„Ein deutscher Blogger, der dem Islam-Kritiker Udo Ulfkotte mehrfach unter anderem ‚Rechtsextremismus‘, ‚Rassismus‘ und ‚Hetze gegen Muslime‘ vorgeworfen und ihn öffentlich ausschließlich wegen seiner Islam-Kritik als ‚Nazi‘ bezeichnet hatte, muss nun für sechs Monate ins Gefängnis“, schreibt Akte Islam. Wir gratulieren Udo Ulfkotte. Gut, dass hier eine klare Grenze zwischen legitimer Kritik und Beleidigung gezogen wurde.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

109 KOMMENTARE

  1. Schön wäre es ja nur sind die Infos doch etwas „dünn“ und „wage“ gehalten.
    Nix für Ungut aber genau so sieht das nach aussen aus.
    Paar greifbare Fakten wären nicht schlecht.

  2. Oh oh, das wird D.N. aus S. und seiner Freundin, die nicht nur in der Bloggerszene ein Schwergewicht ist, sicher nicht gefallen. gelöscht
    Aber so ist es wenn man Rufmord begeht, Luegen erzaehlen faellt nicht unter Meinungsfreiheit.

  3. Ich habe Irgendwo gelesen , die Urteile wären noch nicht rechtskräftig..
    Aber ich habe den Eindruck, daß diese zwei Personen , sich auch durch solche Strafen nicht blehren lassen, und mindest eine Person (W) hetzt munter weiter.
    Das dazu, und noch die neueste Meldung :
    Hat zwar mit dem Thema nichts zu tun aber dennoch Interessant, ging vor einer Stunde über den it.Ticker.
    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2008/05/libyen-warnt-vor-berufung-calderolis.html

  4. Soll ja auch Menschen geben, die per Mail (nicht öffentlich!) ihren Unmut gegenüber Prominenten Homosexuellen geäußert haben.
    Dieser nette Zeitgenosse bekamen dann eine Klage wegen Beleidigung, nebst Hausdurchsuchung.
    Solche Sachen, gibt es schon länger. Habe diese Mails übrigens gelesen und kann beim besten Willen nichts beleidigendes finden…
    Das steht übrigens auch nicht in den Medien. Aber: Gewisse Menschen haben ja schon immer Narrenfreiheit gehabt. Nicht nur zur Karnevalszeit…

  5. Vielleicht wird er im Gefängnis ein bißchen vergewaltigt. Sowas soll ja vorkommen.

  6. Ich finde diese Hetzer widerwärtig.

    Die Tatsache aber, dass man für Beleidungen auf einem Blog ins Gefängnis kommen kann, macht mir übel.

    Ich sehe darin keinen Grund zum Frohlocken. Schon gar nicht für uns.

  7. ich tu mir ein bisschen schwer dieses urteil gut zu finden. abgesehen davon dass man sich des instruments bedient, dessen missbrauch man den multikultis vorwirft, könnte das vor allem auch bedeuten, dass über pax europa gar nicht mehr berichtet wird wenn die linke journaille ihren antrainierten hass nicht mehr in worte fassen darf. andereseits verstehe ich natürlich auch ulfotte dass er irgendwann genug davon hat, sich von ignoranten versagern und nachsagern als nazi beschimpfen lassen muss.

  8. Ich finde man kann sich bei Unmutsäußerungen etwas zurückhalten.
    Wenn Jemand wegen Beleidigungen in einem Blog verurteilt wird, hat er diese entweder fortwährend, bzw. systematisch begangen, oder er ist vorbestraft.
    Daher: Ich begrüße dieses Urteil und empfinde auch keinerlei Mitleid mit diesem Verurteilten.
    Das darunter nun die eigene Meinungsfreiheit leiden soll, ist ausgemachter Schwachsinn. Dann würde man einem Richter nicht mal zugestehen, das er bis drei zählen kann.

  9. Unabhängig davon, ob die Nachricht stimmt oder nicht :

    Einem Islam-Kritiker und bVerteidiger des Freiheitlich-Demokratischen Rechtsstaats „Rassismus“ vorzuwerfen würde bedeuten, daß Islam eine Rasse ist.

    Ihm gar zu unterstellen, er sei ein „Rechtsextremist“ oder ein „Nazi“, weil er den Islam als eine umfassende — also totalitäre (das Synonym haben wir aus dem Französischen übernommen) — Ideologie beschreibt und kritisiert, dabei aber keineswegs “Hetze gegen Muslime” betreibt, ist an Dummheit nicht zu überbieten !
    Denn dann wären auch fast alle Mitglieder der im Deutschen Bundestag vertretetenen Parteien Nazis !

    Nur die Grünen und die von der SED-Linkspartei wären die Guten.

    Für den Triumph des Bösen reicht es,
    wenn die Guten nichts tun.

    Edmund Burke
    irischer Schriftsteller, Staatsphilosoph und Politiker, 1729-1797

    Echnaton

  10. Ich finde 6 Monate ohne Bewährung für ein paar Beleidigungen in einem Blog auch für überzogen. Er hat ja nicht zum Mord an Ulfkotte aufgerufen. Eine (saftige) Geldstrafe / Schadensersatz hätte da IMHO völlig ausgereicht.

  11. #9 Eisvogel

    Als Bürger mit einem normalen Rechtsempfinden kann man die Urteile unserer Richter schon lange nicht mehr nachvollziehen. Einerseits kommt man mit einer Bewährungsstrafe davon, wenn man jemanden ins Koma prügelt, andererseits geht man für Steuerhinterziehung oder einen Bankraub ins Gefängnis. Offensichtlich zählen Schäden an materiellen Dingen mehr als am Menschen. Vom Migrantenbonus will ich hier garnicht reden.

  12. #9 Eisvogel

    Beleidigung und übele Nachrede ist unter Strafe gestellt. Und das ist auch richtig so.

  13. Ich finde 6 Monate ohne Bewährung für ein paar Beleidigungen in einem Blog auch für überzogen. Er hat ja nicht zum Mord an Ulfkotte aufgerufen. Eine (saftige) Geldstrafe / Schadensersatz hätte da IMHO völlig ausgereicht.

    Das Strafmaß ergab sich auch angesichts diverser Vorstrafen.

  14. mysteriös ist, das die Quelle leider keine Bezugsquellen nennt.
    Woher weiß Akte-Islam das?

    Da Akte-Islam der Blog von Herrn Dr. Ulfkotte ist und somit selber als Quelle fungiert. 😉

  15. @ #13 Apostat

    Leider helfen bei manchen Menschen keine Geldstrafen mehr.
    Zudem wird er mit Sicherheit schon einiges verbrochen habe. Kann man sich anhand der Höhe des Strafmaßes selbst denken…

  16. @ #17 Fentanyl

    Kann ja nicht Jeder auf Anhieb wissen, nicht?

