Der US-Professor James Chin räumt in seinem neuen Buch „The Aids Pandemic – The Collision of Epidemiology with Political Correctness“ mit einer ganzen Reihe von politisch korrekten Mythen auf. Die Weltwoche schreibt: „Die HIV-Zahlen wurden übertrieben, die Bedrohung für die allgemeine Bevölkerung wurde dramatisiert, die Wirkung der Kampagnen wurde hochgespielt, und Armut spielt bei Aids nicht die Rolle, die ihr zugeschrieben wird.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

54 KOMMENTARE

  1. Warum sagt uns denn niemand die Wahrheit über Aids. Es handelt sich um eine künstlich geschaffene Krankheit mit der wahrscheinlichen Abschicht eine bestimmte Bevölkerungsgruppe auszuradieren. Das Versuchslabor in den USA verlor jedoch die Kontrolle über das Virus und es breitet sich jetzt unkontrolliert aus.

  2. Armut nicht aber Dummheit, Rücksichtslosigkeit und Aberglaube.

    http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/news/39743/index.html

    „Besonders fatal ist nach Einschätzung von „World Vision“ die in mehreren Ländern des südlichen Afrika verbreitete irrige Vorstellung, Aids ließe sich durch Sex mit einer Jungfrau heilen. Dies führe immer wieder dazu, dass HIV-infizierte Männer sich an jungen Mädchen vergriffen.“

    Und wer Affen frisst, muss sich nicht wunderwenn das Affenvirus eines Tages auf den Menschen überspringt.

    „Bush-meat ist seit Jahrtausenden eine Nahrungsquelle für die lokale Bevölkerung der ländlichen Gebiete Afrikas. Für Menschen in den industrialisierten Staaten gehört dieses Fleisch allerdings zu den besonders begehrten Delikatessen der Wohlhabenden und Reichen, attestiert Ammann. Brashares hat allerdings auch herausgefunden, dass das Fleisch in erster Linie für Einwanderer bestimmt ist, die so zu sagen „ein bisschen den Geschmack von zu Hause“ in der Fremde haben wollen. Nur ein Bruchteil des Fleisches werde an Restaurants verkauft. Der Großteil des gefundenen Fleisches stammte von kleinen Antilopen, Nagetieren, verschiedenen Reptilien aber auch von Vögeln. Experten warnen immer wieder davor, dass illegale Fleischimporte ein großes Gesundheitsrisiko darstellen, da verschiedene Erkrankungen eingeschleppt werden können.“

    http://www.huehner-info.de/huefo/thread.php?threadid=10158

  3. @karolinger: geh mal zu http://www.hiv.net, dort kannst du ein e-book üner AIDS „downloaden“. Deine These ist leider eine Latrinenparole, auf die viele hören, besonders linke Antiamerikaner, zu denen du doch wohl nicht gehörst? Glaube einem alten Mikrobiologen, der sich seit 20 Jahren damit beschäftigt.

  4. Zu der weltweiten AIDS-Situation will ich im Moment keine Stellung nehmen. Aber was Deutschland betrifft: Da sollte man sich doch eher auf Zahlen von neutraler Stelle verlassen. Das Epidemiologische Bulletin des Robert-Koch-Instituts für Deutschland gibt für den Stand 1.9.2006 folgende Daten an:

    Angaben zum Infektionsweg lagen für 86 % der im ersten Halbjahr 2006 neu diagnostizierten HIV-Infektionen vor. Darunter stellen MSM mit 62 % die größte und in den letzten Jahren anteilsmäßig wie auch in absoluten Zahlen am kontinuierlichsten anwachsende Gruppe.
    (Anm: MSM bedeutet: Männer, die Sex mit Männern haben)

    Wie bereits im letzten Halbjahresbericht erwähnt, scheint der bei MSM in den letzten Jahren zu beobachtende Anstieg der HIV Erstdiagnosen mittlerweile in allen Regionen, nicht nur in den Großstädten, in ein Plateau überzugehen.

    Unter den im angegebenen 36-Monatszeitraum an AIDS erkrankten Männern stellen Männer, die Sex mit Männern haben (MSM), mit 58 % die größte Gruppe dar.

    http://www.rki.de/cln_011/nn_226928/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2006/Sonderausgaben/B__2006,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/B_2006

    Das sind Fakten.

