Weil er mit einer 13-jährigen Britin, die sich als 15-Jährige ausgegeben hat, geflirtet hat, sitzt ein 17-jähriger Deutscher seit zwei Monaten unter katastrophalen Bedingungen in der Türkei in Untersuchungshaft, ein Umstand, der seine Eltern inzwischen dem finanziellen Ruin nahebringt.

Der Realschüler sei von den Eltern der 13-jährigen Engländerin wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt worden, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes in Berlin am Freitag. Die beiden Jugendlichen waren sich im Osterurlaub in Antalya näher gekommen und beteuern, nur geflirtet zu haben. Die Britin soll sich dem Jungen gegenüber außerdem als 15-Jährige ausgegeben haben. (…) Die Haftbedingungen in der Türkei gelten als katastrophal. Der 17- Jährige muss sich mit 30 anderen ausländischen Gefangenen eine Zelle, eine Dusche und eine Toilette teilen. Seine Eltern darf er nur einmal in der Woche durch eine Glasscheibe hindurch sehen. Das Generalkonsulat in Antalya setze sich vor Ort für ein erweitertes Besuchsrecht ein, sagte der Sprecher. Zu der derzeitigen Unterbringung gebe es außer einer Haftverschonung keine Alternative. Alle Beteiligten seien überein gekommen, dass eine Zusammenlegung mit jugendlichen Straftätern oder Schwerkriminellen aus der Türkei nicht in Frage käme.

Wenn man dann dann sieht, mit welchen verständnisvollen Samtpfötchen ausländische jugendliche Gewaltverbrecher hierzulande angefassst werden, dann kann man nur noch den Kopf schütteln. Und man fragt sich unwillkürlich, welche Stellungnahmen aus gutmenschlichem Mund wir ertragen müssten, sollte sich ein ähnlicher Vorfall beispielsweise in den USA ereignen, was nicht ganz von der Hand zu weisen ist.

(Spürnasen: Urs Schmidlin, Robin C., Thorsten U., Stefan H., Florian G., spital8katz und Asma)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

69 KOMMENTARE

  1. Hauptsache: Geiz ist geil!!! aber Teures LernGeld, eh? Warum überhaupt in die Türkei fahren? Noch nicht genug Türken in deinem Land?
    zur Zeit: noch 4-5 Millionen, eh? und EU-weit? Sorry, wieder ‚mal zu lautgedacht!

  2. Ein unglaublicher Vorgang!
    Eine Provokation. Würde mich nicht wundern wenn die „Engländer“ türkischer Herkunft sind.
    Wer kommt sonst auf so einen Sch**

    Drecksland.

    Redneck

  3. Na gerade in einem islamischen Land muss man aufpassen. Wenn man dort eine 13 Jährige anspricht muss man schliesslich mit rechnen das sie bereits verheiratet ist und mindestens 2 Kinder hat. Bei Ehebruch verstehen die da unten kein Spass !

  4. Und man fragt sich unwillkürlich, welche Stellungnahmen aus gutmenschlichem Mund wir ertragen müssten, sollte sich ein ähnlicher Vorfall beispielsweise in den USA ereignen, was nicht ganz von der Hand zu weisen ist.

    in der Tat ist das so. Die Amerikaner sind ja nicht gerade unbekannt dafür, auch mal solchen Schwachsinn zu machen.
    Dennoch wäre man hier darüber entsetzt. In der Türkei spielt es aber keine Rolle. Man will ja nicht seine eigenen Bewohner kritsieren wenn man die Türkei kritisiert. Amerika-Kritik ist hier ja mehr als salonfähig.

    …. komische Welt…

  5. @#1 Lay Lay Le
    Hast Du natürlich nicht ganz Unrecht. Ich würde eher direkt in die Hölle fahren, als Urlaub in einem Islamischen Land zu machen.

    Wenn ich da hin sollte, dann nur bewaffnet im Rahmen einer globalen kriegerischen Auseinandersetzung.

    (wieder mal seehhr sauer)

    Redneck

  6. „Wenn die Türkei in der EU wäre, hätten sie längst viel bessere Menschenrechtsstandards!!!11“

    /Claudia R.

  7. Die SZ berichtet: … In einer Verbalnote hat Deutschland die türkische Regierung inzwischen offiziell aufgefordert, den Jungen freizulassen.

  8. Na ja…

    #2 Bluegrass (23. Jun 2007 14:10)

    Ein unglaublicher Vorgang!
    Eine Provokation. Würde mich nicht wundern wenn die “Engländer” türkischer Herkunft sind.
    Wer kommt sonst auf so einen Sch**

    Drecksland.

