Früh übt sich, was sich später mal in Europa zurechtfinden und ein richtiger Moslem werden will. Zu diesem Zweck wurde ein Malbuch (Foto) entwickelt, das bereits den Kleinsten die fünf Säulen des Islam beibringen und sie damit auf die „wahre Religion“ eintrimmen will. Außerdem sind im gleichen Haus noch zahlreiche andere interessante Schriften erschienen. Die offizielle Beschreibung des Malbuchs aus dem Uysal-Verlag von Asim Uysal:

Das Kindermalbuch zum Thema „Die fünf Säulen des Islam“ beinhaltet auf jeder Seite sowohl farbige Bilder, als auch Schwarzweißbilder zum ausmahlen. Dazu gibt es einen kleinen Text, die die Bilder und damit die rituelle Handlungen erklären. Somit können die Kinder malerisch und bildlich nicht nur die fünf Säulen im Islam, sondern auch ein paar andere alltägliche Handlungen erlernen.

Die Hauptschwerpunkte des Verlages sind offenbar Märchen- und Moscheepuzzles, sowie islamische Kinderbücher. Darunter zum Beispiel „Erste Religionskenntnisse für Kinder„, wobei schnell ganz klar wird, dass es nur um eine Religion geht:

Das Buch eignet sich für Kinder zwischen zwei bis fünf Jahren. Mit zahlreichen bunten Bildern sowie kurze Erläuterungen und Definitionen wird den Kindern der Islam nahe gebracht.

Zum Programm gehört aber ebenso eine Einführung in den Islam, die offenbar auf Konvertiten ausgerichtet ist:

Diese Einführung soll Verständnis wecken für eine Religion, die wie kaum ein andere den Gang der Geschichte bestimmt hat und noch bestimmt. Das Buch beinhaltet in kurzer und übersichtlicher Form die Kernaussagen des Islams sowie das Wesentliche über die Lebensordnung der Muslime. Weiterhin findet man Definitionen über die verwendeten islamischen Termini.

Außerdem eine kleine islamische Sexualkunde:

Dieses Buch, das von Religions- und Medizinwissenschaftlern verfasst wurde, ist ein Leitfaden für jeden, der Harmonie in der Ehe sucht und nach einem erfüllten Sexualleben trachtet. Es ist für verheiratete und ledige, männliche und weibliche Leser gleichermaßen geeignet.

Themen wie islamische Ethik, Partnerwahl, Verlobung und Heirat, Selbstbefriedigung, Menstruation, Orgasmus, sexuelle Störüngen, verbotene sexuelle Handlungen, Ehebruch, Empfängnisverhütung, Geburt, Scheidung, Bedeckung der Frau, rituelle Waschung sind nur einige der Themen, die in diesem Buch angesprochen werden.

Darüber hinaus beinhaltet das Buch neben zahlreichen, sich auf das jeweilige Thema beziehenden Koranversen und Hadithen des Propheten Muhammad (Friede über ihn) auch einen praktischen Teil mit Fragen und Antworten aus dem Bereich der Religion und der Medizin.

Also alles, was man fürs Leben in Europa so braucht…

(Spürnase: M.S.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

66 KOMMENTARE

  1. schlimmer sind deutsche Verläge die diese Propagandabücher herausgeben

  2. Diese Bücher kann man sehr gut in der Irrenanstalt vertreiben denn dort werden sie verstanden.

  3. Muslimisches Malbuch. Och wie schön. Na, ob da der Prophet selbst auch zum auskritzeln drin ist?

  4. #2: Besser als Bravo Girl ist das allemal.

    In den deutschen Medien wird das Buch sicher hoch gelobt, währenddessen jeder, der nur ansatzweise versucht, christliche Moralvorstellungen, gerade für Jugendliche, zu verbreiten, süffisant erniedrigt wird.