    Die höchsten Zahlen von AIDS-Erkrankungen werden regelmäßig aus den Homosexuellen-„Hochburgen“ Berlin, Hamburg, Frankfurt und Köln gemeldet. Auch das sind Fakten.

    Durch die vermehrte Propagierung von „Bi“-Sex wird AIDS vermehrt auch in die Heterosexuellen hineingetragen. Das ist als Faktum nicht nachweisbar, dürfte aber den Tatsachen entsprechen, sonst müßte man eine andere Erklärung dafür finden.

  5. Die höchsten Zahlen von AIDS-Erkrankungen werden regelmäßig aus den Homosexuellen-”Hochburgen” Berlin, Hamburg, Frankfurt und Köln gemeldet. Auch das sind Fakten.

    Wenn man ständig in Fäkalien rumstochert lebt man halt nicht gesund.

    Redneck

  6. # 3 Campo Santo

    Wenn Sie Mikrobiologe sind, dann erklären Sie mir bitte wie auf einmal Aids entstehen kann. Vor z.B. 50 Jahren gab es noch kein Aids. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Natur Aids geschaffen hat. Die Folge wäre ja, dass sich die Menschen während der Fortpflanzung selbst ausrotten.

    Ich bin Anti-Nazi, Anti-Kommunist und Anit-Islam. Die politische Denkweise links oder rechts halte ich für überholt und gehört ins 20. Jahrhundert.

    Zu meiner gemachten Aussage stehe ich. Das hat mit Antiamerikanismus nichts zu tun.

  7. Fort Dettrick – Biowaffenlabor – Gefängnisinsassen als freiwillige Versuchspersonen – Aids.
    Afrika – WHO-Impfungen – AIDS.
    In New York wurden junge gesunde Homosexuelle mit einer Impfung geködert – Aids.
    China – im aufsässigen HENÀN irre Steuererhöhungen – Blutplamaspenden bringen das Geld – und Aids.

  8. Wenn die Affenfleischtheorie stimmen würde – wäre die Verteilung in Afrika ganz anders verlaufen.

  9. #1 Karolinger (02. Aug 2007 11:27)

    Einen ähnlichen Schwachsinn habe ich vor zehn Jahren schon einmal gelesen, nur da war das Virus aus einem französischen Labor entfleucht.

    Man darf nicht alles glauben, was man so liest, es sei denn, man will es glauben. 🙂

  10. #7 ingeborg (02. Aug 2007 12:09)

    Ja, ja, alle werden von den bösen Mitmenschen gewaltsam infiziert…und jetzt machen wir das Märchenbuch aber wieder zu. 🙂

  11. @ingeborg

    Es springen immer mal wieder Erreger, die früher nur Tieren zu schaffen machten, auf den Menschen über.

    Es ist sehr, sehr blöd, dass es zur Zeit der Ausbrüche von Pest und Pocken noch keine CIA gab. Pasteur nutzte übrigens die harmloseren Kuhpocken zur Bekämpfung der Menschenpocken. Aber beiden lag mal ein Erreger zugrunde. Durch den engen Kontakt zum Vieh schafften es aber Mutationen beim Menschen heimisch zu werden.

    Dass das Virus H5N1, das sonst Geflügel befällt, auch Menschen zu Tode gebracht hat, ist natürlich wiederum der CIA zu verdanken, nicht der Tatsache, dass die Leute im wahrsten Sinne des Wortes „mit den Hühnern zu Bett gehen“.

    Gott sei Dank gibt es nun Georg Bush und die CIA und wir können alle unser Gehirn ausschalten. Ich habe nur Angst, dass der mal nicht mehr kandidieren darf oder die CIA aufgelöst wird. Was dann?

  12. Und was viele immer noch gar nicht wissen:

    Es gibt eine natürliche Immunität gegen HIV, die in Europa weitaus höher liegt als in Afrika. Es wird vermutet, dass die gleichen Leute die gegen die Pest immun waren auch gegen HIV immun sind und da die Pest mehrfach viele Menschen getötet hat, kamen mehr Nachfahren von Pestimmunen auf die Welt, wodurch auch die HIV Immunität stieg. In Afrika hingegen wütete die Pest nicht.
    Aber Vorsicht, das ist kein Freifahrtsschein.