    Trotzdem: Dann kann er doch auch die Karten auf den Tisch legen:
    Urteile scannen, oder so.

  17. oh wie schön … die erste gute Nachricht, die ich auf dieser Seite lesen durfte.

  18. „Italien und die Politik
    Der Drecksarbeiter
    Roberto Calderoli ist der verbale Gassenhauer der Lega Nord und ausgewiesenes Schandmaul der italienischen Politik. Und jetzt könnte der Islam-Beschimpfer wieder Minister unter Berlusconi werden.“

    http://www.sueddeutsche.de/,tt4m1/ausland/artikel/273/172761/

    Ich kann diesen Mist bald nicht mehr lesen. Was für eine gequirllte Schei…

  19. Richtig.

    Ich habe auch vor, JEDEN, der mich als Islamkritiker mit griechischen, holländischen, belgischen, bulgarischen, französischen und südafrikanischen Freunden als „NAZI“ und „RASSIST“ beschimpft, zivilrechtlich wegen „Beleidigung“ zu verklagen.

  20. @PFS
    Besteht eine Chance, daß diese nervige Eigenwerbung irgendwann mal unterbleibt?

    Schade, daß Ulfkotte Pax Europa weiterhin zur Eigenwerbung benutzt – siehe Hinweis auf Whistleblower…

  21. Mit Antritt der Haftstrafe betritt der Verur-
    teilte ein Terrain, das ihm vermutlich sehr
    zusagen wird.

    Er wird künftig halal speisen, und hat allerlei
    Gelegenheit zu bereichernder Unterhaltung. Mit
    den deutschen Dauergästen des Hauses, eventuell
    autonome Bürger, kann er sich über den
    „Schweinestaat Deutschland“ austauschen, die
    muslimischen Dauergäste spenden Trost und Bei-
    stand durch Auslegung des Korans.

    Nach Verbüßung der Haft wandelt in unserer
    Mitte eine lebende Bombe, die jederzeit
    zünden kann.

    Eine wirklich verzwickte, vertrackte Situa-
    ation, in der wir uns befinden !

    Nein, nein, ich überlege hin und her, dieses
    Dilemma ist nicht positiv zu lösen…….

    Das müssen wir aushalten !

  22. Ich habe das fei gespuernast, aber wenn ihr es davor schon selber entdeckt habt, soll es mir auch Recht sein 😉

  23. OT:
    http://www.ard-digital.de/programmvorschau/sendung.php?eventID=112065385

    56. Forum Pariser Platz
    Nation, Migration, Integration – Fremde Heimat Deutschland – Die Diskussion

    Das 56. Forum Pariser Platz ist eine Kooperation von PHOENIX, Deutschlandradio Kultur und Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ).
    Mitwirkende/Gäste:
    Mit folgenden Gästen:
    Cem Özdemir (MdEP)
    Nihat Sorgec (Mitglied Deutsche Islamkonferenz)
    Prof. Arnulf Baring (Historiker)
    Wolfgang Schäuble (Bundesinnenminister / CDU)

  24. #9 Eisvogel (04. Mai 2008 17:42)

    Wenn Haftstrafen wegen Beleidigungen fuer mehrfach Vorbestrafte dir nicht als Grund zum Verlocken erscheinen, dann solltest du dir besser gar nicht erst anschauen, was bei Faellen sog. Volksverhexung abgezogen wird! (Man denke hierbei an Zuendel, Irving (der freilich in Oe eingekerkert wurde) und andere)

  25. #26 bibibissig (04. Mai 2008 18:35)

    Koennten auch mal einen nicht tuerkischen/islamischen Migranten reinnehmen…

  26. na, dann wollen wir doch hoffen, dass in den nächsten jahren die „linke elite“ gemäß Joschka „the Einheger“ Fischer ein wenig Eingehegt und Ausgedünnt wird.

    Die EU, so schreibt der El Pais will mehr als 8 Millionen illegale ohne Papiere ausweisen. Wollen wir doch hoffen dass es auch umgesetzt wird und nicht nur Windbeutel sind.

    Hier lesen

  27. Sechs Monate Knast für Schmähkritik an Ulfkotte

    Geiles Urteil! Gut gemacht, Herr Ulfkotte! Weiter so!

    Bedeutsam für uns Islamgegner finde ich das Urteil deswegen, weil es der Beweis dafür ist, daß Kritik am Islam auch in Deutschland -zumindest derzeit- noch möglich ist.
    Klar, gäbe es eine Kommentarfunktion, sähe es für Akte-Islam wohl anders aus. Denn manche Typen haben sich darauf spezialisiert, Islamkritiker fertigzumachen (gell, liebe Genossen von politischkorrekt?)
    Jeder muß seinen eigenen Weg gehen. Man kann ein gemeinsames Ziel haben und doch die unterschiedlichsten Ansätze ausprobieren. Akte-Islam macht jedenfalls hervorragende Arbeit und hat mit dem aktuellen Urteil auch juristische Maßstäbe gesetzt: In Zukunft werden diese Wadenbeißer von der Antifa vorsichtiger sein müssen.

  28. Interessant auch der Artikel auf seiner Homepage über Bürgerkrieg in Europa:

    http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world

    Jetzt bestätigt auch CIA-Chef Hayden öffentlich: Im Herzen Europa wird es wegen der Moslem-Zuwanderung Bürgerkriege geben

    Wir hatten an dieser Stelle vor einem Monat exklusiv aus einer geheimen CIA-Studie berichtet, nach der vor dem Hintergrund der Moslem-Zuwanderung in vielen europäischen Ballungsgebieten Bürgerkriege ausbrechen werden. Die Studie machte detaliierte Angaben zu Orten, an denen als erstes mit Bürgerkriegen zu rechnen sein werde. „Panikmache“ und „nicht nachprüfbare Spekulationen“ haben usn daraufhin einige Leser vorgeworfen. Nun ist CIA-Chef Michael Hayden selbst an die Öffentlichkeit getreten – und warnt eindringlich vor den sich abzeichnenden Bürgerkriegen im Herzen Europas wegen der Moslem-Zuwanderung.CIA-Chef Hayden wird von der renommierten Zeitung „Washington Post“ mit den Worten zitiert, Europa werde weiterhin ein starkes Anwachsen der moslemischen Bevölkerungsgruppe zu verzeichnen haben. Zugleich würden die Geburtenzahlen der alt eingesessenen europäischen Bevölkerung weiter sinken. Die Integration dieser moslemischen Migranten werde die europäischen Staaten vor große Herausforderungen stellen – und das Potential für Bürgerkriege und Extremisten deutlich erhöhen (Quelle: Washington Post Mai 2008).