    Redneck

    Trotz aller berechtigter Kritik an die Türkei wegen diesem Fall und einem möglichen EU Beitritt sollte man nicht vergessen, dass es auch für Europa sehr wichtig ist dieses Land nicht vor dem Kopf zu stossen im Hinblick auf den Iran zum Beispiel.

    Als NATO Mitglied war uns dieses Land auch jahrelang genehm.

    Stellt euch doch mal vor in der Türkei gibt es auch so ein Forum und dort wird die Niederlande als Scheissland bezeichnet, weil dort die PKK ein Exil Parlament hat und von Belgien aus ebenfalls ein Scheissland die PKK einen TV Sender betreibt.

    Die Türken dürfen dies doch auch sagen…

    Es gibt halt Deutsche die haben die Nase voll von diesem Mallorca Ballermann Getue und dreckigen Stränden wie in Italien.

    Die Türkei bietet haltet immer noch viel Qualität und ich kann euch versichern, dass man dort unbeheligt in kurzen Röcken rumlaufen kann (tun die Türkinnen auch).

  9. An noislam@

    Ein Grund mehr um die Türkei als Urlaubsland zu meiden.

    In einem Jahr spricht kein Mensch mehr darüber.

    Boykottiert Italien…

    Wieso?

    PKK Waffen stammen aus italienischen Rüstungsfabriken.

  10. keine angst, den linksfaschisten fällt sicher was ein um ihre skandalöse ideologische blindheit zu verteidigen.

    früher hätts das nicht gegeben …

  11. Ich gönne es jedem Deutschen, der in einem solchen
    Drecknest Urlaub macht, dort gesteinigt zu werden.

    Wer dort Urlaub macht nimmt aktiv am Kampf gegen unser Land teil.

  12. @#2 bluegrass
    Sowas ähnliches hab ich mir auch gedacht, allerdings hätte ich eher vermutet, daß diese „Briten“ Pakistaner sind.
    @#3 noMoe
    Das war keine Türkin, sondern eine „Britin“, die ebenso wie der Junge beteuert hat, sie hätten nur „geturtelt“. Von einem angelsächsischen Elternpaar wäre die Anzeige wg. „sexuellem Mißbrauch“ mehr als verwunderlich. Und normalerweise sind für Moslems westliche Mädchen doch Schlampen, die um Vergewaltigung betteln. Trug die Gute womöglich einen Hijab ? Solange man nichts über die näheren Umstände erfährt kann man sich leider nur in Spekulationen ergehen.
    Nichtsdestotrotz ist das Vorgehen der türkischen Behörden unerträglich, besonders im Hinblick auf die angestrebte EU-Mitgliedschaft.

  13. In der Sächsischen Zeitung stand am 21.2.98 als ap-Meldung:

    Der Hamburger Geschäftsmann Helmut Hofer kann seiner Hinrichtung entgehen, wenn er seinen Übertritt zum Islam glaubhaft machen kann. „Seine Bekehrung zum Islam muß er jedoch vor Gericht beweisen. In dem Fall wird er nicht hingerichtet“, sagte der Chef des iranischen Justizwesens, Ajatollah Mohammad
    Jasdi, gestern in Theheran …“

    dpa meldete später:

    (dpa) – Der Deutsche Helmut Hofer, der in Teheran wegen verbotener Beziehungen zu einer Muslimin zum Tode verurteilt worden ist, kann nach den betreffenden islamischen Gesetzen nicht gesteinigt werden. Darauf wies am Montag ein Rechtsexperte in Teheran unter Berufung auf den Paragraphen 82 des islamischen Gesetzbuches hin.

    „Steinigen ist die Strafe für eine Beziehung zwischen einem verheirateten Mann und einer verheirateten Frau, nicht aber im Fall des Deutschen“, sagte der Rechtsexperte.

    „Falls das Urteil vom Obersten Gericht bestätigt wird, was iranische Juristen
    stark bezweifeln, wird der Deutsche hingerichtet aber nicht gesteinigt“, fügte er hinzu. Eine Hinrichtung wird in Iran durch Hängen vollzogen.

    Ich glaube mich zu erinnern, daß Herr Hofer später zum Islam übergetreten ist und dann nach langer Zeit und mit Hilfe der Diplomatie freigelassen wurde. So entging er seiner Hinrichtung …

    Ob er heute noch Muslim ist – das ist nicht bekannt. Man darf es bezweifeln.