    Nocheinmal: wir selber fühlen uns verpflichtet, jeder Perversität gegenüber tolerant zu bleiben, und wundern uns gar furchtbar, wenn Mohammedaner mit Moral daherkommen.
    Schönes Deuschland.

  5. AUS DEM MALBUCH KÖNNTE MAN LERNEN

    Die fünf Säulen des Islam – naja,, das stelle ich mir ganz instruktiv vor in einem Malbuch:

    1.) Zwangsehe

    2.) Beschneidung bei kleinen Mädchen

    3.) Steinigung (wahlweise: Abstechen mit abschließendem Schnitt durch den Hals. Bei Ehrenmord durchaus üblich. Die Böse soll sterben wie ein Tier.)

    4.) Hinrichtungsszene im Fußballstadion – mit anschließendem rituellen Zu-Matsch-Treten der Opfer durch Tausende Zuschauer. Bei Oriana Fallaci sehr eindrucksvoll aus Dhaka (Bangladesh – von dort gibt es viele Einwanderer in GB, enjoy them!) beschrieben.

    5.) Burka vor malerischer Landschaft

    6.) Zusatzsäule: Kinder beim Koran-Pauken in der Madrassa.

    Mir würden noch viele Säulen des Islam einfallen. Aber ich höre einfach mal auf. Das Thema eignet sich jedenfalls für viele schöne und instruktive Bilder in einem Malbuch.

    Auch geeignet als Ansporn für für unsere Kinder zuhause oder in der Schule: „Wenn Du jetzt nicht Deine Hausaufgaben machst, dann geht es Dir so wie den Kindern in Afghanistan oder „Algerien.“ Was meint Ihr, wie die lernen! Oder wäre das sadistische psychische Graqusamkeit?

  6. Ein ebenfalls recht interessantes Buch muss das folgende sein:

    http://www.kitapshop.de/products/Bucher/Islam-andere-Religionen/Islam-Speziell/Menschenrecht-und-Gottesrecht.html

    Beschreibung der Seite:

    „Ist der Islam veraltet, nur weil er eine andere Menschenrechtskonzeption vertritt als die von internationalen Gremien vertretene, die den Menschen als Maß aller Dinge betrachtet?

    Im Islam werden Rechte im Zusammenhang mit Pflichten gesehen, womit friedliches Zusammenleben auf Dauer konzipiert ist.“

    Das muss man nicht kommentieren, oder?

  7. Es heißt doch immer bei den Gutmenschen. „Wehret den Anfängen!“

    Nur hier aber halten sie auf einmal ihr blödes, verlogenes Maul.
    Und setzen sich selber „politisch korrekte“ Scheuklappen auf.

  8. Sollen doch die Multikulti 68-er und das restliche linke Gutmenschentum das Malbuch ihren Enkelkindern schenken.

    „Islamische Sexualkunde“ für 9-jährige im islamischen heiratsfähigem Alter ist aber schon etwas heftig.

  9. Weiss jemand, ob man als knapp 40 jähriger irgendwo eine Sniper-Ausbildung bekommen kann?

  10. Ja, sie wissen, ab welchem Alter man schon die Ideologie einpfalnzen muß, denn der Grundstein wird im ersten Lebensjahrzehnt gelegt…

  11. #17 Freewheelin (22. Mai 2008 00:25)

    Gehen Sie doch lieber Paintball spielen.

  12. #20 Islamophober
    Gute Faschisten hatten dafür schon immer ein untrügliches Gespür, was allerdings nicht bedeutet, das man von diesem Virus nicht auch als Erwachsener erfaßt werden kann! Linksfaschist Niggemeier ist ein gutes Beispiel…

  13. [….] Zu diesem Zweck wurde ein Malbuch (Foto) entwickelt, das bereits den Kleinsten die fünf Säulen des Islam beibringen und sie damit auf die “wahre Religion” eintrimmen will.[….]