    Beschwichtigen nicht immer die PolitikerInnen von Bürgerkrieg90/GrünInnen, dass dieses mohammedanophobe Panikmache sei?

    Was wissen die GrünInnen, was die CIA nicht weiss?

  29. @ #31 Mastro Cecco

    Mir persönlich machen solche Beleidigungen schon lange nichts mehr aus.
    Im Gegenteil:
    Schlechte Werbung, ist auch Werbung.

  30. Gratulation an Ulfkotte! 🙂

    Ich bin in der Wikipedia übrigens grad zufällig über den Begriff „Synkratie“ gestoßen. Leider ist der Artikel nicht sehr ausführlich, aber könnte es sein, daß wir nicht in einer Demokratie sondern in einer Synkratie leben? 🙁

  31. #9 Eisvogel
    Ja, ein bischen zu provinziell deutsch die Diskussion finde ich. Aber sei’s drum, wir haben ja erst seit 59 Jahren Demokratie und nicht seit 229 Jahren, wie die USA. 😉

    Ich finde auch, dass jeder hier alles sagen soll, egal wie bescheuert es ist. Das tut weh, aber ich stehe dazu. Die Freiheit ist wichtiger!

    Wenn alle die Freiheit hätten alles zu sagen würden viele Menschen klarer sehen. Die Versuchung die Maske fallen zu lassen, wäre viel zu groß für die Radikalen:

    Nazis würden wieder mit Hakenkreuzen rumlaufen und „gemäßgte“ Muslime zum offenen Krieg gegen uns aufrufen und den Tod für alle Juden fordern. Und das ist auch gut so, denn man könnte die Feinde der Freiheit leichter ausmachen. Selbst der Uninteressierteste und Dümmste würde erkennen, mit wem er es zu hat! Kein „Das konnte man ja nicht ahnen“ mehr! Vorbei!

    Aber so verstecken sich die Feinde der Freiheit hinter Andeutungen und Floskeln, die der politisch nicht Interessierte nicht einmal ansatzweise durchschaut. Er hört die weichgespülten Phrasen und denkt sich: „Was wollen die Bekloppten von PI (et al.) überhaupt. Sooo schlimm sind die ja gar nicht!“ Ein großer Fehler!

    Fazit: Für die uneingeschränkte Freiheit des Wortes!

    Nachwort:
    Nicht dass ich Ulfkotte nicht recht geben würde, gegen die roten Feinde der Freiheit vorzugehen, aber das grundsätzliche Problem wird damit nicht beseitigt. Wie einige von Euch richtig festgestellt haben, interessiert sich keine Sau von den MSM für das Thema. Aber das ist ein anderes großes Thema: Gleichschaltung II durch die 68er… 😀 Trotz aller Kritik, nichts für ungut: Udo Ulfkotte, Glück auf!

  32. #32 IchDoch (04. Mai 2008 18:40)

    In Baelde werden auch Islam- und Multikultikritiker „einsitzen“ (so das nicht schon der Fall ist).
    Dann hast du einen Grund, „traurig“ zu sein.

  33. #41 Zvi_Greengold (04. Mai 2008 18:58)

    Ich habe das dumpfe Gefuehl, dass auch in der 229-jaehrigen Demokratie der USA Beleidigungen oder Aufrufe zu Verbrechen strafbar sind.
    Nichtsdestitrotz hast du Recht damit, dass man sich das Gedoens von wegen „verfassungsfeindlichen Symbolen“ und „Volksverhetzung“ und alle anderen ueber die oben genannten zwei Delikte hinausgehenden Straftatbestaende ruhig schenken koennte.

  34. 🙂
    Tja, gewisse Leute müssen lernen dass nicht alles geht und das mancher Schuss zum unangenehmen Rohrkrepierer werden kann.
    Eines muss ich doch noch zufügen.
    Rot oder Sozialdemokrat scheint mir von vielen heute falsch verstanden zu werden.
    Aufwachen Genossen
    Echte Sozialdemokratie und Kopftuchislam ist ein Widerspruch wie er grösser wohl kaum sein.

  35. #12 Eisvogel (04. Mai 2008 17:42)
    Das war auch mein erstes Gefühl.
    Aber ich kenne den Block nicht und man kann es auch übertreiben

  36. #8 ZeroTolerance

    weil man die Massen mit Sport und Spiel dumm halten will -was am Rande bemerkt auch gut
    funktionierte solange es kein Internet gab

    Warum werden von stündlich hunderten Agenturmeldungen s.zB. Reuters von allen Sendern ,allen Zeitungen die gleichen drei, vier Meldungen veröffentlicht?
    Wer legt fest was die Öffentlichkeit zu interessieren hat ? Und warum legen alle das gleiche fest? Wer hat ein Interesse daran ?
    Es gibt viele Fragen…

  37. >die Schwere der Vorwürfe lasse – unter Berücksichtigung der Vorstrafen des Angeklagten – keine andere Strafe zu. Die Strafe wurde nicht zur Bewährung ausgesetzt. Zudem wird die Domain des Bloggers auf Anordnung des Gerichts gesperrt.

    Sehr erfreulich, der gute Ulfkotte scheint sehr gute Anwälte zu haben und sucht sich offenbar die richtigen Gerichte aus.

    Wer gibt uns einen Tip, um welche Domain/ welchen Blogger ging es ?

  38. Ich schließe mich hier Eisvogel an.
    Wegen einer Beleidigung oder Verleumdung sollte Niemand mit Freiheitsentzug bestraft werden.
    Das ist absolut unverhältnismäßig und unnötig.

    Auch wenn es vielleicht mal den Richtigen trifft, ist das ein schwerer Schlag gegen die Meinungsfreiheit.

    Wahrscheinlich war dieser Mensch von dem überzeugt, was er gesagt hat und dachte, er täte Deutschland und seiner Bevölkerung etwas Gutes. Die Berichterstattung in unseren Medien verdreht vielen guten Menschen den Kopf. Ins Gefängnis kommt von denen aber Keiner. Nur die kleinen Fische, die sich haben verleiten lassen.

    Das Gesetz schränkt unsere Meinungsfreiheit schon viel zu sehr ein. Wer die Einschränkungen der Meinungsfreiheit stärker ahnden will, der kämpft nicht für die Meinungsfreiheit, sondern dagegen. (Und sollte sich schämen!)