  14. @#13 noislam
    …und nicht nur die Türkei. Ich würde in kein moslemisches Land reisen, obwohl ich gerne mal Luxor, Karnak, Babylon oder Ninive sehen würde. Leider wird da wohl nix draus…

  15. #16 Gastredner

    Da kann ich dir nur zustimmen. Zu Hause bleiben ist am sichersten und doch am besten.

  16. Von einem angelsächsischen Elternpaar wäre die Anzeige wg. “sexuellem Mißbrauch” mehr als verwunderlich.

    Das glaube ich eigentlich nicht. Die Kinderschänder-Hysterie und die Vorstellung, 13-jährige Mädchen (die man selber nicht von dem abhalten kann, wovon man sie gern abhalten möchte) wären grundsätzlich immer nur arme von bösen Männern missbrauchte Opfer, ist westlich und nicht islamisch.

    Ich glaube nicht, dass das islamische Briten waren. Die hängen so eine „Schande“ doch nicht an die große Glocke.

  17. An Gastredner@

    Jetzt hört doch auf mit diesem Türkei Bashing!

    Wart ihr schon mal dort?! Auch wenn man die Türkei nicht in die EU haben möchte und ihre Religion nicht mag ist dieses Land nun wirklich kein islamisches Land.

    Es stimmt, auch in Antalya oder sonstwo ruft der Muezzin fünfmal pro Tag aber nirgends wird dort gesteinigt (es gibt auch keine Todesstrafe).

    Der Teppichhändler der die Türkei selber nicht in die EU sehen möchte hatte unserer Reisegruppe noch einen bemerkenswerten Seitenhieb verpasst.

    Er sagte dass der Westen die Türkei vorwerfe Leute politisch zu verfolgen, darunter auch religiöse Agitatoren (man denke da an den Kalifen von Köln).

    Wir nehmen sie dann auf bieten denen Asyl und müssen dann mitansehen wie diese Armen von der Türkei angeblich zu Unrecht verfolgten Leute bei uns beginnen für den Djihad zu werben.

    Der Reiseleiter gab uns dann noch recht dass die Türken in Europa schlecht erzogen sind (dort sind man selten solche Flegels).

    Wie gesagt in ein paar Monaten wird kein Mensch darüber diskutieren die PKK ist in der Türkei einer grössere Gefahr für die Touristen.

    Unterstützen wir die säkuläre Türkei!

  18. man kann gar nicht soviel essen, wie man kotzen muss, wenn man das liest.

    ist dass der dank der türkei für die milliarden euro aus steuergeldern jedes jahr, die türken in deutschland an sozialleistungen, kostenlosem schulbesuch usw. usf. beziehen?

    jeder intelleigent mench – mit ausnahme der linken „gutmenschen“ – weiss, wie die realität aussieht: der anteil der straftäter unter „migranten mit orientalischen einwanderungshintergrund“ (also auch türken) ist im verhältnis zum bevölkerungsanteil um ein vielfaches höher. bekanntlich wurde z.b. vor wenigen wochen der 23-jährige Darius E. von einem 17jährigen türken in berlin-tegel durch mehrere messerstiche brutal ermordet, weil er einen streit schlichten wollte. DAS ist kriminalität, nicht ein harmloser urlaubsflirt!!!

    wann haben die deutschen (und die europäer) endlich den notwendigen arsch in der hose, konsequent ihre werte gegen die (bekanntlich ja freiwillig eingewanderten, weil ihre tollen muslimisch geprägten länder sie und ihre familien nicht ernähren können) zu verteidigen?

    damit mich niemand falsch versteht: ich bin kein nazi (darauf muss man ja in D bei kritik gegen die immer absurder werdende multi-kult-gesellschaft, die in wahrheit zumindest in vielen quartieren in den grosstädten eine immer mehr muslimisch dominierte wird) bekanntlich immer wieder hinweisen!), habe viele „nichtdeutsche“ freunde und bekannte und bin sicher, dass einwanderung auch unserem land gut tut! aber: jede gesellschaft muss sich die einwanderer aussuchen dürfen und die migranten, die nix als ärger machen, auch schnell wieder rauswerfen können!

  19. Der liberale und ach-so-EU-taugliche Vorzeigestaat Türkei läßt mal wieder keine Gelegenheit aus, uns unsere moralische Verkommenheit vorzuhalten und sich selbst als gestrengen Wächter der wahren Moral zu positionieren. Also laßt uns reuig sein und geloben, daß unsere Kinder nie auf offener Straße flirten werden, daß wir unsere Töchter verprügeln und 4 Wochen einsperren werden, wenn sie es wagen, vor der Ehe einen Mann zu küssen, und daß wir ihre älteren Brüder beauftragen werden, sie vom Balkon zu stürzen, wenn sie es wagen sollten, den alten Knacker abzulehnen, den wir für sie ausgesucht haben. Allah u akbar, auch Deutschland wird erst durch die Scharia zum wahren Heil geführt werden…..