    Auch die Freimaurer haben 5 Säulen:

    [….] Diese 5 Pfeifenstäbe repräsentieren die 5 Säulen der Freimaurer-Zugehörigkeit. [….]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Matthew_Barney

    Paulchen

  14. Das Kindermalbuch zum Thema “Die fünf Säulen des Islam” beinhaltet auf jeder Seite sowohl farbige Bilder, als auch Schwarzweißbilder zum ausmahlen.

    Mhhh ich frage mich gerade ob der große Prolet auch zum ausmalen darin ist und falls wenn nicht gibt es bei Jyllands-Posten vielleicht die passenden Vorlagen ???

    Achja, malen nach Zahlen im Islam wenn mal alle 666 Punkte verbunden hat kommt Allah dabei raus ???

    Im Grunde wäre das beste, man besorgt sich ein Exemplar und entwirft selber eine bitteböse Satire auf dieses Buch.

  15. Richard Dawkins meint, Kinder religiös zu indoktrinieren sei Kindesmisshandlung, und ich stimme ihm da zu.

    Aber warum wird denn aus der christlichen Perspektive, für die dieser Blog doch stehen will, dagegen gewettert? Die „religiöse Erziehung“ schon der Allerkleinsten ist doch bei allen Religionen üblich. (Würde man ab heute weltweit alle jungen Menschen von der Religion unbehelligt lassen bis sie 18 sind, würden alle Religionen innerhalb einer Generation aussterben.) Bücher wie die oben beschriebenen gibt es in christlichen Buchhandlungen zuhauf. Wer selber seinen Kids seine eigene Religion eintrichtert, der kann doch nicht wirklich erwarten, dass die Moslems dies anders halten.

    Von daher vermag ich den Beitrag nicht zu verstehen.

    Einen lieben Gruß und allen Christen einen frohen Leichnam,

    Daddeldu

  16. zu #25Kuttel Daddeldu

    Schwätzer, ganz einfach weil Ihre Ausführung zu 100% erkennen läßt das Sie keine Ahnung von den Thematiken haben.

    Mal sehen welches ZUHAUF Kinderbuch aus einer Christlichen Buchhandlung ähnliche Monster erschafft wie der Islam.

  17. ich bin im spargel auf ein interview gestossen, das seines gleichen sucht:

    http://www.spiegel.de/spiegel/inhalt/0,1518,554273,00.html

    vorallem diese passage hat es in sich:

    Mahbubani: In Jugoslawien zum Beispiel. Der Krieg dort hatte sicher mehrere Gründe, aber einer davon war, dass der Westen unbedingt seine Demokratie auf den Balkan exportieren musste. Das hat all die nationalen Kräfte freigesetzt, und Slobodan Milosevic wurde in Serbien zum Präsidenten gewählt: ein Mörder, wie Sie vielleicht mitbekommen haben. Die Folge hieß Genozid. Der Genozid zählt auch zur Bilanz des Demokratie-Exports. Das ist die Wahrheit. Warum müssen Sie trotzdem immer so tun, als würden Sie automatisch Gutes bewirken, wenn Sie irgendwo auf der Welt Demokratie stiften? Das ist Quatsch!

    das ist etwas vom dümmsten, was ich je gelesen habe.

    ich bin es entgültig leid, das wir solchem pack eine quasselplattform über die medien bieten.

    typen mit einer solchen denkensart haben einfach hier nichts mehr zu suchen.

    sollte solches verhalten, wie es dieser mensch an den tag liegt, überhand nehmen, dann sind die armeen in europa massiv aufzurüsten.

  18. #25 Kuttel Daddeldu

    Vielleicht um zu zeigen, dass man Kinder nicht doktriniert und sie später selbst, wenn sie sich entwickelt haben, mit der Umwelt sich ernsthaft auseinandergesetzt haben, dann frei entscheiden können…?

    festzustellen, dass alle monotheistischen Religionen

  19. zu #26 ComebAck

    Schwätzer, ganz einfach weil Ihre Ausführung zu 100% erkennen läßt das Sie keine Ahnung von den Thematiken haben.

