„Weltwoche Daily Deutschland“ – Roger Köppels täglicher Meinungs-Espresso gegen den Mainstream-Tsunami. Mo-Fr ab 6 Uhr 30 mit der Daily-Show von Roger Köppel und pointierten Kommentaren von Top-Journalisten. Die Themen in dieser Ausgabe:

  • Münkler: Ukraine ist im Begriff, den Krieg zu verlieren.
  • China in Schwierigkeiten.
  • Der neue kalte Krieg.
  • Katholikentag nach links.
  • Schweiz: Alles strebt in die EU.
  • Johnny Depp und Tom Cruise.

 

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

38 KOMMENTARE

  1. Nachdem jeder in Deutschland weiß, dass Russland den Krieg nicht gewinnen darf, darf man natürlich auch nicht sagen, dass die Ukraine den Krieg bereits am ersten Tag verloren hat.

    Und der korrupte ukrainische Kriegsverbrecher erklärt der staunenden Öffentlichkeit im Unterhemd jeden Tag, dass die Ukraine bald Russland besiegt hat.
    Es fehlen nur noch genügend schwere Waffen mit entsprechender Reichweite.

    Das wäre alles egal und pillepalle, wenn nicht Deutschland immense Summen in die Ukraine pumpen würde. Schließlich müssen die Renten in der Ukraine gesichert sein. Die deutschen Renten interessieren niemanden.

  2. Das wäre eine gute Nachricht. Dann kann Dummschland endlich Milliarden für den Wiederaufbau hinauswerfen und Millionen von Ukrainern hier durchziehen, die nicht in ein marodes Lad zurückkehren und von vorn anfangen wollen.

  3. Hoffentlich verliert sie ihn möglichst schnell,
    damit es endlich “ a Ruah“ hat !

  4. Soso…

    Ich lese gerade, dass die USA der Ukraine Langstreckenraketen schenken wollen. Eine absolut irre Idee!

  5. Hat Selenskij und seine Schergen tatsächlich geglaubt, den Krieg gewinnen zu können, wie blöd muss man da sein. Nur die politischen Maulheld(inn)en, vieler Länder, haben in ihrer geistigen Umnachtung und Großmannssucht den Krieg gegen Russland gewonnen. Viele mussten für nichts sterben und hier hocken die vollgefressenen Möchtegerns vor dem PC und schreien nach Waffenlieferungen in die Ukraine, sollen sie doch gefälligst ihr eigenes Geld verwenden und ihren dicken Wanst zum Kämpfen in die Ukraine schieben, nicht nur das Maul weit aufreissen

  6. Nachgedacht 27. Mai 2022 at 09:17; Der Krieg wär schon vor 2 Monaten vorbei gewesen, wenn „wir“ und andere Hirnamputierte, diesen korrupten Multimillionär Seldingsbums und seinen SSchlägertrupp mit Mrd und aber Mrd förmlich überschütten würden.

  7. Nachgedacht
    27. Mai 2022 at 09:17

    „Hat Selenskij und seine Schergen tatsächlich geglaubt, den Krieg gewinnen zu können, wie blöd muss man da sein.“

    Selinskyi hat ungewaschen und unrasiert im Unterhemd genau den Quatsch verkündet, den die Menschen im Westen hören wollten.

    Allerdings hat Selinskyi überzogen und seinen Zenit längst erreicht. Wenn der ukrainischen Bevölkerung klar wird, wie viel Zivilisten er persönlich auf dem Gewissen hat, dann werden die US-spezialtruppen, die ihn „evakuieren“ sollen zu spät kommen.

  8. Selenski benutzt den Krieg für seine persönliche Realityshow. Mimt den obersten Kriegsherrn in seinem Armee T-Shirt. Bald wird er sich noch wie Idi Amin selbst ein paar Fantasieorden dranhängen. Nach eigener Aussage verteidigt er nun den Wertewesten. Da muss ich ihm allerdings zustimmen. Einen Wertewesten, wie Sodom und Gomorrha. Flitzt da in Lackleder und Stöckelschuhen über die Tanzfläche, oder gleich ganz nackt durch den Supermarkt. So macht man sich in der Tat lieb Kind bei der bekloppten EU.