  20. @ 21

    Von zu Hause bleiben war keine Rede…

    Es geht darum sich nicht zu beschmutzen!

  21. #26 argonnenveteran

    „PS: Türkei-Urlaub ist und bleibt für mich KEIN THEMA!“

    Warum nicht? Ist doch nicht mal teuer, schon ganz billig zu haben!

  22. Wer freiwillig in die Türkei fährt, muss hinterher nicht klagen. Veröffentlichte Geschichten gibt es genug.

    Souvenirkauf? Uuups, es war ein antikes Stück – Knast und medienwirksames Herumgeheule. Urlaub und plötzlich Rauschgift im Gepäck? Traurige Sache, Knast und medienwirksames Herumgeheule. Eine Kleine zu keck angeguckt? Knast und medienwirksames Herumgeheule.

    Wer in Länder fährt, die ein sooooo abweichendes Rechtssystem haben, der sollte weder jammern noch klagen sondern sich auf lange, lange Jahre in fremdem Land freuen.

  23. An argonnenveteran@

    Was hat dies mit der Religion zu tun? Keine Deutsche Touristin dort muss mit einem Kopftuch rumlaufen.

    Efes Bier mit Alkohol kann man dort überall trinken…

    An Dunkelbraun@

    Die Kurden in der Türkei betreiben linken Terror und werden dabei noch von den Niederlanden und Belgien unterstützt.

    Öcalan ist ein Verbrecher!

  24. An D. N. Reb@

    Was ist denn hier los! Geht das Türkei Bashing so weit, dass man denen noch vorwirft gegen Rauschgift Händler zu sein.

    Auch in Griechenland ist es strikt verboten antike Gegenstände raus zu schmuggeln.

    An Beate Klein@

    Die Türken in der Türkei kannst Du nicht mit denen in Kreuzberg vergleichen, keine gewaltbereite Kids in Hip Hop Uniform, keine Frauen mit Kopftüchern allerorts…

    17 Millionen Touristen jährlich können das bezeugen!

  25. #Beate
    Danke, und schönes Wochenende!

    #Smakager
    Entweder bist Du ein agent provocateur, dann aber kein besonders intelligenter, oder Du hast kurz gesagt NICHT MEHR ALLE GLOCKEN IM TURM! (…um bei christlicher Wortwahl zu bleiben! Oder sollte ich besser sagen: Ist Dir der Muezzin besoffen vom Minarett gefallen?)

  26. An argonnenveteran@

    Nein ich bin kein Agent Provocateur aber in meiner Ablehnung gegen die Linken sehe ich die Türkei als Verbündeten!

    Die Einwanderung von Muslimen wird von der Deutschen Regierung gebilligt und nicht von den Touristen in der Türkei.

    Wenn ein deutscher Tourist in der Türkei geht muss er deswegen noch lange kein Mohammedaner Freund sein!

    Ich will es nur so sagen – bringen wir doch nicht alles durcheinander, Urlaub, Kreuzberg, EU Mitgliedschaft etc…

    Bist Du jetzt zufrieden mit meiner Antwort!

  27. „….dass man dort unbehelligt in kurzen Röcken rumlaufen kann…“
    Fein.
    Wird dem eingekerkerten Jugendlichen ein Trost sein, durch die Gitter immerhin eine hübsche Aussicht zu haben.

    Tja, der hat sich aber auch zu doof angestellt. Falsches Land, falsche Handlung. Nicht Türkei, sondern Deutschland. Nicht Flirten, sondern Zusammenschlagen. SO kommt man aus dem Gefängnis frei. Und ein Berater, der einem erklärt, dass man das eigentlich nicht darf, nervt auch erst ab dem fünften Mal.

    Aber ich kann schon verstehen, warum einige gerne zum Urlaub in die Türkei fahren. Endlich mal spazieren gehen, ohne ständig Pinguinen zu begegnen …

  28. @#35 Smakager

    Wieso? Wer sich nicht über das Rechtssystem informiert, bevor er in die Türkei fährt, der sollte hinterher nicht weinen. Der Strafvollzug da ist nun mal mit unseren Standarts nicht zu vergleichen.

    Wer nach Ägypten fährt und dort ein wenig von Fundamentalisten niedergemetzelt wird sollte dafür auch der Bundesregierung nicht die Schuld geben.

