lüge zeiht, die sind Gefährten des Höllenpfuhls.
    (13.) Und dieweil sie den Bund brachen, haben wir sie verflucht und haben ihre Herzen verhärtet. Sie vertauschten die Wörter an ihren Stellen und vergaßen einen Teil von dem, was ihnen gesagt ward. Und nicht sollst du ablassen, die Verräter unter ihnen zu entdecken, bis auf wenige. Und vergib ihnen und verzeih; siehe, Allah liebt die Gutes Tuenden.

    Na, und so weiter! Die Muslime der Assahaba Moschee halten uns für bescheuert.
    Und was es heißt, zurückzukehren zu den ersten Sahaba = zu Mohammed und seiner Bande, das könnt Ihr auch mal nachschauen.

  16. Tariq Ramadan sagt es und jeder Gläubige dieser Steinzeit-Religion denkt genauso:
    „Meine Brüder und Schwestern, wir müssen die so genannte Demokratie und Redefreiheit hier im Westen ausnutzen, um unsere Ziele zu erreichen. Unser Prophet Mohammed, Friede sei mit ihm, und der Koran lehren uns, dass wir jedes mögliche Mittel und jede mögliche Gelegenheit nutzen sollen, um die Feinde Allahs zu besiegen. Sagt den Ungläubigen in der Öffentlichkeit, dass wir ihre Gesetze und ihre Verfassungen respektieren, von denen wir Muslime glauben, dass sie so wertlos sind wie das Papier, auf das sie geschrieben sind.“

  17. Was genau ist denn an den Dortmundern oder anderen Deutschen intelligenter?
    Können wir mal diese Überheblichkeiten bleiben lassen. Von wegen DIE Hamburger sind ein äußerst dummes Völkchen…

    Du hast doch keine Ahnung.

  18. Ich kann mich noch gut erinnern, dass nach den moslemischen Anschlägen in Paris auf das Satiremagazin und den koscheren Supermarkt anschliessend in Berlin vor dem Brandenburger Tor die Gedenkfeier organisiert wurde, im Namen der Moslems. Ayman Maziek stand auch mit auf der Bühne. Ein Imam sprach in Anwesenheit eines Rabbi genau diese verkürzte Sure. Der Rabbi kennt mit Sicherheit den vollständigen Text. Es war eine Unverfrorenheit, dass so die Juden durch den Moslem auch noch in der Öffentlichkeit quasi bedroht wurden.

  19. In die gleiche systemaufbereitete, dreiste Propagandashow fiel dieser lächerliche Beitrag im „Merkur“:

    „Islam und Grundgesetz? „Zu 100 Prozent kompatibel!““

    https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz/bad-toelz-ort28297/islam-und-grundgesetz-zu-100-prozent-kompatibel-8457164.html

    Zitat:
    „Vielleicht war der Imam gerade deshalb so enthusiastisch bei der Sache, weil er mit Vorurteilen über seinen Glauben aufräumen wollte. Ein Beispiel: „Muslime dürfen Andersgläubige nicht als ungläubig bezeichnen. Das verbietet der Koran. Vor Gott sind alle gleich.““

    Ein Blick in den Koran:

    „Und tötet sie, (die Ungläubigen) wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. Denn Verführen ist schlimmer als Töten. Kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie gegen euch kämpfen, dann tötet sie. So ist die Vergeltung für die Ungläubigen.“ Sure 2, Vers 191

    „Die Gläubigen sollen sich nicht die Ungläubigen anstelle der Gläubigen zu Freunden nehmen. Wer das tut, hat keine Gemeinschaft mit Gott, es sei denn, ihr hütet euch wirklich vor ihnen. Gott warnt euch vor sich selbst. Und zu Gott führt der Lebensweg.“ Sure 3, Vers 29

    „Sprich: Gehorchet Gott und dem Gesandten. Wenn sie sich abkehren – siehe, Gott liebt die Ungläubigen nicht.“ Sure 2, Vers 33

    Usw. *Gähn*

    Zudem:
    „Jede Erwähnung der „kafir“ ist negativ. „kafir“ wird im allgemeinen als „Ungläubiger“ übersetzt aber dies ist eigentlich nicht korrekt, denn das Wort „Ungläubiger“ ist neutral. Der Koran jedoch definiert in seiner umfassenden Deutung das Wort „kafir“ folgendermaßen: der Ungläubige kann umgebracht, gehaßt, bestraft, vergewaltigt, verspottet, versklavt, enthauptet, gefoltert, beleidigt, verdammt, getäuscht, bestohlen, entführt und erniedrigt werden. Gegen die kafir können und dürfen auch Verschwörungen geplant werden. … Die ahadith und die sirat folgen demselben Schema. Es gibt kein Wort auf Deutsch, das die ganze Negativität des Wortes „kafir“ adäquat ausdrücken würde. (…)