  9. uli12us
    27. Mai 2022 at 09:31

    „Der Krieg wär schon vor 2 Monaten vorbei gewesen“

    Wir dürfen niemals vergessen, das Herr Selinski keinen Sold hat , einen einzigen Soldaten zu bezahlen und kein Geld, um nur eine einzige Gewehrpatrone in Bar zu bezahlen.

    Er kann nicht mal die Renten für die eigene Bevölkerung zahlen.

    Es ist erstaunlich, was er für ein Reichtum zusammengeraubt hat.

    Und natürlich zahlen wir ihm sogar die Kaffeesahne für den Frühstückskaffee. Die Ukraine war bereits vor dem Krieg völlig pleite und konnte Ende 2020 für die aufgenommenen Kredite weder Zins noch Tilgung in Höhe von 20,4 Milliarden Euro zahlen.

  10. Der Autor lebt in einer Parallel-Welt. China produziert längst wieder mit Brute Force, während im sogenannten Westen die Lichter ausgehen.

    Der überall zitierte Ausspruch, den alle voneinander abschreiben, geht wohl auf eine Reuters-Meldung zurück und wurde bewusst aus dem Zusammenhang gerissen.

  11. Und so was will sich anmassen, mir die Welt zu erklären.

    Wahrscheinlich verbucht er meine Kommentare als zustimmende Stellungnahmen.

  12. Russland bietet für Entfall der Sanktionen,Freigabe des Weizen an!

    Das wird abgelehnt,man versucht lieber mit einigen Afrikanern als
    Feigenblatt ,Geleitzüge mit Kriegsschiffen ,zu organisieren!

    Im Falle eines Beschusses der Russen,
    könnte man doch noch einen
    3WK vom Zaun brechen,und hinterher
    sagen,das waren nur Hilfsmaßnahmen!
    Wir nix habe Schuld!

    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_92244196/odessa-ploetzlich-ist-wieder-von-einer-koalition-der-willigen-die-rede.html

  13. Laesst den Clown in Ruhe.Der entscheidet doch garnichts. Hat nie. Er wurde an Macht gehievt von USA und vor allem Kleinbritannien. Der wird gefuehrt von Britischen Spezialtroops, der sagt was die ihm vorschreiben. Britannien kaempft um seine Zukunft. Ein pleite Imperium der zur eigene Waehrungszone gelangen will und zusammen mit USA die EU massakriert. Der BJ hat sogar alternative EU vorgeschlagen – Britanien, Polen, Rumaenien, 3 Baltische Aussterberate, um den Krieg gegen Russland zu fuehren.

  14. @Barackler: Der Autor lebt in einer Parallel-Welt.
    ————
    Sie stören Unseren Forum-Frieden, mit Ihren Kommentaren, lesen Sie den Spiegel, FAZ, oder schauen Sie Tagesschau, dann haben wir endlich Ruhe

  15. Herr Selinskyi darf wieder unrasiert im Unterhemd im Fernsehen Grimassen ziehen und neue harte Sanktionen gegen Russland fordern.

    Es ist so absurd, dass es nicht vorstellbar ist. Ein korrupter Multimillionär und Kriegsverbrecher als Held der Ukraine? Ich warte auf den Tag, an dem er zur Rechenschaft gezogen wird.

  16. kritischer Leser
    27. Mai 2022 at 10:11

    „Eine gute Nachricht, vorausgesetzt, sie stimmt“

    Dass die Ukraine den Krieg schon lange verloren hat, ist offensichtlich.

    Er wird nur noch am Leben gehalten, indem buchstäblich alles vom Sold der Soldaten bis zur einzelnen Gewehrpatron vom Westen geliefert und finanziert wird.