  29. An D. N. Reb@

    Zumindest sitzen die Rauschgift Händler nicht in so luxuriösen Zellen wie in Deutschland und in der Schweiz.

    Dieser Fall wirft zu Recht ein schlechtes Licht auf die türkische Justiz aber ein Tourist wird kaum dies zur Kenntnis nehmen, weil die Türkei saubere Strände und Ruhe bietet.

    Jeder hat das Recht die Türkei zu boykottieren, ich boykottiere schliesslich auch die Niederlande wegen dem PKK Exilparlament und der Kinderpornographie dort…

  30. Wozu in die Türkei reisen, schließlich haben wir diese schon hier. Anstatt im Urlaub von den Türken auszuspannen und ein Land mit Wohlfühlfaktor auszusuchen, reist man im Sinne von Geiz ist geil den Problemen hinterher. Für Urlauber, die im nachhinein anfangen zu jammern, gibt es nur eine Antwort: Selber Schuld!!

  31. @#41 Smakager

    Wieso Boykott? Wer sich nicht vorher informiert, ist eben nachher angeschmiert.

  32. Hätte der junge Mann als Türke in Berlin ein Mädchen vergewaltigt, wäre es einer der zugebilligten „Freischüsse“ gewesen.

  33. An Dunkelbraun@

    Wenn jemand nicht in die Türkei gehen möchte ist dies sein gutes Recht, mit der Türken Problematik in Deutschland hat dies aber nichts zu tun.

    Wenn ein deutscher Tourist in die Türkei geht unterstützt er kaum den Moscheebau in Köln da ja die Hoteliers und Geschäftsleute in der Türkei allesamt Atatürk Anhänger sind.

    Wieso werde ich denn angekreidet ein Agent Provocateur zu sein weil ich differenziere.

    Die Linken in Deutschland sind schuld an der Problematik mit den Türken und nicht die Türken in der Türkei selbst denn dort werden härtere Saiten aufgezogen um den Kids Disziplin einzubläuen!

    Kopftücher in den Schulen sind dort verboten (wie denn, nicht gewusst?)

    Welche ethischen Grenzen? Hoffentlich boykottierst Du bald den Ballermann in Mallorca weil Zapatero ein Linksaussen ist!

  34. PI ist einfach noch zu Unbekant!
    Hätten sich die Eltern schon vor 2 Monaten mit diesen Unmenschlichen Zuständen an PI gewant, wäre die Öffentlichkeit (oder auch die Medien)schon viel früher auf diese Entführung und Geiselname durch diese Türkischen Unmenschen aufmerksam geworden.
    Für mich ist PI nach wie vor eine der Wichtigsten Täglichen Informationsquellen.
    Leider bekomme ich zu oft von Bekanten, denen ich diese Seite wärmstens Empfehle, zu hören „Das ist ja das gleiche wie der Islam, nur sitzen da die Fanatischen Christen.“ Ich kann solche Argumente gut verstehen und denke dann nur, „Zum glück kann ich Diverebzieren und überlese solch Fanatische Komentare und Konzentrire mich auf das Wesentliche, Der Kampf gegen die Islamisierung Europas.“
    Also PI, Ihr seid WICHTIG und wäred Ihr Bekannter, würden Eure Beiträge auch mehr Positives bewirken. (wie damals das Lererpersonal, das sich durch Euren Beitrag bei der Schulbehörde rechtfertigen mußte, oder der Pressesprecher der Bürgermeisterin Bonn…usw.)
    PI macht weiter so.
    MfG OLISSE

  35. @#24 Preussischblau
    prussian blue…
    Sind das nicht die beiden kleinen Mädchen, die in den Staaten Nazilieder singen?
    Gehörst Du auch zu den Brüdern?

    Dann solltest du vielleicht lieber bei deinen Kumpels den Muselmanen posten.
    Da gibt doch genug Blogs.

    Falls du dazu aber keine Beziehung hast, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

    Redneck

  36. @#47 Bluegrass

    Oh mein Gott! Hätte der Alte Fritz das gewusst, hätte er seine Grenadiere in Weiss gekleidet. Blöd, das war schon von Österreich besetzt. Grün vielleicht? Das trugen die Russen. Rot? Trugen zum Teil die Sachsen. Preussen trugen eben Preussischblau. Ob die Bildungsminister wissen, was da in den Tuschkästen lauert? Fundamentale Nazipropaganda!

  37. seit Susanne Osthoffs „Entführung“ bin ich strikt für eine Zwangsversicherung für Urlauber die unbedingt in ein Mohammedanerland reisen wollen!