    Prof. Tilman Nagel folgert demnach: „Eine schrecklichere Diskriminierung Andersdenkender ist schwerlich vorstellbar. Die in diesen Passagen des Korans zutage tretende Gesinnung ist geeignet, immer aufs neue das Verhältnis zwischen den muslimen und anderen Menschen zu vergiften.“ (T. Nagel, Angst vor Allah? Duncker & Humbolt, Berlin, 2014, Seite 347)“

    *http://derprophet.info/inhalt/das-bild-unglaeubigen-htm/

    Wer Lust hat, dem lesefaulen Systemling des „Merkur“ zu schreiben und Aufklärungsarbeit zu leisten:
    tobias.gmach@toelzer-kurier.de

  20. Was ist eigentlich aus dem jungen Mann geworden, der vor kurzem einem, von Ausländern bedrohten, Mädchen
    zu Hilfe kam und deshalb übel verletzt wurde?
    Anscheinend keinen Jubel und keinen Respekt wert.
    Traurig.

  21. OT
    RONAI CHAKER:

    „Lasst mich nur einen Tag Integrationsministerin sein: ich glaube die Linken würden wie Kleinkinder am Boden jammern.
    Ich würde Ehrenmörder nach Haftstrafe ausweisen lassen.
    Ich würde die Sozialleistungen für Burka/ Niqab Trägerinnen streichen, weil sie nicht auf dem Arbeitsmarkt vermittelbar sind.
    Ich würde die Sozialleistungen für Mehrehen streichen, denn wer sich mehr als eine Frau zulegt, soll selbst dafür finanziell aufkommen und nicht der Staat von unseren Steuergeldern.
    Ich würde die arabischen Großclans in die Enge treiben. Ihre Immobilien und Häuser beschlagnahmen.
    Ein Einwanderungsgesetz mit psychologischem Eignungstest bei dem man nach Toleranz für Homosexuelle/ Ex Muslime und vorehelichen Sex der Schwester oder Tochter fragt.
    Ich würde die Familienversicherung/ Krankenkasse für türkische Angehörige in der Türkei aufheben.
    Ich würde es aufheben, dass man die deutsche Staatsbürgerschaft durch eine Ehe erlangt…
    Ich kann die Liste hier weiter fortführen, doch ich weiß jetzt schon, die Linken würden alleine bei diesen Forderungen niemanden mehr verachten als eine Migrantin, die klare Regeln aufstellt.“ (Ronai Chaker)

  22. Wenn’s sein muss, kann die Berliner Polizei hart durchgreifen:

    Vor Reichstag in Berlin

    Chinesische Touristen zeigen Hitlergruß – Festnahme

    Sie posierten vor dem Reichstag, fotografierten sich gegenseitig – und streckten den Arm zum Hitlergruß: Gegen zwei Touristen aus China ist ein Strafverfahren eingeleitet worden.

    Zwei Streifenpolizisten alarmierten am Samstagvormittag ihre Kollegen in Berlin-Mitte: Sie hatten beobachtet, wie sich vor dem Reichstag zwei Touristen mit ihren Smartphones fotografierten und dabei den Hitlergruß zeigten.

    Die beiden Chinesen, 36 und 49 Jahre alt, wurden daraufhin festgenommen. Die Männer wurden vernommen und konnten nach Zahlung einer richterlich angeordneten Sicherheitsleistung in Höhe von jeweils 500 Euro die Dienststelle wieder verlassen.

    Gegen die Urlauber wurden Strafverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

    Der Hitlergruß, also das Hochrecken des ausgestreckten Armes, wurde in Deutschland und Österreich nach dem Zweiten Weltkrieg verboten und nach Paragraf 86a des Strafgesetzbuches (Verwenden von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen) und Paragraf 130 (Volksverhetzung) unter Strafe gestellt. Das Verwenden verfassungsfeindlicher Symbole kann mit bis zu drei Jahren Gefängnis geahndet werden.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/berlin-chinesische-touristen-machen-hitlergruss-vor-reichstag-festnahme-a-1161525.html

    WETTEN, DASS ARABER, DIE DEN HITLERGRUSS ZEIGEN, NICHT FESTGENOMMEN WERDEN?

