BILD-Aufmacher nach dem 100 Prozent-Umfaller von SPD-Chef Martin Schulz
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Die drei Säulen der Demokratie? Legislative … Judikative … Exekutive! Frei: Politiker, Richter, Polizei. Es gab auch mal eine vierte Säule – die Mediokative. Vorbei, zur Mediokratie verkommen. Nicht mehr Wachen über Politiker und Politik. Nur noch Machen: Politiker und Politik. Vor allem Mit-machen …

Seit Tagen findet in Deutschland ein Schauspiel statt, gegen das der Hexentanz auf dem Blocksberg ein Wiener Walzer ist, Schuhplattler meinetwegen. Seit Merkel ruhmlos aber umjubelt von den alten Männern des CDU-Totenschiffs auf der Fahrt nach Jamaika im schwarz-gelb-grünen Bermudadreick versank, werden die angeblichen FDP-Klabautermänner Lindner und Kubicki von News-Schrullen wie Slomka geteert und gefedert … Von ARD-Topflume Maischberger, oder ZDF-Klosterschülerin Illner gekielholt … Von „Tirolerhut“ Lanz, Schühchen scharrend, an den Mast gespießt …

Das Totenschiff der Union war kaum zur Geisterstunde abgesoffen, da heulten die ersten Klageweiber am Mainstream los: Für BILD ein vergilbter Rolf Kleine, Ex-SPD-Wahlkampf Kanalarbeiter. Auch Süddeutsche Alpen Pravda, ZDF, ARD – die Schalmeien kreischten, wie seit Ulbricht und Honecker nicht mehr. Ein Gespenst watschelte plötzlich („Na und?“) durch Deutschland: Neuwahlen!! Aber die ersten Umfragen waren vernichtend: Fast jeder zweite Deutsche (49%) sagte: Die AfD werde am meistens profitieren! Schlimmer: Laut INSA (und die wissen’s immer am besten): Die CDU verlor trotz Rekord-Pleite bei der Wahl schon wieder 3 Prozent – jetzt nur noch 30 Prozent!! Am allerschlimmsten: Die AfD gewann trotz Rekord-Sieg bei der Wahl schon wieder fast 3 Prozent dazu – jetzt 14 Prozent.

Und dann legten auch noch einige Redner der 90 AfD-Bundestagsabgeordneten (glänzend angezogen und gekämmt) einen fulminanten Start im Reichstag hin – ein Paukenschlag nach dem anderen!! Während sich die, die schon länger da saßen oder schwänzten, den zwingenden Argumenten (Euro- und Flüchtlings-Lüge, Gesetzesbrüche, Wählerverachtung,) nur noch mit Verstoßen gegen die Rede- also Hausordnung zu wehren wußten, wie eine schrille SED/LINKE: „Nationalistisch, Rassistisch, Militaristisch!“ Remember DDR-Volkskammer! Vierzig Jahre SED-Sprech, seit DDR-Sudel-Ede hinlänglich bekannt. Sogar der Bundestagspräsident war knirschend gezwungen zu versprechen, diese Entgleisung vor den Ältestenrat bringen zu wollen.

Jedenfalls spätestens jetzt m u ß t e n alle Ghostbusters her. Und die legten los. Rund um die Uhr. Kein „Radio – NDR, WDR, HR, BR – Belgrad“, das nicht unverhohlen vor Neuwahlen warnte: Macht nur die AfD stärker!! ARD, ZDF, PHOENIX, N24, ntv warnten stündlich unterschwellig bis unverblühmt vor der AfD-Machtergreifung; das Doof-TV von RTL, SAT1 bis Prost 7 wissen eh nicht, was das war, plappern aber blond und blöd wie immer alles nach. Sogar Kirchen-Krösusse wie Bedford-Strohm warnten, wie die Pfaffen einst Hitlers Polen-Panzer segneten. Und Kardinäle wie Marx (ja, die Brokat- Wampe) , wäre sicher bereit, die letzten Exorzisten auf die AfD-Wähler loszulassen, wenn sie so die Klingelbeutel für Afrika und die Ablass-Steuer für’s Kirchensteuer-Gehalt (12.000 Euro) retten könnten.

Und so knatterten Ghostbusters allerorten los. Bei BILD: „Knickt Schulz ein?“ Dann raunten sie: „Widerstand gegen GroKo-Absage wächst!“ Lauter: „SPD-Chef morgen bei Steinmeier!“ Dann war der St. Martin beim Genossen in Canossa Bellevue. Sogar anderthalb Stunden! BILD hechelte hernach seelig: „Nach acht Stunden Beratung: SPD ist bereit für Gespräche“. Und die Alpen Pravda schnappatmete: „Nur Mut, SPD!“ Nur der SPIEGEL gab ausnahmsweise den Spielverderber: „Bloß nicht wieder vier Jahre Groko.“ So blieb „100 Prozent-Martin“ bei seiner Audience auf PHOENIX und vor den übrigen Presse-Plebs leicht verkniffen: Wie immer wir jetzt auch entscheiden, wir werden die SPD-Mitglieder fragen!

Aber allererstmal müßen auch die übrigen Parteilvorsitzenden nächste Woche nochmal zum Rapport beim Genossen Präsident antreten. Gemeinsam: Stillgestanden, die Augeeen links … (wohin sonst?!) Damen und Herren, es geht um Deutschland! Oder so ähnlich, wird er sagen, der Sozi-Schwafler.

Nein, Euer Gnaden Silberlocke, diesen Parteien geht es nicht um Deutschland. Es geht ihnen um dicke Diäten. Um Dienst-Diesel. Um Millionen für die Widerstandskämpfer gegen Deutschland! Um noch mehr Milliarden für „Flüchtlinge“. Um weitere vier Jahre Zeit und dann richten sie sich die Datsche mit goldener Rente ein.

Nicht mal, BILD, der größte Zeitungs-Eunuch der letzten Jahre wußte, worum es Deutschland, also den AfD-Wählern, geht, als sie unter der Überschrift auflistete: „Was bringt uns eine GroKo? Irgendein SPD-Kleine laberte los… Übersetzt: Vielleicht etwas weniger Steuern … Vielleicht etwas weniger Soli … Vielleicht etwas mehr Kita, dafür noch etwas weniger Eltern … Vielleicht etwas mehr Häusle.

Auch wieder etwas mehr Deutschland? Etwas weniger Sozialschmarotzer aus Afrika? Etwas weniger Hauseinbrüche? Etwas weniger Vergewaltigungen ? Etwas mehr Polizisten, die sagen dürfen, was ist, nicht, was sein soll? Etwas mehr Richter, die nicht auf Allahs Auge blind sind? Etwas mehr Heimreisen für Gesetzesbrecher?

BILD sagte kein einziges Wort…Schließlich geht‘s ja um die Herrschaft der Herrschenden. Um Germoney, nicht um Deutschland. Es MUSS gelingen. Sonst kommt die AfD! Und dann ist das schöne Leben der High Society vielleicht vorbei.

Vielleicht. Vielleicht aber sind auch nur die Grenzen wieder dicht. Und Deutschland wird langsam wieder Deutschland. Und jeder kann sagen, was er denkt, ohne Angst vorm Kleinen Sozi, der auf Facebook so gern den Großer Bruder macht. Gut, Saus und Braus wäre wohl vorbei. Aber die Rentner müßten nicht mehr in Mülltonnen nach Essen suchen …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

276 KOMMENTARE

  1. Es ist ziemlich egal, ob er umfällt oder nicht.
    Solange Altparteien regieren kommt es in jedem Fall zu Steuererhöhungen und noch mehr Hartz-4-Kuffnucken in Deutschland!
    Völlig Wurscht, in welcher Zusammensetzung!

  2. Dies unwürdige SPD Schauspiel hat nur einen guten Aspekt-mit dieser Groll wird die SPD aus der Parteienlandschaft verschwinden auf Nimmerwiedersehen.

  3. Ich sehe dem Ganzen gelassen entgegen. Und warte erst mal ab, was bei der Mitgliederbefragung der SPD heraus kommt. Ich denke, dass diese Entscheidung denkbar knapp für eine Regierungsbeteiligung ausgehen wird. Und hoffe, dass die Genossen sich dann, infolgedessen gegenseitig zerlegen und demolieren. Die JUSOS haben ja bereits größtmöglichen Widerstand gegen eine Regierungsbeteiligung angekündigt.

  4. Der Gartenzwerg, Raffzahn, Schulversager, Trinker und Eurokrat hätte auch eigentlich gleich sagen können: „Johanne, ich liebe Dich doch inständig, was würde ich für ein Schäferstündchen mit Dir nicht alles geben“ in seiner blabla Unterwürfigkeits-Rede vor den Antifanten-Jusos! Mann war das peinlich gerade, selten ein derart anbiederndes Geschwafel ertragen müssen…

  5. ,, (ja, die Brokat- Wampe)“
    Einfach klasse, danke Peter Bartels!
    Chulz beherrscht die hohe Kunst der Sozen perfekt, nämlich im Liegen noch umzufallen.

  6. „Ihr habt euch ja bereits entschieden, das find ich toll!“
    Hahahahahahahahahahahahahahahah hahahahahahahah
    Vermutlich darf das niedere Antifa-Fußvolk ihm backstage bei Meet & Greet mal über den Bart oder das schüttere Haupthaar streicheln oder mit ihm bei (alkoholfreiem) Bier anstoßen und „Martin, Martin“ rufen – gegen Bezahlung eines Honorars von 199.- Euro natürlich.
    ( Limitied offer – only 50 available! Get it while it lasts)

  7. Egal wie sie sich drehen, von irgendeiner Seite wird es Schelte geben.
    Eines haben aber die Altparteien gemeinsam, das deutsche Volk ist ihnen Scheißegal. Jeder Nichtmoslem dem Schaden zugefügt wird, ist ein Erfolg für die Altparteien, dieses Gefühl werde ich mich nicht mehr los. Man könnte fast glauben, dass die bei jeder Straftat, die von den Asylanten an Nichtmuslimen begangen werden, die Altparteien und ihre Wähler in Freudentaumel fallen lassen, dass sie in Jubel ausbrechen und sich vor Freude kaum noch wieder einkriegen,. Kurzum jedesmal ein innerer Reichsparteitag!
    Solange die AfD nicht über 50% hat werden wir den Kahn nicht wieder flott kriegen.
    Oh Mann, Gott steh‘ uns bei!

  8. Also, ich find dieses Blau viel angenehmer, auch beim einloggen ist es nun viel besser als das schreiende Rot, Ich mußte meine Augen immer so anstrengen.Daumen hoch, PI

  9. @Tritt-Ihn 24. … at 21:21

    Noch-Familienministerin Katarina Barley (SPD) schockiert.

    Gewalt gegen Frauen nimmt in Deutschland zu.

    hmmh? …. sehr viele muslimische Migranten ab Ende 2015:

    Frauenschläger 40/2, ’schlagt sie‘ http://leagcy.quran.com/4/34 (mit deutscher Übers.)
    -> nur bei FURCHT vor UNgehorsamkeit—sie müssen es noch nicht einmal sein!

  10. 100 Prozent!! Schulz fällt um …
    Es müssen nicht 100% sein. Ich schätze, Schulz fällt auch bei 40% um.

  11. 1. Es wird es die SPD weiter spalten und die AfD verpennt es in deren Lager zu wildern.
    2. Es wird auch die CSU in Bedrängnis bringen, denn die SPD steht auf Familiennachzug und Migration.

  12. Herr Schulz will also die Mitglieder fragen.
    Wie werden die wohl abstimmen?
    Damit bleiben uns die SPD-Fachkräfte in der Regierung erhalten.

    Wieso fragt die SPD mit neuer Ausrichtung nicht einfach die Wähler?
    Bestimmt, weil sie die Kosten für die Neuwahl sparen wollen… 🙂

  13. Und Kenia wäre das Aus für CDU und SPD. Bei so einer Konstellation wüeder die Sozis und Grünen Regie führen. Die Kanzlerin ist eh halb Grün. Die Wähler würden die CDU/CSU in den Abgrund führen.

  14. Herrlich Ihr Artikel P. Bartels. – Danke!
    „Brokat Wampe“ der Brüller!!!
    Schulz fällt selbstverständlich um. Der ist so gepolt! Und seine SPD-Basis? Die erst recht!
    AfD bitte die Saubande aufmischen dass denen Hören und Sehen vergeht!

  15. Wenn er das macht, dann kann er sich gleich erschießen. Dann glaubt ihm doch keiner mehr. Und die Opposition gehört dann der AFD!! (Gut so).

  16. Anita Steiner 24. November 2017 at 21:42

    Ich Zitire Silvio B. „Kapo Schulz“, es fehlt nur noch das Lager, aber das kommt noch!

    Das Lager existiert doch bereits. Es ist ein Kugellager, und heißt irgendwas mit Alt…
    Ich komme gerade nicht auf den Namen.

  17. Nun ja, das unwürdige und anti-demokratische Kasperle-Theater nähert sich dem finalen – Kopulationspunkt……….sozusagen……man könnte auch sagen: Der „Gro-coitus interruptus“ gewinnt wieder an Fahrt………….höhöhö….

    Das einzige was man realistischerweise davon/daraus erwarten darf: Besser (?) wird NIX (!)
    Das zu gebärende „Früchtchen“ wird bestimmt grottenhässlich, aus Perspektive des gemeinen „Dumm“-Michel…………..nun ja, jammern is nich (Michel hätte ja auch – anders – wählen können (sollen?)..

    Schlimmer geht IMMER. Also besser warm anziehen, die nächste – offizielle – Invasoren- und Kriminellenwelle, rauscht schon in der Ferne los……ick hör et schon plätschern…..“……

    Der „Weiße Ring“ wird mithin auch künftig alle Hände voll zu tun haben……die Islamisierung schreitet voran, eine Moschee nach der anderen wird aus dem Boden gestampft, ein Mord und eine Vergewaltigung/Raub jagen – korankonform – den/die nächste(n)………….“business as usual“ („jetzt sind sie halt da……..mir doch egal“…………)

  18. „TOTENSCHIFF!“ der beste Ausdruck der Woche!
    „Sonst kommt die AfD! Und dann ist das schöne Leben der High Society vielleicht (ganz bestimmt) vorbei.“ Dieser Satz ist das Zweitbeste!

    Diese unglückselige Liaison zwischen SPD und CDU werden sie wohl wahr machen müssen, wenn sie weiter herrschen wollen. Man möchte nicht wissen, was dort hinter den Kulissen alles verzapft und versprochen wird (alles ganz ohne Lindner). Deutschland ist jetzt sicher deren letztes Problem!

  19. Der Spesenritter aus Würselen gibt den großen Staatsmann !

    Lucius Quinctius Cincinnatus !
    toga vestitus ab aratro in senatu venit …
    Sinngemäß : Mit der Senatorenwürde versehen, eilte er vom Pflug in den Senat … ( um den Staat zu retten)
    Danach ging er wieder zum Pflug zurück !

    Mein Küchenlatein reicht nicht aus um folgenden Text zu übertragen :

    Nachdem M.Schulzius, vormals Trunkenbold und Nichtsnutz, seine ihm anvertraute Gemeinde in den finanziellen Ruin getrieben hatte, eilte er in die EU, um sich zu bereichern und die Zerstörung seines Vaterlandes voranzutreiben.
    Mit prall gefülltem Beutel kehrte er in das Land seiner Väter zurück, um ihm als Anführer der Roten den Rest zu geben.

  20. jeanette 24. November 2017 at 21:51

    Deutschland ist jetzt sicher deren letztes Problem!

    Ich fürchte, dass Deutschland deren erstes Problem ist, und zwar, wie es am besten abgeschafft wird. Darauf wird es hinauslaufen.

  21. Legislative … Judikative … Exekutive! Frei: Politiker, Richter, Polizei.“

    Das ist jatzt aber echt peinlich. Die Exekutive ist immer noch die vollziehende Gewalt, also Regierungen und Verwaltungen, mit der Aufgabe, die demokratisch beschlossenen Gesetze zu vollziehen, und zwar auf allen Ebenen: Bund, Länder, Regierungsbezirke, Gemeinden.

  22. Bartels heute nicht so gut wie sonst.
    OT
    Unsere Beatrix von Storch jetzt auf RT. Kluge, nette Frau, dachte ich schon lange. But her English. Vokabeln vorhanden, Grammatik ungenügend, zusammenhängende Sätze nicht fähig, selbst in einem Satz nur schwer verständlich. Sollte Interviews nur noch auf Deutsch geben!
    Dennoch, die Herzogin ist die Beste, die wir zur Zeit haben!

  23. HJ/DDR2
    Regierungstreues Hof-, Staats- und Staatsfernsehen
    mit Marionetta Slomke

    Slomke schlägt wider die Werbetrommel für die GroKo, dass es nur so kracht. Im Interview Ralf Stegner, der die GroKo überhaupt nicht mag. Jetzt wird der Bursche mir fast ein wenig symphatisch, wenn auch nur in homöopathisch kleiner Dosis.

  24. + Hey-Yvonne 24. November 2017 at 21:27

    Also, ich find dieses Blau viel angenehmer, auch beim einloggen ist es nun viel besser als das schreiende Rot, Ich mußte meine Augen immer so anstrengen. Daumen hoch, PI

    + + + + +

    Komischerweise erscheint bei mir gar kein „Kopf“ mehr.
    Weder der alte rote, noch ein neuer blauer . . .
    Nur viel „weißer Raum für Notizen“ 😉

  25. WahrerSozialDemokrat 24. November 2017 at 19:04

    Neuwahlen (…)

    Hackfresse Ralle gerade eben bei Marionetta ist gegen Neuwahlen: „das würde vielleicht auch den Rechtspopulisten helfen“.
    Ralle: „Wir haben Strom, der Müll liegt nicht auf der Straße“.
    Alles gut.

    Neuwahlen scheuen die, wie der Teufel das Weihwasser.

    👿

  26. alles-so-schoen-bunt-hier 24. November 2017 at 21:55

    Legislative … Judikative … Exekutive! Frei: Politiker, Richter, Polizei.“

    Das ist jatzt aber echt peinlich. Die Exekutive ist immer noch die vollziehende Gewalt, also Regierungen und Verwaltungen, mit der Aufgabe, die demokratisch beschlossenen Gesetze zu vollziehen, und zwar auf allen Ebenen: Bund, Länder, Regierungsbezirke, Gemeinden.
    ——————————————————————————————————————————
    Eher nicht peinlich, denn Regierungen gehören nur in der Diktatur zur Exekutive, in der Demokratie gehören gewählte Regierungen zur Legislative.

  27. Und die Legislative sind nicht „Politiker“, sondern gewählte Volksvertreter. Dabei gibt es natürlich viele Verschränkungen mit der Exekutive. Dadurch hatten sich „Politiker“ zu einer eigenen Kaste entwickelt, die sich den Staat zur Beute macht. Das hat der Staatsrechtler Prof. Herbert von Arnim in vielen Büchern herausgearbeitet, leider fand er wenig Gehör. Nun haben wir im Bundestag endlich wieder echte Vertreter des Volkes, und sie werden eine weitere Aufgabe der Legislative sicher gewissenhaft wahrnehmen, nämlich die Kontrolle der Exekutive.

  28. September_ist_Wahltag 24. November 2017 at 22:07

    Komischerweise erscheint bei mir gar kein „Kopf“ mehr.
    Weder der alte rote, noch ein neuer blauer . . .

    Ich freue mich schon auf den echten alten blauen Kopf zu Weihnachten.

  29. Ob Schulz nun umfällt oder ein Sack Reis in China …

    Ist doch alles nur Ablenkung; leider freut sich der Wessi über jede Diskussion während sein Haus brennt; Wer gegen Wen und wieviel Prozente hier und da und wie hoch ist der Spitzensteuersatz und die ganze scheindemokratische Scheiße, die hier jeder mit der Muttermilch aufgesogen hat, und wie böse alles vor 1945 war, und Merkel muss weg und all die ganze Ablenkungskacke … ich glaube ich werde doch zum NPD Wähler.
    Nicht Merkel muss weg sondern alle die Lügenmäuler und Kapitalistendrecksschweine; so ist das; und nicht „Prozente“ und „Dividenden“ und „Arbeitsplätze“ aber jaaa „Datenschutz“ und verwechsle ja nicht deine Versicherungsnummer mit der Versichertennummer … und klage mal gegen eine Firma, da kannste gleich dein ganzen Leben dran aufhängen, aber nur wenn du Geld hast; ja es gibt Prozesskostenhilfe … ja mach mal, dann wirst du schon sehen was die Justiz schönes für dich vorbereitet hat; Nicht Merkel muss weg, der ganze Mist muss weg. Mit einen groooooßen Besen; kann ruhig aus Stahl sein.