    Was Sie in den hiesigen Medien zum Krieg lesen, ist alles gelogen. Buchstäblich alles!

  17. Der räuberische Wertewesten beschafft Geld

    Enteignungsdebatten um Devisen und Rosneft
    Operation am offenen Herzen
    Manfred Sohn | UZ vom 27. Mai 2022
    (:::)
    Sie alle knobeln zurzeit daran herum. Bundesfinanzminister Christian +++Lindner (FDP) verkündete gegenüber dem „Handelsblatt“ anlässlich des Treffens der Finanzminister und Notenbankchefs der G7-Staaten am 18. Mai, er sei +++„offen für die Idee, Auslandsvermögen der +++russischen +++Zentralbank zu beschlagnahmen“.

    Die EU-Kommission legte am selben Tag ein „Skizzenpapier“ vor, um ihre wachsenden Probleme zu bewältigen, den immensen Finanzbedarf der Ukraine zu stillen, und verwies auf die anhaltenden Debatten um eine +++Enteignung von eingefrorenen +++russischen +++Vermögenswerten. Davon betroffen wären, so berichtete die „FAZ“ am 19. Mai, „sowohl die eingefrorenen Devisenreserven der russischen Zentralbank als auch privates Vermögen von russischen Oligarchen“.

    In den USA befasst sich der Kongress ebenfalls mit der +++Schaffung gesetzlicher Grundlagen, um die nach dortigen Schätzungen auf 600 Milliarden US-Dollar angesetzten Wiederaufbaukosten für den +++östlichen Vorposten der NATO mit den eingefrorenen +++russischen Devisen und Vermögen zu begleichen. In einem +++gemeinsamen Aufsatz +++Schweizer Autoren empfahlen diese eine Analogie zum Artikel 72 des +++schweizerischen Strafgesetzbuchs, das die Möglichkeit vorsehe, alle Vermögenswerte einzuziehen, die der Verfügungsmacht einer +++„kriminellen Organisation“ unterliegen.

    +++Danach wäre die Lösung juristisch ganz einfach:
    Das +++UNO-Gründungsmitglied und Mitglied des +++UN-Sicherheitsrats +++Russland wird zur +++„kriminellen Organisation“ +++erklärt – und schon fließen die Milliarden von den eingefrorenen russischen Konten aus Washington, Frankfurt und Brüssel nach Kiew…
    +https://www.unsere-zeit.de/operation-am-offenen-herzen-169320/
    (DKP-BLATT)

  18. Die finanzielle Situation der Ukraine ist so, dass sie für die aufgenommenen Kredite weder Zins noch Tilgung, noch überhaupt Renten für die eigene Bevölkerung bezahlen kann.

    Jeder Euro, der in die Ukraine geliefert wird, ist unrettbar verloren

    Wir haben leider keine Politiker, die der Bevölkerung erklären, dass wir selbst die Kaffeesahne für den Frühstückscafé von Herrn Selinskyi schenken müssen und dass wir nie wieder auch nur einen einzigen Euro sehen werden.

  19. Maria-Bernhardine 27. Mai 2022 at 10:23
    Der räuberische Wertewesten beschafft Geld
    +++Danach wäre die Lösung juristisch ganz einfach:
    Das +++UNO-Gründungsmitglied und Mitglied des +++UN-Sicherheitsrats +++Russland wird zur +++„kriminellen Organisation“ +++erklärt – und schon fließen die Milliarden von den eingefrorenen russischen Konten aus Washington, Frankfurt und Brüssel nach Kiew…
    +https://www.unsere-zeit.de/operation-am-offenen-herzen-169320/
    (DKP-BLATT)

    —-Kann auch nach Hinten ausgehen. Vjascheslaw Volodin, Sprecher Russiscer Staatsduma, hat versprochen- Der Westen wird alles Russland Gestohlenes zurueck zahlen. Mit Zins und Zinseszins.
    Warum, ach warum neige ich den Herr Volodin zu glauben?