  23. Aber immerhin haben sie nicht wie sonst üblich den Mittelteil von 5:32 unterschlagen: „…ohne dass er einen Mord begangen oder auf der Erde Unheil gestiftet hat“. Das heißt: Todesstrafe für Mord und die Definition davon, was „Unheil stiften“ bedeutet, ist jedem Muslim selbst überlassen, Tod zum Beispiel den Islamkritikern, jenen, „die Allah und Seinen Gesandten befehden“. Ist doch schonmal ein Fortschritt.

    Sure 5,27ff ist im Übrigen ein gutes Beispiel dafür, wie biblische Geschichten im Koran ohne Sinn und Verstand verwurstet wurden, es geht an der Stelle um Kain und Abel.

  24. Einige Zeugen konnten ihn(DEN FLÜCHTENDEN!) bekanntlich mit Stühlen und einer Eisenstange bis zur Festnahme durch die Polizei stoppen. Infolge wurden diese Männer als Helden gefeiert und geehrt. Der Senat und das Hamburger Abendblatt schrieben sichtlich erleichtert seitenlange Laudationen über diese „Retter“ – denn es waren bis auf einen „Ungläubigen“ (Sönke Weber) Moslems.

    NUR MAL SO:

    DER ISLAMISCHE „EINZELTÄTER“ lag schon am Boden, der Lynchmob hockte auf ihm u. einer schlug ihm dann noch mit einem Pflasterstein auf den Kopf.

    🙁 Ähnlich klingt auch ein +++gebürtiger Deutscher tunesischer Abstammung+++, der seinen Namen nicht nennen will. „Ich hoffe, dass die Menschen sehen, dass nicht alle Araber bösartig sind“, sagt er.

    Der „Bild“-Zeitung sagt TÜRKE Ömer Ünlü: „Ich habe mir dann eine Eisenstange geschnappt und den Mann mit einem gezielten Schlag niedergetreckt.“ Dabei kugelte er sich den rechten Arm aus.

    ➡ Mohammed Wali, ein gebürtiger Ägypter, der in einem Hamburger Verlag arbeitet, schritt ebenfalls ein. Er habe gesehen, wie der Täter auf einen Mann eingestochen habe, erzählt er der „Bild“. „Dabei hat der Attentäter ‚Allahu Akbar‘ gerufen. Ich habe ihn angeschrien, dass Allah solche Taten verabscheut“, erzählt er.

    „Es war schon sehr schön, von der Polizei ausgezeichnet zu werden, aber von der eigenen Glaubensgemeinschaft ist so eine Ehrung noch einmal etwas ganz Besonderes“, sagt Mohamed Wali+++
    http://www.n-tv.de/politik/Die-Maenner-die-den-Messerstecher-stellten-article19960273.html

  25. Die verkürzte Version wird bekanntlich immer zitiert, wenn es gilt, die Friedfertigkeit des Islam hervorzuheben: „Wer einen Menschen tötet, handelt, als er hätte er die ganze Menschheit getötet.” Und die Kuffar gucken dann immer ganz betroffen. Der Spruch stammt ursprünglich aus dem Talmud, und da wiederum geht es nur um die Israeliten, die Nicht-Israeliten durfte man demnach bedenkenlos abmurksen:

    Der Mensch wurde deshalb einzig erschaffen, um dich zu lehren, dass wenn jemand eine israelitische Seele vernichtet, es ihm die Schrift anrechnet, als hätte er eine ganze Welt vernichtet, und wenn jemand eine israelitische Seele erhält, es ihm die Schrift anrechnet, als hätte er eine ganze Welt erhalten.

    https://www.obrist-impulse.net/muslime-zitieren-gerne-ein-juedisches-talmudzitat-aus-dem-koran/

  26. Bzg. den Chinesen. Erst einmal herzlich willkommen in Deutschland. Ich hoffe sie haten eine gute Anreise. Leider haben sie den Fehler gemacht, den Hitlergruß zu zeigen, auch wenn es vieleicht nur Ausdruck einer beschwinglischen Reise gewesen ist, die mit dem Römergruß abgerundet werden sollte.

    Sie hätten den Koran verteilen können, oder für die Sharia eintreten können, da es sich lt. deutschen Gerichten, in diesem Fall nicht um das Benutzen verbotener Gesten handelt, sondern beim Koran ausdrücklich um eine vor konstitutionelle Schrift handelt. Heisst auf Deutsch : Das Aufrufen zum Abschlachten aller Ungläubigen ist in Deutschland rechtlich erlaubt, aber um Gottes Willen….bitte nicht der Römergruß. Und malen Sie ja kein Indisches Zeichen des Glücks an irgendeine Häuserwand, da dies ähnlich einem verbotenen Zeichen in Deutschland ist.