  30. OT
    PI-Webseite – neues Design
    Ein Königreich für eine Editierfunktion

    Wenn jetzt eine Editierfunktion hinzu käme dann wäre die Seite perfekt. Vielleicht sind die Abstände zwischen den blockquote-Kommentaren und dem Normaltext noch ein ganz klein wenig zu gross. Ansonsten TOP. Sehr sehr gut gemacht.

  31. Nizza-Sperre als ansehnlich täuschende Weihnachtsstimmung verbreitende Riesen Pralinen in Geschenkpapier verpackt, sollen heranrasende Terror LKW`s aufhalten, denn auch Weihnacht 2017 gilt …“ Lasst uns froh und munter sein „… “ Lustig, lustig Tra La-La, La Laaa !“ Foto im Link )

    OT,-….Meldung vom 23.11.2017

    Bochum verpackt Terrorsperren als Geschenke

    Wie Geschenke verpackte Terrorsperren sollen auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt für Sicherheit sorgen. Die 20 mit Granulat gefüllten Säcke seien in die mit Sternen und Tannen verzierte Folie gewickelt worden, sagte Oliver Osthoff vom Bochumer Stadtmarketing – damit sie zumindest etwas weihnachtlich aussähen. Polizei und Stadt hatten vorgeschrieben, die sonst eher wenig ansprechenden Sperren, von denen jede mehr als eine Tonne wiege, an den Zufahrten aufzustellen. Die überdimensionalen Geschenke sollen die kommenden vier Wochen in der Innenstadt stehen. https://mobil.n-tv.de/der_tag/Bochum-verpackt-Terrorsperren-als-Geschenke-article20148905.html

  32. VivaEspaña 24. November 2017 at 22:11

    September_ist_Wahltag 24. November 2017 at 22:07

    Komischerweise erscheint bei mir gar kein „Kopf“ mehr.
    Weder der alte rote, noch ein neuer blauer . . .

    Ich freue mich schon auf den echten alten blauen Kopf zu Weihnachten.

    Den echten alten blauen Kopf? Das alte PI-Logo ist wohl gemeint? (PI pro-amerikanisch, pro-israelisch…) Habe ich ehrlich gesagt jetzt nicht vermisst.

  33. Natürlich wird die SPD umkippen!

    Dienstwägen, Sektempfänge, Ministerien, Dienstreisen, gratis Sekretärinnen, Privilegien und viele viele extrem gut bezahlte Posten sind ein Argument. Aus dem ehemaligen sozialen Weltbild der Arbeiterpartei ist jetzt der Mehrheitsbeschaffer für die irre Kanzlerin auf Lebenszeit geworden.

    Die alte Dame SPD ist tot!

    Hirntot!

  34. @ Cendrillon

    ich meine Kopf, wie beim Kopfbogen.
    Den blauen.

    Das alte PI-Logo ist wohl gemeint? (PI pro-amerikanisch, pro-israelisch…) Habe ich ehrlich gesagt jetzt nicht vermisst.
    Das stand bei der roten Version nur unten. Im Moment isses weg.

  35. Jetzt geht dieses Dilettantengewurstel weiter!
    Statt sich um Deutsche zu kümmern, wird von diesen politischen Dilettanten unser schönes Deutschland weiter mit gewaltaffinen Primitivethnien aus Nahost und dem Urwald Afrikas geflutet, wetten!?!?

  36. Polit222UN 24. November 2017 at 22:17

    #VivaEspana

    Der „Kopf“ wurde schariagerecht entfernt……..;-))

    LOL.
    Aber die Kopftransplantion ist in Arbeit. Da bin ich ganz sicher. ;-))

  37. …„Tirolerhut“ Lanz, Schühchen scharrend…zum Kugeln Herr Bartels, ein echter Brüller.
    Ja, das haben sich die Altparteien mit der Regierungsbildung wohl etwas einfacher vorgestellt.
    AfD wirkt, es läuft!

  38. „Die SPD ist ein altes Sofa mit Rotweinflecken und Katzenhaaren drauf.“ Hat fertig …

  39. Hört sich leider alles richtig an.
    Schade um Deutschland.
    Wird nicht gut enden.
    Aber: super getextet. Macht trotz trauriger Wahrheiten Spaß, zu lesen – danke.

  40. Eine erneute GroKo macht die AfD zur Volkspartei mit einem Wähleranteil von mindestens 20%.
    FDP und Grüne werden Einbußen erleben und die SPD kommt auch nicht mehr über 20% hinaus.
    Und für Bayern wird eine GroKo schon nicht mehr reichen, da kann Seehofer oder Söder dann ja Jamaika ausprobieren.

  41. WahrerSozialDemokrat
    24. November 2017 at 22:31
    100%-Merkel kann niemals umfallen!

    Sie ist immer Zeitgeist!
    ++++

    Ich denke eher, dass sie kugelrund ist.
    Kugeln können nicht umfallen.
    Höchstens wegrollen.
    Also gibt es deshalb noch Hoffnung!
    Los Angie, roll dich fort!

  42. @Cendrillon 24. November 2017 at 22:12 OT PI-Webseite – neues Design Ein Königreich für eine Editierfunktion

    Eine Editierfunktion hat entscheidende Nachteile. So können Antifa-SA-U-Boote einen neutralen Kommentar abgeben und dann im Nachhinein zu einem „Nazi-Kommentar“ (z.B. alle Ausländer vergasen, lang lebe Adolf Hitler, usw.) abändern. Von dem eigenen abgeänderten Kommentar einen Screenshot erstellen und PI als Nazi-Seite denunzieren. So ähnliche Sachen gab es von vor ein paar Jahren bei PI. Antifa-SA-Deppen ist da jedes Mittel Recht.

    Gerade faschitoide Antifa-SA-Kämpfer wurden schon öfters live erwischt wie sie Hakenkreuze gesprüht hatten, um dann am nächsten Tag in Nazi-Hysterie zu verfallen um mehr Geld im Kampf gegen Rechts einzufordern.

    Am besten den Kommentar bei PI nochmals genau durchlesen und dann posten!

  43. Und die AfD wirkt schon wieder, denn Merkel und Schultz ahnen wohl auch, daß bei Neuwahlen die AfD noch stärker werden könnte.

  44. @ Cendrillon … … at 22:12 … … PI-Webseite – neues Design, Ein Königreich für …u.s.w.

    ich hingegen vermisse zur besseren Orientierung die Kommentar Nummerierung, ratsam und am dringendsten zu allgemeinen Sicherheit , weil es hier fehlt, wäre aber wie bei der alte PI,- Seite , dass hier … KLICK !

  45. Deutschland wird immer lustiger. Rückgratlose Politiker wohin man auch blickt. Schäbiger geht es nicht mehr. Hauptsache der Rubel rollt weiter. Und ausgerechnet diese Typen schreiben den Bürgern vor wie sie zu leben haben. Im bevormunden sind sie Spitze. Lächerlich. Ich kann den Tag kaum erwarten bis ich hier abhauen kann. Ich habe lange darüber nachgedacht. Da sich hier allerdings nichts zum Guten ändert , bleibt keine andere Wahl. Mir tun die deutschen Familien leid die hier vorhaben zu leben. Deutschland ist ein Paradies für Ausländer, für Deutsche entwickelt es sich hier immer mehr zu einem Albtraum.

  46. Da hab ich doch fast gelesen:

    „Parvorteilsitzende“

    Na ja, ich werd halt auch nicht jünger.

  47. WENN DER SPD-BUNDESPRÄSIDENT PFEIFT,

    DANN TANZEN SEINE PARTEIGENOSSEN…

    OBWOHL SEINE MITGLIEDSCHAFT – PRO FORMA – RUHT…

    PAR ORDRE DU MUFTI
    +http://de.wikimannia.org/Par_Ordre_Du_Mufti

    GroKo zu Weihnachten?
    SPD-Wunschzettel an
    Merkel wird lang und teuer!
    „Selbstverständlich“, sagte Schulz, werde man dem Wunsch des Bundespräsidenten nachkommen und mit den Spitzen der anderen Parteien Gespräche führen
    Eine politische Währung sind dabei die Schlüsselministerien
    +http://www.bild.de/politik/inland/spd/spd-will-starke-position-in-groko-53968332.bild.html
    WEDER MERKEL, NOCH SCHULZ WERDEN ABGELÖST!!!

    „JAMAIKA“-VERHANDLUNGEN
    Die Grünen seien als privileged partner behandelt worden
    „Ich kann nicht erkennen, was wir jetzt anders machen müssen“, lautet das Credo der Vorsitzenden, frei nach der Honecker-Losung: „Vorwärts immer, rückwärts nimmer!“
    Wie sagte Merkel nach der Bundestagswahl so selbstgewiss: „Gegen uns kann keine Regierung gebildet werden!“ Wohl wahr. Problematisch wird es nur, wenn das Regierungsprogramm vom Koalitionspartner stammt…
    https://www.cicero.de/innenpolitik/frustration-in-der-cdu-die-machtarroganz-des-systems-merkel

    Die neue Nähe zu den Grünen helfe der Union strategisch, hieß es. Dieses Kapital werde man in den nächsten Jahren nutzen können.
    Allerdings warnte Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer davor zu glauben, dass die neue Liebe der CDU-Spitze zu den Grünen automatisch von der Basis goutiert werde. Die Führung müsse ihren Mitgliedern jetzt sehr viel erklären, sie mitnehmen, verlangte sie…
    +http://www.sueddeutsche.de/politik/regierungsbildung-kein-szenario-ohne-merkel-1.3764226

    BESOFFEN, AUF KOKS?
    JEDENFALLS EKELHAFT!

    Kuriose Kanzlerin-Einlagen
    Als gäbe es keine Probleme:
    So tänzelt Merkel den Jamaika-Crash im Bundestag weg

    Seit dem Jamaika-Aus waren keine 48 Stunden vergangenen, da nimmt die Bundeskanzlerin den parlamentarischen Betrieb wieder auf, als wäre nichts geschehen.
    Gut gelaunt spazierte sie während der ersten regulären Sitzung durch die Reihen der Abgeordneten zum Plaudern und Herzen der Parlamentarier – ganz besonders von einer Partei.
    Merkel plauscht auffallend angeregt mit Gabriel…
    Noch auffallender war allerdings, dass sich Merkel schon kurz nach dem Auftakt der Plenarsitzung von ihrem Platz erhob, um gut gelaunt durch die Reihen der Abgeordneten zu tänzeln. Und dies nur, um mit mehreren Abgeordneten zu plaudern.

    Vor allem die Grünen herzte Merkel dabei so demonstrativ, dass es schon als Botschaft verstanden werden konnte: Seht her, auch wenn Jamaika geplatzt ist, verstehe ich mich mit ihnen inzwischen so gut wie nie zuvor…
    http://www.focus.de/politik/deutschland/kuriose-merkel-einlage-zur-ersten-regulaeren-plenarsitzung-als-gaebe-es-keine-probleme-so-laechelt-die-kanzlerin-im-parlament-den-jamaika-crash-weg_id_7878634.html

    ++++++++++++++++++++

    Wenn du AfD wählst, wählst zu Neonazis“

    Comic-Star Ralph Ruthe sorgte auf Facebook für Wirbel, als er eine deutliche Stellungnahme gegen die AfD postete. „Nicht jeder AfD-Wähler ist ein Nazi, aber wenn du AfD wählst, wählst du Neonazis“, so die Quintessenz des Postings:

    Natürlich ist nicht jeder AfD-Wähler ein Nazi. Das denke ich tatsächlich nicht. Es ist nur so:
    jeder, der am Sonntag bereit ist, bei dieser Partei sein Kreuz zu setzen, ist 100% einverstanden mit offen gelebtem Rassismus.
    Keiner, der die Parolen auf den Plakaten gelesen und die Aussagen der Parteispitze gehört hat, kann sich davon noch freisprechen.
    Die AfD ist wie ein bellender Hund*, der sein Revier verteidigt, weil jemand am Vorgarten lang spaziert, den er nicht kennt. Es gibt für ihn kein anderes Thema, außer „Hau hier ab“ und „Das ist alles meins!“. Sein Antrieb ist Angst, seine Strategie ist Bellen und Beißen.
    Dass seine Ängste irrational sind und die Gesamtsituation weit komplexer ist, begreift der Hund nicht…
    +http://www.oe24.at/welt/Wahl-Beben-AfD-Watsche-fuer-Merkel/300863459

    *Anm.: Koran 7,176 Ungläubige sind wie hechelnde/lechzende Hunde, rufst du sie, hecheln sie, treibst du sie fort hecheln sie…
    +http://www.ewige-religion.info/koran/

  48. Unionsanhänger wollen Große Koalition
    (…)
    SPD will nun doch regieren
    (…)
    Grünen-Wähler wünschen sich Schwarz-Grün
    (…)
    FDP will Koalition mit der Union
    (…)
    AfD-Anhänger und Gesamtbevölkerung wünschen sich Neuwahlen
    (…)

    (Hervorhebung von mir *)
    http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-jamaika-aus-groko-schwarz-gruen-oder-neuwahlen-umfrage-zeigt-was-waehler-jetzt-wirklich-wollen_id_7886383.html

    *) Und genau deshalb (AfD und Volkes Wille) wird es keine Neuwahlen geben…

  49. Eridanus 24. November 2017 at 22:21
    Natürlich wird die SPD umkippen!
    Die alte Dame SPD ist tot!
    Hirntot!
    ———-
    Hirntot ist die schon länger, diese kommenden vier Jahre -> mausetot!

  50. Was für eine Lügenbande, diese Politiker, nur ausgenommen unsere Freunde der AfD. Der Deutsche wird nur noch belogen, betrogen, abgezockt und als Mensch 2. Klasse gegenüber Merkels Goldstücken gehandelt. Er ist nur noch zum Steuerzahlen gut genug. Warum werden keine Demos f ü r N e u w a h l e n abgehalten. Wenn an den Geldbeutel der Deutschen und Migranten, die schon länger hier leben, gehen Tausende wegen Werksschließungen, -Verkäufen von Werken, Tariflohnerhöhungen bei Amazon, Reduzierung der Arbeitsplätze bei Thyssenkrupp auf die Straße. Was aus DE werden soll, wenn immer mehr Einwanderung stattfindet und noch andere Industriezweige Personal abbauen, interessiert momentan Niemanden. Hauptsache, es kommt ein 13. Gehalt — noch!
    Shabbat shalom!!

  51. Solch ein Szenario hatte ich schon kurz nach dem Wahlabend in der „Nase“.
    Nur bitte,nach den Kübeln voller Jauche,die diesmal gegenseitig über die Köpfe
    der möglichen „Weiter so“ Koalitionäre vergossen wurden,wie soll es da zu
    einer vertrauensvollen Zusammenarbeit kommen?
    Alles vergessen und Schnee von gestern?
    Was macht die,die der CDU auf die Fresse hauen wollte?`
    Letztendlich wird sich Schulz hinter der Basis verstecken,weil diese ja nun
    entscheiden darf,soll oder muß und den Pontius Pilatus geben.
    Schulz ist doch jetzt schon,genauso wie Seehofer,fertig mit allem.
    Diese Führungsschwäche ist eklatant und enttarnt ihn als Dilletanten.
    Ihm bleibt nur noch der Rücktritt um wenigstens ein wenig Gesicht zu wahren.
    Noch übler wird es allerdings,wenn er bei den Vorgesprächen auch noch die
    Grünen so als „Menage a trois „im Koaltionsbettchen akzeptieren würde.
    Allerdings zeigt sich an dem ganzen Desaster ganz deutlich,wie Merkel die
    Politische Landschaft,Schritt für Schritt zerstört hat und zu Recht auf die „Geilheit“ der Macht gesetzt hat.
    In ihren eigenen Reihen und denen möglicher Konkurrenten.
    Ich mag Lindner zwar nicht besonders,er hat es allerdings gerochen und Frühzeitig die Reißleine gezogen.
    Nun,der AfD kann das ganze Geschachere völlig egal sein,sie wir weiterhin punkten und durch kluge Abstimmungen,in der Wählergunst zulegen.
    Was zu hoffen bleibt,daß sich nun FDP und AfD für einen Untersuchungsausschuss Merkel einsetzen,die einen haben ja nun nichts mehr zu verlieren und die anderen,AfD, würden sich zu Recht,die Hände reiben und noch mehr Chaos und Verunsicherung in diese korrupte Berliner Schwurbelbude bringen.
    Es geht immer noch weiter Abwärts mit dem Deutschen Volk und insbesondere ihrer ach so eloquenten Volksvertreter.
    Tja,jeder Stand bekommt die Regierung,die es sich redlich verdient und gewählt hat.

  52. Die SPD ist schön blöd, wenn sie glaubt, viere Jahre GroKo-Terror rupfe sie weniger als Neuwahlen. (Dabei wären Neuwahlen schön, ginge dann immerhin die komische Petry leer aus und nachhaus zur ihrem noch komischeren Gefährten.)

  53. „…..werden die angeblichen FDP-Klabautermänner Lindner und Kubicki von News-Schrullen wie Slomka geteert und gefedert … Von ARD-Topflume Maischberger, oder ZDF-Klosterschülerin Illner gekielholt … Von „Tirolerhut“ Lanz, Schühchen scharrend, an den Mast gespießt …“

    Xxxxxxxxx

    Aber doch bloß, damit wir sehen wie anti Mainstream der Lindner ist. Damit er als Alternative für die AfD durchgeht
    Er, der autonome Politiker. Der Neue, frische Wind. Und dann lässt er sogar noch so rechtes Zeugs vom Stapel.
    Scheinen viele vergessen zu haben, wie die Medien mit den Parteien unter einer Decke stecken. Aber Bartels jetzt auch? (also vergessen. Nicht Decke)
    Ich drehe am Rad, ey.

  54. Wenn die Sozen jetzt nicht wenigstens den Verzicht der Raute des Grauens auf die Kanzlerschaft als Koalitionsbedingung fordern, kann ihnen niemand mehr helfen.

  55. Heisenberg73 24. November 2017 at 23:13

    Und die CDU/CSU soll innerhalb desselben Zeitraums von 30 auf 32 Prozent gesprungen sein, obwohl das CSU-Theater nur noch lächerlich ist, von Merkel ganz zu schweigen.
    Auch wenn INSA bisher immer seriös war, sollte man Schwankungen in den Umfragen nicht überbewerten. Was anderes ist es natürlich, wenn sich stärkere Veränderungen ergeben.

  56. Naja, auch wenn Schulz völlig recht hat mit seiner Analyse des Wahlergebnisses vom 24.09., dass die SPD in die Opposition muss, um die Zeit zu nutzen und sich programmatisch, inhaltlich und personell zu verändern; letztendlich wird ihm das nichts nutzen, denn einige Leute in der SPD sind geil auf’s regieren und auf schöne Pöstchen. Das Ende vom Lied wird aber sein, dass die SPD bei den nächten BT Wahlen nur noch 13% erhält und von der AfD als zweitstärkste Partei in Deutschland überflügelt wird. Dann Gute Nacht liebe Genossen.

  57. Haremhab 24. November 2017 at 22:54
    @Rittmeister

    Die bessere Regierung wird in den Medien niedergemacht und Loser wie Merkel bejubelt.
    ******

    Wundert Sie das?
    Gleich und gleich gesellt sich gern.

  58. Das der Abzocker Chulz überhaupt so künstlich hochgepuscht wurde, ist doch das grösste Armutszeugnis!
    Diese Pfeife war schon immer nen Rohrkrepierer.
    Die Dummbratzen der SPD- Schleimer haben sich verzweifelt an den Strohalm eines Ertrinkenden geklammert, weil sonst noch ein Dümmerer/Unfähigerer drangekommen wäre.
    Das ist der offensichtliche Beweis, dass das Parteienkartell, in dieser Form, mehr als überholt ist!
    Die SPD ist tot und wird in einer GROKO leichengeschändet!
    Die Bratzen finden das aber ganz toll…
    🙂

  59. Wissenswertes über Martin 100% Schulz:

    Martin Schulz (SPD): Unser größter Wichtigtuer in Brüssel

    Martin Schulz, Präsident des EU-Parlaments, liebt sich, seine Macht und sonst gar nichts.