    Diese unsubstantiierte Beschimpfung kann ich unverändert an Sie zurück geben.

    Mal sehen welches ZUHAUF Kinderbuch aus einer Christlichen Buchhandlung ähnliche Monster erschafft wie der Islam.

    Anders formuliert: Sie erwarten tatsächlich, dass die Moslems als einzige Religion auf der Welt davon Abstand nehmen, den eigenen Kindern ihre Religion zu vermitteln, weil sie einsehen sollen, dass diese ihre Religion schlecht ist.

    Als Atheist sage ich: schön wär’s. Doch für einen Christen ist das ein abwegiger Gedanke.

  20. @#29 Kuttel Daddeldu (22. Mai 2008 02:21)

    Sie sind ein Schwätzer und bleiben ein Schwätzer, übrigens SIE S C H W Ä T Z E R !!!!

    Das hat der Islam für Atheisten vorgesehen.

    Sure 8,55
    Pa: Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden (?).

    Sure 2,191
    Pa: Und tötet sie (d.h. die heidnischen Gegner), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben!

    Ihren Typus kenne ich schon, behauptet Atheist zu sein und hetzt mit Vorliebe auf Seiten der M´s bzw. zu deren Gunsten.

  21. Anders formuliert: Sie erwarten tatsächlich, dass die Moslems als einzige Religion auf der Welt davon Abstand nehmen, den eigenen Kindern ihre Religion zu vermitteln, weil sie einsehen sollen, dass diese ihre Religion schlecht ist.

    Ihr kindisches rhetorisches Spielchen funktioniert bei mir schon lange nicht mehr lesen Sie sich Ihren Müll „Bücher wie die oben beschriebenen gibt es in christlichen Buchhandlungen zuhauf. “ mal genau durch.

    Und hören Sie auf den Islam mit dem Christentum zu vergleichen Sie HETZER.

  22. Themen wie islamische Ethik, Partnerwahl, Verlobung und Heirat, Selbstbefriedigung, Menstruation, Orgasmus, sexuelle Störüngen, verbotene sexuelle Handlungen, Ehebruch, Empfängnisverhütung, Geburt, Scheidung, Bedeckung der Frau, rituelle Waschung sind nur einige der Themen, die in diesem Buch angesprochen werden.

    Sex-Delirien sind es also, womit sich Musels und ihre Weiber außer mit Sozialhilfe, Raub, Mord, Terror und 72 Jungfrauen so befassen.

    Broder nannte das mal das „Pamela-Anderson-Syndrom“.

    Barbaren, auserwählter Abschaum. Raus damit. Tut endlich was.

  23. Was soll die Aufregung…

    Sollte das Buch in deutscher Sprache erscheinen, müssen wir uns ohnehin keine Sorgen machen…

  24. http://www.bundespruefstelle.de/

    Privatpersonen, denen ein Medium jugendgefährdend erscheint, können selbst keinen Antrag und keine Anregung zur Indizierung an die Bundesprüfstelle richten. Wenden Sie sich bitte deshalb zunächst an Ihr örtliches Jugendamt. Alle Jugendämter sind antragsberechtigt. Die Jugendämter können Ihnen auch die Anschriften der Anregungsberechtigten in Ihrer Nähe benennen, zu denen neben allen Behörden die anerkannten Träger der freien Jugendhilfe gehören.

    Antragsstelle zur Überprüfung des Malbuchs auf Jugendgefährdung.:

    Jugendamt Lünen
    Franz-Goormann-Str. 2
    44532, Lünen
    Tel. : 02306/1041
    Mail : info@luenen.de

    … sowie das Wesentliche über die Lebensordnung der Muslime.

    Und die („Lebensordnung“) ist verfassungsfeindlich.