    Besuchen Sie Deutschland wieder und bilden Sie sich.

  27. OT: „MIGRANTEN BESCHIMPFEN KIOSKBESITZERIN AUF FACEBOOK“
    Nordenham ist so herrlich bunt…
    neulich wollte eine komplett verschleierte Anhängerin der Friedensreligion völlig untypisch Alkohol an einem
    Kiosk in Nordenham kaufen. Die Besitzerin, eine älter Dame, die den Kiosk schon seit zwanzig Jahren führt, verweigerte ihr das, mit der Begründung, sie könne das Alter der verschleierten nicht einschätzen.
    Völlig korrekt gehandelt also.
    Im bunten Nordenham schlägt das unter den bunten aber ganz große Wellen und die Besitzerin wurde beschimpft bedroht und sogar öffentlich gefilmt und IN DEM FILM ALS NAZI und RASSISTIN beschimpft…
    Der poster dieses Videos, ein gewisser Turgut Ya?mur freut sich bestimmt auch Kommentare aus anderen Communitys …
    Das Video der so öffentlich an den „Nazipranger“ gestellten Frau gibt’s hier:
    https://www.facebook.com/turgutyagmur/videos/10155595542042052/

  28. OT: „MIGRANTEN BESCHIMPFEN KIOSKBESITZERIN AUF FACEBOOK“
    Nordenham ist so herrlich bunt…
    neulich wollte eine komplett verschleierte Anhängerin der Friedensreligion völlig untypisch Alkohol an einem
    Kiosk in Nordenham kaufen. Die Besitzerin, eine älter Dame, die den Kiosk schon seit zwanzig Jahren führt, verweigerte ihr das, mit der Begründung, sie könne das Alter der verschleierten nicht einschätzen.
    Völlig korrekt gehandelt also.
    Im bunten Nordenham schlägt das unter den bunten aber ganz große Wellen und die Besitzerin wurde beschimpft bedroht und sogar öffentlich gefilmt und IN DEM FILM ALS NAZI und RASSISTIN beschimpft…
    Der poster dieses Videos, ein gewisser Turgut Ya?mur freut sich bestimmt auch Kommentare aus anderen Communitys …
    Das Video der so öffentlich an den „Nazipranger“ gestellten Frau gibt’s hier:
    „https://www.facebook.com/turgutyagmur/videos/10155595542042052/“

  29. OT: „MIGRANTEN BESCHIMPFEN KIOSKBESITZERIN AUF FACEBOOK“
    Nordenham ist so herrlich bunt…
    neulich wollte eine komplett verschleierte Anhängerin der Friedensreligion völlig untypisch Alkohol an einem
    Kiosk in Nordenham kaufen. Die Besitzerin, eine älter Dame, die den Kiosk schon seit zwanzig Jahren führt, verweigerte ihr das, mit der Begründung, sie könne das Alter der verschleierten nicht einschätzen.
    Völlig korrekt gehandelt also.
    Im bunten Nordenham schlägt das unter den bunten aber ganz große Wellen und die Besitzerin wurde beschimpft bedroht und sogar öffentlich gefilmt und IN DEM FILM ALS NAZI und RASSISTIN beschimpft…
    Der poster dieses Videos, ein gewisser Turgut Ya?mur freut sich bestimmt auch Kommentare aus anderen Communitys …
    Das Video der so öffentlich an den „Nazipranger“ gestellten Frau gibt’s hier:
    https://www.facebook.com/turgutyagmur?hc_ref=ARQ2GXqLEVQAI5Hlu1_jRLiOi3Zs_Bsp2dyHbMXt_qh1yg9Dq4anPrShYV3HzHbtfQA&fref=nf

  30. Und?
    Glaubt irgendjemand ernsthaft, der komplette Vers wäre unseren Sicherheitsbehörden und den weisungsgebenden Politikern wirklich unbekannt?
    Und was ist mit den restlichen Gewalt-, Tötungs- und Hassaufrufen im Koran?
    Können die wirklich alle und über Jahrzehnte hinweg unbemerkt geblieben sein?
    Kein neugieriger Politnick, der in die Schwarte mal reingelesen hat oder keinen seinen Untergebenen die Anweisung gab, da stellvertretend mal reinzulesen?

    Völlig untypisch, geradezu unmöglich.