    Eigentlich sollte man über Martin Schulz nur lächeln. Über seine grenzenlose Eigenliebe, sein Machtgehabe und seine Wichtigtuerei. Doch der Mann ist gefährlich.

    „Alle Macht zu mir“

    Schulz enttarnt sich als Egomane („Ich schwitze den Machtanspruch ja aus jeder Pore“), der andere EU-Größen und Regierungschefs schon mal als „Pfeifenheini“, „Rindvieh“, „Armleuchter“ oder „dumme Gans“ abwertet. Nur er genügt offenkundig seinen Ansprüchen: „Es gibt eigentlich nur eine Lösung: Ich muss an die Macht. Alle Macht zu mir.“

    Größer als sein Dominanzgehabe ist wohl nur noch seine Eitelkeit. Nach einer Rede im Parlament will er von seinen Untergebenen wissen, ob ihn die „Tagesschau“ gezeigt habe. Nein, hat sie nicht. Enttäuscht begibt sich Schulz ins Bett. Doch nicht ohne zuvor seine Mitarbeiter zu drängen: „Wenn ihr noch was hört von wegen Medienberichte, schickt mir unbedingt ne SMS.“

    ➡ Dabei hatte Martin Schulz in früheren Jahren wegen seiner Selbstüberschätzung sogar eine viermonatige Therapie absolviert: „Ich musste lernen, bescheidener zu werden.“ Das Geld hätte er sich sparen können. Denn der Schulz von heute prahlt wie eh und: „Wenn Du so lange in Europa dabei bist wie ich, kennst du jedes Schwein.“ So sieht er also die anderen. Doch wie mögen sie ihn wohl sehen?

    http://www.focus.de/finanzen/doenchkolumne/sein-lieblingsspruch-ihr-seid-alle-entlassen-eu-parlamentspraesident-schulz-unser-groesster-wichtigtuer-in-bruessel_aid_937381.html

  60. Das Gute ist, dass ALLE Kartellparteien vorm Umfallen bedroht sind.
    Unsere AfD beweist durch EINE einzige Bundestagssitzung, welch hochintelligentes, explosives und angriffslustiges Personal dahintersteckt!!
    Die Blöckflöten können nur noch blöcken, wie ein Hausschwein, welches man von seinem eigenen Futtertrog wegdrängeln will.
    Dieser Frontalangriff der AfD muss weiterhin intensiviert werden, es sollte keine Ruhepausen geben!
    Ich habe Hoffnung, denn die stirbt bekanntlich zuletzt.
    Allerdings meine persönliche Meinung ist noch radikaler!

  61. Natürlich fällt Chulz um. Denn sonst hätte er keine Chance mehr als Politiker. Nicht mal in Würselen.
    Den nimmt man nur noch ernst in Brüssel wenn er die Spendierhosen anzieht und genau das wird er tun.
    Eine teure Angelegenheit wird diese GroKo für den Steuerzahler. Die Geldpipeline an die „Südländer“ wird kommen und Merkels Familiennachzug von Baby-Islamisten und anderen.
    Bei Neuwahlen würden die AfD und die nach rechts bzw. in die „echte Mitte“ gerückte FDP Stimmen gewinnen. Das wollen die Union und die SPD verhindern. Das Hemd ist letzten Endes eben doch näher als der Rock.
    Aber bei einer GroKo würde die AfD größte Oppositionspartei werden mit gewissen Privilegien. Das ist doch auch eine Chance!
    Allerdings haben wir vermutlich auch wieder den gräßlichen ‚Meiko Haas‘ an der Backe.
    Eine CDU/CSU unter einer erheblich geschwächten Merkel könnte verhindern daß die SPD weiter an Stimmen verliert. Es geht ja um relative Mehrheiten, nicht um absolute Zahlen.

  62. gonger 24. November 2017 at 23:54

    Was die Rangfolge in der Opposition ausmacht, könnte das für die AfD wirklich sehr angenehm sein.
    Schon jetzt habe ich es genossen, wenn nach dem CDU und SPD-Redner immer der jeweilige AfD-Redner ans Podium trat. Und dann erst die FDP, die Linke und am Ende die Grünen. Und natürlich auch mit mehr Redezeit.

    Das könnte spannende Situationen geben, etwa wenn AfD und FDP Anträge zum Familiennachzug etc. stellen und de Maiziere sich windet, um nicht die GroKo zum Platzen zu bringen.
    Oder der Antrag kommt durch und die GroKo platzt. oder oder.

  63. GroKo = Die anti-deutsche Hetzerin Ätzekotz bleibt weiter Invasionsministerin.
    würg

  64. Berlin: Fast 5 Mio. € für besetzte Schule – für Personen, die behaupten Flüchtlinge zu sein, aber kein Asyl beantragen wollen und Phantasienamen auf „Hausausweise“ schreiben durften – Gunnar Schupelius fragt angesichts der Zustände: Was ist Veruntreuung?
    https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/fuenf-millionen-euro-kostet-also-die-besetzung-der-hauptmann-schule

    Liebe Freunde, es wird immer irrer in meinem Roixhüptstädle…
    🙂
    Gottseidank haben wir ein RzwoG- Bolschewiken- Senat. jetzt wird alles gut…
    🙂

  65. Das_Sanfte_Lamm 25. November 2017 at 00:48

    Selberdenker 25. November 2017 at 00:37
    ….Am Ende geht immer noch die Ghana-Koalition (Union, SPD, Grüne, FDP):
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ghana#/media/File:Flag_of_Ghana.svg
    Ghana – die totale Union des Wahnsinns….

    Prinzipiell ist es Jacke wie Hose – egal welche Koalition uns regiert, es wird uns unruhige Zeiten bescheren.

    +++++++++

    Vom Regen in die Traufe. Oder, wie Sie sagen, Jacke wie Hose.
    Genau. Sehe ich auch so. Mir ist es bald auch schon egal, wer mit wem.
    Altpartei ist Altpartei.
    Sollten die Grünen doch noch in die Regierungsverantwortung gelangen, dann geht es eben schneller.
    Je eher bricht der Karren Deutschland auseinander. Chaos ist eh vorprogrammiert.

  66. Mit der GroKo ist die AfD die stärkste Oppositionspartei, und das wollten die Sozen doch unbedingt verhindern.
    Besonders dem Stegner Ralle wird das die Mundwinkel jetzt noch weiter runterziehen.
    Der Mensch kann halt nicht alles haben.

  67. Berlin Alexanderplatz »
    Wir wurden verprügelt, weil wir schwul sind !

    Wir waren am Mittwochabend erst shoppen“, sagt Dan R. „Am Fernsehturm wurden wir dann von zwei jungen Männern angesprochen, beide vermutlich südländischer Herkunft.“ Dan R. und sein Freund seien zunächst freundlich um eine Zigarette gebeten worden. Sie gaben eine ab.
    „Plötzlich wurde der Ton aggressiv“, sagt der Party-Veranstalter. Einer der Männer beschimpfte ihn aufs Übelste.

    ? „Ich schneide dir den Schwanz ab, du scheiß Schwuchtel!“, soll der Angreifer gerufen haben.

    „Ehe ich reagieren konnte, traf mich schon die Faust mitten ins Gesicht“, schildert Dan den Moment. Er ging zu Boden, war einige Momente bewusstlos. Sein Freund versuchte, den Angreifer zurückzudrängen, bekam dabei selbst einen Schlag auf den Hinterkopf.

    „Dann stand Dan wieder auf und rief, einer der Männer habe ein Messer gezückt“, schildert Allucard. „Wir rannten um unser Leben. Es war furchtbar.“

    DAS KOMMT DAVON WENN MAN DIE FALSCHEN PARTIEN WÄHLT !
    BEDANK EUCH BEI DEN TEDDYBÄRCHENWERFER UND DEN REFUGES WELCOM SCHREIER

    http://www.bild.de/regional/berlin/homophobie/verpruegelt-weil-wir-schwul-sind-53966868.bild.html

  68. Berlin Alexanderplatz »
    Wir wurden verprügelt, weil wir schwul sind !

    Wir waren am Mittwochabend erst shoppen“, sagt Dan R. „Am Fernsehturm wurden wir dann von zwei jungen Männern angesprochen, beide vermutlich südländischer Herkunft.“ Dan R. und sein Freund seien zunächst freundlich um eine Zigarette gebeten worden. Sie gaben eine ab.
    „Plötzlich wurde der Ton aggressiv“, sagt der Party-Veranstalter. Einer der Männer beschimpfte ihn aufs Übelste.

    „Ich schneide dir den Schwanz ab, du scheiß Schwuchtel!“, soll der Angreifer gerufen haben.

    „Ehe ich reagieren konnte, traf mich schon die Faust mitten ins Gesicht“, schildert Dan den Moment. Er ging zu Boden, war einige Momente bewusstlos. Sein Freund versuchte, den Angreifer zurückzudrängen, bekam dabei selbst einen Schlag auf den Hinterkopf.

    „Dann stand Dan wieder auf und rief, einer der Männer habe ein Messer gezückt“, schildert Allucard. „Wir rannten um unser Leben. Es war furchtbar.“

    DAS KOMMT DAVON WENN MAN DIE FALSCHEN PARTIEN WÄHLT !
    BEDANK EUCH BEI DEN TEDDYBÄRCHENWERFER UND DEN REFUGES WELCOM SCHREIER

    http://www.bild.de/regional/berlin/homophobie/verpruegelt-weil-wir-schwul-sind-53966868.bild.html

  69. Cendrillon 24. November 2017 at 22:12; Kommentar wär schon schön, sinnvoller find ich aber, wenn die Imagetags oder wie das heisst wieder da wären, Fettschrift bring ich grade noch so zustande, aber lediglich ein Zitat, das wär vielleicht grade noch möglich, ist aber deutlich zuviel Arbeit. Falls das gemacht wird, wärs schön, wenn der komplette Block einfach ans Ende gesetzt wird. Bis zur Abschaffung musste man da erst den Block ablegen, dann dieses BB-Dingens kopieren, einfügen und dann nochmal dasselbe mit dem vorher abgelegten Block. BB-Dings anklicken und dann den Block von irgendwo direkt einfügen ginge viel einfacher.
    Achso, find ich gut, dass das schreiende Rot wech is.

    Eridanus 24. November 2017 at 22:34; Es gab doch noch nie eine Korrekturfunktion, bloss eine Vorschau, die war aber ziemlicher Müll, weil man da recht häufig ein halbes Dutzend mal auf Abschicken drücken musste, damit der Text wirklich abgeschickt wurde. Zu der Zeit waren auch recht häufig mehrfachposts, weil da was schief lief.

    Trinity 24. November 2017 at 23:17; Welche Jamaica-kopulation, da war doch nix bisher. Ausserdem warum in die Ferne schweifen, wenn das gute (Bahamas) liegt so nah. Naja, nicht wirklich, aber gut 500km weniger sinds trotzdem.

    Tantale ibis 24. November 2017 at 23:35; Wenn die so weitermachen wie bisher, würd ich nicht mal nen Hosenknopf drauf wetten, dass sie nicht von der CDU als 2stärkste verdrängt werden.

  70. OT

    Männer™ mit Messer

    Berlin Alexanderplatz »Wir wurden verprügelt,weil wir schwul sind

    (…) „Am Fernsehturm wurden wir dann von zwei jungen Männern angesprochen, beide vermutlich südländischer Herkunft.“ Dan R. und sein Freund seien zunächst freundlich um eine Zigarette gebeten worden. Sie gaben eine ab. „Plötzlich wurde der Ton aggressiv“, sagt der Party-Veranstalter. Einer der Männer beschimpfte ihn aufs Übelste.
    „Ich schneide dir den Schwanz ab, du scheiß Schwuchtel!“, soll der Angreifer gerufen haben.
    „Ehe ich reagieren konnte, traf mich schon die Faust mitten ins Gesicht“, schildert Dan den Moment.
    Er ging zu Boden, war einige Momente bewusstlos. Sein Freund versuchte, den Angreifer zurückzudrängen, bekam dabei selbst einen Schlag auf den Hinterkopf.
    „Dann stand Dan wieder auf und rief, einer der Männer habe ein Messer gezückt“, schildert Allucard. „Wir rannten um unser Leben. Es war furchtbar. (…)

    (Hervorhebungen von mir)
    http://www.bild.de/regional/berlin/homophobie/verpruegelt-weil-wir-schwul-sind-53966868.bild.html

  71. Sowas hat man von Chulz noch nie gehört:

    Gauland umschwärmt

    Zum ARD-Hauptstadttreff kommt, wer in Medien und Politik einen Namen hat. Hier löst sich die öffentliche Distanz beider Welten zuweilen auf. Umschwärmt sind jetzt auch Außenseiter wie AfD-Fraktionschef Alexander Gauland.
    (…)
    AfD-Fraktionschef Alexander Gauland kommt keine Sekunde zum Schweigen. Nach langem, vertraulich wirkendem Gespräch mit der WDR-Chefredakteurin Sonia Mikich geht es weiter. Meist sucht nicht er das Gespräch, die anderen suchen ihn.
    Ähnlich ergeht es Georg Pazderski. Dem Berliner AfD-Chef gelingt es nicht einmal, die Treppe bis zum Ende hochzugehen, schon wird er wie ein Schwimmer rauschend in die Diskussion geworfen.(…)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170935393/Die-AfD-ist-in-der-Berliner-Republik-ankommen.html

  72. VivaEspaña 25. November 2017 at 01:42
    Sehr schön.
    Dieser junge schwule Schwuppihipster kann noch von Glück im Unglück reden, da kein Baukran in der Nähe war.
    Herrlich zu sehen, dass es die Tolleranzfetischisten als erste trifft!
    Sicher ist das ein Grünwähler.
    Jetzt hat er ein schönes „blaues“ Auge…
    HERRLICH!!!!
    Hey Ihr Schwulen, ich habe nichts gegen Euch, nur Ihr selbst seid dabei, Euch Euer eigenes Grab (Baukran) zu schaufeln!
    Je mehr Mohammedaner, umso mehr seid IHR dran.

    „Und das ist auch gut so!“

    Schliesslich spielen wir hier nicht im Sand!!!
    🙂

  73. OT

    Neukölln: Religiöse Prügel-Attacke Jungem Mann Kette mit Kreuz vom Hals gerissen

    Am Montagabend wurde in Neukölln ein junger Mann verletzt. Der 23-Jährige aus Afghanistan war in der Nähe vom S- und U-Bahnhof Neukölln unterwegs, als ihn plötzlich zwei Männer ansprachen. Da er eine Halskette mit einem Kreuz trug, wollten sie von ihm wissen, warum er Christ geworden sei. Einer der beiden vermutlich muslimischen Angreifer soll dem Opfer dann die Kette vom Hals gerissen und diese auf den Boden geworfen haben.

    Anschließend schlug er dem 23-Jährigen mehrmals mit einer Faust ins Gesicht. Der zweite Mann hielt den Attackierten fest, während ihm der erste Angreifer wahrscheinlich mit einem Messer zwei Schnittverletzungen am Oberkörper zufügte. Nachdem die Angreifer flüchteten, rief das Opfer Bekannte an, die wiederum Polizei und Rettungskräfte alarmierten. Sanitäter brachten den 23-Jährigen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Der Staatsschutz des LKA hat die Ermittlungen aufgenommen.

    https://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/neukoelln–religioese-pruegel-attacke-jungem-mann-kette-mit-kreuz-vom-hals-gerissen-28395446

    Wurde eigentlich schon mal ein Moslem angegriffen?

  74. Trinity 25. November 2017 at 02:01

    OT

    Sehr schön !

    „Kölnistan: Verbimmelte Bessermenschen erobern sich den Kölner Ebertplatz zurück“

    https://www.youtube.com/watch?v=4ptmixlXnHo

    Ich laß `jetzt die Hoffnungsmaschine laufen…..
    _____________________________________

    Die schmeiße ich seitdem Morgends an und lasse Sie bis spät Nachts laufen….taugt aber nix.

    Ernüchternde Billianz….Vollkommener Schrott!

  75. Schulz ist nur vorgeblich ein Mensch.
    Wie Mehrkill ja auch nur ein Fake ist, dem nach möglichst vielen abartigen Moslems zu Mute ist.

  76. Klar, vollkommen wertfrei.
    Es wäre ganz allgemein gewinnbringender, sich zunächst bis auf Weiteres in der Gegenwart aufzuhalten.
    Demokratzie ist weitaus schwieriger und zäher bei Installation und Pflege, als es sich so mancher ‚Demokrat‘ sich das gerne zurecht denkt.
    https://www.youtube.com/watch?v=s6uhdozkSMo

  77. Das muss man sich mal vorstellen, ein Bundespräsident, der laut Amt,neutral zu aggieren hat, fordert die SPD vehement auf, mit der CDU/CSU zu koalieren.

    Alleine das, ist schon eine Riesensauerei! Aber nein, nicht so bei uns. Hier trägt der Bundespräsident, ganz eifrig und ohne Scham, sein SPD Parteibüchlein zur Schau!

    Abartiger kann es doch nicht laufen. (Lassen Wir die Vorteile des scheiterns mal außen vor)

    „Die vom Bundespräsidenten gewahrte parteipolitische Neutralität und Distanz zur Parteipolitik des Alltags geben ihm die Möglichkeit, klärende Kraft zu sein, Vorurteile abzubauen, Bürgerinteressen zu artikulieren, die öffentliche Diskussion zu beeinflussen, Kritik zu üben, Anregungen und Vorschläge zu machen.“

    Wo lebe ich hier eigentlich? Das ist hier alles gesetzloser, als im Dschungel geworden!

  78. Die hauptsachezeitgewinn-Orgie in der Karibik ist kaum zu Ende, da denkt 25proz Schnullzen plötzlich über eine Neuauflage des: -das Gro(ße) Ko(t*en) Konstrukt- nach. Was für abgekartete Spiele. F*ckt euch ihr korrumpierten Saubacken.

  79. OT
    Wer die Verräterin und AbkassiererIn Petry noch mal sehen möchte, hier mit Baby, 3 Personenschützern, ohne Bretzel und schlecht gekleidet wie immer, in Pirna:

    Was plant Frauke Petry?
    Für einen Paukenschlag sorgte Frauke Petry, damalige AfD-Politikerin, als sie ihren Parteiaustritt bekannt gab. Während ihres ersten öffentlichen Auftritts in ihrem Wahlkreis, musste sie sich kritischen Fragen stellen.

    und tritt noch mal gegen die AfD nach:
    https://www.mdr.de/sachsenspiegel/video-156158_zc-61a459d2_zs-4ccc2d21.html

  80. VivaEspaña 25. November 2017 at 03:48

    OT
    Wer die Verräterin und AbkassiererIn Petry noch mal sehen möchte, hier mit Baby, 3 Personenschützern, ohne Bretzel und schlecht gekleidet wie immer, in Pirna:

    __________________________________

    Lächerlich! Tschö, mit ö…

  81. Bin Berliner 25. November 2017 at 03:30
    Das muss man sich mal vorstellen, ein Bundespräsident, der laut Amt,neutral zu aggieren hat, fordert die SPD vehement auf, mit der CDU/CSU zu koalieren.
    ___

    Wird die Neutralität tatsächlich eingehalten?

    Die AfD hat Steinmeiers Neutralität bereits angezweifelt. Nach den gescheiterten Sondierungen kündigte dieser zunächst an, nur die Parteien einzuladen, „die für eine Regierungsbildung ausreichende programmatische Schnittmengen aufweisen könnten.“ Also die Jamaika-Parteien und die SPD. Die AfD-Vorsitzende Alice Weidel ermahnte den Bundespräsidenten daraufhin, im Sinne der Demokratie auch ihre Partei zu Gesprächen einzuladen. Steinmeier hat inzwischen darauf reagiert und Gespräche mit der Linken und der AfD angekündigt.

    https://www.cicero.de/innenpolitik/bundespraesident-steinmeier-jamaika-sondierungen-abbruch

  82. Dieser Mann ist nur noch peinlich:

    Schulz bei den Jusos

    „Ich strebe gar nix an“

    Keine Große Koalition, keine Minderheitsregierung, kein Kenia-Bündnis – SPD-Chef Schulz hat auf dem Bundeskongress der Jusos gesagt, er strebe gar nichts an. Dennoch wiederholte er, er sei bereit mit Kanzlerin Merkel und CSU-Chef Seehofer über eine Regierungsbildung zu sprechen.