    Auch gegen HIV wird es irgendwann ein Heilmittel geben, denn das wird ein gigantisches Geschäft für denjenigen der er als erstes in die Hände bekommt. Fraglich ist nur ob es nicht besser wäre es gar nicht einzusetzen, weil man dann länger anderes Zeug verkaufen kann was nicht wirkt.

  13. @ Karolinger,

    Ich bin geschockt, daß Sie Ihre Weisheiten ernst meinen. (Oder ist das doch alles Ironie?)

    Wissen Sie, was die gängige Meinung in Ländern des südlichen Afrika oder auch bei Zeitschriften wie New African (www.africasia.com) ist? Daß der AIDS-Virus vom Apartheid-Regime entwickelt wurde, um die Schwarzen auszurotten! So schlimm das Apartheid-Regime auch war, mit solch albernen Verschwörungstheorien kommen wir nicht weiter.

    Überlegen Sie mal, wer vor ein paar Jahrhunderten für Krankheiten verantwortlich gemacht wurde – Hexen. Später fand man heraus, daß all das wenig mit Hexerei, sondern eher mit Bakterien und mangelnder Hygiene zu tun hatte.

    Warum bringen Sie eigentlich nicht die Version, daß evtl. der KGB dahinter steht?

  14. Sehr geehrte Damen und Herren im Forum,

    Ihre Attacken bezüglich meiner gemachten Annahmen überraschen mich sehr. Sind Sie etwa nicht bereit das Ummögliche zu denken? Wie kann es denn sein, dass aus heiterem Himmel Aids entsteht?

  15. @Karolinger

    Verschwörungstheorien werden um so glaubhafter, je mehr man sie beweisen kann. Ansonsten ist es nur ein dämliches BlaBla…

  16. @ Karolinger,

    Wer sagt denn, daß es „aus heiterem Himmel“ entstanden ist? Vielleicht existierte es in einigen entlegenen Gegenden schon lange Zeit, bis es vor drei Jahrzehnten in die sich globalisierende Welt getragen wurde.

  17. Mit Annahmen sind mit Sicherheit keine Verschwöerungstheorien. Ich könnte mir halt gut vorstellen, dass z.B. die USA oder auch die damalige UDSSR Aids als Kampfstoff entwickelt hat.

  18. @Karolinger

    Und die Amerikaner sind bekanntlich auch nie auf dem Mond gewesen und in Roswell haben die Amis Marsmenschen gefangen! Jawohl! Karolinger, da helfen keine Pillen!

    @Goma

    Der Pesterreger ist eine Bakterium, der HIV-Erreger ein Virus. Da ist ein ‚kleiner‘ Unterschied!

  19. Ich glaube eben nicht alles was man mir in den Medien erzählt. Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass mit Aids etwas faul ist, d.h. das es künstlich entstanden ist.

  20. Aids ist – abgesehen von Schwarzafrika – nie zu einer Epidemie der allgemeinen Bevölkerung geworden, obwohl Unaids immer wieder dieses Schreckensszenario an die Wand malte. Die Wahrscheinlichkeit für einen ansonsten gesunden Mann, sich beim Geschlechtsverkehr mit einer HIV-positiven Frau anzustecken, ist sehr gering; sie liegt bei weniger als 1:1000.

    Na dann, fröhlich losgef***** und scheiß auf safe sex. AIDS betrifft ja „nur“ Schwule und Schwarze und überhaupt ist es ja mehr eine chronische Krankheit. Hier fehlt eindeutig ein Kotzsmilie.

    @Karolinger:
    Ebola ist bestimmt auch nur eine weitere Erfindung der CIA.

  21. Jaja, das erste Gesetz der Magie (Terry Goodkind):
    Der Mensch glaubt etwas, weil er will, dass es wahr ist, oder weil er Angst hat, dass es wahr ist.
    Eine gesunde Portion Skepsis ist nie verkehrt.

  22. Meine Güte! Hier gibt es ja wirklich Leute mit der Denkweise: „Augen zu, USA“.

    Auch wenn ich proamerikanisch bin, mein Gehirn lasse ich eingeschaltet.