    Die Politik hat Angst, dass die Mohammels austicken, wenn man offen sagt, die Schwarte ist mies, Mohammel nach heutigen Massstäben und gemäss unseren kulturellen werten und unserem Rechtsverständnis ein Verbrecher bzw. ein Vorbild nur für Verbrecher, der Islam ist GG-feindlich und wird deshalb in seiner Ausübung verboten.

  31. UNGLAUBLICH: Chinesen zeigten für ein Erinnerungsphoto auf dem Platz des Himmlischen Friedens beim Reichstag den deutschen Gruss.!!! Haben die eine Ahnung, sogar das Zeigen der deutschen Fahne wäre verdächtig gewesen. Mit der ganzen Härte des Gesetzes wurde dennoch ein Strafverfahren eingeleitet. Der faschistoide Islam mit seinem Dschihad gehört dafür ohne wenn und aber zu Merkeldeutschland. http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizeieinsatz-in-berlin-mitte-chinesische-touristen-zeigen-hitlergruss-vor-reichstag/20151648.html

  32. Allerdings. Die säßen in U-Haft und würden einer langen Haftstrafe wegen Notwehrexzess, versuchtem Totschlag, schwerer Körperverletzung und Haßverbrechen entgegensehen.

  33. Die langjährige linksgrüne Zerstörung der Bildungseinrichtungen zeigt Wirkung. Bald ist auch in der ‚BRD‘ der durchschnittliche IQ bei 65 angelangt.

  34. Es gibt leider eine ganze Menge Leute die jeden Blödsinn glauben der ihnen aufgetischt wird. Weil sie es gern glauben wollen. Ich hatte soviel Ärger mit Moslems das man mir diesen Mist nicht mehr erzählen können. Seit ich Moslems aus dem Weg gehe, hatte ich auch keinen Ärger mehr. Ich kaufe nichts von Moslems, ich esse nicht bei Moslems, Ich versuche es zu vermeiden mit Moslems irgendeinen, wie auch immer gearteten, Kontakt zu haben. Leider wird es immer schwerer. Moslems betreiben chemische Reinigungen , Kiosk, Autoh?user etc. Sie arbeiten bei Behörden ,der Polizei und bei Bäckereien usw. Überall haben diese üblen Gestalten es fertig gebracht sich einzunisten. Sie sind wie eine ansteckende Krankheit . Durch Aktionen wie der aus dem Bericht versuchen sie der Öffentlichkeit Sand in die Augen zu streuen. Viele Menschen sind nur allzu bereit den Bullshit zu glauben . Mir können sie jedenfalls nichts vormachen. Diese widerlichen Bastarde braucht kein Mensch. Zum Glück machen jeden Tag immer mehr „Ungläubige“ schlechte Erfahrungen mit den Moslems. Die Moslems zeigen jeden Tag mehr ihr wahres Gesicht. Schade, das man immer erst selbst Leid erfahren muss um zu kapieren. Einige Leute wollen eben nicht hören. Also müssen sie fühlen……..

  35. Es gibt leider eine ganze Menge Leute die jeden Blödsinn glauben der ihnen aufgetischt wird. Weil sie es gern glauben wollen. Ich hatte soviel Ärger mit Moslems das man mir diesen Mist nicht mehr erzählen können. Seit ich Moslems aus dem Weg gehe, hatte ich auch keinen Ärger mehr. Ich kaufe nichts von Moslems, ich esse nicht bei Moslems, Ich versuche es zu vermeiden mit Moslems irgendeinen, wie auch immer gearteten, Kontakt zu haben. Leider wird es immer schwerer. Moslems betreiben chemische Reinigungen , Kiosk, Autoh?user etc. Sie arbeiten bei Behörden ,der Polizei und bei Bäckereien usw. Überall haben diese üblen Gestalten es fertig gebracht sich einzunisten. Sie sind wie eine ansteckende Krankheit . Durch Aktionen wie der aus dem Bericht versuchen sie der Öffentlichkeit Sand in die Augen zu streuen. Viele Menschen sind nur allzu bereit den Bullshit zu glauben . Mir können sie jedenfalls nichts vormachen. Diese widerlichen Bastarde braucht kein Mensch. Zum Glück machen jeden Tag immer mehr „Ungläubige“ schlechte Erfahrungen mit den Moslems. Die Moslems zeigen jeden Tag mehr ihr wahres Gesicht. Schade, das man immer erst selbst Leid erfahren muss um zu kapieren. Einige Leute wollen eben nicht hören. Also müssen sie fühlen……..