    SPD-Chef Martin Schulz hat die Entscheidung verteidigt, auf Bitten von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nun doch Gespräche über eine Regierungsbildung zu führen. „Was ist wichtiger: Die Leuchtkraft unserer Resolutionen oder die Verbesserung des Lebens der Menschen im Alltag?“, fragte Schulz beim Bundeskongress der SPD-Jugendorganisation Jusos in Saarbrücken.

    Es gehe darum, dass die SPD – egal, was sie tue – das Leben der Menschen ein Stück besser mache. Die Partei müsse überlegen, aus welcher Position dies am besten möglich sei. Die Jusos hatten sich zuvor vehement gegen eine Neuauflage der Großen Koalition ausgesprochen. Sie begrüßten Schulz in Saarbrücken demonstrativ als den Chef „der größten Oppositionspartei des Bundestages“.
    Um den Weg ringen

    „Ja klar ist das toll, in der Opposition zu sitzen. Super“, sagt Schulz später in seiner Rede und erntete dafür lauten Beifall. Er habe dies jahrelang gemacht als Fraktionsführer der sozialistischen Fraktion im Europaparlament. „Und dann habe ich erlebt, wie es kein europäisches Einwanderungsrecht gab. Und kein europäisches Asylrecht. Dann hab ich erlebt, wie das ist, wenn der Markt dereguliert wird anstatt reguliert

    Schulz betonte, er strebe keine Große Koalition an, keine Minderheitsregierung, kein Kenia-Bündnis und keine Neuwahlen. „Ich strebe gar nix an. Wisst Ihr, was ich anstrebe?“, fragte er. „Dass wir die Wege miteinander diskutieren, die die besten sind, um das Leben der Menschen national und international ein kleines Stück besser zu machen. Lasst uns um den Weg ringen.“.“

    http://www.tagesschau.de/inland/schulz-jusos-103.html

  83. johann 25. November 2017 at 04:05

    Dieser Mann ist nur noch peinlich:

    Schulz bei den Jusos

    „Ich strebe gar nix an“

    ____

    14.09.2017 – Martin Schulz im SWR Tagesgespräch „Ich strebe an, Bundeskanzler zu werden“ …

    https://www.swr.de/swraktuell/diewahlbeiuns/martin-schulz-im-swr-tagesgespraech-ich-strebe-an-bundeskanzler-zu-werden/-/id=4869426/did=20278090/nid=4869426/emqg5f/index.html

    Deutschland „Wo ham’ Sie datt her?“ Frage zu Merkel bringt Schulz völlig aus dem Konzept
    Von Daniel Friedrich Sturm | Veröffentlicht am 25.09.2017
    (…)
    Martin Schulz lachte damals lange, antwortete damals: „Ich strebe an, Bundeskanzler zu werden, Herr Sturm. … Und wenn Frau Merkel in mein Kabinett eintreten will, kann sie das gerne als Vizekanzlerin tun.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article169028979/Frage-zu-Merkel-bringt-Schulz-voellig-aus-dem-Konzept.html

    😯

  84. VivaEspaña 25. November 2017 at 04:16

    Der SPD-Parteitag in 10 Tagen wird jedenfalls spannend. Ich glaube nicht, dass Maddin noch mal 100 Prozent bekommen wird……….

  85. johann 25. November 2017 at 04:05

    Dieser Mann ist nur noch peinlich:
    _____________________________

    Der Typ ist sagenhaft….

    „Es gehe darum, dass die SPD – egal, was sie tue – das Leben der Menschen *ein Stück besser mache.“

    „Dass wir die Wege miteinander diskutieren, die die besten sind, um das Leben der Menschen national und international ein *kleines Stück besser zu machen. Lasst uns um den Weg ringen.“

    Na was denn nun, *ein Stück besser machen? Oder ein *kleines Stück besser machen?

    Das sind doch alles Reptiloiden…

    Wie soll ich mir denn diesen fortlaufenden – Schwachsinn sonst erklären?

  86. So richtig lustig dramatisch würde es werden, wenn einer von Merkels islamischen angelockten Asylbetrügern im Bundestag eine große Bombe zünden würde!
    Ich denke, dass einige islamische Kuffnucken das bereits planen!

  87. Politik aber sei „ein dynamischer Prozess, die bleibt ja nicht stehen“. Wenn der Bundespräsident das Parlament nicht auflöse, „tja, was soll ich denn da sagen? Soll ich mich hinstellen und sagen, Du kannst mich mal?“ Was danach komme, sei offen: „Ich weiß es nicht“.
    (…)
    Mit seiner Mischung aus Menscheln und Pragmatismus gelingt es Schulz natürlich nicht, die idealistischen Jungsozialisten zu überzeugen: „Ich habe jetzt dermaßen meinen Husten unterdrückt und Fieber, Leute, ich muss ins Bett“, sagt er am Ende und geht winkend ab. Unter freundlichem Applaus und lauten „No More Groko“-Gesängen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/martin-schulz-wenn-die-merkel-das-unterschreibt-haben-wir-die-groko-a-1180253.html

    ***LOL***

  88. Der Bundespräsident hat die Hutz sich so voreingenommen zu gebahren?

    Es ist eine Schande sondergleichen! Das Amt des Bundespräsidenten wird fahrlässig beschmutzt. Und dennoch, die Leute reagieren auf derlei Verfehlungen, weiterhin gleichgültig, ja gar trotzig – gelassen.

    Meine Güte, kaum auszuhalten. Na dann grast mal, schön, hübsch, brav weiter.

    Ab und an blökt mal einer auf, aber danach ist weiterhin, kollektives Määäh und Bääähh angesagt.

    Das ist grotesk! Alles!

  89. VivaEspaña 25. November 2017 at 04:29

    Mit seiner Mischung aus Menscheln und Pragmatismus gelingt es Schulz natürlich nicht, die idealistischen Jungsozialisten zu überzeugen: „Ich habe jetzt dermaßen meinen Husten unterdrückt und Fieber, Leute, ich muss ins Bett“, sagt er am Ende und geht winkend ab. Unter freundlichem Applaus und lauten „No More Groko“-Gesängen.

    Auch wenn die politische Bedeutung der Jusos völlig überbewertet ist: So wird das nicht mehr mit Schulzens. Menscheln allein reicht nicht für einen SPD-Vorsitzeden, obwohl es viele versucht haben.

  90. VivaEspaña 25. November 2017 at 04:29

    Unter freundlichem Applaus und lauten „No More Groko“-Gesängen.

    ***LOL***
    __________________________________

    Hahahahaha….„No More Groko“-Gesängen.

    Ich kipp aus den Latschen… LOL

    (Bestimmt mit der Melodie aus „der Hoffnungsmaschine“)

  91. johann 25. November 2017 at 04:38

    Auch wenn die politische Bedeutung der Jusos völlig überbewertet ist:

    so haben doch laute „No More Groko“-Gesänge was.

    So wird das nicht mehr mit Schulzens

    Ausgechulzt eben.
    Noch besser wäre es, wenn es sich endlich mal ausgemerkelt hätte.

    Das ist ja wirklich unerträglich.

  92. Wo ist eigendlich die watschelnde Schande von Deutschland?

    Das ist hier doch alles nur noch völliger Plumperquatsch….

  93. eule54 25. November 2017 at 04:27

    So richtig lustig dramatisch würde es werden, wenn einer von Merkels islamischen angelockten Asylbetrügern im Bundestag eine große Bombe zünden würde!
    Ich denke, dass einige islamische K*uffnucken das bereits planen!

    Warum sollten sie das? Die müßten ja total bescheuert sein, ihren Freßtrog samt ihrer Mother Merkel in die Luft zu jagen.

    (mußte einen * einfügen, bei mir geht das ohne nicht durch.)

  94. Schulz ist im Grunde seines volksfeindlichen Hirnschlammes, letztlich doch auch nur ein Merkel.

    Entweder, er erkennt dieses mit allem Schrecken noch rechtzeitig.
    Oder: seine Seele wandert direkt zum Satan aller Satans hin.
    Und geht mit Merkel dann unter.

  95. johann 25. November 2017 at 04:49

    VivaEspaña 25. November 2017 at 04:44

    Chulz ist jetzt schon Gechichte……….. Sprechen die alle eigentlich so rund um Würselen?

    k.A.
    Ich hab nur gelesen, dass der Teufel dort zuhause ist:

    Würselen. Die Fassade der ehemaligen Kornbrennerei und Likörfabrik an der Aachener Straße ist seit kurzem „des Teufels“. Eine beeindruckende Satansfratze leuchtet dort – der Hölle angemessenen in grellem Rot. Und zu lesen ist der Spruch „Bes de va Wöschele, kenns de d‘r Düvel“.
    http://www.aachener-zeitung.de/lokales/nordkreis/jetzt-schmueckt-der-teufel-die-fassade-der-alten-brennerei-1.1385497

  96. @ johann
    Sprechen die alle eigentlich so rund um Würselen?

    Die haben auf jeden Fall ein Zichlautproblem und mit -ig am Ende kommen sie auch nicht klar.
    Jedenfalls de Maddin. Sonst kenne ich niemanden aus Wöschele

    Also:
    Chulz hat fertik.

    😀

  97. Die Genossen sind doch schon im Jahre 2007 gespdorben!

    Wer nimmt diese Partei und ihre Osmanen-Büpcklinge eigentlich noch ernst?!

  98. Nicht Lindner wußte angeblich schon nach der Wahl, das er kein Jamaika macht sondern Schulz wußte schon nach der Wahl, das es wieder GROKO gibt! Wer hatte denn Zweifel daran, das alles andere mal wieder nur narzistische Selbstdarstellung ist und die Regierung längst abgekartet war. Wohl nur die, die auch Zweifel daran haben, das die Wahlen manipuliert sind! Der volkskammermäßig gleichgeschaltete und organisierte Kartellsumpf aus Wirtschaft, Medien und Politik schafft oder wagt es nicht, die Wahlen zu manipulieren? Dann war die DDR eine lupenreine freiheitliche Demokratie! Wer an nur 13% AfD glaubt, hat offenbar keine DDR Erfahrung. Im Volke gährt und rumort es, das man meinen mag, die ziehen morgen mit den Mistgabeln los wie 1989, aber die AfD haben nur 13% gewählt. Sischa dat! und die Erde ist eine Scheibe…

  99. sophie 81 24. November 2017 at 22:31

    zur SPD, ich sage voraus, dass diese bei den anstehenden Landtagswahlen beginnend in Sachsen und Thüringen zu einer Splitterpartei verkommen wird. Dort wird der rasante Abstieg beginnen und hier wird auch das erste Bundesland erstrahlen in dem diese merkelwürdige Partei an der 5% Hürde scheitern wird.
    Kein klar denkender und frei erzogener Mensch kann diese Partei mehr wählen.
    Den Rest erledigt die Demografie….

  100. Die AfD gewann trotz Rekord-Sieg bei der Wahl schon wieder fast 3 Prozent dazu – jetzt 14 Prozent.

    Ich weiß nicht, wo der Bartels rechnen lässt, aber nach meiner Kenntnis erhielt die AfD bei der Wahl 12,6%.

    14% – 12,6% = 1,4%

    Das ist nicht einmal die Hälfte von 3%. Außerdem dürfte eine Schwankung von 1-2% im normalen Fehlertoleranzbereich solcher Umfragen liegen.
    Das ist jetzt schon mindestens das zweite Mal, dass Bartels den 3%-Anstieg behauptet. Da ist wohl eher der Wunsch Vater des Gedankens.

  101. Die SPD will dem kompletten uneingeschränkten Familiennachzug der Afrikaner und Araber und vieler Verbrecher/Killer unter 14 Jahre. Die CDU-CSU träumt eigentlich von grün-schwarz. Das alles macht den Weg frei für die AFD hin zu 20%. Wenn die FDP auf 15% zusteuert, sind das dann ganz neue Möglichkeiten. Man bedenke: CDU-SPD haben heute effektiv keine 50% der Wähler mehr! Die ganze Sache beginnt zu kippen. Merkel stellt die Uhren völlig neu.

  102. Wenn die SPD noch einen Funken Hirn hat, dann verlangt Schulz den sofortigen Rücktritt der Kanzlerin und den von Seehofer, noch bevor irgendwelche Gespäche mit der CDU/CSU stattfinden.
    Etwas Anders macht auch keinen Sinn, denn Gespräche führen und Vereinbarungen treffen mit Leuten die man zum Rücktritt zwingen will sind idiotisch.
    Schulz, zwing die Idioten zum Rücktritt, dass Land wird es dir danken.

  103. @ Bin Berliner 25. November 2017 at 02:44

    Ja, meint Kaiman Mazyek, Muslimat*
    würden wegen ihrer Kopftücher angepöbelt.

    😛 SIND DIES DENN KEINE KOMPLIMENTE?
    Also ich sage meistens laut, bei mehreren
    im Supermarkt oder Fußgängerzone:
    „Achtung, Kopftuchgeschwader unterwegs!“,
    „Sind wir schon in der Türkei(Orient, Arabien)?“
    Aber auch weniger damenhafte Sachen, wenn
    ich gerade auf dem Fahrrad (Nicht zu nah,
    immer Fluchtwege im Auge behalten!)
    vorbeidüse: „Islamflittchen!“,
    „Mohammed is(s)t ein Schwein!“
    „Frißt kein Schwein, aber fett wie ein Schwein!“
    Diese Kommentare nur, wenn sie ohne Mahram
    unterwegs sind oder wenn er unter 10 J. ist.
    Wenn sie auf dem Fahrradweg herumlatschen,
    gebe ich eine ganze Schimpfkanonade von mir,
    auch bei Muselmännern… Das ist die verbale
    Überrumpelung des Gegners, wenn man
    schon über 60 u. weiblich ist.
    Kann man aber nur machen, wenn man nicht
    in die Politik möchte u. der Feind kein Smartphone
    in den Händen hält.
    Ganz neu wäre: „Muslima(t) mit Läusefänger!“
    VOR WEIHNACHTEN, OSTERN ODER NACH GUSTO:
    „Gelobt sei Jesus-Christus, UNSER Herrgott!“

    +++++++++++++++

    *Muslimat ist die weibl. Pluralform von Muslima.

  104. Grundsätzlich bin ich dafür, dass Gesetze eingehalten werden. Wenn nun die SPD lt. Gesetz mitregieren muss, gefällt mir das zwar nicht, aber das muss man akzeptieren.
    Den Altparteien geht es aber weder um Deutschland, noch um Gesetze. Es geht einzig alleine darum, dass die AfD nicht noch weiter zulegt. Letzteres gilt es unbedingt zu verhindern. Und genau jene Variante, egal ob GroKo , Minderheitsregierung oder Neuwahl, welche am besten die AfD verhindert, wird dann durchgezogen.
    Dafür machen sie ständig Umfragen, um zu wissen, wie die Bürger ticken.

  105. Für mich war das ganze Schauspiel ein vor der Wahl und vor Schulz abgekartetes Spiel und inszeniertes Schauspiel. Der Lindner möchte ich dabei unterstellen nicht Teil dieser Intrige gewesen zu sein.
    1.) Gauck steht nicht mehr für eine zweite Antszeit zur Verfügung. Hat ihm doch gut gefallen, oder? Und die Personaldecke ist dünn.
    2.) Der blasse Steinmaier, ohne Ausstrahlung, ohne Carisma, SPD Mann und Aussenminister, wird dessen Nachfolger. Lübke hatte noch mehr Charisma als er, von seiner Wilhelmine gar zu schwegen.
    3.) Der diplomatisch gänzlich ungebildete, überhaupt gänzlich ungebildete, Sigmar Gabriel wird Aussenminister, ein prestigeträchtigerer Posten als, den, den er vorher hatte. Schulz, der diplomatische Erfahrung auf höchster EU Ebene und internationale Beziehungen hat, hätte dies werden können, wurde es aber nicht.
    4.) Gabriel verzichtet auf die SPD-Kanzlerkanditur und den SPD Vorsitz. Schulz wird SPD Vorsitzender und Kanzlerkandidat und erkaltet in diesen Rollen, nach anfänglichem Strohfeuer. Die Pippi Langstrumpf Inperpretin Nahles und Kennerin von Groschenliebesromanen, siehe Wikipedia, wurde rechtzeitig aus der Ministerriege verbannt.
    5.) Jamaika wird präferriert. Mit langem Atem sitzt das MerKill die Sondierungen so lange aus, bis die FDP so reagiert, wie sie reagiert hat.
    6.) Im Namen des Vaterlandes bleiben die Witzfiguren in ihrem Sumpf des Machterhalts und gehen in die Endphase ihres totalen Krieges gegen das geltende Recht und die Leute, die schon länger hier leben.

    Wessen Platz wird die arme Sau Schulz wohl einnehmen dürfen, den von Siggi oder den von Nahles, oder mit einem nicht so prestigeträchtigen Posten?
    Das Ganze stinkt so was von in den Himmel!!!! Jedenfalls hieße das, das endgültige Ende der Demokratie in Deutschland. FDP und AfD sollten ihre Oppositionsrolle so wahrnehmen, dass sie gemeinsam die nächste regierung bilden können. Es geht jetzt darum, strikt auf baldige Neuwahlen hinzuarbeiten.

  106. Ich plädiere für eine superstabile Altparteien-Plus-Systemling-Koalition, bestehend aus Union, SPD, Grünen, Linken, Ev. Kirche, Kath. Kirche, ANTIFA, DITIB plus ein paar Geschlechtskrankheiten (!)

    In beratender Funktion: Soros, Juncker, Tsipras, Macron.

    Inschallah.

    Wenn das nix wird, dann wird nie wieder wat………….ne

  107. Ich weiß noch, wie schön politisch inkorrekt wütend Chulz auf unsere Dienerin kurz nach der Wahl war als die da alle zusammen am Tisch saßen.

    Schade, dass diese Wut jetzt einfach so verpufft ist.

  108. eule54 25. November 2017 at 04:27

    So richtig lustig dramatisch würde es werden, wenn einer von Merkels islamischen angelockten Asylbetrügern im Bundestag eine große Bombe zünden würde!
    Ich denke, dass einige islamische Kuffnucken das bereits planen!
    ————————————————————————————————–
    Wieso sollten die sowas dämliches tun?
    1. Sitzen dort ihre besten Verbündeten
    2. Sind die Herrschaften dort bestens bewacht, zu riskant für ein feiges Attentat
    3. Sind Attentate auf Weihnachtsmärkte viel einfacher und wirkungsvoller
    4. Messerattentate sind viel geschickter, weil weniger mediale Aufmerksamkeit und falls man erwischt wird kann man auf Psycho machen

  109. Ich bin nur noch sprachlos, was meine ehemalige Partei angeht.
    Ansonsten, lockt sie aber keinerlei weitere Gefühle in mir hervor.
    Sie will eben untergehen.
    Soll sie.
    Obwohl ich mit 20 Jahren in die Partei eingetreten bin, war ich nie bei den Jusos.
    Zu denen paaste ich einfach nicht.
    Aber, nur die jungen Leute einer Partei, können Verkrustungen auflösen.
    Die Jusos wollen eine GroKo verhindern?
    Dann los!

  110. Maria-Bernhardine 25. November 2017 at 07:59
    ? SIND DIES DENN KEINE KOMPLIMENTE?

    Bravo, ich mach das genauso.
    Man muss seine Ansichten auch vertreten und äußern, denen die Verachtung auch zeigen, denen das Leben so ungemütlich machen wie es nur geht. Man muss der Integration entgegenarbeiten, wo immer möglich.
    Sich seinen Teil nur zu denken und schweigend seines Wegs zu ziehen reicht nicht.
    Man muss für Andere, die sich nicht trauen, ein Vorbild geben, nur so wird das was.
    Die Feigheit unserer Gesellschaft ist das eigentliche Problem.