    19 Säulen des deutschen Grundrechts.:

    http://www.bundestag.de/parlament/funktion/gesetze/grundgesetz/gg_01.html

  25. #27
    so nachdem ich mich wieder beruhigt habe, so will ich hier eine lanze für die freie meinungsäusserung brechen.

    ohne dieses interview, hätte ich nicht festgestellt, wie schlecht unser ansehen in der welt ist und welchen gefahren unsere demokratie ausgesetzt ist.
    ohne freie meinungsäusserung wäre es mir nicht möglich, öffentlich meinen unmut über solches gedankengut kund zu tun.

    es kann nicht unterschätzt werden, wie wichtig es ist, solchen leuten mit entschiedenheit entgegenzutreten.

  26. Kommt denn niemand auf die Idee, dass das unislamisch ist?
    Im Islam sind Menschendarstellungen im Bild verboten. Das ist Humbug und die Muselkids können dafür gesteinigt werden. Entweder sollen sie vom Islam abschwören, oder die Finger vom Malen lassen.

    Das ist nur wie die Miniröcke der 70er im Iran, Afghanistan oder Iraq. Heute spielen sie islamische Aufklärung und Morgen werden die Malkinder im Sack eingehüllt und die Malbücher auf dem Reich-Islam-Kristallnacht verbrannt.

  27. Verstehe nicht so ganz die Intention und Kernaussage des Artikels… .

    Daß in diesem Lande jeder für seine Weltanschauung und Religion werben kann, sowohl in Richtung seiner Mitanhänger/Gläubigen als auch in Richtung der „Ungläubigen“ halte ich für gut und richtig so.

    Zwei Dinge stören mich allerdings in diesem Zusammenhang und mit Blick auf diese Art Werbung für die mohammedanische Ideologie

    1. Daß sich die christlichen Kirchen in Europa, obwohl Europa (insbesondere auch Deutschland) aus christlicher Sicht vielfach „Missionsland“ ist, nicht genügend in der Mission engagieren.

    Als gläubiger und in seiner Religion kundiger Christ habe ich keine Sorge oder gar Angst mit einem Vergleich und Wettbewerb zu den Mohammedanern auf allen denkbaren Ebenen.

    Ganz im Gegenteil. Das wirksamste Mittel gegen die Ausbreitung des Mohammedanismus ist die klare und unerschrockene Verkündigung der Botschaft Christi und die Entlarvung der falschen, unmenschlichen und letztlich einen Keil zwischen Gott und den Menschen treibenden Lehren des falschen Propheten Mohammeds.

    Das das Christentum eine Macht in sicht trägt, die für den Islam gefährlich ist, daß wissen bzw. ahnen auch die Muslime. Es hat seine Gründe, warum in den islamischen Ländern die Religionsaussübung von Christen schikaniert, unterdrückt oder gar verboten ist und die Bibel nicht selten gar nicht erst eingeführt, besessen oder im Lande gedruckt werden darf und, gerade auch türkische Muslime, eine regelrechte Paranoia vor christlichen Missionierungstätigkeiten haben.

    2. Ich habe nicht gegen derlei Bücher. Vollkommen gleichgültig kann ich solche Literatur aber in Deutschland und Europa erst dann zur Kenntnis nehmen, wenn ich weiß, daß in den Buchhandlungen von Istanbul ganz unproblematisch gleich hochwertige Literatur vertrieben wird, die den Mohammedanern das Christentum – aus christlicher und nicht verfälschter mohammedanisch-koranischer Sichtweise – erklärt und die Bibel dort genau so normal zum Erwerb angeboten wird, wie in unseren Breitengraden der Koran von Mohammed.

  28. @ Schweinsleber, #27

    Ich frage mich aber auch öfter, ob Demokratie für jedes Land oder jedes Volk die perfekte Lösung darstellt. Zur Zeit scheint in manchen Ländern eine Diktatur (von Technokraten) oder die Republik den Laden weit besser voranbringen zu können.
    Die Demokratie scheint für die individualistische Gesellschaft die momentan beste Lösung zu sein, für die kollektivistischen Gesellschaften ist sie wohl nicht.