  36. Richtig Surah 5, Verse 32 richtet sich an die Juden: „On that account: We ordained for the Children of Israel that if….“, während Verse 33 alle adressiert die „wage war against Allah and His Messenger..“. Die Mohammedaner lügen dass sich die Balken biegen. Im Gegensatz zu Wilders bin ich der Meinung dass man den Koran nicht verbieten sollte, man sollte ihn darstellen als was er ist: eine Lizenz zum Töten.

  37. die Helden von Hamburg, natürlich Asylanten,die tagsüber frei haben , sollen ihren Glaubensbruder noch geschlagen haben , als er wehrlos am Boden lag. — Wehe Deutsche hätten das getan , da wären die schwarzen Hubschrauber wegen Misshandlung eine Moslems bereits unterwegs. —

  38. Religion hat immer nur dazu genutzt menschen gefügig zu machen. was judentum – christentum und islam angeht sind alle drei abrahamische religionen – sie haben die gleichen wurzeln. im grunde basiert alles auf den rollen von qumran. mohammedaner sagen bei juden kannst du essen und bei christen schlafen. warum bei juden essen? weil ihre koschere vorschrift identisch mit der halal massgabe ist. aber die mediale – und auch ihr seid ein medium – wahrnehmung ist das es EINEN islam gibt. dem ist nicht so.

    http://www.zeit.de/2016/02/sunniten-schiiten-krieg-nachfolge-propheten-mohammed-rueckblick

  39. Allgemein möchte ich festhalten, dass Sprache etwas Wundervolles ist.
    Aus einem geschriebenen Satz wie:
    „Nicht die sollst du erschlagen, die dir gleich sind.“
    kann recht flott vom Leser gedacht werden:
    „Die sollst du erschlagen, die dir nicht gleich sind.“
    Und so hat die Münze stets zwei Seiten.
    Die Frage, warum überhaupt jemand erschlagen werden soll, stellt sich auch nicht mehr. Es reicht vollkommen, für manchen Leser solcher Sätze, zu wissen, dass man etwas erschlagen soll. Die Info ist erst mal im Schädel.
    Die vorangestellte Verneinung kann das Hirn ohnehin nicht verarbeiten.
    Denken sie jetzt bitte nicht an einen Apfel.

  40. Will von der Leyen katastrophale Zustände bei der Bundeswehr unter den Teppich kehren?

    – Sie und ihr Verteidigungsstaatssekretär Hoofe, halten die Aussagen zweier Soldatinnen zurück, weil diese noch mehr Skandale bei der Bundeswehr offen legen könnten,

    unter anderem dass das Frauen zur Bundeswehr Konzept nicht funktioniert und insbesondere durch die Aufnahme von Moslems zur Bundeswehr eine verheerende sexuelle Diskriminierung deutscher Soldatinnen stattfindet, sobald Muslime zu Vorgesetzten in der Bundeswehr aufsteigen. Noch handelt es sich diesbezüglich nur um Mutmaßungen, aber warum sollten v.d.L und Verteidigungsstaatssekretär Hoofe sonst die Aussagen der genötigten (sexuell genötigten?) Soldatinnen nicht veröffentlichen.

    Offenbar hat die Aussage dieser Soldatinnen die Sprengkraft die ganze in den letzten Jahrzehnten praktizierte Ausrichtung der Bundeswehr in Frage zu stellen,

    das Ergebnis könnte lauten:

    – Multi Kulti in der Bundeswehr ist gescheitert

    sowie

    Frauen in Waffentragenden Einheiten und zur See sind gescheitert

    Bitte AfD hängt euch da ran!

    Dahinter steckt etwas was Merkel vor der Bundestagswahl nicht gebrauchen kann. Das rieche hoffentlich nicht nuir ich 10km gegen den Wind.

    Es gibt immer noch so viele ungeklärte Dinge in der Multi-Kulti Truppe siehe Gorch Fock, die verstorbene Kadettin unzählige Meldungen und Vorfälle sexueller Gewalt.

    Von der Leyen duckt sich wie Merkel nur weg und trägt keine Verantwortung. Stattdessen wie ein Laufstegmodel am Schaulaufen und Nabelschau machen.
    Beenden wir dies endlich!Schmutz unter den Teppich kehren möchte.

    Lassen wir denen ihre Unfähigkeit nicht länger durchgehen.

    Der wandelnde Blondinenwitz von der Leyen muss weg!

  41. Heute berichtet der ZDF-Länderspiegel unter der erbärmlichen Überschrift
    Nach Polizeiübergriff in Duisburg – Moschee-Chef will OB werden“

    Jetzt will so ein Türkenlümmel OB von DU werden!

    Und der übernächste Kanzler heißt Suleyman….