  111. Maria-Bernhardine 25. November 2017 at 07:59
    ? SIND DIES DENN KEINE KOMPLIMENTE?

    Bravo, ich mach das genauso.
    Man muss seine Ansichten auch vertreten und äußern, denen die Verachtung auch zeigen, denen das Leben so ungemütlich machen wie es nur geht. Man muss der Integration entgegenarbeiten, wo immer möglich.
    Sich seinen Teil nur zu denken und schweigend seines Wegs zu ziehen reicht nicht.
    Man muss für Andere, die sich nicht trauen, ein Vorbild geben, nur so wird das was.
    Die Feigheit unserer Gesellschaft ist das eigentliche Problem.

  112. Was sollte bei der SPD-Mitgliederbefragung schon rauskommen? Klar sind die alle dafür wieder eine Groko einzugehen, die hängen doch fast alle am Steuergeld. Sollte Schulz wirklich bei seinem Versprechen bleiben wollen, keine Groko, wird er überstimmt und vielleicht sogar abgesetzt. Das sind die verlogenen Genossen, die nur sich und ihre eigenen Vorteile im Blick haben. Was kümmert sich dieses Dreckspack schon um andere?

  113. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die SPD KEIN Koalitionspartner wird. Würde sie es, wäre die AFD Oppositionsführer im Bundestag, mit allen Vorteilen, die damit verbunden sind: Erste Redebeitrag in der Debatte, Vorsitz im Finanzausschuss etc.

    DAS gilt es auf jeden Fall zu verhindern. Ich glaube es ist angemachte Sache zwischen den Parteien die schon länger da sind, dass die SPD als Oppositionsführer auf diesem Posten einfach sitzen bleibt.

    Meine Wette: Es gibt eine Minderheitsregierung mit Merkel (und vielleicht den Grünen) unter Duldung der SPD.

    Wer hält dagegen?

  114. Von den Jusos erwarte ich nichts Gutes, weil die links erzogen wurden wie die meisten jungen Leute.

    Uns und Deutschlands und Europas Zukunft können nur Leute retten wie die Identitären mit Unterstützung der AfD. Ansonsten geht alles den Bach runter.

  115. Es wird keine Neuwahlen geben, auch wenn einige das hier glauben wollen.
    Bei Neuwahlen könnten die etablierten Parteien weitere Stimmen verlieren und dieses Risiko werden die Polit-Verbrecher nicht eingehen. Lieber zitiert Steinmeier alle heran und zwingt sie miteinander Kompromisse zu schließen, egal wie die aussehen, Hauptsache dieses Drecksgesindel behält ihre hochbezahlten Posten, in denen sie die Katastrophe für uns noch schneller näher bringen.

  116. @Rittmeister 24. November 2017 at 22:09:

    Eher nicht peinlich, denn Regierungen gehören nur in der Diktatur zur Exekutive, in der Demokratie gehören gewählte Regierungen zur Legislative.

    Peinlich ist in dem Zusammenhang gar nichts – vor allem nicht in der BRD – aber alles-so-schoen-bunt-hier hat schon recht: Die Regierung ist zusammen mit der Verwaltung die Exekutive, und zwar vollkommen gleichgültig, wie sie zustandekommt, also sowohl in Demokratien als auch in Diktaturen. Die Polizei ist keine politische Gewalt, das sind einfach nur Beamte wie andere auch.

    Dass es sich bei Regierung und Parlament um zwei der drei politischen Gewalten handelt, ist in der BRD sehr schwer erkennbar, weil wir lernen, dass Gewaltenteilung ganz wichtig ist, diese zwei Gewalten aber überhaupt nicht getrennt sind, und zwar nicht nur wegen böser Pollitiker, sondern weil es vom BRD-System gar nicht so vorgesehen ist.

    Die Legislative macht Gesetze, die Exekutive handelt im Rahmen der Gesetze. Das sind zwei vollkommn unterschiedliche Aufgabe wie Spielregeln-Erstellen und Spielen. Aber für BRD-Bewohner ist das sehr schwer zu erkennen, weil es die gleichen Leute sind. Zwar wird bei Gesetzen auch der ganze Bundestag (also die Legislative) gefragt, aber da die Bundesregierung zwangsläufig ene Mehrheit im Bundestag hat (sonst wäre sie nicht Bundesregierung, so kommt sie ja zustande), hat sie automatisch auch eine Mehrheit bei Gesetzesvorhaben. In der BRD gibt es keine Gewaltenteilung!

    Dass es auch anderes aussehen kann, sieht man am amerikanischen System, wo es sogar in der Sprache sichtbar wird:

    Der Präsident und seine Minister sind KEINE Mitglieder des Abgeordnetenhauses, sie sind vollkommen unabhängig davon, die Exekutive hat nicht zwangsläufig eine Mehrheit in der Legislative (Kongress) und der Präsident hat mit der Gesetzgebung auch nichts zu tun, er stimmt nicht einmal mit ab. Abgeordnete werden häufig auch als „lawmaker“ bezeichnet, was Gesetzesmacher und damit Legislative bedeutet. Vom Präsidenten kommen hingegen so genannte „executive orders“, was wörtlich übersetzt „Anordnung der Exekutive“ heißt. Dabei handelt es sich NICHT um Gesetze! Executive orders sind auch nicht in der US-Verfassung vorgesehen, es ist einfach die formlose Verordnung eines Verwaltungsorgans.

    Nur weil uns das BRD-System, in dem es KEINE Gewaltenteilung gibt, als gut verkauft wird und gleichzeitig lernen, dass Gewaltenteilung wichtig ist, gehen viele davon aus, das BRD-System habe Gewaltenteilung. Daher bürgern sich natürlich leicht abwegige Vorstellungen darüber ein, was Legislative und Exekutive ist. Es ist daher nicht peinlich sondern naheliegend, das durcheinander zu bringen. Aber es ist dennoch falsch. Der verfaulte Hund liegt nicht nur bei den aktuellen Politikern begraben, sondern auch im System an sich.

  117. Dan wirdt der fransosichen froschschenkle ficker doch noch seine gelder bekommen um seine schulden zu sozialisieren.

    Da war die FDP vollig zurecht dagegen .(will bei OR fernsehen nur niemand mitgekriegt haben)

  118. Gerade auf DLF:

    1. die SPD müsse nun jünger, moderner, weiblicher und bunter werden, das gehe besser wenn man nicht an der Regierung beteiligt sei.
    (aber wenn die Mitglieder doch pro Regierung entscheiden hat man alles. Staatsragende Verantwortung, die Regierung und ist zutiefst demokratisch)

    2. Ex-Clement meinte allen Ernstes, das Wichtigste sei jetzt Ordnung im Innern zu schaffen. Also Bildung und da Digitalisierung. Ich hab dazu ja schon geschrieben, dass ich seit 50 Jahren digitalisiert bin, aber jetzt ist das alles ganz neu.

    Es dürfen Wetten angenommen werden wie lange dieser korrupte, infantile Kindergarten noch läuft.

  119. Wer diesen Umfallkollaps dieser Laffen noch nicht kennt, der noch nicht lang genug in diesem versifften Land rumrennt!

  120. @Nuada 25. November 2017 at 08:48

    Ich habe einen Moment gestutzt, weil ja doch theoretisch noch die Judikative unabhängig von der Exekutive ist. Aber in der Tat sind Legislative und Exekutive in der BRD auch theoretisch nicht völlig unabhängig.
    Nur das führt dazu, dass ich eben Demokratie nicht gleich Demokratie sehe (auch wenn Demokratien auch nicht das gelbe vom Ei sein mögen). Die USA machen es eben vor wie eine Demokratie besser sein kann, wenn auch dort viele schlimme Dinge passieren und die Rolle der USA für die gesamte Welt undurchsichtig war und sein mag. Deshalb weiß ich eben auch nicht ob es bessere Alternativen als z.B. die USA gibt. M. E. ist die Meinung in den USA freier und das ist schon wichtig. Die USA werden sich vielleicht nicht so schnell aus der Evolution verabschieden wie die BRD und Westeuropa. Sollte man schon sehen oder widerlegen.

  121. @Maria-Bernhardine 7:59h

    Bravo! Ich mache es ähnlich.

    Ich habe das Talent, Leute richtig richtig angewidert anzuschauen. Das setze ich gern bei Kopftuchweibern ein.

    Im Bus stehe ich auf, wenn sich einer von denen neben mich setzen will (vorher wird der angewiderte Blick eingesetzt). Nach dem Aufstehen streiche ich demonstrativ meine Jacke mit der Hand ab.

    Meine Tochter hat mir gestern gesagt, dass eine Muselfamilie ins Haus gezogen ist. Sie will jetzt extra für die auch die Fenster im Hausflur weihnachtlich schmücken 😉

    Ich kaufe schon seit etlichen Jahren nichts mehr zu essen bei Mohammedanern (Döner usw.), sondern hole Pita beim Griechen. Beim Griechen erwähne ich nebenbei, dass ich mir niemals wieder Döner kaufe, ich weiß ja, dass die meisten Griechen Türken und Araber nicht mögen.

    Am meisten macht sowas Spaß, wenn ich mit meiner Gutmensch-Kollegin durch die Stadt gehe oder in der Stadt einen Kaffee trinke. Sie wird es nicht müde, mir immer wieder mitzuteilen, was für ein schlechter Mensch ich doch sei. „Die armen, armen Menschen.“ „Sowas sagt man nicht.“ einmal hat sie mir mit drohender Stimme gesagt:“Pass auf, was du sagst, sonst…“ ich lache dann immer laut und schaue sie mitleidig an.

    Bei uns im Betrieb würde einiges jetzt auf Computer umgestellt, was ich persönlich klasse finde. Sie hat aber keine Ahnung von PCs und maulte rum. Bei solchen Gelegenheiten ärgere ich sie gerne mal und sage:“ Kollegin, du bist doch Unweltschützerin und wählst doch bestimmt grün. Also eigne dir PC-Kenntnisse an, denn dadurch rettest du Bäume, das ist doch toll, oder? Komm guck nicht so komisch, ich helfe dir auch dabei, das zu wuppen.“

  122. Wie sollten die anderen Parteien im Bundestag mit der AfD umgehen?
    Sie haben eine ganz klare Meinung.
    Wie sehen es Ihre Freunde?
    89%
    Ganz normal, die AfD sollte als politischer Partner betrachtet werden Ignorieren, blockieren, abgrenzen – keine Kooperation mit der AfD!
    _______________________________________________________________
    obige Umfrage aus WELT!
    Lt. WELT Umfrage wollen 89% der Befragten ganz normal mit der AFD umgehen.
    Beim ARD-Medienreff in Berlin (400 Leute aus Politik und Medien) war die AFD komplett in die Berliner Runde integriert. Will sagen: die AFD ist eine normale Partei geworden. Wenn das bei den Wählern auch ankommt, ist der Weg geebnet! Im Gegenteil: die Leute der AFD sind sehr gesuchte Gesprächspartner.
    Es ist bereits alles „normal“ geworden“.

  123. Mal sehen, ob die alte Regel stimmt:
    Wird ein Rücktritt dementiert (Gabriel in Bezug auf Schulz), ist der Rücktritt innerhalb einer Woche fällig.
    Aber wahrscheinlich ist auch die SPD – wie die CDU/CSU – so innerlich zerstört, dass keiner mehr die Spitzenposition übernehmen will.

  124. Spätestens seit den Sondierungsgesprächen weis auch der etwas drögere Teil der Wählerschaft wo die Reise hingehen wird . Genau deshalb werden die Kartellparteien alles unternehmen um Neuwahlen zu verhindern .
    Wir hatten von Anfang an nur die Wahl zwischen Pest und Cholera und statt Jamaica bekommen wir eben jetzt die von Allen abgewählte GroKo zurück . Der Wähler wird es registrieren .
    Die AfD ist jetzt in einer ähnlichen Situation wie die Front National in Frankreich und kann gelassen auf Zeit spielen auch wenn das für Deutschland sehr schlecht ist aber wir müssen das Spiel mitspielen und das Beste daraus machen .
    Die ersten Auftritte der AfD Abgeordneten gefallen mir ausserordentlich gut da ist noch sehr viel Luft nach oben . Jetzt Erfahrungen sammeln auf den politischen Parkett und bei den nächsten Wahlen voll durchstarten .

  125. Oliver 25. November 2017 at 08:33
    …dass die SPD KEIN Koalitionspartner wird. Würde sie es, wäre die AFD Oppositionsführer im Bundestag, mit allen Vorteilen, die damit verbunden sind: Erste Redebeitrag in der Debatte, Vorsitz im Finanzausschuss etc…
    Genau darum geht es den „Demokraten“. Jetzt (Ausfall) und nach einer „Neuwahl“ (Ausfall).
    DIE SELBST ERNANNTEN „DEMOKRATEN“ WERDEN AUF JEDEN FALL VERHINDERN,
    DASS DIE DEMOKRATISCH GEWÄHLTEN AfD-ABGEORDNETEN VORRANG VOR DEN
    DUNKELROT-UNKRAUTGRÜN-„LIBERAL“-„DEMOKRATEN“ ERHALTEN.
    E S G E H T U M N I C H T S A N D E R E S !

  126. Warum machen diese abgewrackten „Polit-Koryphaen“ nicht einfach aus 100 Prozent Kim Jong Chulz eine 200 Prozent AltparteienPLUS-Suberstabilitäts-Koitusion (ähm Koalition) ?

    CDU (Christenhasser,Dummschwätzer,Unsoziale), SPD (Sozialabbau,Pädophile,Dampfplauderer), Grüne Kinderficker, Marxistische und stalinistische Ex-Mauermörder, plus Antifa, Ditib (Religion des Friedens nach türkischem Duktus), pseudochristliche Scheinheiligkeits-Heuchler (Woelki,Bedford-Strohm & Konsorten)…..

    Stabiler und 200prozentiger geht es nu wirklich nüscht…….

    AfD vertritt dann den „Abgehängten-und Bodensatz-Rest“…..damit die auch noch ein bisschen „dranhängen“……….am Gehänge und Gewürge…….

    Inschallah.

  127. „Bundespresseball“

    „Abgewrackt“, „Endzeitstimmung“.
    Bezeichnend, symptomatisch.
    Neben Vertretern der AFD hawwen aa die Mutti und de Schulz g´fehlt.
    Schad.
    De Maddiiin hed änner uffs Parkett gelegt,
    der ded haid noch ligge!

  128. @ INGRES 25. November 2017 at 09:11:

    Es stimmt natürlich, dass die Judikative auch in der BRD zumindest formal unabhängig ist, nur Legislative und Exekutive sind es nicht einmal formal. In Wirklichkeit ist selbstverständlich gar nichts unabhängig – auch nicht in den USA – aber rein formal sitzen oberste Richter ja auch in der BRD nicht im Bundestag, im Gegensatz zu den Mitgliedern der Exekutive.

    Ich wollte keineswegs ausdrücken, dass das US-System irgendwie ideal ist, mir ging es nur um die korrekten Begriffe, aber darüber hinaus finde ich auch, man merkt dem US-System zumindest an, dass die Gründungsväter gute Männer waren, die sich beim Schreiben der Verfassung Gedanken darüber gemacht haben, wie sich eine Machtkonzentration und – übernahme von Feinden der Nation (die ihnen auch damals schon sehr wohl bekannt waren) verhindern lässt. Austricksen lässt es sich auch, aber an den Verfassungszusätzen vor allem zu Redefreiheit, beißen sie sich immer noch ein bisschen die Zähne aus – zumindest, was die Gesetzgebeung angeht. Aber politische Korrektheit wird ja auch in der BRD überwiegend ohne Gesetze und über „Shitstorms“ durchgesetzt – die gibt es in den USA auch.

    Beim BRD-System drängt sich mir der Eindruck auf, dass genau das Gegenteil wie bei der US-Verfassung Pate gestanden hat, was ja auch angesichts des Zeitpunkts, zu dem es entstanden ist, nicht verwunderlich ist: Die Alliierten haben 1949 ganz bestimmt kein System eingerichtet, in dem das Volk, das zu dem Zeitpunkt noch zu einem beträchtlichen Teil und wahrscheinlich sogar mehrheitlich nationalsozialistisch war, auch nur den geringsten Einfluss nehmen kann. Das macht man doch nicht, wenn man gerade einen Weltkrieg gegen dieses Volk geführt hat! Das wäre ja verrückt. Und es gab seit 1949 keine grundlegenden Änderungen des Systems, wir haben immer noch das gleiche.

    Die USA werden sich vielleicht nicht so schnell aus der Evolution verabschieden wie die BRD und Westeuropa.

    Sowohl die USA als auch die EU (das sind einander entsprechende Vereinigungen von Staaten) werden wahrscheinlich als Struktur nicht verschwinden, zumindest ist das sicher nicht vorgesehen – Sezessionsbestrebungen der Südstaaten haben im 19. Jahrhundert zu einem verheerenden Krieg geführt. Es stellt sich nur die Frage, ob diese Strukturen wünscheswert sind oder nicht und was man sich unter „aus der Evolution verabschieden“ vorstellt. Wenn man es ethnisch betrachtet, ist es in den USA bereits passiert, in Westeruopa ist es m.E. noch umkehrbar, in den USA vielleicht in einigen Staaten auch.

    Interessanterweise habe die Gründungsväter der USA die Demokratie auch vehement abgelehnt, da gibt es sehr abfällige Zitate. Einige wollten damals eine Demokratie, das sind die Vorläufer der heutigen Demokraten, die wie die Republikaner (die Gründungsväter) ursprünglich keine politischen Parteien waren, inzwischen aber de facto welche sind, allerdings kommen in den USA im Gegensatz zu den europäischen Staaten keine weiteren Parteien hoch, obwohl es Versuche gibt. Das ist insgesamt ein sehr interessantes Thema – man muss sich ja gar nicht festlegen, was man besser oder schlechter findet. Aber Gewaltenteilung ist definitiv nicht vorhanden, wenn die Legislative die Exekutive wählt.

  129. flensburgerin 25. November 2017 at 09:22
    @OmaRosi
    Katrin Göring-Eckardt war mit ihrem Sohn dabei (siehe Foto). Passt doch!
    ***

    Aha. Da sieht man mal, dass die politische Einstellung nichts mit kinderlos oder nicht zu tun hat. KGE hat einen Sohn! Ist sie deshalb ein besserer Mensch? Nein.

  130. Neuwahlen würden bedeuten:
    – noch weniger Stimmen für die SPD
    – noch weniger Stimmen für die CDU
    – noch mehr Stimmen für die AfD
    – System-U-Boot und Anti-AfD-Torpedo Petry nicht mehr im Bundestag
    – Noch schwierigere Koalitionsverhandlungen unter Mehrkills Führung
    … alles Dinge, die zu schön wären, um wahr werden zu dürfen!

  131. Groko oder nicht: In jedem Fall werden wir weiter von dieser Frau belogen werden, dass Deutschland das Migrationsproblem in den afrikanischen und sonstigen Gerkunftsländern lösen kann und wird.

    OT: Taliban ist in Afghanistan wieder im Vormarsch, Land ist mittlerweile der größte Drogenproduzent der Welt, 40% Zuwachs in den letzten Jahren. Aber, wir stehen da militärisch vor Ort, hauen unsere Kohle da endlos rein, und es bringt NULL.

  132. Ob Schulz oder Scholz oder Hackfresse Stegner oder wer auch immer, solange er von der SPD ist gehört er überall hin nur nicht in den Bundestag um in Deutschland eine große Geige zu spielen. Die SPD ist unfähig, das hat eine sehr große Mehrheit gemerkt indem sie diese Partei nicht gewählt haben. Der Rest der diese abgefrakten Politiker gewählt haben sind ………. Menschen.

    Alleine die Verarsche von diesem Gabriel. Ich will Außenminister werden damit ich mehr bei meiner Familie bin.

    Warum Außenminister sein und „Zeit für die Familie“ für Gabriel kein Widerspruch ist
    Sigmar Gabriels Verzicht auf die Kanzlerkandidatur hat dem scheidenden SPD-Chef Respekt eingebracht. Eine Frage aber drängt sich auf: Mehr Zeit für die Familie haben zu wollen und dann das Außenministerium zu übernehmen – wie soll das zusammenpassen?

    https://www.stern.de/politik/deutschland/sigmar-gabriel–aussenminister-mit–zeit-fuer-die-familie–7298112.html

    Und das war 2007. Da gab es schon einmal eine Rüge !