  39. #38 Eurabier

    Ich würde mal vermuten, daß die Grünen davon ausgehen, daß die Übernahme dieses Landes dank Masseneinwanderung einfach so schnell vonstatten geht, daß der eingesessenen Bevölkerung gar keine Gelegenheit mehr zur Gegenwehr bleibt. Genozid mal ganz anders eben…

  40. @#25 eidens
    Die SZ ist ein bischen Langsam, oder brauchte man so.. viel Zeit, das auf politisch-korrekte Art hinzubiegen?
    Stand schon vier Stunden vorher auf unseren Blog, bzws.eine Stunde früher auf Repubblica.

  41. Ist der Kerner eigentlich noch auf Sendung oder kommt der in die gleiche Zelle?

  42. Man könnte jetzt schadenfroh sein, dass ein Hetzblogger bestraft wurde, aber ganz wohl ist mir nicht dabei, denn ich muss immer an die zahlreichen Feinde von PI (und damit meine ich nichtmal die Moslems) denken, die nur darauf warten, dass Sie PI eins auswischen können. So kann sowas leicht zurückschlagen.

    Leider wissen wir ja nicht, wer der andere Blogger ist und warum der Staat hier mal gnadenlos zuschlägt. Ich wüsste allerdings auch nichts, weswegen man PI belangen könnte, aber die Feinde von PI und der Demokratie schlafen nicht und warten nur auf eine passende Gelegenheit. Man kennt das ja: wenn jemand kein Haar in der Suppe findet, schüttelt er solange mit dem Kopf bis eins drin ist…

  43. #38 Eurabier
    Bürgerkrieg in Europa? Vielleicht in Rest-Europa, aber nicht in Deutschland. Wie hat Lenin so treffend gesagt „Wenn ein deutscher Revolutionär einen Bahnhof stürmen will, dann kauft er sich vorher ein Bahnsteigkarte“. Oder auch: die Engländer amüsieren sich, dass wir Deutschen wohl die einzigen auf der Welt sind, die nachts als Fußgänger an einer roten Ampel warten.

    Und davon abgesehen, sind wir (das gilt jetzt aber auch für die anderen Europäer) viel zu gesättigt und zu keinem Kampf bereit. Da würden wir lieber kampflos aufgeben.

  44. Allen, die von diesem Urteil begeistert sind, empfehle ich erstmal für 6 Monate ins Gefängnis zu gehen!

    Der Mann hat sicherlich aus Verblendung aber mit aller besten Absichten gehandelt.

  45. Ulfkotte hatte Strafantrag gestellt, nachdem die Vorwürfe mehrfach öffentlich wiederholt und von Woche zu Woche massiver wurden.

    http://fact-fiction.net/

    Nun, ich kenne den Verurteilten nicht, und ich kenne seine Vorstrafen nicht, aber wenn es sich so verhält, wie das Zitat andeutet, kann ich das Urteil schon nachvollziehen. Zumal ich Ulfkotte noch als eher moderaten Islamkritiker ansehe, der meines Wissens nach nicht mit Nazis, Rechtsextremismus etc. in Verbindung zu bringen ist.

  46. Sehr schönes Urteil, dass sollten sich dann mal einige hinter die Ohren schreiben die schnell mit solchen Begriffen jonglieren und andere diffamieren.

  47. Hatte ich vergessen, gehe nicht über Los, ziehe nicht 4000 Euro ein und begib dich sofort ins Gefängnis.

  48. @torfkopp, @ALL

    Der Blogger wird (evtl.) eingebuchtet weil er VORBESTRAFT ist.

    Es gibt übrigens Unterschiede zwischen unbedachten Äusserungen und fortgesetzter Hetze.

    Islamkritiker permanent als Rassisten und Nazis zu bezeichnen ist eine schlimme Sache, hier werden die Dinge auf den Kopf gestellt – nur gut wenn hier mal ne rote Linie gezogen wird.

    Man sollte sich bemühen hart in der Sache zu sein, ohne auf Beleidigungen zurückzugreifen – genauso macht das PI.

  49. @#52 KDL
    Ich glaube es ist schon ein kleiner Unterschied, ob man direkt sich im Kommentarbereich über einen Blogbetreiber auslässt, was dieser Ja löschen kann, oder ob es irgendwo Anders steht.Ich glaube Stefan ist zu gutmütig, oder er findet es nicht darum Wert, Anzeigen zu erstatten, weil in dem Falle müsste er jeden Tag zu den Gerichten laufen.
    Man braucht sich da nur mal umsehen, (googeln) , ich nenne mit Absicht keine Blognamen, weil es nicht dienlich ist Leute auf solche Seiten zu schicken, mir reicht es schon, wenn jedes Posting von hier übernommen wird..

  50. wenn jedes Posting von hier übernommen wird.., nicht nur meine , werden in die Blogumlaufbahn geschossen, es betrifft viele andere User hier auch..

  51. @ PFS

    Sehr gut, was Ihr konkret und aktiv gemacht habt! Weiter so!

    Euch fehlt wohl noch das theoretisch belastbare Konzept. Insoweit sehe ich leider nur Redensarten.

    Ihr liegt nur eher zufällig richtig (soweit man Eure Ansichten überhaupt beurteilen kann).

    Das sage ich, nachdem ich Eure Website studiert habe.

    http://patriotischesforumsueddeutschland.wordpress.com/

    Freiheit statt Sozialismus.

  52. @ alle

    Auch bin entschieden dagegen, daß man die Meinungsfreiheit über Gebühr einschränkt.

    Aber man sollte den Gegner mit seinen eigenen Waffen schlagen, ihn in die Fallen tappen lassen, die er für andere gelegt hat. 😉

    Der § 130 StGB und einiges mehr paßt z.B. wunderbar auf den Koran und seine Haßprediger. 😉

  53. Im Knast kann er sich ja seinen,

    Schützlingen anschließen.

    HAHAHAHA

    Der muss dämmlich aus der Wäsche geschaut haben

    als das Urteil gesprochen wurde.

  54. Bin fest davon überzeugt, das wir uns noch umgucken werden…
    Ich rechne fest mit einem EU-weiten Kritik-Verbot gegen den Islam… Irgendwann…bestimmt…

  55. Es könnte sich um den Blogger von Duckhome handeln. Aber das ist nur eine Vermutung.

  56. Ich kann die Freude über das Urteil nicht verstehen. Genausowenig die damalige Freude über das „Forum-Urteil“ gegen den Niggemeier.
    Das sind Urteile die der Meinungsfreiheit überhaupt nicht guttun. Wenn ich Dinge über jemanden behaupte, die nicht den faktisch nicht den Tatsachen entsprechen, OK. Aber bei der Schmähkritik geht es nicht um den Vorwurf der Inhalt sei falsch, sondern es gehe dem Kritiker nicht um eine inhaltliche Auseinandersetzung. Das ist Wahnsinn Richter dies entscheiden zu lassen.
    #14 IchDoch ist zum Beispiel auf einem gefährlichen Pfad. Wenn ich einen Unterschied mache zwischen meiner und deiner Meinungsfreiheit. Das muss doch jedem klar sein.