  23. @#19 Karolinger

    Ich glaub auch nicht alles und ich weiss auch, wer die spanische Grippe in die Welt gesetzt hat. 😉

  24. @karolinger
    Rofl – das wird immer besser mit Ihnen – zuerst stellen sie unhaltbare und offensichtliche falsche Behauptungen auf bezueglich der Kath. Messe/ Alten Testaments/ Katechismus ( http://www.politicallyincorrect.de/2007/07/welches-testament-gilt-fuer-sie-herr-stroebele/ ) und jetzt kommen Sie mit neuem Schwachsinn?
    Sind Sie Agent Provocateur der fuer die Gegenseite agiert?

    http://www.conspiracy.nebelbank.de/aids.html

    Enormen Auftrieb erhielt die AIDS-Verschwörung 1987 durch einen Artikel in der „taz“. Der DDR-Schrifsteller Stefan Heym interviewte den Ost-Berliner Jakob Segal und sorgte so für eine große Verbreitung der These. Zuvor hatte die DDR-Führung Segal im Zeichen der friedlichen Koexistenz mit den USA ein Veröffentlichungs- und Forschungsverbot erteilt. (6).

    Entkräftet wurde das perfide AIDS-Komplott 1992 von zwei ehemaligen Mitarbeitern des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit (Stasi). Auf Initiative des KGB hätten sie die AIDS-Lüge erfunden und für die Verbreitung ihrer These gesorgt. Vor der Veröffentlichung dieses Komplotts hatte sich laut „Spiegel“ der ehemalige Kreml-Chef Michail Gorbatschow „bei der US-Regierung bereits für die Rufschädigung entschuldigt“. (7)

    http://www.spiegel.de/spiegel/0%2C1518%2C264594%2C00.html

    Karolinger wandern sie bitte nach Tripolis aus – da haben Sie in Gaddafi einen wahren Glaubensbruder bezueglich der Aidsentstehung.

    Aids interessiert mich überhaupt nicht – das betrifft im Westen hauptsaechlich Schwule die das unter anderen Schwulen verbreiten (AIds heisst nichzt umsonst Schwulenpest) oder Drogenabhaengige die Ihre Spritzen teilen.

    In anderen Teilen der Welt zusaetzlich noch wie im Artikel beschrieben aufgrund haeufiger wechselnder Geschlechtspartner.
    Ich bin der Meinung das jeder fuer sich selbst verantwortlich ist – ergo wer ein ausschweifendes/suendiges Leben führt kriegt halt die Konsequenzen dafuer – PP persoenliches Pech – beste Kur um einer hypothetischen Epedemie einhalt zu bieten ist nunmal Enthaltsamkeit gefolgt von Treue.

    Wer wie in Soddom und Gommorrah lebt kriegt halt die Konsequenzen.
    Das ist wie mit den Rauchern die dann Krebs kriegen – die sind auch selber schuld.
    Desweiteren hat die Welt eine Ueberbevoelkerung und Krankheiten sind ganz normal um sowas zu regulieren.

  25. #19 Karolinger (02. Aug 2007 13:21)

    Ich glaube eben nicht alles was man mir in den Medien erzählt.

    Man muss nicht alles glauben was in den Medien erzählt wird, man muss aber auch nicht jede miese Verschwörungstheorie glauben, die erzählt wird.

    @ #23 D.N. Reb :
    Nicht zu vergessen die Vogelgrippe und die Pest wurde bestimmt auch von irgendjemandem erfunden.

  26. Der Bericht hat einen Haken. Wir wissen nicht wie hoch die HIV-Rate unter Heteros wäre ohne die Panikmache. Also bitte weiter Kondome benutzen, damit die Verbreitung so niedrig bleibt wie sie ist.

  27. @#25 Ixolite Fuer die Pest wurden die Juden beschuldigt. Soweit ist dann Karolinger gar nicht mit seiner These davon. Grosser Satan (USA) – Kleiner Satan (Israel) bei den Islamisten wie Gaddaffi…

  28. #27 Karolinger (02. Aug 2007 13:39) Kritisches Denken ist angesagt in unserer Zeit. Damit beende ich die Diskussion

    Dann halten Sie sich an Ihren eigenen Ratschlag… 😀

  29. #6 Karolinger (02. Aug 2007 12:05) # 3 Campo Santo

    Wenn Sie Mikrobiologe sind, dann erklären Sie mir bitte wie auf einmal Aids entstehen kann. Vor z.B. 50 Jahren gab es noch kein Aids.