    Scharfe Kritik an Vielflieger Sigmar Gabriel
    Veröffentlicht am 02.09.2007

    https://www.welt.de/politik/article1152073/Scharfe-Kritik-an-Vielflieger-Sigmar-Gabriel.html

    Jetzt kann er ungehindert seinem Hobby nachgehen und fliegen, fliegen, fliegen………………………..mehr als zuvor. Familie war doch nur eine Ausrede. Hoffentlich kommt bald sein letzter Flug als Außenminister.
    Das ist SPD wie sie leibt und lebt. Die verarscher Partei ! Sowas soll dann wieder regieren – alles nur das nicht !

  133. Na Landsleute, habt Ihr ne Ahnung,
    warum man uns im EU-Durchschnitt auch am längsten arbeiten lassen will?
    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2017/lebenserwartung-in-deutschland-kuerzer-als-in-spanien-und-italien/ Dolce vita im Süden Europas kostet halt vieeel Geld, bevorzugt aus GERMONEY. Aber nicht nur dort, die Schulz’schen GOLDSCHÄTZE wollen doch auch in DOITSCHLAND leben wie die Made im Speck. Der Dumm-Michel und seine Michaela müssen dafür den Rücken krumm machen um die Zeche für die Dauerurlauber aus SÜDLAND zu bezahlen und kurz nach Renteneintritt sozialverträglich ableben, am Besten kollektiv!
    H.R
    WIDERSTAND ORGANISIEREN UND DEN DEUTSCHEN POLITELITEN DER
    „WEITER SO – WIR SCHAFFEN DAS“-FRAKTION
    IN DIE SUPPE SCHEI§§EN, DIE SUPPE DIE DIESES GESCHMEI§§ UNS EINGEBROCKT HAT!

  134. OT

    Der pakistanischstämmiger Bundeswehrsoldat Sharia(r) S. erschlägt einen Biodeutschen. Diese Schlagzeile werdet Ihr so natürlich nicht finden, sondern „Bundeswehrsoldat erschlägt Fußballfan“ oder „Tödlicher Ausgang einer Schlägerei unter KSC-Fans. Natürlich wurde er „rassistisch“ vorher beleidigt, klar…

    Offensichtlich ist nicht nur die (Berliner) Polizei schon massiv multikulturell bereichert sondern auch Uschis Truppe.

    https://wize.life/themen/kategorie/fahndung/artikel/64101/bundeswehrsoldat-21-erschlaegt-mann-35-in-fussball-todeskampf

    Shahriar soll bereits als Jugendlicher wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung aufgefallen sein. Bereits im Februar 2017 sei er zu 30 Tagessätzen wegen Widerstandes gegen Beamte verurteilt worden. Davor war es bereits wegen einer Schlägerei zu Ermittlungen gekommen, die allerdings eingestellt wurden, weil sich Sahriar bereit erklärt hatte, ein Anti-Aggressionsprogramm beim Truppen-Psychologen zu besuchen und dem Opfer Schmerzensgeld zu zahlen.

  135. Egal wie es kommt, die AfD kann sich entspannt zurücklehnen, sie ist auf jeden Fall jetzt schon der Gewinner. Und sollte die SPD tatsächlich wieder in die GroKo gehen, wäre die AfD als drittstärkste Kraft im Bundestag sogar Oppositionsführer. Da kommt endlich mal Leben in diesen Laden, auf die künftigen Debatten freue ich mich jetzt schon.

  136. @Polit222UN
    25. November 2017 at 10:09:
    „Die 100-Mio-Dollar-Frage: Verdoppeln sich 100 Prozent, wenn sie umfallen (?)“
    —–
    100% verlogenes Pack + 100% verlogenes Pack = 200% verlogenes Pack; stimmt, die Qualität verändert sich nicht. Her mit der Kohle!

  137. Der Hauptgrund warum sich das asoziale rot-schwarze Pack zusammenraufen wird ist, weil man Neuwahlen mit einem zu erwartenden noch besseren Ergebnis für die AfD mit allen Mitteln verhindern möchte.

  138. Falls es wieder zu einer GroKo kommt, dann werden beide Parteien schön zermahlen werden, sollte das Führungspersonal und die Politik nicht geändert werden.

    Mit Neuwahlen wird sich wenig ändern:

    Die SPD könnte dann auf 20% sinken, die CDU wohl unter 30%. Nachdem Hr. Lindner die Reißleine gezogen hat (eine andere Wahl hatte er nicht, ansonsten wäre die FDP für die Wähler erledigt gewesen), wird die FDP an Zustimmung gewonnen haben, auch bei den CDU/CSU Wählern.

    Von daher vermute ich eine Abwanderung von diesen zur FDP. Damit wird CDU und SPD weiter geschwächt, FDP und AfD werden zulegen. Der linke Rand könnte auch noch etwas stärker werden, aber nicht viel.

    Somit bringen Neuwahlen gar nichts und das ist das Schöne. Wirklich jedem tumben Michel wird langsam klar, dass es weitergehen wird, wie bisher. Das wird nach Ablauf der Legislaturperiode die beiden Volksparteien erhebliche Stimmen kosten.

    Danach wird die CDU weiter absinken und es wird eine rechte Koalition im Bundestag geben (das ist rechnerisch schon jetzt der Fall).

  139. Auf http://www.ysec.de/Lupe findet man Fakten und Details zur „Flüchtlings“- und Politik-Problematik.

    Dort wurde bereits am 02.10.2017 (!!!) die Überzeugung vertreten, dass die SPD (wie bereits 2005) nach einer Schamesfrist sich „der Verantwortung für dieses Land stellen“ und ein „starkes Signal“ setzen wird, um erneut an die überdotierten Minister- und Staatssekretärensessel zu gelangen.
    Ähnliches hat man von den überbezahlten „Experten“ und Politik-„Wissenschaftlern“, die laufend vor die Kameras springen, bis vor kurzem nicht gehört.

  140. @Nuada 25. November 2017 at 09:56

    Beim BRD-System drängt sich mir der Eindruck auf, dass genau das Gegenteil wie bei der US-Verfassung Pate gestanden hat, was ja auch angesichts des Zeitpunkts, zu dem es entstanden ist, nicht verwunderlich ist: ….

    Das ist eine einfache aber interessante Überlegung. Denn ich hatte das bisher nur so auf dem Schirm,“dass die Väter und Mütter (in diesem Fall nennt man meine ich die Väter zuerst wegen des Sprachklangs) des Grundgesetzes“ als damals noch vorhandene edle Persönlichkeiten gewirkt hätten. Was es nicht alles für interessante Themen für Diplomarbeiten und Dissertationen in Politik“wissenschaft“ geben könnte, jenseits Gender, gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit Feminismus und Hetze gegen rechts.
    Ich erinnere mich an ein Buch, dass ich mal zu Weihnachten bekam: Schmid/Pleticha: Zeitgeschichte aus erster Hand. Da war mein Held Carlo Schmid dran beteiligt, den hab ich immer l die beispielhate Persönlichkeit in Erinnerung wenn ich den heutigen Politdreck sehe (aber ob so ist?). Ich hab das Buch noch hier stehen. Ich werde es nachher mal nach 50 Jahren wieder zur Hand nehmen.

  141. Ach so ich dachte auch immer, die Deutschen hätten das Grundgesetz letztlich in Eigenregie geschaffen. Es ist ja nebenbei bemerkt auch nicht schlecht, wiewohl ihm eben einige Absicherungen gegen Machtmißbrauch fehlen. Gut, dass es keine Volksentscheid gibt ist vermutlich wohlüberlegt worden. Ansonsten dachte ich immer es sei zum Wohle des Volkes geschaffen worden.

  142. Neue Umfrage: AfD würde von Neuwahlen mit Abstand am Stärksten profitieren.

    http://www.focus.de/panorama/videos/neuwahlen-afd-profitiert-laut-umfrage-am-meisten_id_7895773.html

    Die Jamaika-Gespräche sind gescheitert, in Berlin läuft der Poker um die Frage: Neuwahlen, Minderheitsregierung oder Große Koalition? Eine Umfrage zeigt nun, dass die AfD bei Neuwahlen am Stärksten profitieren würde – ganz düster sieht es dagegen für die CSU aus.

    Deswegen werden die Pseudo-Demokröten auf eine GROKO hinarbeiten.

  143. @ PI

    Bitte unbedingt thematisieren, einer aus Flinten-Uschis Truppe Sharia(r) S. bereichert Deutschland kulturell. Nicht nur bei der Polizei gibt es offensichtlich neue „Kameraden“

    https://wize.life/themen/kategorie/fahndung/artikel/64101/bundeswehrsoldat-21-erschlaegt-mann-35-in-fussball-todeskampf

    Shahriar soll bereits als Jugendlicher wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung aufgefallen sein. Bereits im Februar 2017 sei er zu 30 Tagessätzen wegen Widerstandes gegen Beamte verurteilt worden. Davor war es bereits wegen einer Schlägerei zu Ermittlungen gekommen, die allerdings eingestellt wurden, weil sich Sahriar bereit erklärt hatte, ein Anti-Aggressionsprogramm beim Truppen-Psychologen zu besuchen und dem Opfer Schmerzensgeld zu zahlen.

  144. Der Geschädigte war um 16.45 Uhr zusammen mit seinem 33-jährigen Begleiter nach dem Stadionbesuch auf dem Weg in Richtung Innenstadt, als sie im Schlossgarten von zwei 21 Jahre alten Männern angesprochen. Anscheinend reagierten sie darauf mit rassistischen Beleidigungen. Nach derzeitigem Kenntnisstand besteht der Verdacht, dass einer der beiden dem 35-Jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. Vom Schlag bewusstlos sei dieser daraufhin so unglücklich mit dem Kopf auf den Boden gestürzt, dass er mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

    Am Montag ist der Geschädigte nun seinen schweren Verletzungen erlegen.

  145. Liebe Verursacherparteien,

    euer Problem der AfDophobie ist therapierbar!

    https://www.tag24.de/nachrichten/berlin-afd-ueberrascht-im-bundestag-mit-voellig-anderem-verhalten-als-erwartet-alexander-gauland-383200

    PS.: Die Verursacherparteien fühlen sich schon getrieben durch den Verdacht, die AfD könnte einem ihrer Anträge zustimmen, was wiederum dem Bürger „Schnittmengen“ signalisieren könnte. Köstlich! Die AfD kann die Verursacherparteien jagen, alleine weil sie da ist. Das wiederum erlaubt im Umkehrschluß tiefe Einblicke in die Psyche und Strukturen der Verursacherparteien.

  146. @ PI

    Bitte unbedingt thematisieren, einer aus Flinten-Uschis Truppe Sharia(r) S. bereichert Deutschland kulturell. Nicht nur bei der Polizei gibt es offensichtlich neue „Kameraden“

    https://wize.life/themen/kategorie/fahndung/artikel/64101/bundeswehrsoldat-21-erschlaegt-mann-35-in-fussball-todeskampf

    Der Geschädigte war um 16.45 Uhr zusammen mit seinem 33-jährigen Begleiter nach dem Stadionbesuch auf dem Weg in Richtung Innenstadt, als sie im Schlossgarten von zwei 21 Jahre alten Männern angesprochen. Anscheinend reagierten sie darauf mit rassistischen Beleidigungen. Nach derzeitigem Kenntnisstand besteht der Verdacht, dass einer der beiden dem 35-Jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. Vom Schlag bewusstlos sei dieser daraufhin so unglücklich mit dem Kopf auf den Boden gestürzt, dass er mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

    Am Montag ist der Geschädigte nun seinen schweren Verletzungen erlegen.

  147. @ PI

    Bitte unbedingt thematisieren, einer aus Flinten-Uschis Truppe Sharia(r) S. bereichert Deutschland kulturell. Nicht nur bei der Polizei gibt es offensichtlich neue „Kameraden“

    https://wize.life/themen/kategorie/fahndung/artikel/64101/bundeswehrsoldat-21-erschlaegt-mann-35-in-fussball-todeskampf

    Der Geschädigte war um 16.45 Uhr zusammen mit seinem 33-jährigen Begleiter nach dem Stadionbesuch auf dem Weg in Richtung Innenstadt, als sie im Schlossgarten von zwei 21 Jahre alten Männern angesprochen. Anscheinend reagierten sie darauf mit rassistischen Beleidigungen. Nach derzeitigem Kenntnisstand besteht der Verdacht, dass einer der beiden dem 35-Jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. Vom Schlag bewusstlos sei dieser daraufhin so unglücklich mit dem Kopf auf den Boden gestürzt, dass er mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

    Am Montag ist der Geschädigte nun seinen schweren Verletzungen erlegen.

  148. Ob Merkel, Schulz, Seehofer……….das sind alles Politiker, die meiner Meinung nach ihre Fahnen immer nur in den Wind drehen und keine eigene Prinzipienfestigkeit beweisen.
    Die hätten auch vor 84 bis 72 Jahren Karriere gemacht und nicht zu den Widerständlern gehört, davon bin ich überzeugt!

    Da ich im Osten aufgewachsen geworden bin, gehört meine größte Verachtung allerdings Angela Merkill, weil sie die gewonnene Demokratie unterhöhlt und zerstört.

    Für mich ist diese umstrittene IM „Erika“ Honeckers und Mielkes letzte Rache, ihre Vergangenheit gehört gründlichst durchleuchtet, sie gehört nicht an die Spitze einer Demokratie!
    Von gelebter Demokratie hat Merkill so viel Ahnung wie die Kuh vom Rückenschwimmen!

    Das ist meine persönliche Meinung!

  149. A.M. die Kanzlerin aller Deutschen will den Mugabe geben und bis 94 im Amt bleiben.
    Dazu würde sie mit jedem ins Bett nur nicht mit Weidel.
    Italienische Verhältnisse mitten in Europa.

  150. @ INGRES 25. November 2017 at 11:33 :

    Was es nicht alles für interessante Themen für Diplomarbeiten und Dissertationen in Politik“wissenschaft“ geben könnte, jenseits Gender, gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit Feminismus und Hetze gegen rechts.

    Oh ja! Das denke ich auch oft. Wenn ich überhaupt etwas zu dem Thema lese (das kommt nicht oft vor), anstatt nur selber zu grübeln, dann alte Sachen. Alles, was in der BRD oder überhaupt in der heutigen Zeit veröffentlicht werden kann, ist mir mittlerweile suspekt.

    Das war natürlich nicht immer so.

    Ach so ich dachte auch immer, die Deutschen hätten das Grundgesetz letztlich in Eigenregie geschaffen.

    Ja klar, das dachte ich auch immer. Man lernt es ja auch so. Und es ging uns ja auch gut, in so einer Lage hinterfragt man nichts. Der Zeitpunkt, an dem man merkt, dass die Lage ganz und gar nicht gut ist, ist individuell sehr unterschiedlich. Manche haben es schon vor vielen Jahrzehnten gemerkt, andere sind erst 2015 hochgeschreckt und unsere lieben Gutmenschen haben es immer noch nicht gemerkt. Vermutlich ist es normal, dass diejenigen, die 2015 oder kurz davor was gemerkt haben, das auf Frau Merkel schieben, weil sie Bundeskanzlerin war, als der Traum von der Demokratie sich in einen Albtraum verwandelt hat. Nach einer gewissen Weile ist es aber sinnvoll, sich grundlegendere Fragen zum System stellen, und ich denke, das kommt auch.

    Es ist ja nebenbei bemerkt auch nicht schlecht, wiewohl ihm eben einige Absicherungen gegen Machtmißbrauch fehlen. Gut, dass es keine Volksentscheid gibt ist vermutlich wohlüberlegt worden. Ansonsten dachte ich immer es sei zum Wohle des Volkes geschaffen worden.

    Nein, es ist nicht komplett schlecht, aber es ist auch nicht ideal. Es hat mit Artikel 146 immerhin einen eingebauten Selbstzerstörungsmechanismus für den Fall, dass das deutsche Volk in freier Entscheidung eine Verfassung beschließt. Das Grundgesetz abzulehnen und eine Verfassung zu wünschen, ist daher eigentlich nicht grundgesetzwidrig.

    Vielleicht kann man die deutschen Väter des Grundgesetzes (Mütter gab’s doch gar keine, oder?) – also zum Beispiel auch Carlo Schmidt – als etwas wie die 12. Fee aus Dornröschen betrachten? Sie haben vielleicht getan, was sie konnten, um es im engen vorgegebenen Rahmen abzumildern. Ich habe mich als Kind immer gefragt, warum die 12. Fee den bösen Todesfluch der 13. Fee nicht einfach komplett weggewünscht, sondern ihn in einen hundertjährigen Schlaf umgewandelt hat. Ich meine, wenn man schon eine Fee mit Zaubrkräften ist, dann kann man doch alles, oder? Eben nicht! Die Märchenerzähler waren weise: Man kann das nicht. Und jetzt sind wir eben im hundertjährigen Schlaf, aber noch nicht tot!

  151. @ Rittmeister 24. November 2017 at 23:05

    Wenn die Sozen jetzt nicht wenigstens den Verzicht der Raute des Grauens auf die Kanzlerschaft als Koalitionsbedingung fordern, kann ihnen niemand mehr helfen.
    ——————————————————————————————–

    Als ob Frau Merkel alles das macht. Das GANZE SYSTEM ist das, ob Merkel oder ein anderer; das spielt doch keine Rolle. Was hier abläuft kommt von „ganz oben“ und Merkel ist nur eine austauschbare Marionette. Wer zufrieden ist, nur wenn Merkel abgelöst wird, hat nichts verstanden.

  152. Das Starke an dir Peter Bartels ist; dass du nach salopper (zutreffender) Beschreibung der Vulgären die völlige Ernsthaftigkeit der Seriösen und den Ernst der Lage wiedergeben kannst …..

  153. Interessant finde ich, wie die FDP von der L-Presse im Wahlkampf in den Himmel gelobt wurde, um die AfD klein zu halten. Nun macht Lindner das Spielchen nicht mehr mit und unterstützt Merkel nicht mehr und schon wird er zum Sündenbock. Jetzt gibt es eine massive Propaganda zu Gunsten einer neuen GroKo. Da wird selbst die SPD verteufelt, wenn sie nicht die Kanzlerin bedingungslos unterstützt.
    Diese Propaganda zu Gunsten von Merkel ist wirklich unglaublich.

  154. Alles ein abgekartetes Schauspiel, um die
    Menschen zu verwirren und zu belügen ….

    Was wollen wir auch anderes von unseren politischen
    Dekadenz Politikern erwarten.

    Die SPD ist dabei, Merkel vor ihrem Ruin zu retten, und die Bürger
    erleiden weiterhin immensen Schaden, durch diese krankhafte überschätzte
    Visions-Kanzlerin.

    Wie sagte Helmut Schmidt:
    Wer Politik mit Visionen macht, sollte zum Arzt!“

  155. Schulz wird die Entscheidung schwerfallen.

    Auf der einen Seite steht der Titel und der Platz am Trog.

    Aber auf der anderen Seite weiss Schulz, dass ihn seine Parteigenossen gerade voll verheizen wollen.
    Der kennt das Spielchen noch von damals, als ihn seine Parteigenossen nach Brüssel entsorgt haben, um ihn nach der Pleite in seiner Heimatstadt aus den Augen der Leute zu bringen.
    Dass sie nicht nach Brüssel geschickt habenn, weil er ein so begabter Redner, herausragender Politiker oder sonstwie ein Sympathieträger ist, das dürfte sogar dem Schleimbolzen Schulz spätestens dann aufgefallen sein, als er sein Posten als Ober-EUmel teilen musste.
    :mrgreen:

    Danach hat sich Gabriel gefreut, dass er einen willigen und von sich selbst überzeugten Nachfolger bekam, der sich die Wahlklatsche abholen durfte, während Alt-Chef Gabriel frei von jeglichen Saktionen wegen seiner Chaos-Herrschaft den Aussenminister spielen und sich bauchpinseln lassen konnte.

    Na, und jetzt soll es wieder der Schulz sein, der sein Oppositionsversprechen bricht und die Politik der mittlerweile von allen Seiten beschossenen Kanzlerin mittragen soll, obwohl mittlerweile alle Welt weiss, dass das einen weiteren Abstieg der SPD und das endgültige Verschwinden von Schulz im politischen Orkus nach sich zieht?

    Wenn er wirklich so blöde oder machtgeil ist, in den vergifteten Apfel zu beissen, gehört es ihm nicht besser.