    Und zu #15 Echn Aton:
    Ich glaub du hast nicht verstanden was Rassismus ist. Natürlich kann ich jemandem mit Recht Rassismus vorwerfen ohne überhaupt dem Begriff Rasse beim Menschen eine sinnvolle Bedeutung zuzugestehen. Dass du meinst, Islam sei keine Rasse, klingt im Umkehrschluss schon als würdest du glauben es gäbe unterschiedliche menschliche Rassen, was meiner Meinung nach mindestens der Einstieg zum Rassismus ist.

    Abschliessend gesagt: Ich finde es lächerlich, wie hier im Zuge des Karrikaturenstreits ständig Voltaire/Evelyn Beatrice Hall zitiert wird und dann allgemein ein Fass auf zumachen wenn einer wegen Äusserungen von was auch immer, in den Knast geht.

  57. @ #68 blahblahblah

    Verstehe deine Kritik gar nicht…
    Ich spreche mich klar gegen fortwährende Beleidigungen aus… Wo siehst Du da ein Problem?
    Das hat mit Meinungsfreiheit nicht das Geringste zu tun!

  58. #68 blahblahblah (04. Mai 2008 20:19)

    Dur trägst Deinen Namen zu recht.

    Ich mache sehr wohl ein Faß auf, wenn das linke, moslemische und feminazistische Lausepack in den Knast wandert. 🙂

    Unterdrückung der Meinungsfreiheit ist keine Einbahnstraße!

  59. #62 Ratio

    Danke danke. Wir sind ja noch jung.
    Die „Eigenwerbung“ unterbleibt natürlich nicht, da Kontakte wichtig sind.

    Zum Thema: Beleidigungen in die Richtung „Nazis, Rassisten etc.“ sollten ruhig bestraft werden. Mit freier Meinungsäußerung hat das nichts mehr zu tun.

  60. #71 PFS: Höre mir soeben die Rede Jörg Uckermanns auf Ihrem/Eurem Blog an. Vielen Dank dafür, die Rede ist bis jetzt sehr gut.

  61. @#25 eidens

    „Ich kann diesen Mist bald nicht mehr lesen. Was für eine gequirllte Schei…“

    WISO??? Iss doch Prima, wenn der Islambeschimpfer wieder Minister wird, und das wird er – trotz Ghadafi!

    Oder vielleicht eher wegen Ghadafi!

    Von niemandem lässt sich Berlusconi etwas vorschreiben!

    Ja und der Calderoli iss doch ein Prima Typ!

    „Einwanderern empfahl er, „nach Hause zu gehen, um in der Wüste mit Kamelen oder im Dschungel mit Affen zu sprechen“. Besonders hat es der bisherige Vize-Senatspräsident auf Muslime abgesehen. Vergangenen September drohte er, ein Schwein über ein Grundstück in Bologna zu führen, um den Bau einer Moschee zu verhindern.“ Leider blieb es wohl nur bei der Drohung!

    Die Empfehlung an die Einwanderer ist doch Erste Sahne!

    „Die Aufregung hat eine schlimme Vorgeschichte: Im Februar 2006 trat Calderoli im Staatsfernsehen Rai mit einem T-Shirt auf, das Karikaturen des Propheten Mohammed zeigte. Daraufhin kam es vor dem italienischen Konsulat der Stadt Bengasi zu schweren, offenbar von Islamisten befeuerten Protesten. Die libysche Polizei schoss, elf Menschen starben.

    Calderoli musste von seinem damaligen Amt als Reformminister zurücktreten. Später entschuldigte er sich und sprach von der „schlimmsten Nacht meines Lebens“. Seine vielen verbalen Entgleisungen rechtfertigte er aber damit, einer müsse die Drecksarbeit machen. „Ich bin nicht fremdenfeindlich, aber ich rede fremdenfeindlich daher. Wenn du gehört werden willst, musst du dick auftragen.“

    Ausgerechnet dieser Mann hat nun beste Aussichten, erneut Reformminister in Rom zu werden.“

    Ausgerechnet dieser Mann ist der beste Mann für diese Aufgabe!

    http://www.sueddeutsche.de/ausland/artikel/273/172761/print.html

    Ganz Europa wird vernünftig, nur die BRD driftet immer weiter nach Links!

    Spätestens 2013 muss eine Rechte Alternative auch im Bund zur Wahl stehen!

    Pro Deutschland dürfte dann um die 20% holen..

  62. In meinen Augen ein ganz, ganz schlimmes Urteil. Der Blogger hat, wie auf der Seite Akte-Islam zu erfahren ist, Ulfekotte lediglich „Rechtsextremismus“, „Rassismus“ und „Hetze gegen Muslime“ vorgeworfen und ihn als „Nazi“ bezeichnet.

    Wenn das Urteil Schule macht, können wir Islamkritiker vermutlich auch bald Knasturlaub machen.

  63. #73 Koltschak (04. Mai 2008 21:05)

    Ganz Europa wird vernünftig, nur die BRD driftet immer weiter nach Links!

    Kein Wunder.

    1933 vergessen?

    Der Sozialismus sitzt den Germanen tief in den Knochen.

  64. #71 PFS (04. Mai 2008 20:45)

    #62 Ratio

    Danke danke. Wir sind ja noch jung.

    „Jung“ ist kein Argument.

    Du siehst das sicher auch so.

    Die “Eigenwerbung” unterbleibt natürlich nicht, da Kontakte wichtig sind.

    Richtig. Gegen die habe ich ja nichts.

    Macht bitte bitte weiter so!

  65. Gratulation an PI!

    Heute über 300.000 Kommentare in PI!

    Glückwunsch! Gratuliere!

  66. “Ein deutscher Blogger, der dem Islam-Kritiker Udo Ulfkotte mehrfach unter anderem ‘Rechtsextremismus’, ‘Rassismus’ und ‘Hetze gegen Muslime’ vorgeworfen und ihn öffentlich ausschließlich wegen seiner Islam-Kritik als ‘Nazi’ bezeichnet hatte, muss nun für sechs Monate ins Gefängnis”,

    Recht so!

    Weiter so!

    Die Holländer haben ihren Geert, wir haben unseren Udo. Gottseidank ist noch nicht alles verloren.

