taxi-nyc.jpgIn New York wird es morgen und am Donnerstag zu einem Taxistreik kommen. Die dortigen Fahrer sind von der Stadt aufgefordert worden, GPS und Kreditkartenzahlgeräte in ihren Fahrzeugen zu installieren. Dies widerum ist diskriminierend, sagen die Fahrer.

Das GPS welches in alle 13000 Fahrzeuge installiert werden soll, diene lediglich zum Ausspionieren der Moslems, so zu lesen auf Flugblättern, die von Mitgliedern der zum Streik aufrufenden New York Taxi Workers Alliance verteilt werden.

‘Tiefe rassistische, ethnische und religiöse Vorurteile und Voreingenommenheiten spielen hier eine Rolle. DNA Proben werden genommen, untersucht und archiviert. Persönliche und Familienhintergründe werden nach Beweisen für ethnische und religiöse Überzeugungen untersucht. Es ist ganz deutlich, dass diese Überwachungstechnologie ein Todesurteil sein kann, sobald man sich in deren Fadenkreuz befindet, “ so auf einem Flugblatt der New York Taxi Workers Alliance.

Und die Erde ist eine Scheibe. GPS sollte den Taxifahrern helfen, in einer Stadt wie New York den jeweils kürzesten Weg mit dem geringsten Stau zu finden, Kreditkartenmaschinen sollen das Verbuchen von (steuerpflichtigen) Einnahmen erleichtern. Dies ist es, wogegen sich gewehrt wird. Religion wird hier nur missbraucht.

image_pdfimage_print

 

Comments are closed.