  156. OmaRosi 25. November 2017 at 09:18 :
    Boah, ey – abartig diese Galerie des Grauens : Fatima Roth mit Fischernetz gerade zurück vom Boot oder what?
    ==============================
    War das PP-Pleitepäärchen Petry-Pretzell diesmal nicht dabei ?
    http://www.tagesspiegel.de/images/bundespresseball-2015/12652732/2-format1012.jpg
    Vielleicht mit Kinderwagen, 6 Personenschützern, Babyphone, eigenem Tisch für die anderen 8 Kinder, Nanny und genug Getränken, um blau zu werden und die Wende einzuleiten ?!?

  157. Nuada 25. November 2017 at 08:48
    Vom Präsidenten kommen hingegen so genannte „executive orders“, was wörtlich übersetzt „Anordnung der Exekutive“ heißt. Dabei handelt es sich NICHT um Gesetze! Executive orders sind auch nicht in der US-Verfassung vorgesehen, es ist einfach die formlose Verordnung eines Verwaltungsorgans.
    ———————————————————————
    Nein, das heißt es NICHT, auch nicht wörtlich übersetzt! Um auf deine Übersetzung zu kommen, müsste das Original „orders by“ oder „orders from/of the executive“ heißen. Die richtige Übersetzung lautet daher: „Ausführungsbefehl“ und ist direkt an die Behörden und Polizei gerichtet, unter Umgehung des gesetzgebenden Parlaments.
    Wobei der „Executive order“ des Präsidenten einem Gesetz, welches durch das Parlament beschlossen wurde, gleichgestellt ist. Es ist also ein Gesetz, so lange es von der Verfassung gedeckt ist und man annehmen muss, dass ein solches Gesetz auch vom Kongress verabschiedet werden würde.
    Das durch den Präsidenten erlassene Gesetz kann aber jederzeit von Gerichten gekippt werden (wenn die befinden, dass es gegen die Verfassung verstößt) oder auf Initiative des Kongresses, wenn Abgeordnete dagegen klagen. Ist ja schon bei Trump geschehen (Einreiseverbote usw.).

    S. auch wikipedia:
    „Executive Orders, presidential directives issued by United States Presidents and are generally directed towards officers and agencies of the U.S. federal government. Executive orders have the force of law, based on the authority derived from statute or the Constitution itself. The ability to make such orders is also based on express or implied Acts of Congress that delegate to the President some degree of discretionary power (delegated legislation).[1]“

    Unser GG ist okay, wenn es allerdings mutwillig fehlinterpretiert wird bzw. die Gesetze gar nicht mehr beachtet werden vom Merkel-Regime, hilft auch das beste Gesetz nichts. Hier scheinen also Mechanismen zu fehlen, wie man eine solch kriminelle Regierung dann entmachten könnte… insofern besteht da durchaus Verbesserungsbedarf.

    Auf jeden Fall ist es aber wohl auch nicht vorgesehen, die USA so zu erhalten wie sie sind. Auch dort gibt es Abspaltungsversuche. Kalifornien ist der heißeste Kandidat für eine Abspaltung, andere werden folgen. In Europa sind das Brexit, Visegrad, Katalonien und einige mehr.
    Aus unserer Sicht sind sowohl die Westküste der USA als auch GB bereits „gefallen“. Ob D gerettet werden kann, ist (noch) offen…

  158. Rittmeister 24. November 2017 at 21:15

    ,, (ja, die Brokat- Wampe)“
    Einfach klasse, danke Peter Bartels!
    Chulz beherrscht die hohe Kunst der Sozen perfekt, nämlich im Liegen noch umzufallen.

    Das kann manfür die gesamte SPD sehen.
    Sie liegt bereits am Boden und fällt immer noch um. Der Wähler wird es hoffentlicht entsprechend honorieren.

  159. @ Trinity 25. November 2017 at 00:58:

    Vom Regen in die Traufe. Oder, wie Sie sagen, Jacke wie Hose.
    Genau. Sehe ich auch so. Mir ist es bald auch schon egal, wer mit wem.

    Das ist meinem Dafürhalten eine richtige und sinnvolle Entwicklung. Mir ist es schon eine ganze Weile komplett egal. Das heißt aber keineswegs, dass ich mir den Zirkus nicht zweilen ansehe. Es geht bei diesen Verhandlungen nicht um die Politik der kommenden Jahre – die steht fest – es geht nur darum, dass die verschiedenen Parteien jeweils ein unterschiedliches Image haben, das unterschiedliche Zielgruppen anspricht, und dass die einzelnen Parteivertreter sich mit Rhetorik (mehr können sie nicht!) Mühe geben, ihr Image durch die Koalitionsverhandlungen bzw. durch Regierungsverantwortung nicht allzu sehr zu ramponieren, sondern lieber das anderer Parteien zu beschädigen. Das ist eigentlich nachvollziehbar.

    Sollten die Grünen doch noch in die Regierungsverantwortung gelangen, dann geht es eben schneller.

    Es geht nicht schneller mit den Grünen in der Regierungsverantwortung, weil es WIRKLICH egal ist. Die Grünen würden ihr typisches Image beschädigen, wenn sie der verlogenen FDP- oder CSU-Rhetorik von wegen „Wir begrenzen den Familiennachzug“ zustimmen würden, das gefällt ihrer Kundschaft nicht. Aber mit den Grünen in der Regierung kommt kein einziger Asylant oder Familiennachzüglicher mehr als mit einer GroKo oder einer beliebigen anderen Konstellation.

    Das ist zwar alles nicht schön, aber wenn man begriffen und verinnterlicht hat (und es lässt sich wirklich durch Beobachtung erkennen), dass es für die Vorgänge in der realen Welt vollkommen egal ist, welche Parteien wie stark im Bundestag sitzen und/oder an einer Bundesregierung beteiligt sind, dann muss man sich wenigstens nicht mehr über den Affenzirkus oder einzelne Personen aufregen, sondern kann sich mit interessanteren Dingen befassen. Da gibt es sehr, sehr viel… und am interessantesten wird es da, wo die Medien NIE auch nur ein Wort darüber verlieren, weder bejubelnd noch hetzend.

  160. DER ALTE RAUTENSCHRECK
    „Als ob Frau Merkel alles das macht. Das GANZE SYSTEM ist das, ob Merkel oder ein anderer; das spielt doch keine Rolle. Was hier abläuft kommt von „ganz oben“ und Merkel ist nur eine austauschbare Marionette. Wer zufrieden ist, nur wenn Merkel abgelöst wird, hat nichts verstanden.“

    Merkel ist aber das Haupt des Systems, nicht der Kopf. Wenn sie fällt, fallen alle ihre getreuen Palladine und die CDU/CSU könnten neue Perspektiven sowohl personell als auch politisch entwickeln. Für unser Land wäre eine Koalition von CDU/CSU, FdP und AfD von Vorteil, die AfD alleine ist zu schwach, um Veränderungen herbei zu führen. All das könnte nach Neuwahlen mit einer weiter erstarkten AfD eine Rolle spielen.Dies alles weiß Merkel, und deswegen scheut sie Neuwahlen wie der Teufel das Weihwasser.
    Die Koalition mit den Roten würde ihr nahezu Handlungsfreiheit für 4 weitere desolate Jahre für unser Land
    geben, aber nach außen den Eindruck von Stabilität erwecken, den Macron zur Zeit so vermisst, weil die zugesagten Geldströme in Gefahr sind.
    Kommt diese große Koalition zustande, gibt es für Deutschland keine Hoffnung mehr.

  161. „Unser GG ist okay, wenn es allerdings mutwillig fehlinterpretiert wird bzw. die Gesetze gar nicht mehr beachtet werden vom Merkel-Regime, hilft auch das beste Gesetz nichts.“
    —————————————————–
    Nur EIN Beispiel der mutwilligen Fehlinterpretation durch unsere Kommunisten-Tante und alle ihr nachplappernden bzw. sie pushenden Kommunisten von Grüne bis Linke: Die Verzerrung des „Die Würde des Menschen ist unantastbar“-§ im GG. Die Kommunisten-Tante macht den Deutschen weis, dies würde für die gesamte Weltbevölkerung gelten. Unser GG ist aber beschränkt auf seinen Geltungsbereich, nämlich die BRD. Unsere Gesetze haben keinerlei Gültigkeit in anderen Teilen der Welt und daher schüttele ich immer noch den Kopf, wie die Deutschen dastehen und sich diese grobe Fehlinterpretation unseres GG durch diese kriminelle Regierung gefallen lassen können…

  162. Elvezia 25. November 2017 at 12:11

    A.M. die Kanzlerin aller Deutschen will den Mugabe geben und bis 94 im Amt bleiben.
    Dazu würde sie mit jedem ins Bett nur nicht mit Weidel.
    Italienische Verhältnisse mitten in Europa.
    —————————————–
    Frau Weidel wird sicher nicht mit Merkel ins Bett steigen.
    Oder meint hier jemand, Alice Weidel ekelt sich vor gar nichts mehr???
    Ironie off.

  163. DER ALTE Rautenschreck 25. November 2017 at 12:19

    @ Rittmeister 24. November 2017 at 23:05

    Wenn die Sozen jetzt nicht wenigstens den Verzicht der Raute des Grauens auf die Kanzlerschaft als Koalitionsbedingung fordern, kann ihnen niemand mehr helfen.
    ——————————————————————————————–

    Als ob Frau Merkel alles das macht. Das GANZE SYSTEM ist das, ob Merkel oder ein anderer; das spielt doch keine Rolle. Was hier abläuft kommt von „ganz oben“ und Merkel ist nur eine austauschbare Marionette. Wer zufrieden ist, nur wenn Merkel abgelöst wird, hat nichts verstanden.
    ——————————————————————————————————————————
    Es geht nicht darum, ob jemand zufrieden ist, es geht um die Frage, ob sich die Sozen als Mehrheitsbeschaffer für die Raute benutzen lassen, oder für sich aus der Sache noch irgend einen Erfolg ziehen können und ihr Umfallen noch bestmöglich zu verkaufen.

  164. SPD FDP CDU CSU etc. sind ohnehin nur die Platzbezeichnungen am nimmer leer werdenden Futtertrog des Staates. Wie im Sozialismus, den Merkel noch ein wenig kennt und der ihr gefallen musste, fanden und finden sich damals wie heute alle Kandidaten in der Nationalen Front wieder. Dass wir dort so schnell wieder sind, hatte ich durchaus vermutet. Die DDR war schliesslich im Betrügen ihrer Bürger die fortschrittlichere Gesellschaft. Das sollte sich durchsetzen.
    Deshalb ist ausserhalb der für “ böse oder bäh“ erklärten AFD egal, wer mit wem in die Kiste geht, es geht nur um den Fresstrog und den Platz, der für einen Politiker reserviert wird. Stehplätze am Trog gibt es für die genannte Opposition und Sitzplätze für die als Minister und Abgeordnete gleichzeitig agierende Regierungsmitglieder. Grundgesetz: interessiert kein Schwein am Trog, um im Bild zu bleiben.
    Politikinhalte: unbekannt, Ehre: was ist das?, Anstand: war früher. Die Zeit der Volksparteien ist vorbei und damit auch das Einteilen der Parteien in links und rechts der Mitte. Heute ist man gut oder böse bzw. wie die Mädchen gern sagen, bäh und … tiefer will ich da nicht mehr zu forschen.

  165. Hoelderlin 25. November 2017 at 13:15
    Merkel ist aber das Haupt des Systems, nicht der Kopf. Wenn sie fällt, fallen alle ihre getreuen Palladine und die CDU/CSU könnten neue Perspektiven sowohl personell als auch politisch entwickeln. Für unser Land wäre eine Koalition von CDU/CSU, FdP und AfD von Vorteil, die AfD alleine ist zu schwach, um Veränderungen herbei zu führen. All das könnte nach Neuwahlen mit einer weiter erstarkten AfD eine Rolle spielen.Dies alles weiß Merkel, und deswegen scheut sie Neuwahlen wie der Teufel das Weihwasser.
    ——————————
    Ganz genau. Die Zeichen stehen aber auf Merkel-Entmachtung. Die Frage ist nur noch, ob D in Chaos und Anarchie abgleiten wird oder es schafft, dieses zu verhindern. Es ist alles in Stellung gebracht, damit wir die Chance haben, unsere Ordnung einigermaßen aufrechterhalten zu können. Es sieht so aus, als gäbe es Bestrebungen, eine CDU/FDP/AfD Regierung herbeizuführen, um eben das Schlimmste von D noch abwenden zu können.

    Schaut euch das mal an. Welchen Grund gibt es, dass die Polizei nur mit Wasserwerfern gegen diese Terroristen vorgehen durfte? M.E. wäre hier gerechtfertigt gewesen, von der Schusswaffe Gebrauch zu machen. Das ist keine „Demo“, sondern schwerer Landfriedensbruch und als solcher lt. all unseren Gesetzen strafbewehrt!
    https://www.youtube.com/watch?v=o00ABejVWuE

  166. Wie tief muss man eigentlich fallen um nicht mehr umfallen zu können-

    Einfache Antwort: Unter die 5 % Hürde 🙂

  167. Was mir insgesamt in der Debatte um das Verhalten der SPD auffällt:

    1. Schließen sie Koalitionsverhandlungen aus, wie sie’s anfänglich gemacht haben, dann „ziehen sie sich in die Schmollecke zurück“ und/oder schnappen der AfD böswillig den (aus unerfindlichen Gründen hochbegehrten) Titel „größte Oppositionspartei“ weg.

    2. Treten sie dann doch in Koalitionsgespräche ein, dann „fallen sie um“ oder sind gierig auf die großen Fresströge, kurz: dann ist es auch wieder nicht recht.

    Tatsächlich können sie aber nur entweder 1. oder 2. machen.

    Wohlgemerkt: Ich KRITISIERE diese Haltung nicht. Ich möchte lediglich denen, die diese Haltung einnehmen, ins Bewusstsein rufen, dass es tatsächlich eine „Wie er’s macht, macht er’s verkehrt“-Haltung ist, aus der es für Herrn Schulz bzw. die SPD keinen Ausweg gibt. Ich habe diese Haltung auch. Die ist unter Umständen durchaus angebracht. Jalousie runter. Punkt. Aber man sollte WISSEN, dass man diese Haltung einnimmt, und sich nicht selber einreden, die SPD könne jetzt dies oder jenes machen, mit dem man dann zufrieden wäre. Kann sie – zumindest, was mich angeht – nicht. Und ich habe den Eindruck, für viele andere hier auch nicht.

    Die SPD-ler haben übrigens zu keinem Zeitpunkt gesagt, dass Frau Merkel der Grund ist, aus dem sie nicht an einer großen Koalition interessiert sind. Sie haben es vor allem mit dem schlechten Wahlergebnis ihrer Partei begründet, wobei ich glaube, dass das sogar so nahe an die Wahrheit kommt, wie es bei Politikern möglich ist. Bundesregierungsverantwortung schadet derzeit JEDER Partei (2013 der FDP, 2017 der SPD und in beiden Fällen der CDU) und es wird auch 2021 den Parteien schaden, die beteiligt waren – welche auch immer es sind. Bei der SPD hat man wohl gedacht, noch weiter runter wäre langsam der gefährliche Bereich. Natürlich hätte sich die SPD in der Opposition erholt.

    Dass sie jetzt doch Verhandlungen eingehen, ist auch tatsächlich „staatspolitische Verantwortung“. Es geht einfach nicht anders. Die Wähler haben mit ihrem Votum ausgedrückt, dass sie eine Bundesregierung haben wollen. Jetzt müssen die Politiker diesem Wunsch nachkommen und irgendwie eine zustandekriegen.

    Es MUSS gelingen. Sonst kommt die AfD!

    Nein, dann kommt selbstverständlich nicht die AfD mit ihren maximal 20 Prozent. Dann kommt gar keine Regierung und ewige Neuwahlen mit immer ungefähr dem gleichen Ergebnis.

    Ich hätte nichts dagegen, aber wer gewählt hat, will das doch nicht, oder?

  168. Nuada 25. November 2017 at 14:03
    Ich hätte nichts dagegen, aber wer gewählt hat, will das doch nicht, oder?
    —————————————–
    Du hast also nix gegen das Wahlergebnis. Dann ist ja alles klar! Du bist für Chaos und Anarchie, wir, die wir AfD wählen, eben nicht (viel zu blutig für unsere lieben Schlafmichel-Mitbürger und evtl. uns selber).

    Ab Min. 4 Kampf der Polizei Hamburg gegen die Terroristen, mit einfachsten Mitteln wie Wasserwerfer, Faustkampf etc. gegen Guerilla-Taktik (diese Brut wurde von der LINKS-Partei koordiniert via Computer-Anzeigetafeln in einschlägigen Kneipen usw.)
    https://www.youtube.com/watch?v=Ul358mL3QpE&t=229s&oref=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DUl358mL3QpE%26t%3D229s&has_verified=1

    Gute Zusammenstellung vom Patrioten Daily Terror mit entsprechender musikalischer Begleitung. Ab Min. 4 wird’s interessant. Die Polizisten bekämpfen die linke Stadtguerilla ziemlich effektiv. 🙂

  169. merkel.muss.weg.sofort 25. November 2017 at 11:37
    Neue Umfrage: AfD würde von Neuwahlen mit Abstand am Stärksten profitieren.

    Glaube ich nicht!
    Die FDP würde dank der rückgratstarken Haltung von Lindner Wähler von der AfD zurückholen und die SPD würde neue Hoffnungen bei verlorenen Wählern wecken.
    Und wenn dann Schulz sich von seinem Kumpan Juncker eine neuen, überdotierten Posten in Brüssel zuschanzen läßt um „dem Weg frei zumachen für ein neues, starkes Signal“ der SPD zu setzen und Scholz oder Nahles übernehmen werden „um ein Zeichen zu setzen“, würden die Rotblinden in Scharen zurückkehren.

  170. Übrigens dienen unsere Polizisten dem Staat (GG) und nicht Merkel oder SPD. Dass die fette Landesverräter-Vot+e da am Ende mit Trump gezeigt wird, sollte uns beschämen. Trump jedenfalls sieht sehr irritiert aus. Hat sie doch die Polizei verraten und trotzdem müssen die Beamten lt. Gesetz, solange diese Landesverräterin nicht entmachtet ist, trotzdem ihrem Auftrag nachkommen. Merkel ist nicht unser Staat, auch wenn sie es so darstellt.

  171. Tolle Inszenierung…..medial begleitet.
    War bestimmt so : SPD als große Oppositionspartei in die Wohlfühlecke verkrochen, damit die Möglichkeit wieder bei den Wählern zu punkten. CDU-Grüne-FDP-CSU ……man wusste, dies ist nicht vom Wähler gewollt. Musste aber das Ganze „durchspielen“. Die Zwickmühle bei Seehofer mit der Obergrenze( statt 0-Grenze) war bekannt, die FDP hatte sich in den BT gemogelt mit der Übernahem von AFD Positionen ( für die man Linder nicht als Nazi angepöbelt hat…..also medial unterstützt ) .Die Grünen sollte mit dabei, weil man eh Grüne
    Idiotiepolitik macht also kein Problem. UND JETZT : FDP steigt aus , EFFEKT = höheres Ansehen bei den Wählern….die stehen zu Ihrem Wort……..damit dann eine kalkulierbare Partei mit pseudo-Afd Themen die in Zukunft mehr Stimmen bekommt. Grüne raus……sind eh lästig, CDU ist ja sowieso linksgrün . CSU Seehofer gerettet , kann behaupten er hätte ja alles getan. Merkelpartei = Angie guckt wie begossener Pudel ……tja , sie wollte ja. Und jetzt das beste : Umfaller Schulz bricht alle öffentlichen Aussagen, mit dem Hinweis das wäre halt jetzt für die Demokratie unerlässlich. Schliesslich will man ja auch keine stärkere AFD haben. Somit wird dann alles gut, Merkel hat neben Schosshündchen Seehofer auch noch Schosshündchen Schulz , so wie die Queen mit ihrem Hundefimmel. Zu sagen hat die SPD nichts, ausser das sie so wie Angie immer mehr Araber und Afrikaner einschleusen wird…..natürlich nicht mehr so auffällig wie bisher……schöne nächtliche Flüge direkt aus Italien, Griechenland. Katastrophe geht also weiter. Ob die sicherloch schönen Reden der AFD irgendwas bewirken ist eher zweifelhaft.