  67. @x

    Sie Witzbold, warum sollen sich Leute dauernd als „Nazis“ und „Rassisten“ bezeichnen lassen wenn sie keine sind.

    Hier geht es um Kampfbegriffe die eine Wirkung auf das naiven Publikum haben. Nur gut wenn die Linken, Gutis ind Islamfreunde in Zukunft gezwungen sind an der Sache zu diskutieren.

  68. #72 Fenris

    ich finde die Rede einfach super! Das können sicher 90% des Volkes unterschreiben.
    Uckermann bringt die Fakten knallhart auf den Tisch.

    Bemerkenswert sein Zitat: „Das Erbe von Bundeskanzler Helmut Schmidt war die Gründung der Grünen, das Erbe von Bundeskanzler Gerhard Schröder war die Gründung der Linkspartei und das Erbe von Bundeskanzlerin Angela Merkel ist die Gründung einer rechtsdemokratischen Partei in Form der Pro-Bewegung“

    Absolut!

  69. #77 Ratio

    uns gibt es erst seit einem Monat und schon haben wir über 12.000 Klicks. Täglich besuchen uns mittlerweile seit einigen Tagen über 1000 Leute, heute sogar über 2000. Seit Tagen stellen wir jeden Tag einen neuen Zuschauerrekord auf. Wir wachsen und sind stolz darauf. Sobald die Anlaufphase vorbei ist, wollen wir uns vernetzen und z.B. Pro Sued aufbauen oder Aktionen starten.

  70. #75 x

    der Blogger hat Totschlag“argumente“ benutzt – gegen eine Person gerichtet. Dies machen wir nicht.

  71. #82 PFS: Ein Besucherzähler, wie PI ihn hat, wäre nicht schlecht, so dass man auch die Werte des jeweiligen Tages und die momentanen Betrachter sieht.

  72. #83 Fenris

    ich auch. 2009 kann ein super Jahr werden.

    LTW im Saarland (2004 NPD 4%…)
    LTW Thüringen (BTW NPD 4% der Erst und 3,7% der Zweistimmen)
    LTW Sachsen (LTW 04 NPD 9,2%)
    LTW Brandenburg (DVU 6%)
    Europawahl (niedrige Wahlbeteiligung, Frust…)
    Bundestagswahl (was machen die enttäuschten Konservativen?)
    Kommunalwahl B-W (Reps sind nach wie vor kommunal verwurzelt)

    und natürlich Kommunalwahlen in NRW. Der absolute Kracher.

  73. Nur gut wenn die Linken, Gutis ind Islamfreunde in Zukunft gezwungen sind an der Sache zu diskutieren.

    Richtig!

    Seit dem „sie“ gezwungen sind, gestalten sich Diskussionen zum Thema (***) recht einseitig. Der Islamist sagt nichts mehr, hat man ihn doch seines einzigen Mittels, der Stinkbombe, beraubt. Das wiederum stößt dem Guti auf und er verteidigt seinen, nun sprachlosen Musel, was wiederum dazu führt, dass man die ganze Blase nicht ernst nehmen kann und sie sich im religiösem Geschwafel mit den Linken, welche im Leben nicht unbedigt Gott zu ihrem Freund zählen, in schwalligen und schwülstigen Phrasendreschereien ergehen. Ein Schauspiel für all jene, die der Herr im Himmel mit Humor gesegnet hat.

    Ich danke Herrn Ulfkotte für seine Sturheit.

    (*Rechtsextremismus, *Rassismus, *Hetze gegen Muslime)

  74. #85 Fenris

    als Admin sieht man ihn. 😉

    Ich werde es aber einmal gegenüber meinen Partnern anregen. Technisch bin ich nicht so top drauf, das macht Organisator.

  75. Beim näheren Hinsehen kann ich wenig Positives bezüglich dieses Urteils finden.

    Ein zweischneidiges Schwert. Ich bin sicher die Gegenseite wird das Urteil nützen um Schneisen in die Blog/Forenszene zu schlagen.

    Die Beleidigungs- samt Anwaltsindustrie werden sich die Hände reiben.

  76. Zwar kenne ich nicht die Texte, die der Verurteilte geschrieben hat, trotzdem ist das Urteil nur zu begrüßen.

    Weiter oben schrieb jemand, der Täter habe Herrn Ulfkotte auch als „Nazi“ bezeichnet. Dies allein reicht meiner Meinung nach schon für eine Verurteilung aus. Wer andere leichtfertig und ungerechtfertigt als „Nazi“ bezeichnet, der verharmlost die echten Nazis und ihre Verbrechen und verhöhnt ihre Opfer.
    Weiter muß man anmerken, daß alles, was im „wirklichen“ Leben strafbar ist, auch im Internet strafbar ist. Jede Beleidigung, die im wirklichen Leben zu einer Anklage bzw. Bestrafung führen könnte/würde, kann auch im angeklagt werden, wenn sie im Internet begangen wird.

  77. @PFS: Meinungsfreiheit schön und gut, aber ich finde es doch etwas fragwürdig, wenn hier einzelne Kommentatoren ganz offen für rechtsextreme Parteien wie die NPD oder DVU werben. Für mich unterscheiden die sich nicht wirklich von der Linken und wären eine genauso große Katastrophe.

    Bei aller Liebe, die ganzen pro-Bewegungen mögen zwar vielleicht innenpolitisch richtige Ansätze haben (wobei sie auch da meiner Meinung nach über das Ziel hinaus schießen), aber wirtschaftlich sind das für mich absolute Blindgänger…

    Die CDU ist nach wie vor die Partei die ich wähle (auch wenn ich mit ihr unzufrieden bin) und ein Partei rechts von ihr kommt einfach nicht in Frage. Hier könnte man mal wieder Franz Josef Strauß zitieren.

    Zum Thema: finde dieses Urteil nicht gut. Wo liegt die Verhältnismäßigkeit zwischen diesem Fall und einer Körperverletzung oder einem Diebstahl? Ich kann zwar Ulfkotte verstehen sich zu wehren; Nazi oder Rassist ist schon eine heftige Verunglimpfung, aber deswegen sechs Monate Knast?? Gerade wo hier auch häufiger bedenkliche Äußerungen fallen, sollte man sich da mit der Euphorie zurückhalten.

    Off Topic: Übrigens ein positives zeichen aus der Provinz Santa Cruz in Bolivien: Die scheinen die Schnauze voll zu haben vom Sozialisten Evo Morales und haben sich jetzt für mehr Automie eingesetzt.

  78. Ich finde diese Hetzer widerwärtig.

    Die Tatsache aber, dass man für Beleidungen auf einem Blog ins Gefängnis kommen kann, macht mir übel.