  29. # 25 Kuttel-Daddeldu (oderso)

    …hat im Ansatz natürlich Recht.

    Religion in Kinder einzupflanzen, beraubt sie natürlich um einen Teil ihres Urteilsvermögens.

    Allerdings besteht ein Unterschied zwischen dem was aufgeklärt-christliche Eltern (in der Regel) ihren Kindern einpflanzen und was muselmanische.

    Von der christlichen Religion kann man sich auch lösen, von der islamischen nur mir dem Verdikt des Todes, wobei das keineswegs nur auf dem Papier steht, sondern in vielen Ländern sehr real.

    Der große Unterschied zum Islam ist und bleibt die Aufklärung und die Trennung von Staat und Religion. Nachdem Religion ohne Absolutheitsanspruch nicht funktioniert (entweder es gibt Gott oder nicht!), kann ein religiöser Staat nur eine – mehr oder weniger brutale – Diktatur sein.

    Und was sind alle islamischen Staaten? Na?

  30. Die wichtigste Säule des Islams hat man in diesem Malbuch leider unterschlagen :

    Die Todesstrafe bei Abfall vom Glauben !

    Sie ist das eigentliche Machtinstrument dieser „Religion“, denn damit sind Muslime zu Geiseln ihrer „Religion“ genommen.

    Echnaton

  31. #15 DelMonte (22. Mai 2008 00:16)

    Wieso 9-jährige? Ich habe das so verstanden:

    Das Buch eignet sich für Kinder zwischen zwei bis fünf Jahren.

    Aber mit dem Hintergrund des heiratsfähigem Alters von 9 Jahren ist es aus dieser kranken Logik heraus auch verständlich, Kleinkindern Sexualtität nahebringen zu wollen.
    Aber da steht „Grün“ ja eng beieinander – Cohn-Bendit; V.B. etc.

    Ein ekelerregendes Schauspiel…

  32. Augenscheinlich ein Buch, das eine Vielfalt vertritt, in Wirklichkeit aber Probelmatisches verschweigt und dabei einer Ideologie verschrieben ist, in der das einzelne Individuum im Prinzip eine untergeordnete Rolle spielt.
    So gesehen, für einen westlich aufgeklärten Menschen ein bizarres Buch.

  33. Somit können die Kinder malerisch und bildlich nicht nur die fünf Säulen im Islam, sondern auch ein paar andere alltägliche Handlungen erlernen.

    Handy abziehen
    Krankenhaus machen
    Messer machen
    Frau vergewaltigen
    „Nichtraucher“ ins Koma schlagen
    Rentner mit Luxuskarossen überfahren
    Sozialhilfebetrug…

    Noch Ideen?

  34. Das die Moslems Malbücher haben, die ihre Religion zum Thema haben, ist doch erst einmal völlig unproblematisch.

    Und solange, da nichts ala „Christen und Juden sind …“ verbreitet wird, bleibt das auch unproblematisch. Sich damit zu beschäftigen ist reine Zeitverschwendung.

  35. #47 enwet (22. Mai 2008 09:34)

    Noch Ideen?

    Aber sicher; www Terror you tube Terror Bestell Terror Telefon……..
    eben:
    Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror
    Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror Terror….

    Die sechste Säule irgendwie ist wohl Terror….

  36. #43 Total meschugge (22. Mai 2008 08:30)

    # 25 Kuttel-Daddeldu (oderso)…

    …hat im Ansatz natürlich Recht.

    …es geht um seine völlig BLÖDEN Vergleiche und Gleichmachereien deshalb bin ich an die Decke gegangen.