  172. FailedState 25. November 2017 at 14:16

    Nuada 25. November 2017 at 14:03
    Ich hätte nichts dagegen, aber wer gewählt hat, will das doch nicht, oder?
    —————————————–
    „Du hast also nix gegen das Wahlergebnis. Dann ist ja alles klar! Du bist für Chaos und Anarchie, wir, die wir AfD wählen, eben nicht (viel zu blutig für unsere lieben Schlafmichel-Mitbürger und evtl. uns selber).“

    Meiner Meinung nach sollte man mit Vorurteilen, ob eines wohlmeinenden Ratschlages sehr sparsam umgehen, außer man ist sich sicher, daß man am Ende nicht selbst zum Aderlass, an dieser von DIR lobgepriesenen Wahlurne, gebeten wird.

    Diese tollkühne Borniertheit so einiger „Patrioten“ könnte sonst ein Schuss ins EIGENE Knie bedeuten.

  173. Stegners Gelabere von „gestern“
    Ich weiß, es ist hart,
    aber es ist noch nicht verboten, sein Gelabere aus zurückliegenden Tagend wiederzugeben.

    „Keine große Koalition mit der SPD: Die Sozialdemokraten werden nach Einschätzung ihres stellvertretenden Parteivorsitzenden Ralf Stegner trotz des Scheiterns der Jamaika-Gespräche nicht für eine große Koalition zur Verfügung stehen.
    „Die Ausgangslage für die SPD hat sich nicht verändert. Wir haben kein Mandat für eine erneute große Koalition“, sagte Stegner am frühen Montagmorgen. Er könne sich nicht vorstellen, dass seine Partei ihre Entscheidung überdenken könnte, in der Oppositionsrolle zu bleiben.
    Ralf Stegner sieht keine Zukunft für Kanzlerin Angela Merkel
    Stegner betonte, er sehe für Kanzlerin Angela Merkel (CDU) keine Zukunft mehr. „Sie ist definitiv gescheitert.“ Aber auch ohne Merkel werde die SPD keine große Koalition eingehen.
    Allen Parteien stünden nun spannende Tage und Wochen bevor. Das Platzen der Jamaika-Gespräche liege in der Verantwortung aller vier beteiligten Parteien CDU, CSU, FDP und Grüne: „Merkel, Özdemir, Seehofer und Lindner haben es nicht hinbekommen, obwohl sie uns wochenlang erzählt haben, was sie alles besser machen wollen.“
    Die SPD-Spitze hatte am Abend der Bundestagswahl am 24. September unmittelbar nach dem historischen Absturz auf 20,5 Prozent entschieden, eine rechnerisch mögliche erneute große Koalition mit der Union abzulehnen und in die Opposition zu gehen.“

    – Quelle: https://www.express.de/28875914 ©2017

  174. Stegner kann den 180° Wendehals-Rittberger ohne Gesichtsverlust und glitschige, inhaltsleere,
    (beinahe) „optimiert“ unkonkrete Beliebigkeitwortgirlanden nicht vollziehen,
    ein Grund mehr, ein Gesicht an den Tag legen zu müssen, wie man es beisielsweise von jemandem erwartet, der sich ständig in den Arsch beißen will, weil er sich nicht in den Arsch beißen kann.

    Hoch das Bein!

  175. Weltteilen:
    Die CDU-Bundesvorsitzende Angela Merkel
    LIVETICKER MERKEL ZUR GROKO
    Und von der SPD „kein einziges gutes Wort“

    Kanzlerin Merkel begrüßt die Aussicht, mit der SPD über eine Koalition zu sprechen. Allerdings kritisiert sie, dass die Partei „kein einziges gutes Wort“ über die vergangene Regierungszeit geäußert hätte. Mehr im Ticker.
    ***
    Die Dame ist gekränkt. Sie will gebauchpinselt werden, ganz egal wie hoch die Verluste waren…
    Denkt sie sich: „Mir doch egal, wenn die Wähler in Scharen von CDU und SPD flüchten, deswegen kann man trotzdem ein freundliches Gesicht machen.“?

  176. Jetzt muss man an das Volk, das Land denken!
    Abseits von Parteigezerre.

    Mir wird so Neglié.
    Und die Menschen („draußen im Orbit“) glauben,
    Politker interessiere nur ihre Pöstchen und Diäten.

    Apropos:
    Die NRW ist gegen die „Hurerei“.
    Warum?
    „Weil sie als Landesverband mit Bundes-Pöstchen nichts am Hut haben.“,
    meint der Bürzel.
    „Bis auf künftige, erwartete, zu erwartende ‚Wahlergebnisse!“,
    ergänzt der Bauch.
    „Eben!“

    Ich muss sie beruhigen, sonst geht die Post ab.

  177. ALI BABA und die 4 Zecken 25. November 2017 at 15:21

    FailedState 25. November 2017 at 14:16

    Nuada 25. November 2017 at 14:03
    Ich hätte nichts dagegen, aber wer gewählt hat, will das doch nicht, oder?
    —————————————–
    „Du hast also nix gegen das Wahlergebnis. Dann ist ja alles klar! Du bist für Chaos und Anarchie, wir, die wir AfD wählen, eben nicht (viel zu blutig für unsere lieben Schlafmichel-Mitbürger und evtl. uns selber).“

    Meiner Meinung nach sollte man mit Vorurteilen, ob eines wohlmeinenden Ratschlages sehr sparsam umgehen, außer man ist sich sicher, daß man am Ende nicht selbst zum Aderlass, an dieser von DIR lobgepriesenen Wahlurne, gebeten wird.

    Diese tollkühne Borniertheit so einiger „Patrioten“ könnte sonst ein Schuss ins EIGENE Knie bedeuten.
    ——————————–
    Der „Ratschlag“ Nuadas bestand bisher darin, die „NWO“ (Flutung mit Asylanten) einfach so über uns ergehen zu lassen und lieber unsere kostbare Zeit mit langjährigen „Beobachtungen“ des „Systems“ zu verbringen. Auch hatte sie uns bereits den „Trostpreis“ zugedacht: wenn wir verbal unsere „Kultur“ weitergeben, uns damit begnügten, würden wie nicht untergehen… Zynismus?
    Möglicherweise hat weder sie noch du kapiert, dass wir, die wir AfD wählen, einfach nur Blutvergießen vermeiden wollen (wie Höcke auch in ALL seinen Reden sagte, „letzte Chance, den Bürgerkrieg zu vermeiden“). Bürgerkrieg s. meine Links. Frechheit auch, unsere liebe Polizisten so im Stich zu lassen. Irgendwann können die dieser Entwicklung auch nicht mehr Herr werden. Das ist doch abzusehen.
    Furchtbar auch, dass wir die so im Stich ließen (s. fette Matrone, die wie selbstverständlich auf die Einsatzkräfte zurückgreift, obwohl sie die ebenso verraten hat wie uns auch). Sie hat es nicht verdient, von unserer Polizei geschützt zu werden. Darum müssen die Köpfe in unserem Staat ausgetauscht werden, danach können wir weitersehen. Mit freundlichen Grüßen

  178. FailedState 25. November 2017 at 16:00

    „Mit freundlichen Grüßen“

    Ja, die würde ich Dir auch gerne zurückgeben -kann ich aber nicht- weil Du Dich nicht an die (leider verlernten) Spielregeln, eines mündigen Bürgers halten willst, die da besagen:

    Lesen, Nachdenken und nicht schon wieder in die veralteten Denkmuster zurückverfallen.

    Diese hausgemachte „Kontroverse“ verfolge ich nun leider schon eine ganze Weile. Weder will ich Dich hier“HANZEL UND GRETYL`N“, noch will ich Dich belehren.

    So kommen wir wohl nicht zusammen – Denk mal drüber nach!

    Motörhead „Heroes“ (David Bowie Cover)
    https://www.youtube.com/watch?v=J06yQb4lbPk&list=RDSQTHB4jM-KQ&index=4

  179. VivaEspaña 25. November 2017 at 05:29; Geisterbahn.

    OmaRosi 25. November 2017 at 09:18; Nur Visagenmäsig, Stan war, was man drüber hört anders als in den Filmen der Kopf des Duos, soll die meisten Sachen selbst geschrieben haben und in Amerika der grosse Star gewesen sein. Allerdings wohl auch ein ziemlicher Kotzbrocken.

    Bruno67 25. November 2017 at 11:22; Das ist doch schönrederei, das Unterwäschemodel hat doch offiziell zugegeben, dass entweder zuwenig und/oder die falschen Ministerposten für ihn und seine Spiessgesellen abgefallen wären. Das hat sehr wenig mit politischem Gestaltungswillen zu tun, vielmehr alles mit Postenschacherei.

    FailedState 25. November 2017 at 13:23; Sind Arbeits und Obdachlose keine Menschen, das muss man sich echt mal fragen. Die werden teilweise zu wirklich entwürdigenden Sachen von Amts wegen gezwungen.
    Einheimische werden wegen weit harmloserer Vergehen in den Knast gesteckt, für die sämtlicheIllegalen frei ausm Gericht spazieren.

    Hastalapizza 25. November 2017 at 15:07; Auch wenn das Gedächtnis vieler Leute keine 4 JAhre anhält, aber 4 Monate würd ich den meisten schon noch zutrauen. Die dürften doch mitgekriegt haben, kam ja oft genug im Fernsehen, was die FDP alles versprochen hat. Und was sie aus Postenschacherei jetzt aus der Hand geben. Mal davon abgesehen, dass die noch nie Politik für den kleinen Mann, sondern immer schon für die Bonzen gemacht haben. Ausserdem bin ich überzeugt, dass mindestens 1/3 der Stimmen der FDP durch Wahlbetrug zustande kamen. Jetzt wo die AfD im Bundestag vjertreten ist, lässt sich das aber nicht mehr ganz so einfach durchziehen.

  180. uli12us 25. November 2017 at 17:32
    FailedState 25. November 2017 at 13:23; Sind Arbeits und Obdachlose keine Menschen, das muss man sich echt mal fragen. Die werden teilweise zu wirklich entwürdigenden Sachen von Amts wegen gezwungen.
    Einheimische werden wegen weit harmloserer Vergehen in den Knast gesteckt, für die sämtlicheIllegalen frei ausm Gericht spazieren.
    ————————–
    Warum adressierst du das an mich? Die Arbeitslosen werden entwürdigt, seit die Kommunisten hier Agenda 2010 eingeführt haben (maßgeblich Schröder/Göhring-Eckhardt). Kommunisten sind das Problem, nicht die Lösung.
    Die Typen, die da „Revolution“ auf Kosten von normalen Polizeibeamten spielen, sind aber beileibe keine Arbeitslosen, sondern meistens verwöhnte Studentengören aus reichem Haus.

  181. Die rote Heuschreckenpartei lockt die Wählerkälber ins Schlachthaus

    Zu den sonderbarsten Erscheinungen des Parteiengeckenzirkus gehört die sich ständig wiederholende Vorgehensweise der Heuschreckenpartei vor den Wahlen; denn da wandelt sich die Heuschreckenpartei zu einer Art Arbeitergottesanbeterin und lockt die Arbeiterschaft mit allerlei Versprechungen an und noch immer wählt diese die Heuschreckenpartei, obwohl diese danach sich zu Dingen erfrecht, von denen die Scheinbewahrer, als angebliche Mundstücke der lieben Wirtschaft, noch nicht einmal zu träumen wagten; so senkte der Haarfärber bei der jüngsten Machtergreifung der Heuschreckenpartei nicht nur den Einkommenshöchststeuersatz, führte die Hartzarmenhilfe ein und ruinierte die Gemeinden, sondern befreite auch die Großunternehmen weitgehend von der Steuerzahlung und öffnete den internationalen Finanzheuschrecken endgültig Tür und Tor, mit den bekannten Folgen. Doch dürfte die Arbeiterschaft auch dieses Mal auf die Heuschreckenpartei hereinfallen und nachher wieder zur Ader gelassen werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Euro zerstört werden muß!

  182. @ Wirfaffendaff 25. November 2017 at 19:36:

    Das ist wirklich gut!

    Im Grunde geht es heute noch gar nicht mal wirklich anders herum. Okay, damals nannte man das, was man wollte, was aber nicht kam, „links“, heute nennt man es „rechts“, aber eines bleibt: Demokratie ist, wenn man denkt, es müsse eigentlich passieren, was man will – man ist ja schließlich das Volk – das aber dann nicht passiert. Sondern eher genau das Gegenteil. Dass alles kontinuierlich immer schlechter wird.

    Und man kann wählen und wählen und wählen, wie immer wieder hoffnungsvoll auf den Knopf an einer Attrappe drücken und hoffen, dass sie diesmal aber nun wirklich… Schicksalswahl und so… okay, dieses Mal auch nicht, aber dann das nächste Mal! Oder vielleicht schon vorher mit Neuwahlen? Dann muss es aber doch wirklich klappen… Schicksalsneuwahlen und so…. aber irgendwie kommt immer das gleiche raus.

    Was braucht es, dass man den Gedanken zulässt, dass es auf diese Weise nie klappt? Dass es Verarsche ist?

  183. Nuada 25. November 2017 at 20:07

    Und man kann wählen und wählen und wählen, wie immer wieder hoffnungsvoll auf den Knopf an einer Attrappe drücken und hoffen, dass sie diesmal aber nun wirklich… Schicksalswahl und so… okay, dieses Mal auch nicht, aber dann das nächste Mal! Oder vielleicht schon vorher mit Neuwahlen? Dann muss es aber doch wirklich klappen… Schicksalsneuwahlen und so…. aber irgendwie kommt immer das gleiche raus.
    ———————————
    Wir Patrioten können nix dafür, dass du was die Medien schreiben WÖRTLICH nimmst bzw. denkst, Patrioten wären allesamt blöd und dämlich und könnten die Medien nicht selbst verstehen. Das haben linke Staatszersetzer wie du so an sich. Immer schön überheblich aufs Volk runterschauen und sich selbst für die Elite halten. Wir können nix dafür, dass du die Sprache der Medien oder Politiker krass fehlinterpretierst (oder hier bewusst Lügen verbreitest, sogar deine „Übersetzung“ des executive order war eine krasse Lüge, denn das, was ich schrieb, weiß sogar jeder Anfänger für Englisch), dass du uns aber ständig hier alle belehren willst und damit beleidigst, ist unter aller Sau.

  184. Ich habe noch mal das G20 Video mit der inoffiziellen Hymne aller im Widerstand – Battle Hymn von Manowar – hochgeladen. Als Hommage an alle tapferen Polizisten, die die von der DIE LINKE gezüchtete Kommunisten-/Staatszersetzerbrut mit der bloßen Faust bekämpften. 🙂
    Falls die Kuffnucken durchdrehen und marodierend durch unsere Straßen ziehen, werden es die Leute sein, die ihr rufen werdet und die die Einzigen sind, die noch helfen können.
    Es zeichnet übrigens auch eine Demokratie aus, dass im Inland ausschließlich Polizei eingesetzt wird und nicht das Militär und es auch keinen Befehl gibt, scharf zu schießen.
    Daher können wir darauf stolz sein, dass es trotz der mörderischen Guerilla-Taktik, die die von der DIE LINKE gezüchteten Linksterroristen und Staatszersetzer in Hamburg anwandten, unserer Polizei trotzdem gelungen ist, das alles ohne Tote zu bekämpfen.

    https://www.youtube.com/watch?v=oLIhaDyoWOk&feature=youtu.be

    Schaut mal wie der linke Mob bei Min 0:57 angesichts der Polizisten wie die Hasen rennt. 🙂 Von wegen Polizei war Desaster. Die haben alles gegeben.

  185. Ich hab nur einen Wunsch. Die grünen Tussis Katrin Göring-Eckardt und Claudia Roth sollten unbedingt mal Besuch von Muttis Lieblingen bekommen. Ich denke 3 genügen! Egal aus welchem notgeilen Lager die kommen.
    Mal sehen was sie danach sagen. Entweder lieben sie die noch mehr, oder sie sind endgültig geheilt. Hoffentlich gibt es dann auch Zeugen, dass es keine deutschen waren.

  186. Neuwahlen scheuen CDU und SPD wie der Teufel das Weihwasser. Sie wissen genau, dass die sehr schlecht für sie ausfallen können. Deshalb werden sie ihre Groko wohl fortsetzen, weil sie das kleinere Übel für beide ist.Ich denke, dass sie dabei auf längere Sicht nur verlieren können. Vor allem Schulz, der sich als Wendehals entpuppt hat, wird es sich wohl mit vielen SPD-Anhängern verscherzen.Merkel wollen die meisten Deutschen nicht mehr, selbst in der eigenen Partei rumort es. Das wird keine 4 Jahre halten!

  187. deutschlanddendeutschen 25. November 2017 at 23:03
    —————————————————
    Schau doch mal das von mir verlinkte Video. Ich freu mich über jeden Punch, den die Landesverräter und Bahnhofsklatscher dort kassieren. Das haben diese Verräter verdient. 😉

  188. K 25. November 2017 at 21:08

    FailedState 25. November 2017 at 20:32
    Wir haben keinen Staat.
    ——————————————
    Leider können ja dt. Staatsbürger ihre Staatsangehörigkeit nie verlieren. In Ihrem Fall wäre ich aber doch sehr dafür. Dann können Sie ja mal als Staatenloser in einem Staat Ihrer Wahl anklopfen. 😉
    Demokratie ist eben nicht für jeden, für die Staatszersetzer in dem von mir verlinkten Video sowie die Hetzer auf diesem Board jedenfalls nicht. Da wäre ich schon dafür, dass der Staat – sobald wir die Landesverräterin Merkel entsorgt haben – endlich mal härter gegen deren Brut vorgeht.

  189. Eine neue GroKo stand schon am Wahlabend fest. Und es ist doch gut, zu wissen, dass dies unterschwellig auch der breiten CSU-Basis schon an Wahlabend klar war. Und es ist gut zu wissen, wie vielen einfachen CSU-Mitgliedern nun ihre Selbstbeherrschung abhanden kommt, weil diese unterschwellige GroKo-Wiederholung nun an die Oberfläche gedrungen ist. Die hohen Herrschaften haben keine Hemmung mehr, ihnen allen in aller Öffentlichkeit mitten ins Gesicht zu spucken.
     
    Gut zu wissen, dass es in der breiten CSU-Basis (außerhalb von disziplinierenden Parteitagen) nun nicht mehr nur brodelt, sondern kocht. Wie in einen Schnellkochtopf, der heiß dampfend und zischend einem jeden Moment um die Ohren fliegt.
     
    Genau das wird 2018 bei der Landtagswahl in Bayern passieren, wenn – mittlerweile die einzige Möglichkeit der Selbsterhaltung – die CSU ihre Systemeinheit mit der CDU nicht unverzüglich verlässt und somit die GroKo wenigstens in eine Minderheitsregierung verwandelt.
     
    Wenn nicht, dann wird man die Druckwelle der politischen Detonation weithin über CSU-Bayern hinaus in ganz Europa als Beben warnehmen. Seehofer oder Söder? Ist dem 2018er Tsunami egal.

  190. Wenn Umfragen ergeben würden, dass bei einer Neuwahl die AfD absackt, würde noch heute daran gearbeitet.

  191. Schulz ist nur eine Pappfigur im Vordergrund.
    Gabriel bleibt in sicherer Entfernung, bereit zur Übernahme.
    Schulz hält den Job keine zwei Wochen aus.
    Wenn es soweit ist, wird Schulz entfernt und Gabriel wird auf den Thron gesetzt.
    Merkel hat SPD-Steinmeier zum Bundespräsidenten gemacht, damit die SPD den Laden übernehmen kann. Alles geplant.

  192. Natürlich ist die SPD für Gespräche und wieder eine Zusammenarbeit mit Merkill bereit. Wie sollte das auch anders sein? Das war mir schon klar, als Schulz sogar eine weitere Zusammenarbeit ausschloss, das können die so „intelligenten“ rückgratlosen Parteimitglieder natürlich nicht so stehen lassen. Hat man Schulz nun breitgeschlagen. Außerdem spielen hier nur noch Macht-Geilheit und Geld eine Rolle. Man will doch nicht abseits stehen, sondern Mittendrin. Pfui Teufel an diese verlogenen Parteibonzen. Ihr seid allesamt Charakterlos bis ins Mark! Könnt Ihr eigentlich noch in den Spiegel sehen?

Comments are closed.