  42. Patrioten in Nordenham! AfD Niedersachsen – Bürgerwehren/ Initiativen

    Helft bitte dieser Kioskbesitzerin. Solche Typen wie dieser Turgutyagmur hatten auch meiner Familie schon mal Probleme bereitet. Dieser ´Turgutyagmur scheint aus der Gegend von Nordenham zu stammen und müsste somit auffindbar sein.

    Außerdem sollte man dieses Stück Scheiße anzeigen, da er das Bild der Frau ohne deren Einverständnis im www veröffentlicht, ebenso wie das heimlich aufgezeichnete gesprochene Wort.

    Eklatanter Verstoß gegen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und das Recht am eigenen Bild.

    Helfen wir der Kioskbesitzerin und stopfen diesem Turgutyagmur das unverschämte Maul!

    https://www.facebook.com/turgutyagmur/videos/10155595542042052/

  43. Lese gerade dass die AfD einen Zaun um Deutschland plant!

    Grundsätzlich eine gute Sache wie Ungarn und einige Balkanländer schon gezeigt haben.

    Allerdings geht es einfacher, wenn wir das Mittelmeer abdichten und die geografische Lage richtig ausnutzen, schafft es kein Islam- und/oder Negerschmarotzer über den Balkan oder durch Frankreich hindurch.

  44. Ja, das hatte ich hier auch schon thematisiert, steht weiter oben…
    Egal, Hauptsache es passiert was.

  45. Ja, das hatte ich hier auch schon thematisiert, steht weiter oben…
    Egal, Hauptsache es passiert was.

  46. … und ja, der Held kommt aus nordenham.
    Ich hab schon überlegt mal die kioskbesitzerin zu besuchen und ihr zur Anzeige zu raten. Sie wurde auch schon bedroht.

  47. Der sogenannte „Friedensvers“ im Koran ist in Wahrheit nichts als eine arglistige Täuschung des „besten Listenschmiedes“ Allah für die dummen Ungläubigen.

  48. Immer wieder die Leier mit der angeblich falschen Auslegung, falschen Übersetzung, falsche Interpretation des Korans.

    Nach dem Motto: Sorry ihr Ungläubigen. Alles nur ein großes Missverständnis.

    Und währenddessen morden, vergewaltigen, bomben, enthaupten, grapschen, messern sie munter weiter.

    Wenn ihr es ernst meint, dann löscht endlich alle gewaltverherrlichenden Suren endlich aus diesem steinzeitlichem Buch, und wenn ihr schon dabei seid, dann auch alle Suren die zwischen Gläubigen (gute Menschen) und Ungläubigen (schlechte Menschen) unterscheiden, da geht´s nämlich schon los mit eurer Menschenverachtung.

    Aber wie wir alle wissen, ist es verboten auch nur eine Silbe daran zu ändern oder gar zu entfernen.

  49. Grüß Gott,
    na ja aus Sicht eines Mohammedaners mag es sogar stimmen wenn man sagt „menschliche Wesen darfst du aber nicht töten gell Machmud! Das machst du nicht wieder ansonsten mußt du ohne Abendessen ins Bett gehen das nächste Mal!“ Wir sind ja Ungläubige und somit keine menschlichen Wessen daher hat ihnen ihr Satan aka Allah frei Hand gegeben zum abschlachten unsereiner ….

  50. Grüß Gott Live long and prosper ,
    ich befürchte hingegen, daß die Mehrheit der Deutschen sich freiwillig dem islamischen Schlachter hingeben werden.

  51. Grüß Gott,
    ja wenn es um den Adolf geht kennen die deutschen Polizisten keinen Spaß wenn hunderte Mohamedaner Frauen schänden hingegen…..

  52. Die Berechnungen, wonach so und soviel Prozent Grenzwertüberschreitung so und soviel Tote zur Folge hat, möchte ich sehen…
    Solche Studien sind die Typischen Lügen.
    Die Grenzwerte müssen wieder zurückgeschraubt werden.
    Das ist ein anti-Wirtschaftsprogramm der Grünen.

  53. Die Helden von Hamburg,im Sächsischen Arnsdorf waren die Helden Neonazis und mussten vor Gericht.

  54. Dieser Koranvers wirft noch eine andere Frage auf.

    Die Frage ist: Was bedeutet im Koran „Unheil stiften“?

    Die richtige Antwort lautet: Den Islam abzulehnen.