  38. „Schönen Urlaub noch, in der Türkei?“

    Nachdem Peter Struck die Freilassung des 17-jährigen Flirt-Jungen gefodert hat, wachen einige in der SPD auf!

    Die Befürworter aus der SPD für den Beitritt der Türkei werden langsam wach und erkennen immer mehr, dass die Türkei kein geeigneter Partner für die EU ist.

    Der 17-jährige Deutsche kann davon ausgehen das er nach türkischem Recht verurteilt wird.
    Die Strafe wird sich zwischen 2 bis 4 Jahre belaufen, bei guter Führung!

    Wer in der Türkei, die Steine der Waisen mit nimmt wird geringer bestaft.

    Aber, wer es sich erlaubt Bibeln zu verteilen an die türkische Bevölkerung, der kann sogar mit einer Hinrichtung rechnen, natürlich nicht auf juristischen Wege!

    Trotdem, Schönen Urlaub!

  39. Passende Reaktion auf Muslim-Niveau: 😉

    „Eine Gruppe Detuscher Fundamentalisten hat aus Solidarität mit dem gefangenen Deutschen fünf Türkinnen im Alter von 9- 80 Jahren in ihre Gewalt gebracht und droht mit deren Enthauptung, falls der 17-jährige Deutsche nicht sofort freigelassen wird..

    Ein von der Gruppe im Internet veröffentlchtes Video zeigt die gefangene Türkin Fatima Ö. erstmal unverschleiert in der Öffentlichkeit mit einem Messer am Hals.

    Inzwischen plädiert ihr muslimischer Ehemann Abdullah Ö. für ihre sofortige Hinrichtung, da sie sich unverschleiert gezeigt und damit seine Ehre beleidigt habe. „Tötet die Hure!“ soll er gerufen haben.

    Aus demIran soll bereis eine summe von 50.000 Euro für die Enthauptung der vermeintlichen „Hure“ gweboten worden sein, während alein in Pakistan 12 Menschen bei Demonstrationen gegen ihren Glaubensabfall erschalgen wurden. Über die Opfer in Afghanistan und Indonesien gibt es indes noch keine näheren Zahlen.

    Wie es heißt hat die Gruppe Fatima Ö inzwischen frei gelassen und statt dessen eine andere Türkin entführt.

    Fatima Ö. steht inzwischen unter Polizeischutz.

    Der Anführer der Gruppe hat in einem weiteren Internet-Video erklärt, die Frauen bekommen nunmehr ihre Köpfe mit Kopftuch abgeschnitten. Man wollen ihnen den Wweg ins Paradies nicht versperren.

    Offen ließ der Anführer allerdings die Frage, die die Frauen tatsächlich an den 72 Paradiesjungfrauen interessiert seinen.

    Ein Interesse an möglichen Männern könnte den Zorn der Ehemänner und Massendemonstrationen in der islamischen Welt hervorrufen.

    Die Gruppe denkt nun darüber nach, nächsten nur noch Männern die Köpfe abzuschneiden. Dies sei, so der Stärkste unter ihnen, „einfacher“.

  40. Stellt euch mal vor; ein erwachsene Türke hätte ein 13 jähriges deutsches Mädchen belästigt und die Behörde hätte nichts getan, dann wäre der Geschrei noch größer. Dann würde es heissen, die Frauen häten dort nichts zu melden und werden unterdrückt.
    Ganz im Gegenteil. Ich weiss das von meine (deutschen) Freudin, das es in Deutschland manchmal viel schlimmer ist. Z.b. wurde sie von ihrem Ehemann geschlagen und war drogensüchtig, vor Gericht kam sie hier troz Gutachten nicht durch, der Richter hat sie nur belächelt und der Vater dürfte das Kind trotzdem sehen. In der Türkei wäre das undenkbar, wenn eine Mutter eine Anzeige macht,hat der Vater es schwer, dass er je wieder ein Sorgerecht bekommt.
    Ich denke auch an die vielen Vergewaltiger, die trotzdem freilaufen.

  41. Bitte, zwischen Flirt und Belästigung gibt es Unterschiede. Ein Flirt klappt nur, wenn der Gegenüber mitmacht.

  42. Ich verstehe nur nicht, warum der 17-jährige in der Türkei festgehalten wird. Er ist Deutscher, das Mädchen Britin. Ist dann nicht eines der beiden Länder zuständig für die Anzeige? Es gibt doch einen sog. „Gerichtsstand“! Und der kann ja nun wahrlich nicht in der Türkei liegen, zumal beide Beteiligten dort nur im Urlaub waren.