  37. Richard Dawkins meint, Kinder religiös zu indoktrinieren sei Kindesmisshandlung, und ich stimme ihm da zu.
    Aber warum wird denn aus der christlichen Perspektive, für die dieser Blog doch stehen will, dagegen gewettert? Die “religiöse Erziehung” schon der Allerkleinsten ist doch bei allen Religionen üblich.

    @ (#25) Kuttel Daddeldu (22. Mai 2008 01:56)

    Ein unbewiesener Unglaube, bzw. Pilosophie gehören auch zur Kategorie einer „religiösen Schublade“.
    So zu tun als ob sein Denken neutral wäre, ist daher sehr zweifelhaft.

    Paulchen

  38. Es sollte inskünftig in allen Kindergärten mit dem Malbuch „Die fünf Säulen des Grundgesetzes“ gearbeitet werden:

    1. Volkssouveränität
    2. Gewaltenteilung
    3. Menschenrechte (incl. Recht auf jederzeitigen Religionswechsel)
    4. Trennung von Staat und Religion
    5. Mehrparteienprinzip

  39. # 23:
    Die fünf Säulen der Freimaurer:
    -Freiheit des Geistes & Freiheit vor Unterdrückung
    -Gleichheit der Menschen untereinander und vor dem Gesetz
    -Verbrüderlichung
    -Toleranz anderer Meinungen
    -Humanität

    Ich glaub das hat nicht so viel mit dem Islam zutun, wenn man mal davon absieht das der Islam ähnliches sagt aber damit meint UNTER DEN MOSLEMS und nicht bunt gemischt ^^
    Und die Wörter „Humanität“, „Freiheit“, „Gleichheit“ oder „Gesetz“(Außer die von Allah) gibt es bei denen doch garnicht!

    Topic:
    Diese ganzen Propagandamedien sind echt… Es gibt dafür kein Wort das diese Gehirnwäsche richtig beschreibt, wie hier schon gelesen sollte das echt durch § 86 gestoppt werden!
    Eins ist sicher:
    Meine Kinder werden soetwas NIEMALS bekommen und ich werde jeden Verklagen der nur versucht soetwas im Kindergarten, in der Schule oder sonstwo denen andreht.
    Langsam sollte jeder von uns seine Vorbereitungen treffen…
    2020 gibts den Knall, ungefähr da.
    Schon Vorräte an Nahrung, Flüssigkeit und Munition angelegt?

  40. 2020 gibts den Knall, ungefähr da.
    Schon Vorräte an Nahrung, Flüssigkeit und Munition angelegt?

    Das kommt FRÜHER und zur zweiten Frage, seit Jahren mit einigen b c und d Plänen.

  41. Selbst gute Freunde aus Amerika denken so…
    Nur das die das lockerer sehen (Bei denen würden einfach Marines im ganzen Land eingesetzt, bis hier die Bundeswehr, wenn überhaupt, eingesetzt wird haben wir Bürger schon die Hälfte selbst erledigt…)

  42. @Wienerblut:

    Doch, schon. 🙂

    “ … sowohl farbige Bilder, als auch Schwarzweißbilder zum ausmahlen.

    Bildchen zum ausmalen vom „vorbildlichen“ Profeten in islamischer Aktion:

    „Dann übergab Muhammad den Kinana [den Hauptmann eines jüdischen Stammes, der gefangen genommen worden war] dem al-Zubayr, einem von Muhammads Leuten, und sprach: „Quält ihn, bis ihr es herausbekommen habt [das Versteck des Stammesschatzes]“. Al-Zubayr entzündete mit Feuersteinen ein Feuer auf seiner Brust, bis er starb. Dann übergab ihn der Gesandte (Muhammad) dem Muhammad bin Maslama, der ihm den Kopf abhieb, als Teil seiner Rache für seinen Bruder Mahmud bin Maslama.“

    (aus der Mohammed-Biographie von Ibn Hisham, zitiert in: Ibn Warraq, Warum ich kein Muslim bin, Matthes & Seitz, Berlin 2004, S. 148f)

    Folter, Mord, Leichenschändung zum ausmalen. Cool.