  20. wernergerman
    27. Mai 2022 at 10:30

    „Warum, ach warum neige ich den Herr Volodin zu glauben?“

    Deutschland wird für jeden durch deutsche Waffen zerstörten russischen Panzer und für jeden von deutschen Waffen getöteten russischen Soldaten bezahlen. Mit Zins und Zinseszins.

    Und wir haben Idioten in der Regierung, die denken, dass sie Russen ausplündern können und das Geld auf Herr Selinskyis Privatkonto überweisen. Es ist so absurd!

  21. TOM CRUISE – SCIENTOLOGY-BONZE &
    Corona-Maßnahmen-Fanatiker

    11.07.2021
    Tom Cruise – Hat er wegen Corona
    mit Scientology gebrochen?

    Wegen Meinungsverschiedenheiten in Bezug auf die Corona-Pandemie soll sich Cruise von Scientology distanzieren, so ein Medienbericht.

    Tom Cruise gilt als eines der prominentesten Aushängeschilder der Hollywood-Sekte Scientology. 1986 ist er als noch unbekannter Schauspieler der Organisation beigetreten. Seitdem ist er dank Filmen wie „Mission: Impossible“ an die Spitze von Hollywood aufgestiegen – und auch bei Scientology hat Cruise mittlerweile eine wichtige Position inne. Doch nun werden Spekulationen laut, wonach sich Cruise nach all den Jahren vielleicht doch noch von der umstrittenen Glaubensgemeinschaft distanzieren könnte – oder es vielleicht sogar schon hat.
    Tom Cruise meidet Scientology-Hauptquartier

    Die Corona-Pandemie ist für Cruise zuletzt mit finanziellen Einbußen einhergegangen. Die Dreharbeiten zu „Mission: Impossible“ gerieten ins Stocken. Zudem nahm Cruise die Corona-Maßnahmen ausgesprochen ernst und verhängte strenge Regeln für die Filmcrew…
    https://kurier.at/stars/tom-cruise-kehrt-er-scientology-wegen-corona-den-ruecken/401440294

  22. ghazawat 27. Mai 2022 at 10:44
    ….Deutschland wird für jeden durch deutsche Waffen zerstörten russischen Panzer und für jeden von deutschen Waffen getöteten russischen Soldaten bezahlen. Mit Zins und Zinseszins.

    Und wir haben Idioten in der Regierung, die denken, dass sie Russen ausplündern können und das Geld auf Herr Selinskyis Privatkonto überweisen. Es ist so absurd!
    — das ist es! Das alles kommt davon dass da in BRD in Fuehrungspositionen Idioten, perverse Idioten sitzen. Das kann man schon seit Jahrzehnten beobachten. Alle deren Ideen, Ziele wie Gruene Nachhaltigkeit, Erteuerbare Energien, Lastenfahrraeder, Windraeder, Feinstaub, 269 Geschlechter, Perversitaeten in Kitas und Schulen, das unendliche Luegen in deren Hirnwaeschmedien. Diese Negerliebe, die unendliche Westliche Verweichlichung, Faminismus, – You name it! Alles, ales im Westen ist pervers. Genau so pervers und unrealistisch sind dessen Fuehrer, und alles was die tun. The West must perish! And it will.

  23. DER ALPEN-PRAWDA IST EINE TODSÜNDE PASSIERT,
    angeblich habe sie den Atheisten mit jüd. Wurzeln,
    Wladimir Selenski, als hinterlistigen Raffzahn u.
    Weltenlenker dargestellt:
    https://pbs.twimg.com/media/FTq-TceWIAIO04j?format=png&name=small
    Die meisten Deutschen dürften gar nicht wissen,
    daß Selenski Jude ist. Hat ihn selbst bisher auch
    kaum interessiert. Aber instrumentalisieren, der
    Versuch sich unantastbar zu machen ist eine geniale
    Idee des Kokshirnes u. seiner Berater.