    M.E. hat sich die Türkei da etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt. Und wenn noch nicht mal sexuelle Handlungen ausgeführt wurden – was ich dem Jungen glaube – sondern lediglich geflirtet wurde, was ja absolut legitim ist, habe ich für diese „Maßnahme“ der Türken noch weniger Verständnis.

    Und warum hat Steinmeier sich nicht gleich um die Freilassung des Jungen gekümmert?

    Die ganze Angelegenheit stinkt gewaltig zum Himmel!

  43. Aber auch in Deutschland ist Sex mit einer Dreizehnjährigen verboten und wird mit Gefängnis bestraft. Z.B. auch Petting.

  44. @#57 Vasil

    Du nicht verstehen Deutsch/Enlisch? Flirt nix Sex, kapiert? Flirt nix Fummeln. Flirt geht mit Lächeln, Körpersprache, Reden.
    Denkst Du, Flirt heisst Geschlechtsverkehr? Musst Du machen Einbürgerungskurs nochmal, sonst Du Gefahr sein in Deutschland. Kapiert?

    🙂

  45. Hätte ohnehin nie Urlaub in einem moslemischen Land gemacht. So schön kann kein Sandstrand sein um seine Freiheit aufs Spiel zu setzen.

  46. „Experten halten das Vorgehen der türkischen Behörden für keine unverhältnismäßige Härte.“

    Experten halten das Vorgehen der türkischen Behörden für keine unverhältnismäßige Härte. Der Hannoveraner Strafrechtlers Henning Radtke sprach von einer «nicht völlig unvertretbaren Reaktion». Auch in Deutschland würden ausländische Täter aufgrund der Fluchtgefahr in Gewahrsam genommen. «Allerdings ist man hierzulande sehr vorsichtig bei der U-Haft gegenüber Jugendlichen. Hinzu kommt, dass nach meinem Kenntnisstand der Unrechtsgehalt sehr gering ist, da es ja anscheinend eine einvernehmliche sexuelle Handlung war», sagte Radtke.

    Also, was soll hier diese Hetze gegen die Türkei!

    Die Experten sprechen eine andere Sprache!!!

    Guckst Du yahoo:
    http://de.news.yahoo.com/22062007/336/schueler-seit-monaten-urlaubsflirts-tuerkei-haft.html

    Es lohnt sich den ganzen Artikel zu lesen!!

  47. @58 D.N.Reb

    Stört dich mein Nick „Vasil“? Das wundert mich aber sehr. Gerade als Türkenhasser solltest du diesem Nick positiv gegenüber stehen.

    Warum fängst du eigentlich an zu plappern, nur weil du mich für einen Migranten hältst? Hat es dir die Sprache verschlagen?

    Abgesehen davon lautet der Vorwurf auf sexuellen Missbrauch. Und der ist auch in Deutschland strafbar. Es kann natürlich sein, dass sich im Prozeß die Unschuld des Angeklagten heraussstellen wird, etwa, weil das Mädel sich überzeugend für 15 ausgegeben hat. Das Problem ist doch offensichtlich ein anderes: Die unterschiedlichen Anwendung von Untersuchungshaft in Deutschland und der Türkei. Ich hoffe, das war jetzt nicht zu schwer für dich!

  48. @#62 Vasil
    Hier gibt es keine Türkenhasser!
    Islamhasser vielleicht.
    Na ja, all das wird sich in naher Zukunft von alleine auflösen.
    Nachhaltig!

    Redneck

  49. Die Türkei sollte sofort aus der NATO ausgeschlossen werden.
    Mit dem islamistischen Chef ist wohl nichts Gutes zu erwarten.
    Erdogan ist ein Jhihadi!
    Fürchtet Euch nicht!
    Wir werden obsiegen!

    Redneck

  50. Ach ne, und in der Türkei wurden nicht unlängst drei Christen geschlachtet?
    Urlaub da? Niemals. Man kann besser nach Griechenland fahren, wenn man Kutur-laub machen will.

    Und noch was, die USA brauchen heute die Türkei nicht mehr. Zu Zeiten des „eisernen Vorhangs“ zur Sowjetunion war die Türkei als letzter „Horchposten“ für USA interessant. Heute nicht mehr.

  51. Betrifft: 56 vossy

    „Ich verstehe nur nicht, warum der 17-jährige in der Türkei festgehalten wird. Er ist Deutscher, das Mädchen Britin. Ist dann nicht eines der beiden Länder zuständig für die Anzeige?“

    Das wäre der Fall, wenn die Eltern des Mädchens die Anzeige erst später, in England, erstattet hätten. Dann hätte sich die britischen Strafverfolger mit einem Rechtshilfeersuchen an Deutschland wenden können.
    Da sie die vermeintliche Straftat aber in der Türkei zur Anzeige gebracht haben, erfolgen Ermittlungen, Verhandlung und etwaige Bestrafung dort. Die Türkei kann und muss Straftaten, die auf ihrem Hoheitsgebiet stattfinden, selbstverständlich selbst ahnden. Ob sie die Strafverfolgung an die deutschen oder britischen Behörden abgibt ist ihr freigestellt.