    Ich sehe darin keinen Grund zum Frohlocken. Schon gar nicht für uns.

    Wer kennt schon die genauen Hintergründe?
    Der Typ ist mehrfach vorbestraft, was macht der noch hier in Deutschland?

    Das könntze sich ganz schnall als Phyrrus-Sieg erweisen.

    Ein vorbestrafter Moslem wandert für 6-Monaten in den Knast, dafür dann demnächst hunderte Islamkritiker.

    Wegen einer blossen Meinungsäusserung wie „Ulfkotte ist ein Nazi“ sollte niemand in einem freien Land eingesperrt werden. Wer jetzt jubelt, dem wird das Jubeln bald im Halse steckenbleiben. Aber wer weiss was die wahren Hintergründe sind, ob es direkte Drohungen gab, wie die Vorgeschichte war oder was auch immer…

  79. Reps, DVU und ganz besonders die NPD sind für mich keine Parteien, die meine Interessen vertreten, das sind Antisemiten, die mit den Palis packtieren und die BRD, so wörtlich abwickeln wollen.
    Die Rechtsaussenparteien bekommen niemals meine Stimme und ich werde sie auch niemals unterstützen.

  80. im Übrigen:
    Sehr schön Herr Ulfkotte, dafür, dass sie den Beweis angetreten haben, dass es in Deutschland noch Gerechtigkeit geben kann.

  81. @antichavista y antimorales

    Zum x-ten Mal, der Mann/die Frau ist offenbar vorbestraft evtl. auf Bewährung.

    >Bei aller Liebe, die ganzen pro-Bewegungen mögen zwar vielleicht innenpolitisch richtige Ansätze haben (wobei sie auch da meiner Meinung nach über das Ziel hinaus schießen), aber wirtschaftlich sind das für mich absolute Blindgänger…

    Ja, mir sind die Pro-Bewegungen auch zu sozialistisch/antikapitalistisch aber trotzdem wählbar, schliesslich sehen diese Wirtschaftspolitik nicht als ihre Kernkompetenz an.

    Ich lebe in NRW und kann Sonntags immer noch nicht im Waschsalon meine Wäsche waschen, trotz FDP Regierungsbeteiligung – und das ist nur ein Beispiel von vielen. Mit Pro-NRW in der Regierung könnte ich wahrscheinlich immer noch keine Wäsche am Sonntag waschen, aber Pro-NRW würden zumindest den Islam-Kuschelkurs beenden.

    @CH4200

    “Ulfkotte ist ein Nazi” ist eben keine Meinungsäusserung, sowas dürfen sie nur behaupten wenn sie dafür gerichtsfeste Beweise haben.

  82. Also für alle, die in dem Urteil eine Art juristische Zensur aufkommen sehen.
    Dies ist überhaupt nicht der Fall!
    Es ist eher eine Art Notwehr oder Notbremse.
    Stellt euch doch mal vor, ihr würdet namentlich in diversen Blogs einfach mal so als Kinderschänder genannt werden. Nur so mal, weil die Blogbetreiber euch so gern haben. Über google etc. kursiert bald diese Falschinfo im ganzen Netz.
    Schön, was?

    Es gab Zeiten, wo solchen dreisten Lügnern wegen übelster Nachrede einfach die Zunge abgeschnitten wurde. Ulfkotte mußte sich wehren und ich kann jedem nur empfehlen, nicht einzustecken, sondern auszuteilen.

    Freie Meinungsäußerung darf nicht mit persönlicher Diffamierung verwechselt werden.

  83. @nonconformicus

    Gutes Beispiel!

    Nur weil „Nazi“ von vielen Linken inflationär gebraucht wird ist dieser Begriff noch lange nicht harmlos.

  84. @96 + 97

    Das sehe ich auch so. Schließlich haben die Nazis versucht, das europäische Judentum auszurotten und einen Krieg mit zigmillionen Toten angezettelt. Deswegen ist der Vorwurf, ein Nazi zu sein, alles andere als harmlos. Von daher begrüße ich das Urteil und hoffe, dass es Bestand hat.

  85. #98 Vasil
    Aber eine Meinung kann noch so unsinnig sein, es bleibt eine Meinung.
    Der Vergleich weiter oben mit „Kinderschänder“ passt z.B. nicht, dass ist man wenn es einem bewiesen wurde oder man ist es nicht. Also Tatsache oder halt nicht. Bei „Nazi“, „Rassist“ und „Hetzer“ bspw. sehe ich die Sache anders.

  86. #98 Vasil
    @96 + 97

    Der Nazi-Vorwurf inklusive Verbreitung des Vorwurfs im Internet ist der ultimative Existensvernichter schlechthin. Warum? Personalchefs googeln heutzutage bei Neueinstellungen gerne im Internet, weil sie wissen wollen was die Leute so privat anstellen. Jetzt stellt euch mal vor, da kommen mit eurem Klar-Namen haufenweise Hits mit dem Vorwurf du bist ein Nazi. Das bedeutet dein Karriere-Aus, denn der Personalchef wird sich nicht die Mühe machen nachzuprüfen ob die Vorwürfe stimmen oder nicht. Der nimmt einfach die nächte Bewerbung vom Stappel. Deshalb ist ein halbes Jahr Knast durchaus gerechtfertigt. Und aus diesem Grund kann ich nur jedem raten, nie den Klarnamen benutzen im Netz.

  87. @#96 nonconformicus

    Korrekter Beitrag.
    „Beleidigungen“ sind mir persönlich egal, daß läßt sich bedarfsweise kontern oder ignorieren, aber Verleumdung ist korrekterweise eine Straftat. Wenn ich sage, Sigmar Gabriel ist ein Lügner, Betrüger und Meineidschwäörer, kann ich das selbstveständlich belegen, wenn ich ihn als Kinderschänder oder Heroinabhängigen bezeichne, verleumde ich ihn, weil ich es nicht beweisen kann.

    Verleumdung = schädigende Lüge,
    egal, ob im Internet oder im „richtigen“ Leben.

    Ich sage: Wahrheit ist viel krasser als Verleumdung.

    Gabriel hat in der gleichen Woche, in der er seinen Minister-Amtseid beschworen hat, in Braunschweig einen Meineid geschworen wg. eines 100.000€-Deals mit Nuttenpeter HartzIV.

    Gabriel = Bundesumweltlügner.
    Das ist KEINE Verleumdung.

    Den wack’ren Dr. Udo Ulfkotte als „Nazi“ zu bezeichnen, ist – neben Verleumdung – schlicht hirnrissig.