    Frederik Schindler*, WELT-Bubi, 26.05.2022

    „Eine Karikatur in der „SZ“ zeigt Ukraines jüdischen Präsidenten
    Wolodymyr Selenskyj als mächtigen und hinterlistigen
    Strippenzieher des Weltwirtschaftsforums…“
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article239008315/Karikatur-von-Selenskyj-Die-SZ-reproduziert-antisemitische-Bildsprache.html

    *Bis Juni 2019 freier Mitarbeiter in den Ressorts Gesellschaft/Medien und taz.de. Themenschwerpunkte: Antisemitismus, Islamismus, LGBT-Politik und Fankultur. Jahrgang 1993.
    (taz.de)
    Ausführlicher bei DIE WELT:
    +https://www.welt.de/autor/frederik-schindler/

  24. @Barackler 09:35h

    Evakuieren.

    Ich glaube schon, dass er rausgeholt wird und zu Mama und Papa fliegen darf. Und sich endlich von diesem Scheiß-Geldverteilungs-Stress erholen kann.

  25. Der Originalartikel:

    https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/plus238979149/Herfried-Muenkler-Die-Ukraine-steht-im-Begriff-den-Krieg-zu-verlieren.html

    „Die Ukraine steht im Begriff, den Krieg zu verlieren“

    Und auch der Spiegel:

    https://www.spiegel.de/ausland/ukraine-news-am-freitag-russland-setzt-laut-london-nun-alte-t-62-panzer-ein-a-d16814e3-8b29-4f9c-bd91-8e6c179f98c2

    Johnson beobachtet »langsames, aber spürbares« Vorankommen der Russen – Großbritanniens Premier Johnson fürchtet einen Verlust der Ostukraine – Putin beiße sich »Stück für Stück durch den Donbass«.

    So, wahrscheinlich wieder eine herbe Niederlage des Westens und entsprechender Prestigeverlust.

    Und dann gibt es noch Taiwan. Wenn China zuschlägt und es gelingt Taiwan zu erobern, ist es getan mit dem amerikanischen Imperium. Und damit den Buntlandideologie.

    Tomaat-NL

  26. @ Bernhardiner 12:10:

    Der kann sich in diesem Leben nicht und nirgends mehr erholen.

    „Sie“ werden ihn finden, egal wo.

  27. Ich habe etwas zum Nachtreten.
    Ich habe ein für mich neues russisches Wort gelernt. Wenn ich ghazawat richtig erinnere, beschränkte sich S. Schauspielerei eher aufs …reißen. Und der sowas macht heißt auf russisch „pochabnik“.
    Ironie?

  28. Wer Schwäche und Angst zeigt, wie Scholz, dem wird das Diktat aufgezwungen.

    Wer dem Diktat der Russen nach gibt, dem folgt dem Folgt die Atomdrohung.

    https://twitter.com/griffondad/status/1530108972027547650

    Hysterie der Waschweiber in Moskau. Speichellecker des Scheiterer in Moskau.

    Erkläre den Waschweibern doch mal das sie als nächste Sterben werden.

    So funktioniert das beim Atomschlag und Gegenschlag.

    Und jeder der hier den 3. Weltkrieg in den Mund nimmt. Jeder der einen Atomschlag in den Raum stellt, Arbeitet dem Putin zu, ist Putinist.

    Es ist auch keinerlei Beschimpfungen mehr von Deutschen zu tolerieren. Das ist Lumperei.

    Der Putins hat genug Ländereien. seht zu das ihr dort glücklich werdet. Geht!

  29. Roger Köppel sieht schlecht aus, eingefallen und abgemagert ! Ist mir noch nie so aufgefallen, hat der Krebs ?

  30. @Tomaat 27. Mai 2022 at 12:21

    „Johnson beobachtet »langsames, aber spürbares« Vorankommen der Russen – Großbritanniens Premier Johnson fürchtet einen Verlust der Ostukraine – Putin beiße sich »Stück für Stück durch den Donbass«.