    Der Begriff „Gerichtsstand“ stammt eher aus dem Zivilrecht. Willst Du nach einer Türkeireise den Veranstalter verklagen, kannst Du das nur in Deutschland tun, sofern der Veranstalter seinen Geschäftsitz hier hat.

  52. SCHÜLER NACH KNUTSCHEREI IM KNAST

    Berlin fordert Haftverschonung – türkische Presse spricht von Beleidigung

    Seit mehr als zehn Wochen sitzt der 17-jährige Marco Weiss in einem Gefängnis in Antalya: Er hat im Urlaub mit einem 13-jährigen Mädchen geschmust. Die Bundesregierung fordert seine sofortige Freilassung – das wertet die Zeitung „Hürriyet“ als Beleidigung für das türkische Justizsystem.

    Berlin – Die Bundesregierung hat die sofortige Freilassung des 17-jährigen Schülers aus Uelzen gefordert. Der Junge soll bis zu seiner für den 6. Juli angesetzten Verhandlung freigelassen werden, sagte ein Sprecher des Außenministeriums – die türkischen Richter haben dies aber abgelehnt.

    Dort muss sich Marco Weiss mit 30 Untersuchungshäftlingen und Strafgefangenen eine Zelle, eine Dusche und eine Toilette teilen. Seine Eltern darf er nur einmal pro Woche durch eine Glasscheibe sehen. Ihm droht bei einer Verurteilung eine Haftstrafe von bis zu acht Jahren.

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,druck-490391,00.html

    Ich denke auch, dass dieses eine Beleidigung ist, genauso wie das Verhalten der drecksdämlichen englischen Eltern!

    (Denen sollte man ins Knie schießen!)

    Mal wieder toll, die Türken sind beleidigt!!

    Na denn!

  53. Wäre das in Deutschland passiert, wäre in allen türkischen Zeitungen auf der Titelseite ein Österreicher mit Schnäuzer abgebildet.

  54. Da hat sich der Junge wohl gedacht er wäre in Bangkok, wo ihr Europäer euch gerne mit Minderjährigen einlässt. Als ob es nicht in Deutschland strafbar wäre sich mit Minderjährigen einzulassen. Ihr seid doch alle übergeschnappt. Es mag sein das ihr die Türkei gerne kritisiert, aber ich denke diesmal gibt es nichts zu kritisieren. Wer sich an Minderjährigen ranmacht muss mit aller härte bestraft werden. Ich hoffe er bekommt die Höchststrafe.

  55. Hm haben nicht die Eltern des Britischen Mädchen den Jungen bei den Türkischen Behörden wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt hat ? Ein immerhin sehr schwerer Vorwurf. Dem die Behörden nach gehen müssen

    Wie es aussieht sind die Vorwürfe der Britischen Eltern unbegründet und sie sind doch eigentlich dafür verantwortlich das der Junge im Knast sitzt.

    Verhalten sich die Türkischen Behörden nach ihren Gesetzlichen Werten und Normen nicht Regel konform? In der Türkei gilt halt die Türkische Gesetzgebung und nicht eure Deutsche. Diese ist in vielerlei Hinsicht weitaus strenger
    Man sollte sich schon aus eigenem Interesse und Respekt gegenüber dem jeweilligen Urlaubsland mit denn Gesetzlichen Normen und Werten auseiander setzten.
    Vorallem wenn man in ein Islamisch Geprägtes Land reist.

    Ein Gefängnis ist nicht in jedem Land ein Hotel, mit eigenem Zimmer, inklusive Satelliten Tv und 24 Stunden Zimmerservice ..

    Dem Jungen ist natürlich zu wünschen das er so schnell wie möglich aus der Haft entlassen wird wenn er den unschuldig ist.

  56. @71 CocaColas

    Du schreibst genau so einen Schwachfug wie D.N.Reb. So wie er die Tatsache der Strafanzeige außer Acht lässt, verschweigst du, dass das Mädel sich offenbar für 15 ausgegeben hat.

    Es ist traurig, wie wenig User hier bei PI (dessen Grundanliegen ich unterstütze!) sachlich und differenziert diskutieren können (odr wollen).

Comments are closed.