    Und wieder eine Behauptung die so falsch ist wie so viele vorherigen von Ihnen…

    Erster Aidsfall der nachgewiesen werden konnte ist aus dem Jahr 1959
    http://www.cnn.com/HEALTH/9802/03/earliest.aids/

  30. @ karolinger u. Goma

    Die AIDS Verschwörungstheorie halte ich auch für Blödsinn:

    1. HIV ist eng mit SIV (simian immunodeficiency virus) verwandt, der in Affen vorkommt. Eine Übertragung zwischen versch. Spezies gilt als sicher (dies kommt in der Evolution oft vor und nennt sich Zoonose, wie z.B. auch beim H5N1, der Mensch ist zwar oft ein Fehlwirt aber die Viren mutieren ja auch ständig und passen sich an.

    2. HIV ist ein sehr komplexes Virus mit mehreren Leserastern in der DNA (je nach Startpunkt bei der Translation werden verschiedene essentielle u. funktionsfähige Proteine gebildet). Sollte sich dies ein Mensch vor ca. 30 jahren ausgedacht haben und ohne die Möglichkeiten der modernen Gentechnik (erst so ab 1985 mit dem Nobelpreis für die PCR) ein solches Virus gebastelt haben sollte, reschpekt.

    Zur Restistenz gegen HIV: Richtig es gibt Leute die vollkommen immun sind gegen HIV, verantwortlich dafür ist eine Mutation im CCR5 und/oder CXCR4 (eins von denen ist es muss man im Netz mal nachschauen) Protein auf den Immunzellen die das HIV für den Zelleintritt braucht. Sind beide Allele (Kopien des Gens) betroffen findet keine Infektion statt. Ist nur eins betroffen kommt es zu einem verlängerten Überleben (>20 Jahre). Die Entdeckung wurde übrigens bei einer Prostituierten in Afrika gemacht, die nachweislich Verkehr mit vielen positiven Männern hatte und nicht infiziert war. Die Verbreitung der Mutation liegt so bei ca. 5% in den versch. ethnischen Gruppen.

    Dies sind alles wissenschaftlich annerkannte Tatsachen und können in jedem moderenen Lehrbuch der Immunologie und Virologie nachgelesen werden.

    Eins noch, ich meine mich zu erinnern, dass HIV jetzt bereits in erhaltenen Gewebeschnitten von portugiesischen oder französischen Soldaten nachgewiesen wurde, die in in den 40er Jahren in Afrika gekämpft haben. Medizinische Berichte über HIV ähnliche Symptome gehen wohl bis Anfang des 20. JH zurück. Quellenangaben habe ich auf die schnelle nicht, aber wer googelt der findet.

  31. Zu dem in der Tat uralten Gerücht, der CIA hätte das Aids-Virus „gezüchtet“ – ein Gerücht, das schon vor 20 Jahren allen Ernstes von Leuten geglaubt wurde, die sich für aufgeklärt und gebildet halten –

    Krankheiten haben ihre Geschichte – zurecht wurde hier schon auf Pocken, Pest und Cholera aufmerksam gemacht. Das Auftreten der Pest im Mittelalter war genauso plötzlich und unerwartet wie AIDS heute. Trotzdem gab es außerhalb Europas natürlich die Pest schon seit Jahrtausenden.

    Es waren logistische, wirtschaftliche Veränderungen, die das plötzliche Einsickern der Pest nach Europa ermöglichten – der neue große Fernhandel nach Fernost mit großen Seeschiffen – eine frühe Form der Globalisierung.

    So verhält es sich auch mit AIDS – AIDS ist sicher keine „neue“ Krankheit, sondern nur eine neu „entdeckte“ Krankheit. AIDS gabe es in Afrika wahrscheinlich schon seit Jahrhunderten, vielleicht Jahrtausenden. Jedoch: es konnte sich nicht epidemisch ausbreiten, weil aufgrund der generell extrem mangelnden Hygiene und Gesundheitsversorgung die Betroffenen binnen kürzester Zeit starben – bekanntlich ist AIDS eine IMMUNSCHWÄCHEKRANKHEIT – man stirbt nicht and „AIDS“, sondern an Nachfolgekrankheiten, die aufgrund der Immunsschwäche vom Körper nicht mehr kontrolliert werden können.