    Wie malt man das?

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.“

  43. #57 Mahner

    „Ist das Buch schon Pflichtlektüre in der Grundschule ?“
    __

    Was ist überhaupt mit dem Klimakatastrophen-Katechismus?
    Hat den „fat Schwurhand“ Gabriel schon unter arglosen ABC-Schützen verteilt?

    btw: Klimaflüsterer Rahnstorf hat gewettet, daß es doch wärmer wird.
    Selbst die korrekte „netzeitung“ zeigt sich befremdet. Schlauer Kommentator merkt an, wieviel CO2-Rahnstorf denn gesetzt hätte, wenn er sich sicher gewesen wäre.
    Klymahysteriker Rahnstorf setzt gerade man 2.500$, ein Bruchteil seines STEUERGELDFINANZIERTEN Monatssalärs.
    Peinlich! 🙂

    (Keine Satire)

    http://www.netzeitung.de/wissenschaft/1021037.html

  44. Kindergeschichten:

    Das ist Achmet. Er will verreisen. Er steht am Bahngleis. Er wartet auf dem Zug.Wohin will Achmet verreisen? Er will ins Sexparadies zu den 72 Jungfrauen. Der Zug hat Verspätung. Das ärgert Achmet.
    Warum Ärgert Achmet sich? Im Koffer hat er Sprengstoff mit Zeitzünder.
    Siehst du die Bahnhofsuhr? Der Zug hat schon eine halbe Stunde Verspätung.
    PEEEEENNNNNNGGGGG!!!!
    Nur Achmet allein ist in die Luft geflogen, weil der Zug Verspätung hatte.
    Mit der TaliBahn wäre das nicht passiert.

  45. Diese Einführung soll Verständnis wecken für eine Religion, die wie kaum ein andere den Gang der Geschichte bestimmt hat und noch bestimmt.

    ——-

    Lassen wir es einfach nicht zu, dass der Islam unsere Geschichte bestimmt.

  46. Gäbe es solche Bücher nicht auch von katholisch/christlichen Quellen, dann wäre die Kritik gerechtfertigt.

  47. @ #62 TheDon

    Gäbe es solche Bücher nicht auch von katholisch/christlichen Quellen, dann wäre die Kritik gerechtfertigt.

    Du Guter, du! #5 Isabella1166 hat für mich die richtige Antwort darauf gegeben:

    wir selber fühlen uns verpflichtet, jeder Perversität gegenüber tolerant zu bleiben, und wundern uns gar furchtbar, wenn Mohammedaner mit Moral daherkommen.

  48. „#62 TheDon (22. Mai 2008 18:04) Gäbe es solche Bücher nicht auch von katholisch/christlichen Quellen, dann wäre die Kritik gerechtfertigt.“

    Nein, denn:
    1. das Christentum ist eine Religion, im Gegensatz zur Verbrecher- und Kinderschänderideologie Islam.

    2. seit den Tagen König Clodwigs anno 500 sind wir Christen. Musel haben in Europa nicht zu suchen!

  49. #25 Kuttel Daddeldu (22. Mai 2008 01:56)

    Richard Dawkins meint, Kinder religiös zu indoktrinieren sei Kindesmisshandlung, und ich stimme ihm da zu.

    Kinder sexuell zu indoktrinieren, wie das heute beim Sexualkundeunterricht mit 8 bzw. 9 jährigen erfolgt, ist eine weitaus größere Kindesmisshandlung, als es eine Einführung in Religion je sein könnte.

    Dawkins kann man getrost in den Mülleimer werfen. Besser noch in den Sondermüll.

  50. #30 ComebAck (22. Mai 2008 02:28)

    Ohne gelesen zu haben, wass Sie schreiben, dachte ich, dass Kuddel etc. ein wirklicher Schwätzer ist. Gut, dass Sie es schon geschrieben haben.

Comments are closed.