    Der Terrorexperte ist islam- und insb. mohammedanerbruderschaftskritisch (!, „Der Krieg in unseren Städten“), was ihn reinwäscht von jedem konstruierten National-Sozialismus-Verdacht.

    HIermit sollte der ABWEGIGE National-Sozialismusvorwurf gegen Freiheitskämpfer und Demokraten endlich abschließend aufgeklärt sein:

    Hitlers und HImmlers bester Mohammedanerkumpel: Husseini, der Großonkel vom Terrorführer Arafat.

    Wer den Islamfaschismus und die Moslembruderschaft kritisiert, KANN kein „Nazi“ sein.

  88. Zur Standardlüge ‘Hetze gegen Muslime’
    bei Kritik an der islamischen Ideologie, 1.) „Hetze“ ist kein Straftatbestand, und 2.) „Zurückhetzen“ / Kontern ist unbedingt straffrei.

    Also sprach ich: „Tiefgläubige Korananbeter sind noch viiiel abscheulicher als Juden und Christen!!“

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

    Korananbeter sind schmuddelig!!

    Sure 9:28 „O die ihr glaubt! wahrlich, die Götzendiener sind unrein.“

    „Hetze gegen Muslime“??
    Einfach mal in den Koran schauen.

  89. @99 blablablah

    Von jemandem zu behaupten, er sei ein Nazi, ist für mich eine Tatsachenbehauptung. Abgesehen davon findet das Recht auf freie Meinungsäußerung unter anderem Grenzen im Recht auf die persönliche Ehre.

  90. Augsburger Allgemeine (Auszug):

    „Imam droht 13-Jährigem mit Prügel und der Hölle …

    Amtsrichterin Gabriele Buck betonte gestern ausdrücklich, dass dieses Urteil mit der Religionsausübung nichts zu tun habe, sondern ausschließlich damit, dass jemand einen anderen mit Gewalt daran hindern wollte, etwas Bestimmtes zu tun.

    So waren die Prozessbeteiligten gestern meilenweit von einem religiös motivierten Verfahren entfernt. Es ging ausschließlich um den Vorwurf der Nötigung, derer sich der Imam schuldig gemacht haben soll, als er angeblich den 13-Jährigen mit Schlägen bedroht hatte. Damit nicht genug: Er soll den Buben auch mit der Drohung eingeschüchtert haben, er werde in die Hölle kommen, wenn er noch einmal in den evangelischen Religionsunterricht gehe.

    Der Bub hatte zusammen mit einem Freund aus reinem Interesse freiwillig den evangelischen Religionsunterricht an der Pfuhler Realschule besucht und daran offenkundig Gefallen gefunden. Als er urplötzlich dem Religionsunterricht fernblieb, erkundigte sich die Lehrerin nach den Hintergründen und erfuhr, dass der Junge vom Imam bedroht worden sei. Ähnliches hatte auch ein Freund des Buben geschildert.

    Ins Rollen kam das Verfahren, als die Religionslehrerin in einer Diskussionsrunde im Anschluss an eine Autorenlesung in der Ulmer Buchhandlung Gondrom von den Aussagen des Schülers erzählte.

    Religionsfragen außen vor

    Der Sachbuchautor Udo Ulfkotte hatte dort sein neues Buch „Heiliger Krieg in Europa“ vorgestellt, in dem er zu belegen versucht, wie die Muslimbruderschaft mit illegalen und legalen Mitteln die westliche Kultur zerstöre und die Islamisierung Europas anstrebe.

    Der Imam seinerseits wies jegliche Verdächtigung der Einflussnahme von sich, erklärte gar, er habe den Buben im Gegenteil zur Teilnahme am evangelischen Religionsunterricht in der Pfuhler Realschule „ermuntert“,
    damit er etwas über andere Religionen erfahre. Diese Version erschien dem Gericht wie auch den Staatsanwalt eher abwegig, weshalb der Islamgelehrte wegen Nötigung verurteilt worden war. …

    http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Bayern/Artikel,-Imam-droht-13-Jaehrigem-mit-Pruegel-und-der-Hoelle-_arid,1212391_regid,2_puid,2_pageid,4289.html

  91. Im Mohammedanismus immer wiederkehrende Motive: Kleinej Mädchen und Köpfe abhacken.

    @PI: Dieser wohlrecherchierte Text wäre ggf. einen Beitrag wert:

    http://www.cicero.de/97.php?ress_id=1&item=324

    Kopf ab im Namen Allahs
    von Udo Ulfkotte

    Warum trennen islamistische Terroristen ihren Opfern den Kopf ab? Die jüngsten Fälle brutaler Hinrichtungen im Irak haben in der rund 1400-jährigen Geschichte des Islam zahlreiche Vorbilder. …

  92. #102 Philipp

    Kannst du mir dafür einen Primärquelle nennen?

    Bisher konnte das niemand.

    Denn: Gordon Williamson schreibt in seinem Buch – Die SS, Hitlers Instrument der Macht: Die Geschichte der SS, von der Schutzstaffel bis zur Waffen-SS

    das Himmler vorallem die moslemischen SS Divisionen als minderwertig, was sie im militärischen Sinne auch wirklich waren, ansah und deshalb keine der fremdländischen Divisionen als vollwertige SS Divisionen annahm. Diese waren nur Divisionen der Waffen-SS, keine vollwertigen Divisionen.

    Das gleiche ist zu lesen im Kriegstagebuch des OKW.

    Dies gilt z.B. für diemilitärisch unnützen, ungebildeten, brutalen und aufständischen Einheiten der Divisionen Handshar und Skanderbeg.

    Es gibt Protokolle, in denen moslems als Verbündete im Nahen Osten gegen die Briten und Franzosen angesehen wurden, allerdings waren nach meinen Quellen, alle großen Nazis der ansicht, das Moslem einfach nur Untermenschen seien. Höchstens noch zu Hiwidiensten zu gebrauchen.

    Während baltische und russische Freiwillige noch nach volksdeutschen Wurzeln durchsucht wurden und je nachdem den volksdeutschen SS Divisionen zugeordnet wurden, wurde bei den eindeutig slawischen Divisionen immer darauf geachtet, das diese eben keinen vollwertigen SS Divisionen seien.

  93. #93 Psagot (05. Mai 2008 12:12)

    Reps, DVU und ganz besonders die NPD sind für mich keine Parteien, die meine Interessen vertreten, das sind Antisemiten, die mit den Palis packtieren und die BRD, so wörtlich abwickeln wollen.

    —-

    Interessante Behauptung – die Reps sind Antisemiten, die mit den Palis paktieren
    (oder doch packtieren?) und wollen die BRD – so wörtlich – abwickeln?

    Gibt’s dafür auch eine Quelle?

Comments are closed.