    D.h., AIDS konnte ironischerweise erst mit der durch Europäer und Amerikaner systematisch verbesserten Gesundheitsvorsorge in Afrika massenhaft ausbreiten – Nachfolgekrankheiten traten weniger, und vor allem später auf, als das ursprünglich der Fall gewesen war.
    Außerdem kam der Kontinent nach 1945 gewaltig in Bewegung – war AIDS vorher in kleinen Dorf- und Stammesgruppen isoliertes Phänomen, so konnte der neue Fernhandel (Lastwagen!) und der dazugehörigen Massenprostitution aus diesen isolierten Gruppen ausbrechen und sich massenhaft verbreiten (AIDS folgte auffällig den großen interkontinentalen Handelsrouten quer durch Afrika). Und es war der relativ junge Sextourismus der amerikanischen Schwulenszene nach Afrika (gab es bis vor dreißig Jahren eben nicht), das dieses afrikanische Phänomen „globalisierte“…

    Kann dies zur Erklärung für das scheinbar „plötzliche“ Auftreten von AIDS befriedigend beitragen,ohne auf Verschwörungstheorien zurückgreifen zu müssen?

  32. @Karolinger (entweder ein Agent Provocateur oder aber so bescheuert wie’s nur eben geht. Es ist eine Krux mit solchen Leuten: Sie können ja an Verschwörungstheorien wie diese AIDS-Geschichte nur glauben, weil sie zu dumm sind, das Zustandekommen solcher Mythen zu durchschauen. Glauben sie aber erst einmal daran, so ist es fast unmöglich, sie vom (für denkende offenkundigen) Gegenteil zu überzeugen; insofern ist nur ein gradueller Unterschied zwischen einem Gläubigen, der überzeugt ist, die Marienstatue weine ‚blutige Tränen‘ und einem Anhänger von Schwachsinn wie Roswell. Sie sind nicht in der Lage, die eigene Dummheit zu erkennen, von daher ist es vergebene Liebesmüh, sich mit diesen Leuten zu beschäftigen.

    Die Admins sollten allerdings mal darauf achten, ob hier nicht ein Troll am Werke ist.

  33. @23 D.N. Reb
    Ich glaub auch nicht alles und ich weiss auch, wer die spanische Grippe in die Welt gesetzt hat.

    Hm?
    Die Spanier!

  34. @Karolinger:
    „Sind Sie etwa nicht bereit das Ummögliche zu denken? Wie kann es denn sein, dass aus heiterem Himmel Aids entsteht?“

    Das Unmögliche ist nicht denkbar, nach Einstein ist „möglichlich, was denkbar ist“.
    Ansonsten finde ich die von Dir verbreiteten Verschwörungstheorien nicht gut, die vermutliche Herkunft von HIV kannst Du im Web gut recherchieren, bspw. auf Wikipedia und Folgelinks. Der Mossad oder die CIA warens jedenfalls nicht.

    Und klar, Krankheiten entstehen „aus heiterem Himmel“, besonders Virenkrankheiten, warum sollte klar sein. (Falls man an die Evolutionslehre glaubt natürlich nur. 😉 )

  35. Ich frag ich was als naechstes kommt.
    BSE haben die Hindus/Inder entwickelt damit wir kein Rindfleisch mir essen?
    Und Schweinepest verdanken wir den Islamisten?

    Herr lass Hirn regnen

  36. @10 karlmartell und @11 D.N. Reb

    Danke! für eure Kommentare. Sie sind eine Wohltat zu lesen gegenüber den Verschwörungstheorien und Fantasiegebilden über Aids.

  37. @38 Albatros
    Der Skandal ist, dass die “Kondome schützen”-Kampange implizit sagt: “Promiskuität und Analverkehr sind OK”.

    Was schlägst du denn vor „klinisch sauberen Sex“?

  38. Also. Wie oben der Link belegt (auch in wissenschaftlichen Artikeln) wurde der erste Aids-Fall 1959 im Blut nachgewiesen. Leider gibs von früher weltweit kaum gefrohrene Blutproben, um ein noch älteres Datum nachzuweisen. Einer der zwei Aids Entdecker -ich glaub der Amerikanische – sagt heutzutage provozierend: Aids gibt es garnicht. Weil es schon immer existierte. M. E. deshalb auch Nachweisbar, da die Sterbequote der Lebensversicherungen seit der Aids-Entdeckung überhaupt nicht in die Höhe schoss. Sondern im Gegeteil später ganz leicht sank – durch den HIV-Ausschluuß in neueren Verträgen. Nix mit Epedemie. Als bekennender Hetero der mit Puffs nix zu tun hat bekommst auch kein Aids.