    So, wahrscheinlich wieder eine herbe Niederlage des Westens und entsprechender Prestigeverlust.“
    Na ist alles eine Frage der Sichtweise, Putin hat deutlich mehr Soldaten verloren als die USA im Irak und Afganistan und die 90ger und 0er Jahre waren in Russland nicht grad die Geburtenreichsten…

    „Und dann gibt es noch Taiwan. Wenn China zuschlägt und es gelingt Taiwan zu erobern, ist es getan mit dem amerikanischen Imperium. Und damit den Buntlandideologie.“

    Russland hat hat ja grade im Dombas gezeigt das das nicht funktioniert die Hälfte der Bevölkerung ist abgewandert und Russland hat da ordentlich Kohle rein gesteckt aber es kammen keine Hubschraubermotoren sondern die ärmste Region der Ukarine.

  31. Bedenke 27. Mai 2022 at 17:58

    Der Putins hat genug Ländereien. seht zu das ihr dort glücklich werdet. Geht!

    Wer hier zu gehen hat und wer nicht, bestimmen noch immer nicht diverse Marktschreier aus der Ukraine, die sonst nichts anzubieten haben.

  32. Bei n-tv heute ein erstaunlich sachlicher Artikel zum gegenwärtigen Zustand der Auseinandersetzung.

    Russen kontrollieren Knotenpunkt London: Einnahme von Lyman dürfte Vormarsch erleichtern

    Nach den prorussischen Separatisten vermeldet nun auch das russische Militär die Einnahme des Verkehrsknotenpunkts Lyman in der Ostukraine. Das dürfte die Verteidigung des Donbass für die ukrainische Armee zusätzlich erschweren. Präsident Selenskyi spricht von einer „sehr, sehr schwierigen Lage“.

    Das russische Militär hat nach eigenen Angaben die vollständige Kontrolle über die strategisch wichtige Kleinstadt Lyman im ostukrainischen Donbass-Gebiet erlangt. „Durch das gemeinsame Vorgehen von Einheiten der Donezker Volksrepublik und der russischen Streitkräfte wurde die Stadt Krasny Liman vollständig von ukrainischen Nationalisten befreit“, sagte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow. Krasny Liman ist die noch aus sowjetischer Zeit stammende Bezeichnung für Lyman.

    Die mit Moskau verbündeten Separatisten hatten die Eroberung schon am Freitag vermeldet. Auch der ukrainische Generalstab hatte indirekt den Fall der Kleinstadt eingestanden. Lyman ist als Eisenbahnknoten und Straßenverbindung zu den Ballungsräumen Sjewjerodonezk – Lyssytschansk im Osten und Slowjansk – Kramatorsk im Südwesten strategisch wichtig.

    Nach Einschätzung britischer Geheimdienste dürften sich die russischen Streitkräfte in den kommenden Tagen darauf konzentrieren, ihre Macht in Lyman zu festigen. Mit einem großen Bahnknotenpunkt und Zugang zu wichtigen Straßen- und Eisenbahnbrücken über den Fluss Siwerskyj Donez habe Lyman eine große strategische Bedeutung, auch für Russlands weiteren Vormarsch im Donbass. Sollte es Moskau gelingen, die Stadt sowie die Region um die Großstadt Sjewjerodonezk unter seine Kontrolle zu bringen, werde der Kreml dies seinen Bürgern als wichtigen politischen Erfolg verkaufen, schreiben die Briten.
    Kämpfe um Sjewjerodonezk

    Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat die Lage im umkämpften Donbass derweil als „sehr, sehr schwierig“ bezeichnet …

    Ganzer Artikel: https://www.n-tv.de/politik/London-Einnahme-von-Lyman-duerfte-Vormarsch-erleichtern-article23361824.html

Comments are closed.