    Was mit denen, die im Sinn des Islam “Unheil stiften” zu geschehen hat, sagt der direkt anschließende Vers derselben Sure deutlich genug:

    „Sure 5:33: Die Vergeltung für die, die gegen Gott und seinen Gesandten Krieg führen und auf der Erde umherreisen, um Unheil zu stiften, soll dies sein, daß sie getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder daß sie aus dem Land verbannt werden. Das ist für sie eine Schande im Diesseits, und im Jenseits ist für sie eine gewaltige Pein bestimmt.“

    Bewußte Täuschung ist nichts anderes als Lügen.

    Johannes-Evangelium 8,44:
    Jesus Worte: „Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, das wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.“

    Johannes-Evangelium 10,10:
    Jesu Worte: „Der Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu töten und zu verderben. Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es im Überfluss haben.“

    Ägyptische Christen rufen 10 Minuten den Namen von Jesus/Yeschua an:
    https://www.youtube.com/watch?v=mwCr3GNYBag

  55. Für Moslems sind „Ungläubige“ keinen Menschen.

    Sure 8, Vers 55: “Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.”

    Sure 98, Vers 6: “Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift (d.h. Juden und Christen) … Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.”

  56. Es gibt nur eine Konsequenz:

    Sammelt diese Mörder- und Räubermoslems ein und treibt sie zurück in ihre Wüstengebiete. Da können sie dann in aller Ruhe ihre Mordgebrauchsanweisung „Koran“ umsetzen und ausleben!!!

  57. Wer den Islam in solcher Unkenntnis verteidigt, egal ob als Moslem oder Multikultifantast aus Angst das eigene Lügenweltbild könnte Schaden nehmen, handelt verantwortungslos und fahrlässig und trägt das Blut der tagtäglichen Islamopfer an seinen Händen. Von den Imamen die bewusst die Ungläubigen täuschen gar nicht zu reden. Diese stehen einfach in Einklang mit der bösen Lehre, Geist und Tradition.

  58. Ich erinnere mich an vorsozialistische Zeiten, da hatten Feste noch Besucher, Staaten Bürger und Ausländer als Gäste. Jetzt bezeichnet man sie einfach als „Menschen“, die, so der Sozialismus, alle gleich seien aber nicht sind. Das ist die makelsche Agitprop dahinter.

  59. Ich glaube, jeder nicht total minderbemittelte Anwalt könnte die raushauen – und sei es „nur“ eine Verfahrenseinstellung.

    Es heißt zwar immer, jeder müsse die Rechtsordnung kennen oder sich vor einem Handeln darüber informieren, ob es strafbar ist oder nicht, nur haben wir es hier mit einer weltweit einmaligen Situation zu tun.

    In Fällen ausländischer Gäste, also Touristen, sollte man unter dieser Kenntnis der Rechtsordnung verstehen, daß man nicht klaut, mit Drogen dealt, Frauen vergewaltigt, mordet usw. Also wie überall auf der Welt auch. Also Verbotsirrtum.

    Denn der Hitlergruß ist auf der ganzen Welt eben nicht verboten, nur in Absurdistan (wahrscheinlich noch in Österreich). Mit einem solchen Verbot mußten sie aus genanntem Grunde nicht rechnen, und da sie damit nicht rechnen mußten, gab es für sie auch keine Veranlassung anwaltlichen Rat einzuholen.

    Die Bullen sind typische deutsche Beamtenärsche.

  60. „Es war schon sehr schön, von der Polizei ausgezeichnet zu werden, aber von der eigenen Glaubensgemeinschaft ist so eine Ehrung noch einmal etwas ganz Besonderes“, sagt Mohamed Wali…“

    Das heißt im Klartext, dass für einen Moslem die eigene Religionsbehörde Islam über der deutschen Polizeibehörde steht, nichts anderes.

    Oder auf gut deutsch ausgedrückt:
    WÄREN IN DER BRD KEINE MOSLEMS, WÜRDE ES WEDER ISLAMISCHE MÖRDER NOCH ISLAMISCHE HELDEN GEBEN, DIE IHRE MORDSÜCHTIGEN BRÜDER STOPPEN MÜSSEN!!!

  61. Der weiter unten stehende Satz von Drohnenpilot erklärt die Sachlage am besten:
    „Ja… nun ist mit diesen Moslems zu klären, wen sie für ein „menschliches Wesen“ halten..
    Ungläubige, Juden und Christen scheinen nicht dazu zu gehören“.

    Nicht nur zu klären, sondern „Täglich neu auszuhandeln“!
    Aydan Özoguz (SPD, Integrationsbeauftragte) : Das Zusammenleben müsse täglich neu ausgehandelt werden.

Comments are closed.