  39. ichtig. Aids gab es schon immer. Sagt schon länger der amerikanischsen Aids-Entdecker. Schau mal die Sterbetabellen-/statistiken der Risiko-Lebensversicherungen an. Die sind seit der Aidsentdeckung stabil bzw. später ganz leicht fallend, da Aids vertraglich ausgeschlossen wird. Ich denke diese Risiko-Lebensversichererstatistik ist eine der wenigen, die nicht manipuliert ist.

  40. @Medea

    jup, und eine ehrlichere Kampange.

    Wir haben heutzutage eine Kultur, in der Analverkehr, Promiskuität und eine Auflösung der Geschlechteridentitäten politisch korrekt gebilligt, gewünscht oder auch gefördert wird. Sei ja alles „sexuelle Befreiung“, und letztlich ist ja auch „fuck for peace“… .
    Schau dir z.B. mal die entsprechenden Serien wie Queer as Folk im Fernsehen an, oder entsprechende Schriften innerhalb der „Gender-Debatte“ (Queer-Theorie und der ganze Schrott).

    Fast alle HIV-Infektionen bei MSM gehen auf Analverkehr zurück. Diese Betätigung, vor 35 Jahren eher eine Randerscheinung auch unter MSM, hat entschieden zugenommen.
    HIVpositive haben in ihrem Leben deutlich mehr Sexualpartner, es geht hier um z.T. um Hunderte im Leben, als HIVnegative.

    „Kondome schützen“
    NEIN, nicht 100%. Solche die Condome benutzen aber trotzdem promisk leben, stecken sich nur zu 80% weniger an. (Weller S, Davis, K., 2003)

    Uganda war im Gegensatz zu anderen afrikanischen Ländern recht erfolgreich mit der ABCD-Kampange
    1. Abstinenz
    2. Treue (Be faithful)
    3. Condome, wenn A und B absolut nicht…
    4. Death
    Resultat: Von 1992 bis 2002 SANK die Infektionsrate um 66%.
    aus
    Fighting the Conformity that Kills:
    http://www.udel.edu/nero/papers/conformity_kills.pdf

  41. – Fighting the Conformity that Kills –

    würde übrigens auch gut als Beschreibung für PI passen. 🙂

  42. Sex .. eine tolle Erfindung der Natur. Nichts dagegen.

    ABER

    Wer ohne Gummi wild durch die Gegend vögelt, gehört geprügelt. Wer sich dann auch noch irgend welche Krankheiten einfängt, sollte die Kosten der medizinischen Behandlung aus eigener Tasche zahlen. Wer vorsätzlich andere wissentlich mit Aids ansteckt ( gab und gibt genug Fälle) gehört nicht wg. Körperverletzung angeklagt, sondern schlicht und ergreifend an seinen Eiern übers Stadttor genagelt.

    Aber davon abgesehen, es entwickeln sich schon Resistenzen gegen HIV. Gewisse Menschen haben einen Defekt der Oberflächenbeschaffenheit der weißen Blutkörperchen. HIV kann an denen nicht andocken. Diese Menschen werden z.Bsp in den absoluten kriesenregionen Afrikas überleben. Ein Teil der europäischen Population ( 0,05%) weisen eine ähnliche Immunität auf. Andere sind gegen die Pest immun. Mutter Natur säubert mal wieder ihren Garten. Vielelleicht sollten wir einsehen, das Zuviel wirklich ZUVIEL bedeutet, und das die Natur stets ein Regulativum gefunden hat um wieder zum Grundbedarf zurückzukehren. Der Grundbedarf an Menschen auf diesem Planeten ist sicherlich weit übererfüllt. Wer „Früher“ zu dämlich war, den fraß die Hyäne oder den zertrampelte das Mammut. Heute rast er halt besoffen mit 180 ins Stauende, sprengt sich Alua akbar schreiend in die Luft oder vögelt sich im Darkroom zu Tode. Gewisse evolutionäre Kollateralschäden sind halt unvermeidlich. Lehnen wir uns also gemütlich zurück, genießen ein frisches Bier, und schauen uns das Desaster vom weichen Sessel aus an.

  43. @Kaorlinger

    Aus heiterem Himmel ? So nennt sich das also in Verschwörungskreisen wenn ,am herzhaft deftig vögelt. So muß auf die Junghfrauengeburt Jesu zustande gekommen sein. Der Weg von HIV von Afrik ist recht gut bekannt. Auch die Übertragung von der grünen Meerkatze (Chlorocebus) auf dem Menschen ist bekannt und belegbar. Da sie als „Bushmeat“ regelmäßig auf den Tellern Afrikas landet,sind beim Schachten Verletzungen durchaus üblich. Inklusive der Kontamination mit virösem Blut. Von da aus ist es kein weiter weg mehr in die Bordelle und dann rund um den Globus

  44. Auf Initiative des KGB hätten sie die AIDS-Lüge erfunden und für die Verbreitung ihrer These gesorgt.

    Faszinierend! Der KGB Vorläufer Okhrana hat ja um 1900 schon ein mal mit den „Protokollen der Weisen von Zion“ einen „Klassiker der Moderne“ geschaffen.

    Mit den bekannten Folgen, dass Ahmedinejad sogar in Regierungserklärungen aus ihm zitiert.

    Ach übrigens, an alle, die glauben AIDS wäre eine Biowaffe: Wusstet ihr, dass Juden das Blut von Christen benutzen, um Matze zu machen? Ehrlich! Das kann ihnen jeder iranische Kulturhistoriker bestätigen 😉
    Und: Und das WTC ist durch einen CIA-Plot umgehaun worden… und im Himmel ist Jahrmarkt!!! Alles ganz doll wahr!

  45. Müsste man nicht zwangsläufig Quarantäne über Afrika verhängen, damit keine Afrikaner ins Land gelangen, um eine tödliche Seuche zu verbreiten? Das wird doch sonst bei jeder Risikogruppe gemacht. Aber man ist ja lieber tot als scheinbar rassistisch.

  46. Wusstet ihr auch das man alle Maßnahmen gegen Aids getrost vergessen kann,man muß nur zur Religion des Friedens konvertieren,den ein gläubiger Mohamedaner ist nach eigener Überzeugung und Wissen imun gegen Aids

  47. #19 Karolinger (02. Aug 2007 13:21)

    Ich glaube eben nicht alles was man mir in den Medien erzählt. Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass mit Aids etwas faul ist, d.h. das es künstlich entstanden ist.

    Da gibt’s so ein nettes Wort dafür: Realsatire

  48. Hallo Karolinger,

    mir ist, trotz der gleich folgenden Zitate, ein gesunder Menschenverstand auch durchaus sympatisch.

    Aber dies gilt doch nur bei Dingen die relativ offensichtlich sind und auch benannt werden können. Ein Beispiel: „Der Unterschied zw. den hohen Sozialhilfeleistungen und dem Niedriglohnsektor ist viel zu gering, da lohnt ja das Arbeiten nicht. Das kann auf Dauer nicht gutgehen, das sagt mir mein gesunder Menschenverstand“, ist eine so vertretbare Aussage. Sie muß nicht zutreffen und nicht jeder muß sie teilen, aber du weißt, sicher wie ich es meine.

    Deine Aussage: „Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass mit Aids etwas faul ist, d.h. das es künstlich entstanden ist“, ob zutreffend oder nicht, ist aber keinesfalls so begründbar.

    Dein ges. Menschenvertand sagt dir das Aids künstlich entstanden ist?? Ohne jedes weitere Argument ist solch eine Aussage doch nutzlos und leer.

    Und wenn du deinen gesunden Menschenverstand immer so nutzt, dann hier noch einige Warnhinweise 😉 :

    „Der gesunde Menschenverstand ist die Summe der Vorurteile, die man bis zu seinem 18. Lebensjahr angesammelt hat.“– Albert Einstein

    „Der Glaube an Vorurteile gilt in der Welt als gesunder Menschenverstand.“
    – Claude Adrien Helvétius

    „Nur wer gesunden Menschenverstand hat, wird verrückt.“– Stanislaw Jerzy Lec

    Grüße
    tape

  49. Zu diesem Thema gibt es auch noch ein deutschsprachiges Buch von:
    LEITNER, Michael:
    MYTHOS HIV – Eine kritische Analyse der Aids-Hysterie; Berlaf Videel OHG, Nibüll, 2000 – ISBN 3-935111-28-2

Comments are closed.